Herunterladen - Heizmann-System

Herunterladen - Heizmann-System
Bedienungsanleitung SLR 408-416 BV51, Wochen-Schaltuhr, 2 Lastausgänge
Die Solarladeregler SLR408/416 eignen sich durch ihre Zusatzfunktionen speziell für den Betrieb von Straßen- und
Parkleuchten, aber auch für Alarm- und Überwachungssysteme. Der Sondertyp BV51 hat zwei Lastausgänge die
sich in der Abschaltspannung des Tiefentladeschutzes (12,0V und 11,5V) unterscheiden.
Technische Beschreibung
Batteriekontrolle :
C Automatischer Überladeschutz nach dem Shunt Prinzip (20Hz PWM).
C Ladewirkungsgrad >96%, auch tiefentladene Batterien werden geladen.
C Tiefentlade- und Überlastungsschutz der Batterie durch einen elektronischen Lastschalter.
C LED Anzeigen für „Last ab” (rot) und „Lampe an“ (grün)
Lampenkontrolle :
C Die Helligkeitsmessung erfolgt über das Solarmodul. Die Helligkeitsschwelle ist einstellbar.
C Die Einschaltzeiten beider Ausgänge können durch eine Wochenschaltuhr vorgegeben werden. 46 Schaltpunkte können minutengenau und nach Wochentagen programmiert werden. Die Umschaltung auf Sommerzeit
erfolgt automatisch.
Optionen :
C IRS1007, LBP120, IRSPIR256 : Mit einem Infrarotbewegungsmelder wird die Leuchtdauer beider Ausgänge
und damit der Strombedarf erheblich reduziert.
C KTY : Mit dem Temperatursensor KTY881-8 wird die Ladeschlußspannung an die Batterietemperatur angepaßt.
Technische Daten bei TA = 25°C
SLR 408 BV51
SLR 416 BV51
Nennspannung
UNenn
12V
Eingestellte Regelspannung
URegel
14.4V
Tiefentladeschutz Last 1
ULast1 ab
11.5V
Tiefentladeschutz Last 2
ULast2 ab
12.0V
Tiefentladeschutz Rückschaltschwelle
ULast an
13.0V
Maximale Eingangsspannung
UINmax
Maximaler Solarmodulstrom
IKmax
8A
16 A
Maximaler Laststrom Last 1
ILast1 max
8A
12A
Maximaler Laststrom Last 2
ILast2 max
Eigenstromverbrauch (LED aus )
IV
# 3mA
Zulässiger Temperaturbereich
TA
-15...50°C
50V
5A
Max. Relative Luftfeuchtigkeit
Schutzart
Gehäuseboden
Gehäusedeckel
Anschlußklemmen
C
C
C
IP 65, Schutz gegen Strahlwasser
Kunststoff
Aluminium
Kunststoffklarsichtdeckel
4 mm²
10 mm²
Kabelverschraubungen
1x PG9, 3xPG16
1x PG9, 3x M25
Gehäusemaße mit PG
160 x 110 x 60mm
175 x 115 x 60mm
470 g
670 g
Gewicht mit Zubehör und Verpackung
C
C
C
C
75 %
Anschluß und Inbetriebnahme :
Den Solarladeregler in der Nähe der Batterie montieren, um Verluste an langen Zuleitungen zu vermeiden.
Möglichst große Leitungsquerschnitte verwenden (mindestens 2.5mm²).
Unbedingt richtige Polarität beim Anschluß aller Anschlußleitungen beachten.
Bei Anschluß des Temperatursensors KTY881 an den Klemmen T/T muß der angeklemmte Ersatzwiderstand
R19 (2KΩ) entfallen. Zur Messung der Batterietemperatur wird der Sensor an eine der Polklemmen montiert.
Die Uhr kann während der Kabelverlegung ausgesteckt werden, danach bitte die Zeit neu einstellen.
Den Regler nicht der direkten Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen aussetzten.
Helligkeitsschwelle einstellen :
Die Einstellung der Helligkeitsschwelle an Potentiometer 3 kann nur bei der Helligkeit erfolgen, bei der auch
später im Normalbetrieb die Lampen zu- bzw. abschalten sollen. Dazu P3 auf Linksanschlag stellen, d.h. die
Lampe wird auch tagsüber zugeschaltet. (Dies ist auch die Werkseinstellung) Auf der Uhr mit der Taste [!]
Ausgang A auf On schalten. Die grüne LED leuchtet, der Verbraucher wird zugeschaltet. Jetzt Poti 3 langsam
nach rechts (im Uhrzeigersinn) drehen, bis die LED erlischt. Danach Poti 3 wieder langsam nach links drehen
bis die Lampe erneut zuschaltet, damit ist die richtige Helligkeitsschwelle eingestellt.
1/2 » 408-416 BV51 12V D.wpd « 02.12.13
C
C
C
C
C
Einschaltbedingungen:
Die Lampe schaltet nur zu wenn:
die an Poti 3 eingestellte Helligkeitsschwelle unterschritten wurde
die Schaltuhr über die Programmierung oder über Handbetrieb aktiviert wurde (Kanal A = On)
die Batteriespannung unter 14,4V liegt (Überladeschutz aktiv)
die Batteriespannung über 11,5V liegt (der Tiefentladeschutz [rote LED] wird erst über 13,5V zurückgesetzt)
wenn ein IR-Sensor angeschlossen, ist muß dieser ebenfalls aktiv sein
Programmierung der Schaltuhr :
Die Uhrzeit wird ab Werk eingestellt und hat eine Gangreserve von >1 Jahr. Der Betrieb über die Uhrenbatterie
wird mit einem blinkenden Stecker angezeigt. Beim Anschluß des SLR408 an die Solarbatterie wird die
Uhrenbatterie geschont. Um die Zeit neu einzustellen bitte Taste [M] drücken, [+], [ok], mit [!]/ [+] Jahr einstellen
dann [ok] drücken, ebenso Monat, Tag, Stunde, Minute eingeben.
C Die Schaltuhr im SLR408 kann bis zu 46 Schaltvorgänge speichern. Zu jeder Schaltzeit können sie festlegen,
an welchen Wochentagen geschaltet werden soll. Die Sommerzeit-Umstellung erfolgt automatisch über eine
Kalenderfunktion, es ist kein Funkempfang nötig.
Die Programmierung erfolgt menügeführt über die vier Tasten [M], [!], [+], [ok].
C
Neue Schaltzeiten geben sie folgendermaßen ein:
Taste [M] drücken, >> es erscheint ‘Programm’
[ok] >> ‘Neue Schaltzeit’
[ok] >> ‘Kanal A’ (Kanal B wird nicht benutzt)
Einschaltzeit:
[ok] >> ‘Ein’
[+] / [!] >> ‘Ein’ / ‘Aus’ auswählen
[ok] >> ‘Ja Montag’
[+] / [!] >> ‘Ja’ / ‘Nein’ auswählen


[ok] >> ‘Ja Sonntag’
[+] / [!] >> ‘Ja’ / ‘Nein’ auswählen
[ok] >> ‘Zeit Stunde’ [+] / [!] >> ‘Stunde’ einstellen
[ok] >> ‘Zeit Minute’ [+] / [!] >> ‘Minute’ einstellen
[ok] : Zeit bestätigen
Ausschaltzeit:
[ok] >> ‘Aus’
[+] / [!] >> ‘Ein’ / ‘Aus’ auswählen
[ok] : weiter wie oben.
[M] : Abbruch nach letzter Schaltzeit, zurück zum Menu ‘Programm’.
Weitere Funktionen:
C
Schaltzeiten abfragen/ändern/löschen: [M], [ok], [+]/[!]
C
Handbetrieb:
- kurz Taste [!] drücken schaltet ein oder aus bis zur nächsten Programmzeit.
C
- lang (>3s) Taste [!] drücken schaltet permanent ein, (P) erscheint.
C
Ferienschaltung: Über mehrere Tage andauernd ein- oder ausschalten.
C
Spracheinstellung: [M], [+], [ok], [+], [+], [ok], Sprache auswählen über [!] und [+]: Deutsch. Englisch,
Französisch, Italienisch,Holländisch, Schwedisch, Dänisch.
C
Optionen:
[M], [+], [ok]
C
- Zähler: zeigt Einschaltzeiten an
C
- PIN Sperrcode einstellen um Programmierung zu schützen
C
Werkseinstellung: Programm und Uhrzeit löschen
Anschlußskizze :
Sicherung
LED rot LED grün
"Last aus" "Last an"
Uhrenbatterie
Li CR2032
L- L+ B- B+ S- S+
KTY 881
Temperatursensor
Batterie
Module
2/2 » 408-416 BV51 12V D.wpd « 02.12.13
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising