BA_AS 3000_D_2014-01-21

BA_AS 3000_D_2014-01-21
AquaSensor
AS 3000
Benutzerhandbuch
(Originalanleitung)
User manual
(Translation of original
Mat –Nr. 669885 / Stand: 21.01.2014 D / E
instructions)
2
Aqua Sensor AS 3000
D
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
3
Inhalt
1
Allgemeines _____________________________________________________5
2
Sicherheitshinweise ______________________________________________5
3
Montage ________________________________________________________5
4
Funktionsweise __________________________________________________6
4.1 Funktionen .........................................................................................................6
4.2 Idealer Sättigungsgrad in Hydraulik und Schmiersystemen .........................7
5
Bedienelemente des AS 3000_______________________________________7
6
Digitalanzeige ___________________________________________________8
7
Ausgangsverhalten (siehe auch Grafik 7.2.4) __________________________9
7.1 Schaltausgänge .................................................................................................9
7.1.1
Verhalten innerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs ______________________ 9
7.1.2
Verhalten außerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs _____________________ 9
7.1.3
Einstellparameter für beide Schaltausgänge ___________________________________ 9
7.1.4
Einstellbereiche für die Schaltausgänge ______________________________________ 10
7.2 Analogausgang................................................................................................10
7.2.1
Verhalten innerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs _____________________ 10
7.2.2
Verhalten außerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs ____________________ 10
7.2.3
Einstellparameter für den Analogausgang ____________________________________ 10
7.2.4
Grafische Darstellung des Ausgangsverhalten ________________________________ 11
7.3 Anzeige .............................................................................................................12
8
Menüführung ___________________________________________________12
8.1 Grundmenü ......................................................................................................13
8.2 Ändern der Grundeinstellungen.....................................................................14
9
Programmierfreigaben ___________________________________________17
9.1 Änderung der Betriebs-Programmierfreigabe ..............................................17
9.2 Änderung der Haupt- Programmierfreigabe..................................................17
10
Fehlermeldung _________________________________________________18
11
Technische Daten _______________________________________________19
12
Bestellangaben _________________________________________________20
13
Elektrischer Anschluss __________________________________________20
14
Geräteabmessungen_____________________________________________21
15
Zubehör _______________________________________________________22
15.1 Elektrisch .........................................................................................................22
15.2 Mechanisch ......................................................................................................22
16
Wichtige Hinweise auf einen Blick _________________________________22
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
D
4
Aqua Sensor AS 3000
Vorwort
D
Für Sie, den Benutzer unseres Produktes, haben wir in dieser
Dokumentation die wichtigsten Hinweise zum Bedienen und
Warten zusammengestellt.
Sie dient Ihnen dazu, das Produkt kennen zu lernen und seine
bestimmungsgemäßen Einsatzmöglichkeiten optimal zu nutzen.
Diese Dokumentation muss ständig am Einsatzort verfügbar
sein.
Bitte beachten Sie, dass die in dieser Dokumentation
gemachten Angaben der Gerätetechnik zu dem Zeitpunkt der
Literaturerstellung entsprechen. Abweichungen bei technischen
Angaben, Abbildungen und Maßen sind deshalb möglich.
Entdecken Sie beim Lesen dieser Dokumentation Fehler oder
haben weitere Anregungen und Hinweise, so wenden Sie sich
bitte an:
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Technische Dokumentation
Hauptstraße 27
66128 Saarbrücken
-DeutschlandTel:
+49(0)6897 / 509-01
Fax: +49(0)6897 / 509-1726
Email: electronic@hydac.com
Die Redaktion freut sich über Ihre Mitarbeit.
„Aus der Praxis für die Praxis“
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
5
1 Allgemeines
Falls Sie Fragen bezüglich der technischen Daten oder Eignung des Gerätes für Ihre
Anwendungen haben, wenden Sie sich bitte an unseren Technischen Vertrieb. Der
AS 3000 wird einzeln auf rechnergesteuerten Prüfplätzen abgeglichen und einem Endtest
unterzogen. Er arbeitet beim Einsatz innerhalb der vorgegebenen Spezifikationen (siehe
Technische Daten) einwandfrei.
Falls trotzdem Fehler auftreten sollten, wenden Sie sich bitte an den HYDAC-Service.
Fremdeingriffe in das Gerät führen zum Erlöschen jeglicher Gewährleistungsansprüche.
2 Sicherheitshinweise
Der Aqua Sensor AS 3000 ist bei bestimmungsgemäßer Verwendung grundsätzlich
betriebssicher. Um jedoch Gefahren für Benutzer und Sachschäden infolge falscher
Handhabung des Gerätes zu vermeiden, beachten Sie bitte die folgenden
Sicherheitshinweise:
• Überprüfen Sie vor der Inbetriebnahme den ordnungsgemäßen Zustand des Gerätes
Lesen Sie vor der Inbetriebnahme die Bedienungsanleitung und stellen Sie sicher, dass
das Gerät für Ihre Anwendung geeignet ist.
• Während des Transportes ist die Vibrations- und Schockfestigkeit deutlich eingeschränkt.
• Der AS 3000 darf nur in einwandfreiem technischem Zustand benutzt werden.
• Die Montagehinweise sind einzuhalten.
• Die Angaben auf dem Typenschild sind zu beachten.
• Störungssuche und Reparatur sind nur von unserem Kundendienst HYDAC-Service
durchzuführen.
• Alle einschlägigen und allgemein anerkannten sicherheitstechnischen Bestimmungen sind
einzuhalten.
• Falsche Handhabung bzw. die Nichteinhaltung von Gebrauchshinweisen oder technischen
Angaben kann zu Sach- und / oder Personenschäden führen.
3 Montage
Der Sensor kann über den Gewindeanschluss direkt an der Hydraulikanlage montiert
werden. Die empfohlene Einbaulage für hydraulische Anwendungen ist senkrecht mit dem
mechanischen Gewindeanschluss nach oben. Beim Einbau ist darauf zu achten, dass der
Sensor vollständig im Medium eintaucht und dieses frei um den Sensor zirkulieren kann,
daher sollten beim Tankeinbau nur Stellen vorgesehen werden, an denen bekannte
Turbulenzen herrschen.
Der elektrische Anschluss sollte von einem Fachmann nach den jeweiligen Landesvorschriften durchgeführt werden (VDE 0100 in Deutschland).
Die Sensoren der Serie AS 3000 tragen das CE - Zeichen. Eine Konformitätserklärung ist
auf Anfrage erhältlich. Die EMV-Normen: EN 61000-6-1, EN 61000-6-2, EN 61000-6-3 und
EN 61000-6-4 werden erfüllt. Die Forderungen der Normen werden nur bei
ordnungsgemäßer und fachmännischer Erdung des Sensorgehäuses erreicht. Beim
Einschrauben in einen Hydraulikblock ist es ausreichend, wenn der Block über das
Hydrauliksystem geerdet ist.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
D
6
Aqua Sensor AS 3000
Zusätzliche Montagehinweise, die erfahrungsgemäß den Einfluss elektromagnetischer
Störungen reduzieren:
D
• Möglichst kurze Leitungsverbindungen herstellen.
• Leitungen mit Schirm verwenden (z.B. LIYCY 5 x 0,5 mm²).
• Der Kabelschirm ist in Abhängigkeit der Umgebungsbedingungen fachmännisch und zum
Zweck der Störunterdrückung einzusetzen.
• Direkte Nähe zu Verbindungsleitungen von Leistungsverbrauchern und störenden Elektrooder Elektronikgeräten ist möglichst zu vermeiden.
4 Funktionsweise
Die Aqua Sensoren der Serie AS 3000 sind Wasser- und Temperatursensoren zur
kontinuierlichen und präzisen Online-Überwachung von Hydraulik- und Schmierfluiden.
Sie erfassen den Wassergehalt relativ zur Sättigungskonzentration (Sättigungspunkt) und
geben diesen Sättigungsgrad im Bereich von 0 … 100 % als 4 ... 20 mA bzw. 0 bis 10V
Analog-Signal aus. Hierbei bedeuten 0 % wasserfreies Öl und 100 % vollkommen mit
Wasser gesättigtes Öl.
Der zur Messung des Sättigungsgrades verwendete kapazitive Sensor absorbiert
Wassermoleküle aus dem Fluid, was zu einer Änderung der Kapazität des Sensorelements
führt. Der hieraus erhaltene Messwert stellt den Sättigungsgrad des Fluids in Prozent dar.
Ein auf dem Sensor integriertes Thermoelement misst die Temperatur im Bereich von
-25 ... +100 °C. Diese wird wie der Sättigungsgrad als 4 ... 20 mA bzw. 0 bis 10V AnalogSignal ausgegeben.
4.1 Funktionen
• Umschaltbare Messwertanzeige zur Anzeige des aktuellen Sättigungsgrades (ohne
Einheit) bzw. der aktuellen Temperatur in °C.
• Schalten der Schaltausgänge entsprechend dem Sättigungsgrad und den eingestellten
Schaltparametern
• Analogausgang
Mit dem Analogausgang können wählbar der Sättigungsgrad oder die Temperatur in ihren
Grenzen angezeigt werden:
Sättigungsgrad:
0 % ... 100 %
Temperatur:
-25 °C ... +100 °C
Die Ausgänge sind als Stromausgänge (4 ... 20 mA Quelle) voreingestellt.
Die Ausgänge können auch als Spannungsausgänge konfiguriert werden.
• Anpassen des AS 3000 an die jeweilige Applikation durch individuelle BenutzerProgrammierung.
Achtung:
Bei einer Anzeige von 100 % bedeutet diese entweder freies Wasser oder fehlerhafter
Sensor.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
7
4.2 Idealer Sättigungsgrad in Hydraulik und Schmiersystemen
Freies Wasser
Da die Auswirkungen von freiem (bzw. emulgiertem) Wasser wesentlich schädlicher sind
als von gelöstem Wasser, sollte der Wassergehalt immer deutlich unterhalb des
Sättigungspunktes liegen. Selbst gelöstes Wasser kann jedoch Schäden verursachen. Es
sollten deshalb alle sinnvollen Maßnahmen unternommen werden, um den Sättigungsgrad
so niedrig wie möglich zu halten. Hydraulik- und Schmierfluide können nicht „zu trocken“
sein!
Als Richtwert empfehlen wir in allen Anlagen einen Sättigungsgrad von unter 45%.
Sättigungsgrad
Sättigungspunkt
75 %
Gelöstes Wasser
100%
50 %
25 %
0%
5 Bedienelemente des AS 3000
Anzeige der
Temperatureinheit
HYDAC
°C °F
4-stellige
Digitalanzeige
SP2
SP1
LED-Anzeige für
aktiven Schaltpunkt
mode
Tasten zur Einstellung der
Schaltpunkte, Rückschaltpunkte
und Zusatzfunktionen
und
kann zum einen der nächste bzw. vorherige Menüpunkt
Mit den Tasten
angewählt werden, zum anderen dienen sie zur Einstellung der Wert.
• Im Menü absteigen
• Im Menü aufsteigend
• Wert verkleinernd
• Wert vergrößernd
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
D
8
Aqua Sensor AS 3000
6 Digitalanzeige
Nach Einschalten der Versorgungsspannung zeigt das Gerät kurz "AS3" und „HUM“ an und
beginnt mit der Anzeige des aktuellen Sättigungsgrades.
D
3s
3s
Darstellung der Digitalanzeige:
Bezeichnung
Darstellung
7-Segment-Anzeige
Darstellung ASCII
Schaltpunkt, Ausgang 1
Hysterese, Ausgang 1
Schaltpunkt, Ausgang 2
Hysterese, Ausgang 2
Aktivierungstemperatur
Übertemperatur
Menü
Schaltrichtung, Ausgang 1
Schließerfunktion
Öffnerfunktion
Einschaltverzögerung, Ausgang 1
Abschaltverzögerung, Ausgang 1
Einschaltverzögerung, Ausgang 2
Abschaltverzögerung, Ausgang 2
Primäranzeige
Sättigungsgrad
Sättigungsgrad Minimalwert
Sättigungsgrad Spitzenwert
Aktuelle Temperatur
Temperatur Minimalwert
Temperatur Spitzenwert
Temperaturbereich
Einheit °C
Zuordnung des Analogausgangs
Analogausgang
Analogausgang 4 … 20 mA
Analogausgang 0 … 10 V
Fehleranzeige
Versionsnummer
Beenden der Grundeinstellungen
Programmiersperre
Tasten verriegelt
Tasten entriegelt
Ja
Nein
Reset
s.p.1
kYS.1
s.p.2
kYS.2
AF
UeF
mENU
S.d.1
On
off
m.on1
m.oF1
m.on2
m.oF2
PriM
SAM
S.Min
S.Fop
MEMP
F.Min
F.Fop
F.rAN
CELC
S.ouF
ouFP
MAMP
uolf
err
UErS
END
Pr6
Loc
FRee
yes
no
res
S.P.1
HYS.1
S.P.2
HYS.2
AT
UET
MEnu
S.d.1
on
oFF
T.on1
T.oF1
T.on2
T.oF2
PriM
SAT
S.Min
S.ToP
TEMP
T.Min
T.ToP
T.rAn
cELc
S.ouT
ouTP
MAMP
VoLT
ERR
VErS
End
PrG
Loc
Free
Yes
No
rES
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
9
7 Ausgangsverhalten (siehe auch Grafik 7.2.4)
Der AS 3000 verfügt über 1 bzw. 2 Schaltausgänge mit folgenden Funktionen:
- SP1: Schaltausgang 1 (Pin 4) dient als Alarm
- SP2: Schaltausgang 2 (Pin 5) dient als Warnung
In den Grundeinstellungen kann folgendes Schaltverhalten eingestellt werden:
D
7.1 Schaltausgänge
7.1.1 Verhalten innerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs
Die Schaltausgänge sind nur im Arbeitsbereich aktiv, wenn:
aktuelle Temperatur ≥ Aktivierungstemperatur und
aktuelle Temperatur < Übertemperatur
Die Schaltpunkte beziehen sich auf die Sättigung. Zu jedem Schaltausgang kann ein
Schaltpunkt und eine Rückschaltpunkt (RP) eingestellt werden. Der jeweilige Ausgang
schaltet, wenn der eingestellte Schaltpunkt erreicht wurde und schaltet zurück, wenn der
Rückschaltpunkt unterschritten wurde. Der Rückschaltpunkt wird durch die eingestellte
Hysterese bestimmt (Rückschaltpunkt = Schaltpunkt – Hysterese).
Damit SP2 immer als Warnung und vor SP1 schaltet, muß folgendes gelten:
• SP2 < SP1
• SP2-HYS2 < SP1-HYS1 ( RP2 < RP1)
7.1.2 Verhalten außerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs
Die Schaltausgänge verhalten sich wie in unten stehender Tabelle, wenn:
aktuelle Temperatur < Aktivierungstemperatur oder
aktuelle Temperatur > Übertemperatur
aktuelle Temperatur <
Aktivierungstemperatur
aktuelle Temperatur >
Übertemperatur
Öffner
SP1
SP2
(Alarm)
(Warnung)
geschaltet
geschaltet
aus
geschaltet
Schließer
SP1
SP2
(Alarm)
(Warnung)
aus
aus
geschaltet
aus
7.1.3 Einstellparameter für beide Schaltausgänge
Grundmenü:
• „S.P.1“, „S.P.2“:
• „H.Y.1“, „H.Y.2“:
• „AT“:
• „UET“:
Schaltpunkt1 bzw. 2
Hysterese 1 bzw. 2
Aktivierungstemperatur, gilt für beide Schaltausgänge
Übertemperatur, gilt für beide Schaltausgänge
Basismenü:
• „Sd.1“, „Sd.2“:
• „Ton.1“, „Ton.2“:
• Tof.1“, „Tof.2“:
Schaltrichtung Schaltausgang 1 bzw. 2
Einschaltverzögerung Schaltausgang 1 bzw. 2
Ausschaltverzögerung Schaltausgang 1 bzw. 2
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
10
Aqua Sensor AS 3000
7.1.4 Einstellbereiche für die Schaltausgänge
D
Messbereich
Sättigungsgrad
in %
0 .. 100
Untere Grenze
von RP
in %
Obere Grenze
von SP
in %
Mindestabstand Schrittweite*
zw. RP und SP
in %
1,0
100,0
1,0
0,2
* Die in der Tabelle angegebenen Bereiche sind im Raster der Schrittweite einstellbar.
Einstellbereiche für die Temperaturparameter
AT
-25 … 100 °C ( - 13 … 212 °F)
UET
-25 … 100 °C ( - 13 … 212 °F)
Die Schrittweite zur Einstellung der Temperaturparameter beträgt 0,1 °C (1 °F)
7.2 Analogausgang
7.2.1 Verhalten innerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs
Der Analogausgang ist nur aktiv, wenn:
aktuelle Temperatur ≥ Aktivierungstemperatur und
aktuelle Temperatur < Übertemperatur
Analogausgangssignal: 4…20mA oder 0…10V, einstellbar für Sättigung oder Temperatur
7.2.2 Verhalten außerhalb des vorgegebenen Temperaturbereichs
Der Analogausgang verhält sich, wie in unten stehender Tabelle beschrieben, wenn:
aktuelle Temperatur < Aktivierungstemperatur oder
aktuelle Temperatur > Übertemperatur
aktuelle Temperatur <
Aktivierungstemperatur
aktuelle Temperatur >
Übertemperatur
Sättigung
Akt.
Sättigung
100%
Temperatur
Akt.
Temperatur
100°C
7.2.3 Einstellparameter für den Analogausgang
Grundmenü:
• „S.ouT“:
• „OutP“:
Stand: 21.01.2014
Zuordnung Analogausgang (Sättigung oder Temperatur)
Analogausgang 4…20mA oder 0…10V
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
7.2.4
11
Grafische Darstellung des Ausgangsverhalten
D
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
12
Aqua Sensor AS 3000
7.3 Anzeige
D
Beim Einschalten wird für ca. zwei Sekunden AS3 angezeigt. Danach wird für ca. eine
Sekunde SAT und dann die aktuelle Sättigung angezeigt. Die Anzeige ist während des
Betriebes umschaltbar. Standardmäßig wird die Sättigung angezeigt. Durch Betätigung der
Tasten ◄ oder ► wird die Temperatur für 5 s angezeigt. Danach springt die Anzeige
wieder zur Sättigung zurück.
Wurde in der Primäranzeige (Anzeigewert, der permanent angezeigt wird) die Sättigung
gewählt, liefert das Drücken der Taste ► nacheinander:
- Sättigungsgrad Minimalwert „S.Min“
- Sättigungsgrad Spitzenwert „S.ToP“
- Aktuelle Temperatur „“TEMP“
- Temperatur Minimalwert „T.Min“
- Temperatur Spitzenwert „T.ToP“
Das Drücken der Taste ◄ kehrt die Richtung der angezeigten Werte um.
Die Minimal- und Spitzenwerte können in jedem Anzeigemodus durch kurzes,
gleichzeitiges Drücken der ◄ und ► Tasten zurückgesetzt werden. Dieser Vorgang wird
durch die Meldung „rES“ quittiert.
Hinweis:
Wenn der Messbereich (-25 °C ... +100 °C) über- bzw. unterschritten wird blinkt die
Anzeige.
8 Menüführung
Zur Anpassung an die jeweilige Applikation kann das Verhalten des AS 3000 über mehrere
Einstellungen verändert werden. Diese sind zu einem Menü zusammengefasst.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
13
8.1 Grundmenü
D
Mode
► ◄
►
max.
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
Mode
Mode
Mode
3s
◄
min.
Nach 3 s ohne Tastenbetätigung schaltet die Anzeige zurück, die Einstellungen werden
gespeichert.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
14
Aqua Sensor AS 3000
8.2 Ändern der Grundeinstellungen
D
• Zum Aktivieren des Grundeinstellungsmenü:
- die Taste „mode“ betätigen und festhalten
- Versorgungsspannung einschalten
- Taste so lange betätigt lassen, bis in der Anzeige die Meldung
„Menü“ erscheint
• Bei aktiviertem Menü werden keine Schaltfunktionen ausgeführt.
• Zum Beenden des Grundeinstellungsmenüs den Menüpunkt „END“
anwählen und die Einstellungen auf „YES“ stellen. Der AS 3000
speichert vorgenommene Änderungen und kehrt nach 2 s in den
normalen Anzeigemodus zurück.
Hinweis:
Erscheint beim Einstellversuch "LOC" in der Anzeige, ist die Programmierung
gesperrt.
Abhilfe: Programmierfreigabe(n) auf "FREE" setzen.
(siehe Kapitel 9 "Programmierfreigaben")
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
15
D
Mode
►
◄
3s
►
◄
ON
OFF
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
ON
OFF
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
Mode
►
◄
3s
C
Stand: 21.01.2014
A
►
◄
B
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
16
Aqua Sensor AS 3000
C
A
B
Mode
D
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
SAT
S.Min
S.Top
TEMP
T.Min Mode
T.Top
SP.1
SP.2
off
1*
celc
Fahr
Mode
1*
SAT
TEMP
Mode
1*
MAMP
Mode
VOLT
1*
Mode
1*
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
Mode
►
◄
3s
Mode
►
◄
3s
►
◄
NO
YES
2*
1* Erfolgt ca. 25 Sekunden keine Tastenbetätigung, wird das Menü automatisch beendet
ohne dass eventuelle Änderungen wirksam werden.
2* Sind die Grundeinstellungen verändert worden, so erscheint beim Verlassen des
Grundeinstellungsmenü für einen kurzen Moment „ProG“ im Display und danach wird der in
der Primäranzeige gewählte Anzeigewert dargestellt.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
17
9 Programmierfreigaben
Das Gerät verfügt über 2 Programmierfreigaben, die beide erteilt sein müssen, um
Einstellungen zu ändern. Die Betriebs-Programmierfreigabe kann während des Betriebes
gesetzt bzw. aufgehoben werden. Sie bietet Schutz vor unbeabsichtigten Änderungen. Ein
Sperren der Programmierung über die Haupt-Programmierfreigabe bewirkt, dass während
des Betriebes keine Änderung der Einstellung vorgenommen werden kann. Dies dient z.B.
als Sicherheitsfunktion oder als Schutz vor unerlaubten Änderungen.
9.1
Änderung der Betriebs-Programmierfreigabe
9.2 Änderung der Haupt- Programmierfreigabe
Versorgungsspannung abschalten oder Gerät von der Versorgungsspannung
trennen.
Hinweis:
Wenn eine Einstellung geändert wurde, erscheint beim Umschalten der
Anzeigekurz "PRoG" in der Anzeige.
Die neue Einstellung wurde dann im Gerät gespeichert.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
D
18
Aqua Sensor AS 3000
10 Fehlermeldung
D
Wird ein Fehler erkannt, so erscheint eine entsprechende Fehlermeldung, die mit einem
beliebigen Tastendruck quittiert werden muss.
Mögliche Fehlermeldungen sind:
E.01
Die Schaltpunkte und Hysteresen wurden so eingestellt, dass der
resultierende Rückschaltpunkt nicht mehr im erlaubten Einstellbereich liegt.
Beispiel:
Schaltpunkt wird auf 80 %, die Hysterese auf 95 %
Abhilfe:
Korrigieren Sie die Einstellungen.
E.10
Bei den abgespeicherten Einstellungen wurde ein Datenfehler erkannt.
Mögliche Ursachen sind starke elektromagnetische Störungen oder ein
Bauteildefekt.
Abhilfe:
Überprüfen Sie alle Einstellungen (Programmierfreigaben, Schaltpunkte,
Rückschaltpunkte und Grundeinstellungen) und korrigieren Sie diese
gegebenenfalls. Sollte der Fehler öfter auftreten, setzen Sie sich bitte mit
unserer Service-Abteilung in Verbindung.
E.12
Bei den abgespeicherten Kalibrierdaten wurde ein Fehler erkannt. Mögliche
Ursachen sind starke elektromagnetische Störungen oder ein Bauteildefekt.
Abhilfe:
Gerät von der Versorgungsspannung trennen und wieder verbinden. Steht der
Fehler weiter an, muss das Gerät zur Neukalibrierung oder Reparatur ins Werk
zurück.
E.21
Es wurde ein Kommunikationsfehler innerhalb des Gerätes erkannt. Mögliche
Ursachen sind starke elektromagnetische Störungen oder ein Bauteildefekt.
Abhilfe:
„Mode“ drücken, steht der Fehler weiter an, Gerät von der
Versorgungsspannung trennen und wieder verbinden. Steht der Fehler weiter
an, setzen Sie sich bitte mit unserer Service-Abteilung in Verbindung.
E.22
Es wurde ein Fehler bei der Sättigungsmessung erkannt.
Abhilfe:
„Mode“ drücken, steht der Fehler weiter an, Gerät von der
Versorgungsspannung trennen und wieder verbinden. Steht der Fehler weiter
an, setzen Sie sich bitte mit unserer Service-Abteilung in Verbindung.
E.23
Es wurde ein Fehler bei der Temperaturmessung erkannt.
Abhilfe:
„Mode“ drücken, steht der Fehler weiter an, Gerät von der
Versorgungsspannung trennen und wieder verbinden. Steht der Fehler weiter
an, setzen Sie sich bitte mit unserer Service-Abteilung in Verbindung.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
19
11 Technische Daten
Eingangskenngrößen
Sättigungsgrad
Temperatur
Betriebsdruck
Druckfestigkeit
Medienberührende Teile
0 .. 100 %
-25 .. 100 °C
-0,5 .. 50 bar
≤ 630 bar
Anschlussstück:
Edelstahl / Keramik mit aufgedampftem Metall
Dichtung: FPM oder EPDM
Ausgangsgrößen
Kalibriergenauigkeit
Genauigkeit bei Messung in Medien
Druckabhängigkeit
Analogausgang:
Signal
Schaltausgänge
Ausführung
Zuordnung
Schaltstrom
Schaltzyklen
Umgebungsbedingungen
Kompensierter Temperaturbereich
Betriebstemperaturbereich
Lagertemperaturbereich
Mediumstemperaturbereich 1)
Viskositätsbereich
Strömungsgeschwindigkeit
Medienverträglichkeit
- Zeichen
Schutzart nach IEC 60529
Sonstige Größen
Versorgungsspannung
Restwelligkeit Versorgungsspannung
Mechanischer Anschluss
Anzugsdrehmoment
Elektrischer Anschluss
Gewicht
≤ ± 2 % FS max.
≤ ± 3 % FS typ.
≤ ± 0,2 % FS / bar
Wählbar:
4 .. 20 mA
Bürde max. 500 Ω
0 .. 10 V
Bürde min. 1 kΩ
Entspricht dem jeweils gewählten Messbereich
PNP -Transistor-Schaltausgänge
(Öffner oder Schließer, programmierbar)
Wählbar:
Sättigungsgrad oder Temperatur
max. 1,2 A je Schaltausgang
> 100 Millionen
0 .. +80 °C
-25 .. +80 °C
-40 .. +80 °C
-40 .. +100 °C / 25 .. +100 °C
1 .. 5000 cSt
< 5 m/s
Mineralölbasierende Flüssigkeiten, synthetische
und natürliche Esther
EN 61000-6-1 / 2 / 3 / 4
IP 67
18 .. 35 V DC
≤5%
G3/8 A DIN 3852
25 Nm
M12x1, 5-pol.
ca. 145 g
Anmerkung: Verpolungsschutz , Kurzschlussfestigkeit sind vorhanden.
FS (Full Scale) = bezogen auf den vollen Messbereich
1)
-25 °C mit FPM oder EPDM Dichtung, -40 °C auf Anfrage
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
D
20
Aqua Sensor AS 3000
12 Bestellangaben
AS 3 X 0 8 – 5 – 000
D
Medium
0 = Mineralöle
1 = Phosphat-Ester z.B. Skydrol
Anschlussart mechanisch
0 = G 3/8A DIN 3852
Anschlussart elektrisch
8 = Gerätestecker M12x1, 5-pol. (ohne Kupplungsdose)
Signaltechnik
5 = 2 Schaltausgänge und 1 Analogausgang
Modifikationsnummer
000 = Standard
Anmerkungen:
Sonderausführungen auf Anfrage.
Bei Geräten mit anderer Modifikationsnummer ist das Typenschild bzw. die mitgelieferte technische
Änderungsbeschreibung zu beachten.
13 Elektrischer Anschluss
AS 3X08 5
18 .. 35 V
-
4
1
+
3
2
Imax. 1,2 A (SP 1)
Imax. 1,2 A (SP 2)
Analog
RL
RLmax = (Ub – 10 V) / 20 mA [kΩ]
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
21
14 Geräteabmessungen
D
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
22
Aqua Sensor AS 3000
15 Zubehör
15.1 Elektrisch
D
ZBE 08 (5-pol.)
Kupplungsdose M12x1, abgewinkelt
Bestell-Nr.: 6006786
ZBE 08-02 (5-pol.) mit 2m Leitung
Bestell-Nr.: 6006792
ZBE 08-05 (5-pol.) mit 5m Leitung
Bestell-Nr.: 6006791
ZBE 08S-02 (5-pol.)
mit 2m Leitung geschirmt
Bestell-Nr.: 6019455
ZBE 08S-05 (5-pol.)
mit 5m Leitung geschirmt
Bestell-Nr.: 6019456
ZBE 08S-10 (5-pol.)
mit 10m Leitung geschirmt
Bestell-Nr.: 6023102
Farbkennung:
Pin 1: braun
Pin 2: weiß
Pin 3: blau
Pin 4: schwarz
Pin 5: grau
15.2 Mechanisch
ZBM 22
Adapter zum Einbringen in eine
Leitung G1/2“
Bestell-Nr.: 3248511
16 Wichtige Hinweise auf einen Blick
• Wir empfehlen für hydraulische Anwendungen, den Sensor in senkrechter Lage
mit dem mechanischen Gewindeanschluss nach oben zu montieren.
• Bitte achten Sie beim Einbau darauf, dass der Sensor vollständig in das Medium
eintaucht und dieses frei durch den Sensor zirkulieren kann.
• Stellen Sie einen stetigen Durchfluss sicher und vermeiden Sie möglichst die
Bildung von Luftblasen. Bei stehendem Öl sind erhöhte Messabweichungen möglich.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
23
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Hauptstr. 27
D-66128 Saarbrücken
Germany
Web:
E-Mail:
Tel.:
Fax.:
D
www.hydac.com
electronic@hydac.com
+49 (0)6897 509-01
+49 (0)6897 509-1726
HYDAC Service
Für Fragen zu Reparaturen steht Ihnen der HYDAC Service zur Verfügung.
HYDAC SERVICE GMBH
Hauptstr. 27
D-66128 Saarbrücken
Germany
Tel.:
Fax.:
+49 (0)6897 509-1936
+49 (0)6897 509-1933
Anmerkung
Die Angaben in dieser Bedienungsanleitung beziehen sich auf die beschriebenen
Betriebsbedingungen und Einsatzfälle. Bei abweichenden Einsatzfällen und/oder
Betriebsbedingungen wenden Sie sich bitte an die entsprechende Fachabteilung.
Bei technischen Fragen, Hinweisen oder Störungen nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrer
HYDAC-Vertretung auf.
Technische Änderungen sind vorbehalten.
Stand: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Mat. Nr.: 669885
Notizen / Notes / Notes
AquaSensor
AS 3000
User manual
(Translation of original
Part no.: 669885 / Status: 21.01.2014 E
instructions)
2
Aqua Sensor AS 3000
E
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
3
Contents
1
General _________________________________________________________5
2
Safety information________________________________________________5
3
Installation ______________________________________________________5
4
Function ________________________________________________________6
4.1 Functions ...........................................................................................................6
4.2 Ideal saturation level in hydraulic and lubrication systems ..........................7
5
Operating elements of the AS 3000 __________________________________7
6
Digital display ___________________________________________________8
7
Output functions (see also graph7.2.4) _______________________________9
7.1 Switch outputs ...................................................................................................9
7.1.1
7.1.2
7.1.3
7.1.4
Behaviour within the prescribed temperature range
Behaviour outside the prescribed temperature range
Setting parameters for both switch outputs
Setting ranges for the switch outputs
9
9
9
10
7.2 Analogue output ..............................................................................................10
7.2.1
7.2.2
7.2.3
7.2.4
Behaviour within the prescribed temperature range
Behaviour outside the prescribed temperature range
Setting parameters for the analogue output
Graphic representation of the output behaviour
10
10
10
11
7.3 Display ..............................................................................................................12
8
Menu navigation ________________________________________________12
8.1 Activation points setting .................................................................................13
8.2 Changing the Basic Settings ..........................................................................14
9
Programming enable ____________________________________________17
9.1 Altering the operating programming enable .................................................17
9.2 Altering the main programming enable .........................................................17
10
Error message __________________________________________________18
11
Technical Details ________________________________________________19
12
Order details ___________________________________________________20
13
Electrical connection ____________________________________________20
14
Dimensions ____________________________________________________21
15
Accessories ____________________________________________________22
15.1 Electrical...........................................................................................................22
15.2 Mechanical .......................................................................................................22
16
Important tips at a glance _________________________________________22
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
E
4
Aqua Sensor AS 3000
Preface
This manual provides you, as user of our product, with key
information on the operation and maintenance of the
equipment.
It will acquaint you with the product and assist you in obtaining
maximum benefit in the applications for which it is designed.
E
Always keep the manual with the instrument for immediate
reference.
Please note: the specifications given in this documentation
regarding the instrument technology were correct at the time of
publication. Modifications to technical specifications,
illustrations and dimensions are therefore possible.
If you discover errors while reading the documentation or have
additional suggestions or tips, please contact us at:
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Technical Documentation
Hauptstraße 27
66128 Saarbrücken
-Germany
Telephone: +49(0)6897 / 509-01
Fax: ++49 (0) 6897 / 509 - 1726
Email: electronic@hydac.com
We look forward to receiving your input.
"Putting experience into practice"
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
5
1 General
If you have any queries regarding technical details or the suitability of the instrument for
your application, please contact our Technical Sales department. The AS 3000 is
individually calibrated on computer-aided test benches and subjected to a final test. It will
operate perfectly when used according to the specifications (see Technical Specifications).
However, if there is a cause for complaint, please contact HYDAC Service. Interference by
anyone other than HYDAC personnel will invalidate all warranty claims.
2 Safety information
The Aqua Sensor AS 3000 presents no safety concerns when operated in accordance with
this user manual. However, in order to avoid any risk to the operator or any damage due to
incorrect handling of the unit, please adhere strictly to the following safety instructions:
• Before commissioning, check that the unit is in perfect condition. Before commissioning,
please read the user manual. Ensure the instrument is suitable for your application.
• During transportation, extra care must be taken to protect the unit from vibration and
shock.
• The AS 3000 may not be used unless it is in perfect condition/working order.
• The unit must be installed according to the instructions.
• The information on the type code label must be noted.
• Troubleshooting and repair work may only be carried out at the HYDAC Service
Department.
• All relevant and generally recognised safety requirements must be adhered to.
• If the instrument is not handled correctly, or if the operating instructions and specifications
are not adhered to, damage to property or personal injury can result.
3 Installation
The sensor can be installed directly in the hydraulic system via the threaded connection.
For hydraulic applications the recommended mounting position is vertical with the
mechanical connection pointing upwards. When installing, ensure that the sensor is fully
submerged in the fluid and that the fluid can circulate freely around the sensor. For tank
installation therefore, the sensor should be sited only where turbulence is known to occur.
The electrical connection must be carried out by a qualified electrician according to the
relevant regulations of the country concerned (VDE 0100 in Germany).
The sensors of the AS 3000 series carry the CE mark. A certificate of conformity is
available on request. EMC standards: Compliant with EN 61000-6-1, EN 61000-6-2, EN
61000-6-3 and EN 61000-6-4. However, the requirements of those standards are met only
if the sensor's housing has been correctly earthed by a qualified electrician. When installed
in a hydraulic block, earthing the block via the hydraulic system is sufficient.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
E
6
Aqua Sensor AS 3000
Additional installation suggestions which, from experience, reduce the effect of
electromagnetic interference:
• Make line connections as short as possible.
• Use shielded cabling (e.g. LIYCY 5 x 0.5 mm²).
• The cable shielding must be fitted by qualified personnel, subject to the ambient conditions
and with the aim of suppressing interference.
• Keep the unit well away from the electrical supply lines of power equipment, as well as
from any electrical or electronic equipment causing interference.
E
4 Function
AquaSensors in the series AS 3000 are water and temperature sensors designed to
monitor hydraulic and lubrication fluids online.
They measure the water content relative to the saturation point and transmit the degree of
saturation (saturation level) in the range of 0 ... 100% as a 4 ... 20 mA or 0 ... 10 V
analogue signal. So, 0% corresponds to oil which is free of water and 100% indicates oil
which is completely saturated with water.
The capacitive sensor used to measure the saturation level absorbs water molecules from
the fluid which produces a change in capacitance on the sensor element. The value
obtained represents the degree of saturation of the fluid as a percentage.
A thermocouple built into the sensor measures the temperature in the range -25 ... +100°C.
Like the degree of saturation, this is transmitted as a 4 ... 20 mA or 0 ... 10 V analogue
signal.
4.1 Functions
• Display can be switched to indicate either the actual saturation level (unit of measurement
not shown) or the actual temperature in °C.
• To switch the switch outputs according to the saturation level and the pre-set switching
parameters.
• Analogue output
The analogue output can be used to display either the saturation level or the temperature
within its limits:
Saturation level:
0 % ... 100 %
Temperature:
-25 °C ... +100 °C
The outputs are pre-set (default) as current outputs (4 ... 20 mA source).
The outputs can also be configured as voltage outputs.
• The AS 3000 is adapted to the relevant application by individual user programming.
Caution!
If the display shows 100%, this means either free water or defective sensor.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
7
4.2 Ideal saturation level in hydraulic and lubrication systems
Free Water
Since the effects of free (or emulsified) water are more harmful than those of dissolved
water, water levels should remain well below the saturation point. However, even water in
solution can cause damage. Therefore every reasonable effort should be made to keep
saturation levels as low as possible. There is no such thing as "too little water" in hydraulic
and lubrication fluids!
As a guide, we recommend that saturation levels remain below 45% in all systems.
Saturation level
Saturation
point
Dissolved Water
100%
75 %
E
50 %
25 %
0%
5 Operating elements of the AS 3000
Anzeige
derunit of
Indicates
Temperatureinheit
measurement
HYDAC
°C °F
4-stellige
4-digit display
Digitalanzeige
SP2
SP1
LED display for
LED-Anzeige
fürpoint
active switch
aktiven Schaltpunkt
mode
LED display for
measurring
saturation level in %
Tasten
zurfor
Einstellung
der
Buttons
setting switch
Schaltpunkte,
Rückschaltpunkte
poits, switch-back
points
und
andZusatzfunktionen
additional functions
The
and
buttons can be used to select the next or previous menu options. They can
also be used to set values.
• One step back in menu
• One step forward in menu
• Decrease value
• Increase the value
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
8
Aqua Sensor AS 3000
6 Digital display
Once the power supply has been switched on, the device briefly flashes "AS3" and "HUM"
and then begins to display the actual saturation level.
3s
3s
Reading the digital display:
E
Description
Representation on
7-segment display
ASCII representation
Switch point, output 1
Hysteresis, output 1
Switch point, output 2
Hysteresis, output 2
Activation temperature
Over-temperature
Menu
Switch direction, output 1
Normally open
Normally closed
Switch-on delay, output 1
Switch-off delay, output 1
Switch-on delay, output 2
Switch-off delay, output 2
Primary display
Saturation level
Saturation level minimal value
Saturation level maximum value
Current temperature
Temperature minimal value
Temperature maximum value
Temperature range
Unit °C
Allocation of the analogue output
Analogue output
Analogue output 4 ... 20 mA
Analogue output 0 … 10 V
Error indication
Version number
Exit basic settings
Programming lock
Keys locked
Keys unlocked
Yes
No
Reset
s.p.1
kYS.1
s.p.2
kYS.2
AF
UeF
mENU
S.d.1
On
off
m.on1
m.oF1
m.on2
m.oF2
PriM
SAM
5.Min
5.Fop
MEMP
F.Min
F.Fop
F.rAN
CELC
S.ouF
ouFP
MAMP
uolf
err
UErS
END
Pr6
Loc
FRee
yes
no
res
S.P.1
HYS.1
S.P.2
HYS.2
AT
UET
MEnu
S.d.1
on
oFF
T.on1
T.oF1
T.on2
T.oF2
PriM
SAT
S.Min
S.ToP
TEMP
T.Min
T.ToP
T.rAn
cELc
S.ouT
ouTP
MAMP
VoLT
ERR
VErS
End
PrG
Loc
Free
Yes
No
rES
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
9
7 Output functions (see also graph7.2.4)
The AS 3000 has 1 or 2 switch outputs with the following functions:
- SP1: switch output 1 (Pin 4) is for the alarm
- SP2: switch output 2 (Pin 5) is for the warning
The following settings can be made under the basic settings:
7.1 Switch outputs
7.1.1 Behaviour within the prescribed temperature range
The switch outputs are only active in the working range if:
E
actual temperature ≥ activation temperature and
actual temperature < over-temperature
The switch points relate to the saturation. A switch point and a reverse switch point (RP)
can be set for each switch output. The particular output will switch when the pre-set switch
point is reached and then switch back when the pressure drops below the switch-back
point. The switch-back point is determined by the pre-set hysteresis (switch-back point =
switch point minus hysteresis).
In order for SP2 to always switch as the warning and before SP1, the following must apply:
• SP2 < SP1
• SP2-HYS2 < SP1-HYS1 ( RP2 < RP1)
7.1.2 Behaviour outside the prescribed temperature range
The switch outputs react as indicated in the table below, if
actual temperature < activation temperature or
actual temperature > over-temperature
actual temperature <
activation temperature
actual temperature >
over-temperature
N/C contact
SP1
SP2
(Alarm)
(Warning)
switched
switched
off
switched
N/O contact
SP1
SP2
(Alarm)
(Warning)
off
off
switched
off
7.1.3 Setting parameters for both switch outputs
Activation points setting menu (see 8.1):
• "S.P.1", "S.P.2":
switch point 1 or 2
• "H.Y.1", "H.Y.2": hysteresis 1 or 2
• "AT":
activation temperature, applies to both switch outputs
• "UET":
over-temperature, applies to both switch outputs
Basic settings menu (see 8.2):
• "Sd.1", "Sd.2":
switching direction, switch output 1 or 2
• "Ton.1", "Ton.2": switch-on delay, switch point 1 or 2
• "Tof.1", "Tof.2":
switch-off delay, switch point 1 or 2
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
10
Aqua Sensor AS 3000
7.1.4 Setting ranges for the switch outputs
Measuring range Lower limit of RP Upper limit of
Saturation level
SP
in %
0 .. 100
in %
in %
Minimum
Increment*
difference betw.
RP and SP
in %
1.0
100.0
1.0
0.2
* All ranges given in the table can be adjusted by the increments shown.
E
Setting ranges for temperature parameters
AT
-25 … 100 °C ( - 13 … 212 °F)
UET
-25 … 100 °C ( - 13 … 212 °F)
The temperature parameters can be adjusted by the increment 0.1 °C (1 °F)
7.2 Analogue output
7.2.1 Behaviour within the prescribed temperature range
The analogue output is only active if:
actual temperature ≥ activation temperature and
actual temperature < over-temperature
Analogue output signal: 4…20mA or 0…10V, can be set for saturation or temperature
7.2.2 Behaviour outside the prescribed temperature range
The analogue output reacts as indicated in the table below, if:
actual temperature < activation temperature or
actual temperature > over-temperature
actual temperature <
activation temperature
actual temperature >
over-temperature
Saturation
Actual
saturation
100%
Temperature
Actual
temperature
100°C
7.2.3 Setting parameters for the analogue output
Activation points setting menu (see 8.1):
• "S.ouT":
Allocation of analogue output (saturation or temperature)
• "OutP":
Analogue output 4…20mA or 0…10V
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
7.2.4
11
Graphic representation of the output behaviour
E
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
12
Aqua Sensor AS 3000
7.3 Display
E
When switched on, AS3 is displayed for approx. 2 seconds. Afterwards, SAT is displayed
for approx. 1 second and then the actual saturation level is indicated. The display can be
switched over during operation. The default display is for saturation level. By pressing a
button ◄ or ►, the temperature is displayed for 5 seconds. Afterwards, the display goes
back to indicating the saturation level.
If the saturation level "SAT" has been chosen as the primary setting (displayed value
shown permanently), press key repeatedly to show
- Saturation level minimal value „S.Min“
- Saturation level maximum value „S.ToP“
- Current temperature „“TEMP“
- Temperature minimal value „T.Min“
- Temperature maximumvalue „T.ToP“
Pressing key reverses the order of the displayed values.
The minimum and maximum values can be re-set in each display mode by briefly pressing
the ◄ and ► button simultaneously. This procedure is acknowledged by the message
„rES“ in the display.
Note:
If the value exceeds or falls below the measurement range (-25 °C ... +100 °C), the display
flashes.
8 Menu navigation
In order to adapt the AS 3000 to a particular application the function can be altered via
multiple settings. These settings are combined in a menu.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
13
8.1 Activation points setting
Mode
► ◄
►
max.
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
3s
◄
min.
► ◄
►
max.
Mode
Mode
Mode
Mode
Mode
3s
◄
min.
If no key has been pressed for 3 seconds, the display will revert to the primary display and
the settings will be saved.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
E
14
Aqua Sensor AS 3000
8.2 Changing the Basic Settings
• To activate the basic settings menu:
- press "mode" button and hold down
- switch on power supply
- hold down the button until the "menu" message is displayed
• While the menu is activated, no switching operations are carried out!
E
• To exit the basic settings menu, select menu point "END" and select
"YES". The AS 3000 stores the changes made and after 2 s returns to
the normal display mode.
Note:
If "LOC" appears in the display when trying to alter the settings,
programming is disabled.
Corrective action: set programming enable(s) to "FREE" .
(see point 9 "Programming enables")
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
15
Mode
►
◄
3s
►
◄
ON
OFF
Mode
1*
E
Mode
►
◄
3s
►
0 ..
9999s
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
0 ..
9999s
Mode
1*
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
ON
OFF
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
Mode
►
◄
3s
C
Status: 21.01.2014
A
►
◄
B
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
16
Aqua Sensor AS 3000
C
A
B
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
E
►
◄
3s
►
◄
SAT
S.Min
S.Top
TEMP
T.Min Mode
T.Top
SP.1
SP.2
off
1*
celc
Fahr
Mode
1*
SAT
TEMP
Mode
1*
MAMP
Mode
VOLT
1*
Mode
1*
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
►
◄
3s
►
◄
Mode
Mode
►
◄
3s
Mode
►
◄
3s
►
◄
NO
YES
2*
1* If there is no activity in this menu for approx. 25 seconds, the menu will automatically
close and any changes you have made will not be applied.
2* If any basic settings have been altered, "ProG" appears briefly in the display as soon as
the basic settings menu is closed and then the value selected for primary display is shown.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
17
9 Programming enable
The unit has 2 types of programming enable which must both be set to "ON "
to change the settings. The operating programming enable can be set or
removed during operation. It provides protection from unintentional alteration.
Disabling the programming via the main programming enable means that the
settings cannot be changed during operation. This serves, for example, as a
safety function or as protection against unauthorised alterations.
9.1 Altering the operating programming enable
E
9.2 Altering the main programming enable
Switch off supply voltage or disconnect the unit from the supply voltage.
Note:
If a setting has been changed, "PROG" is displayed briefly when the display is
switched over. The new setting is then saved in the unit.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
18
Aqua Sensor AS 3000
10 Error message
If an error is detected, a corresponding error message appears which must be
acknowledged by pressing any key.
Possible error messages are as follows:
E.01
E
The switch points and hystereses have been set in such a way that the
resulting switch-back point is no longer within the permissible setting range.
(Example:
Switch point is set to 80%, hysteresis to 95%).
Action:
Correct the settings.
E.10
A data error has been detected in the saved settings. Possible causes are
strong electromagnetic interference or a defective component.
Action:
Check all settings (programming enables, switching points, switch-back points
and basic settings) and correct them, if necessary. If the error occurs
frequently, contact HYDAC's Service Department.
E.12
An error was detected in the saved calibration data. Possible causes are
strong electromagnetic interference or a defective component.
Action:
Disconnect then reconnect the supply voltage to the instrument. If the error
persists, the instrument must be returned to the factory for recalibration or
repair.
E.21
A communication error within the unit has been detected. Possible causes are
strong electromagnetic interference or a defective component.
Action:
Press "Mode". If the error persists, disconnect then reconnect the supply
voltage to the instrument. If the error still persists, please contact our service
department.
E.22
An error in measuring the saturation level has been detected.
Action:
Press "Mode". If the error persists, disconnect then reconnect the supply
voltage to the instrument. If the error still persists, please contact our service
department.
E.23
An error in measuring the temperature has been detected.
Action:
Press "Mode". If the error persists, disconnect then reconnect the supply
voltage to the instrument. If the error still persists, please contact our service
department.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
19
11 Technical Details
Input data
Saturation level
Temperature
Operating pressure
Pressure resistance
Parts in contact with fluid
0 .. 100 %
-25 .. 100 °C
-0.5 .. 50 bar
≤ 630 bar
Mechanical connection:
Stainless steel / Vacuum-metallized ceramic
Seal: FPM or EPDM
Output data
Calibration accuracy
Accuracy in media measurements
Pressure dependence
Analogue output:
Signal
Switching outputs
Version
Assignment
Switch current
Switch cycles
Ambient conditions
Compensated temperature range
Operating temperature range
Storage temperature range
Fluid temperature range 1)
Viscosity range
Flow velocity
Fluid compatibility
- Mark
Protection class to IEC 60529
Other data
Supply voltage
Residual ripple supply voltage
Mechanical connection
Torque value
Electrical connection
Weight
Note:
≤ ± 2 % FS max.
≤ ± 3 % FS typ.
≤ ± 0.2 % FS / bar
Selectable:
4 .. 20 mA
resistance max. 500 Ω
0 .. 10 V
resistance min. 1 kΩ
Corresponds to measuring range selected
PNP transistor switching outputs
(N/O or N/C, programmable )
Selectable:
Saturation level or temperature
maximum 1.2 A per switching output
> 100 million
0 .. +80 °C
-25 .. +80 °C
-40 .. +80 °C
-40 .. +100 °C / 25 .. +100 °C
1 .. 5000 cSt
< 5 m/s
Mineral oil based fluids,
synthetic and natural esters
EN 61000-6-1 / 2 / 3 / 4
IP 67
18 .. 35 V DC
≤5%
G3/8 A DIN 3852
25 Nm
M12x1, 5-pole
approx. 145 g
reverse polarity protection, short circuit protection provided.
FS (Full Scale) = relative to the full measuring range
1)
-25 °C with FPM or EPDM seal, -40 °C on request
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
E
20
Aqua Sensor AS 3000
12 Order details
AS 3 X 0 8 – 5 – 000
Medium
0 = Mineral oils
1 = Phosphate-ester e.g.
E
Mechanical connection
0 = G 3/8A DIN 3852
Electrical connection
8 = Male M12X1, 5-pole (connector not included)
Signal technology
5 = 2 switching outputs and 1 analogue output
Modification number
000 = Standard
Notes:
Special models on request.
On instruments with a different modification number, please read the label or the
technical amendment details supplied with the instrument.
13 Electrical connection
AS 3X08 5
18 .. 35 V
-
4
1
+
3
2
Imax. 1.2 A (SP 1)
Imax. 1.2 A (SP 2)
Analogue
RL
RLmax = (Ub – 10 V) / 20 mA [kΩ]
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
21
14 Dimensions
E
Hex-SW27
Installation dimensionɸ 53,5
Connection
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
22
Aqua Sensor AS 3000
15 Accessories
15.1 Electrical
ZBE 08 (5-pole)
Connector M12x1, right-angled
Order no.: 6006786
E
ZBE 08-02 (5 pole) with 2m cable
Order no.: 6006792
ZBE 08-05 (5 pole) with 5m cable
Order no.: 6006791
ZBE 08S-02 (5 pole)
With 2m screened cable
Order no.: 6019455
ZBE 08S-05 (5 pole)
With 5m screened cable
Order no.: 6019456
ZBE 08S-10 (5 pole)
With 10m screened cable
Order no.: 6023102
Colour code:
Pin 1: brown
Pin 2: white
Pin 3: blue
Pin 4: black
Pin 5: grey
15.2 Mechanical
ZBM 22
Adapter for installing in a
G1/2" line
Order no.: 3248511
16 Important tips at a glance
• For hydraulic applications, we recommend that the sensor is installed in a vertical
position with the mechanical threaded connection pointing upwards.
• When installing, ensure that the sensor is completely submerged in the fluid and that
the fluid can circulate freely through the sensor.
• Ensure there is constant flow and as far as possible, prevent air bubbles from
forming. With standing oil, variations in measurement may increase.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Aqua Sensor AS 3000
23
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Hauptstr. 27
D-66128 Saarbrücken
Germany
Web:
E-Mail:
Tel.:
Fax.:
www.hydac.com
electronic@hydac.com
+49 (0)6897 509-01
+49 (0)6897 509-1726
E
HYDAC Service
For enquiries regarding repairs, please contact HYDAC Service.
HYDAC SERVICE GMBH
Hauptstr. 27
D-66128 Saarbrücken
Germany
Tel.:
Fax.:
+49 (0)6897 509-1936
+49 (0)6897 509-1933
NOTE
The information in this manual relates to the operating conditions and applications
described. For applications and operating conditions not described, please contact the
relevant technical department.
If you have any questions, suggestions, or encounter any problems of a technical
nature, please contact your Hydac representative.
Subject to technical modifications.
Status: 21.01.2014
HYDAC ELECTRONIC GMBH
Part No.: 669885
Notizen / Notes / Notes
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising