Multimeter
649-074
Bedienungsanleitung
Digitalmultimeter McCheck “DM-312”
Einführung
Geehrter Kunde,
wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihres
neuen Digitalmultimeters gratulieren!
Mit dieser Wahl haben Sie sich für ein Produkt
entschieden, welches ansprechendes Design
und durchdachte technische Features gekonnt
vereint.
Lesen Sie bitte die folgenden Bedienhinweise
sorgfältig durch und befolgen Sie diese, um in
möglichst ungetrübten Genuss des Gerätes zu
kommen!
Leistungsmerkmale
• Das Digitalmultimeter ist stoßsicher in einem
Holster gelagert..
• Es schaltet sich automatisch ab, wenn es 15
Minuten nicht benutzt wird.
• Mißt Stromstärke, Spannung, elektrischen
Widerstand und Batteriespannungen.
• Es kann Dioden testen und Durchgangsprüfungen
vornehmen.
• Meßfühler und Aufsteller sind enthalten.
Technische Daten:
Gewicht: 250 g
Maße (H*B*T): 130*74*39 mm
Betrieb: 1x 9 V Batterie (6F22)
Meßbereiche:
Gleichspannung: 0.2/2/20/200/250 V ± 1%
Wechselspannung: 200/250 V ± 1.2 %
Gleichstrom: 2000 µA/20mA/200mA/10 A ± 2%
Widerstand: 0.2/2/20/200/2000 kΩ ± 1.2%
Diodentest-Stromstärke: 1 mA
Stromdurchgangsprüfer: Summer ertönt, wenn R <
30 Ω
Batterietest: 1.5 V & 9 V
Sicherung: 250 mA ~ 250 V
Funktionsumgebung: (0 ~ 40) °C & 75% RH
Sicherheitshinweise
• Überprüfen Sie vor Inbetriebnahme das Gerät auf Beschädigungen, sollte dies der Fall sein, bitte das
Gerät nicht in Betrieb nehmen!
• Messen Sie keine Spannungsquellen, die 250 V überschreiten.
• Das Gerät keinen mechanischen Belastungungen, hohen Temperaturen oder Feuchtigkeit aussetzen.
• Verunreinigungen der Meßfühler können zu falschen Meßergebnissen führen.
• Sollte bei manueller Einstellung der Meßbereich überschritten werden erscheint auf dem Display „1“.
Stellen Sie in diesem Fall einen anderen Meßbereich ein.
• Sollte die Batteriespannung zu niedrig seinen muss diese erneuert werden.
• Reinigen Sie das Gerät mit einem weichen trockenen Tuch.
• Wichtig! Sollten das Gerät einmal beschädigt werden, lassen Sie es nur durch den Hersteller oder eine
Fachwerkstatt instandsetzen.
• Lassen Sie das Verpackungsmaterial nicht achtlos liegen, Plastikfolien / -tüten, Styroporteile, etc.,
könnten für Kinder zu einem gefährlichen Spielzeug werden.
• Das Gerät gehört nicht in Kinderhände. Es ist kein Spielzeug.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
Das Digitalmultimeter und seine Funktionen:
OFF: Ein- / Aus-Schalter.
V–: Gleichspannungsmessung. Es wird der Wert in V [Volt]
angezeigt.
A–: Stromstärkenmessung. Es wird der Wert in A
[Ampere] angezeigt.
BATT: Spannungsmessung an einer 1.5 V oder 9 V
Batterie.
/ : Diodentest und akustische Durchgangsprüfung.
Beim Diodentest wird die Vorwärtsspannung ( =
Durchlaßspannung einer Diode) in V angezeigt. Bei der
Durchgangsprüfung ertönt bei Widerständen < 30 Ω ein
akustisches Signal. Zwischen beiden Funktionen wird
automatisch umgeschaltet.
Ω: Messung des elektrischen Widerstandes. Der Wert wird
in Ω [Ohm] angezeigt.
̰V~: Wechselspannungsmessung. Es wird der Wert in V
[Volt] angezeigt.
1: Display.
2: Umschalter.
10 A: Anschluss für den roten Meßfühler, wenn die zu
messende Stromstärke zwischen 200 mA und 10 A liegt.
Achtung: Hierbei wird die Sicherung überbrückt, so dass
ein Meßvorgang nie länger als 10 s dauern sollte.
: Anschluß für den roten Meßfühler außer bei
VΩmA
Stromstärkemessungen über 200 mA. Die Messung ist
abgesichert.
COM: Anschluss für den schwarzen Meßfühler.
Durchführung von Messungen:
Gleichspannungsmessung:
und den schwarzen mit COM.
1. Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
2. Stellen Sie den Drehschalter auf V– ein.
3. Passen Sie den Meßbereich durch Einstellung an. Falls dieser nicht von vornherein bekannt ist, wählen
Sie zunächst den größten Bereich und schalten dann herunter, bis ein sinnvoller Wert ablesbar ist.
4. Verbinden Sie die Spitzen der Meßfühler mit den Polen des Meßobjektes.
5. Jetzt wird auf dem Display der Wert der Spannung zusammen mit ihrer Polarität (als Vorzeichen)
angezeigt.
Auflösung: max. 100 µV
Meßtoleranz: max. +/- (1% + 5 digits)
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
Wechselspannungsmessung:
und den schwarzen mit COM.
1. Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
2. Stellen Sie den Drehschalter auf V~ ein.
3. Passen Sie den Meßbereich durch Einstellung an. Falls dieser nicht von vornherein bekannt ist, wählen Sie
zunächst den größten Bereich und schalten dann herunter, bis ein sinnvoller Wert ablesbar ist.
4. Verbinden Sie die Spitzen der Meßfühler mit den Polen des Meßobjektes.
5. Jetzt wird auf dem Display der Wert der Spannung zusammen mit ihrer Polarität (als Vorzeichen)
angezeigt.
Auflösung: max. 100 mV
Meßtoleranz: max. +/- (1.2% + 10 digits)
Gleichstrommessung mit Meßfühlern:
, oder ggf. mit 10 A, und den schwarzen mit COM.
1. Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
2. Stellen Sie den Drehschalter auf A–, ggf. auf 10 A, ein.
3. Passen Sie den Meßbereich durch Einstellung an. Falls dieser nicht von vornherein bekannt ist, wählen
Sie zunächst den größten Bereich und schalten dann herunter, bis ein sinnvoller Wert ablesbar ist.
4. Verbinden Sie die Spitzen der Meßfühler mit den Polen des Meßobjektes.
5. Jetzt wird auf dem Display der Wert der Stromstärke zusammen mit ihrer Polarität (als Vorzeichen)
angezeigt.
Auflösung: max. 100 nA
Meßtoleranz: max. +/- (2.0% + 5 digits)
Widerstandsmessung:
und den schwarzen mit COM.
1. Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
2. Stellen Sie den Drehschalter auf Ω ein.
3. Passen Sie den Meßbereich durch Einstellung an. Falls dieser nicht von vornherein bekannt ist, wählen
Sie zunächst den größten Bereich und schalten dann herunter, bis ein sinnvoller Wert ablesbar ist.
4. Das Meßobjekt muss spannungslos sein.
5. Verbinden Sie die Spitzen der Meßfühler mit dem Leiter zu beiden Seiten des Bauteils, dessen
elekrischer Widerstand gemessen werden soll.
6. Jetzt wird auf dem Display der Wert des elektrischen Widerstandes angezeigt.
Auflösung: max. 0.1 Ω
Meßtoleranz: max. +/- (1.2% + 5 digits)
Messung einer Batteriespannung:
1.
2.
3.
4.
und den schwarzen mit COM.
Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
Stellen Sie den Drehschalter BATT auf 1.5 V oder 9 V.
Verbinden Sie die Spitzen der Meßfühler mit den Polen der zu messenden Batterie.
Jetzt wird auf dem Display der Wert der Batteriespannung angezeigt.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
Diodentest:
1. Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
und den schwarzen mit COM.
ein.
2. Stellen Sie den Drehschalter auf
3. Verbinden sie den roten Meßfühler mit der Anode und den schwarzen mit der Kathode der Diode. Diese
sind in der Regel farblich gekennzeichnet.
4. Die Diode muss spannungslos sein.
5. Jetzt wird auf dem Display die Höhe der Durchlaßspannung in V angezeigt. Diese kann in der Regel
zwischen 0.6 V und 3 V betragen.
6. Werden die Meßfühler vertauscht wird die Sperrichtung der Diode überprüft, d.h. es darf kein Strom
fließen und das Display sollte 1 anzeigen.
Durchgangsprüfung:
1.
2.
3.
4.
5.
und den schwarzen mit COM.
Verbinden Sie den roten Meßfühler mit VΩmA
ein.
Stellen Sie den Drehschalter auf
Die zu prüfenden Leitung muss spannungslos sein.
Verbinden Sie die beiden Meßfühler mit zwei Stellen der zu prüfenden Leitung.
Wenn der Meßstrom durchfließt, d.h der elektrische Widerstand der Leitung kleiner 30 Ω ist, ertönt das
akustische Signal des integrierten Summers.
Betrieb:
•
•
•
•
•
Bevor man Messungen durchführen kann, muss man die drei Batterien einsetzen. Dazu muss man die
Schraube des Batteriefaches auf der Rückseite des Gerätes lösen. Vor Batteriewechsel das Gerät immer
ausschalten..
Stecken Sie die Meßfühler ein, wobei Sie bei der Auswahl der Anschlüsse, die Art der Messung
berücksichtigen müssen. (Für Details lesen Sie „Durchführung von Messungen“)
Stellen Sie mit dem Drehschalter von OFF auf den gewünschten Meßbereich ein.
Führen Sie die Messung, wie unter „Durchführung von Messungen“ beschrieben, durch.
Nach Beendigung der Messungen schalten Sie das Gerät wieder aus indem Sie den Drehschalter wieder
auf OFF stellen.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
Reference Manual
Digital Multimeter McCheck „DM-312“
Preface
Dear Customer,
we like to congratulate you on the
purchase of your new digital multimeter!
You have chosen a product which
combines deliberate technical features
with an appealing design.
Please read this manual conscientiously
and carry out the given instructions before
and while you are using your new device.
Capability Characteristics
• This portable multimeter is shock-proof bedded in
a holster.
• Measures electric current, voltage, electric
resistance and battery voltages.
• It performs diode and continuity testing.
• Test leads and positioner are included.
Security Advices
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Technical Specifications:
Weight: 250 g
Size (H*B*T): 130*74*39 mm
Operation: 1x 9 V Batterie (6F22)
Metering Ranges:
DC Voltage: 0.2/2/20/200/250 V ± 1%
AC Voltage: 200/250 V ± 1.2 %
DC Current: 2000 µA/20mA/200mA/10 A ± 2%
Resistant: 0.2/2/20/200/2000 kΩ ± 1.2%
Diode Test Current: 1 mA
Continuity Checker: Buzzer sounds when R <
30 Ω
Battery Test: 1.5 V & 9 V
Fuse: 250 mA ~ 250 V
Function Environment: (0 ~ 40) °C & 75% RH
Before using the device, please check it for any possible damages. In case of damage do not operate it.
Do not measure voltage sources which exceed 250 V.
The device may not become subject of mechanical stress and should not be exposed to humidity or high
temperatures.
Contamination of the sensors can falsify the result of measurement.
If the results are out of the testing range while it is adjusted manually then the display shows “1”. In
this case change the testing range.
If the voltage of the device operating batteries is to low exchange it.
Clean the device with a dry and soft cloth only.
Caution! Should the device itself get damaged, please let the repair to the manufacturer or to a qualified
service agent.
Please dispose packaging materials properly and do not let play children with it.
The device itself is no toy either. Do not let children play with it too.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
The Digital Multimeter and its Functions:
OFF: On- / Off-switch.
V–: DC current measurement. The value will be displayed
in V [Volt].
A–: DC voltage measurement. The value will be displayed
in A [Ampere].
BATT: Current measurement on a 1.5 V or 9 V batteries.
/ : Diode testing and acoustic continuity testing. At
the diode testing the forward bias through a diode will
be shown in V. At the continuity testing sounds an acoustic
signal if the electric resistance is < 30 Ω. The two
functions will be switched automatically.
Ω: Measurement of electric resistance. The value will be
displayed in Ω [Ohm].
̰V~: AC current measurement. The value will be displayed
in V [Volt].
1: The display.
2: Toggle.
10 A: Connector for the red test lead if the current to be
measured is between 200 mA and 10 A. Attention: At this
the fuse will be bridged so that a measuring procedure
should not be longer than 10 s.
: Connector for the red test lead except for
VΩmA
voltage measurements over 200 mA. This metering is
fused.
COM: Connector for the black test lead.
The Procedures of Measurement:
DC Voltage Measurement:
and the black one with COM.
1. Connect the red test lead with VΩmA
2. Turn the rotary switch to V–.
3. Adjust the metering range. If you do not know the range in the first place choose the highest range
position and change it down until you can read a meaningful value on the display.
4. Connect the heads of the test leads to the poles of the test object.
5. Now the display shows the value of the voltage together with its polarity (as algebraic sign).
Resolution: max. 100 µV
Accuracy: max. +/- (1% + 5 digits)
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
AC Voltage Measurement:
and the black one with COM.
1. Connect the red test lead with VΩmA
2. Turn the rotary switch to V~.
3. Adjust the metering range. If you do not know the range in the first place choose the highest range
position and change it down until you can read a meaningful value on the display.
4. Connect the heads of the test leads to the poles of the test object.
5. Now the display shows the value of the voltage together with its polarity (as algebraic sign).
Resolution: max. 100 mV
Accuracy: max. +/- (1.2% + 10 digits)
DC Current Measurement:
, or with 10 A if applicable, and the black one with COM.
1. Connect the red test lead with VΩmA
2. Turn the rotary switch to A– or to 10 A if applicable.
3. Adjust the metering range. If you do not know the range in the first place choose the highest range
position and change it down until you can read a meaningful value on the display.
4. Connect the heads of the test leads to the poles of the test object.
5. Now the display shows the value of the voltage together with its polarity (as algebraic sign).
Resolution: max. 100 nA
Accuracy: max. +/- (2.0% + 5 digits)
Electric Resistance Measurement:
and the black one with COM.
1. Connect the red test lead with VΩmA
2. Turn the rotary switch to Ω.
3. Adjust the metering range. If you do not know the range in the first place choose the highest range
position and change it down until you can read a meaningful value on the display.
4. The object to be measured must be dead-voltage.
5. Connect the heads pf the sensors with the wire on either side of the component part which electric
resistance should be measured.
6. Now the display shows the value of the electric resistance.
Resolution: max. 0.1 Ω
Accuracy: max. +/- (1.2% + 5 digits)
Metering of a Battery Voltage:
1.
2.
3.
4.
and the black one with COM.
Connect the red test lead with VΩmA
Turn the rotary switch BATT to 1.5 V or 9 V.
Connect the heads of the test leads to the terminals of the battery to be measured.
Now the display shows the value of the battery’s voltage.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
649-074
Diode Testing:
1. Connect the red test lead with VΩmA
and the black one with COM.
.
2. Turn the rotary switch to
3. Connect the red sensor with the anode and the black one with the cathode of the diode. These are
marked by colors.
4. The diode must be dead-voltage.
5. Now the display shows the value of the forward bias through the diode. This value can be between 0.6
V and 3 V normally.
6. If the sensors are interchanged you can check the reverse-biasing of the diode. This means thee should
be no electricity at all and the display should show 1.
Durchgangsprüfung:
1.
2.
3.
4.
5.
and the black one with COM.
Connect the red testing lead with VΩmA
Turn the rotary switch to .
The circuit to be tested must be dead-voltage.
Connect both test leads to two position pf the circuit to be tested.
If the test current can pass the wire which means its electric resistance is less than 50 Ω then you can
hear an acoustic signal provided by the integrated buzzer.
Operation:
•
•
•
•
•
Before you perform any measurement insert the three batteries. Release the screw of the battery
compartment on the backside. Switch the device off every time you exchange the batteries.
Plug the sensors in but pay attention which terminals you have to use. This depends on the type of
measurement you want to do. (For details see „The procedures of Measurement“)
Switch the device on by turning the rotary switch from OFF to a measuring range.
Precede the measurement as described under „The procedures of Measurement”.
After finishing the measurements switch the device back to OFF again.
P2008 © Firma WJG, Braunschweig. Nachdruck oder Vervielfältigung nur mit ausdrücklicher Genehmigung
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising