Bedienungsanleitung COBRA18

Bedienungsanleitung COBRA18
Seite |1
COBAR18 Bedienungsanleitung
Bedienungsanleitung
COBRA18
Funkzündanlage
www.cobrafiringsystems.com
Seite |2
COBAR18 Bedienungsanleitung
INHALTSVERZEICHNIS
1.
EINFÜHRUNG .................................................................................................................................................................. 3
TechniSCHE DATEN ..................................................................................................................................................................... 3
2.
Einschalten ..................................................................................................................................................................... 4
Fernbedienung............................................................................................................................................................................ 4
Zündmodul.................................................................................................................................................................................. 5
TAG- und Nachtmodus ............................................................................................................................................................... 7
3.
Synchronisation von Fernbedienung und zündmodul ....................................................................................................... 8
Synchronisieren von fernbedienung und zündmodul ................................................................................................................ 8
Desynchronisieren von zündmodulen ........................................................................................................................................ 8
Desynchronisieren der fernbedienung ....................................................................................................................................... 8
4.
signalstärke der zündPositionen anzeigen lassen ............................................................................................................. 9
5.
Anschliessen von E-zündern /Talon-Zünder .................................................................................................................... 11
Anschliessen von e-zündern / Talon-Zündern .......................................................................................................................... 12
Testen von E-zündern / Talon-Zündern .................................................................................................................................... 13
6.
Auswählen der Channels ............................................................................................................................................... 15
7.
scharfschalten der Zündmodule ..................................................................................................................................... 16
8.
Zünden von CUES .......................................................................................................................................................... 17
Manual Fire ............................................................................................................................................................................... 17
Step Fire .................................................................................................................................................................................... 17
Sequence Fire ........................................................................................................................................................................... 17
scripted fire............................................................................................................................................................................... 18
9.
softwareversionen ........................................................................................................................................................ 19
www.cobrafiringsystems.com
Seite |3
COBAR18 Bedienungsanleitung
1. EINFÜHRUNG
Dies ist eine detailierte Anleitung für die COBRA 18R2 Funkfernbedienung und 18M Zündmodule. Falls Sie eine
COBRA 18R besitzen, lesen Sie bitte die COBRA 18R Bedienungsanleitung.
Die COBRA18R2 ist eine kompakte, aber dennoch robuste 18 Kanal Funkzündanlage. Perfekt geeignet für für
kleine bis mittelgroße Shows oder spezielle Anwendungen, die eine schnelle Auf- und Abbauzeiten ermöglicht.
Durch die Fähigkeit eine unbegrenzte Anzahl an Modulen - aufgeteilt auf 100 einzelne Channels- mit einer
einzigen Fernbedienung steuern zu können, ist die Anlage schnell und unkompliziert zu erweitern.
Im Gegensatz zu traditionellen Systemen, verfügt die COBRA18R2 über bidirektionale Kommunikation
zwischen den Zündmodulen und der Fernbedienung. Dies ermöglicht Ihnen alle wichtigen Informationen über
die Zündmodule direkt an der Fernbedienung abzulesen, z.B. Signalstärke und Durchgang aller Zündkanäle.
TECHNISCHE DATEN
Abmessungen Zündmodul (18M) 20.94cm x 16.42cm x 4.12cm
Abmessungen Fernbedienung(18R2) 20.8cm x 10.3cm x 4.12cm
Stromversorgung 18M 1 x 9v versorgt Systemfunktionen (5+ Std. Betrieb, 24+ Std. Standby)
2 x 9v Zündspannung (zündet 3,000+ E-Anzünder / 500+ Glühdrahtzünder)
Stromversorgung 18R2 3 x Mignon (AA) (6+ Std. Betrieb)
Tastenfelder Silikon, hintergrundbeleuchtet
Gehäusematerial Schlagfester, feuerhemmender ABS Kunststoff
Frequenz 2.4 GHz Frequenzband
Reichweite 300m+ Reichweite bei direktem Sichtkontakt, eingebaute
Signalstärkeanzeige
Konformität 18M Enthält FCC (ID: W7Z-ICP0), CE, IC zertifizierte Funkmodule
18R2 Enthält FCC (ID: U90-RF200), CE, IC zertifizierte Funkmodule
Max. Anzahl Anzünder pro Kanal 10 E-Zünder in Reihe oder 4-parallel, 4 Glühdrahtzünder
(18 Volt und 6 Ampere pro Kanal)
Zündfunktionen Manuell, Stepper, fixierte Verzögerung bei manuellem Betrieb und
variable Verzögerung bei automatischem Betrieb, Shows mit
Skriptvorlage die via USB hochgeladen werden
Channels 100 Channels mit unbegrenzter Anzahl Module je Gruppe
Reichweite 500+ m
www.cobrafiringsystems.com
Seite |4
COBAR18 Bedienungsanleitung
2. EINSCHALTEN
FERNBEDIENUNG
In der Fernbedienung kommen drei handelsübliche Mignon (AA) Batterien zum Einsatz. Diese halten für mehr
als 4 Stunden im Tagesmodus und über 6 Stunden im Nachtmodus (siehe Tag- und Nachtmodus).
Um die Fernbedienung einzuschalten, stecken Sie den Schlüssel in den Schlüsselschalter und drehen Sie ihn
auf die Position ON
Beim Einschaltvorgang der Fernbedienung wird die aktuell installierte Softwareversion angezeigt, z.B. 2.0.0.
Nach dem Einschalten erscheint der aktuelle Ladezustand der Batterie. Die Anzeige zeigt einen Wert zwischen
P0 und P9 wobei P0 für leere und P9 für volle Batterien steht. Bei niedrigem Ladezustand (P2 oder schlechter)
blinkt im 15 Sek. Rhythmus „Lo“ auf der Anzeige.
www.cobrafiringsystems.com
Seite |5
COBAR18 Bedienungsanleitung
ZÜNDMODUL
Das Zündmodul enthält drei handelsübliche 9 Volt Blockbatterien oder-Akkus. Eine 9V Batterien (1P) versorgt
das Funkmodul, das Display, die LEDs und die Hintergrundbeleuchtung. Die 1P Batterie hält min. 3 Stunden im
Tagesmodus bzw. min. 5 Stunden im Nachtmodus bzw. mehr als 24 Stunden im Standby Modus. Zwei
zusätzliche 9V Blockbatterien (2P) versorgen die Module mit Zündspannung. Die 2P Batterien halten
üblicherweise für 5 - 10 oder mehr Shows. Die Module unterstützen sowohl Standardbatterien als auch Akkus.
WICHTIG! COBRA empfiehlt die Verwendung hochwertiger Batterien, z.B. von Duracell oder Energizer. Es
sollten nur Batterien mit mehr als 500 mAh verwendet werden. Li-Ionen Akkus bieten die beste Lebensdauer
und Performance. Besuchen Sie auf www.cobrafiringsystems.com die FAQ Sektion, um mehr Informationen zu
erhalten.
Um das Zündmodul (18M) einzuschalten, setzen Sie den Schlüssel in den Schlüsselschalter ein und drehen Sie
den Schlüssel entgegen dem Uhrzeigersinn auf die TEST Position. Während des Einschaltvorgangs wird die
aktuelle Softwareversion angezeigt, z.B. “1.4.8”.
www.cobrafiringsystems.com
Seite |6
COBAR18 Bedienungsanleitung
Wenn das Zündmodul eingeschaltet wird, werden folgende Informationen angezeigt:
Softwareversion Die Softwareversion. Zum Beispiel, “2.0.0”.
Moduladresse Die 18M weißt automatisch die Moduladresse zu. Als Beispiel, “A01”. Die Adresse
wird dann automatisch zugewiesen, wenn Sie ein Modul zum ersten Mal mit der
Fernbedienung verbinden. Diese Adresse ist permanent gespeichert, bis Sie das
Modul mit einer anderen Fernbedienung verbinden. Hierbei wird eine neue
Adresse zugewiesen. Diese Adresse wird verwendet, um den Durchgang und die
Signalstärke, zwischen den Modulen auf demselben Channel zu testen (gehen Sie
zu TESTEN VON E-ZÜNDERN / TALON-ZÜNDERN und SIGNALSTÄRKE DER
ZÜNDPOSITIONEN ANZEIGEN LASSEN für weitere Informationen).
Notiz: Ist die Adresse über A99, wird das A nicht länger angezeigt. Nur noch 100, 101, 102, etc.
erscheint am Display bis 999 erreicht wird. Hier wird die 18R2 den Errorcode 99 anzeigen, was dazu
führt dass Sie alle Module von der Fernbedienung trennen müssen (gehe Sie zu
DESYNCHRONISIEREN DER FERNBEDIENUNG für weitere Informationen).
1P Batterielaufzeit Die Anzeige der 9V Batterielaufzeit, geht von 1P0 (leere Batterie) bis 1P9 (volle
Batterie). Zum Beispiel, “1P9”. Diese Batterie, findet man in der Mitte der
Zündanlage. Wie auf der Batterieabdeckung geschrieben, versorgt diese Batterie
die Befehle des Systems, das RF Modul, die LEDs und das 7-Segmente Display. Sie
wird nicht zum Abfeuern der Zündkanäle benutzt.
Hinweis: Ist die Batterielaufzeit 1P2 oder weniger, wird “Lo” auf dem Channel Display angezeigt.
2P Batterielaufzeit Die Anzeige der Laufzeit der zwei 9V Batterien reicht von 2P0 (leere Batterie) bis
2P9 (volle Batterie). Zum Beispiel “2P9”. Diese zwei Batterien sind unter der 1P.
Wie auf der Batterieabdeckung geschrieben, diese Batterien nur zum Abfeuern der
Zündkanäle benutzt.
Hinweis: Ist die Batterielaufzeit 2P2 oder weniger, wird “Lo” auf dem Channel Display angezeigt.
Selbsttest “tSt” wird angezeigt wenn die Fernbedienung folgende Tests durchführt:
Zündkanal Reaktionszeit – Testet die Reaktionszeit von jedem Zündkanal, um sicherzustellen, dass
jeder Abschuss MOSFET an und abgeschaltet werden kann. Antwortet irgendein Zündkanal nicht
wird Er1 oder Er2 angezeigt. Wird Er1 angezeigt, gehen Sie sicher dass die 2P Batterien richtig
eingelegt sind.
LED Funktion – Nur mit dem Schlüssel in TEST Position. Die grünen und roten LED blinken kurz.
Kurzgeschlossener / Gedrückter Knopf – Drücken Sie KEINEN KNOPF während dieses Tests, da
sonst der Er3 angezeigt wird und das Testergebnis falsch ist. Wird Er3 angezeigt schalten Sie das
Gerät aus und wieder ein. Gehen Sie sicher dass keine Knöpfe während das Gerät hochfährt
gedrückt werden.
www.cobrafiringsystems.com
Seite |7
COBAR18 Bedienungsanleitung
TAG- UND NACHTMODUS
Sowohl die Fernbedienung, als auch die Zündmodule, sind mit hintergrundbeleuchteten Tastenfeldern aus
Silikon ausgestattet. Dies sorgt für eine gute Lesbarkeit bei Nacht. Nach dem Einschalten gehen alle Geräte in
den Nachtmodus. Um in den Tag-Modus (keine Hintergrundbeleuchtung, helleres Display) zu wechseln
drücken Sie die LIGHT Taste an der Fernbedienung oder dem Zündmodul.
Das 18M Zündmodul verfügt über eine Betriebszeit von 5 oder mehr Stunden im Nachtmodus und nur 3
Stunden im Tagesmodus. Dies gilt nur für die 1P Batterie, die die Systemfunktionen und die Beleuchtung
speist.
Die 18R2 hat eine Betriebszeit von 6 oder mehr Stunden im Nachmodus und nur 4 oder mehr Stunden im
Tagesmodus
Um die Helligkeit der Hintergrundbeleuchtung zu regulieren,, halten Sie die LIGHT Taste gedrückt. Wenn Sie
die Taste gedrückt halten, wird die Helligkeit auf 0% oder 100% gesenkt oder erhöht. Wenn die minimale oder
maximale Helligkeit erreicht ist, lösen Sie die Taste. Wenn Sie erneut die Taste gedrückt halten verändert sich
die Helligkeit entsprechend. Ist die gewünschte Helligkeit erreicht, wird Ihre Einstellung auch über das
ausschalten hinaus gespeichert.
www.cobrafiringsystems.com
Seite |8
COBAR18 Bedienungsanleitung
3. SYNCHRONISATION VON FERNBEDIENUNG UND ZÜNDMODUL
Damit die Fernbedienung mit dem Zündmodul kommunizieren kann, müssen beide miteinander synchronisiert
werden. Nach dem synchronisieren reagiert das Zündmodul ausschließlich auf die Fernbedienung mit der es
synchronisiert wurde. Grund hierfür ist das jede Fernbedienung eine einmalige, international registrierte
IEEE© MAC Adresse enthält, die in jedem synchronisierten Modul gespeichert wird. Sie können jederzeit die
Synchronisation ändern.
SYNCHRONISIEREN VON FERNBEDIENUNG UND ZÜNDMODUL
Um ein Zündmodul mit einer Fernbedienung zu synchronisieren, halten Sie die SYNC Taste auf Fernbedienung
und Zündmodul gleichzeitig für drei Sekunden gedrückt.
Die orangefarbene SYNC LED blinkt sowohl an der Fernbedienung als auch dem Zündmodul dreimal
hintereinander. Nachdem die Synchronisation abgeschlossen ist, blinkt die LED im Sekundentakt. Wenn die
LED am Zündmodul blinkt, ist dies die Bestätigung, dass beide Geräte in ständiger Kommunikation sind.
DESYNCHRONISIEREN VON ZÜNDMODULEN
Um ein Zündmodul zu desynchronisieren, halten Sie die SYNC Taste für 15 Sekunden gedrückt. Die SYNC LED
blinkt fünf Mal, nachdem die Desynchronisation abgeschlossen ist, leuchtet die LED danach nicht mehr orange.
DESYNCHRONISIEREN DER FERNBEDIENUNG
Um alle Zündmodule, die auf eine Fernbedienung synchronisiert sind, zu desynchronisieren halten Sie die SYNC
Taste an der Fernbedienung für 15 Sekunden gedrückt. Nachdem die Desynchronisation abgeschlossen ist,
blinkt die SYNC LED fünf Mal, danach leuchtet die LED nicht mehr orange.
www.cobrafiringsystems.com
Seite |9
COBAR18 Bedienungsanleitung
4. SIGNALSTÄRKE DER ZÜNDPOSITIONEN ANZEIGEN LASSEN
Die Fernbedienung und die Zündmodule sind mit einer Signalstärkefunktion ausgestattet. Dies ermöglicht
Ihnen, die Signalstärke jeder Zündposition anzeigen zu lassen. Im Unterschied, zu den vielfach verwendeten
„Empfangsanzeigen“, welche lediglich feststellen ob eine Verbindung besteht, kann hiermit die reale
Signalstärke angezeigt werden.
Um die Signalstärker jeder Zündposition anzeigen zu lassen, führen Sie folgende Schritte durch:
1. Schalten Sie die Fernbedienung und eine beliebige Anzahl Zündmodule ein. Die Fernbedienung misst die
Signalstärke ausschließlich im TEST Modus. Standardmäßig schaltet die Fernbedienung immer in den
Testmodus, wenn sie eingeschaltet wird.
2. Positionieren Sie die Zündmodule an der gewünschten Position. Ein erhöhtes Aufstellen der Module um 30
cm maximiert die Reichweite. Für den Nahbereich (weniger als 150 m) mit direktem Sichtkontakt ist ein
erhöhtes Aufstellen nicht erforderlich.
3. Sie können die Signalstärke, sowohl von der Fernbedienung, als auch an den Modulen direkt testen
(Beschreibung unten). COBRA misst die Signalstärke zwischen 0 und -100, wobei 0 für perfekte und -100 für
sehr schlechte Empfangsqualität steht. Wenn der Wert zwischen 0 und -70 liegt wird die Anlage sofort auf
Tastendruck auslösen. Liegt der Wert zwischen -70 und -100, wird empfohlen die Taste solange gedrückt
zuhalten, bis das Auslösen des Zündkanals zu beobachten ist. Durch gedrückt halten der Taste werden
permanent Zündbefehle gesendet, bis die Taste nicht mehr gedrückt wird.
Testen von der Fernbedienung: Sie können die Signalstärke nur im TEST Modus überprüfen. Zuerst stellen
Sie den Channel ein, der getestet werden soll. So können Sie die Signalstärke von jedem Channel, auf
jedem Modul am Abbrennplatz testen. Um die Signalstärke anzuzeigen, drücken Sie den SYNC Knopf. Es
wird ein Wert zwischen 0 und -100 angezeigt (siehe oben für die Erklärung der Werte), gefolgt von der
Moduladresse des Zündmoduls, bei dem die Signalstärke getestet wurde.
Haben Sie den eingestellten Channel auf mehreren Modulen, drücken Sie den SYNC Knopf wiederholt um
die Signalstärke jedes Moduls zu überprüfen. Es wird empfohlen, jedes Modul durchzuschalten um ein
schwaches Signal, zu finden (Wert zwischen -75 und -100). Sollte ein solcher Wert angezeigt werden,
warten Sie damit die Moduladresse angezeigt wird und Sie die Verbindung verbessern können
Um die Signalstärke am Modul zu testen: drücken Sie die SYNC Taste am Modul. Die Signalstärke wird mit
einem Wert zwischen 0 und -100 angezeigt (Erklärung siehe oben).
Anmerkung: Führen Sie am besten mehrere Tests durch und nehmen Sie den Mittelwert um ein möglichst
genaues Ergebnis zu bekommen. Wenn Sie das Modul, in erhöhter Position mit direktem Sichtkontakt
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 10
COBAR18 Bedienungsanleitung
hinstellen, erzielen Sie die besten Ergebnisse. Wenn Sie die optimale Position ermittelt haben, schalten Sie
das Modul aus und lassen es in der aktuellen Position. Wiederholen Sie den Vorgang mit allen weiteren
Modulen.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 11
COBAR18 Bedienungsanleitung
5. ANSCHLIESSEN VON E-ZÜNDERN /TALON-ZÜNDER
Das Zündmodul verfügt über 18 unabhängige Zündkanäle. Es können bis zu 10 E-Zünder in Reihen- oder bis zu
4 E-Zünder/Talon-Zünder in Parallelschaltung.
Wichtig! Ab Werk sind die Zündmodule auf einen Zündimpuls von 100 ms (1/10 Sekunde) eingestellt. Sie
können diese Einstellung auch auf 2 Sekunden (für Talon-Zünder) ändern.
E-Zünder Modus - Für 100ms Impuls, drücken Sie zeitgleich SYNC und CH-. “0.1” wird kurz auf dem
Channeldisplay angezeigt.
Talon-Zünder Modus - Für 2s Impuls, drücken Sie zeitgleich SYNC und CH+. “2.0” wird kurz auf dem
Channeldisplay angezeigt.
Sie können jedes Modul separat konfigurieren und diese auch gemeinsam verwenden. So können zum Beispiel
zwei Module für E-Zünder und ein Modul für Talon-Zünder konfiguriert werden.
Anzahl E-Zünder / Talon-Zünder pro Zündkanal
# Kabellänge / m*
15
30
75
150
Max. Reihe
10
9
8
6
Reihen vs. Parallelschaltung
Max. Parallel
4
3
3
2
*Ausgehend v. handelsüblichem Zündkabel
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 12
COBAR18 Bedienungsanleitung
ANSCHLIESSEN VON E-ZÜNDERN / TALON-ZÜNDERN
Führen Sie die Kabel der E-Anzünder oder Talon-Zünder in die Kabelklemmen ein, indem Sie die roten und
schwarzen Kabelklemmen runterdrücken. Sie können den festen Sitz der Kabel durch leichtes Ziehen am Draht
überprüfen. Es spielt keine Rolle, welches Kabel an welche Klemme angeschlossen wird, ein Verpolen ist nicht
möglich. Um Kurzschlüsse zu vermeiden und eine bessere Verbindung sicherzustellen, wird empfohlen lange
abisolierte Kabelenden einmal umzuknicken.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 13
COBAR18 Bedienungsanleitung
TESTEN VON E-ZÜNDERN / TALON-ZÜNDERN
Die COBRA18 ermöglicht es Ihnen, entweder direkt am Modul oder bequem von der Fernbedienung aus zu
testen.

Vom Zündmodul – Um die E-Zünder / Talon-Zünder direkt am Zündmodul zu testen, halten Sie die TEST
Taste am Zündmodul gedrückt. Während die Taste gedrückt ist leuchten die LEDs der Zündkanäle GRÜN,
wenn die Zünder Durchgang haben. Sollten die LEDs nicht grün leuchten, sind am entsprechenden
Zündkanal, keine Zünder angeschlossen oder der Zünder ist defekt.

Von der Fernbedienung – Um die E-Anzünder / Talon-Zünder von der Fernbedienung aus zu testen,
drücken Sie kurz die TEST Taste auf der Fernbedienung. Hierdurch werden alle synchronisierten Module in
den TEST Modus versetzt. Wenn mehrere Module auf dieselben Channels programmiert sind und bei
einem Modul der Zündkanal kein Durchgang existiert, blinken die LEDs grün. Um herauszufinden welches
Modul einen Zündkanal mit keinem Durchgang hat, drücken Sie wiederholt den TEST Knopf um durch die
Module zu schalten. Wenn Sie das betroffene Modul gefunden haben, warten Sie bis die Moduladresse am
Display angezeigt wird. Notieren Sie die Modul Adresse um den Fehler zu beheben.
Notiz: Die 18R2 speichert den Durchgang aller Module. Dies ermöglicht sofortige Durchgangschecks, wenn der Benutzer durch
die Channels rotiert. Ändert sich der Durchgang eines Zündkanals, wird die Information automatisch an die 18R2 weitergeleitet.
Hierbei blinkt der grüne TEST LED bis die Information auf den neuesten Stand gebracht wurde (danach leuchtet er wieder
durchgehend). Sehen Sie einen durchgehend leuchtenden TEST Knopf, wissen Sie dass der Durchgang derzeit auf neuesten Stand
ist.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 14
COBAR18 Bedienungsanleitung
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 15
COBAR18 Bedienungsanleitung
6. AUSWÄHLEN DER CHANNELS
Sie können die Zündmodule auf jeden beliebigen Channel zwischen 00 und 99 programmieren. Mit der
Fernbedienung können Sie jedes Modul steuern, das auf die identischen Channels programmiert ist. Um zum
Beispiel ein einfaches 36 Zündkanal System zu gestalten, benötigen Sie eine Fernbedienung und zwei
Zündmodule. Programmieren Sie das erste Zündmodul durch drücken der CH + und CH - Tasten auf den
Channel 00 und das zweite auf den Channel 01.
Notiz: Die 18M verfügt über einen Stoßschutz bei der CH+ und der CH- Taste. Sie müssen diese Tasten ½ Sekunde
drücken bevor der Channel wechselt. Dies schützt Sie davor, den Channel unabsichtlich zu wechseln, wenn Sie mit dem
Modul hantieren.
Um nun die ersten 18 Zündkanäle zu zünden (Zündkanäle 1-18 auf Channel 00), wählen Sie den Channel 00 auf
der Fernbedienung aus und zünden Sie die Zündkanäle unter Benutzung der verschiedenen Zündmodi (siehe
Zünden von Zündkanälen). Um die restlichen 18 Zündkanäle zu zünden (Zündkanäle 1-18 auf Channel 01),
wählen Sie auf der Fernbedienung den Channel 01 aus und zünden Sie die Zündkanäle unter Benutzung der
verschiedenen Zündmodi (siehe Zünden von Zündkanälen).
Um Zündkanäle auf mehreren Zündmodulen gleichzeitig zünden zu können, stellt man auf den entsprechenden
Zündmodulen den gleichen Channel ein. Dies kann zum Beispiel genutzt werden, um breite Frontpositionen
aufzustellen oder um Effekte an verschiedenen Positionen zu abzuschießen.
Stellen Sie sich zum Beispiel folgendes vor: Der Anwender hat eine Fernbedienung und vier Zündmodule die A,
B, C und D benannt werden.
Wenn die Fernbedienung auf Channel 01 eingestellt ist, steuert der Anwender Zündmodul A.
Wenn die Fernbedienung auf Channel 02 eingestellt ist, steuert der Anwender Zündmodul B und C.
Wenn die Fernbedienung auf Channel 03 eingestellt ist, steuert der Anwender Zündmodul D.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 16
COBAR18 Bedienungsanleitung
7. SCHARFSCHALTEN DER ZÜNDMODULE
WARNUNG!
Sie sind im Begriff Ihr Zündmodul in den FIRE Modus zu versetzen.
Dadurch erzeugen Sie ein schussbereites System!
Sie sind nun im Begriff die Zündmodule scharf zu schalten.
1. Um die Zündmodule scharf zu schalten, drehen Sie den Schlüssel im Uhrzeigersinn bis zur ARM Position.
2. Wenn Sie nun die ARM Taste auf der Fernbedienung drücken, versetzen Sie alle Module in den FIRE
Modus.
Wichtig! Wenn Sie die Fernbedienung scharfstellen, blinkt die rote LED ein paar Sekunden und die Anzahl
der scharfgestellten Abschussmodule erscheint auf dem Display. Blinkt die LED durchgehend und die
Anzahl der Zündmodule wird nicht angezeigt, ist der Schlüssel eines Zündmoduls noch immer in der TEST
Position.
Alle Zündmodule sind nun scharfgestellt und bereit zu feuern!
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 17
COBAR18 Bedienungsanleitung
8. ZÜNDEN VON ZÜNDKANÄLEN
Die Fernbedienung verfügt über die vier folgenden Zündmodi: Manual, Step, Sequence und Scripted
(Erläuterung weiter unten).
MANUAL FIRE
Zündet die Zündkanäle manuell, durch Drücken der Tasten 1-18. Durch drücken einer dieser Tasten, löst der
zugehörige Zündkanal auf allen Modulen des aktuellen Channels aus. Die Tasten können in jeder beliebigen
Reihenfolge gedrückt werden.
Notiz: Der letzte abgeschossene Zündkanal blinkt immer.
STEP FIRE
Neben der manuellen Auslösung, können Sie mithilfe der STEP Taste die Zündkanäle 1-18 auslösen. Wenn Sie
das erste Mal auf die STEP Taste drücken, wird Zündkanal 1 gezündet, wenn sie erneut auf diese Taste drücken
wird Zündkanal 2 ausgelöst usw. Wenn auf diese Art alle 18 Zündkanäle gezündet sind, wechselt automatisch
der Channel und sie können die nächsten 18 Zündkanäle auslösen. Durch aus- und erneutes einschalten der
Fernbedienung, wird die STEP Funktion zurück auf Zündkanal 1 gesetzt.
SEQUENCE FIRE
Zündet die Zündkanäle automatisch, mit einer festgelegten Zeitverzögerung zwischen 0.1 und 99 Sekunden.
Die Sequenzen können für alle 18 Zündkanäle (1-18) oder als sub-Sequenz für einzelne Zündkanalgruppen (z.B.
1-6 oder 7-12 usw.) sein. Sie können Ihre Sequenzen auch in umgekehrter Reihenfolge programmieren, wie
z.B. von Zündkanal 6 – 1. Die Möglichkeit unterschiedliche Zeiten in einer Sequenz zu verwenden, wird derzeit
nicht unterstützt.
Diese Funktion auf YouTube anschauen (derzeit nur auf Englisch):
http://www.youtube.com/watch?v=9AbLcLKBwp8
Um die Zeitverzögerung an der Fernbedienung einzustellen, drücken Sie die + und – Tasten, um die Zeit in 0.1
Sekundenschritten zu erhöhen oder zu verringern. Um in größeren Schritten zu erhöhen oder zu verringern,
halten Sie die + oder – Taste solange gedrückt, bis sie die gewünschte Verzögerung eingestellt haben. Das
zweistellige Display zeigt die aktuell eingestellte Verzögerung an (zum Beispiel 0.1 = 0.1 Sekunden; 5.5 = 5.5
Sekunden und 9.9 = 9.9 Sekunden).
Um die Sequenz zu zünden führen Sie folgende Schritte aus:
1. Drücken Sie die AUTO-FIRE Taste unten rechts auf Fernbedienung. Im Display erscheint “S”. Hierdurch
werden Sie zur Eingabe des Start-Zündkanals aufgefordert.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 18
COBAR18 Bedienungsanleitung
2. Drücken Sie die Zifferntaste für den Start-Zündkanal (bspw. 1). Danach werden Sie durch die Anzeige „E“ im
Display, zur Eingabe des End-Zündkanals aufgefordert.
3. Drücken Sie die Zifferntaste des End-Zündkanals (bspw. 6). Nun erscheint „E06“ im Display. Dies bedeutet,
dass die Sequenz nach Zündkanal 6 beendet wird.
4. Wenn Sie nun erneut die AUTO-FIRE Taste drücken wird die Sequenz gestartet. Die Sequenz läuft nun
automatisch ab.
Notiz: Sollten Sie während der Schritte 1 - 4 in den Hauptmodus zurückkehren wollen, drücken Sie einfach
die FIRE Taste.
5. Um die Sequenz auf mehrere Channels auszuweiten, halten Sie die AUTO-FIRE Taste über die Dauer der
gesamten Sequenz gedrückt. Wenn die Taste weiter gedrückt bleibt, nachdem der letzte Zündkanal des
aktuellen Channels gezündet wurde, so wechselt automatisch der Channel zum nächsten Channel und die
Sequenz beginnt auch dort mit der zuvor gewählten Zeitverzögerung.
Wichtig! Um einen Abbruch einer laufenden Sequenz zu erzwingen, drücken Sie erneut kurz die
AUTO-FIRE Taste, während der laufenden Sequenz. Hierdurch wird die Sequenz auf allen Zündmodulen
unterbrochen und im Display wird “StP” angezeigt. Im Notfall kann eine Sequenz auch durch das Umschalten
der Fernbedienung in den TEST Modus unterbrochen werden. Hierdurch werden alle Zündmodule sofort in
den TEST Modus versetzt und das zünden wird unterbrochen.
SCRIPTED FIRE
Die COBRA 18R2 unterstützt einen automatischen und gleichzeitig manuellen Abschuss der Zündkanäle, indem
man bis zu 100 Scripts, direkt auf die 18R2 hochladen kann. Jedes Script kann einer spezifischen ZündkanalChannel Kombination zugewiesen werden. Während das Script ausgeführt wird kann der Benutzer manuell
Zündkanäle abfeuern, ohne dass das laufende Script unterbrochen wird.
Für mehr Informationen zu den Scripts, gehen Sie bitte auf www.cobrafiringsystems.com und klicken Sie auf
Support > User Guides.
www.cobrafiringsystems.com
S e i t e | 19
COBAR18 Bedienungsanleitung
9. SOFTWAREVERSIONEN
Beim Einschaltvorgang Ihrer COBRA 18R2 oder COBRA 18M, wird die gegenwärtig installierte Softwareversion
angezeigt. Für ein Upgrade auf die aktuellste Softwareversion kontaktieren Sie COBRA Firing Systems direkt,
unter info@cobrafiringsystems.com oder kontaktieren Sie den Händler bei dem Sie das System gekauft haben.
www.cobrafiringsystems.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising