42609 Design Espresso Maschine Advanced

42609 Design Espresso Maschine Advanced
Bedienungsanleitung
Design Espresso Advanced
Auch für EspressoPads geeignet
Art.-Nr. 42609 Design Espresso Advanced
Bedienungsanleitung vor Gebrauch unbedingt lesen!
Modell- und Zubehöränderungen vorbehalten!
Nur für den Hausgebrauch!
Lesen Sie bitte alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem Gerät
geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch, bevor Sie das
Gerät in Betrieb nehmen und beachten Sie bitte alle Warnhinweise,
die in der Bedienungsanleitung aufgeführt sind.
Inhaltsverzeichnis
Ihre Design Espresso Advanced kennenlernen...............................................................4
Wichtige Sicherheitshinweise......................................................................................5
Allgemeine Hinweise zur Sicherheit.........................................................................5
Hinweis zum Milchaufschäumen..............................................................................8
Wichtige Sicherheitshinweise für alle Elektrogeräte....................................................8
Hohe Temperaturen - Verbrennungsgefahr................................................................9
Technische Daten.......................................................................................................9
Bedienung...............................................................................................................10
Das Gerät zusammensetzen..................................................................................10
Einen Kaffee zubereiten........................................................................................10
Den Wassertank auffüllen.....................................................................................11
Den Kaffee vorbereiten.........................................................................................11
Das Kaffeepulver andrücken.................................................................................12
Espresso Pad verwenden......................................................................................12
Den Brühkopf spülen............................................................................................12
Die Tasse vorwärmen...........................................................................................13
Den Filterhalter einsetzen......................................................................................13
Den Kaffee aufbrühen..........................................................................................14
Die Vorbrühfunktion.............................................................................................14
Den Siebträger ausleeren.....................................................................................14
Milch für Cappuccino oder Latté aufschäumen........................................................14
Die Dampf- und Heißwasserfunktion verwenden......................................................15
Milch schäumen..................................................................................................15
Mit der Heißwasserfunktion arbeiten......................................................................17
Nützliche Tipps........................................................................................................18
Pflege und Reinigung................................................................................................19
Störungen beseitigen................................................................................................23
Lagerung................................................................................................................26
Entsorgungshinweise................................................................................................26
Information und Service............................................................................................26
Gewährleistung/Garantie.........................................................................................27
Kaffee - Rezepte......................................................................................................28
2
Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde!
Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen Design Espresso Advanced von Gastroback. Mit
dem strapazierfähigen Gehäuse und der professionellen Funktionalität sowie der hervorragenden Leistung und einfachen Bedienung ist die Espresso-Maschine Advanced bestens
geeignet für wahre Kaffee-Genießer. Die Informationen in diesem Heft werden Ihnen die
unglaubliche Vielseitigkeit unserer Espresso-Maschine rasch erschließen und Sie erhalten
ganz schnell und einfach einen hervorragenden Kaffee.
Die Informationen in dieser Anleitung werden Ihnen die unglaubliche Vielseitigkeit des Gerätes rasch vermitteln.
Entdecken Sie mit der Design Espresso Advanced die Welt des Kaffees und die Kunst der
Barista.
Ihre Gastroback GmbH
3
Ihre Design Espresso Advanced kennenlernen
Extragroße Wärmplatte
für Tassen
Heizkontrolllampe;
leuchtet rot auf
Heißwassertaste; (HOT WATER)
drücken Sie auf diese Taste,
um heißes Wasser zu
erhalten
Dampftaste; (Steam)
wenn Sie hier drücken,
dann ist die Dampffunktion
vorgewählt
Ein/Aus-Taste;
leuchtet auf,
wenn das Gerät
eingeschaltet ist
Auswahlschalter;
für Espresso (rechts),
Bereitschaft (mitte)
und Dampf (links)
Stabiler verchromter
Messing-Filterhalter
Brühkopf
Für besonders hohe
Tassen, Gläser und
Kaffeebecher geeignet
Filterhalter;
lässt sich mit einem
Handgriff ansetzen
Von außen ablesbare
Füllstandsanzeige
Schwenkbare Dampfdüse
mit Edelstahlhülse; lässt
sich zum Aufschäumen von
Milch leicht in die richtige
Position drehen
Abnehmbarer Wassertank
für 2,2 Liter;
kann zum Füllen nach vorn
herausgenommen werden
Abnehmbare Tropfschale mit
1 Liter Fassungsvermögen
und Füllstandsanzeige
Füllstandsanzeige
der Tropfschale
Auch für Espresso-Pads geeignet
Edelstahl-Schaumbecher
zum Aufschäumen von Milch;
Messlöffel, Reinigungswerkzeug,
Sieb und 3 Filtereinsätze
Zubehörfach hinter der Tropfschale;
zur Aufbewahrung des Zubehörs
4
Wichtige Sicherheitshinweise
Lesen Sie bitte vor dem Gebrauch des Gerätes alle Hinweise und Anleitungen, die mit dem
Gerät geliefert werden, sorgfältig und vollständig durch und bewahren Sie die Anleitungen gut auf. Verwenden Sie das Gerät ausschließlich in der darin angegebenen Weise,
zu dem beschriebenen Zweck (bestimmungsgemäßer Gebrauch). Ein bestimmungswidriger
Gebrauch und besonders Missbrauch können zu Sachschäden sowie zu schweren Personenschäden durch gefährliche elektrische Spannung, Feuer und bewegliche Bauteile führen.
Jegliche Benutzung für andere Zwecke ist seitens des Herstellers untersagt und zu unterlassen. Für Schäden, die auf nicht sachgemäßen Gebrauch zurückzuführen sind, übernehmen
wir keinerlei Haftung und sind auch nicht regresspflichtig. Führen Sie ausschließlich diejenigen Arbeiten am Gerät durch, die in dieser Anleitung beschrieben sind. Lassen Sie das
Gerät im Betriebszustand nicht unbeaufsichtigt. Das Gerät entspricht den Richtlinien, die für
die CE-Kennzeichnung verbindlich sind.
Diese Anleitung ist ein wichtiger Bestandteil des Gerätes. Geben Sie das Gerät nicht ohne
diese Anleitung an Dritte weiter. Bestehen Unklarheiten oder sollten weitere Informationen
erforderlich sein, bitten wir Sie, sich vor Inbetriebnahme der Maschine mit Ihrem autorisierten Fachhändler oder unserem Kundendienst in Verbindung zu setzen.
Reparaturen und technische Wartung am Gerät dürfen nur von dafür autorisierten Fachwerkstätten durchgeführt werden. Wenden Sie sich gegebenenfalls bitte an Ihren Händler.
Fragen zum Gerät beantwortet: Gastroback GmbH, Gewerbestr. 20, D-21279 Hollenstedt,
Telefon: (04165) 22250
Allgemeine Hinweise zur Sicherheit
• Die Espresso-Maschine dient zum Aufbrühen von Kaffee. Daher werden einige Bauteile,
wie z. B. der Brühkopf und die Dampfdüse beim Betrieb sehr heiß und heißes Wasser oder
Dampf treten aus.
•Niemals das Gerät oder die Bauteile des Geräts in der Spülmaschine reinigen. Niemals das Gerät oder das Netzkabel mit Flüssigkeiten übergießen
oder in Flüssigkeiten stellen oder tauchen.
• Nachdem Sie die richtige Menge Kaffeepulver in den Filter gefüllt haben, müssen Sie das
Kaffeepulver möglichst gleichmäßig andrücken. Verwenden Sie dazu den flachen Boden
des Messlöffels. Das Kaffeepulver muss ziemlich fest angedrückt werden.
• Wischen Sie eventuell auf dem Rand des Filters verschüttetes Kaffeepulver sorgfältig
ab. Der Rand muss unbedingt ganz sauber sein, damit der Filter am Brühkopf druckdicht
abschließt.
• Die Restfeuchtigkeit des Kaffeesatzes im Siebträger, die sich auf Grund der speziellen
Brühtechnik der Maschine ergibt, stellt keinesfalls eine Fehlfunktion der Maschine dar.
•Achten Sie bei der Verwendung von Espresso-Pads unbedingt darauf,
dass der Papierfilter nicht über den Rand des Filtereinsatzes ragt, ggf. legen
Sie den Papierrand unter den Pad. Der Rand muss unbedingt ganz frei blei5
ben, damit der Filter am Brühkopf druckdicht
abschließt. Ansonsten würde evtl. Wasser
über den Filtereinsatz-Rand herauslaufen.
• Die Crema bei der Verwendung von EspressoPads entspricht nicht der Dichte der Crema bei der
Verwendung von losem Espressopulver.
• Nur für den Betrieb in Innenräumen und nur für die Verwendung im Haushalt. Verwenden
und lagern Sie das Gerät an einem sauberen, frostfreien Ort, an dem es vor Feuchtigkeit,
Nässe und übermäßiger Belastung geschützt ist. Nicht im Freien verwenden oder
lagern. Das Gerät ist nicht für die Verwendung in fahrenden Fahrzeugen oder auf Booten
geeignet. Bewahren Sie das Gerät und alle Bauteile stets an einem für kleine Kinder unzugänglichen Ort auf.
•Prüfen Sie das Gerät und das Netzkabel regelmäßig auf Beschädigungen. Niemals
das Gerät verwenden, wenn das Gerät oder Teile davon beschädigt oder undicht sind,
übermäßigen Belastungen ausgesetzt waren (Beispiel: Sturz, Schlag, Überhitzung oder
eingedrungene Feuchtigkeit) oder nicht mehr erwartungsgemäß arbeiten. Verwenden Sie
das Gerät nicht mehr, wenn sich während des Betriebs Wasser unter dem Gerät sammelt.
Ziehen Sie dann sofort den Netzstecker aus der Steckdose und lassen Sie das Gerät in einer
Fachwerkstatt überprüfen.
•Verwenden Sie nur Bauteile, Werkzeuge, Ersatzteile und Zubehöre für das Gerät, die
vom Hersteller für diesen Zweck vorgesehen und empfohlen sind. Beschädigte oder ungeeignete Bauteile können während des Betriebs brechen, das Gerät beschädigen und/oder
zu schweren Verletzungen oder Sachschäden führen.
•Vergewissern Sie sich, dass das Gerät richtig und vollständig zusammengesetzt ist, bevor
Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken und das Gerät einschalten. Vergewissern Sie
sich vor jeder Verwendung, dass der Filter richtig am Brühkopf eingesetzt und gesichert ist.
Das Gerät steht während des Betriebs unter Überdruck! Drehen Sie den Auswahlschalter
immer zuerst in die Bereitschaftsposition (mittlere Position), bevor Sie den Filter abnehmen.
•Stellen Sie das Gerät auf einer gut zugänglichen, ebenen, trockenen und ausreichend
stabilen sowie wärme- und feuchtigkeitsbeständigen Arbeitsfläche auf. Verwenden Sie das
Gerät nicht in feuchten oder nassen Bereichen. Stellen Sie das Gerät nicht an den Rand
oder die Kante der Arbeitsfläche. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht über die
Tischkante herunterhängt und dass niemand das Gerät am Kabel vom Tisch ziehen kann.
• Legen Sie keine Tücher, Servietten oder ähnliche Materialien unter oder auf das Gerät,
um eine Überhitzung und eine Gefährdung durch Feuer und elektrischen Schlag zu vermeiden. Legen Sie niemals harte, scharfkantige oder schwere Gegenstände auf das Gerät um
die Wärmplatte oder das Rost nicht zu beschädigen.
• Niemals das Gerät oder Teile des Geräts in die Nähe von starken Wärmequellen und
heißen Oberflächen (Beispiel: Heizung, Ofen, Grill) stellen oder legen. Achten Sie darauf,
dass sich während des Betriebs keine wertvollen oder feuchtigkeits- oder hitzeempfindlichen Gegenstände in der Nähe des Geräts befinden, um Schäden durch heißen Dampf
6
und Wasser zu vermeiden. Das Gerät muss von vorn frei zugänglich bleiben. An den
Seiten müssen mindestens 15 cm Platz frei bleiben.
• Lassen Sie besonders kleine Kinder niemals unbeaufsichtigt, wenn das Gerät oder
Geräteteile für sie zugänglich sind. Lassen Sie kleine Kinder niemals mit dem Gerät, den
Bauteilen oder dem Reinigungswerkzeug spielen. Kinder und gebrechliche Personen müssen
Sie bei der Handhabung von Elektrogeräten stets besonders beaufsichtigen. Das Gerät von
Kindern fernhalten und lassen Sie nicht zu, das Kabel nach unten hängt.
• Dieses Gerät kann von Kindern ab 8 Jahren und älter, Personen mit eingeschränkten
physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder mangelnder Erfahrung und
Wissen, nur verwendet werden wenn sie dabei beaufsichtigt werden oder eine ausführliche
Anleitung zur Benutzung des Geräts in einer sicheren Weise erhalten haben und die damit
verbundenen Gefahren verstehen. Halten Sie das Gerät und seine Kabel außerhalb der
Reichweite von Kindern unter 8 Jahren.
• Kinder dürfen nicht mit dem Gerät spielen.
•Reinigung und Wartung durch den Benutzer darf nicht von Kindern ohne Aufsicht durchgeführt werden.
• Füllen Sie zum Betrieb immer nur kaltes, sauberes Leitungswasser in den Wassertank.
Verwenden Sie niemals andere Flüssigkeiten. Verwenden Sie zum Entkalken keine scharfen
Chemikalien und Entkalker. Verwenden Sie ausschließlich Essigwasser für diesen Zweck
(siehe ›Den Wassertank entkalken‹). Niemals das Gerät einschalten, wenn der Wassertank
leer ist. Achten Sie beim Einsetzen des gefüllten Wassertanks und beim Herausnehmen der
vollen Tropfschale darauf, das enthaltene Wasser nicht zu verschütten.
• Niemals das Gerät unbeaufsichtigt lassen, wenn der Netzstecker eingesteckt ist. Schalten
Sie das Gerät immer zuerst aus (Ein/Aus-Taste POWER), ziehen Sie den Netzstecker aus
der Steckdose und lassen Sie das Gerät abkühlen, wenn Sie das Gerät nicht verwenden,
bewegen oder reinigen.
• Lassen Sie keine Nahrungsmittelreste auf dem Gerät oder den Bauteilen des Geräts eintrocknen. Reinigen Sie das Gerät nach jeder Verwendung (siehe ›Pflege und Reinigung‹).
• Niemals das Gerät oder die Bauteile mit Scheuermitteln, harten Scheuerhilfen (Beispiel:
Topfreiniger) scharfen Putzmitteln oder ätzenden Chemikalien (Desinfektionsmittel, Entkalker)
reinigen. Niemals harte oder scharfkantige Gegenstände für die Arbeit mit dem Gerät
oder zum Reinigen verwenden.
• Niemals das Gerät, die Zubehöre oder die Bauteile des Geräts in der
Spülmaschine reinigen!
• Wenden Sie bei der Arbeit mit dem Gerät keine Gewalt an, um die Bauteile nicht zu
beschädigen.
•Immer das Gerät vor der Reinigung abkühlen lassen und den Stecker ziehen.
• Um das Gerät zu reinigen, wischen Sie das Gehäuse mit einem feuchten Tuch und
trocknen Sie es mit einem sauberen, trockenen Tuch ab. Tauchen Sie nie den das Gerät in
Wasser für die Reinigung!
7
Hinweis zum Milchaufschäumen
Etwa 1/3 der Edelstahlhülse muss in die Milch eintauchen.
Hinweis: Wenn bereits Dampf aus der Dampfdüse austritt und die Düse noch nicht in die
Milch eintaucht, dann könnte der entweichende Dampf die Milch aus dem Becher spritzen.
WICHTIG: Achten Sie darauf, dass die Milch nicht über den oberen Rand des
Schaumbechers läuft.
WARNUNG: Nehmen Sie niemals die Dampfdüse aus der Milch heraus, so lange noch
Dampf austritt. Andernfalls kann heiße Milch aus dem Becher spritzen. Schalten Sie den
Auswahlschalter immer zuerst in die Bereitschaftsposition (mittlere Schalterposition) zurück,
bevor Sie den Schaumbecher von der Dampfdüse weg nehmen. Etwa 5 Sekunden nach
dem Ausschalten der Dampffunktion tritt ein kurzer Dampfstoß aus der Dampfdüse. Achten
Sie darauf, sich nicht am heißen Dampf zu verbrühen.
Wichtige Sicherheitshinweise für alle Elektrogeräte
•Stellen Sie das Gerät in der Nähe einer passenden Wandsteckdose auf und schließen
Sie das Gerät dort direkt an. Das Gerät darf nur an die ordnungsgemäß abgesicherte
Schukosteckdose einer geeigneten Stromversorgung (Wechselstrom; 230/240 V, 50 Hz)
mit Schutzleiter angeschlossen werden. Die Steckdose muss für 16 A einzeln abgesichert
sein. Verwenden Sie keine Verlängerungskabel oder Tischsteckdosen, um eine Gefährdung
durch Feuer und Elektrizität zu vermeiden. Außerdem sollte die Steckdose über einen
Fehlerstromschutzschalter abgesichert sein, dessen Auslösestrom nicht über 30 mA liegen
sollte. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an Ihren Elektriker.
• Niemals Wasser oder andere Flüssigkeiten über oder unter das Gehäuse laufen lassen.
Niemals das Netzkabel oder das Gehäuse in Wasser oder andere Flüssigkeiten tauchen
oder stellen. Sollte während der Arbeit Wasser oder eine andere Flüssigkeit über das
Gehäuse gelaufen sein, dann schalten Sie das Gerät sofort aus, ziehen Sie den Netzstecker
und trocknen das Gerät mit einem sauberen Tuch ab. Ziehen Sie sofort den Netzstecker aus
der Steckdose, wenn Bauteile des Geräts undicht sind und/oder sich während des Betriebes
Wasser unter dem Gerät sammelt.
• Wickeln Sie das Kabel vor der Verwendung des Geräts immer vollständig ab.
• Niemals am Kabel ziehen oder reißen oder das Kabel knicken, einklemmen, quetschen
oder verknoten. Achten Sie darauf, dass das Netzkabel nicht über die Tischkante herunterhängt. Achten Sie darauf, dass niemand in Kabelschlaufen hängen bleiben kann oder
das Gerät am Kabel von der Arbeitsfläche reißen kann. Fassen Sie immer am Gehäuse des
Steckers an, wenn Sie den Stecker ziehen.
• Wenn das Netzkabel beschädigt wird, muss dieses durch den Hersteller oder seinen
Kundendienst oder eine ähnlich qualifizierte Person ersetzt werden, um eine Gefahr zu
vermeiden.
8
Hohe Temperaturen – Verbrennungsgefahr
Die Espresso-Maschine dient zum Aufbrühen von Kaffee. Daher werden einige Bauteile
beim Betrieb sehr heiß und heißes Wasser oder Dampf treten aus.
•Vergewissern Sie sich immer zuerst, dass die Bauteile nicht mehr heiß sind, bevor Sie
Bauteile (Beispiel: Filtereinsatz, Edelstahlhülse, Dampfdüse) abnehmen.
• Fassen Sie während des Betriebs und kurz danach niemals auf heiße Bauteile (Brühkopf,
Filtereinsatz, Edelstahlhülse, Dampfdüse und anderes). Auch nach dem Ausschalten sind
das Gerät und die entsprechenden Bauteile noch einige Zeit sehr heiß.
• Aus dem Brühkopf und aus der Dampfdüse kann heißer Dampf austreten oder heißes
Wasser tropfen. Halten Sie niemals Ihre Hände, andere Körperteile oder feuchtigkeitsund/oder hitzeempfindliche Gegenstände (Beispiel: Eislöffel) an Filtereinsatz, Brühkopf,
Edelstahlhülse oder Dampfdüse oder darunter, wenn das Gerät eingeschaltet ist.
• Warten Sie immer, bis das ganze Gerät auf Raumtemperatur abgekühlt ist und leeren
Sie den Wassertank und die Tropfschale aus, bevor Sie das Gerät bewegen oder reinigen. Fassen Sie das Gerät immer auf beiden Seiten unten am Gerätesockel (nicht an der
Tropfschale!), wenn Sie das Gerät bewegen wollen.
Technische Daten
Modell:
Art.-Nr.: 42609 Design Espresso Maschine Advanced
Stromversorgung:
230 - 240 V Wechselstrom, 50 - 60 Hz
Leistungsaufnahme:
1.100 - 1.200 Watt
Länge des Netzkabels:
ca. 112 cm
Gewicht:
ca. 8,6 kg
Abmessungen:
ca. 280 mm x 305 mm x 320 mm (Breite x Tiefe x Höhe)
Prüfzeichen:
9
BEdienung
Das Gerät zusammensetzen
Vor der ersten Verwendung: Entfernen Sie alle Verpackungs- und Werbematerialien.
Wenn Sie das Gerät auspacken, dann sind Tropfschale, Zubehörfach und Wassertank
bereits richtig eingebaut. Die Tropfschale steckt im Gerätesockel und wird nach vorn herausgezogen. Das Zubehörfach steckt ebenfalls im Gerätesockel und kann erst herausgezogen
werden, nachdem Sie die Tropfschale herausgenommen haben. Der Wassertank sitzt in
der Gerätesäule über der Tropfschale und wird ebenfalls nach vorn herausgezogen. Die
Edelstahlfilter (Einfach-Filter, Doppel-Filter und Pad-Filter), Reinigungswerkzeug, Filterhalter,
Schaumkrug und Messlöffel stecken in der Schaumstoffverpackung. Vergewissern Sie
sich, dass die Bauteile und Zubehöre vollständig und unbeschädigt sind, bevor Sie die
Verpackung entsorgen. Im Zubehörfach bewahren Sie am besten den Messlöffel, das
Reinigungswerkzeug und die Filtereinsätze auf. Dadurch können diese Zubehöre nicht
verloren gehen.
1.Fassen Sie von vorn in die Griffmulde des Wassertanks und ziehen Sie den Wassertank
heraus. Spülen Sie den Wassertank dann sorgfältig aus. Spülen Sie vor der ersten
Verwendung auch Filtereinsätze, Filterhalter, Messlöffel und Schaumbecher in etwas warmer
Spülmittellösung. Arbeiten Sie dabei nach der Anleitung im Kapitel ›Pflege und Reinigung‹.
2.Schieben Sie den Wassertank über der Tropfschale in die Rückwand des Geräts. Die vordere Wand des Wassertanks muss mit den Seitenwänden der Gerätesäule glatt abschließen
und darf nicht herausstehen.
Vor der ersten Verwendung sollten Sie das Gerät einmal ohne Kaffeepulver arbeiten lassen.
Dadurch werden die inneren Bauteile des Geräts ausgeheizt und gespült. Arbeiten Sie dazu
nach der Anleitung im folgenden Absatz (Einen Kaffee zubereiten).
Einen Kaffee zubereiten
WARNUNG: Niemals kleine Kinder mit dem Gerät oder den Bauteilen des Geräts
unbeaufsichtigt lassen! Vergewissern Sie sich immer, dass das Gerät richtig und vollständig
zusammengesetzt ist, bevor Sie den Netzstecker in die Steckdose stecken und das Gerät
einschalten.
Drehen Sie den Auswahlschalter immer zuerst in die Bereitschaftsposition (mittlere Position),
schalten Sie das Gerät an der Ein/Aus-Taste (POWER) aus, ziehen Sie den Netzstecker
und warten Sie, bis das Gerät abgekühlt ist, bevor Sie Wassertank, Tropfschale oder
Zubehörfach herausnehmen/einsetzen oder das Gerät reinigen.
Halten Sie den Arbeitsplatz sauber und trocken. Lassen Sie keine Flüssigkeiten über oder
unter das Gerät laufen und legen Sie keine Tücher, Servietten oder ähnliche Materialien
unter oder auf das Gerät. Sollte während der Arbeit Flüssigkeit über das Gerät gelaufen
sein, dann schalten Sie das Gerät sofort aus und ziehen Sie den Netzstecker. Trocknen Sie
das Gerät nach der Anleitung im Kapitel ›Pflege und Reinigung‹.
Den Wassertank auffüllen
10
1.Nehmen Sie den Filterhalter vom Brühkopf. Fassen Sie den Filterhalter dazu am schwarzen Griff und drehen Sie ihn gegen den Uhrzeigersinn. Fassen Sie die Dampfdüse am
Kunststoffgriff und schwenken Sie die Dampfdüse zur Außenseite des Geräts.
2. Fassen Sie in die Griffmulde am Wassertank und ziehen Sie den Wassertank nach vorn
aus dem Gerät. Füllen Sie den Wassertank mit klarem kaltem Leitungswasser.
Wenn Sie den Wassertank herausgezogen haben, dann klappt unter dem Gerätedach ein
dunkles Rohr nach vorn. Dieses Rohr wird beim Einlegen des Wassertanks automatisch
wieder eingeklappt. Versuchen Sie nicht, das Rohr herauszuziehen.
ACHTUNG: Achten Sie beim Betrieb des Geräts immer darauf, dass der Füllstand im
Wassertank (erkennbar am Füllstandsanzeiger) zwischen den Füllmarken 500 und MAX
liegt. Überprüfen Sie den Wasserstand vor jedem Einschalten und füllen Sie rechtzeitig
frisches Wasser ein. Niemals das Gerät einschalten, wenn zu wenig Wasser im Wassertank
ist (unter der Füllmarke 500). Verwenden Sie immer nur Leitungswasser für das Gerät. Füllen
Sie weder Mineralwasser noch destilliertes (demineralisiertes) Wasser ein. Überfüllen Sie
nicht den Wassertank. Der Inhalt darf höchstens die Füllmarke MAX erreichen.
3. Schieben Sie den gefüllten Wassertank vorsichtig wieder in das Gerät.
WICHTIG: Achten Sie beim Einsetzen des Wassertanks darauf, das Wasser nicht zu verschütten.
Den Kaffee vorbereiten
4.Legen Sie den Einfach-Filter (für 1 Tasse), Doppel-Filter (für zwei Tassen) oder Pad-Filter
(für Espresso Pads) in den Filterhalter ein und drücken Sie den Filter an.
Der Filter wird im Filterhalter von einer Feder gehalten. Der Rand des Filters muss auf dem
Rand des Filterhalters aufliegen.
Der flachere Einfach-Filter ist für 1 Tasse, der etwas tiefere Doppel-Filter ist für 2 Tassen
gedacht. Wenn Sie etwas mehr Kaffee aufbrühen wollen (Beispiel: Für einen Becher), dann
verwenden Sie immer den Doppel-Filter.
Filtern Sie mit dem Doppel-Filter höchstens 60 ml. Wenn Sie größere Mengen wünschen,
dann füllen Sie zuerst heißes Wasser in die Tasse und filtern Sie dann den Kaffee dazu
(siehe: ›Mit der Heißwasserfunktion arbeiten‹).
Wenn Sie nur eine Tasse Kaffee filtern wollen, dann verwenden Sie den Einfach-Filter, um
das optimale Aroma zu erhalten. Filtern Sie damit nur etwa 30 ml.
5.Füllen Sie den Filtereinsatz gestrichen mit Espresso-Kaffeepulver auf. Für den Einfach-Filter
nehmen Sie nur 1 Messlöffel Pulver – für den Doppel-Filter verwenden Sie 2 Messlöffel
Pulver. Verwenden Sie immer nur die richtige Menge Pulver für die beiden Filter, da die
Poren der Filter genau die richtige Größe haben, um bei der vorbestimmten Pulvermenge
den richtigen Druck zu erreichen (siehe: ›Hinweise zum Kaffeepulver‹).
11
Das Kaffeepulver andrücken
6. Verteilen Sie den Kaffee gleichmäßig im Filter und drücken Sie das
Kaffeepulver mit dem flachen Boden des Messlöffels gleichmäßig an
(siehe: ›Einige nützliche Tipps‹).
7. Wischen Sie eventuell auf dem Rand des Filters verschüttetes
Kaffeepulver sorgfältig ab. Der Rand muss unbedingt ganz sauber
sein, damit der Filter am Brühkopf druckdicht abschließt.
Espresso Pad verwenden
Wenn Sie Espresso Pads verwenden wollen, legen Sie
einen entsprechenden Espresso Pad in den dafür vorgsehenen Filter. Der Filter für die Pads ist auf der unteren
Seite mit pod gekennzeichnet. Verwenden Sie immer nur
einen Pad für die Zubereitung ihres Kaffees.
Wichtig: Verwenden Sie immer nur Espresso
Pads, die handelsüblichen Kaffee-Pads sind zu
groß und dadurch nicht geeignet für den Filtereinsatz.
Den Brühkopf spülen
WARNUNG: Aus dem Brühkopf treten heißes Wasser und Dampf aus. Niemals die
Hand oder andere Körperteile an den Brühkopf oder darunter halten, wenn das Gerät
eingeschaltet ist.
8. Bevor Sie den Filter am Brühkopf einsetzen, sollten Sie etwas Wasser durch den Brühkopf
leiten, um den Brühkopf zu spülen.
9. Drehen Sie den Auswahlschalter auf Bereitschaft (mittlere Position) und stecken Sie den
Netzstecker in die Steckdose. Drücken Sie auf die Ein/Aus-Taste (POWER), um das Gerät
einzuschalten.
Der Rand der Ein/Aus-Taste leuchtet auf, sobald das Gerät eingeschaltet ist. Das Gerät macht
ein Pumpgeräusch; dann blinkt die Heizkontrolllampe (HEATING) rot. Sobald die richtige
Temperatur erreicht ist, verlischt die Heizkontrolllampe wieder und die Dampftaste (STEAM)
leuchtet auf. Während die Espresso-Maschine arbeitet, leuchtet die Heizkontrolllampe
(HEATING) immer wieder kurzzeitig auf. Dadurch wird angezeigt, dass der Thermoblock
des Brühkopfs die erforderliche Temperatur einhält.
10.Stellen Sie eine leere Tasse oder einen Becher unter den Brühkopf auf das Rost der
Tropfschale.
11.Drehen Sie den Auswahlschalter kurz nach rechts auf die Espresso-Position (ohne den
Filterhalter). Das Gerät erzeugt ein Pumpgeräusch und Dampf tritt aus dem Brühkopf.
Schalten Sie danach wieder auf die Bereitschaftsposition (Mitte).
12
Die Tassen vorwärmen
12.Sobald das Gerät eingeschaltet ist, wird auch die Wärmplatte oben auf dem Gerätedach
beheizt. Stellen Sie Ihre Tassen auf die Wärmplatte, um die Tassen vorzuheizen. Dadurch
kühlt der Kaffee nicht aus, wenn er in die Tasse läuft.
Den Filterhalter einsetzen
13.Fassen Sie die Filterhalter mit dem gefüllten Filter
am schwarzen Griff und halten sie den Filterhalter unter
den Brühkopf. Der Griff muss dabei etwa im 45° Winkel
schräg nach links vorn zeigen.
14. Drehen Sie den Filterhalter nach rechts (gegen den
Uhrzeigersinn), so dass der Griff etwa rechtwinklig nach
vorn weist. Der Filterhalter wird dadurch druckdicht am
Gerät verriegelt.
Den Kaffee aufbrühen
Sobald das Gerät die richtige Temperatur erreicht hat, verlischt die rote Heizkontrolllampe
(HEATING).
15.Vergewissern Sie sich, dass die Tropfschale und das Rost richtig eingelegt sind.
16.Stellen Sie eine oder zwei vorgewärmte Tassen unter den Filterhalter.
17.Drehen Sie den Auswahlschalter nach rechts auf die Espresso-Position.
Nach ein paar Sekunden läuft der Kaffee automatisch aus dem Filterhalter. Ein Pumpgeräusch
ist dabei zu hören.
18.Drehen Sie den Auswahlschalter wieder zurück in die Bereitschaftsposition, sobald die
gewünschte Menge in die Tasse gelaufen ist. Dadurch wird der Brühvorgang beendet.
Solange das Gerät eingeschaltet ist, bleibt das Gerät betriebsbereit für den Brühvorgang
und hält eine konstante Temperatur im Brühkopf. Sobald die Temperatur im Brühkopf
abnimmt, schaltet sich die Heizung automatisch wieder ein und die Heizkontrolllampe
leuchtet auf.
19.Wenn Sie keinen weiteren Kaffee aufbrühen wollen, dann drücken Sie auf die Ein/
Aus-Taste, um das Gerät auszuschalten und ziehen Sie den Netzstecker. Warten Sie, bis
das Gerät abgekühlt ist, bevor Sie das Gerät nach der Anleitung im Kapitel ›Pflege und
Reinigung‹ reinigen.
13
Die Vorbrüh-Funktion
Wenn der Auswahlschalter auf der Espresso-Position steht, dann fördert die 15-bar-Pumpe
zunächst etwas Wasser, macht dann eine kurze Pause und pumpt danach weiteres Wasser
durch den gemahlenen Kaffee im Filterhalter. Das Kaffeepulver wird durch dieses Verfahren
zuerst mit etwas Wasser angefeuchtet, bevor der eigentliche Brühvorgang beginnt. Dadurch
quillt das Kaffeepulver und im Brühkopf kann ein größerer Druck aufgebaut werden. Auf diese
Weise werden die Öle und Aromastoffe des Kaffees besser an das Wasser abgegeben.
Den Filterhalter ausleeren
WARNUNG: Die Metallteile des Filters und Filterhalters sind nach dem Gebrauch noch
einige Zeit sehr heiß. Fassen Sie den heißen Filterhalter nur am schwarzen Griff an. Kühlen
Sie den Filterhalter und den Filter zuerst in kaltem Wasser, bevor Sie die Metallteile anfassen.
1.Nehmen Sie den Filterhalter vom Brühkopf ab. Fassen Sie den Filterhalter dazu am
schwarzen Griff und drehen Sie den Filterhalten nach links (im Uhrzeigersinn) bis die
Verriegelung gelöst ist.
2. Leeren Sie den Filterhalter dann über einer Schüssel oder Spüle aus. Das gebrauchte
Kaffeepulver geben Sie am besten in den Hausmüll oder zu den kompostierbaren
Küchenabfällen. Spülen Sie das Kaffeepulver NICHT in den Ausguss, da andernfalls der
Abfluss verstopft werden könnte.
3. Die Filter werden von einer Feder im Filterhalter gehalten. Heben Sie den Filter an den
Aussparungen an den Seiten des Filterhalters an, um ihn aus dem Filterhalter zu nehmen.
4.Spülen Sie den Filter und Filterhalter mit klarem Wasser aus und lassen Sie diese Bauteile
danach trocknen.
Milch für Cappuccino oder Latté aufschäumen
WARNUNG: Die Edelstahlhülse und Dampfdüse sind nach dem Gebrauch noch einige
Zeit sehr heiß. Vergewissern Sie sich immer zuerst, dass diese Bauteile abgekühlt sind,
bevor Sie die Edelstahlhülse oder Dampfdüse anfassen.
Die Espresso-Maschine ist mit einer schwenkbaren Dampfdüse und einer Edelstahlhülse zum
Aufschäumen von Milch ausgerüstet. Damit können Sie schnell und problemlos Milchschaum
herstellen.
Wenn Sie nur wenig Milchschaum brauchen, dann nehmen Sie die Edelstahlhülse von der
Dampfdüse ab und schäumen die Milch nur mit der Düse auf.
• Die Edelstahlhülse abnehmen:
Vergewissern Sie sich unbedingt zuerst, dass die Edelstahlhülse abgekühlt ist. Ziehen Sie
die Edelstahlhülse dann vorsichtig nach unten von der Dampfdüse ab. Drehen Sie die
Edelstahlhülse dabei eventuell etwas hin und her.
Hinweis: Sie bewahren die Edelstahlhülse am besten im Zubehörfach des Geräts auf,
wenn Sie dieses Bauteil längere Zeit nicht verwenden wollen.
14
• Die Edelstahlhülse wieder aufsetzen:
Vergewissern Sie sich zuerst, dass die kleinen Dampfbohrungen an
beiden Seiten der Edelstahlhülse frei sind, damit der Dampf frei austreten kann. Stecken Sie die Edelstahlhülse einfach über die Dampfdüse
und schieben Sie die Edelstahlhülse dann ganz nach oben bis zum
Anschlag. Drehen Sie die Edelstahlhülse dabei etwas hin und her.
Wichtig: Die Edelstahlhülse muss bis über den unteren Teil der dunklen Gummimanschette an der Dampfdüse geschoben werden und darf
nicht wackeln oder herunterfallen.
Die Dampf- und Heißwasserfunktion verwenden
Die Dampftaste leuchtet automatisch auf, sobald das Gerät
die richtige Temperatur erreicht hat. Das Gerät schaltet automatisch immer in die Dampffunktion, wenn es zum ersten
Mal eingeschaltet wird. Sie können die beiden Funktionen
(Dampf und heißes Wasser) nicht zusammen verwenden.
• Wenn Sie Dampf erzeugen wollen: Drücken Sie die Dampftaste (Steam). Die Taste leuchtet auf. Drehen Sie dann den Auswahlschalter nach links in die Dampfposition.
• Wenn Sie heißes Wasser brauchen: Drücken Sie die Heißwassertaste. Die Taste leuchtet
auf. Drehen Sie dann den Auswahlschalter nach links in die Dampfposition.
Solange die Espresso-Maschine eingeschaltet ist, bleibt die zuletzt gewählte Funktion aktiv.
Milch schäumen
WARNUNG: Aus der Dampfdüse tritt heißer Dampf aus. Halten Sie niemals Ihre Hände
oder andere Körperteile an die Dampfdüse oder darunter,
wenn der Auswahlschalter auf der Dampfposition steht. Halten
Sie ein geeignetes Gefäß unter die Dampfdüse, bevor Sie den
Auswahlschalter in die Dampfposition drehen.
1. Vergewissern Sie sich, dass ausreichend Wasser im
Wassertank ist (zwischen den Füllstandsmarken 500 und
MAX).
2.Drücken Sie auf die Ein/Aus-Taste (POWER), um das Gerät einzuschalten.
3.Bereiten Sie einen kleinen Espresso vor (siehe ›Einen Kaffee zubereiten‹).
4.Drücken Sie die Dampftaste; der Rand der Dampftaste muss aufleuchten. Schwenken Sie
die Spitze der Dampfdüse über die Tropfschale.
5. Füllen Sie den mitgelieferten Schaumbecher aus Edelstahl etwa zu 1/3 mit frischer kalter
Milch auf.
Hinweis: Die besten Ergebnisse erhalten Sie mit fettreduzierter frischer Milch.
15
6. Drehen Sie den Auswahlschalter nach links in die Dampfposition. Die Heizkontrolllampe
blinkt und zeigt dadurch an, dass der Thermoblock zur Dampferzeugung beheizt wird.
Zunächst treten eventuell ein paar Tropfen Wasser aus der Dampfdüse aus. Sobald die
Heizkontrolllampe verlischt, tritt Dampf aus der Dampfdüse aus.
Hinweis: Bei der Dampferzeugung ist ein Pumpgeräusch zu hören.
7.Drehen Sie den Auswahlschalter kurz in die Bereitschaftsposition zurück, um die
Dampfentwicklung zu unterbrechen. Halten Sie dann sofort den Schaumbecher unter die
Dampfdüse und drehen Sie den Auswahlschalter zurück in die Dampfposition. Etwa 1/3 der
Edelstahlhülse muss in die Milch eintauchen.
Hinweis: Wenn bereits Dampf aus der Dampfdüse austritt und die Düse noch nicht in die
Milch eintaucht, dann könnte der entweichende Dampf die Milch aus dem Becher spritzen.
8.Halten Sie die Edelstahlhülse zum Aufschäumen an den Rand
des Schaumbechers. Durch den austretenden Dampf bewegt sich
die Milch im Kreis durch den Becher.
WARNUNG: Aus der Dampfdüse und die Edelstahlhülse treten
heißer Dampf aus, und diese Bauteile werden sehr heiß. Achten
Sie stets darauf, sich nicht am heißen Dampf zu verbrühen. Fassen
Sie niemals während der Dampferzeugung auf die Dampfdüse
oder Edelstahlhülse. Fassen Sie die Dampfdüse während des
Betriebs nur an dem dunklen Kunststoffgriff an.
Hinweis: Sie können die Dampfdüse nach Wunsch schwenken,
um bequem arbeiten zu können. Fassen Sie die Dampfdüse dazu ausschließlich am dunklen
Kunststoffgriff an.
9.Wenn das Volumen der Milch im Becher zunimmt, dann halten Sie die Edelstahlhülse
etwas tiefer in die Milch, um die Milch gut durchzuheizen. Halten Sie den Schaumbecher
dabei mit einer Hand am Griff fest.
WICHTIG: Achten Sie darauf, dass die Milch nicht über den oberen Rand des
Schaumbechers läuft.
WARNUNG: Nehmen Sie niemals die Dampfdüse aus der Milch heraus, so lange noch
Dampf austritt. Andernfalls kann heiße Milch aus dem Becher spritzen. Schalten Sie den
Auswahlschalter immer zuerst in die Bereitschaftsposition (mittlere Schalterposition) zurück,
bevor Sie den Schaumbecher von der Dampfdüse weg nehmen.
Etwa 5 Sekunden nach dem Ausschalten der Dampffunktion tritt ein kurzer Dampfstoß aus
der Dampfdüse. Achten Sie darauf, sich nicht am heißen Dampf zu verbrühen.
10.Sobald der Boden des Schaumbechers zu heiß zum Anfassen wird, drehen Sie den
Auswahlschalter zurück in die Bereitschaftsposition. Dadurch wird die Dampferzeugung
beendet. Nehmen Sie erst danach den Becher nach unten von der Dampfdüse.
Wichtig: Reinigen Sie die Edelstahlhülse nach jeder Verwendung, damit die feinen Poren
für den Dampf nicht verstopfen (siehe: ›Pflege und Reinigung‹).
16
11.Gießen Sie die heiße Milch in Ihren Kaffee und geben Sie den Milchschaum mit dem
Löffel darüber.
Folgende Mischungsverhältnisse werden empfohlen:
•Cappuccino: 1/3 Espresso, 1/3 heiße Milch, 1/3 Milchschaum
• Latté wird traditionell in einem Glas serviert: 1/3 Espresso, überschichtet mit 1/3 heißer
Milch und einer etwa 1 cm dicken Schicht Milchschaum.
Hinweis: Wenn Sie direkt nach der Verwendung der Dampffunktion weiteren Kaffee
aufbrühen wollen, dann spülen Sie zuerst den Brühkopf mit etwas Wasser. Dadurch wird
verhindert, dass das Kaffeepulver durch den überhitzten Dampf verbrannt wird, da der
Thermoblock nach der Dampferzeugung noch zu heiß für die Zubereitung des Kaffees
ist. Aus diesem Grund sollte nach der Verwendung der Dampffunktion zuerst eine kleine
Menge Wasser in die Tropfschale abgegeben werden. Ihr Kaffee wird dadurch immer mit
der optimalen Temperatur zubereitet.
Mit der Heißwasserfunktion arbeiten
Die Espresso-Maschine verfügt über eine eigene Heißwasserfunktion, mit der Sie Tee, heiße
Schokolade oder andere Heißgetränke zubereiten können. Das heiße Wasser tritt dabei
aus der schwenkbaren Dampfdüse aus.
WARNUNG: Die Edelstahlhülse und
Dampfdüse sind nach dem Gebrauch sehr heiß. Vergewissern Sie sich immer zuerst, dass
die Edelstahlhülse nicht mehr heiß ist, bevor Sie die Edelstahlhülse von der Dampfdüse
abziehen.
1.Vergewissern Sie sich, dass die Edelstahlhülse nicht mehr heiß ist und ziehen Sie dann
die Edelstahlhülse nach unten von der Dampfdüse ab.
2.Drücken Sie die Heißwasser-Taste (HOT WATER). Die Taste leuchtet auf, wenn die
Heißwasserfunktion ausgewählt ist.
3.Halten Sie eine Tasse unter die Dampfdüse.
4.Drehen Sie den Auswahlschalter nach links auf die Dampfposition.
5.Sobald genug heißes Wasser in die Tasse gelaufen ist, drehen Sie den Auswahlschalter
zurück auf die Bereitschaftsposition, um die Heißwasserproduktion abzuschalten.
Hinweis: Entnehmen Sie niemals mehr als 2 Liter Wasser in einem Durchlauf. Die EspressoMaschine ist nicht für die Zubereitung von größeren Mengen Kaffee oder Tee (Kannen)
geeignet. Je mehr Wasser Sie entnehmen, um so kälter wird das Wasser.
Wichtig: So lange die Espresso-Maschine eingeschaltet bleibt, ist die zuletzt verwendete Funktion ausgewählt und die entsprechende Taste bleibt erleuchtet. Wenn Sie zur
Dampffunktion umschalten wollen, dann drücken Sie einfach auf die Dampftaste (STEAM).
Wenn Sie danach den Auswahlschalter auf die Dampfposition stellen, dann tritt heißer
Dampf aus der Dampfdüse.
17
Nützliche Tipps
Einen guten Kaffee zuzubereiten, ist eine Kunst, die leicht zu erlernen ist. In diesem Kapitel
finden Sie einige Tipps für Ihren perfekten Kaffee.
Hinweis: Um einen wirklich aromatischen Kaffee zu genießen, sollten Sie nicht mehr als
30 ml (mit dem Einfach-Filter) oder – für einen doppelten Espresso – nicht mehr als 60 ml
(mit dem Doppel-Filter) zubereiten.
Hinweis: Den Geschmack Ihres Kaffees sollten Sie nach Ihren eigenen Vorlieben wählen.
Hier spielt die Kaffeesorte eine große Rolle sowie die Art, in der der Kaffee gemahlen wird
(fein oder grob). Außerdem können Sie den Geschmack durch das Andrücken im Filter
beeinflussen. Experimentieren Sie am besten, um Ihre persönliche Note zu finden.
Die Kaffeesorte
Bewahren Sie den Kaffee (Pulver, ganzen Bohnen oder Espresso Pads) in einem luftdicht
schließenden Behälter an einem kühlen, trockenen Ort auf. Sie sollten den Kaffee allerdings
nicht in den Kühlschrank oder das Tiefkühlfach stellen.
Sie können fertig gemahlenen Kaffee verwenden. In diesem Fall sollten Sie das Kaffeepulver
im Laufe einer Woche verbrauchen, da sich das Aroma mit der Zeit verflüchtigt.
Wir empfehlen ganze Kaffeebohnen zu kaufen und direkt vor der Zubereitung zu mahlen.
Kaffeebohnen sollten nicht länger als 1 Monat gelagert werden.
Das Wasser
Beim Aufbrühen des Kaffees sollten Sie darauf achten, dass das Wasser mit der richtigen
Geschwindigkeit durch das Pulver gepresst wird.
• Wenn das Wasser zu langsam fließt, dann wird der Kaffee sehr dunkel und bitter. Der
Schaum auf dem Kaffee wird fleckig.
• Wenn das Wasser zu schnell fließt, dann bleibt ein großer Teil der Aromastoffe im
Kaffeepulver zurück und der Kaffee wird wässrig, fade und ohne Schaum. Sie können die
Wasserströmung beeinflussen, in dem Sie das Kaffeepulver beim Einfüllen mehr oder weniger fest andrücken. Eventuell können Sie den Kaffee auch grober oder feiner mahlen.
Hinweise zum Kaffeepulver
Wenn Sie fertig gemahlenen Kaffee verwenden, dann vergewissern Sie sich, dass das
Kaffeepulver für Espresso/Cappuccino-Maschinen geeignet ist. Wenn Sie den Kaffee selbst
mahlen, dann sollte das Pulver nicht zu grob und nicht zu fein sein. Dadurch beeinflussen
Sie die Geschwindigkeit, mit der das Wasser durch das Pulver gepresst wird und bestimmen
letztendlich die Qualität Ihres Kaffees.
• Wenn der Kaffee zu fein gemahlen ist (das Kaffeepulver gleicht Puderzucker und fühlt sich
zwischen den Fingern an wie Mehl) dann kann das Wasser auch unter Druck nicht durch das
Pulver fließen. Der Kaffee wird dadurch dunkel und bitter und der Schaum wird fleckig.
18
• Wenn der Kaffee zu grob gemahlen ist, dann fließt das Wasser zu schnell durch und die
Aromastoffe bleiben im Kaffeepulver zurück. Der Kaffee wird wässrig und fade.
Den Kaffee andrücken
Nachdem Sie die richtige Menge Kaffeepulver in den Filter gefüllt haben, müssen Sie das
Kaffeepulver möglichst gleichmäßig andrücken. Verwenden Sie dazu den flachen Boden
des Messlöffels. Das Kaffeepulver muss ziemlich fest angedrückt werden.
• Wenn Sie das Kaffeepulver zu fest andrücken, dann fließt das
Wasser zu langsam durch das Pulver. Der Kaffee wird dunkel und
bitter.
• Wenn Sie das Kaffeepulver zu wenig andrücken, dann fließt das
Wasser zu schnell durch und die Aromastoffe bleiben im Kaffeepulver
zurück. Der Kaffee wird wässrig und fade.
Pflege und Reinigung
WARNUNG: Brühkopf, Filterhalter, Filter, Edelstahlhülse und
Dampfdüse werden beim Betrieb sehr heiß. Außerdem kann bei eingeschaltetem
Gerät heißes Wasser oder Dampf austreten. Schalten Sie das Gerät immer zuerst aus
(Auswahlschalter in die mittlere Bereitschaftsposition drehen, dann Ein/Aus-Taste drücken),
ziehen Sie den Netzstecker aus der Steckdose, warten Sie bis das Gerät abgekühlt ist und
leeren Sie den Wassertank und die Tropfschale aus, wenn Sie das Gerät nicht benutzen,
das Gerät bewegen, oder reinigen wollen.
Niemals das Gerät oder die Bauteile des Geräts in der Spülmaschine reinigen. Niemals das Gerät oder das Netzkabel mit Flüssigkeiten übergießen
oder in Flüssigkeiten stellen oder tauchen.
Niemals das Gerät oder die Bauteile des Geräts mit scharfen Reinigern oder irgendwelchen Chemikalien (Bleiche, Desinfektionsmittel, Entkalker) reinigen. Niemals das Gerät
oder die Bauteile mit Scheuermitteln oder harten Scheuerhilfen (Beispiel: Topfreiniger) reinigen. Niemals harte oder scharfkantige Gegenstände für die Arbeit mit dem Gerät oder
zum Reinigen verwenden.
Wenden Sie bei der Arbeit mit dem Gerät keine Gewalt an, um die Bauteile nicht zu
beschädigen.
Das Reinigungswerkzeug enthält eine spitze Nadel. Achten Sie darauf, sich nicht an der
Nadel zu stechen. Lassen Sie kleine Kinder niemals mit den Bauteilen und Zubehören des
Geräts oder dem Reinigungswerkzeug spielen.
19
Die Dampfdüse reinigen
Reinigen Sie die Dampfdüse jedes Mal, nachdem Sie Milch aufgeschäumt haben, da Eiweiß
und Fett in der Milch sonst feste Krusten bilden, durch die die Düse und die Öffnungen in
der Edelstahlhülse verstopft werden.
1.Vergewissern Sie sich unbedingt zuerst, dass der Auswahlschalter in der Bereitschaftsposition
(mittlere Position) steht und die Edelstahlhülse und die Dampfdüse nicht mehr heiß sind.
2.Ziehen Sie die Edelstahlhülse nach unten von der Dampfdüse ab und spülen Sie
die Edelstahlhülse in warmem Wasser. Vergewissern Sie sich, dass die beiden kleinen
Öffnungen auf jeder Seite der Edelstahlhülse offen sind. Wenn die Öffnungen verstopft sind,
dann nehmen Sie das Reinigungswerkzeug und stechen Sie die Öffnungen mit der Nadel
des Reinigungswerkzeug frei.
3.Wischen Sie die Dampfdüse mit einem feuchten Tuch ab. Schwenken Sie danach die
Dampfdüse über die Tropfschale und nehmen Sie die Hand von der Düse.
4. Drücken Sie die Heißwassertaste (HOT WATER) und schalten Sie den Auswahlschalter auf
die Dampfposition. Dadurch werden Rückstände der Milch aus der Düse gespült.
5.Schalten Sie den Auswahlschalter zurück auf die Bereitschaftsposition und drücken Sie
die Ein/Aus-Taste (POWER), um das Gerät auszuschalten. Ziehen Sie den Netzstecker und
lassen Sie das Gerät abkühlen.
6.Wenn die Dampfdüse durch Ablagerungen verstopft ist, dann stechen Sie die Düse mit
der Nadel im Reinigungswerkzeug frei.
7.Wenn die Dampfdüse auch dadurch nicht durchgängig wird,
dann nehmen Sie die Spitze der Dampfdüse ab. Schieben Sie dazu
die Sechskantöffnung in der Mitte des Reinigungswerkzeugs über
die Spitze der Dampfdüse und schrauben Sie die Spitze dann ab.
8. Weichen Sie die Düsenspitze etwa 10 Minuten in warmer
Spülmittellösung ein und öffnen Sie dann die Bohrung in der
Düsenspitze mit der Nadel im Reinigungswerkzeug. Achten Sie
dabei darauf, sich nicht mit der Nadel zu stechen.
9.Schrauben Sie die Düsenspitze wieder auf die Dampfdüse und ziehen Sie die Düsenspitze
mit dem Reinigungswerkzeug leicht fest.
ACHTUNG: Wenden Sie beim Festschrauben der Düsenspitze keine Gewalt an, um das
Gewinde nicht zu überdrehen. Die Düsenspitze muss nur leicht angezogen werden, so dass
keine Lücke zwischen dem Düsenrohr und der Düsenspitze bleibt.
10.Stecken Sie danach die Edelstahlhülse darüber.
20
Filter, Filterhalter und Brühkopf reinigen
1.Spülen Sie den verwendeten Filter und den Filterhalter direkt nach jeder Verwendung mit
klarem Wasser. Entfernen Sie dabei alle Reste des Kaffeepulvers. Wenn die Poren im Filter
verstopft sind, dann können Sie die Nadel im Reinigungswerkzeug verwenden, um die
Poren zu öffnen.
2.Die Innenseite des Brühkopfs wischen Sie am besten mit einem feuchten Tuch aus, um die
Reste des Kaffeepulvers zu entfernen.
3.Spülen Sie den Filterhalter und den Brühkopf regelmäßig durch. Setzen Sie dazu den
Filterhalter mit einem der Filter (ohne Kaffeepulver!) am Gerät ein und lassen Sie etwas
Wasser durchlaufen, um Reste des Kaffeepulvers aus den Poren zu spülen.
Das Gehäuse und die Wärmplatte reinigen
Das Gehäuse des Geräts und die Wärmplatte wischen Sie am besten mit einem weichen,
feuchten Tuch ab. Trocknen Sie das Gerät danach sorgfältig mit einem sauberen Tuch ab.
ACHTUNG: Verwenden Sie niemals Scheuermittel oder harte Scheuerhilfen (Beispiel:
Topfreiniger) zur Reinigung des Geräts oder der Bauteile.
Tropfschale und Zuberhörfach reinigen
1.Ziehen Sie die Tropfschale nach vorn aus dem Gerät heraus und leeren Sie die
Tropfschale aus (spätestens nach einem Tag oder wenn die Füllstandsanzeige anzeigt, dass
die Tropfschale voll ist). Besonders wenn die Tropfschale sehr voll ist, müssen Sie darauf
achten, den Inhalt beim Herausziehen nicht zu verschütten.
WARNUNG: Wenn Flüssigkeiten über oder unter das Gerät gelaufen sind, dann ziehen
Sie sofort den Netzstecker und trocknen die Flüssigkeit mit einem sauberen Handtuch ab,
bevor Sie das Gerät wieder in Betrieb nehmen.
Für eine gründliche Reinigung der Tropfschale können Sie den Füllstandsanzeiger aus der
Tropfschale herausnehmen. Der Füllstandsanzeiger ist einfach festgeklammert.
2.Nehmen Sie das Rost und bei Bedarf den Füllstandsanzeiger aus der Tropfschale heraus.
Sie können den Füllstandsanzeiger nach oben herausheben, in dem Sie mit dem Finger in
die Öffnungen an den Längsseiten des Füllstandsanzeigers fassen.
3.Nachdem Sie die Tropfschale aus dem Gerät gezogen haben, können Sie das
Zuberhörfach herausnehmen.
4.Reinigen Sie Tropfschale, Rost, Füllstandsanzeiger und Zubehörfach mit einem weichen
feuchten Tuch und etwas warmer Spülmittellösung. Trocknen Sie die Bauteile danach gut ab.
5.Setzen Sie nach der Reinigung gegebenenfalls den Füllstandsanzeiger wieder ein. Dazu
müssen die Ränder des Füllstandsanzeigers rechts und links in die Führungen eingeführt
werden. Drücken Sie den Füllstandsanzeiger dann ganz nach unten, bis er hörbar einrastet.
21
Das Gerät zusammensetzen
Arbeiten Sie nach folgender Anleitung, um alle Bauteile nach der Reinigung wieder richtig
am Gerät einzusetzen.
1.Im Zubehörfach können Sie die Filtereinsätze, den Messlöffel und das Reinigungswerkzeug
aufbewahren. Setzen Sie das Zubehörfach bei ausgebauter Tropfschale von vorn in den
Gerätesockel und schieben Sie das Zubehörfach dann ganz nach hinten.
2.Legen Sie das Edelstahlrost auf die Tropfschale. Fassen Sie die Tropfschale dann an ihrem
Griff und schieben Sie die Tropfschale an der Vorderseite des Geräts in den Gerätesockel.
3.Fassen Sie den Wassertank an der Griffmulde und schieben Sie den Wassertank über
der Tropfschale in die Rückwand des Geräts. Die vordere Wand des Wassertanks muss mit
den Seitenwänden der Gerätesäule glatt abschließen und darf nicht herausstehen.
ENTKALKEN DER MASCHINE
Verkalkungen vorbeugen:
Bei normalem Gebrauch des Geräts können sich Kalkablagerungen im Wassertank und in
der Maschine sammeln und so die Leistung der Maschine beeinträchtigen und die Qualität
des Kaffees beeinflussen.
Der Entkalkungsvorgang:
Ihre Espressomaschine sollte regelmäßig unter Berücksichtigung des Härtegrades Ihres
Wassers entkalkt werden. Hierbei ist die Verwendung schonender Entkalkungsmittel
wichtig, die kein Metall angreifen. Bitte verwenden Sie zum Entkalken ausschließlich den
Gastroback Premium Entkalker (Art.-Nr.: 98175). Dieser Entkalker enthält spezielle metallschonende Additive und ist auf die in unseren Maschinen verwendeten Bauteile abgestimmt.
Bei dem Gastroback Premium Entkalker verwenden Sie eine Mischung aus 100 ml Entkalker
und max. 2000 ml Wasser. Aufgrund der unterschiedlichen Wasserhärten und Benutzungen
können wir hier keine genauen Vorgaben über die Häufigkeit machen. Die folgende Tabelle
ist eine unverbindliche Empfehlung und dient nur zur Orientierung.
Härtebereich
Empfohlene Häufigkeit Liter
oder Wochen
weich
alle 150 Liter
alle 16 bis 24 Wochen
mittel
alle 90 Liter
alle 8 bis 10 Wochen
hart
alle 60 Liter
alle 4 Wochen oder wenn
›Clean Me‹ leuchtet
1.Die Vorbereitung:
• Drehen Sie den Auswahlschalter in die Bereitschaftsposition, drücken Sie auf die POWERTaste, um das Gerät auszuschalten.
•Entfernen Sie den Siebträger und lösen Sie die Edelstahlhülse von der Dampfdüse.
• Füllen Sie die Mischung aus 2000 ml Wasser und 100 ml Gastroback Premium Entkalker
in den Wassertank.
22
•Stellen Sie einen ausreichend großen Behälter unter den Brühkopf und die Dampfdüse.
•Sobald das Gerät die richtige Temperatur erreicht hat, erlischt die Heizkontrolllampe.
2.Die Entkalkung:
• Drehen Sie den Auswahlschalter in die Espresso-Position und lassen Sie etwa die Hälfte
des Entkalker/Wassergemischs durch den Brühkopf laufen.
• Aktivieren Sie die „Hot Water-Taste“ und drehen Sie den Auswahlschalter in die
Dampffunktion. Lassen Sie die andere Hälfte des Entkalker/Wassergemischs durch die
Dampfdüse laufen.
•Sobald der Wasserstand bis unter die Marke 500 ml gesunken ist, schalten Sie den
Schalter in die Bereitschaftsposition zurück.
• Drücken Sie die Ein-/Aus-Taste, um das Gerät AUSzuschalten und ziehen Sie den
Netzstecker aus der Steckdose.
3.Der Spülvorgang:
•Entnehmen Sie den Wassertank und spülen Sie ihn mit klarem Wasser durch. Anschließend
füllen Sie ihn erneut mit frischem Wasser und setzten ihn wieder ins Gerät ein.
•Stellen Sie ein ausreichend großes Gefäß unter den Brühkopf und die Dampfdüse.
• Drehen Sie den Auswahlschalter in die Dampfposition und lassen Sie die andere Hälfte
des Entkalker/Wassergemischs durch die Dampfdüse laufen.
•Sobald der Wasserstand bis unter die Marke 500 ml gesunken ist, schalten Sie den
Schalter in die Bereitschaftsposition zurück.
•Entfernen Sie nach dem Entkalken den Wassertank erneut und spülen Sie ihn gründlich
aus und füllen ihn mit frischem, kaltem Leitungswasser auf.
• Das Gerät ist jetzt einsatzbereit.
Hinweis:
Geräteschäden, die durch Kalkablagerungen in und am Gerät verursacht werden, sind nicht
Teil der Gewährleistung. Falls Sie Ihr Gerät zu einer technischen Überprüfung einsenden
möchten, legen Sie bitte keine Anbauteile wie z. B. Filterträger und Wasserauffangschale
bei.
Warnung:
Der Wassertank sollte während des Entkalkens nicht entfernt oder komplett geleert werden.
23
Störungen beseitigen
Problem
Mögliche Ursache
Die einfache Lösung des Problems
Der Kaffee läuft nicht durch.
Das Gerät ist nicht eingeschaltet
oder hat keinen Strom.
Prüfen Sie: Ist der Netzstecker eingesteckt und das
Geräteingeschaltet (Ein/Aus-Taste leuchtet)?
Der Wassertank ist leer.
Füllen Sie ausreichend Wasser ein.
Der Auswahlschalter steht nicht auf
der Espresso-Position.
Drehen Sie den Auswahlschalter nach rechts auf die
Espresso-Position.
Der Kaffee ist zu fein gemahlen.
Verwenden Sie ein Kaffeepulver, das für EspressoMaschinen geeignet ist; siehe ‚Nützliche Tipps’.
Der Kaffee ist zu fest angedrückt.
Drücken Sie das Kaffeepulver nicht zu fest in den
Filter; siehe ‚Nützliche Tipps’.
Der Filter ist verstopft
Reinigen Sie den Filter. Sie können die Poren des
Filters mit dem Reinigungswerkzeug durchgängig
machen; siehe ‚Pflege und Reinigung’.
Der Kaffee ist zu grob gemahlen.
Verwenden Sie ein Kaffeepulver, das für EspressoMaschinen geeignet ist; siehe ‚Nützliche Tipps’.
Sie haben zu wenig Kaffee eingefüllt.
Messen Sie mit dem Messlöffel eine ausreichende
Menge Kaffeepulver; siehe ‚Einen Kaffee zubereiten’.
Der Kaffee ist nicht fest genug
angedrückt.
Drücken Sie das Kaffeepulver fester in den Filter;
siehe ‚Nützliche Tipps’.
Der Filterhalter ist nicht richtig am
Brühkopf eingesetzt.
Setzen Sie den Filterhalter richtig ein. Siehe: ‚Den
Filterhalter einsetzen’.
Auf dem Filterrand ist Kaffeepulver
verschüttet.
Wischen Sie verschüttetes Kaffeepulver sorgfältig
Zu viel Kaffeepulver im Filter. Das
Kaffeepulver ist zu fest angedrückt.
Verwenden Sie die richtige Menge Kaffee für den
richtigen Filter. Drücken Sie das Kaffeepulver nicht
so fest an.
Falscher Filter für die verwendete
Kaffeemenge.
Verwenden Sie die richtige Menge Kaffee für den
richtigen Filter.
Der Kaffee läuft zu schnell durch.
Der Kaffee läuft an der Außenseite
des Filterhalters herunter.
Der Kaffee tropft nur spärlich aus
dem Filter.
vom Rand des Filters ab, bevor Sie den Filterhalter
am Gerät einsetzen.
Zu wenig Wasser im Wassertank.
Füllen Sie den Wassertank auf.
Das Kaffeepulver ist zu fein gemahlen.
Verwenden Sie Kaffeepulver, das für die EspressoMaschine geeignet ist. Fertig gemahlenes
Kaffeepulver ist entsprechend gekennzeichnet.
Die Wasserkanäle im Gerät und/
oder die Filterporen sind verstopft.
Entkalken Sie das Gerät und öffnen Sie die Poren
des Filters mit der Nadel des Reinigungswerkzeugs.
24
Problem
Mögliche Ursache
Die einfache Lösung des Problems
Das Gerät macht ein ungewöhnliches Sauggeräusch.
Der Wassertank ist leer.
Füllen Sie ausreichend Wasser in den Tank.
Der Wassertank ist nicht richtig
eingesetzt.
Setzen Sie den Wassertank richtig am Gerät ein. Die
Vorderseite des Wassertanks muss mit den Seiten
der Gerätesäule glatt abschließen und darf nicht
hervorstehen.
Der Kaffee ist zu schwach oder Das Kaffeepulver ist zu grob gemah- Verwenden Sie Kaffeepulver, das für die Espressowässrig.
len.
Maschine geeignet ist. Fertig gemahlenes Kaffeepulver
ist entsprechend gekennzeichnet.
Der Kaffee ist zu kalt.
Kein Schaum
Das Gerät macht pulsierende,
pumpende Geräusche während
des Brühvorgangs oder beim
Aufschäumen der Milch.
Das Gerät wurde nicht vorgeheizt.
Warten Sie vor dem Aufbrühen des Kaffees immer,
bis die rote Heizkontrolllampe verlischt. Erst dann
hat das Gerät die richtige Temperatur erreicht.
Die Tassen wurden nicht vorgewärmt.
Die Wärmplatte (auf dem Gerätedach) wird beheizt,
sobald Sie das Gerät einschalten. Stellen Sie Ihre
Tassen einige Zeit dort ab, bevor Sie den Kaffee
aufbrühen.
Die Milch ist nicht heiß genug (für
Cappuccino oder Latté).
Verwenden Sie den Schaumbecher zur Zubereitung
des Milchschaums und halten Sie die Hand dabei
unter den Boden des Krugs. Wenn der Boden des
Krugs zu heiß zum Anfassen wird, dann hat die
Milch die richtige Temperatur.
Der Kaffee ist nicht fest genug ange- Drücken Sie das Kaffeepulver etwas fester an; siehe
drückt.
‚Das Kaffeepulver andrücken’.
Das Kaffeepulver ist zu grob
gemahlen.
Verwenden Sie Kaffeepulver, das für EspressoMaschinen geeignet ist. Siehe: ‚Hinweise zum
Kaffeepulver’.
Das gemahlene Kaffeepulver war
schon zu alt.
Bewahren Sie gemahlenen Kaffee nicht länger als 1
Woche in einem luftdicht schließenden Gefäß auf.
Die Filterporen sind verstopft.
Durchstoßen Sie die Filterporen mit der Nadel am
Reinigungswerkzeug. Siehe ‚Filter, Filterhalter und
Brühkopf reinigen’.
Dies sind die normalen
Arbeitsgeräusche des Geräts.
-/-
25
Problem
Mögliche Ursache
Die einfache Lösung des Problems
Das Gerät erzeugt weder Dampf
noch heißes Wasser.
Das Gerät ist nicht eingeschaltet.
Vergewissern Sie sich, dass das Gerät Strom hat und
eingeschaltet (Ein/Aus-Taste) ist.
Der Wassertank ist leer.
Füllen Sie den Wassertank auf.
Der Auswahlschalter steht nicht auf
der Dampfposition.
Drehen Sie den Auswahlschalter in die
Dampfposition. Wenn Sie Dampf brauchen, dann
drücken Sie die Dampftaste (STEAM); für heißes
Wasser drücken Sie die Heißwassertaste (HOT
WATER).
Die Dampfdüse ist verstopft.
Lassen Sie die Dampfdüse abkühlen, nehmen
Sie die Edelstahlhülse ab und versuchen Sie die
Dampfdüse mit dem Reinigungswerkzeug zu
öffnen. Wenn dies nicht gelingt, dann nehmen Sie
die Dampfdüse ab und reinigen Sie die Dampfdüse
nach der Anleitung im Abschnitt ‚Die Dampfdüse
reinigen’.
Das Gerät entwickelt nicht genug
Dampf.
Die Dampfdüse könnte verstopft sein. Siehe: ‚Die
Dampfdüse reinigen’.
Die Milch ist nicht frisch oder nicht
kalt genug.
Die Milch muss frisch und kalt sein. Siehe: ‚Milch
schäumen’.
Das Gerät ist eingeschaltet, arbeitet
aber nicht.
Die automatische Sicherheitsabschaltung der
Heizung könnte angesprochen haben, weil die
Pumpe überhitzt ist. Schalten Sie das Gerät aus und
warten Sie etwa 1/2 bis 1 Stunde, bevor Sie das
Gerät wieder einschalten.
Die Milch lässt sich nicht aufschäumen.
Das Gerät arbeitet nicht.
Lagerung
Setzen Sie das Gerät nach der Reinigung wieder zusammen. Die Zubehöre des Geräts
bewahren Sie am besten im Zubehörfach auf. Bewahren Sie das Gerät an einem für kleine
Kinder unzugänglichen Ort auf, an dem es vor übermäßigen Belastungen geschützt ist.
Legen Sie niemals harte, scharfkantige oder schwere Gegenstände auf das Gerät um die
Wärmplatte oder das Rost nicht zu beschädigen.
26
Entsorgungshinweise
Gerät und Verpackung müssen entsprechend den örtlichen Bestimmungen zur Entsorgung von Elektroschrott und Verpackungsmaterial entsorgt werden. Informieren Sie
sich gegebenenfalls bei Ihrem örtlichen Entsorgungsunternehmen.
Entsorgen Sie elektrische Geräte nicht im Hausmüll, nutzen Sie die Sammelstellen der
Gemeinde. Fragen Sie ihre Gemeindeverwaltung nach den Standorten der Sammelstellen.
Wenn elektrische Geräte unkontrolliert entsorgt werden, können während der Verwitterung
gefährliche Stoffe ins Grundwasser und damit in die Nahrungskette gelangen, oder die
Flora und Fauna auf Jahre vergiftet werden. Wenn Sie das Gerät durch ein neues ersetzen,
ist der Verkäufer gesetzlich verpflichtet, das alte mindestens kostenlos zur Entsorgung entgegenzunehmen.
Information und Service
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.gastroback.de. Wenden Sie sich
mit Problemen, Fragen und Wünschen gegebenenfalls an: Gastroback Kundenservice,
Tel.: 04165/2225-0 oder per E-Mail: [email protected]
Gewährleistung/Garantie
Wir gewährleisten für alle Gastroback-Elektrogeräte, dass sie zum Zeitpunkt des Kaufes
mangelfrei sind. Nachweisliche Fabrikations- oder Materialfehler werden unter Ausschluss
weitgehender Ansprüche und innerhalb der gesetzlichen Frist kostenlos ersetzt oder behoben. Ein Gewährleistungsanspruch des Käufers besteht nicht, wenn der Schaden an dem
Gerät auf unsachgemäße Behandlung, Überlastung oder Installationsfehler zurückgeführt
werden kann. Ohne unsere schriftliche Einwilligung erfolgte technische Eingriffe von Dritten
führen zum sofortigen Erlöschen des Gewährleistungsanspruchs.
Der Käufer muss zur Geltendmachung des Anspruchs den Original-Kaufbeleg vorlegen und
trägt im Gewährleistungsfall die Kosten und das Risiko des Transportes.
Hinweis: Für die Reparatur- und Serviceabwicklung möchten wir Sie bitten, Gastroback
Produkte an folgende Anschrift zu senden: Gastroback GmbH, Gewerbestr. 20, 21279
Hollenstedt.
Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass unfreie Sendungen nicht angenommen werden
können. Einsendung von Geräten: Bitte verpacken Sie das Gerät transportsicher, ohne
Zubehör und legen Sie den Garantiebeleg sowie eine kurze Fehlerbeschreibung bei.
Bearbeitungszeit nach Wareneingang des defekten Gerätes beträgt ca. 2 Wochen; wir
informieren Sie automatisch. Bei defekten Geräten außerhalb der Garantie senden Sie
uns das Gerät bitte an die angegebene Adresse. Sie erhalten dann einen kostenlosen
Kostenvoranschlag und können dann entscheiden, ob das Gerät zu ggf. anfallenden Kosten
repariert, unrepariert und kostenlos an Sie zurück gesendet werden oder vor Ort kostenlos
entsorgt werden soll.
27
Kaffee-Rezepte
28
Einfacher Espresso
Mocha Frappe (zwei Portionen)
Intensiv und aromatisch. Für einen Espresso
(oder kleinen Schwarzen) brauchen Sie 7
g Kaffeepulver. Brühen Sie etwa 30 ml auf
und servieren Sie in einem kleinen Glas oder
einer Tasse.
Diese herrliche Erfrischung ist im Handumdrehen
fertig und wird die Genießer von Kaffee und
Schokoladen-Drinks gleichermaßen begeistern.
Schmelzen Sie zwei gehäufte Teelöffel einer
geraspelten Qualitätsschokolade in zwei doppelt starken kleinen Espressos. Geben Sie eine
halbe Tasse kalte Milch dazu und 9 Eiswürfel.
Mixen Sie das Ganze in einem Mixer bei
langsamer Geschwindigkeit durch, bis die
Mischung eine glatte, samtige Beschaffenheit
hat. Verteilen Sie die Mischung auf 2 Gläser
und servieren Sie sofort.
Großer Schwarzer
Ein großer Schwarzer wird für gewöhnlich zunächst als Standard-Espresso hergestellt. Danach wird nach Geschmack heißes
Wasser zugegeben.
Flacher Weißer
Ein einfacher Espresso wird in einer Tasse oder
einem Glas mit heißer Milch überschichtet.
Mengenverhältnis: ½ Kaffee, ½ heiße Milch.
Espresso Affogato
Diese süße Versuchung ist einfach unwiderstehlich und besteht aus einer Kugel PremiumVanilleeis in Espresso. Eventuell können Sie
auch einen Schuss von Ihrem Lieblings-Likör
dazu geben. Für die Optik servieren Sie diese
Köstlichkeit in einem Martini-Glas mit zwei
Mürbeteig-Keksen.
Klassischer Kaffee Latté
Dies ist der traditionelle Morgenkaffee in Italien
und Frankreich. Der Kaffee wird typischerweise
in einem Glas serviert. Dazu wird ein Täfelchen
Schokolade oder süßes Gebäck gereicht.
Zubereitung: Zunächst wird ein einfacher
Espresso aufgebrüht. Dann wird die selbe
Menge heiße Milch langsam am Innenrand
der Tasse hinunter gegossen, um eine kremige
Beschaffenheit und eine schöne Schaumschicht
zu erreichen.
Con Pannia
Con Pannia bedeutet: Mit Sahne. Dies ist
eine schicke Variante des althergebrachten
Wiener Kaffees. In einer Tasse für 90 bis
120 ml wird ein doppelter Espresso gefüllt
und mit einem Schlag frischer kremig geschlagener Sahne garniert. Mit Zimt bestäuben und
sofort servieren.
Cappuccino
Der echte Cappuccino wird sehr leicht und
lauwarm serviert. Dazu werden 1/3 einfacher
Espresso mit 1/3 heißer Milch aufgefüllt und
mit 1/3 Milchschaum überschichtet. Für die perfekte Optik halten Sie ein Blatt Papier über eine
Hälfte der Tasse während Sie etwas geraspelte
Schokolade über die andere Hälfte streuen.
Macchiato
Ein kleiner Espresso wird in eine 70-mlTasse gefüllt und mit einem Löffel feinem
Milchschaum garniert.
29
Desserts
Tiramisu
Für 4 Personen
Zutaten:
1 ½ Tassen Mascarpone oder
Doppelrahmfrischkäse
1 1/4 Tassen Sahne
2 ½ Esslöffel Puderzucker
½ Tasse starker Espresso, abgekühlt
½ Tasse Tia Maria oder Amaretto
16 Biskuitstäbchen
Kakaopulver zum Bestäuben
Vanillepudding mit frischen Himbeeren auf
Mokka-Basis
Für 6 Personen
Zutaten:
750 ml Sahne
¾ Tasse feiner Kandis
2 Vanilleschoten, längs aufgeschnitten
1 Esslöffel Gelatine
¾ Tasse starker, abgekühlter Espresso
1 Körbchen frische Himbeeren
1 Esslöffel zusätzlicher feiner Kandis oder
Rohrzucker
Zubereitung:
1.Mischen Sie Mascarpone, Sahne und
Puderzucker in einer großen Schüssel.
Schlagen Sie die Mischung mit dem
Schneebesen auf, bis sie eine kremige
Beschaffenheit erreicht. Stellen Sie die
Mischung dann kalt.
2.Mischen Sie den Kaffee und den Likör in
einer Schüssel. Tauchen Sie die Biskuitstäbchen
kurz in die Kaffee/Likör-Mischung. Legen Sie
die Hälfte der Biskuitstäbchen in einer Schale
aus. Der Boden der Schale muss vollständig
mit Biskuitstäbchen bedeckt werden.
3.Schichten Sie die Hälfte der MascarponeCreme über die Biskuitstäbchen. Legen Sie
dann die restlichen Biskuitstäbchen über der
Creme-Schicht aus.
4.Schichten Sie danach die restliche
Mascarpone-Creme darüber.
5.Stäuben Sie Kakao darüber und stellen Sie
das Dessert bis zum Servieren mindestens ½
Stunde kalt.
6.Servieren Sie mit frischen Früchten (Beispiel:
Himbeeren) und frischem Kaffee.
Zubereitung:
1.Mischen Sie Sahne, Zucker und
Vanilleschoten in einem Topf. Rühren Sie bei
mittlerer Hitze bis die Mischung gerade aufkocht. Nehmen Sie dann die Vanilleschoten
heraus.
2.Geben Sie die Gelatine dazu und rühren Sie mit einem Holzlöffel weiter, bis die
Gelatine aufgelöst ist. Nehmen Sie den Topf
vom Herd und warten Sie bis die Mischung
abgekühlt ist.
3.Verteilen Sie die Mischung gleichmäßig
auf sechs 150-ml-Gläser und stellen Sie
die Gläser mindestens 3 Stunden in den
Kühlschrank oder bis die Mischung stockt.
4.Verteilen Sie die Himbeeren in einer mittelgroßen Schüssel, streuen Sie Zucker darüber
und zerdrücken Sie die Beeren mit der Gabel.
5.Mischen Sie den kalten Kaffee unter die
Beeren, decken Sie die Mischung ab und
stellen Sie die Schüssel in den Kühlschrank.
6.Verteilen Sie die Fruchtmischung auf den
Vanillepuddings und servieren Sie mit frischem Kaffee.
30
Gehaltvoller Kaffee-Aufstrich
Kaffee-Zimt-Walnuss-Muffins
Für 12 Personen
Zutaten:
2 ½ Tassen Mehl
2 Teelöffel Backpulver
1 Teelöffel gemahlener Zimt
¾ Tassen feiner Kandis
1 Tasse Saure Sahne
2 Eier
1 Teelöffel fein geriebene Schale einer ungespritzten Zitrone
1/3 Tasse Olivenöl
¾ Tassen starker, abgekühlter Espresso
1 Tasse grob gehackte Walnüsse
Zubereitung:
1.Sieben Sie Mehl, Backpulver und Zimt
zusammen in eine Schüssel und mischen Sie
den Zucker unter.
2.Mischen Sie Saure Sahne, Eier,
Zitronenschale, Olivenöl und Espresso in
einer mittelgroßen Schüssel gut durch.
3.Kneten Sie diese Mischung unter die
Mehlmischung. Rühren Sie dabei nicht zu
stark durch.
4.Geben Sie den Teig in 12 leicht gefettete
und am Boden mit Backpapier ausgelegte
Muffin-Förmchen. Die Förmchen sollten bis zu
2/3 gefüllt sein.
5.Stellen Sie die Muffins in den auf 180 °C
Zutaten:
2 Tassen gesiebter Puderzucker
1 Esslöffel schaumig geschlagene Butter
1/4 Tasse starker, heißer Espresso
Zubereitung:
Mischen Sie die Hälfte des Kaffees,
Puderzucker und Butter in einer Schüssel.
Rühren Sie gut durch und geben Sie den
restlichen Kaffee nach und nach dazu bis
Sie eine streichfähige Masse erhalten.
vorgeheizten Ofen und backen Sie die
Muffins etwa 12 bis 15 Minuten bis die
Muffins innen gar sind.
6. Servieren Sie die noch warmen Muffins
mit etwas Puderzucker überstreut. Reichen
Sie dazu einen Cappuccino oder Café
Latté.
31
GASTROBACK GmbH
20131206
Gewerbestraße 20 . 21279 Hollenstedt / Germany
Telefon +49 (0)41 65/22 25-0 . Telefax +49 (0)41 65/22 25-29
[email protected] . www.gastroback.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement