Gebrauchsanweisung - TekVor-Care

Gebrauchsanweisung - TekVor-Care
Gebrauchsanweisung
Originalbetriebs- und Montageanleitung
Pflegebett
„ECOFIT XTRA “
Model 1202 / 1203 / 1402 / 1403
TekVor Care GmbH
Fraunhoferstraße 8
51647 Gummersbach
Germany
T: 0049-(0) 2261 50186-0
F: 0049-(0) 2261 5018620
Email:
info@tekvor-care.com
web:
www.tekvor-care.com
Stand 28.05.2013
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Inhaltsverzeichnis
Vorwort…………………………………………………………………………………………. 4
1
Allgemeine Hinweise ................................................................................... 5
1.1
1.2
2
Zweckbestimmung ...................................................................................... 7
2.1
2.2
3
6
Allgemeine Sicherheitshinweise ........................................................................... 8
Sicherheitshinweise für den Betreiber ................................................................ 10
Sicherheitshinweise für den Anwender............................................................... 10
Reinigung und Desinfektion .............................................................................. 10
Wartung und Instandhaltung ............................................................................ 11
Zubehör .......................................................................................................... 11
Elektromagnetische Verträglichkeit .................................................................... 12
Lagerung ........................................................................................................ 12
Nutzungsdauer und Entsorgung ........................................................................ 12
Lagerung und Transport ........................................................................... 12
Montage und Inbetriebnahme .................................................................. 12
6.1
6.2
6.3
6.4
6.5
7
Qualifikation der Anwender ................................................................................ 8
Sicherheitshinweise .................................................................................... 8
4.1
4.2
4.3
4.4
4.5
4.6
4.7
4.8
4.9
5
Bestimmungsgemäßer Gebrauch (Anwendungsumgebung) ................................... 7
Nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch................................................................. 7
Allgemeine Bestimmungen für Anwender .................................................. 8
3.1
4
Erläuterung der verwendeten Symbole ................................................................ 5
Erläuterung der benannten Personengruppen ...................................................... 6
Kontrolle der Lieferung und Lieferumfang .......................................................... 12
Entnahme aus der Transportvorrichtung ............................................................ 13
Zusammenbau des Pflegebettes ........................................................................ 15
Inbetriebnahme ............................................................................................... 21
Zerlegung des Pflegebettes .............................................................................. 21
Funktionsbeschreibung ............................................................................. 22
7.1
7.2
7.3
7.4
7.5
7.6
7.7
Gesamtübersicht.............................................................................................. 22
Handschalter mit Sperrfunktion ......................................................................... 23
Sperrfunktion für Handschalter ......................................................................... 23
Bedienung der Seitengitter ............................................................................... 24
Aufrichter mit Triangelgriff (optional) ................................................................ 24
Bedienung der Laufrollen ................................................................................. 25
Elektrische Notabsenkung über integrierte 9V-Batterie ........................................ 25
7.7.1 Position und Funktionsprinzip ................................................................. 25
7.7.2 Batteriewechsel .................................................................................... 25
8
Pflege, Reinigung und Desinfektion ......................................................... 26
9
Störungsursache und Störungsbeseitigung .............................................. 27
Seite 2 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
10 Wartung .................................................................................................... 27
10.1
10.2
10.3
10.4
Grundlagen ..................................................................................................... 27
STK-Liste nach EN 62353 ................................................................................. 29
Überprüfung der Erstfehlersicherheit mittels integrierter Sperrbox im Handschalter30
Messung elektrisches Gesamtsystem ................................................................. 30
11 Garantie ..................................................................................................... 31
12 Nutzungsdauer und Entsorgung ............................................................... 31
13 Technische Spezifikation........................................................................... 31
13.1
13.2
13.3
13.4
13.5
13.6
13.7
Technische Daten (mechanisch)........................................................................ 31
Technische Daten (elektrisch) ........................................................................... 32
Technische Daten Umgebung ........................................................................... 32
Klassifikation ................................................................................................... 32
Gewichte der Einzelkomponenten...................................................................... 32
Typenschild ..................................................................................................... 33
Informationen zur Elektromagnetische Verträglichkeit ......................................... 34
14 Konformitätserklärung .............................................................................. 38
Bitte lesen und beachten Sie vor jedem Einsatz diese Gebrauchsanweisung!
Geben Sie bei einem Besitzerwechsel diese Gebrauchsanweisung mit!
Seite 3 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Vorwort
Sehr geehrter Kunde,
das Team der Firma „TekVor Care “ dankt Ihnen für Ihr Vertrauen, das Sie
unserem Pflegebett „ECOFIT XTRA“1 entgegen gebracht haben.
Mit der Entscheidung zum Kauf eines Pflegebettes aus dem Hause „TekVor Care“
erhalten Sie ein Pflegeprodukt mit hoher Funktionalität auf höchstem Sicherheitsniveau.
Mit dem erworbenen Pflegebett können wir Ihnen optimalen Liegekomfort und
eine professionelle Pflege garantieren.
Alle Betten werden vor ihrer Auslieferung, von unseren Mitarbeitern, gewissenhaft geprüft.
Das an Sie gelieferte Pflegebett hat unser Haus in einem Einwand freiem Zustand
verlassen.
Wenn Sie das Pflegebett in Empfang nehmen, geht auch gleichzeitig die Verantwortung für den ordnungs- und bestimmungsgemäßen Betrieb auf Sie über.
Diese Gebrauchsanweisung informiert Sie als Betreiber und ihre Anwender bei
der täglichen Arbeit über die Funktionsweise und die sichere Handhabung des
Pflegebettes.
Bitte bewahren Sie die Gebrauchsanweisung jederzeit griffbereit in der Nähe des
Pflegebettes auf.
Wir sind überzeugt, dass unser Produkt Ihnen einen positiven Beitrag bei der
Pflege leisten wird.
Mit freundlichen Grüßen
Ihr TekVor Care -Team
1
Diese Bedienungsanleitung gilt für die Bettmodele: ECOFIT XTRA 1202 / 1203 / 1402 / 1403.
Aus praktischen Gründen sind hier nur ECOFIT XTRA 1203 Abbildungen zur Erklärung
eingesetzt worden.
Seite 4 von 40
Bedienungsanleitung
1
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Allgemeine Hinweise
Vor der ersten Inbetriebnahme:
Lesen Sie die Gebrauchsanweisung gewissenhaft und vollständig durch!
Hierbei beachten Sie bitte insbesondere die verschiedenen Sicherheitshinweise.
Das Pflegebett sollte vor der Erstbenutzung gereinigt und desinfiziert werden.
Pflegebetten von „TekVor Care “ tragen die CE-Kennzeichnung und erfüllen die Ansprüche an die Sicherheit und Funktionalität. Hierzu wurde das Pflegebett nach den Internationalen Normen, welche die Sicherheitsanforderungen für Medizinprodukte beinhalten,
geprüft.
Diese Sicherheitsanforderungen können jedoch nur erfüllt werden, wenn der Anwender
sich vor der Benutzung des Pflegebettes (incl. Zubehör) über den ordnungsgemäßen Zustand überzeugt.
Beachten Sie hierzu die Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV)
Allgemeine Hinweise:
Betreiben und Anwenden:
Aufbewahrung der Gebrauchsanweisung:
1.1
§2 (MPBetreibV)
§5 (MPBetreibV)
§9 (MPBetreibV)
Erläuterung der verwendeten Symbole
Informationen mit diesem Symbol aufmerksam lesen und dringend beachten.
Diese Informationen sind Sicherheitsrelevant.
Dieses Symbol warnt vor gefährlicher Spannung. Es besteht Lebensgefahr!
Dieses Symbol warnt vor allgemeinen Gefahren. Es besteht Gefahr für Leben und
Gesundheit
Konformitätszeichen nach Medizinprodukte-Richtlinie (93/42/EWG)
IPX4
Schutz der elektrischen Ausstattung vor Spritzwasser
Symbol für Gerät der Schutzklasse II, doppelt schutzisoliert
Symbol für Typ B-Anwendungsteil gemäß DIN EN 60601-1
Das Pflegebett darf nur in Innenräumen verwendet werden
Seite 5 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Das Produkt muss in der europäischen Union einer getrennten Müllsammlung zugeführt werden. Die Entsorgung über den normalen Hausmüll ist nicht zulässig.
Symbol für Gleichstrom
Symbol für Wechselstrom
Symbol für sichere Arbeitslast
Symbol für maximal Patientengewicht
Symbol für Anweisungen bitte lesen
1.2
Erläuterung der benannten Personengruppen
Betreiber
Betreiber ist jede natürliche oder juristische Person, die das Pflegebett verwendet oder
in deren Auftrag verwendet wird. (z.B.: Pflegeheime, Fachhändler, Krankenkassen,
Sanitätshäuser)
Anwender
Anwender sind Personen, die aufgrund ihrer Ausbildung, Erfahrung oder Unterweisung
berechtigt sind, dass Pflegebett zu bedienen oder an ihm Arbeiten zu verrichten, bzw. in
die Handhabung des Bettes eingewiesen sind. Weiterhin kann der Anwender mögliche
Gefahren erkennen und vermeiden und den klinischen Zustand des Patienten beurteilen.
Patient / Bewohner
Pflegebedürftige, behinderte oder gebrechliche Person, welche im Pflegebett liegt.
Fachpersonal
Als Fachpersonal werden Mitarbeiter des Betreibers bezeichnet, die aufgrund ihrer Ausbildung oder Unterweisung berechtigt sind, das Pflegebett auszuliefern, zu montieren, zu
demontieren und zu transportieren. Zusätzlich sind diese Personen in die Vorschriften
zur Reinigung und Desinfektion des Pflegebettes eingewiesen.
Seite 6 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
2
Zweckbestimmung
2.1
Bestimmungsgemäßer Gebrauch (Anwendungsumgebung)
TekVor Care
Das Pflegebett ist für die Lagerung von Patienten oder Bewohnern (mit einer
Körpergröße ≥ 150 cm bis max. 300 kg) in Altenwohnheimen, Pflegewohnheimen und
die häusliche Pflege bestimmt – d.h. in Anwendungsumgebungen 3 und 4 gemäß DIN
60601-2-52:2010 und darf nur unter den in dieser Gebrauchsanweisung beschriebenen
Einsatzbedingungen betrieben werden.
Es dient zum Zweck der Linderung oder Kompensation einer Behinderung oder Unfähigkeit und zur Erleichterung der Arbeitsbedingungen für die pflegende Person.
Jede andere Verwendung gilt als nicht bestimmungsgemäß und ist von möglicher
Haftung ausgeschlossen.
Achtung: Das Pflegebett ist nicht für den Einsatz in Krankenhäuser konzipiert.
Das Pflegebett ist nicht für Anwendungen mit medizinischen elektrischen Geräte geeignet, die mit dem Patienten intravaskulär oder interkardial verbunden werden.
Das Pflegebett ist ausschließlich innerhalb des Patientenzimmers und
mit Liegefläche in tiefster waagerechter Position verstellt zum
Transport von Patienten geeignet.
Das Pflegebett kann unter Umständen zu medizinischen Zwecken mit weiteren elektrischen medizinischen Geräten wie z.B. Antidekubitussysteme, Sauerstoffkonzentratoren,
Ernährungssysteme etc. betrieben werden. In diesem Fall müssen alle Bettfunktionen zur Sicherheit für die Dauer der Anwendung über die integrierte Sperreinrichtung am Handschalter deaktiviert werden.
Der Betreiber der Medizinprodukte trägt die Verantwortung, dass die Kombination des
Pflegebettes mit anderen Medizinprodukten die Anforderungen der DIN EN 60601-1-1
erfüllt.
Wenn Leitungen von anderen Geräten im Pflegebett geführt sind, müssen Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden um zu verhindern, dass diese Leitungen zwischen
Teilen des Pflegebettes gequetscht werden.
2.2
Nicht bestimmungsgemäßer Gebrauch
Alle vom bestimmungsgemäßen Gebrauch abweichenden Verwendungen, welche dann
auch zu Gefahren führen können.
Hierzu zählen beispielsweise:
•
•
•
•
•
Belastung des Pflegebettes über die zulässige Sichere Arbeitslast hinaus (siehe
Abs. 13.1 und Typenschild am Bettrahmen)
Bedienung des Pflegebettes durch Patient oder Bewohner, welche keine Einweisung
haben
Nutzung des Pflegebettes für Kinder
Das Pflegebett in gebremster Position versuchen zu verschieben
Verwendung des Pflegebettes auf nicht waagerechtem Untergrund (max.
Schräge 5°)
Seite 7 von 40
Bedienungsanleitung
3
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Allgemeine Bestimmungen für Anwender
Das Pflegebett darf nur seiner Zweckbestimmung entsprechend eingesetzt werden. Beim
Errichten, Betreiben und Anwenden muss nach den Vorschriften des Medizinproduktgesetzes (MPG) und hierzu erlassener Rechtsvorschriften, den allgemeinen anerkannten
Regeln der Technik sowie den Arbeitsschutz- und Unfallverhütungsvorschriften Folge
geleistet werden.
Befindet sich das Pflegebett in einem fehlerhaften Zustand, bei dem der Patient/Bewohner, Pflegepersonal oder Dritte gefährdet werden könnten, darf der Betrieb nicht
aufgenommen werden.
3.1
Qualifikation der Anwender
Das Pflegebett darf nur von Personen bedient werden, die über eine entsprechende
Ausbildung oder Erfahrung zur sachgerechten Handhabung verfügen.
4
Sicherheitshinweise
4.1
Allgemeine Sicherheitshinweise
Auf mögliche potentielle Gefahren, welche trotz ordnungsgemäßer Bedienung auftreten
können, muss bei der Einweisung gesondert hingewiesen werden. Vor der ersten Inbetriebnahme muss die Gebrauchsanweisung vom Anwender/Pflegepersonal ausführlich
und gewissenhaft gelesen werden.
Es dürfen sich während der Betätigung der Verstellfunktionen keine Gegenstände oder
Körperteile anderer Personen im Bewegungsbereich des Bettes befinden.
Quetschgefahr !
Achten Sie darauf, dass das System nicht von spielenden Kindern betätigt werden kann
und dass sich bei Verstellung keine Haustiere unter dem Bett befinden.
Wenn es der psychische oder geistige Zustand des Patienten erfordert, ist der Handschalter, bei Nichtverwendung, über den Sperrschalter auf der Rückseite des Handschalters zu sperren (Schwesternschlüssel). Die Sperrfunktion ist ausführlich beschrieben
unter Abs. 7.3. Bei diesem Patientenkreis kann es außerdem erforderlich sein, den
Handschalter außerhalb des Zugriffsbereichs des Patienten abzulegen, um die Gefahr
des Strangulierens durch Kabel zu vermeiden.
Bettverstellungen dürfen nur von eingewiesenen Personen oder in Anwesenheit einer
eingewiesenen Person durchgeführt werden.
Wenn die Seitensicherung verwendet wird, ist auf folgende Anweisungen besonders zu
achten:
•
•
Verwenden Sie ausschließlich Seitengitter, die von TekVor Care GmbH als optionales
Zubehör freigegeben sind. Zulässige Abmessungen siehe Abs. 13.1.
Nur eingewiesenes Personal darf die Seitensicherung bedienen.
Seite 8 von 40
Bedienungsanleitung
•
•
•
•
•
•
•
•
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Seitensicherungen dürfen nur vollständig hochgestellt und verriegelt oder vollständig
abgelassen eingestellt sein.
Beim Ablassen der Seitengitter ist darauf zu achten, die Seitengitter nicht fallen zu
lassen.
Während der Betätigung der Verstellfunktionen dürfen keine Körperteile des Patienten über die Liegefläche herausragen oder die Seitensicherung berühren.
Die Seitensicherung bietet nur Schutz gegen Herausrollen, wenn sich Rückenlehnenund Knieverstellung in der horizontalen Position befinden.
Seitengitter dürfen unter keinem Umstände unsachgemäß benutzt werden, z.B. zum
überklettern oder aufstützen.
Der Abstand zwischen Seitengitteroberkante und Matratzenoberseite in nicht komprimierten Zustand muss mindestens 22 cm betragen. Verwenden Sie bei Unterschreitung von 22 cm eine Seitengittererhöhung.
Der Abstand zwischen zwei Seitengittersegmente oder zwischen Unterkante
Seitengitterelement und Bettrahmenoberkante muss kleiner als 12 cm sein.
Bei Benutzung dürfen die Seitengitter nicht in diagonaler Stellung verbleiben.
Den Netzstecker vor dem Verschieben des Bettes aus der Steckdose ziehen und darauf
achten, dass der Netzstecker nicht während dem Verschieben über den Boden schleift.
Der Netzstecker soll stets zugänglich sein um im Notfall das Gerät allpolig vom Versorgungsnetz durch Herausziehen aus der Steckdose trennen zu können.
Die Netzzuleitung muss frei liegen und darf nicht eingeklemmt sein, da es bei der
Höhenverstellung des Bettes mitgeführt wird. Anderenfalls kann die Netzzuleitung aus
Ihrer Zugentlastung gerissen und beschädigt werden. Zusätzlich kann der Netzstecker
aus der Steckdose gerissen werden und dabei elektrische Adern freilegen.
Sollte die Netzzuleitung oder der Netzstecker beschädigt sein, muss die komplette Zuleitung mit Stecker ausgetauscht werden. Die Arbeiten dürfen nur vom Hersteller oder
autorisiertem Fachpersonal durchgeführt werden.
Verwenden Sie für den Anschluss des Netzsteckers keine Mehrfachsteckdosen, denn hier
können Flüssigkeiten eindringen. (Brandgefahr und elektrischer Schock)
Vor der Reinigung und Desinfektion muss der Netzstecker vom Netz getrennt und sicher
aufgehangen werden. Stecker für den Handschalter und die Motoren, welche in der
Steuerung am Liegeflächenantrieb eingesteckt sind, müssen eingesteckt sein. Dies ist
notwendig, damit kein Wasser in die Steuerung eindringen kann.
Wird das Bett nicht transportiert, müssen die Laufrollen sich immer in gebremster Position befinden. Sind die Laufrollen nicht gebremst, kann sich das Bett beim Aufstehen
und Hinlegen des Bewohners verschieben, denn der Bewohner stützt sich hierbei am
Bett ab. Hierbei kann das Wegrollen des Pflegebettes zu schweren Stürzen führen.
Zum verschieben des Pflegebettes müssen alle vier Laufrollen von der Bremse freigesetzt und die Liegefläche sich in der tiefsten und waagerechten Position befinden.
Die max. Einschaltdauer und sichere Arbeitslast darf nicht überschritten werden,
ansonsten ist kein sicherer Betrieb mehr gewährleistet. (siehe Technische Daten)
Das Bett darf nicht in explosionsgefährlichen Räumen benutzt werden.
Seite 9 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Das Bett darf nur zerlegt werden, wenn sich kein Patient oder Bewohner darin befindet.
4.2
Sicherheitshinweise für den Betreiber
Weisen Sie jeden Anwender mit Hilfe dieser Bedienungsanleitung vor der ersten Inbetriebnahme in die sichere Bedienung ein.
Weisen Sie den Anwender auf die eventuellen Gefährdungen hin, welche bei nicht sachgerechter Handhabung bestehen.
Es dürfen nur eingewiesene Personen das Pflegebett bedienen. Dies gilt auch für Personen, welche nur vertretungsweise das Pflegebett bedienen.
Gemäß Medizinproduktgesetz (MPG) sind Pflegebetten aktive Medizinprodukte der
Klasse I.
Hieraus ergeben sich für Sie Verpflichtungen gemäß der Medizinprodukte-Betreiberverordnung (MPBetreibV), um den dauerhaft sicheren Betrieb dieses Medizinproduktes ohne
Gefährdungen für Patienten, Anwender und Dritte sicherzustellen. Bei Langzeiteinsatz
des Pflegebettes müssen mindestens jährlich Kontrollen auf Funktion und sichtbare Beschädigungen durchgeführt und dokumentiert werden.
4.3
Sicherheitshinweise für den Anwender
Lassen Sie sich vom Betreiber in die sichere Bedienung des Pflegebettes einweisen.
Beachten Sie insbesondere auch die allgemeinen Sicherheitshinweise wie in Abs. 5.1
beschrieben.
Bettverstellungen dürfen nur von eingewiesenen Personen oder in Anwesenheit einer
eingewiesenen Person durchgeführt werden.
Bringen Sie die Liegefläche in die tiefste Position, wenn Sie das Pflegebett mit dem Patienten unbeaufsichtigt lassen. Hierdurch wird das Verletzungsrisiko des Patienten beim
Ein- und Aussteigen verringert.
Besteht der Verdacht einer Fehlfunktion oder Beschädigung, ziehen Sie sofort den Netzstecker aus der Steckdose. Kennzeichnen Sie das Pflegebett als „Defekt“ und nehmen
Sie es außer Betrieb. Danach informieren Sie bitte umgehend den zuständigen Betreiber
darüber.
4.4
Reinigung und Desinfektion
Vor der Reinigung und Desinfektion muss der Netzstecker vom Netz getrennt und sicher
auf -gehangen werden. Stecker für den Handschalter und die Motoren, welche in der
Steuerung am Liegeflächenantrieb eingesteckt sind, müssen eingesteckt sein. Dies ist
notwendig, damit kein Wasser in die Steuerung eindringen kann.
Tauchen Sie die elektrischen Komponenten nicht in Wasser, sondern wischen Sie diese
nur mit einem feuchten Tuch ab.
Seite 10 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Die elektrischen Komponenten dürfen nicht mit einem Hochdruckreiniger oder Wasserstrahl abgespritzt werden. Nur Wischdesinfektion ist zulässig.
Damit Hautreizungen vermieden werden, tragen Sie bei den Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten stets flüssigkeitsundurchlässige Handschuhe.
Achtung: Bei einer Sprühdesinfektion mit alkoholhaltigen Mitteln besteht bei großflächiger Anwendung Explosionsgefahr- und Brandgefahr.
4.5
Wartung und Instandhaltung
Wartungsarbeiten dürfen nur von Personen durchgeführt werden, welche mindestens die
Sicherheitsbestimmungen gelesen haben und gemäß der MPBetreibV §4 und 6 qualifiziert sind.
Eine technische Kontrolle bzw. Sicherheitsprüfung muss mindestens einmal jährlich und
nach einer längeren Nutzungspause durchgeführt werden (siehe Abs. 10.2).
Festgestellte Mängel, Schäden oder Abnutzungserscheinungen müssen sofort beseitigt
werden.
Es dürfen nur Originalersatzteile des Herstellers verwendet werden, ansonsten wird
jegliche Gewährleistung bzw. Garantie ausgeschlossen.
Die 9V-Blockbatterie ist der Energiespeicher für die elektrische Notabsenkung bei Stromausfall. Der Energiespeicher reicht für max. eine Notabsenkung und muss dann ausgetauscht werden. Sollte das Verfallsdatum der Batterie abgelaufen sein, ist diese auch
sofort auszutauschen. Da Batterien einer Selbstentladung unterliegen, ist zu empfehlen,
die Batterie bei Nichtverwendung alle zwei Jahre auszutauschen. Hierbei ist darauf zu
achten, dass es sich um eine Alkali-Mangan-Batterie vom Typ 6LR61 handelt und auch
nur dieser Typ verwendet werden darf. Leere Batterien müssen umweltgerecht entsorgt
werden.
4.6
Zubehör
Als Zubehör werden Aufrichter (1 oder 2) optional mitgeliefert, dessen sichere
Arbeitslast von 80kg/Aufrichter nicht überschritten werden darf. Der Aufrichter dient
nicht zum Hochheben von Personen, sondern erleichtert den Wechsel aus dem Liegen in
die Sitzposition oder zur Veränderung der Lage. Der Aufrichter darf nicht außerhalb des
Bettes geschwenkt werden und nur innerhalb seines zulässigen Verstellbereiches,
welcher von der Rohraufnahme am Bett definiert ist, verwendet werden. Anderenfalls
kann das Bett komplett umkippen und zu schweren Verletzungen führen.
Bitte verwenden Sie nur Matratzen, die mit dem gelieferten Seitengittersicherungssystem kompatibel sind. Der Abstand zwischen Matratzenoberfläche im nicht komprimierten
Zustand und Oberkante des oberen Seitengitters muss mindestens 22 cm betragen.
Sollte dieses Maß unterschritten werden, ist ein Aufsteckseitengitter zu verwenden. In
der Regel ist eine Matratzenstärke von 12 cm geeignet.
Seite 11 von 40
Bedienungsanleitung
4.7
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Elektromagnetische Verträglichkeit
Die elektrischen Antriebe entsprechen hinsichtlich ihrer Störaussendung und Störfestigkeit den Anforderungen der EN 60601-1-2:2007 (siehe Punkt 13.7). Es besteht jedoch
die Möglichkeit, dass sich elektrische Geräte untereinander stören. In diesem Fall schalten Sie das Pflegebett kurzzeitig ab oder entfernen die Störquelle. Wir weisen auf das
Schreiben der BfArm Referenz Nr. 9/0508 hin.
4.8
Lagerung
Wird das Pflegebett ein längeren Zeitraum gelagert sollte die 9V-Blockbatterie vorsorglich ausgebaut werden, da diese sonst einer höheren Selbstentladung unterliegt.
4.9
Nutzungsdauer und Entsorgung
Die Lebensdauer für Pflegebetten im häuslichen Bereich wird mit ca. 5 Jahren angenommen. Das Pflegebett darf nach Ablauf seiner Lebensdauer nicht im normalen Hausmüll entsorgt werden. Für eine Umweltgerechte Entsorgung nehmen Sie bitte mit Ihrer
Gemeinde oder der Fa. TekVor Care Kontakt auf.
5
Lagerung und Transport
Durch die Modulare Bauweise des Pflegebettes kann der Transport mühelos durchgeführt werden. Dies wird mittels einer Transportvorrichtung ermöglicht. Das in dem
Transportgestell integrierte Pflegebett kann auf engstem Raum mittels der Bettlaufrollen
rangiert werden.
Abdeckhaube
Anlieferungszustand
Pflegebett in der Transportvorrichtung
6
Montage und Inbetriebnahme
6.1
Kontrolle der Lieferung und Lieferumfang
Prüfen Sie bei Eingang der Lieferung und vor der Montage, ob die Verpackung
beschädigt ist. Reklamieren Sie sichtbare Beschädigungen sofort beim anliefernden
Unternehmen.
Seite 12 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Nach dem Auspacken prüfen Sie bitte die Vollständigkeit der Lieferung. Folgende Teile
sind im Lieferumfang:
Transportvorrichtung
2
1
3
Höhenverstellbare Bett-Endstücke (3)
Liegeflächenhälften Rückenlehne
(1)/Oberschenkellehne (2)
4a
4b
5a
5b
6a
4x AluminiumSeitengitter
(Model Xtra 1202 / 1402)
oder 6 x Aluminium
Seitengitter (Model Xtrra
1203/1403) mit
Seitengitterendkappen in
separater Verpackung mit
geliefert!
6b
- Liegeflächenhälfte Rückenlehne (1) mit montiertem Verstellantrieb und
Aufstecksteuerung
- Liegeflächenhälfte Oberschenkellehne (2) mit montiertem Verstellantrieb
- 2x Höhenverstellbare Bettendstücke mit Vollholzabdeckung, montierten
Höhenverstellantriebe, Laufrollen (3)
- Optional: Aufrichter (4a) mit Triangelgriff und Gurtband (4b)
- SMPS-Netzteil mit Netzkabel (5a) und Handschalter mit Sperrvorrichtung (5b)
- 4 oder 6 Stück Aluminium Seitengitterholme (6a) und 8 bzw. 12 Seitengitterkappen
hellgrau aus Kunststoff (6b)
- Bedienungsanleitung
6.2
Entnahme aus der Transportvorrichtung
Heben Sie die Abdeckhaube von der gesamten Betteinheit inkl. Transportvorrichtung.
Die Abdeckhaube bitte nicht entsorgen! Diese kann beim späteren Einlagern des
Pflegebettes im Transportgestell wieder als Staubschutz verwendet werden.
Seite 13 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Verpackungsbänder mit
einem Seitenschneider
oder einer Schere
durchtrennen.
Heben Sie zuerst die Liegeflächenhälfte für das Fußende und dann die Liegeflächenhälfte
für das Kopfende aus der Transportvorrichtung.
1. Liegeflächenhälfte für
das Fußende
2. Liegeflächenhälfte
für das Kopfende
Entfernen Sie die Kabelbinder von dem Handschalter und der Netzzuleitung.
Handschalter
Netzzuleitung, Vorsicht! Netzzuleitung dabei nicht
beschädigen!
Entnehmen Sie die höhenverstellbaren Kopf- und Fußenden aus der Transportvorrichtung. Hierzu entriegeln Sie die Zugschnäpper, welche später zur Verriegelung der
höhenverstellbaren Kopf- und Fußenden mit der Liegefläche verwendet werden.
Herausziehen und um
90° verdrehen.
Einhängelaschen für die
Liegefläche
Seite 14 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Entfernen Sie die 2 Verstärkungsprofile von der Rückenteil-Liegeflächenhälfte in dem Sie
die Kabelbinder schneiden.
Verstärkungsprofile für Liegeflächenrahmen
Schneiden Sie die Kabelbinder
6.3
Zusammenbau des Pflegebettes
Verbinden der Liegeflächenhälften
Stecken nun die beiden
Liegeflächenhälften zusammen.
Nachdem beide Liegeflächenhälfte zusammengesteckt sind, müssen beide
Verstärkungsträger (ein pro Längstseite) unter dem Liegerahmen montiert und fest
verschraubt werden.
Innen Sechskantschrauben M8 (4x pro Seite)
Verstärkungsprofile
Ziehen Sie die 8 Innen Sechskantschrauben fest an!
Antriebe montieren und anschließen
Lösen Sie den Kabelbinder der Rückenlehnenantriebe (inkl. aufgesteckter Steuerung)
und vom Oberschenkellehnenantrieb. Achtung! Halten Sie den jeweiligen Antrieb beim
Seite 15 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Lösen des Kabelbinders gut fest, denn die Antriebe können im nicht gesicherten Zustand
(durch Sicherungsbolzen) herunterfallen.
Rückenlehnenantriebe x 2
Oberschenkellehnenantrieb
Vermerk: ECOFIT XTRA in Breite 140 cm ist mit 2 Oberschenkellehnenantriebe
ausgestattet.
Verbinden Sie die Gabelköpfe der Antriebe mit den Anschlusslaschen an der Liegefläche.
Verwenden Sie hierfür den Sicherheitsbolzen, welcher in der Bohrung der Anschlusslaschen steckt. Zu lösen des Bolzens den Sicherungshebel umlegen. Achtung: Der Sicherungsbügel muss nach dem Verbinden von Motor und Liegefläche wieder verriegelt
werden.
Rückenlehnenantrieb
Oberschenkellehnenantrieb
Endgültig gesicherter
Zustand
Verriegelter
Sicherungsbügel
Anschlusslasche der Liegefläche
Sicherungsbolzen
Sicherheitsring
eingesetzt (nur
bei Oberschenkelantrieb
Liegefläche an Kopf- und Fußende befestigen
Legen Sie jetzt die Liegefläche auf den Boden und verbinden das erste Kopfende mit der
Liegefläche. Stellen Sie hierzu die Laufrollen des Pflegebettes mittels des Fußtritthebels
fest und entriegeln (siehe 6.1) die Zugschnäpper am höhenverstellbaren Kopf- und Fußende, damit die Liegefläche in die Einhängelasche eingehängt werden kann.
Seite 16 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Fußtritthebel
Verriegelung
Laufrolle
Zugschnäpper auf
beiden Seiten
Einhängelasche für die
Liegefläche
Der Bolzen des
Zugschnäppers muss sicher in
der Bohrung eingerastet sein!
Liegefläche
einhängen
Beim verriegeln der Zugschnäpper achten Sie besonders darauf, dass der Einrastbolzen
in die dafür vorgesehene Bohrung eingerastet ist.
Nun hängen Sie die Liegefläche auf der anderen Seite in das zweite höhenverstellbare
Bettendstück ein. Bitte verriegeln Sie auf dieser Seite die Zugschnäpper noch nicht, denn
diese müssen noch für die Montage der Holzseitengitter geöffnet bleiben.
Stecken Sie jetzt die separat mitgelieferten Seitengitter (4 oder 6 Stück) auf die
Aufnahmebolzen der Seitengitterführung auf und legen die Seitengitter an dem anderen
Ende der Liegefläche auf die Liegefläche.
Hängen Sie jetzt, auf der Seite wo die Seitengitter noch nicht die Aufnahmebolzen aufgeschoben sind, die Liegefläche einseitig aus (einseitig anheben) der Aufnahmelasche
aus und ziehen die Liegefläche soweit zurück, dass Sie die Seitengitter auf die Aufnahmebolzen aufschieben können.
Aufnahmebolzen für
Liegefläche einseitig
anheben
Endstück mit
Einhängelasche
zurückziehen
Seitengitter auf die
Aufnahmebolzen
aufschieben
Seite 17 von 40
Seitengitter
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Seitengitterführungsschiene
Endstück wieder an die
Liegefläche heran
schieben und in die
Einhängelasche
einhängen
Beide Zugschnäpper
wieder sicher
verriegeln.
Jetzt können Sie die Liegefläche mit den eingeschobenen Seitengittern wieder an die
Liegefläche heran schieben und in die Einhängelasche einhängen. Diese Vorgehensweise
wiederholen Sie auf der anderen Seite mit den nächsten beiden Seitengittern noch mal
und verriegeln die beiden Zugschnäpper sicher mit der Liegefläche.
Anschluß des Verstellantriebssystems
Schließen Sie jetzt die Höhenverstellantriebe, Rücken- und Oberschenkellehnenantriebe
wie weiter unten beschrieben an die Aufstecksteuerung an. Entfernen Sie vorher die
Steckerabdeckung, indem Sie die zwei Befestigungsschrauben herausdrehen. Die
Zuleitungen der Höhenverstellantriebe sind auf dessen Gehäuse aufgewickelt. Wenn Sie
alle Stecker eingesteckt haben, schrauben Sie die Steckerabdeckung
des Netzteilgehäuses wieder an.
Steckerabdeckung mit Befestigungsschrauben
Kabel des Hubmotors
abwickeln!
Höhenverstellantriebe einstecken:
Oberschenkel- und Rückenlehnenantriebe hier einstecken.
Siehe weiter unten
Handschalter und Netzstecker
bereits werksseitig eingesteckt!
Netzgerät beinhaltet:
Euro-Konturstecker mit Netzkabel zu SMPS
Trafobox mit Niederspannung sowie Kabel und
Anschlussstecker zur Steuerung
Seite 18 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Anschluss der Liegeflächenantriebe bei: ECOFIT XTRA 1200.
1. Rückenllehnenantrieb mit
aufgesteckter Steuerung
MC210
Oberschenkellehnenantrieb
2. Rückenlehnenantrieb
Y-Kabel mit Stecker für Anschluss
an die Steuerung
Beide Rückenlehnenantriebsstecker an die Buchsen des YKabels anschließen
Lautsprecherstecker des YKabels direkt an die
Steuerung anschließen
Anschluss der Liegeflächenantriebe bei: ECOFIT XTRA 1400.
1. Oberschenkellehnenantrieb
2. Oberschenkellehnenantrieb
1. Rückenlehnenantrieb mit
Aufstecksteuerung
2. Rückenlehnenantrieb
Seite 19 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
Beide Rückenlehnenantriebesstecker an die
Buchsen des Y-Kabels
anschließen
Lautsprecherstecker des
Y-Kabels direkt an die
Steuerung
anschließen
Beide
Oberschenkellehnenantriebsstecker an
die Buchsen des YKabels anschließen
Lautsprecherstecker des
Y-Kabels direkt an die
Steuerung anschließen
TekVor Care
2 Oberschenklehnenantriebe
verbunden mit Y-Kabel
Entfernen Sie jetzt die Transportsicherungen der Liegefläche, indem Sie die Kabelbinder
mit einem Seitenschneider oder einem Messer durchtrennen.
Transportsicherung
Oberschenkelauflage
Transportsicherung
Rückenauflage
Montieren Sie nun den oder die Aufrichterbügel (optional) und stecken Sie diesen in die
Aufrichteraufnahme in der Liegefläche. Achten Sie darauf, dass der Einrastzylinderstift in
der Ausbuchtung der Aufrichteraufnahme einrastet.
WICHTIG BEACHTEN
Der Aufrichterbügel darf nicht außerhalb der Verrastung eingesetzt werden, da
ansonsten das Pflegebett nicht mehr sicher steht und umkippen kann.
Einrastzylinderstift in der Ausbuchtung
einrasten!
Zusammenstecken
Aufrichteraufnahme
Sterngriffschraube in
Gewindebohrung
eindrehen und
festziehen!
Achtung: Die Schlaufe
des Triangelgurts nur
zwischen diesen beiden
Bolzen fixieren!
Triangelgriff
Seite 20 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Anschluss des Pflegebetts mit der Netzsteckdose
Wickeln Sie die unter der Liegefläche aufgewickelte Netzzuleitung ab.
Zugentlastung für
Netzzuleitung
Bügel zum Aufwickeln
der Netzzuleitung
Aufgewickelte Netzzuleitung
abwickeln!
Stecken Sie den Netzstecker in die Steckdose.
Der Netzstecker soll stets zugänglich sein um im Notfall das System
durch Herausziehen aus der Steckdose vom Versorgungsnetz trennen zu
können. Das überfahren des Netzkabels ist grundsätzlich zu vermeiden!
Nun sind die elektrischen Verstellantriebe betriebsbereit.
6.4
Inbetriebnahme
Führen Sie nach erfolgter Montage des Bettes eine Überprüfung gemäß Kapitel 10, Abs.
10.2 durch.
Reinigen und desinfizieren Sie das Bett vor der Erstbenutzung und vor jedem
Wiedereinsatz gemäß Kapitel 8.
Das Bett befindet sich nach erfolgreicher Durchführung und Beachtung aller Schritte aus
Kapitel 6, Abs. 6.1 und 6.2 im betriebsbereiten Zustand.
6.5
Zerlegung des Pflegebettes
Netzstecker vor der Demontage immer aus der Steckdose ziehen!
Die Demontage des Pflegebettes erfolgt in umgekehrter Reihenfolge wie die Montage.
Seite 21 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
7
Funktionsbeschreibung
7.1
Gesamtübersicht
TekVor Care
3
14
1
16
15
18
21
11
17
2
12
8
9
7
10
5
4
6
13
19
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
Kopfende mit integrierter Höhenverstellung
Fußende mit integrierter Höhenverstellung
Elektrisch verstellbare Rückenlehne
Elektrisch verstellbare Oberschenkelauflage
Mechanisch verstellbare Unterschenkelauflage
Handschalter
Sperrschlüssel für Schwester
Elektrischer Antrieb für Rückenlehne mit aufgeschobenen Netzteil
Elektrischer Antrieb für Oberschenkelauflage
Mechanischer Rasterbeschlag zur Verstellung der Unterschenkelauflage
Elektrischer Höhenverstellantrieb am Kopfende
Elektrischer Höhenverstellantrieb am Fußende
Gewendelte Netzzuleitung mit SMPS Trafobox
Matratzenführung
Rohraufnahme für Aufrichterbügel
Aluminiumseitengitter
Auslöseknopf für Seitengitterverriegelung
Seitengitterführung
mechanisch feststellbare Laufrollen
Seite 22 von 40
Bedienungsanleitung
7.2
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Handschalter mit Sperrfunktion
Die elektrischen Bettfunktionen lassen sich über den Handschalter betätigen.
Alle Funktionen lassen sich mit dem Schwesternschlüssel sperren.
Tastenfunktionen:
Rückenlehne nach oben/unten
Unterschenkelteil nach oben/unten
Rückenlehne + Unterschenkelteil
gleichzeitig nach oben/unten
Liegefläche nach oben/unten
Handschalterhaken
Schwesternschlüssel
Sperrschloss für
Ein-/Ausschalten
der Handschalterfunktionen
Um Beschädigungen zu vermeiden, sollte der Handschalter bei Nichtverwendung immer
am Handschalterhaken aufgehangen werden. (z.B. Liegeflächenrahmen oder Seitengitter)
WICHTIG BEACHTEN
Betätigen Sie nicht mehrere Tasten gleichzeitig, da ansonsten das System überlastet und
beschädigt werden könnte.
7.3
Sperrfunktion für Handschalter
Auf der Rückseite des Handschalters befindet sich ein Sperrschloss. Durch entsprechende Drehung des beigefügten Schwesternschlüssels im Sperrschloss können alle
elektrischen Verstellfunktionen gleichzeitig gesperrt werden.
Alle elektrischen
Verstellfunktionen aktiv
Alle elektrischen
Verstellfunktionen gesperrt
Seite 23 von 40
Bedienungsanleitung
7.4
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Bedienung der Seitengitter
Zur Verwendung der Seitengitter heben Sie das obere Seitengitter an, bis es in der
höchsten Position einrastet.
Zum Ablassen des Seitengitters heben Sie das obere Seitengitter an und drücken dann
zeitgleich den Auslöseknopf für die Seitengitterverriegelung und lassen das Seitengitter
ab.
Die Seitengitter sind nur dazu
bestimmt, den Fall von Personen
aus dem Bett zu verhindern. Man
sollte auf keinen Fall darüber
klettern oder sich daran lehnen!
2. Auslöseknopf drücken
und Seitengitter ablassen!
1. Oberes Seitengitter anheben!
Bei hochgestelltem Seitengitter achten Sie immer darauf, dass dieses sicher eingerastet
ist!
7.5
Aufrichter mit Triangelgriff (optional)
Mit Hilfe des Aufrichters kann sich der Patient aufrichten und sich so leichter in eine
andere Position bringen. Am Aufrichter ist ein Triangelgriff (Haltegriff) befestigt.
Gurtband mit Schnalle
zum verstellen der
Länge
Triangelgriff
Produktionsmonat
Produktionsjahr
Die Länge des Haltegurtes des Triangelgriffs lässt sich durch die Schnalle verstellen.
Wählen Sie eine Einstellung, in welcher der Benutzer den Griff im Liegen gut erreichen
kann (i.d.R. zwischen 55-70 cm gemessen ab Oberkante Matratze).
Achten Sie darauf, dass der Gurt wieder sicher fixiert wird.
Der Triangelgriff hat bei normalem Gebrauch eine Haltbarkeit von mindestens 5 Jahren.
(siehe Prägung des Produktionsdatum) Danach wird empfohlen den Triangelgriff
auszutauschen.
Seite 24 von 40
Bedienungsanleitung
7.6
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Bedienung der Laufrollen
Alle Laufrollen des Bettes sind feststellbar und müssen im Normalbetrieb immer festgestellt sein.
Tritthebel zum lösen der
festgestellten Bremse
Tritthebel zum
feststellen der Laufrolle.
Gelöste Bremse
Bremse mit dem Fuß feststellen
WICHTIG BEACHTEN
Die Bremsen dürfen nur zum verschieben des Bettes gelöst werden!
Siehe auch Sicherheitshinweise!
7.7
Elektrische Notabsenkung über integrierte 9V-Batterie
7.7.1 Position und Funktionsprinzip
Die auf den Rückenlehnenantrieb aufgeschobene Steuerung (Pos.8 Gesamtübersicht) ist
mit einer 9V-Blockbatterie ausgerüstet, welches das Absenken der einzelnen elektrischen
Verstellstellfunktionen, bei Netzstromausfall ermöglicht. Sollte der Netzstrom einmal
ausfallen, haben Sie die Möglichkeit, die elektrischen Antriebe in Ihre tiefste Position
zurück zu fahren. Beachten Sie hierbei bitte, dass dies pro 9V-Batterie aber nur einmal
möglich ist, da die Kapazität der 9V-Batterie nur sehr begrenzt ist.
Nach einmaliger Verwendung der Notabsenkung muss die 9V-Batterie gegen eine neue
gleichwertige ausgetauscht werden. (Alkali-Mangan-Batterie Typ 6LR61)
Ein Austausch der 9V-Batterie sollte jedoch auch bei Nichtverwendung alle 2 Jahre
durchgeführt werden.
7.7.2 Batteriewechsel
Zum Ersetzen, Kontrollieren oder der Entnahme zur längeren Lagerung der 9V-Batterie,
muss das Batteriefach am Netzteil, welches auf den Rückenlehnenmotor aufgeschoben
ist, geöffnet werden.
Führen Sie den Wechsel der Batterie wie folgt aus.
• Ziehen Sie den Netzstecker!
• Ziehen Sie die zwei Stecker mit gelber Marke für die Hubmotoren und den Stecker
für die Oberschenkelverstellung mit blauer Marke, die Stecker mit weißer Marke für
die Rückenverstellung sowie die Stecker des Handschalters und des Netzteils aus
der Aufstecksteuerung heraus.
• Entnehmen Sie jetzt den Antrieb mit Steuerung von der Liegefläche, indem Sie die
zwei tragenden Sicherheitsbolzen des Antriebs entfernen.
Seite 25 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
WICHTIG BEACHTEN
Den Rückenlehnenantrieb beim Lösen der Sicherheitsbolzen festhalten, damit er nicht
auf den Boden fällt.
Beide Sicherheitsbolzen
des Rückenlehnenantriebs
Jetzt können Sie den Verschlussdeckel (gelb mit Batteriesymbol) am Netzteilgehäuse mit
einem Kreuzschraubendreher öffnen und die 9V-Batterie herausziehen. Trennen Sie die
Batterie vom Batterieclip und tauschen Sie diese gegen eine neue gleichwertige Batterie
vom Typ „Alkali-Mangan-Batterie Typ 6LR61“
Schraubendreher
Batteriedeckel
Batterieclip
9V-Batterie
Batteriedeckel
Verschließen Sie den Batteriedeckel wieder. Dabei ist darauf zu achten, dass die Dichtung nicht beschädigt wird und die Befestigungsschrauben beim Anziehen nicht überdreht werden.
8
Pflege, Reinigung und Desinfektion
Zur Reinigung sollte das Pflegebett mit einem feuchten Tuch von Hand abgewischt werden. Als Reinigungsmittel empfehlen wir für Holz- und Kunststoffmöbel geeigneten Reinigungs- und Pflegemittel.
Haushaltsreiniger ohne Salmiak und Scheuermittel sind auch zulässig, jedoch sollten
diese dermatologisch getestet sein.
Lösungsmittel und Scheuermittel sind nicht zulässig, da diese die verschiedenen Oberflächen des Pflegebettes angreifen und beschädigen.
Zur Desinfektion:
Seite 26 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Eine Sprüh- oder Wischdesinfektion ist mit geprüften und anerkannten Desinfektionsmitteln zugelassen.
Sie finden eine Liste der vom Robert Koch Institut geprüften und anerkannten
Desinfektionsmittel und -verfahren unter: < http://www.rki.de > und wie Sie
bestimmungsgemäß angewendet werden.
WICHTIG BEACHTEN!
Vor der Reinigung und Desinfektion muss der Netzstecker vom Netz getrennt und sicher
aufgehangen werden. Stecker für den Handschalter und die Motoren, welche in der
Steuerung am Liegeflächenantrieb eingesteckt sind, müssen eingesteckt sein. Dies ist
notwendig, damit kein Wasser in die Steuerung eindringen kann.
Die elektrischen Komponenten dürfen nicht mit einem Hochdruckreiniger oder Wasserstrahl abgespritzt werden. Nur Wischdesinfektion ist zulässig.
9
Störungsursache und Störungsbeseitigung
Nicht jede Funktionsstörung ist direkt auf einen Defekt des Pflegebettes zurückzuführen.
Bevor Sie mit Ihrem TekVor Care -Fachhändler Kontakt aufnehmen, überprüfen Sie bitte
die Funktionsstörung anhand der folgenden Tabelle.
Störung
keine Funktion
Vertauschte Verstellfunktionen
Nach Stromausfall
keine Funktion
Bett verfährt nur sehr
langsam
10
mögliche Ursache
Netzstecker nicht eingesteckt
Sperrfunktion am Handschalter aktiviert
Handschalter nicht eingesteckt
Antrieb nicht eingesteckt
Anschlusskabel auf den
Steckbuchsen vertauscht
9V-Blockbatterie ist leer
Bett wird nur über Batterie
verstellt. Netzstecker nicht
eingesteckt
Abhilfe
Netzstecker einstecken
Handschalter entsperren.
Handschalter in den Liegeflächenmotor einstecken.
Antrieb in den Liegeflächenmotor einstecken.
Stecker und Steckbuchsen
überprüfen und umstecken.
9V-Blockbatterie austauschen
Netzstecker einstecken und
präventiv die 9V-Blockbatterie austauschen.
Wartung
10.1 Grundlagen
Betreiber von Pflegebetten sind gemäß der MPBetreibV §4 (Instandhaltung) dazu
verpflichtet, den sicheren Zustand des Medizinproduktes über die gesamte Einsatzdauer zu
gewährleisten. Die Prüfung nach EN 62353 beinhaltet folgende Mindestanforderung:
Seite 27 von 40
Bedienungsanleitung
•
•
•
•
•
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Sichtprüfung
Isolationswiderstandsmessung
Ableitstrommessung
Funktionsprüfung
Gesamtbewertung
Die Standzeit des Pflegebettes hängt im Wesentlichen von der Handhabung und Wartung
ab. Zur Gewährleistung des sicheren Betriebs, muss mindestens einmal jährlich eine Sichtund Funktionsprüfung incl. elektrischer Prüfung durchgeführt werden.
Arbeiten Sie hierfür nach der STK-Liste nach EN 62353 unter Punkt 10.2
WICHTIG BEACHTEN!
Sollten Sie bei den nachfolgend beschriebenen Arbeiten Zweifel an der Sicherheit oder
Funktion auch nur eines Teils des Bettes haben, so darf das Bett keinesfalls wieder in
Betrieb genommen werden. Nehmen Sie dann Kontakt mit dem Lieferanten oder
Hersteller auf.
Seite 28 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
10.2 STK-Liste nach EN 62353
Pflegebett:
Typ „ECOFIT XTRA “
Serien-Nr.:
………………….
Standort:
Verantwortlicher:………………….
Prüfer:
Pos.
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
6.
8.
9.
10.
11.
12.
13.
14.
15.
16.
17.
18.
19.
20.
21.
22.
23.
24.
25.
26.
27.
28.
29.
30.
31.
32.
33.
34.
35.
………………….
………………….
Prüfanweisung
Ist der Allgemeinzustand in Ordnung?
Typenschild vom Bett und der Motoren sind lesbar?
Gebrauchsanweisung vorhanden und für Personal einsehbar?
Zweckensprechender und sicherer Einsatz?
Keine Oberflächenbeschädigungen oder Korrosion?
Mechanische Bauteile und Schweißnähte ohne Mängel?
Alle mechanischen Verbindungselemente sitzen fest?
Liegeflächenboden ohne Beschädigung?
Fester Sitz und keine Beschädigung der Kopf-u. Fußendstücke?
Alle Verstellmöglichkeiten des Bettes ohne Hindernisse vor Ort?
Rastmechanismus für Unterschenkelverstellung funktioniert?
Seitengitterholme ohne Bruch, Riss oder andere Beschädigung?
Fester Sitz der Seitengitterholme in ihrer Befestigung?
Belastungsprobe gemäß Vorschrift erfolgreich durchgeführt?
Aufrichter mit Haltegriff und Aufrichteraufnahme unbeschädigt u. kein
Verschleiß?
Funktion der Seitengitterholme, sicheres Einrasten?
Seitengitterholme laufen leichgängig in ihren Führungsschienen
Max. Abstand zwischen den Seitengitterholmen 12cm?
Seitengitterhöhe über der Matratze mindestens 22cm?
Laufrollen incl. Feststellbremse auf sichere Funktion geprüft?
Netzzuleitung, Verbindungsleitungen und Stecker ohne Beschädigungen?
Transportsicherung für Netzstecker vorhanden?
Zugentlastung für Netzzuleitung und Handschalter sicher befestigt?
Alle Steckverbindungen sind fest eingesteckt? (Dichtringe ohne Beschädigung)
Korrekte und sichere Kabelverlegung? (keine Beschädigungen)
Motorengehäuse und Netzsteckergehäuse ohne Beschädigungen?
Schubrohre der Höhenverstellantriebe sind ohne Beschädigungen?
Funktionsprüfung des Handschalters: einwandfreie Bedienung der Tasten?
Funktionsprüfung der Handschalter-Sperreinrichtung: Ein/Aus in Ordnung?
Überprüfung der Erstfehlersicherheit mittels integrierter Sperrbox im
Handschalter
9V-Blockbatterie OK / Verfallsdatum bis zur nächsten Prüfung ausreichend?
Schutzleiterwiderstand: entfällt, da kein Schutzleiter vorhanden (Schutzklasse
II)
Isolationswiderstand > 7MΩ ?
Messwert:
Ersatzableitstrom <= 0,2mA?
Messwert:
Patientenableitstrom nach IEC 601-1,
Messwert:
Wird die sichere Arbeitslast eingehalten?
Bemerkung
Ja
Nein
OK?
OK?
OK?
Gesamtbewertung des Bettes: Bett in Ordnung?
Bemerkungen: ..............................................................................................................
.........................................................................................................................................
.........................................................................................................................................
Ort / Datum: ………………………..
Prüfer:
Nächste Prüfung: ………………………..
Unterschrift: ………………………….
Seite 29 von 40
………………………..
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
10.3 Überprüfung der Erstfehlersicherheit mittels integrierter Sperrbox im Handschalter
Zur Überprüfung der Sicherheitseinrichtung gehen Sie folgendermaßen vor:
Die Schaltpositionen I und II, sind Prüfeinstellungen, die nur der sicherheitstechnischen Kontrolle im Rahmen der jährlichen Überprüfung oder nach
Instandsetzung oder vor jedem Wiedereinsatz des Bettes dienen.
Handschalter
Rückseite
•
•
•
•
•
3
1
Einstellung der Schalterposition 4 (
):
Alle Bettverstellungen in eine leicht angehobene
Position fahren
2
4
Einstellung der Schalterposition 3 (
):
Bei Betätigung der Verstelltasten auf dem Handschalter dürfen keine elektrischen
Verstellungen möglich sein.
Schalter auf der Rückseite des Handschalters in Prüfstellung 1 (I) bringen:
Bei Betätigung der Verstelltasten auf dem Handschalter dürfen keine elektrischen
Verstellungen möglich sein.
Schalter auf der Rückseite des Handschalters in Prüfstellung 2 (II) bringen:
Bei Betätigung der Verstelltasten auf dem Handschalter dürfen keine elektrischen
Verstellungen möglich sein.
10.4 Messung elektrisches Gesamtsystem
Achtung: Die hier beschrieben Messungen dürfen nur durch eine Elektrofachkraft oder bei Verwendung geeigneter Mess- und Prüfgeräte, durch eine
elektrotechnisch unterwiesene Person erfolgen.
Die Messungen beinhalten mindestens die Überprüfung des Gehäuseableitstroms und
die Messung des Isolationswiderstands.
Folgende Messwerte müssen eingehalten werden:
•
•
Gehäuseableitstrom
Isolationswiderstand
<= 0,2mA
<= 7MΩ
Während der Prüfungen sind die jeweiligen Tasten des Handschalters ständig gedrückt
zu halten.
Die Messung ist durchzuführen zwischen:
•
•
Steuerung und Bettrahmen
Steuerung und Handschalter
Seite 30 von 40
Bedienungsanleitung
11
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Garantie
Im Rahmen unserer Lieferungs- und Zahlungsbedingungen übernehmen wir für unsere
Pflegebetten die Garantie für eine einwandfreie Beschaffenheit. Ab Kaufdatum gewähren
wir eine Werksgarantie von 24 Monaten.
12
Nutzungsdauer und Entsorgung
Die Lebensdauer für Pflegebetten im häuslichen Bereich wird mit ca. 5 Jahren angenommen. Die Lebensdauer ist naturgemäß von der Art und Weise des Gebrauchs abhängig.
Das Pflegebett ist unter Beachtung der Maßnahmen aus Kapitel 6.3 und 10 für den
Wiedereinsatz geeignet. Häufiges Transportieren, Aufstellen und Verstellen verringern
die Lebensdauer genauso, wie unsachgemäße Behandlung, unregelmäßige Wartung und
Überschreiten der sicheren Arbeitslast oder zulässigen Lastspiels der elektrischen
Antriebe. Das Pflegebett darf nach Ablauf seiner Lebensdauer nicht im normalen
Hausmüll entsorgt werden. Für eine Umweltgerechte Entsorgung nehmen Sie bitte der
Fa. TekVor Care Kontakt auf.
13
Technische Spezifikation
13.1 Technische Daten (mechanisch)
Sichere Arbeitslast (max. zul. Belastung)
Einzellasten der sicheren Arbeitslast
380 kg
max. Patientengewicht
300
kg
Matratze
200x120 o. 140x12cm
27/30 kg
Zubehör
53 kg
Insgesamt
380
kg
Sichere Aufrichterbelastung
80 kg (optionales Zubehör)
Max. Patientengewicht
300 kg
Max. Matratzenhöhe
12 cm
Länge
219,5 cm (bei 200 cm langer Liegefläche)
Breite
134 cm (bei 120 cm breiter Liegefläche)
Breite
154 cm (bei 140 cm breiter Liegefläche)
Höhe Oberkante Kopf-/Fussteil
85 cm – ca.127,5 cm
Höhenverstellung Liegefläche
elektrisch stufenlos von 27,5-70cm
Rückenlehnenverstellung
elektrisch stufenlos bis ca.70°
Oberschenkelverstellung
elektrisch stufenlos bis ca.30°
Fusshochlagerung
mechanisch, -25°-0° in 4 Stufen
Liegeflächenboden
Stahlfederleisten
Seitengitter aus Aluminium inkl. Endkappen 197,3x9,5x2,8 cm (Version mit 4 Stck.)
Seitengitter aus Aluminium inkl. Endkappen 197,3x7x2,8 cm (Version mit 6 Stck.)
Laufrollen
Ø 100 mm mit Einzelfeststellbremse
Max. Laufrollenbelastbarkeit
120 kg (statisch)
Leergewicht
170 kg
Seite 31 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
13.2 Technische Daten (elektrisch)
Steuerung +Netzteil SMPS
Eingang
Ausgang SMPS
Leistungsaufnahme
Nennaufnahme im Ruhezustand
Einschaltzyklus
Batterie für Notabsenkung
Schutzklasse
Schutzart der Antriebe
Betriebsgeräusch:
Liegeflächenantrieb (Rücken/Knie)
Höhenverstellantrieb
Schutzart der Antriebe
MC210 + MC125 (Fa. LIMOSS)
100- -240Vac ~, 50/60 Hz, 250 W
29 V , 2,0A
250 Watt
0,5 Watt
Max. ED 2 Min. / Min. AD 18 Min (max.
5 Schaltzyklen/Min.)
9V Blockbatterie (Alkali-Mangan Typ 6LR61)
II
IPX4
< 53 db(A) in einem Abstand von 1m
3x MD120 (Fa. LIMOSS) Ecofit Xtra 1200
4x MD120 (Fa. LIMOSS) Ecofit Xtra 1400
2x MD120 (Fa. LIMOSS)
IPX4
13.3 Technische Daten Umgebung
Temperaturbereich Betrieb
Temperaturbereich Lagerung/Transport
Luftfeuchtigkeit
Luftdruck
+10°C bis + 40°C
-10°C bis + 60°C
30% bis 75% rel.
zwischen 700 und 1060 hPa
13.4 Klassifikation
Medizinprodukt
Schutzgrad nach DIN EN 60601-1
Gehäuseschutzart nach DIN EN 60529
Max. Einschaltdauer
Max. Schaltzyklen/min
Sicherheitstechnische Überprüfungen
Klasse 1
Anwendungsteil des Typ B
(Schutz gegen elektrischen Schlag)
IPX 4 (Spritzwassergeschützt aber nicht für
Waschstraßen geeignet)
10%, Ein 2 min / Aus 18 min
5
1x jährlich
13.5 Gewichte der Einzelkomponenten
Ecofit Xtra Model
1200
1400
Liegefläche / Kopfseite
Liegefläche / Fußseite
Kopf / Fußende
Aluminiumseitengitter
optional
Aufrichter
Transportvorrichtung
26,0
24
45
14,5
16
4,2
3,4
30
kg
28
kg
52
kg/Stück
14,5 kg/set v. 4 Stck.
16
kg/set v. 6 Stck.
kg (optional)
kg
Seite 32 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
13.6 Typenschild
Auf der rechten Innenseite des Liegeflächenrahmens aufgeklebt. (siehe Gesamtübersicht)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
2013 / 2014
Typenschild für Pflegebett von Fa. TekVor Care einfügen!
TekVor-Care GmbH
Fraunhoferstraße 8
51647 Gummersbach
Germany
Tel: +49 (0) 2261 501860
Fax: +49 (0) 2261 5018620
ECOFIT XTRA
SN: 13 0200400001
230/240V ~ - 50/60Hz – 250W IPX4
FUNCTION 2 MIN / PAUSE 18 MIN
300 KG
380 KG
Alle Teile und Daten unterliegen der ständigen Weiterentwicklung und können somit von den aufgeführten Angaben abweichen.
Seite 33 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
13.7 Informationen zur Elektromagnetische Verträglichkeit
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Aussendungen
Das Pflegebett ist für den Betrieb in einer wie unten angegebenen Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der Anwender des Pflegebettes sollte sicherstellen, dass es in einer derartigen Umgebung betrieben wird.
Störaussendungsmessungen
HF-Aussendungen
nach CISPR 11
(teilweise)
Übereinstimmung
Elektromagnetische Umgebung - Leitfaden
Gruppe 1
Das Pflegebett verwendet HF-Energie ausschließlich zu seiner internen Funktion. Daher ist seine HF-Aussendung sehr gering, und es ist
unwahrscheinlich, dass benachbarte elektronische Geräte gestört
werden.
HF-Aussendungen
nach CISPR 11
(teilweise)
Klasse B
Aussendungen von
Oberschwingungen
nach IEC 61000-3-2
Klasse A
Das Pflegebett ist für den Gebrauch in allen Einrichtungen geeignet
und solchen, die unmittelbar an ein öffentliches Versorgungsnetz
angeschlossen sind, das auch Gebäude versorgt, die zu Wohnzwecken benutzt werden.
nicht anwendbar
Aussendungen von
SpannungsschwankStimmt überein
ungen/Flicker nach IEC
61000-3-3
Seite 34 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Störfestigkeit
Das Pflegebett ist für den Betrieb in der unten angegebenen elektromagnetischen Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der
Anwender des Pflegebettes sollte sicherstellen, dass es in einer solchen Umgebung benutzt wird.
IEC 60601
Prüfpegel
Störfestigkeitsprüfungen
Entladung statischer
Elektrizität (ESD)
nach
IEC 61000-4-2
Schnelle transiente
elektrische Störgrößen/Bursts nach
IEC 61000-4-4
Stoßspannungen
(Surges) nach
IEC 61000-4-5
± 6 kV Kontaktentladung
± 6 kV Kontaktentladung
± 8 kV Luftentladung
± 8 kV Luftentladung
± 2 kV für Netzleitungen
± 2 kV für Netzleitungen
± 1 kV für Eingangs- und
Ausgangsleitungen
± 1 kV für Eingangs- und Ausgangsleitungen
± 1 kV
Gegentaktspannung
± 1 kV Gegentaktspannung
± 2 kV Gleichtaktspannung
± 2 kV
Gleichtaktspannung
Spannungseinbrüche,
Kurzzeitunterbrechungen und
Schwankungen der
Versorgungsspannung nach
IEC 61000-4-11
Magnetfeld bei der
Versorgungsfrequenz (50/60 Hz)
nach IEC 61000-4-8
ANMERKUNG
Übereinstimmungspegel
< 5 % UT
(>95 % Einbruch der UT )
für ½ Periode
< 5 % UT
(>95 % Einbruch der UT )
für ½ Periode
40 % UT
(60 % Einbruch der UT )
für 5 Perioden
40 % UT
(60 % Einbruch der UT )
für 5 Perioden
70 % UT
(30 % Einbruch der UT )
für 25 Perioden
70 % UT
(30 % Einbruch der UT )
für 25 Perioden
< 5 % UT
(>95 % Einbruch der UT )
für 5 Sekunden
< 5 % UT
(>95 % Einbruch der UT )
für 5 Sekunden
3 A/m
3 A/m
Elektromagnetische Umgebung Leitlinien
Flurböden sollten aus Holz oder Beton
bestehen oder mit Keramikfliesen versehen sein. Wenn der Fußboden mit synthetischem Material versehen ist, muss
die relative Luftfeuchte mindestens 30%
betragen.
Die Qualität der Versorgungsspannung
sollte der einer typischen Geschäftsoder Krankenhausumgebung entsprechen.
Die Qualität der Versorgungsspannung
sollte der einer typischen Geschäftsoder Krankenhausumgebung entsprechen.
Die Qualität der Versorgungsspannung
sollte der einer typischen Geschäftsoder Krankenhausumgebung entsprechen. Wenn der Anwender des Pflegebettes fortgesetzte Funktion auch beim
Auftreten von Unterbrechungen der
Energieversorgung fordert, wird empfohlen, das Pflegebett aus einer unterbrechungsfreien Stromversorgung oder
einer Batterie zu speisen.
Magnetfelder bei der Netzfrequenz sollten den typischen Werten, wie sie in der
Geschäfts- oder Krankenhausumgebung
vorzufinden sind, entsprechen.
UT ist die Netzwechselspannung vor der Anwendung der Prüfpegel.
Seite 35 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Leitlinien und Herstellererklärung – Elektromagnetische Störfestigkeit
Das Pflegebett ist für den Betrieb in der unten angegebenen elektromagnetischen Umgebung bestimmt. Der Kunde oder der
Anwender des Pflegebettes sollte sicherstellen, dass es in einer solchen Umgebung benutzt wird.
Störfestigkeitsprüfungen
IEC 60601 Prüfpegel
Übereinstimmungspegel
Elektromagnetische Umgebung - Leitlinien
Tragbare und mobile Funkgeräte sollten in keinem
geringeren Abstand zur Pflegebett einschließlich
der Leitungen verwendet werden als dem
empfohlenen Schutzabstand, der nach der für die
Sendefrequenz zutreffenden Gleichung berechnet
wird.
Empfohlener Schutzabstand:
Geleitete HFStörgrößen
nach IEC 61000-4-6
3V
3V
3 V/m
3 V/m
Gestrahlte
HF-Störgrößen
nach IEC 61000-4-3
d =[
3,5
] P
V1
d =[
3,5
] P für 80 MHz bis 800 MHz
E1
d =[
7
] P für 800 MHz bis 2,5 GHz
E1
Mit P als der Nennleistung des Senders inWatt (W)
gemäß Angaben des Senderherstellers und d als
empfohlenem Schutzabstand in Metern (m).b
Die Feldstärke stationärer Funksender sollte bei
allen Frequenzen gemäß einer Untersuchung vor
Orta geringer als der Übereinstimmungspegel sein.b
In der Umgebung von Geräten, die das folgende
Bildzeichen tragen, sind Störungen möglich.
ANMERKUNG 1 Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der höhere Frequenzbereich.
ANMERKUNG 2 Diese Leitlinien mögen nicht in allen Fällen anwendbar sein. Die Ausbreitung elektromagnetischer Größen
wird durch Absorptionen und Reflexionen von Gebäuden, Gegenständen und Menschen beeinflusst.
a
Die Feldstärke stationärer Sender, wie z. B. Basisstationen von Funktelefonen und mobilen Landfunkgeräten, Amateurfunkstationen, AM- und FM-Rundfunk- und Fernsehsender können theoretisch nicht genau vorherbestimmt werden. Um
die elektromagnetische Umgebung hinsichtlich der stationären Sender zu ermitteln, sollte eine Untersuchung des Standorts
erwogen werden. Wenn die gemessene Feldstärke an dem Standort, an dem Das Pflegebett benutzt wird, die obigen
Übereinstimmungspegel überschreitet, sollte Das Pflegebett überwacht werden, um die bestimmungsgemäße Funktion
nachzuweisen. Wenn ungewöhnliche Leistungsmerkmale beobachtet werden, können zusätzliche Maßnahmen erforderlich
sein, wie z. B. eine veränderte Ausrichtung oder ein anderer Standort der Pflegebett
b
Über dem Frequenzbereich von 150 kHz bis 80 MHz sollte die Feldstärke geringer als [V1] V/m sein.
Seite 36 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Empfohlene Schutzabstände zwischen tragbaren und mobilen HF-Telekommunikationsgeräten
und dem Pflegebett
Das Pflegebett ist für den Gebrauch in einer elektromagnetischen Umgebung bestimmt, in der gestrahlte HF-Störgrößen
kontrolliert werden. Der Kunde oder der Anwender des Pflegebettes kann helfen, elektromagnetische Störungen zu vermeiden, indem er den Mindestabstand zwischen tragbaren und mobilen HF-Telekommunikationsgeräten (Sendern) und
dem Pflegebett – abhängig von der Nennleistung des Kommunikationsgerätes, wie unten angegeben – einhält.
Schutzabstand abhängig von der Sendefrequenz m
150 kHz bis 80 MHz
80 MHz bis 800 MHz
Nennleistung des
Senders
W
3,5
d =[ ] P
V1
3,5
d =[ ] P
E1
800 MHz bis 2,5 GHz
d =[
7
] P
E1
0,01
0.12
0.12
0.23
0,1
0.37
0.37
0.74
1
1.17
1.17
2.33
10
3.69
3.69
7.38
100
11.67
11.67
23.33
Für Sender, deren maximale Nennleistung in obiger Tabelle nicht angegeben ist, kann der empfohlene Schutzabstand d in
Metern (m) unter Verwendung der Gleichung ermittelt werden, die der Frequenz des Senders entspricht, wobei P die
maximale Nennleistung des Senders in Watt (W) gemäß Angabe des Senderherstellers ist.
ANMERKUNG 1 Bei 80 MHz und 800 MHz gilt der Schutzabstand für den höheren Frequenzbereich.
ANMERKUNG 2 Diese Leitlinien mögen nicht in allen Fällen anwendbar sein. Die Ausbreitung elektromagnetischer Größen
wird durch Absorptionen und Reflexionen von Gebäuden, Gegenständen und Menschen beeinflusst.
Seite 37 von 40
Bedienungsanleitung
14
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Konformitätserklärung
KONFORMITÄTSERKLÄRUNG
Wir, die Firma
TekVor Care GmbH
Fraunhoferstraße 8
D-51647 Gummersbach
erklären in alleiniger Verantwortung, dass
das Medizinprodukt
Behindertengerechtes Bett / Pflegebett Typ:
ECOFIT XTRA 1202 / 1203 / 1402 / 1403
allen anwendbaren Anforderungen der Richtlinie 93/42/EWG, Anhang I entspricht.
Konformitätsbewertungsverfahren:
Anhang VII
Bei einer nicht mit dem Hersteller abgestimmten Änderung des Produktes verliert
diese Konformitätserklärung ihre Gültigkeit
Wiehl, 28.05.2013______________
Ort, Datum
____________________________
Yeshi Tekabe, Geschäftsführung
___________________________
Dirk Vorwerk, Geschäftsführung
Seite 38 von 40
Bedienungsanleitung
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
Ecofit Xtra Varianten
Modell 1202 für Matratzenbreite 120 cm
Modell 1402 für Matratzenbreite 140 cm
Mit 4 Seitengitter-Set
Optional Verlängerungskit bestehend aus
Liegeflächenverlängerung 20x120cm +
Seitengitterset in 217 cm Länge
Modell 1203 für Matratzenbreite 120 cm
Modell 1403 für Matratzenbreite 140 cm
Mit 6 Seitengitter-Set
Optional Verlängerungskit bestehend aus
Liegeflächenverlängerung 20x140cm +
Seitengitterset in 217 cm Länge
Seite 39 von 40
TekVor Care
Pflegebett „ECOFIT XTRA “
TekVor Care
Irrtümer und technische Änderungen ohne Vorankündigung vorbehalten.
Error and technical modification without prior notice reserved.
28.05.2013
Bedienungsanleitung
TekVor-Care GmbH
Fraunhoferstraße 8
51647 Gummersbach
Germany
Telefon: +49 2261 50 186 -10/-11/-14
Telefax: +49 2261 50 186 - 20
E-Mail: info@tekvor-care.com
Seite 40 von 40
Handelsregister: HRB 59353, Köln
Ust.-ID-Nr.: DE251372890
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising