Bedienungsanleitung Beamer - Studentenwerk im Saarland

Bedienungsanleitung Beamer - Studentenwerk im Saarland
MENÜ
1
Vor der Verwendung
BEDIENUNGSANLEITUNG
3LCD-DATENPROJEKTOR
TLP780E
TLP781E
INHALT
(MIT DOKUMENTENKAMERA)
TLP780E
SICHERHEITSHINWEISE
INHALT
Der Pfeil im Dreieck weist den
Benutzer darauf hin, dass innerhalb
des Geräts gefährliche
Hochspannung vorhanden ist, die
einen elektrischen Schlag
verursachen kann.
Das Ausrufezeichen im Dreieck weist
den Benutzer darauf hin, dass die
Begleitdokumentation des Geräts
wichtige Bedienungs- und
Wartungshinweise enthält.
ACHTUNG: Beim Drücken der Lasertaste wird ein Laserstrahl ausgegeben. Nicht von
vorne in den Fernsteuersensor blicken. Nicht auf eine Person oder einen
Spiegel richten.
WARNUNG: Dies ist ein Produkt der Klasse A. Bei Betrieb in Wohnumgehbungen kann es
zu Funkstörungen führen, gegen die der Anwender geeignete
Abhilfemaßnahmen treffen muss.
Vor der Verwendung
WARNUNG: UM FEUERGEFAHR UND DIE GEFAHR EINES ELEKTRISCHEN
SCHLAGES ZU VERMEIDEN, DARF DAS GERÄT WEDER REGEN NOCH
FEUCHTIGKEIT AUSGESETZT WERDEN. UM EINEN ELEKTRISCHEN
SCHLAG ZU VERMEIDEN, DARF DAS GEHÄUSE NICHT GEÖFFNET
WERDEN. ÜBERLASSEN SIE WARTUNGSARBEITEN STETS NUR
EINEM FACHMANN.
2
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
Tragen Sie in den untenstehenden Feldern die auf der Rückseite
des LCD-Projektors angegebene Modell- und Seriennummer ein.
Modell-Nr.
Serien-Nr.
Heben Sie diese Nummern gut auf.
Vorsicht vor flüchtiger Flüssigkeit
Verwenden Sie keine flüchtige Flüssigkeit (z.B. Insektenspray) in
der Nähe des Geräts.
Achten Sie darauf, dass keine Gummi- und Plastikteile längere Zeit
mit dem Gerät in Berührung kommen, da sonst die
Gehäusebeschichtung angegriffen werden kann.
Vorsichtig vor Feuchtigkeitskondensation
Wenn das Gerät direkt von einem kalten an einen warmen Ort
gebracht wird oder plötzlichen Temperaturänderungen ausgesetzt
ist, kann Feuchtigkeit auf wichtigen Teilen im Inneren kondensieren.
Um Beschädigungen zu vermeiden, sollte das Gerät in solchen
Fällen mindestens zwei Stunden lang nicht betrieben werden.
3
Vor der Verwendung
Das Originalverpackungsmaterial aufheben
Heben Sie den Originalkarton und das Verpackungsmaterial auf,
um den Projektor bei einem späteren Transport sicher wieder darin
verpacken zu können. Verpacken Sie ihn wieder so, wie er
ursprünglich werkseitig verpackt war.
INHALT
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG
Bei der Konzeption und der Herstellung
dieses Geräts wurde größten Wert auf
Sicherheit gelegt. Die Sicherheit ist jedoch
nur gewährleistet, wenn Sie die folgenden
Angaben zur Installation, zum Betrieb und
zur Wartung beachten. Bei Nichtbeachtung
kann es zu elektrischen Schlägen und zu
Feuer kommen. Beachten Sie auch, dass
das Gerät mit Halbleitern bestückt ist und
keine vom Benutzer reparierbaren Teile
enthält.
ÖFFNEN SIE NIEMALS DAS GEHÄUSE,
DA IM INNEREN TEILE UNTER
GEFÄHRLICHER HOCHSPANNUNG
STEHEN. ÜBERLASSEN SIE
WARTUNGSARBEITEN STETS NUR
QUALIFIZIERTEM FACHPERSONAL.
1. Bedienungsanleitung
Nach dem Auspacken des Geräts lesen
Sie die Bedienungsanleitung sorgfältig
durch. Halten Sie sich strikt an die
Angaben in der Anleitung.
2. Stromquelle
Betreiben Sie das Gerät nur an der auf
dem Aufkleber angegebenen
Stromquelle. Bei Unklarheiten über die
örtliche Netzspannung wenden Sie sich
an Ihren Händler oder an das
zuständige Elektrizitätswerk. Bei
batteriebetriebenen Geräten beachten
Sie die Angaben in der Anleitung.
3. Lichtquelle
Blicken Sie bei eingeschalteter
Lichtquelle niemals direkt in das
Objektiv. Das stark gebündelte Licht
kann Verletzungen Ihrer Augen
verursachen.
4. Ventilation
Achten Sie sorgfältig darauf, dass die
Ventilationsöffnungen des Gehäuses
nicht blockiert werden. Ansonsten kann
es zu Überhitzung und zu Fehlfunktionen
kommen. Beachten Sie auch, dass die
Ventilationsöffnungen möglicherweise
verdeckt werden, wenn das Gerät auf
einem Bett, auf einem Sofa, auf einem
Teppich o.ä. gestellt wird. Auf ein
geschlossenes Gestell, ein Bücherregal
usw. sollte das Gerät nur gestellt werden,
wenn für ausreichende Luftzirkulation
gesorgt wird (beachten Sie diesbezüglich
die Angaben des Herstellers.)
Fortsetzung
4
Vor der Verwendung
VORSICHT: LESEN SIE ALLE
SICHERHEITSHINWEISE AM
GERÄT UND IN DIESER
ANLEITUNG DURCH.
HEBEN SIE DIE ANLEITUNG
ZUM SPÄTEREN
NACHSCHLAGEN GUT AUF.
INHALT
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG (Fortsetzung)
INHALT
7. Reinigung
Trennen Sie das Gerät von der
Steckdose ab, bevor Sie es reinigen.
Verwenden Sie zur Reinigung ein
feuchtes Tuch. Reinigungsflüssigkeiten
und Aerosol-Reiniger dürfen nicht
verwendet werden.
9. Überlastung
Achten Sie darauf, dass die zulässige
Stromstärke der Steckdose, des
Verlängerungskabels oder des
Mehrfachsteckers nicht überschritten
wird, da es sonst zu Feuer und
elektrischen Schlägen kommen kann.
6. Wasser und Feuchtigkeit
Betreiben Sie das Gerät nicht in der
Nähe eines Spülbeckens, eines
Waschbeckens, einer Badewanne, einer
Waschmaschine oder eines
Swimmingpools und auch nicht in einem
feuchten Keller usw.
8. Netzkabel
Verlegen Sie das Netzkabel so, dass
niemand auf das Kabel tritt und dass
das Kabel nirgends eingeklemmt wird.
Achten Sie auch darauf, dass die
Steckdose gut zugänglich ist und das
Kabel weder am Stecker noch am Gerät
geknickt wird.
10. Blitzschutzvorkehrung
Bei einem Gewitter und auch bei
längerer Nichtverwendung sollte das
Gerät von der Steckdose abgetrennt
werden, um eine Beschädigung durch
einen eventuellen Blitzeinschlag in der
Stromleitung zu vermeiden.
Fortsetzung
Vor der Verwendung
5. Wärmequellen
Stellen Sie das Gerät nicht in die Nähe
von Heizungen, Öfen oder
wärmeabgebenden Geräten (wie
beispielsweise Verstärkern).
5
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG (Fortsetzung)
13. Nicht stapeln
Keine anderen Geräte auf dieses
Produkt stellen, oder das Produkt auf
andere Geräte stellen. An oder Oberund Unterseite dieses Produkts entsteht
Hitze, wodurch andere Geräte
beschädigt werden können.
12. Das Produkt nicht senkrecht
aufstellen.
Dieses Produkt nicht in senkrechter
Stellung verwenden, z.B. um Bilder an
die Decke oder ähnliche Stellen zu
projizieren. Es kann umkippen und zu
Unfällen führen.
14. Befestigungsteile
Verwenden Sie ausschließlich die vom
Hersteller empfohlenen
Befestigungsteile; mit anderen Teilen
kann es zu Gefahrensituationen
kommen.
15. Zubehör
Wenn Sie das Gerät auf einen Rollwagen,
einen Ständer, ein Stativ, einen Tisch oder
eine sonstige Unterlage stellen, achten
Sie darauf, dass diese Teile stabil genug
sind. Durch Herunterfallen des Geräts
können Personen verletzt oder Teile
beschädigt werden. Verwenden Sie die
mitgelieferte oder vom Hersteller
ausdrücklich empfohlenen Unterlagen
(Rollwagen, Ständer, Stativ, Tisch usw.).
Bei der Montage des Geräts beachten Sie
unbedingt die Angaben des Herstellers
und verwenden Sie nur die vom Hersteller
empfohlenen Befestigungsteile.
Wenn das Gerät auf einen Rollwagen
gestellt wird, sollte der Rollwagen mit
größter Vorsicht bewegt werden. Durch
plötzliches Stoppen, Unebenheiten des
Fußbodens und sonstige Krafteinwirkungen kann der Rollwagen umkippen
und das Gerät herunterfallen.
S3125A
Fortsetzung
6
Vor der Verwendung
11. Schutz vor Fremdkörpern und
Flüssigkeit
Achten Sie darauf, dass keine
Fremdkörper in die Öffnungen des
Gehäuses gelangen, da es sonst durch
Kurzschluss der unter Hochspannung
stehenden Teile im Inneren zu Feuer und
zu elektrischen Schlägen kommen kann.
Aus dem gleichen Grund muss auch
sorgfältig darauf geachtet werden, dass
keine Flüssigkeit in das Gerät gelangt.
INHALT
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG (Fortsetzung)
17. Bei gebrochenen Grasteilen, wie z. B.
das Objektiv oder die Lampenbirne,
wenden Sie sich zwecks Reparatur an
Ihren Fachhändler.
In diesem Gerät befinden sich Glasteile,
wie z.B. das Objektiv oder die
Lampenbirne. Achten Sie bei
gebrochenen Glasteilen auf vorsichtige
Handhabung, um mögliche Verletzungen
zu vermeiden, und wenden Sie sich
zwecks Reparatur an Ihren Fachhändler.
Die gebrochenen Stückchen können zu
Verletzungen führen.
Für den unwahrscheinlichen Fall, dass
die Lampe zerbricht, reinigen Sie den
Bereich um den Projektor herum
gründlich und entfernen Sie dort
befindliche Lebensmittel.
19. Auswechseln von Teilen
Wenn Teile ausgewechselt werden
müssen, stellen Sie sicher, dass das
Servicepersonal nur Original-Ersatzteile
oder entsprechende Teile verwendet. Bei
Nichtbeachtung kann es zu Feuer,
elektrischen Schlägen und sonstigen
Gefahrensituationen kommen.
(Die Birne kann problemlos vom
Benutzer selbst ausgewechselt werden.)
20. Überprüfung nach der Reparatur
Nachdem das Gerät vom Fachpersonal
gewartet oder repariert wurde, lassen
Sie es sich vorführen und überzeugen
Sie sich von der einwandfreien Funktion.
18. Wartungsarbeiten
Versuchen Sie niemals, das Gehäuse zu
öffnen und Wartungsarbeiten selbst
vorzunehmen. Da im Inneren des Geräts
gefährliche Hochspannung auftritt, ist
ein Öffnen des Gehäuses sehr
gefährlich. Überlassen Sie
Wartungsarbeiten nur qualifiziertem
Fachpersonal.
Fortsetzung
7
Vor der Verwendung
16. Reparatur
Trennen Sie das Gerät in folgenden
Fällen von der Steckdose ab und lassen
Sie es von einem Fachmann überprüfen:
a) Das Netzkabel oder der Netzstecker
ist beschädigt.
b) Flüssigkeit oder ein Fremdkörper ist
in das Gerät gelangt.
c) Das Gerät war Regen oder
Feuchtigkeit ausgesetzt.
d) Das Gerät arbeitet nicht einwandfrei,
obwohl es entsprechend der
Anleitung bedient wurde.
Grundsätzlich dürfen nur
Einstellungen an
Bedienungselementen
vorgenommen werden, die in der
Anleitung erwähnt sind. Andere
Einstellungen führen möglicherweise
zu schwerwiegenden
Beschädigungen, die nur in einer
Reparaturwerkstatt von
qualifiziertem Fachpersonal behoben
werden können.
e) Das Gerät wurde fallengelassen oder
auf sonstige Art beschädigt.
f) Wenn das Gerät eine klare
Leistungsveränderung zeigt – es
besteht ein Bedarf an
Wartungsarbeiten.
INHALT
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG (Fortsetzung)
22. Das Gerät nicht am Kameraarm
tragen.
Tragen Sie den Projektor niemals am
Kameraarm.
Wenn der Projektor am Kameraarm
getragen wird, kann es zu
Beschädigungen kommen und Sie
können sich verletzen.
23. Im eingeschalteten Zustand das
Dokument niemals längere Zeit auf
dem Projektor liegen lassen.
Wenn das Dokument sehr lange auf
dem Projektor liegen bleibt. Die Hitze
könnte die Beschriftung auf
Thermalpapier löschen.
24. Den Projektor nicht mit
hochgeklapptem Arm transportieren.
Klappen Sie den Arm stets vor dem
Transport zurück, da Sie sich sonst
verletzen können und Beschädigungen
entstehen können.
25. Niemals direkt in die leuchtende ArmLampe blicken.
Das starke Licht kann Verletzungen Ihrer
Augen verursachen.
8
Vor der Verwendung
21. Beim Zurückstellen des Kameraarms
in die Ausgangsposition darauf
achten, dass Ihre Hände nicht
zwischen dem Kameraarm und dem
Gerät eingeklemmt wird.
Achten Sie beim Zurückstellen des
Kameraarms in die Ausgangsposition
darauf, dass Sie Ihre Hände nicht
einklemmen und sich nicht verletzen.
Achten Sie auch darauf, dass Kinder
keinen Zugang zum Gerät haben, damit
sie sich nicht verletzen können.
INHALT
Wahl des Netzkabels
Steckerkonfiguration
Steckertyp
Netzspannung
EURO
220 – 240V
UK
220 – 240V
Verwenden Sie eine 5-Ampere-Sicherung,
die nach ASTA oder BSI bis BSI362
zugelassen ist.
Zum Wechsel immer eine neue Sicherung
verwenden.
9
Vor der Verwendung
Wenn die Netzspannung 220 bis 240V
beträgt, verwenden Sie ein Kabel des
folgenden Typs.
In Singapur, verwenden Sie das Kabel des
Steckertyps von dem Vereinigten Königreich.
(Der Steckertyp von dem Vereinigten
Königreich [MP5004] dieser Modell ist
genehmigt von PSB.)
INHALT
Inhalt
SICHERHEITSHINWEISE ...................................................... 2
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE ................................... 3
ZUR BESONDEREN BEACHTUNG ...................................... 4
Wahl des Netzkabels ............................................................ 9
Inhalt .................................................................................... 10
Bezeichnung der Teile am Projektor ................................ 11
Bezeichnung der Teile an der Fernbedienung ................. 14
Einlegen der Batterien ....................................................... 15
Fernbedienungsbetrieb ...................................................... 16
Aufstellung und Anschluss
Bodenaufstellung des Projektors ..................................... 17
Projektoraufstellwinkel-Einstellung .................................. 20
Deckenmontage des Projektors ........................................ 21
Anschluss an einen Computer (COMPUTER IN 1-Anschluss) ... 22
Anschluss an einen Computer (COMPUTER IN 2-Anschluss) ... 23
Anschluss eines Videogeräts ............................................ 24
Projektorsteuerung über Computer .................................. 26
Benutzung des Ausgangsanschlusses ............................ 27
Bedienung
Projektion auf der Leinwand ............................................. 28
Ausschalten des Projektors .............................................. 33
Automatische Bildeinstellung ........................................... 34
Ausgleichen der Trapezverzeichnung .............................. 35
Zum vorübergehenden Abschalten von Bild und Ton .... 37
Einfrieren des Bildes .......................................................... 38
Steigern der Bildgröße ....................................................... 39
Anzeigen von PIP-Unterbildern ......................................... 40
Anzeigen von Informationen ............................................. 41
Bedienung eines Computers mit der Fernbedienung ..... 42
10
Einstellungen und Eingaben
Bedienung des Menü-Bildschirmes .................................. 43
Einstellungen und Eingaben im GUIDE MENU ................ 45
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Picture ........ 46
FULL MENU Einstellungen - Position ............................... 47
FULL MENU Einstellungen - Color .................................... 48
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Audio .......... 49
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Display ....... 50
FULL MENU Eingaben - Default setting ........................... 51
FULL MENU Eingaben - Reset ........................................... 52
PIP-Menü-Einstellung ......................................................... 53
Dokumentenkamera
Bezeichnung der Teile und Funktionen (Modell mit der
Dokumentenkamera ........................................................... 54
Vorbereitung der Dokumentenkamera ............................. 55
Bildprojektion mit der Dokumentenkamera ..................... 56
Überlappungsprojektion .................................................... 59
Sperren des Weißabgleichs ............................................... 60
Korrektur von Belichtungsfehlern .................................... 61
Wartung
Störungsanzeigen .............................................................. 62
Reinigung des Luftfilters ................................................... 63
Reinigung von Objektiv und Hauptgerät .......................... 65
Ersetzen der Projektionslampe ......................................... 66
Sonstiges
Bevor Sie sich an Fachpersonal wenden ......................... 68
Pin-Anordnung der Anschlüsse COMPUTER IN, MONITOR OUT ... 70
Anwendbare Signale .......................................................... 71
Steuerung des Projektors über RS-232C ......................... 73
Technische Daten ............................................................... 79
Vor der Verwendung
Vor der Verwendung
EINBAND
INHALT
Bezeichnung der Teile am Projektor
INHALT
11
Bedienungsfeld 12
InfrarotFernbedienungssensor 16
DiebstahlschutzÖffnung
Linke Seite
Luftaustritt
Rechte Seite
Lufteinlass
Vorderseite
Objektivkappe
Lautsprecher
Rückseite
Zoom-Hebel 31
Fokussier-Ring 31
Objektiv
Lufteinlass
Tragegriff
Zum Tragen des Projektors
herausklappen.
AC IN-Buchse 19
Fußeinsteller 20
Fußeinsteller-Freigabetaste 20
Hinweis
Beim Entlüfter wird heiße Luft ausgegeben. Platzieren Sie keinerlei Gegenstände im Bereich des Entlüfters, da diese durch die heiße Luft deformiert
werden könnten.
Fortsetzung
Vor der Verwendung
Die hier aufgeführten Erläuterungen beziehen sich ausschließlich
auf das Modell ohne Dokumentenkamera. Beziehen Sie sich
hinsichtlich des Modells mit Dokumentenkamera bitte auf 54 .
VORSICHT
Achten Sie sorgfältig darauf, dass die Ventilationsöffnungen
des Gehäuses nicht blockiert werden. Ansonsten kann es zu
Überhitzung und zu Fehlfunktionen kommen.
Bezeichnung der Teile am Projektor (Fortsetzung)
ON/STANDBY-Taste 28
33
Zum Ein- und Ausschalten des Projektors (Bereitschaft).
44
ON-Anzeige 28 33 62
LAMP-Anzeige 28 33 62
Betätigen Sie zum Vergrößern des Bildes die
Auswahltaste und die EXIT-Taste. 39
TEMP-Anzeige 62
FAN-Anzeige 28 33
EXIT-Taste
Zum Anzeigen des
Projektorstatus.
62
Auswahltaste
VOL/ADJ-Tasten 44
ENTER-Taste
Zum Eingeben und/oder Einstellen der Werte im Menü.
Zur Einstellung der Lautstärke, wenn das Menü nicht
angezeigt wird.
ON / STANDBY
MENU-Taste
ON
12
TEMP
LA M P
FAN
AUTO SET-Taste 34
INPUT-Taste
Zum automatischen Einstellen der
Abbildung von Computer-Eingabe.
30
Zum Wählen einer
Eingangsquelle.
EN
AU
TO
U
EN
KEYSTONE-Taste 35
SE
T
KE
YS
IN
PU
T
M
EXIT
TER
N
TO
E
VOL / ADJ
Zum Ausgleichen der
Trapezverzeichnung des Bildes.
Oberseite
Bedienungsfeld
Fortsetzung
Vor der Verwendung
Zum Anzeigen des Menü-Bildschirms und/oder zum
Anwählen der Funktion auf dem Menü-Bildschirm. 43
INHALT
Bezeichnung der Teile am Projektor (Fortsetzung)
MONITOR OUT-Anschluss 27
Zum Anschluss eines Computers,
der zur Steuerung des Projektors dient.
(Entfernen Sie die Decke, wenn Sie den
Anschluss verwenden.)
COMPUTER IN 1-Anschluss 22
Zum Anschluss eines Monitors usw.
USB-Anschluss 42
Zum Anschluss an einem USB-Anschluss
eines Computers bei Benutzung der
Fernbedienungsmaus.
COMPUTER IN 2-Anschluss 23
Rechte Seite
Zum Eingeben von RGB-Signal von
einem Computer usw.
USB
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
COMPUTER IN 2
CONTROL
S-VIDEO-Anschluss 24
Zum Eingeben von S-Videosignalen
von einem Videogerät usw.
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
VIDEO-Buchse 24
Zum Eingeben eines Audiosignals von einem
Computer oder einem Videogerät, der/das den
Komponenten-Video-Ausgang (Y/PB/PR-Signal)
unterstützt.
25
Zum Eingeben eines RGB-Signals von einem
Computer usw. oder eines KomponentenVideosignals (Y/PB/PR-Signal) von einem
Videogerät.
25
Zum Eingeben von Videosignalen
von einem Videogerät usw.
AUDIO(L/R)-Buchsen 24
Zum Eingeben von Audiosignalen
von einem Videogerät usw.
Vor der Verwendung
CONTROL-Anschluss 26 73
(RS-232C-Anschluss)
AUDIO IN-Buchse (Audioeingang) 22
(ø3,5mm Stereo-Minibuchse)
13
INHALT
Bezeichnung der Teile an der Fernbedienung
Fernbedienungs-Übertragungsteil
Oberseite
Lage der Aufkleber
INPUT
Laseremissionsteil
ON/STANDBY-Taste
ON/STANDBY
LASER
INPUT
KEYSTONE
AUTO
ON/STANDBY
SET
LASER
L-CLICK
INPUT-Taste
R-CLICK
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
KEYSTONE-Taste
EXIT
RESIZE
LASER-Taste
30
Zum Wählen einer Eingangsquelle.
VOLUME/ADJUST
KEYSTONE
AUTO
SET
Zur Anzeige des Laserzeigers durch Ausrichten des
Laseremissionsteils auf die Leinwand.
35
Zum der Trapezverzeichnung
des Bildes.
RÜCKSEITE
28 33
Zum Ein- und Ausschalten des Projektors (Bereitschaft).
AUTO SET-Taste
34
Zeigersteuertaste
Zum automatischen Einstellen der Abbildung von
Computer-Eingang.
R-CLICK-Taste
VOLUME/ADJUST-Tasten 44
MODEL CT-90107
LASER RADIATION
DO NOT STARE INTO BEAM. CLASS 2 LASER PRODUCT
LASER–STRAHLUNG
NICHT IN DEN STRAHL BLICKEN. LASER KLASSE 2 PRODUKT
RAYONNEMENT LASER
NE PAS REGARDER DANS LE FAISCEAU
APPAREIL A LASER DE CLASSE 2
WAVE LENGTH
(WELLENLÄNGE. LONGUEUR D'ONDE): 650nm
MAX OUTPUT
(MAX AUSGANGSLEISTUNG. PUISSANCE MAXIMA): 1mW
REMOTE CONTROL
L-CLICK-Taste
L-CLICK
IEC60825–1 A1;1997
Für die Benutzung einer
USB-Fernbedienungsmaus.
42
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
Zum Eingeben und/oder Einstellen der Werte im Menü.
Zur Einstellung der Lautstärke, wenn das Menü nicht
angezeigt wird. 32
In diesem Handbuch als “VOL/ADJ-Taste” bezeichnet.
MODEL CT-90108
LASER RADIATION
DO NOT STARE INTO BEAM. CLASS 2 LASER PRODUCT
LASER–STRAHLUNG
NICHT IN DEN STRAHL BLICKEN. LASER KLASSE 2 PRODUKT
RAYONNEMENT LASER
NE PAS REGARDER DANS LE FAISCEAU
APPAREIL A LASER DE CLASSE 2
WAVE LENGTH
(WELLENLÄNGE. LONGUEUR D'ONDE): 650nm
MAX OUTPUT
(MAX AUSGANGSLEISTUNG. PUISSANCE MAXIMA): 1mW
REMOTE CONTROL
Auswahltasten
PIP-Taste
40
Zum Anzeigen des VideoEingangsbildes als Kleinbild im
Bildanzeigefenster des Computers.
FREEZE-Taste
38
Zum Einfrieren des Bildes.
IEC60825–1 A1;1997
CALL-Taste
Zum Anzeigen der Information.
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
ENTER-Taste
EXIT-Taste
MENU-Taste
Zum Anzeigen des MenüBildschirms und/oder zum
Anwählen der Funktion auf dem
Menü-Bildschirm. 43 44
Betätigen Sie zum Vergrößern des
Bildes die Auswahltaste und die
EXIT-Taste.
39
RESIZE
RESIZE-Tasten 39
Zum Ändern der Bildgröße.
41
MUTE-Taste 37
Zum vorübergehenden Abschalten
des Bildes und Stummschalten des Tons.
14
Vor der Verwendung
Vorsicht - Verwendung von anderen Bedienungselementen,
Reglern oder Bedienverfahren als hier beschrieben kann zu
gefährlichem Austritt von Strahlung führen.
INHALT
Einlegen der Batterien
• Legen Sie die Batterien mit richtiger +/– Polarität
ein.
• Versuchen Sie nicht, die Batterien aufzuladen,
schützen Sie sie vor Hitze, nehmen Sie sie nicht
auseinander, schließen Sie sie nicht kurz und
werfen Sie sie nicht ins Feuer.
• Lassen Sie leere Batterien nicht in der
Fernbedienung.
• Legen Sie keine Batterien unterschiedlichen Typs
und auch keine alte zusammen mit einer neuen
Batterie ein.
• Nehmen Sie bei längerer Nichtverwendung die
Batterien aus der Fernbedienung heraus.
• Wenn die Fernbedienung nicht mehr arbeitet oder
die Reichweite merklich abnimmt, wechseln Sie
die Batterien aus.
• Beim Austauschen der Batterien immer AlkaliBatterien mit langer Lebensdauer verwenden.
• Wenn eine Batterie ausgelaufen ist, wischen Sie
das Batteriefach sorgfältig sauber, bevor Sie neue
Batterien einlegen.
1
Unterseite
Öffnen Sie die Abdeckung.
2
Legen Sie die Batterien ein.
3
Die Abdeckung anbringen.
Beachten Sie beim Einlegen der Batterien
die +/– Polaritätsmarkierungen im
Batteriefach.
15
Vor der Verwendung
Hinweise
Bei falscher Handhabung können die Batterien
platzen und lecken. Beachten Sie stets die
folgenden Hinweise:
INHALT
Fernbedienungsbetrieb
INHALT
Ca. 15°
Ca. 15°
m
.5
Ca
Ca. 15°
Ca. 15°
Ca. 15°
Vorderseite
LASE
LASE
R
ON/S
TAND
R
ON/S
TAND
BY
TONE
AUTO
SET
L-CLICK
BY
R-CLICK
TONE
AUTO
Rückseite
INPUT
KEYS
INPUT
KEYS
m
.5
Ca
Ca. 15°
SET
VOLU
ME/A
DJUS
T
Ca. 15°
L-CLICK
MENU
R-CLICK
VOLU
MENU
PIP
ENTE
R
ME/A
DJUS
T
Ca. 15°
PIP
ENTE
R
EXIT
FREEZE
CALL
MUTE
RESIZ
E
EXIT
FREEZE
CALL
MUTE
RESIZ
E
Hinweise
• Wenn der Fernbedienungssensor Sonnenlicht, einer Leuchtstoffröhre oder einer anderen hellen Lichtquelle ausgesetzt ist, ist möglicherweise keine
einwandfreie Fernsteuerung möglich.
• Zwischen Fernbedienung und Fernbedienungssensor muss Sichtkontakt bestehen.
• Lassen Sie die Fernbedienung nicht fallen und stoßen Sie sie nirgends an.
• Halten Sie die Fernbedienung von hohen Temperaturen und Feuchtigkeit fern.
• Stellen Sie keine nasse Gegenstände auf die Fernbedienung; achten Sie sorgfältig darauf, dass die Fernbedienung nicht naß wird.
• Bauen Sie die Fernbedienung nicht auseinander.
• Unter bestimmten Umständen kann es aufgrund der Umgebungsbedingungen vorkommen, dass die Fernbedienung nicht richtig arbeitet.
In diesem Fall das Fernbedienungsteil in einem anderen Winkel zum Projektor halten und den Vorgang wiederholen.
Vor der Verwendung
Das Fernbedienungsteil auf den infraroten Fernsteuerungssensor richten und eine Taste drücken.
16
Bodenaufstellung des Projektors
INHALT
17
Die Bodenaufstellung des Projektors ist auf zwei Weisen möglich. Führen Sie die Einstellung der “Projection mode” im Menü für die
Projektionsmethode aus. 51
Beziehen Sie sich bezüglich der Deckenmontage des Projektors auf Seite 21 .
Bodenmontage; Rück-Projektion
Betrachten der Bilder, die bei Bodenmontage auf die Vorderseite
des Projektionsschirms projiziert werden.
Betrachten der Bilder, die bei Bodenmontage durch den Bildschirm
auf die Rückseite des Projektionsschirms projiziert werden.
Lichtdurchlässiger
Projektionsschirm
Zuschauer
Zuschauer
Fortsetzung
Aufstellung und
Anschluss
Bodenmontage; Frontal-Projektion
Bodenaufstellung des Projektors (Fortsetzung)
1
INHALT
18
Stellen Sie den Projektor auf eine stabile, ebene Unterlage wie Tisch usw.
Leinwand
Leinwand
90°
90°
Das Objektiv muss entsprechend der obigen Abbildung senkrecht
auf die Leinwandmitte ausgerichtet sein.
2
Der Projektor muss entsprechend der obigen Abbildung einen
Winkel von 90° zur Leinwand bilden.
Bestimmen Sie die auf die Leinwand projizierte Bildgröße.
Die Bildgröße hängt vom Abstand zwischen Objektiv und Bildschirm ab.
Entnehmen Sie den für die gewünschte Bildgröße erforderlichen Abstand der untenstehenden Tabelle.
• Bei den Werten handelt es sich um ungefähre Angaben.
Bildgröße - 1,6017
a (min.) =
27,041
Leinwand
a (max.) =
Bildgröße - 1,2699
21,463
a: Abstand zwischen Objektiv und
Bildschirm (m)
90°
a
Bildgröße
(Zoll)
32
40
60
80
100
150
200
300
Minimum
a (m)
Maximum
(Bei maximalem Zoom) (Bei minimalem Zoom)
–
1,42
2,16
2,90
3,63
5,48
7,33
11,02
1,42
1,80
2,74
3,67
4,60
6,93
9,26
–
Fortsetzung
Aufstellung und
Anschluss
Um ein richtiges Projektionsbild zu erzielen, stellen Sie den Projektor so auf, dass das Projektionslicht gleichmäßig auf die
Leinwand fällt.
Ansicht von oben
Ansicht von der Seite
Bodenaufstellung des Projektors (Fortsetzung)
3
INHALT
Schließen Sie das Netzkabel an.
• Ein Ende an die AC IN-Buchse des Projektors anschließen.
• Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.
LA M P
TEMP
Licht (Orange)
Netzkabel
(mitgeliefert)
FAN
Die drei Anzeigen TEMP, LAMP und ON leuchten für einige
Sekunden grün auf. Anschließend leuchtet die ON-Anzeige
orange und der Projektor setzt sich in den Bereitschaftsmodus.
Während die drei Anzeigen grün leuchten, darf ein Betrieb
nicht ausgeführt werden.
Nehmen Sie die Objektivkappe ab.
Hinweise
• Wenn der Projektor direkt von einem kalten an einen warmen Ort gebracht oder die Raumtemperatur sich plötzlich geändert hat, kann sich Feuchtigkeit
auf dem Objektiv und dem inneren optischen Teil niederschlagen. Das Projektionsbild ist dann beeinträchtigt. Warten Sie in einem solchen Fall mit dem
Betrieb ab, bis der Projektor die Raumtemperatur angenommen hat (abhängig von den Umgebungsbedingungen etwa 1 bis 2 Stunden).
• Wenn die Leinwand direktem Sonnenlicht oder anderen hellen Lichtquellen ausgesetzt ist, wirkt das Bild kontrastlos. Verdunkeln Sie das Zimmer mit
Vorhängen o.ä.
• Bei falscher Aufstellung von Leinwand und Projektor ist das Bild verzerrt.
Aufstellung und
Anschluss
ON / STANDBY
ON
4
19
Projektoraufstellwinkel-Einstellung
INHALT
20
Die Neigung des Projektors kann mit dem Fußeinsteller ausgerichtet werden.
Der Fußeinsteller schiebt sich heraus.
Die Freigabetaste zum Feststellen des Neigungswinkels freigeben.
Fußeinsteller
FußeinstellerFreigabetaste
2
Den Fußeinsteller drehen, um die Höhe fein einzustellen.
Zum Hochstellen im Uhrzeigersinn drehen.
Zum Absenken gegen den Uhrzeigersinn drehen.
Hochstellen
Absenken
Hinweise
• Zum Wiedereinschieben des Fußeinstellers die Fußeinsteller-Freigabetaste herunterdrücken und die Vorderseite des Projektors langsam herabsenken.
• Darauf achten, den Projektor beim Einschieben des Fußeinstellers festzuhalten, damit dieser nicht plötzlich auf die Finger herabfällt.
• Neigen Sie den Projektor nicht weiter als mit den Fußeinstellern möglich, da dies die Lebenszeit der Lampe verkürzen könnte.
Aufstellung und
Anschluss
1
Den Projektor an der Vorderseite anheben bis der
gewünschte Neigungswinkel erreicht ist, und dann die
Fußeinsteller-Freigabetaste herunterdrücken.
Deckenmontage des Projektors
INHALT
21
VORSICHT
Wenn Deckenanbringung erforderlich ist, wenden Sie sich an
den Fachhändler.
Betrachten der Bilder, die bei Deckenmontage auf die
Vorderseite des Projektionsschirms projiziert werden.
Betrachten der Bilder, die bei Deckenmontage auf die Rückseite
des Projektionsschirms projiziert werden.
Zuschauer
Zuschauer
Lichtdurchlässiger
Projektionsschirm
Führen Sie die Einstellung der “Projection mode” im Menü für die Projektionsmethode aus. 51
Hinweis
Die Relation zwischen Projektionsformat und der Entfernung zum Bildschirm ist dieselbe wie beim Modus für die Bodeninstallation
18
.
Aufstellung und
Anschluss
Deckenmontage; Rück-Projektion
Deckenmontage; Frontal-Projektion
Anschluss an einen Computer (COMPUTER IN 1-Anschluss)
INHALT
22
Sie können die Bilder von einem Computer projizieren.
Schalten Sie den Projektor und den Computer aus, bevor Sie die folgenden Anschlüsse vornehmen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
AUDIO IN-Buchse
Für die Benutzung als Audiosignale sowohl für den RGB-Eingang (analoger
RGB (1)/analoger RGB (2)/digitaler RGB) als auch Y/PB/PR-Eingang.
Anschluss eines Mac-Adapters für
Macintosh-Computer (mitgeliefert)
Computer
An COMPUTER IN 1-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
An Monitorport
RGB-Kabel (mitgeliefert)
An AUDIO IN-Buchse
Audiokabel (mitgeliefert)
ø3,5mm-Stereo-Mini-Buchse
Zum Audioausgangsport
Hinweise
• Der Projektor kann nicht an einen Computer angeschlossen werden, der keine analoge RGB-Buchse hat. Einzelheiten siehe Anleitung des Computers.
• Es ist möglich, dass sich bestimmte Computer nicht an den Projektor anschließen lassen. Einzelheiten erfahren Sie beim Fachhändler.
• Benutzen Sie beim Anschluss an einen Macintosh-Computer den mitgelieferten Mac-Adapter (kompatibel mit Multiple Scan 21). Bei einigen Modellen ist
der Adapter nicht erforderlich.
• Die Ausgangssignale bestimmter Computer sind nicht mit diesem Projektor kompatibel. Überprüfen Sie die Anschlüsse, die Signalpegel, das Timing und
die Auflösung hinsichtlich Kompatibilität.
Aufstellung und
Anschluss
USB
COMPUTER IN 1-Anschluss
Für die Benutzung sowohl als analoger RGB (1)-Eingang als auch
Y/PB/PR-Eingang. Bei der Lieferung ab Werk ist die Benutzung als
analoger RGB (1)-Eingang eingestellt.
Anschluss an einen Computer (COMPUTER IN 2-Anschluss)
INHALT
23
Durch Anschluss an den COMPUTER IN 2-Anschluss können Sie das Bild von einem analogen oder digitalen RGB-Signal von
einem Computer aus projizieren.
Schalten Sie den Projektor und den Computer aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
AUDIO IN-Buchse
Für die Benutzung als Audiosignale sowohl für den RGB-Eingang
(analoger RGB (1)/analoger RGB (2)/digitaler RGB) als auch Y/PB/PREingang.
Anschluss eines Mac-Adapters für
Macintosh-Computer (mitgeliefert)
Computer
An COMPUTER IN 2-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
An Monitorport
DVI-Kabel
(mitgeliefert)
An AUDIO IN-Buchse
Audiokabel (mitgeliefert)
ø3,5mm-Stereo-Mini-Buchse
Zum Audioausgangsport
Hinweise (Bitte lesen Sie auch “Hinweise” auf Seite 22.)
• Für die Eingabe eines digitalen RGB-Signals benötigen Sie ein im Handel erhältliches DVI-Digitalkabel.
• Abhängig vom Computer- und Kabeltyp können in seltenen Fällen Bildstörungen auftreten. In einem derartigen Fall sollten Sie die Bildwiederholfrequenz
des Computers gesenkt oder die Auflösung verringert werden. Empfohlen wird die Benutzung von 2 m langen oder kürzeren Kabeln.
• Die Eingangssignal-Daten des DVI-Ports dieses Projektors stimmen mit den DVI 1.0-Daten überein. Dennoch wird der Inhaltsschutz nicht unterstützt.
Beachten Sie bitte, dass für die Durchführung von Funktionen, die in diesen techinischen Daten nicht angegeben sind, keine Haftung übernommen wird.
Aufstellung und
Anschluss
USB
COMPUTER IN 2-Anschluss (DVI-Anschluss)
Für die Benutzung sowohl als analoger RGB (2)-Eingang als auch als
digitaler RGB-Eingang. Bei der Lieferung ab Werk ist die Benutzung als
Analoger RGB (2)-Eingang eingestellt. Ändern Sie die Einstellung im
Bedarfsfall als Digitaler RGB-Eingang auf dem Menü-Bildschirm. 45
Anschluss eines Videogeräts
INHALT
24
Mit Hilfe der VIDEO IN-Anschlüsse können Sie ein Bild vom Videogerät projizieren.
Schalten Sie den Projektor und das Videogerät aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
Aufstellung und
Anschluss
USB
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
Videogerät
An S-VIDEO-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
An S-video-Ausgang
Anschluss.
S-video-Kabel
(nicht mitgeliefert)
Stiftstecker (rot)
An Audioausgang (R)
Stiftstecker (weiß)
An Audioausgang (L)
Stiftstecker (gelb)
An Videoausgang
(Rot) An AUDIO-R-Buchse
(Weiß) An AUDIO-L-Buchse
(Gelb) An VIDEO-Buchse
AV-Kabel (mitgeliefert)
Hinweis
Der S-VIDEO-Anschluss und die VIDEO-Buchse können unabhängig voneinander benutzt werden. Die Audio-Eingangsbuchsen hingegen werden
gleichzeitig als S-VIDEO- und VIDEO-Eingang benutzt.
Fortsetzung
Anschluss eines Videogeräts (Fortsetzung)
INHALT
25
Mit Hilfe der Komponenten-Video-Ausgangsbuchse können Sie das Bild vom Videogerät projizieren.
Schalten Sie den Projektor und das Videogerät aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
AUDIO IN-Buchse
Für die Benutzung als Audiosignale sowohl für den RGB-Eingang
(analoger RGB (1)/analoger RGB (2)/digitaler RGB) als auch Y/PB/PREingang.
Videogerät (DVD-Spieler etc.)
An COMPUTER IN 1-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
15-pol. Mini D-Sub
BNC-Monitorkabel
(nicht mitgeliefert)
Adapter
BNC-Stift
(nicht mitgeliefert) (Grün) An Y-Videoausgang
(Blau) An PB-Videoausgang
(Rot) An PR-Videoausgang
Stiftstecker (rot)
An Audioausgang (R)
Stiftstecker (weiß)
An Audioausgang (L)
An AUDIO IN-Buchse
Audiokabel (nicht mitgeliefert)
Aufstellung und
Anschluss
USB
COMPUTER IN 1-Anschluss
Für die Benutzung sowohl als analoger RGB (1)-Eingang als auch als
Y/PB/PR-Eingang. Bei der Lieferung ab Werk ist die Benutzung als analoger
RGB (1)-Eingang eingestellt.
Ändern Sie die Einstellung im Bedarfsfall von Y/PB/PR-Eingang auf dem
Menü-Bildschirm. 45
Projektorsteuerung über Computer
INHALT
26
Sie können den Projektor von einem Computer aus steuern, der mit dem mitgelieferten Steuerkabel verbunden ist. 73
Schalten Sie den Projektor und den Computer aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
Entfernen Sie die Abdeckung, wenn
Sie die CONTROL-Buchse benutzen.
S-VIDEO
Entfernen Sie die Abdeckung, indem Sie sie
gleichzeitig herunterdrücken und
herunterschieben
Computer
An CONTROL-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
Steuerkabel (mitgeliefert)
Zum RS-232C-Port
Hinweis
Kein anderes als das mitgelieferte Kabel anschließen.
Aufstellung und
Anschluss
USB
Benutzung des Ausgangsanschlusses
INHALT
27
Sie können Videosignal zu einem Computer-Bildschirm, etc. ausgeben.
Schalten Sie den Projektor und die Geräten aus, bevor Sie die Kabel anschließen.
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
Aufstellung und
Anschluss
USB
COMPUTER IN 2
CONTROL
AUDIO
IN
VIDEO IN
R - AUDIO - L
VIDEO
S-VIDEO
An MONITOR OUT-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
Computer-Monitor etc.
Hinweise
• Die mit der Eingangswahl-Funktion angewählten analogen RGB- oder Y/PB/PR-Signale des COMPUTER IN 1- oder COMPUTER IN 2-Anschlusses
werden vom MONITOR OUT-Anschluss ausgegeben. Wenn keine dieser Eingangsquellen angewählt ist, wird das Signal des COMPUTER IN 1Anschlusses ausgegeben. (Digitale RGB-Signale werden nicht ausgegeben.)
• Signale werden auch dann vom MONITOR OUT-Anschluss ausgegeben, wenn sich der Projektor im Bereitschaftsmodus befindet.
• Mit einem herkömmlichen Computer-Monitor lässt sich möglicherweise kein normales Bild mit Y/PB/PR-Signalen anzeigen.
Projektion auf der Leinwand
VORSICHT– Während des Betriebs niemals
direkt in das projektionsobjektiv schauen.
INPUT
LASER
AUTO
1 Stellen Sie den Projektor wie vorgeschrieben auf und schließen Sie das Gerät an.
2 Nehmen Sie die Objektivkappe ab.
ON/STANDBY
Drücken Sie ON/STANDBY.
ON/STANDBY
Der Projektor schaltet sich ein, und die Anzeigen ON, LAMP
und FAN leuchten grün auf.
(Während der Lampenerwärmung blinkt die LAMP-Anzeige.)
1
ON/STANDBY
KEYSTONE
Vorbereitung
1
Fernbedienung
28
INHALT
ON / STANDBY
SET
LAM P
(Grün) (Grün
blinkt)
ON / STANDBY
TEMP
FAN
(Grün)
ON
TEMP
LA M P
(Grün) (Grün)
FAN
(Grün)
Die Lampe leuchtet auf, und das Startdisplay erscheint.
L-CLICK
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
1
Anzeigen
ON / STANDBY
ON
TEMP
LAM P
FAN
1
E NT
EXIT
ER
AU
TO
NU
SE
T
N
TO
YS
KE
IN
PU
T
ME
E
VOL / ADJ
Hinweise
• Der Startbildschirm verschwindet, wenn Sie entweder die EXIT-Taste drücken oder einfach
einen Moment warten. Sie können auch einstellen, dass der Startbildschirm nicht auf dem
Menü-Bildschirm angezeigt wird. 51
• Bei der ersten Inbetriebnahme eines Projektors erscheint nach dem Verschwinden des
Startbildschirmes das Sprachauswahl-Menü. Führen Sie die entsprechenden Einstellungen
entsprechend der auf der nächsten Seite aufgeführten Methoden 2 und 3 aus.
Fortsetzung
Bedienung
ON
Projektion auf der Leinwand (Fortsetzung)
INHALT
29
Bei der ersten Inbetriebnahme eines Projektors wird das Sprachauswahl-Menü angezeigt, mit
Hilfe dessen eine Anzeigesprache für Menüs oder Meldungen ausgewählt wird.Wählen Sie
eine beliebige Sprache. (Vor dem Versand wurde werkseitig Englisch als Sprache eingestellt.)
Fernbedienung
INPUT
2
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
AUTO
Zur Bestätigung des Auswahlergebnisses
erscheint ein Menü mit der ausgewählten
Sprache.
SET
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
2
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
2,3
EXIT
E NT
TEMP
AU
TO
SE
T
KE
N
TO
YS
2,3 2
E
VOL / ADJ
ENTER
Drücken Sie EXIT, um zu Schritt 2 zurückzukehren, wenn Sie
die Sprache noch einmal neu auswählen möchten.
Hinweise
4
FAN
EXIT
ER
NU
IN
PU
T
ME
Drücken Sie ENTER, um die ausgewählte
Sprache zu bestätigen.
• Ab dem zweiten Einschalten des Projektors erscheint das Sprachauswahl-Menü nicht mehr.
Wenn jedoch die Funktion “Reset all” 52 ausgeführt wird, erscheint beim nächsten
Einschalten des Projektors erneut das Sprachauswahl-Menü.
• Die Sprache kann auch auf dem Menü-Bildschirm ausgewählt werden. 50
• Diese Bedienungsanleitung wurde für die Voraussetzung verfasst, dass Englisch ausgewählt
wird.
ON / STANDBY
LAM P
3
ENTER
RESIZE
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
ON
ENTER
Wählen Sie eine beliebige Sprache
mit den Auswahltasten ( / ), und
drücken Sie dann ENTER.
Schalten Sie die angeschlossenen Geräte ein,
und stellen Sie die betreffenden Komponenten
auf die Wiedergabebetriebsart.
Wählen Sie “Cancel” oder installieren Sie den Treiber, der sich
auf der mitgelieferten CD-ROM befindet, wenn die Dialogbox
des Bildschirms Add New Hardware Wizard beim Anschluss
eines Computers auf dem Bildschirm des Computers erscheint.
(Auf der mitgelieferten CD-ROM befindet sich eine Datei mit den
Treiber-Informationen, die mit TOSHIBA_TLP.inf. bezeichnet ist.)
Fortsetzung
Bedienung
L-CLICK
ENTER
Projektion auf der Leinwand (Fortsetzung)
INHALT
30
Wählen Sie die Eingangsquelle, die projiziert werden soll.
Sie können zwischen den beiden nachfolgend aufgeführten Methoden wählen (5-a und 5-b).
5-a
Fernbedienung
5-a,5-b
INPUT
Wählen Sie die Eingangsquelle, indem Sie
mehrmals hintereinander INPUT drücken.
INPUT
Vor dem Versand kann “Analog RGB(1)” an COMPUTER IN 1Buchse angeschlossen oder “Video” an die VIDEO-Buchse
angeschlossen ausgewählt werden. (Wenn Sie das Modell mit
einer Dokumentbild-Kamera benutzen, können Sie “Camera”
anwählen.)
Das Symbol und der Name der ausgewählten Eingangsquelle
erscheinen auf dem Bildschirm.
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
AUTO
L-CLICK
SET
R-CLICK
Hinweis
VOLUME/ADJUST
Die Art der angewählten Eingangsquellen kann bei mehrmaliger Betätigung der INPUTTaste vom Menü-Bildschirm aus eingestellt werden. 45
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
5-b
EXIT
5-b
RESIZE
INPUT
Das Eingangsquellen-Auswahlmenü erscheint.
INPUT
Wählen Sie die zu projizierende Eingangsquelle
mit den Auswahltasten ( / ) aus.
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
Unabhängig vom Inhalt der Eingangsquellen-Einstellungen auf
dem Menü-Bildschirm, werden hier alle Eingangsquellen, die
ausgewählt werden können, angezeigt.
ON / STANDBY
ON
E NT
TEMP
LAM P
FAN
EXIT
ER
AU
TO
NU
ME
SE
T
ENTER
Drücken Sie ENTER.
IN
PU
T
N
TO
YS
KE
E
VOL / ADJ
ENTER
5-a,5-b
Drücken Sie zwei Sekunden lang INPUT.
5-b
Ein Bild der ausgewählten Eingangsquelle wird projiziert.
Wenn außerdem eine Tonsignalquelle angeschlossen ist, wird
der Ton vom Lautsprecher ausgegeben.
Fortsetzung
Bedienung
INPUT
Projektion auf der Leinwand (Fortsetzung)
INHALT
31
Hinweise
7
6
Stellen Sie die Bildgröße durch Drehen
des Zoom-Hebels ein.
7
Fokussieren Sie das Bild durch Drehen
des Fokussier-Rings.
Zum Vergrößern des Bildes nach rechts drehen.
Zum Verkleinern des Bildes nach links drehen.
Es wird empfohlen, zum Fokussieren ein Standbild zu
verwenden.
6
Fortsetzung
Bedienung
(Signal vom Computer)
• Wenn Sie ein Bild von einem Computer auf einem LCD-Bildschirm projizieren und dieses
gleichzeitig auf dem Computerbildschirm anzeigen, wird das Bild, je nach Modell des
Computers, u.U. nicht richtig angezeigt. In diesem Falle den Computerbildschirm ausschalten.
Näheres zur Steuerung des Computerbildschirms usw. siehe Computer-Handbuch und
Beschreibung der auf dem Computer verwendeten Software.
• Der Projektor zeigt Bilder im XGA-Signal (1024 x 768) im Vollformat an.
• Die Bildqualität eines Computersignals außer XGA kann sich verschlechtern. Ein externer an
den Computer angeschlossener Monitor sollte auf den XGA-Modus (1024 x 768) eingestellt
werden.
• Der Projektor kann gleichfalls auf DDC2B (Display Data Channel 2B) angewendet werden.
Wenn Ihr Computer für den DDC angewendet wird, starten Sie Ihren Computer, nachdem Sie
den Projektor eingeschaltet haben.
Projektion auf der Leinwand (Fortsetzung)
8
Remote control
INPUT
KEYSTONE
Drücken Sie zum Einstellen der Lautstärke
VOL/ADJ (+/-).
Drücken Sie die (+)-Taste, um die Lautstärke zu erhöhen.
Drücken Sie die (-)-Taste, um die Lautstärke zu senken.
Hinweise
AUTO
8
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
• Bei einer Änderung des Projektionswinkels die einstellbaren Füße entsprechend einstellen. 20
• Wenn das Bild auf dem Bildschirm trapezförmig verzerrt ist, betätigen Sie bitte die
KEYSTONE-Taste. 35
• Aufgrund der Lampen-Eigenschaften kann im Bild möglicherweise hin und wieder ein
Flimmern auftreten. Hierbei handelt es sich nicht um eine Fehlfunktion des Gerätes.
• In seltenen Fällen zerspringt die Lampe mit einem großen Knall.
• Die Flüssigkristall-Anzeige des Projektors wurde mit Hilfe fortschrittlichster Technologie
hergestellt. Dennoch können schwarze Punkte (Pixel, die nicht leuchten) oder helle Punkte
(Pixel, die ständig leuchten) auf der Anzeige zu sehen sein. Bitte beachten Sie, dass es sich
hierbei nicht um Fehlfunktionen handelt.
Symbol.
• Beim Versuch eine Taste zu drücken, deren Funktion nicht verfügbar ist, erscheint das
Symbol.
• Wenn ein nicht kompatibles Signal zum Projektor geführt wird, erscheint das
.
• Wenn von der Eingangsquelle keine Signale eingegeben werden, erscheint das Symbol
• Unter Umständen beendet der Projektor seinen Betrieb, wenn die Umgebungstemperatur zu
hoch ist oder wenn der Filter mit Staub zugesetzt ist. 62
SET
EXIT
RESIZE
LCD-Bedienfeld
Control panel
(Main unit side)
ON / STANDBY
TEMP
LAM P
FAN
EXIT
ER
AU
TO
NU
ME
SE
T
YS
IN
PU
T
KE
N
TO
8
E
VOL / ADJ
Die Lebensdauer des LCD-Bedienfeldes ist beschränkt.
Beachten Sie deshalb die unten stehenden Punkte, damit Sie das Bedienfeld über Jahre
hinweg verwenden können.
• Damit die Lebensdauer dieses Bedienfeldes verlängert wird, achten Sie darauf, die
Stromzufuhr immer auszuschalten, wenn das Bedienfeld nicht verwendet wird, und stellen
Sie sicher, dass sich die Lampe ausgeschaltet hat. Wenn sich die Lampe im gelöschten
Zustand befindet, erhöht dies den Effekt des Energiesparens.
• Sollte der Luftfilter verschmutzt oder verstopft sein, steigt die Innentemperatur der
Haupteinheit an. Die Folge dessen ist es, dass sich die Lebensdauer der LCD reduziert
und auch eine Fehlfunktion auftreten kann.
Reinigen Sie den Filter von Zeit zu Zeit 63 und tauschen Sie ihn regelmäßig. Es ist
empfehlenswert, dass der Austausch zum selben Zeitpunkt durchgeführt wird wie der
Austausch der Lampe. (Fragen Sie Ihren Händler, bei dem Sie das Gerät erworben haben
oder einen sich in Ihrer Nähe befindlichen Kundendienst nach einem Austausch-Luftfilter.)
Bedienung
L-CLICK
EN T
32
ON/STANDBY
LASER
ON
INHALT
Ausschalten des Projektors
1
Fernbedienung
INPUT
AUTO
Nach der Verwendung des Projektors ON/
STANDBY drücken.
ON/STANDBY
Auf dem Bildschirm erscheint einen Moment lang eine Anleitung
zum Ausschalten der Stromversorgung. Wenn die Meldung
verschwindet, können keine Funktionen ausgeführt werden.
2
SET
ON/STANDBY
ON/STANDBY noch einmal drücken.
ON/STANDBY
Der Abkühlprozess beginnt. Nach dem Abkühlen schalten sich
die LAMP- und FAN-Anzeigen aus und der Bereitschaftsmodus
ist eingestellt. (Die ON-Anzeige leuchtet jetzt orange.)
R-CLICK
ON
VOLUME/ADJUST
(Orange)
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
A
EXIT
A
RESIZE
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
B
2
Anzeigen
ON / STANDBY
ON
TEMP
LA M P
C
FAN
1,2
LAMP
(Grün)
Blinkt
FAN
(Grün)
ON
(Orange)
B
LAMP
ON
(Aus)
FAN
(Grün)
(Orange)
C
LAMP
(Aus)
FAN
(Aus)
Zum Schutz der Lichtquellen-Lampe blinkt die LAMP-Anzeige, sobald
auch nur die geringste Abkühlung erforderlich ist. Während dieser Zeit
kann das Gerät nicht wieder eingeschaltet werden. Wenn zu diesem
Zeitpunkt der Netzstecker gezogen wird, hat dies eine Verkürzung der
Lampen-Lebensdauer zur Folge.
Der Lüfter läuft noch eine Zeit lang weiter, um die sich noch im Gerät
befindliche Wärme auszustoßen. Sollten Sie jedoch in Eile sein,
können Sie das Netzkabel zu diesem Zeitpunkt abtrennen.
Der Bereitschaftsmodus ist eingestellt.
Notes
E NT
EXIT
ER
AU
TO
NU
ME
• Im Bereitschaftsmodus verbraucht der Projektor ungefähr 20W Strom. Wir empfehlen Ihnen das
SE
T
YS
IN
PU
T
KE
N
TO
E
VOL / ADJ
Abtrennen des Netzkabels, wenn Sie beabsichtigen, den Projektor über einen längeren Zeitraum
hinweg nicht zu benutzen.
• Stellen Sie vor dem Abtrennen des Netzkabels sicher, dass die LAMP-Anzeige aus ist. Das Abtrennen des
Projektors vom Netz durch Herausziehen des Netzkabels während des Betriebes oder während des
Abkühlens der Lichtquellen-Lampe kann zu einer Verkürzung der Lampen-Lebensdauer führen. Im Falle
einer Störung oder anderen Unregelmäßigkeit mit diesem Projektor, ist der Netzstecker zu ziehen.
• Wenn Sie den Netzstecker vor dem Abkühlen der Lampe wieder einsetzen, darf der Projektor erst in
Betrieb genommen werden, wenn eine ausreichende Abkühlung der Lampe sichergestellt ist. Wenn
die Lampe sehr heiß ist, leuchtet sie möglicherweise nicht und die Lebensdauer verkürzt sich.
33
Bedienung
L-CLICK
ON/STANDBY
1,2
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
INHALT
Automatische Bildeinstellung
34
INHALT
Durch Betätigung einer einzelnen Taste können Sie die optimale horizontale Position,
vertikale Position, die Sampling-Phase und die Sampling-Frequenz für die Projektion von
RGB-Signalen einstellen.
1
Fernbedienung
INPUT
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
AUTO
Für Bilder, die nicht auf dem gesamten Bildschirm angezeigt
werden oder die extrem dunkel sind, werden die Einstellungen
möglicherweise nicht richtig ausgeführt.
AUTO SET
SET
2
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
SET
AUTO SET
Drücken Sie AUTO SET.
Die horizontale Position, die vertikale Position, die SamplingPhase und die Sampling-Frequenz werden automatisch
eingestellt.
Während der Signalbearbeitung erscheint das Symbol
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
.
EXIT
Hinweise
RESIZE
• Für andere als Computer-Signale, mit denen der Projektor kompatibel ist, wird die
automatische Einstellung möglicherweise nicht richtig ausgeführt
• Die horizontale Position, die vertikale Position, die Sampling-Phase und die SamplingFrequenz können auch vom Menü-Bildschirm aus eingestellt werden 47 .
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
ON / STANDBY
ON
ENT
FAN
EXIT
ER
AU
TO
NU
SE
T
KE
N
TO
YS
IN
PU
T
ME
TEMP
LAM P
E
VOL / ADJ
AUTO SET
* Sampling-Frequenz
Vom Computer eingegebene analoge RGB-Signale werden innerhalb des Projektors in digitale
Signale umgewandelt. Die Sampling-Frequenz zeigt an, wie oft pro Sekunde analoge Signale
in digitale Signale umgewandelt werden. Um jeden einzelnen Punkt des Computersignals
einzufangen (abzutasten), muss die Sampling-Frequenz der Punkttaktfrequenz des
Computers angepasst werden. Wenn diese Einstellung ausgeschaltet ist, können Details des
Bildes verschwommen sein, bei der Anzeige von Bildern mit vielen vertikalen Zeilen kann ein
Streifenmuster erscheinen oder es ändert sich möglicherweise die Bildbreite. Für ComputerSignale, mit denen der Projektor kompatibel ist, wird die Sampling-Frequenz auch ohne
Betätigung der AUTO SET-Taste automatisch eingestellt.
* Sampling-Phase
Der Sampling-Takt ist das Timing, mit dem die analogen RGB-Signale des Computers
abgetastet werden. Wenn die Sampling-Phase ausgeschaltet ist, können die einzelnen
Bildpunkte nicht zum richtigen Zeitpunkt abgetastet werden, was verschwommene oder
flimmernde Bilder zur Folge hat.
Bedienung
L-CLICK
Geben Sie Vollbild-Videosignale von der
Eingangsquelle (Computer) ein und projizieren
Sie das Bild.
Ausgleichen der Trapezverzeichnung
35
Nach Herausschieben des Fußeinstellers zum Anheben des Projektors erscheint der obere
Teil eines Bildes mitunter gedehnt. Diese sogenannte Trapezverzeichnung kann mit dem
Projektor automatisch korrigiert werden.
Vor der Korrektur
Nach der Korrektur
Fernbedienung
INPUT
INHALT
ON/STANDBY
LASER
1
KEYSTONE
AUTO
R-CLICK
1
VOLUME/ADJUST
2
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
KEYSTONE
KEYSTONE
3
EXIT
2
ENTER
ENTER
EN T
Nach Beendigung der Korrektur erscheint das Menü zum
Auswählen von “V-keystone” oder “H-keystone” für die manuelle
Einstellung. Dabei ist die vorherige Einstellung angewählt.
FAN
AU
TO
SE
T
KE
N
TO
YS
E
VOL / ADJ
2
Die vertikalen Trapezverzerrung auf dem projizierten Bild wird
automatisch korrigiert.
Während der Korrektur der Trapezverzerrungen erscheint das
EXIT
ER
NU
IN
PU
T
ME
TEMP
Drücken Sie ENTER.
Symbol.
ON / STANDBY
LAM P
Das Trapez-Einstellungsmenü erscheint und “Auto. V-keystone”
ist ausgewählt. (Hierbei handelt es sich um dasselbe
Untermenü, das angezeigt wird, wenn vom GUIDE MENU 45
“Correct the keystone distortion of the screen” ausgewählt
worden ist. )
RESIZE
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
ON
Drücken Sie KEYSTONE.
3 1
3
EXIT
EXIT
Bestätigen Sie die Trapezverzerrung
Drücken Sie mehrmals die EXIT-Taste, wenn keine weiteren
Einstellungen erforderlich sind, bis das Menü verschwindet.
Wenn die Trapezverzerrung nicht richtig korrigiert worden ist,
führen Sie die Korrektur entsprechend der nächsten Methode aus.
Fortsetzung
Bedienung
L-CLICK
SET
Ausgleichen der Trapezverzeichnung (Fortsetzung)
4
INHALT
36
Wenn der Bildschirm nicht senkrecht
installiert wurde, wird “Auto. Vkeystone” nicht richtig korrigiert.
Fernbedienung
INPUT
Nach dem Bestätigen, dass “V-keystone” im Menü ausgewählt
worden ist;
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
AUTO
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
4,5
6
EXIT
EN T
Wählen Sie im Menü mit den Auswahltasten
( / ) “H-keystone” aus, und stellen Sie die
Verzerrung der oberen und unteren Bildseite
mit den Auswahltasten ( / ) ein.
6
ON / STANDBY
TEMP
LA M P
90°
RESIZE
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
ON
Wenn der Projektor nicht in einem 90-Grad-Winkel zum
Projektionsschirm (von oben gesehen) installiert worden ist, sind
die obere und untere
Seite des Bildes verzerrt.
5
R-CLICK
FAN
EXIT
EXIT
Drücken Sie mehrmals hintereinander EXIT, bis
das Menü verschwindet.
Die Trapezeinstellung endet.
EXIT
ER
AU
TO
NU
ME
Hinweise
SE
T
N
TO
IN
PU
T
YS
KE
4,5 6
E
VOL / ADJ
• Aufgrund des digitalen Korrekturverfahrens gehen möglicherweise einige Informationen
verloren oder die Bildqualität verschlechtert sich abhängig von der Trapezkorrektur-Einstellung
oder dem Inhalt der Signalquelle.
• Der einstellbare Bereich von “V-keystone” oder “H-keystone” wird durch den jeweils anderen
Korrekturumfang und durch jedes Eingangssignal 71 beeinflusst. Aus diesem Grund
ändert sich der Korrekturumfang unter Umständen, wenn der Eingang umgeschaltet wird.
• Wenn “Auto. V-keystone” auch dann nicht ordnungsgemäß funktioniert, wenn der
Projektionsschirm senkrecht installiert ist, führen Sie bitte die “H-reference reset” aus. 52
Bedienung
L-CLICK
Stellen Sie die Verzerrungen der beiden
Bildseiten mit den Auswahltasten ( / ) ein.
SET
Zum vorübergehenden Abschalten von Bild und Ton
INHALT
37
Das Bild und der Ton dieses Projektors können ausgeschaltet werden, wenn Sie
vorübergehend das Bild von einem anderen Projektor oder OHP etc. auf dem Bildschirm
zeigen möchten.
MUTE
Bild und Ton werden vorübergehend ausgeschaltet.
Drücken Sie zum Entaktivieren des Stummschaltmodus noch
einmal die MUTE-Taste. Bild und Ton werden ausgegeben.
Fernbedienung
INPUT
AUTO
.
SET
Hinweis
Wenn bei aktiviertem Stummschaltmodus eine andere Funktion ausgeführt wird, wird der
Stummschaltmodus entaktiviert.
L-CLICK
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
MUTE
Bedienung
Im Stummschaltmodus erscheint das Symbol
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
Drücken Sie MUTE.
Einfrieren des Bildes
INHALT
38
Sie können das projizierte Bild einfrieren.
Wenden Sie diese Funktion an, um Bilder von einem Videorecorder für die Durchführung
von Präsentationen anzuhalten.
FREEZE
Drücken Sie FREEZE.
Das Bild wird eingefroren.
Zum Freigeben des Bildes FREEZE noch einmal drücken.
Fernbedienung
INPUT
Im Einfriermodus erscheint das Symbol
ON/STANDBY
.
LASER
AUTO
SET
Hinweise
L-CLICK
• Das eingefrorene Bild kann mit den RESIZE-Tasten vergrößert werden. Der Einfriermodus
wird entaktiviert, sobald irgendeine andere Funktion als RESIZE ausgeführt wird.
• Der Einfriermodus kann nicht eingestellt werden, wenn kein Eingang stattfindet (wenn dem
Gerät keine Signale von einer Signalquelle zugeführt werden).
• Das Bild der Eingangsquelle wird auch dann weiter abgespielt, wenn der Projektor auf den
Einfriermodus eingestellt ist.
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
FREEZE
Bedienung
KEYSTONE
Steigern der Bildgröße
INHALT
39
Sie können das projizierte Bildformat vergrößern (neu formatieren).
RESIZE
Drücken Sie RESIZE (
).
Das Vergrößerungsverhältnis erhöht sich bei jeder Betätigung der
RESIZE ( )-Taste.
Das Vergrößerungsverhältnis kann stetig vergrößert werden, wenn Sie die
Taste gedrückt halten.
Fernbedienung
INPUT
ON/STANDBY
LASER
AUTO
RESIZE
SET
Drücken Sie zur Verringerung des Vergrößerungsverhältnisses die
RESIZE (
)-Taste.
Das Vergrößerungsverhältnis kann stetig verringert werden, wenn Sie die
Taste gedrückt halten.
L-CLICK
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
Der vergrößerte Bereich kann bei Betätigung der Wahltasten
( / / / ) verschoben werden.
/ / /
Der Bereich kann stetig verschoben werden, wenn Sie die Taste gedrückt halten.
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
EXIT
RESIZE
RESIZE
EXIT
Drücken Sie zum Entaktivieren des Resize-Modus die EXIT-Taste
und kehren Sie zur Originalgröße zurück.
Hinweise
Im Resize-Modus erscheint das Symbol
.
• Vergrößerte Bilder können durch Betätigung der FREEZE-Taste eingefroren werden. Die gefrorene
Bilder können sowohl vergrößert als auch verkleinert werden.
• Der Resize-Modus wird entaktiviert, wenn irgendeine andere Funktion als die Einstellung des
Einfriermodus ausgeführt wird.
• Dieser Projektor wendet ein elektrisches, digitales Resizing an, so dass sich die Bildqualität bei der
Vergrößerung von Bildern verschlechtert.
• In Ausnahmefällen treten beim Verschieben des vergrößerten Bereiches Bildstörungen auf.
• Diese Funktion arbeitet nicht, wenn kein Signaleingang stattfindet (dem Gerät wird von der
Signalquelle kein Signal zugeführt).
Bedienung
KEYSTONE
Anzeigen von PIP-Unterbildern
INHALT
40
Video- oder S-Video-Bilder können als Kleinbilder im Computerbild angezeigt werden.
(Wird in diesem Handbuch als “Unterbild” bezeichnet.)
PIP
Ein Unterbild wird angezeigt.
Drücken Sie zum Ausschalten des Unterbildes noch einmal die
PIP-Taste.
Fernbedienung
INPUT
Drücken Sie PIP.
ON/STANDBY
LASER
AUTO
L-CLICK
SET
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
PIP
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
• Die PIP-Funktion kann nicht angewendet werden, wenn eine andere als eine RGBEingangsquelle angewählt ist.
• Die PIP-Funktion kann nicht angewendet werden, wenn keine Signale von einer RGBSignalquelle zum Gerät geführt werden.
• Das Unterbild schaltet sich aus, wenn irgendeine andere Funktion ausgeführt wird.
• Die Signalquelle, das Format, die Anzeigeposition und die Audio-Eingangsquelle zum
Anzeigen von Unterbildern können vom Menü-Bildschirm aus geändert werden. 53
Bedienung
Hinweise
KEYSTONE
Anzeigen von Informationen
INHALT
41
Sie können Informationen über die Eingangssignalquelle etc. anzeigen lassen.
CALL
Drücken Sie CALL.
Die nachfolgend beschriebenen Informationen werden angezeigt.
Bei nochmaliger Betätigung der CALL-Taste schaltet sich das
Informationsdisplay aus.
Fernbedienung
INPUT
Status-Anzeige
KEYSTONE
AUTO
L-CLICK
SET
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
CALL
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
Hinweise
• Die angezeigten Informationen werden auch im Falle von Änderungen nicht aufgefrischt. Zur
Auffrischung der Informationen müssen Sie das Informationsdisplay zunächst aus- und dann
wieder einschalten.
• Das Informationsdisplay schaltet sich aus, wenn irgendeine andere Funktion ausgeführt wird.
• Die “Lamp time” (Lampen-Nutzungszeit) zeigt den ungefähren Zeitpunkt für den
Lampenaustausch an. (Dies sollte nicht als Lampengarantie-Zählwerk betrachtet werden.)
Wenn sich die hier angezeigt Zeit auf nahezu 1000 Stunden beläuft, sollten Sie Ihren
Fachhändler kontaktieren und eine Austauschlampe (TLPL78, getrennt erhältlich) erwerben.
• Die “Lamp time” (Lampennutzungszeit) kann beim Austausch der Lampe zurückgestellt werden.
• Bei der “Version” handelt es sich um die Version des im Projektor verwendeten
Steuerprogramms; es wird für die Wartung etc. benutzt.
Bedienung
Input
- Gegenwärtig angewählte Eingangsquelle
H-resolution - die horizontale Auflösung des Eingangssignals (beim RGBEingang)
V-resolution - die vertikale Auflösung des Eingangssignals (beim RGBEingang)
H-frequency - die horizontale Frequenz des Eingangssignals (beim RGBEingang)
V-frequency - die vertikale Frequenz des Eingangssignals (beim RGBEingang)
Sync
- Die Polarität des Sync-Signals. (beim RGB-Eingang)
Video mode - der Farbmodus des Videosignals (beim Video-, S-VideoEingang)
Signal format- die Formatierung des Y/PB/PR-Signals (beim Y/PB/PR-Eingang)
Lamp time - die bisherige Nutzungszeit der Lampe
Version
- die Version der Firmware
Shutter
- die Verschlussblenden-Geschwindigkeit der
Dokumentenkamera (beim Dokumentenkamera-Eingang)
ON/STANDBY
LASER
Bedienung eines Computers mit der Fernbedienung
INHALT
42
Sie können einen Computer mit der Fernbedienung steuern, wenn der Projektor und der Computer mit dem mitgelieferten USB-Kabel verbunden
sind. In diesem Handbuch wird diese Funktion als “Mausfernbedienung” beschrieben.
Fernbedienung
INPUT
ON/STANDBY
LASER
KEYSTONE
USB
MONITOR
OUT
COMPUTER IN 1
( Y/PB/PR )
AUTO
SET
COMPUTER IN 2
CONTROL
R - AUDIO - L
VIDEO IN
VIDEO
S-VIDEO
L-CLICK
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
RESIZE
Computer
USB-Kabel (mitgeliefert)
An USB-Anschluss
Achten Sie unbedingt auf einen
richtig ausgerichteten
Anschluss.
Zum USB-Port
Hinweise
• Diese Funktion ist mit Windows98 und Mac OS9-Computern, die standardmäßig mit einem USB-Port ausgestattet sind, verfügbar.
• Beim ersten Anschluss des Computer-USB-Ports erscheint auf dem Computer-Monitorschirm möglicherweise die Aufforderung, eine Windows98 CD-ROM
einzulegen. Dies hängt davon ab, ob der Gerätetreiber installiert ist oder nicht. Sollte dies der Fall sein, verfahren Sie entsprechend der Aufforderung.
• Bei der Benutzung eines anderen als das mitgelieferte USB-Kabel achten Sie bitte unbedingt darauf, dass es sich um ein abgeschirmtes Kabel handelt.
Bedienung
AUDIO
IN
Richten Sie die Fernbedienung bei Betätigung der
Fernbedienungstasten auf den
Fernbedienungssensor am Projektor.
• Versetzen des Zeigers
Drücken Sie die Außenseite der Zeigersteuertaste
in der Richtung, in der Sie den Zeiger verschieben
möchten. (Die Geschwindigkeit, mit der sich der
Zeigersteuertaste Zeiger verschiebt hängt davon ab, wie stark Sie
die Taste drücken.)
•
Anklicken
R-CLICK
Drücken Sie L-CLICK oder die Mitte der
L-CLICK
Zeigersteuerung.
• Rechtsklicken
Drücken Sie R-CLICK.
• Zum Drag und Drop
Halten Sie die Mitte der Zeigersteuerung gedrückt
und drücken Sie zum Verschieben des Zeigers auf
die gewünschte Stelle die Randseite. Lassen Sie
den mittleren Teil dann los.
Bedienung des Menü-Bildschirmes
INHALT
43
Verschiedene Einstellungen und Eingaben können auf dem Menü-Bildschirm ausgeführt werden. Die Grundfunktionen des Menübildschirmes sind hier aufgeführt.
Start
MENU
MENU
GUIDE MENU: Sie können häufig angewendete Funktionen einstellen oder eingeben. FULL MENU: Eine Bedienungsanleitung finden Sie auf der nächsten Seite. 44
Drücken Sie MENU.
Das GUIDE MENU erscheint und auf dem Menü wird
eine Funktionsliste angezeigt.
Die aktuelle Eingangsquelle
Analog RGB(1)
GUIDE MENU
Adjust the image brightness.
Adjust the image flicker.
Select the image with its brightness priority or quality (color)
priority.
Correct the keystone distortion of the screen.
Select the input source when changing the input.
Funktionen
Tastenfunktionsführer
MENU
FULL
Item
ENTER
Next
EXIT
Wenn Sie detailliertere
Einstellungen und
Eingaben machen
möchten, müssen Sie das
FULL MENU aufrufen.
Drücken Sie nocheinmal MENU.
MENU
Das FULL MENU von [Picture] erscheint.
Das FULL MENU hat sieben Seiten [Picture], [Position], [Color],
[Audio], [Display], [Default setting] und [Reset].
Betätigen Sie die Auswahltaste ( / ), um die Seite des FULL
MENUs (Vollmenüs) umzublättern.
MENU
Kehren Sie zum GUIDE MENU zurück,
wenn die MENU-Taste gedrückt ist.
[Position]
[Default setting]
[Display]
[Color]
Wählen Sie die Funktion mit den
Auswahltasten ( / ) aus.
ENTER
ENTER
[Reset]
Drücken Sie ENTER, um die ausgewählte
Funktion zu bestätigen.
Für die ausgewählte Funktion können Einstellungen oder
Eingaben gemacht werden.
Bedienungsfeld (Hauptgerät-Seite)
Stellen Sie die ausgewählte Funktion mit der im Kapitel
“Tastenfunktionsführer” angezeigten Taste ein bzw.
führen Sie die gewünschten Eingaben aus.
ON
TEMP
LAM P
EXIT
TE R
AU
TO
SE
T
N
TO
YS
IN
PU
T
KE
VOL / ADJ
MENU
ENTER
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
EXIT
RESIZE
E
Wenn Sie andere Funktionen auswählen möchten, drücken
Sie mehrmals EXIT, bis das GUIDE MENU erscheint.
Wenn Sie das Menü verlassen möchten, drücken Sie
mehrmals EXIT, bis das GUIDE MENU verschwindet.
VOL/ADJ
FAN
Auswahl
EN
Drücken Sie EXIT, um zum GUIDE
MENU zurückzukehren.
VOLUME/ADJUST
EXIT
ON / STANDBY
NU
ME
EXIT
Fernbedienung
Auswahl
ENTER
MENU
Entsprechend der ausgewählten Funktion werden die Art
([adjustment], [setting] oder [execution]) sowie die zu betätigende
Taste im Kapitel über die Tastenfunktionen angezeigt.
EXIT
[Audio]
VOL/ADJ
Ende
Fortsetzung
Einstellungen
und Eingaben
[Picture]
Quit
Bedienung des Menü-Bildschirmes (Fortsetzung)
Start
Beziehen Sie sich bezüglich des Auswahlverfahrens des
FULL MENUs auf die vorherige Seite.
43
Bedienungsfeld (Hauptgerät-Seite)
EXIT
ER
AU
TO
NU
SE
T
IN
PU
T
N
TO
YS
KE
GUIDE
Adjust
Page
ENTER
Execute
Full
Thru
Wahlen
Für die Funktionen, deren
Einstellleiste angezeigt wird:
Für die Funktionen, deren
Wahlen angezeigt werden:
MENU
ENTER
MENU
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
EXIT
EXIT
RESIZE
E
MENU
EinstellungsAnzeigeleiste
VOL/ADJ
FAN
VOL / ADJ
Funktionen
Tastenfunktionsführer
TEMP
LA M P
Auswahl
ME
-12-12Bright
Full
VOLUME/ADJUST
ON / STANDBY
ON
E NT
Analog RGB(1)
Contrast
Brightness
Picture mode
Screen size
Reset
Fernbedienung
EXIT
ENTER
MENU
Die nachfolgende Abbildung ist ein Beispiel zur Erläuterung.
Dieser Zustand existiert nicht wirklich.
Picture
44
Auswahl
Wählen Sie die Funktion mit den Auswahltasten ( / ).
Die aktuelle Eingangsquelle
Art (Seite) des
FULL MENUs
INHALT
VOL/ADJ
Stellen Sie mit VOL/ADJ (+/-) ein.
Methode -1
Drücken Sie die Auswahltasten ( / ), wenn
Sie kontinuierlich weitere Funktionen anwählen.
Item
EXIT
Quit
Methode -2
ENTER
ENTER
ENTER
ENTER
Die Objekte im Abschnitt “Wahlen”
können ausgewählt werden.
Drücken Sie ENTER.
Die ausgewählte Funktion wird ausgeführt. Nach
der Ausführung wird FULL MENU angezeigt.
Führen Sie die Eingabe mit den
im Tastenfunktionsführer
angezeigten Tasten aus.
EXIT
EXIT
EXIT
Ende
Hinweis
Drücken Sie ENTER.
EXIT
ENTER
ENTER
Drücken Sie ENTER.
Es wird nur die (kleine Liste) der ausgewählten
Einstellfunktionen angezeigt. Dies ist praktisch,
da Sie das Hauptbild ganz sehen können, da
es nicht unter dem FULL MENU versteckt ist.
Stellen Sie mit den
VOL/ADJ (+/-)- oder
Auswahltasten ( / ) ein.
Drücken Sie EXIT.
FULL MENU wird angezeigt und Sie
können weitere Funktionen auswählen.
Drücken Sie EXIT.
FULL MENU verschwindet und die
Einstellung oder Eingabe ist beendet.
Bei der Durchführung von Unterbild-Einstellungen im Rahmen der PIP-Funktion wird ein exklusives Menü angezeigt.
53
Einstellungen
und Eingaben
Für die Funktionen, die im Tastenfunktionsführer [Execution] angezeigt wird:
Einstellungen und Eingaben im GUIDE MENU
Im GUIDE MENU können Sie häufig angewandte Funktionen eingeben oder einstellen.
Beziehen Sie sich bezüglich der GUIDE MENU-Funktion auf Seite 43 .
45
INHALT
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR Video
S-Video Camera
Contrast
Brightness
ADJ. Stellen Sie den Bildkontrast ein.
ADJ. Stellen Sie die Bildhelligkeit ein.
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Adjust the image flicker.
Phase
ADJ. Stellen Sie das Flimmern des Bildes ein. (Einstellung der Sampling-Taktphase).
Yes
Yes
-
-
-
-
-
Adjust the image color.
Color
ADJ. Stellen Sie die Farbtiefe des Bildes ein.
-
-
-
Yes
Yes
Yes
-
Adjust the sensitivity of the
document imaging camera.
Camera gain
ADJ. Stellen Sie den Gewinn der Dokumentenkamera ein.
-
-
-
-
-
-
Yes
Shutter
Auto
50Hz
60Hz
Wählen Sie die unten angegebene Verschlussgeschwindigkeit, um das Flimmern des Bildes von der Dokumentenkamera zu reduzieren.
SET Die Verschlussgeschwindigkeit wird automatisch eingestellt.
SET Die Verschlussgeschwindigkeit ist auf 50 Hz festgelegt.
SET Die Verschlussgeschwindigkeit ist auf 60 Hz festgelegt.
-
-
-
-
-
-
Yes
Select the image with its brightness
priority or quality (color) priority.
Bright
True color
SET Das Bild wird mit seiner Helligkeitspriorität eingegeben.
SET Das Bild wird mit seiner Farbqualitätspriorität eingegeben.
Yes
Yes
Yes
-
-
-
-
Correct the keystone distortion
of the screen.
Auto. V-keystone EXEC. Stellen Sie die vertikale Trapezverzerrung automatisch ein.
To manual adjustment EXEC.
V-keystone
ADJ. Stellen Sie das vertikale Trapez ein.
H-keystone
ADJ. Stellen Sie das horizontale Trapez ein.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Select the input source when
changing the input.
COMPUTER IN 1
Analog RGB(1)
Y/PB/PR
COMPUTER IN 2
Analog RGB(2)
Digital RGB
VIDEO
S-VIDEO
CAMERA
Yes (üblich für alle Eingänge)
Restrain the flicker of the camera.
: Ein/Aus mit ENTER
: Ein/Aus mit ( ) oder ( )
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
: Der COMPUTER IN 1-Anschluss kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 1-Anschluss als analogen RGB (1)-Eingang.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 1-Anschluss als Y/PB/PR-Eingang.
: Der COMPUTER IN 2-Anschluss kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 2-Anschluss als analogen RGB (2)-Eingang.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 2-Anschluss als digitalen RGB-Eingang.
: Der Video-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Der S-Video-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Der Kamera-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
Hinweise
• Die mit der Kamera zusammenhängenden Funktionen (die Dokumentenkamera) werden nur bei dem Modell angezeigt, das mit einer Kamera
ausgestattet ist.
• “Sampling phase” wird eingestellt und für jedes einzelne RGB-Signal 71 gespeichert.
• “Keystone” und “Input source setting” können bei allen Eingangsquellen eingestellt (eingegeben) werden. Die bei einer Eingangsquelle ausgeführten
Einstellungen (Eingaben) werden auf alle Eingangsquellen übertragen.
• Das Menü kann nicht verlassen werden, wenn keine Eingangsquelle angewählt ist.
• Wenn das Prüfzeichen in der Prüfbox für die angewählte Quelle entfernt ist, wird die Eingabe beim nächsten Eingangswechsel wirksam.
• Die durchgeführten Einstellungen oder Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste
ausgeschaltet wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen oder Eingaben nicht gespeichert.
Einstellungen
und Eingaben
Adjust the image brightness.
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Picture
INHALT
46
Sie können verschiedene Bild-Einstellungen oder Bild-Eingaben vom FULL MENU [Picture] aus ausführen.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Contrast
ADJ. Stellen Sie den Bildkontrast ein.
Yes
Yes
Yes
Brightness
ADJ. Stellen Sie die Bildhelligkeit ein.
Yes
Yes
Yes
Yes
Sharpness
ADJ. Stellen Sie die Bildschärfe ein. (Im Y/PB/PR-Eingangsmodus ist die Schärfe ein Einstellungspunkt.)
-
-
-
Yes
Camera gain
ADJ. Stellen Sie den Gewinn der Dokumentenkamera ein.
-
-
-
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
Yes
S-Video Camera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
-
Yes
-
-
-
-
Bright
True color
SET Das Bild wird mit seiner Helligkeitspriorität eingegeben.
SET Das Bild wird mit seiner Farbqualitätspriorität eingegeben.
Video mode
Auto.
NTSC
PAL
SECAM
PAL-N
PAL-M
PAL60
NTSC4.43
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
Der Videomodus (Farbsystem) wird automatisch eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das NTSC-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das PAL-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das SECAM-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das PAL-N-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das PAL-M-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das PAL60-System eingestellt.
Der Videomodus ist fest auf das NTSC4.43-System eingestellt.
-
-
-
-
Yes
Yes
-
Auto.
525i
525p
625i
750p
1125i
SET
SET
SET
SET
SET
SET
Das Y/PB/PR-Signalformat wird automatisch eingegeben.
Das Y/PB/PR-Signalformat ist fest auf den 525i-Modus eingestellt.
Das Y/PB/PR-Signalformat ist fest auf den 525p-Modus eingestellt.
Das Y/PB/PR-Signalformat ist fest auf den 625i-Modus eingestellt.
Das Y/PB/PR-Signalformat ist fest auf den 750p-Modus eingestellt.
Das Y/PB/PR-Signalformat ist fest auf den 1125i-Modus eingestellt.
-
-
-
Yes
-
-
-
Auto.
50Hz
60Hz
SET Die Verschlussgeschwindigkeit wird automatisch eingestellt.
SET Die Verschlussgeschwindigkeit ist auf 50 Hz festgelegt.
SET Die Verschlussgeschwindigkeit ist auf 60 Hz festgelegt.
-
-
-
-
-
-
Yes
Full
Thru
Wide
SET Das Bild wird in XGA-Auflösung (1024 x 768 Bildpunkte) konvertiert.
SET Das Bild wird mit der Auflösung der Eingangsquelle angezeigt.
SET Das Bild wird in ein Breitbild konvertiert.
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
-
-
Yes
Yes
Yes
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Signal format
Shutter
Screen size
Reset
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen und Eingaben des FULL MENUs [Picture] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Hinweise
• Die mit der Kamera zusammenhängenden Funktionen werden nur bei dem Modell angezeigt, das mit einer Kamera ausgestattet ist.
• Ein Teil der Funktion ist eingeschränkt, wenn Sie den “Video mode” oder das “Signal format” auf einen anderen Modus als [Auto.] 51 einstellen.
• Die durchgeführten Einstellungen oder Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste
ausgeschaltet wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen oder Eingaben nicht gespeichert.
Einstellungen
und Eingaben
Picture mode
FULL MENU Einstellungen - Position
INHALT
47
Sie können die Bildposition usw. des analogen RGB-Eingangs vom FULL MENU [Position] aus einstellen.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Video
S-Video Camera
H-position
ADJ. Stellen Sie die horizontale Display-Position des Bildes ein.
Yes
Yes
-
-
-
-
-
V-position
ADJ. Stellen Sie die vertikale Display-Position des Bildes ein.
Yes
Yes
-
-
-
-
-
Phase
ADJ. Stellen Sie das Bildflimmern ein. (Einstellung der Sampling-Taktphase).
Yes
Yes
-
-
-
-
-
Frequency
ADJ. Stellen Sie die Sampling-Frequenz des Eingangssignals ein, wenn im Detailbild vertikale Streifen erscheinen.
Yes
Yes
-
-
-
-
-
Reset
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des FULL MENUs [Position] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Yes
Yes
-
-
-
-
-
Einstellungen
und Eingaben
Hinweise
• Dieses Menü wird - mit Ausnahme des analogen RGB-Eingangs - nicht angezeigt.
• Die Einstellung jeder einzelnen Funktion in diesem Menü wird für jeden einzelnen RGB-Signaleingang 71 gespeichert.
• Die durchgeführten Einstellungen werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ausgeschaltet
wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen nicht gespeichert.
FULL MENU Einstellungen - Color
INHALT
48
Sie können den Farbzustand des Bildes vom FULL MENU [Color] aus einstellen.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Color
ADJ. Stellen Sie die Farbtiefe des Bildes ein.
Tint
ADJ. Stellen Sie den Bild-Farbton ein. (Nicht einstellbar bei PAL, SECAM, PAL-N,PAL-M und PAL60)
-
-
R-level
ADJ. Stellen Sie den Rotpegel des Bildes ein.
Yes
Yes
G-level
ADJ. Stellen Sie den Grünpegel des Bildes ein.
Yes
Yes
B-level
ADJ. Stellen Sie den Blaupegel des Bildes ein.
Yes
Yes
Reset
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des FULL MENUs [Color] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Yes
Yes
-
-
-
Video
S-Video Camera
Yes
-
Yes
Yes
-
-
Yes
Yes
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Einstellungen
und Eingaben
Hinweis
Die durchgeführten Einstellungen werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ausgeschaltet
wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen nicht gespeichert.
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Audio
INHALT
49
Sie können den vom Lautsprecher ausgegebenen Ton vom FULL MENU [Audio] aus einstellen.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Volume
ADJ. Stellen Sie die Lautstärke des vom Lautsprecher ausgegebenen Tons ein.
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
Yes
S-Video Camera
Yes
-
On
Off
SET Der Ton wird vom Lautsprecher ausgegeben.
SET Vom Lautsprecher wird kein Ton ausgegeben.
Yes (üblich)
Yes (üblich)
-
Channel select
L+R
L
R
SET Der Ton der linken und rechten Kanäle wird gemischt und vom Lautsprecher ausgegeben.
SET Nur der Ton vom linken Kanal wird vom Lautsprecher ausgegeben.
SET Nur der Ton vom rechten Kanal wird vom Lautsprecher ausgegeben.
Yes (üblich)
Yes (üblich)
-
On
Off
SET Der vom Lautsprecher ausgegebene Ton wird mit dem Loudness-Effekt angereichert.
SET Der vom Lautsprecher ausgegebene Ton wird nicht mit dem Loudness-Effekt angereichert.
Yes (üblich)
Yes (üblich)
-
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des FULL MENUs [Audio] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Yes (üblich)
Yes (üblich)
-
Loudness
Reset
Hinweise
• Wenn der Kamera-Eingang angewählt ist, wird kein Ton ausgegeben.
• Jede Funktion kann bei jeder Eingangsquelle außer dem Kamera-Eingang eingegeben werden. Die bei einer Eingangsquelle gemachten Eingaben
werden jedoch - wie in der Tabelle gezeigt - auf alle Eingangsquellen übertragen. Die Tonlautstärke kann für jede einzelne Eingangsquelle außer dem
Kamera-Eingang eingestellt werden.
• Die durchgeführten Einstellungen oder Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste
ausgeschaltet wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen oder Eingaben nicht gespeichert.
Einstellungen
und Eingaben
Speaker output
FULL MENU Einstellungen und Eingaben - Display
INHALT
50
Sie können die Sprache, das Menü-Display usw. vom FULL MENU [Display] aus eingeben.
Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Video
ADJ. Stellen Sie die Trapezverzerrung ein, die durch Änderung des vertikalen Installationswinkels verursacht wurde.
Yes (üblich für alle Eingänge)
H-keystone
ADJ. Stellen Sie die Trapezverzerrung ein, die durch Änderung des horizontalen Installationswinkels verursacht wurde.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Menüs und Meldungen werden in Englisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Französisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Deutsch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Italienisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Spanisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Portugiesisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Japanisch angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Chinesisch (Vereinfachtes) angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Chinesisch (Traditionelles) angezeigt.
Menüs und Meldungen werden in Koreanisch angezeigt.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Language
English
Français
Deutsch
Italiano
Español
Português
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
Icon
On
Off
SET Das Symbol wird angezeigt.
SET Das Symbol wird nicht angezeigt.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Menu position
Upper left
Upper right
Lower left
Lower right
SET
SET
SET
SET
Yes (üblich für alle Eingänge)
On
Off
SET Der Menü-Hintergrund wird durchsichtig.
SET Der Menü-Hintergrund ist normal.
Menu translucent
Reset
Das Menü wird oben links auf dem Bildschirm angezeigt.
Das Menü wird oben rechts auf dem Bildschirm angezeigt.
Das Menü wird unten links auf dem Bildschirm angezeigt.
Das Menü wird unten rechts auf dem Bildschirm angezeigt.
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des FULL MENUs [Display] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Yes (üblich für alle Eingänge)
Hinweise
• Jede Funktion kann bei allen Eingangsquellen eingegeben werden. Die bei einer Eingangsquelle gemachten Eingaben werden jedoch auf alle
Eingangsquellen übertragen.
• Die durchgeführten Einstellungen oder Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste
ausgeschaltet wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Einstellungen oder Eingaben nicht gespeichert.
• Die Einstellung von “Menu translucent” ist nicht vorhanden, wenn kein Signal eingegeben wird. Auch wird der Hintergrund des Menüs unabhängig von
der Einstellungen nicht durchsichtig.
Einstellungen
und Eingaben
V-keystone
S-Video Camera
FULL MENU Eingaben - Default setting
Sie können die Eingangsquelle, den Projektionsmodus usw. vom FULL MENU [Default setting]
aus eingeben. Beziehen Sie sich bezüglich der Bedienung des FULL MENUs auf Seite 44 .
Input source setting
Analog RGB(1) Analog RGB(2) Digital RGB Y/PB/PR
Video
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
SET
Standard
Rear
Ceiling
Rear ceiling
SET
SET
SET
SET
Der Projektor ist auf den Boden-Frontprojektionsmodus eingestellt.
Der Projektor ist auf den Boden-Rückprojektionsmodus eingestellt.
Der Projektor ist auf den Decken-Frontprojektionsmodus eingestellt.
Der Projektor ist auf den Decken-Rückprojektionsmodus eingestellt.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Logo
Blue
None
SET Wenn kein Signal anliegt, wird das TOSHIBA-Logo angezeigt.
SET Der gesamte Bildschirm ist blau, wenn kein Signal anliegt.
SET Wenn kein Signal anliegt, wird gar nichts angezeigt.
Yes (üblich für alle Eingänge)
No signal power off
Off
5 min.
SET Die Stromversorgung schaltet sich selbst dann nicht automatisch aus, wenn sich der Signalzustand nicht ändert.
SET Die Stromversorgung schaltet sich automatisch aus, wenn sich der Signalzustand für ca. 5 Min. nicht ändert.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Power on
Manual
Auto
SET Die Stromversorgung schaltet sich durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ein.
SET Wenn das Netzkabel eingesteckt ist, schaltet sich die Stromversorgung ein.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Start-up screen
On
Off
SET Das Eröffnungsdisplay erscheint nach dem Einschalten der Stromversorgung.
SET Das Eröffnungsdisplay erscheint nach dem Einschalten der Stromversorgung nicht.
Yes (üblich für alle Eingänge)
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des FULL MENUs [Default setting] auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Yes (üblich für alle Eingänge)
Projection mode
Reset
S-Video Camera
Yes (üblich für alle Eingänge)
Hinweise
• Das Menü kann nicht verlassen werden, wenn keine Eingangsquelle angewählt ist.
• Wenn das Prüfzeichen in der Prüfbox für die angewählte Quelle entfernt ist, wird die Eingabe beim nächsten Eingangswechsel wirksam.
• Unter den nachfolgend aufgeführten Bedingungen kann die Funktion zum Erkennen von keinem Signal (“No signal background”, “No signal power off”) nicht
angewendet werden:
1) Wenn “Video mode” 46 auf einen anderen Modus als [Auto] gestellt und der Video-Eingang oder S-Video-Eingang angewählt ist.
2) Wenn “Signal format” 46 auf einen anderen Modus als [Auto] gestellt und der Y/PB/PR-Eingang angewählt ist.
• Beachten Sie bitte, dass sich der Projektor nach einem Stromausfall automatisch wieder einschaltet, wenn “Power on” bei eingestecktem Netzkabel auf [Auto] gestellt ist.
• Selbst wenn “Power on” auf [Auto] gestellt wurde, ist die Einstellung von [5 min.] von “No signal power off” effektiv.
• Jede Funktion kann bei allen Eingangsquellen eingegeben werden. Die bei einer Eingangsquelle gemachten Eingaben werden jedoch auf alle Eingangsquellen übertragen.
• Die durchgeführten Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ausgeschaltet wird. Wenn
das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Eingaben nicht gespeichert.
Einstellungen
und Eingaben
Background
51
Das Verhältnis zwischen der Eingangsquelle und der Funktion Yes: Einstellbar -: Wird nicht angezeigt
COMPUTER IN 1
Analog RGB(1)
Y/PB/PR
COMPUTER IN 2
Analog RGB(2)
Digital RGB
VIDEO
S-VIDEO
CAMERA
: Ein/Aus mit ENTER
: Ein/Aus mit ( ) oder ( )
: Der COMPUTER IN 1-Anschluss kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 1-Anschluss als analogen RGB (1) Eingang.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 1-Anschluss als Y/PB/PR-Eingang.
: Der COMPUTER IN 2-Anschluss kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 2-Anschluss als analogen RGB (2) Eingang.
: Verwenden Sie den COMPUTER IN 2-Anschluss als digitalen RGB-Eingang.
: Der Video-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Der S-Video-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
: Der Kamera-Eingang kann mit der INPUT-Taste angewählt werden.
INHALT
FULL MENU Eingaben - Reset
INHALT
52
• Sie können den Einstellungs- und Eingabewert aller Menüs auf die werkseitigen Standardwerte zurücksetzen. (Der nachfolgend aufgeführte
“Horizontal reference value reset” setzt ebenfalls auf die werkseitigen Standardwerte zurück.)
• Der Projektor speichert die Standard-Bedingungen der horizontalen Installation. Abhängig von der Betriebsumgebung (wenn der Projektor Vibrationen
oder Erschütterungen usw. ausgesetzt ist), kann sich der Standard ändern.
Wenn die Trapezverzerrung nicht richtig korrigiert werden kann, wird “Auto. V-keystone” 35 bei vertikal installiertem Bildschirm ausgeführt. Bringen
Sie den Fußeinsteller des Projektors zurück 20 und stellen Sie den Projektor auf eine ebene Fläche und führen Sie dann “Horizontal reference value
reset” aus.
Reset all
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen und Eingaben aller Menüs auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Horizontal reference value reset EXEC. Der horizontale Referenzwert für die "Auto. V-keystone" wird automatisch kalibriert.
Einstellungen
und Eingaben
Hinweise
• Wenn der Fußeinsteller des Projektors benutzt wird oder der Projektor in Schräglage steht, wird “Horizontal reference value reset” nicht richtig ausgeführt.
• Die durchgeführten Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ausgeschaltet
wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Eingaben nicht gespeichert.
PIP-Menü-Einstellung
INHALT
53
Wenn ein PIP-Unterbild angezeigt wird, erscheint der PIP-Menübildschirm mit der Hilfe der MENU-Taste.
Sie können die PIP-Unterbild-Einstellungen und die Toneinstellungen durchführen, wenn ein PIP-Unterbild angezeigt wird.
Drücken Sie zum Abbrechen des Menüs EXIT-Taste.
Wählen Sie die Signalquelle für das PIP-Unterbild.
SET
: Der Video-Eingang ist als Signalquelle angewählt.
SET
: Der S-Video-Eingang ist als Signalquelle angewählt.
Size
Small
Middle
Large
Stellen Sie das Format des PIP-Unterbildes ein.
SET
: Das Format des PIP-Unterbildes ist auf klein eingestellt.
SET
: Das Format des PIP-Unterbildes ist auf mittel eingestellt.
SET
: Das Format des PIP-Unterbildes ist auf groß eingestellt.
Position
Stellen Sie die Display-Position des PIP-Unterbildes ein.
SET
: Das Unterbild wird oben links auf dem Bildschirm angezeigt.
SET
: Das Unterbild wird oben rechts auf dem Bildschirm angezeigt.
SET
: Das Unterbild wird unten links auf dem Bildschirm angezeigt.
SET
: Das Unterbild wird unten rechts auf dem Bildschirm angezeigt.
Audio
Main
Sub
Wählen Sie die Audio-Eingangsquelle.
SET
: Der Ton des Hauptbildes wird vom Lautsprecher ausgegeben.
SET
: Der Ton vom Unterbild wird vom Lautsprecher ausgegeben.
Reset
EXEC. Setzen Sie die Einstellungen des PIP MENUs auf die werkseitigen Standardwerte zurück.
Hinweise
• Das Format des PIP-Unterbildes ändert sich entsprechend des Signaltyps (Auflösung) des Hauptbildes.
• Beim Ausschalten des Unterbildes kehrt die Audio-Eingangsquelle zur vorherigen Quelle (Hauptbild) zurück.
• Die durchgeführten Eingaben werden automatisch gespeichert, wenn die Stromversorgung durch Betätigung der ON/STANDBY-Taste ausgeschaltet
wird. Wenn das Netzkabel abgetrennt wird oder ein Stromausfall auftritt, werden die Eingaben nicht gespeichert.
Einstellungen
und Eingaben
Source
Video
S-Video
Bezeichnung der Teile und Funktionen (Modell mit der Dokumentenkamera)
VORSICHT
Bei Verwendung der Kamera darauf achten, nicht die
Hände oder Finger im Kameraarm einzuklemmen.
INHALT
LOCK (W.BALANCE)-Anzeige 60
Leuchtet bei voreingestelltem Weißabgleich.
Bei Modellen mit Dokumentenkamera können Sie Bilder
direkt mit der Dokumentenkamera projizieren.
Die Dokumentenkamera projiziert jegliches Material
(Dokumente, Zeichnungen etc.) ohne Verwendung von
transparenten Projektionsfolien.
Kamerakopf
W.BALANCE-Taste 60
Zum Umschalten der Weißabgleicheinstellungen
zwischen automatischem Abgleich und
voreingestelltem Abgleich.
F
O
C
U
S
OVERLAY-Taste 59
Zum Ein- und Ausschalten der
Überlappungsfunktion.
ARM LIGHT-Taste 56
Zum Ein- und Ausschalten des Lichts.
Fokussierring 57
W.BALANCE
OVERLAY
Dokumentenkamera
Kameraobjektiv
Arm
ARM LIGHT
LOCK
LED-Lampe
CAMERA
GAIN
CAMERA
Kamera-Bedienungsfeld
CAMERA-Taste 57
Zum Einstellen auf Kameraeingang.
Zum Rückstellen auf die zuvor
eingestellte Eingangsquelle die Taste
noch einmal drücken.
LOCK
W.BALA
NCE
STORE
GAIN
CAM
ARM
LIGHT
ERA
InfrarotFernsteuerungssensor 16
54
CAMERA GAIN (+/-)-Tasten 58
Zum Einstellen der Kameraverstärkung.
Vorbereitung der Dokumentenkamera
Vor den Vorbereitungen
(Aufbewahrung)
1) Heben Sie den Arm an.
INHALT
2) Ziehen Sie den Arm heraus.
55
3) Den Arm drehen.
FOC
US
FOC
US
LOCK
W.BALA
LOCK
NCE
ARM
CAME
4) Den Kamerakopf öffnen.
W.BALA
STORE
GAIN
LOCK
NCE
ARM
CAME
5) Den Kamerakopf drehen.
W.BALA
STORE
GAIN
LIGHT
RA
NCE
STORE
ARM
GAIN
LIGHT
CAME
RA
6) Die Lampe hochziehen.
LIGHT
RA
7) Die Lampe drehen.
CU
LOCK
NCE
W.BALA
STORE
ARM
CAME
RA
LIGHT
LOCK
NCE
W.BALA
STORE
ARM
GAIN
CAME
RA
LIGHT
FO
CU
S
FO
CU
S
FO
CU
S
S
W.BALA
GAIN
LOCK
NCE
W.BALA
STORE
ARM
GAIN
CAME
RA
LIGHT
NCE
STORE
ARM
GAIN
CAME
LIGHT
RA
Hinweise
• Setzen Sie die Kamera oder deren Arm niemals Erschütterungen und Stößen aus, da dies eine Fehlfunktion verursachen könnte.
• Während des Anhebens oder Drehen des Arms, bewegt sich der Arm in einem Bogen. Passen Sie auf, dass der Arm weder Ihr Gesicht noch Ihren Körper trifft.
• Die oben dargestellten Abbildungen zeigen Verfahren zum Auflegen von Materialien auf den Projektor. Wenn die Stabilität der Materialien erforderlich ist
oder das Licht der Anzeige durch das Material scheint, sollten Sie die Materialien auf die Rückseite des Projektors legen und den Arm und den
Kamerakopf entsprechend einstellen.
Dokumentenkamera
FO
LOCK
Bildprojektion mit der Dokumentenkamera
ACHTUNG
Schauen Sie nicht direkt in das Armlicht,
wenn es eingeschaltet ist.
INHALT
56
Vorbereitung
1 Projizieren Sie ein Bild auf den Bildschirm, wie im Schritt “Projektion auf der Leinwand”
beschrieben.
1
28
ARM LIGHT
Drücken Sie ARM LIGHT.
Das Licht wird eingeschaltet.
2
Stellen Sie das zu projizierende Dokument ein.
Legen Sie das Dokument (Abbildungen usw.) auf oder neben
den Projektor und drehen Sie den Kamerakopf in die Richtung
des Dokumentes.
Bilder auf dem Bildschirm
FO
CU
S
Kamera-Bedienungsfeld
CAMERA
1
123
123
LOCK
123
W.BALAN
CE
STORE
ARM
GAIN
LIGHT
CAMERA
Einstellrichtung
123
LOCK
W.BALAN
CE
STORE
ARM
GAIN
CAMERA
LIGHT
Sie können die Materialien auch auf die
Rückseite des Projektors legen und den Arm
und Kamerakopf entsprechend verstellen.
Hinweise
• Benutzen Sie entsprechend der Raumhelligkeit im Bedarfsfall das Armlicht.
• Achten Sie beim Auflegen der Materialien auf den Projektor darauf, dass Sie nicht
versehentlich die Bedienungstasten betätigen.
Fortsetzung
Dokumentenkamera
123
123
CAMERA
GAIN
FOCUS
ARM LIGHT
FO
CU
S
OVERLAY
FOCUS
W.BALANCE
LOCK
Bildprojektion mit der Dokumentenkamera (Fortsetzung)
Fernbedienung
3
INPUT
3
ON/STANDBY
LASER
CAMERA
INPUT
AUTO
KEYSTONE
SET
INPUT
L-CLICK
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
4
EXIT
RESIZE
57
Den Projektor durch Drücken der CAMERA auf
Kameraeingang stellen.
• Wenn Sie CAMERA noch einmal drücken, wird die
Eingangswahl wieder auf den vorherigen Modus eingestellt.
• Die Anwahl ist auch durch Betätigung der sich auf der
Fernbedienung oder am Hauptgerät befindlichen INPUT-Taste
möglich. Stellen Sie die Eingangsquelle auf dem Menü-Bildschirm
ein, wenn Sie mit Hilfe der INPUT-Taste angewählt haben. 30
• Die CAMERA-Taste kann unabhängig von der
Eingangseinstellung betätigt werden.
• Beim Umschalten zum Bild der Dokumentenkamera wird
“Camera” angezeigt.
Die Bildgröße durch Bewegen des
Kamerakopfes einstellen.
Auf: Zum Verkleinern.
Dokumentenkamera
FO
CU
S
MENU
INHALT
Ab : Zum Vergrößern.
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
ON / STANDBY
ON
E NT
ME
TEMP
LAM P
123
FAN
EXIT
ER
AU
TO
NU
SE
T
LOCK
W.BALAN
CE
STORE
ARM
GAIN
LIGHT
CAMERA
YS
IN
PU
T
KE
N
TO
E
VOL / ADJ
3
Kamera-Bedienungsfeld
ARM LIGHT
Fokussierring
O
C
U
S
OVERLAY
F
W.BALANCE
5
Das Bild durch Drehen des Fokussierrings am
Kamerakopf anfokussieren.
LOCK
CAMERA
GAIN
CAMERA
3
Fortsetzung
Bildprojektion mit der Dokumentenkamera (Fortsetzung)
6
CAMERA
GAIN
INHALT
58
Drücken Sie CAMERA GAIN (+/-), um die
Ansicht eines zu dunklen oder lebendigen
Kamera-Motives zu verbessern.
Hinweise
• Sie können die “Sharpness” des Kamerabildes auf dem Menü-Bildschirm einstellen. 46
• Wenn das Bild aufgrund einer Leuchtstofflampe im Raum flimmert, müssen Sie entweder die
Leuchtstofflampe ausschalten oder vom Menü-Bildschirm aus “Shutter” einstellen. 46
Beachten Sie bitte, dass das Bild aufgrund der Beleuchtung, dem Zustand des Dokumentes,
der Bildeinstellung usw. selbst dann noch flimmern kann, wenn die “Shutter”-Einstellung
geändert worden ist.
Kamera-Bedienungsfeld
W.BALANCE
OVERLAY
ARM LIGHT
LOCK
CAMERA
GAIN
7
Anschließend das Licht ausschalten, schließen
und den Arm zurückschieben.
Den Schritten im Abschnitt “Vorbereitung der
Dokumentenkamera” in umgekehrter Reihenfolge folgen.
Hinweise
• Obwohl dieser Projektor eine aus 1,45 Millionen Bildpunkten bestehende Kamera-Einheit
anwendet, werden die Bilder auf dem Bildschirm mit 1024 x 768 Bildpunkten angezeigt. Wenn
die “Screen size” im Menü-Bildschirm 46 auf “Full” gestellt ist, wird das Vollbild der Kamera
auf 1024 x 768 Bildpunkte komprimiert. Wenn “Thru” angewählt ist, werden die 1024 x 768
Bildpunkte in der Bildmitte projiziert.
• Das Licht schaltet sich automatisch aus, wenn der Arm geneigt wird.
• Die Kameraquelle kann nur bei angehobenem Arm projiziert werden.
• In dem gewählten Kameraeingang ist der Ton nicht ausgegeben.
Dokumentenkamera
6
CAMERA
Überlappungsprojektion
Mit Hilfe der Überlappungsfunktion können Sie
auf dem Bild des RGB-Eingangs oder
Videoeingangs Zeichnungen erstellen oder
Notizen machen.
Fernbedienung
KEYSTONE
AUTO
1 Projizieren Sie ein Bild auf den Bildschirm, wie im Schritt “Bildprojektion mit der
Dokumentenkamera” beschrieben.
56
2 Legen Sie weißes Papier und einen roten oder blauen Stift bereit.
FO
CU
S
Legen Sie das weiße Papier auf einen
ebene Unterlage und stellen Sie die
Kamera so ein, dass das Papier auf
dem Bildschirm projiziert wird.
SET
LOCK
W.BALANC
E
STORE
ARM
GAIN
LIGHT
CAMERA
L-CLICK
59
Vorbereitung
1
ON/STANDBY
LASER
Stellen Sie die Kamera so ein, dass das weiße
Papier auf dem Vollbildschirm projiziert wird.
R-CLICK
VOLUME/ADJUST
ENTER
PIP
FREEZE
CALL
MUTE
2
INPUT
Wählen Sie mit Hilfe der Überlappungsfunktion
die Eingangsquelle, indem Sie INPUT drücken.
INPUT
Wählen Sie eine andere Eingangsquelle als den KameraEingang.
3
4
OVERLAY
Drücken Sie OVERLAY.
RGB picture
Bildschirm
Kamera-Bedienungsfeld
EXIT
W.BALANCE
OVERLAY
ARM LIGHT
LOCK
RESIZE
CAMERA
GAIN
CAMERA
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
3
Auf dem Bildschirm wird eine gezeichnete Linie projiziert,
die vom Bild der Eingangsquelle überlagert wird.
ON / STANDBY
ON
E NT
TEMP
LAM P
Papier
AU
TO
SE
T
Die Position eines Pen-Punktes kann vor dem
Zeichnen bestätigt werden.
KE
N
TO
YS
E
VOL / ADJ
2
FAN
EXIT
ER
NU
ME
Zeichnen Sie mit einem roten oder blauen
Stift eine beliebige Linie auf das Papier.
5
CAMERA
GAIN
Stellen Sie den Gewinn mit CAMERA GAIN (+/-) ein,
damit das Überlappungsbild klar angezeigt wird.
Hinweise
• Handschriftliche Notizen in einer anderen Farbe als blau und rot können nicht richtig angezeigt werden.
• Ganz feine handschriftliche Linie werden möglicherweise nicht richtig angezeigt.
Dokumentenkamera
MENU
IN
PU
T
2
INPUT
INHALT
Sperren des Weißabgleichs
INHALT
60
Die Kamera dieses Projektors wird immer automatisch für den projizierten Farbausgleich
eingestellt. Dennoch kann sich der Ausgleich aufgrund des Farbschemas des Dokumentes
von der optimalen Einstellung verstellen. In einem derartigen Fall können Sie den
Weißabgleich wie nachfolgend beschrieben auf einen festen Wert einstellen.
1
FO
CU
S
Ein weißes Blatt Papier projizieren und
vergrößern, bis es die Projektionsfläche ausfüllt.
Kamera-Bedienungsfeld
W.BALANCE
OVERLAY
ARM LIGHT
LOCK
CAMERA
GAIN
CAMERA
LOCK
W.BALA
STORE
ARM
CAMER
LIGHT
A
2
2
W.BALANCE
LOCK
Die Taste W.BALANCE drücken, so dass die
LOCK-Anzeige aufleuchtet.
Der Weißabgleich ist jetzt gesperrt bzw. voreingestellt.
Zum Freigeben der Weißabgleichsperre die Taste W.BALANCE
noch einmal drücken, so dass die LOCK-Anzeige wieder erlischt.
Hinweise
• Durch Anheben des Arms während der Wahl des Kameraeingang verändert sich die Farbe
des Bildes aufgrund der Weißabgleichsperre eventuell einen Moment lang. Es handelt sich
hierbei nicht um eine Störung.
• Bei Einklappen und wieder Wiederanheben des Arms mit gesperrtem Weißabgleich (die
LOCK-Anzeige leuchtet) ist die Weißabgleichfunktion aktiv.
• Abhängig vom Farbton der Innenbeleuchtung wird der Weißabgleich möglicherweise nicht
optimal kompensiert. Wenn dies der Fall sein sollte, oder wenn Sie auf einen bestimmten
Farbton einstellen möchten, führen Sie bitte die “R-level”, “G-level” oder “B-level” auf dem
FULL MENU [Color]-Bildschirm aus.
Dokumentenkamera
NCE
GAIN
Korrektur von Belichtungsfehlern
INHALT
61
Bei dem in der Kamera-Einheit verwendeten CCD-Bildsensor sind in Ausnahmefällen
einige Bildpunkte aufgrund des Einflusses kosmischer Strahlungen etc. zerstört. Diese
Zerstörung kann auf dem Bild weiße Punkte erscheinen lassen.
Wenn auf dem Bild von der Dokumentenkamera weiße Punkte erscheinen, korrigieren Sie
diese Punkte bitte wie nachfolgend beschrieben.
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
1
ON / STANDBY
FAN
EXIT
S
SE
T
U
AU
TO
C
ER
NU
ME
O
E NT
TEMP
LA M P
F
ON
Bedecken Sie das Kameraobjektiv während des
Kamera-Betriebes mit einem Stück schwarzen
Papier oder einem Tuch.
N
TO
YS
IN
PU
T
KE
E
VOL / ADJ
Kameraobjektiv
Kamera-Bedienungsfeld
W.BALANCE
OVERLAY
ARM LIGHT
LOCK
CAMERA
GAIN
2
ARM LIGHT
CAMERA
EXIT
Drücken Sie gleichzeitig ARM LIGHT auf dem
Bedienungsfeld der Kamera und EXIT auf dem
Bedienungsfeld des Projektors.
Die Fernbedienungstasten können nicht verwendet werden.
Hinweis
Wenn das Kamera-Objektiv nicht abgedeckt ist, dürfen Sie die ARM LIGHT- und EXIT-Taste
nicht gleichzeitig drücken. Dadurch würden nicht nur die bereits eingestellten Daten zur
Korrektur der weißen Punkte gelöscht werden, sondern es würden auch Teile korrigiert
werden, deren Anzeige völlig normal ist. Seien Sie auch vorsichtig, wenn der KameraEingangsmodus nicht angewählt ist.
Dokumentenkamera
2
Drücken Sie
beide Seiten.
Störungsanzeigen
Bei Problemen und Störungen leuchten oder
blinken die folgenden Anzeigen.
INHALT
ON
TEMP
LAMP
FAN
(Aus)
Oder
(Leuchtet in rot)
62
Der Projektor lässt sich nicht einschalten.
→ Störung des Projektors.
• Ziehen Sie den Netzstecker ab und wenden Sie sich an den Fachhändler.
Die Lampe erlischt bzw. lässt sich nicht einschalten.
ON
TEMP
LAMP
FAN
(Leuchtet in rot)
(Leuchtet in rot)
Anzeigen
ON
TEMP
LAMP
(Leuchtet in rot)
FAN
(Leuchtet in rot)
(Leuchtet in grün)
Oder
(Leuchtet in orange)
Oder
ON / STANDBY
ON
TEMP
LA M P
(Leuchtet in grün)
FAN
Oder
(Aus)
ENT
EXIT
ER
AU
TO
NU
ON
SE
T
LAMP
(Leuchtet in rot)
KE
N
TO
YS
IN
PU
T
ME
FAN
(Leuchtet oder
blinkt in rot)
E
VOL / ADJ
TEMP
Oder
(Leuchtet oder
blinkt in orange)
ON
LAMP
TEMP
(Blinkt in orange)
(Leuchtet in rot)
FAN
Der Projektor schaltet sich aus bzw. lässt sich nicht einschalten.
→ Das Innere hat sich überhitzt oder der Projektor wurde an einem heißen Ort betrieben.
• Den Projektor so aufstellen, dass das Ansaug- und das Abluftgebläse nicht
behindert wird.
• Den Projektor ausschalten und dann nach einiger Zeit wieder einschalten.
• Das Luftfilter reinigen. 63
* Das Symbol
erscheint vor dem Ausschalten des Gerätes.
* Der Projektor setzt sich in den Bereitschaftsmodus zurück, nachdem das FehlerDisplay ungefähr 2 Minuten lang angezeigt worden ist.
Der Projektor schaltet sich aus bzw. lässt sich nicht einschalten.
→ Störung des Ansauggebläses.
• Ziehen Sie den Netzstecker ab und wenden Sie sich an den Fachhändler.
* Das Symbol
erscheint vor dem Ausschalten des Gerätes.
* Der Projektor setzt sich in den Bereitschaftsmodus zurück, nachdem das FehlerDisplay ungefähr 2 Minuten lang angezeigt worden ist.
Der Projektor schaltet sich aus bzw. lässt sich nicht einschalten.
→ Die Lampenabdeckung ist nicht korrekt eingesetzt.
• Ziehen Sie den Netzstecker ab und bringen Sie die Lampenabdeckung wieder
fest an. 67
* Das Symbol
erscheint vor dem Ausschalten des Gerätes.
* Der Projektor setzt sich in den Bereitschaftsmodus zurück, nachdem das FehlerDisplay ungefähr 2 Minuten lang angezeigt worden ist.
Hinweise
• Trennen Sie das Netzkabel ab, wenn während des Betriebes irgendwelche Abnormalitäten
auftreten.
• Wenn Sie den Netzstecker vor dem Abkühlen der Lampe wieder einsetzen, darf der Projektor erst in
Betrieb genommen werden, wenn eine ausreichende Abkühlung der Lampe sichergestellt ist. Wenn
die Lampe sehr heiß ist, leuchtet sie möglicherweise nicht und die Lebensdauer verkürzt sich.
Wartung
Bedienungsfeld
(Hauptgerät-Seite)
→ Der Projektor setzt sich nach ungefähr 2 Minuten in den Bereitschaftsmodus.
Sollte der Projektor beim erneuten Einschalten nicht wie gewohnt funktionieren,
ist entweder die Lampe verschlossen oder er liegt eine Störung vor.
• Die Lebensdauer der Lampe ist erreicht. Sie muss durch eine neue ersezt werden. 66
• Ziehen Sie den Netzstecker ab und wenden Sie sich an den Fachhändler.
Reinigung des Luftfilters
VORSICHT
Wenn der Projektor an der Decke montiert ist,
lassen Sie Reinigungs- und Wartungsarbeiten
von Ihrem Händler ausführen.
Unter der Luftfilterabdeckung befindet sich
das eigentliche Filter, das ein Eindringen von
Schmutz- und Staubpartikeln in das Gerät
verhindert.
Betreiben Sie den Projektor niemals mit
herausgenommenem Filter.
Insbesondere das Luftfilter sollte regelmäßig
gereinigt werden.
(Der Reinigungsintervall beträgt etwa 50
Stunden.)
1
2
INHALT
63
Den Netzstecker abziehen.
Nehmen Sie die Luftfilterabdeckung
heraus.
Der Filter befindet sich an der Rechtseite des
Projektors.
Die Unterseite der Abdeckung hochziehen und
Filterabdeckung abnehmen.
3
Entfernen Sie den
Luftfilter.
Nehmen Sie den Luftfilter von der
Luftfilterabdeckung ab.
Die Luftfilterabdeckung, der
Luftfilter und der Filterrahmen
können zerlegt werden.
Filterrahmen
4
Wartung
Luftfilter
Luftfilterabdeckung
Reinigen Sie den Luftfilter.
Beseitigen Sie sämtlichen Staub und Schmutz
mit Hilfe eines Staubsaugers von der
Luftfilterabdeckung, dem Luftfilter und dem
Filterrahmen.
Passen Sie auf, dass der Luftfilter nicht in den
Staubsauger aufgesaugt wird.
Saugdüse
Fortsetzung
Reinigung des Luftfilters (Fortsetzung)
Hinweise
• Bei verstaubtem Filter ist der Luftdurchsatz
beeinträchtigt. Es besteht dann die Gefahr, dass
die Innentemperatur stark ansteigt und es zu
Beschädigungen kommt.
• Die Luftfilterabdeckung nach der Reinigung fest
aufsetzen. Wenn sie nicht richtig aufgesetzt ist,
tritt Staub ein, und Staubpartikel werden im Bild
mitprojiziert.
• Wenn Sie den Luftfilter mit Wasser reinigen,
dürfen Sie ihn erst wieder einbauen, wenn er
vollständig getrocknet ist. Die Benutzung eines
feuchten Filters führt zu Fehlfunktionen.
• Kontaktieren Sie im Falle eines beschädigten
Luftfilters bitte Ihren Fachhändler und tauschen
Sie den beschädigten Filter gegen einen neuen
aus. Bei der Benutzung eines beschädigten Filters
kann Schmutz und Staub in den Projektor und auf
die Bilder gelangen.
5
64
Zusammenbau des
Luftfilters.
Legen Sie den Luftfilter in die
Luftfilterabdeckung und setzen Sie
dann die vier Schlaufen am
Filterrahmen in die Öffnungen in
der Luftfilterabdeckung ein.
Luftfilter
Luftfilterabdeckung
6
INHALT
Filterrahmen
Einbau der Luftfilterabdeckung.
1
Setzen Sie zunächst den oberen Teil der
Luftfilterabdeckung in den Projektor ein und
drücken Sie dann auf die untere Seite, um ihn zu
installieren.
2
Wartung
Reinigung von Objektiv und Hauptgerät
VORSICHT
Wenn der Projektor an der Decke montiert ist,
lassen Sie Reinigungs- und Wartungsarbeiten
von Ihrem Händler ausführen.
INHALT
65
Reinigen des Objektivs
Zum Reinigen des Objektivs verwenden Sie
einen Blasepinsel oder Objektivreiniger.
Die Objektivoberfläche ist sehr empfindlich.
Reiben Sie oder bürsten Sie die Oberfläche
niemals ab.
Reinigen des Gehäuses
• Ziehen Sie vor der Reinigung den Netzstecker
ab.
• Wischen Sie Verschmutzungen mit einem
weichen Tuch ab.
• Zum Entfernen von hartnäckigen
Verschmutzungen verwenden Sie ein weiches,
leicht mit einem milden Haushaltsreiniger oder
Wasser angefeuchtetes Tuch. Wischen Sie das
Gehäuse dann mit einem weichen, trockenen
Tuch ab.
Damit der Projektor voll funktionsfähig bleibt, müssen Ansaug- und
Abluftgebläse spätestens nach 2 oder 3 Jahren ausgewechselt werden.
Wenden Sie sich hierzu an Ihren Händler.
Wartung
Austauschen von Einlass- und Auslassgebläse und
Luftfilter.
Ersetzen der Projektionslampe
Nach einer gewissen Betriebszeit beginnt die
Lampe, dunkle oder verschwommene Bilder
zu projizieren, und schließlich leuchtet sie
gar nicht mehr auf. (Die Lebensdauer der
Lampe hängt von den jeweiligen
Einsatzbedingungen ab.) In diesem Fall
muss die Lampe durch eine neue ersetzt
werden.
VORSICHT
66
Den Netzstecker abziehen.
Warten Sie, bis die Lampe ausreichend abgekühlt ist.
Die Lampenabdeckung an der
Unterseite abnehmen.
Lösen Sie zwei Schrauben und ziehen Sie die
Lampenabdeckung ab.
1
2
Lampenabdeckung
4
Die Projektionslampe herausziehen.
1
2
Die beiden Befestigungsschrauben lösen, dann
den Griff nach oben ziehen, um die
Projektionslampe herausnehmen zu können.
Fortsetzung
Wartung
• Wenn der Projektor an der Decke angebracht
ist, lassen Sie Wartungsarbeiten wie Reinigung
oder Austausch der Lampe vom Fachhändler
ausführen.
• Beim Austauschen immer die Lampe “TLPL78”
(getrennt erhältlich) verwenden. Einzelheiten
siehe Bedienungsanleitung der Lampe.
• Nach dem Gebrauch des Projektors ist die
Lampe sehr heiß und kann bei Berühren
Verbrennungen verursachen. Warten Sie vor
dem Austauschen der Lampe bis diese
abgekühlt ist (mindestens 1 Stunde).
• Achten Sie bei der gebrochenen Lampe auf
vorsichtige Handhabung, um mögliche
Verletzungen wegen der gebrochenen
Grasteilen zu vermeiden, und wenden Sie sich
zwecks Reparatur an Ihren Fachhändler.
1
2
3
INHALT
Ersetzen der Projektionslampe (Fortsetzung)
Hinweise
• Bei Betätigung der CALL-Taste wird die “Lamp
time” (Lampen-Nutzungszeit) (die ungefähre Zeit,
die die Lampe bereits benutzt wurde) angezeigt.
5
41
INHALT
67
Eine neue Projektionslampe einsetzen.
Schieben, bis der Boden erreicht ist und die beiden festen Schrauben
festziehen.
• Die Lampe sollte ausgetauscht werden, wenn die
gesamte Betriebszeit ca. 1.000 Stunden
überschreitet.
Wenn die “Lamp time” (Lampennutzungszeit) mit
1.000 Stunden angezeigt wird, erscheinen sowohl
•
•
•
6
Die Lampenabdeckung wieder
anbringen.
Schieben Sie die Abdeckung auf und ziehen
Sie zwei Schrauben fest.
3
2
7
1
Den Projektionslampen-Timer wieder einstellen.
Zur Einstellung sich auf die bei der Projektionslampe mitgelieferten
Anweisungen beziehen.
Wartung
•
als auch eine Meldung. Beides
das Symbol
erlischt, wenn Sie eine beliebige Funktion
ausführen.
Nach dem Ersetzen der Lampe bringen Sie die
Lampenabdeckung wieder fest an. Wenn die
Abdeckung nicht korrekt eingesetzt wurde, lässt
sich die Projektionslampe nicht einschalten.
Zum Austausch immer eine neue Lampe
verwenden.
Der Glaskolben der Projektionslampe ist äußerst
zerbrechlich. Die Lampe darf nicht mit bloßen
Händen berührt werden und ist unbedingt vor
Stößen und Erschütterungen zu schützen.
Entsorgen Sie die verbrauchte Lampe als Giftmüll.
Bevor Sie sich an Fachpersonal wenden
INHALT
68
Gehen Sie die folgende Liste mit den Symptomen und Abhilfemaßnahmen durch. Sehen Sie auch “Störungsanzeigen”. 62
Symptom
Ursache
Abhilfe
Seite
19
Der Projektor lässt sich nicht
• Das Netzkabel ist abgetrennt.
Das Netzkabel richtig anschließen.
einschalten.
• Die Lampenabdeckung ist nicht richtig angebracht.
Die Abdeckung richtig anbringen.
67
Während des Betriebs schaltet
• Die Raumtemperatur ist zu hoch.
Den Projektor ausschalten, die Raumtemperatur
62
sich der Projektor aus.
verringern, dann den Projektor wieder einschalten.
• Die Objektivkappe ist angebracht.
Die Kappe abnehmen.
19
• Der falsche Eingang wurde gewählt.
Die Eingangsquelle richtig wählen.
30
• Der Dämpfermodus ist aktiv.
Die MUTE-Taste zum Wiedereinschalten der Bildwiedergabe drücken.
37
• Die “Brightness”-Einstellung ist auf die dunkelste Stufe gestellt.
“Brightness” neu einstellen.
• Die Eingangsquelle ist nicht richtig an den Projektor angeschlossen.
Die Eingangsquelle richtig anschließen.
• Der falsche Eingang ist gewählt.
Die Eingangsquelle richtig wählen.
30
• Der Dämpfermodus ist aktiv.
Die MUTE-Taste drücken, um den Klangwiedergabe wieder einzuschalten.
37
• Der Lautstärkepegel ist ganz gering eingestellt.
Die Lautstärke einstellen.
• Die Eingangsquelle ist nicht richtig an den Projektor angeschlossen.
Die Eingangsquelle richtig anschließen.
Die gewünschte Eingangsquelle
• Der Eingang wurde nicht so eingestellt, dass er mit der INPUT-
Führen Sie die Einstellung auf dem Menü-Bildschirm
45
kann mit der INPUT-Taste nicht
Taste angewählt werden kann. Standardmäßig können nur die
aus, damit die Quelle mit der INPUT-Taste angewählt
30
angewählt werden.
RGB (1)- und Video-Eingangsmodi angewählt werden.
werden kann.
Kein Bild.
Kein Ton.
Die Farben des analogen
45
22 - 25
32
22 - 25
45
• Die Eingangseinstellung des COMPUTER IN 1-Anschlusses ist falsch. Stellen Sie auf dem Menü-Bildschirm den richtigen
RGB (1)- oder Y/PB/PR-
Eingangssignaltyp ein.
Eingangs sind nicht richtig.
• Die Eingangseinstellung des COMPUTER IN 2-Anschlusses ist falsch. Stellen Sie auf dem Menü-Bildschirm den richtigen Eingangssignaltyp ein.
45
Eingang erscheint nicht.
• Es wird ein falscher Signalkabeltyp verwendet.
23
Das Bild des digitalen RGB-
• Die Eingangseinstellung des COMPUTER IN 2-Anschlusses ist falsch. Stellen Sie auf dem Menü-Bildschirm den richtigen Eingangssignaltyp ein.
45
Eingangs erscheint nicht.
• Es wird ein falscher Signalkabeltyp verwendet.
Benutzen Sie ein richtiges Signalkabel.
23
Das Bild ist verschwommen.
• Das Objektiv ist verschmutzt.
Reinigen Sie das Objektiv mit einem Gebläse oder
Die Scharfeinstellung ist
ungleich.
Benutzen Sie ein richtiges Signalkabel.
65
Linsenreiniger etc.
• Die Schärfe ist nicht richtig eingestellt.
Das Bild fokussieren.
31
• Der Projektionsabstand stimmt nicht.
Den Projektor im richtigen Abstand aufstellen.
18
• Das Licht vom Projektor trifft nicht frontal auf den Bildschirm.
Den Projektor so aufstellen, dass das Licht frontal auf den Schirm trifft.
18
• “Brightness”, “Contrast”, “Sharpness” oder “Phase” ist nicht korrekt Die Einstellung “Picture” ausführen.
45
eingestellt.
Das Bild ist trübe.
• “Brightness” oder “Contrast” ist nicht korrekt eingestellt.
Die “Picture”-Einstellungen ausführen.
• Die Projektionslampe ist schon alt.
Die Lampe auswechseln.
45
66
Fortsetzung
Sonstiges
Das Bild vom analogen RGB (2)-
Bevor Sie sich an Fachpersonal wenden (Fortsetzung)
Symptom
Die Farben sind blass.
Der Farbton ist nicht optimal.
Die Fernbedienung arbeitet
nicht.
Ursache
• “Color”, “Tint”, “R-Level”, “G-Level” oder “B-Level” sind nicht korrekt
INHALT
Abhilfe
Die Einstellung “Picture” ausführen.
69
Seite
48
eingestellt.
• Die Projektionslampe ist schon alt.
Die Lampe auswechseln.
66
• Die Fernbedienung wurde nicht auf den Fernbedienungssensor
Die Fernbedienung auf den Fernbedienungssensor am
16
ausgerichtet.
Projektor ausrichten.
• Die Fernbedienung ist zu weit entfernt.
Die Reichweite der Fernbedienung beträgt etwa 5 m.
• Zwischen Fernbedienung und Fernbedienungssensor befindet
Das Hindernis entfernen.
16
–
sich ein Hindernis.
• Die Batterien sind erschöpft.
Die Batterien auswechseln.
15
Die Mausfunktion kann nicht
• Das USB-Kabel ist nicht richtig angeschlossen.
Schließen Sie das USB-Kabel richtig an.
von der Fernbedienung
• Der Computer oder OS ist nicht kompatibel.
Die Fernbedienungs-Mausfunktion ist nicht verfügbar.
42
–
ausgeführt werden.
• Die Batterien sind erschöpft.
Die Batterien auswechseln.
15
Das Bild der
• Das Objektiv ist verschmutzt.
Reinigen Sie das Objektiv mit einem Gebläse oder
Dokumentenkamera ist
verschwommen.
Das Bild der
Dokumentenkamera flimmert.
Die Bewegung des Bildes von
der Dokumentenkamera ist
Linsenreiniger etc.
65
• Die Schärfe ist nicht richtig eingestellt.
Das Bild fokussieren mit der Fokusring.
57
• Das Licht ist nicht eingeschaltet.
Schalten Sie das Licht ein.
56
• Das Bild wird von sich im Raum befindlichen Leuchtstoffröhren
Stellen Sie die Blendenverschluss-Geschwindigkeit auf
beeinflusst.
dem Menü-Bildschirm ein.
45
• Die Einzelbildanzahl des Bildes ist niedrig. Hierbei handelt es sich
nicht um eine Fehlfunktion.
schwerfällig.
Horizontale Streifen treten auf, • Die Einzelbildanzahl des Bildes ist niedrig. Hierbei handelt es sich
wenn das mit der
nicht um eine Fehlfunktion.
Dokumentenkamera
Sonstiges
projizierte Bild bewegt wird.
Pin-Anordnung der Anschlüsse COMPUTER IN, MONITOR OUT
COMPUTER IN 1
MONITOR OUT
11
6
1
15
10
5
15-pol. Mini DSub-Anschluss
Stift-Nr.
70
COMPUTER IN 2
Eingangssignal
Analoges R, G, B-Signal: 0,7V(p-p) 75Ω
Horizontal-Synchronsignal:
TTL-Pegel (positive/negative Polarität)
Vertikal-Synchronsignal:
TTL-Pegel (positive/negative Polarität)
Y-Signal: 1,0V(p-p) 75Ω
PB, PR-Signal: 0,7V(p-p) 75Ω
Beschreibung
RGB-Eingang
Y/PB/PR-Eingang
Videosignal (Rot)
Farbdifferenz-Signal (PR)
Videosignal (Grün)
Beleuchtungssignal (Y)
Videosignal (Blau)
Farbdifferenz-Signal (PB)
GND
*
GND
*
GND (Rot)
GND (PR)
GND (Grün)
GND (Y)
GND (Blau)
GND (PB)
Keine Verwendung
*
GND
*
GND
*
DDC-Daten
*
Horizontales Sync.-Signal *
Vertikales Sync.-Signal *
DDC-Takt
*
* : Schließen Sie keine an.
Stift-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
C5 16
C4 C3 24
17 9
C2 C1 8
Analogausgangssignal
Analoges R, G, B-Signal: 0,7V(p-p) 75Ω
Horizontal-Synchronsignal:
TTL-Pegel (positive/negative Polarität)
Vertikal-Synchronsignal:
TTL-Pegel (positive/negative Polarität)
1
DVI ANALOG und
DIGITAL-Anschluss
Beschreibung
T.M.D.S.-Daten 2 T.M.D.S.-Daten 2 +
T.M.D.S.-Daten 2/4-Abschirmung
T.M.D.S.-Daten 4 T.M.D.S.-Daten 4 +
DDC-Takt
DDC-Daten
Analoges vertikales Sync.-Signal
T.M.D.S.-Daten 1 T.M.D.S.-Daten 1 +
T.M.D.S.-Daten 1/3-Abschirmung
T.M.D.S.-Daten 3 T.M.D.S.-Daten 3 +
+5V Strom
GND (+5V, H Sync und V Sync)
Stift-Nr.
16
17
18
19
20
21
22
23
24
C1
C2
C3
C4
C5
Beschreibung
Heißstecker-Erkennung
T.M.D.S.-Daten 0 T.M.D.S.-Daten 0 +
T.M.D.S.-Daten 0/5-Abschirmung
T.M.D.S.-Daten 5 T.M.D.S.-Daten 5 +
T.M.D.S.-Taktabschirmung
T.M.D.S.-Takt +
T.M.D.S.-Takt Analoges Videosignal (Rot)
Analoges Videosignal (Grün)
Analoges Videosignal (Blau)
Analoges horizontales Sync.-Signal
Analoge GND (R, G und B)
Sonstiges
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
INHALT
Anwendbare Signale
71
INHALT
Anwendbare Computer-Signale
Signal-Timing (Horizontal)
Das Gerät kann folgende Signale
verarbeiten. Einige Computer arbeiten
A
C
B
jedoch mit einem Timing, das vom
folgenden Diagramm abweicht. Sollte das
Video
Bild flackern oder nur schwach zu sehen
Horizontale
sein, nehmen Sie die erforderlichen
Synchronisation
Einstellungen vor.
D
Signal-Timing (Vertikal)
G
H
I
Video
Vertikale
Synchronisation
J
E
K
Timing-Diagramm
Modus
640 x 350
640 x 400
640 x 350
640 x 400
640 x 400
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
640 x 480
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
800 x 600
832 x 624
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
1024 x 768
A
B
C
D
E
(Pixel) (Pixel) (Pixel) (Pixel) (Pixel)
50
50
96
96
85
48
128
120
80
96
128
88
64
160
152
216
56
160
144
176
208
180
640
640
640
640
640
640
640
640
640
640
800
800
800
800
800
832
1024
1024
1024
1024
1024
1024
14
14
32
32
59
16
24
16
56
64
24
40
56
16
32
40
8
24
24
16
48
20
96
96
64
64
64
96
40
64
56
64
72
128
120
80
64
64
176
136
136
96
96
96
800
800
832
832
848
800
832
840
832
864
1024
1056
1040
1056
1048
1152
1264
1344
1328
1312
1376
1320
fh
(kHz)
fv
(Hz)
31,469
31,469
37,861
37,861
24,820
31,469
37,861
37,500
43,269
35,000
35,156
37,879
48,077
46,875
53,674
49,725
35,522
48,363
56,476
60,023
68,677
60,197
70,086
70,086
85,080
85,080
55,900
59,940
72,809
75,000
85,008
66,667
56,250
60,317
72,188
75,000
85,061
74,550
43,479
60,004
70,069
75,029
84,997
74,872
Takt
G
H
I
J
K
(MHz) (Linien) (Linien) (Linien) (Linien) (Linien)
25,175
25,175
31,500
31,500
21,047
25,175
31,500
31,500
36,000
30,240
36,000
40,000
50,000
49,500
56,250
57,283
44,900
65,000
75,000
78,750
94,500
73,200
59
34
60
41
25
33
28
16
25
39
22
23
23
21
27
39
20
29
29
28
36
30
350
400
350
400
400
480
480
480
480
480
600
600
600
600
600
632
768
768
768
768
768
768
38
13
32
1
11
10
9
1
1
3
1
1
37
1
1
1
0
3
3
1
1
3
2
2
3
3
8
2
3
3
3
3
2
4
6
3
3
3
4
6
6
3
3
3
449
449
445
445
444
525
520
500
509
525
625
628
666
625
631
667
817
806
806
800
808
804
Fortsetzung
Sonstiges
TEXT70
TEXT70
TEXT85
TEXT85
NEC PC98 24k
VGA60
VGA72
VGA75
VGA85
MAC13"
SVGA56
SVGA60
SVGA72
SVGA75
SVGA85
MAC16"
XGA43i
XGA60
XGA70
XGA75
XGA85
MAC19"
Auflösung
Anwendbare Signale (Fortsetzung)
INHALT
72
Timing-Diagramm (Fortsetzung)
Modus
*SXGA1152x864 75Hz
*SXGA1280x960 60Hz
*SXGA1280x960 85Hz
*SXGA1280x1024 60Hz
*SXGA1280x1024 75Hz
*SXGA1280x1024 85Hz
*UXGA60
*UXGA65
*UXGA70
*UXGA75
Auflösung
1152 x 864
1280 x 960
1280 x 960
1280 x 1024
1280 x 1024
1280 x 1024
1600 x 1200
1600 x 1200
1600 x 1200
1600 x 1200
A
B
C
D
E
(Pixel) (Pixel) (Pixel) (Pixel) (Pixel)
256
312
224
248
248
224
304
304
304
304
1152
1280
1280
1280
1280
1280
1600
1600
1600
1600
64
96
64
48
16
64
64
64
64
64
128
112
160
112
144
160
192
192
192
192
1600
1800
1728
1688
1688
1728
2160
2160
2160
2160
fh
(kHz)
fv
(Hz)
67,500
60,000
85,938
63,981
79,976
91,146
75,000
81,250
87,500
93,750
75,000
60,000
85,002
60,020
75,025
85,024
60,000
65,000
70,000
75,000
Takt
G
H
I
J
K
(MHz) (Linien) (Linien) (Linien) (Linien) (Linien)
108,000
108,000
148,500
108,000
135,000
157,500
162,000
175,500
189,000
202,500
32
36
47
38
38
44
46
46
46
46
864
960
960
1024
1024
1024
1200
1200
1200
1200
1
1
1
1
1
1
1
1
1
1
3
3
3
3
3
3
3
3
3
3
900
1000
1011
1066
1066
1072
1250
1250
1250
1250
Hinweise
• Mit “*” gekennzeichnete Signalquellen werden in komprimiertem Format angezeigt, so dass möglicherweise einige Daten verlorengehen oder die
Bildqualität schlechter ist.
• Wenn die Punkttaktfrequenz der Signalquelle bei analogen RGB-Eingängen 165 MHz übersteigt, können nicht alle Bildpunktsignale abgetastet werden.
• Bei digitalen RGB-Eingängen ist der Projektor nicht mit Signalenquellen kompatibel, deren Punkttaktfrequenz 162 MHz übersteigt.
Das kompatible Video- und S-Videosignal
fh (kHz)
15,73
15,63
15,63
15,73
15,63
15,73
15,73
fv (Hz)
60
50
50
60
50
60
60
fsc (MHz)
3,58
4,43
4,25 oder 4,41
3,58
3,58
4,43
4,43
Modus
525i
525p
625i
750p
1125i
fh (kHz)
15,73
31,47
15,63
45,00
33,75
fv (Hz)
59,94
59,94
50,00
60,00
60,00
Sonstiges
Modus
NTSC
PAL
SECAM
PAL-M
PAL-N
PAL-60
NTSC4.43
Das kompatible Komponentenvideosignal (Y/PB/PR)
Steuerung des Projektors über RS-232C
INHALT
73
Die Konfigurationseinstellungen des Projektors können über einen an der RS-232C-Schnittstelle angeschlossenen Computer vorgenommen werden.
Schnittstellenformat
Signalzuweisung von RS-232C
1
2
4
3
5
6
8
7
CONTROL RS-232C
Stift-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
Signal
RXD
CTS
DSR
GND
RTS
N.C
TXD
N.C
Bedeutung
Empfangsdaten
Sendebereitschaft
Daten bereit
Signalerde
Sendeanforderung
Kein Anschluss
Sendedaten
Kein Anschluss
1
Kommunikationsmethode
2
Kommunikationsformat
3
Datenformat
4
Antwort
RS-232C
9600 bps, keine Parität, Datenlänge: 8 Bit,
Stoppbit: 1 Bit
STX (02h) Kommando (3Byte) ETX (03h)
Pro Kommunikation kann nur ein Kommando
verwendet werden.
Kommandos bestehen aus alphanumerischen
ASCII-Zeichen; nur Großbuchstaben können
verwendet werden.
Bestätigung ACK (06h)
Keine Bestätigung NAK (15h)
Kommandoliste
Klassifizierung Funktion/Status
Power
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
S-Video
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Hinweise
• Bei der seriellen Befehlsübertragung müssen Sie vor dem Senden des nächsten Befehls auf die Antwort des Projektors (akzeptiert oder nicht akzeptiert)
warten.
• Einstellbefehle beinhalten “ARG” (erhöhter Einstellwert) und “ALF” (verringerter Einstellwert). Wird bei anwendbaren Funktionen (mit “Yes”
gekennzeichnet) nach dem Auswahlbefehl gesendet.
• Die “Yes”-Zeichen in der Eingangsquellen-Spalte zeigen an, dass der Befehl angewendet werden kann.
Fortsetzung
Sonstiges
On
Off (mit Bestätigungsmeldung)
Shut down (ohne Bestätigungsmeldung)
Normal (Zustandanzeige von RS-232C aus)
Picture
Contrast
Brightness
Sharpness
Camera gain
Increase
Decrease
Picture mode
Bright
True color
AuswahlBefehl
PON
POF
PSD
DOF
VCN
VBR
VSH
CGU
CGD
MVB
MVP
Steuerung des Projektors über RS-232C (Fortsetzung)
Klassifizierung Funktion/Status
Picture
Video mode
(Fortsetzung)
Signal format
Shutter
Screen size
Position
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Video
S-Video
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
74
Fortsetzung
Sonstiges
Picture reset
H-position
V-position
Phase
Frequency
Position reset
Auto.
NTSC
PAL
SECAM
PAL-N
PAL-M
PAL60
NTSC4.43
Auto.
525i
525p
625i
750p
1125i
Auto.
50Hz
60Hz
Full
Thru
Wide
AuswahlBefehl
KV0
KV1
KV2
KV3
KV4
KV5
KV6
KV7
SG0
SG1
SG2
SG3
SG4
SG5
CSA
CS0
CS1
MSF
MST
MSW
DRV
PHP
PVP
PPH
PCK
DRP
INHALT
Steuerung des Projektors über RS-232C (Fortsetzung)
Klassifizierung Funktion/Status
Color
Audio
Color
Tint
R-level
G-level
B-level
Color reset
Volume
Speaker output
Channel select (RCA)
Loudness (RCA)
Channel select (Mini)
Loudness (Mini)
Display
Audio reset
V-keystone
H-keystone
Keystone reset
Language
Increase
Decrease
On
Off
L+R
L
R
Off
On
L+R
L
R
Off
On
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
S-Video
Yes
Yes *
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
* Nicht möglich für PAL/SECAM.
75
Fortsetzung
Sonstiges
English
French
German
Italian
Spanish
Portuguese
Japanese
Chinese(Simplified)
Chinese(Traditional)
Korean
AuswahlBefehl
VCL
VTN
VLR
VLG
VLB
DRC
VLU
VLD
AS1
AS0
APA
APL
APR
LR0
LR1
AMA
AML
AMR
LM0
LM1
DRA
PKV
PKH
DRK
LEN
LFR
LGR
LIT
LSP
LPO
LJP
LPK
LKT
LKK
INHALT
Steuerung des Projektors über RS-232C (Fortsetzung)
Klassifizierung Funktion/Status
Display
Icon
(Fortsetzung)
Menu position
Input source setting
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
S-Video
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
76
Fortsetzung
Sonstiges
On
Off
Upper left
Lower left
Upper right
Lower right
Menu translucent
On
Off
Display reset (außer Trapez)
Default setting
COMPUTER IN 1 On
Off
Analog RGB(1)
Y/PB/PR
COMPUTER IN 2 On
Off
Analog RGB(2)
Digital RGB
VIDEO
On
Off
S-VIDEO
On
Off
CAMERA
On
Off
Projection mode
Standard
Rear
Ceiling
Rear ceiling
No signal background Logo
Blue background
Non
No signal power off
Off
5 min.
Power on
Manual
Auto.
AuswahlBefehl
MO0
MO1
MP1
MP2
MP3
MP4
MB1
MB0
DRD
I10
I11
IS0
IS1
I20
I21
IV0
IV1
I30
I31
I40
I41
I60
I61
PJ0
PJ1
PJ2
PJ3
BG0
BG1
BG2
PN0
PN1
AP0
AP1
INHALT
Steuerung des Projektors über RS-232C (Fortsetzung)
Klassifizierung Funktion/Status
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
S-Video
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
-
77
Fortsetzung
Sonstiges
Default setting Startup screen
On
(Fortsetzung)
Off
Default setting reset
Reset
Reset all
H-reference reset
Status display (CALL)
Input
Toggle
selection COMPUTER-1
COMPUTER-2
VIDEO
S-VIDEO
CAMERA
RESIZE
Increase the enlargement ratio
Decrease the enlargement ratio (Minimum: Reset-Status)
Move the enlargement section Up
Down
Left
Right
Enlargement reset
FREEZE
On
Off
MUTE
On
Off
PIP
On
Off
PIP input source
Video
S-Video
PIP size
Small
Middle
Large
PIP position
Upper left
Upper right
Lower left
Lower right
AuswahlBefehl
MS0
MS1
DRI
DRS
PKR
DON
IN0
IN1
IN2
IN3
IN4
IN6
RUP
RDW
PO1
PO2
PO3
PO4
RS0
FON
FOF
MON
MOF
PIN
PIF
PI0
PI1
PS0
PS1
PS2
PP0
PP1
PP2
PP3
INHALT
Steuerung des Projektors über RS-232C (Fortsetzung)
Klassifizierung Funktion/Status
PIP
PIP audio source
(Fortsetzung)
PIP reset
AUTO SET
Auto. V-keystone
Overlay
Camera
Shortcut
Auto. W/B
Lighting
Main
Sub
On
Off
On
Off
On
Off
AuswahlBefehl
PA0
PA1
DRW
PAT
PKA
CON
COF
CDR
CW1
CW0
CL1
CL0
Einstellungs- Analoger RGB(1) Digitaler RGB
Befehl
Analoger RGB(2)
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Video
S-Video
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
INHALT
Y/PB/PR
Kamera
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
Yes
78
Sonstiges
Technische Daten
Gerät
Stromversorgungs
Masse
Abmessungen
(Ohne Berücksichtigung
hervorstehender Teile)
INHALT
79
LCD
TLP780: 300W (Bereitschaft: 20W)
TLP781: 310W (Bereitschaft: 20W)
TLP780: 4,2kg
TLP781: 5,0kg
TLP780: 338 x 95,5 x 265 (mm) (B/H/T)
TLP781: 338 x 95,5 x 328 (mm) (B/H/T)
3fach Paneele
0,9 Zoll
TFT-Aktivmatrix
786.432 Pixel (1024 x 768 Bildpunkte) (H./V.) x 3
Projektionsobjektiv
Objektiv
Fokussierung
Zoom
Zoomobjektiv
F=1,7 bis 2,1 f=33,6 bis 42mm
Manuelle Bedienung
Manuelle Bedienung
Dokumentenkamera (das Modell mit der Kamera)
Objektiv
Fokus
Zoom
F = 3,1, f = 6,4mm
Manuelle Bedienung
Keiner (wird durch Entfernung zum Motiv
eingestellt)
Iris
Auto./Manuell
Bildelement
1/2 Zoll CCD
Effektive Bildpunkte für den Abtastbereich
1.447.680 Pixel (1392 x 1040 Bildpunkte)
(H./V.)
Beleuchtung
LED-Lampe (Klasse 2)
Fortsetzung
Sonstiges
Gehäusematerial
PC+ABS-Harz und ABS-Harz
Umgebungsbedingungen Temperatur : 0°C bis 35°C
Feuchtigkeit : 30% bis 70% RH
Lampe
Hochdruck-Quecksilberdampflampe
Bildschirmgröße
32 bis 300 Zolls
Projektionsabstand
1,42 bis 11,1m
Lautsprecher
1W (Mono)
Anschlusse
• COMPUTER IN 1
15-pol. Mini-D-sub
Analog RGB (1)/Y/PB/PR (Kombination)
• COMPUTER IN 2
DVI ANALOG und DIGITAL-Anschluss
Analoger RGB (2)/Digitaler RGB (Kombination)
• MONITOR OUT
15-pol. Mini-D-sub
Analoger RGB/Y/PB/PR (Kombination)
• S-VIDEO IN
4-pol. Mini-DIN-Buchse
• VIDEO IN
1V(p-p), 75Ω, RCA-Cinchbuchse
• AUDIO(L/R) IN
1,3V(rms), über 22kΩ, RCA-Cinchbuchse x 2
• AUDIO IN
1,3V(rms), über 22kΩ,
F3,5mm Stereo-Minibuchse
• CONTROL
8-pol. Mini-DIN-Buchse (RS-232C)
• USB
Typ B
Projektionssystem
Paneelgröße
Ansteuersystem
Bildelemente
Technische Daten (Fortsetzung)
INHALT
80
Zubehör
Bedienungsanleitung (Vereinfachte Version) .................................. 1
Bedienungsanleitung (CD-ROM) ................................................... 1
Fernbedienung ............................................................................... 1
Mignonzelle R6 (AA) ...................................................................... 2
Netzkabel ....................................................................................... 2
RGB-Kabel ............................................................................ 1 (3m)
DVI-Analogkabel ................................................................... 1 (2m)
Macintosh-Computer-Adapter ........................................................ 1
AV-Kabel................................................................................. 1 (3m)
Audio-Kabel (für Computer) .................................................. 1 (3m)
Steuerkabel ......................................................................... 1 (1,8m)
USB-Kabel ............................................................................. 1 (2m)
Sanfte Hülle .................................................................................... 1
Getrennt erhältlich
Austauschlampe
TLPL78
• Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, bleiben
vorbehalten.
Sonstiges
Warenzeichen
NEC, PC-98 sind ein Warenzeichen der NEC Corporation.
VGA, SVGA, XGA, SXGA, und UXGA sind Warenzeichen bzw. registrierte Warenzeichen der International Business Machines
Corporation.
Macintosh ist ein registriertes Warenzeichen der Apple Computer, Inc.
Windows ist ein registriertes Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.
Display Data Channel ist ein Warenzeichen der Video Electronics Standard Association.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement