HANDBUCH PHANTOM

HANDBUCH PHANTOM
PHANTOM Anleitung V1.0
Vielen Dank für den Kauf eines Produktes aus unserem Haus. Bitte besuchen Sie die DJI Website und
prüfen Sie dort im Phantom Abschnitt (gibt es evtl. einen direkten Link, oder wie wäre es mit einer speziellen
Seite www.dji-phantom.com???), ob beiliegende gedruckte Handbuch, der neusten Version entspricht. Sollte
dies nicht der Fall sein, laden Sie sich bitte die aktuellste Version herunter.
Das Handbuch wird Sie Schritt für Schritt an den Erstflug heranführen. Sie können eine erweiterte Anleitung
auf der DJI Website (wo dort?) erhalten, um mehr über Ihren PHANTOM zu erfahren, z.B. die Konfiguration
der Parameter durch den Anschluss der Assistant-Software, den Umbau Ihres des Senders auf Steuermode
1, den Bindevorgang Ihrer Fernsteuerung mit dem Empfänger, über die intelligente Flugausrichtung, etc.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
1|
Inhalt
HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND WARNHINWEISE ................................................................................. 4
AKKU GEFAHRENHINWEISE UND LADETECHNIK .............................................................................. 7
LIEFERUMFANG .............................................................................................................................................. 8
BENÖTIGTES WERKZEUG: .......................................................................................................................... 8
EINFÜHRUNG ................................................................................................................................................. 10
COPTER & FERNSTEUERUNGS BEDIENUNG ....................................................................................... 11
VOR DEM FLUG.............................................................................................................................................. 12
FLUG TEST ...................................................................................................................................................... 17
FAIL-SAFE ........................................................................................................................................................ 19
SPANNUNGSWÄCHTER ............................................................................................................................... 19
INTELLIGENT ORIENTATION CONTROL (IOC) FLUG (MIT GPS-MODUL) ................................. 20
LED & TON LEGENDE .................................................................................................................................. 23
SCHUTZMARKE .......................................................................................................................................... 25
www.dji-innovations.com
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
2|
HAFTUNGSAUSSCHLUSS UND WARNHINWEISE
Bitte lesen Sie diese Warnhinweise und die Angaben zum Haftungsausschluss genau durch bevor Sie mit der
Nutzung von Phantom beginnen. Sie erklären hierdurch Ihre Zustimmung zu den Angaben über den
Haftungsausschluss
und den Warnhinweisen und bestätigen, dass Sie diese sorgfältig durchgelesen haben.
DIESES PRODUKT IST NICHT FÜR PERSONEN UNTER 18 JAHREN geeignet.
DJI übernimmt keinerlei Haftung für Schaden/Schäden oder Verletzungen welche direkt oder indirekt durch
die Nutzung dieses Produktes in den nachfolgenden Gegebenheiten entstehen:
Schaden/Schäden oder Verletzungen, die entstehen durch Trunkenheit, Drogen, Betäubungsmitteln,
Schwindel, Müdigkeit, Übelkeit andere Gegebenheiten, die die physischen oder mentalen Fähigkeiten
des Nutzers beeinflussen könnten
Schaden/Schäden oder Verletzungen, welche durch vorsätzliche Handlungen entstehen.
Jeglichen Schadenersatz für durch Unfall verursachte mentale Schäden.
Fehlinterpretation der Bedienungsanleitung beim Zusammenbau oder bei der Bedienung.
Fehlfunktionen, welche durch Nachrüstung oder Austausch mit Nicht-Original
DJI Zubehör oder
Ersatzteilen verursacht werden.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, welche durch die Nutzung von gefälschten DJI Produkten oder
Fremdteilen verursacht werden.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, welche durch Fehlbedienung oder Fehleinschätzung verursacht
werden.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, welche durch mechanische Fehler aufgrund von Verschleiß oder
Beschädigung verursacht werden.
Schaden/Schäden oder Verletzungen,
welche durch Fortsetzung des Flugvorgangs verursacht
werden, nachdem bereits der Alarm für Niederspannungsschutz ausgelöst wurde.
Schaden/Schäden oder Verletzungen die dadurch entstehen, dass der Copter geflogen wird, obwohl
der Nutzer des Flugzeugs davon Kenntnis hat, dass der Copter sich in fehlerhafter Verfassung befindet
(wie z.B. Einwirkung von Wasser, Öl, Erde, Sand und andere unbekannte schädigende
Materialeinflüsse oder dadurch, dass die Montage nicht vollständig durchgeführt wurde, die
Hauptkomponenten offensichtliche Fehler oder Defekte haben oder Zubehörteile fehlen.)
Schaden/Schäden oder Verletzungen die durch Fliegen in den nachfolgenden Umständen verursacht
werden: Gebiete mit magnetischen Einflüssen, Gebiete mit Radiofrequenzstörungen, von der
Regierung auferlegte Flugverbote oder, wenn sich der Pilot im Gegenlicht befindet, blockiert wird,
unscharfe Sicht hat, und geringe Sehkraft und andere Umstände für den Betrieb nicht geeignet sind.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, die durch Nutzung bei schlechtem Wetter, wie z.B. an einem
regnerischen oder windigen Tag (mehr als Windstärke 4), Schnee, Hagel, Blitz, Torrnados, Hurricanes
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
3|
etc. verursacht werden.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, welche verursacht werden indem der Copter den nachfolgenden
Umständen ausgesetzt wird: Kollission, Feuer, Explosion, Fluten, Tsunamis, Erdrutsche, Eiseinschluss,
Lawinen, Abgang von Muren, Erdbeben etc. ,
Schaden/Schäden oder Verletzungen verursacht durch Rechtsverletzungen mit jeglichen Daten-,
Audio- oder Videomaterialaufzeichnungen durch Nutzung des Copters.
Schaden/Schäden oder Verletzungen, verursacht durch den Missbrauch der Batterie, der
Schutzschaltung des RC Modell und des Batterieladegerätes.
Jegliche Verluste, welche nicht durch den Haftungsumfang von DJI innovations abgedeckt sind.
Prüfen Sie diese Liste bei jedem Flug!
Halten Sie das Flugobjekt fern von jeglichen Hindernissen, d.h. tragen Sie vor Flugbeginn unbedingt dafür
Sorge, dass jegliche Kollision mit Menschen, Gegenständen und Hochspannungsleitungen ausgeschlossen
wird.
Überlasten Sie den Copter z.B. durch zu schweres Gewicht nicht.
Prüfen Sie, dass die Propeller und die Motor korrekt und fest installiert sind. Stellen Sie sicher, dass die
Drehrichtung jedes Propellers korrekt ist. Um Verletzungen zu vermeiden, halten Sie sich unbedingt fern von
rotierenden Motoren und rotierenden Propellern.
Stellen Sie sicher, dass die Fernsteuerung nicht durch andere Funkübertragung gleich welcher Art gestört
werden kann.
Prüfen Sie immer den Ladezustand Ihres Fernsteuerungsakkus und beginnen Sie den Flug nur mit voll
geladenen Li Po Akkus.
Schalten sie immer erst die Fernsteuerung und dann den Copter an.
Nach der Landung trennen Sie zuerst die Stromversorgung des Copters, und schalten erst danach die
Fernsteuerung aus.
VORSICHTSMASSNAHMEN!
Vermeiden Sie jegliche Einwirkung von externen Kräften,
Bauen Sie den Copter und die Fernsteuerung nie auseinander und modifizieren Sie diese nicht.
Der Copter und die Fernsteuerung sind nicht wasser- und ölfest. Halten Sie den Copter und die Steuerung
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
4|
trocken.
Stellen Sie sicher, dass die positiven und negativen Pole des Akkus korrekt angeschlossen sind, um einen
Kurzschluss, oder Verpolung zu vermeiden.
Wenn Sie den Akku unsachgemäß verwenden, kann dieser explodieren, chemischen Reaktionen oder auch
Feuer auslösen.
Setzen Sie den Akku keiner direkten Sonneneinstrahlung aus, verbrennen Sie den Akku nicht und werfen Sie
diesen nicht ins Feuer.
Halten Sie Kinder immer von diesem Gerät fern.
Benutzen Sie keine beschädigten, ausgelaufenen, oder verformten Akkus.
Entsorgen Sie die Akkus gemäß den geltenden Gesetzen und Regelungen.
Sollten Ihnen hinsichtlich der Handhabung Probleme entstehen, welche Sie nicht selbst lösen können,
kontaktieren Sie bitte unseren Kundendienst oder Ihren Händler.
Halten Sie Magnete vom Kompassmodul fern. Ansonsten kann eine Beschädigung nicht ausgeschlossen
werden und der Copter könnte Fehlfunktionen aufweisen oder außer Kontrolle geraten.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
5|
Akku Gefahrenhinweise und Ladetechnik
1.
Werfen Sie den Akku nicht ins Wasser. Lagern sie ihn kühl und trocken.
2.
Verwenden Sie nur die dafür vorgesehenen Akkus.
3.
Lagern Sie die Akkus außerhalb der Reichweite von Kindern.
4.
Benutzen oder lagern Sie die Akkus nicht in der Nähe von Feuer.
5.
Akkus nur mit einem dafür vorgesehenen Ladegerät laden.
6.
Akku niemals verpolt anschließen.
7.
Stecken Sie den Akku niemals direkt in die Steckdose.
8.
Akku nicht ins Feuer werfen oder erwärmen.
9.
Akku nicht kurzschließen.
10. Transportieren oder lagern Sie die Akkus immer so, dass kein Kurzschluss entstehen kann.
11. Den Akku nicht werfen oder schlagen.
12. Die Kontakte niemals zusammen löten.
13. Spitze Gegenstände vom Akku fernhalten.
14. Den Akku niemals öffnen.
15. Lagern Sie den Akku niemals an heißen Orten(z.B. Auto im Sommer) und schützen Sie ihn vor direkter
Sonneneinstrahlung, sonst könnte der Akku Explodieren oder Feuer fangen.
16. Verwenden Sie den Akku nicht an stark elektrostatischen Orten. Er könnte sonst beschädigt werden.
17. Sollten Sie die Elektrolytflüssigkeit in die Augen bekommen reiben Sie nicht sondern spülen sie sie mit
klarem Wasser
aus. Suchen sie schnellst möglich einen Arzt.
18. Sollten Sie eine Veränderung am Akku feststellen(Geruch, Form, Farbe usw.) verwenden Sie die Akku
nicht mehr. Sollte dies beim Laden oder im Betrieb passieren stellen Sie die Handlung sofort ein und
ziehen sie den Akku ab.
19. Sollten die Pole Nass oder Dreckig geworden sein reinigen Sie diese vor Benutzung mit einem
trockenen Tuch. Andernfalls könnte das zu Kontaktproblemen oder Kurzschluss führen
20. Lassen Sie den Akku niemals Tiefen-entladen dies könnte den Akku beschädigen und er könnte
Feuer fangen.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
6|
Lieferumfang
Quadrocopter
Fernsteuerung
Kamerahalterung
Propeller
Akku
Schraubenschlüssel
Landegestell (mit Kompass
Modul)
Ladegerät mit Ladekabeln
Schrauben (M3x6)
Benötigtes Werkzeug:
Schraubendreher
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
7|
Einführung
Der PHANTOM
ist ein RTF(Ready to Fly) Quadrocopter, der vor der Auslieferung konfiguriert und getestet
wird. Sie müssen keinerlei Konfiguration vornehmen.
Umfang
NAZA-M Autopilot System
Siehe NAZA-M Anleitung für Details
GPS & Kompass Modul
R/C Empfänger
Akku
LED Anzeige
Funktionen
Bat t er y Compar t ment
Nut
Aircraf t Nose
No se Direct ion M ark
Propeller
Direct ion LED
Red
M o t or
Direct ion LED
Red
Direct ion LED
Green
ATTI./GPS ATTI. Mode
LED Indicat or
IOC Modus
Direct ion LED
Green
Receiver Ant enna
Land ing Gear
Fail-Safe
Camera M ount ing Frame
Akkuwarner
Compass M odule
Kamerahalter (für Gopro)
Ladegerät>
100-240V>
1A/2A/3A> >
Ausgleichsstrom>Balancer:>200mA>
20W>(@2A)>
Akku>
>
Typ:>LiPo
>
>
Frequenz:>2.4GHz>ISM>
Kanäle:>6>
Reichweite:>300m>
Empfänger-Empfindlichkeit(1%PER):>
-93dBm>
Leistungsaufnahme:>
20dBm>
Arbeits->Strom/Spannung:>52>mA@6V>
AA>Batterie>:>4>benötigt
>
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
8|
Copter & Fernsteuerungs Bedienung
Copter
Steuerung
GPS ATTI. Mode/ATTI. Mode
Flugrichtung
Der Gasknüppel steuert die auf&ab Bewegung. Der Copter wird die
Höhe automatisch halten wenn dieser in neutral steht.
Der Ruderknüppel steuert die Gierachse des Copters.
Die
maximale
Giergeschwindigkeit
beträgt
200°/s.
Knüppelbewegung nach links Bewegt den Copter gegen den
Uhrzeigersinn, Bewegung nach rechts mit dem Uhrzeigersinn.
Der Querruderknüppel bewegt den Copter nach links&rechts, der
Höhenruderknüppel nach vorne&hinten Die maximale Schräglage
des Copters ist bei 45˚ erreicht. Beim Loslassen der Knüppel
begibt sich der Copter automatisch in die Nulllage.
Im GPS Modus hält der Copter die horizontale Position.
Im ATTI. Modus hält der Copter stabilisiert nur die vertikale Position.
Der 3 Stufenschalter (S1) Steuert die Flugmodi. Der GPS ATTI.
Modus
steht
nur
nach
Anbau
und
Kalibrierung
des
Kompassmoduls zur Verfügung. Andernfalls ist diese Position auch
ATTI. Modus. Achten sie immer auf die Anzahl der gefundenen
GPS ATTI.
ATTI. ATTI.
GPS
Satelliten
diese
werden
durch
die
LED-Anzeige
dargestellt(Siehe LED-Anzeigen Legende)
Der 3 Stufenschalter (S2) ist für die IOC (Intelligent Orientation
Control)Modi. Für normalen Flugbetrieb schalten sie auf Aus
Aus Course Lock
Home Lock
Sie können die Betriebsart der Fernsteuerung anhand der erweiterten Anleitung ändern.(Falls erforderlich)
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
9|
Vor dem Flug
1. Einbau der Fernsteuerungsakkus
1. Öffnen Sie das Batteriefach .
1. Es wird empfohlen wiederverwendbare NimH
Akkus zu verwenden
2. Setzen Sie 4 AA(Mignon) Batterien ein. Auf die Polarität
achten!
3. Verschließen Sie das Batteriefach wieder.
2.
Entfernen Sie die Batterien nach dem
benutzen.
2. Flugakku laden– LiPo Batterie
1. Stecken Sie den Netzanschluss in eine Steckdose(100-240V).
To a wall socket
AC 100-240V
Die Status-LED blinkt nun grün
2. Wählen Sie den Akkutyp(LIPO)und den Ladestrom(2A).
Cell 2 LED
Cell 1 LED
Cell 3 LED
Cell 4 LED
3. Schließen Sie die Akkukabel an und stecken Sie den
Balanceranschluss in den Balancerport.
Battery Socket
4. Beginnen Sie mit dem Ladevorgang. Die Status-LED und die
Zellen LEDs leuchten nun Rot.(CC Modus:konstanter Strom)
5. Wenn die LED Grün und Rot blinkt befindet sich das Ladegerät
im CV Modus(konstante Spannung).
6. Blinken die Zellen-LEDs Balanciert das Ladegerät die Zellen.
7. Wenn die LED konstant Grün leuchtet ist der Ladevorgang
abgeschlossen.Ziehen Sie nun den Akku ab!
Benutzen Sie den Akku nach dem Laden.
Bereit zum Laden
Lade
Status
LED
Laden abgeschlossen
Wenn das Ladegerät im CV Modus befindet, ist der Akku zu
mindestens 80% geladen.
Benutzen Sie den Aufkleber nur wie auf ihm beschrieben
CC Modus
CV Modus
Zellen
Laden
LED
Entladen
Achten Sie immer darauf das sich die Akkuenden nicht
berühren.
3. Montage der Propeller
Bereiten Sie zuerst den Copter und die Propeller vor. Montieren Sie die Propeller (mit
der Richtungsmarkierung nach oben), so dass die Markierungen der Drehrichtung
übereinstimmen. Danach ziehen Sie die Muttern fest.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
10 |
4. Montage des Landegestells mit Kompassmodul
Wenn Sie den GPS ATTI. Modus nutzen wollen müssen sie erst das Ladegestell montieren.
1.
2.
Bereiten Sie Copter und Landegestell vor.
Schrauben Sie das Landegestell wie unten abgebildet (rechte Seite) mit den beiliegenden M3x6
Schrauben an den Copter und stecken Sie das 5-polige GPS Kabel zusammen.
3.
Montieren Sie nun die linke Seite
4.
Fixieren Sie die Antenne und das 5-polige Kabel mit Klebeband.
5.
Sollte das Landegestell im Flugbetrieb beschädigt werden sollte es durch ein neues ersetzt werden.
Landegestell
Kompass Modul Anschluss
5. Einschalten der Fernsteuerung
1. Stellen Sie den Gasknüppel auf die Nullposition und schalten Sie den IOC Schalter(S2) auf die „Aus“
Position.(ganz nach oben)
2. Schalten Sie die Fernsteuerung ein. Wenn der Vorgang erfolgreich war leuchtet die LED jetzt rot.
Lassen Sie den Gasknüppel solange auf der Nullposition stehen bis die LED rot leuchtet!!!!!
6. Einschalten des Copters
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
11 |
1. Stellen Sie den Copter auf den Boden
2. Öffnen Sie das Batteriefach
3. Setzen Sie den Akku ein, sodass die Kabel nach außen zeigen.
4. Schließen Sie den Akku an und stellen Sie sicher das die Regler
freischalten(korrekte Tonfolge)
5. Solange der Systemcheck läuft die Knüppel nicht bewegen!(nach dem
Systemcheck beginnt die LED im Steuermode zu blinken)
6. Verstauen Sie die Akkukabel im Akkufach und schließen Sie das
Batteriefach
Benutzen Sie den PHANTOM nur nach einem korrekten Sytemcheck, sollte dieser Fehler aufweisen
benachrichtigen Sie ihren Händler oder den DJI Support .
7. Kompass Kalibrierung
Wenn das Kompass-Modul unbenutzt ist können Sie diesen Schritt überspringen!
Das GPS-Modul hat einen integrierten Magnetfeldsensor zur Messung des Erdmagnetfeldes, da dieses an
jedem Ort unterschiedlich ist.
Das GPS-Modul wird nicht funktionieren, solange das Kompass-Modul nicht angeschlossen wurde. Achten
Sie darauf, dass das Kompass-Modul korrekt verbunden ist.
Kalibrieren Sie den Kompass vor dem ersten Flug oder beim Fliegen an einem anderen Ort. Vergewissern Sie
sich, das keine ferromagnetischen Substanzen(oder Geräte mit hoher elektromagnetischer Strahlung)
während der Kalibrierung der Nähe sind. Wenn Sie einen Fehler beim Kalibrieren erhalten könnte dies auf
eine starke magnetische Störung hinweisen. Vermeiden Sie es an diesem Ort zu fliegen.
.
1.
Schalten Sie schnell zwischen ATTI. Modus und
GPS ATTI Modus hin und her die LED sollte nun
GPS ATTI. Modus
gelb leuchten.
2. Drehen Sie den Copter horizontal um 360° die LED
leuchtet nun grün.
3. Halten Sie den Copter nun mit der Front voran vertikal
und drehen Sie ihn wieder um 360°.Die LED sollte
nun ausgehen und damit die erfolgreiche Kalibrierung
die
ATTI. Mod.->GPS ATTI. Mod. -> ATTI. Mod.
Zählt als ein Schaltvorgang (wiederholen sie dies
6-10 mal...)
anzeigen.
Wenn
ATTI. Modus
Kalibrierung
erfolgreich
war
wird
automatisch zum gewählten Flugmodus gewechselt.
Wenn die LED schnell rot blinkt ist die Kalibrierung
fehlgeschlagen. Um von vorne zu beginnen schalten
Sie den Flugmodi Schalter einmal und beginnen Sie
bei Schritt 1.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
12 |
horizontale Drehung
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
vertikale Drehung
13 |
Flug Test
1. Bei Benutzung des GPS ATTI. Modus stellen Sie den Copter auf eine freie Fläche ohne Häuser, Bäume
usw. Warten Sie bis er 6 oder mehr Satelliten gefunden hat, (Die rote LED blinkt einzeln oder nicht mehr )
heben Sie erst dann den Copter ab.(überspringen Sie diesen Punkt bei einfachem ATTI. Modus)
2. Platzieren Sie den Copter ca. 3 Meter von ihnen und anderen Personen entfernt um ein versehentliches
verletzen zu vermeiden.
3. Start
Drücken Sie die Knüppel wie unten dargestellt um die Motoren zu starten.
Bringen Sie nun die Seiten-, Höhen- und Querruderknüppel in die Mittelstellung um ein umkippen des
Copters zu vermeiden. Zur gleichen Zeit heben Sie das Gas an. Wenn Sie den Gasknüppel nicht
innerhalb von 3sec. betätigen müssen Sie den Startvorgang wiederholen, da die Motoren automatisch
stoppen. Wenn sich der Copter kurz vor dem Abheben befindet erhöhen Sie den Schub rasch um
schnell vom Boden abzuheben. Nachdem der Copter abgehoben ist können Sie den Schub leicht
zurücknehmen
Achten Sie während des Fliegens immer auf den Copter und seine Bewegungen. Korrigieren Sie mithilfe
der Steuerknüppel die Position und/oder die Höhe die Sie benötigen.
4. Landen Sie den Copter nun langsam und drücken Sie nach dem aufsetzten die Knüppel wie beim
Startvorgang in eine Ecke. (Die Motoren gehen auch aus, wenn der Gasknüppel sich 3sec. Unter 10% des
Gesamtweges befindet.)
5. Ziehen Sie immer erst vom Copter den Akku ab bevor Sie die Fernsteuerung ausschalten!!!
HINWEISE FÜR DEN FLUG !!!
Bitte schalten Sie immer zuerst die Fernsteuerung an, schalten Sie den Strom für den Copter erst vor
Abflug ein.
Fliegen Sie nur im GPS ATTI. Modus wenn genug Abstand zu Hindernissen eingehalten werden kann.
Achten Sie auf den Status der LED Anzeige für die GPS Satelliten. Wenn das GPS Signal schlecht ist
(rotes LED blinkt 2-mal oder 3-mal) schalten Sie dann auf ATTI Mode. Sie können dann wieder auf GPS
ATTI schalten, sobald sich das GPS Signal wieder verbessert hat.
Wenn die Status-LED schnell rot blinkt ist der Flugakku leer. Landen Sie baldmöglichst!
Sobald die zweite Akkuwarnstufe erreicht ist verringert der Copter die Höhe automatisch.
Fliegen Sie NICHT in der Nähe von ferromagnetischen Substanzen, um starke magnetische Einflüsse
auf das GPS zu vermeiden.
Es wird empfohlen, das Flugzeug langsam zu landen, um das Flugzeug während des Landevorgangs
nicht zu beschädigen.
Sollte die Status-LED doppelt gelb oder grün nach dem Einschalten blinken und bevor der Motor startet,
ohne dass der TX Stick bewegt wurde, sollten Sie den Multi Rotor nochmals aus- und einschalten.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
14 |
Der Multi Rotor wird automatisch landen (oder, falls sich dieser im GPS Modus befindet, automatisch
Wir empfehlen Ihnen den Copter im ATTI Modus abzuheben.
Sollte die LED rot leuchten, lassen Sie das Flugzeug in der Luft schweben, bis der LED aufhört zu
zurückkehren), wenn der Fail-Safe Modus aktiviert ist.
leuchten, damit eine bessere Flugleistung erreicht werden kann.
Fail-safe
Das Fail-Safe greift bei folgenden Situationen ein.
Signalverlust von Copter und Fernsteuerung(Außerhalb der Reichweite;Fernsteuerung ausgeschaltet)
Eine oder mehrere Verbindungen der A, E, T, R, U Kanäle zwischen Naza M und dem Empfänger sind
locker. Sollte dies vor dem Flug passieren werden die Motoren nicht freigeschaltet. Während des Fluges
wird die gelbe LED-warnung angezeigt und der Copter begibt sich in Fail-Safe
Der Copter wird nun automatisch landen oder zum Startpunkt zurückkehren(falls im GPS Modus).
Vor dem Abheben speichert der Copter die aktuelle Position als Startpunkt falls für länger als 8sec. 6 oder
mehr Satelliten gefunden worden sind.
Stellen Sie sicher das Sie den Startpunkt speichern lassen und merken sie sich aus Sicherheitsgründen wo er
sich befand.
Funktion des Go-Home and Land Modus
Wenn das GPS Signal schlecht ist wird der Copter die Go Home Funktion nicht ausführen.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
15 |
Spannungswächter
Die Spannungsüberwachung dient dazu anzuzeigen, dass der Akku nicht
mehr genügend Leistung zur
Verfügung stellen kann und Sie gewarnt werden, das Flugzeug so schnell wie möglich
zu landen. Es gibt eine 1.Warnstufe und 2. Warnstufe des Alarms. Dies ist kein Spaß, Sie sollten
Ihr Flugzeug so schnell wie möglich landen, damit es nicht abstürzt oder andere Schäden anrichtet!!!!
Im ATTI. Modus & GPS ATTI. Modus.
Die erste Warnstufe ist die LED-Anzeige
Während der 2. Warnstufe wird das Flugzeug automatisch mit LED Warnung landen. Währenddessen
wird sich der Mittelpunkt des Gashebels langsam auf 90 % des Endpunktes bewegen, Sie sollten Ihr
Flugzeug so schnell wie möglich landen um zu verhindern, dass das Flugzeug abstürzt! Wenn der
Mittelpunkt sich auf 90 % des Endpunktes befindet, wird der Multi-Rotor immer noch langsam aufsteigen,
wenn Sie fortfahren den Gashebel zu drücken, die Kontrolle des Anstellwinkels, der Rollbewegung und der
Gierbewegung bleiben unverändert.
Intelligent Orientation Control (IOC) Flug (mit GPS-Modul)
Definition der Vorwärtsrichtung: Die Richtung in die der Copter fliegt wenn Sie den
Höhenruderknüppel nach vorne bewegen.
Legende:
Front des Copters
Vorwärtsrichtung
Home-Punkt
Entfernung vom Startpunkt
Bevor Sie beginnen:
Normalerweise ist die Vorwärtsrichtung identisch mit der Front des Copters. Durch IOC sind diese aber
voneinander unabhängig.
In Course-Lock Flug, ist die Vorwärtsrichtung die, die durch die front des Copters gespeichert wurde.
Siehe folgende Darstellung:
Im Home-Lock Flug ist die Vorwärtsrichtung identisch mit der Richtung von Home-Punkt zum Copter.
Siehe folgende Darstellung:
Speichern des Startpunkts- und der Vorwärtsrichtung
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
16 |
Wenn Sie den IOC-Funktion verwenden, halten Sie bitte die Vorwärtsrichtung und den Startpunkt zu jeder Zeit
im Gedächtnis. Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Vorwärtsrichtung und den Startpunkt aufzuzeichnen:
Manuell und Automatisch. Sie können eine Methode wählen.
Course Lock Flug
Automatisch
30sec. Nachdem Sie den Akku
angesteckt haben.
Vor dem Abheben speichert der Copter die aktuelle
Position als Startpunkt falls für länger als 8sec. 6 oder
mehr Satelliten gefunden worden sind.
Schalten Sie nachdem der Copter
min 30sec. angeschaltet ist S2
zwischen Aus und Course-Lock
schnell 3 bis 5 mal hin und her um
Manuell
Home Lock Flug
die aktuelle Flugrichtung und neue
Vorwärtsrichtung zu erfassen.
(Aus -> Course Lock -> Aus ist ein
Zyklus.)
Wenn 6 oder mehr GPS-Satelliten erkannt worden
sind
können
Sie
den
Schalter
S2
zwischen
Course-Lock und Home-Lock schnell 3 bis 5 Mal hin
und her
Copters
schalten um die aktuelle Position des
als
neuen
Home-Punkt
aufzuzeichnen.
(Course-Lock -> Home-Lock -> Course-Lock ist ein
Zyklus.)
IOC Flugtest
Während
SCHRITT1:
des Flugs
Speicherung
SCHRITT2: AN
SCHRITT3:
AUS
SCHRITT4: AN
Course
Lock
Schalter
position
Speicherung
Schalter S1 auf GPS
der
oder ATTI. Position, S2
Vorwärtsrichtung
auf Course-Lock Position
Schalter S2 auf
Schalter S2 von AUS auf
AUS position
Course-Lock
Schalter S2 auf
Schalter S2 von AUS auf
AUS position
Home-Lock
Home Lock
Schalter
Speicherung des
position
Home-Punkts
Schalter S1 auf GPS
Position und S2 auf
Home-Lock Position
Hinweise für den IOC Flug
Für Home-lock Flug benötigen sie 6 oder mehr erkannte Satelliten
Bevor Sie das Home-Lock Flug ausführen können, müssen Sie einen Mindestradius von 10meter um den
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
17 |
Startpunkt einnehmen und dann den Schalter S2 auf Home-Lock schalten, um im Home-Lock Modus zu
Fliegen, wenn alle Voraussetzungen erfüllt sind. Wenn Sie den Schalter bereits innerhalb des
Mindestradius umgelegt haben und dies das erste mal während dieses Fluges ist wird der Copter in den
Home-Lock Modus gehen sobald er die 10 Meter überschreitet.
Wenn Sie im Home-Lock Modus zurück in den Mindestradius fliegen, das GPS Signal verlieren oder in den
ATTI. Modus wechseln wird der Copter automatisch in den Course-Lock Modus mit der derzeitigen
Vorwärtsrichtung wechseln. Nicht in die gespeicherte Vorwärtsrichtung!!!. SchaIten Sie nun in den
Course-Lock Modus fliegt der Copter in der gespeicherten Vorwärtsrichtung.
Speichern Sie niemals den Home-Punkt wenn der Copter oder der Home-Punkt nicht in ihrer nähe ist.
LED & Ton Legende
LED Legende
Kontroll-Modus (mit GPS Modul)
ATTI. Modus
GPS ATTI. Modus
IOC
GPS Satelliten< 5
GPS Satelliten= 5
GPS Satelliten = 6
GPS Satelliten > 6
schlechte Flugleistung
Kontroll-Modus (ohne GPS Modul)
ATTI. Mode
Wenn
erscheint schweben sie auf einer Stelle um eine bessere Flugleistung zu erreichen
Blinkende Hinweise zum ATTI.
und GPS ATTI. Modus
:
Vor dem Motorstart: Einmaliges blinken, alle Knüppel (außer Gasknüppel)in der Mittelposition;
Doppeltes blinken (außer Gasknüppel) nicht in der Mittelposition.
Nach dem Motorstart und mit dem Gasknüppel über 10%: Einmaliges blinken, alle Knüppel in der
Mittelposition; Doppeltes blinken nicht in der Mittelposition.
Blinkende Hinweise zum IOC
Vor dem Motorstart:
:
Blinkfolge, alle Knüppel (außer Gasknüppel)in der Mittelposition;
Blinkfolge (außer Gasknüppel)
nicht in der Mittelposition.
Nach dem Motorstart und mit dem Gasknüppel über 10%:
Mittelposition;
Blinkfolge alle Knüppel in der
Blinkfolge nicht in der Mittelposition
Compass Calibration
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
18 |
Horizontale Kalibrierung
Vertikale Kalibrierung
Kalibrierungs-oder andere
Fehler
weitere
Aufnahme der
Vorwärtsrichtung oder des
Home-points
Fernsteuerungssignal verloren
Spannungswarner / Fehler
Systemstart und Selbst-Check
Regler Ton-Legende
ESC
NO
Ton
1
Bereit
♪1234567
2
Gasknüppel nicht auf Nullposition
BBBBBB…
3
Eingehendes Signal abnormal
B--------B--------B…
4
Eingehende Spannung abnormal
BB---BB---BB---BB…
Fernsteuerung
NO
TX
1
Gasknüppel nicht auf Nullposition beim anschalten
2
Verbindungsvorgang
3
Normaler Betrieb
4
Akku Alarm
Anzeige Ton, oder
B--------BB
BB…………
Daten
NO
Daten
1
Betriebstemperatur
-10°C ~ 50°C
2
Leistungsaufnahme
3.12W
3
Abfluggewicht
<1000g
4
Schwebegenauigkeit (GPS Modus)
Vertikal: ± 0.8m. Horizontal: ± 2.5m
5
Max Gierwinkelgeschwindigkeit
200°/s
6
Max Neigungswinkel
45°
7
Max Aufstieg / Abstieg Geschwindigkeit
±6m/s
8
Max Fluggeschwindigkeit
10m/s
9
Diagonaler Abstand(Motormitte zu Motormitte)
350mm
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
19 |
FCC CE RoHS
Schutzmarke
DJI und Phantom sind eingetragene Warenzeichen der DJI Innovations registriert.
Namen von Produkten, Marken, usw., die in diesem Handbuch sind Warenzeichen
oder eingetragene Warenzeichen der jeweiligen Besitzer und Unternehmen. Dieses
Produkt und Handbuch sind DJI Innovations alle Rechte vorbehalten
urheberrechtlich geschützt. Kein Teil dieses Produkts oder Handbuch wird in
irgendeiner Form ohne die vorherige schriftliche Einwilligung oder Genehmigung
von DJI Innovations reproduziert werden. Keine patentrechtliche Haftung in Bezug
auf die Verwendung des Produkts oder der hierin enthaltenen Informationen
entstehen.
©2012 DJI Innovations. All Rights Reserved.
20 |
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising