PR-1 - Kawai
Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
SICHERHEITSHINWEISE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1
EINLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4
LIEFERUMFANG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5
PR-1 FUNKTIONSÜBERSICHT . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6
ÜBERSICHT DER VERWENDBAREN CDs . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7
SCHNELLSTART ANLEITUNG . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8
WEITERE AUFNAHMEFUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
1. Aufnahmestart-Automatik (Start Timer). . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
2. START/STOP mittels Fußschalter. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
3. Ändern der Song Nummer während der Aufnahme . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11
4. Ändern der Zeitanzeige im Display (Elapsed Time / Remaining Time) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12
TIPPS UND HINWEISE FÜR EINE GUTE AUFNAHME . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 13
BEDIENELEMENTE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
TASTEN UND IHRE FUNKTIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
1. Menü der CD Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17
2. Menü der EQ Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21
3. Menü der REVERB Taste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 26
PR-1 EINSATZMÖGLICHKEITEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28
1. Aufnahme eines Pianos zusammen mit Gesang oder einem anderen Instruments via Mikrofon . . . . . . . . 28
2. Aufnahme eines Pianos zusammen mit einem anderen Instrument mittels der LINE Eingänge . . . . . . . . . 28
3. Aufnahme eines Klaviers zusammen mit der Wiedergabe eines externen CD-Spielers oder
eines Kassettendecks . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
4. Aufnahme eines Klaviers in einem Konzertsaal . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
5. Aufnahme eines Klaviers mittels unterschiedlicher Halleinstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
6. Fügen Sie einem Instrument bei der Aufnahme Hall hinzu,
wenn es an den LINE/MIC Eingängen angeschlossen ist. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
7. Veränderung des Klangcharakters vom aufzunehmenden Klavier mit dem EQ. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
8. Das PR-1 im Live-Einsatz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
9. Das PR-1 im Studio-Einsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
CD WIEDERGABE AUF DEM PR-1 ODER EINEM EXTERNEN CD PLAYER. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 30
1. Wiedergabe einer CD auf dem PR-1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
2. Weitere CD Wiedergabefunktionen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
3. Wiedergabe einer - auf dem PR-1 aufgenommenen - CD auf einem externen CD Spieler . . . . . . . . . . . . . 32
4. Klavierspiel mit Hall-Effekt - ohne dabei aufzunehmen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32
5. Spielen/Üben Sie ein vierhändiges Arrangement, in dem Sie einen Part auf dem PR-1 aufnehmen . . . . . . 33
6. Spielen Sie zu einer Karaoke CD oder einer Music Minus One CD . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33
7. Aufnahme anderer Instrumente mit dem PR-1 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 34
MONTAGE DER PR-1 MIKROFONE AN EINEM FLÜGEL. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35
MIKROFON PLATZIERUNG BEI VERSCHIEDENEN KAWAI FLÜGELN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
MIKROFON MONTAGE BEI KLAVIEREN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 37
MIKROFON MONTAGE BEI KAWAI KLAVIEREN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
FEHLERSUCHE . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
SPEZIFIKATIONEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
NOTIZEN . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42
1
3
EINLEITUNG
Vielen Dank für den Kauf des Kawai PR-1 Acoustic Piano Recording Systems. Das PR-1 ist mit Spezial-Mikrofonen und
einem CD-Recorder ausgestattet. Somit eignet es sich hervorragend für die Aufnahme/Abnahme von akustischen Klavieren
und Flügeln. Bei der Konzeption stand u.a. eine einfache Bedienung - auch für Neulinge im Bereich der AudioAufnahmetechnik – im Vordergrund.
Neben der Konzeption qualitative hochwertige CD-Aufnahmen durchführen zu können, bietet das PR-1 noch zahlreiche
andere Anwendungsmöglichkeiten. Das PR-1 kann für die Aufnahme Klaviers und gleichzeitig für die Aufnahme von
anderen Instrumenten oder auch Gesang verwendet werden. Auch für Mikrofonie-Abnahmen im Live-Einsatz und für
Studio-Anwendungen eignet sich das PR-1 sehr gut. Oder spielen Sie zu Karaoke- oder Music-Minus-One-CDs (bei diesen
CDs handelt es sich um komplette Musiktitel, bei denen lediglich der Melodie- bzw. ein Instrumenten-Part fehlt) und
verwenden Sie dabei zum Hören einen Kopfhörer oder einen Verstärker mit externen Lautsprechen. Mit dem integrierten
Hall können Sie Ihr Klavier in einem kleinen Raum spielen und dabei die Akustik einer Konzerthalle – ebenfalls über
Kopfhörer oder einen Verstärker mit externen Lautsprechern - genießen.
Bitte lesen Sie diese Anleitung sehr gründlich und bewahren Sie sie immer griffbereit auf. So lernen Sie die
Möglichkeiten und Funktionen Ihres PR-1 genauestens kennen.
4
LIEFERUMFANG
Vergewissern Sie sich, dass das nachfolgend gelistete Zubehör vorhanden ist.
Anderenfalls kontaktieren Sie bitte Ihren Händler.
PR-1
1x
Mikrofone-Befestigungsbänder 2 x
Bedienungsanleitung
PR-1 Spezial Mikrofone
2x
Piano Mikrofonekabel
Netzadapter
1x
CD-RW
2x
1 pc
1x
Owner’s Manual
Der mitgelieferte Netzadapter wurde speziell für das PR-1 konzipiert.
Benutzen Sie ihn niemals für andere Geräte.
5
PR-1 FUNKTIONSÜBERSICHT
1. Nehmen Sie Ihr Spiel auf eine CD auf
1 Sie können Ihrem Spiel - während der Aufnahme - Hall hinzufügen.
2 Sie können den Klangcharakter – während der Aufnahme – mit dem EQ verändern.
3 Sie können andere Instrumente oder Gesang mit Ihrem Klavierspiel über die Line/Mic Eingänge
aufnehmen.
4 Sie können ein Ensemble bestehend aus Klavier, Keyboard und Gitarre (Pickup) aufnehmen (Sie
können 2 Kabel an die Input-Buchsen anschließen). Auch ein Umschalter für LINE/MIC steht zur
Verfügung.
5 Sie können Ihr Klavierspiel zusammen mit dem Signal eines angeschlossenen CD-Spielers oder
Kassettendecks aufnehmen, wenn eines der Geräte an die Eingänge Line/Mic des PR-1
angeschlossen ist.
2.
Das PR-1 kann für den Live-Mitschnitt auf der Bühne oder in einem Konzertsaal eingesetzt werden.
(Für den Fall, dass das PR-1 nicht in der Nähe des Klaviers gestellt werden kann, sind optional auch
längere Kabel erhältlich).
3.
Sie können Ihre aufgenommenen CDs genauso wiedergeben und anhören wie normale Audio-CDs.
Um CDs auf dem PR-1 anhören zu können, schließen Sie Ihren Kopfhörer an den Kopfhörer-Anschluss
oder einen Verstärker (mit externen Lautsprechern) an die Line Out Ausgänge an.
4.
Um CDs – die auf dem PR-1 aufgenommen wurden – auf anderen CD-Spielern wiedergeben zu
können, muss der Vorgang “CD Finalize” durchgeführt worden sein.
5.
Das PR-1 kann als Live-Mikrofon-System für akustische Klaviere eingesetzt werden. Dafür muss das
PR-1 an ein Verstärkersystem angeschlossen sein.
6.
Das PR-1 kann als Mikrofon-System für akustische Klaviere in Studios oder anderen AufnahmeUmgebungen eingesetzt werden, wenn das PR-1 an einen externen Recorder angeschlossen ist.
7.
Sie können Ihrem Klavierspiel einen Hall hinzufügen und somit - über Kopfhörer oder eine externe
Verstärkeranlage - den Klangeindruck wie auf einer Bühne oder in einem Konzertsaal erleben.
8.
Sie können zu einer selbst erstellten CD, einer Karaoke CD oder einer “Music Minus One” CD dazu
spielen.
1 Sie können ein vierhändiges Arrangement üben, in dem Sie zuerst einen Part auf eine CD
aufnehmen. Anschließend starten Sie die Aufnahme und spielen/üben dazu den anderen Part. Auf
diesem Weg können Sie ein vierhändiges Arrangement "alleine" spielen bzw. üben.
2 Sie können Ihrem Klavierspiel Hall hinzufügen, während Sie eine Karaoke CD abspielen.
9.
6
Das PR-1 ist in der Lage auch andere Instrumente als ein Klavier aufzunehmen. Wenn man andere
Mikrofone an die Line/Mic Eingänge des PR-1 anschließt, dann kann man z.B. Gesang oder andere
Blasinstrumente aufzeichnen.
ÜBERSICHT DER VERWENDBAREN CDs (CD, CD-R, CD-RW)
Die folgenden CDs sind im PR-1 verwendbar (CD, CD-R, and CD-RW). Nachfolgend einige kurze Informationen zu den
jeweiligen CD-Typen.
<CD>
CD ist die Abkürzung für Compact Disc. CDs beinhalten aufgenommene Musik. Diese CDs sind nur für Wiedergabe
konzipiert. Das PR-1 diese CDs nur Wiedergeben aber nicht darauf aufnehmen.
<CD-R>
CD-R ist die Abkürzung für Compact Disc Recordable. Recordable steht für aufnahmefähig. Diese CDs sind
aufnahmefähig. Man kann aber nur einmal darauf aufnehmen. Weitere Aufnahmen sind nicht möglich. Wenn Sie mit dem
PR-1 einmal die Funktion “CD FINALIZE” (siehe Seite 17) ausgeführt haben, dann können auf diese CDs keine weiteren
Aufnahmen durchgeführt werden, auch wenn noch Aufnahmekapazität vorhanden ist. Die CD-R ist in unterschiedlichen
Kapazitäten verfügbar.
Die Aufnahmezeit für
650MB CDs beträgt … maximal 74 Minuten
700MB CDs beträgt … maximal 80 Minuten
<CD-RW>
CD-RW ist die Abkürzung für Compact Disc ReWritable. ReWritable steht für wiederbeschreibbar. Diese CDs sind
ebenfalls aufnahmefähig aber zusätzlich können einzelne Songs oder alle Songs gelöscht werden. Das PR-1 kann immer nur
den letzten Song auf der CD löschen. Wenn Sie z.B. 6 Songs auf die CD aufgenommen haben, dann können die Songs 1 bis 5
nicht einzeln gelöscht werden. Diese CDs können auch komplett gelöscht werden.
Die CD-RW ist in unterschiedlichen Kapazitäten verfügbar.
Die Aufnahmezeit für
650MB CDs beträgt … maximal 74 Minuten
700MB CDs beträgt … maximal 80 Minuten
Wiedergabe mit PR-1
Aufnahme
Löschen
CD
O
X
X
CD-R
O
O *1
X
CD-RW
O
O
*2
O *3
*1: Nach Ausführung der Funktion “CD FINALIZE” (siehe Seite 17), kann keine weitere Aufnahme mehr durchgeführt werden.
*2: Nach Ausführung der Funktion “CD FINALIZE” (siehe Seite 17) und anschließender Ausführung der Funktion “CD UNFINALIZE” (siehe Seite 19),
können Sie wieder weiter aufnehmen, bis die maximale Aufnahmezeit erreicht ist.
*3: Nach Ausführung der Funktion “CD FINALIZE” (siehe Seite 17) und anschließender Ausführung der Funktion “CD UNFINALIZE” (siehe Seite 19),
können Sie den letzten Song löschen.
Hinweis:
Wenn Sie sich eine Aufnahme eines anderen CD-Recorders auf dem PR-1 anhören möchten, dann muss diese CD
vorher auf dem anderen CD-Recorder finalisiert werden.
CDs, die auf dem PR-1 aufgenommen wurden, lassen sich möglicherweise nicht auf allen CD-Spielern abspielen.
Dies gilt insbesondere für ältere CD-Spieler oder ältere Geräte, die neben Radio und/oder Kassetten-Rekorder auch
mit einem CD-Spieler ausgestattet sind, da diese nicht für die Wiedergabe von CD-Rs und CD-RWs konzipiert
wurden.
7
SCHNELLSTART ANLEITUNG
Bevor Sie mit der Aufnahme Ihres Klaviers beginnen, platzieren Sie das PR-1 auf dem Piano oder an einer anderen Position,
welche Sie von Ihrer Klavierbank aus bequem erreichen können. Stellen Sie sicher, dass das PR-1 waagerecht und auf einem
geraden Untergrund steht, da es ansonsten zu Fehlfunktionen bei der Aufnahme kommen kann.
Bitte folgen Sie den Schritten 1 bis 11, um eine Aufnahme zu machen.
1
Piano Mikrofone
5
5
2
Kopfhörer
5
4
11
Netzteil
3
11
7
8
10
9
6
8
1 ANSCHLUSS DER
SPEZIAL-MIKROFONE
Befestigen Sie die 2 mitgelieferten Spezial-Mikrofone
an Ihrem Klavier und schließen Sie sie an die
Anschlüsse PIANO MIC IN auf der Rückseite des PR-1
an. Auf den Seiten 35 bis 39 finden Sie Hinweise zur
Anbringung und richtigen Platzierung der Mikrofone.
2 ANSCHLUSS DES KOPFHÖRERS
Verwenden Sie einen Kopfhörer zum Anhören Ihrer
Aufnahme.
3 ANSCHLUSS DER
SPANNUNGSVERSORGUNG
Verbinden Sie den beiliegenden Netzadapter mit dem
PR-1 und stecken Sie den Netzstecker in eine
Steckdose.
4 SCHALTEN SIE DAS PR-1 EIN
Drücken Sie den Netzschalter (auf der Rückseite des
PR-1 mit der Beschriftung POWER) um das PR-1
einzuschalten.
5 PEGEL-EINSTELLUNG DER
SPEZIAL-MIKROFONE
Sie müssen den Pegel für die Spezial-Mikrofone - mit
den Reglern PIANO MIC IN L/R LEVEL auf der
Rückseite des PR-1 - einstellen. Spielen Sie auf dem
Klavier und schauen Sie dabei auf die beiden LEDReihen (mit der Beschriftung L/R) auf der Vorderseite
des PR-1. Wenn Sie mit beiden Händen laut spielen,
dann sollte nur jeweils die erste rote LED bei den
lautesten Tönen aufleuchten. Die Anzeige von L und R
sollten den gleichen Pegel anzeigen. Spielen Sie leise
und laut und auch in allen Tastaturlagen. Nur so können
Sie den Pegel für die Spezial-Mikrofone optimal
einstellen.
6 LEGEN SIE EINE leere CD-R EIN
Drücken Sie die Taste Open/Close, damit sich das CDFach öffnet. Legen Sie die CD-R oder CD-RW korrekt
in das Fach ein und drücken Sie nochmals die Taste
Open/Close. Das Fach schließt sich dann automatisch.
Legen Sie die CD mit
der unbeschrifteten
Seite nach unten in das
CD-Fach.
SONG 01
TIME 00:00
7 VORBEREITUNG DER AUFNAHME
Drücken Sie die Taste REC. Die Taste REC beginnt zu
blinken. Im Display erscheint folgende Anzeige.
SONG 01
REST 00:00
Blinkt
Das PR-1 ist nun für die
Aufnahme bereit. Die RECTaste leuchtet nun konstant.
Dauerlicht
8 UM DIE AUFNAHME ZU STARTEN
Drücken Sie die Taste PLAY.
Die Tasten REC und PLAY leuchten nun beide.
RECORDING
REST 00:00
* Sie können die Funktion “Start Timer” verwenden, um
eine Verzögerung bis zur eigentlichen Aufnahme
einzustellen, da man ja noch einige Sekunden braucht,
bis man die Finger auf den Klaviertasten hat. Ein
weiterer Grund für diese Funktion ist, dass vor dem
Beginn des Spiels keine unnötige lange Pause
aufgenommen wird (siehe Seite 10).
* Sie können die Aufnahme auch mit dem Fußschalter
(nicht im Lieferumfang enthalten) starten (siehe Seite
11).
9 SPIELEN SIE AUF DEM KLAVIER
Spielen Sie nun das Klavierstück, das Sie aufnehmen
möchten.
10 STOPPEN SIE DIE AUFNAHME
Wenn der Titel beendet ist, drücken Sie die Taste STOP.
SONG 01
TIME 00:00
Das Display zeigt die oben stehende Anzeige und das
PR-1 ist zur Wiedergabe des gerade aufgenommenen
Stücks bereit.
11 WIEDERGABE DES AUFGENOMMENEN
SONGS
Drücken Sie die Taste PLAY und hören Sie sich den
aufgenommenen Song über Kopfhörer an.
Stellen Sie die Wiedergabe-Lautstärke nach Ihren
Bedürfnissen ein. Regeln Sie dafür zuerst den CD VOL
Regler auf Maximum. Mit dem MASTER VOLUME
Regler stellen Sie nun eine angenehme Lautstärke ein.
Wenn Sie die CD auf einem anderen CD-Spieler
wiedergeben möchten, dann müssen Sie zuerst die
Funktion “CD FINALIZE” ausführen. Auf der Seite 17
finden Sie dazu weitere detaillierte Informationen.
Und denken Sie daran: Eine CD-R kann man nach
Ausführen der Funktion “CD FINALIZE” nicht mehr
weiter bespielen. CD-RWs dagegen lassen sich
a n s c h l i e ß e n d m i t d e r F u n k t i o n “ C D - RW
UNFINALIZE” wieder aufnahmefähig machen (Siehe
Seite 18).
12 WEITERE SONGS HINZUFÜGEN
Um weitere Songs aufzunehmen, folgen Sie erneut den
Schritten 7 bis 11.
Beim erneuten Drücken der Taste REC wechselt die
Songnummer automatisch um +1 (also z.B. von 1 auf 2).
Der nächste Song kann dann aufgenommen werden.
PRESS PLAY ≥ REC
TIME 00:00
9
WEITERE AUFNAHMEFUNKTIONEN
1
Aufnahmestart-Automatik (Start Timer)
Der Start Timer erlaubt Ihnen die Verzögerungszeit – zwischen dem Drücken der Taste PLAY und dem Beginn der
Aufnahme des PR-1 - einzustellen. Das ist sinnvoll, um unnötige Aufnahmezeiten ohne Ton zu vermeiden. Auch verschafft
es Ihnen etwas Zeit, um Ihre Finger auf der Tastatur des Klaviers zu platzieren, nachdem Sie die Taste PLAY gedrückt haben.
Der Timer kann zwischen von OFF (aus) bis auf maximal 10 Sekunden eingestellt werden.
<Start Timer Einstellung>
1.
Drücken Sie die Taste CD zweimal.
REC START TIMER
OFF
Die Taste CD leuchtet und das Display zeigt die aktuelle Einstellung an.
2.
Mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie die Verzögerungszeit in Sekunden einstellen (OFF, 1, 2, .... 10).
Das Display zeigt als Beispiel eine Verzögerungszeit von 5 Sekunden an.
REC START TIMER
5 SEC
Drücken Sie die Taste Back, um zur vorherigen Anzeige zu wechseln. Drücken Sie die Taste REC, um die Aufnahme
vorzubereiten.
PRESS PLAY ≥ REC
TIME 00:00
Blinkt
Leuchtet
Vorbereitung
Fertig zur Aufnahme
Drücken Sie die Taste PLAY, wenn Sie zur Aufnahme bereit sind.
Die Taste PLAY beginnt zu blinken und im Display läuft der Counter des Timers rückwärts bis zum automatischen Beginn
der Aufnahme. (Im Display wird das Rückwärtszählen angezeigt.)
START FOR 5SEC
TIME 00:00
Steady light
Flashing
Timer moving
10
Die Aufnahme beginnt nun und die Tasten PLAY und REC leuchten.
RECORDING
TIME 00:00
Leuchtet
Leuchtet
Aufnahme
2
START/STOP mittels Fußschalter
Wenn der optionale Fußschalter F-1r (welcher separat erhältlich ist) an der Buchse FOOT SW START/STOP auf der
Rückseite des PR-1 angeschlossen ist, können Sie die Aufnahme mit dem Fußschalter statt mit der Taste PLAY starten. Auch
die Funktion “REC START TIMER” steht Ihnen dabei zur Verfügung. Das Drücken des Fußschalters während der
Aufnahme hat die gleiche Funktion, als würden Sie die Taste STOP drücken. Die Aufnahme wird umgehend beendet. Sie
können den Fußschalter auch zum Starten und Stoppen der Wiedergabe einer normalen CD verwenden.
Fußschalter
F-1r
(Optional)
3
Ändern der Song Nummer während der Aufnahme
Wenn Sie mehrere Songs mit dem PR-1 auf eine CD aufnehmen möchten, dann müssen Sie normalerweise zum Beenden
eines Songs die Taste STOP drücken und anschließend wieder die üblichen Schritte ausführen, um den nächsten Song
aufzunehmen und somit auch zur nächsten Songnummer zu wechseln. Manchmal möchte man die Aufnahme eines Songs
nicht stoppen, sondern lieber einen Song in mehrere Songs (Songnummern) unterteilen. Beispiel: Sie möchten von einer
Klavier-Sonate den ersten und zweiten Satz durchweg aufnehmen, aber für jeden Satz eine separate Songnummer vergeben.
Normalerweise müssten Sie die Aufnahme nach dem ersten Satz beenden und anschließend wieder eine neue Aufnahme
starten. Für diesen Fall hat das PR-1 eine spezielle Funktion integriert. Während der Aufnahme (die Tasten REC und PLAY
leuchten) drücken Sie an der gewünschten Stelle einfach die Taste REC. Die Aufnahme wird kurzzeitig unterbrochen und
läuft dann nach wenigen Sekunden (mit der folgenden Songnummer) weiter.
Hinweis: Wenn Sie die Taste REC drücken, werden einige Sekunden leer (ohne Ton) aufgezeichnet.
RECORDING
TIME 04:15
Drücken Sie die Taste REC.
RECORDING
TIME 00:00
Die Songnummer wechselt und die Tasten REC und PLAY blinken für einige Sekunden. Während des Blinkens ist die
Aufnahme kurzzeitig unterbrochen. Wenn beide Tasten wieder konstant leuchten beginnt die Aufnahme mit der nächsten
Songnummer automatisch.
11
4
Ändern der Zeitanzeige im Display
(Elapsed Time / Remaining Time)
Während der Aufnahme/Wiedergabe einer CD können Sie im Display zwischen “elapsed time” (bereits abgelaufene Zeit)
und “remaining time” (Restzeit) auswählen.
Schalten Sie das PR-1 ein. Das Display zeigt die folgende Anzeige.
SONG 01
TIME 00:00
Während der Aufnahme zeigt das Display die folgende Anzeige.
RECORDING
TIME 00:01
Das Display zeigt die Zeit an, die seit Beginn der Aufnahme des aktuellen Songs bereits vergangen ist (elapsed time).
Mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie zur Anzeige der Restlaufzeit (remaining time) der CD wechseln.
SONG 01
REST 08:00
Dieses Beispiel zeigt eine Restlaufzeit der CD von 8 Minuten.
RECORDING
REST 64:10
Diese Anzeige sagt, dass die restliche Aufnahmekapazität der CD noch 64 Minuten und 10 Sekunden beträgt. Die CD
speichert diese Zeitdetail-Anzeigen nicht.
12
TIPPS UND HINWEISE FÜR
EINE GUTE AUFNAHME
Hier sind einige Tipps und Vorschläge für Sie, um eine möglicht optimale Aufnahme mit dem PR-1 zu erzielen.
1
Stellen Sie sicher, dass Ihre Klavierbank keine Geräusche (knarren oder quietschen)
macht, da dieses die Aufnahmequalität beeinträchtigen könnte. Bedenken Sie, dass die
Spezial-Mikrofone sehr empfindlich sind und eventuell unerwünschte Nebengeräusche
mit übertragen.
2
Bei der Platzierung der Spezial-Mikrofone sollten Sie darauf achten, dass diese
möglichst nah am Soundboard angebracht sind (weitere Informationen dazu finden Sie
auf den Seiten 35 bis39). Dadurch ist nicht auszuschließen, dass Pedalgeräusche gut
hörbar sind. Betätigen Sie daher die Pedale möglichst leise. Sollte Ihr Klavier ohnehin
starke Pedalgeräusche verursachen, dann sollten Sie die Dienste eines
Klaviertechnikers in Anspruch nehmen, der diese Geräusche minimiert. In einigen
Fällen können Sie die Geräusche auch mittels der Verwendung des EQs im PR-1
minimieren (siehe Seite 21).
3
Wenn der Aufnahmepegel zu hoch eingestellt ist, ist die Aufnahme verzerrt und kling sehr unsauber. Falls
bei Ihnen ein Verzerren auftritt, dann stellen Sie die Regler LEVEL (an den Anschlüssen PIANO MIC IN)
auf der Rückseite des PR-1 so ein, dass bei Ihrem Spiel maximal die erste rote LED (auf der Vorderseite des
PR-1 mit der Beschriftung L/R) bei kräftigem Anschlag ab und zu aufleuchtet. Falls Sie es schaffen sollten,
dass die erste LED bei lautem Spiel ab und zu aufleuchtet (obwohl Sie die genannten Einstellungen
ausprobiert haben), dann sollte das Aufnahme-Ergebnis dennoch gut sein.
4
Die Verwendung von Reverb (Hall) während der Aufnahme kann einen sehr positiven Einfluss auf die
Klangqualität haben. Sollten Sie jedoch einen zu starken Hall-Effekt einstellen, dann klingt alles sehr
verschwommen und unprofessionell. Seien Sie also vorsichtig mit der Hall-Einstellung. Manchmal ist
weniger einfach mehr.
5
Bevor Sie einmal eine “wichtige” Aufnahme machen wollen sollten Sie auf jeden Fall sicherstellen, dass Ihr
Klavier gut gestimmt ist.
6
Aufgrund der Tatsache, dass die Spezial-Mikrofone direkt am Soundboard
angebracht sind macht es für die Aufnahme mit dem PR-1 klanglich keinen
Unterschied, ob der Deckel des Klaviers geöffnet oder geschlossen ist.
7
Das PR-1 System ist dank der Spezial-Mikrofone und der Platzierung derer in unmittelbarer Nähe des
Soundboards so konzipiert, dass ein Großteil möglicher Nebengeräusche bei der Aufnahme nicht zu hören
ist. Aufgrund der Empfindlichkeit der Mikrofone können aber manche etwas lautere Geräusche dennoch
das Aufnahme-Ergebnis trüben. Achten Sie daher darauf, dass die Aufnahme in einem geeigneten Raum
durchgeführt wird. Störende Quellen können tief fliegende Flugzeuge oder auch ein laufender Rasenmäher
sein. Selbst in einem Aufnahmestudio kann eine laufende Klima-Anlage eine schlechte Aufnahmequalität
zur Folge haben. Achten Sie also darauf, dass während der Aufnahme möglichst keine Nebengeräusche zu
hören sind.
13
BEDIENELEMENTE
VORDERSEITE
A
3
D
1
B
E
2
I
F
4
5
6
7
8
9
C
G
H
1 MASTER VOLUME (Hauptlautstärke-Regler)
Dieser Regler regelt die Lautstärke der LINE OUTPUTS
(Line-Ausgänge). Dieser Regler kann auch für die
Lautstärke angeschlossener Instrumente oder Mikrofone
an den Anschlüssen LINE INPUTS (Line-Eingänge)
verwendet werden. Mit diesem Regler kann man aber
nicht die Aufnahme-Lautstärke einstellen.
4 MIC SWITCH (Mikrofon-Schalter)
Mit dieser Taste kann man die Spezial-Mikrofone
stummschalten. Wenn die Taste leuchtet, sind die
Spezial-Mikrofone aktiv. Wenn Sie eine CD abspielen
und dabei das PR-1 über eine Verstärkeranlage mit
Lautsprechern laufen lassen, dann kann es unter
Umständen zu einer Rückkopplung kommen. Wenn Sie
die Taste MIC ausschalten kann das nicht passieren.
2 CD VOL (CD Lautstärke-Regler)
Dieser Regler dient der Lautstärke-Einstellung der CD.
Auch kann man – wenn man eine Karaoke CD ablaufen
lässt und dazu auf dem Klavier spielt – das LautstärkeVerhältnis zwischen CD und Klavier anpassen.
3 LEVEL INDICATOR L/R (Pegelanzeige
links/rechts)
Dieser Indikator zeigt den Aufnahmepegel an. Auch wird
die Gesamtlautstärke aller angeschlossenen Instrumente
oder Mikrofone (die an den LINE/MIC IN Anschlüssen)
angeschlossen sind. Verwenden Sie diese Indikatoren zur
Einstellung der optimalen Lautstärke aller an die
Eingänge des PR-1 angeschlossenen Produkte. Achten
Sie darauf, dass im lautesten Fall maximal die erste rote
LED ab und zu aufleuchtet. Dies ist die beste Einstellung
für eine optimale Aufnahme. Wenn die erste rote LED
konstant aufleuchtet oder auch die anderen roten LEDs
aufleuchten, dann treten Verzerrungen auf, da der Pegel
14
5/6 SONG Auswahl (Vorlauf, Rücklauf, starten eines
Songs)
Mit diesen Tasten können Sie bestimmte Songs – bei der
CD-Wiedergabe - auswählen. 5 wählt den vorherigen und
6 den nachfolgenden Song.
Wenn Sie während der CD-Wiedergabe 5 drücken, dann
springt die CD auf den Beginn der vorherigen Songs. Bei
nochmaligem Drücken springt die CD wieder um eine
Songnummer zurück. Wenn Sie 5 gedrückt halten,
beginnt ein schneller Rücklauf. Hält man die 6 gedrückt,
dann beginnt ein schneller Vorlauf. Bei der Ausführung
beider Funktionen blinkt die Taste PLAY. Beide
Funktionen lassen sich auch verwenden, wenn keine CDWiedergabe läuft, jedoch blinkt in diesem Fall nicht die
Taste PLAY.
7 REC (Aufnahme)
Wenn Sie die Taste REC drücken, beginnt diese zu
leuchten und das PR-1 wechselt in den Zustand der
Aufnahme-Bereitschaft (Standby). Wenn diese Taste bei
ausgeschalteter MIC Taste gedrückt wird, dann wird die
MIC-Taste automatisch eingeschaltet und das PR-1 ist
zur Aufnahme bereit. Falls Sie keine Aufnahme der
Spezial-Mikrofone wünschen, dann schalten Sie zu
diesem Zeitpunkt die Taste MIC aus. Während der
Aufnahme ist es nicht notwendig die Taste STOP zu
drücken, um zur nächsten Songnummer zu wechseln.
Drücken Sie einfach nochmals die Taste REC und die
Aufnahme für den nächsten Song (mit der nächsten
Songnummer) startet automatisch.
8 PLAY (Wiedergabe)
Diese Taste startet die Wiedergabe der CD. Wenn sich
das PR-1 in aufnahmebereitem Zustand befindet, wird
mit der PLAY Taste die Aufnahme gestartet. Während
der CD-Wiedergabe leuchtet nur die Taste PLAY.
Während der Aufnahme hingegen leuchten die Tasten
REC und PLAY. Während der “Start Timer” läuft (siehe
Seite 10), blinkt die Taste PLAY. Sobald anschließend
die eigentliche Aufnahme beginnt, wird aus dem
Blinken ein stetiges Aufleuchten der Taste PLAY.
9 STOP (Stopp)
Mit dieser Taste kann sowohl die Wiedergabe als auch
die Aufnahme stoppen. Wenn Sie die Taste STOP
während der Aufnahme drücken, dann stoppt die
Aufnahme. Das PR-1 springt dann automatisch an den
Anfang des gerade aufgenommenen Songs. Wenn Sie
anschließend die Taste PLAY drücken, wird dieser Song
wiedergegeben.
A CD
Hinter dieser Taste steht ein Menü mit mehreren
anwählbaren Einstellungen für die CD-Wiedergabe
bzw. CD-Aufnahme (siehe Seite 17). Die Taste CD
leuchtet, wenn man sie betätigt und der erste einstellbare
Parameter wird im Display angezeigt.
Jedes weitere Drücken dieser Taste führt Sie durch das
Menü. Der jeweils angewählte Parameter wird im
Display angezeigt. Mit den Tasten + YES oder – NO
können Sie jeweiligen Werte/Einstellungen der
angezeigten Parameter verändern. Wenn Sie mit Ihren
Einstellungen fertig sind, können Sie durch Drücken der
Taste BACK zur Hauptanzeige zurückkehren.
B EQ (Equalizer)
Hinter dieser Taste steht ein Menü mit verschiedenen
Einstellungsmöglichkeiten des Klangcharakters der
angeschlossenen Spezial-Mikrofone und den Signalen
von Produkten, die an den LINE/MIC INPUTS
(Eingängen) angeschlossen sind (siehe Seite 21). Die
Taste EQ leuchtet, wenn man sie betätigt und der erste
einstellbare Parameter wird im Display angezeigt. Jedes
weitere Drücken dieser Taste führt Sie durch das Menü.
Der jeweils angewählte Parameter wird im Display
angezeigt. Mit den Tasten + YES oder – NO können Sie
jeweiligen Werte/Einstellungen der angezeigten
Parameter verändern. Wenn Sie mit Ihren Einstellungen
fertig sind, können Sie durch Drücken der Taste BACK
zur Hauptanzeige zurückkehren.
C REVERB (Hall)
Sie können Ihrem Klavier oder anderen Produkten – die
an den Eingängen des PR-1 angeschlossen sind – Hall
hinzufügen (siehe Seite 26). Die Taste REVERB
leuchtet, wenn man sie betätigt und der erste einstellbare
Parameter wird im Display angezeigt. Jedes weitere
Drücken dieser Taste führt Sie durch das Menü. Der
jeweils angewählte Parameter wird im Display
angezeigt. Mit den Tasten + YES, – NO können Sie
jeweiligen Werte/Einstellungen der angezeigten
Parameter verändern. Wenn Sie mit Ihren Einstellungen
fertig sind, können Sie durch Drücken der Taste BACK
zur Hauptanzeige zurückkehren.
DE + YES, – NO (+ Ja, – Nein)
Mit diesen Tasten kann man Fragen mit “ja” und “nein”
beantworten oder Parameter-Werte in den
verschiedenen Tastenmenüs einstellen/verändern. Mit
der Taste + YES erhöht man einen Wert bzw.
beantwortet eine Frage mit “ja”. Die Taste – NO arbeitet
genau entgegengesetzt (beantwortet Fragen mit “nein”
und verringert Parameter-Werte). Wenn man eine der
beiden Tasten drückt – während die Hauptseite im
Display angezeigt wird – kann man die Zeitanzeigen
(elapsed time / remaining time) im Display umschalten
(siehe Seite 12).
F BACK (Zurück)
Mit dieser Taste können Sie die zahlreichen
Tastenmenüs verlassen. Drücken Sie diese Taste, wenn
Sie zur Hauptseite zurückkehren möchten.
G Taste zum Öffnen/Schließen des CD-Fachs)
Mit dieser Taste öffnen/schließen Sie das CD-Fach.
H CD Fach
Legen Sie die CD vorsichtig in das CD-Fach. Achten Sie
darauf, dass die CD genau in der dafür vorgesehenen
kreisförmigen Vertiefung liegt (mit der beschrifteten
Seite nach oben) und drücken Sie anschließend die Taste
F, um das CD-Fach zu schließen. Achten Sie darauf, dass
Sie die untere Seite der CD (die unbeschriftete Seite)
möglicht nicht berühren und auch sonst nicht zu
beschädigen.
* Wenn das CD-Fach geöffnet ist, kann man es auch
durch Drücken der Tasten PLAY oder STOP schließen.
* Wenn Sie die Taste STOP für einige Sekunden
gedrückt halten, dann öffnet sich das CD-Fach
automatisch.
I LCD DISPLAY
15
RÜCKSEITE
3
1
2
4
5
6
(D)
(C)
(B)
(A)
7
8
(H)
(E) (F) (G)
(A) LINE OUT (Audio-Ausgänge)
An diesen Ausgängen liegt das Signal des CD-Spielers,
der Spezialmikrofone und andere Produkte – die an den
LINE/MIC INPUTS angeschlossen sind – an.
Verwenden Sie diese Ausgänge um Aktivboxen, ein
Mischpult, ein Verstärkersystem o.ä. anzuschließen. Es
stehen sowohl 6,3 mm –Klinkenbuchsen als auch XLRBuchsen zur Verfügung.
(B) PHONES (Kopfhöreranschluss)
Schließen Sie hier einen Kopfhörer an.
(C) PIANO MIC IN (Eingänge für die SpezialMikrofone)
An diese Buchsen werden die PR-1 Spezial-Mikrofone
angeschlossen. Verwenden Sie die mitgelieferten Kabel
zum Anschluss der Mikrofone an das PR-1. Mit den
LEVEL Reglern (direkt neben den Anschlussbuchsen
auf der Rückseite des PR-1) können Sie den AufnahmePegel einstellen. Mit 3 stellt man den Pegel für R
(rechts) und mit 4 den Pegel für L (links) ein.
(D) LINE/MIC IN (Audio-Eingang für Mikrofone
oder andere Instrumente)
An diese Buchsen kann man externe Instrumente (z.B.
Keyboard oder Pick-Up-Gitarre) oder auch Mikrofone
anschließen. Alle Produkte, die an diesen Eingängen
angeschlossen sind, können mit auf CD aufgenommen
werden. Die beiden Eingänge müssen nicht “stereo”
sondern können auch jeweils “mono” eingesetzt
werden. So können Sie beispielsweise an einen Eingang
ein Mikrofon und an den anderen Eingang eine Gitarre
anschließen. Durch Drücken der Taste EQ können Sie in
den Untermenüs die entsprechenden Parameter für diese
Eingänge einstellen (siehe Seite 23 für weitere Details).
Mit dem LEVEL Regler 5 können Sie den Signalpegel
für diese Eingänge einstellen. Verwenden Sie einen
Kopfhörer, um den Lautstärkepegel korrekt
einzustellen.
Verwenden Sie die Pegelanzeige auf der Frontseite des
PR-1, um den Signalpegel möglichst optimal
einzustellen.
Wenn Sie ein Mikrofon anschließen, dann schalten Sie
den Schalter 6 LINE/MIC auf die Position MIC.
Wenn Sie einen CD-Spieler, eine Pick-Up-Gitarre oder
ein Keyboard anschließen, dann stellen Sie den Schalter
16
auf die Position LINE. Wenn diese Anschlüsse nicht
verwendet werden, dann stellen Sie den Schalter auf
LINE und regeln Sie den LEVEL Regler auf 0. Damit
verhindern Sie ein mögliches Rauschen der nicht
genutzten Eingänge.
(E) POWER (Netzschalter)
Betätigen Sie den Schalter POWER, um das PR-1
einzuschalten. Schalten Sie das PR-1 aus, wenn Sie
nicht damit arbeiten.
(F) DC IN 15V (Gleichspannungseingang 15V)
An diese Buchse wird der mitgelieferte Netzadapter
angeschlossen. Bitte verwenden Sie kein anderes
Netzteil, da es sonst zu Beschädigungen der Elektronik
des PR-1 kommen kann. Wenn Sie das PR-1 für einen
längeren Zeitraum nicht verwenden, dann ziehen Sie
den Netzstecker aus der Steckdose.
(G) FOOT SW START/STOP (Fußschalter
START/STOP)
An diese Buchsekönnen Sie den optional erhältlichen
Fußschalter F-1r anschließen. Mit diesem Fußschalter
können Sie die Aufnahme und Wiedergabe einer CD
starten und stoppen.
(H) XLR OUT / FIXED LEVEL (XLR Ausgänge /
Lautstärke nicht regelbar)
7 R, L OUTPUTS (R, L Ausgänge)
Die Ausgänge R, L des PR-1 sind zum Anschluss an
einen Musik-Instrumenten-Verstärker mit XLREingängen konzipiert. Die Ausgänge R, L können auch
zum Anschluss des PR-1 an ein anderes VerstärkerSystem oder an ein Mischpult verwendet werden. Der
MASTER VOLUME Regler hat auf die Lautstärke
dieser Ausgänge keinen Einfluss. Der CD VOL Regler
und die EQ-Einstellungen hingegen nehmen Einfluss
auf die Ausgänge.
8 GROUNDLIFT SW (Groundlift-Schalter)
Wenn Sie GROUNDLIFT auf ON (AN) stellen, können
auftretende Brummgeräusche (Masseschleifen)
eliminiert werden, die durch die Verbindung der XLRAusgänge des PR-1 zu einem externen Verstärker
auftreten können. Stellen Sie den Schalter im
TASTEN UND IHRE FUNKTIONEN
Alle Parameter und Funktionen, die zur Editierung und Veränderung der verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten des
PR-1 verwendet werden können, sind in drei Haupt-Menüs aufgeteilt, welche über die Tasten CD, EQ, und REVERB
aufgerufen werden können. Der nun folgende Teil der Bedienungsanleitung erläutert Ihnen diese Parameter und Funktionen
im Detail.
1. Menü der CD Taste
* Drücken Sie die Taste CD. Die Taste leuchtet und der erste Parameter des CD-Menüs wird im Display angezeigt.
* Mit jedem weiteren Drücken der Taste CD gelangen Sie zum jeweils nächsten Parameter dieses Menüs.
* Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
* Wenn Sie Ihre gewünschten Einstellungen vorgenommen haben drücken Sie die Taste BACK, um das CD-Menü zu
verlassen. Die Beleuchtung der Taste CD erlischt.
Die folgenden Parameter sind im CD-Menü enthalten
(einige Parameter erscheinen nur, wenn eine CD-RW eingelegt ist):
1) CD FINALIZE (CD-Finalisierung)
2) LAST SONG DELETE (Löschen des zuletzt aufgenommenen
Songs auf einer CD-RW)
3) ALL SONG DELETE (Löschen aller Songs auf einer CD-RW)
4) CD-RW UNFINALIZE (Aufhebung der Finalisierung einer
CD-RW)
5) REC START TIMER (Aufnahmestart-Automatik)
6) CD PLAY PITCH (Veränderung der Tonhöhe bei CDWiedergabe)
7) REPEAT (Wiederholung)
8) LANGUAGE SETTING (Auswahl der Menü-Sprache)
9) FACTORY RESET (Rücksetzung auf die Werkseinstellung)
1) CD FINALIZE (CD-Finalisierung)
Bevor Sie eine CD-R oder CD-RW – die auf dem PR-1 aufgenommen wurde – auf einem herkömmlichen CD-Spieler
wiedergeben können, muss die CD zuerst auf dem PR-1 finalisiert werden. Wenn eine CD-R finalisiert wurde, dann kann
man darauf nachträglich keine Titel mehr aufnehmen, egal wie viel Restzeit darauf noch zur Verfügung stand.
CD FINALIZE
YES/NO
CD-R
Drücken Sie die Taste CD. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende
Information angezeigt:
Versiegelt
CD-RW
Finalisieren
67minutes REST
YES/NO
Wenn Sie die CD finalisieren möchten, dann drücken Sie nun die Taste “+ YES”.
Im Display wird nun die noch freie Restzeit in Minuten angezeigt, die man theoretisch noch auf die CD aufnehmen könnte.
Wenn Sie jetzt noch mal die Taste “+ YES” drücken, dann beginnt der Finalisierungsprozess.
CD FINALIZE
EXECUTING
Displayanzeige während der Finalisierung
CD FINALIZE
COMPLETED
Displayanzeige wenn der Prozess beendet ist
Anmerkung 1)
CDs, die auf dem PR-1 aufgenommen wurden, lassen sich möglicherweise nicht auf allen CD
Spielern abspielen. Dies gilt insbesondere für ältere CD-Spieler oder ältere Geräte, die neben Radio
und/oder Kassetten-Rekorder auch mit einem CD-Spieler ausgestattet sind, da diese nicht für die
Wiedergabe von CD-Rs und CD-RWs konzipiert wurden.
Anmerkung 2)
Der Finalisierungsprozess kann einige Minuten dauern.
17
2) LAST SONG DELETE (Löschen des zuletzt aufgenommenen Songs
auf einer CD-RW)
Auf einer CD-RW kann man den zuletzt aufgenommen Song löschen. Das geht wie folgt:
LAST SONG DELETE
YES/NO
Wenn Sie nun den letzten Song löschen möchten, dann drücken Sie die Taste “+ YES”.
LAST SONG DELETE
SURE?
YES/NO
Das PR-1 fragt noch mal nach, ob Sie den Song auch wirklich löschen möchten. Drücken Sie nochmals die Taste “+ YES”
und der Löschvorgang wird ausgeführt.
LAST SONG DELETE
EXECUTING
LAST SONG DELETE
COMPLETED
Display während des Löschens
Display nach dem Löschen
Durch das Löschen eines Songs von einer CD-RW erhöht sich die verbleibende Restzeit, entsprechend der gelöschten
Datenmenge. Diese zusätzliche Restzeit steht nun für die Aufnahme weiterer Songs zur Verfügung.
Anmerkung)
Der Löschvorgang kann einige Minuten dauern.
3) ALL SONG DELETE (Löschen aller Songs auf einer CD-RW)
Auf einer CD-RW können alle aufgenommenen Songs gelöscht werden.
Drücken Sie die Taste CD dreimal. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
ALL SONG DELETE
YES/NO
Wenn Sie nun alle Song löschen möchten, dann drücken Sie die Taste “+ YES”.
ALL SONG DELETE
SURE?
YES/NO
Das PR-1 fragt noch mal nach, ob Sie alle auch wirklich löschen möchten. Drücken Sie nochmals die Taste “+ YES” und der
Löschvorgang wird ausgeführt.
ALL SONG DELETE
EXECUTING
ALL SONG DELETE
COMPLETED
Display während des Löschens
Display nach dem Löschen
Anmerkung)
18
Egal wie viele Songs auf der CD aufgenommen waren, der Löschvorgang dauert etwa 20 Minuten.
4) CD-RW UNFINALIZE (Aufhebung der Finalisierung einer CD-RW)
Vielleicht möchten Sie einmal eine bereits finalisierte CD-RW bearbeiten (Songs löschen oder weitere Songs aufnehmen).
Dafür muss die Finalisierung rückgängig gemacht werden.
Drücken Sie die Taste CD viermal. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
CD-RW UNFINALIZE
YES/NO
CD-RW
Wenn Sie den Vorgang starten möchten, dann drücken Sie die Taste “+ YES”.
CD-RW UNFINALIZE
SURE?
YES/NO
Entsiegeln
Entsiegeln
Das PR-1 fragt noch mal nach, ob Sie den Vorgang auch wirklich starten möchten. Drücken Sie nochmals die Taste “+ YES”
und der Vorgang wird ausgeführt.
CD-RW UNFINALIZE
COMPLETED
CD-RW UNFINALIZE
EXECUTING
Display während des Entsiegelns
Anmerkung)
Display nach dem Entsiegeln
Der Vorgang kann einige Minuten dauern.
5) REC START TIMER (Aufnahmestart-Automatik) (siehe auch Seite 10
“Komfortable Aufnahmefunktionen”).
Der Start Timer erlaubt Ihnen die Verzögerungszeit – zwischen dem Drücken der Taste PLAY und dem Beginn der
Aufnahme des PR-1 - einzustellen. Das ist sinnvoll, um unnötige Aufnahmezeiten ohne Ton zu vermeiden. Auch verschafft
es Ihnen etwas Zeit, um Ihre Finger auf der Tastatur des Klaviers zu platzieren, nachdem Sie die Taste PLAY gedrückt haben.
Wenn der Start Timer aktiv ist und Sie die Taste PLAY drücken (wenn sich das PR-1 bereits im aufnahmebereiten Zustand
befindet), erscheint im Display automatisch die Anzeige der noch verbleibenden Zeit bis zum Beginn der eigentlichen
REC START TIMER
OFF
Aufnahme.
Drücken Sie die Taste CD fünfmal. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein. Der Wert wird rechts unten im Display
angezeigt. Der Timer kann zwischen von OFF (aus) bis auf maximal 10 Sekunden eingestellt werden.
6) CD PLAY PITCH (Veränderung der Tonhöhe bei CD-Wiedergabe)
Es gibt Situationen, in denen die Veränderung der Tonhöhe bei der Wiedergabe einer CD sehr hilfreich sein kann. Wenn Sie
z.B. zu einer CD spielen möchten, deren Tonhöhe nicht mit der Stimmung Ihres Klaviers übereinstimmt, dann können Sie
dieses mit der Funktion CD PLAY PITCH anpassen.
Drücken Sie die Taste CD sechsmal. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
CD PLAY PITCH
0
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein. Der Wert wird rechts unten im Display
angezeigt. Für die Tonhöhenveränderung steht Ihnen der Bereich von –7 bis +7 zur Verfügung. Der Wert –7 entspricht in
etwa einer Tonhöhen-Absenkung von 50 Cents (die Hälfte einer halben Note). Der Wert +7 entspricht in etwa einer
Tonhöhen-Erhöhung von 50 Cents. Während der Einstellung dieses Parameters können unter Umständen Geräusche
auftreten, wenn Sie die Veränderung bei laufender CD vornehmen.
19
7) REPEAT (Wiederholung)
Wenn Sie einen Song der CD laufend wiederholt abspielen möchten, dann stellen Sie “1 SONG” ein. Wenn die gesamte CD
wiederholt wiedergegeben werden soll, dann stellen Sie “ALL SONGS” ein.
REPEAT
ONE SONG
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein. Der Wert wird rechts unten im Display
angezeigt. Wählen Sie zwischen den Einstellungen OFF – 1 SONG – ALL SONGS aus. Wenn Sie OFF wählen, dann spielt
das PR-1 ganz normal alle Songs der CD ab und stoppt anschließend.
8) LANGUAGE SETTING (Auswahl der Menü-Sprache)
Sie können die Menü-Sprache, die im Display angezeigt wird, von Englisch auf Japanisch umschalten.
Drücken Sie die Taste CD achtmal. Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
LANGUAGE
ENGLISH
Wählen Sie die gewünschte Sprache mit den Tasten “+ YES” oder “– NO”.
9) FACTORY RESET (Rücksetzung auf die Werkseinstellung)
Wenn Sie das PR-1 in die ursprüngliche Werkseinstellung zurück setzten möchten, dann drücken Sie neunmal die Taste CD.
Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
FACTORY RESET
YES/NO
Wenn Sie das PR-1 zurücksetzten möchten, dann drücken Sie nun die Taste “+ YES”.
FACTORY RESET
SURE?
YES/NO
Das PR-1 fragt noch mal nach, ob Sie die Zurücksetzung auch wirklich starten möchten. Drücken Sie nochmals die Taste “+
YES” und die Zurücksetzung wird ausgeführt.
FACTORY RESET
EXECUTING
FACTORY RESET
COMPLETED
Der Vorgang ist abgeschlossen.
Durch Drücken der Taste BACK können Sie das CD-Menü jederzeit verlassen.
20
2. Menü der EQ Taste
Wenn Sie die Taste EQ drücken, fängt diese an zu leuchten.
Sie können dann zahlreiche Parameter und Funktionen rund um das Thema Klangeigenschaften auswählen und verändern.
* Drücken Sie die Taste EQ. Die Taste leuchtet und der erste Parameter des EQ-Menüs wird im Display angezeigt.
* Mit jedem weiteren Drücken der Taste EQ gelangen Sie zum jeweils nächsten Parameter dieses Menüs.
* Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
* Wenn Sie Ihre gewünschten Einstellungen vorgenommen haben drücken Sie die Taste BACK,um das EQ-Menü zu
verlassen. Die Beleuchtung der Taste EQ erlischt.
Die folgenden Parameter sind im EQ-Menü enthalten:
1) PIANO MIC TONE
2) PIANO PANORAMA
3) PIANO MIC NOISE GATE
4) LINE/MIC IN TREBLE
5) LINE/MIC IN BASS
6) LINE L/MIC 1
7) LINE R/MIC 2
8) LINE/MIC IN NOISE GATE
9) ANTI-FEEDBACK
10) LINE OUT PHASE INVERSION
1) PIANO MIC TONE (Auswahl verschiedener Klangcharaktere)
Der Soundcharakter aller Signale, die über die Eingänge der Spezial-Mikrofone und der Eingänge LINE/MIC INPUT in das
PR-1 gelangen, kann mit dem integrierten Equalizer eingestellt werden. (Der Klangcharakter einer bereits aufgenommenen
CD kann mit dem EQ des PR-1 nicht verändert werden.)
Mit dem EQ kann man den Klangcharakter eines bestimmten Sounds - nach den eigenen individuellen Wünschen einstellen.
Drücken Sie die Taste EQ. Die Taste leuchtet und der erste Parameter des EQ-Menüs wird im Display angezeigt.
PIANO MIC
TONE
CONCERT 1
Die erste EQ Einstellung ist CONCERT 1. Das PR-1 beinhaltet 10 verschiedene EQ Preset-Einstellungen, die man für die
Eingänge der Spezial-Mikrofone verwenden kann. Testen Sie die Presets über Kopfhörer oder über den Anschluss einer
externen Verstärkeranlage einmal aus, um Ihre persönliche Einstellung zu finden.
Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie das gewünschte Preset anwählen.
Die speziellen Einstellungen jedes EQ-Presets sind in der nachstehenden Tabelle erläutert:
Preset
Concert 1
Concert 2
Concert 3
Concert 4
Concert 5
Studio 1
Studio 2
Studio 3
Studio 4
Studio 5
User
Beschreibung
TREBLE
Leichte BASS Anhebung und stark betonte MITTEN
-10
Leichte BASS Absenkung, MITTEN und HÖHEN klarer als Concert 1
–4
BASS stärker abgeschwächt als Concert 2 für einen klaren Klang
–10
MITTEN und HÖHEN angehoben, Klang ist betonter als bei CONCERT 3
-4
BASS Anhebung verglichen mit Concert 4
–5
Dynamischer BASS und HÖHEN beton t
+3
BASS/HÖHEN noch intensiver als Studio 1
+5
Schärfe von BASS/HÖHEN noch betonter als Studio 2
+10
BASS Absenkung zur Anpassung an ein Ensemble
+8
Weitere Absenkung im Bass und Mittenanhebung im Vergleich zu Studio 4
+7
Hiermit, können Sie Ihre eigenen Wunscheinstellungen vornehmen.
0
Es steht Ihnen jeweils ein Bereich von -12 bis +12 zur Verfügung.
MID
+5
–5
–8
-4
–1
-3
–8
-10
-10
-3
BASS
+3
0
–3
-4
+3
+5
+6
+8
-8
-12
0
0
21
Wenn Sie eine eigene EQ Einstellung vornehmen möchten, dann wählen Sie “USER”. Hier können Sie dann für alle 3
Frequenzbänder BASS/MITTEN/HÖHEN Ihre individuellen Veränderungen durchführen. Nachdem Sie USER
ausgewählt haben, gelangen Sie jeweils durch Drücken der Taste EQ zu den einzelnen Bereichen
BASS/MITTEN/HÖHEN.
PIANO MIC
TONE
USER
Die vorgenommen Einstellungen bleiben auch nach dem Ausschalten erhalten.
1-1) PIANO TREBLE/MIDDLE/BASS (Diese Parameter sind nur verfügbar, wenn USER ausgewählt ist)
Wählen Sie USER aus und drücken Sie dann die Taste EQ. Mit jedem weiteren Drücken der Taste EQ erscheint im Display
immer das nächste Frequenzband.
PIANO MIC
TREBLE
0
PIANO MIC
MIDDLE
+2
PIANO MIC
BASS
+2
Mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie jedes Frequenzband mit einem Einstellbereich von –12 bis +12 nach Ihren
Wünschen verändern.Hierbei steht TREBLE für die hohen Frequenzen, MIDDLE für die mittleren Frequenzbereich und
BASS für den Bassbereich. Negative Werte reduzieren die Intensität des gewählten Frequenzbandes und positive Werte
erhöhen die Intensität.
Anmerkung)
Wenn Sie Ihre Einstellungen beendet haben, dann sollten Sie unbedingt noch mal den
Aufnahmepegel überprüfen. Insbesondere bei Erhöhung der Werte steigt automatisch auch der
Signalpegel und es kann zu ungewünschten Verzerrungen kommen.
2) PIANO PANORAMA (Einstellung des Stereo-Klangbildes für das
Klavier)
Das Panorama legt die Breite des Stereo-Klangbildes für die Spezial-Mikrofone fest. Mit dem PR-1 können Sie ein Klavier
mit zwei Mikrofonen (links und rechts) aufnehmen. Mit Piano Panorama können Sie einstellen, wo das Signal jedes
Mikrofons im Stereo-Klangbild platziert wird. So können Sie für links und rechts ganz extreme Einstellungen vornehmen.
Das Stereo-Klangbild ist dann sehr weit auseinander. Oder Sie können mit geringeren Werten einen mehr zentrierten
Panorama-Effekt einstellen.
Drücken Sie die Taste EQ zweimal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken Sie die Taste EQ fünfmal). Die Taste leuchtet und
im Display wird folgende Information angezeigt:
PIANO PANORAMA
L8-R8
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Folgende Werte können eingestellt werden: (L10 – R10), (L9 – R9), bis hin zu (L2 – R2), (L1 – R1), CENTER.
Die Einstellung L10 – R10 bedeutet, dass das Stereo-Klangbild für die Spezial-Mikrofone ganz extrem nach links und
rechts eingestellt ist. Je kleinere Werte Sie einstellen, desto zentrierter wird das Stereo-Klangbild. Wenn PIANO
PANORAMA auf CENTER eingestellt ist, ist das Stereo-Klangbild absolut zentriert. Sie haben dann auf beiden Seiten des
Kopfhörers bzw. der Lautsprecher das gleiche Signal.
22
3) PIANO MIC NOISE GATE (Rauschunterdrückung für das Klavier)
Das Noise Gate für die Spezial-Mikrofon-Eingänge im PR-1 kann man so einstellen, dass leise Töne/Geräusche, die unter
einem bestimmten Lautstärkepegel liegen, nicht aufgenommen werden. Dieses kann sehr hilfreich zur Eliminierung von
unerwünschten Nebengeräuschen sein.
Drücken Sie die Taste EQ dreimal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken Sie die Taste EQ sechsmal). Die Taste leuchtet und
im Display wird folgende Information angezeigt:
PIANO MIC
NOISE GATE
3
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Sie können jeden Wert zwischen OFF (aus) und 10 einstellen. Je höher der
eingestellte Wert, desto mehr Geräusche werden eliminiert bzw.
abgeschnitten. Bei höheren Einstellungen kann es sein, dass auch leise gespielte Klaviernoten abgeschnitten werden.
Achten Sie bei der Einstellung darauf. Einstellungen zwischen 2 bis 5 sind normalerweise für das Klavierspiel geeignet.
4) LINE/MIC IN TREBLE (Signalpegel-Einstellung höherer Frequenzen
für die Audio-Eingänge LINE/MIC)
Sie können den Signalpegel höherer Frequenzen für Instrumente oder Mikrofone, die an den Buchsen LINE/MIC IN
angeschlossen sind, nach Ihren Wünschen verändern.
LINE/MIC
TREBLE
+2
Drücken Sie die Taste EQ viermal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken
Sie die Taste EQ siebenmal). Die Taste leuchtet und im Display wird
folgende Information angezeigt:
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Sie können den Signalpegel der TREBLE Frequenzen im Bereich –12 bis +12
einstellen. Negative Werte reduzieren die Intensität des gewählten Frequenzbandes und
positive Werte erhöhen die Intensität.
LINE IN/MIC
5) LINE/MIC IN BASS (Signalpegel-Einstellung tieferer Frequenzen für
die Audio-Eingänge LINE/MIC)
Sie können den Signalpegel tieferer Frequenzen für Instrumente oder Mikrofone, die an den Buchsen LINE/MIC IN
angeschlossen sind, nach Ihren Wünschen verändern.
LINE/MIC
BASS
+2
Drücken Sie die Taste EQ fünfmal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken
Sie die Taste EQ achtmal). Die Taste leuchtet und im Display wird folgende
Information angezeigt:
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Sie können den Signalpegel der BASS Frequenzen im Bereich –12 bis +12 einstellen. Negative Werte reduzieren die
Intensität des gewählten Frequenzbandes und positive Werte erhöhen die Intensität.
Anmerkung)
Wenn Sie Ihre Einstellungen beendet haben, dann sollten Sie unbedingt noch mal den
Aufnahmepegel überprüfen. Insbesondere bei Erhöhung der Werte steigt automatisch auch der
Signalpegel und es kann zu ungewünschten Verzerrungen kommen.
6) LINE L/MIC 1 (Positionierung links/rechts des Signals für den AudioEingang LINE L/MIC 1)
LINE L/MIC 1
PAN
L10
Sie können die Positionierung (links/rechts) für Instrumente oder
Mikrofone, die an die Buchse LINE L/MIC IN angeschlossen sind, nach
Ihren Wünschen verändern. Drücken Sie die Taste EQ sechsmal. (Falls
USER ausgewählt ist, drücken Sie die Taste EQ neunmal). Die Taste
leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein. Sie können für die Positionierung des LINE
L/MIC IN Eingangs die folgenden Werte einstellen: L10 bis L1, CENTER, R1 bis R10. Wenn L10 eingestellt ist, dann
23
kommt der Klang nur über den linken Kanal (Lautsprecher oder Kopfhörer). Bei der Einstellung CENTER wird der Klang
zentriert und ist auf beiden Kanälen (links/rechts) identisch. Wenn R10 eingestellt ist, dann kommt der Klang nur über den
rechten Kanal (Lautsprecher oder Kopfhörer).
7) LINE R/MIC 2 (Positionierung links/rechts des Signals für den AudioEingang LINE R/MIC 2)
Sie können die Positionierung (links/rechts) für Instrumente oder Mikrofone, die an die Buchse LINE R/MIC IN
angeschlossen sind, nach Ihren Wünschen verändern.
LINE R/MIC 2
PAN
L10
Drücken Sie die Taste EQ siebenmal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken
Sie die Taste EQ zehnmal). Die Taste leuchtet und im Display wird folgende
Information angezeigt:
Sie können für die Positionierung des LINE R/MIC IN Eingangs die folgenden Werte einstellen: L10 bis L1, CENTER, R1
bis R10. Wenn L10 eingestellt ist, dann kommt der Klang nur über den linken Kanal (Lautsprecher oder Kopfhörer). Bei der
Einstellung CENTER wird der Klang zentriert und ist auf beiden Kanälen (links/rechts) identisch. Wenn R10 eingestellt ist,
dann kommt der Klang nur über den rechten Kanal (Lautsprecher oder Kopfhörer).
8) LINE/MIC IN NOISE GATE (Rauschunterdrückung für die AudioEingänge LINE/MIC)
Das Noise Gate für die LINE/MIC Eingänge im PR-1 kann man so einstellen, dass leise Töne/Geräusche, die unter einem
bestimmten Lautstärkepegel liegen, nicht aufgenommen werden. Dieses kann sehr hilfreich zur Eliminierung von
unerwünschten Nebengeräuschen sein.
Drücken Sie die Taste EQ achtmal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken Sie
3
die Taste EQ elfmal). Die Taste leuchtet und im Display wird folgende
Information angezeigt:
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Sie können jeden Wert zwischen OFF (aus) und 10 einstellen. Je höher der eingestellte Wert, desto mehr Geräusche werden
eliminiert bzw. abgeschnitten. Bei höheren Einstellungen kann es sein, dass auch leise Passagen (mit relativ geringem
Signalpegel) abgeschnitten werden, obwohl dieses gar nicht erwünscht ist. Achten Sie bei der Einstellung darauf.
LINE/MIC
NOISE GATE
9) ANTI-FEEDBACK
(Anti-Rückkopplung)
Aktiver Lautsprecher
Aktiver Lautsprecher
Unter einer Rückkopplung versteht man ein Pfeifen, was unter
Umständen sehr laut und unangenehm sein kann. Vielleicht haben
Sie einen solchen Effekt schon einmal selbst auf einer Veranstaltung
erlebt. Eine Rückkopplung kann auftreten, wenn eine
angeschlossene Verstärkeranlage (mit Lautsprechern) sehr laut
eingestellt ist und sich zeitgleich ein eingeschaltetes Mikrofon in
der Nähe befindet. Diesem Fall können Sie mit der Funktion ANTIFEEDBACK entgegenwirken. (Diese Funktion ist jedoch keine
Garantie dafür, dass jede auftretende Rückkopplung eliminiert
wird.)
Drücken Sie die Taste EQ neunmal. (Falls USER ausgewählt ist,
drücken Sie die Taste EQ zwölfmal). Die Taste leuchtet und im Display wird folgende Information angezeigt:
ANTI-FEEDBACK
OFF
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Zur Auswahl stehen OFF (aus) und ON (an). Wenn Sie ANTI-FEEDBACK
auf ON stellen, kann sich der Klang über eine externe Verstärkeranlage und
Lautsprecher leicht verändern Der aufgenommene Klavierklang auf CD wird von der Funktion ANTI-FEEDBACK nicht
beeinflusst.
24
10) LINE OUT PHASE INVERSION
Phaseninvertierung für die Audio-Ausgänge LINE OUT)
Mit dieser Funktion lässt sich unter Umständen am LINE OUT Ausgang des PR-1 (bzw. über die angeschlossene
Verstärkeranlage inklusive Lautsprechern) ein natürlicheres Klangergebnis erzielen, insbesondere beim Spielen mit Hall
oder wenn Sie eine aufgenommene CD auf dem Klavier begleiten. Das Problem einer Phasenverschiebung erkennt man
daran, dass Bass-Frequenzen kaum noch zu hören sind oder sich auch andere Frequenzen gegenseitig auslöschen. Es kann
auch sein, dass das Stereo-Klangbild nicht ausgewogen klingt. Mit der Funktion LINE OUT PHASE INVERSION kann
man dieses Problem ganz einfach beheben.
Drücken Sie die Taste EQ zehnmal. (Falls USER ausgewählt ist, drücken Sie die Taste EQ dreizehnmal). Die Taste leuchtet
und im Display wird folgende Information angezeigt:
LINE OUT
PHASE INV
OFF
Stellen Sie den gewünschten Wert mit den Tasten “+ YES” oder “– NO” ein.
Zur Auswahl stehen OFF (aus) und ON (an).
Spielen Sie auf dem Klavier und hören Sie den Klang über die Lautsprecher. Durch Einstellen der Funktion LINE OUT
PHASE INVERSION auf ON, können Sie ganz einfach die Phasen invertieren (die Invertierung wird gleichzeitig für links
und rechts ausgeführt). Falls eine Phasenverschiebung vorliegen sollte, dann wird der Klang über angeschlossenen
Lautsprecher deutlich verbessert.
25
3. Menü der Reverb (Hall) Taste
Wenn Sie die Taste REVERB drücken, fängt diese an zu leuchten. Sie können dann zahlreiche Parameter und Funktionen
rund um das Thema Hall-Effekt auswählen und verändern.
*Drücken Sie die Taste REVERB. Die Taste leuchtet und der erste Parameter des REVERB-Menüs wird im Display
angezeigt.
* Mit jedem weiteren Drücken der Taste REVERB gelangen Sie zum jeweils nächsten Parameter dieses Menüs.
* Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
* Wenn Sie Ihre gewünschten Einstellungen vorgenommen haben drücken Sie die Taste BACK, um das REVERB-Menü zu
verlassen. Die Beleuchtung der Taste REVERB erlischt.
Die folgenden Parameter sind im REVERB-Menü enthalten:
1) PIANO MIC REVERB DEPTH
2) PIANO MIC REVERB TYPE
3) LINE/MIC REVERB DEPTH
4) LINE OUT REVERB RATIO
1) PIANO MIC REVERB DEPTH (Einstellung der Hall-Intensität für das
Klaviersignal)
Sie können Ihrem Klavier zum Spiel oder zur Aufnahme Hall hinzufügen und so das Klangbild erleben, also ob Sie auf einer
Bühne oder in einem Konzertsaal spielen. Wenn Ihr Klavier in einem kleinen Raum steht, dann können Sie diesen mit dem
Hall klanglich in einen Konzertsaal verwandeln. Die ist sowohl über Kopfhörer als auch über eine externe
Verstärkeranlange mit angeschlossenen Lautsprechern möglich.
Stellen Sie die Hall-Intensität ein.
Drücken Sie die Taste REVERB. Die Taste leuchtet und der erste Parameter des REVERB-Menüs wird im Display
angezeigt.
PIANO MIC REVERB
DEPTH
OFF
Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
Die folgenden Werte stehen Ihnen zur Einstellung der Hall-Tiefe zur Verfügung: OFF (aus), 1 bis 10).
Bei der Einstellung OFF ist kein Hall zu hören. Der Wert 10 bewirkt die stärkste Hall-Intensität.
2) PIANO MIC REVERB TYPE (Auswahl des Hall-Typs für das
Klaviersignal)
Wählen Sie einen Hall-Typ aus.
Drücken Sie die Taste REVERB zweimal. Die Taste leuchtet und die folgende Anzeige des REVERB-Menüs erscheint im
Display:
PIANO MIC REVERB
TYPE
HALL M
Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie einen Hall-Typ auswählen.
Die folgenden Typen stehen Ihnen zur Auswahl:
HALL L steht für die Simulation der größten Halle.
HALL M/S simulieren eine mittlere und eine kleinere Halle.
ROOM L steht für die Simulation des größten Raums.
ROOM M/S simulieren einen mittleren oder kleinen Raum.
26
3) LINE/MIC REVERB DEPTH (Einstellung der Hall-Intensität für die
Audio-Eingänge LINE/MIC)
Sie können Hall auch einem Mikrofon oder einem Instrument hinzufügen, wenn es am LINE/MIC IN Anschluss
angeschlossen ist.
Drücken Sie die Taste REVERB dreimal. Die Taste leuchtet und die folgende Anzeige des REVERB-Menüs erscheint im
Display:
LINE/MIC REVERB
DEPTH
OFF
Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
Die folgenden Werte stehen Ihnen zur Einstellung der Hall-Tiefe zur Verfügung: OFF (aus), 1 bis 10).
Bei der Einstellung OFF ist kein Hall zu hören. Der Wert 10 bewirkt die stärkste Hall-Intensität.
4) LINE OUT REVERB RATIO (Einstellung des Hallanteils der AudioAusgänge LINE OUT)
Manchmal, wenn man Klavieraufnahmen macht und dabei eine externe Verstärkeranlage inklusive Lautsprechern an den
LINE OUT Ausgängen des PR-1 angeschlossen hat, möchte man den Hall-Effekt - der über die Lautsprecher zu hören ist –
stärker einstellen. Man möchte aber nicht zu viel Hall-Signal auf der Aufnahme haben, sondern in erster Linie zusätzlichen
Hall auf den Lautsprechern. Die Funktion LINE OUT REVERB RATIO ermöglicht eine solche Einstellung.
Drücken Sie die Taste REVERB viermal. Die Taste leuchtet und die folgende Anzeige des REVERB-Menüs erscheint im
Display:
LINE OUT REVERB
RATIO
0
Durch Drücken der Tasten “+ YES” oder “– NO” können Sie den Wert des angezeigten Parameters verändern.
Die Grundeinstellung ist 0. Bei dieser Einstellung ist der Hall-Effekt auf der Aufnahme und über die Lautsprecher identisch.
Wenn Sie negative Werte einstellen, dann ist der Hall-Anteil über LINE OUT (also über die Lautsprecher) geringer als auf
der Aufnahme. Wenn Sie positive Werte einstellen, dann ist der Hall-Anteil über LINE OUT (also über die Lautsprecher)
höher als auf der Aufnahme. Wenn der Wert auf OFF (AUS) gestellt wird (bei einer CD-Aufnahme), dann ist kein HallEffekt über LINE OUT (also über die Lautsprecher) zu hören.
27
PR-1 EINSATZMÖGLICHKEITEN
1. Aufnahme eines Pianos zusammen mit Gesang oder
anderen Instrumenten via Mikrofon
Stellen Sie sicher, dass die Spezial-Mikrofone korrekt
angeschlossen sind (Details finden Sie auf den Seiten 35 bis 39).
1
Schließen Sie ein Mikrofon an einen der beiden Anschlüsse
LINE/MIC an. Sie können dafür sowohl die Buchse MIC1
oder MIC2 verwenden.
2
Stellen Sie den Schalter LINE/MIC auf die Position MIC
3
Regeln Sie die Mikrofon-Lautstärke mit dem LEVEL
Regler. Achten Sie beim Einstellen auf die Pegelanzeige
auf der Frontseite des PR-1, um das bestmögliche
Klangergebnis zu erhalten (Details finden Sie auf der Seite
14). Falls beim Klavierspiel Verzerrungen auftreten, stellen
Sie auch hierfür den Pegel mit dem LEVEL Regler neben
dem jeweiligen PIANO MIC IN Anschluss ein (Details
finden Sie auf Seite 9). Stellen Sie das Lautstärkeverhältnis
zwischen Klavier und Mikrofonsignal (mittels Anhören
über Kopfhörer) ein.
4
1
3
2
3
Falls notwendig können Sie auch die PanoramaEinstellung (links/rechts) angeschlossener Mikrofone
(mittels Anhören über Kopfhörer) verändern. Sie können
das Panorama für MIC1 und MIC2 individuell einstellen
(Details auf den Seiten 23 und 24).
2. Aufnahme eines Pianos zusammen mit einem anderen
Instrument mittels der LINE Eingänge
Stellen Sie sicher, dass die Spezial-Mikrofone korrekt
angeschlossen sind (Details finden Sie auf den Seiten 35 bis 39).
1
Schließen Sie ein Instrument an die Anschlüsse
LINE/MIC an.
2
Stellen Sie den Schalter LINE/MIC auf die Position
LINE.
3
Regeln Sie die Instrumenten-Lautstärke mit dem
LEVEL Regler. Achten Sie beim Einstellen auf die
Pegelanzeige auf der Frontseite des PR-1, um das
bestmögliche Klangergebnis zu erhalten (Details finden
Sie auf der Seite 14). Falls beim Klavierspiel
Verzerrungen auftreten, stellen Sie auch hierfür den
Pegel mit dem LEVEL Regler neben dem jeweiligen
PIANO MIC IN Anschluss ein (Details finden Sie auf
Seite 9). Stellen Sie das Lautstärkeverhältnis zwischen
Klavier und Instrumentensignal (mittels Anhören über
Kopfhörer) ein.
4
28
Falls notwendig können Sie auch die PanoramaEinstellung (links/rechts) eines angeschlossenen
Instruments (mittels Anhören über Kopfhörer)
verändern. Beim Anschluss eines Stereo-Instruments –
wie z.B. eines Keyboards – sollten Sie das Panorama
wie folgt einstellen: LINE L = L10, LINE R = R10
Aber selbstverständlich können Sie auch einmal andere
Einstellungen ausprobieren.
Rückseite
1
3
1
2
3. Aufnahme eines Klaviers zusammen mit der Wiedergabe
eines externen CD-Spielers oder eines Kassettendecks
Stellen Sie sicher, dass die Spezial-Mikrofone korrekt
angeschlossen sind (Details finden Sie auf den Seiten 35 bis 39).
1
Schließen Sie die Ausgänge des CD-Spielers oder des
Kassettendecks an die Anschlüsse LINE/MIC an.
Eventuell benötigen Sie hierzu einen Adapter, da das
PR-1 mit 6,3 mm Klinkenbuchsen ausgestattet ist.
2
Stellen Sie den Schalter LINE/MIC auf die Position
LINE.
3
Regeln Sie die CD-Spieler-Lautstärke (oder die des
Kassettendecks) mit dem LEVEL Regler. Achten Sie
beim Einstellen auf die Pegelanzeige auf der Frontseite
des PR-1, um das bestmögliche Klangergebnis zu
erhalten (Details finden Sie auf der Seite 14). Falls beim
Klavierspiel Verzerrungen auftreten, stellen Sie auch
hierfür den Pegel mit dem LEVEL Regler neben dem
jeweiligen PIANO MIC IN Anschluss ein (Details
finden Sie auf Seite 9). Stellen Sie das
Lautstärkeverhältnis zwischen Klavier und CD-Spieler
bzw. Kassettendeck (mittels Anhören über Kopfhörer)
ein.
4
Falls notwendig können Sie auch die Panorama-Einstellung (links/rechts) eines angeschlossenen CD-Spielers
bzw. Kassettendecks (mittels Anhören über Kopfhörer) verändern. Da CD-Spieler bzw. Kassettendecks
üblicherweise über einen Stereo-Ausgang verfügen, sollten Sie das Panorama wie folgt einstellen: LINE L =
L10, LINE R = R10
Aber selbstverständlich können Sie auch einmal andere Einstellungen ausprobieren.
3
2
1
4. Aufnahme eines Klaviers in einem Konzertsaal
Für den Fall, dass Sie das PR-1 an der Seite oder hinter der Bühne aufstellen möchten, dann benötigen Sie die optional
erhältlichen extra langen Spezial-Mikrofon-Kabel (15 m). Der Anschluss ist wie folgt vorzunehmen:
1
Ziehen Sie die mitgelieferten Spezial-Mikrofon-Kabel ab und verbinden Sie stattdessen die optional erhältlichen
extra langen Spezial-Mikrofon-Kabel (15 m) an den Spezial-Mikrofonen.
2
Befestigen Sie die Spezial-Mikrofone am Klavier (Details finden Sie auf den Seiten 8 & 35 bis 39).
3
Verbinden Sie die Spezial-Mikrofon-Kabel am PR-1 (Details auf der Seite 8).
4
Falls Sie auch die Geräusche des Publikums aufnehmen möchten (z.B. Applaus), dann schließen Sie zusätzlich ein
anderes Mikrofon an einen der Anschlüsse LINE/MIC IN an. Richten Sie das Mikrofon in Richtung des
Publikums aus.
29
5. Aufnahme eines Klaviers mittels unterschiedlicher
Halleinstellungen
Auf der Seite 26 “Menü der Reverb (Hall) Taste” finden Sie detaillierte Hinweise zu diesem Thema.
6. Fügen Sie einem Instrument bei der Aufnahme Hall hinzu,
wenn es an den LINE/MIC Eingängen angeschlossen ist
Auf der Seite 27 “LINE/MIC Reverb Depth” finden Sie detaillierte Hinweise zu diesem Thema.
7. Veränderung des Klangcharakters vom aufzunehmenden
Klavier mit dem EQ
Auf der Seite 21 “Menü der EQ Taste” finden Sie detaillierte Hinweise zu diesem Thema.
8. Das PR-1 im Live-Einsatz
Da die Spezial-Mikrofone des PR-1 speziell für die Abnahme von akustischen Klavieren konzipiert sind, ist das Erreichen
eines guten Klangergebnisses sehr einfach. Zum Anschluss an ein externes Verstärkersystem ist das PR-1 mit LINE OUT
Anschlüssen ausgestattet. Es stehen sowohl Klinken- als auch XLR-Anschlüsse zur Verfügung. Auch ein Ground-LiftSchalter für die XLR-Anschlüsse ist im PR-1 integriert. Im Falle einer so genannten “Erdschleife” kann man den Schalter in
die Position ON bringen, um störende Brummgeräusche zu unterbinden.
PR-1
PA MIXER
9. Das PR-1 im Studio-Einsatz
Da die Spezial-Mikrofone des PR-1 speziell für die Abnahme von akustische Klavieren konzipiert sind, ist auch ein Einsatz
in einem Aufnahme-Studio problemlos möglich. Zum Anschluss an ein externes Aufnahme- oder Mixer-System ist das PR1 mit LINE OUT Anschlüssen ausgestattet. Es stehen sowohl Klinken- als auch XLR-Anschlüsse zur Verfügung. Auch ein
Ground-Lift-Schalter für die XLR-Anschlüsse ist im PR-1 integriert. Im Falle einer so genannten “Erdschleife” kann man
den Schalter in die Position ON bringen, um störende Brummgeräusche zu unterbinden.
30
CD WIEDERGABE AUF DEM PR-1
ODER EINEM EXTERNEN CD PLAYER
1. Wiedergabe einer CD auf dem PR-1
Mit dem PR-1 können Sie nicht nur selbst aufgenommene CDs abspielen. Dies ist natürlich auch mit kommerziell
aufgenommenen CDs (auch CD-R und CD-RW) möglich.
<ANSCHLUSS>
Schalten Sie das Gerät ein (siehe Seite 8).
Verbinden Sie einen Verstärker und externe Lautsprecher an den LINE OUT an oder schließen Sie einen Kopfhörer
an die Buchse PHONES an.
Kopfhörer
Verstärker-Lautsprecher
Verstärker-Lautsprecher
Nachdem Sie die notwendigen Verbindungen vorgenommen haben schalten Sie das PR-1 ein und legen eine bespielte CD in
das CD-Fach ein und schließen es.
Wählen Sie mit den SONG Tasten die Songnummer aus, die Sie wiedergeben möchten.
Drücken Sie die Taste PLAY und die Wiedergabe des gewählten Songs beginnt.
Um den Song zu stoppen, drücken Sie die Taste STOP (wenn Sie nun noch mal die Taste PLAY drücken, dann läuft der Song
von der Stelle aus weiter, an der der Song gestoppt wurde).
Ein schneller Vor-und Rücklauf – während der Wiedergabe - ist über Gedrückthalten der Tasten SONG möglich. Mit der
linken SONG Taste beginnt ein schneller Rücklauf und mit der rechten SONG Taste ein schneller Vorlauf.
Select
Anmerkung)
Play
Stop
Einige CDs (z.B. Live-Aufnahmen von Konzerten) haben keine hörbaren Pausen zwischen den
Titeln. Lediglich die Songnummernanzeige wechselt nach jedem Titel. Wenn Sie eine solche CD auf
dem PR-1 wiedergeben, dann erfolgt bei jedem Wechsel der Songnummern eine kurze hörbare
Unterbrechung.
31
2. Weitere CD Wiedergabefunktionen
1) WIE KANN MAN EINEN SONG WIEDERHOLEN LASSEN
Sie können einen gerade laufenden Song wiederholen. Auch die Wiederholung eines angewählten Songs ist möglich. Die
Wiederholung läuft endlos. Sie stoppt erst, wenn Sie die Taste STOP drücken.
Drücken Sie die Taste CD so oft, bis im Display REPEAT angezeigt wird. Wählen Sie nun mit den Tasten “+ YES” oder “–
NO” die Anzeige “ONE SONG” (siehe Seite 20). Drücken Sie die Taste PLAY. Der gewählte Song wird nun wiederholt.
2) WIE KANN MAN ALLE SONG EINER CD WIEDERHOLEN LASSEN
Sie können auch eine komplette CD wiederholen. Die Wiederholung läuft endlos. Sie stoppt erst, wenn Sie die Taste STOP
drücken.
Drücken Sie die Taste CD so oft, bis im Display REPEAT angezeigt wird. Wählen Sie nun mit den Tasten “+ YES” oder “–
NO” die Anzeige “ALL SONGS” (siehe Seite 20). Drücken Sie die Taste PLAY. Die komplette CD wird nun endlos
wiederholt.
3) Veränderung der Tonhöhe bei CD-Wiedergabe
Es gibt Situationen, in denen die Veränderung der Tonhöhe/Geschwindigkeit einer CD hilfreich sein kann. Wenn Sie z.B. zu
einer CD spielen möchten, deren Tonhöhe nicht mit der Stimmung Ihres Klaviers übereinstimmt, dann können Sie dieses
mit der Funktion PITCH OF CD anpassen.
Drücken Sie die Taste CD so oft, bis im Display PITCH OF CD angezeigt wird. Mit den Tasten “+ YES” oder “– NO”
können Sie nun die Tonhöhe nach oben oder unten verändern.
Weitere Hinweise zu dieser Funktion finden Sie auf der Seite 19.
3. Wiedergabe einer – auf dem PR-1 aufgenommenen – CD auf
einem externen CD-Spieler
Sie können sich sofort eine CD anhören, die Sie gerade erst auf dem PR-1 aufgenommen haben. Wenn Sie eine solche CD
auf einem anderen CD-Spieler wiedergeben möchten, dann muss zuerst die Funktion CD FINALIZE ausgeführt werden.
Drücken Sie die Taste CD so oft, bis im Display CD FINALIZE angezeigt wird. (siehe auch Seite 7 und Seite 17). Mit der
Taste “+ YES” kann die CD finalisiert werden. Bedenken Sie, dass nach der Finalisierung einer CD-R kein weiteres
Aufnehmen auf dieser CD mehr möglich ist. Auf einer CD-RW kann man diesen Vorgang mit der Funktion “CD
UNFINALIZE” wieder rückgängig machen (siehe Seite 7 bzw. Seite 17 für weitere Informationen).
32
4. Klavierspiel mit Hall-Effekt - ohne dabei aufzunehmen
Mit dem PR-1 können Sie den Klavierklang über eine externe Verstärkeranlage mit angeschlossenen Lautsprechern oder
über Kopfhörer hören, auch ohne dabei eine Aufnahme durchzuführen. Durch Hinzufügen des Hall-Effektes können Sie
das Ambiente eines größeren Raums oder einer Konzerthalle simulieren.
<ANSCHLUSS UND EINSTELLUNG>
Schließen Sie einen Verstärker und externe Lautsprecher an die LINE OUT Buchsen an oder verbinden Sie einen
Kopfhörer mit dem PR-1, um den Klang über Lautsprecher bzw. Kopfhörer hören zu können.
Schalten Sie das PR-1 ein (siehe Seite 8).
Informationen zur Hall-Einstellung finden Sie auf der Seite “Menü der Reverb (Hall) Taste”.
Wenn externe Lautsprecher verwendet werden, dann können Sie mit der Funktion LINE OUT REVERB eine
stärkere Hall-Intensität auf die Lautsprecher geben, ohne dabei die Hall-Intensität des Aufnahmeweges zu erhöhen.
Weitere detaillierte Informationen dazu finden Sie auf der Seite 27.
33
5. Spielen/Üben Sie ein vierhändiges Arrangement, in dem Sie
einen Part auf dem PR-1 aufnehmen
Sie können ein vierhändiges Arrangement üben, in dem Sie zuerst einen Part auf eine CD aufnehmen. Anschließend starten
Sie die Aufnahme und spielen/üben dazu den anderen Part.
<ANSCHLUSS UND EINSTELLUNG>
Schließen Sie einen Verstärker und externe Lautsprecher an die LINE OUT Buchsen an oder verbinden Sie einen
Kopfhörer mit dem PR-1, um den Klang über Lautsprecher bzw. Kopfhörer hören zu können.
Schalten Sie das PR-1 ein (siehe Seite 8).
Legen Sie die CD ein, auf der Sie bereits den ersten Part des vierhändigen Arrangements aufgenommen haben.
Anschließend starten Sie die CD.
Während des Spiels können Sie - mit dem MASTER VOLUME Regler und dem CD VOL Regler – das
Lautstärkeverhältnis zwischen der CD Wiedergabe und dem Klavierspiel einstellen.
Wenn Sie zu einer CD dazu spielen und über Kopfhörer hören, dann schalten Sie nicht die Spezial-Mikrofone ab, da
Sie das Klavierspiel in diesem Fall nur schwach hören können. Wenn Sie einen Kopfhörer verwenden, dann kann
nur der Spieler den Klang der CD hören. Sie müssen einen Verstärker und externe Lautsprecher anschließen, damit
auch Zuhörer den bereits aufgenommenen Part auf der CD hören können.
6. Spielen Sie zu einer Karaoke CD oder einer Music Minus One
CD
Begleiten Sie Karaoke- oder Music-Minus-One-CDs (bei diesen CDs handelt es sich um komplette Musiktitel, bei denen
lediglich der Melodie- bzw. ein Instrumenten-Part fehlt) mit Ihrem PR-1. Sie können sowohl Ihrem Klavierspiel als auch
der CD einen Hall hinzufügen. Experimentieren Sie ruhig ein wenig mit den zahlreichen Einstellungsmöglichkeiten des
Halls in dieser Konstellation. Es wird Ihnen sicherlich viel Freude bereiten.
Der Anschluss und die Einstellungen sind - mit der des vorherigen Abschnitts “Spielen/Üben Sie ein vierhändiges
Arrangement …) – identisch. Wenn Sie einen Kopfhörer verwenden, dann kann nur der Spieler den Klang der CD hören. Sie
müssen einen Verstärker und externe Lautsprecher anschließen, damit auch Zuhörer den bereits aufgenommenen Part auf
der CD hören können.
34
7. Aufnahme anderer Instrumente mit dem PR-1.
Wenn Sie ein anderes Instrument mit dem LINE/MIC IN Eingang verbinden, dann können Sie ebenfalls ganz leicht eine
Aufnahme des angeschlossenen Instruments auf CD vornehmen. Sie können dem Instrument ebenfalls Hall hinzufügen
und/oder Karaoke- oder Music-Minus-One-CDs begleiten. Beim Anschluss von Instrumenten wie Trompete oder Flöte
muss benötigen Sie zusätzliche Mikrofone, um eine Verbindung an die LINE/MIC IN Eingänge vornehmen zu können.
Wenn Sie kein Mikrofon verfügbar haben und im Moment auch keine Klavier-Aufnahme/Abnahme benötigen, dann
können Sie dafür auch die Spezial-Mikrofone zur Aufnahme anderer Instrumente verwenden. (In diesem Fall müssen Sie
jedoch einige Tests durchführen, um die ideale Mikrofon-Anbringung ausfindig zu machen)
Wenn Sie auf ein Instrument wie z.B. Trompete oder Saxophon in einem kleinen Raum üben und den Hall über externe
Lautsprecher einsetzen, dann sollten Sie 2 Mikrofone zur Abnahme verwenden. Stellen Sie ein Mikrofon in Richtung des
Instruments und stellen Sie das Panorama des LINE/MIC IN Eingangs auf CENTER (siehe Seite 23) und stellen Sie ANTIFEEDBACK auf ON (siehe Seite 24) um einer möglichen Rückkopplung vorzubeugen. Stellen Sie das andere Mikrofon
weiter vom Instrument entfernt in den Raum (siehe Abbildung auf dieser Seite).
35
MONTAGE DER PR-1 MIKROFONE
AN EINEM FLÜGEL
Bitte befestigen Sie jedes Mikrofon – entsprechend der Abbildungen auf dieser Seite – am Klavier. Um die beste KlangBalance zu erreichen, platzieren Sie ein Mikrofon im tieferen Tastaturbereich (möglichst nahe am Resonanzboden) und das
andere Mikrofon im oberen Tastaturbereich (weiter vom Resonanzboden entfernt).
1.
Verbinden Sie die Spezial-Mikrofone mit den Mikrofonkabeln.
Achten Sie darauf, dass der Pfeil nach oben zeigt,
wenn Sie den Stecker mit dem Mikrofon verbinden.
2.
Wenn Sie unter einen Flügel schauen, sehen Sie mehrere Rasten
unter dem Resonanzboden. Befestigen Sie das Klettband
(entsprechend der Abbildung) an den Rasten. Die SpezialMikrofone werden an diesen Klettbändern befestigt. Vorschläge
zur richtigen Platzierung der Mikrofone anhand von Abbildungen
zahlreicher Kawai-Flügel finden Sie auf der folgenden Seite 36.
Diese Übersicht wird Ihnen sehr hilfreich sein, um gute
ausbalancierte Aufnahmen zu realisieren.
Resonanzboden
Raste
(Befestigen Sie das Klettband nicht zu stramm. Anderenfalls
könnten Vibrationen des Klaviers zum Mikrofon übertragen
werden.)
3.
4.
Nachdem Sie die Klettbänder an den gewünschten Positionen an
den Rasten befestigt haben, befestigen Sie nun das Mikrofon mit
der Klett-Seite am Klettband. Achten Sie darauf, dass dabei die
Steckerseite nach unten zeigt (siehe Abbildung).
Wenn Sie verhindern möchten, dass die Mikrofonkabel unter dem
Flügel sichtbar sind, dann verlegen Sie diese über eine der Rasten.
Resonanzboden
Raste
Verbinden Sie das Mikrofonkabel mit dem PIANO MIC IN
Anschluss des PR-1. Verbinden Sie das Mikrofon des unteren
Tastaturbereichs mit der Left Buchse (L) und das Mikrofon des
oberen Tastaturbereichs mit der Right Buchse (R). Es kann
hilfreich sein, wenn Sie die Mikrofonkabel mit farbigem
Klebeband markieren. So ist später immer leicht erkennbar,
welcher Anschluss links oder rechts ist.
Plastikband
36
MIKROFON PLAZIERUNG BEI
VERSCHIEDENEN KAWAI FLÜGELN
Die folgenden Hinweise zur richtigen Platzierung wurden speziell für den Einsatz der mitgelieferten PR-1 SpezialMikrofone ausgearbeitet. Die Verwendung anderer Mikrofone muss nicht unbedingt zu einem guten Ergebnis führen. Falls
sich Ihr Flügel von den abgebildeten Modellen unterscheidet, dann wählen Sie ein Modell aus, dass Ihrem Flügel am
ähnlichsten ist.
Bei den nachfolgenden Abbildungen handelt es sich um Skizzen mit Darstellung der Rasten, so als würde man einen Flügel
von unten betrachten. Die linke Seite der Illustrationen zeigt den oberen Tastaturbereich (rechts) und die rechte Seite zeigt
den unteren Tastaturbereich (links). Bitte bedenken Sie diese Informationen, wenn Sie die Mikrofone befestigen.
Der Abstand zwischen den Mikrofonen und dem Resonanzboden sollte ca. 7 cm für das linke Mikrofon (unterer
Tastaturbereich) und ca. 12 cm für das rechte Mikrofon (oberer Tastaturbereich) betragen.
Raste
L
L
L
R
R
(150 cm)
GM-10
(154 cm)
GE-20
(164 cm)
GE-30, KG-1N, KA-1
KG-1E, RX-1G, RX-1A
R
R
(178 cm)
R
(186 cm)
SK-2, KG-2N, KA-2, KG-2E
KG-2D, RX-2G, RX-2A
(197 cm)
SK-3, GS-30, NX-40A, KG-3N,
CA-40A, CR-40A, CR-40N,
RX-3A, RX-3G,
SK-5, RX-A, R-1, RX-5A
RX-5G, NX-50A
L
L
(212 cm)
SK-6, RX-6G, RX-6A,
RX-B, NX-60A
L
L
L
R
R
R
L
R
(227 cm)
SK-7, RX-7A,
RX-7G, CA-70A
(276 cm)
GS-100
EX
Wenn Sie das Gefühl haben, dass der Klang des oberen Tastaturbereichs zu hart ist, dann können Sie das rechte Mikrofon um
eine Raste (in Richtung des tieferen Tastaturbereichs) versetzen oder den Abstand des rechten Mikrofons zum
Resonanzboden vergrößern.
37
MIKROFON MONTAGE BEI
KLAVIEREN
Bitte befestigen Sie jedes Mikrofon – entsprechend der Abbildungen auf dieser Seite – am Klavier. Um die beste KlangBalance zu erreichen, platzieren Sie ein Mikrofon im tieferen Tastaturbereich (möglichst nahe am Resonanzboden) und das
andere Mikrofon im oberen Tastaturbereich (weiter vom Resonanzboden entfernt).
Die Platzierung der Mikrofone ist abhängig vom Standort Ihres Klaviers im Raum.
*
*
Wenn Sie die Rückseite Ihres Klaviers leicht erreichen können, dann empfehlen wir die Anbringung der Mikrofone
an der Rückseite.
Falls es zu schwierig sein sollte die Rückseite zu erreichen, dann besteht die Möglichkeit der MikrofonAnbringung direkt am Gussrahmen im unteren Bereich der Klavier-Vorderseite (Details zur Mikrofon-Platzierung
finden Sie auf der Seite 38).
1.
Verbinden Sie die Spezial-Mikrofone mit den Mikrofonkabeln.
Achten Sie darauf, dass der Pfeil nach oben zeigt, wenn Sie den
Stecker mit dem Mikrofon verbinden.
2.
Wenn Sie sich die Rückseite Ihres Klaviers anschauen, dann sehen Sie
die Rasten. Befestigen Sie das Klettband (entsprechend der Abbildung)
an den Rasten. Die Spezial-Mikrofone werden an diesen Klettbändern
befestigt. Vorschläge zur richtigen Platzierung der Mikrofone anhand
von Abbildungen zahlreicher Kawai-Klaviere finden Sie auf der
folgenden Seite 38. Diese Übersicht wird Ihnen sehr hilfreich sein, um
gute ausbalancierte Aufnahmen zu realisieren.
(Befestigen Sie das Klettband nicht zu stramm. Anderenfalls könnten
Vibrationen des Klaviers zum Mikrofon übertragen werden.)
3.
Nachdem Sie die Klettbänder an den gewünschten Positionen an den
Rasten befestigt haben, befestigen Sie nun das Mikrofon mit der KlettSeite am Klettband. Achten Sie darauf, dass dabei die Steckerseite nach
unten zeigt (siehe Abbildung).
4.
Verbinden Sie das Mikrofonkabel mit dem PIANO MIC IN Anschluss
des PR-1. Verbinden Sie das Mikrofon des unteren Tastaturbereichs mit
der Left Buchse (L) und das Mikrofon des oberen Tastaturbereichs mit
der Right Buchse (R). Es kann hilfreich sein, wenn Sie die
Mikrofonkabel mit farbigem Klebeband markieren. So ist später immer
leicht erkennbar, welcher Anschluss links oder rechts ist.
Plasikband
38
MIKROFON MONTAGE BEI
KAWAI KLAVIEREN
Die folgenden Hinweise zur richtigen Platzierung wurden speziell für den Einsatz der mitgelieferten PR-1 SpezialMikrofone ausgearbeitet. Die Verwendung anderer Mikrofone muss nicht unbedingt zu einem guten Ergebnis führen. Falls
sich Ihr Klavier von den abgebildeten Modellen unterscheidet, dann wählen Sie ein Modell aus, dass Ihrem Klavier am
ähnlichsten ist.
Bei den nachfolgenden Abbildungen handelt es sich um Skizzen mit Darstellung der Rasten, so als würde man ein Klavier
von hinten betrachten.
Die linke Seite der Illustrationen zeigt den oberen Tastaturbereich (rechts) und die rechte Seite zeigt den unteren
Tastaturbereich (links). Bitte bedenken Sie diese Informationen, wenn Sie die Mikrofone befestigen.
Der Abstand zwischen den Mikrofonen und dem Resonanzboden sollte ca. 7 cm für das linke Mikrofon (unterer
Tastaturbereich) und ca. 12 cm für das rechte Mikrofon (oberer Tastaturbereich) betragen.
Klavier mit 4 Rasten
R
Klavier mit 5 Rasten
L
Klavier mit 6 Rasten
L
R
R
L
*
Sollte es nicht möglich sein die Mikrofone auf der Rückseite des Klaviers zu befestigen, dann besteht folgende
Alternative: Öffnen Sie die den Deckel unter der Tastatur und befestigen Sie die Mikrofone direkt am Gussrahmen:
1.
Verbinden Sie die Spezial-Mikrofone mit den Mikrofonkabeln.
2.
Nehmen Sie den Deckel unter dem Spieltisch ab.
Um Verletzungen oder Beschädigungen am Klavier vorzubeugen empfehlen wir, das Abnehmen des
unteren Deckels mit 2 Personen durchzuführen, da das Gewicht recht hoch ist. Wenn Ihnen dieser
Aufwand zu kompliziert ist, dann bitten Sie Ihren Kawai-Händler oder einen Klavier-Techniker um
Hilfe.
2-1.
2-2.
2-3.
Lokalisieren Sie die Rückhaltefeder und den Knopf des unteren Deckels. Drücken Sie die Feder hoch und ziehen
Sie den Knopf des unteren Deckels leicht nach vorne.
Sie können nun den Deckel vorsichtig in Ihre Richtung kippen. Der Deckel wird am unteren Ende von mehreren
Stiften am Klavier gehalten.
Halten Sie den Deckel an den unteren Ecken fest und ziehen Sie den Deckel am Knopf vorsichtig zu sich heraus.
Stellen Sie den Deckel vorsichtig und langsam an einem sicheren Ort ab. Nun können Sie die Saiten und den
Rahmen unter dem Spieltisch sehen.
2-1
2-2
2-3
39
Die Platzierung der Spezial-Mikrofone ist identisch.
L (linke Seite)
R (rechte Seite)
3.
Befestigen Sie die Spezial-Mikrofone am Rahmen.
3-1.
Befestigen Sie ein Klettband am dünnen Stahlrahmen auf der
linken Seite. Die Anbringung an einem dünnen Rahmen ist
einfacher, wenn Sie das Klettband in der Mitte falten.
3-2.
Der Rahmen auf der rechten Seite ist breiter als der auf der
linken Seite. Daher kann die Befestigung schwierig sein.
Befestigen Sie die Mikrofone - gemäß der Abbildungen auf
der rechten Seite - am Rahmen.
4.
Bauen Sie den Deckel wieder vorsichtig ein. Führen Sie dabei die Mikrofonkabel nach oben und über den unteren
Deckel nach vorne heraus. Führen Sie zuerst die Stifte an der unteren Deckelkante in Ihre Führungen. Klappen Sie
dann den Deckel langsam zu. Achten Sie darauf, dass der Deckel hinter der Rückholfeder einrastet (vergessen Sie
nicht die Kabel dabei über dem Deckel nach vorne herauszuführen und nicht zu beschädigen).
Falls nicht genügend Platz zum
Herausführen der Kabel über dem Deckel
vorhanden sein sollte, dann bitten Sie Ihren
Kawai-Händler oder Ihren Klaviertechniker
um Rat.
5.
Verbinden Sie das Mikrofonkabel mit dem PIANO MIC IN Anschluss des PR-1. Verbinden Sie das Mikrofon des
unteren Tastaturbereichs mit der Left Buchse (L) und das Mikrofon des oberen Tastaturbereichs mit der Right
Buchse (R). Es kann hilfreich sein, wenn Sie die Mikrofonkabel mit farbigem Klebeband markieren. So ist später
immer leicht erkennbar, welcher Anschluss links oder rechts ist.
Plastikband
PR-1, auf einem Klavier
40
FEHLERSUCHE
Bitte benutzen Sie diesen Leitfaden zur Diagnose von Problemen, die möglicherweise auftretenden können.
1.
Kein Ton über die angeschlossenen Lautsprecher, wenn man eine
CD abspielt
* Stellen Sie sicher, dass der MASTER VOLUME Regler nicht auf 0 steht.
* Vergewissern Sie sich, dass der CD VOLUME Regler nicht auf 0 steht.
* Stellen Sie sicher, dass der Verstärker für die externen Lautsprecher eingeschaltet ist.
* Vergewissern Sie sich, dass die Lautstärke der angeschlossenen Lautsprecher nicht auf 0 steht.
* Stellen Sie sicher, dass die Verkabelung zwischen den LINE OUT Buchsen der PR-1 und dem
Verstärker (und auch zu den Lautsprechern) korrekt ist.
2.
Das PR-1 nimmt nicht auf
* Stellen Sie sicher, dass die verwendete CD-R oder CD-RW noch Aufnahmezeit zur Verfügung hat.
* Vergewissern Sie sich, dass der Spezial-Mikrofon LEVEL korrekt eingestellt ist
* Das PR-1 kann keine Songs aufnehmen, die kürzer als 5 Sekunden sind. Warten Sie mindestens 5
Sekunden, bevor Sie die Taste STOP drücken.
* Stellen Sie sicher, dass die Spezial-Mikrofone oder die LINE/MIC Eingänge richtig angeschlossen
sind.
3.
Die Rotationsgeschwindigkeit des CD-Laufwerks ist nicht
konstant
* Das ist normal und kann auftreten, wenn das CD-Laufwerk Daten von einer CD liest oder Daten auf eine
CD schreibt.
4.
Die Aufnahme klingt verzerrt
* Vergewissern Sie sich, dass die roten LEDs der LEVEL Anzeige nicht konstant aufleuchten.
* Stellen Sie die Mikrofon-Aufnahmepegel mittels des PIANO MIC IN LEVEL Reglers bzw. des
LINE/MIC IN LEVEL Reglers so ein, dass die roten LEDs nur bei großer Lautstärke aufblinken.
5.
Bei angeschlossenen Lautsprechern tritt eine Rückkopplung auf,
wenn man dem Klavier Hall hinzufügt
* Diese Art der Rückkopplung kann auftreten, wenn das Signal aus den Lautsprechern vom Mikrofon
aufgenommen wird. Hier können Sie Abhilfe schaffen, in dem Sie die Lautsprecher anders positionieren
(siehe Seite 24 und 25).
Sie können auch mit den Funktionen ANTI-FEEDBACK und LINE OUT PHASE versuchen, diese Art
der Rückkopplung zu beseitigen.
41
SPEZIFIKATIONEN
[PR-1, Acoustic Piano Recording System]
Mikrofone
CD Kontrollfunktionen
Hall-Einstellungen
Equalizer-Einstellungen
Kontroll-Funktionen
Eingangs-/
Ausgangsbuchsen
Weiteres
Spannungsversorgung
Zubehör
Abmessungen/Gewicht
2 Spezial-Mikrofone zur Abnahme von akustischen Pianos mit integriertem Vorverstärker
Wiedergabe, schneller Vorlauf, schneller Rücklauf, Aufnahme, Stopp, Wiederholung,
Pause, Tonhöhen-Einstellung, Timer für Aufnahmebeginn, finalisieren, finalisieren
rückgängig machen (CD-RW), Song löschen (CD-RW)
Hall-Typ (6 Raumgrößen),
Hall-Anteil für Line- / Mikrofon-Eingänge (Hall-Intensität AUS bis 10),
Hall-Anteil für Line-Ausgänge
10 Voreinstellungen, eigene Einstellung (3 Band/Bass-Mitten-Höhen),
Line / Mikrofon (2-Band EQ),
Panorama (Spezial-Mikrofone, Line / Mikrofon separat),
Rauschunterdrückung (Spezial-Mikrofone, Line / Mikrofon),
Anti-Rückkopplung AN/AUS,
Line Out Phaseninvertierung AN/AUS
Gesamtlautstärke, CD Lautstärke, Piano / Mikrofon Einschalter,
Lautstärke-Eingangsregler für Spezial-Mikrofone (L/R separat),
Eingangspegel-Schalter (Line / Mikrofon),
Lautstärke-Eingangsregler für Line / Mikrofon
Piano-Mikrofon In
2 Buchsen (L/R) für die PR-1 Spezialmikrofone
Line in (Eingang)
2 Buchsen (L/R), Line/Mikrofon-Auswahl
Line Out (Ausgang)
2 Buchsen (L/R)
XLR Out (Ausgang)
2 Buchsen (male) mit fixem Pegel
Ground Lift für XLR
ON / OFF
Fußschalter
Für Start/Stop
Kopfhörer
1 Buchse
Aufnahmepegel-Anzeige, angezeigte Menüsprache wahlweise Japanisch oder Englisch
DC Eingang (15 V DC) Verwenden Sie ausschließlich den originalen Netzadapter.
2 Spezialmikrofone, 2 Mikrofon-Spezialkabel (je 3 m lang),
2 Befestigungsbänder zur Anbringung der Spezialmikrofone,
1 CD-RW (leer für Aufnahme), Netzadapter, Bedienungsanleitung
18.0 (B) x 22.5 (T) x 16.2 (H) (cm) / 2.7 kg
Optionales Zubehör
Fußschalter (F-1r)
Set von 2 x 15 m langen Spezial-Mikrofonkabeln (PRC-15)
42
NOTIZEN
43
NOTIZEN
44
NOTIZEN
45
Printed in Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising