Kolbenpumpen mit Behälter

Kolbenpumpen mit Behälter
Kolbenpumpen mit Behälter
101072
– für Fette bis NLGIKlasse 2
– elektrisch betrieben
– für Progressiv und Mehrleitungsanlagen
KFA1 / KFA10
KFG15W2M
KFGS305
Diese Pumpen sind aufgrund ihrer Fördermenge und Behälterinhalte für kleine und mittlere Anlagen geeignet.
Sie verfügen über 2 bzw. 3 Pumpenauslässe.
Die möglichen Betriebsspannungen sind 90 bis 264 V AC, 47 bis 440 Hz oder 12 bzw. 24 V DC.
Um die Pumpenaggregate vor Überlastung zu schützen, sind grundsätzlich Sicherheitselemente wie Druckbegrenzungsventile,
Überdruckanzeiger oder Berstscheiben vorzusehen. Hinweise dazu siehe auch Prospekt 101076, Seite 3 „Zubehör“.
Schema einer sektionalen Progressivanlage
mit Pumpenaggregat KFA10W
www.vogelag.com
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
Kolbenpumpen mit Behälter – Typ KFA1M (W) und KFA10 (W)
Technische Daten
Aggregat
Typ KFA1M
Betriebsspannung. . . . . . . . . . . .
typ. Stromaufnahme . . . . . . . . .
bei max. Betriebsdruck und 20 °C . .
max. Gegendruck . . . . . . . . . . . .
Betriebsart/Einschaltdauer . . . . .
zul. Betriebstemperatur . . . . . . .
Die Pumpe kann mit maximal zwei Pumpenelementen
ausgerüstet werden.
Es gibt Ausführungen für unterschiedliche Betriebsspannungen.
BestellNr.
mit Füllstandsschalter
BestellNr.
Betriebsspannung
KFA1M
KFA1MW
24 V DC
KFA10
KFA10W
115 V AC, 50 oder 60 Hz
230 V AC, 50 oder 60 Hz
Pumpenelemente
BestellNr.
Fördermenge 1)
[cm3/min]
Anschluss
gewinde
KFA1.U1
KFA1.U2
KFA1.U3
2
1,5
1
M14x1,5
1)
Die angegebenen Fördermengen beziehen sich auf die Förderung von
Fett der NLGIKlasse 2 bei einer Temperatur von +20 °C und einem
Gegendruck von 50 bar. Hiervon abweichende Temperaturen und
Drücke führen zu einer Änderung der Fördermenge.
Bei der Auslegung einer Zentralschmieranlage sind die angegebenen
Werte zugrunde zu legen.
Druckbegrenzungsventile
BestellNr.
161210012
161210016
Öffnungsdruck
[bar]
300
± 20
Anschluss
gewinde
Anschluss
für Rohr ø
M14x1,5
6
10
Zusätzlich zur BestellNr. anzugeben:
Betriebsspannung,
Anzahl und BestellNr. der Pumpenelemente mit
Druckbegrenzungsventil.
24 V DC
0,5 A bei 24 V
300 bar
S3 – 20 % – 50 Minuten
– 25 °C bis + 75 °C
Typ KFA10
Betriebsspannung. . . . . . . . . . . . 115 V AC, 50 oder 60 Hz
230 V AC, 50 oder 60 Hz
typ. Stromaufnahme . . . . . . . . . 1 A
bei 115 V / 50 Hz
bei max. Betriebsdruck und 20 °C
1,3 A bei 115 V / 60 Hz
0,45 A bei 230 V / 50 Hz
0,66 A bei 230 V / 60 Hz
max. Gegendruck . . . . . . . . . . . . 300 bar
Betriebsart/Einschaltdauer . . . . . S3 10 % 50 Minuten
zul. Betriebstemperatur . . . . . . . 0 °C bis + 40 °C
Typ KFA1M und KFA10
Schutzart DIN EN 60 529 . . . . . . IP 55
Behälterinhalt . . . . . . . . . . . . . . . 1 kg
Anzahl der Auslässe . . . . . . . . . . max. 2 (1.1 und 1.2)
Schmierstoff . . . . . . . . . . . . . . . Fette bis NLGIKl. 2
mit EPZusätzen,
Fließdruck bis max. 700 mbar
Achtung: Es dürfen nur von der Willy Vogel AG freigegebene
Fette verwendet werden.
Freigabeliste „Schmierstoffe für Progressivanlagen, NLGIKl. 2“
siehe „www.vogelag.com“ oder
bitte anfordern unter „[email protected]“.
Füllstandsschalter
Kontaktart . . . . . . . . . . . . . . . . .
max. Nennspannung . . . . . . . . .
max. Schaltstrom . . . . . . . . . . . .
Gerätesteckdose . . . . . . . . . . . .
1 Wechsler
24 V DC
0,5 A
M12x1 (4PIN)
Erfüllt die EGRichtlinien 89/336/EWG /(EMV).
Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein
fluss auf die elektromagnetische Verträglichkeit des Aggregates.
Daher ist bei der Installation die EMV der gesamten Anlage
sicherzustellen.
Anzuwendende Schutzmaßnahmen für den bestimmungs
mäßigen Betrieb im Maschinenbereich:
– „Funktionskleinspannung mit sicherer Trennung“
gemäß der Normen: EN 60204 Teil 1: 1992
DIN VDE 0100T410 A2
– Bei Isolations und Spannungsprüfung nach EN 602041:1992
ist das Aggregat abzuklemmen.
Bestellbeispiel
KFA1MW, 24 V DC
ausgerüstet mit Pumpenelement
1 Stück KFA1.U1 (Abgang 1.1)
1 Stück KFA1.U3 (Abgang 1.2) und
2 Stück Druckbegrenzungsventil 161210012
Betriebsanleitung für Kolbenpumpen KFA und KFAS:
951130185
2
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
KFA1MW / KFA10W (mit Füllstandsschalter)
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/ISO 4400)
90° verdrehbar
*) 1.1 und 1.2 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
Anschlussplan
Typ KFA1
Legende Typ KFA1
L+ + Potential Versorgungsspannung
(Maschinenhauptschalter EIN)
M – Potential Versorgungsspannung
(OV, GND)
X1 Steckverbindung Versorgungsspannung
X2 Steckverbindung Füllstandsschalter
WS Füllstandsschalter
Kontaktdarstellung: gefüllter Behälter
F Sicherung (Leitungsschutz)
1) Externe Steuerung:
Relaiskontakt „Pumpe EIN“
2) PIN ohne interne Verbindung
Anschlussplan
Typ KFA10
Anzuwendende Schutzmaßnahmen für den
bestimmungsgemäßen Betrieb:
„Funktionskleinspannung mit sicherer Trennung“
(FELV)
Normen: EN 60204 Teil 1: 1992 / IEC 2041:
1992, modifiziert DIN VDE 0100 T 410 A2 /
IEC 364441: 1992
X2
PIN
Farbkurz
zeichen
Aderfarbe
1
2
3
4
BN
WH
BU
BK
braun
weiß
blau
schwarz
Legende Typ KFA10
L1/N Versorgungsspannung
(Maschinenhauptschalter EIN)
PE Schutzleiter
X1 Steckverbindung Versorgungsspannung
X2 Steckverbindung Füllstandsschalter
WS Füllstandsschalter
Kontaktdarstellung: gefüllter Behälter
F
Sicherung (Leitungsschutz)
1)
Externe Steuerung:
Relaiskontakt „Pumpe EIN“
2)
PIN ohne interne Verbindung
3
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
Kolbenpumpen mit Behälter – Typ KFG15(W2M) / KFG35(W2M)
Technische Daten
Motor
Betriebsspannung. . . . . . . . . . . . 12 V DC / 24 V DC
Sicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5 A / 3 A
Aggregat
max. Gegendruck . . . . . . . . . . . . 300 bar
zul. Betriebstemperatur . . . . . . . – 25 °C bis + 75 °C
Schutzart DIN 40 050, T9 . . . . . . IP 5K6K
Behälterinhalt . . . . . . . . . . . . . . . 2 oder 6 kg
Behältermateral. . . . . . . . . . . . . . PA6i (2 kgBehälter)
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PMMI (6 kgBehälter)
Anzahl der Auslässe . . . . . . . . . . max. 3 (1.1, 1.2 und 1.3)
(Werden weniger als 3 Auslässe benötigt, so sind statt der Pumpen
elemente, Verschlussschrauben eingesetzt.)
Schmierstoff . . . . . . . . . . . . . . . Fette bis NLGIKl. 2
verträglich mit: Kunststoffen, NBRElastomeren,
Kupfer und Kupferlegierungen.
Fließdruck . . . . . . . . . . . . . . . . . bis max. 700 mbar
KFG15W2M
BestellNr.
mit Füllstandsschalter
BestellNr.
Behälterinhalt
[kg]
KFG15
KFG35
KFG15W2M
KFG35W2M
2
6
Zusätzlich zur BestellNr. anzugeben:
Betriebsspannung, Anzahl und BestellNr. der Pumpenelemente
(max. 3) mit Druckbegrenzungsventil.
Bestellbeispiel
KFG15W2, 24 V DC
ausgerüstet mit Pumpenelement
1 Stück KFG1.U1 (links 1.1)
1 Stück KFG1.U2 (Mitte 1.2)
1 Stück KFG1.U3 (rechts 1.3)
und 3 Stück Druckbegrenzungsventil 161210012
Pumpenelemente
BestellNr.
Fördermenge 1)
[cm3/min]
Anschluss
gewinde
KFG1.U0
KFG1.U1
KFG1.U2
KFG1.U3
KFG1.U4
6
2,5
1,8
1,3
0,8
M14x1,5
1)
Achtung: Es dürfen nur von der Willy Vogel AG freigegebene
Fette verwendet werden.
Freigabeliste „Schmierstoffe für Progressivanlagen, NLGIKl. 2“
siehe „www.vogelag.com“ oder
bitte anfordern unter „[email protected]“.
Füllstandsschalter
Nutzfunktion:
Schalter öffnet bei minimalem Füllstand.
Störmeldung auch bei Drahtbruch.
Betriebsspannung. . . . . . . . . . . . 10 bis 30 V DC
Schaltfrequenz . . . . . . . . . . . . . . 100 Hz
Dauerstrom . . . . . . . . . . . . . . . . . ≤ 200 mA
Eigenstromaufnahme . . . . . . . . . 6 bis 12 mA
Spannungsabfall . . . . . . . . . . . . . ≤ 1,8 V bei IDauer
EG Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . EN 60 94752
Erfüllt die EGRichtlinien 89/336/EWG /(EMV).
Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein
fluss auf die elektromagnetische Verträglichkeit des Aggregates.
Daher ist bei der Installation die EMV der gesamten Anlage
sicherzustellen.
Anzuwendende Schutzmaßnahmen für den bestimmungs
mäßigen Betrieb im Maschinenbereich:
Die angegebenen Fördermengen beziehen sich auf die Förderung von
Fett der NLGIKlasse 2 bei einer Temperatur von + 20 °C und einem
Gegendruck von 50 bar. Hiervon abweichende Temperaturen und
Drücke führen zu einer Änderung der Fördermenge.
Bei der Auslegung einer Zentralschmieranlage sind die angegebenen
Werte zugrunde zu legen.
– „Funktionskleinspannung mit sicherer Trennung“
gemäß der Normen: EN 60204 Teil 1: 1992
DIN VDE 0100T410 A2
– Bei Isolations und Spannungsprüfung nach EN 602041:1992
ist das Aggregat abzuklemmen.
Druckbegrenzungsventile
BestellNr.
161210012
161210016
Öffnungsdruck
[bar]
300
± 20
Anschluss
gewinde
Anschluss
für Rohr ø
M14x1,5
6
10
Betriebsanleitung für Kolbenpumpen KFG und KFGS:
951130184
4
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
KFG15W2M
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/
ISO 4400)
90° verdrehbar
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
KFG35W2M
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
Hydraulikschema
(ohne Füllstandsüberwachung)
Hydraulikschema
(mit Füllstandsüberwachung)
5
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
Kolbenpumpen mit Behälter, Steuerung integriert – Typ KFGS15(W2) / KFGS35(W2)
Technische Daten
Motor . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Aggregat . . . . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Schmierstoff . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Integriertes Steuergerät IG502I
Betriebsarten und Parameter
Pause, einstellbar . . . . . . . . . . . 0,1…99,9 h
Kontakt, einstellbar . . . . . . . . . . 0,1…99,9 min oder 1…999 Imp.
(Pumpenlaufzeit)
Betriebsstundenzähler . . . . . . . . 0,1…99999,9 h
nicht löschbar
Fehlerstundenzähler . . . . . . . . . 0,1…99999,9 h
Überwachung, einstellbar
mit Zyklenschalter (CS) oder ohne Überwachung (OFF)
Grundeinstellung werkseitig: Timerbetrieb
Pumpenlaufzeit . . . . . . . . . . . . . tCO = 4 min
Pausenzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . tPA = 1 h
Überwachung . . . . . . . . . . . . . . COP = OFF
KFGS15
BestellNr.
mit Füllstandsschalter
BestellNr.
Behälterinhalt
[kg]
KFGS15
KFGS35
KFGS15W2
KFGS35W2
2
6
Zusätzlich zur BestellNr. anzugeben:
Betriebsspannung, Anzahl und BestellNr. der Pumpenelemente
(max. 3) mit Druckbegrenzungsventil.
Erfüllt die EGRichtlinien 89/336/EWG /(EMV).
Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein
fluss auf die elektromagnetische Verträglichkeit des Aggregates.
Daher ist bei der Installation die EMV der gesamten Anlage
sicherzustellen.
Anzuwendende Schutzmaßnahmen für den bestimmungs
mäßigen Betrieb im Maschinenbereich:
– „Funktionskleinspannung mit sicherer Trennung“
gemäß der Normen: EN 60204 Teil 1: 1992
DIN VDE 0100T410 A2
– Bei Isolations und Spannungsprüfung nach EN 602041:1992
ist das Aggregat abzuklemmen.
Bestellbeispiel
KFGS15W2, 24 V DC
ausgerüstet mit Pumpenelement
1 Stück KFG1.U1 (links 1.1)
1 Stück KFG1.U2 (Mitte 1.2)
1 Stück KFG1.U3 (rechts 1.3)
und 3 Stück Druckbegrenzungsventil 161210012
Pumpenelemente und Druckbegrenzungsventile
siehe Seite 4
Kabelsatz, BestellNr. 997000630,
gehört nicht zum Lieferumfang und ist gesondert zu bestellen.
Betriebsanleitung für Kolbenpumpen KFG und KFGS:
951130184
6
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
KFGS15W2
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
KFGS35
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
Hydraulikschema siehe Seite 5
101072
7
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
Kolbenpumpen mit Behälter, Netzteil integriert – Typ KFG105(W2) und KFG305(W2)
Technische Daten
Aggregat . . . . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Schmierstoff . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Füllstandsschalter. . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Integriertes Schaltnetzteil
Eingang
Eingangsspannung . . . . . . . . . . 90 264 V AC; 47 440 Hz
Eingangsstrom . . . . . . . . . . . . . . 1,5 A /115 V; 0,9 A / 230 V
Einschaltstrom . . . . . . . . . . . . . . 20 A /115 V; 40 A / 230 V
Sicherung . . . . . . . . . . . . . . . . . .
4 A /250 V
Ausgang
Ausgangsspannung . . . . . . . . . . 24 V DC ± 2%
Leckstrom . . . . . . . . . . . . . . . . . < 0,5 mA/240 V AC
Überlastschutz . . . . . . . . . . . . . . ja
Überspannungsschutz . . . . . . . . ja
Sicherheit VDE 085/11.93 / EN 60950 / IEC 950 / UL 1950
Ausgang . . . . . . . . . . . . . . . . . . . PELV (sichere Trennung)
Schutzklasse . . . . . . . . . . . . . . . 1
EMV . . . . . . . . . . . . . . EN 55022 Kl. B, IEC 100042, 3, 4, 5
IEC 100042, 3
KFG105W2
BestellNr.
mit Füllstandsschalter
BestellNr.
Behälterinhalt
[kg]
KFG105
KFG305
KFG105W2
KFG305W2
2
6
Zusätzlich zur BestellNr. anzugeben:
Betriebsspannung, Anzahl und BestellNr. der Pumpenelemente
(max. 3) mit Druckbegrenzungsventil.
Bestellbeispiel
KFG105W2
ausgerüstet mit Pumpenelement
1 Stück KFG1.U1 (links 1.1)
1 Stück KFG1.U2 (Mitte 1.2)
1 Stück KFG1.U3 (rechts 1.3)
und 3 Stück Druckbegrenzungsventil 161210012
Pumpenelemente und Druckbegrenzungsventile
siehe Seite 4
Betriebsart Motor
–25 °C bis +40 °C . . . . . . . . . . . S1
+40 °C bis +60 °C . . . . . . . . . . . S2 – 15 Minuten oder
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . S3 – 20% – 30 Minuten
Erfüllt die EGRichtlinien 89/336/EWG /(EMV).
Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein
fluss auf die elektromagnetische Verträglichkeit des Aggregates.
Daher ist bei der Installation die EMV der gesamten Anlage
sicherzustellen.
Betriebsanleitung für Kolbenpumpen KFG und KFGS:
951130184
8
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
KFG105W2
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/
ISO 4400)
90° verdrehbar
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
KFG305W2
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/
ISO 4400)
90° verdrehbar
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
Hydraulikschema siehe Seite 5
101072
9
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
Kolbenpumpen mit Behälter, Netzteil und Steuerung integriert – Typ KFGS105(W1) / KFGS305(W1)
Technische Daten
Aggregat . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Schmierstoff . . . . . . . . . . . . . . . . . siehe Seite 4
Füllstandsüberwachung
Typ: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Reed Kontakt
Funktion: Bei Erreichen des minimalem Füllstandes schaltet das
Gerät ab, am Display wird eine Fehlermeldung angezeigt (FLL).
EG Richtlinien . . . . . . . . . . . . . . . . . 89/336/EWG
Integriertes Schaltnetzteil . . . . . . siehe Seite 8
EMV . . . . . . . . . . . . . . EN 500811/1.92 (EN 55022/9.98 Kl. B)
EN 6100033/1.95, EN 6100062/4.99
Betriebsart Motor . . . . . . . . . . . . siehe Seite 8
Integriertes Steuergerät IG502I
KFGS305
KFGS105
BestellNr.
mit Füllstands
überwachung
BestellNr.
Behälterinhalt
[kg]
KFGS105
KFGS305
KFGS105W1
KFGS305W1
2
6
Zusätzlich zur BestellNr. anzugeben:
Betriebsspannung, Anzahl und BestellNr. der Pumpenelemente
(max. 3) mit Druckbegrenzungsventil.
Bestellbeispiel
KFGS105W1
ausgerüstet mit Pumpenelement
1 Stück KFG1.U1 (links 1.1)
1 Stück KFG1.U2 (Mitte 1.2)
1 Stück KFG1.U3 (rechts 1.3)
und 3 Stück Druckbegrenzungsventil 161210012
Pumpenelemente und Druckbegrenzungsventile
siehe Seite 4
siehe Seite 6
Erfüllt die EGRichtlinien 89/336/EWG /(EMV).
Die Einbauumgebung und Verkabelung hat maßgeblichen Ein
fluss auf die elektromagnetische Verträglichkeit des Aggregates.
Daher ist bei der Installation die EMV der gesamten Anlage
sicherzustellen.
Betriebsanleitung für Kolbenpumpen KFG und KFGS:
951130184
10
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
KFGS105W1
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/
ISO 4400)
90° verdrehbar
Steckverbindung
nach DIN EN 60947 /
EC 947
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
KFGS305W1
Leitungsdose
(DIN EN 175301803/
ISO 4400)
90° verdrehbar
Steckverbindung
nach DIN EN 60947 /
EC 947
*) 1.1 bis 1.3 = Einbaumöglichkeit für Pumpenelemente
Hydraulikschema siehe Seite 5
101072
11
Kolbenpumpen mit Behälter für Fett · Progressivanlagen
101072
12
Prospekthinweis
101071 Progressivverteiler
101074 Fettpumpenaggregate (Typ PF, PFP, PFH)
140021 Motorpumpenaggregat GSJB
DSK 200800 FettSchmierpumpe FF
DSK 200500 FettSchmierpumpe FB
101075 Kolbenpumpen (Typ PPU, PHU)
101076 Zubehör für Progressivanlagen
Hinweis!
Alle von VOGEL hergestellten Produkte sind nicht zugelassen für den Ein
satz in Verbindung mit Gasen, verflüssigten Gasen, unter Druck gelösten
Gasen, Dämpfen und denjenigen Flüssigkeiten, deren Dampfdruck bei
der zulässigen maximalen Temperatur um mehr als 0,5 bar über dem
normalen Atmosphärendruck (1013 mbar) liegt.
Willy Vogel AG
Motzener Straße 35/37
12277 Berlin, Deutschland
PF 97 04 44 · 12704 Berlin
Willy Vogel AG
2. Industriestraße 4
68766 Hockenheim
Deutschland
Vogel France SAS
Rue Robert Amy, B.P. 130
49404 Saumur cedex
Frankreich
Tel. +49 (0) 30 7 20 020
Fax +49 (0) 30 7 20 02111
[email protected]
www.vogelag.com
Tel. +49 (0) 62 05 270
Fax +49 (0) 62 05 27132
[email protected]
www.vogelag.com
Tel. +33 (0) 241 404 200
Fax +33 (0) 241 404 242
[email protected]
www.vogelfrance.com
Änderungen vorbehalten!
Insbesondere weisen wir darauf hin, dass gefährliche Stoffe jeglicher Art,
vor allem die Stoffe die gemäß der EG RL 67/548/EWG Artikel 2, Absatz 2
als gefährlich eingestuft wurden, nur nach Rücksprache und schriftlicher
Genehmigung durch VOGEL in VOGEL Zentralschmieranlagen und Kompo
nenten eingefüllt und mit ihnen gefördert und/oder verteilt werden dürfen.
W000 04/2004
Alle Produkte von VOGEL dürfen nur bestimmungsgemäß verwendet
werden. Werden zu den Produkten Betriebsanleitungen geliefert, sind
zusätzlich die darin enthaltenen, gerätespezifischen Bestimmungen und
Angaben anzuwenden.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement