• Kabel TV Analysator der Spitzenklasse

• Kabel TV Analysator der Spitzenklasse
TEST REPORT
Professionelles DVB-C Messgerät
Rohde &
Schwarz
•Kabel TV Analysator der
Spitzenklasse
•Speziell zur Ermittlung von
Störstrahlungen entwickelt
•Anzeige des gesamten Spektrums
von FM bis WiFi
•Spezielle Richtfunk-Antenne für
Flugfunk- und LTE-Bänder
•Ermöglicht die Einhaltung
strengster EMS-Vorschriften
32 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
R&S EFL
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
33
TEST REPORT
Professionelles DVB-C Messgerät
Messgerät zur perfekten Einrichtung und Störstrahlmessung
von Kabel-TV Netzen
Rohde & Schwarz ist bekannt für hoch qualitative
Messgeräte, die vor allem in
Labors und R&D-Abteilungen
eingesetzt werden. Für den
mobilen Betrieb hat das Unternehmen die neue EFL Produktlinie entwickelt, die sich
vor allem an die Techniker
wendet, welche die Installationen überprüfen und einmessen. Ein Gerät aus dieser
Serie, das R&S EFL210, ist
besonders interessant. Es ist
konzipiert für die Installation und Wartung von Kabelnetzwerken mit besonderem
Schwerpunkt auf Einhaltung
der maximal zulässigen ausgesendeten Störfeldstärken.
Das Gerät wird optional mit
der passenden Antenne ausgeliefert; diese Kombination des Messgerätes R&S
EFL210 mit der Antenne R&S
EFL-Z100 haben wir getestet.
Beide Produkte werden in
einem sehr soliden Kunststoff-Koffer, der für den
harten Außeneinsatz konzipiert wurde, ausgeliefert.
Im Innern des Koffers sind
das Messinstrument und die
Antenne zusätzlich durch einen festen Schaumstoff geschützt. Dieser ist der Form
des R&S EFL210 und der R&S
EFL-Z100 Antenne angepasst. Weiterhin bieten drei
Ablagen Platz, um auch das
Zubehör wie Netzteil, Koaxialkabel und verschiedene
Stecker sicher zu verstauen.
In einer dieser Ablage sind
ebenfalls zwei spezielle Gurte vorhanden, um den R&S
EFL210 am Körper zu Tragen. Bedingt durch die Grö-
ße der Antenne ist der Koffer
für ein TV Messinstrument
recht groß geraten: er misst
ca. 52 cm (Breite) x 42 cm
(Länge) x 22 cm (Höhe) und
wiegt mit sämtlichen Zubehör knapp 10 kg. Doch eins
ist sicher: dieser Koffer hält
einiges aus und schützt das
Messinstrument und die Antenne bestens.
Das Messinstrument sieht
auf den ersten Blick ungewohnt aus, denn es handelt
sich nicht um eine typische
rechteckige Bauform, sondern um eine rundliche, fast
schon organische Gehäuse-
03-04/2014
Rohde & Schwarz EFL210 + EFL-Z100
The best and most complete professional
instrument for CATV operators and their
installers.
www.TELE-audiovision.com/14/03/rohde-schwarz
34 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
form. Nach kurzer Zeit wird
deutlich, dass der Grund dafür die Ergonomie ist: das
R&S EFL210 liegt gut in der
Hand und lässt sich leicht mit
beiden Daumen bedienen,
weshalb sich auch die ringförmig angebrachten Tasten
auf der rechten Seite erklären. Somit ist es möglich,
das Gerät sicher in beiden
Händen zu halten und trotzdem alle Funktionen aufzurufen.
Besonders pfiffig für den
Techniker: die drei Ösen, an
welchen man das Gurtsys-
tem befestigt. Dies erlaubt
es dem Mess-Techniker, das
R&S EFL210 freihändig zu
tragen, was besonders dann
wichtig ist, wenn man mit
einer Hand die Antenne ausrichtet und die andere Hand
frei bleiben muss, etwa um
sich am Gelände festzuhalten. Dieses Gurtsystem besteht im Gegensatz zu vielen
anderen derartigen trageSystemen nicht einfach nur
aus einer Schlaufe, die man
um den Hals hängt. Durch
das Drei-Punkt-System wird
das Gerät mit einem Gurt
zusätzlich auch an der Hüfte
befestigt. Dadurch baumelt
das R&S EFL210 nicht um
den Oberkörper herum, wie
es viele Techniker leider täglich erleben müssen und was
tatsächlich ein Sicherheitsrisiko darstellt, wenn man z.B.
auf Gerüsten laufen muss.
Die Vorderseite bietet jeweils einen Tastenblock auf
der linken und rechten Seite.
Der linke Tastenblock enthält
vier im Kreuz angeordnete
Tasten, um in der Menüstruktur zu navigieren (Auf,
Ab, Zurück und OK), sowie
1
eine Taste, um das Menü
aufzurufen oder zu schließen, und eine weitere Taste,
um zum Grundmenü zu gelangen. Links unten sitzt die
Taste, um das Gerät ein- und
auszuschalten neben vier
Leuchtdioden: drei zeigen
den Zustand des Akkus an
(externe Stromversorgung,
interne
Stromversorgung
und Akku wird geladen), die
vierte leuchtet, wenn das
R&S EFL210 eingeschaltet
ist.
Auf der rechten Seite ist
ein „Touch-Drehknopf“ vor-
handen, der einen mechanischen Drehknopf simuliert,
im Gegensatz zu diesem
aber mit einer sanften Drehbewegung des Fingers (gewöhnlich mit dem Daumen)
betätigt wird. Die Sensorik
funktioniert
ausgezeichnet
und ohne Übung gelingt zum
Beispiel die extrem genaue
Frequenzjustierung.
Die
Sensibilität dieses Drehsensors lässt sich in den Geräteeinstellungen
individuell
anpassen, bei mir klappte es
aber direkt mit dem voreingestelltem Wert einwandfrei.
Um diesen Drehknopf sind
seitlich
weitere
fünfzehn
Tasten vorhanden, die dazu
dienen, alle Funktionen des
R&S EFL210 direkt aufzurufen – nach einer Einarbeitungsperiode muss man das
Menü nur noch selten aufrufen, denn selbst weniger übliche Menüpunkte lassen sich
durch eine zweite Funktion
der Tasten aufrufen, in dem
man die Taste 2-3 Sekunden gedrückt hält. Um die
Produktivität des Technikers
noch mehr zu steigern sind
zwei Tasten als Funktionstasten reserviert. Diese können vom Benutzer individuell
mit einer gewünschten Funktion belegt werden.
In der Mitte befindet sich
schließlich ein hochauflösen-
1. The menu structure of the R&S EFL210 at
one glance. One can see that great care has
been taken to provide a user friendly and
logical menu structure that allows to quickly
access all functions of this instrument.
2. Start screen of the Rohde & Schwarz
EFL210.
3. The equipment info screen. Throughout
the test I was using the latest firmware
version.
4. Let’s start configuring the R&S EFL210.
The built-in pre-amp can be turned on
or off and you can select the preferred
units for the measurements. This device
can be set to an automatic mode, which
will then output the common units for
different measurements. This is a highly
appreciated new feature.
5. Support for many different languages.
6. Using external amplifiers or other active
elements like switches or a LNB the output
voltage can be set. The included R&S EFLZ100 antenna needs to be powered with 13V
for the LTE band.
der Farbbildschirm mit ausgezeichneter Helligkeit. Die
Auflösung beträgt 640x480
Bildpunkte und die Bildparameter wie Helligkeit,
Kontrast und Farbe können
natürlich den jeweiligen Bedürfnissen angepasst werden. Interessant ist übrigens
ein spezieller Modus, der mit
einer besonders hohen Lesbarkeit des Bildschirms aufwartet.
Die Oberseite des Messgerätes beherbergt den HFEingang. Wie bei einem professionellen Messinstrument
zu erwarten handelt es sich
um eine Buchse für austauschbare Stecker – ein Set
7. In the Antenna menu select between two
pre-configured R&S antennas, the EFLZ100 (included) and the R&S HE-300. Two
further antenna settings can be configured
by the user, who can then also set the
correct antenna factor (K). The K value
expresses the antenna gain for a given
frequency in MHz.
8. A unique feature with the R&S EFL210:
it can be pre-configured for up to four
different applications.
9. The R&S EFL210 can be configured for
low power consumption, which will allow
for a longer autonomy when running on
batteries. The drawback will be a less
bright screen, but it might get you around
for a particularly work intensive day. The
auto mode will try to give the best relation
of brightness and speed against battery
autonomy.
10. Being a handheld measuring instrument
for field use the R&S EFL210 features a
memory logger that allows to store the
measurements made.
11. There are different options within the
Memory/Logger menu. It is possible to
store the measurements and graphs and
to access SD type memory cards. This
is particularly important as technicians
are often on the field for days, generating
a lot of information. Using SD cards,
the data can be copied to them and
read on a PC without connecting the
R&S EFL210, allowing to write reports,
while the instrument is still available for
measurements.
The MACROS option allows to define a set
of measurements exactly tailored to the
individual need. Once setup, you just run
the macro and the instrument will do all
measurements automatically.
12. Doing a regular scan. The R&S EFL210
will tune all frequencies of the selected plan
and provide a quick PASS/FAIL information
view, recording all relevant measurements.
These are stored and can be recalled at any
time.
13. The R&S EFL210 supports SD cards
2
4
6
8
10
12
3
5
7
9
11
13
36 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
mit den gängigen Steckern
(„F“-Stecker, BNC-Stecker,
usw.) sind selbstverständlich vorhanden. Weiterhin
steht ein Kartenslot für SDSpeicherkarten zur Verfügung (es werden leider nur
SD-Karten mit bis zu 2GB
erkannt, SDHC Karten sind
nicht kompatibel), sowie eine
USB Buchse, mit welcher sich
das R&S EFL210 an einem PC
anschließen lässt, ein HDMIAusgang und die Buchse für
die Spannungsversorgung.
Ein Lautsprecher und eine
geschützte RESET-Taste sind
ebenfalls vorhanden. Auf der
Rückseite befindet sich ein
Stehrahmen, der in zwei Po-
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
37
sitionen einrastet, um das
Gerät komfortabel auf einem
Tisch zu betreiben und an
beiden Seiten sorgt jeweils
ein Lüfter für die Kühlung
des R&S EFL210.
Insgesamt fühlt sich das
Messinstrument extrem robust und solide an, obwohl
das Gewicht angenehm leicht
ausfällt. Besonders auffallend ist das etwas unübliche Design, das schon nach
wenigen Minuten mit seiner
enormen Ergonomie und bequemen Bedienung beeindruckt.
Um mich in der Bedienung
des R&S EFL210 einzuarbeiten habe ich mich zuerst mit
den eher normalen Funktionen innerhalb der CATVMessungen beschäftigt. Hier
kann man analoge und digitale Transponder einstellen,
messen und auch darstellen,
falls keine Verschlüsselung
vorliegt. Für den Suchlauf
sind die gewöhnlichen Frequenzlisten für CATV vorgespeichert, doch man kann
diese komfortabel am PC
editieren und erweitern –
dazu später mehr.
Es können bei analogen Signalen folgende Messungen
durchgeführt werden:
● Pegel
● V/A
● C/N
● C/N L
● Feldstärke
● Bandbreite
Bei digitalen Signalen:
● Darstellung der Empfangsparameter
● BER
● MPEG: Darstellung der
Kanalliste und Bildwiedergabe mit MPEG2 und MPEG4
Unterstützung
● Konstellations-Diagramm
● Auswertung nicht korrigierbarer Pakete
Die in vielen anderen
Messgeräten für CATV vorhandenen
Messfunktionen
wie BAR-Scan (gleichzeitige
Darstellung des Pegels mehrere Kanäle als Balkendiagramm) und TILT (Schräglage) sind im R&S EFL210 nicht
vorhanden. Diese Funktionen werden gerne dazu benutzt, um z.B. Verstärker
korrekt einzustellen, damit
alle Frequenzbereiche einen
homogenen Signalpegel haben. Doch das Fehlen dieser
Funktionen hat einen Grund,
denn das R&S EFL210 bietet
mit seinem Spektrum-Analysator eine viel bessere Alternative!
38 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
Dank der logischen MenüStruktur und ausreichenden
Anzahl an Tasten ist die Bedienung des R&S EFL210 ein
Kinderspiel. Ich konnte ohne
Lektüre des Handbuchs alle
Messungen im CATV Modus
durchführen. Besonders gut
gefallen hat mir die gleichzeitige Darstellung des Bildes
und des Spektrums. Obwohl
das Bild verzerrt dargestellt
wird kann man die Qualität
bei analogen Kanälen trotzdem leicht beurteilen bei
gleichzeitiger Analyse des
Spektrums.
Der Spektrum-Analysator
des R&S EFL210 zeigt den
wahren Vorteill dieses Geräts: das Spektrum wird nicht
nur in Echtzeit dargestellt
sondern bietet die überragende Frequenz-Spanne von
2500 MHz. Somit kann man
14. Measuring analogue CATV channels
is very simple and quick. Just select the
required frequency and off you go. All
relevant information is displayed in one
single screen and PASS/WARNING/FAIL
icons show immediately if the channel to
noise ratio, video to audio ratio and signal
level are adequate.
15. If only one measuring parameter is
important it can be displayed exclusively
in a larg font.
16. One of the special features of the R&S
EFL210 is its capability of mixing different
information into one single screen. For
analogue channels visualizing the image
is often not enough. Being able to evaluate
the line signal allows to check for example
if the sync signals are within conformity.
17. This oscilloscope functionality can be
displayed individually. It is possible to
select the line to be analyzed and to zoom
in.
18. Zooming in reveals some noise within
the line blanking interval. Despite having
an acceptable picture quality, this shows a
potential problem.
19. A different visualization mode shows
the demodulated image next to the
spectrum view of the current transponder.
The relevant measurements are displayed
as well.
20. The tuner and demodulator are of the
finest quality and despite the considerably
weak signal a good image is rendered.
This only shows how important it is to rely
on the measurements and explains why
you can never use a normal receiver or TV
to evaluate a CATV signal.
21. One interesting measurement is the
channel/noise ratio of a selected video
line. Instead of measuring against an
average of all lines you can select a
specific line, against which you measure
the ratio to the noise level. This is very
handy if you are working with test
pictures, where the desired pattern
occupies only part of the image.
22. You can specify the level thresholds.
Once the set level is reached the
instrument stops the search. The search
function can be done in both directions
and the spectrum updates in real-time,
following the frequency.
23. Once a channel is found with at least
the specified signal level the search stops
and immediately the measurements are
presented.
24. To make the channel tuning easier it is
possible to select from a list of predefined
channel plans. I have created my own
channel plan, covering all analogue
channels of my cable operator using the
R&S EFL Suite on the PC.
25. Configuring the audio.
26. All measurements clearly visible at one
glance: Frequency, CBER, Signal Power,
C/N Ratio and MER. Notice that CBER is
shown twice: once along with the other
measurements and then a second time in
a bigger format. On the bottom you get the
list of services contained in the current
transponder.
27. Pressing the MENU button will show
further options. You can edit the reception
parameters, visualize BER with more
detail, and display the MPEG picture, the
constellation diagram or a statistic with
how many uncorrected packets are being
received.
28. This screen allows to edit the reception
parameters. Notice that the deviation
of the Symbol Rate is automatically
calculated and shown. All of these
values can be set to automatic and in
most situations the R&S EFL210 will be
able to automatically tune to the QAM
transponder.
29. Here we see the demodulated MPEG
picture. The R&S EFL210 supports both
MPEG-2 and MPEG-4, so you are always
prepared for whatever standard is being
used. The OSD shows the CBER along
with the relevant channel PID’s and MPEG
information.
30. The constellation diagram is fast and
functional.
31. With QAM64 you get four quadrants
and you can zoom into each one of the
four.
32. This will allow analyzing the
constellation in more detail. If you give
the meter a few seconds it will display
MER and CBER as well, thus allowing a
complete analysis of the signal. Note that
CBER is the Bit Error Rate before the error
correction algorithm is applied. While
the BER after the correction is useful to
effectively see what amount of errors the
demodulator will have to deal with it is
the CBER that you want to evaluate to get
an idea on how stable the reception will
be. Many problems in the constellation
diagram can only be understood and
resolved by simultaneously considering
the constellation diagram, MER
(modulation error ratio) and CBER. Hence
it is a great feature of the R&S EFL210 to
provide all three measurements in one
screen. This is by no means common in
CATV analyzers.
33. Better than a Bit Error Rate after the
error correction: the R&S EFL210 gives a
complete statistic on uncorrected packets!
These are shown in number and time
interval, i.e. how much time passed since
the last uncorrected packet appeared.
Each uncorrected packet will produce
a glitch in the TV image, so it is nice to
have this measurement running over a
small period of time to understand if the
reception is indeed acceptable or not. It
can be used to spot intermittent problems,
too.
34. I especially like this measurement
screen: one can see the demodulated
picture, the PID’s and MPEG info’s
together with CBER. This is a quick and
simple way to confirm if everything is
OK. Notice that the rather borderline
measurements of my CATV service is due
to the fact that I am using a very poor
signal on purpose to see how the tuner of
the R&S EFL210 handles weak signals. You
can see the results: no problem for the
R&S EFL210
14
18
22
15
19
23
26
29
32
16
20
24
27
30
33
17
21
25
28
31
34
40 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
41
simultan das gesamte (!)
Frequenzspektrum von FM
bis WIFI überwachen.
Neben den normalen Funktionen wie der Möglichkeit,
Marker setzen zu können
(maximal drei verschiedene
Marker), um Frequenz- und
Pegel/Leistung-Abstand zu
berechnen, können außerdem die RBW- und VBWFilter individuell angepasst
werden.
Weiterhin
kann
auch die Sweep-Rate zwischen drei verschiedenen
Modi gewählt werden: Normal, Schnell und besondere
Genauigkeit. Dies ist für den
Techniker besonders praktisch, ruft diese Funktion
doch automatisch die idealen RBW und VBW Werte für
den jeweils gewählten Modus
aus.
In Kabelnetzwerken werden die hochfrequente Signale im Bereich von 50 MHz
bis zu 2150 MHz verteilt, dabei werden eine Vielzahl von
Daten in den verschiedensten Modulationen gleichzeitig transportiert, nämlich:
Radio, analoge TV Kanäle,
digitale
TV
Transponder,
Breitbandinternet und Telefonie. Im Idealfall erfolgen
keinerlei Störungen außerhalb des Kabelnetzwerkes,
aber die Realität sieht natürlich anders aus und es treten
die verschiedensten Störstrahlungen auf. Verursacht
werden sie durch kleinste
Beschädigungen am Koaxialkabel oder unsachgemäß
angeschlossene
Stecker.
Auch der Einsatz von fehlerhaften passiven oder aktiven
Elementen reicht aus, um
Störungen zu verursachen;
das Besondere daran: bei
solchen Defekten verwandelt
sich das Koaxialkabel effek-
tiv in eine Sendeantenne, die
je nach Beschaffenheit des
Fehlers und der im Koaxialkabel vorhandenen Signale in
verschiedenen Frequenzbereichen ausstrahlt. Deshalb
gibt es konkrete Vorschriften
und Empfehlungen, die genau bestimmen, in welchem
Umfang Störungen noch zu
tolerieren sind und wann
nicht mehr. Besonders seit
der Einführung von LTE (4G)
Mobilfunknetzen für mobiles Breitband-Internet tre-
35. This is a detailed view of the selected
CATV transponder. Using a span of 10MHz
with a RBW filter width of 100kHz the
transponder is rendered with a very nice
detail. Individual carriers can be identified
and the refresh rate is in real time.
36. The same frequency but with a 20MHz
span and a RBW filter settings of 200kHz.
37. Now with 50MHz span. Everything is
still rendered in smooth real time.
38. At the 100MHz span the RBW filter
automatically adjusts to an 800 kHz
window, since you could not benefit from a
higher resolution anyway, because of the
fixed screen resolution
39. Smooth real time spectrum with a
200MHz span, which outperforms any other
spectrum analyzer I have tested so far in
the CATV bands.
40. To shorten it up: with an amazing 2GHz
span and the RBW filter set to 6.4 MHz
width the spectrum is still very detailed
and rendered in smooth real time.
41. And yet the R&S EFL210 managed to
surprise me with real time spectrum on
a full span of 2.5GHz. Congratulations to
Rohde & Schwarz!
42. Measurements of analogue signals are
represented by a signal level while digital
signals use the signal power. In order to
correctly represent the measurement at
ten Störungen häufiger auf.
Kabelnetzbetreiber müssen
daher vorsorglich ihre Netze prüfen und sicherstellen,
dass durch ihr Kabelnetz
keine Störstrahlungen (englisch: Leakage) auftreten.
Genau dies ist der wesentliche Einsatzzwecke des
Rohde & Schwarz EFL210 mit
der Richtantenne EFL-Z100:
dieses kompakte Messinstrument ermöglicht dem Techniker, auf leichte und schnelle Weise die Kabelnetze nach
the marker frequency you can select which
mode you are interested in.
43. Within the spectrum you can now
measure in the analogue mode: Level,
V/A (video to audio ratio), C/N (channel
to noise ratio), Field Strength and the
Bandwidth.
44. Another nice and useful feature:
the R&S EFL210 shows an automatic
quality assessment of the signal. If you
get a green checkmark, everything is
OK. Yellow means that you have weak
signal quality and red indicates no
reception. A technician can see this result
immediately, without having to think about
the measured values. This increases
productivity and makes the job easier.
45. Here you can measure Power, C/N, BER
(Bit Error Rate) and bandwidth. Measuring
bandwidth of the transponder can be very
useful for unknown transponders.
46. Measuring the C/N, also known as
frequency noise, shows the difference
between signal power and noise power.
47. Here I am measuring the bandwidth
of a digital QAM64 transponder. The
transponder uses more than 7 MHz.
48. Moving the markers I could determine
that the bandwidth of this transponder was
indeed 8 MHz.
43
46
35
37
39
41
44
47
36
38
40
42
45
48
42 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
Störungen zu untersuchen,
diese zu Protokollieren und
sie zu beheben. Gleichzeitig
dient dieses Messinstrument
auch gleichzeitig als Kabel
TV Analysator, mit welchem
man auch das analoge und
digitale Kabel-Signal einmessen kann.
Wie geht man vor? Die
Störstrahlungsmessung wird
mittels eines Wasserfall-Diagramms durchgeführt. Dieses zeigt das Spektrum über
einen Zeitraum dar, weshalb
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
43
■ Handling both the
R&S EFL210 and the
R&S EFL-Z100 is an
easy task. The antenna
is not too heavy and
the straps are very
comfortable around
the neck. Thanks to the
ergonomic shape of
the instrument and its
circular button grid, you
can access all functions
with your thumb.
44 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
49
50
51
49. Our calibrated Test Source generates
test signals at user defined frequencies and
power levels. The test signal is of extreme
accuracy, making it the ideal way of testing
the R&S EFL210. And indeed, this picture
does not lie: using the HDMI-output of the
R&S EFL210 connected to my test computer
(which has a HDMI capture card), I put both
windows side by side. Look at the result:
I generated a -40 dBm signal at 130 MHz
and on the other side of the cable, the R&S
EFL210 measured -40.7 dBm at exactly
130.00 MHz. An excellent result.
50. I repeated the same test at 180 MHz. Now
I got only -0.1 dBm deviation.
51. At 950 MHz I got -0.2 dBm difference.
52. Again, only -0.5 dBm difference at 1450
MHz
53. Finally, at 2150 MHz, the deviation was
+0.1 dBm.
54. Wondering, why I got a higher deviation
at the first measurement, I decided to repeat
55
52
56
53
57
54
58
46 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
the measurement at 130 MHz and now I got 0 dBm deviation. The
truth is that any deviation under 1 dBm is an amazing precision
for any HF instrument and the R&S EFL210 beats hands down all
our meters, including the reference devices. And why did I get a
better result this time? Because you should allow any measuring
instrument to warm up properly if you want the most accurate
results.
55. The REF LEVEL option is normally called “MAX HOLD” in
other devices. It will continually show the highest value measured
within the spectrum.
56. First I activated the waterfall display. The picture illustrates
the frequency sweep of the signal source generator.
57. Using the REF LEVEL option turned on and allowing for
a full sweep the spectrum shows the continuous frequency
measurement. I normally try this on all spectrum analyzers and
I can assure that this is by far the best result I have seen so far.
The maximum value forms practically a horizontal line with very
little variation.
58. In this picture I did a frequency sweep over a whopping 1GHz
span. Again, the results are fantastic. Remember that on this
sweep the R&S EFL210 only gets 1 second to adjust itself to the
signal at a given frequency to measure it and to update the REF
LEVEL.
jedes einzelne SpektrumAbbild als eine in Farben kodierte Zeile dargestellt wird:
schwarz und dunkle Farben
signalisieren einen schwachen Pegel, während helle
Farben einen hohen Pegel
darstellen. Über diese Darstellungsform haben wir in
der TELE-audiovision schon
mehrfach berichtet (in den
Ausgaben 12-01/2012 und
02-03/2012). Das Wasserfall-Diagramm erlaubt einen fortlaufenden Überblick
des Spektrums über einen
Zeitraum von Sekunden bis
Minuten, je nachdem, wie
schnell das Wasserfall-Diagramm das Spektrum über
den Bildschirm scrollt. Dies
eignet sich perfekt für das
schnelle Finden der Quelle
einer Störstrahlung, in dem
man langsam eine Richtantenne hin und her schwingt.
Genau eine solche Richtantenne ist die R&S EFL-Z100.
Sie besteht aus vier Einzelteilen: der Antenne, einem
Tragegriff, der in zwei verschiedenen Positionen angeschraubt werden kann, sowie
zwei metallischen Rohren,
die seitlich an der Antenne
angesteckt werden und Dipole bilden, die für den Einsatz im Flugfunk-Frequenzbereich benötigt werden.
Für Messungen im LTE-Frequenzbereich werden diese
Dipole nicht angesteckt. Bei
der R&S EFL-Z100 Richtantenne handelt es sich um
eine aktive Antenne mit integriertem Verstärker.
Das Besondere an dieser
Richtantenne ist, dass sie
besonders für die zwei häufigsten und gefährlichsten
Stör strahlungsfrequenzen
angepaßt ist: zum einen an
die Flugfunkfrequenzen und
zum anderen an die LTEMobilfunkfrequenzen. Rohde
& Schwarz ist weitergegagen
und hat den Antennen-Faktor für die beiden Frequenzbänder ermittelt und im R&S
EFL210 gespeichert. Der Antennen-Faktor (AF, auch KFaktor bezeichnet) wird mit
der Formel AF = E/V berechnet und stellt das Verhältnis
zwischen der elektrischen
Feldstärke E der einfallenden
Strahlung in Bezug zur Ausgangsspannung V der Antenne dar. Als Benutzer der R&S
EFL-Z100 Richtantenne muss
man sich deshalb in dieser
Hinsicht keine Gedanken machen: einfach im AntennenMenü des R&S EFL210 diese
Antenne auswählen und fertig.
Natürlich kann man am
R&S EFL210 auch beliebige
andere Antennen anschliessen, doch dann muß man
den Antennen-Faktor korrekt selbst definieren. Diese
Antennen-Definition
kann
nur in der R&S EFL Suite
Software am PC eingegeben
werden. Da dieser AntennenFaktor von der jeweiligen
Frequenz abhängig ist erfolgt
■ View of a
building with
CATV cables.
Let's see if this
doesn't produce
some leakage.
Guess what: yes
it does.
■ Since the R&S EFL210 does not allow to record screen shots
of the waterfall diagram in leakage mode I did my best to take
a pictures of the screen: notice that to the left of the DVB-T
transponder at 754 MHz there is a lot of leakage from the CATV
visible (in blue color). The reading in the waterfall diagram is
not constant, because I am swinging the R&S EFL-Z100 antenna
around, in order to determine the exact location of the leak.
die Antennen-Konfiguration
in der R&S EFL Suite über die
Eingabe einer Tabelle: zu jedem Frequenz-Wert kann der
passende K-Faktor eingegeben werden. Vom Anwender
können zwei selbst definierte Antennen im Messinstrument gespeichert werden,
zusätzlich bietet der EFL-210
die vordefinierte Konfiguration der EFL-Z100 Richtan-
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
47
■ To measure in the aeronautics
band, you need to use the
two dipoles attached. The 13V
power feed can be turned off, as
amplification will increase the
gain only marginally.
48 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
Aero
59. A span of 5MHz may be a small span
for CATV and satellite technicians but it
is a huge span for radio communication
specialists. Thanks to the very narrow
RBW filter of just 18 kHzW you can clearly
see all radio communications happening
within the selected span. In this case a
pilot is speaking to the tower.
60. Here you see the tower’s reply.
Because our test center is just 10 km away
from the airport we can clearly receive
such communications. The waterfall
display allows to register all communications within the span over a period of time.
Notice that the R&S EFL210 displays the
signal level accurately in µV/m, which is
the correct unit to measure EMI.
61. No transmission happening now on
121.10 MHz, the frequency used by the
OPO airport tower. Imagine the consequences of a leakage, generating interference on this frequency. This could
severely disrupt the communication
between pilot and tower on a landing
maneuver.
62. This picture shows the full span of
aeronautics frequencies. This span is
universally used throughout the world.
Gladly no leakage could be detected in the
test center, otherwise we would have to
immediately correct the problem.
63. Here we see a communication happening on a different frequency. With the R&S
EFL210 I can now visually detect any radio
communication in this band at a glance,
instead of having to scan through known
frequencies or doing a frequency search.
FM
64. A pre-programmed frequency range
is available to monitor the FM radio band.
This allows to analyze if interferences
occur between 88 Mhz and 108 MHz. Any
radio station can naturally be tuned in by
the R&S EFL210 and the audio is reproduced.
65. View of the FM band with a 20 MHz
span. Individual radio stations can clearly
be identified.
GSM
66. The full span of the GSM band. Two
frequencies are being used, but with a faint
signal. This is normal, since I am using a
smartphone with GPRS and EDGE frequencies and usually GSM mode is turned off.
There is no other cellphone using GSM in
vicinity, either. Also, no leakage. This was
to be expected, because cable operators
avoid putting transponders at frequencies
this high.
LTE
67. Leakage measurement with the R&S
EFL-Z100 antenna. You can clearly see the
DVB-T transponder at 754 MHz and the
neighboring LTE transponder at 800 MHz.
Some transmission is happening at 742
MHz.
68. The transmission at 742 MHz is highly
directional: pointing the R&S EFL-Z100
antenna to a different direction, nothing is
detected at this frequency.
69. The same happens to the mobile phone
transponder at 786 MHz. Further rotation
of the R&S EFL-Z100 and this transponder
disappears as well.
70. This is what leakage looks like. You
can clearly see the DVB-C transponders, despite the fact that I was using the
directional R&S EFL-Z100 antenna a few
64
70
59
65
71
UHF
60
66
72
WiFi
61
67
73
62
68
74
63
69
75
meters away from the coaxial CATV cable.
This should never happen in real life, as
it means that radiation is coming out of
the coaxial cable, interfering with radio
services.
71. The leakage is directional and with
the current orientation of the antenna, no
leakage is detected (spectrum in the upper
half of the screen). However, the waterfall
diagram clearly shows that leakage was
registered within the last seconds, when
the antenna was pointing to a different
direction. If you slowly move the antenna
from left to right, you will quickly find the
source of the leakage!
72. The antenna is pointing at the leakage
again, the CATV transponders are clearly
visible in the spectrum. Notice how the
waterfall diagram shows a faint signal
which is getting stronger as the antenna
points toward the leakage source. This is
an extremely useful functionality of the
EFL-210: you won’t just determine that
there is leakage occurring, you will indeed
find the source very quickly.
download happening on my laptop, which
is connected to the access point by Wi-Fi.
Interesting fact: we have a pretty good Wi-Fi
connection in our test center, because there
are no interfering signals caused by access
points from neighbors or other services
like analogue video transmitters or wireless
security cameras (both normally use the 2.4
GHz frequency range).
73. The waterfall diagram shows the UHF
section of the CATV cable in our test
center. You can clearly distinguish analogue transponders from digital transponders: the thin lines belong to the analogue
transponders. Notice that they come in
pairs – one line is the video carrier, the
other the audio carrier.
74. Using an antenna no CATV transponders are found, which means that there is no
leakage in this frequency range. The signal
you see comes from different radio applications – I am using a radio scanner antenna.
75. Because the R&S EFL210 can deal with
frequencies up to 2.5GHz it is possible to
analyze the 2.4GHz Wi-Fi frequency range
as well. In these pictures you can see a
50 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
51
■ Often though, the source
of the leaks were not the
splitters of the CATV
operators.
■ Leakage in the LTE band
is determined using the
R&S EFL-Z100 antenna
without the dipoles and
with the internal amplifier
turned on. For this you
simply activate the 13V
power on the RF connector.
It is reassuring to hear
a slight click inside the
antenna, signaling that the
amplifier is active.
■ Walking along the street
I was impressed on how
much leaked radiation I
could pick up.
52 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
tenne, sowie einer weiteren
Richtantenne von Rohde &
Schwarz, der RS-HE300, die
durch auswechselbare Module für den Frequenzbereich
von 9 kHz bis 7.5 GHz ausgelegt ist.
Für den TELE-audiovisions
Test habe ich in unserem
Testcenter eine Störstrahlung simuliert um ein Gefühl
zu bekommen, wie diese
wirkt und aus welcher Entfernung diese nachweisbar
ist. Außerdem konnte ich
mich so an Handhabung der
Richtantenne R&S EFL-Z100
gewöhnen. Da die R&S EFLZ100 speziell für das Flugfunk- und LTE-Frequenzband
ausgelegt ist, können die
Frequenzen von 108 MHz bis
139 MHz sowie 700 MHz bis
800 MHz im Wasserfall-Diagramm analysiert werden.
Zuerst habe ich innerhalb
des Testcenters beide Frequenz-Bänder mit der R&S
EFL-Z100 Richtantenne untersucht. Im FM- und Flug-
funk-Frequenzband wird die
Antenne mit eingesteckten
Dipolen und ausgeschaltetem Verstärker betrieben.
Ich konnte keine Störstrahlungen nachweisen.
Zur Messung im LTE-Frequenzband werden die beiden Dipole entfernt und der
integrierte Verstärker eingeschaltet, in dem die Betriebsspannung von 13V am
HF-Stecker des R&S EFL210
aktiviert wird. Wieder konnte ich erwartungsgemäß im
Testcenter keine Störstrahlungen
nachweisen,
was
nicht verwunderlich ist, weil
wir natürlich über eine der
Richtlinien
entsprechende
Verkabelung verfügen.
Nun startete der eigentliche Test. Um Störstrahlungen messen zu können habe
ich diese künstlich erzeugt.
Der Versuchsaufbau war
recht simpel: ich steckte einfach eine kleine Dipol-Antenne direkt in die CATV-Dose.
Und tatsächlich: aus meh-
reren Metern Entfernung
und selbst durch eine Wand
hindurch konnte ich einige
schwache QAM Transponder
in unmittelbarer Nähe zum
LTE Transponder auf 800
MHz nachweisen (siehe Bilder).
Bei
Messinstrumenten
wie dem R&S EFL210 ist es
schwierig, aus dem Spektrum abgeleitete Messergebnisse mit anderen Messgeräten zu vergleichen. Warum?
Weil das R&S EFL210 das
Spektrum mit derart hoher
Auflösung darstellen kann,
dass man einzelne Träger
innerhalb des Transponders
identifizieren kann. Deren
Signal-Leistung
schwankt
natürlich erheblich je nach
Inhalt der ausgestrahlten
Daten. Möchte man verschiedene Messinstrumente
gegeneinander vergleichen,
müsste man alle Parameter,
wie zum Beispiel Spanne,
sowie RBW- und VBW-Filter
exakt gleich einstellen, was
jedoch an den unterschiedlichen Einstellungsmöglichkeiten der Geräte scheitert
und obendrein auf eine homogene Datenausstrahlung
hoffen.
Die viel bessere Alternative, um ein Messinstrument wie das R&S EFL210
auf seine Messgenauigkeit
zu prüfen besteht darin, ein
synthetisch erzeugtes Signal
mit bekannten Parametern
zu messen. Deshalb haben
wir mit unserer kalibrierten Signalquelle die Messgenauigkeit des R&S EFL210
überprüft. Dazu haben wir
ein Signal auf verschiedenen
Frequenzen und mit
unterschiedlicher
Leistung
generiert und mit dem R&S
EFL210 gemessen.
Es ist beeindruckend zu sehen, wie genau die Messwerte ausfallen. Abweichungen
von unter 1 dBm sind unglaublich präzise und selbst
ein Sweep über verschiedene Frequenzspannen liefern
konsistente Ergebnisse, die
nur mit wirklich hochwertiger
Hardware zu erzielen sind.
Um den Sweep zu messen habe ich übrigens einen
einfachen Trick angewendet:
ich habe die MAX-Hold Funktion benutzt. Diese zeichnet
kontinuierlich im Spektrum
die registrierten Höchstwerte und wird normalerweise
dazu benutzt, um zum Beispiel eine Antenne perfekt
auszurichten. In diesem Fall
registriert das Spektrum
mit aktiver MAX-Hold Funktion den „wandernden“ Leistungspegel. Man muss nur
warten, bis dieser das gesamte Spektrum durchlaufen
hat.
Fazit in Sachen Messgenauigkeit:
das
R&S
EFL210 ist nicht einfach nur
ein Messgerät, sondern ein
echtes Messinstrument. Wer
mit diesem Rohde & Schwarz
Gerät einen Messwert ermittelt, darf sich sicher sein,
dass dieser Messwert absolut korrekt ist.
Natürlich liefert Rohde &
Schwarz zum R&S EFL210
auch eine passende Software für Windows, die sogenannte R&S EFL Suite.
Mit dieser Software können
Messprotokolle anhand der
im R&S EFL210 gespeicherten Logger-Dateien erstellt
werden. Weiterhin lassen
sich Kanallisten bearbeiten
und es ist ebenfalls möglich,
Frequenztabellen und sogenannte Macros zu erstellen.
Konkret ermöglichen diese
Speicher-Frequenztabellen
(MEM) im Zusammenhang
mit den Macros die automatisierte Erstellung von Messprotokollen, indem der R&S
EFL210 die vorgespeicherten Frequenzen automatisch
einstellt und misst. Dies ist
eine hervorragende und zeitsparende Möglichkeit, um
gleiche Messungen an verschiedenen Punkten einer
Installation
vorzunehmen.
Besonders
CATV-Installateure profitieren von dieser
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
53
■ Notice how I am holding the
antenna. For me, this was the most
comfortable configuration. If you
prefer, you can screw the handle of
the antenna rotated 180 degrees and
hold it upside down.
54 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
76
77
Amateur Radio
76. It happens occasionally that a customer complains about intermittent TV
reception. Often the cause is an amateur
radio enthusiast, who is using inadequate
equipment. The picture shows the waterfall diagram of a transmission done with a
cheap handheld radio, emitting at 145 MHz.
Interestingly, the radio disturbs a nearby
transmission at 148.5 MHz. Notice that the
waterfall diagram shows that transmission,
whenever the radio is not transmitting.
86
78
This happens, because the radio has not
so good band pass filters, which produce
second harmonics that are stronger than
expected. This second harmonics is visible
as the first smaller line to the right of the
main signal.
77. This is the spectrum view around the
center frequency of 145 MHz wcith a 20
MHz span. The hand held radio is not transmitting in this picture, thus the transmission at 148.5 MHz is not being disturbed.
78. See what happens in this picture, when
79
you use the cheap hand held radio: lots of
harmonics, obfuscating all transmissions
in vicinity. With the R&S EFL210 you can
uncover problems resulting from such
devices very easily and in an affordable
way. Thanks to the included directional
antenna you even get to know where the
transmission is coming from, if the interferences are within the supported bands of
the R&S EFL-Z100 antenna. Otherwise you
can use the R&S HE-300 antenna, which
covers the whole spectrum from 9 kHz to
7.5 GHz, thanks to its modular design.
80
81
84
56 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
88 The
Rohde & Schwarz
EFL Suite
82
85
83
87
89
79. The main window of the R&S EFL
Suite.
80. The R&S EFL210 is connected to
the PC using a USB cable. However,
the interface will actually create a
virtual serial port (RS-232) for the
EFL Driver. It is a good idea to check
the Device Manager to confirm that
the driver has been properly setup
and to read the COM port number. If
your computer has other COM ports,
for instance because you have a
Bluetooth adapter, you will get some
odd COM port like I did: in my case it
is COM16. You may need to manually
configure the R&S EFL Suite to use
the specific COM port.
81. The About screen of the R&S EFL
Suite. I tested the latest v4.15.
82. No doubt a useful feature: you
can import your company logo and
input your company details. They will
then be included in the automatically
generated reports.
83. Next configuration: Which COM
port is attributed to the R&S EFL210?
Hopefully you did as I suggested and
looked it up in the device manager.
84. Once connected the R&S EFL
Suite will read out the memory of
the instrument. This takes only a few
seconds.
85. On the right side you can now
choose what you wish to download
from the instrument to the computer:
data logs, graph logs (actual screen
shots) or channel plans.
86. The data logs can be viewed on
the PC and you can check them, so
that they are included in the report
generated by the R&S EFL Suite.
87. A perfect looking report, generated automatically by the R&S EFL
Suite and using our custom logo and
company information.
88. Of course you can generate
reports with screen shots as well.
89. Just select which screen shots
you want to include, using the “Mark
to print” option. It is great that you
can export these screen shots as
regular pictures, too. This way you
can use your own report templates,
for instance using Microsoft Office
products.
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
57
90. The R&S EFL Suite allows to edit the channel plans and of course you can create your
own customer channel plans. This is required
when you are working for a CATV provider,
who uses specific transponder frequencies.
Just program them once and off you go.
91. Another interesting feature of the R&S
EFL210 is the possibility to create macros,
which are basically frequency lists that you
select to be automatically measured. In the
first step you need to create a “Memory”,
which is basically a transponder. You need
to configure the transponder by inputting
its channel number or frequency value and
specifying if it is an analogue or digital transponder.
92. Once you have your “Memory” definitions setup, you can switch to the Macros tab
and create a macro. Select a name and put
the required memories inside.
After uploading the memories and macros
to the R&S EFL210, you can select the macro
and execute it. The R&S EFL210 will then
tune each memory and perform the measurements, storing the results automatically in
the instruments memory. This is particularly
useful, when you need to measure the same
transponders over and over.
90
93. When the spectrum is shown in real time
it only needs to render 25 to 50 images per
second, which is the LCD screen’s refresh
rate. However, when looking at analogue or
digital transponders the signal varies much
quicker. This means that the spectrum
analyzer shows the average or maximum
signal level within the refresh rate period
of the spectrum. Toggling the VBW Filter,
you can actually determine the time period
that is used to average the signal level. The
left picture shows a VBW filter setting of 1
kHz, while the right one shows a VBW filter
setting of 15 kHz. Which is better? That
is up to the technician to decide: a lower
filter will show a more averaged spectrum,
which is easier to interpret, while a higher
filter setting will show a more “nervous”
spectrum, which shows more detail
about what is happening on each single
frequency. Notice how you can detect the
carriers of the transponder. The downside
is a more difficult-to-read spectrum, since
transponders get harder to distinguish
93
91
92
94
Funktion, denn es muss nur einmal die
Frequenztabelle des Kabelproviders per
Macro programmiert werden, um fortan im Handumdrehen die Installationen
der Endkunden zu prüfen.
Mit der R&S EFL Suite können weiterhin noch zwei benutzerdefinierte Antennen parametrisiert werden, falls man
außer der vorprogrammierten R&S EFLZ100 und R&S HE-300 Antenne noch
andere Antennen benutzen möchte.
Die Bedienung der R&S EFL Suite ist
unkompliziert und benötigt keine Lektüre eines Handbuchs, obwohl eine
Browser-basierte Bedienungsanleitung
vorhanden ist. Sehr gut haben mir die
Import/Export-Möglichkeiten zu Microsoft Excel gefallen. Dadurch ist man
nicht von dem Funktionsumfang der
R&S EFL Suite abhängig, es kann zum
Beispiel auch Microsoft Office zur Protokoll-Erstellung benutzt werden. Dies
wird aber selten notwendig sein, denn
die von der R&S EFL Suite generierten
Protokolle sehen wirklich gut aus und
können praktischer Weise auch mit einem eigenen Firmenlogo versehen werden. Insgesamt gefällt mir die R&S EFL
Suite sehr gut und man wird sie auch
gerne benutzen wollen. Ein paar Fehler sind in der aktuellen Version noch
vorhanden, die von R&S in einem kommenden Update korrigiert werden: zum
Beispiel meldet die Software bei der
Verbindung zum R&S EFL210 fälschlicherweise das Vorhandensein einer
neuen Firmware-version, obwohl diese
tatsächlich nur für die R&S EFL240 und
R&S EFL340 Modelle vorhanden ist.
Das Messgerät R&S EFL210 ist die
ideale Lösung für Kabel-Betreiber und
58 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
deren Vertragsfirmen, die für
die Installation und Wartung
der Kabelnetze verantwortlich sind. In nur einem Gerät kann das Signal, egal ob
analog oder digital, gemessen und dargestellt werden,
während gleichzeitig umfangreiche Funktionen zur
Messung von Störstrahlung
zur Verfügung stehen.
Dass das R&S EFL210 einen Spektrum Analysator
enthält, der die riesige Spanne von 2.5 GHz in Echtzeit
darstellen kann, ist in dieser
Geräteklasse einzigartig und
hilft definitiv dem Techniker,
sich ein Bild über sämtliche
Frequenzspannen zu machen.
Wie von einem Rohde &
Schwarz Messinstrument zu
erwarten ist die Messgenauigkeit extrem hoch und die
Bedienbarkeit glänzt mit ungewohnter Ergonomie: vom
Gehäuseformat bis zur Tastenanordnung stimmt hier
alles. In Anbetracht auf die
immer grösser werdende
Verantwortung der KabelTV-Betreiber und Installa-
teure in Bezug auf die Einhaltung maximal zulässigen
Störstrahlung ist das R&S
EFL210 die ideale ReferenzLösung.
Funktionsweise
des SpektrumAnalysators und
Funktion der
RBW & VBW Filter
Das Messgerät R&S EFL210
bietet einen professionellen
und vollwertigen SpektrumAnalysator. Anders als bei
den meisten gewöhnlichen
Sat- und Kabel-Messgeräten
kann man hier sogar die RBW
und VBW Filter an die individuellen Bedürfnisse anpassen. Doch worum handelt es
sich bei diesen Filtern? Dazu
muss man die Funktionsweise eines Spektrum-Analysators verstehen.
Beim R&S EFL210 wird das
HF Eingangs-Signal durch einen Bandpass-Filter auf einen kleinen Frequenzbereich
zerlegt, der anschließend digitalisiert und mittels einer
against the background noise.
94. The effect of different RBW Filter
configurations: all pictures show the same
transponder. On the left picture you see
the result of using a resolution bandwidth
of 200 kHz, the middle picture uses a
resolution bandwidth of 800 kHz and the
right picture has the resolution bandwidth
set to 1.6 MHz. The bigger the bandwidth,
the faster the refresh rate of the spectrum.
A faster spectrum reacts quicker to any
signal variation, allowing you to see
things faster and to detect short timed
signals. Don’t worry with the R&S EFL210:
all shown resolution bandwidths will be
rendered in real time. These pictures are
just to show the effect of the RBW filter.
What is really important is to be able to
adjust the RBW filter to the current span: if
you are using a wide span, you want to use
a higher resolution bandwidth to maintain
the refresh rate of the spectrum high. If you
are using a narrow span you want to have
maximum resolution, instead. The R&S
EFL210 excels in the spectrum analyzer
mode.
Fast-Fourier Analyse (FFT)
in das Spektrum eingefügt
wird. Dieser Frequenzbereich wird kontinuierlich über
die eingestellte Spanne gesweept. Diese Implementierung der Spektrum Analyse
nennt sich „Hybrid superheterodyne-FFT“ und bietet den besten Kompromiss
zwischen einem analogen
Spektrum (ohne FFT Analyse und somit geringerer
Auflösung und Genauigkeit)
und einem reinen „Realtime
FFT“ Spektrum (FFT Analyse
über die gesamte Frequenzspanne, was nur mit extrem
hoher Rechenleistung und
mehreren parallel laufenden
FFT Analysatoren zu bewältigen ist). Tatsächlich verfügt
das R&S EFL210 über eine
bemerkenswerte FFT Bandbreite von 20 MHz. Dies ermöglicht zum Beispiel die
simultane Analyse des gesamten LTE Frequenzbereiches.
Der
RBW-Filter
(RBW
steht für „Resolution Bandwidth“) bestimmt die Frequenz-Bandbreite, die der
Bandpass-Filter durchlässt.
Je kleiner diese FrequenzBandbreite, desto höher die
Auflösung des resultierenden Spektrums. Doch diese
erhöhte Auflösung bedarf
mehr Zeit zur Berechnung
des Spektrums, wodurch es
langsamer dargestellt wird.
Wählt man hingegen eine
größere
Frequenz-Bandbreite des Bandpass-Filters
beschleunigt sich die Spektrum-Darstellung, doch dafür
wird es mit geringerer Auflösung dargestellt.
Beim R&S EFL210 wird der
RBW Parameter automatisch
so eingestellt, dass die Auflösung des Spektrums möglichst zur Bildschirmauflösung passt: es macht keinen
Sinn ein Spektrum mit höherer Auflösung zu berechnen
als die des Bildschirms.
Natürlich kann man beim
R&S EFL210 die Bandbreite
des RBW-Filters auch manuell einstellen. Dies macht
Sinn, wenn z.B. zwei benachbarte Signale nur mit
maximaler Auflösung zu unterscheiden sind. Der RBW-
www.TELE-audiovision.com — 03-04/2014 — TELE-audiovision International — 全球发行量最大的数字电视杂志
59
Filter kann von 300 Hz bis
6.4 MHz eingestellt werden.
Bei dem VBW-Filter handelt es sich um den „Video
Bandwidth“ Filter. Nachdem
das HF-Signal den RBW-Filter durchgangen ist wird es
vom Detektor digitalisiert.
Hier wird das Signal mehrfach digitalisiert und, je nach
Einstellung der SpektrumFunktion, ein Höchstwert
oder ein Durchschnittswert
berechnet. Die Video-Bandbreite stellt die Sensibilität
ein, mit welcher zwei gemessene Signal-Leistungen
noch unterschieden werden
können. Auch hier gilt, dass
eine höhere Sensibilität die
Spektrum-Darstellung verlangsamt. Das R&S EFL210
unterstützt Video-Bandbreiten von 100 Hz bis 1 MHz.
expert
OPINION
Rohde & Schwarz EFL210
Professional DVB-C meter
Vitor Martins
Augusto
Test Center
Portugal
Messung von Satelliten und
terrestrischen Antennen
mit dem R&S EFL210
Obwohl das R&S EFL210 nicht für die Installation von
Satelliten-Antennen konzipiert wurde und auch keinen
passenden Demodulator enthält ist es für den Techniker trotzdem möglich, mit diesem Messinstrument Satelliten-Antennen auszurichten. Das R&S EFL210 kann
nämlich zum einen das notwendige Spektrum von 950
MHz bis 2150 MHz in Echtzeit und allen denkbaren Funktionen darstellen. Anderseits ist das R&S EFL210 in der
Lage, die 14V und 18V Spannung für den Betrieb des
LNBs bereitzustellen sowie zwischen vertikaler und horizontaler Polarisation umzuschalten; es fehlt allerding
das 0/22kHz-Signal zur Umschaltung zwischen Low- und
High-Band. Für die Montage und Ausrichtung von kleinen
Satelliten-Antennen mit einem Single-LNB genügt dies
aber. Ein wichtiger Hinweis, denn Installateure, die im
Auftrag eines Providers arbeiten und sowohl den CATV
als auch den SAT Empfang einrichten müssen ersparen
sich so ein zweites Gerät.
Das gleiche Szenario ergibt sich beim sporadischen
Einsatz des R&S EFL210, um Antennen für das terrestrische Digital-Fernsehen auszurichten. Hierbei kann man
sich mit dem exzellenten Echtzeit-Spektrum behelfen
und auch Verstärker und aktive Antennen können mit
den verfügbaren Spannungen von 5V, 14V, 18V und 24V
versorgt werden. Wer Antennen für DVB-T/T2 ausrichten
muss kann auch das R&S EFL210 verwenden.
RECOMMENDED
PRODUCT BY
+ ● Allows a span over the whole 2.5 GHz frequency band
● Configurable RBW and VBW filters
● All common measurements available for spectrum: signal/
power level, bandwidth, up to three markers
● Integrated CATV analyser with analogue and digital measurements (signal/power level, C/N, MER, BER, constellation diagram,
etc.)
● Demodulator for analogue Radio and TV, MPEG-2 and MPEG-4
● Leakage measurement through waterfall diagram in selected
frequency bands (FM, Aeronautics, VHF, UHF, LTE, GSM and WIFI)
● Includes directional antenna for aeronautic and LTE frequency
band
● Allows to measure leakage to comply with EMI regulations
● Easy and intuitive operation
● Highest accuracy
– ● Does not allow to capture screenshots in Leakage mode
60 TELE-audiovision International — The World‘s Largest Digital TV Trade Magazine — 03-04/2014 — www.TELE-audiovision.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising