PML-60R, PML-70COL - Elektronik Lavpris ApS

PML-60R, PML-70COL - Elektronik Lavpris ApS
COMMANDS
Leading
Display effect
Display time
Speed
Closing
Special
: How the text will appear .
: How the text will display.
: How long the message display.
: Control the leading and closing moving speed
: How the text will disappear .
: Insert the TIME, DATE, a "BEEP".
EUROPEAN
European characters table for select
THE MENU BAR
FONT
Select any one of font styles. European characters, or Greek symbols
to be used in your message.
Colors
Select any one of listed colors to use for your text.
Bmp G raphics
Edit Graphic...
: Edit and save your own graphic images, and then insert into
the message window refer graphic edit section
FUNCTION
Send Message
: Send the current text in the Message Window to
the LED Display Board. Before transferring, you
should Select ID of Display Board(ID which you
may set by "Set ID..." function). Simultaneously,
Set which page you transfer to. There are 26 pages
in all.
14
Run Page
Link pages To Run
: Run a specified page on the LED Display Board.
: Link some pages in order to Run more than one Page.
For example, type in 'abc', the sign will display
page A, page B, page C content consecutively.
Set ID
: Set ID of the Led Display Board .
Set Clock
: Set the Date and Time the Display Board system Clock.
Delete Page
: Delete a specified page information on the sign.
Set Brightness
: Set Display brightness, there are 4 levels of brightness.
Display by Schedule : Schedule a message to be displayed.
you may make some pages display from sometime
to another time. max can set up to 5 Schedule items
one time.
Delete page
Delete Schedule
Delete All
:Delete some pages in the running messages.
:Delete some items in Schedule table.
:Delete all messages in the LED Display Board.
(Except system clock)
CONFIGURE SOFTWARE
1.
Go to File and Set Communication
Select the Com Port
2.
Click on OK when your settings are complete.
SENDING A MESSAGE
The Send Message icon is used to transmit the message to the sign.
1. In the Message Window, type in a test message such as 'Welcome to my
message".
2. Click on the icon on the Toolbar to bring up the
Message window.
Enter the Sign ID Number
** Select a page to send
your message to.
** You have pages A-Z available. Each page can be used to store a
different message.
3. Click on OK to send your message to the sign. If your sign did not
receive your message, try sending the message again.
15
BMP GRAPHIC EDITOR
Use the Graphic Editor to edit or create graphics of your own. To open the Edit Graphic window, click on bmp Graphics on the
menu bar, then click on Edit Graphics
Editor area
Edit erea selection
Editor tools box
G1
G2
Graphic
library
display zoom in
and zoom out
select color to edit
Graphic data function select
Select Graphic window
Click on any one of the graphics from the Select Graphic list to view the graphic
in the Graphic window.
G1
G2
Stored graphics list.
From G1 to G16
Max 16 pages graphic can be stored
BMP GRAPHIC EDITOR
COLOR WINDOW
Select any one of four colors to edit an existing graphic or to create a graphic.
Colors to select from:
black, red, green, yellow
Current selected color.
EDIT GRAPHIC BUTTONS
Functions of buttons are described below.
SAVE the current graphic displayed in the "Graphic" window.
Graphic will be saved in the "Library".
DELETE a graphic from the "Library".
INSERT the current graphic in the "Graphic" window into your
message.
16
EDIT FUNCTION
Editor tools box
Pen tool: Click this tool, and move the mouse to Editor Area. Press
and hold down the left button of your mouse, and move your mouse
to free hand draw.
Brush tool: Click this tool, and move the mouse to Editor Area.
Press and hold down the left button of your mouse and move your
mouse to get brushing function.
Line tool: Click this tool. Move your cursor to select the starting
point of the line. Then hold down the left button of your mouse,
moving your mouse to the end point of the line. Then release mouse
button.
Outline rectangle tool: Click this tool. To select the starting point
by moving your cursor and hold down the left botton of your mouse.
Then move at the end and release mouse button.
Rectangle tool: Same operation step as outline rectangle tool.
Outline ellipse tool: Same operation step as outline rectangle tool.
Ellipse tool: Same operation step as outline rectangle tool.
Pointer tool: Click this tool. Select the edit area by press and hold
down the left button of your mouse. Then the select area be round
by release your mouse button. Moving the round area by hold down
the left button of your mouse until the position you want. Then
release the mouse button. Right click to fix the position.
Polygon pointer tool: Same operation step as pointer tool.
Erase tool: Click this tool. Just press and hold down the left button
of your mouse and move your mouse to erase the area you want.
Clear tool: Click this tool and select the color. Then moving cursor
to edit area left click your mouse. That the whole edit area will turn
to that color. If you select black color, the whole edit area will be
covered by black in color. Same as clear function.
17
Text tool: Click this tool. Move cursor to the starting point you
want to put the text. Left click your mouse and text input will bring up.
That you can type in your words or use windows cut and Paste function
to input text. Then select the fonts and fonts size. Click OK Button
to finish the text input. Then move the object to the position you
want and right click your mouse to fix it.
After clicking the Ok button in dialog box, move the rectangle area
to proper position and right click the mouse to fix the information position.
Clear function key: Left click this button to clear the whole edit area.
Bmp file function key: Left click this button That can easily export the editing
content to Bmp file, or import Bmp file edited by other program.
18
Preview
screen
Output and save the whole screen to
a bmp file
Input bmp file to editing area
Display zoom in, zoom out function
The zoom size can be selected from 1 to 8. 1 is the smallest. You can zoom in or zoom
out to affect you edit job as
Color selection function
Just easily to left click the color button to select the color you want. If you edit a triple
color frame, then you have four color boxes to select as. If you edit a single color
frame, then you can select either red or black color box as
LAN COMMUNICATION
HOW IT WORKS
The display is first connected to the Serial Communication Port of a
computer in the LAN environment which we refer to as the R eceiving S lave
C omputer (RSC). The computer that will actually be transmitting messages to
the display is referred to as the T ransmitting M aster C omputer (TMC)
. The TMC
will have the display control software installed. It is not necessary to install the
software on the RSC . The next step is to set-up a Generic/ Text Only printer
driver on the RSC and share it with the TMC. Once the set-up is done and a
message created, a simple click on the button for "Send via Network" will bring
up the "PRINT" dialog window. You then select the Generic/Text Only printer
created and click on "OK" and your message is on its way.
19
TMC
LAN
(Local Area Network)
RSC
RSC Printer Driver Set -Up
Begin by clicking on " Start ", " Settings ", and " Printer ". The " Printers " dialog window will appear.
2. Double-click on the " Add Printer " icon. The "Add
Add Printer Wizard
Wizard" window
will appear.
3. Click on " Next ". Select "Local
Local printer
printer" and click on " Next
Next" again.
4. Under " Manufacturers ", search for " Generic ". Select " Generic
ON "Next". lf prompted: "A driver is already installed for this printer",
then select to "Keep existing driver" and click on "Next".
5. Select the Communications Port on the RSC the display will be connected
to and click on "Next".
Next For Example: lf the display is connected to COM1,
select "COM".
COM
1.
LAN COMMUNICATION
6.
Under "Printer
Printer name
name", type in the name you want for the Display
Printer Driver. This name must be 12 characters in length.
In the example below we used the initials " F.D. " to represent " Front
Desk ". Select "No
No " to select the printer as the default printer and click
on " Next".
Next
20
7.
Click on "Finish
Finish " to complete the set-up. If prompted for the Windows 95
CD or disk, insert CD or disk into the proper drive and click " OK".
8. Now select the printer you created. Go to " File " and click on "Properties".
Properties
9. Click on the " Details " tab then click on "Port
Port Settings ".
10. Make sure the settings below are set accordingly. Click on "OK" when
done.
Set to the "BAUD RATE"
setting on PAGE 19.
Settings should be
as shown.
11. Click on the " Sharing
Sharing" tab and click on " Shared As ". In the "Share Name "
box, type in the 12 character "Printer
Printer name
name" you used in step 6. If you
want to "password protect" the use of the Display Printer Driver, type in a
password in the "Password
Password" box. Only the user with the password can
access the "Printer
Printer Driver " to send a message to the display.
12. RSC
.
Printer Driver set -up complete
LAN COMMUNICATION
TMC Printer Driver Set-Up
1. Click on " Start ", " Settings ", and " Printer ". The " Printers " dialog window
will appear.
2. Double-click on the " Add
Add Printer
Printer" icon. The "Add
Add Printer Wizard
Wizard" window
will appear.
3. Click on " Next ". Select "Network
Network printer
printer" and click on " Next " again.
4. Select " No " to print from "MS-DOS-based
MS-DOS-based programs
programs". Click on " Browse".
5. Double-click on the name of the RSC on the network and select the Display
Printer Driver created.
21
6.
7.
Click on "OK
OK ". Now click on " Next".
Next
Under "Printer
Printer name
name", type in the 12 character "Printer
Printer name
name" used in
Step 6 of the RSC Printer driver set-up.
8. Select " No
No" to select the printer as the default printer and click on " Next".
Next
9. Click on "Finish
Finish " to complete the set-up. If prompted for the Windows 95
CD or disk, insert CD or disk into the proper drive and click "OK".
10. TMC Printer Driver set -up complete
1.
2.
3.
SENDING A MESSAGE through the LAN
Start the TruColorII Software program. Create your message.
Click on " "for "Send
Send via Network
Network". Input the " Sign ID Number " and
" Page Number
Number", Now click on "OK".
Select the Display Printer Driver from the Printer Name box and click on
"OK ". Message sent successfully!
INTERNET E-MAIL COMMUNICATION
HOW IT WORKS
The display is first connected to the serial Communication Port of the computer
at the remote location which we refer to as the Receive Transmit Computer
(RTC). The computer that will be transmitting the e-mail is referred to as the
Transmitting Master Computer(TMC). Both the TMC and RTC will have the display
control software installed. The user at the TMC will create a message using the
provided software and save it. Once the message is saved, the user can start
the software program used to send e-mail(such as Microsoft Exchange, outlook,
Eudora Pro, Netscape Mail etc) and attach the saved message file to the e-mail
message and send it. The recipient at the RTC is then notified that new mail has
arrived. The user can then open at attachment and send the message to the sign.
Begin by installing the software program on the TMC and RTC.
Configure the sign and software on the RTC.
TMC instructions
1. Start the software program on the TMC and create a message,
Now save it and exit the program.
22
2.
3.
4.
5.
Start the software program used to send e-mail and select to send a
new message.
Type in the "TO" address.
Now click on the icon that will allow you to attach a file. Select the file
you want to be displayed in the sign.
your e-mail message should look similar to the following:
6. Now send the e-mail message.
RTC instructions
1. The recipient at the RTC should automatically be notified when new mail
has arrived.
2. The recipient should open the message and see that the attached file is
for the sign.
3. The recipient can now double-click on the attached file and the
program will start.
4. Now just click on the icon on the toolbar to send the message to the sign.
Your message is now being displayed.
! QUICK REFERENCE SECTION
Color Code Table
To select a COLOR, press COLOR once,
Letter
A
B
C
D
E
F
G
H
I
J
Foreground
Color
Background
Color
RED
GREEN
YELLOW
BLACK
BLACK
BLACK
RED
GREEN
R/Y/G
RANDOM
BLACK
BLACK
BLACK
RED
GREEN
YELLOW
GREEN
RED
BLACK
BLACK
! QUICK REFERENCE SECTION
FONT SIZE TABLE
To select a FONT SIZE, press FONT to toggle between the fonts listed below.
23
Letter
A
B
C
D
E
F
Character Font Size
NORMAL
BOLD
ITALIC
Narrow
High
Big
European Character Table
To display a EUROPEAN CHARACTER, press the Corresponding Letter, then
press the EUROP-CHAR key until the European letter of your choice is reached.
Once you see the European letter you which to use, press any other letter to
continue to type your message.
Letter in
Upper "PPER CASE"
Foreground
Color
Letter in
Lower "OWER CASE"
Foreground
Color
! QUICK REFERENCE SECTION
SPECIAL EFFECTS TABLE
After you complete message editing, you can select the leading
and closing effect by and key and confirm by enter key.
Letter
Type
Effet
Description
A
L, T
Immediate
Image will be immediately appeared
24
B
C
D
E
F
G
L, T
L, T
L, T
L, T
L, T
L, T
Xopen
Curtain UP
Curtain Down
Scroll Left
Scroll Right
Vopen
H
L, T
I
J
K
L
L, T
L, T
L, T
L
Scroll Up
Scroll Down
Hold
Snow
M
N
L
L
Twinkle
Block Move
P
Q
R
L
L
L
Random
Pen writing
Pen writing
Vclose
Image will be shown from center and extend to 4 side
Image will be shown one line by one line from bottom to top
Image will be shown one line by one line from Top to Bottom
Image will be scrolled from Right to Left
Image will be scrolled from Right to Left
Image will be shown from center to top and Bottom one line
by one line
Image will be shown from Top and Bottom to Center one line
by one line
Image will be scroll from Bottom to Top
Image will be scrolled from Bottom to Top
Previous Screen will be kept
Pixels will be dropped down from top and stack up to build
the image
a blank diagonal line will be scrolling on the image
8 pixel width display block will be moved from right to left
one by one
Random Pixel will be appeared to build the image
Hello World
Welcome
L = Leading commands - how the text will appear.
T = Closing commands - how the text will disappear.
DISPLAY EFFECT
A
B
C
D
E
Normal
Blinking
Play song 1
Play song 2
Play song 31
MOVING SPEED
A
Fast
B
Medium 1
C
Medium 2
D
Slow
Bell Duration
A Short
B Medium 1
C Medium 2
D Long
DISPLAY TIME
0.5sec - 25 sec
DATE DISPLAY FORMAT
DD/MM/YY
TIME DISPLAY FORMAT
hh/mm
25
? HELP SECTION - IR(Infrared Remote Keyboard)
Most Commonly Asked Questions
Can l run multiple pages when the SCHEDULE DISPLAY.
Yes, you can refer "page 8-adding schedule setting.
HOW CAN I CONTROL MORE THAN ONE SIGN FROM A CENTRAL LOCATION?
Set the different ID address. software will allow you to control up to 255 signs
by setting.
How do l remove the demo message on the sign?
The demo message is permanently programmed onto the sign and is designed
to run automatically when there are no messages programmed by the user.
When you program a message onto a page, the demo message will no longer
show.
How much text can l program onto each PAGE?
You can program up to 250 characters per page. there 26 pages text message
and 16 pages graphic can be programmed.
Will l lose my messages if l remove the power to the sign?
No, there is a built-in battery in the sign.
After l unplug my sign, l lose the current TIME and DATE setting. Why?
The battery on the cpu board is gone. you should replace with same
battery. The battery normally can keep 2 years.
How do I display lower-case letters?
Please refer to page 5 SHIFT key function.
I plugged the sign in but nothing comes ON?
Unplug the power to the sign and plug it in again.
Make sure the power adaptor plug is plugged into the sign and AC connect
firmly. Try using another wall outlet. Refer page 8 resetting system using the
FUNCT key.
? HELP SECTION - SOFTWARE
Most Commonly Asked Questions
How do l turn my sign OFF and ON automatically everyday.
Please refer page 15 under the function control display by schedule.
Trouble Shooting
My sign does not show after setting schedule display.
Clear the schedule display and reset the system.
Refer page 15 restting system using the DELECT all.
26
? HELP SECTION - SOFTWARE
Troubleshooting
The software is not communicating with the sign?
Use the checklist below to verify your settings.
I have found the ID setting of the sign and entered
them into the software. Page 15.
I am using the cable supplied by amplus. Page 13.
NOTE: The cable may not be extended with any other cable. The cable must be
one complete amplus cable from the 9-Pin connector to the sign.
"OPEN COM ERROR" .
If the error message is "OPEN COM ERROR", this means the Com Port you
have selected is not available for your use or is being used by an internal
device in your computer. A computer normally has 4 COM PORTS. Two external
ports which are available to connect external devices to the computer and two
Internal ports which are available, in most cases, for computer use only. Please
check the back of your computer to see if it is labeled COM1 or COM2. lf not,
please refer to your computer user' s manual or contact the computer manufactuer for more information.
My laptop does not have any Com Ports and only has support for USB
devices.
Some newer laptops do not have Com Ports and only support USB devices
(please reference your Laptop User's Manual to verify this). For this situation
you will need to purchase a USB Serial Adapter directly from amplus or from your
local computer store. This device will convert one of your Available USB ports to a
working Com Port Amplus does not guarantee that this device will work with all
laptops due to other devices installed by user and varying manufacturers
equipment. Please contact the manufacturers support center directly for
questions regarding installation operation.
27
? ARE YOU STILL HAVING PROBLEMS?
Review this manual
World Wide Web: http://www.amplus.com.hk
E-mail: [email protected]
CONTACTING TECHNICAL SUPPORT
Before contacting Technical Support, please have the following information
ready:
1. Model number (found on the back panel of the display)
2. Date of purchase
Phone: (852) 26120599
Fax: (852) 26120601
Email: [email protected]
Online: http://www.amplus.com.hk
RETURN FOR REPAIR PROCEDURE
PLEASE NOTE
NOTE: Out of warranty units or units returned for which a Warranty Registration
Card has not been returned will be repaired or replaced at AMPLUS, option and the
customer will be charged for parts, labor, and shipping.
PLEASE FOLLOW THE PROCEDURES LISTED BELOW:
BELOW
Contact AMPLUS, to obtain a Return Materials Authorization (RMA) number at
(852) 26120599 or e-mail: [email protected] Units will be refused if no RMA
number is found on the package.
Ship the unit in its original container postage paid. If the original container is not available,
pack the unit in a strong box made of corrugated cardboard with plenty of packing
material.
Include the following information when returning the unit:
AMPLUS INDUSTRIAL LTD,
Ssq Department
Room B, 20/F Leahander Centre,
28. Wang Wo Tsai
Street, Tsuen wan
N, T, Hong Kong
RMA#
Include a letter with a brief description of the problem.
All units returned to AMPLUS. for repair must be shipped postage paid with tracking
capability. Units shipped COD will not be accepted. AMPLUS accepts no responsi bility
for lost or damaged packages sent via mail or parcel company.
ONE YEAR LIMITED WARRANTY
AMPLUS IND LTD. warrants to the original consumer that each of its AMPLUS products and all components therein
contained will be free from defects in materials and/or workmanship for one year from the date of purchase. Any
warranty hereunder is extended only to the original consumer purchaser and is not assignable.
In the event of malfunction or other indication of failure attributable directly to faulty workmanship and/or material,
AMPLUS will at its option, repair or replace said products or components to whatever extent it shall deem
necessary to restore said product to proper operating condition, provided the consumer purchaser has previously
returned the enclosed Warranty Registration Card to AMPLUS. Before returning a product for repair, the cus tomer
must call AMPLUS. Customer Service at (852) 26120599 for a Return Materials Number. This number
should be included with the customer's mailing address and telephone number when the product is returned.
Products should be returned to: AMPLUS., Attention: Warranty/Repair, During the first year after the date of purchase,
all labor and materials will be provided without charge. There shall be no warranty for either parts or labor after the
expiration of one year from the date of purchase.
Units must be returned postage prepaid. It is recommended that the unit be insured when shipped. Units returned for
which a Warranty Registration Card has not been submitted or out-of-warranty units returned will be repaired or
replaced (at the option of AMPLUS) and the customer will be charged for parts and labor
The customer shall be solely responsible for failure of any AMPLUS. product or component thereof, resulting
from accident, abuse or misapplication of the product, and AMPLUS. assumes no liability as a consequence of
such events under the terms of the Warranty.
This Warranty is in lieu of all other express warranties, which now or hereafter might otherwise arise with respect to
this product. ANY AND ALL IMPLIED WARRANTIES OF MERCHANTABILITY AND FITNESS FOR PARTICULAR
USE SHALL HAVE NO GREATER DURATION THAN THE PERIOD FOR THE EXPRESS WRITTEN WARRANTY
APPLICABLE TO THIS PRODUCT AS SHOWN ABOVE AND SHALL TERMINATE AUTOMATICALLY AT THE EXPI RATION
OF SUCH PERIOD. No action shall be brought for breach of any implied or express warranty after one year
subsequent to the expiration of the period of the express written warranty. (Some states do not allow limitations or
how long an implied warranty lasts, so this limitation may not apply to you.)
Incidental and consequential damages caused by malfunctions, defect, or otherwise and with respect to breach of
any express or implied warranty, are not the responsibility of AMPLUS. and to the extent permitted by law are
hereby excluded both for property and, to the extent of unconscionable, for personal injury damage. (Some states do
not allow the exclusion or limitations of incidental or consequential damages, so the above may not apply to you.)
OTHER AMPLUS PRODUCTS
OUTDOOR LED DISPLAYS
INDOOR/ OUTDOOR LED CLOCKS
MULTI-LINE LED DISPLAYS
RATE EXCHANGE LED BOARDS
CUSTOM LED DISPLAYS
ELECTRONIC DIRECTORY BOARDS
FLIGHT INFORMATION SYSTEMS
QUEUEING SYSTEMS
POINT-OF-PURCHASE LED ELECTRONICS
LED OPEN SIGNS
Please e-mail [email protected] hk to receive more information on the above
AMPLUS products. AMPLUS is a design, engineering, and manufacturer of a wide
range of electronic LED products for indoor and outdoor use. View our complete
product line on the World Wide Web at
www.amplus.com.hk
Inspect ltems
The following items should be inside the packing carton:
Hardware installation manual
Software
User manual
Main LED display board
RS232 cable
Main LED display board power adaptor
Mounting brackets
Remote keyboard
Notify the carrier if there is damage. Please fill out the warranty
registration form to obtain warranty coverage.
AC
Power Adaptor
INSTALLATION AND SET UP
1.
2.
3.
4.
Mount the brackets onto the chosen wall location. Use the mounting screws
included with the display to fasten the brackets onto the sign.
There are two wires from the power adapter. First connect the two-prong
end to any AC wall outlet. Second, connect the single prong
end to the display via the location on the end cap.
As soon as you connect the single prong end to the sign, the sign should
automatically light up and start displaying the "demo" message that is a
preprogrammed message showing all the features of the display. Note : If
your sign does not turn "ON", please turn to the user manual Help Section on
page 28.
Surge protectors are recommended if you are in an area where power outages are frequent.
IR SENSOR
LED-LAUFSCHRIFT-ANZEIGE
PML-60R
PML-70COL
Best.-Nr. 37.2270
Best.-Nr. 38.2280
DEUTSCHE ERGÄNZUNG
ZUR ENGLISCHEN BEDIENUNGSANLEITUNG
Bevor Sie einschalten …
Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit Ihrem neuen Gerät
von “img Stage Line”. Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Betrieb gründlich durch. Nur
so lernen Sie alle Funktionsmöglichkeiten kennen,
vermeiden Fehlbedienungen und schützen sich und
Ihr Gerät vor eventuellen Schäden durch unsachgemäßen Gebrauch. Heben Sie die Anleitung für ein
späteres Nachlesen auf.
Die Verweise auf Abbildungen im folgenden
Text beziehen sich auf die beiliegende englische
Original-Bedienungsanleitung Version 1.0. Heben
Sie diese daher ebenfalls auf.
Hinweise für den sicheren Gebrauch
Die Geräte (die LED-Laufschrift-Anzeige und das beiliegende Netzgerät) entsprechen allen erforderlichen
Richtlinien der EU und sind deshalb mit
gekennzeichnet.
WARNUNG Das Netzgerät wird mit lebensgefährlicher Netzspannung (230 V~) versorgt.
Nehmen Sie deshalb niemals selbst
Eingriffe am Gerät vor und stecken Sie
nichts durch die Lüftungsöffnungen! Es
besteht die Gefahr eines elektrischen
Schlages.
Beachten Sie auch unbedingt die folgenden Punkte:
● Verwenden Sie die Geräte nur im Innenbereich und
schützen Sie sie vor Tropf- und Spritzwasser, hoher
Luftfeuchtigkeit und Hitze (zulässiger Einsatztemperaturbereich 0 – 40 °C).
● Stellen Sie keine mit Flüssigkeit gefüllten Gefäße,
z. B. Trinkgläser, auf die Geräte.
● Nehmen Sie die LED-Laufschrift-Anzeige nicht in Betrieb oder trennen Sie das Netzgerät sofort vom Netz:
1. wenn sichtbare Schäden an einem der Geräte
vorhanden sind,
2. wenn nach einem Sturz oder Ähnlichem der Verdacht auf einen Defekt besteht,
3. wenn Funktionsstörungen auftreten.
Lassen Sie die Geräte in jedem Fall in einer Fachwerkstatt reparieren.
● Ziehen Sie den Netzstecker nie an der Zuleitung aus
der Steckdose. Fassen Sie immer am Stecker an.
● Eine beschädigte Netzanschlussleitung darf nur
durch den Hersteller oder durch eine autorisierte
Fachwerkstatt ersetzt werden.
● Verwenden Sie für die Reinigung nur ein trockenes,
weiches Tuch, niemals Wasser oder Chemikalien.
● Werden die Geräte zweckentfremdet, falsch installiert oder nicht fachgerecht repariert oder wird die
Software nicht korrekt installiert, kann keine Haftung
für daraus resultierende Sach- oder Personenschäden und keine Garantie für die Geräte übernommen
werden.
Sollen die Geräte endgültig aus dem
Betrieb genommen werden, übergeben
Sie sie zur umweltgerechten Entsorgung
einem örtlichen Recyclingbetrieb.
Montage und Aufbau (vgl. Abbildungen der
englischen Original-Montageanleitung)
1. Die Halterungen an der gewünschten Stelle an der
Wand anbringen. Zur Befestigung der Halterungen
an der Laufschrift die mit dem Display gelieferten
Montageschrauben verwenden.
2. Am Netzadapter gibt es zwei Kabel. Zuerst das
Kabelende mit dem Netzstecker an eine Netzsteckdose anschließen. Danach das Kabelende
mit dem anderen Stecker an das Display anschließen (siehe Zeichnung).
3. Sobald das Kabelende mit einem Stecker an der
Laufschrift angeschlossen ist, sollte die Laufschrift
automatisch leuchten und den „Demo“-Text anzeigen, d.h. einen vorprogrammierten Text, der alle
Features des Display anzeigt. Anmerkung: Falls
sich Ihre Laufschrift nicht einschaltet, lesen Sie
bitte im Kapitel Hilfe der Bedienungsanleitung auf
Seite 13 nach.
4. Falls Sie in einer Gegend wohnen, in der es häufig
zu Stromausfällen kommt, werden Überspannungsschutzvorrichtungen empfohlen.
D
A
CH
BITTE VOR DEM EINSCHALTEN LESEN:
Diese Anleitung enthält drei Gesamtabschnitte:
Abschnitt IR Fernbedienung
Programmierung Ihrer neuen Laufschrift mit der
beiliegenden IR-Fernbedienung
Abschnitt Software
Programmierung Ihrer neuen Laufschrift mit der
beiliegenden Software
Abschnitt Kurzanleitung
Entsprechende Codes für die IR-Fernbedienung
Abschnitt Hilfe
Die am häufigsten gestellten Fragen, Fehlerbeseitigung
Die schrittweise folgenden Erklärungen werden Ihnen
helfen einige Beispiele durchzuführen, bevor Sie
selbst starten.
HAUPTMERKMALE
Farben und Schriftgrößen
Durch Kombination von Farben und unterschiedlichen
Schriftgrößen können Sie mit der LED-Laufschrift
Werbung machen und die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden fesseln wie nie zuvor.
Visuelle Texteffekte und Graphiken
Mit Funktionen wie zyklisches Wiederholen, Bildrollen
und Überlappen hat Werbung noch nie so viel Spaß
gemacht! Mit einem kompetenten Graphikeditor können Sie selbst Dateien erstellen um Ihre Texte auffallen zu lassen!
Zuverlässigkeit und Haltbarkeit
Unsere Laufschriften werden unter strenger Qualitätskontrolle für jahrelangen problemfreien Betrieb hergestellt. Das Aluminiumgehäuse minimiert Störungen
3
D
A
CH
und bürgt für Betriebssicherheit, wo immer es installiert ist.
Großer Speicher und Textspeicher
Das LED-Display-System ist mit einem 32 K Speicher
ausgerüstet und in der Lage Ihre programmierten
Informationen bei Nichtgebrauch bis zu 30 Tage zu
speichern.
*Interne Sicherungsbatterie
Displayfunktion nach Zeitplan
Zur Anzeige von verschiedenen Texten mit unterschiedlicher Zeit/Datum. Einfache Bedienung mit
einem Tastendruck um Datum und Zeit oder bereits
geladenen Text anzuzeigen.
Software für die LED-Laufschrift für Windows 98
und höher. Alle Features siehe Abschnitt Software!
ÜBERSICHT ÜBER DIE FERNBEDIENUNG
Zur Übersicht der Infrarot-Fernbedienungstastatur vgl.
Abbildung S. 2 in der englischen Bedienungsanleitung.
Befehlstasten
Tasten im gelben Bereich
Zeichentasten
Tasten außerhalb des gelben Bereiches
Großbuchstaben (26) A-Z
Kleinbuchstaben (26) a-z
Zahlen (10) 0-9
Symbole (29) !; ...
Europäische Sonderzeichen (64) Â
Die Anweisungen für die Anzeige von europäischen
Sonderzeichen bitte auf Seite 4 und 5 nachlesen.
ANMERKUNG:
Die IR-Fernbedienung muss auf den eingebauten
Infrarotsensor gerichtet sein, der sich an der oberen
linken Ecke der Laufschrift befindet.
Die optimale Entfernung für die Bedienung sollte
ungefähr 1,5 m bis 9 m sein.
Die Fernbedienung NICHT heftigen Stößen, Wasser
oder übermäßiger Feuchtigkeit aussetzen.
Die Fernbedienung arbeitet mit zwei AA 1,5 Volt-Batterien.
Batterien werden nicht mitgeliefert.
Zum Einlegen der Batterien siehe Abbildung S. 2 in
der englischen Bedienungsanleitung.
ABSCHNITT INFRAROT – START MIT
DER FERNBEDIENUNG
(Siehe auch Abbildung S. 3 in der englischen Bedienungsanleitung)
[ON/OFF] drücken
Die Laufschrift wird ein- und ausgeschaltet.
4
[TIME / DATE] ---[ESC] (OFF) drücken
Zur Anzeige von Zeit- und Datumtext [TIME / DATE]
drücken. [ESC] drücken um die Zeit / Datum-Anzeigefunktion rückgängig zu machen.
Einen einfachen Text mit [Q-PROG] programmieren
Mit den folgenden Schritten wird gezeigt, wie ein einfacher Text programmiert wird.
Stellen Sie sicher, dass auf Ihrer Laufschrift zur Zeit
ein Text abläuft.
1. [Q-PROG] drücken. Die Laufschrift stoppt und
wartet auf Texteingabe.
2. [H][E][L][L][O] [SPACE] drücken. („HELLO“ mit den
Zeichentasten eingeben)
Tipp: Falls Sie ein falsches Zeichen eingeben,
[DEL] drücken um das zuletzt eingegebene Zeichen zu löschen.
3. [ENTER] drücken; der Text „HELLO HELLO...“
läuft ab.
PROGRAMMIEREN VON ALTERNIERENDEN
ZEICHEN
Anzeige von Kleinbuchstaben, Zahlen und Symbolen mit der Taste [SHIFT]
Bitte beachten Sie den ANZEIGEBLOCK, der in der
linken Ecke der Laufschrift erscheint, wenn die Taste
[SHIFT] während der folgenden Schritte gedrückt wird.
1. [Q-PROG] drücken, um die Laufschrift zu stoppen
und einen Text zu programmieren
2. [A] drücken um den Buchstaben „A“ anzuzeigen.
3. Die Taste [SHIFT] einmal drücken. Jetzt eine der
Buchstabentasten auf der Fernbedienung drücken.
Zeichentasten aktiv (Modus Kleinbuchstaben)
4. Wieder [SHIFT] drücken. Jetzt eine der weißen
Zahlentasten auf der IR-Fernbedienung drücken.
Weiße Zeichentasten aktiv (Modus Zahlen).
5. Wieder die Taste [SHIFT] drücken. Jetzt eine der
Tasten mit grünem Symbolzeichen auf der IRFernbedienung drücken. Grüne Zeichentasten
aktiv (Symbol-Modus)
6. Wieder [SHIFT] drücken um zum Modus Großbuchstaben zurückzukehren. Eine Buchstabentaste drücken um zu prüfen, ob Sie wieder im Modus
Großbuchstaben sind.
ANMERKUNG: Der Modus Großbuchstaben ist
Standard bei Beginn der Programmierung. Sobald
Sie die Taste [SHIFT] gedrückt haben, sind Sie
nicht mehr im Modus Großbuchstaben.
Um zwischen den Modi umzuschalten, Schritt
3 – 6 befolgen.
7. [ENTER] drücken um Ihren Text ablaufen zu lassen.
Für die Anzeige von europäischen Sonderzeichen
die Taste [EUROP-CHAR] benutzen
1. [Q-PROG] drücken um die Laufschrift anzuhalten
und einen Text zu programmieren.
2. [A] drücken um den Buchstaben „A“ anzuzeigen.
3. Jetzt die Taste [EUROP-CHAR] drücken. Wie Sie
bemerken werden, hat der Buchstabe „A“ jetzt
seine Form geändert und sieht wie ein europäisches Sonderzeichen aus. Weiter die Taste
[EUROP-CHAR] drücken, bis Sie das europäische
Sonderzeichen „A“ Ihrer Wahl erreicht haben.
Tipp: Um zum Standardzeichen zurückzukehren
weiter [EUROP-CHAR] drücken.
Sie können auch jederzeit einen Buchstaben
drücken um mit Standardzeichen fortzufahren.
4. Den obenstehenden Schritt 2 und 3 befolgen für
das europäische Sonderzeichen für den Buchstaben „U“.
5. [ENTER] drücken um Ihren Text ablaufen zu lassen.
PROGRAMMIEREN VON ALTERNIERENDEN
ZEICHEN
Für die Anzeige von europäischen Sonderzeichen
im Modus Kleinbuchstaben mit der Taste [SHIFT]
und der Taste [EUROP-CHAR]
1. [Q-PROG] drücken um die Laufschrift anzuhalten.
Drücken und einen Text programmieren.
2. Die Taste [SHIFT] einmal drücken um in den
Modus Kleinbuchstaben zu gelangen. Beachten
Sie, dass Sie mit der Taste [SHIFT] in 4 verschiedene Modi umschalten. Modus Großbuchstaben,
Kleinbuchstaben, Zahlen-Modus und SymbolModus.
3. Jetzt [C] drücken um den Buchstaben „C“ im
Modus Kleinbuchstaben anzuzeigen.
4. Jetzt die Taste [EUROP-CHAR] drücken. Wie Sie
bemerken werden, hat der Buchstabe „C“ jetzt
seine Form geändert und sieht wie ein europäisches Sonderzeichen aus.
5. Während Sie im Modus Kleinbuchstaben bleiben,
versuchen Sie, das europäische Sonderzeichen
für den Buchstaben „o“ anzuzeigen.
6. [ENTER] drücken um Ihren Text ablaufen zu lassen.
ANMERKUNG: Es stehen 64 europäische Sonderzeichen zur Auswahl. Siehe Abschnitt „Kurzanleitung“ in der Tabelle für europäische Sonderzeichen
und entsprechende Buchstaben nach.
TIPP: Verwenden Sie den Buchstaben „G“ mit
[EUROP-CHAR] um einige griechische Zeichen
anzuzeigen.
ANMERKUNG: Sie können 26 Seiten bereits geladenem Text von A bis Z anzeigen lassen.
Verknüpfung Display mit bereits geladenem Text
1. [RUN-PAGE] drücken; Anzeige: „STOP MODE“
(anhalten und auf Seitendaten warten)
2. [A] [B] [E] drücken; Anzeige: „PG:A, B, E“, zum
Anzeigen der Seiten A, B, E.
3. [ENTER] drücken; der Text läuft ab.
D
A
CH
AUFFÄLLIGE FEATURES
Eine Textfarbe mit der Taste [COLOR] wählen.
1. [Q-PROG] drücken um die Laufschrift anzuhalten
und einen Text zu programmieren.
2. [S] [U] drücken um den Buchstaben anzuzeigen.
3. Die Taste [COLOR] drücken. Wie Sie bemerkt
haben, hat „SU“ jetzt eine andere Farbe.
4. Jetzt [COLOR] wieder drücken um die verschiedenen Textfarben anzusehen. Sie sehen dann die
Farbe, die Sie verwenden möchten. Ihre Farbe ist
jetzt gewählt. Die gewählte Farbe bleibt aktiv, bis
eine andere Farbe gewählt wird.
5. Das Wort „SUCCESS“ eingeben.
6. [ENTER] drücken um Ihren Text ablaufen zu lassen.
ANMERKUNG: Farbtafel siehe Abschnitt „Kurzanleitung“
Mit der Taste [FONT] Schriftgrößen wählen
1. [Q-PROG] drücken um die Laufschrift zu anzuhalten und einen Text zu programmieren.
2. [A] [B] drücken um den Buchstaben anzuzeigen.
3. Die Taste [FONT] drücken. Wie Sie bemerkt
haben, hat „AB“ jetzt eine andere Schrift.
4. Jetzt die Taste [FONT] wieder drücken um die verschiedenen Schriftgrößen anzusehen. Sie sehen
dann die Schriftgröße, die Sie verwenden möchten. Ihre Schriftgröße ist jetzt gewählt. Die
gewählte Schrift bleibt aktiv, bis eine andere Schrift
gewählt wird.
5. Das Wort „ABLE“ eingeben.
6. [ENTER] drücken um Ihren Text ablaufen zu lassen.
ANMERKUNG: Es stehen viele Schriftgrößen zur
Auswahl. Siehe Schriftgrößentabelle im Abschnitt
„Kurzanleitung“.
AUFFÄLLIGE FEATURES
FORTGESCHRITTENE FEATURES
Bereits geladenen Text oder Graphikseite anzeigen
Angenommen, Sie hätten bereits einen Text auf Seite
E geladen und möchten anzeigen
1. [RUN-PAGE] drücken: Anzeige: „STOP MODE“
(hält die Laufschrift an, auf Seitendaten warten)
2. [E] drücken; Anzeige: „PG:E“ (zeigt Seite E an)
3. [ENTER] drücken (lässt Ihren Text ablaufen)
Mit der Taste [PROG] besondere Effekte zu Ihrem
Text hinzufügen
Jetzt beginnt der richtige Spaß! Mit Effekten einen Text
programmieren.
1. [PROG] drücken um einen Text zu programmieren.
2. [↓] drücken um die Funktion Seite editieren zu
wählen.
5
D
A
CH
3. [→] um SEITE A zu wählen (Insgesamt 26 Seiten
von A-Z können gewählt werden)
4. [↑] [↓] drücken um SEITE A zu programmieren. Die
Laufschrift zeigt an: (PAG: A)
5. [ENTER] drücken um SEITE A zu editieren.
6. Das Word „COOL“ eingeben.
7. [ENTER] drücken. Die Laufschrift wartet die Effekteingabe ab.
8. Jetzt die Tasten [↑] [↓] drücken um die verschiedenen Einblend- und Display-Effekte zu durchlaufen.
9. [ENTER] drücken um die Effektwahl zu bestätigen.
10. Die Tasten [↑] [↓] drücken um den Ausblendeffekt
zu durchlaufen.
11. [ENTER] drücken um die Effektwahl zu bestätigen.
12. Die Tasten [↑][↓] drücken um die Displayzeit zu
wählen.
13. [ENTER] drücken um die Displayzeit zu bestätigen.
14. Die Tasten [↑] [↓] drücken um die Bewegungsgeschwindigkeit von „0 – 4“ für den Einblend- und
Ausblendeffekt zu wählen.
15. [ENTER] zur Bestätigung drücken.
ANMERKUNG: Es stehen viele Effekte zur Auswahl. Siehe Effekttabelle und entsprechende
Buchstaben im Abschnitt „Kurzanleitung“.
Mit der Taste [PROG] Zeitplan-Display hinzufügen
1. [PROG] drücken um die Anzeige anzuhalten.
2. [↓] [↓] um das Zeitplan-Display zu programmieren.
17. [ENTER] drücken um die Eingabe für die Stunde
zu bestätigen und die Eingabe für die Minute zu
starten.
18. [→] [←] drücken um das Feld für die Startminute zu
wählen.
19. [↑] [↓] um die Minute zu editieren.
20. [ENTER] drücken um die Eingabe für die Minute zu
bestätigen und die Eingabe für das Endjahr zu
starten.
21. Schritt 6 bis 20 wiederholen um den abschließenden Zeitplan zu vervollständigen, „*“ erscheint.
22. Die Buchstaben A, B, C...Z drücken um die
Anzeige-Seite für den Zeitplan einzugeben.
* [DEL] drücken falls die Eingabe falsch ist.
23. [ENTER] drücken um die Zeitplan-Aufstellung zu
bestätigen.
* Max. 5 Display-Zeitpläne von A bis E können eingestellt werden. Bitte wiederholen Sie Schritt 1 bis
23 um die nächste Zeitplan-Aufstellung zu vervollständigen.
* Falls Sie das Anzeige-Display annullieren möchten, siehe Vorgang „System mit der Taste [FUNCT]
wieder zurücksetzen“.
FORTGESCHRITTENE FEATURES
Mit der Taste [TIME/DATE] Zeit und Datum anzeigen.
1. Die Taste [TIME / DATE] drücken um den
Datum/Zeit-Anzeigemodus einzugeben. Datum
und Zeit werden abwechselnd 3 Sekunden lang
angezeigt.
3. [→] drücken um die Zeitplan-Auswahl einzugeben.
4. [↑] drücken um die Zeit des Zeitplan-Displays einzustellen. Max. 5 Zeitpläne können von A bis E eingestellt werden.
5. [ENTER] drücken um die Zeitplan-Wahl zu bestätigen.
6. [→] [←] drücken um das Feld für das Startjahr zu
wählen.
7. [↑] [↓] um das Jahr zu editieren.
8. [ENTER] drücken um die Eingabe für das Jahr zu
bestätigen und um die Eingabe für den Monat zu
starten.
9. [→] [←] um das Feld für den Startmonat zu wählen.
10. [↑] [↓] um den Monat zu editieren.
11. [ENTER] drücken um die Eingabe für den Monat
zu bestätigen und um die Eingabe für den Tag zu
starten.
12. [→] [←] um das Feld für den Starttag zu wählen.
13. [↑] [↓] um den Tag zu editieren.
14. [ENTER] drücken um die Eingabe für den Tag zu
bestätigen und um die Eingabe für die Stunde zu
starten.
15. [→] [←] drücken um das Feld für die Startstunde zu
wählen.
16. [↑] [↓] drücken um die Stunde zu editieren.
6
Mit der Taste [ESC] Anzeige von Zeit und Datum
löschen.
1. [ESC] drücken und 3 Sekunden warten.
Das Display kehrt zum normalen Textdisplay
zurück.
Mit der Taste [RUN PAGE] kombinierte Seiten
ablaufen lassen
Mit diesem Feature können bis zu 26 Seiten als ein
langer Text verknüpft werden. Denken Sie daran Ihren
Text zu programmieren, bevor dieses Feature eingestellt wird.
1. [RUN PAGE] drücken um die Laufschrift anzuhalten.
2. Die Taste [A]...[Z] drücken um die Seiten ‘Ablauf
wählen’ auszusuchen, [ENTER] zur Bestätigung
drücken.
3. Die Seiten [A] [B] [C] eingeben um die Seitenverknüpfung A und B und C ablaufen zu lassen.
4. [ENTER] eingeben um den Text ablaufen zu lassen.
Mit der Taste [FUNCT] System wieder zurücksetzen
* Sie können jederzeit [ESC] drücken und den Einstellvorgang überspringen.
1. [FUNCT] drücken um die Einstellfunktion einzugeben.
2. Die Taste [↓] drücken und „clear all Y?“ wählen.
3. Die Taste [ENTER] drücken.
Mit der Taste [FUNCT] ID-Adresse einstellen
1. [FUNCT] drücken um die Einstellfunktion einzugeben.
2. Die Taste [↓] [↓] drücken um „ADD00“ zu wählen.
3. [→] [←] drücken um das Adressfeld zu wählen.
4. [↑] [↓] um die Adresse von 00 bis ZZ zu editieren.
5. [ENTER] drücken um die Adresseneinstellung zu
bestätigen.
6. [ESC] drücken um zur normalen Anzeige zurückzukehren.
* Adressen-ID-Einstellung für mehr als ein Gerät. Man
kann unterschiedliche Adressen zuweisen, damit es
unterschiedlich angesprochen werden kann.
Mit der Taste [FUNCT] die Helligkeit einstellen
1. [FUNCT] drücken um in die Einstellfunktion zu
gelangen.
2. [↓] [↓] [↓] drücken um die Funktion Helligkeit einzustellen.
3. [→] drücken um das Helligkeitsfeld zu wählen.
4. [↑] [↓] drücken um das Helligkeitsniveau von hoch
bis niedrig „A – D“ zu editieren.
5. [ENTER] drücken um die Helligkeitseinstellung zu
bestätigen.
6. [ESC] drücken um zur normalen Anzeige zurückzukehren.
FORTGESCHRITTENE FEATURES
Mit der Taste [FUNCT] Systemuhr einstellen
1. [FUNCT] drücken um in die Einstellfunktion zu
gelangen.
2. [↓] [↓] [↓] [↓] drücken um die Angabe für das Jahr
einzustellen
3. [→] [←] drücken um das Feld für das Jahr zu
wählen.
4. [↑] [↓] drücken um die Angabe für das Jahr zu editieren.
5. [ENTER] drücken um die Einstellung für das Jahr
zu bestätigen.
6. [↓] drücken um die Angabe für den Monat einzustellen.
7. [→] [←] um das Feld für den Monat zu wählen.
8. [↑] [↓] um die Angabe für den Monat zu editieren.
9. [ENTER] drücken um die Einstellung für den Monat
zu bestätigen.
10. [↓] drücken um die Angabe für den Tag einzustellen.
11. [→] [←] drücken um das Feld für den Tag zu
wählen.
12. [↑] [↓] drücken um die Angabe für den Tag zu editieren.
13. [ENTER] drücken um die Einstellung für den Tag
zu bestätigen.
14. [↓] drücken um die Angabe für die Stunde einzustellen.
15. [→] [←] drücken um das Feld für die Stunde zu
wählen.
16. [↑] [↓] drücken um die Einstellung für die Stunde zu
editieren.
17. [ENTER] drücken um die Einstellung für die
Stunde zu bestätigen.
18. [↓] drücken um die Angabe für die Minute einzustellen.
19. [→] [←] drücken um das Feld für die Minute zu
wählen.
20. [↑] [↓] drücken um die Angabe für die Minute zu
editieren.
21. [ENTER] drücken um die Einstellung für die Minute
zu bestätigen.
22. [ESC] drücken um zur normalen Textanzeige
zurückzukehren.
D
A
CH
ABSCHNITT SOFTWARE
Erforderliches PC-System
Betriebssystem:Windows 98/Windows ME/
Windows NT/Windows 2000/Windows XP
CPU: Intel Pentium 166 oder höher
RAM: 32M oder höher
Monitor: VGA oder höher
Serieller Ausgang: RS232 Schnittstelle
Anweisungen zur Installation der Software
Die CD des Amplus-LED-Display-System in das CDROM-Laufwerk einlegen. Sie startet automatisch und
das erste Bildschirmdisplay erscheint.
Auf INSTALL klicken um zu installieren. READ ME
wählen um das erforderliche System anzuzeigen. Mit
EXIT die Installation verlassen (siehe Abbildung S. 10
in der englischen Bedienungsanleitung). Auf INSTALL
klicken um mit der Installation weiterzumachen, Next
wählen um fortzufahren, auf BROWSE klicken um das
Verzeichnis zum Installieren des Programms zu
wählen. Die Voreinstellung des Systems ist C:\Programme\New sign.
(vgl. Abbildungen S. 10 in der englischen Bedienungsanleitung)
Auf NEXT klicken um die Installation fortzusetzen.
NEXT wählen um die Installation der Datei ablaufen zu
lassen und um die Datei auf die Festplatte des PC zu
kopieren. CANCEL wählen um das Installationsprogramm zu verlassen oder BACK um die Verzeichniseinstellung zu ändern.
(vgl. Abbildungen S. 11 in der englischen Bedienungsanleitung)
Nachdem das Kopieren der Datei beendet ist, auf
Finish klicken.
(vgl. Abbildung S. 11 in der englischen Bedienungsanleitung)
Die Installation beenden, und das Shortcut-Symbol für
den Schnellstart erscheint auf dem Desktop-BildWindows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den USA
und anderen Ländern.
7
D
A
CH
schirm. Gleichzeitig das NewSign Verzeichnis in Ihrer
PC-Programmgruppe erstellen.
(vgl. Abbildungen S. 11 und S. 12 in der englischen
Bedienungsanleitung)
Falls Sie das System deinstallieren möchten, einfach
unwise.exe von Programme\NewSign doppelklicken.
(vgl. Abbildung S. 12 in der englischen Bedienungsanleitung)
Automatic wählen und auf NEXT klicken. Das Programm wird automatisch deinstalliert.
Exit: verlässt das Software-Programm
SOFTWARE-BILDSCHIRM
Befehle
Einblendeffekt: Erscheinen des Textes
Displayeffekt: Anzeige des Textes
Displayzeit: Länge des Textes
Geschwindigkeit: Kontrolle der Bewegungsgeschwindigkeit des Einblend- und Ausblendeffektes
Ausblendeffekt: Ausblenden des Textes
Besonderes: Einfügen von Zeit, Datum, Piepton
(siehe Abbildung S. 12 in der englischen Bedienungsanleitung)
AUFBAU
Kabel anschließen
1. Den einem Telefonanschluss ähnlichen Stecker
des Anschlusskabels an die Laufschrift anschließen.
2. Auf der Rückseite Ihres Computers nach einem
COM PORT suchen. Falls Sie Schwierigkeiten
haben einen COM PORT an Ihrem Computer zu
finden, schlagen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Computers nach oder nehmen Sie mit
dem Hersteller Ihres Computers Kontakt auf.
3. Den 9-poligen Anschluss an den COM PORT, den
Sie verwenden möchten, anschließen. Falls der 9polige Anschluss nicht an den richtigen COM
PORT angeschlossen ist, funktioniert die Computerverbindung zu Ihrer Laufschrift nicht.
(vgl. Abbildung S. 13 in der englischen Bedienungsanleitung)
Symbolleiste
(Abbildungen der Symbole S. 13 in der englischen
Bedienungsanleitung)
1.Symbol: Öffnet ein neues Textfenster
2.Symbol: Öffnet eine bestehende Datei.
3.Symbol: Sichert den laufenden Text im Textfenster.
4.Symbol: Schneidet die markierte Auswahl aus und
stellt sie in die Zwischenablage.
5.Symbol: Kopiert die markierte Auswahl und stellt sie
in die Zwischenablage.
6.Symbol: Fügt den Inhalt der Zwischenablage ein.
7.Symbol: Sendet den Text im Textfenster zur Laufschrift.
8.Symbol: Sendet den Text durch LAN
MENÜLEISTE
Datei
New: öffnet ein neues Fenster.
Open: öffnet eine bestehende Datei.
Save: sichert die Datei, die zur Zeit offen ist
Set Comm: ermöglicht Ihnen die Kommunikationseinstellungen einzustellen
8
Editieren
Cut: schneidet die markierte Auswahl aus und stellt sie
in die Zwischenablage.
Copy: kopiert die markierte Auswahl und stellt sie in
die Zwischenablage.
Paste: fügt den Inhalt der Zwischenablage in das
aktive Dokument ein.
Delete: mit diesem Befehl den ausgewählten Inhalt
vom Textfenster entfernen.
Europäisch
Europäische Sonderzeichentabelle zur Auswahl
(siehe Abbildung S. 14 in der englischen Bedienungsanleitung)
MENÜLEISTE
Font
Eine der Schriftarten wählen. Europäische Sonderzeichen oder griechische Symbole, die in Ihrem Text verwendet werden sollen.
Colors
Eine der aufgelisteten Farben für Ihren Text wählen.
Bmp Graphics
Edit Graphic...: Editieren und sichern Sie Ihre eigenen
Graphik-Bilder, dann in das Textfenster einfügen
Function
Send Message: den aktuellen Text im Textfenster zum
LED-Display-Board senden. Vor dem Versenden sollten Sie ID des Display-Board wählen (ID, das Sie
durch „Set ID“ Funktion einstellen können). Gleichzeitig einstellen, an welche Seite Sie senden. Es gibt insgesamt 26 Seiten.
Run page: Eine bestimmte Seite auf dem LED-Display-Board ablaufen lassen
Link pages to run: Einige Seiten verknüpfen um mehr
als eine Seite ablaufen zu lassen. Zum Beispiel ‘abc’
eingeben, die Laufschrift zeigt nacheinander den
Inhalt von Seite A, B und C an.
Set ID: ID des LED-Display-Board einstellen.
Set Clock: Datum und Zeit des Display-BoardSystems Clock einstellen
Delete Page: Eine spezielle Seiteninformation auf der
Laufschrift löschen
Set Brightness: Display-Helligkeit einstellen, es gibt 4
Helligkeitsstufen.
Display by Schedule: Einen anzuzeigenden Text vorausplanen. Man kann einige Seiten von einem
bestimmten Zeitpunkt bis zu einem anderen anzeigen.
Maximal bis zu 5 Positionen auf einmal.
Delete page: Einige Seiten in den laufenden Texten
löschen.
Delete Schedule: Einige Positionen in der ZeitplanTabelle löschen.
Delete All: Alle Texte in dem LED-Display-Board
löschen (außer Clock-System)
SOFTWARE KONFIGURIEREN
1. File and Set Communication aufrufen
(siehe Abbildung S. 15 in der englischen Bedienungsanleitung)
Com Port wählen
2. Auf OK klicken, wenn Ihre Einstellungen vollständig sind.
TEXT SENDEN
Das Symbol Send Message wird verwendet um den
Text zur Laufschrift zu übertragen.
1. Im Textfenster einen Testtext eingeben, z. B. „Welcome to my message“.
2. Auf das Symbol in der Symbolleiste klicken um das
Textfenster aufzurufen.
(siehe Abbildung S. 15 in der englischen Bedienungsanleitung)
Die ID Nummer der Laufschrift eingeben
** Eine Seite wählen, zu der Ihr Text geschickt werden soll
** Seiten A-Z stehen Ihnen zur Verfügung. Auf jeder
Seite kann ein anderer Text gespeichert werden.
3. Auf OK klicken um Ihren Text zur Laufschrift zu
senden. Falls die Laufschrift den Text nicht empfangen hat, den Text erneut schicken.
BMP GRAPHIK-EDITOR
Den Graphik-Editor verwenden um eigene Graphiken
zu editieren oder zu erstellen. Um das Editier-GraphikFenster zu öffnen, auf bmp Graphics in der Menüleiste
klicken, dann auf Edit Graphics klicken.
(siehe Abbildung S. 16 in der englischen Bedienungsanleitung)
Graphikfenster wählen
Auf eine der Graphiken von der Select Graphic List
klicken um die Graphik im Graphikfenster anzusehen.
Siehe dazu 2. Abbildung S. 16 in der englischen
Bedienungsanleitung: Gespeicherte Graphikliste von
G1 bis G16; max. 16 Seiten Graphik können gespeichert werden.
BMP GRAPHIK EDITOR
Farbfenster
Eine von vier Farben wählen um eine bestehende
Graphik zu editieren oder eine Graphik zu erstellen.
(siehe 3. Abbildung S. 16 in der englischen Bedienungsanleitung)
oben: Farbauswahl: schwarz, rot, grün, gelb
unten: zur Zeit gewählte Farbe
D
A
CH
Graphiktasten editieren
Funktionen der Tasten werden unten beschrieben
(vgl. 4. Abbildung S. 16 in der englischen Bedienungsanleitung)
SAVE – speichern: die aktuelle Graphik, die in dem
Graphik-Fenster angezeigt wird
Graphik wird im „Archiv“ gespeichert
DELETE – löschen: eine Graphik aus dem „Archiv“
löschen
INSERT – einfügen: die aktuelle Graphik im „Graphik“Fenster in Ihren Text einfügen
Editier-Funktion
Werkzeugleiste des Editors: siehe Abbildungen S. 17
in der englischen Bedienungsanleitung
Pen: dieses Werkzeug anklicken und die Maus in den
Editor-Bereich bewegen. Die linke Maustaste gedrückt
halten und die Maus zum Freihandzeichnen bewegen.
Brush: Dieses Werkzeug anklicken und die Maus in
den Editor-Bereich bewegen. Die linke Maustaste
gedrückt halten und die Maus für die Pinselfunktion
bewegen.
Line: Dieses Werkzeug anklicken. Den Cursor bewegen und den Anfangspunkt der Linie wählen. Dann die
linke Maustaste gedrückt halten und dabei die Maus
zum Endpunkt der Linie bewegen. Dann die Maustaste loslassen.
Outline rectangle: Dieses Werkzeug anklicken. Den
Startpunkt wählen, indem der Cursor bewegt wird, und
die linke Maustaste gedrückt halten. Dann zum Ende
bewegen und die Maustaste loslassen.
Rectangle: Derselbe Arbeitsschritt wie beim outline
rectangle tool.
Outline ellipse: Derselbe Arbeitsschritt wie beim outline rectangle tool.
Ellipse: Derselbe Arbeitsschritt wie beim outline rectangle tool.
Pointer: Dieses Werkzeug anklicken. Den EditierBereich wählen, indem die linke Maustaste gedrückt
gehalten wird. Der gewählte Bereich wird rund, wenn
die Maustaste losgelassen wird. Den runden Bereich
bewegen, indem die linke Maustaste heruntergedrückt
wird, bis die gewünschte Position erreicht ist. Dann die
Maustaste loslassen. Rechts klicken um die Position
festzulegen.
Polygon pointer: Derselbe Arbeitsschritt wie beim
pointer tool.
Erase: Dieses Werkzeug anklicken. Die linke
Maustaste gedrückt halten und die Maus bewegen, bis
der gewünschte Bereich gelöscht ist.
Clear: Dieses Werkzeug anklicken und die Farbe
wählen. Dann den Cursor bewegen, um den Bereich
zu editieren. Linke Maustaste klicken. Der gesamte
editierte Bereich wechselt zu der Farbe. Wenn Sie
9
D
A
CH
schwarz wählen, wird der gesamte editierte Bereich
schwarz. Genauso wie die Clear-Funktion.
Text: Dieses Werkzeug anklicken. Den Cursor zum
gewünschten Startpunkt bewegen, an dem der Text
eingesetzt werden soll. Die linke Maustaste drücken
und der Text wird eingegeben. Sie können den Text
eingeben oder die Funktion Schneiden und Einfügen
verwenden um den Text einzugeben. Dann die Schrift
und Schriftgrößen wählen. OK anklicken um die Texteingabe zu beenden. Dann das Objekt in die
gewünschte Position bewegen und die rechte
Maustaste klicken, um es festzusetzen.
(siehe Abbildungen S. 18 in der englischen Bedienungsanleitung)
Text links neben der 1. Abbildung:
Schriften und Größenangabe
Texteingabebereich
Textvorschau
Text rechts neben der 1. Abbildung:
Hier anklicken um zur Schriftwahl zu kommen
Nach Anklicken der Schaltfläche OK in der DialogBox, den rechteckigen Bereich in die richtige Position
bewegen und die rechte Maustaste klicken um die
Textposition festzulegen.
Clear function key: Diese Schaltfläche mit der linken
Maustaste anklicken um den gesamten EditierBereich zu löschen.
Bmp file function key: Diese Schaltfläche mit der linken Maustaste anklicken. Dies kann problemlos den
Editier-Inhalt zur Bpm-Datei exportieren oder die BpmDatei importieren, die von einem anderen Programm
editiert wurde.
(vgl 1. Abbildung S. 19 in der englischen Bedienungsanleitung)
Text links neben der Abbildung:
Vorschau Bildschirm
Text rechts neben der Abbildung:
Ausgabe und Speicherung der gesamten
Bildschirmfläche an eine bpm-Datei
LAN-VERBINDUNG
Wie sie funktioniert
Das Display wird zuerst mit der seriellen Verbindungsschnittstelle eines Computers in der LAN-Umgebung
verbunden, den wir als Receiving Slave Computer
(RSC) bezeichnen. Der Computer, der Texte an das
Display schickt, wird Transmitting Master Computer
(TMC) genannt. Auf dem TMC ist die Display-KontrollSoftware installiert. Es ist nicht notwendig, die Software auf dem RSC zu installieren. Der nächste Schritt
ist, einen universalen Druckertreiber, der nur für Texte
zuständig ist, auf dem RSC einzurichten und ihn mit
dem TMC zu teilen. Sobald die Einstellung fertig und
ein Text erstellt ist, wird durch einen einfachen Klick
auf die Taste „Send Via Network“ das „PRINT“ Dialogfenster aufgerufen. Sie wählen dann den universalen
Drucktreiber aus, der nur für Texte zuständig ist, und
klicken auf „OK“ und Ihr Text ist unterwegs.
(siehe 1. Abbildung S. 20 in der englischen Bedienungsanleitung)
RSC Druckertreiber-Einstellung
1. Starten Sie durch Klicken auf „Start“, „Einstellungen“ und „Drucker“. Das „Drucker“ Dialogfenster
erscheint.
2. Doppelklicken auf das „Drucker zufügen“-Symbol.
3. Auf „Next“ klicken. „Local printer“ wählen und wieder auf „Next“ klicken.
4. Unter „Hersteller“ nach „Universal“ suchen. „Universal“ wählen.
Auf „Next“ klicken. Falls angezeigt wird: „A driver is
already installed for this printer“. (Ein Treiber ist
bereits für diesen Drucker installiert), dann wählen
„Keep existing driver“ (bestehenden Treiber behalten) und auf „Next“ klicken.
5. Die Verbindungsschnittstelle an dem RSC wählen,
an dem das Display angeschlossen wird, und auf
„Next“ klicken. Zum Beispiel: Falls die Laufschrift
an COM1 angeschlossen ist, „COM“ wählen.
(vgl. 2. Abbildung S. 20 in der englischen Bedienungsanleitung)
Eingabe bmp-Datei zum Editier-Bereich
LAN-VERBINDUNG
Display der Zoom-Funktion
Die Zoom-Größe kann von 1 bis 8 gewählt werden. 1
ist die kleinste. Sie können zoomen um Ihre EditierArbeit zu verändern.
(siehe Abbildung S. 19 in der englischen Bedienungsanleitung)
Farbwahlfunktion
Die Farbschaltfläche mit der linken Maustaste
anklicken um die gewünschte Farbe zu wählen. Wenn
Sie einen dreifachen Farbrahmen editieren, erhalten
Sie vier Farbboxen zur Auswahl. Wenn Sie einen einfachen Farbrahmen editieren, können Sie entweder
die rote oder die schwarze Farbbox wählen.
(vgl. Abbildungen S. 19 in der englischen Bedienungsanleitung)
10
6. Unter „Printer name“ den Namen eingeben, den
Sie für den Druckertreiber der Laufschrift wünschen. Dieser Name muß 12 Zeichen lang sein.
Im nachstehenden Beispiel haben wir die Anfangsbuchstaben „F.D.“ für „Front Desk“ verwendet. „No“
wählen um den Drucker als Standarddrucker zu
wählen und auf „Next“ klicken.
(vgl. untere Abbildung S. 20 in der englischen
Bedienungsanleitung)
7. Auf „Finish“ klicken um die Installation abzuschließen. Falls die Aufforderung für die CD oder Diskette Windows 95 erfolgt, eine CD oder Diskette in
das richtige Laufwerk einlegen und auf „OK“
klicken.
8. Jetzt den ernannten Drucker wählen. Auf „File“
gehen und „Properties“ (Eigenschaften) anklicken.
9. Auf den Registerkarte „Details“ klicken und dann
auf „Port Settings“.
10. Sicherstellen, dass die nachstehenden Einstellungen korrekt vorgenommen sind. Auf „OK“ klicken,
wenn alles fertig ist.
(vgl. Abbildung S. 21 in der englischen Bedienungsanleitung)
3. Den Display-Druckertreiber aus dem Druckernamen-Fenster wählen und auf „OK“ klicken. Der
Text wurde erfolgreich verschickt!
(vgl. Abbildung S. 22 in der englischen Bedienungsanleitung)
D
A
CH
INTERNET E-MAIL KOMMUNIKATION
Text neben der Abbildung:
Auf die „BAUD RATE“-Einstellung einstellen
Einstellungen sollten sein wie auf der Darstellung
11. Auf die Registerkarte „Sharing“ klicken und auf
„Shared As“. In der „Share Name“-Box die 12 Zeichen „Printer name“ eingeben, die Sie in Schritt 6
verwendet haben. Falls Sie den Druckertreiber der
Laufschrift mit einem Passwort schützen möchten,
ein Passwort in das „Password“-Kästchen eingeben. Nur der Benutzer mit dem Passwort erhält
Zugang zum „Printer Driver“ um einen Text zum
Display zu senden.
12. Installation des RSC Druckertreibers ist abgeschlossen.
LAN-VERBINDUNG
Installation des TMC Druckertreibers
1. Auf „Start“, „Settings“ und „Printer“ klicken. Das
„Printers“-Dialogfenster erscheint.
2. Auf das „Add Printer“-Symbol doppelklicken.
3. Auf „Next“ klicken. „Network printer“ wählen und
wieder auf „Next“ klicken.
4. „No“ wählen um von den „MS-DOS-based programs“ zu drucken. Auf „Browse“ klicken.
5. Auf den RSC-Namen im Netzwerk doppelklicken
und den geschaffenen Druckertreiber der Laufschrift wählen.
(siehe Abbildung S. 21 in der englischen Bedienungsanleitung)
6. Auf „OK“ klicken. Jetzt auf „Next“ klicken.
7. Unter „Printer name“ die 12 Zeichen „Printer name“
eingeben, die in Schritt 6 der RSC-Druckertreiberinstallation verwendet worden sind.
8. „No“ wählen um den Drucker als Standarddrucker
zu wählen und auf „Next“ klicken.
9. Auf „Finish“ klicken um die Installation abzuschließen. Falls eine Aufforderung für die CD oder Diskette Windows 95 erfolgt, eine CD oder Diskette in
das richtige Laufwerk einfügen und auf „OK“
klicken.
10. Die Installation des TMC Druckertreibers ist abgeschlossen.
TEXT DURCH DAS LAN SCHICKEN
1. Das TrColorII Software Programm starten. Ihren
Text erstellen.
2. Auf das LAN-Symbol für „Send via Network“
klicken. Die „Sign ID Number“ und die „Page Number“ eingeben. Jetzt auf „OK“ klicken.
Funktionsweise
Zuerst wird das Display mit dem seriellen Verbindungsschnittstelle des Computers an der Außenstelle
verbunden, die wir als Receive Transmit Computer
(RTC) bezeichnen. Der Computer, der die E-Mail versendet, wird Transmitting Master Computer (TMC)
genannt. Sowohl im TMC als auch im RTC ist die
Steuersoftware der Laufschrift installiert. Der Benutzer
am TMC erstellt einen Text mit der bereitgestellten
Software und speichert ihn. Sobald der Text gespeichert ist, kann der Benutzer das Softwareprogramm
starten, das verwendet wird um eine E-Mail zu senden
(z. B. Microsoft Exchange, outlook, Eurodora Pro, Netscape Mail, etc.) und die gespeicherte Textdatei an
den E-Mail-Text anhängen und versenden. Der Empfänger am RTC wird dann benachrichtigt, dass eine
neue Mail angekommen ist. Der Benutzer kann dann
den Anhang öffnen und den Text an die Laufschrift
senden.
(vgl. Abbildung S. 22 in der englischen Bedienungsanleitung)
• Mit der Installation des Softwareprogramms auf dem
TMC und RTC starten.
• Die Laufschrift und die Software auf dem RTC konfigurieren.
• TMC-Anweisungen
1. Das Softwareprogramm auf dem TMC starten
und einen Text erstellen. Jetzt diesen abspeichern und das Programm verlassen.
2. Das Softwareprogramm zum Versenden von EMails starten, und wählen, dass ein neuer Text
versandt werden soll.
3. Die Empfängeradresse eingeben.
4. Jetzt auf das Symbol klicken, mit dem Sie eine
Datei anhängen können. Die Datei wählen, die in
der Laufschrift angezeigt werden soll.
5. Ihr E-Mail-Text sollte dem folgenden entsprechen:
(siehe Abbildung S. 23 in der englischen Bedienungsanleitung)
6. Jetzt den E-Mail-Text versenden.
• RTC-Anweisungen
1. Der Empfänger am RTC sollte automatisch
benachrichtigt werden, wenn eine neue Mail
angekommen ist.
2. Der Empfänger sollte den Text öffnen und sehen,
dass die angehängte Datei für die Laufschrift ist.
3. Der Empfänger kann jetzt auf die angehängte
Datei doppelklicken und das Programm wird
gestartet.
4. Jetzt nur auf das Symbol in der Symbolleiste
klicken um den Text zur Laufschrift zu senden. Ihr
Text wird jetzt angezeigt.
11
D
A
CH
ABSCHNITT KURZANLEITUNG
Farbkodiertabelle
Um eine Farbe zu wählen, einmal [COLOR] drücken.
Buchstabe
Vordergrundfarbe Hintergrundfarbe
A
ROT
SCHWARZ
B
GRÜN
SCHWARZ
C
GELB
SCHWARZ
D
SCHWARZ
ROT
E
SCHWARZ
GRÜN
F
SCHWARZ
GELB
G
ROT
GRÜN
H
GRÜN
ROT
I
ROT/GELB/GRÜN SCHWARZ
J
BELIEBIG
SCHWARZ
ABSCHNITT KURZANLEITUNG
Schriftgrößentabelle
Um eine Schriftgröße zu wählen, [FONT] drücken um
zwischen den nachstehend aufgeführten Schriften
umzuschalten.
Buchstabe
A
B
C
D
E
F
Buchstabengöße
NORMAL
BOLD
ITALIC
Narrow
HIGH
Big
(fett)
(kursiv)
(schmal)
(hochgestellt)
(groß)
Tabelle europäische Sonderzeichen
Um ein europäisches Sonderzeichen anzuzeigen, den
entsprechenden
Buchstaben
drücken,
dann
[EUROP–CHAR] drücken, bis das europäische Sonderzeichen Ihrer Wahl ausgesucht ist. Wenn Sie das
europäische Sonderzeichen, das Sie verwenden
möchten, gefunden haben, einen anderen Buchstaben drücken, um Ihren Text weiter einzugeben.
GROSSBUCHSTABE
Vordergrundfarbe
(siehe 2. Tabelle S. 24 in der englischen Bedienungsanleitung)
KLEINBUCHSTABE
Vordergrundfarbe
(siehe 3. Tabelle S. 24 in der englischen Bedienungsanleitung)
ABSCHNITT KURZANLEITUNG
Tabelle besondere Effekte
Nachdem Sie das Texteditieren beendet haben, können Sie den Einblend- und Ausblendeffekt wählen.
12
Buchstabe Typ
A
B
L, T
L, T
Effekt
Beschreibung
sofort
Xopen
Bild erscheint sofort
Bild wird von der Mitte
gezeigt und dehnt sich über 4
Seiten aus
C
L, T
Curtain Up
Bild Zeile für Zeile von unten
nach oben
D
L, T
Curtain Down Bild Zeile für Zeile von oben
nach unten
E
L, T
Scroll Left
Bild läuft von rechts nach
links
F
L, T
Scroll Right Bild läuft von links nach
rechts
G
L, T
Vopen
Bild von Mitte nach oben und
unten Zeile f. Zeile
H
L, T
Vclose
Bild von oben und unten zur
Mitte Zeile f. Zeile
I
L, T
Scroll Up
Bild läuft von unten nach
oben
J
L, T
Scroll Down Bild läuft von oben nach
unten
K
L, T
Hold
Vorheriger Bildschirm bleibt
L
L, T
Snow
Pixels fallen von oben herunter und werden aufgeschichtet um das Bild aufzubauen
M
L
Twinkle
leere Diagonale läuft auf dem
Bild
N
L
Block Move Anzeigeblock von 8 Pixelbreiten bewegt sich Zeile für
Zeile von rechts nach links
P
L
Random
Beliebige Pixel erscheinen z.
Aufbau des Bildes
Q
L
Pen writing
Hello World
R
L
Pen writing
Welcome
L = Einblend-Befehle – Erscheinen des Textes
T = Ausblend-Befehle – Ausblenden des Textes
Display-Effekt
A
normal
B
blinkend
C
spielt Song 1
D
spielt Song 2
E
spielt Song 3
Bewegungsgeschwindigkeit
A
schnell
B
mittel 1
C
mittel 2
D
langsam
Dauer des Tons
A
kurz
B
mittel 1
C
mittel 2
D
lang
Anzeigezeit
0,5 bis 25 Sekunden
Anzeigeformat des Datums
DD / MM / YY
Anzeigeformat der Zeit
hh / mm
ABSCHNITT HILFE – IR (Infrarot-Fernbedienung)
Die am häufigsten gestellten Fragen
Kann ich beim SCHEDULE DISPLAY mehrere Seiten laufen lassen?
Ja, siehe „Seite 6 – Schedule-Einstellung hinzufügen“
Wie kann ich mehr als eine Laufschrift von einer
zentralen Stelle aus steuern?
Die unterschiedliche ID-Adresse einsetzen. Mit der
Software können Sie bis zu 255 Laufschriften durch
Einstellen der Adresse steuern.
Wie entferne ich einen Demo-Text auf der Laufschrift?
Der Demo-Text ist fortlaufend auf der Laufschrift programmiert und soll automatisch ablaufen, wenn keine
Texte vom Benutzer programmiert werden. Wenn Sie
einen Text auf eine Seite programmieren, wird der
Demo-Text nicht mehr gezeigt.
Wieviel Text kann ich auf jede Seite programmieren?
Sie können bis zu 250 Zeichen pro Seite programmieren. 26 Seiten Text und 16 Seiten Graphik können programmiert werden.
Gehen meine Texte verloren, falls ich die Laufschrift von der Stromversorgung trenne?
Nein, es gibt eine eingebaute Batterie in der Laufschrift.
Nachdem ich meine Laufschrift vom Stromnetz
getrennt habe, ist die aktuelle Zeit- und Datumeinstellung verlorengegangen. Warum?
Die Batterie in der Zentraleinheit ist verbraucht. Sie
sollten sie durch eine neue gleichen Typs ersetzen.
Die Batterie hält normalerweise 2 Jahre.
Wie zeige ich Kleinbuchstaben an?
Bitte sehen Sie auf Seite 4 Tastenfunktion [SHIFT]
nach.
Ich schließe die Laufschrift an die Stromversorgung
an, aber nichts passiert?
Die Laufschrift von der Stromversorgung trennen und
erneut anschließen.
Stellen Sie sicher, dass der Stecker des Netzadapters
an der Laufschrift angeschlossen ist und der Wechselstrom fest angeschlossen ist. Testen Sie eine andere
Wandsteckdose. Siehe Seite 6 unter „Zurücksetzen
des Systems mit der Taste [FUNCT]“.
ABSCHNITT HILFE – SOFTWARE
D
Die am häufigsten gestellten Fragen
CH
A
Wie stelle ich meine Laufschrift automatisch jeden
Tag an und aus
Siehe Seite 9 nach unter der Funktion Steuerung der
Anzeige durch Zeitplan.
Fehlerbeseitigung
Nach Einstellung der Zeitplan-Anzeige zeigt meine
Laufschrift nichts an.
Die Zeitplan-Anzeige löschen und das System zurücksetzen.
Siehe Seite 9, Reset des Systems mit der Funktion
CLEAR ALL.
ABSCHNITT HILFE – SOFTWARE
Fehlerbeseitigung
Keine Verbindung zwischen Software und Laufschrift?
Die nachfolgende Checkliste verwenden um Ihre Einstellungen zu überprüfen
[ ] Ich habe die ID-Einstellung der Laufschrift gefunden und in die Software eingegeben. Seite 9
[ ] Ich verwende das von mitgelieferte Kabel. Seite 8
Anmerkung: Das Kabel kann nicht mit einem anderen
Kabel verlängert werden. Das Kabel muss ein komplettes Kabel vom 9-Pin-Anschluss bis zur Laufschrift
sein.
„OPEN COM ERROR“
Falls die Fehlermeldung „OPEN COM ERROR“ lautet,
bedeutet dies, dass der Com Port, den Sie gewählt
haben, nicht zu Ihrer Verwendung zur Verfügung steht
oder durch ein internes Gerät in Ihrem Computer verwendet wird. Ein Computer hat normalerweise 4 COM
PORTS. Zwei externe Ports, die zur Verfügung stehen
um externe Geräte an den Computer anzuschließen,
und zwei interne Ports, die in den meisten Fällen nur
für Computerverwendung zur Verfügung stehen. Bitte
die Rückseite Ihrer Computers überprüfen um zu
sehen ob sie mit COM1 oder COM2 gekennzeichnet
ist. Falls nicht, sehen Sie bitte in der Bedienungsanleitung Ihres Computers nach oder nehmen Sie mit dem
Computerhersteller für weitere Informationen Kontakt
auf.
Mein Laptop hat keine Com Ports und hat nur
Anschlussmöglichkeiten for USB-Geräte
Einige neuere Laptops haben keine Com Ports und
unterstützen nur USB-Geräte (bitte sehen Sie in der
Bedienungsanleitung Ihres Laptops nach um dies zu
überprüfen). Für diesen Fall müssen Sie einen USBSeriell-Adapter direkt von Amplus oder Ihrem lokalen
Computerladen kaufen. Dieses Gerät wird einen Ihrer
verfügbaren USB Steckplätze in einen funktionierenden Com Port konvertieren. Aufgrund von anderen
13
D
A
CH
Geräten, die vom Benutzer installiert wurden, und
Ausrüstung von unterschiedlichen Herstellern garantiert Amplus nicht, dass dieses Gerät bei allen Laptops
funktioniert. Bitte direkt mit dem Supportcenter des
Herstellers für Fragen zur Installation Kontakt aufnehmen.
Änderungen vorbehalten.
Diese Bedienungsanleitung ist urheberrechtlich für MONACOR ® INTERNATIONAL GmbH & Co. KG geschützt.
Eine Reproduktion für eigene kommerzielle Zwecke – auch auszugsweise – ist untersagt.
14
®
Copyright © by MONACOR INTERNATIONAL GmbH & Co. KG, Bremen, Germany. All rights reserved.
A-0501.99.01.10.2005
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement