Serie EX600

Serie EX600
Feldbussystem
Neu
(Eingang/Ausgang)
®
RoHS
Unterstützte Feldbusprotokolle
Jetzt mit neuen Modellen
SI-Einheit (EtherCAT)
Reduzierter Verdrahtungsaufwand dank
SPEEDCON (Phoenix Contact). Einfach einführen
und eine halbe Umdrehung vornehmen.
IP67
Anm.) Bestimmte Produkte
erfüllen die
Schutzklasse IP40.
tragbares
Handgerät
Selbstdiagnose-Funktion
Mithilfe des Erfassungssensors für offene
Schaltkreise (Eingang/Ausgang) und der
Ein/Aus-Zählfunktion (Eingang/Ausgang)
können die Wartungsabstände ermittelt und
die zu wartenden Bauteile identifiziert
werden. Die Überwachung der Eingangsund Ausgangssignale und das
Einstellen der Parameter
wird über ein
tragbares
Handgerät
ausgeführt.
9
Bis zu Einheiten Anm.)
können in beliebiger Reihenfolge
angeschlossen werden.
Das Eingangsmodul für das Anschließen der
Sensoren, wie z.B. Signalgeber, Druckschalter und
Durchfluss-Schalter sowie das Ausgangsmodul für
das Anschließen der Aktuatoren, wie z.B.
Magnetventil, Relais oder Anzeige, können in
beliebiger Reihenfolge angeschlossen werden.
Anm.) ohne SI-Einheit
Serie SY3000/5000
Elektromagnetventile für Mehrfachanschlussplatte
Serie SV1000/2000/3000
Serie S0700
IP67
IP67
IP40
Serie VQC1000/2000/4000
IP67
Anm.) Die Serien SY3000/5000, S0700 und VQC1000/2000/4000 sind nicht UL-konform.
Serie EX600
CAT.EU02-24C-DE
Feldbussystem
analoge Einheit
SI-Einheit
Eingangsgerät
M12-Stecker (5 Pin)
Eingangsmodul
2 Kan.
Ausgangsmodul
2 Kan.
EtherCAT jetzt zu den
kompatiblen
Kommunikationsnetzen
hinzugefügt
Neu
Drucksensor
Durchflusssensor
Eingangs-/
Ausgangsmodul
2 Kan./
2 Kan.
Ausgangsgerät
IP67
tragbares Handgerät
Parametereinstellung und
E/A-Überwachungsgerät
IP67
elektropneumatischer
Regler u.a.
IP67
Eingangsmodul
Die Module
unterscheiden
sich farblich.
Eingangsmodul
Eingangsmodul
Eingangs-/ EingangsAusgangsAusgangsmodul modul
modul
Eingangs-/
Ausgangsmodul
Spannungsversorgung
Endplatte
digitale Einheiten
analoge Einheiten
SI-Einheit
Für detaillierte Angaben zu Geräten, die angeschlossen werden können, richten Sie sich bitte
nach dem spezifischen Katalog des jeweiligen Gerätes. Achten Sie darauf, das passende Gerät
für Ihre Anwendung zu wählen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an SMC.
digitale Einheit
M12-Stecker (5 Pin)
Eingangsmodul
8 Eingänge
Ausgangsmodul
8 Ausgänge
16 Eingänge
M8-Stecker (3 Pin)
D-Sub Stecker
8 Eingänge
16 Eingänge
16 Eingänge
16 Ausgänge
16 Ausgänge
Eingangs-/
Ausgangsmodul
Federklemme
8 Eingänge/
8 Ausgänge
IP67
IP67
IP67
IP40
Eingangsgerät/Sensor
Druckschalter
Durchflussschalter
Signalgeber
Übersicht 1
Sonstige
Näherungssensor
fotoelektrischer
schalter
Endschalter
8 Eingänge/
8 Ausgänge
IP40
Ausgangsgerät/Aktuator
Elektromagnetventil
Sonstige
Betriebsanzeige
Relais
Summer
Serie EX600
SI-Einheit
Parameter
Ein Parameter ist ein Einstellwert, mit dem die Funktion und
der Betrieb des Produkts über eine SPS oder ein tragbares
Handgerät eingestellt werden kann. Die Einstellwerte dienen
dazu, die Anwendung an die Wünsche des Kunden
anzupassen. Einige Parameter können nur mithilfe des
tragbaren Handgeräts dieser Serie eingestellt werden.
Einheit für den Anschluss
verschiedener Feldbussysteme
an das EX600-System
• Bestellschlüssel
• Technische Daten
• Beschreibung der Bauteile
• Abmessungen
S. 1
S. 3
S. 9
S. 11
digitales Modul
Modul für Eingänge oder Ausgänge
digitaler (Signalgeber-) Signale
• Bestellschlüssel
• Technische Daten
• Beschreibung der Bauteile
• Abmessungen
Serie SY (IP67)
Elektromagnetventile für
Mehrfachanschlussplatten:
S. 1
S. 5
S. 10
S. 12
analoges Modul
S. 17
Modul für Eingänge oder Ausgänge
analoger (Spannungs-/Strom-) Signale
• Bestellschlüssel
• Technische Daten
• Beschreibung der Bauteile
• Abmessungen
Serie SV (IP67)
®
S. 2
S. 7
S. 10
S. 12
Endplatte
Einheit für die Spannungsversorgung
des EX600-Systems
S. 25
• Bestellschlüssel
• Technische Daten
• Beschreibung der Bauteile
• Abmessungen
S. 2
S. 8
S. 10
S. 11
tragbares Handgerät
Serie S0700 (IP40)
Parametereinstellung und
E/A-Überwachungsgerät
S. 33
• Bestellschlüssel
• Technische Daten
• Beschreibung der Bauteile
• Abmessungen
S. 2
S. 8
S. 9
S. 11
Zubehör
Serie VQC (IP67)
Zubehör der Serie EX600,
einschließlich Spannungsversorgungskabel
S. 13
S. 37
Sicherheitshinweise
Umschlagseite
Produktspezifische Sicherheitshinweise
S. 49
Übersicht 2
Feldbussystem
Anschluss mit D-Sub Stecker
IP40
Diese Einheiten können über einen D-Sub Stecker angeschlossen
werden. Es gibt drei Arten von Modulen: für digitalen Eingang,
Ausgang und Eingang/Ausgang. Das digitale Ausgangsmodul kann
über das F-Set für Elektromagnetventile an Mehrfachanschlussplatten
(D-Sub Stecker) von SMC angeschlossen werden.
Kabel mit
D-Sub Stecker
Ein Elektromagnetventil für Mehrfachanschlussplatte kann
über ein Kabel mit D-Sub Stecker angeschlossen werden.
• Serie SY • Serie S0700 • Serie SJ
• Serie SQ
• Serie SV • Serie VQC
• Serie VQ
∗ Bitte begrenzen Sie die Anzahl der Ventilanschlüsse auf 16 Stationen bei
monostabilen und auf 8 Stationen bei bistabilen Ventilen. Das Anschlussbild
für die einzelnen Produkte finden Sie im jeweiligen Produktkatalog.
Anschluss Federklemme
analoge Eingangs-/Ausgangseinheit
IP40
Dieses Klemmenkastenmodul ist mit Konfigurationen mit
individueller Verdrahtung kompatibel. Es gibt drei Arten
von Modulen: für digitalen Eingang, Ausgang und
Eingang/Ausgang. Die Verdrahtung mit einer SensorAnschlussbox o.ä. ist ganz einfach mithilfe eines
Schlitzschraubendrehers möglich.
IP67
Diese Module erfassen die analogen (Spannungs-/Strom-)
Signale. Ein einzelnes Modul erfasst sowohl den Eingang als
auch den Ausgang. Somit sind Regelungsanwendungen
möglich, bei denen analoge Signale von einem Drucksensor
empfangen und an einen Drucksensor-Controller gesandt
werden. Dadurch wird auch der Einbauraum minimiert.
Drucksensor
DrucksensorController
(Serie ITV)
Sensor-Anschlussbox
Auslassdruckseite
Eingangsdruckseite
Selbstdiagnose-Funktion
In Kombination mit dem tragbaren Handgerät sind die beiden folgenden Funktionen erhältlich:
Erfassungsfunktion für Kurzschluss/Drahtbruch
Kurzschluss oder Drahtbruch des Eingangsgerätes (wie zum Beispiel eines
2-Draht- und eines 3-Draht-Signalgebers) oder des Ausgangsgerätes (z.B.
Elektromagnetventil) können erfasst werden. Der Fehler kann über die
Betriebsanzeige und das Netzwerk lokalisiert werden.
Zählfunktion
Mithilfe der Ein/Aus-Zählfunktion (Eingangsund Ausgangssignal) können die Wartungsabstände ermittelt und die zu wartenden Teile
identifiziert werden. Wenn die Zählfunktion
eingestellt ist und eine bestimmte Anzahl an
Signaländerungen erreicht wird, blinkt die
Anzeige des Zählers rot auf.
Anm.) Die Zählfunktion ist für die analoge Einheit
vorgesehen.
grün ON
normal
rot ON
blinkt rot
Übersicht 3
Kurzschluss
Drahtbruch
Serie EX600
Einzelne Module können separat angeschlossen bzw. entfernt werden
Eine einzigartige Klemmmethode verhindert ein Herausfallen der Schrauben.
Das Modul kann ganz einfach durch Lösen der Befestigungselementschrauben entfernt werden.
Elektromagnetventilstationen
können
auch
einzeln
hinzugefügt und entfernt
werden, die Methode ist
jedoch eine andere.
tragbares Handgerät
Manuelles Setzen der Ein- und Ausgänge
Die Eingangs- und Ausgangssignale
werden ohne eine SPS gesetzt. Die
Inbetriebnahme nach dem Einbau in die
Anlage kann so verkürzt werden.
Eingabe des Passwortes
Kann zur Einstellung der internen Parameter
und Statusüberwachung der Eingangs- und
Ausgangssignale verwendet werden.
Parameter: analoges Datenformat
analoger Messbereich
Eingangsfilterauswahl
Zählfunktion
Erfassungsfunktion für
offene Stromkreise, usw.
einfache Bedienung
Kreuztaste: Änderung der Modi und Einstellungen usw.
Funktionstaste: Eingabe von Werten und Befehlen usw.
Übersicht 4
®
RoHS
Feldbussystem
Serie EX600
Bestellschlüssel
SI-Einheit
EX600 S
Version
Protokoll
Symbol
PR
DN
MJ
EN
EC
Beschreibung
PROFIBUS DP
DeviceNet™
CC-Link
EtherNet/IP™Anm. 1)
EtherCATAnm. 1)
Symbol
—
A
Beschreibung
bei Wahl von MJ oder EN
bei Wahl von PR oder DN
Ausgangsart
Symbol
1
2
digitales Eingangsmodul
Beschreibung
PNP (negativ COM)
NPN (positiv COM)
EX600 DX
Eingangsart
Symbol
Beschreibung
PNP
NPN
P
N
digitales Ausgangsmodul
Symbol
B
C
C1
D
E
F
Anzahl der Erfassungsfunktion
Stecker
Eingänge für offene Stromkreise
8 Eingänge
nein
M12-Stecker (5 Pin) 4 Stk.
8 Eingänge
nein
M8-Stecker (3 Pin) 8 Stk.
8 Eingänge
ja
M8-Stecker (3 Pin) 8 Stk.
16 Eingänge
nein
M12-Stecker (5 Pin) 8 Stk.
D-Substecker (25 Pin) Anm. 1) 2)
16 Eingänge
nein
Federklemme (32 Pin) Anm. 1) 2)
16 Eingänge
nein
EX600 DY
Ausgangsart
Symbol
Beschreibung
PNP
NPN
P
N
digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
Anzahl der Eingänge, Drahtbrucherkennung
Anzahl der Ausgänge und Stecker
Symbol
B
E
F
Anzahl der
Ausgänge
8 Ausgänge
16 Ausgänge
16 Ausgänge
Stecker
M12-Stecker (5 Pin) 4 Stk.
D-Sub Stecker (25 Pin) Anm. 1) 2)
Federklemme (32 Pin) Anm. 1) 2)
EX600 DM
Eingangs-/Ausgangsart
Symbol
P
N
Beschreibung
PNP
NPN
Anzahl der Eingänge/Ausgänge und Stecker
Anzahl der
Eingänge
E 8 Eingänge
F 8 Eingänge
Symbol
Anzahl der
Ausgänge
8 Ausgänge
8 Ausgänge
Stecker
D-Sub Stecker (25 Pin) Anm. 1) 2)
Federklemme (32 Pin) Anm. 1) 2)
Anm. 1) Kann nicht an EX600-HT1-쏔 angeschlossen werden. Auf Seite 15 finden Sie eine Tabelle mit
den Einheiten, die montierbar sind.
Anm. 2) Kann nicht an EX600-SPR1, EX600-SPR2, EX600-SDN1 oder EX600-SDN2 angeschlossen
werden. Auf Seite 15 finden Sie eine Tabelle mit den Einheiten, die montierbar sind.
1
Feldbussystem
Serie EX600
Bestellschlüssel
EX600 AX
analoges Eingangsmodul
analoges Eingangsmodul
Anzahl der Eingangskanäle und Stecker
Symbol
A
analoges Ausgangsmodul
Anzahl der Ausgangskanäle und Stecker
Symbol
A
analoges Eingangs-/Ausgangsmodul
Anzahl der
Ausgangskanäle
2 Kanäle
Stecker
M12-Stecker (5 Pin) 2 Stk.Anm. 1) 2)
EX600 AM
analoges Eingangs-/Ausgangsmodul
Anzahl der Eingangs-/Ausgangskanäle und Stecker
Symbol
B
Anzahl der
Anzahl der
Eingangskanäle Ausgangskanäle
2 Kanäle
2 Kanäle
Stecker
M12-Stecker
(5 Pin) 4 Stk. Anm. 1) 2)
EX600 ED
Spannungsversorgungsstecker
Symbol
2
3
tragbares Handgerät
Stecker
M12-Stecker (5 Pin) 2 Stk.
EX600 AY
analoges Ausgangsmodul
Endplatte
Anzahl der
Einganskanäle
2 Kanäle
Stecker
M12 (5 Pin)
7/8 Zoll (5 Pin)
Montageart
Symbol
—
2
3
Beschreibung
ohne DIN-Schienen-Anbausatz
mit DIN-Schienen-Anbausatz
mit DIN-Schienen-Anbausatz (speziell für Serie SY)
∗ Die tragbaren Handgeräte
sind noch nicht UL-konform.
EX600 HT1A
Version
Kabellänge
Symbol
—
1
3
Beschreibung
ohne Kabel
1m
3m
Anm. 1) Kann nicht an EX600-HT1-쏔 angeschlossen werden. Auf Seite 15 finden Sie eine Tabelle mit
den Einheiten, die montierbar sind.
Anm. 2) Kann nicht an EX600-SPR1, EX600-SPR2, EX600-SDN1 oder EX600-SDN2 angeschlossen
werden. Auf Seite 15 finden Sie eine Tabelle mit den Einheiten, die montierbar sind.
2
Serie EX600
Technische Daten SI-Einheit
Umgebungsbeständigkeit
Technische Daten
–10 bis 50°C
Betriebstemperaturbereich
–20 bis 60°C
Temperaturbereich Lagerung
35 bis 85% rel. Luftfeuchtigkeit (keine Tau-Kondensation)
Luftfeuchtigkeit
Prüfspannung Anm.)
500 VAC über 1 Minute zwischen externen Klemmen und Betriebserde
Isolationswiderstand Anm.)
500 VDC, min. 10 MΩ Mzwischen externen Klemmen und Betriebserde
Anm.) außer tragbare Handgeräte
SI-Einheit (EX600-SPR쏔A)
EX600-SPR1A
Kommunikation
Modell
Protokoll
EX600-SPR쏔A
EX600-SPR2A
PROFIBUS DP (DP-V0)
Gerät
PROFIBUS DP Slave
Kommunikationsgeschwindigkeit
9.6/19.2/45.45/93.75/187.5/500 kBit/Sek.
1.5/3/6/12 MBit/Sek.
Konfigurationsdatei
GSD-Datei
I/O-Belegungsbereich
(Eingänge/Ausgänge)
max. (512 Eingänge/512 Ausgänge)
Endwiderstand
interne Stromaufnahme
(Spannungsversorgung für Steuerung/Eingang)
intern implementiert
max. 80 mA
Ausgang
Ausgang
PNP (negativ COM)
Anzahl der Ausgänge
Last
NPN (positiv COM)
32 Ausgänge (8/16/24/32 Ausgänge wählbar)
Elektromagnetventil mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung 24 VDC, max. 1.5 W (SMC)
Spannungsversorgung
24 VDC, 2 A
Ausfallverhalten
HOLD/CLEAR/manuelles Setzen
Schutz
Kurzschlussschutz
Schutzklasse
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Standards
300 g
Gewicht
SI-Einheit (EX600-SDN쏔A)
Modell
Kommunikation
Protokoll
EX600-SDN쏔A
Gruppe 2, only Server
Kommunikationsgeschwindigkeit
125/250/500 kBit/Sek.
Konfigurationsdatei
I/O-Belegungsbereich
(Eingänge/Ausgänge)
unterstützte
DeviceNet™ Spannungsversorgung
interne Stromaufnahme
(Spannungsversorgung für Steuerung/Eingang)
Ausgang
Ausgang
EX600-SDN2A
Gerät
Meldungen
Anzahl der Ausgänge
Last
Spannungsversorgung
Ausfallverhalten
EDS-Datei
max. (512 Eingänge/512 Ausgänge)
Erkennung von doppelter MAC-Adresse
Gruppe 2 nur unangeschlossene detaillierte Meldung
detaillierte Meldung (Gruppe 2)
E/A-Direktmeldung (vordefinierter M/S-Anschluss eingestellt)
11 bis 25 VDC
max. 55 mA
PNP (negativ COM)
NPN (positiv COM)
32 Ausgänge (8/16/24/32 Ausgänge wählbar)
Elektromagnetventil mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung 24 VDC, max. 1.5 W (SMC)
24 VDC, 2 A
HOLD/CLEAR/manuelles Setzen
Schutz
Kurzschlussschutz
Schutzklasse
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
Standards
Gewicht
3
EX600-SDN1A
DeviceNet™: Band 1 (Ausgabe 2.1), Band 3 (Ausgabe 1.1)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
300 g
Feldbussystem
Serie EX600
SI-Einheit (EX600-SMJ쏔)
EX600-SMJ1
Kommunikation
Modell
EX600-SMJ2
CC-Link (Ver. 1.10, Ver. 2.00)
Protokoll
Station Remotesystem
Stationsart
156/625 kBit/Sek.
2.5/5/10 MBit/Sek.
Kommunikationsgeschwindigkeit
max. (512 Eingänge/512 Ausgänge)
1/2/3/4 Stationen belegt
I/O-Belegungsbereich
(Eingänge/Ausgänge)
interne Stromaufnahme
(Spannungsversorgung für Steuerung/Eingang)
max. 75 mA
Ausgang
Ausgang
EX600-SMJ쏔
PNP (negativ COM)
NPN (positiv COM)
32 Ausgänge (8/16/24/32 Ausgänge wählbar)
Anzahl der Ausgänge
Elektromagnetventil mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung 24 VDC, max. 1.5 W (SMC)
Last
24 VDC, 2 A
Spannungsversorgung
HOLD/CLEAR/manuelles Setzen
Ausfallverhalten
Schutz
Kurzschlussschutz
Schutzklasse
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Standards
300 g
Gewicht
SI-Einheit (EX600-SEN쏔)
EX600-SEN1
Modell
Protokoll
EX600-SEN2
EtherNet (IEEE802.3)
Kommunikation
Medium
100 BASE-TX
Kommunikationsgeschwindigkeit
10/100 MBit/Sek. (automatisch/manuell)
Kommunikationsmethode
Voll-Duplex/Halb-Duplex (automatisch/manuell)
Konfigurationsdatei
EDS-Datei
I/O-Belegungsbereich
(Eingänge/Ausgänge)
max. (512 Eingänge/512 Ausgänge)
Einstellungsbereich
IP-Adresse
Schaltereinstellungen SI-Einheit: 192.168.0 oder 1.1 bis 254
über DHCP-Server: optionale Adresse
Geräteinformation
Herstellerkennung: 7 (SMC Corporation)
Produkttyp: 12 (Kommunikationsadapter)
Produkt-ID: 126
interne Stromaufnahme
(Spannungsversorgung für Steuerung/Eingang)
max. 120 mA
EX600-SEN쏔
Ausgang
Ausgang
PNP (negativ COM)
Anzahl der Ausgänge
Last
NPN (positiv COM)
32 Ausgänge (8/16/24/32 Ausgänge wählbar)
Elektromagnetventil mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung 24 VDC, max. 1.5 W (SMC)
Spannungsversorgung
24 VDC, 2 A
Ausfallverhalten
HOLD/CLEAR/manuelles Setzen
Schutz
Kurzschlussschutz
Schutzklasse
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
Standards
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Gewicht
300 g
SI-Einheit (EX600-SEC쏔)
Kommunikation
Modell
Protokoll
EX600-SEC1
Kommunikationsgeschwindigkeit
100 Mbps
Konfigurationsdatei
XML-Datei
I/O-Belegungsbereich
(Eingänge/Ausgänge)
max. (512 Eingänge/512 Ausgänge)
interne Stromaufnahme
(Spannungsversorgung für Steuerung/Eingang)
Ausgang
Ausgang
EX600-SEC쏔
EX600-SEC2
EtherCAT (Konformitätsprüfbericht V.1.2)
Anzahl der Ausgänge
Last
Spannungsversorgung
Ausfallverhalten
max. 100 mA
PNP (negativ COM)
NPN (positiv COM)
32 Ausgänge (8/16/24/32 Ausgänge wählbar)
Elektromagnetventil mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung 24 VDC, max. 1.5 W (SMC)
24 VDC, 2 A
HOLD/CLEAR/manuelles Setzen
Schutz
Kurzschlussschutz
Schutzklasse
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
Standards
Gewicht
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
300 g
4
Serie EX600
Technische Daten digitale Einheit
digitales Eingangsmodul
Modell
EX600-DX쏔B
Eingang
Eingangsart
EX600-DXPB EX600-DXNB EX600-DXPC쏔 EX600-DXNC쏔 EX600-DXPD EX600-DXND
PNP
NPN
NPN
PNP
NPN
M12-Buchse (5 Pin) Anm. 1)
Anzahl der Eingänge
8 Eingänge (2 Eingänge/Stecker) 8 Eingänge (1 Eingang/Stecker) 16 Eingänge (2 Eingänge/Stecker)
Versorgungsspannung
max.
Versorgungsspannung
M8-Buchse (3 Pin)
Eingangsstrom (bei 24 VDC)
AUS-Spannung
Erfassungsfunktion 2-Draht
für offene Stromkreise 3-Draht
Leistungsaufnahme
0.25 A/Stecker
2 A/Einheit
0.5 A/Stecker
2 A/Einheit
Kurzschlussschutz
max. 9 mA
min. 17 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von 0 V)
max. 5 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von 0 V)
—
0.5 mA/Eingang Anm. 2)
—
0.5 mA/Stecker Anm. 2)
—
max. 50 mA
max. 55 mA
max. 70 mA
—
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
Schutzklasse
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Standards
300 g
Gewicht
M12-Buchse (5 Pin) Anm. 1)
24 VDC
0.5 A/Stecker
2 A/Einheit
Schutz
EIN-Spannung
EX600-DX쏔C쏔
PNP
Eingangsstecker
275 g
340 g
Anm. 1) M12-Stecker (4 Pin) kann angeschlossen werden.
Anm. 2) Die Funktion gilt nur für EX600-DX쏔C1.
Modell
Eingangsart
Eingangsstecker
EX600-DX쏔D
Eingang
Anzahl der Eingänge
Versorgungsspannung
max.
Versorgungsspannung
EIN-Spannung
AUS-Spannung
EX600-DXNF
PNP
NPN
D-Sub-Buchse (25-Pin)
Verriegelungsschraube: Nr. 4-40 UNC
Klemmenkasten mit Feder (32 Pin)
16 Eingänge
16 Eingänge (2 Eingänge x 8 Blöcke)
24 VDC
Kurzschlussschutz
max. 5 mA
min. 17 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal von Versorgungsspannung von 0 V)
max. 5 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal von Versorgungsspannung von 0 V)
0.08 bis 1.5 mm2 (AWG16 bis 28)
—
max. 50 mA
Schutzklasse
0.5 A/Block
2 A/Gerät
2 A/Gerät
Leistungsaufnahme
Gewicht
5
EX600-DXPF
NPN
verwendbares Kabel
Standards
EX600-DX쏔F
EX600-DXNE
PNP
Schutz
Eingangsstrom (bei 24 VDC)
EX600-DX쏔E
EX600-DXPE
max. 55 mA
IP40 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
300 g
Feldbussystem
Serie EX600
digitales Ausgangsmodul
Modell
Ausgang
Ausgang
EX600-DYPB EX600-DYNB EX600-DYPE EX600-DYNE EX600-DYPF EX600-DYNF
PNP
NPN
PNP
NPN
Ausgangsstecker
M12-Buchse (5 Pin) Anm.)
D-Sub-Buchse (25 Pin)
Verriegelungsschraube: Nr. 4-40 UNC
Anzahl der Ausgänge
8 Ausgänge (2 Ausgänge/Stecker)
16 Ausgänge
16 Ausgänge (2 Ausgänge x 8 Blöcke)
0.5 A/Ausgang
2 A/Einheit
max. Arbeitsstrom
EX600-DY쏔B
Kurzschlussschutz
Schutz
0.08 bis 1.5 mm2
(AWG16 bis 28)
—
—
max. 50 mA
Leistungsaufnahme
Schutzklasse
NPN
Federklemme
(32 Pin)
24 VDC
Versorgungsspannung
verwendbares Kabel
PNP
IP40
(Mehrfachanschlussplatte)
IP67
(Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Standards
300 g
Gewicht
Anm.) M12-Stecker (4 Pin) kann angeschlossen werden.
EX600-DY쏔E
EX600-DM쏔E
digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
Modell
Eingangs-/Ausgangsart
Stecker
Anzahl der Eingänge
EX600-DMPE
EX600-DMNE
EX600-DMPF
EX600-DMNF
PNP
NPN
PNP
NPN
D-Sub-Buchse (25 Pin)
Verriegelungsschraube: Nr. 4-40 UNC
Klemmenkasten mit Feder (32 Pin)
8 Eingänge
8 Eingänge (2 Eingänge x 4 Blöcke)
max.
Versorgungsspannung
24 VDC
Eingangsstrom (bei 24 VDC)
AUS-Spannung
Anzahl der Ausgänge
Kurzschlussschutz
max. 5 mA
min. 17 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von 0 V)
max. 5 V (am NPN-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von +24 V)
(am PNP-Eingang, zwischen Pin für Eingangsterminal und für Versorgungsspannung von 0 V)
8 Ausgänge
Versorgungsspannung
Leistungsaufnahme
Schutzklasse
Standards
Gewicht
8 Ausgänge (2 Ausgänge x 4 Blöcke)
24 VDC
0.5 A/Ausgang
2 A/Einheit
max. Arbeitsstrom
Schutz
verwendbares Kabel
0.5 A/Block
2 A/Gerät
2 A/Gerät
Schutz
EIN-Spannung
Ausgang
EX600-DY쏔F
EX600-DM쏔F
Eingang
Versorgungsspannung
Kurzschlussschutz
0.08 bis 1.5 mm2 (AWG16 bis 28)
—
max. 60 mA
max. 50 mA
IP40 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
300 g
6
Serie EX600
Technische Daten analoge Einheit
analoges Eingangsmodul
EX600-AXA
Modell
EX600-AXA
Eingang
Eingangsart
Spannungseingang
Stromeingang
Eingangsstecker
M12-Buchse (5 Pin) Anm. 1)
Eingangskanal
2 Kanäle (1 Kanal/Stecker)
Versorgungsspannung
24 VDC
max. Versorgungsstrom
0.5 A/Stecker
Kurzschlussschutz
Schutz
12-bit-Auflösung
Eingangssignalbereich 16-bit-Auflösung
0 bis 10 V, 1 bis 5 V, 0 bis 5 V
0 bis 20 mA, 4 bis 20 mA
–10 bis 10 V, –5 bis 5 V
–20 bis 20 mA
max. Nenn-Eingangssignal
±15 V
±22 mA Anm. 2)
Eingangsimpedanz
100 kΩ
50 Ω
±0.05% vom Endwert
Linearität (25°C)
±0.15% vom Endwert
Wiederholgenauigkeit (25°C)
absolute Genauigkeit (25°C)
max. 70 mA
Leistungsaufnahme
Schutzklasse
Standards
±0.6% vom Endwert
±0.5% vom Endwert
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
290 g
Gewicht
Anm. 1) M12-Stecker (4 Pin) kann angeschlossen werden.
Anm. 2) Bei einem Eingangssignal über 22 mA wird die Schutzfunktion aktiviert und das Eingangssignal wird unterbrochen.
analoges Ausgangsmodul
EX600-AYA
Modell
Ausgang
Spannungsausgang
Stromausgang
M12-Buchse (5 Pin) Anm.)
Ausgangsstecker
2 Kanäle (1 Kanal/Stecker)
Ausgangskanal
24 VDC
Ausgang
Versorgungsspannung
EX600-AYA
0.5 A/Stecker
max. Strom
Kurzschlussschutz
Schutz
Ausgangs12-bit-Auflösung
signalbereich
Lastimpedanz
0 bis 10 V, 1 bis 5 V, 0 bis 5 V
0 bis 20 mA, 4 bis 20 mA
min. 1 kΩ
max. 600 Ω
±0.05% vom Endwert
Linearität (25°C)
±0.15% vom Endwert
Wiederholgenauigkeit (25°C)
absolute Genauigkeit (25°C)
max. 70 mA
Leistungsaufnahme
Schutzklasse
Standards
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
Gewicht
Anm.) M12-Stecker (4 Pin) kann angeschlossen werden.
7
±0.6% vom Endwert
±0.5% vom Endwert
290 g
Feldbussystem
Serie EX600
analoges Eingangs-/Ausgangsmodul
EX600-AMB
Modell
Eingang
Eingangsart
EX600-AMB
Spannungseingang
Stromeingang
Eingangsstecker
M12-Buchse (5 Pin) Anm. 1)
Eingangskanal
2 Kanäle (1 Kanal/Stecker)
Versorgungsspannung
24 VDC
max. Versorgungsstrom
0.5 A/Stecker
Kurzschlussschutz
Schutz
Eingangs12-bitsignalbereich Auflösung
0 bis 10 V, 1 bis 5 V, 0 bis 5 V
0 bis 20 mA, 4 bis 20 mA
max. Nenn-Eingangssignal
±15 V
±22 mAAnm. 2)
Eingangsimpedanz
100 kΩ
250 Ω
±0.05% vom Endwert
Linearität (25°C)
±0.15% vom Endwert
Wiederholgenauigkeit (25°C)
absolute Genauigkeit (25°C)
±0.5% vom Endwert
±0.6% vom Endwert
Ausgang
Spannungsausgang
Stromausgang
Ausgangsstecker
M12-Buchse (5 Pin) Anm. 1)
Ausgangskanal
2 Kanäle (1 Kanal/Stecker)
24 VDC
Ausgang
Versorgungsspannung
0.5 A/Stecker
max. Spannung
Kurzschlussschutz
Schutz
Ausgangs12-bitsignalbereich Auflösung
Lastimpedanz
0 bis 10 V, 1 bis 5 V, 0 bis 5 V
0 bis 20 mA, 4 bis 20 mA
min. 1 kΩ
max. 600 Ω
±0.05% vom Endwert
Linearität (25°C)
±0.15% vom Endwert
Wiederholgenauigkeit (25°C)
absolute Genauigkeit (25°C)
±0.5% vom Endwert
±0.6% vom Endwert
max. 100 mA
Leistungsaufnahme
Schutzklasse
Standards
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
300 g
Gewicht
Anm. 1) M12-Stecker (4 Pin) kann angeschlossen werden.
Anm. 2) Bei einem Eingangssignal über 22 mA wird die Schutzfunktion aktiviert und das Eingangssignal wird unterbrochen.
Endplatte
Stromspezifikation
Modell
Spannungsversorgungsstecker
EX600-ED2-쏔
EX600-ED3-쏔
M12-Stecker (5 Pin)
7/8-Zoll-Stecker (5 Pin)
Spannungsversorgung (für Steuerung/Eingang)
24 VDC ±10%, Klasse 2, 2 A
24 VDC ±10%, 8 A
Spannungversorgung (für Ausgang)
24 VDC +10/–5%, Klasse 2, 2 A
24 VDC +10/–5%, 8 A
Schutzklasse
Standards
IP67 (Mehrfachanschlussplatte)
CE-Kennzeichnung, erfüllt UL (CSA), RoHS
170 g
Gewicht
175 g
EX600-ED3-쏔
EX600-ED2-쏔
tragbares Terminal
Modell
Spannungsversorgung
Leistungsaufnahme
Anzeige
Anschlusskabel
Schutzklasse
EX600-HT1A-쏔
Standards
Gewicht
EX600-HT1A-쏔
Spannungsversorgung über Stecker der SI-Einheit (24 VDC)
max. 50 mA
LCD mit Hintergrundbeleuchtung
Kabel für tragbares Terminal
(1 m ··· EX600-AC010-1, 3 m ··· EX600-AC030-1)
IP20
CE-Kennzeichnung, RoHS- konform
160 g
8
Serie EX600
Beschreibung der Bauteile
SI-Einheit
q
w
e r
t
Pos.
1
y
!1
!0
o
EX600-SPR쏔A
EX600-SMJ쏔
EX600-SDN쏔A
q w
u
i qw
!0
t
y
e r
!2
t
!1
y
!1
e
!0
u
i
o
EX600-SEN쏔
q
Verwenden Sie
Zeigt den Status der Einheit an.
2
Anzeigeabdeckung
3
Schraube
Anzeigeabdeckung
Für die Schaltereinstellung öffnen.
Zum Öffnen der Anzeigeabdeckung
lösen.
4
Stecker (BUS OUT)
Verbindung zum Feldbus-Ausgangskabel
5
Markierungsnut
Kann zum Anbringen einer Markierung verwendet werden.
6
Stecker (PCI)
Verbindung zum Kabel des tragbaren
Handgeräts
7
8
Montagebohrungen Ventilplatte Fixiert die Ventilplatte in ihrer Position.
Befestigungsnut Ventilplatte Zum Einfügen der Ventilplatte
9
Klammer
Verbindet die Einheiten miteinander
10
Stecker für Einheit
Übermittelt Signale an benachbarte
Einheiten und führt Strom zu.
11
Stecker (BUS IN)
Verbindung zum Kabel der
Feldbuseinheit.
12
Typenschild MAC-Adresse
Zeigt eine eindeutige 12-stellige
MAC-Adresse für jede SI-Einheit an.
13
Dichtungskappe
Bei Lieferung auf den Steckern (BUS
OUT und PCI) montiert.
!3
u
i
o
EX600-SEC쏔
Beschreibung
Statusanzeige-LED
tragbares Terminal
q
Pos.
Beschreibung
Funktion
1
LCD-Anzeige
Zeigt den Betrieb und Information
zur Einheit an.
2
Stecker
Verbindung zum Kabel des tragbaren
Handgeräts
3
Kabel für tragbares Terminal Verbindet die SI-Einheit mit dem
tragbaren Handgeräts.
4
Enter-Taste (
e
w
5
Bewegt den Cursor auf der LCD nach
oben, unten, links oder rechts. Bewegt
den Cursor auf dem Auswahlbildschirm
nach oben, unten, links oder rechts, um
eine Auswahl zu treffen. Erhöht oder
verringert den Wert der Einstellungen
auf dem Einstellbildschirm oder
aktiviert/deaktiviert Einstellungen.
Kreuztaste
(
)
r
!0
o
6
F2-Taste (
)
Bedienung je nach Anzeige oder
Anweisung auf dem Bildschirm.
7
F1-Taste (
)
Bedienung je nach Anzeige oder
Anweisung auf dem Bildschirm.
t
i
u
y
Betriebstasten
9
Springt aus dem Auswahlbildschirm
zur Maske der gewählten Position,
registriert auf dem Einstellbildschirm
die bisher getroffenen Einstellungen.
)
)
Spring aus dem Auswahlbildschirm in den
vorherigen Bildschirm zurück. Annulliert auf dem
Einstellbildschirm die Einstellungen, die bis zu
diesem Zeitpunkt vorgenommen wurden und
springt zurück in den vorherigen Bildschirm.
8
Escape-Taste (
9
ERROR-LED
Leuchtet rot bei einem
Diagnosefehler der EX600.
10
POWER-LED
Verbindung mit der SI-Einheit EX600; leuchtet
grün, wenn die Steuerungs-/EingangsSpannungsversorgung eingeschaltet ist.
Feldbussystem
Serie EX600
digitale Einheit
q
w
q
e
y
w
Pos.
e
Beschreibung
Funktion
1
Statusanzeige-LED
Zeigt den Status der Einheit an.
2
Stecker
Verbindung mit Eingangs-/oder Ausgangsgeräten.
3
Markierungsnut
Kann zum Anbringen einer Markierung verwendet werden.
4
Verriegelungsschraube
Fixiert den D-Sub Stecker auf seiner
Position (Nr. 4-40 UNC)
5
Klammer
Verbindet die Einheiten miteinander.
6
Stecker für Einheit
Übermittelt Signale an benachbarte
Einheiten und führt Strom zu.
q
w
y
t
EX600-DX쏔B
EX600-DY쏔B
t
EX600-DX쏔C쏔
w
q
e
y
e
q
y
y
t
EX600-DX쏔D
w e
r
EX600-DX쏔E
EX600-DY쏔E
EX600-DM쏔E
t
EX600-DX쏔F
EX600-DY쏔F
EX600-DM쏔F
t
analoge Einheit
q
w
w
q
e
t
e
Pos.
Beschreibung
Funktion
1
Statusanzeige-LED
Zeigt den Status der Einheit an.
2
SteckerMarkierungsnut
Verbindung mit Eingangs-/oder Ausgangsgeräten
3
Gelenk
Kann zum Anbringen einer Markierung verwendet werden.
4
Klammer
Verbindet die Einheiten miteinander
5
Stecker für Einheit
Übermittelt Signale an benachbarte
Einheiten und führt Strom zu.
t
r
EX600-AXA
EX600-AYA
EX600-AMB
r
Endplatte
q
t
q
w
w
e
EX600-ED2-쏔
r
e
w
e
EX600-ED3-쏔
r
e
Pos.
Beschreibung
Funktion
1
Spannungsversorgungsstecker
Führt der Einheit und/oder Eingangs-/
Ausgangsgeräten Strom zu.
2
Befestigungsbohrung
für Direktmontage
Für den direkten Anschluss an das Gerät
3
Befestigungsbohrung
für DIN-Schiene
Zur Umwandlung in eine Mehrfachanschlussplatte
oder für die DIN-Schienenmontage
4
FE-Terminal
Erdungsanschluss an FE
(Betriebserde)
5
Stecker (nicht verwendet)
Dieser Stecker ist noch nicht verwendet
worden. Dichtungskappe nicht entfernen.
w
10
Serie EX600
Abmessungen
SI-Einheit
8
EX600-SEN쏔
EX600-SEC쏔
22.1
22.1
56.4
56.4
11.5
EX600-SPR쏔A
EX600-SDN쏔A
EX600-SMJ쏔
55.2
47
26
55.2
47
26
10.7
22
22
106
106
23.7
10.7
106.5
Endplatte
EX600-ED2
13.2
73.6
56.6
30.2
56.6
36.65
30.2
EX600-ED3
13.2
42.5
26
20.5
5.5
85.1
30.35
30.35
106
90
106
90
8
8
20.5
tragbares Terminal
170
76
20
11
(39.6)
5.5
Feldbussystem
Serie EX600
digitale Einheit
EX600-DX쏔C쏔
EX600-DX쏔D
EX600-DX쏔E
EX600-DY쏔E
EX600-DM쏔E
56.4
56.4
22.1
22.1
10.7
52.5
47
20
10.7
52.5
47
106
106
37
52.5
47
23
106
81
27
10.7
106
52.5
47
20
43.5
14.5
analoge Einheit
EX600-DX쏔F
EX600-DY쏔F
EX600-DM쏔F
EX600-AMB
56.4
52.5
47
20
10.7
52.5
47
20
106
106
52.5
47
37
10.7
10.7
22.1
22.1
22.1
56.4
56.4
8
8
2.2
EX600-AXA
EX600-AYA
106
10.7
22.1
22.1
56.4
56.4
8
8
3
0.3
EX600-DX쏔B
EX600-DY쏔B
12
Serie EX600
Zubehör
Spannungsversorgungskabel mit
M12-Stecker
Kommunikationskabel
mit Stecker
Dichtungskappe
(M8)
E/A-Kabel mit Stecker
Markierung
Ventilplatte
Dichtungskappe
(M12)
Spannungsversorgungskabel mit 7/8Zoll-Stecker
Verstärkungselement
(für Direktmontage)
Verstärkungselement
(für DIN-Schienenmontage)
Befestigungselement Endplatte
7/8-Zoll-Stecker für Feldverdrahtung
Befestigungselement Endplatte
Dieses Befestigungselement wird bei der DIN-Schienenmontage für die Endplatte verwendet.
EX600-ZMA2
EX600-ZMA3
(speziell für Serie SY)
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
Rundkopfschraube (M4 x 20)
selbstdichtende Gewindeverbindung (4 x 14)
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
1 Stk.
2 Stk.
Rundkopfschraube mit Unterlegscheibe (M4 x 20) 1 Stk.
selbstdichtende Gewindeverbindung (4 x 14)
2 Stk.
Ventilplatte
EX600-ZMV1
EX600-ZMV2
(speziell für Serie SY)
13
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
Rundkopfschraube (M4 x 6) 2 Stk.
Rundkopfschraube (M3 x 8) 4 Stk.
Rundkopfschraube (M4 x 6) 2 Stk.
Rundkopfschraube (M3 x 8) 4 Stk.
Zubehör
Serie EX600
Verstärkungselement
Dieses Befestigungselement wird an der Unterseite der Einheit in mittlerer Position für den Anschluss von 6 oder mehr Einheiten
verwendet.
für Direktmontage
für DIN-Schienenmontage
EX600-ZMB1
EX600-ZMB2
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
Im Lieferumfang enthaltene Teile:
Rundkopfschraube (M4 x 5) 2 Stk.
Rundkopfschraube (M4 x 6) 2 Stk.
Einzelbestandteile der SPEEDCON-Schnellverriegelung
Dichtungskappe (10 Stk.)
Die Dichtungskappe muss auf dem nicht verwendeten E/A-Stecker
montiert werden.
Die spezifizierte Schutzart kann ansonsten nicht aufrechterhalten werden.
EX9-AWES
EX9-AWTS
für M8
für M12
Spannungsversorgungskabel mit M12-Stecker
(5 Pin B-codiert)
PCA-1564927
PCA-1564930
PCA-1564943
PCA-1564969
gerade 2 m
gerade 6 m
rechter Winkel 2 m
rechter Winkel 6 m
Markierung (1 Blatt, 88 Stk.)
Die Signalbezeichnung des E/A-Gerätes und die jeweilige Adresse der
Einheit können eingetragen und an jeder Einheit angebracht werden.
EX600-ZT1
Anm.) Bei der Steckerform des M12-Steckers wird die BCodierung bei der umgekehrten Ausführung verwendet.
Kommunikationskabel mit Stecker/
Kommunikationsstecker
Für EtherNet/IP™ und EtherCAT
• Kommunikationskabel
(mit Stecker an nur einem Ende)
Einzelbestandteile des 7/8-Zoll-Steckers
• Spannungsversorgungskabel mit 7/8-Zoll-Stecker
PCA-1558810
gerade 2 m
PCA-1558823
gerade 6 m
PCA-1558836
rechter Winkel 2 m
PCA-1558849
rechter Winkel 6 m
gerade 5 m
PCA-1446566
• Stecker für Feldverdrahtung
PCA-1446553
Das Kommunikationskabel mit Stecker und den Kommunikationsstecker,
die neben EtherNet/IP™ und EtherCAT mit dieser Serie verwendet
werden können, finden Sie im Katalog für M8/M12-Stecker.
• 7/8-Zoll-Stecker für Feldverdrahtung [kompatibel mit AWG22-16]
PCA-1578078
Stecker
PCA-1578081
Buchse
E/A-Kabel mit Stecker/
E/A-Stecker
Das E/A-Kabel mit Stecker und den
E/A-Stecker, die für diese Serie
erhältlich sind, finden Sie im Katalog der
M8/M12-Stecker.
14
Serie EX600
Tabelle der montierbaren Einheiten
Die Einheiten, die angeschlossen werden können, sind je nach Bestell-Nr. unterschiedlich.
Bitte überprüfen Sie vor der Montage die Einheiten, die angeschlossen werden können.
Bestell-Nr.
SI-Einheit
Tabelle der kompatiblen Einheiten, die jeweils
auf eine SI-Einheit montiert werden können
Bestell-Nr.
digitales Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
analoges Eingangsmodul
analoges Ausgangsmodul
analoges Eingangs-/Ausgangsmodul
tragbares Handgerät
EX600-SPR쏔
EX600-SPR쏔A
(PROFIBUS DP)
(PROFIBUS DP)
EX600-SMJ쏔
(EtherNet/IP™)
EX600-SDN쏔
EX600-SDN쏔A
(CC-Link)
EX600-SEC쏔
(DeviceNet™)
(DeviceNet™)
Version
ohne A
Version
A
EX600-DX쏔B
EX600-DX쏔C쏔
EX600-DX쏔D
EX600-DX쏔E
EX600-DX쏔F
EX600-DY쏔B
EX600-DY쏔E
EX600-DY쏔F
EX600-DM쏔E
EX600-DM쏔F
EX600-AXA
EX600-AYA
EX600-AMB
EX600-HT1-쏔
EX600-HT1A-쏔
Bestell-Nr.
tragbares Handgerät
Tabelle der kompatiblen Einheiten, bei denen die
Kommunikation über tragbare Handgeräte erfolgen kann
EX600-SPR쏔
(PROFIBUS DP)
EX600-SPR쏔A
(PROFIBUS DP)
EX600-SDN쏔
SI-Einheit
(DeviceNet™)
EX600-SDN쏔A
(DeviceNet™)
EX600-SMJ쏔
(CC-Link)
EX600-SEN쏔
Bestell-Nr.
(EtherNet/IP™)
EX600-SEC쏔
(EtherCAT)
digitales Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
digitales Eingangs-/Ausgangsmodul
analoges Eingangsmodul
analoges Ausgangsmodul
analoges Eingangs-/Ausgangsmodul
: Ja
: Nein
15
EX600-DX쏔B
EX600-DX쏔C쏔
EX600-DX쏔D
EX600-DX쏔E
EX600-DX쏔F
EX600-DY쏔B
EX600-DY쏔E
EX600-DY쏔F
EX600-DM쏔E
EX600-DM쏔F
EX600-AXA
EX600-AYA
EX600-AMB
EX600-HT1-쏔
EX600-HT1A-쏔
Version
ohne A
Version
A
EX600-SEN쏔
(EtherCAT)
Standardversion
Standardversion
Elektromagnetventile für Serie EX600
Serie SY3000/5000
S. 17
Serie SV1000/2000/3000
S. 25
Serie S0700
S. 33
Serie VQC1000/2000/4000
S. 37
16
RoHS
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
Typ 10
Anschluss seitlich
Typ 11
Anschluss unten
SY3000/5000
Serie
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
SS5Y 3
Siehe Katalog der Serie
SY3000/5000 (CAT.ES11-103)
für die Abmessungen von
Typ 11/Anschluss unten.
Serie
3
5
10 S6 Q
2
SI-Einheit (COM), Ausführung mit Endplatte
SY3000
SY5000
SpannungsSpannungsversorgung über versorgung über
M12-Stecker 7/8-Zoll-Stecker
Sl-Einheit (COM)
ohne SI-Einheit
SI-Einheit positiv COM
SI-Einheit negativ COM
Typ
10
11
Anschluss seitlich
Anschluss unten
∗ Die Mehrfachanschlussplatte der Serie SY5000 wird für die
Montagekombination der Serie SY3000/5000 und der
Ausführung mit Anschluss unten der Serie SY3000 verwendet.
Nähere Angaben zur Bestellung finden Sie im ”Bestellschlüssel
Mehrfachanschlussplatte“ (für kombinierte Montage, interne
Verdrahtung) im Katalog der Serie SY.
SI-Einheit
ohne SI-Einheit
für DeviceNet™
für PROFIBUS DP
für CC-Link
für EtherNet/IP™
für EtherCAT
Anm. 1) E/A-Einheiten können nicht ohne SI-Einheit montiert werden.
Anm. 2) Die Ventilplatte für den Anschluss von
Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit wird immer
mit SI-Einheit an ein Ventil montiert. Siehe Seite 51
für die Montageart.
1
ohne
1 Station
9
9 Stationen
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol
angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der
Stationszahl der E/A-Einheit enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit
wird diese getrennt geliefert und muss
vom Kunden montiert werden. Siehe
Betriebshandbuch für die Montageart.
Anm. 4) Details zur Schutzklasse finden Sie auf
Seite 50.
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte (Beispiel)
Anm.
02 2 Stationen
doppelte VerdrahtungAnm. 1)
3
5
Stationen I/O-Einheit
0
Q
N
V
ZE
D
Ventilstationen
Symbol Stationen
-
2
4
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
—
05 U C6
16 16 Stationen
02 2 Stationen
24 24 Stationen
SpezialausführungAnm. 2)
(bis zu 32 Magnetspulen möglich)
Anm. 1) Doppelte Verdrahtung: 2-Wege
monostabile, bistabile und 2x 3/2- und
5/3-Wege-Elektromagnetventile können an
allen Stationen der Mehrfachanschlussplatte
verwendet werden.
Der Einsatz eines 2-Wege monostabilen
Elektromagnetventils hat ein ungenutztes
Kontrollsignal zur Folge. Bestellen Sie eine
Spezialausführung, wenn Sie dies
vermeiden wollen.
Anm. 2) Spezialausführung: Geben Sie die
Verdrahtung auf dem Formular für die
Mehrfachanschlussplatte an. (Beachten
Sie, dass 2-Wege bistabile 5/3- und
2x3/2-Wegeventile bei Einzelverdrahtung
nicht verwendet werden können.)
Anm. 3) Dies schließt die Anzahl der Blindplatten ein.
P-, E-Anschluss, Versorgungs-/Entlüftungsstation
intern
intern vorgesteuert/
extern
vorgesteuert eingebauter Schalldämpfer vorgesteuert
Beispiel (SS5Y3-10S6쏔-쏔)
digitales Eingangsmodul
EX600-DXPD
Endplatte Anm. 1)
EX600-ED2
0
1
2
3
digitales Ausgangsmodul
EX600-DYPB
5/2-Wege monostabil
SY3100-5U1 (3 Sets)
SI-Einheit Anm. 1)
EX600-SDN1A
5/2-Wege bistabil
SY3200-5U1 (2 Sets)
B A B A B A B A B A
D-Seite
14 A
14 A
14 A
14 A
14 A
12 B
12 B
12 B
12 B
12 B
PWR
OUT
0
1
2
3
U-Seite
5
4
BUS
IN
PCI
1
1 2 3 4 5
Stationen E/A-Einheit
Ventilstationen
SS5Y3-10S6Q42-05B-C6 ··· 1 Set (Ausführung 10, Bestell-Nr. 5-Stationen-Mehrfachanschlussplatte)
∗SY3100-5U1 ······················· 3 Sets (Bestell-Nr. 5/2-Wege monostabil)
∗SY3200-5U1 ······················· 2 Sets (Bestell-Nr. 5/2-Wege bistabil)
∗EX600-DXPD ····················· 1 Set Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 1)
∗EX600-DYPB ····················· 1 Set Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 2)
Der Stern bedeutet die Montage des Teils,
setzen Sie es vor die Bestell-Nr. der Ventile usw.
• Die Nummerierung der Ventilanordnung beginnt auf der D-Seite.
• Geben Sie unter der Bestell-Nr. der Mehrfachanschlussplatte die zu montierenden Venile und
anschließend die E/A-Einheiten beginnend bei der 1. Station an, wie in der Abb. oben angezeigt.
Wenn die Anordnung sehr kompliziert ist, verwenden Sie das Spezifikationsformular für
Mehrfachanschlussplatten.
Anm. 1) Tragen Sie die Bestell-Nr. der SI-Einheit und die Bestell-Nr. der Endplatte nicht zusammen ein.
Anm. 2) Wählen Sie bei gemischten Konfigurationen mit Anschluss von oben anhand der Information auf
Seite 24. Geben Sie auf dem Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten an, wenn
Stopfen o.ä. am A- und B-Anschluss der Mehrfachanschlussplatte benötigt werden.
17
C
E
F
G
H
J
∗ Der 3/5(E)-Anschluss ist bei der Ausführung mit eingebautem
Schalldämpfer verschlossen.
∗ Bei Verwendung eines eingebauten Schalldämpfers darf der
Entlüftungsanschluss nicht in direkte Berührung mit Wasser oder
anderen Flüssigkeiten kommen.
Siehe nachfolgende Seite rechts für
—
2
U
D
B
.
Montage
BUS
OUT
7
8
P-, E-Anschluss U-Seite (2 bis 10 Stationen)
P-, E-Anschluss D-Seite (2 bis 10 Stationen)
P-, E-Anschluss beidseitig (2 bis 24 Stationen)
D
D0
D3
D24
Direktmontage
DIN-Schienen-Anbausatz (mit DIN-Schiene)
DIN-Schienenmontage (ohne DIN-Schiene)
für 3 Stationen
Geben Sie eine Schiene an, die
länger ist als die Standard-Schiene.
für 24 Stationen
∗ Nur Direktmontage für Ausführung 11 (Anschluss unten)
Wenn eine DIN-Schiene ohne SI-Einheit montiert werden soll, wählen Sie D0 und
bestellen Sie die DIN-Schienenlänge separat (siehe L3 in den Abmessungen).
Bei Wahl der DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) der Endplatte der Serie
SY5000 mit einem 7/8-Zoll-Spannungsversorgungsstecker, ergeben 9
E/A-Einheitenstationen insgesamt 23 Ventilstationen. Achtung, bei 24 Stationen
kann die DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) nicht angegeben werden.
(Siehe ”Gesamtlänge der DIN-Schiene“ auf den Seiten 19 bis 22.)
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für technische
Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten, allgemeine
Sicherheitshinweise und produktspezifische Sicherheitshinweise.
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
A,B-Anschlussgröße (mm)
gerader Anschluss, gemischte Größen
ø4-Steckverbindung
ø6-Steckverbindung
쎲
쎲
쎲
ø8-Steckverbindung
—
ø4-Steckverbindung
ø6-Steckverbindung
쎲
쎲
ø8-Steckverbindung
—
쎲
쎲
—
ø8
ø10
ø10
Winkelanschluss, gemischte Größen
(inkl. Leitungsanschluss aufwärts und abwärts)
gerade
P-, E-Anschlussgröße (Steckverbindungen)
—
—
쎲
쎲
쎲
쎲
N1
N3
N7
N9
CM∗
ø1/8"-Steckverbindung
LN3
LN7
LN9
BN3
BN7
BN9
LM∗
—
—
—
—
—
—
gerade
—
ø4-Steckverbindung
—
Anschluss A, B
Typ 11/
Anschluss unten
SY3000 SY5000 SY5000
쎲
쎲
쎲
ø5/32"-Steckverbindung
ø1/4"-Steckverbindung
ø5/16"-Steckverbindung
—
gerader Anschluss, gemischte Größen
aufwärts
ø8-Steckverbindung
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
ø3.2-Steckverbindung
—
Typ 10/
Anschluss seitlich
Symbol
Winkel
ø6-Steckverbindung
쎲
쎲
쎲
쎲
aufwärts
SY3000 SY5000 SY5000
ø2-Steckverbindung
Winkel
Typ 11/
Anschluss unten
abwärts
C2
C3
C4
C6
C8
CM∗
L4
L6
L8
B4
B6
B8
LM∗
A,B-Anschlussgröße (Zoll)
Typ 10/
Anschluss seitlich
ø5/32"-Steckverbindung
ø1/4"-Steckverbindung
쎲
쎲
쎲
ø5/16"-Steckverbindung
—
abwärts
Anschluss A, B
Symbol
Serie SY3000/5000
ø5/32"-Steckverbindung
ø1/4"-Steckverbindung
쎲
쎲
ø5/16"-Steckverbindung
Winkelanschluss, gemischte Größen
(inkl. Leitungsanschluss aufwärts und abwärts)
—
—
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
쎲
—
—
쎲
쎲
—
—
—
—
—
쎲
쎲
쎲
쎲
—
ø3/8"
ø3/8"
P-, E-Anschlussgröße (Steckverbindungen) ø5/16"
—
—
∗ Geben Sie bei den Ausführungen "CM" und "LM" die Größe im Spezifikationsformular an.
∗ Die Richtung der P-, E-Anschlüsse ist die gleiche wie bei den A-, B-Anschlüssen. Geben Sie bei der Wahl von ”LM“ dies für die Richtung der P-, E-Anschlüsse auf dem Spezifikationsformular für
Mehrfachanschlussplatten an.
Bestellschlüssel Ventile (mit zwei Befestigungsschrauben)
SY 3 1 0 0
5
1
Serie
3
5
SY3000
SY5000
Funktionsweise
1
2
3
4
5
A∗
B∗
C∗
5/2-Wege monostabil
5/2-Wege bistabil
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
5/3-Wege Mittelstellung offen
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.C.)
2x3/2-Wege-Ventil (N.O./N.O.)
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.O.)
∗ Für das 2x3/2-Wege-Ventil ist nur der weichdichtende Schieber erhältlich.
Schieberart
0
1
weichdichtender Schieber
Stahlschieber
Ausführung Vorsteuerung
—
R
intern vorgesteuert
extern vorgesteuert
Staudruck-Rückschlagventil
(Ausführung mit eingebautem Ventil)
—
H
ohne
eingebaut
∗ Nur Ausführung mit weichdichtendem Schieber.
Wenn für den Stahlschieber ein Staudruck-Rückschlagventil
erforderlich ist, ist eine Ausführung für die Installation auf einer
Mehrfachanschlussplatte erhältlich. Nähere Angaben finden Sie im
Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103). Es wird allerdings
nicht empfohlen, die Ausführung mit integriertem Ventil und die
Ausführung für die Mehrfachanschlussplatten-Installation gleichzeitig
zu verwenden, da dies den Durchfluss verringert.
∗ Die Ausführung mit 5/3-Wege-Ventil verfügt nicht über ein
eingebautes Staudruck-Rückschlagventil.
Flanschversion
Pilotventiloption
—
B
K∗
Standard (0.7 MPa)
Ausführung mit kurzer Ansprechzeit (0.7 MPa)
Hochdruckausführung (1.0 MPa)
Handhilfsbetätigung
—: nicht
D: verriegelbare F: verriegelbar
verriegelbare
Schlitzausführung
mit
Ausführung
Schieber
∗ Für die Hochdruckausführung ist nur der Stahlschieber erhältlich.
Spulendaten
—
Standard
T
mit Energiesparschaltkreis (Hochleistungsausführung)
∗ Wählen Sie die Ausführung mit Energiesparschaltkreis,
wenn das Ventil über längere Zeiträume permanent
angesteuert werden soll.
∗ Die Ausführung mit kurzer Ansprechzeit verfügt
nicht über einen Energiesparschaltkreis.
Nennspannung
5
24 VDC
Technische Daten Betriebsanzeige/Funkenlöschung und allgemeine technische Daten
R
U
S
Z
NS
NZ
mit Funkenlöschung (ungepolt)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (ungepolt)
mit Funkenlöschung (positiv COM)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (positiv COM)
mit Funkenlöschung (negativ COM)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (negativ COM)
∗ Die Ausführung mit Energiesparschaltkreis ist
nur mit ”Z“ und ”NZ“ erhältlich. Wenn die
Spezifikation der SI-Einheit positiv COM ist,
wählen Sie für das Ventil R, U, S oder Z. Wenn
die Spezifikation der SI-Einheit N (negativ COM)
ist, wählen Sie für das Ventil R, U, NS oder NZ.
Montageoption
—
B
K
H
mit Befestigungsschraube (Rundkopf-Verbindungsschraube)
mit Befestigungsschraube (Innensechskantschraube)
mit Befestigungsschraube (Rundkopf-Verbindungsschraube),
Ausführung mit Schutz vor Herausfallen)
mit Befestigungsschraube (Innensechskantschraube),
Ausführung mit Schutz vor Herausfallen)
∗ Bei der Ausführung K and H können die
Befestigungsschrauben nicht aus dem Ventil
herausfallen. (Das Ventilgehäuse verfügt über
eine Vorrichtung zum Schutz vor Herunterfallen.)
∗ Die Plattendichtung ist nicht an der
Mehrfachanschlussplatte angebracht, wenn ein
Einzelventil bestellt wird.
Die Plattendichtung ist an der
Mehrfachanschlussplatte angebracht. Für den
Austausch im Rahmen der Wartung muss sie
getrennt bestellt werden.
Nähere Angaben finden Sie im Katalog der Serie
SY3000/5000 (CAT.ES11-103).
∗ B, H kann nicht für die individuelle
Versorgungseinheit oder das entsperrbare
Doppelrückschlagventil mit
Restdruckentlüftungsventil verwendet werden.
18
Serie SY3000/5000
Abmessungen: Typ 10/für EX600 (M12-Stecker) / Serie SY3000
SS5Y3-10S6쏔 42 쏔-
U C2
Steckverbindung
[Anschluss 4(A),2(B)]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø2
: ø3.2, ø1/8"
: ø4, ø5/32"
: ø6, ø1/4"
N1 ( )
Stationen D -C3,
D
B C4, N3
C6, N7
(Station n)
E
2
B2
B2
B2
B2
B
4
A4
A4
A4
A4
A
P
3/5
E
10.6
D-Seite
(Abstand)
P = 10.5
18.3 15.5
(17.8)
U-Seite
L3
5.3
Handhilfsbetätigung Anm. 2)
verriegelbare Schlitzausführung:
drücken, dann drehen
4(A)-Anschluss
: blau (für weichdichtenden Schieber)
: grau (für Stahlschieber)
2(B)-Anschluss: gelb
L4
(
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
(L5)
L1
L6
5.5
L2
47
Kommunikationsstecker
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
8
2 x M4- Befestigungsbohrung
1
2
3
4
5
85.1
5.5
5.1
0
DIN-Schienen-Feststellschraube 1.5
(für DIN-Schienenmontage)
)
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
Markierungsnut
Spannungsversorgungsstecker
13.6
7.5
11.8
(für DINSchienenmontage)
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø8, ø5/16"
63.1
3/5
1
40.2
P
18
1
21.6
13.2
56.6
8
11.5
(Station 1)
1
2
3
BUS
IN
14 A
12 B
12 B
12 B
12 B
12 B
83
92.6
14 A
35
14 A
8
BUS
OUT
86.6
(
4 x M4 Befestigungsbohrung
Endplatte
digitale Eingangseinheit
(beidseitige Steckverbindung für
Typ mit P- und E-Anschlüssen)
Ventilplatte
Eingangsstecker
4.6
(4.9)
FETerminal 5.4
C6: 3.6
N7: 7.4
)
1.7
7
8
8
PCI
14 A
40.9
60.5
0
14 A
4.6
90
106
B A B A B A B A B A
PWR
OUT
SI-Einheit
Ausgangsanschluss
Stecker für tragbares Handgerät
digitale Ausgangseinheit
Anm. 1) Die Abb. zeigen ”SS5Y3-10S6Q22-05D-C6“.
Anm. 2) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für Abmessungen der externen Vorsteuerung,
des Schalldämpfers, der Winkel-Steckverbindung und der verriegelbaren Handhilfsbetätigung mit
Schieber.
Anm. 3) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für die Abmessungen von Typ A oder B mit
Anschluss oben.
L1 = 10.5 x n1 + 135.5 + 47 x n2
L2 = 10.5 x n1 + 42
L4 = L3 – 10.5
L5 = (L3 – L1)/2
L6 = 47 x n2 + 82
L3: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
I/O-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
19
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
185.5 198
210.5 223
223
235.5 248
260.5 273
285.5 285.5 298
310.5 323
335.5 348
348
360.5 373
385.5 398
410.5 423
235.5 248
248
260.5 273
285.5 298
310.5 323
323
335.5 348
360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 423
435.5 448
448
460.5
285.5 285.5 298
310.5 323
335.5 348
348
360.5 373
385.5 398
410.5 410.5 423
435.5 448
460.5 473
485.5 485.5 498
510.5
323
335.5 348
360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 423
435.5 448
448
460.5 473
485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 548
560.5
373
385.5 398
410.5 410.5 423
435.5 448
460.5 473
473
485.5 498
510.5 523
535.5 548
548
560.5 573
585.5 598
610.5
423
435.5 448
448
460.5 473
485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 548
560.5 573
573
585.5 598
610.5 623
635.5 635.5 648
473
610.5 610.5 623
473
485.5 498
510.5 523
535.5 535.5 548
560.5 573
585.5 598
635.5 648
660.5 673
673
685.5 698
510.5 523
535.5 548
560.5 573
573
585.5 598
610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 673
685.5 698
698
710.5 723
735.5 748
560.5 573
585.5 598
598
610.5 623
635.5 648
660.5 673
673
685.5 698
710.5 723
735.5 735.5 748
760.5 773
785.5 798
610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 673
685.5 698
698
710.5 723
735.5 748
760.5 760.5 773
810.5 823
835.5 835.5
785.5 798
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
Serie SY3000/5000
Abmessungen: Typ 10/für EX600 (7/8-Zoll-Stecker) / Serie SY3000
U C2
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø2
: ø3.2, ø1/8"
: ø4, ø5/32"
: ø6, ø1/4"
N1
SS5Y3-10S6쏔 53 쏔- Stationen D -C3,
C4, N3 (D)
11.5
B C6, N7
(Station n)
E
B2
B2
B2
B2
B
4
A4
A4
A4
A4
A
3/5
E
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø8, ø5/16"
(Abstand)
P = 10.5
18.3 15.5
13.6
10.6
18
2
P
63.1
3/5
1
40.2
P
21.6
1
Kommunikationsstecker
7.5
(17.8)
D-Seite
U-Seite
L3
L4
5.3
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
(L5)
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
Handhilfsbetätigung Anm. 2)
verriegelbare Schlitzausführung:
drücken, dann drehen
4(A)-Anschluss
: blau (für weichdichtenden Schieber)
: grau (für Stahlschieber)
2(B)-Anschluss: gelb
L1
L6
5.5
8
2 x M4 Befestigungsbohrung
2
3
4
5
5.5
1
DIN-Schienen-Feststellschraube 1.5
(für DIN-Schienenmontage)
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
Markierungsnut
0
(
L2
47
)
5.1
11.8
(für DINSchienenmontage)
13.2
56.6
8
(Station 1)
12 B
12 B
8
83
12 B
92.6
12 B
35
12 B
BUS
OUT
1.7
)
(4.9)
C6: 3.6
N7: 7.4
36.7
4 x M4 Befestigungsbohrung
(
FETerminal 5.4
4.6
7
8
8
PCI
14 A
53
BUS
IN
14 A
60.5
3
14 A
40.9
1
2
14 A
PWR
0
14 A
4.6
90
106
B A B A B A B A B A
Endplatte
(beidseitige Steckverbindung
für Typ mit P- und E-Anschlüssen)
digitale Eingangseinheit
Spannungsversorgungsstecker
Ventilplatte
Eingangsstecker
SI-Einheit
Ausgangsanschluss
digitale Ausgangseinheit
Stecker für tragbares Handgerät
Anm. 1) Die Abb. zeigen ”SS5Y3-10S6Q32-05D-C6“.
Anm. 2) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für Abmessungen der externen Vorsteuerung,
des Schalldämpfers, der Winkel-Steckverbindung und der verriegelbaren Handhilfsbetätigung mit
Schieber.
Anm. 3) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für die Abmessungen von Typ A oder B mit
Anschluss oben.
L1 = 10.5 x n1 + 152 + 47 x n2
L2 = 10.5 x n1 + 42
L4 = L3 – 10.5
L5 = (L3 – L1)/2
L6 = 47 x n2 + 82
L3: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
I/O-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2
3
4
5
6
7
8
9
260.5 260.5 273
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
198
210.5 223
235.5 248
285.5 298
310.5 323
323
335.5 348
360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 423
435.5
248
260.5 273
285.5 285.5 298
310.5 323
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 398
410.5 423
423
435.5 448
460.5 473
485.5
298
310.5 323
323
335.5 348
360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 423
435.5 448
448
460.5 473
485.5 498
510.5 523
523
348
348
360.5 373
385.5 398
410.5 423
423
435.5 448
460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 523
535.5 548
548
560.5 573
385.5 398
410.5 423
435.5 448
448
460.5 473
485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 548
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 623
435.5 448
460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 523
535.5 548
548
560.5 573
585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 648
660.5 673
485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 548
560.5 573
573
585.5 598
610.5 623
635.5 648
648
660.5 673
685.5 698
710.5 710.5
535.5 548
548
560.5 573
585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 648
660.5 673
673
685.5 698
710.5 723
735.5 735.5 748
760.5
573
585.5 598
610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 673
685.5 698
710.5 710.5 723
735.5 748
760.5 773
773
785.5 798
810.5
623
635.5 648
660.5 673
673
710.5 723
735.5 735.5 748
785.5 798
798
810.5 823
835.5 848
860.5
685.5 698
760.5 773
20
Serie SY3000/5000
Abmessungen: Typ 10/für EX600 (M12-Stecker) / Serie SY5000
U C4, N3
SS5Y5-10S6쏔 42 쏔- Stationen D -C6, N7 (D)
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø4, ø5/32"
: ø6, ø1/4"
: ø8, ø5/16"
B C8, N9
(Station n)
B2
B2
B
4
A4
A4
A4
A4
A
E
P
3/5
E
8.7
1
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø10, ø3/8"
D-Seite
20
(Abstand)
P = 16
18
33.4
B2
29.1
B2
14.1
2
12.4
P
3/5
7.5
11.8
(für DINSchienenmontage)
13.2
56.6
1
73.2
8
11.5
(Station 1)
(20.5)
U-Seite
L3
L4
5.3
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
(L5)
Handhilfsbetätigung Anm. 2)
L6
5.5
Kommunikationsstecker
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
47
8
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
Markierungsnut
1
2
3
4
5
BA
14 A
BA
14 A
3
12 B
12 B
12 B
12 B
12 B
7.4
8
BUS
OUT
7
(8.3)
15.4
8
PCI
5.5
61.7
81.2
1
2
5.4
4.7
0
(5.9)
OUT
86.6
4 x M5- Befestigungsbohrung
Endplatte
digitale Eingangseinheit
97.5
113.4
BA
14 A
10.9
BA
14 A
PWR
BUS
IN
FETerminal
BA
14 A
35
90
5.5
0
4(A)-Anschluss
: blau (für weichdichtenden Schieber)
: grau (für Stahlschieber)
2(B)-Anschluss: gelb
85.1
1.5
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
2 x M4 Befestigungsbohrung
Spannungsversorgungsstecker
DIN-Schiene
( verriegelbare Schlitzausführung: drücken, dann drehen )
L2
(beidseitige Steckverbindung für
Typ mit P- und E-Anschlüssen)
Ventilplatte
SI-Einheit
Eingangsstecker
Stecker für tragbares Handgerät
Ausgangsanschluss
digitale Ausgangseinheit
Anm. 1) Die Abb. zeigen ”SS5Y5-10S6Q22-05D-C8“.
Anm. 2) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für Abmessungen der externen Vorsteuerung,
des Schalldämpfers, der Winkel-Steckverbindung und der verriegelbaren Handhilfsbetätigung mit
Schieber.
Anm. 3) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für die Abmessungen von Typ A oder B mit
Anschluss oben.
L1 = 16 x n1 + 141.5 + 47 x n2
L2 = 16 x n1 + 48
L4 = L3 – 10.5
L5 = (L3 – L1)/2
L6 = 47 x n2 + 81.5
L3: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
I/O-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
21
2
3
4
5
6
235.5 248
273
7
8
198
223
310.5 335.5 348
360.5 373
398
410.5 423
448
485.5 510.5 523
535.5 560.5
248
260.5 285.5 298
310.5 335.5 348
360.5 373
398
410.5 423
448
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
298
310.5 323
348
360.5 373
398
410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
623
635.5 648
348
360.5 373
398
410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 498
523
535.5 548
573
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
535.5 548
573
585.5 598
285.5 298
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
460.5 473
20
21
22
23
24
385.5 410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 498
523
610.5 635.5 648
660.5 673
698
710.5 723
748
435.5 448
473
485.5 498
523
535.5 548
560.5 585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 673
698
710.5 723
748
760.5 773
785.5
485.5 498
523
535.5 548
560.5 585.5 598
610.5 623
648
660.5 673
698
710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 810.5 823
835.5
535.5 548
560.5 585.5 598
610.5 623
648
660.5 673
698
710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 798
823
835.5 848
873
885.5
573
598
610.5 623
648
660.5 673
685.5 710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 798
823
835.5 848
873
885.5 898
910.5 935.5
623
648
660.5 673
685.5 710.5 723
735.5 748
785.5 798
835.5 848
860.5 885.5 898
773
823
910.5 935.5 948
960.5 973
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
Serie SY3000/5000
Abmessungen: Typ 10/für EX600 (7/8-Zoll-Stecker) / Serie SY5000
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø4, ø5/32"
: ø6, ø1/4"
: ø8, ø5/16"
U C4, N3
N7 (D)
SS5Y5-10S6쏔 35 쏔- Stationen DB - C6,
C8, N9
(Station n)
P
B2
B2
E
A4
A4
A4
P
3/5
E
A4
A
11.8
(für DINSchienenmontage)
7.5
8.7
4
1
B
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø10, ø3/8"
D-Seite
20
(Abstand)
P = 16
18
(20.5)
U-Seite
L3
L4
5.3
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
(L5)
Handhilfsbetätigung Anm. 2)
verriegelbare Schlitzausführung:
drücken, dann drehen
4(A)-Anschluss
: blau (für weichdichtenden Schieber)
: grau (für Stahlschieber)
2(B) Anschluss: gelb
L1
L6
5.5
16.5
DIN-SchienenFeststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
(
L2
2 x M4 Befestigungsbohrung
47
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
8
Kommunikationsstecker
1.5
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
Markierungsnut
DIN-Schiene
1
2
3
4
5
)
12 B
12 B
12 B
12 B
8
7
(8.3)
FE-Terminal
12 B
BUS
OUT
15.4
8
PCI
BA
14 A
(5.9)
7.4
BUS
IN
BA
14 A
10.9
3
BA
14 A
35
5.5
61.7
81.2
97.5
113.4
60.4
1
2
BA
14 A
PWR
0
BA
14 A
4.7
90
5.5
0
33.4
B2
29.1
3/5
B2
14.1
13.2
56.6
2
12.4
1
73.2
8
11.5
(Station 1)
36.7
5.4
Spannungsversorgungsstecker
Endplatte
4 x M5 Befestigungsbohrung
digitale Eingangseinheit
Ventilplatte
Eingangsstecker
(Steckverbindung für den Typ mit Pund E-Anschlüssen beidseitig)
SI-Einheit
Ausgangsanschluss
Stecker für tragbares Handgerät
digitale Ausgangseinheit
Anm. 1) Die Abb. zeigen ”SS5Y5-10S6Q32-05D-C8“.
Anm. 2) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für Abmessungen der externen Vorsteuerung,
des Schalldämpfers, der Winkel-Steckverbindung und der verriegelbaren Handhilfsbetätigung mit
Schieber.
Anm. 3) Siehe Katalog der Serie SY3000/5000 (CAT.ES11-103) für die Abmessungen von Typ A oder B mit
Anschluss oben.
L1 = 16 x n1 + 158 + 47 x n2
L2 = 16 x n1 + 48
L4 = L3 – 10.5
L5 = (L3 – L1)/2
L6 = 47 x n2 + 81.5
L3: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
I/O-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2
223
3
4
5
235.5 248
273
6
7
285.5 298
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
310.5 335.5 348
360.5 385.5 398
410.5 423
448
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 560.5 573
260.5 285.5 298
310.5 335.5 348
360.5 373
398
410.5 423
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 598
623
310.5 335.5 348
360.5 373
398
410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
635.5 648
660.5
360.5 373
398
410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
710.5
410.5 423
435.5 460.5 473
485.5 498
523
535.5 548
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 723
748
760.5
460.5 473
485.5 498
523
535.5 548
560.5 585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 673
698
710.5 723
760.5 773
785.5 810.5
498
523
535.5 548
560.5 585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 673
698
710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 848
548
560.5 585.5 598
610.5 623
648
660.5 673
710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 848
873
885.5 898
598
610.5 623
648
660.5 673
685.5 710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 798
823
835.5 848
885.5 898
910.5 935.5 948
648
660.5 673
685.5 710.5 723
735.5 760.5 773
785.5 798
835.5 848
860.5 885.5 898
698
573
448
823
873
748
623
910.5 935.5 948
960.5 973
—
22
RoHS
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
Typ 12
Anschluss oben
SY3000/5000
Serie
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
SS5Y 3 12S6 Q
Siehe Katalog der Serie
SY3000/5000 (CAT.ES11-103)
für die Abmessungen von
Typ 12/Anschluss oben.
Serie
2
Ventilstationen
Stationen E/A-Einheit
3
5
SY3000
SY5000
∗ Nähere Angaben zur gemischten Montage
der Serie SY3000/5000 finden Sie
im ”Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
“ (für kombinierte Montage, interne
Verdrahtung) im Katalog der Serie SY.
1
ohne
1 Station
9
9 Stationen
—
05 U
Symbol Stationen
02
2 Stationen
Anm.
doppelte VerdrahtungAnm. 1)
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne
Symbol angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der
Stationszahl der E/A-Einheit
enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit
E/A-Einheit wird diese getrennt
geliefert und muss vom Kunden
montiert werden. Siehe
beiliegende Betriebsanleitung
für die Montageart.
Anm. 4) Details zur Schutzklasse finden
Sie auf Seite 50.
SI-Einheit
0
Q
N
V
ZE
D
ohne SI-Einheit
für DeviceNet™
für PROFIBUS DP
für CC-Link
für EtherNet/IP™
für EtherCAT
Anm. 1) E/A-Einheiten können nicht ohne SI-Einheit
montiert werden.
Anm. 2) Die Ventilplatte für den Anschluss von
Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit wird
immer mit SI-Einheit an ein Ventil montiert.
Siehe Seite 51 für die Montageart.
16
02
16 Stationen
2 Stationen
24
24 Stationen
SpezialausführungAnm. 2)
(bis zu 32 Magnetspulen möglich)
Anm. 1) Doppelte Verdrahtung: 2-Wege monostabile, bistabile und 2x
3/2- und 5/3-Wege-Elektromagnetventile können an allen
Stationen der Mehrfachanschlussplatte verwendet werden.
Der Einsatz eines 2-Wege monostabilen Elektromagnetventils
hat ein ungenutztes Kontrollsignal zur Folge. Bestellen Sie
eine Spezialausführung, wenn Sie dies vermeiden wollen.
Anm. 2) Spezialausführung: Geben Sie die Verdrahtung auf dem Formular
für die Mehrfachanschlussplatte an. (Beachten Sie, dass 2-Wege
bistabile 5/3- und 2x3/2-Wegeventile bei Einzelverdrahtung nicht
verwendet werden können.)
Anm. 3) Einschließlich der Anzahl der Abdeckplatten.
P-, E-Anschluss, Versorgungs-/Entlüftungsstation
intern
intern vorgesteuert /
extern
vorgesteuert eingebauter Schalldämpfer vorgesteuert
SI-Einheit (COM), Ausführung mit Endplatte
Sl-Einheit (COM)
ohne SI-Einheit
SI-Einheit positiv COM
SI-Einheit negativ COM
Spannungsversorgung über M12-Stecker Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
—
2
4
3
5
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte (Beispiel)
Beispiel (SS5Y3-12S6쏔-쏔)
digitale Eingangseinheit
EX600-DXPD
5/2-Wege monostabil
SY3130-5U1-C6 (3 Sets)
digitale Ausgangseinheit
EX600-DYPB
SI-Einheit Anm.)
EX600-SDN1A
Endplatte Anm.)
EX600-ED2
0
5/2-Wege bistabil
SY3230-5U1-C6 (2 Sets)
1
PE
X
D-Seite
3/5E
3
2
X
B A B A B A B A B A
4A
4A
4A
4A
OUT
0
1
2
3
1P
BUS
IN
PCI
1
2
2B
2B
2B
2B
P-, E-Anschlussgröße
(Steckverbindungen)
Symbol
—
SY3000
SY5000
ø8
ø5/16"
ø10
ø3/8"
Montage
1 2 3 4 5
Stationen E/A-Einheit
Direktmontage
DIN-Schienen-Anbausatz (mit DIN-Schiene)
DIN-Schienenmontage (ohne DIN-Schiene)
für 3 Stationen
Geben Sie eine Schiene an, die
länger ist als die Standard-Schiene.
D24 für 24 Stationen
—
Ventilstationen
SS5Y3-12S6Q42-05B ·········· 1 Set (Ausführung 12, Bestell-Nr. 5-Stationen-Mehrfachanschlussplatte)
∗SY3130-5U1-C6 ················· 3 Sets (Bestell-Nr. 5/2-Wege monostabil)
∗SY3230-5U1-C6 ················ 2 Sets (Bestell-Nr. 5/2-Wege bistabil)
∗EX600-DXPD ······················ 1 Set Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 1)
∗EX600-DYPB ······················ 1 Set Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 2)
Der Stern bedeutet die Montage des Teils,
setzen Sie es vor die Bestell-Nr. der Ventile usw.
• Die Nummerierung der Ventilanordnung beginnt auf der D-Seite.
• Geben Sie unter der Bestell-Nr. der Mehrfachanschlussplatte die zu montierenden Venile und
anschließend die E/A-Einheiten beginnend bei der 1. Station an, wie in der Abb. oben angezeigt.
Wenn die Anordnung sehr kompliziert ist, verwenden Sie das Spezifikationsformular für
Mehrfachanschlussplatten.
Anm.) Tragen Sie die Bestell-Nr. der SI-Einheit und die Bestell-Nr. der Endplatte nicht zusammen ein.
23
—
G
H
J
1P
2B
BUS
OUT
7
8
C Anm.)
E Anm.)
∗ Bei N werden die Größen in Zoll angegeben.
3/5E
4A
U-Seite
5
4
U
D
B
∗ Bei der Ausführung mit eingebautem Schalldämpfer sind P- und E-Anschlüsse auf der U- und
D-Seite erhältlich. Der 3/5(E)-Anschluss ist verschlossen. Der Schalldämpfer-Entlüftungsanschluss
befindet sich auf der gegenüberliegenden Seite der P-, E-Anschlussposition. (Beispiel: Wenn die P-,
E-Anschlussposition D ist, ist der Schalldämpfer-Entlüftungsanschluss U.)
∗ Bei Verwendung eines eingebauten Schalldämpfers darf der Entlüftungsanschluss nicht in direkte
Berührung mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten kommen.
Anm.) Bei der Ausführung mit Versorgungs-/Entlüftungsblock mit eingebautem Schalldämpfer
befindet sich der P-Anschluss auf dieser Seite.
N
PE
PWR
P-, E-Anschluss U-Seite (2 bis 10 Stationen)
P-, E-Anschluss D-Seite (2 bis 10 Stationen)
P-, E-Anschluss beidseitig (2 bis 24 Stationen)
D
D0
D3
∗ Wenn eine DIN-Schiene ohne SI-Einheit montiert werden soll, wählen Sie D0 und bestellen
Sie die DIN-Schienenlänge separat (siehe L3 in den Abmessungen). Bei Wahl der
DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) der Endplatte der Serie SY5000 mit einem
7/8-Zoll-Spannungsversorgungsstecker, ergeben 9 E/A-Einheitenstationen insgesamt 23
Ventilstationen. Achtung, bei 24 Stationen kann die DIN-Schienenmontage (mit
DIN-Schiene) nicht angegeben werden. (Siehe ”Gesamtlänge der DIN-Schiene“ auf den
Seiten 19-22.)
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für technische
Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten, allgemeine
Sicherheitshinweise und produktspezifische Sicherheitshinweise.
für Serie EX600
Steckverbindungs-Anschlussplatte
Serie SY3000/5000
Bestellschlüssel Ventile (mit zwei Befestigungsschrauben)
SY 3 1 3 0
5
1 C6
Montage von oben
Serie
Pilotventiloption
3
5
—
SY3000
SY5000
B
K∗
Funktionsweise
1
2
3
4
5
A∗
B∗
C∗
5/2-Wege monostabil
5/2-Wege bistabil
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
5/3-Wege Mittelstellung offen
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.C.)∗
2x3/2-Wege-Ventil (N.O./N.O.)∗
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.O.)∗
∗ Für das 2x3/2-Wege-Ventil ist nur der
weichdichtende Schieber erhältlich.
∗ N.C. Normally Closed
N.O. Normally Open
R
—
T
Standard
mit Energiesparschaltkreis (Hochleistungsausführung)
∗ Wählen Sie die Ausführung mit
Energiesparschaltkreis, wenn das Ventil über
längere Zeiträume permanent angesteuert
werden soll.
∗ Die Ausführung mit kurzer Ansprechzeit
verfügt nicht über einen
Energiesparschaltkreis.
Staudruck-Rückschlagventil
—
H
ohne
eingebaut
∗ Nur Ausführung mit weichdichtendem
Schieber. Wenn für den Stahlschieber ein
Staudruck-Rückschlagventil erforderlich ist, ist
eine Ausführung für die Installation auf einer
Mehrfachanschlussplatte erhältlich. Nähere
Angaben finden Sie im Katalog der Serie
SY3000/5000 (CAT.ES11-103). Es wird
allerdings nicht empfohlen, die Ausführung mit
integriertem Ventil und die Ausführung für die
Mehrfachanschlussplatten-Installation
gleichzeitig zu verwenden, da dies den
Durchfluss verringert.
∗ Die Ausführung mit 5/3-Wege-Ventil verfügt
nicht über ein eingebautes
Staudruck-Rückschlagventil.
D: verriegelbare
Schlitzausführung
M5
01
Anschlussgröße
M5 x 0.8
1/8
verwendbare Serien
SY3000
SY5000
Steckverbindungen (mm)
C2
C3
C4
C6
C8
Anschluss A, B
SY3000 SY5000
ø2-Steckverbindung
쎲
—
쎲
—
ø3.2-Steckverbindung
쎲
쎲
ø4-Steckverbindung
쎲
쎲
ø6-Steckverbindung
—
쎲
ø8-Steckverbindung
Steckverbindungen (Zoll)
Symbol
N1
N3
N7
N9
Anschluss A, B
SY3000 SY5000
ø1/8"-Steckverbindung
쎲
—
쎲
쎲
ø5/32"-Steckverbindung
쎲
쎲
ø1/4"-Steckverbindung
—
쎲
ø5/16"-Steckverbindung
Gewindetyp
Technische Daten Betriebsanzeige/Funkenlöschung und allgemeine technische Daten
R
U
S
Z
NS
NZ
mit Funkenlöschung (ungepolt)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (ungepolt)
mit Funkenlöschung (positiv COM)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (positiv COM)
mit Funkenlöschung (negativ COM)
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung (negativ COM)
∗ Die Ausführung mit Energiesparschaltkreis
ist nur mit ”Z“ und ”NZ“ erhältlich. Wählen Sie
ein Ventil aus R, U, S und Z, wenn die
SI-Einheit (COM) positiv COM ist. Wählen
Sie ein Ventil aus R, U, NS und NZ, wenn die
SI-Einheit (COM) negativ COM ist.
Handhilfsbetätigung
—: nicht verriegelbar
Symbol
24 VDC
weichdichtender Schieber
Stahlschieber
intern vorgesteuert
extern vorgesteuert
A,B-Anschlussgröße
Gewindeanschluss
Symbol
Spulendaten
5
Ausführung Vorsteuerung
—
∗ Für die Hochdruckausführung ist nur der Stahlschieber
erhältlich.
Nennspannung
Schieberart
0
1
Standard (0.7 MPa)
Ausführung mit kurzer Ansprechzeit (0.7 MPa)
Hochdruckausführung (1.0 MPa)
F: verriegelbar mit
Schieber
—
Rc
G
NPT
NPTF
F
N
T
∗ M5 ist nur bei "-" erhältlich.
Montageoption
—
B
K
H
mit Befestigungsschraube (Rundkopf-Verbindungsschraube)
mit Befestigungsschraube (Innensechskantschraube)
mit Befestigungsschraube (Rundkopf-Verbindungsschraube),
Ausführung mit Schutz vor Herausfallen
mit Befestigungsschraube (Innensechskantschraube),
Ausführung mit Schutz vor Herausfallen
∗ Bei der Ausführung K and H können die
Befestigungsschrauben nicht aus dem Ventil
herausfallen. (Der Ventilanschlussblock verfügt
über eine Vorrichtung zum Schutz vor
Herunterfallen.)
∗ Die Plattendichtung ist nicht an der
Mehrfachanschlussplatte angebracht, wenn ein
Einzelventil bestellt wird.
Die Plattendichtung ist an der
Mehrfachanschlussplatte angebracht. Für den
Austausch im Rahmen der Wartung muss sie
getrennt bestellt werden.
Nähere Angaben finden Sie im Katalog der Serie
SY3000/5000 (CAT.ES11-103).
∗ B, H kann nicht für die individuelle Versorgungs-/
Entlüftungseinheit gewählt werden.
24
®
RoHS
für Serie EX600
Serie SV1000/2000/3000
Bei Wahl der E/A-Einheit EX600-D쏔쏔E oder
EX600-D쏔쏔F ist die Schutzklasse IP40.
Siehe Seite 50 für detaillierte Angaben.
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
쎲 Zugankertyp
SS5V 1
10S6 Q
Serie
1
2
3
D 05 U
Schutzklasse
SV1000
SV2000
SV3000
—
W
Montage
IP40
IP67
—
D
D0Anm. 1)
D3
SI-Einheit
0
Q
N
V
ZE
D
ohne SI-Einheit
für DeviceNet™
für PROFIBUS DP
für CC-Link
für EtherNet/IP™
für EtherCAT
D20
Ausführung mit Endplatte
2
3
keine Endplatte
Spannungsversorgung über M12-Stecker
(max. Versorgungsstrom 2A)
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
(max. Versorgungsstrom 8A)
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol
angegeben.
Stationen E/A-Einheit
—
1
9
Sl-Einheit (COM)
—
N
positiv COM
negativ COM
Anm.) Ohne SI-Einheit
wird ohne Symbol
angegeben.
Stationen
2 Stationen
02
16
02
20
Anm.
doppelte Verdrahtung Anm. 1)
16 Stationen
2 Stationen Spezialausführung Anm. 2)
(bis zu 32 Magnetspulen
möglich)
20 Stationen
C3
C4
C6
C4
C6
C8
C6
C8
C10
M
Anschluss A, B
P,E-Anschluss
verwendbare Serien
ø3.2-Steckverbindung
SV1000
ø4-Steckverbindung ø8-Steckverbindung
ø6-Steckverbindung
ø4-Steckverbindung
SV2000
ø6-Steckverbindung ø10-Steckverbindung
ø8-Steckverbindung
ø6-Steckverbindung
SV3000
ø8-Steckverbindung ø12-Steckverbindung
ø10-Steckverbindung
A-, B-Anschlüsse gemischt
der angegebenen Stationen. (Geben
Sie eine Schiene an, die länger ist
als die Standard-Schiene.)
—
intern vorgesteuert
SAnm.) interne Vorsteuerung, eingebauter Schalldämpfer
extern vorgesteuert
R
RSAnm.) externe Vorsteuerung, eingebauter Schalldämpfer
Anm. 1) Doppelte Verdrahtung: monostabile, bistabile 5/2-,
5/3- und 2x 3/2-Wege-Elektromagnetventile
können an allen Stationen der
Mehrfachanschlussplatte verwendet werden.
Der Einsatz eines 2-Wege monostabilen
Elektromagnetventils hat ein ungenutztes
Kontrollsignal zur Folge. Bestellen Sie eine
Spezialausführung, wenn Sie dies vermeiden
wollen.
Anm. 2) Spezialausführung: Geben Sie die Verdrahtung
auf dem Formular für die
Mehrfachanschlussplatte an. (Beachten Sie,
dass 2-Wege bistabile 5/3- und
2x3/2-Wegeventile bei Einzelverdrahtung nicht
verwendet werden können.)
A,B-Anschlussgröße (mm)
Symbol
für 20 Stationen
Versorgungs-/Entlüftungsplatte
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der Stationszahl der E/AEinheit enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit wird diese getrennt
geliefert und muss vom Kunden montiert werden.
9 Stationen
Siehe beiliegende Betriebsanleitung für die Montageart.
ohne
1 Station
Ventilstationen
Symbol
Direktmontage
DIN-Schienen-Anbausatz (mit DIN-Schiene)
DIN-Schienenmontage (ohne DIN-Schiene)
für 3 Stationen Für längere DIN-Schiene als Länge
Anm. 1) Bei D0 liegen nur die Befestigungselemente für die
DIN-Schiene bei.
Anm. 2) Die DIN-Schiene ist bei der Ausführung mit DIN-Schiene nicht
an der Mehrfachanschlussplatte angebracht, wird jedoch mit
dieser geliefert. Siehe Katalog der Serie SV für die Montageart.
Anm. 3) Bei Wahl der DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) der
Serie SV3000 ergeben 9 Stationen der E/A-Einheit insgesamt
18 Ventilstationen. Achtung, bei 19 und 20 Stationen kann die
DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) nicht angegeben
werden. (Siehe ”Gesamtlänge der DIN-Schiene“ auf den Seiten
31 und 32.)
Anm. 4) Bitte setzen Sie sich mit SMC in Verbindung, wenn Sie von der
Direktmontage zur DIN-Schienenmontage wechseln möchten.
Anm. 5) Wenn eine DIN-Schiene ohne SI-Einheit montiert werden soll,
wählen Sie D0 und bestellen Sie die DIN-Schienenlänge
separat (siehe L1 in den Abmessungen).
• Bei der Spezifikation ”ohne SI-Einheit“ kann die E/A-Einheit
nicht montiert werden.
• Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit" sind Ventilplatte zum
Anschluss der Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit nicht
montiert. Siehe Seite 51 für die Montageart.
—
C6
Anm.) Bei Verwendung eines eingebauten Schalldämpfers
darf der Entlüftungsanschluss nicht in direkte Berührung
mit Wasser oder anderen Flüssigkeiten kommen.
P-, E-Anschluss
U
D
B
U-Seite (2 bis 10 Stationen)
D-Seite (2 bis 10 Stationen)
B-Seite (2 bis 20 Stationen)
A,B-Anschlussgröße (Zoll)
Symbol
N1
N3
N7
N3
N7
N9
N7
N9
N11
M
Anschluss A, B
P,E-Anschluss
verwendbare Serien
ø1/8"-Steckverbindung
SV1000
ø5/32"-Steckverbindung ø5/16"-Steckverbindung
ø1/4"-Steckverbindung
ø5/32"-Steckverbindung
ø3/8"-Steckverbindung
SV2000
ø1/4"-Steckverbindung
ø5/16"-Steckverbindung
ø1/4"-Steckverbindung
SV3000
ø5/16"-Steckverbindung ø3/8"-Steckverbindung
ø3/8"-Steckverbindung
A-, B-Anschlüsse gemischt
∗ Geben Sie gemischte Spezifikationen (M) separat bei der Konfiguration der Mehrfachanschlussplatte an.
∗ Die X- und PE-Anschlussgröße der extern vorgesteuerten Ausführung (R) und die X-Anschlussgröße der Ausführung mit externer Vorsteuerung/mit integriertem Schalldämpfer (RS), ist ø4 (mm) und ø5/32" (Zoll) bei der Serie SV1000/2000, sowie ø6 (mm) und ø1/4" (Zoll) bei der Serie SV3000.
25
für Serie EX600
Serie SV
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte (Beispiel)
Beispiel (SS5V1)
digitales Ausgangsmodul
EX600-DYPB
digitales Eingangsmodul
Spannungsversorgung der
EX600-DXPD
Mehrfachanschlussplatte
über M12-Stecker
Anm.)
5/2-Wege monostabil
SV1100-5FU
5/2-Wege bistabil
SV1200-5FU
SI-Einheit Anm.)
EX600-SDN1A
Endplatte
EX600-ED2
A
A
A
A
A
1 Set
3 Sets
2 Sets
1 Set
1 Set
B
B
B
B
B
U-Seite
S. 1
1
serielle Übertragungseinheit
SS5V1-W10S6Q2N2D-05B-C6 ····
∗ SV1100-5FU ··························
∗ SV1200-5FU ··························
∗ EX600-DXPD ·························
∗ EX600-DYPB ·························
B
····················
B
D-Seite
A
A
Siehe nachfolgende Seiten für Bestell-Nr.
der montierten E/A-Einheit.
• digitale Eingangseinheit
• digitale Ausgangseinheit ···················· S. 1
• digitale Eingangs-/Ausgangseinheit········ S. 1
• analoge Eingangseinheit ··················· S. 2
• analoge Ausgangseinheit ··················· S. 2
• analoge Eingangs-/Ausgangseinheit····S. 2
2
Stationen E/A-Einheit
Bestell-Nr. Mehrfachanschlussplatte
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 1 bis 3)
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 4 bis 5)
Bestell-Nr. I/O-Einheit (Station 1)
Bestell-Nr. I/O-Einheit (Station 2)
Der Stern bedeutet die Montage des Teils,
setzen Sie es vor die Bestell-Nr. der Ventile, usw.
1 2 3 4 5
Ventilstationen
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Anm.) Tragen Sie die Bestell-Nr. der SI-Einheit und die Bestell-Nr. der Endplatte nicht zusammen ein.
Bestellschlüssel Ventile
SV 1 1 0 0
5FU
Serie
1
2
3
Bestelloptionen
SV1000
SV2000
SV3000
—
X90
Handhilfsbetätigung
Funktionsweise
1
2
3
4
5
A
B
C
—
Ausführung mit Fluorkautschuk
5/2-Wege monostabil
5/2-Wege bistabil
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
5/3-Wege Mittelstellung offen
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.C.)
2x3/2-Wege-Ventil (N.O./N.O.)
2x3/2-Wege-Ventil (N.C./N.O.)
—: nicht verriegelbar
D: verriegelbare
Schlitzausführung
∗ 2x3/2-Wegeventile sind nur für die Serie
SV1000/2000 verfügbar.
Ausführung Vorsteuerung
—
R
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
intern vorgesteuert
extern vorgesteuert
∗ Die externe Pilotluftausführung ist nicht erhältlich für
2x3/2-Wegeventile.
Staudruck-Rückschlagventil
—
K
U
R
mit Betriebsanzeige/Funkenlöschung
mit Funkenlöschung
Nennspannung
5
24 VDC
ohne
eingebaut
∗ Die Ausführung mit
eingebautem
Staudruck-Rückschl
agventil ist nur mit
der Serie SV1000
verwendbar.
∗ Das 5/3-Wegeventil
ist nicht mit
StaudruckRückschlagventil
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für
technische Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten,
allgemeine Sicherheitshinweise und produktspezifische
Sicherheitshinweise.
26
Serie SV
Abmessungen: Serie SV1000
Spannungsversorgung über M12-Stecker
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø3.2, ø1/8"
ø4, ø5/32"
ø6, ø1/4"
U-Seite
4
18.3
A 4
B 2
A 4
B 2
A 4
P
1
E
3/5
B
A 4
A
(Abstand)
P = 10.5
13.5
Endplatte
18.3
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
2(B)-Anschluss: grün
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
Markierungsnut
L4
Spannungsversorgungsstecker
47
4 x ø4.3
(für Montage)
L5
L3
8
85.1
B
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
L7
5.5
(4.9)
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
(3.2)
Ausgangs- SI-Einheit
anschluss Stecker für
tragbares Handgerät
digitales
Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
92.6
B
83
B
29.6
5.5
39.9
A
A
A
A
B
10.8
B
35
B
90
A
B
Eingangsstecker
FE-Anschluss
2 x ø4.6
(für Montage)
A
106
8
A
54.2
4.6
8
26
59.5
B 2
45.5
B 2
11.8
(für DIN-Schienenmontage)
2
23
3/5
24.6
1
E
10
P
(Station n)
7.5
(Station 1)
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø8, ø5/16"
8.6
D-Seite
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
L6
L2
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
L2 = L1 – 10.5
L3 = 10.5 x n1 + 53
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 10.5 x n1 + 42
L7 = 47 x n2 + 81
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
27
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
185.5
198
210.5
210.5
223
235.5
248
260.5
273
273
285.5
298
310.5
323
335.5
348
348
360.5
373
235.5
248
248
260.5
273
285.5
298
310.5
310.5
323
335.5
348
360.5
373
373
385.5
398
410.5
423
273
285.5
298
310.5
323
335.5
335.5
348
360.5
373
385.5
398
410.5
410.5
423
435.5
448
460.5
473
323
335.5
348
360.5
373
373
385.5
398
410.5
423
435.5
435.5
448
460.5
473
485.5
498
498
510.5
373
385.5
398
398
410.5
423
435.5
448
460.5
473
473
485.5
498
510.5
523
535.5
535.5
548
560.5
423
435.5
435.5
448
460.5
473
485.5
498
498
510.5
523
535.5
548
560.5
560.5
573
585.5
598
610.5
460.5
473
485.5
498
510.5
523
535.5
535.5
548
560.5
573
585.5
598
598
610.5
623
635.5
648
660.5
510.5
523
535.5
548
560.5
560.5
573
585.5
598
610.5
623
623
635.5
648
660.5
673
685.5
698
698
560.5
573
585.5
598
598
610.5
623
635.5
648
660.5
660.5
673
685.5
698
710.5
723
723
735.5
748
610.5
623
623
635.5
648
660.5
673
685.5
685.5
698
710.5
723
735.5
748
760.5
760.5
773
785.5
798
für Serie EX600
Serie SV
Abmessungen: Serie SV1000
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
U-Seite
4
18.3
A 4
B 2
A 4
B 2
A 4
P
1
E
3/5
B
A 4
A
(Abstand)
P = 10.5
18.3
13.5
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
Endplatte Markierungsnut 2(B)-Anschluss: grün
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
L4
16.5
L5
4 x ø4.3
(für Montage)
L3
8
B
B
Eingangsstecker
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
L7
5.5
2 x ø4.6
(für Montage)
(4.9)
FE-Anschluss
(3.2)
Ausgangs- SI-Einheit
anschluss Stecker für
tragbares Handgerät
digitales Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
Spannungsversorgungsstecker
92.6
B
83
A
A
A
A
A
B
29.6
39.9
B
B
10.8
B
90
A
35
5.5
8
A
106
54.2
4.6
8
47
59.5
B 2
45.5
B 2
11.8
(für DIN-Schienenmontage)
2
23
3/5
24.6
1
E
10
P
(Station n)
7.5
(Station 1)
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø8, ø5/16"
8.6
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø3.2, ø1/8"
ø4, ø5/32"
ø6, ø1/4"
56.6
D-Seite
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
L6
L2
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
L2 = L1 – 10.5
L3 = 10.5 x n1 + 53
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 10.5 x n1 + 42
L7 = 47 x n2 + 81
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
198
210.5
223
235.5
248
248
260.5
273
285.5
298
310.5
310.5
323
335.5
348
360.5
373
385.5
385.5
248
260.5
273
285.5
285.5
298
310.5
323
335.5
348
348
360.5
373
385.5
398
410.5
410.5
423
435.5
298
310.5
310.5
323
335.5
348
360.5
373
373
385.5
398
410.5
423
435.5
448
448
460.5
473
485.5
348
348
360.5
373
385.5
398
410.5
410.5
423
435.5
448
460.5
473
473
485.5
498
510.5
523
535.5
385.5
398
410.5
423
435.5
435.5
448
460.5
473
485.5
498
510.5
510.5
523
535.5
548
560.5
573
573
435.5
448
460.5
473
473
485.5
498
510.5
523
535.5
535.5
548
560.5
573
585.5
598
598
610.5
623
485.5
498
498
510.5
523
535.5
548
560.5
573
573
585.5
598
610.5
623
635.5
635.5
648
660.5
673
535.5
535.5
548
560.5
573
585.5
598
598
610.5
623
635.5
648
660.5
660.5
673
685.5
698
710.5
723
573
585.5
598
610.5
623
635.5
635.5
648
660.5
673
685.5
698
698
710.5
723
735.5
748
760.5
760.5
623
635.5
648
660.5
660.5
673
685.5
698
710.5
723
723
735.5
748
760.5
773
785.5
798
798
810.5
28
Serie SV
Abmessungen: Serie SV2000
Spannungsversorgung über M12-Stecker
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø4, ø5/32"
ø6, ø1/4"
ø8, ø5/16"
U-Seite
12
A
4 A
2 B
4 A
2 B
4 A
P
1
E
3/5
2
4 A
4
20.5
(Abstand)
P = 16
17.5
Endplatte
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
L4
26
47
4 x ø5.3
(für Montage)
L5
L3
8
85.1
Eingangsstecker
115.5
SI-Einheit
Ausgangsanschluss
digitales
Eingangsmodul
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
2 x ø4.6
(für Montage)
Stecker für
tragbares Handgerät
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
digitales Ausgangsmodul
L7
5.5
(4.9)
FE-Anschluss
97.5
B
109.4
B
(5.3)
5.5
29.6
B
47.7
A
A
A
A
A
B
12.2
B
B
35
B
90
A
106
8
A
54.2
8
5.4
Spannungsversorgungsstecker
20.5
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
Markierungsnut 2(B)-Anschluss: grün
63.5
2 B
52.5
2 B
11.8
(für DIN-Schienenmontage)
B
30.6
3/5
25.2
1
E
7.5
P
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø10, ø3/8"
(Station n)
9.2
(Station 1)
11.9
D-Seite
L6
6
L2
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
L2 = L1 – 10.5
L3 = 16 x n1 + 60
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 16 x n1 + 48
L7 = 47 x n2 + 81.5
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
29
2
3
4
198
223
235.5
248
260.5
285.5
298
310.5
348
5
6
7
248
260.5
285.5
298
310.5
335.5
323
348
360.5
360.5
373
385.5
385.5
410.5
423
435.5
448
485.5
8
9
10
11
298
310.5
335.5
348
348
360.5
373
398
373
398
410.5
423
410.5
423
435.5
460.5
435.5
460.5
473
485.5
473
485.5
498
523
498
510.5
535.5
548
535.5
548
560.5
585.5
573
598
610.5
623
635.5
660.5
12
13
14
360.5
373
398
410.5
423
435.5
435.5
460.5
473
473
485.5
498
498
523
535.5
535.5
548
560.5
560.5
585.5
598
598
610.5
623
623
648
660.5
673
685.5
710.5
15
16
17
18
19
20
410.5
423
448
460.5
473
485.5
460.5
473
485.5
510.5
523
535.5
485.5
510.5
523
535.5
548
573
585.5
523
535.5
548
573
585.5
598
610.5
635.5
548
560.5
585.5
598
610.5
635.5
648
660.5
673
585.5
598
610.5
635.5
648
660.5
673
698
710.5
723
610.5
623
648
660.5
673
698
710.5
723
735.5
760.5
773
648
660.5
673
685.5
710.5
723
735.5
760.5
773
785.5
798
823
673
685.5
710.5
723
735.5
760.5
773
785.5
798
823
835.5
848
860.5
723
735.5
748
773
785.5
798
823
835.5
848
860.5
885.5
898
910.5
für Serie EX600
Serie SV
Abmessungen: Serie SV2000
Spannungversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø4, ø5/32"
ø6, ø1/4"
ø8, ø5/16"
U-Seite
A
4 A
2 B
4 A
2 B
4 A
P
1
E
3/5
2
4 A
4
7.5
12
20.5
(Abstand)
P = 16
17.5
Endplatte
20.5
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
2(B)-Anschluss: grün
Markierungsnut
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
L4
47
4 x ø5.3
(für Montage)
L5
L3
8
Eingangsstecker
Ausgangsanschluss
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
digitales Eingangsmodul
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
digitales Ausgangsmodul
L7
5.5
2 x ø4.6
(für Montage)
SI-Einheit
Stecker für
tragbares Handgerät
(5.3)
FE-Anschluss
(4.9)
Spannungsversorgungsstecker
115.5
B
97.5
B
109.4
29.6
B
47.7
A
A
A
A
A
B
12.2
5.5
B
B
35
B
90
A
106
A
54.2
8
5.4
16.5
63.5
2 B
52.5
2 B
11.8
(für DIN-Schienenmontage)
B
30.6
3/5
25.2
1
E
(Station n)
9.2
P
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø10, ø3/8"
11.9
(Station 1)
56.6
D-Seite
L6
6
L2
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
L2 = L1 – 10.5
L3 = 16 x n1 + 60
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 16 x n1 + 48
L7 = 47 x n2 + 81.5
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
223
235.5
248
273
285.5
298
310.5
335.5
348
360.5
373
398
410.5
423
448
460.5
473
485.5
510.5
260.5
285.5
298
310.5
335.5
348
360.5
373
398
410.5
423
448
460.5
473
485.5
510.5
523
535.5
548
310.5
323
348
360.5
373
398
410.5
423
435.5
460.5
473
485.5
510.5
523
535.5
548
573
585.5
598
360.5
373
398
410.5
423
435.5
460.5
473
485.5
498
523
535.5
548
573
585.5
598
610.5
635.5
648
410.5
423
435.5
460.5
473
485.5
498
523
535.5
548
573
585.5
598
610.5
635.5
648
660.5
673
698
448
473
485.5
498
523
535.5
548
560.5
585.5
598
610.5
635.5
648
660.5
673
698
710.5
723
748
498
523
535.5
548
560.5
585.5
598
610.5
623
648
660.5
673
698
710.5
723
735.5
760.5
773
785.5
548
560.5
585.5
598
610.5
623
648
660.5
673
698
710.5
723
735.5
760.5
773
785.5
798
823
835.5
598
610.5
623
648
660.5
673
685.5
710.5
723
735.5
760.5
773
785.5
798
823
835.5
848
873
885.5
648
660.5
673
685.5
710.5
723
735.5
748
773
785.5
798
823
835.5
848
860.5
885.5
898
910.5
935.5
30
Serie SV
Abmessungen: Serie SV3000
Spannungversorgung über M12-Stecker
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø6, ø1/4"
ø8, ø5/16"
ø10, ø3/8"
U-Seite
B
2 B
2 B
2 B
2 B
2
P
1
3/5 A
4 A
4 A
4 A
4 A
4 E
3/5
12
E
1
(Abstand)
P = 20.5
25
Endplatte
Markierungsnut
21.3 23.5
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
2(B)-Anschluss: grün
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
L4
Spannungsversorgungsstecker
47
4 x ø5.3
(für Montage)
L5
L3
8
85.1
B
A
A
A
A
A
B
B
B
B
83.8
128.8
29.6
47.2
B
B
14.3
A
54.2
35
5.5
8
A
SI-Einheit
AusgangsStecker für
anschluss
tragbares Handgerät
digitales
digitales Ausgangsmodul
Eingangsmodul
FE-Anschluss
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
2 x ø4.6(für Montage)
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
L7
5.5
(5.1)
Eingangsstecker
(5.3)
106
90
5
8
26
14.7
(für DIN-Schienenmontage)
P
(Station n)
36.1
37.6
63.8
82.7
(Station 1)
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø12, ø3/8"
10
11.6
13.5
D-Seite
L6
L2
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
L2 = L1 – 10.5
L3 = 20.5 x n1 + 70.5
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 20.5 x n1 + 56
L7 = 47 x n2 + 83.5
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
31
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
223
273
12
13
14
248
260.5
285.5
310.5
310.5
335.5
360.5
15
16
17
285.5
298
323
335.5
348
373
360.5
373
398
385.5
398
423
410.5
435.5
448
460.5
473
498
18
19
348
360.5
385.5
398
410.5
435.5
410.5
423
448
448
473
498
473
485.5
510.5
510.5
535.5
560.5
423
435.5
460.5
485.5
498
523
535.5
560.5
585.5
448
460.5
485.5
510.5
523
548
573
585.5
610.5
473
498
510.5
535.5
548
573
598
610.5
635.5
498
523
535.5
560.5
585.5
598
623
635.5
660.5
523
548
560.5
585.5
610.5
623
648
673
685.5
548
573
598
610.5
635.5
648
673
698
710.5
598
623
635.5
660.5
685.5
698
723
735.5
648
660.5
685.5
710.5
723
748
773
785.5
20
535.5
548
573
585.5
573
598
623
635.5
598
623
648
660.5
685.5
635.5
648
673
685.5
710.5
735.5
660.5
673
698
723
735.5
760.5
773
685.5
698
723
748
760.5
785.5
810.5
823
710.5
735.5
748
773
785.5
810.5
835.5
848
873
735.5
760.5
773
798
823
835.5
860.5
873
898
923
760.5
785.5
798
823
848
860.5
885.5
910.5
923
948
973
810.5
835.5
848
873
885.5
910.5
935.5
948
973
—
—
für Serie EX600
Serie SV
Abmessungen: Serie SV3000
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
U-Seite
71.3
P
1
E
B
2 B
2 B
2 B
2 B
2
P
1
3/5 A
4 A
4 A
4 A
4 A
4 E
3/5
12
(Abstand)
P = 20.5
25
Endplatte
Steckverbindung
[1(P), 3/5(E)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø12, ø3/8"
(Station n)
21.3 23.5
Handhilfsbetätigung
Drücken und Drehen bei der
verriegelbaren Ausführung
4(A)-Anschluss: orange
2(B)-Anschluss: grün
Markierungsnut
Betriebsanzeige/Funkenlöschung
L3
8
B
B
B
B
Ventilplatte
Kommunikationsstecker
digitales Ausgangsmodul
(5.3)
Stecker für
tragbares Handgerät
(5.1)
SI-Einheit
L7
5.5
L6
L2
2 x ø4.6
(für Montage)
83.8
128.8
29.6
47.2
B
14.3
A
A
A
A
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
A
FE-Anschluss
B
Ausgangsanschluss
digitales
Eingangsmodul
Spannungsversorgungsstecker
A
Eingangsstecker
B
54.2
35
5.5
8
A
106
90
5
8
47
4 x ø5.3
(für Montage)
L5
L4
16.5
14.7
(für DIN-Schienenmontage)
(Station 1)
36.1
37.6
63.8
82.7
Steckverbindung
[4(A), 2(B)-Anschluss]
verwendbarer Schlauch-Außen-Ø: ø6, ø1/4"
ø8, ø5/16"
ø10, ø3/8"
10
11.6
13.5
D-Seite
5
(Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L1
DIN-Schienen-Feststellschraube
(für DIN-Schienenmontage)
L2 = L1 – 10.5
L3 = 20.5 x n1 + 70.5
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 20.5 x n1 + 56
L7 = 47 x n2 + 83.5
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
235.5
260.5
285.5
310.5
335.5
13
14
15
285.5
298
323
348
348
373
385.5
398
423
16
17
323
335.5
360.5
373
385.5
410.5
398
410.5
435.5
423
435.5
460.5
448
473
485.5
473
498
510.5
523
535.5
573
18
19
20
385.5
398
423
423
448
473
448
460.5
485.5
485.5
510.5
535.5
510.5
523
548
573
548
560.5
585.5
610.5
598
610.5
635.5
460.5
473
498
523
535.5
560.5
573
598
660.5
623
635.5
660.5
685.5
485.5
498
523
548
560.5
585.5
610.5
623
698
648
660.5
685.5
710.5
723
510.5
523
548
573
585.5
610.5
635.5
648
748
673
698
710.5
735.5
760.5
773
535.5
560.5
573
598
623
635.5
660.5
673
798
698
723
735.5
760.5
785.5
798
823
560.5
585.5
598
623
648
660.5
685.5
710.5
848
723
748
760.5
785.5
810.5
823
848
873
585.5
610.5
623
648
673
685.5
710.5
735.5
885.5
748
773
798
810.5
835.5
860.5
873
898
910.5
610.5
635.5
660.5
673
698
723
735.5
760.5
935.5
773
798
823
835.5
860.5
885.5
898
923
948
960.5
660.5
685.5
698
723
748
760.5
785.5
810.5
985.5
823
848
860.5
885.5
910.5
923
948
973
985.5
—
—
32
RoHS
für Serie EX600
Serie S0700
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
SS0750 08 C4 SD6Q 2 N 1
B
Stationen
Symbol
01
Option
Stationen
1 Station
Symbol
Option
ohne
—
B Anm. 2) mit Staudruck-Rückschlagventil (alle Stationen)
mit DIN-Schiene (Schienenlänge: Standard)
D
ohne DIN-Schiene (mit Befestigungselement)
D0
D쏔 Anm. 3) mit DIN-Schiene (Schienenlänge spezifiziert, 쏔: Stationen)
K Anm. 4) Spezialverdrahtung (außer Doppelverdrahtung)
mit Typenschild
N
extern vorgesteuert
R
eingebauter Schalldämpfer
S
24 Anm.) 24 Stationen
Anm.) Die max. Zahl der
Stationen ist
abhängig von der
Verdrahtung.
Zylinderanschluss
Symbol
C2
C3
C4
CM
N1
N3
NM
Anschlussgröße
mit ø2-Steckverbindung
mit ø3.2-Steckverbindung
mit ø4-Steckverbindung
gemischte Größen/mit Verschlusszapfen Anm.)
mit ø1/8"-Steckverbindung
mit ø5/32"-Steckverbindung
gemischte Größen/mit Verschlusszapfen Anm.)
Anm. 1) Führen Sie Angaben von zwei oder mehr Symbolen bitte
alphabetisch auf (Beispiel: "-BKN").
Anm. 2) Wenn nicht an allen Stationen Staudruck-Rückschlagventile
erforderlich sind, geben Sie im Spezifikationsformular die
Bestell-Nr. des Staudruck-Rückschlagventils sowie die
Stationsnummern auf der Mehrfachanschlussplatte an.
Anm. 3) Die Nummer der spezifizierten Station muss länger sein als
die Stationsnummer der Mehrfachanschlussplatte.
Anm. 4) Geben Sie bei kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung
die Verdrahtungsart jeder einzelnen Station auf dem
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten an.
Anm. 5) Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit (SD60)" kann "mit
DIN-Schiene (D)" nicht ausgewählt werden.
mm
Zoll
Anm.) Geben Sie bei "CM" und "NM" die Größe im
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten an.
Set-Ausführung
Technische
Daten
SetSymbol
Ausführung
Set S
max. Anzahl der
max. Anzahl der
Stationen
Stationen bei
Magnetspulen
Spezialverdrahtung
ohne SI-Einheit
SD60
SD6Q für DeviceNet™
SD6N für PROFIBUS DP 1 bis 12
Stationen
SD6V
für CC-Link
SD6ZE für EtherNet/IP™
SD6D
EtherCAT
24 Stationen
24
Anm.) Die max. Zahl der Stationen ist abhängig von der Zahl der Elektromagnetventile.
Fügen Sie für die Ausführung mit kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung das
Optionssymbol "-K" hinzu.
• Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit" sind Ventilplatte zum Anschluss der
Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit nicht montiert. Siehe Seite 51 für die Montageart.
• Bei der Spezifikation ”ohne SI-Einheit“ kann die E/A-Einheit nicht montiert werden.
Stationen E/A-Einheit
—
Einzelventil
1
bistabil, 2x3/2-Wegeventil
2
ohne
1 Station
9
9 Stationen
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol
angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der Stationszahl der
E/A-Einheit enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit wird
diese getrennt geliefert und muss vom
Kunden montiert werden. Siehe beiliegende
Betriebsanleitung für die Montageart.
Sl-Einheit (COM)
—
Funktionsweise
Anzahl der Elektromagnetventile
1
N
positiv COM
negativ COM
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne
Symbol angegeben.
Ausführung mit Endplatte
—
2
3
keine Endplatte
Spannungsversorgung über M12-Stecker (max. Versorgungsstrom 2 A)
Spannungsversorgung über 7/8"-Stecker (max. Versorgungsstrom 8 A)
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für
technische Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten,
allgemeine Sicherheitshinweise und produktspezifische
Sicherheitshinweise.
33
für Serie EX600
Serie S0700
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte (Beispiel)
Beispiel (S0700)
Spannungsversorgung der
Mehrfachanschlussplatte
über M12-Stecker
digitales Eingangsmodul
EX600-DXPD
digitales Ausgangsmodul
EX600-DYPB
Endplatte Anm.)
EX600-ED2
5/2-Wege monostabil
S0710-5
SI-Einheit Anm.)
EX600-SDN1A
5/2-Wege bistabil
S0720-5
Blindplatte
SS0700-10A-1
14
14
14
14
14
14
14
D-Seite
U-Seite
Siehe nachfolgende Seiten für Bestell-Nr.
der montierten E/A-Einheit.
• digitale Eingangseinheit
• digitale Ausgangseinheit ···················· S. 1
• digitale Eingangs-/Ausgangseinheit········ S. 1
• analoge Eingangseinheit ··················· S. 2
• analoge Ausgangseinheit ··················· S. 2
• analoge Eingangs-/Ausgangseinheit···· S. 2
12
····················
12
12
12
S. 1
1 2 3 4 5 6 7 8
1
serielle Übertragungseinheit
SS0750-08C4SD6Q2N2 ···· 1 Set
∗ S0710-5 · · · · · · · · · · · · · · · ········ 3 Sets
∗ S0720-5 · · · · · · · · · · · · · · · ········ 4 Sets
∗ SS0700-10A-1 · · · · · · · · ········ 1 Set
∗ EX600-DXPD · · · · · · · · ········· 1 Set
∗ EX600-DYPB · · · · · · · · ········· 1 Set
2
Ventilstationen
Stationen E/A-Einheit
Bestell-Nr. Mehrfachanschlussplatte
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 1 bis 3)
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 4 bis 7)
Bestell-Nr. Blindplatte (Station 8)
Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 1)
Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 2)
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Der Stern bedeutet die Montage des Teils,
setzen Sie es vor die Bestell-Nr. der Ventile, usw.
Anm.) Tragen Sie die Bestell-Nr. der SI-Einheit und die Bestell-Nr. der Endplatte
nicht zusammen ein.
Bestellschlüssel Ventile
S07 1 0
Funktionsweise
5/2-Wege monostabil
A
5 1 3
(R1) (P) (R2)
4
(A)
5
(R1)
5/2-Wege bistabil
5
2
(B)
3
(R2)
1
(P)
24 VDC
Funktion
Symbol Technische Daten
Standard
—
extern vorgesteuert Anm.)
R
Anm.) Nicht verwendbar für 2x3/2-Wegeventile.
2x3/2-Wege-Ventil (N.O. + N.O.)
(Mittelstellung druckbeaufschlagt)
(A)(B)
4 2
2
Spulenspannung
2x3/2-Wege-Ventil
(N.C. + N.C.)
(Mittelstellung offen)
(A)(B)
4 2
1
5
Flanschversion, interne Verdrahtung
B
5 1 3
(R1) (P) (R2)
4
(A)
5
(R1)
2
(B)
3
(R2)
1
(P)
2x3/2-Wege-Ventil
(N.C. + N.O.)
C
4
(A)
5
(R1)
2
(B)
1
(P)
3
(R2)
34
Serie S0700
Abmessungen
Spannungsversorgung über M12-Stecker
C8, N9: 3(R)-Anschluss
C8: ø8-Steckverbindung
N9: ø5/16"-Steckverbindung
1 2 3 4 5 6 7 8 n U-Seite
11.5
8
30
D-Seite Station
(7.5)
8.5
C8, N9: 1(P)-Anschluss
C8: ø8-Steckverbindung
N9: ø5/16"-Steckverbindung
9.6
17.2
17.5
(12)
6.5
33.6
60
56.6
DIN-Schienen-Feststellschraube
2n x C2, C3, C4, N1, N3 <Anschluss 4(A), 2(B)>
C2: ø2-Steckverbindung
C3: ø3.2-Steckverbindung
C4: ø4-Steckverbindung
N1: ø1/8"-Steckverbindung
N3: ø5/32"-Steckverbindung
DIN-Schienen-Feststellschraube
Betriebsanzeige
L1
8
47
1.5
Markierungsnut
1.5
12
12
12
12
14
14
14
(39)
5
8
(51.8)
62
90
14
14
12
(35)
(5.5)
8.5
Handhilfsbetätigung
14
106
4.4
12.8
14
Spannungsversorgungsstecker
L6
(n–1) x 8.5
Ventilplatte
FE-Anschluss
SI-Einheit
72
26
14
5.5
4
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L7
(5.25)
Kommunikationsstecker
4 x M4 Befestigungsbohrung
2 x M4 Befestigungsbohrung
digitales Ausgangsmodul
Endplatte
Stecker für tragbares Handgerät
L3
Ausgangsanschluss
L5
digitales Eingangsmodul
Eingangsstecker
L2 = L1 – 10.5
L3 = 8.5 x n1 + 46
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 8.5 x n1 + 31
L7 = 47 x n2 + 86.1
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
35
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
173
185.5 185.5 198
210.5 210.5 223
235.5 235.5 248
260.5 260.5 273
285.5 285.5 298
310.5 310.5 323
335.5 335.5 348
360.5 373
223
223
248
273
285.5 298
298
310.5 323
323
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 410.5
348
360.5 373
373
385.5 398
398
423
235.5 248
260.5 273
260.5 273
285.5 285.5 298
310.5 310.5 323
335.5 348
448
460.5
310.5 323
335.5 335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 410.5 423
435.5 435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 485.5 498
510.5
360.5 373
373
398
423
448
460.5 473
473
485.5 498
498
510.5 523
535.5 535.5 548
560.5
523
535.5 548
548
560.5 573
573
598
385.5 398
410.5 423
435.5 448
410.5 423
435.5 448
410.5 410.5 423
435.5 435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 523
448
460.5 473
473
485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 535.5 548
560.5 560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 635.5 648
498
510.5 523
523
535.5 548
548
573
598
623
635.5 648
648
660.5 673
673
685.5 698
548
560.5 560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 660.5 673
685.5 698
698
710.5 723
723
735.5 748
598
598
623
648
685.5 685.5 698
710.5 710.5 723
735.5 735.5 748
610.5 623
635.5 648
560.5 573
660.5 673
585.5 598
610.5 623
585.5 598
760.5 760.5 773
785.5 785.5
für Serie EX600 Serie
S0700
Abmessungen
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
C8, N9: 3(R)-Anschluss
11.5
C8: ø8-Steckverbindung
N9: ø5/16"-Steckverbindung
1 2 3 4 5 6 7 8 n
U-Seite
8
D-Seite Station
17.5
6.5
8.5
C8, N9: 1(P)-Anschluss
C8: ø8-Steckverbindung
N9: ø5/16"-Steckverbindung
9.6
(7.5)
(12)
33.6
60
56.6
DIN-Schienen-Feststellschraube
17.2
2n x C2, C3, C4, N1, N3 <Anschluss 4(A), 2(B)>
C2: ø2-Steckverbindung
C3: ø3.2-Steckverbindung
C4: ø4-Steckverbindung
N1: ø1/8"-Steckverbindung
N3: ø5/32"-Steckverbindung
DIN-Schienen-Feststellschraube
Betriebsanzeige
L1
8.5
Handhilfsbetätigung
12
12
14
14
14
(39)
8
(51.8)
72
12
4
12
90
12
(35)
(5.5)
1.5
62
1.5
14
106
4.4
12.8
14
Markierungsnut
L6
(n–1) x 8.5
14
Spannungsversorgungsstecker
8
47
14
26
14
5.5
5
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L7
(5.25)
Ventilplatte
FE-Anschluss
SI-Einheit
2 x M4 Befestigungsbohrung
Kommunikationsstecker
digitales Ausgangsmodul
Endplatte
Ausgangsanschluss
Eingangsstecker
4 x M4 Befestigungsbohrung
Stecker für tragbares Handgerät
L3
L5
digitales Eingangsmodul
L2 = L1 – 10.5
L3 = 8.5 x n1 + 46
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 8.5 x n1 + 31
L7 = 47 x n2 + 86.1
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
185.5 198
210.5 210.5 223
235.5 235.5 248
260.5 260.5 273
285.5 285.5 298
310.5 310.5 323
335.5 335.5 348
360.5 360.5 373
385.5
235.5 248
248
273
298
310.5 323
323
335.5 348
348
360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 410.5 423
435.5
373
385.5 398
398
410.5 423
423
448
473
260.5 273
285.5 298
285.5 285.5 298
310.5 310.5 323
335.5 335.5 348
360.5 373
323
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 385.5 398
410.5 410.5 423
435.5 435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 510.5 523
373
385.5 398
398
423
448
473
485.5 498
498
510.5 523
523
535.5 548
560.5 560.5 573
423
435.5 435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 510.5 523
535.5 548
548
560.5 573
573
585.5 598
598
473
473
485.5 498
498
510.5 523
535.5 535.5 548
560.5 560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 660.5
523
523
535.5 548
548
560.5 573
573
598
623
648
660.5 673
673
685.5 698
698
710.5
723
735.5 748
748
760.5
785.5 785.5 798
810.5
410.5 423
435.5 448
585.5 598
460.5 473
610.5 623
635.5 648
435.5 448
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 635.5 648
660.5 660.5 673
685.5 685.5 698
710.5 723
610.5 623
623
648
673
710.5 710.5 723
735.5 735.5 748
760.5 760.5 773
635.5 648
660.5 673
685.5 698
460.5 473
610.5 623
36
RoHS
für Serie EX600
Serie VQC1000
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
VV5QC 1 1 08 C6 SD6Q 2 N 1
Serie VQC1000
Option
—
Flanschversion, interne Verdrahtung
B Anm. 2)
D
D0
D쏔 Anm. 3)
K Anm. 4)
N
R Anm. 5)
S Anm. 6)
Stationen
Symbol
01
Stationen
1 Station
24 Anm.) 24 Stationen
Anm.) Die max. Zahl der
Stationen ist
abhängig von der
Verdrahtung.
Anm. 1) Führen Sie Angaben von zwei oder mehr Symbolen bitte
alphabetisch auf (Beispiel: "-BRS").
Anm. 2) Wenn nicht an allen Stationen Staudruck-Rückschlagventile
erforderlich sind, geben Sie im Spezifikationsformular die
Bestell-Nr. des Staudruck-Rückschlagventils sowie die
Stationsnummern auf der Mehrfachanschlussplatte an.
Anm. 3) Die Nummer der spezifizierten Station muss länger sein als die
Stationsnummer der Mehrfachanschlussplatte.
Anm. 4) Geben Sie bei kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung die
Verdrahtungsart jeder einzelnen Station auf dem
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten an.
Anm. 5) Spezifizieren Sie bei externer Vorsteuerung das Ventil.
Anm. 6) Der eingebaute Schalldämpfer entspricht nicht der
Schutzklasse IP67.
Anm. 7) Bitte setzen Sie sich mit SMC in Verbindung, wenn die
Spezifikation von Ausführung mit DIN-Schiene zur Ausführung
mit DIN-Schienenmontage gewechselt werden soll.
Anm. 8) Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit (SD60)" kann "mit DINSchiene (D)" nicht ausgewählt werden.
Anm. 9) Die DIN-Schiene ist bei der Ausführung mit DIN-Schiene nicht
an der Mehrfachanschlussplatte angebracht, wird jedoch mit
dieser geliefert. Siehe Katalog der Serie VQC (CAT.ES11-101)
für die Montageart.
Zylinderanschluss
C3
C4
C6
M5
CM
L3
L4
L6
L5
B3
B4
B6
B5
LM
mit ø3.2-Steckverbindung
mit ø4-Steckverbindung
mit ø6-Steckverbindung
M5-Gewinde
verschiedene Größen / mit Verschlusszapfen
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø3.2-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø4-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø6-Steckverbindung
M5-Gewinde
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø3.2-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø4-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø6-Steckverbindung
M5-Gewinde
verschiedene Größen der Winkelverbindungen
Anm. 1) Geben Sie bei den Ausführungen "CM" und "LM" die
Größe im Spezifikationsformular an.
Anm. 2) Symbole für Ausführungen in Zoll:
• N1: ø1/8"
• N3: ø5/32"
• N7: ø1/4"
• NM: Verschiedene Größen
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben:
LN쏔 Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten: BN쏔.
Bei NM im Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten angeben.
Stationen E/A-Einheit
—
Set-Ausführung
SetSymbol
Ausführung
Set S
Technische
Daten
max. Anzahl der
max. Anzahl der
Stationen bei
Stationen
Magnetspulen
Spezialverdrahtung
SD60
ohne SI-Einheit
SD6Q für DeviceNet™
SD6N für PROFIBUS DP 1 bis 12
Stationen
SD6V
für CC-Link
SD6ZE für EtherNet/IP™
SD6D
für EtherCAT
24 Stationen
24
Anm.) Die max. Zahl der Stationen ist abhängig von der Zahl der Elektromagnetventile.
Fügen Sie für die Ausführung mit kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung das
Optionssymbol "-K" hinzu.
• Bei der Spezifikation ”ohne SI-Einheit“ kann die E/A-Einheit nicht montiert werden.
• Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit" sind Ventilplatte zum Anschluss der Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit nicht montiert. Siehe Seite 51 für die Montageart.
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für technische
Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten, allgemeine
Sicherheitshinweise und produktspezifische Sicherheitshinweise.
37
ohne
mit Staudruck-Rückschlagventil (alle Stationen)
mit DIN-Schiene (Schienenlänge: Standard)
ohne DIN-Schiene (mit Befestigungselement)
mit DIN-Schiene (Schienenlänge spezifiziert, 쏔: Stationen)
Spezialverdrahtung (außer Doppelverdrahtung)
mit Typenschild
extern vorgesteuert
eingebauter Schalldämpfer, direkt entlüftet
1
ohne
1 Station
9
9 Stationen
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der Stationszahl der E/A-Einheit
enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit wird diese getrennt geliefert
und muss vom Kunden montiert werden.
Siehe beiliegende Betriebsanleitung für die Montageart.
Anm. 4) Details zur Schutzklasse finden Sie auf Seite 50.
Sl-Einheit (COM)
—
N
positiv COM
negativ COM
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Ausführung mit Endplatte
—
2
3
keine Endplatte
Spannungsversorgung über M12-Stecker (max. Versorgungsstrom 2 A)
Spannungsversorgung über 7/8"-Stecker (max. Versorgungsstrom 8 A)
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Serie VQC1000
für Serie EX600
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte (Beispiel)
SI-Einheit Anm.)
EX600-SDN1A
A
B
A
B
A
B
A
A
1 Set
2 Sets
5 Sets
1 Set
1 Set
1 Set
B
EX600-ED2
Siehe nachfolgende Seiten für Bestell-Nr.
D-Seite
der montierten E/A-Einheit.
• digitale Eingangseinheit
············································S. 1
• digitale Ausgangseinheit···········································S. 1
• digitale Eingangs-/Ausgangseinheit··························S. 1
• analoge Eingangseinheit···········································S. 2
• analoge Ausgangseinheit··········································S. 2
1
• analoge Eingangs-/Ausgangseinheit·························S. 2
serielle Übertragungseinheit
VV5QC11-08C6SD6Q2N2 ····
∗ VQC1100N-51 · · · · · · · · ··········
∗ VQC1200N-51 · · · · · · · ···········
∗ VVQ1000-10A-1 · · · · ···········
∗ EX600-DXPD · · · · · · · · · ··········
∗ EX600-DYPB · · · · · · · · · ··········
5/2-Wege monostabil
VQC1100N-51
A
Spannungsversorgung der
Mehrfachanschlussplatte
über M12-Stecker
Endplatte Anm.)
B
digitales Ausgangsmodul
EX600-DYPB
digitales Eingangsmodul
EX600-DXPD
5/2-Wege bistabil
VQC1200N-51
A
Beispiel (VV5QC11)
U-Seite
Blindplatte
VVQ1000-10A-1
1 2 3 4 5 6 7 8
2
Ventilstationen
Stationen E/A-Einheit
Bestell-Nr. Mehrfachanschlussplatte
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 1 bis 2)
Bestell-Nr. Ventil (Stationen 3 bis 7)
Bestell-Nr. Blindplatte (Station 8)
Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 1)
Bestell-Nr. E/A-Einheit (Station 2)
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Bestell-Nr. bitte ausgehend von der 1. Station auf der D-Seite angeben.
Verwenden Sie für komplett montierte Mehrfachanschlussplatten das
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten.
Anm.) Tragen Sie die Bestell-Nr. der SI-Einheit und die Bestell-Nr. der Endplatte
nicht zusammen ein.
Der Stern bedeutet die Montage des Teils,
setzen Sie es vor die Bestell-Nr. der Ventile, usw.
Bestellschlüssel Ventile
VQC 1 1 0 0
5
1
Serie VQC1000
Handhilfsbetätigung
Funktionsweise
5/2-Wege monostabil
(A) (B)
4 2
1
Spulenspannung
Anm.)
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(A)
4
24 VDC
A
B
A
5
(R1)
5 1 3
(R1)(P) (R2)
5/2-Wege bistabil (Stahl)
(A) (B)
4 2
N.C.
Anm.)
1
(P)
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(B)
4
3
(R2)
5
(R1)
5/2-Wege bistabil (weichdichtend)
(A) (B)
4 2
N.O.
Anm.)
1
(P)
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(C)
4
Funktion
N.C.
(B)
2
B
5 1 3
(R1)(P) (R2)
2
5
(B)
2
—: nicht verriegelbar
(Werkzeug erforderlich)
3
(R2)
—
B
K Anm. 2)
N Anm. 3)
R Anm. 4)
Anm. 1) Führen Sie Angaben von zwei oder
mehr Symbolen bitte alphabetisch
auf. Die Kombination von "B" und
"K" ist jedoch nicht möglich.
Anm. 2) Nur Ausführung mit Stahlschieber.
Anm. 3) Wenn für die SI-Einheit negativ
COM spezifiziert ist, wählen und
montieren Sie ein negatives
COM-Ventil.
Anm. 4) Nicht verwendbar für
2x3/2-Wegeventile.
N.O.
(B)
2
C
5 1 3
(R1)(P) (R2)
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
(A) (B)
4 2
3
5 1 3
(R1)(P) (R2)
5
(R1)
N.C.
1
(P)
3
(R2)
N.O.
Anm.) Nur für Ausführung mit
weichdichtendem
Schieber.
Standard (0.4 W)
Ausführung mit kurzer Ansprechzeit (0.95 W)
Hochdruckausführung (1.0 MPa)
negativ COM
extern vorgesteuert
B: verriegelbar
(Werkzeug erforderlich)
A
B
C: verriegelbar
(manuell)
A
B
Schieberart
0
1
Stahlschieber
weichdichtender Schieber
D: verriegelbar mit Schieber
(manuell)
5/3-Wege Mittelstellung offen
(A) (B)
4 2
4
5 1 3
(R1)(P) (R2)
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
(A) (B)
4 2
5
5 1 3
(R1)(P) (R2)
38
Serie VQC1000
Abmessungen
Spannungsversorgung über M12-Stecker
D-Seite Station
n U-Seite
1 2 3 4 5 6 7 8
C8 [3(R)-Entlüftungsanschluss]
C8: ø8-Steckverbindung
DIN-Schienen-Feststellschraube
B
B
B
B
B
B
B
P
A
A
A
A
A
1
7.5
18.5
A
7.5
A
C3, C4, C6, M5 [4(A), 2(B) ]
C8 [1(P)-Versorgungsanschluss]
C8: ø8-Steckverbindung
C3: ø3.2-Steckverbindung
C4: ø4-Steckverbindung
C6: ø6-Steckverbindung
M5: M5-Gewinde
34
L1
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L7
L6
26
47
Kommunikationsstecker
Spannungsversorgungsstecker
8
28
1.5
1.5
P = 10.5
Betriebsanzeige
Markierungsnut
Handhilfsbetätigung
(12)
85
B
A
B
A
B
A
B
A
B
A
A
FE-Anschluss
4 x M4 Befestigungsbohrung
Stecker für tragbares Handgerät
2 x M4 Befestigungsbohrung
Ausgangsanschluss
SI-Einheit
digitales Eingangsmodul
Endplatte
2
17.5
Ventilplatte
(35)
8
(5.5)
(40)
(51.8)
66
90
93.5
5.5
75
(5.25)
71
20.5
P = 10.5
A
(12)
1A
106
X
12
63.5
B
P
25
X
12
62.5
R
3
40.5
R
3
9.5
11.5
56.6
8
30
DIN-Schienen-Feststellschraube
L3
Eingangsstecker
L5
digitales Ausgangsmodul
L2 = L1 – 10.5
L3 = 10.5 x n1 + 65.5
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 10.5 x n1 + 45
L7 = 47 x n2 + 89.8
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
39
1
2
198
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
335.5 335.5 348
17
18
19
20
21
22
23
24
198
210.5 223
235.5 248
260.5 260.5 273
285.5 298
310.5 323
360.5 373
385.5 398
398
410.5 423
435.5
235.5 248
260.5 273
285.5 298
298
310.5 323
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 398
410.5 423
423
435.5 448
460.5 473
485.5
285.5 298
310.5 323
323
335.5 348
360.5 373
385.5 398
398
410.5 423
435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 498
510.5 523
523
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 398
410.5 423
423
435.5 448
460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 523
535.5 548
560.5 560.5 573
460.5 460.5 473
385.5 385.5 398
410.5 423
435.5 448
485.5 498
510.5 523
523
535.5 548
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 623
423
435.5 448
460.5 473
485.5 485.5 498
510.5 523
535.5 548
548
560.5 573
585.5 598
610.5 623
623
635.5 648
660.5 673
473
485.5 498
510.5 523
523
535.5 548
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 623
635.5 648
648
660.5 673
685.5 698
710.5 710.5
523
535.5 548
548
560.5 573
585.5 598
610.5 610.5 623
635.5 648
660.5 673
685.5 685.5 698
710.5 723
735.5 748
748
760.5
573
585.5 585.5 598
610.5 623
635.5 648
648
660.5 673
685.5 698
710.5 710.5 723
735.5 748
760.5 773
773
785.5 798
810.5
660.5 673
673
685.5 698
710.5 723
735.5 748
748
785.5 798
810.5 810.5 823
835.5 848
860.5
610.5 623
635.5 648
760.5 773
für Serie EX600 Serie
VQC1000
Abmessungen
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
D-Seite Station
n U-Seite
1 2 3 4 5 6 7 8
C8 [3(R)-Entlüftungsanschluss ]
C8: ø8-Steckverbindung
DIN-Schienen-Feststellschraube
B
B
B
B
B
B
B
P
A
A
A
A
A
A
1
(7.5)
7.5
A
C3, C4, C6, M5 [4(A), 2(B) ]
C8 [1(P)-Versorgungsanschluss ]
C8: ø8-Steckverbindung
20.5
C3: ø3.2-Steckverbindung
C4: ø4-Steckverbindung
C6: ø6-Steckverbindung
M5: M5-Gewinde
P = 10.5
34
L1
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L7
L6
26
47
Kommunikationsstecker
8
28
1.5
1.5
P = 10.5
Betriebsanzeige
Markierungsnut
B
A
B
A
B
A
B
A
B
A
A
Spannungsversorgungsstecker
4 x M4-Montagebohrung
Stecker für tragbares Handgerät
Ausgangsanschluss
FE-Anschluss
SI-Einheit
L3
digitales Eingangsmodul
2 x M4-Montagebohrung
L5
digitales Ausgangsmodul
Eingangsstecker
Endplatte
2
17.5
Ventilplatte
(35)
(5.5)
8
(40)
(51.8)
66
90
A
71
(12)
Handhilfsbetätigung
93.5
5.5
75
(5.25)
106
18.5
1A
(12)
12
63.5
X
B
P
25
X
12
62.5
R
3
40.5
R
3
9.5
11.5
56.6
8
DIN-Schienen-Feststellschraube
L2 = L1 – 10.5
L3 = 10.5 x n1 + 65.5
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 10.5 x n1 + 45
L7 = 47 x n2 + 89.8
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
(n1)
Stationen
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
210.5 223
235.5 235.5 248
260.5 273
285.5 298
298
310.5 323
335.5 348
360.5 373
373
385.5 398
410.5 423
260.5 273
273
285.5 298
310.5 323
335.5 335.5 348
360.5 373
385.5 398
398
410.5 423
435.5 448
460.5 460.5 473
435.5 435.5 448
485.5 498
298
310.5 323
335.5 348
360.5 360.5 373
385.5 398
410.5 423
435.5 435.5 448
460.5 473
485.5 498
498
510.5 523
535.5 548
348
360.5 373
385.5 398
398
410.5 423
435.5 448
460.5 460.5 473
485.5 498
510.5 523
523
535.5 548
560.5 573
585.5 598
398
410.5 423
423
435.5 448
460.5 473
485.5 498
498
510.5 523
535.5 548
560.5 560.5 573
585.5 598
610.5 623
623
635.5
448
460.5 460.5 473
485.5 498
510.5 523
523
535.5 548
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 623
635.5 648
660.5 660.5 673
685.5
560.5 560.5 573
585.5 598
610.5 623
623
635.5 648
660.5 673
685.5 685.5 698
710.5 723
735.5
723
735.5 748
760.5 773
785.5
485.5 498
510.5 523
535.5 548
535.5 548
560.5 573
585.5 585.5 598
610.5 623
635.5 648
648
660.5 673
685.5 698
710.5 723
585.5 598
610.5 623
623
635.5 648
660.5 673
685.5 685.5 698
710.5 723
735.5 748
748
760.5 773
785.5 798
810.5 810.5 823
635.5 648
648
660.5 673
685.5 698
710.5 710.5 723
760.5 773
785.5 785.5 798
810.5 823
835.5 848
848
735.5 748
860.5 873
40
RoHS
für Serie EX600
Serie VQC2000
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
VV5QC 2 1 08 C8 SD6Q 2 N 1
Serie VQC2000
Option
—
Flanschversion,
interne Verdrahtung
B Anm. 2)
D Anm. 3)
D0
D쏔Anm. 4)
K Anm. 5)
N
R Anm. 6)
S Anm. 7)
T Anm. 8)
Stationen
Symbol
01
Stationen
1 Station
24 Anm.) 24 Stationen
Anm.) Die max. Zahl der
Stationen ist
abhängig von der
Verdrahtung.
Anm. 1)
Führen Sie Angaben von zwei oder mehr Symbolen bitte
alphabetisch auf. Beispiel: ”-BRS“
Wenn nicht an allen Stationen Staudruck-Rückschlagventile
erforderlich sind, geben Sie im Spezifikationsformular die
Bestell-Nr. des Staudruck-Rückschlagventils sowie die
Stationsnummern auf der Mehrfachanschlussplatte an.
Anm. 3) Bei Wahl der DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene) der
Endplatte der Serie VQC2000 mit einem
7/8-Zoll-Spannungsversorgungsstecker, ergeben 9
E/A-Einheitenstationen insgesamt 23 Ventilstationen. Achtung, bei
24 Stationen kann die DIN-Schienenmontage (mit DIN-Schiene)
nicht angegeben werden. (Siehe ”Gesamtlänge der DIN-Schiene“
auf Seite 44.)
Anm. 4) Die Nummer der spezifizierten Station muss länger sein als die
Stationsnummer der Mehrfachanschlussplatte.
Anm. 5) Geben Sie bei kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung die
Verdrahtungsart jeder einzelnen Station auf dem
Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten an.
Anm. 6) Spezifizieren Sie bei externer Vorsteuerung das Ventil.
Anm. 7) Der eingebaute Schalldämpfer entspricht nicht der Schutzklasse
IP67.
Anm. 8) 2 Versorgungs-/Entlüftungsanschlüsse befinden sich auf beiden
Seiten der U-Seite (auf Zylinderanschlussseite und Spulenseite)
mit ø12-Steckverbindungen.
Anm. 9) Bitte setzen Sie sich mit SMC in Verbindung, wenn die
Spezifikation von Ausführung mit DIN-Schiene zu Ausführung mit
DIN-Schienenmontage gewechselt werden soll.
Anm. 10) Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit (SD60)" kann "mit
DIN-Schiene (D)" nicht ausgewählt werden.
Anm. 11) Die DIN-Schiene ist bei der Ausführung mit DIN-Schiene nicht an
der Mehrfachanschlussplatte angebracht, wird jedoch mit dieser
geliefert. Siehe Katalog der Serie VQC (CAT.ES11-101) für die
Montageart.
Anm. 2)
Zylinderanschluss
C4
C6
C8
CM
L4
L6
L8
B4
B6
B8
LM
mit ø4-Steckverbindung
mit ø6-Steckverbindung
mit ø8-Steckverbindung
gemischte Größen/mit Verschlusszapfen
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø4-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø6-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben mit ø8-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø4-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø6-Steckverbindung
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten mit ø8-Steckverbindung
verschiedene Größen der Winkelverbindungen
Anm. 1) Geben Sie bei den Ausführungen "CM" und "LM" die
Größe im Spezifikationsformular an.
Anm. 2) Symbole für Ausführungen in Zoll:
• N3: ø5/32"
• N7: ø1/4"
• N9: ø5/16"
• NM: verschiedene Größen
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von oben: LN쏔
Winkel-Steckverbindung für Anschluss von unten: BN쏔.
Bei NM im Spezifikationsformular für Mehrfachanschlussplatten
angeben.
Set-Ausführung
SetSymbol
Ausführung
Set S
Technische
Daten
max. Anzahl der
max. Anzahl der
Stationen bei
Stationen
Magnetspulen
Spezialverdrahtung
SD60
ohne SI-Einheit
SD6Q für DeviceNet™
SD6N für PROFIBUS DP 1 bis 12
Einheit
SD6V
für CC-Link
SD6ZE für EtherNet/IP™
SD6D
für EtherCAT
24 Stationen
24
Ausführung mit Endplatte
2
3
keine Endplatte
Spannungsversorgung über M12-Stecker (max. Versorgungsstrom 2 A)
Spannungsversorgung über 7/8"-Stecker (max. Versorgungsstrom 8 A)
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
41
Stationen E/A-Einheit
—
Anm.) Die max. Zahl der Stationen ist abhängig von der Zahl der Elektromagnetventile.
Fügen Sie für die Ausführung mit kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung das
Optionssymbol "-K" hinzu.
• Bei der Spezifikation ”ohne SI-Einheit“ kann die E/A-Einheit nicht montiert werden.
• Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit" sind Ventilplatte zum Anschluss der
Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit nicht montiert. Siehe Umschlagseite 51 für die
Montageart.
—
ohne
mit Staudruck-Rückschlagventil (alle Stationen)
mit DIN-Schiene (Schienenlänge: Standard)
ohne DIN-Schiene (mit Befestigungselement)
mit DIN-Schiene (Schienenlänge spezifiziert, 쏔: Stationen)
Spezialverdrahtung (außer Doppelverdrahtung)
mit Typenschild
extern vorgesteuert
eingebauter Schalldämpfer, direkt entlüftet
P- und R-Anschlüsse auf beiden Seiten der U-Seite
1
ohne
1 Station
9
9 Stationen
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der Stationszahl der E/A-Einheit
enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit wird diese getrennt geliefert
und muss vom Kunden montiert werden. Siehe beiliegende
Betriebsanleitung für die Montageart.
Anm. 4) Details zur Schutzklasse finden Sie auf Seite 50.
Sl-Einheit (COM)
—
N
positiv COM
negativ COM
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne
Symbol angegeben.
für Serie EX600
Serie VQC2000
Bestellschlüssel Ventile
VQC 2 1 0 0
5
Serie VQC2000
Handhilfsbetätigung
—: nicht verriegelbar
(Werkzeug erforderlich)
Funktionsweise
5/2-Wege monostabil
(A)(B)
4 2
1
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(A)
4
Anm.)
1
(B)
2
A
5
(R1)
5 1 3
(R1)(P)(R2)
5/2-Wege bistabil (Stahl)
(A)(B)
4 2
N.C.
Anm.)
1
(P)
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(B)
4
3
(R2)
N.C.
B: verriegelbar
(Werkzeug erforderlich)
(B)
2
B
5
(R1)
5 1 3
(R1)(P)(R2)
2
5/2-Wege bistabil (weichdichtend)
(A)(B)
4 2
N.O.
Anm.)
1
(P)
2x3/2-Wege-Ventil
(A)
(C)
4
3
(R2)
N.O.
(B)
2
C: verriegelbar
(manuell)
C
5
(R1)
5 1 3
(R1)(P)(R2)
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
(A) (B)
4 2
N.C.
1
(P)
3
(R2)
N.O.
Anm.) Nur für Ausführung mit
weichdichtendem Schieber.
3
Schieberart
5 1 3
(R1)(P) (R2)
0
1
5/3-Wege Mittelstellung offen
(A) (B)
4 2
4
D: verriegelbar mit Schieber
(manuell)
Stahlschieber
weichdichtender
Schieber
Funktion
5 1 3
(R1)(P) (R2)
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
(A) (B)
4 2
5
5 1 3
(R1)(P) (R2)
—
B
K Anm. 2)
N Anm. 3)
R Anm. 4)
Standard (0.4 W)
Ausführung mit kurzer Ansprechzeit (0.95 W)
Hochdruckausführung (1.0 MPa)
negativ COM
extern vorgesteuert
Anm. 1) Führen Sie Angaben von zwei oder
mehr Symbolen bitte alphabetisch
auf. Die Kombination von "B" und
"K" ist jedoch nicht möglich.
Anm. 2) Nur Ausführung mit Stahlschieber.
Anm. 3) Wenn für die SI-Einheit negativ
COM spezifiziert ist, wählen und
montieren Sie ein negatives
COM-Ventil.
Anm. 4) Nicht verwendbar für
2x3/2-Wegeventile.
Spulenspannung
5
24 VDC
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien für technische
Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten, allgemeine
Sicherheitshinweise und Produktspezifische Sicherheitshinweise.
42
Serie VQC2000
Abmessungen
C10 [3(R)-Entlüftungsanschluss] (doppelseitige Ausführung: C12)
C10: ø10-Steckverbindung
(C12: ø12-Steckverbindung)
D-Seite Station
2
3
4
5
6
7
n U-Seite
8
DIN-Schienen-Feststellschraube
X
3
3
B
B
B
B
B
B
B
P
12
A
A
A
A
A
A
A
1
(7.5)
10
A
25
C10 [1(P)-Versorgungsanschluss]
C10: ø10-Steckverbindung
C10 [1(P)-Versorgungsanschluss]
(doppelseitige Ausführung: C12)
C10: ø10-Steckverbindung
(C12: ø12-Steckverbindung)
45
P = 16
C4, C6, C8 [Anschluss 4(A), 2(B)]
C4: ø4-Steckverbindung
C6: ø6-Steckverbindung
C8: ø8-Steckverbindung
L1
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L6
L7
26
Spannungsversorgungsstecker
8
38.5
1
P = 16
0.9
Markierungsnut
(12)
Betriebsanzeige
1
85
74
Handhilfsbetätigung
(53.5)
5.5
3.5
17.5
8
(5.5)
(51.8)
80
90
71
47
Kommunikationsstecker
120
5.5
105.5
(5.25)
(35)
(12)
X
B
P
1
106
76.5
12
R
25
8
R
49.5
30
C10 [3(R)-Entlüftungsanschluss]
C10: ø10-Steckverbindung
11.5
56.6
1
30
DIN-Schienen-Feststellschraube
13.5
Spannungsversorgung über M12-Stecker
FE-Anschluss
L3
2 x M4 Befestigungsbohrung
4 x M5
Befestigungsbohrung
L5
Ventilplatte
Endplatte
SI-Einheit
Eingangsstecker
Stecker für tragbares Handgerät
digitales Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
Ausgangsanschluss
L2 = L1 – 10.5
L3 = 16 x n1 + 73.8
L4 = L3 + 81 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 16 x n1 + 57
L7 = 47 x n2 + 85.8
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
43
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
373
12
13
385.5 398
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
210.5 223
235.5 260.5 273
285.5 298
323
410.5 435.5 448
460.5 473
498
510.5 523
548
248
273
285.5 298
323
335.5 348
360.5 385.5 398
410.5 435.5 448
460.5 473
498
510.5 523
548
560.5 573
585.5 610.5 623
298
323
335.5 348
360.5 385.5 398
410.5 423
448
460.5 473
498
510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 610.5 623
635.5 648
673
348
360.5 385.5 398
410.5 423
448
460.5 473
498
510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 598
623
635.5 648
673
685.5 698
710.5
398
410.5 423
448
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 598
623
635.5 648
673
685.5 698
710.5 735.5 748
760.5
448
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
623
635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 735.5 748
760.5 773
798
810.5
485.5 510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
623
635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 723
748
760.5 773
798
810.5 823
835.5 860.5
535.5 548
573
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 723
748
760.5 773
798
810.5 823
835.5 860.5 873
885.5 898
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 673
698
710.5 723
748
760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 860.5 873
885.5 898
923
935.5 948
635.5 648
660.5 673
710.5 723
748
760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 848
885.5 898
935.5 948
960.5 985.5 985.5
698
335.5 348
11
873
923
560.5 573
für Serie EX600
Serie VQC2000
Abmessungen
D-Seite Station
1
2
3
4
5
6
7
n U-Seite
8
DIN-Schienen-Feststellschraube
R
3
3
B
B
B
B
B
B
B
P
1
12
A
A
A
A
A
A
1
A
(7.5)
10
A
25
C10 [1(P)-Versorgungsanschluss ]
C10: ø10-Steckverbindung
C10 [1(P)-Versorgungsanschluss]
(doppelseitige Ausführung: C12)
C10: ø10-Steckverbindung
(C12: ø12-Steckverbindung)
45
P = 16
C4, C6, C8 [4(A)-, 2(B)- ]
C4: ø4-Steckverbindung
C6: ø6-Steckverbindung
C8: ø8-Steckverbindung
L1
L2 (Abstand der Montagebohrung der DIN-Schiene: 12.5)
L4
L7
L6
26
47
Kommunikationsstecker
38.5
8
80
(53.5)
(5.5)
(51.8)
90
71
(12)
Handhilfsbetätigung
74
Spannungsversorgungsstecker
5.5
3.5
17.5
8
106
Markierungsnut
Betriebsanzeige
1
P = 16
0.9
1
120
5.5
105.5
(5.25)
(35)
(12)
X
B
P
25
56.6
12
X
76.5
8
R
49.5
11.5
C10 [3(R)-Entlüftungsanschluss ]
C10: ø10-Steckverbindung
30
DIN-Schienen-Feststellschraube
C10 [3(R)-Entlüftungsanschluss] (doppelseitige Ausführung: C12)
C10: ø10-Steckverbindung
(C12: ø12-Steckverbindung)
13.5
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
L3
FE-Anschluss
L5
4 x M5
Befestigungsbohrung
Ventilplatte
2 x M4 Befestigungsbohrung
SI-Einheit
Stecker für tragbares Handgerät
Endplatte
Eingangsstecker
digitales Ausgangsmodul
Ausgangsanschluss
digitales Eingangsmodul
L2 = L1 – 10.5
L3 = 16 x n1 + 73.8
L4 = L3 + 97.5 + 47 x n2
L5 = (L1 – L4)/2
L6 = 16 x n1 + 57
L7 = 47 x n2 + 85.8
L1: Gesamtlänge DIN-Schiene
Ventilstationen
Stationen
(n1)
E/A-Einheit (n2)
0
1
2
3
4
5
6
7
8
9
1
2
3
4
5
6
7
8
9
12
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
235.5 260.5 273
285.5 298
323
410.5 435.5 448
460.5 485.5 498
510.5 523
548
560.5 573
585.5
285.5 298
323
335.5 348
360.5 385.5 398
410.5 435.5 448
460.5 473
498
510.5 523
560.5 573
585.5 610.5 623
635.5
323
335.5 348
360.5 385.5 398
410.5 435.5 448
460.5 473
498
510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 610.5 623
635.5 648
673
685.5
360.5 385.5 398
410.5 423
448
460.5 473
510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 610.5 623
635.5 648
673
685.5 698
710.5
735.5
410.5 423
448
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 598
623
635.5 648
685.5 698
710.5 735.5 748
760.5
785.5
460.5 473
485.5 510.5 523
535.5 560.5 573
585.5 598
623
635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 735.5 748
760.5 773
798
810.5
823
510.5 523
535.5 548
573
585.5 598
635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 735.5 748
760.5 773
798
810.5 823
835.5 860.5
873
548
573
585.5 598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 723
748
760.5 773
810.5 823
835.5 860.5 873
885.5 910.5
923
598
610.5 635.5 648
660.5 685.5 698
710.5 723
748
760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 860.5 873
885.5 898
923
935.5 948
973
648
660.5 673
710.5 723
760.5 773
785.5 810.5 823
835.5 860.5 873
885.5 898
935.5 948
960.5 985.5 985.5
748
623
385.5 398
13
273
498
373
11
223
698
335.5 348
10
798
673
548
923
—
44
RoHS
für Serie EX600
Serie VQC4000
Bestellschlüssel Mehrfachanschlussplatte
VV5QC 4 1 16 02
SD6Q 2 N 1
Serie VQC4000
Option
—
Flanschversion,
interne Verdrahtung
K
Stationen
Stationen E/A-Einheit
16 Anm.) 16 Stationen
—
Anm.) Die max. Zahl der
Stationen ist
abhängig von der
Verdrahtung.
Zylinderanschluss
Gewindetyp
F
T
1
ohne
1 Station
9
9 Stationen
Anm. 1) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol
angegeben.
Anm. 2) Die SI-Einheit ist nicht in der
Stationszahl der E/A-Einheit
enthalten.
Anm. 3) Bei der Ausführung mit E/A-Einheit
wird diese getrennt geliefert und
muss vom Kunden montiert
werden. Siehe beiliegende
Betriebsanleitung für die
Montageart.
Anm. 4) Details zur Schutzklasse finden
Sie auf Seite 50.
mit ø8 Steckverbindung
mit ø10 Steckverbindung
mit ø12 Steckverbindung
1/4
3/8
Anschluss unten 1/4
verschiedene Größen
—
ohne
Spezialverdrahtung
(außer Doppelverdrahtung)
Anm.) Geben Sie bei kombinierter Einzel- und
Doppelverdrahtung die Verdrahtungsart jeder
einzelnen Station auf dem Spezifikationsformular
für Mehrfachanschlussplatten an.
Symbol Stationen
1 Station
01
C8
C10
C12
02
03
B
CM
Anm.)
Sl-Einheit (COM)
Rc
G
NPT/NPTF
—
N
positiv COM
negativ COM
Anm.) Ohne SI-Einheit wird
ohne Symbol angegeben.
Set-Ausführung
SetSymbol
Ausführung
Set S
Technische
Daten
max. Anzahl der
max. Anzahl der
Stationen bei
Stationen
Magnetspulen
Spezialverdrahtung
ohne SI-Einheit
SD60
SD6Q für DeviceNet™
SD6N für PROFIBUS DP 1 bis 12
Einheit
SD6V
für CC-Link
SD6ZE für EtherNet/IP™
SD6D
für EtherCAT
2
3
16 Stationen
24
Anm.) Die max. Zahl der Stationen ist abhängig von der Zahl der Elektromagnetventile.
Fügen Sie für die Ausführung mit kombinierter Einzel- und Doppelverdrahtung das
Optionssymbol "-K" hinzu.
• Bei der Spezifikation ”ohne SI-Einheit“ kann die E/A-Einheit nicht montiert werden.
• Bei der Ausführung "ohne SI-Einheit" sind Ventilplatte zum Anschluss der
Mehrfachanschlussplatte und SI-Einheit nicht montiert. Siehe Seite 51 für die Montageart.
Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien
für technische Daten der Ventile für Mehrfachanschlussplatten, allgemeine Sicherheitshinweise
und Produktspezifische Sicherheitshinweise.
45
Ausführung mit Endplatte
—
keine Endplatte
Spannungsversorgung über M12-Stecker (max. Versorgungsstrom 2 A)
Spannungsversorgung über 7/8"-Stecker (max. Versorgungsstrom 8 A)
Anm.) Ohne SI-Einheit wird ohne Symbol angegeben.
für Serie EX600
Serie VQC4000
Bestellschlüssel Ventile
VQC 4 1 0 0
5
Serie VQC4000
Handhilfsbetätigung
—: nicht verriegelbar
(Werkzeug erforderlich)
Funktionsweise
5/2-Wege monostabil
(A)(B)
4 2
1
5 1 3
(R1)
(P) (R2)
5/2-Wege bistabil (Stahl)
(A)(B)
4 2
B: verriegelbar
5 1 3
(R1)
(P) (R2)
2
(Werkzeug erforderlich)
5/2-Wege bistabil (weichdichtend)
(A)(B)
4 2
5 1 3
(R1)
(P) (R2)
5/3-Wege Mittelstellung geschlossen
(A) (B)
4 2
3
5 1 3
(P) (R2)
(R1)
Betriebsanzeige/
Funkenlöschung
5/3-Wege Mittelstellung offen
(A) (B)
4 2
—
4
E
5 1 3
(R1)(P) (R2)
mit
ohne Betriebsanzeige,
mit Funkenlöschung
5/3-Wege Mittelstellung druckbeaufschlagt
Spulenspannung
(A) (B)
4 2
5
5
24 VDC
5 1 3
(R1)(P) (R2)
Funktion
5/3-Wege entsperrbares Doppelrückschlagventil
—
(A) (B)
4 2
R
6
YAnm. 2)
5 1 3
(R1)(P) (R2)
Standard (1 W)
extern vorgesteuert
Niederwattausführung (0.5 W)
Anm. 1) Führen Sie Angaben von zwei
oder mehr Symbolen bitte
alphabetisch auf.
Anm. 2) Geeignet für
Langzeitansteuerung.
Schieberart
0
1
Stahlschieber
weichdichtender Schieber
46
Serie VQC4000
Abmessungen
Spannungsversorgung über M12-Stecker
D-Seite Station
3/4 [3(R)-Anschluss]
3/4: 3/4"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
1
2
3
4
5
6
7
n
8
U-Seite
B
2
B
2
B
2
B
2
B
2
B
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
42.7
20.6
21.5
11.5
1/8 (Anschluss für externe Vorsteuerung)
1/8: 1/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
95.5
2
27
31
1/8 (Pilot-Entlüftungsanschluss)
1/8: 1/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
38.7
25
65.5
(6.5)
1/4, 3/8, C8, C10, C12 [4(A)-, 2(B)-Anschluss]
1/4: 1/4"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
3/8: 3/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
C8: ø8-Steckverbindung
C10: ø10-Steckverbindung
C12: ø12-Steckverbindung
L2
5.5
L1
47 m + 86
Ausgangsanschluss
digitales Eingangsmodul
digitales Ausgangsmodul
(n–1) x 25
Kommunikationsstecker
Eingangsstecker
6.5
Betriebsanzeige
SI-Einheit
Spannungsversorgungsstecker
65.5
Handhilfsbetätigung
25
78.5
9
47
.5
47 m
Ventilplatte
R4
26
10
Markierungsnut
2 x M4 Befestigungsbohrung
Stecker für tragbares Handgerät
Endplatte
Formeln
L1 = 25n + 106
L2 = 25n + 184
∗ L2 ist die Abmessung ohne E/A-Einheit. Addieren Sie für jede zusätzliche E/A-Einheit 47 mm.
∗ "m" entspricht der Zahl der E/A-Einheit.
Abmessungen
L
L1
L2
47
n
(163)
163
143
90
8
106
9
FE-Anschluss
n: Stationen (max. 16 Stationen)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
131
156
181
206
231
256
281
306
331
356
381
406
431
456
481
506
209
234
259
284
309
334
359
384
409
434
459
484
509
534
559
584
101.2
B
72
2
77.3
B
43.5
2
11.5
56.6
8
15.7
30
1/2 [1(P)-Anschluss]
1/2: 1/2"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
für Serie EX600
Serie VQC4000
Abmessungen
Spannungsversorgung über 7/8-Zoll-Stecker
D-Seite Station
2
1
3
4
5
6
7
n U-Seite
8
B
2
B
2
B
2
B
2
B
2
B
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
4
A
42.7
20.6
11.5
1/8 (Anschluss für externe Vorsteuerung)
1/8: 1/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
95.5
2
101.2
B
72
2
77.3
B
56.6
2
43.5
8
15.7
11.5
3/4 [3(R)-Anschluss]
3/4: 3/4"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
1/2 [1(P)-Anschluss]
1/2: 1/2"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
21.5
27
31
1/8 (Pilot-Entlüftungsanschluss)
1/8: 1/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
38.7
25
65.5
(6.5)
1/4, 3/8, C8, C10, C12 [4(A)-, 2(B)-Anschluss]
1/4: 1/4"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
3/8: 3/8"-Innengewinde (Rc, G, NPT/NPTF)
C8: ø8-Steckverbindung
C10: ø10-Steckverbindung
C12: ø12-Steckverbindung
L2
16.5
5.5
digitales
Eingangsmodul
L1
47 m + 86
Kommunikationsstecker
digitales
Ausgangsmodul
Ausgangsanschluss
(n–1) x 25
65.5
6.5
Betriebsanzeige
SI-Einheit
Handhilfsbetätigung
25
9
78.5
(163)
163
143
90
8
106
9
Eingangsstecker
10
Ventilplatte
47
R4
47 m
26
.5
Markierungsnut
Spannungsversorgungsstecker
Stecker für tragbares Handgerät
FE-Anschluss
2 x M4 Befestigungsbohrung
Endplatte
Formeln
L1 = 25n + 106
L2 = 25n + 184
∗ L2 ist die Abmessung ohne E/A-Einheit. Addieren Sie für jede zusätzliche E/A-Einheit 47 mm.
∗ "m" entspricht der Zahl der E/A-Einheit.
Abmessungen
L
L1
L2
n
n: Stationen (max. 16 Stationen)
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
131
156
181
206
231
256
281
306
331
356
381
406
431
456
481
506
209
234
259
284
309
334
359
384
409
434
459
484
509
534
559
584
48
Serie EX600
Produktspezifische Sicherheitshinweise 1
Vor der Inbetriebnahme durchlesen. Siehe Umschlagseite für Sicherheitshinweise, "Sicherheitshinweise
für SMC-Produkte" (M-E03-3) und das "Betriebshandbuch" für Sicherheitshinweise für 3/4/5-WegeElektromagnetventile. Das Betriebshandbuch steht auf der SMC-Webseite zum Download zur Verfügung:
http://www.smcworld.com/
Hinweise zu Konstruktion und Auswahl
Montage
Warnung
Achtung
1. Verwenden Sie dieses Produkt innerhalb der Spezifikationen.
Bei Betrieb außerhalb der Spezifikationen kann es zu Brand,
Fehlfunktionen oder Systemschäden kommen.
Überprüfen Sie die technischen Daten während des Betriebs.
2. Bei Verwendung eines Verriegelungsschaltkreises:
• Sehen Sie ein mehrfaches Verriegelungssystem vor,
das von einem externen System gesteuert wird
(mechanische Schutzfunktion).
• Überprüfen Sie den korrekten Betrieb.
Andernfalls kann es zu
Fehlfunktionen kommen.
Verletzungen
aufgrund
von
Achtung
1. Verwenden Sie unter UL-Bedingungen als direkte
Spannungsversorgung eine der Klasse 2 gemäß UL1310.
2. Verwenden Sie dieses Produkt innerhalb des spezifizierten
Spannungsbereichs.
Wenn Sie die Anlage außerhalb des zulässigen Spannungsbereichs
einsetzen, könnten angeschlossene Einheiten und Geräte
beschädigt werden oder nicht korrekt funktionieren.
3. Die Spannungsversorgung der Einheit sollte standardmäßig
sowohl für Ausgang als auch für Steuerung/Eingang 0 V betragen.
+24 V
Spannungsversorgung
für Ausgang
0V
Spannungsversorgung für
Steuerung/Eingang
+24 V
+24 V
Spannungsversorgung
für Ausgang
0V
Spannungsversorgung für
Steuerung/Eingang
–24 V
4. Bauen Sie das Gerät nicht an Orten ein, an denen es als
Arbeitsfläche dient.
Übermäßige Kräfte z.B. durch versehentliches Darauftreten
oder Daraufstellen zerstören das Gerät.
5. Halten Sie für Wartungsarbeiten die Produktumgebung frei.
Wenn Sie ein System zusammenstellen, ist der notwendige
Freiraum für spätere Wartungsarbeiten zu berücksichtigen.
6. Das Typenschild darf nicht abgenommen werden.
Eine falsche Wartung oder das Nichtbefolgen der Anleitung
kann zu einem Ausfall des Produkts und Funktionsstörungen
führen. Darüber hinaus kann dies dazu führen, dass die
Sicherheitsstandards nicht mehr eingehalten werden.
2. Vermeiden Sie bei der Handhabung ein Hinunterfallen,
Eindrücken und übermäßige Stoßkräfte.
Ansonsten kann es zu Geräteschäden, Fehlfunktionen oder
Geräteausfällen führen.
3. Halten Sie die Anzugsdrehmomente ein.
Ein Überschreiten der zulässigen Anzugsmomente können zu
Schäden der Schraube führen.
Die Schutzklasse IP67 kann nur dann garantiert werden, wenn die
Schrauben mit dem spezifizierten Anzugsdrehmoment angezogen werden.
4. Achten Sie beim Anheben einer großen Mehrfachanschlussplatte mit
Ventilen darauf, die Ventilanschlüsse keiner Zugbelastung auszusetzen.
Andernfalls können die Anschlüsse der Einheit beschädigt werden.
Die Einheit kann schwer sein. Daher sollte Sie von mehreren
Personen getragen und installiert werden, um einer
übermäßigen Belastung oder Verletzungen vorzubeugen.
5. Achten Sie bei der Montage der Mehrfachanschlussplatte
darauf, dass die Montageoberfläche flach ist.
Das Verdrehen der Mehrfachanschlussplatte kann zu
Luftleckagen oder einer fehlerhaften Isolierung führen.
Verdrahtung
Achtung
1. Stellen Sie die Erdung sicher, so dass sowohl die
Sicherheit als auch die Anti-Störfunktion des Systems
mit reduzierter Verdrahtung gewährleistet sind.
Nehmen Sie die Erdung so nah wie möglich an der Einheit vor, um
die Entfernung zu der Erdung so gering wie möglich zu halten.
2. Vermeiden Sie ein wiederholtes Biegen oder Dehnen
der Drähte und verhindern Sie, dass schwere
Gegenstände auf den Drähten lasten.
Wiederholte Dehn- und Biegebelastungen der Drähte können
zu einer Beschädigung des Schaltkreises führen.
3. Vermeiden Sie falsche Verdrahtung.
Verdrahtungsfehler können Fehlfunktionen oder Schäden am
reduzierten Verdrahtungssystem verursachen.
4. Nehmen Sie die Verdrahtung nicht im Betriebszustand vor.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen oder Schäden am reduzierten
Verdrahtungssystem oder der Eingangs/Ausgangs-geräte kommen.
7. Achten Sie beim Einschalten der Spannungsversorgung
auf den Einschaltstrom.
5. Achten Sie darauf, Stromleitungen und Hochspannungsleitungen
nicht parallel, sondern getrennt voneinander zu verlegen.
Angeschlossene Lasten können einen Ladestrom zuführen,
der den Überstromschutz auslösen und somit Fehlfunktionen
des Gerätes verursachen kann.
Störfrequenzen oder Spannungsspitzen in den Signalleitungen,
die von den Anschluss und Hochspannungsleitungen
herrühren, können Fehlfunktionen verursachen.
Der Kabelanschluss eines Systems mit reduzierter
Verdrahtung oder eines Eingangs-/Ausgangsgerätes und die
Anschlusskabel bzw. Hochspannungsleitungen sind räumlich
getrennt voneinander vorzunehmen.
Montage
Achtung
1. Bei Betrieb und Montage der Einheiten:
• Die scharfkantigen Metallteile der Anschlüsse oder Stecker
dürfen nicht berührt werden.
• Wenden Sie bei der Demontage keine übermäßigen Kräfte auf die
Einheit an.
Die Anschlussbereiche der Einheit sind fest mit Dichtungen verbunden.
• Achten Sie darauf, dass Ihre Finger beim Zusammenschließen
von Einheiten nicht zwischen den Einheiten eingeklemmt werden.
Andernfalls besteht Verletzungsgefahr.
49
6. Stellen Sie die Isolierung der Verdrahtung sicher.
Eine defekte Isolierung (Kontakt mit anderen Schaltkreisen,
inkorrekte Isolierung zwischen Terminals, usw.) kann aufgrund von
Überspannung bzw. Überstrom zu Schäden am System reduzierter
Verdrahtung oder am Eingangs-/Ausgangsgerät führen.
Serie EX600
Produktspezifische Sicherheitshinweise 2
Vor der Inbetriebnahme durchlesen. Siehe Umschlagseite für Sicherheitshinweise, "Sicherheitshinweise
für SMC-Produkte" (M-E03-3) und das "Betriebshandbuch" für Sicherheitshinweise für 3/4/5-WegeElektromagnetventile. Das Betriebshandbuch steht auf der SMC-Webseite zum Download zur Verfügung:
http://www.smcworld.com/
Verdrahtung
Achtung
7. Sorgen Sie beim Einbau von Systemen reduzierter Verdrahtung mit
dem Einbau von Störschutzfiltern für einen geeigneten Störschutz.
Störgeräusche in Signalleitungen können zu Fehlfunktionen führen.
8. Achten Sie beim Anschluss von Eingangs-/Ausgangsgeräten
oder dem tragbaren Terminal darauf, dass
Wasser,
Lösungsmittel oder Öl aus dem Steckerbereich nicht in das
Innere eindringen können.
Andernfalls kann es zu Beschädigungen, Produktausfall oder
Fehlfunktionen kommen.
9. Achten Sie bei der Verdrahtung darauf, dass der Stecker
keiner übermäßigen Zugbelastung ausgesetzt ist.
Andernfalls kann es aufgrund von Kontaktfehlern zu
Fehlfunktionen oder Schäden an der Einheit kommen.
Betriebsumgebung
Warnung
1. Verwenden Sie das Produkt nicht in Umgebungen
mit entzündlichem Gas oder explosivem Gas.
Dies könnte zu Bränden oder Explosionen führen. Dieses
System ist nicht explosionssicher gebaut.
Achtung
Betriebsumgebung
Achtung
3. Setzen Sie Signalgeber nicht zusammen mit Öl oder
Chemikalien ein.
Betriebsumgebungen mit Kühlmitteln, Lösungsmitteln zur
Reinigung, Ölen oder Chemikalien können selbst bei
kurzzeitigem Einsatz des Produkts in diesen negative
Auswirkungen auf die Einheit (Schäden, Fehlfunktionen)
haben.
4. Verwenden Sie das Produkt nicht in Umgebungen,
in denen es ätzenden Gasen oder Flüssigkeiten
ausgesetzt sein könnte.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen der Einheit kommen.
5. Verwenden Sie das Produkt nicht in Umgebungen,
in denen Spannungsspitzen erzeugt werden.
Umgebungen mit Geräten wie elektromagnetischen Filtern,
Hochfrequenz-Induktionsöfen, Schweißgeräten, Motoren,
usw.), die hohe Spannungsspitzen erzeugen, können den
inneren Schaltkreis der Einheit beeinträchtigen oder Schäden
verursachen.
Sehen
Sie
die
entsprechenden
Gegenmaßnahmen vor, um der Erzeugung von
Spannungsspitzen vorzubeugen und verhindern Sie, dass
sich die Leitungen berühren.
6. Verwenden Sie eine Ausführung mit integrierter
Funkenlöschung, wenn eine Last angesteuert wird,
die Spannungsspitzen erzeugt, wie z.B. ein Relais,
ein Elektromagnetventil oder eine Leuchte.
1. Wählen Sie je nach Betriebsumgebung die geeignete
Schutzklasse.
Wenn eine Last, die Spannungsspitzen erzeugt, direkt
angesteuert wird, kann die Einheit beschädigt werden.
Die Schutzklasse IP65/67 wird erreicht, wenn folgende
Bedingungen erfüllt sind:
1) Stellen Sie mithilfe von elektrischen Anschlusskabeln,
Kommunikationssteckern und Kabeln mit M12-Steckern
eine geeignete Verkabelung zwischen allen Einheiten her.
2) Alle Einheiten und die Mehrfachanschlussplatte sind
ordnungsgemäß montiert.
3) Alle nicht verwendeten Stecker sind mit einer Dichtungskappe
versehen.
Treffen Sie in Umgebungen, in denen das Produkt Wasser oder
Wasserspritzern ausgesetzt ist, die entsprechenden
Schutzmaßnahmen, installieren Sie z.B. eine Schutzabdeckung.
Bei Schutzklasse IP40: Verwenden Sie das Produkt nicht in
Betriebsumgebungen oder an Orten, in denen es
möglicherweise in Kontakt mit ätzenden Gasen, chemischen
Stoffen, Salzwasser, Wasser oder Wasserdampf kommt. Bei
Anschluss an EX600-D쏔쏔E oder EX600-D쏔쏔F ist die
Schutzklasse der Mehrfachanschlussplatte IP40.
Das tragbare Terminal entspricht der Schutzart IP20. Achten
Sie daher darauf, dass keine Fremdkörper in dessen Inneres
eindringen und dass es nicht in Berührung mit Wasser,
Lösungsmittel oder Öl kommt.
7. Das Produkt verfügt über die CE-Kennzeichnung,
es ist allerdings nicht mit einem Schutz gegen
Blitzschlag ausgestattet. Schützen Sie Ihr System
mithilfe der geeigneten Gegenmaßnahmen vor
Blitzschlag.
8. Staub, Kabelabfälle und andere Fremdkörper dürfen
nicht in das Produktinnere gelangen.
2. Bei einem Betrieb an folgenden Einsatzorten ist für
eine geeignete Schutzeinrichtung zu sorgen.
Andernfalls kann es zu Produktschäden oder Fehlfunktionen kommen.
Überprüfen Sie die Effektivität der entsprechenden
Gegenmaßnahmen in den einzelnen Geräten und Maschinen.
1) in Umgebungen, in denen statische Elektrizität Störungen o.ä. erzeugt
2) in Umgebungen, in denen ein starkes elektrisches Feld vorliegt
3) in Umgebungen, in denen die Gefahr von Bestrahlung besteht
4) in der Nähe von Stromleitungen
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen oder Schäden
kommen.
9. Montieren Sie die Einheit nicht in Umgebungen, in
denen sie Vibrationen oder Stoßbelastungen
ausgesetzt ist.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen oder Schäden
kommen.
10. Verwenden Sie das Produkt nicht an Orten, an
denen regelmäßige Temperaturschwankungen
auftreten.
Interne Einheiten können beschädigt werden, wenn die
Temperaturschwankungen über das normale Maß hinaus
gehen.
11. Setzen Sie das Produkt nicht direktem Sonnenlicht
aus.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen oder Schäden
kommen.
12. Betreiben Sie das Gerät innerhalb des
angegebenen Umgebungstemperaturbereichs.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen.
13. Verwenden Sie das Produkt nicht in Umgebungen,
in denen Strahlungswärme herrscht.
In solchen Umgebungen kann es zu Fehlfunktionen kommen.
50
Serie EX600
Produktspezifische Sicherheitshinweise 3
Vor der Inbetriebnahme durchlesen. Siehe Umschlagseite für Sicherheitshinweise, "Sicherheitshinweise für
SMC-Produkte" (M-E03-3) und das "Betriebshandbuch" für Sicherheitshinweise für 3/4/5- Wege-Elektromagnetventile.
Das Betriebshandbuch steht auf der SMC-Webseite zum Download zur Verfügung: http://www.smcworld.com/
Einstellung / Betrieb
Warnung
Warnung
1. Sie dürfen das Gerät nicht mit nassen Händen in
Betrieb nehmen oder einstellen.
Es besteht Stromschlaggefahr.
1. Das Produkt nicht zerlegen, modifizieren (einschließlich
Schaltplatten austauschen) oder reparieren.
Es könnte Verletzungen oder Anlagenausfälle hervorrufen.
<Tragbares Terminal>
2. Das LCD-Display darf keinem Druck ausgesetzt werden.
Das LCD-Display könnte brechen und Verletzungen verursachen.
3. Die Eingangs-/Ausgangsfunktion wird dazu verwendet, den
Signalstatus zwangsmäßig zu verändern. Überprüfen Sie bei Betrieb
in dieser Funktion, ob die Umgebung und die Installation sicher sind.
Andernfalls kann es zu Verletzungen oder Schäden an der Anlage kommen.
4. Falsch eingestellte Parameter können Fehlfunktionen verursachen.
Überprüfen Sie die Einstellungen vor der Inbetriebnahme.
Andernfalls kann es zu Verletzungen oder Schäden an der Anlage kommen.
Achtung
1. Verwenden Sie für das Einstellen der Signalgeber der
SI-Einheit einen kleinen Feinschraubendreher.
Achten Sie darauf, beim Einstellen des Signalgebers
keine anderen Bauteile zu berühren
Andernfalls kann es aufgrund eines Kurzschlusses zu
Schäden an Bauteilen oder Fehlfunktionen kommen.
2. Achten Sie bei der Einstellung darauf, dass die
Betriebsbedingungen eingehalten werden.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen kommen. Detailinformationen
zur Einstellung der Signalgeber finden Sie im Handbuch.
3. Detaillierte Informationen zu Programierung und
Adresseneinstellung finden Sie im Handbuch des
Herstellers der SPS.
Der Programmierinhalt in Bezug auf das Protokoll wird von
dem Hersteller der verwendeten SPS bestimmt.
<Tragbares Terminal>
4. Betätigen Sie die Einstelltasten nicht mit spitzen Gegenständen.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen oder Schäden kommen.
5. Verhindern Sie, dass Stoßkräfte und zu hohe Lasten
auf die Einstelltasten wirken.
Andernfalls kann es zu Beschädigungen, Produktausfall oder
Fehlfunktionen kommen.
Wenn die Bestellung keine SI-Einheit enthält, ist die Ventilplatte für die Montage
der Mehrfachanschlussplatte und der SI-Einheit nicht montiert. Verwenden Sie
die beiliegenden Ventilbefestigungsschrauben für die Montage der Ventilplatte.
(Anzugsdrehmoment: 0.6 bis 0.7 N·m)
Mit Schrauben festgezogene Teile
Serie SV: 2 Positionen
Serie S0700: 2 Positionen
Serie VQC1000: 2 Positionen
Serie VQC2000: 3 Positionen
Serie VQC4000: 4 Positionen
Serie SY: 2 Positionen
Schienen-Feststellschraube
Ventilplatte
왎 Handelsmarke
DeviceNet™ ist eine Handelsmarke von ODVA.
EtherNet/IP™ st eine Handelsmarke von ODVA.
51
Wartung
2. Zu beachten bei einer Inspektion:
• Schalten Sie die Netzversorgung ab.
• Die Druckluftzufuhr abschalten, die Leitungen
ent-lüften und überprüfen, ob die Restdruckluft in
die Atmosphäre abgelassen wurde.
Andernfalls kann es zu Fehlfunktionen von Systembauteilen
oder Verletzungen führen.
Achtung
1. Bei Betrieb und Austauschen der Einheiten:
• Die scharfkantigen Metallteile der Anschlüsse oder
Stecker dürfen nicht berührt werden.
• Wenden Sie bei der Demontage keine übermäßigen
Kräfte auf die Einheit an.
Die Anschlussbereiche der Einheit sind fest mit Dichtungen verbunden.
• Achten Sie darauf, dass Ihre Finger beim Zusammenschließen
von Einheiten nicht zwischen den Einheiten eingeklemmt werden.
Andernfalls besteht Verletzungsgefahr.
2. Führen Sie regelmäßig Inspektionen durch.
Andernfalls können unerwartete Fehlfunktionen in den
Bauteilen des Systems aufgrund von Fehlfunktionen der
Geräte oder der Anlage auftreten.
3. Stellen Sie sicher, nach der Wartung die entsprechenden
Funktionsprüfungen durchzuführen.
Unterbrechen Sie den Betrieb, wenn dabei Abweichungen
festgestellt werden. Fehlfunktionen in den Bauteilen des
Systems könnten ansonsten unvorhergesehen auftreten.
4. Verwenden Sie für die Reinigung der Einheiten kein
Benzin oder Verdünner.
Dies könnte die Oberfläche oder das Display beschädigen.
Wischen Sie Schmutz mit einem weichem Tuch ab.
Verwenden Sie bei hartnäckigem Schmutz einen mit
wässriger Lösung getränktes und ausgewrungenes Tuch.
Wischen Sie die Fläche danach mit einem trockenen Tuch ab.
PLC
Achtung
1. Siehe einzelne Kataloge der entsprechenden Serien
für
allgemeine
Sicherheitshinweise
und
Produktspezifische Sicherheitshinweise für Ventile
und Mehrfachanschlussplatten.
Sicherheitshinweise
Achtung:
Warnung:
Gefahr :
Diese Sicherheitshinweise sollen vor gefährlichen Situationen und/oder Sachschäden
schützen. In den Hinweisen wird die Schwere der potentiellen Gefahren durch die
Gefahrenworte "Achtung", "Warnung" oder "Gefahr" bezeichnet. Diese wichtigen
Sicherheitshinweise müssen zusammen mit internationalen Standards (ISO/IEC)∗1) und
anderen Sicherheitsvorschriften beachtet werden.
Achtung verweist auf eine Gefahr mit geringem
Risiko, die leichte bis mittelschwere Verletzungen zur
Folge haben kann, wenn sie nicht verhindert wird.
Warnung verweist auf eine Gefahr mit mittlerem
Risiko, die schwere Verletzungen oder den Tod zur
Folge haben kann, wenn sie nicht verhindert wird.
∗1) ISO 4414: Fluidtechnik – Ausführungsrichtlinien Pneumatik.
ISO 4413: Fluidtechnik – Ausführungsrichtlinien Hydraulik.
IEC 60204-1: Sicherheit von Maschinen – Elektrische Ausrüstung von Maschinen.
(Teil 1: Allgemeine Anforderungen)
ISO 10218-1: Industrieroboter - Sicherheitsanforderungen.
usw.
Gefahr verweist auf eine Gefahr mit hohem Risiko,
die schwere Verletzungen oder den Tod zur Folge
hat, wenn sie nicht verhindert wird.
Warnung
Warnung
1. Verantwortlich für die Kompatibilität des Produktes ist die
Person, die das System erstellt oder dessen Spezifikation
festlegt.
4. Bitte wenden Sie sich an SMC und treffen Sie geeignete
Sicherheitsvorkehrungen, wenn das Produkt unter einer der
folgenden Bedingungen eingesetzt werden soll:
Da das hier aufgeführte Produkt unter verschiedenen Betriebsbedingungen
eingesetzt wird, darf die Entscheidung über dessen Eignung für einen
bestimmten Anwendungsfall erst nach genauer Analyse und/oder Tests erfolgen,
mit denen die Erfüllung der spezifischen Anforderungen überprüft wird. Die
Erfüllung der zu erwartenden Leistung sowie die Gewährleistung der Sicherheit
liegen in der Verantwortung der Person, die die Systemkompatibilität festgestellt
hat. Diese Person muss anhand der neuesten Kataloginformation ständig die
Eignung aller angegebenen Teile überprüfen und dabei im Zuge der
Systemkonfiguration alle Möglichkeiten eines Geräteausfalls ausreichend
berücksichtigen.
1. Einsatz- bzw. Umgebungsbedingungen, die von den angegebenen technischen
Daten abweichen, oder Nutzung des Produktes im Freien oder unter direkter
Sonneneinstrahlung.
2. Einbau innerhalb von Maschinen und Anlagen, die in Verbindung mit
Kernenergie, Eisenbahnen, Luft- und Raumfahrttechnik, Schiffen,
Kraftfahrzeugen,
militärischen
Einrichtungen,
Verbrennungsanlagen,
medizinischen Geräten oder Freizeitgeräten eingesetzt werden oder mit
Lebensmitteln und Getränken, Notausschaltkreisen, Kupplungs- und
Bremsschaltkreisen
in
Stanzund
Pressanwendungen,
Sicherheitsausrüstungen oder anderen Anwendungen in Kontakt kommen, die
nicht für die in diesem Katalog aufgeführten technischen Daten geeignet sind.
3. Anwendungen, bei denen die Möglichkeit von Schäden an Personen,
Sachwerten oder Tieren besteht und die eine besondere Sicherheitsanalyse
verlangen.
4. Verwendung in Verriegelungssystemen, die ein doppeltes Verriegelungssystem
mit mechanischer Schutzfunktion zum Schutz vor Ausfällen und eine
regelmäßige Funktionsprüfung erfordern.
2. Maschinen und Anlagen dürfen nur
geschultem Personal betrieben werden.
von
entsprechend
Das hier angegebene Produkt kann bei unsachgemäßer Handhabung gefährlich
sein. Montage-, Inbetriebnahme- und Reparaturarbeiten an Maschinen und
Anlagen, einschließlich der Produkte von SMC, dürfen nur von entsprechend
geschultem und erfahrenem Personal vorgenommen werden.
3. Wartungsarbeiten an Maschinen und Anlagen oder der Ausbau
einzelner Komponenten dürfen erst dann vorgenommen werden,
wenn die Sicherheit gewährleistet ist.
1. Inspektions- und Wartungsarbeiten an Maschinen und Anlagen dürfen erst
dann ausgeführt werden, wenn alle Maßnahmen überprüft wurden, die ein
Herunterfallen oder unvorhergesehene Bewegungen des angetriebenen
Objekts verhindern.
2. Soll das Produkt entfernt werden, überprüfen Sie zunächst die Einhaltung der
oben genannten Sicherheitshinweise. Unterbrechen Sie dann die
Druckluftversorgung aller betreffenden Komponenten. Lesen Sie die
produktspezifischen Sicherheitshinweise aller relevanten Produkte sorgfältig.
3. Vor dem erneuten Start der Maschine bzw. Anlage sind Maßnahmen zu
treffen, um unvorhergesehene Bewegungen des Produktes oder
Fehlfunktionen zu verhindern.
SMC Corporation (Europe)
Austria
Belgium
Bulgaria
Croatia
Czech Republic
Denmark
Estonia
Finland
France
Germany
Greece
Hungary
Ireland
Italy
Latvia
+43 (0)2262622800
+32 (0)33551464
+359 (0)2807670
+385 (0)13707288
+420 541424611
+45 70252900
+372 6510370
+358 207513513
+33 (0)164761000
+49 (0)61034020
+30 210 2717265
+36 23511390
+353 (0)14039000
+39 0292711
+371 67817700
SMC CORPORATION
www.smc.at
www.smcpneumatics.be
www.smc.bg
www.smc.hr
www.smc.cz
www.smcdk.com
www.smcpneumatics.ee
www.smc.fi
www.smc-france.fr
www.smc-pneumatik.de
www.smchellas.gr
www.smc.hu
www.smcpneumatics.ie
www.smcitalia.it
www.smclv.lv
office@smc.at
info@smcpneumatics.be
office@smc.bg
office@smc.hr
office@smc.cz
smc@smcdk.com
smc@smcpneumatics.ee
smcfi@smc.fi
promotion@smc-france.fr
info@smc-pneumatik.de
sales@smchellas.gr
office@smc.hu
sales@smcpneumatics.ie
mailbox@smcitalia.it
info@smclv.lv
Lithuania
Netherlands
Norway
Poland
Portugal
Romania
Russia
Slovakia
Slovenia
Spain
Sweden
Switzerland
Turkey
UK
+370 5 2308118
+31 (0)205318888
+47 67129020
+48 (0)222119616
+351 226166570
+40 213205111
+7 8127185445
+421 (0)413213212
+386 (0)73885412
+34 902184100
+46 (0)86031200
+41 (0)523963131
+90 212 489 0 440
+44 (0)845 121 5122
www.smclt.lt
www.smcpneumatics.nl
www.smc-norge.no
www.smc.pl
www.smc.eu
www.smcromania.ro
www.smc-pneumatik.ru
www.smc.sk
www.smc.si
www.smc.eu
www.smc.nu
www.smc.ch
www.smcpnomatik.com.tr
www.smcpneumatics.co.uk
info@smclt.lt
info@smcpneumatics.nl
post@smc-norge.no
office@smc.pl
postpt@smc.smces.es
smcromania@smcromania.ro
info@smc-pneumatik.ru
office@smc.sk
office@smc.si
post@smc.smces.es
post@smc.nu
info@smc.ch
info@smcpnomatik.com.tr
sales@smcpneumatics.co.uk
Akihabara UDX 15F, 4-14-1, Sotokanda, Chiyoda-ku, Tokyo 101-0021, JAPAN Phone: 03-5207-8249 FAX: 03-5298-5362
1st printing QP printing QP 22 Printed in Spain
Specifications are subject to change without prior notice and any obligation on the part of the manufacturer.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising