A01435_A01436_ Strada EE Manual DE

A01435_A01436_ Strada EE Manual DE
E E
DE
S T R A D A
STRADA EE
Betriebsanleitung V1.0 - 02/2014
HANDMADE IN FLORENCE
Kapitel
La Marzocco S.r.l.
1. Allgemeine Hinweise und Sicherheitsvorschriften
S. 3
2. Definition der Beschriebenen Modelle
S. 5
3. Installation
S. 8
4. Inbetriebnahme und Brühen von Kaffee
S. 12
5. Zubereitung von Anderen Heiβen Getränken
S. 15
Tel.: +39 055 849 191
Fax: +39 055 849 1990
6. Instandhaltung und Regelmäßige Reinigung
S. 16
Club La Marzocco
7. Außerbetriebnahme und Abrüstung
S. 18
8. Planmäßige Wartungsarbeiten und Kontrollen
S. 19
9. Anleitung zur Software-Programmierung
S. 20
Wir gratulieren Ihnen zum Kauf einer Espressomaschine La Marzocco!
Sie können nun Mitglied beim Club La Marzocco werden, d.h. einer Website, die den stolzen
Besitzern und Liebhabern vEIN La MarzoccoMaschinen gewidmet ist.
Melden Sie sich an unter www.lamarzocco.
com/club
Sie müssen dazu die Seriennummer der Maschine angeben. Weitere InformatiEINen finden Sie auf der Website
www.lamarzocco.com/club/help.php
DE
Vorhandene Zertifizierungen:
Via La Torre 14/H
Località La Torre
50038 Scarperia
(Florenz) - ITALIEN
www.lamarzocco.com
[email protected]
1. Allgemeine Hinweise und Sicherheitsvorschriften
1) Diese Betriebsanleitung ist wesentlicher
Bestandteil des Produkts und muss allen
Verbrauchern ausgehändigt werden. Die Verbraucher sind gebeten, den Inhalt dieser Anleitung aufmerksam zu lesen , da sie wichtige
Informationen bezüglich der Sicherheit bei
Installation, Betrieb und Wartung enthält.
Die vorliegende Anleitung muss sorgfältig
aufbewahrt werden und für weiteres Nachschlagen, sowie für jeden neuen Betreiber
der Maschine zur Verfügung stehen.
2) Sicherstellen, dass das Produkt unversehrt
ist. Die Verpackung auf Anzeichen prüfen, die
auf eine Beschädigung der Maschine schließen lassen.
3) Nach vorsichtigem Auspacken den einwandfreien Zustand der Maschine prüfen.
Im Zweifelsfall auf die weitere Installation verzichten und sofort Kontakt mit dem
Händler oder dem Verkäufer aufnehmen,
der für die Entsendung von Fachpersonal
sorgen wird, das zum Arbeiten an der Maschine ermächtigt ist.
4) Die Verpackungsteile (Schachteln, Beutel,
Polystyrol usw.) darf nicht in der Reichweite
von Kindern liegen gelassen werden, da es
eine Gefahrenquelle darstellen kann. Das Verpackungsmaterial darf nicht in der Umwelt
freigesetzt werden.
5) Kontrollieren, dass die auf dem Typenschild
angegebenen Daten mit denen des Stromnetzes übereinstimmen, an dem die Maschine
angeschlossen werden soll.
6) Die Installation der Maschine muss aufgrund der lokalen Gesetze und Vorschriften
für Elektro- und Wasseranschlüsse vorgenommen werden. Außerdem muss die Installation
unter Einhaltung der Anweisungen des Herstellers durch zugelassenes und qualifiziertes
Fachpersonal ausgeführt werden.
7) Falsche Installation kann zu Personen-,
Tier- und Sachschäden führen, für die der
Hersteller keinesfalls haftet.
8) Der sichere elektrische Betrieb dieses Geräts ist nur gewährleistet, wenn ein korrekter
Anschluss an das Stromnetz unter Einhaltung
der lokalen, nationalen und internationalen
Gesetze und Sicherheitsvorschriften insbesondere im Hinblick auf die Erdung hergestellt wird.
Es muss sichergestellt werden, dass die Erdung
ordnungsgemäß ausgeführt wird, da dies für
die Sicherheit von ausschlaggebender Bedeutung ist. Den Anschluss von qualifiziertem
Personal überprüfen lassen.
9) Es muss sichergestellt werden, dass die
Leistung der vorhandenen Elektroanlage für
die maximale Stromaufnahme des Geräts geeignet ist. Diese ist auf dem Typenschild der
Espressomaschine angegeben.
10) Von der Verwendung von Adaptern,
Steckdosenleisten und/oder Kabelverlängerungen ist abzuraten.
Sollte dies nicht vermeidbar sein, muss sichergestellt werden, dass das verwendete
Material mit den Gesetzen und den lokalen,
nationalen und internationalen Sicherheitsvorschriften konform ist. Es muss darauf geachtet werden, dass die auf den Adaptern
und Kabelverlängerungen angegebene Spannung, Leistung und Stromaufnahme nicht
überschritten wird.
11) Dieses Gerät darf ausschließlich für den
Zweck verwendet werden, für den es ausdrücklich entwickelt und gebaut wurde. Jede
andere Verwendung ist als unsachgemäß und
daher als gefährlich zu betrachten.
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die
durch unsachgemäße oder vernunftwidrige
Verwendung des Geräts zustande kommen.
Diese Maschine darf nicht in einer Küche installiert werden.
12) Die Verwendung aller elektrischen Geräte
erfordert die Einhaltung einiger Grundregeln.
Insbesondere:
• Das Gerät keinesfalls mit nassen oder
feuchten Händen oder Füßen berühren;
• Das Gerät nicht barfuß betreiben;
DE
ACHTUNG
DIESES GERÄT IST NUR FÜR DEN GEWERBLICHEN EINSATZ BESTIMMT UND SOLLTE
DORT INSTALLIERT WERDEN, WO IHR GEBRAUCH UND IHRE WARTUNG AUF GESCHULTES PERSONAL BEGRENZT SIND.
KINDER DÜRFEN DIE MASCHINE NICHT BETREIBEN UND AUCH NICHT DAMIT SPIELEN.
3
• Keine Verlängerungen in Badezimmern
verwenden ;
• Den Gerätstecker keinesfalls am Kabel
aus der Steckdose ziehen;
• Das Gerät darf keinen Wettereinflüssen
(Regen, Sonne usw.) ausgesetzt werden;
• Kindern bzw. Personen, die dazu nicht die
notwendigen Fähigkeiten besitzen, darf
die Bedienung dieses Geräts nicht gestattet werden;
• Das Bedienfeld nicht mit nassen Tüchern
reinigen, da es nicht wasserdicht ist.
ACHTUNG
DIE ESPRESSOMASCHINE MUSS
WAAGERECHT AUF EINEM TISCH MIT
EINER HÖHE VON MEHR ALS 80 CM VOM
BODEN AUFGESTELLT WERDEN.
13) Bevor Instandhaltungs- und/oder Reinigungsarbeiten vorgenommen werden, den
Hauptschalter der Maschine auf “0” bzw.
“OFF” stellen und die Stromversorgung unterbrechen, indem der Stecker aus der Steckdose gezogen oder der Hauptschalter der Anlage abgeschaltet wird. Bei Reinigungsarbeiten
müssen strikt die in dieser Anleitung enthaltenen Vorschriften eingehalten werden.
DE
14) Bei Störungen oder Ausfall des Geräts
muss die Stromversorgung unterbrochen
werden (wie im vorstehenden Punkt beschrieben) und der Hahn der Wasserversorgung geschlossen werden. Nicht versuchen,
das Gerät selbst zu reparieren. Ausschließlich
4
ACHTUNG
qualifiziertes, zugelassenes Fachpersonal damit beauftragen. Eine eventuelle Reparatur
des Geräts darf ausschließlich vom Hersteller
oder einer von diesem zugelassenen Kundendienststelle unter ausschließlicher Verwendung von Originalersatzteilen vorgenommen
werden. Die mangelnde Einhaltung der obigen Vorschriften kann die Sicherheit des Geräts beeinträchtigen und führt in allen Fällen
zur Hinfälligkeit des Garantieanspruchs.
WIE BEREITS IN DEN VORHERGEHENDEN
HINWEISEN ERWÄHNT ÜBERNIMMT DER
HERSTELLER KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN AN
GEGENSTÄNDEN, TIEREN UND/ODER PERSONEN,
WENN DIE MASCHINE NICHT GEMÄSS DER IN
DIESEN BETRIEBSANLEITUNGEN ENTHALTENEN
ANLEITUNGEN INSTALLIERT WURDE UND
WENN SIE NICHT FÜR DEN ZWECK FÜR DEN SIE
ENTWORFEN WURDE (ZUBEREITUNG VON KAFFEE
UND HEISSEN GETRÄNKEN)VERWENDET WIRD .
15) Bei der Installation des Geräts muss
aufgrund der einschlägigen Sicherheitsvorschriften ein allpoliger Schalter vorgesehen
werden, dessen Schmelzsicherungen für die
Leistung der anzuschließenden Maschine geeignet sind.
DIESE MASCHINE IST NICHT FÜR DIE
VERWENDUNG IM FREIEN BESTIMMT. ES
DÜRFEN KEINE WASSERSPRITZER ZUR
REINIGUNG DER MASCHINE VERWENDET
WERDEN, EBENFALLS SOLLTE SIE NICHT IN
UMGEBUNGEN AUFGESTELLT WERDEN, IN DENEN
WASSERSPRITZER VERWENDET WERDEN.
16) Um eine gefährliche Überhitzung zu vermeiden muss das Versorgungskabel der Maschine vollständig ausgerollt werden.
ACHTUNG
1) ABMESSUNGEN UND GEWICHT
DER REIHE STRADA EE
A
B
17) Die Ansaug- und Kühlungsgitter nicht verschließen. Den Tassenwärmer keinesfalls mit
Tüchern oder dergleichen bedecken.
18) Das Elektrokabel der Maschine darf nicht
vom Betreiber ausgetauscht werden. Im Schadensfall die Maschine abschalten und vom
Stromnetz trennen, indem der Stecker aus
der Steckdose gezogen oder der Hauptschalter abgeschaltet und die Wasserversorgung
abgesperrt wird. Der Austausch des Stromkabels darf ausschließlich von qualifizierten
Fachleuten vorgenommen werden.
C
STRADA EE
2 gr.
3 gr.
A [mm]
800
1000
B [mm]
675
675
C [mm]
475
475
GEWICHT [kg]
70
91
2. Definition der Beschriebenen Modelle
Die vorliegende Betriebsanleitung bezieht sich ausschließlich auf die folgenden Modelle aus unserer Produktion:
STRADA EE 3 elektronisch gesteuerte Brühgruppen: 3EE
8
5
2
7
3
6
10
1
12
4
12
4
12
4
13
Abb. 1 - Modelle EE - 2 und 3 Brühgruppen
11
8
9
Legende
1
Hauptschalter
2
Druckmesser (Dampfwasser)
3
Druckmesser (Brühwasser)
4
Brühgruppen
5
Encoder
6
Heißwasserschalter
7
Digitaldisplay
8
Dampfrohr
9
Dampfknebel
10
Heißwasserrohr
11
Ausziehbarer Sammelkasten
12
Manueller Brühpaddelhebel
13
Heißwassermischventil
Weitere Informationen über Elektronik,
Tastatur und Software-Programmierung sind
der Anleitung zur Software-Programmierung zu
entnehmen.
DE
9
5
1) Allgemeine Beschreibung
Die Maschine ist mit 2 oder 3 Brühgruppen
lieferbar und besteht im Wesentlichen aus
folgenden Teilen:
• Hilfskessel (Erzeugung von Dampf und
Heißwasser);
• Hauptboiler für das Aufbrühen von Kaffee;
• Brühgruppen;
• Gehäuse;
• Elektropumpe.
2) Beschreibung der einzelnen
Maschinenteile
• Dampfkessel
Dieser besteht aus einem zylindrischen
Edelstahlgehäuse, dessen Länge sich je nach
Anzahl der Brühgruppen ändert. Er wird mit
Wasser bei einem Druck von 3 bar geprüft
und ist für einen normalen Betriebsdruck
von 1,5 bar ausgelegt. Je nach Anzahl der
Brühgruppen weist der Dampfkessel die
nachstehend aufgeführten Volumen und
installierten Leistungen auf:
2 Brühgruppen
3 Brühgruppen
8,2 Liter 3000 Watt
11,8 Liter 4000 Watt
DE
An den beiden Enden des zylindrischen
Gehäuses sind die Deckel angebracht, in
denen sich wiederum die Aufnahmen für
die elektrischen Widerstände zum Erhitzen
des Wassers und zur Erzeugung des Dampfs
befinden. Diese gestatten das Erreichen
des Betriebsdrucks in ca. 25 Minuten. Die
Aufrechterhaltung dieses Drucks wird durch
einen Druckwächter gewährleistet. Am
Dampfkessel sind verschiedene Anschlüsse
für die Sicherheitsvorrichtungen, für
6
Heißwasser und Dampf, sowie für die
Versorgung angebracht.
Hergestellt aus AISI 300 Edelstahlrohr.
Die
Erwärmung
erfolgt
über
ein
Tauchheizelement.
• Betriebsdruck
von
1.3-1.5
bar,
automatisch von einem Druckschalter
oder Temperaturfühler gesteuert, so
eingestellt, dass sich der HeizelementVersorgungskreis bei 1.5 bar öffnet und
bei 1.3 bar schliesst.
• Der Druck wird über einen Druckmesser
mit Skala von 0 bis 2 bar angezeigt.
• Sicherheitseinrichtung, basierend auf
einem mechanischen Expansionsventil
mit entgegenwirkender Feder, eingestellt
auf 1.8 bar.
• Probelauf: hydraulischer Test bei 4.5 bar
auf kleinen betriebsfertigen Kesseln in
unserem Werk durchgeführt;
• Kaffeekessel
Der Kaffeekessel besteht aus einem
zylindrischen Behälter aus AISI 300 Edelstahl.
Einer pro Gruppe (Warmwassererzeuger zum
Kaffeebrühen).
Jede Einheit wird einem Hydrauliktest bei
einem Druck von 18 bar unterzogen und
besitzt einen Betriebsdruck von 9 bar.
Nachfolgend eine Liste der Nutzvolumen
und Anschlussleistungen je nach Anzahl der
eingebauten Gruppen:
2 Gruppen 2 x 1,3 Liter
3 Gruppen 3 x 1,3 Liter
2 x 800 Watt
3 x 800 Watt
Die Abdeckungen sind an beiden Enden des
zylindrischen Behälters installiert und auf
einer davon befindet sich das Gehäuse für die
Wasserheizelemente. Die Temperatur des
Kaffeekessels wird durch einen elektronischen
Temperaturregler (PID) mit einer Genauigkeit
von 0.2°C erhalten. Die Brühgruppen sind am
Kessel installiert.
Hergestellt aus einem AISI 300 Edelstahlrohr.
Die
Erwärmung
erfolgt
über
ein
Tauchheizelement.
• Betriebstemperatur 95°C (verstellbar),
automatisch durch einen elektronischen
Temperaturregler mit 0.2 °C Genauigkeit
gesteuert. Betriebsdruck von 9 bar,
mechanisch
von einer speziellen Verdrängerpumpe
entwickelt, die automatisch bei jeder
Kaffeebrühung aktiviert wird.
• Der Druck wird über einen
Druckmesser mit Skala von 0 bis 15 bar
angezeigt.
• Sicherheitseinrichtung, basierend auf
einem mechanischen Expansionsventil
mit entgegenwirkender Feder,
eingestellt auf 13.5 bar.
• Probelauf: Hydraulischer Test bei 18 Bar
auf kleinen betriebsfertigen Kesseln in
unserem Werk durchgeführt.
• Gehäuse
Das Gehäuse besteht aus lackiertem
Stahlblech und aus Edelstahl. Die Struktur
ist das Ergebnis spezieller Studien in Bezug
auf Ästhetik, Optimierung der Ergonomie für
den Bediener und Reduzierung möglicher
Schäden auf ein Minimum.
• Geräuschpegel
Der Geräuschpegel der Maschine liegt unter
70 dBA.
• Elektropumpe
Die an der Wasserzuleitung installierte
Rotationspumpe wird bei jeder Betätigung
der Brühgruppen in Betrieb gesetzt. Das
verbrauchte Wasser wird im Tank durch einen
Füllstandsensor automatisch nachgefüllt.
THE MOTOR PU
CLOSE TO THE MA
PLACE FOR MAI
ACCIDENTAL INT
THERE IS AN OP
DE
• Brühgruppen
Sie bestehen aus einem Edelstahlblock, auf
dem ein Siebträger angebracht ist, in den
die Kaffeedosis eingefüllt wird und aus dem
anhand eines Schnabels der fertige Espresso
nach Betätigung der entsprechenden Taste in
die darunter gestellte/n Tasse/n läuft.
7
220V
380V
1 X MARRON (PHASE)
1 X JAUNE & VERT (TERRE)
1 X GRIS (PHASE)
ATTENTION
1 X JAUNE & VERT (TERRE)
LA FIGURE CI-CONTRE DÉCRIT COMMENT
BRANCHER CHAQUE FIL À LA FICHE.
RESPECTER ÉGALEMENT LES NORMES
FÉDÉRALES, NATIONALES OU LOCALES
EN VIGUEUR.
1 X NOIR (PHASE)
3. Installation
MODELL/SERIE
NENNLEISTUNG
V/Hz
GRUPPE
(W)
2GR
AC220-240V/60Hz
AC208-240/60Hz
AC380/50Hz
3GR
AC220-240V/60Hz
AC208-240/60Hz
AC380/50Hz
STRADA EE
1 X GELB & GRÜN (ERDE)
210 mm
8,3 in.
250 mm
10 in.
20-22
23
12
1600
3000
4600
6400
25-29
30,5
16
2400
4000
6400
ABMESSUNGEN
ELEKTRISCHES
NETZKABEL (mm²)
FÜR DETAILLIERTE
INFORMATIONEN
SIEHE DIE
ACHTUNG
DIE MASCHINE MUSS DAUERHAFT AN EINE FESTE
VERKABELUNG ANGESCHLOSSEN WERDEN; ES WIRD
EMPFOHLEN, EINE FEHLERSTROMEINRICHTUNG (RCD)
MIT EINEM NENN-BETRIEBSSTROM, DER 30mA NICHT
ÜBERSCHREITET, ZU INSTALLIEREN.
ACHTUNG
ELEKTROANSCHLÜSSE
1 X BLAU (NEUTRAL)
1 X GELB & GRÜN (ERDE)
ACHTUNG
DIE NEBENSTEHENDE ABBILDUNG BESCHREIBT
DEN ANSCHLUSS DER EINZELNEN KABEL AN DIE
STECKDOSE. BITTE BEACHTEN SIE AUCH DIE
GELTENDEN REGIONALEN, STAATLICHEN BZW.
LOKALEN NORMEN.
DIESES GERÄT IST NICHT FÜR DEN GEBRAUCH DURCH
PERSONEN (EINSCHLIESSLICH KINDERN) MIT GEMINDERTEN
KÖRPERLICHEN, SENSORISCHEN ODER GEISTIGEN
FÄHIGKEITEN, MANGELNDER ERFAHRUNG UND KENNTNIS
BESTIMMT, ES SEI DENN, DIESE WERDEN BEAUFSICHTIGT
ODER IN DEN GEBRAUCH DES GERÄTES DURCH EINE
FÜR IHRE SICHERHEIT VERANTWORTLICHE PERSON
EINGEWIESEN.
∅100 BIS ∅120 mm
EMPFOHLENE LAGE DER
∅ 4 BIS ∅4,7 in.
ÖFFNUNG AM TRESEN
POTENCIA POTENCIA
POTENCIA
DIMENSION CABLE
INPUT
POTENCIA
NOMINAL NOMINAL CALDERA CALDERA
ALIMENTACIÓN
TOTAL
(A)
CAFE
VAPOR
(W)
ELÉCTRICA (mm²)
V/Hz
2GR
3GR
AC220-240V/60Hz
AC208-240/60Hz
AC380/50Hz
16,7 in.
LEISTUNG
EINGANG DES STROMKABELS UND EINGANG DES
WASSERROHRS
AC220-240V/60Hz
AC208-240/60Hz
AC380/50Hz
425 mm EE
STRADA
LEISTUNG
1 X SCHWARZ (PHASE)
55 mm
2,1 in.
5,1 in.
GESAMTLEISTUNG
KAFFEEKESSEL DAMPFKESSEL
4600
ELEKTRISCHES NETZKABEL:
5 X KABEL 1 X BRAUN (PHASE)
380V
1 X GRAU (PHASE)
3 X KABEL 1 X BLAU (NEUTRAL)
220V
1 X BRAUN (PHASE)
MODELO/SERIE
GRUPO
130 mm
NENNEINGABE
(A)
4600
20-22
23
12
1600
3000
4600
6400
25-29
30,5
16
2400
4000
6400
CABLE ALIMENTACIÓN ELÉCTRICA:
5X
3X
1 X AZUL (NEUTRO)
1 X MARRON (FASE) 1 X AZUL (NEUTRO)
ALAMBRES 1 X GRIS (FASE)
ALAMBRES 1 X MARRON (FASE)
1 X AMARILLO & VERDE (TIERRA)
380V
220V
1 X AMARILLO & VERDE (TIERRA)
1 X NEGRO (FASE)
POR LOS DETALLES
VER LAS
Abwasser/abfluss
CONEXIONES
NETZKABEL
FÜR WASSERPUMPENMOTOR
ELÉCTRICAS
HAUPTSCHALTER UND
STROMANSCHLUSS
NETZSPEISEKABEL
GEFLOCHTENER
SCHLAUCH
ATENCION
LA FIGURA DE AL LADO MUESTRA COMO
CONECTAR CADA ALAMBRE A LA CLAVIJA.
RESPECTAR TAMBIÉN LAS NORMAS FEDERALES,
NACIONALES O LOCALES EN VIGOR.
HAUPTWASSERVERSORGUNGSVENTIL
WASSERFILTRATION/ENTKALKER
WASSERPUMPE
UND MOTOR
DE
140 mm
5,5 in.
8
LAGE DES
ABLAUFROHRS
ZUSÄTZLICHES NETZKABEL
FÜR WASSERPUMPENMOTOR
Abb. 2 - Installationsanleitung
GEFLOCHTENER SCHLAUCH
OPTIONALE WASSERPUMPE
UND MOTOR
ACHTUNG
BEI JEDER NEUEN INSTALLATION
MUSS DIE MASCHINE MIT EINEM NEUEN
ROHRLEITUNGSSATZ UND ENTSPRECHENDEN
DICHTUNGEN AUSGESTATTET WERDEN.
Kontrollieren, dass die Verpackung neben der
Maschine und den zugehörigen Brühgruppen
auch folgende Teile enthält:
• 1 x EINFACH- und 3 x DOPPEL-Siebträger
• 2 x EINFACH- und 4 x DOPPEL-Siebe
• 1 x Stopfer
• 1 x Blindsieb
• 1 x Reinigungsmittel
• 3x Schlauch aus Edelstahlgeflecht für
Wasseranschlüsse
• 1 x 1,5 m verstärkte Plastikrohrleitung für
Abfluss
• 1 x Schlauchschelle
• 1 x T-Stück
Um die Maschine installieren zu können, muss
folgendes vorhanden sein:
• Trinkwasserleitung mit 3/8“ Gas (BSP)
Absperrventil; (3/8” Druckanschluss für
USA und Kanada)
• Stromversorgung entsprechend den
technischen Daten der erworbenen
Espressomaschine:
• Einphasen-/Drehstromanschluss 220Vca 50/60 Hz mit Erdleiter, geschützter Buchse
und bauartgenehmigtem Schalter
• Einphasen- Stromanschluss 200Vca 50/60 Hz mit Erdleiter, geschützter Buchse
2) Wasseranalyse
und bauartgenehmigtem Schalter
• Drehstromanschluss 380Vca - 50/60
Hz mit Null- und Erdleiter, in der Nähe
des Tresens, auf dem die Maschine
installiert werden soll. Abschluss mit einer
geeigneten, geschützten 5-poligen Buchse
mit bauartgenehmigtem Schalter
• Ablassrohre.
Um sicher zu stellen, dass das in die
Maschine einlaufende Wasser den
vorgegebenen Parametern entspricht,
sind alle Maschinen von La Marzocco mit
2 Kits für die Wasseranalyse ausgestattet
(siehe Abbildung), die jeweils 6
HINWEIS:
• Das Trinkwasser-Absperrventil und die
Schalter der Stromanschlüsse müssen so
positioniert sein, dass sie vom Bediener
leicht und rasch erreichbar sind.
• Die Maschine muss eben auf einem Tresen
bei folgenden Umgebungsbedingungen
aufgestellt werden:
Umgebungstemp. min.: 5°C/41°F
Umgebungstemp. max.: 32°C/89°F
• Sofern die Maschine zeitweilig in einem
Raum mit Umgebungstemperatur unter
0°C/32°F aufgestellt wurde, muss vor der
ersten Inbetriebnahme der Kundendienst
gerufen werden.
• Der vom Wasserkessel erzeugte Druck
muss zwischen 2 und 6 bar liegen.
Messstreifen und eine Karte mit der
Gebrauchsanleitung enthalten.
Die
messbaren
Parameter
sind
Gesamtwasserhärte,
Eisengehalt,
freies
Chlor, Gesamtchlorgehalt, pH- Wert &
Gesamtalkalität, Chloridgehalt.
Der Test des Wassers muss vor dem Einlauf
in das verwendete Aufbereitungssystem
vorgenommen werden, um festzustellen,
ob die Parameter des in die Maschine
DE
1) Zubehör
9
einlaufenden Wassers innerhalb der von La
Marzocco empfohlenen Wertbereiche liegen.
Nach Ausführung dieser Tests kann bestimmt
werden, welches Filterungssystem sich am
besten eignet. Dazu sind die anhand des Kits
ermittelten Parameter auf unserer Website
“LA MARZOCCO WATER CALCULATOR” (http://
www.lamarzocco.com/water_calculator/)
einzugeben.
DE
3) Anschluss an das Wassernetz
Zum Anschluss der Maschine an das
Wasserversorgungsnetz, befolgen Sie die im
Kapitel Maschineninstallation aufgeführten
Anweisungen und beachten Sie dabei die
Angaben zu den Sicherheitsvorschriften für
Wasseranschlüsse im Installationsland der
Maschine. Um die korrekte und sichere Funktion
der Maschine sicherzustellen, ein ausreichendes
Leistungsniveau zu beizubehalten und somit
ein hochwertiges Getränk zu gewährleisten,
muss das einlaufende Wasser eine Härte
von über 9°f (90ppm, 5°d) und unter 15°f
(150ppm, 8,4°d), einen pH-Wert von 6,5 bis
8,5 und einen Chloridgehalt von weniger als 50
mg/l aufweisen. Die Einhaltung dieser Werte
gewährleistet höchste Leistungsfähigkeit der
Maschine. Sollte es nicht möglich sein diese
Werte einzuhalten, müssen entsprechende
Vorrichtungen einzubauen, die in allen Fällen
den einschlägigen nationalen Vorschriften
bezüglich der Trinkbarkeit des Wassers
eingehalten werden müssen.
Den
eventuellen
Wasserfilter/Entkalker
anhand eines der mitgelieferten Schläuche
aus Edelstahlgeflecht an das Trinkwassernetz
10
anschließen. Bevor die Wasserpumpe an die
Espressomaschine angeschlossen wird, Wasser
durchlaufen lassen, um eventuelle Rückstände
zu beseitigen, die sich in den Sitzen der
Hähne und Ventile ablagern und somit deren
Funktionstüchtigkeit beeinträchtigen könnten.
Den Trinkwasseranschluss der Espressomaschine
anhand eines der mitgelieferten Schläuche
aus Edelstahlgeflecht an den Wasserabfluss
anschließen. Dann den Einlauf der Wasserpumpe
an den Ausgang des eventuellen Filters/
Entkalkers anschließen (sofern ein solcher
installiert wurde).
Hinweis: Die Elektropumpe ist ausschließlich
für den Betrieb mit kaltem Wasser ausgelegt.
Sicherstellen, dass die Wasserversorgung stets
ansteht, während die Pumpe in Betrieb ist.
Andernfalls könnte Luft in den Kessel eindringen
und dadurch die Pumpe schädigen.
ACHTUNG
GEFÄHRLICHE SPANNUNG – VOR DEM
WARTEN VON DER STROMVERSORGUNG
TRENNEN.
ACHTUNG
DIE WASSERDRUCKVERSORGUNG MUSS
ZWISCHEN 4 UND 8 BAR LIEGEN.
WENN NICHT GENUG DRUCK VORHANDEN
IST IST ES RATSAM EIN ZUSÄTZLICHES
WASSERVERSORGUNGSSYSTEM ZU
VERWENDEN
3) Elektroanschluss
a) Versorgungskabel
ACHTUNG
VOR DER HERSTELLUNG DER
ELEKTRISCHEN ANSCHLÜSSE,
SICHERSTELLEN, DASS DIE BEIDEN
ZUGENTLASTUNGSVERBINDER FEST AM
MASCHINENKÖRPER BEFESTIGT SIND, UM
UNBEABSICHTIGTE BEANSPRUCHUNG AN
DEN STROMKABELN ZU VERMEIDEN.
• Dies ist das Hauptversorgungskabel, das die
gesamte Espressomaschine mit Strom versorgt.
Je nach elektrischen Merkmalen der erworbenen
Espressomaschine stehen verschiedene Arten
von Kabeln zur Verfügung:
• Dreipoliges Einphasen-Kabel 200/220Vca mit
Querschnitt 4/6/10 mm² oder AWG 12/10/8 (bei
Ausführungen mit UL- Zertifikat). Befestigung
an der Espressomaschine mittels Stecker mit
Kabeldurchführung
• Vierpoliges Drehstromkabel 220Vca mit
Querschnitt 4 mm² für Ausführungen mit
2, 3 und 4 Brühgruppen. Befestigung an
der Espressomaschine mittels Stecker mit
Kabeldurchführung
• Fünfpoliges Drehstromkabel 380Vca mit
Querschnitt 2,5 mm² für Ausführungen mit
2, 3 und 4 Brühgruppen. Befestigung an
der Espressomaschine mittels Stecker mit
Kabeldurchführung.
des
Motors
der
ACHTUNG
DIE MOTORPUMPE SOLL SICH NEBEN
DER MASCHINE AN EINEM ORT BEFINDEN,
DER LEICHT FÜR DIE WARTUNG, JEDOCH
NICHT FÜR UNBEABSICHTIGTE EINGRIFFE
ZUGÄNGLICH IST UND AN DEM EIN
OPTIMALER LUFTUMLAUF VORHANDEN
IST
Dies ist die Versorgungsleitung für den Motor der
Wasserpumpe. Die interne Elektronik schaltet
den Pumpenmotor nach Bedarf ein.
• Dreipoliges Kabel mit Querschnitt 1,5 mm²
oder AWG 16 (bei Ausführungen mit ULZertifikat). Befestigung an der Espressomaschine
mittels Stecker mit Kabeldurchführung
ACHTUNG
WECHSELN SIE DIE BENUTZTEN
SICHERUNGEN MIT SICHERUNGEN MIT
DERSELBEN GRÖSSE, DEMSELBEN TYP
UND DERSELBEN STÄRKE
F1 = 2A, 250V AUS.
4) Anschluss des Wasserablaufrohrs
Der
Anschluss
des
Ablaufs
der
Espressomaschine muss anhand des verstärkten
Kunststoffschlauchs
erfolgen,
der
zum
Lieferumfang gehört. Ein Ende des verstärkten
Kunststoffschlauchs am Ablaufanschluss auf der
linken Seite der Espressomaschine anschließen
und anhand der mitgelieferten Schlauchklemme
sorgfältig befestigen. Das andere Ende an
einer geeigneten Anlage zur Verwertung des
Abwassers anschließen.
Sollte eine solche Anlage nicht vorhanden sein
und dies aufgrund der lokalen Vorschriften
zulässig sein, so kann das abfließende Wasser
in einem eigenen Eimer gesammelt werden.
Eventuelle Verlängerungen des Ablaufschlauchs
müssen anhand von PVC- Schlauch mit Stahlkern
und geeigneten Schlauchklemmen ausgeführt
werden.
ACHTUNG
- NUR U.S.A. UND KANADA NICHT AN EINEN KREIS ANSCHLIESSEN,
DER MIT MEHR ALS 150V FUNKTIONIERT,
UM DIE ERDUNG AN JEDEM FUSS
AUSZUFÜHREN
ACHTUNG
DER HERSTELLER LEHNT JEGLICHE
HAFTUNG FÜR EREIGNISSE AB,
DIE DURCH DAS HERSTELLEN DER
ERDUNG ABWEICHEND VON DEN
GELTENDEN LOKALEN, NATIONALEN
UND INTERNATIONALEN BESTIMMUNGEN
UND GESETZEN ZUR ELEKTRIK
HERVORGERUFEN WURDEN, ODER
ANDERE ELEKTRISCHE BAUTEILE
FALSCH ANGESCHLOSSEN WURDEN.
ACHTUNG
UM BRUCH ODER LECKS ZU VERMEIDEN:
POSITIONIEREN BZW. LAGERN SIE DIE
KAFFEEMASCHINE NICHT AN ORTEN, AN
DENEN DIE TEMPERATUR DAS WASSER
IM BOILER ODER IM HYDRAULIKSYSTEM
FRIEREN KÖNNTE.
v
ACHTUNG
DIESES GERÄT IST NICHT FÜR DEN
GEBRAUCH DURCH PERSONEN
(EINSCHLIESSLICH KINDERN) MIT
GEMINDERTEN KÖRPERLICHEN,
SENSORISCHEN ODER GEISTIGEN
FÄHIGKEITEN, MANGELNDER
ERFAHRUNG UND KENNTNIS BESTIMMT,
ES SEI DENN, DIESE WERDEN
BEAUFSICHTIGT ODER IN DEN GEBRAUCH
DES GERÄTES DURCH EINE FÜR IHRE
SICHERHEIT VERANTWORTLICHE
PERSON EINGEWIESEN.
DE
b) Versorgungskabel
Wasserpumpe
11
4. Inbetriebnahme und Brühen von Kaffee
1) Vorbereitung der Espressomaschine
a) Heizkessel und Boiler mit Wasser füllen
Nachdem die Installation erfolgt ist, müssen
die Kessel wie folgt mit Wasser gefüllt werden:
• Kaffeeboiler
Einlauf des Wassers in den Kaffeeboiler
erfolgt direkt, sobald die Hähne der
Wasserleitung und, sofern vorhanden,
des Entkalkers geöffnet werden. Das das
Wasser beim Einlauf in den Boiler die darin
enthaltene Luft komprimiert, muss diese aus
dem Kaffeeboiler beseitigt, d.h. „entlüftet“
werden. Um eine vollständige „Sättigung“ des
Boilers der Brühgruppen zu erzielen, muss
dieser vollständig entlüftet werden.
Um die Luft aus dem Kessel zu entfernen oder
die “Gruppen zu entlüften”, ist es notwendig,
die Plastikkappe und den Griff von der
Oberseite der Gruppe zu entfernen.
DE
Lösen
Sie
die
Entlüftungsschrauben
nacheinander, um die Luft aus dem Kessel
entweichen zu lassen, bis Wasser unter dem
12
Schraubenkopf auszutreten beginnt. Ziehen
Sie die Entlüftungsschraube wieder fest, um
den Wasseraustritt zu stoppen. Ein zu festes
Anziehen der Entlüftungsschraube kann
die Dichtung und die Gruppenabdeckung
beschädigen.
Diesen Vorgang an allen
Gruppen wiederholen.
vorhergehenden Vorgänge beendet sind.
Die Installation ist nun beendet und das Gerät
sollte bis zur Betriebstemperatur aufheizen.
2) Aufheizen der Espressomaschine
Während dieser Wartezeit kann es
vorkommen, dass der Druck des Kaffeekessels
14-15 bar erreicht. Dies kann jederzeit
geschehen, wenn sich die Heizelemente im
Status „On“ befinden. In diesem Fall muss
das Expansionsventil (siehe Abbildung unten
zu den drei Kaffeekessel-Expansionsventilen)
so eingestellt werden, dass der Druck niemals
13.5 bar überschreitet.
Encoder
• Dampfkessel
Stellen Sie den Hauptschalter auf „1“ oder
„ON“, danach drücken Sie die EncoderTaste drei Sekunden lang. Das automatische
Füllsystem für den Dampfkessel und die
Motorpumpe sowie das Magnetventil zum
automatischen Füllen des Kessels werden
aktiviert. Der Dampfkessel wird bis zu einem
voreingestellten Füllstand gefüllt. Dann
schaltet sich die Pumpe automatisch ab.
Hinweis: Luft im Dampfkessel kann Druck
aufbauen (das kann durch den Druckmesser
beobachtet werden).
Wenn die Pumpe stoppt, kontrollieren Sie die
Anzeige; die Meldung „Kaffeekessel gefüllt?”
sollte angezeigt werden. Drücken Sie die
Encoder-Taste, um zu bestätigen, dass die
Display
2) Warten bis sich die Espressomaschine auf
zur Betriebstemperatur erwärmt hat.
Unter normalen Betriebsbedingungen kann
der Druckwandler des Kaffeekessels während
des Brühvorgangs alle Werte von 0 bis 12 bar
anzeigen.
Der Druck des Dampfkessels ist mittels
eines Druckmessers, der sich im Inneren der
Maschine hinter der Steuerung und der 1.
Gruppe befindet, ersichtlich.
Expansionsventil
3) Abgabe bei Erstinstallation
Nach Beendigung der oben beschriebenen
Vorgänge zur Erstinstallation müssen vor der
Abgabe von Espresso, Heißwasser und Dampf
die folgenden Arbeitsgänge ausgeführt
werden:
• Die Siebträger in die einzelnen
Brühgruppen einsetzen und drehen, wie
in der Betriebsanleitung beschrieben;
danach an jeder Brühgruppe mindestens
2 Minuten lang Wasser auslaufen lassen;
• Mindestens eine Minute lang aus beiden
Dampfrohren der Maschine Dampf
ablassen;
• So lange heißes Wasser abgeben,
bis folgende Mengen aus dem Boiler
entnommen wurden:
- mindestens 1 Liter bei Maschinen mit 1
oder 2 Brühgruppen
- mindestens 2 Liter bei Maschinen mit 3
Brühgruppen
4) Anbringen des Siebträgers
Den Siebträger zur Installation in die
Brühgruppe einsetzen und den Griff von
links nach rechts drehen. Nachdem der
Siebträger korrekt eingesetzt wurde, kann
eine Abgabetaste betätigt werden, um
Wasser durch den Siebträger laufen zu lassen.
Zum Vorwärmen vor der Kaffeeabgabe einige
Sekunden lang Wasser durch den leeren
Siebträger laufen lassen.
HINWEIS: es ist wichtig, dass der Siebträger
in der Espressomaschine belassen wird, wenn
er nicht gebraucht wird. Um eine korrekte
Kaffeeabgabe zu erzielen, muss der Siebträger
warm bleiben.
Sieb
Siebträger
O-ring
Doppelausgiesser
5) Kaffeeabgabe
Nun kann einer der Siebträger entriegelt
werden, um einen Espresso herzustellen.
Den Siebträger mit gemahlenem Kaffee
füllen, den gemahlenen Kaffee mit dem
mitgelieferten Stopfer mit einer Kraft von ca.
20 kg anpressen und dann den Siebträger
wieder an der Brühgruppe einrasten.
Den Ausgabehebel (Pos. 12, Seite 5) im oberen
Bereich der Brühgruppe im Uhrzeigersinn
drehen.
Durch Drehen des Hebels der elektronischen
Steuerung kann die volumetrische Pumpe in
Betrieb gesetzt werden.
Wenn die Vorinfusions- Funktion freigegeben
ist (siehe Seite 36) wird bei Betätigung des
Hebels auch diese Funktion aktiviert.
HINWEIS: einige Betreiber halten es für
wichtig, dass vor dem Anbringen des
Siebträgers Wasser abgegeben wird, um alle
Reste von Kaffee oder sonstige Rückstände
aus der Brühgruppe zu beseitigen. Manche
Betreiber tun dies nach jeder Abgabe von
Getränken. Es empfiehlt sich, mehrere
Versuche zu unternehmen, um die
bestmögliche Methode zum Brühen von
Kaffee festzustellen.
6) Wasserpumpe
Bei jeder Abgabe von Kaffee kann der Druck der
Pumpe anhand der Bypass-Schraube (unter
dem Deckel, an dem die Versorgungspumpe
angeschlossen ist) geregelt werden. Dabei
ist die Schraube zum Erhöhen des Drucks im
Uhrzeigersinn, zur Reduzierung des Drucks
gegen den Uhrzeigersinn zu drehen. Den
Druck nur dann regeln, wenn eine Brühgruppe
Kaffee ausgibt.
Hinweis: Wenn der Heizwiderstand des
Kaffeeboilers in Betrieb ist, dehnt sich das
Wasser aus, so dass der ursprüngliche Druck
ansteigt. Bei Erreichen des maximalen
Drucks beginnt das Ausdehnungsventil
(Sicherheitsventil) einige Tropfen Wasser
abzulassen, um die Überschreitung des
Grenzdrucks von 11-12 bar zu verhindern.
DE
Wenn
der
Dampfkessel
die
Betriebstemperatur erreicht, schaltet sich die
Lampe auf der Teeausgabe-Taste ein.
13
Sollte der Druck über 12 bar ansteigen, muss
das Ausdehnungsventil durch Lockern des
Kappe geregelt werden. Wenn dies nicht
ausreicht, das Ventil ausbauen und von
eventuellen Roststellen befreien. Dies gilt
auch, wenn das Ventil in offener Stellung
bleibt (beispielsweise, wenn der Druck nicht
auf ca. 8 bar ansteigt).
DE
7) Allgemeine Informationen zur Zubereitung
von Kaffee
Die Siebträger müssen warm bleiben, da sie
sich im untersten Bereich der Brühgruppe
befinden und durch eine Gummidichtung
isoliert sind. Dazu müssen die Siebträger
auch dann in der Espressomaschine belassen
werden, wenn sie nicht benutzt wird. Die
Siebträger können auch vorgewärmt werden.
Zu diesem Zweck lässt man heißes Wasser
durch den Siebträger laufen und unterbricht
die Wasserabgabe vor dem Brühen des
Kaffees.
14
Nicht vergessen, dass der im Filter verbliebene
Kaffeesatz erst dann entfernt werden sollte,
wenn eine weitere Tasse Kaffee gebrüht
wird. Und erst in diesem Moment sollte eine
neue Dosis gemahlenen Kaffee in den Filter
gegeben werden.
Um einen guten Espresso zu erhalten ist
neben der Qualität der Kaffeemischung
die Mahlfeinheit des Kaffees von höchster
Wichtigkeit. Die ideale Mahlfeinheit muss
durch praktische Versuche herausgefunden
werden, indem einige Tassen Espresso mit
dem Grammgewicht gebrüht werden, das pro
Tasse verwendet werden soll (empfohlenes
Mindestgewicht 6-7 g). Die beste Mahlfeinheit
ist erzielt, wenn der Espresso weder zu
langsam (tropfenweise) noch zu schnell aus
dem Ausgussschnabel fließt. Normalerweise
sollten bei einer doppelten Dosis in ca. 25
Sekunden 25 cc Espresso abgegeben werden.
ACHTUNG
NEHMEN SIE DEN SIEBTRÄGER NIEMALS
AB, WENN WASSER ABGEGEBEN
WIRD. DIESER VORGANG KANN SEHR
GEFÄHRLICH SEIN, DA DER HOHE DRUCK,
DER SICH INNEN BILDET, HEISSES
UND LEICHT ÄTZENDES WASSER
HERAUSSPRÜHT UND SOMIT SCHWERE
VERBRENNUNGEN VERURSACHEN
KÖNNTE. DER WASSERKESSEL ENTHÄLT
WASSER MIT HOHER TEMPERATUR .
WASSERTEMPERATUREN VON 125°F/
52°C KÖNNEN STARKE VERBRENNUNGEN
ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN
VERURSACHEN.
WICHTIG
Um das Geschmacksprofil des EspressoKaffees zu verbessern kann die Temperatur
des Wassers im Kaffeeboiler und somit in der
Brühgruppe über das Digitaldisplay erhöht
oder verringert werden (siehe Anleitung zur
Software-Programmierung).
5. Zubereitung von Anderen Heiβen Getränken
es sich, vor dem eigentlichen Erhitzen der
Flüssigkeit ein-oder zweimal Dampf „leer“
abzulassen, d.h. das Dampfventil bei nicht
in die Flüssigkeit getauchtem Dampfrohr
kurz zu öffnen und zu schließen. Das Äußere
des Dampfrohrs mit einem geeigneten Tuch
reinigen.
Auf die Gefahr achten, sich mit dem Dampf
zu verbrühen.
Zum Aufschäumen der Milch für die
Herstellung von Cappuccino ist wie folgt
vorzugehen:
• Nach dem „Ausblasen“ des Dampfrohr
den halb mit Milch gefüllten Behälter
unter das Dampfrohr stellen, vorsichtig
den Dampfregler drehen und den Behälter
anheben, bis das Ende des Dampfrohrs knapp
unter der Oberfläche der Milch eingetaucht
ist. Nun den Behälter auf und ab bewegen,
so dass das Dampfrohr in der Milch tiefer
oder weniger tief eingetaucht ist, bis die
gewünschte Menge Schaum erzeugt wurde.
Die Milch sollte auf etwa 65/70°C (149/158°F)
erhitzt werden. Zur Herstellung eines
Cappuccinos kann nun die Milch in eine Tasse
mit Kaffee gegossen werden.
2) Herstellung von Tee oder anderen heißen
Flüssigkeiten
TEE
Sie können heißes Wasser mit der festen Düse
ausgeben (Teil 10, S. 5). Um heißes Wasser
auszugeben, drücken Sie die Teetaste.
Diese Taste aktiviert die Ausgabe von heißem
Wasser.
Die Wassertemperatur kann durch Einstellen
des Mischventils geändert werden.
DE
1) Herstellung von heißer Milch oder heißen
Flüssigkeiten
Vor JEDER Verwendung von Dampf muss
eine Leer-Abgabe vorgenommen werden,
um die Beseitigung des Kondenswassers
zu gewährleisten, das sich möglicherweise
im Dampfrohr gebildet hat. Danach
kann fortgefahren werden, wie in der
Betriebsanleitung beschrieben.
Eines der beiden am Dampfventil
angeschlossenen Dampfrohre (Pos. 7 in Abb.
1) in die zu erhitzende Flüssigkeit einführen
und den Drehknopf (Pos. 12, Abb. 5) langsam
drehen, bis am Ende des Rohrs Dampf austritt.
Der Dampf gibt seine Wärme an die Flüssigkeit
ab, so dass diese bis zum Siedepunkt erhitzt
werden kann.
Dabei muss darauf geachtet werden, dass
die Flüssigkeit nicht überläuft, da es sonst zu
schweren Verbrühungen kommen kann.
Um zu vermeiden, dass ein eventueller,
vorübergehender Druckabfall im Kessel zum
teilweisen Ansaugen der zu erhitzenden
Flüssigkeit führt, so dass nach einigen Tagen
sowohl der vom Dampfrohr abgegebene
Dampf als auch die abgegebene Flüssigkeit
einen üblen Geruch annehmen, empfiehlt
15
6. Instandhaltung und Regelmäßige Reinigung
ACHTUNG
DAS GERÄT MUSS SO INSTALLIERT
WERDEN, DASS DAS TECHNISCHE
FACHPERSONAL UNGEHINDERTEN
ZUGANG ZUR AUSFÜHRUNG VON
WARTUNGSVORGÄNGEN HAT.
ACHTUNG
DIESES GERÄT DARF NICHT IN
WASSER GETAUCHT ODER MIT
WASSER BESPRITZT WERDEN,
UM SIE ZU REINIGEN. FÜR DIE
REINIGUNGSVORGÄNGE DIE
NACHFOLGEND AUFGEFÜHRTEN
ANLEITUNGEN AUFMERKSAM LESEN.
1) Reinigung der Brühgruppen und der
Duschen
- Einen
Esslöffel
voll
spezifisches
Reinigungspulver für Espressomaschinen
in den Blindfilter im Siebträger füllen (die
Anweisungen auf der Packung beachten),
und dann den Siebträger an der zu
reinigenden Brühgruppe anbringen.
ACHTUNG
ENTFERNEN SIE DEN SIEBTRÄGER
WÄHREND DES BRÜHVORGANGS
NICHT. DER WASSERKESSEL ENTHÄLT
WASSER MIT HOHER TEMPERATUR .
WASSERTEMPERATUREN VON 125°F/
52°C KÖNNEN STARKE VERBRENNUNGEN
ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN
VERURSACHEN.
DE
- Schalten Sie das Paddelventil ungefähr
10 Mal (10 Sekunden Intervalle) auf jeder
Gruppe ein und aus.
16
- Die Brühgruppe unter Verwendung eines
normalen Filters mehrmals mit heißem
Wasser nachspülen.
2) Reinigung der Filter
- 2 oder 3 Kaffeelöffel spezifisches
Reinigungspulver für Espressomaschinen
mit etwa 1/2 Liter Wasser in einen
hitzefesten Behälter geben und zum
kochen bringen.
- Die Filter etwa 30 Minuten in diese
Reinigungslösung legen.
- Reichlich mit reinem Wasser nachspülen,
die Siebträger mit den Filtern wieder in die
Brühgruppen einsetzen und mehrmals die
Abgabetaste betätigen.
- Einen Kaffee brühen, um möglichen
unangenehmen Geschmack zu beseitigen.
3) Reinigung der Siebträger
Zur Reinigung das spezifische Hilfsmittel
(Bürste) verwenden. Die Siebträger unter
heißem Wasser reinigen. Es kann auch ein
neutrales Spülmittel verwendet werden. Bei
außerordentlichen Reinigungsarbeiten bitte
das Handbuch des Siebträgers nachschlagen.
4) Reinigung der Ablaufschale
Die Ablaufschale muss zur Reinigung
mindestens
zweimal
wöchentlich
herausgenommen werden. Auch das
Wasserablaufrohr muss mithilfe eines Löffels
von eventuellem Kaffeesatz gereinigt werden.
5) Reinigung des Gehäuses
Mit einem weichen Tuch in Richtung der
eventuellen Satinierung der Edelstahlfläche
abreiben.
Keinesfalls
Alkohol
oder
Lösungsmittel zur Reinigung von Schriftzügen
oder lackierten Teilen verwenden, da diese
dadurch geschädigt werden können.
6) Reinigung der Dampf- und Heißwasserrohre
Die Dampfrohre müssen sofort nach dem
Gebrauch mit einem feuchten Tuch und
durch einen kurzen Dampfstoß gereinigt
werden, um die Bildung von Ablagerungen in
den Öffnungen der Düsen zu vermeiden, die
den Geschmack der zu erhitzenden Getränke
verändern könnten. Die Heißwasserrohre
müssen in regelmäßigen Abständen mit
einem feuchten Tuch gereinigt werden.
7) Reinigung der Duschen
- Durch das Leeren der Siebträger (nach
Abgabe von Kaffee) können kleine Reste
von Kaffeepulver nach und nach das
Infusionsgitter verstopfen. Um dieses
Gitter reinigen zu können, muss es
nach Lösen der darunter befindlichen
Schraube herausgenommen und mit
Reinigungspulver gesäubert werden
Eingebaute
Brühgruppe
Dusche
Schraube
2 oder 3 Kaffeelöffel spezifisches
Reinigungspulver für Espressomaschinen
mit etwa 1/2 Liter Wasser in einen
hitzefesten Behälter geben und zum
kochen bringen.
- Die Schraube und die Dusche etwa 30
Minuten in die genannte Lösung legen.
- Reichlich mit reinem Wasser nachspülen,
die Schraube und die Dusche wieder
einbauen und mehrmals die Abgabetaste
betätigen.
8) Wassersieb/Entkalker
Die korrekten Betriebs- und
Reinigungsanleitungen finden Sie in den
dem Wassersieb/Entkalker beiliegenden
Unterlagen.
ACHTUNG
UM BRUCH ODER LECKS ZU VERMEIDEN:
POSITIONIEREN BZW. LAGERN SIE DIE
KAFFEEMASCHINE NICHT AN ORTEN, AN
DENEN DIE TEMPERATUR DAS WASSER
IM BOILER ODER IM HYDRAULIKSYSTEM
FRIEREN KÖNNTE.
9) Druckabbau im Dampfboiler
Zum Abbau des Drucks im Dampfboiler den
Encoder-Knopf auf “OFF” stellen und den
Ausgabehebel betätigen.
WICHTIG
Wenn die Maschine länger als 8 Stunden
nicht benutzt wird und nach allen längeren
Stillstandzeiten müssen vor Abgabe von Kaffee
mehrere Spülzyklen ausgeführt werden,
um die maximale Leistung der Maschine zu
nutzen, wobei wie folgt vorzugehen ist:
• Brühgruppen: Die Siebträger in die
einzelnen Brühgruppen einsetzen und
drehen, wie oben beschrieben; danach an
jeder Brühgruppe mindestens 2 Minuten
lang Wasser auslaufen lassen;
• Dampf: Mindestens eine Minute lang aus
beiden Dampfrohren der Maschine Dampf
ablassen;
• Heißwasser: So lange heißes Wasser
abgeben, bis folgende Mengen aus dem
Boiler entnommen wurden:
- mindestens 1 Liter bei Maschinen mit ein
oder zwei Brühgruppen
- mindestens 2 Liter bei Maschinen mit drei
Brühgruppen
Wenn die Maschine längere Zeit nicht benutzt
wird, müssen folgende Sicherheitsvorschriften
eingehalten werden:
• Die Maschine vom Wassernetz trennen
bzw. in jedem Fall die Wasserversorgung
unterbrechen;
• Die Maschine vom Stromnetz trennen.
ACHTUNG
BEI NICHTBEACHTUNG DER OBIGEN
ANWEISUNGEN KANN DER HERSTELLER
NICHT FÜR PERSONEN- ODER
SACHSCHÄDEN HAFTBAR GEMACHT
WERDEN.
DE
-
17
7. Außerbetriebnahme und Abrüstung
1) Abrüstung und Vernichtung
Zunächst den Hauptschalter auf “0” bzw.
“OFF” stellen.
Abkabeln der Stromversorgung
Die
Espressomaschine
anhand
des
Hauptschalters oder der entsprechenden
Vorrichtung des zugehörigen Schaltkreises
vom Stromnetz trennen. Das Stromkabel
entfernen.
Lösen von der Wasseranlage
Die
Wasserversorgung
anhand
des
entsprechenden Ventils schließen, das dem
Wassereinlauf/ dem Enthärter vorgeschaltet
ist. Die Wasserleitung am Einlauf/am
Entkalker lösen.
Die Leitung des Ablaufrohrs abmontieren.
DE
Die Maschine kann nun vom Tresen entfernt
werden, wobei darauf geachtet werden muss,
dass sie nicht abstürzt.
18
Die Maschine besteht aus unterschiedlichen
Materialien. Wenn sie nicht weiterverwendet
werden
soll,
muss
sie
einem
Fachunternehmen zugeführt werden, das die
Maschine in ihre Einzelteile zerlegt und das
Material zwecks Recycling bzw. Ablieferung
bei den entsprechenden Entsorgungsanlagen
sortiert.
Es ist gesetzlich verboten, die Maschine auf
öffentlichem Gelände bzw. auf dem Eigentum
Dritter freizusetzen.
Hinweis für das Recycling:
Hinweis für den Umweltschutz.
Elektrische Altgeräte bestehen aus wertvollen Materialien, die nicht in den normalen
Hausmüll gehören! Wir bitten daher unsere
Kunden, zum Schutz der Umwelt und der natürlichen Ressourcen beizutragen, indem sie
dieses Gerät bei den zuständigen Sammelstellen ihres Gebiets abliefern.
8. Planmäßige Wartungsarbeiten und Kontrollen
Diese Vorgänge kommen zu den Periodischen Wartungs- und Reinigungsvorgängen hinzu, siehe Angaben in Kap. 6
Die folgenden Wartungs- und Inspektionsvorgänge sind periodisch von qualifizierten Technikern auszuführen.
Die zur periodischen Wartung benötigte Zeit wird durch den täglichen Arbeitsaufwand und/oder Kaffeeverbrauch bestimmt.
HINWEIS: Die Garantie schließt diese periodischen Vorgänge nicht ein.
ALLE 3-4 MONATE
▪ Dichtungen der Brühgruppen
austauschen
▪ Duschen austauschen
▪ Sonden für automatische Nachfüllung reinigen
▪ Die einwandfreie Funktion des
Druckentlastungsventile prüfen
▪ Wassereinlaufventil inspizieren
▪ Auflaufsystem inspizieren (auf
▪ Filterkörbe austauschen
▪ Magnetkerne der Magnetventile
der Brühgruppen kontrollieren
▪ Druckentlastungsventil kontrollieren
▪ Druckwächter des Dampfkessels
kontrollieren
eventuelle Verstopfungen oder
Lecken kontrollieren)
▪ Durchsatz aller Brühgruppen
prüfen
▪ Temperaturen kontrollieren
▪ Sicherstellen, dass der Infusionsdruck 9 bar beträgt
▪ Die einwandfreie Funktion aller
Schalter prüfen
▪ Wasserhärte prüfen/festhalten
(die Garantie wird ungültig, wenn
die Parameter des Wassers nicht
den Werten entsprechen, die im
Kapitel „Installation“ angegeben
sind)
▪ Zustand des Filters kontrollieren
JÄHRLICH (zusätzlich zum bereits oben genannten)
▪ Schütz kontrollieren
▪ Ausdehnungsventil kontrollieren
▪ Sorgfältige Kontrolle, dass alle
Kabel an der Klemmleiste korrekt
mit 2,4 Nm festgezogen sind.
DE
ALLE 3 JAHRE (zusätzlich zum bereits oben genannten)
▪ Den Zustand im Inneren der Boiler kontrollieren. Falls notwendig mit einem geeigneten, lebensmittelechten Produkt ausspülen.
19
9. Anleitung zur Software-Programmierung
Einführung in die Programmierung
Digitaldisplay
S. 21
Programmierung durch den Techniker
Programmier-Encoder
S. 22
Sprache
S. 32
Vorgehensweise zur erstmaligen Inbetriebnahme S. 23
Öffnen Ventile
S. 33
Vorgehensweise zum Abschalten
S. 24
Maßeinheit Temperatur
S. 34
Aufruf der Programmierungsfunktion
S. 25
Name
S. 35
Vorinfusion oder Vor-Abgabe
S. 36
Kaffeeboiler
S. 38
Temperatur des Dampfboilers
S. 39
Programmierung “Barista”
S. 26
Tassenwärmer
S. 40
Temperatur des Dampfboilers
S. 28
Einstellung der Uhr
S. 41
Tassenwärmer
S. 29
Auto EIN/AUS
S. 42
Einstellung der Uhr
S. 30
Tassenwärmer
S. 43
Auto EIN/AUS
S. 31
Dampfkessel
S. 44
Tee Ausschank
S. 46
Kaffeeboiler
S. 47
Kaffeedosen-Gesamtzähler
S. 48
Filter wechseln
S. 49
DE
Kaffeeboiler
20
STRADA Programmiereinleitung
Beschreibung
• Die Strada Espressomaschine besitzt eine sehr funktionellen CPU mit zahlreichen programmierbaren Einstellungen.
• Zusätzlich verfügt sie über zahlreiche Feedback-Steuerungen zur Behebung eventuell auftretender Störungen.
• Es folgt eine kurze Einführung zu den Steuerungen und zum Display sowie deren Verwendung durch den Benutzer.
Digitaldisplay
LaMarzocco 09:30
Firenze Italia
DE
Das digitale Display ist eine Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung, die 2 Zeilen mit jeweils 16 Zeichen darstellen kann. Das Display ermöglicht dem
Benutzer das Bedienen der Espressomaschine sowie die Änderung von Parameterwerten. Außerdem stellt das Display dem Benutzer auch wertvolle Informationen bereit. Es gibt verschiedene Warnhinweise, die dargestellt werden können, um den Benutzer auf ungewöhnliche Betriebszustände oder Fehler aufmerksam zu machen. Zusätzlich werden einfache Meldungen angezeigt, die den Benutzer über den Beginn eines Vorgangs
informieren oder darauf hinweisen, dass ein Vorgang gestartet werden muss.
21
Programmier-Encoder
Die Encoder-Taste befindet sich jeweils links an der 1. Gruppe. Durch Drehen nach rechts kann der Wert erhöht werden. Durch Drehen nach
links kann der Wert verringert werden und durch Drücken kann man im Software-Menü blättern, Funktionen eingeben oder die erste Installation
bestätigen.
DE
Die Strada Kaffeemaschine kann durch Drücken und 3 Sekunden langem Gedrückthalten der Encoder-Taste ein-/ausgeschaltet werden.
22
Vorgehensweise zur erstmaligen Inbetriebnahme
Einschalten der
Espressomaschine
Nachstehend ist die Vorgehensweise
zum
erstmaligen
Einschalten
der
Espressomaschine beschrieben.
• Diesen Ablauf sorgfältig einhalten, um
Schäden an der Espressomaschine zu
vermeiden.
• Sicherstellen, dass die Espressomaschine
am Wassernetz angeschlossen ist.
• Kontrollieren, dass die Boiler mit Wasser
gefüllt wurden.
Bedienungsablauf
1
Den Hauptschalter auf On stellen. (ON=1, OFF=Ø)
LaMarzocco
STRADAYELLOW 106
2
Die links abgedruckte Meldung wird für kurze Zeit angezeigt. Diese Meldung gibt den Revisionsstand der Software
an, die auf dieser Espressomaschine installiert ist.
AUS
00:00
3
Zur Beendigung des Einschaltvorgangs den Encoder-Knopf ca. 3 Sekunden lang gedrückt halten.
95.1
00:00
4
Die Espressomaschine ist nun eingeschaltet und zeigt die Informationen über Boiler und Heizelemente an.
94.4
°C
CV 95.2
WARNUNG
GEFÄHRLICHE SPANNUNG. UNTERBRECHEN SIE DIE STROMVERSORGUNG, BEVOR
SIE ARBEITEN AN DER MASCHINE DURCHFÜHREN.
DE
Display
Beschreibung
23
Vorgehensweise zum Abschalten
Abschalten der
Espressomaschine
AUS
00:00
Display
94.4
°C
CV 95.2
DE
AUS
24
Beschreibung
Nachstehend ist die Vorgehensweise
zum Abschalten der Espressomaschine
beschrieben.
• Diesen Ablauf sorgfältig einhalten, um
Schäden an der Espressomaschine zu
vermeiden.
• Diese
Maschine
besitzt
zwei
Ausschaltmodalitäten: Die eine schaltet
alle Komponenten im Inneren der
Espressomaschine ab, während die
andere die Stromversorgung der gesamten
Espressomaschine unterbricht.
Bedienungsablauf
1
Nachstehend ist die Vorgehensweise zum Abschalten der Espressomaschine unter Sicherheitsbedingungen erläutert.
95.1
00:00
2
Den Encoder-Knopf 3 Sekunden gedrückt halten. Daraufhin erscheint die folgende Anzeige:
00:00
3
Dies ist die Vorgehensweise zum Abschalten der Maschine bei normalen Betriebsbedingungen.
4
Der Hauptschalter muss bei Instandhaltungsarbeiten oder bei anderen Zuständen, die das Abschalten der Maschine
erfordern, auf AUS gestellt werden.
Die Espressomaschine ist nun abgeschaltet und auf dem Display erscheint keinerlei Anzeige. Es ist wichtig, dass dieser
Ablauf beim Abschalten der Maschine eingehalten wird. Andernfalls könnte die ElektrEINik Schaden nehmen.
WARNUNG
GEFÄHRLICHE SPANNUNG. UNTERBRECHEN SIE DIE STROMVERSORGUNG, BEVOR
SIE ARBEITEN AN DER MASCHINE DURCHFÜHREN.
Aufruf der Programmierungsfunktion
Programmierungsfunktionen
°C
95.2
Display
95.1
00:00
• Zur Änderung der Werte eines beliebigen
Parameters muss der Bediener zunächst
die Programmierungsfunktion aufrufen.
• Innerhalb der Programmierungsfunktion
bestehen zwei verschiedene Ebenen, die
das Programmieren spezifischer Parameter
gestatten.
• Es handelt sich um folgende Ebenen:
• Barista- Programmierung - Die in dieser
Ebene enthaltenen Parameter können vom
Bediener geändert werden, um die Qualität
des Espresso-Kaffees zu bestimmen. Zum
Aufruf dieser Funktion ist kein Passwort
erforderlich.
• Techniker- Programmierung - Die in
dieser Ebene enthaltenen Parameter
können vom Techniker geändert werden,
um die Leistungen der Espressomaschine
zu bestimmen. Diese Parameter werden
fabrikseitig eingestellt und zur Regelung
ist der Eingriff eines Fachtechnikers
erforderlich. Die Fa. Marzocco empfiehlt,
auf dieser Ebene keine Änderungen
vorzunehmen.
Bedienungsablauf
Programmierung durch den “Barista”
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10
Sekunden erscheint folgende Anzeige.
95.1
00:00
1
Programmierung
Temperature
2
Dies ist die Programmierungs-FunktiEIN “Barista”. Zur Programmierung des Abgabevolumens für jede Taste, zur
Einstellung der Kaffeeboiler, der VorinfusiEIN und zur Freigabe/Sperrung des Heizwiderstands des Tassenwärmers, sofern
vorhanden.
3
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
Programmierung durch den “Techniker”
Wenn die Espressomaschine ausgeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige. 94.4
°C
CV 95.2
AUS
00:00
1
AUS
00:00
Technical
2
Dies ist die Programmierungs-FunktiEIN “Techniker”. Der Encoder-Knopf gestattet das Surfen unter den verfügbaren
Parametern. Zur Bestätigung den Knopf betätigen.
Hinweis: Zum Verlassen der Programmierung muss das Menü zum Verlassen der Programmierungsfunktion angewählt
werden.
DE
94.4
CV
Beschreibung
25
Programmierung “Barista”
Kaffeeboiler
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Freigabe/Sperrung des Kaffeeboilers.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
Display
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10
Sekunden erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Anhand des Encoder-Knopfs BEFAEHIGT bzw. UNBEFAEHIGT anwählen. Zur Bestätigung und zum Weiterschalten
auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken. Auf die gleiche Weise die nächsten Kaffeeboiler einstellen.
4
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
94.4
°C
CV 95.2
DE
Bedienungsablauf
26
95.1
00:00
Programmierung “Barista”
Kaffeeboiler
Kaffeekessel 1
95.0°C
98.0°C
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Programmierung der Temperatur
des Kaffeeboilers. Jede Brühgruppe kann
anders programmiert werden.
Bedienungsablauf
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Kaffeekessel 1
95.0°C
98.0°C
4
94.4
°C
CV 95.2
5
Anhand des Encoder-Knopfs die gewünschte Temperatur einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum
Weiterschalten auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken. Auf die gleiche Weise die nächsten Kaffeeboiler
einstellen.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
95.1
00:00
GEFAHR
DER WASSERKESSEL ENTHÄLT WASSER MIT HOHER TEMPERATUR.
WASSERTEMPERATUREN VEIN 125°F/ 52°C KÖNNEN STARKE
VERBRENNUNGEN ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN VERURSACHEN.
DE
Display
Beschreibung
27
Programmierung “Barista”
Temperatur des
Dampfboilers
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Programmierung der Temperatur des
Dampfboilers.
Dampf Temp.
123.8°C
124.0°C
Display
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Dampf Temp.
123.8°C 124.0°C
4
94.4
°C
CV 95.2
5
Anhand des Encoder-Knopfs die gewünschte Temperatur einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum
Weiterschalten auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
DE
Bedienungsablauf
28
95.1
00:00
GEFAHR
DER WASSERKESSEL ENTHÄLT WASSER MIT HOHER TEMPERATUR.
WASSERTEMPERATUREN VON 125°F/ 52°C KÖNNEN STARKE
VERBRENNUNGEN ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN VERURSACHEN.
Programmierung “Barista”
Tassenwärmer
Tassenwaermen
BEFAEHIGT
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Funktion des Tassenwärmers
freizugeben oder zu sperren.
• Diese
Funktion
wird
nur
bei
Espressomaschinen
angezeigt,
die
tatsächlich mit einem Tassenwärmer
ausgestattet sind.
Bedienungsablauf
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Tassenwaermen
BEFAEHIGT
4
Anhand des Encoder-Knopfs BEFAEHIGT bzw. UNBEFAEHIGT anwählen. Zur Bestätigung und zum Weiterschalten auf
das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
94.4
°C
CV 95.2
95.1
00:00
5
DE
Display
Beschreibung
29
Programmierung “Barista”
Einstellung der Uhr
Uhreinstellung
00:00 Mittwoch
Display
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Einstellung von Uhrzeit und Wochentag.
• Dieser Parameter wird zur Anzeige der
Uhrzeit verwendet, auch bei Parameter
“Auto EIN/AUS”
• Dieser Parameter umfasst 3 änderbare
Werte:
•
Stunden
•
Minuten
•
Wochentag
Bedienungsablauf
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Uhreinstellung
00:00 Mittwoch
4
Der erste Wert blinkt. Zur Einstellung der Uhr und zum Weiterschalten auf die Einstellung des Wochentags den EncoderKnopf drehen und drücken. Zur Bestätigung der Auswahl den Encoder-Knopf betätigen.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
94.4
°C
CV 95.2
DE
Beschreibung
30
95.1
00:00
5
Programmierung “Barista”
Auto EIN/AUS
Auto EIN/AUS
Ein: --.--
Display
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Programmierung des Ein- und
Ausschaltens der Espressomaschine zu
vorgegebenen Uhrzeiten.
* Durch diese Einstellung ist es auch möglich,
die Maschine an einem eventuellen
Ruhetag abgeschaltet zu lassen.
Bedienungsablauf
95.1
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Programmierung
Temperature
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Kaffeekessel 1
BEFAEHIGT
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Auto Ein/Aus
Ein: --.--
4
Wenn dieser Parameter nicht eingestellt wird, bleibt die Maschine stets eingeschaltet, während es durch Drehen des
Encoder-Knopfs möglich ist, die gewünschte Uhrzeit einzustellen. Zur Bestätigung des eingestellten Werts und zum
Weiterschalten auf den nächsten Parameter den Encoder-Knopf drücken. Zur Einstellung der Abschaltzeit und des
Ruhetags diesen Vorgang wiederholen
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
94.4
°C
CV 95.2
Auto Ein/Aus
Aus: --.--
94.4
°C
CV 95.2
95.1
00:00
DE
Ruhetag
------------
31
Programmierung durch den Techniker
Sprache
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Anzeigesprache zu ändern.
Sprache
DEUTSCH
Display
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
Sprache
DEUTSCH
DE
AUS
32
00:00
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
3
Zur Wahl der gewünschten Sprache den Encoder-Knopf drehen und zur Bestätigung drücken.
4
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
Programmierung durch den Techniker
Öffnen Ventile
VENTILOEFFNUNG
SPERREN
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, alle Kaffeeboiler-Ventile und das
Teeboiler-Ventil gleichzeitig zu öffnen.
• Um den Druck aus dem Dampfboiler
abzulassen sind die Dampfabgabehebel zu
betätigen.
• Durch Freigabe dieses Parameters wird
der Heizwiderstand des Tassenwärmers
abgeschaltet (sofern er freigegeben war).
Bedienungsablauf
AUS
00:00
1
AUS
00:00
Technical
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
VENTILOEFFNUNG
UNBEFAEHIGT
4
Dieser Parameter dient zur BEFAEHIGT bzw. UNBEFAEHIGT des Öffnens/Schließens der Ventile der Kaffeeboiler.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
00:00
DE
Display
Beschreibung
33
Programmierung durch den Techniker
Maßeinheit Temperatur
Temperatur
°C (°F)
Display
Bedienungsablauf
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Temperatur
°C (°F)
4
Anhand des Encoder-Knopfs den gewünschten Wert einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum Weiterschalten auf
das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
DE
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Temperaturanzeige von Grad
Celsius auf Grad Fahrenheit umzustellen
und umgekehrt.
1
AUS
34
Beschreibung
00:00
Programmierung durch den Techniker
Name
Gruppenbezeichn
.............
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Eingabe eines 16 Zeichen langen UserNames.
• Der User-Name wird immer in der zweiten
Display-Zeile angezeigt.
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Gruppenbezeichn
..............
4
Zur Wahl des gewünschten Buchstabens den Encoder-Knopf drehen und zur Bestätigung bzw. zur Fortsetzung der
Eingabe drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
DE
Display
Beschreibung
35
Programmierung durch den Techniker
Vorinfusion oder Vor-Abgabe
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Vorinfusion freizugeben / zu
sperren.
Vornassung
BEFAEHIGT
Display
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
Sprache
DEUTSCH
Vornassung
UNBEFAEHIGT
DE
AUS
36
00:00
Bedienungsablauf
1
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
4
Anhand des Encoder-Knopfs BEFAEHIGT bzw. UNBEFAEHIGT anwählen. Zur Bestätigung und zum Weiterschalten
auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
Programmierung durch den Techniker
Vorinfusion oder Vor-Abgabe
Vorbruehung 1
Ttot:4 Ton:1
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Programmierung der Vorinfusionszeit
von Wasser und Kaffee. Jede Brühgruppe
kann anders programmiert werden.
• Die Vorinfusion gestattet die Einstellung
von nur zwei Werten pro Brühgruppe.
Den Parameter Ton (in Zehntelsekunden),
der die Zeit bestimmt, während deren
das Ausgabeventil im Vorinfusionszyklus
offen bleibt und den Parameter Ttot (in
Zehntelsekunden), der die Gesamt-Dauer
der Vorinfusion bestimmt. Während dieses
Ablaufs bleibt die Pumpe eingeschaltet.
Nach Beendigung der Vorinfusion wird
die normale Espresso-Ausgabe bis zum
Abschluss fortgesetzt.
• Bei
einer
Espressomaschine
mit
drei Brühgruppen werden diese mit
Vorbruehung 1, Vorbruehung 2 und
Vorbruehung 3 bezeichnet.
Bedienungsablauf
1
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Vorbruehung 1
Ttot:4 ton:1
4
Zur Wahl der Brühgruppe, deren Parameter eingestellt werden sollen, den Encoder-Knopf drücken. Den Encoder-Knopf
drehen, bis der einzustellende Wert erreicht ist. Dann zum Weiterschalten auf die nächste Einstellung den EncoderKnopf drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
DE
Display
Beschreibung
37
Programmierung durch den Techniker
Kaffeeboiler
Kaffeekessel 1
95.0°C
98.0°C
Display
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Programmierung der Temperatur
des Kaffeeboilers. Jede Brühgruppe kann
anders programmiert werden.
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Kaffeekessel 1
95.0°C
98.0°C
4
Anhand des Encoder-Knopfs die gewünschte Temperatur einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum
Weiterschalten auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken. Auf die gleiche Weise die nächsten Kaffeeboiler
einstellen.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
DE
GEFAHR
38
DER WASSERKESSEL ENTHÄLT WASSER MIT HOHER TEMPERATUR.
WASSERTEMPERATUREN VEIN 125°F/ 52°C KÖNNEN STARKE
VERBRENNUNGEN ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN VERURSACHEN.
Programmierung durch den Techniker
Temperatur des
Dampfboilers
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Programmierung der Temperatur des
Dampfboilers.
Dampf Temp.
123.8°C
124.0°C
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Dampf Temp.
123.8°C 124.0°C
4
Anhand des Encoder-Knopfs die gewünschte Temperatur einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum Weiterschalten
auf das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
5
GEFAHR
DER WASSERKESSEL ENTHÄLT WASSER MIT HOHER TEMPERATUR
. WASSERTEMPERATUREN VON 125°F/ 52°C KÖNNEN STARKE
VERBRENNUNGEN ODER DEN TOD DURCH VERBRÜHEN VERURSACHEN.
DE
Display
39
Programmierung durch den Techniker
Tassenwärmer
Tassenwaermen
BEFAEHIGT
Display
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Funktion des Tassenwärmers
freizugeben oder zu sperren.
• Diese
Funktion
wird
nur
bei
Espressomaschinen
angezeigt,
die
tatsächlich mit einem Tassenwärmer
ausgestattet sind.
Bedienungsablauf
AUS
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
AUS
00:00
Technical
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Tassenwaermen
BEFAEHIGT
4
Anhand des Encoder-Knopfs BEFAEHIGT bzw. UNBEFAEHIGT anwählen. Zur Bestätigung und zum Weiterschalten auf
das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
DE
Beschreibung
40
00:00
5
Programmierung durch den Techniker
Einstellung der Uhr
Uhreinstellung
00:00 Mittwoch
• Dieser Parameter gestattet dem Bediener
die Einstellung von Uhrzeit und Wochentag.
• Dieser Parameter wird zur Anzeige der
Uhrzeit verwendet, auch bei Parameter
“Auto Ein/Aus”
• Dieser Parameter umfasst 3 änderbare
Werte:
•
Stunden
•
Minuten
•
Wochentag
Bedienungsablauf
AUS
00:00
1
AUS
00:00
Technical
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Uhreinstellung
00:00 Mittwoch
4
Der erste Wert blinkt. Zur Einstellung der Uhr und zum Weiterschalten auf die Einstellung des Wochentags den EncoderKnopf drehen und drücken. Zur Bestätigung der Auswahl den Encoder-Knopf betätigen.
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
00:00
5
DE
Display
Beschreibung
41
Programmierung durch den Techniker
Auto EIN/AUS
Auto Ein/Aus
Ein: --.--
Display
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Programmierung des Ein- und
Ausschaltens der Espressomaschine zu
vorgegebenen Uhrzeiten.
* Durch diese Einstellung ist es auch möglich,
die Maschine an einem eventuellen
Ruhetag abgeschaltet zu lassen.
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Auto Ein/Aus
Ein: --.--
4
Wenn dieser Parameter nicht eingestellt wird, bleibt die Maschine stets eingeschaltet, während es durch Drehen des
Encoder-Knopfs möglich ist, die gewünschte Uhrzeit einzustellen. Zur Bestätigung des eingestellten Werts und zum
Weiterschalten auf den nächsten Parameter den Encoder-Knopf drücken. Zur Einstellung der Abschaltzeit und des
Ruhetags diesen Vorgang wiederholen
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
Auto Ein/Aus
Aus: --.-Ruhetag
------------
DE
AUS
42
00:00
Programmierung durch den Techniker
Tassenwärmer
Tassenwaermen Ein
2 min
Display
Beschreibung
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Einstellung der Betriebsdauer der
Widerstände des Tassenwärmers.
• Diese
Funktion
wird
nur
bei
Espressomaschinen
angezeigt,
die
tatsächlich mit einem Tassenwärmer
ausgestattet sind.
Bedienungsablauf
AUS
00:00
1
AUS
00:00
Technical
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Tassenwaermen
Ein 2 min
4
Anhand des Encoder-Knopfs den gewünschten Wert einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum Weiterschalten auf
den nächsten Wert den Encoder-Knopf drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
Tassenwaermen
Aus 2 min
AUS
00:00
DE
Tassenwaermen
Ini 2 min
43
Programmierung durch den Techniker
Dampfkessel
Auffuellen
MIT PUMPE 1
Display
Aktivierung des automatischen Nachfüllens
während der Abgabe von Kaffee kann zur
Reduzierung des Gesamtdrucks im AbgabeBoiler führen.
• Wenn während des automatischen
Nachfüllens ein Abgabe-Zyklus angewählt
wird, wird das Nachfüllen verzögert, bis
alle Abgabe-Zyklen beendet sind.
Bedienungsablauf
1
2
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Auffuellen
MIT PUMPE 1
4
Zur Auswahl zwischen MIT PUMPE 1, MIT PUMPE 2 und OHNE PUMPE den Encoder-Knopf drehen und zur
Bestätigung drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
DE
• Die Parameter nachfüllen „MIT PUMPE“
gestattet dem Techniker die Aktivierung der
Wasserpumpe während des automatischen
Nachfüllens des Kessels.
• Nur unter besonderen Umständen ist die
Option „OHNE PUMPE“ einzustellen.
• Die
auf
dieser
Espressomaschine
installierte Elektronik steuert wegen des
Drucks prioritär den Abgabeboiler an. Die
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
AUS
44
Beschreibung
00:00
GEFAHR
DIE WASSER- UND DAMPFKESSEL ENTHALTEN WASSER MIT HOHER TEMPERATUR .
WASSERTEMPERATUREN ÜBER 52°C KÖNNEN STARKE VERBRENNUNGEN ODER DEN
TOD VERURSACHEN.
Programmierung durch den Techniker
Dampfkessel
Waehrend Kaffee
Fullung erlauben
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, das automatische Füllen des
Dampfboilers während der Kaffeeausgabe
freizugeben oder zu sperren.
Bedienungsablauf
1
2
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Waehrend Kaffee
Fullung erlauben
4
Zur Wahl zwischen Fullung erlauben und Fullung halten Füllen den Encoder-Knopf entsprechend drehen
und zur Bestätigung drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
GEFAHR
DIE WASSER- UND DAMPFKESSEL ENTHALTEN WASSER MIT HOHER TEMPERATUR .
WASSERTEMPERATUREN ÜBER 52°C KÖNNEN STARKE VERBRENNUNGEN ODER DEN
TOD VERURSACHEN.
DE
Display
Beschreibung
45
Programmierung durch den Techniker
Tee Ausschank
Tee Ausschank
MIT PUMPE 1
Display
Aktivierung des automatischen Nachfüllens
während der Abgabe von Kaffee kann zur
Reduzierung des Gesamtdrucks im AbgabeBoiler führen.
• Wenn während des automatischen
Nachfüllens ein Abgabe-Zyklus angewählt
wird, wird das Nachfüllen verzögert, bis
alle Abgabe-Zyklen beendet sind.
Bedienungsablauf
1
2
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Tee Ausschank
MIT PUMPE 1
4
Zur Auswahl zwischen MIT PUMPE 1, MIT PUMPE 2 und OHNE PUMPE den Encoder-Knopf drehen und zur
Bestätigung drücken.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
DE
• Dieser Parameter gestattet es dem
Techniker, die Ausgabe vEIN Tee zwischen
MIT PUMPE 1, MIT PUMPE 2 oder OHNE
PUMPE zu wählen.
• Nur unter besonderen Umständen ist die
Option „OHNE PUMPE“ einzustellen.
• Die
auf
dieser
Espressomaschine
installierte Elektronik steuert wegen des
Drucks prioritär den Abgabeboiler an. Die
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
AUS
46
Beschreibung
00:00
Programmierung durch den Techniker
Kaffeeboiler
Offs. T.Kessel 1
-3.0
• Die Temperatur des Wassers im Kopf der
Brühgruppe wird durch die Masse der Gruppe
konstant gehalten. Obgleich die Temperatur
des Boilers leicht schwanken kann, bleibt die
Temperatur des Wassers in der Brühgruppe
konstant.
• Der Parameter OFFSET dient zur Kalibrierung
der Temperatur des Systems des Kaffeeboilers,
um dafür zu sorgen, dass die angezeigte
Temperatur genau mit der Temperatur im
Kopf der Brühgruppe übereinstimmt.
• Dieser
Parameter
wird
fabrikseitig
aufgrund der anfänglichen Tests dieser
Espressomaschine voreingestellt.
• Es empfiehlt sich, diesen Wert nicht zu
ändern.
• Eine Änderung dieses Parameters könnte zu
unvorhersehbaren Resultaten führen.
• Es ist wichtig, diesen Wert zu notieren, bevor
Änderungen jeglicher Art vorgenommen
werden. Dadurch soll sichergestellt werden,
dass im Fall unbefriedigender Ergebnisse die
fabrikseitige Einstellung wieder hergestellt
werden kann. Jede Maschine kann einen
anderen Wert aufweisen, da diese individuell
eingestellt wird.
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Offs. T.Kessel 1
-3.0
4
Anhand des Encoder-Knopfs den gewünschten Wert einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum Weiterschalten auf
das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken. Auf die gleiche Weise die nächsten Kaffeeboiler einstellen.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
DE
Display
Beschreibung
47
Programmierung durch den Techniker
Kaffeedosen-Gesamtzähler
Beschreibung
• Dieser
Parameter
gestattet
dem
Techniker die Anzeige der Gesamtmenge
Kaffeedosen.
Portionenzahl
36
Display
AUS
00:00
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
AUS
00:00
Technical
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Portionenzahl
36
4
Dieser Parameter zeigt die Gesamtzahl Kaffeedosen der Espressomaschine an.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
DE
Bedienungsablauf
48
00:00
Programmierung durch den Techniker
Filter wechseln
Filter wechseln
364 Tags
• Dieser Parameter gestattet dem Techniker
die Programmierung eines Alarms, der
den Bediener auf die Notwendigkeit
hinweist, den Wasserfilter zu warten oder
auszutauschen.
• Nach Erreichen des eingestellten Volumens
wird die Fehlermeldung „Alarm Filter“
angezeigt.
• Durch Eingabe des Werts “0” (null) wird der
Filter-Alarm desaktiviert.
Bedienungsablauf
1
Wenn die Espressomaschine eingeschaltet ist, den Encoder-Knopf betätigen und gedrückt halten. Nach ca. 10 Sekunden
erscheint folgende Anzeige.
2
Bei Loslassen des Encoder-Knopfs erscheint folgende Anzeige.
Sprache
DEUTSCH
3
Den Encoder-Knopf drücken, bis die folgende Anzeige erscheint.
Filter wechseln
364 Tags
4
Anhand des Encoder-Knopfs den gewünschten Wert einstellen. Zur Bestätigung des Werts und zum Weiterschalten auf
das nächste Menü den Encoder-Knopf drücken. Auf die gleiche Weise die nächsten Kaffeeboiler einstellen.
5
Zum Verlassen der Programmierungsmodalität muss der Encoder-Knopf gedrückt und bis zum Ende des Menüs
geschoben werden.
AUS
AUS
00:00
00:00
Technical
AUS
00:00
DE
Display
Beschreibung
49
printed on environmentally friendly Munken paper
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement