Handbuch Flash disk FD153

Handbuch Flash disk FD153
Handbuch
Flash disk
0044
FD153
Rev.1
FD153
Hinweise für explosionsgeschützte Geräte
Seite 1
1 Hinweise für explosionsgeschützte Geräte
Geltungsbereich und Vorschriften
Die in dieser Betriebsanleitung angegebenen Hinweise und Warnvermerke sind zu beachten um
einen gefahrlosen bestimmungsgemäßen Betrieb sicherzustellen. Diese Betriebsmittel sind nur für
den bestimmungsgemäßen Gebrauch zu verwenden. Sie entsprechen den Bestimmungen EN
60079, insbesondere EN 60079-14 „Elektrische Betriebsmittel für gasexplosionsgefährdete Bereiche“ und IEC 61241-0 „Elektrische Betriebsmittel zur Verwendung bei Vorhandensein von brennbarem Staub“. Ihre Verwendung ist zulässig für bzw. in explosionsgefährdeten Bereichen, die
durch Gase, Dämpfe und Stäube gefährdet sind, die der im Typschild angegebenen Explosionsgruppe, Kategorie und Temperaturklasse zugeordnet sind. Bei der Errichtung und dem Betrieb der explosionsgeschützten Steuerungen und Anlagen sind die zutreffenden nationalen Verordnungen und Bestimmungen zu beachten.
Allgemeine Hinweise
Der einwandfreie und sichere Betrieb dieses Gerätes setzt sachgemäßen Transport, fachgerechte
Lagerung und Montage sowie sorgfältige Bedienung und Instandhaltung voraus. Jede Arbeit am
Gerät darf nur von fachlich geschultem Personal durchgeführt werden. Die elektrischen Kennwerte
des Typschilds und des EG-Baumusterprüfbescheinigung TÜV 07 ATEX 553501 X, sowie gegebenenfalls dessen besonderen Bedingungen, sind zu beachten.
Eigensichere Stromkreise
Die Errichtungshinweise in den Prüfungsscheinen der eigensicheren elektrischen Betriebsmittel
sind zu beachten. Die im Typschild angegebenen sicherheitstechnischen elektrischen Werte dürften im eigensicheren Stromkreis nicht überschritten werden. Beim Zusammenschalten eigensicherer Stromkreise ist zu prüfen, ob eine Spannungs- und/oder Stromaddition eintritt. Die Eigensicherheit der zusammen geschalteten Stromkreise ist sicherzustellen (EN 60079-14, Abschnitt 12)
, Sicherheitsmaßnahmen: Unbedingt lesen und beachten
Arbeiten an unter Spannung stehenden elektrischen Anlagen und Betriebsmitteln sind in explosionsgefährdeten Bereichen grundsätzlich verboten. Ausgenommen sind Arbeiten an eigensicheren
Stromkreisen. In Sonderfällen können auch Arbeiten an nicht eigensicheren Stromkreisen durchgeführt werden, wobei sichergestellt sein muss, dass während der Dauer dieser Arbeiten keine explosionsfähige Atmosphäre vorhanden ist. Die Spannungsfreiheit ist nur mit explosionsgeschützten
zugelassenen Messgeräten zu prüfen. Erden und Kurzschließen darf nur vorgenommen werden,
wenn an der Erdungs- oder Kurzschlussstelle keine Explosionsgefahr besteht.
!
FD153
3 Montagehinweise
Seite 2
2 Flash Disk FD153
Der USB- Stick dient zum Austausch von Daten an einer geeigneten PC- Schnittstelle. Der
FD153 ist eigensicher ausgeführt und darf als Betriebsmittel der Kategorie II 2 G/D an eine eigensichere Schnittstelle (z.B. KI153) im Ex- Bereich aufgesteckt und abgezogen werden.
3 Montagehinweise, besondere Bedingungen
, Hinweis
Bei der Montage sind die örtlichen Installationsbestimmungen, insbesondere die Vorschriften in EN
60079, insbesondere EN 60079-14 zu beachten.
, Hinweis
Im Einsatz im staubexplosionsgefährdeten Bereich
darf keine Staubeinschüttung entstehen.
Die höchste Oberflächentemperatur wurde ohne
Staubeinschüttung und Sicherheitsabstand ermittelt.
, Achtung
Der FD153 darf ausschließlich an energiebegrenzten
(siehe Grenzwerte EG- Baumusterprüfbescheinigung)
USB- Ports betrieben werden.
Andernfalls kann dies zur Beschädigung des FD153 führen.
Gönnheimer Elektronic GmbH
tel: +49(6321)49919-0, fax: -41
Email: info@goennheimer.de
FD153
Anhang
Seite 3
4 Anhang
4.1
Technische Daten
Allgemein
Anschlüsse
USB Normstecker
Ex-Schutzart
II 2 G; Ex ib IIC T4
II 2 D; Ex ibD 21 T85°C
Gerätegruppe
II 2 G D
EG- Baumusterprüfbescheinigung
TUV 07 ATEX 553501 X
Montage
innerhalb Ex-Bereich
Umgebungstemperatur
-20°C .. +50°C
Gehäuse
Gehäusematerial
Aluminium
Elektrische
Eigensicherer Stecker
Siehe 4.3 Klemmengrenzwerte
Spezifikation
4.2
Typenschlüssel
FD153 .x
Speicherkapazität:
1 GB …………………………………………………..............
2 GB…………………………………….……….…............
X GB …………………………………………………….
4.3
.1
.2
.
.X
Klemmengrenzwerte
Stecker
1 Pin 1, 2,
3
1 Pin 4
Spannung Strom Ii Leistung Ci, Li
Bemerkung
Ui
Pi
5,4V 952mA
1,61W 25µF, 3µH Versorgung und Daten
Gönnheimer Elektronic GmbH
Masse
tel: +49(6321)49919-0, fax: -41
Email: info@goennheimer.de
Gönnheimer Elektronic GmbH
Schmitt
USB-Stick FD153.x an KI153.2.0
Gönnheimer Elektronic GmbH
Eigensicherheitsnachweis
Formblatt
Messstelle
Anlage
Fax
5,4
952
1,6
3
25
Max. Leistungslänge
/
USB- Buchse
TÜV 99 ATEX 1440 X
1. Ergänzung
II 2 G; [EEx ib] IIC
40°C
Keyboardinterface
KI153.2.0
Gönnheimer Elektronic
U0 max [V]
Ik max [mA]
P max [ W]
Li max [µH]
Ci max [µF]
Bezeichnung
Type
Hersteller
Mat_Nr.
Hilfsenergie
Klemmen
Prüfungsschein
Nachtrag
Zündschutzart
T max
Datum
5,4
952
1,61
3
25
1,5 m
05.12.2007
/
USB- Stecker
TÜV 07 ATEX 553501X
II 2 G; Ex ib IIC T4
50°C
USB-Stick
FD153.x
Gönnheimer Elektronic
1. passives Betriebsmittel
Schmitt
1/1
0
Sicherheitsfaktor
Ex-Zone
1
Datum
Seite
Rev.:
Dokument: Fo
Datei: X:\NONPROJE\VORLAGEN\Eigensicherheitsnachweis_KI153.2.0-FD153.x.doc
Unterschrift
U0 max [V]
Ik max [mA]
P max [ W]
Li max [mH]
Ci max [nF]
Bezeichnung
Type
Hersteller
Mat_Nr.
Hilfsenergie
Klemmen
Prüfungschein
Nachtrag
Zündschutzart
T max
2. passives Betriebsmittel
Die USB- Datenverbinden ist nicht länger als 1,5 m, daher kann die Leitungskapazität- und Induktivität vernachlässigt
werden.
Meßkreis
Standort
Tel.
Ergebnis:
Die Gerätekombination erfüllt die Kriterien für T4
U0 max [V]
Ik max [mA]
P max [ W]
La max [µH]
Ca max [µF]
Bezeichnung
Type
Hersteller
Mat_Nr.
Hilfsenergie
Klemmen
Prüfungsschein
Nachtrag
Zündschutzart
T max
Aktives Betriebsmittel
Angenommene Leitungsdaten:
Gebäude
Firma
Ersteller / Abt.
_______________
Geprüft / Freigegeben durch:
Datum: 11.06.08
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising