FP520S Deutsche Anleitung

FP520S Deutsche Anleitung
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
p
II
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
VIELEN DANK!
Vielen Dank dafür, dass Sie ein dPMR446-Handfunkgerät von KIRISUN erworben
haben. Beste Qualität und flexible Funktionen bieten Ihnen den Komfort, den Sie
von der modernen Funkkommunikation erwarten.
REICHWEITE: Offenes Gelände (unbebaut): bis zu 9,0 km
Hinweise:
■ Die genannte Reichweite basiert auf praktischen Tests. Je nach Bebauung,
Geländeprofil, Standort, Ladezustand des Akkupacks und vielen anderen
Einflussfaktoren kann diese vom genannten Wert abweichen.
■ Durch die Digitaltechnologie ist die Funkkommunikation über relativ große
Entfernungen mit guter Signalqualität garantiert. Bei analoger Technik führt
die mit wachsender Entfernung sinkende Signalstärke zu mehr und mehr
verrauschtem Empfang. Die niedrige BER (Bit Error Rate) von dPMR verbessert den Empfang insbesondere an den Grenzbereichen der Funkreichweite.
II
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Wichtige Informationen
◆ Copyright
Die Firma Kirisun und ihre autorisierten Partner sind die Eigentümer an den Rechten aller Teile dieses Produkts
(einschließlich des Zubehörs). Das Design und die eingesetzten Materialien dürfen ohne ausdrückliche Genehmigung von Kirisun weder modifiziert noch kopiert werden.
Kirisun ist berechtigt, die technischen Daten, das Design und die Firmware, die in dieser Bedienungsanleitung
beschrieben sind, jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern. Die genannten technischen Daten und alle
anderen Informationen dienen nur zu Referenzzwecken.
◆ Sicherheitsinformation
Übereinstimmung mit Sicherheitsstandards
Ihr Handfunkgerät ist so konstruiert, dass es einer Vielzahl wichtiger nationaler und internationaler Standards
und Richtlinien in Bezug auf die Sicherheit von Funkgeräten wegen der Abstrahlung hochfrequenter Energie
entspricht, und wurde diesbezüglich getestet. Das Handfunkgerät hält mit seiner Sendeleistung von 0,5 W die
IEEE- und ICNIRP-Grenzwerte ein. Beim Empfang bzw. im Stand-by-Modus strahlt es keine HF-Energie ab.
II
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Ihr Funkgerät erfüllt folgende Standards in Bezug auf hochfrequente Strahlung:
Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE) C95.1-1992
Institute of Electrical and Electronic Engineers (IEEE) C95.1-1999 Edition
International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection (ICNIRP) 1998
◆ Hinweise zur elektromagnetischen Strahlung
Die Sendeleistung des Handfunkgeräts beträgt 0,5 W und ist damit deutlich geringer als die eines Mobiltelefons.
Um die Belastung des Nutzers durch die hochfrequente Energie möglichst gering zu halten, sind folgende Verhaltensregeln bei der Benutzung sinnvoll:
1. Die Sendezeit möglichst gering halten, wobei das Handfunkgerät für eine Sende-Empfangs-Verhältnis von
höchstens 1:1 (50 %) spezifiziert ist.
2. Das Handfunkgerät senkrecht und beim Sprechen etwa 5 cm entfernt vor den Mund halten.
3. Beim Tragen am Körper während des Sendens nach Möglichkeit einen Mindestabstand zwischen Antenne
und Körperteilen von 2,5 cm einhalten.
4. Nicht senden, wenn keine Antenne am Handfunkgerät angebracht oder diese abgebrochen ist. Senden ohne
Antenne führt zu Schäden an der Elektronik.
III
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
◆ Nutzung des spezifizierten Zubehörs
Verwenden Sie unbedingt nur Zubehör wie Akkupack, Adapter oder Ladegerät, das von Kirisun geliefert wurde.
Andernfalls kann es zu Schäden am Gerät kommen.
Wenn Sie weiteres Zubehör anschaffen wollen oder Ersatz benötigen, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
◆ Wichtige Hinweise
1. Damit Ihr Handfungerät andere elektronische Geräte nicht stört, sollten Sie es an Orten ausschalten, wo z.B.
die Benutzung von Mobiltelefonen nicht gestattet ist. Das betrifft Krankenhäuser, Arztpraxen und andere Gesundheitseinrichtungen sowie Flugzeuge. An Bord von Flugzeugen ist die Benutzung streng verboten.
2. In Fahrzeugen muss man das Handfunkgerät so platzieren, dass es sich nicht im Entfaltungsbereich der
Airbags befindet.
3. Das Handfunkgerät muss vor dem Betreten explosionsgefährdeter Orte unbedingt ausgeschaltet werden.
4. Insbesondere beim Vorhandensein explosiver Gase (Benzindämpfe an Tankstellen usw.) oder explosiver
Stäube darf das Handfunkgerät nicht benutzt werden. Gefahr besteht auch beim Laden und Abnehmen des
Akkupacks.
5. Das Handfunkgerät niemals direkter Sonneneinstrahlung aussetzen oder in der Nähe von Wärmequellen
aufstellen.
6. Das Handfunkgerät nicht im Regen und in staubiger oder feuchter Umgebung benutzen.
IV
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
◆Beim Betrieb zu beachten
Antenne
Das Handfunkgerät nicht benutzen, wenn die Antenne beschädigt ist. Wenn die Haut beim Senden mit metallischen Teilen der Antenne in Kontakt kommt, besteht die Gefahr leichter Verbrennungen.
Akkupacks
Die Kontakte des Akkupacks dürfen niemals kurzgeschlossen werden. Deshalb Akkupacks niemals in Hosenoder Handtaschen tragen, weil z.B. Schlüsselbunde oder Schmuck Kurzschlüsse verursachen können, die zu
starker Erhitzung des Akkupacks oder sogar zu Bränden führen können. Akkupacks dürfen nicht demontiert oder
ins Feuer geworfen werden.
Damit Akkupacks ihre Kapazität erhalten, sollte man sie einmal im Jahr aufladen.
Wartung
Das Handfunkgerät solllten Sie keinesfalls auseinandernehmen, da Reparaturen nur von Technikern ausgeführt
werden können.
Wenden Sie sich bei Problemen mit dem Gerät deshalb an Ihren Händler.
V
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
◆ COPYRIGHT
................................................................................................................................. II
◆ SICHERHEITSINFORMATION............................................................................................................. II
1.
AUSPACKEN
................................................................................................................................. 1
2.
VORBEREITUNG DES HANDFUNKGERÄTS FÜR DIE BENUTZUNG......................................... 2
2.1 LADEN DES AKKUPACKS ......................................................................................................... 2
2.2 ANBRINGEN/ABNEHMEN DES AKKUPACKS ............................................................................... 4
2.3 ANBRINGEN EINES EXTERNEN LAUTSPRECHERS/M IKROFONS ................................................... 5
2.4 ANBRINGEN DES GÜRTELCLIPS ............................................................................................... 5
3.
GERÄTEBESCHREIBUNG............................................................................................................... 6
3.1 BEDIENELEMENTE .................................................................................................................. 6
3.2 PROGRAMMIERBARE T ASTEN ................................................................................................. 8
3.3 LED-ANZEIGE ..................................................................................................................... 14
4.
GRUNDBEDIENUNG ...................................................................................................................... 15
4.1 EINSCHALTEN ...................................................................................................................... 15
4.2 GRUPPE WÄHLEN ................................................................................................................. 15
4.3 LAUTSTÄRKE EINSTELLEN ..................................................................................................... 15
VI
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
4.4 KANAL WÄHLEN .................................................................................................................... 16
4.5 DIGITALEN ANRUF STARTEN ................................................................................................. 16
4.6 EMPFANG EINES ANRUFS ..................................................................................................... 17
4.7 BEANTWORTEN EINES ANRUFS ............................................................................................. 17
5.
WEITERE FUNKTIONEN................................................................................................................ 18
5.1 TIME-OUT-TIMER ................................................................................................................. 18
5.2 SUCHLAUF ........................................................................................................................... 18
5.3 HANDFUNKGERÄT KILL/R EVIVE............................................................................................. 19
5.4 DIGITALE NOTRUFE .............................................................................................................. 19
6.
STÖRUNGSSUCHE........................................................................................................................ 21
VII
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
1. Auspacken
Packen Sie Ihr Handfunkgerät vorsichtig aus. Es ist ratsam, dabei die Vollständigkeit des Zubehörs
zu überprüfen und die Verpackung aufzubewahren. Falls etwas fehlt oder beim Transport beschädigt wurde, teilen Sie dies bitte unverzüglich Ihrem Händler bzw. dem Transportunternehmen mit.
ZUBEHÖR
MENGE
Handfunkgerät
1
Akkupack
1
Gürtelclip
1
Ladegerät
1
Netzadapter
1
Handschlaufe
1
Bedienungsanleitung
1
Ladegerät
Netzadapter
1
Akkupack
Handschlaufe
Gürtelclip mit
Schrauben
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
2. Vorbereitung des Handfunkgeräts für die Benutzung
2.1 Laden des Akkupacks
Netzadapter in eine Steckdose stecken und das Kabel an
das Ladegerät anstecken. Die drei LEDs am Ladegerät
blinken etwa eine Sekunde, danach leuchtet die grüne
LED.
Den Akkupack allein oder am Handfunkgerät angebracht
in das Ladegerät stellen. Das Handfunkgerät muss während des Ladens des Akkupacks ausgeschaltet sein. Die
rote LED leuchtet und der Ladevorgang beginnt. Der
Akkupack ist nach etwa fünf Stunden voll geladen, was
von der grünen LED optisch signalisiert wird.
Damit der Akkupack seine beste Leistungsfähigkeit erreicht, kann man das Laden noch ein bis zwei Stunden bei
leuchtender grüner LED fortführen. Danach zieht man den
Netzadapter aus der Steckdose.
2
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Wenn die gelbe LED blinkt, ist die Ladetemperatur zu hoch oder zu niedrig oder es liegt ein anderer
Fehler vor, sodass das Ladegerät in den Schutzmodus umschaltet. In diesem Fall beendet man das
Laden und nimmt den Akkupack aus dem Ladegerät und trennt den Netzadapter vom Netz.
Hinweise:

Der Akkupack ist ab Werk nicht voll geladen. Er muss deshalb vor der ersten Benutzung geladen werden.

Der Li-ion-Akkupack trägt die Bezeichnung KB-515L und stammt von Kirisun.

Laden Sie einen neuen Akkupack mehrfach, damit er seine volle Kapazität erreicht. Dies ist
auch zweckmäßig, wenn der Akkupack länger als 2 Monate nicht benutzt wurde. Zum Entladen
zwischen den einzelnen Ladevorgängen das Funkgerät nicht ausschalten.

Den Akkupack wenigstens alle 3 Monate einmal laden.

Voll geladene Akkupacks nicht nachladen und möglichst erst laden, wenn die Akkuanzeige auf
den fast entladenen Zustand aufmerksam macht. Andernfalls sinken die Lebensdauer und die
Kapazität des Akkupacks. Den Akkupack nach dem Laden aus dem Ladegerät nehmen.

Wenn die Akkuanzeige den fast entladenen Zustand signalisiert, das Handfunkgerät nicht
länger benutzen und den Akkupack baldmöglichst aufladen.

Der Akkupack KB-515L verfügt über eine interne Schutzschaltung, die ihn bei zu niedriger
Spannung abschaltet. Wenn man ihn in diesem Zustand in das Ladegerät einsetzt, beginnt die
rote LED nicht sofort zu leuchten, sondern erst 1 bis 5 Minuten später.
3
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
2.2 Anbringen/Abnehmen des Akkupacks
Anbringen des Akkupacks
Wenn das Handfunkgerät einen Gürtelclip hat, den Clip wie ①
gegen das Gehäuse drücken, wobei die Nasen des Akkupacks
in die Aussparungen des Handfunkgeräts einzusetzen sind ②.
Dann unteren Teil des Akkupacks wie ③ zeigt gegen das
Gerät drücken und die Verriegelung schließen ④.
Abnehmen des Akkupacks
Zum Abnehmen des Akkupacks die Verriegelung wie ① zeigt
nach unten drücken, wobei sich der Akkupack von selbst vom
Handfunkgerät löst. Dann den Akkupack separieren. Falls das
Handfunkgerät mit einem Gürtelclip ausgestattet ist, den Gürtelclip wie ④ zeigt gegen das Gerät drücken, um den Akkupack
nach unten abnehmen zu können.
Hinweise:

Kontakte des Akkupacks nicht kurzschließen.

Akkupack niemals auseinandernehmen. 4
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
2.3 Anbringen eines externen Lautsprechers/Mikrofons
Abdeckung der Buchsen für externes Audiozubehör abnehmen und
den Stecker des Lautsprechers/Mikrofons anstecken.
2.4 Anbringen des Gürtelclips
Gürtelclip auf die Rückseite des Gehäuses legen und die Schrauben vorsichtig mit einem Schraubendreher festziehen. Zum Abnehmen die Schrauben wieder lösen.
5
Bedienungsanleitung
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
3. Gerätebeschreibung
3.1 Bedienelemente
1. Seitliche Taste 1 (programmierbare Taste)
2. PTT-Taste (Push To Talk = Sendetaste)
6
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Um eine andere Station zu rufen, die PTT-Taste drücken und halten und dabei mit normaler
Stimme in das Mikrofon sprechen. Zum Umschalten auf Empfang die PTT-Taste wieder loslassen.
3. Seitliche Taste 2 (programmierbare Taste)
4. Antenne (fest installiert)
5. LED
LED leuchtet beim Senden rot und beim Empfang eines Signals grün; sie blinkt rot, wenn der
Akkupack fast entladen ist.
6. Kanalwahlknopf
Drehen, um einen der Kanäle 1 bis 16 zu wählen.
7. Orangene Taste an der Oberseite (programmierbare Taste, normalerweise als Notruftaste
genutzt)
8. Einschalt-/Lautstärkeknopf
Im Uhrzeigersinn drehen, um das Handfunkgerät einzuschalten, und im Gegensinn, um es
wieder auszuschalten. Beim Ein- und Ausschalten hört man einen Klick. Im eingeschalteten
Zusand weiter drehen, um die Lautstärke einzustellen.
9. Lautsprecher
10. Mikrofon
11. Lautsprecher/Mikrofon-Anschluss
Schutzkappe abnehmen, bevor man externes Audiozubehör anschließt.
7
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
3.2 Programmierbare Tasten
Damit Nutzer das Handfunkgerät bequem bedienen können, lassen sich drei Tasten mit Funktionen
belegen, die sich dann mit einem einzigen Tastendruck aufrufen lassen. Die Programmierung erfolgt
durch Ihren Händler.
Die seitlichen Tasten 1 und 2 sowie die orangefarbene an der Oberseite reagieren auf kurzes und
langes Drücken unterschiedlich.
Kurz drücken: Drücken und sofort wieder loslassen.
Lange drücken: Drücken und nach Ablauf der programmierten Zeit wieder loslassen. (voreingestellt
2 Sek.).
Nr.
Programmierbare Funktionen
Wirkung
Digital
Analog
1
keine
keine Funktion
Beim Drücken der Taste ertönt
√
√
√
√
√
√
ein Fehlerton.
2
Zone Up
3
Zone Down
Umschalten zwischen Zone 1
und Zone 2
Umschalten zwischen Zone 1
und Zone 2
8
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
5
Suchlauf
Bedienungsanleitung
Suchlauf ein- oder ausschalten
√
√
√
√
√
N/A
√
√
N/A
√
N/A
√
N/A
√
Zeitweiliges Ausblenden nicht
6
Störer ausblenden
interessierender Signale auf
einem Kanal
Ein- und Ausschalten der digitalen
Sprachverschlüsselung auf
7
Digitalverschlüsselung ein/aus
Digitalkanälen
(voreingestellt
für seitliche Taste 2)
8
Sprachansage
9
Squelch-Pegel
Beim Drücken wird die aktuelle
Kanalnummer angesagt.
Drücken, um den Signalpegel
einzustellen, der die Rauschsperre öffnet.
Drücken, um die Rauschsperre
11
Squelch aus
unabhängig von einem Empfangssignal zu öffnen.
(nur im Analogmodus)
12
Squelch kurzzeitig aus
Drücken, um die Rauschsperre
unabhängig von einem Empfangssignal temporär zu öffnen.
(nur im Analogmodus)
9
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Senden eines Notrufs
13
Notruf
(voreingestellt für die orangefarbene Taste auf der Oberseite)
14
Notruf beenden
(voreingestellt für die orange-
√
√
√
√
√
√
√
√
N/A
√
N/A
√
N/A
√
Beenden des Notrufs
farbene Taste auf der Oberseite)
15
VOX ein/aus
16
VOX-Pegel
17
Monitor
Ein- und Ausschalten des
freihändigen VOX-Betriebs
Einstellen der Sprechlautstärke
für die Aktivierung der
VOX-Funktion
Ein- und Ausschalten der
CTCSS-Funktion für den
Empfang
Temporäres Ausschalten der
18
Monitor kurzzeitig
CTCSS-Funktion für den
Empfang
19
Busy Channel Lockout
BCLO-Funktion, die das Senden
Ein- und Ausschalten der
auf belegten Kanälen unterbindet
10
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
20
Akkupack-Prüfung
21
Flüstern
Bedienungsanleitung
Drücken, um die aktuelle
Akkuspannung anzuzeigen
Ein- und Ausschalten
der Flüsterfunktion
√
√
√
√
√ : verfügbar
N/A: nicht verfügbar
Die Funktionen der seitlichen Tasten 1 und 2 lassen sich von Ihrem Händler ändern.
11
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
Voreinstellung für die seitliche Taste 1:
Kurz drücken: Ansage der aktuellen Kanalnummer
Lange drücken: Umschalten zwischen Zone 1 (dPMR446) und Zone 2 (PMR446)
Voreinstellung für die seitliche Taste 2:
Lange drücken: Digitalverschlüsselung ein/aus. Voreinstellung: Digitalverschlüsselung aus
Zone 1
Kanal-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Digitalbetrieb
Frequenz (MHz)
Common-ID
446,103125
1
446,109375
1
446,115625
1
446,121875
1
446,128125
1
446,134375
1
446,140625
1
446,146875
1
446,153125
1
446,159375
1
446,165625
1
446,171875
1
446,178125
1
446,184375
1
446,190625
1
446,146875
1
12
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Zone 2
Kanal-Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
13
Bedienungsanleitung
Analogbetrieb
Frequenz (MHz)
CTCSS/CDCSS
446,00625
94,8
446,01875
88,5
446,03125
103,5
446,04375
79,7
446,05625
118,8
446,06875
123,0
446,08125
127,3
446,09375
85,4
446,00625
107,2
446,01875
110,9
446,03125
114,8
446,04375
82,5
446,05625
D132N
446,06875
D155N
446,08125
D134N
446,09375
D243N
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
3.3 LED-Anzeige
LED-Zustand
Satus des Handfunkgeräts
LED leuchtet rot
Handfunkgerät sendet.
LED leuchtet grün
Handfunkgerät empfängt (Sprache, Kurzmeldungen oder
Daten) bzw. es ist Aktivität auf dem Kanal.
LED leuchtet abwechselnd rot
Auf Mix-Mode-Kanälen leuchtet die LED abwechselnd
und grün
ro/grün, wenn ein Non-Priority-Anruf empfangen wurde,
dessen Modus nicht mit dem aktuellen Sendemodus
übereinstimmt.
LED blinkt orange
Handfunkgerät ist in der Anruf-Haltezeit; PTT zum Antworten drücken.
LED blinkt rot
Handfunkgerät ist im Notrufzustand oder der Akkupack ist
fast entladen.
LED leuchtet orange
Unprogrammierter Kanal
LED blinkt grün
Handfunkgerät scannt
14
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
4. Grundbedienung
4.1 Einschalten
Einschalt-/Lautstärkeknopf im Uhrzeigersinn drehen, um das Handfunkgerät einzuschalten, und im Gegensinn, um es wieder auszuschalten.
Beim Einschalten hört man ein „Di…“, falls programmiert, und die aktuelle
Kanalnummer wird angesagt.
4.2 Gruppe wählen
Kanalgruppen werden auch Zonen genannt und ermöglichen den Nutzern einen schnellen Wechsel
zwischen den Kanälen. Das Handfunkgerät besitzt 2 Zonen mit jeweils bis zu 16 Kanälen.
Bei Bedarf kann man die programmierbaren Tasten als Taste für „Zone Up“ oder „Zone
Down“ voreinstellen. Zum Wechseln der Zone im Stand-by-Modus die entsprechende Taste drücken,
wobei das Handfunkgerät die aktuelle Zonennumer ansagt, falls die Ansagefunktion aktiviert ist.
4.3 Lautstärke einstellen
Einschalt-/Lautstärkeknopf drehen, um die gewünschte
Lautstärke einzustellen.
15
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
4.4 Kanal wählen
Kanalwahlknopf drehen, um den gewünschten Kanal zu wählen. Wenn
die Sprachansage aktiviert ist, wird die jeweilige Kanalnummer in
englischer Sprache angesagt.
Falls der Kanal durch eine andere Station belegt ist, hört man diese.
4.5 Digitalen Anruf starten
Auf einem Digitalkanal die PTT-Taste drücken, um auf dem Kanal einen mit der
Programmier-Software voreingestellten Kontakt herzustellen. Dieser Kontakt kann
ein individueller Anruf, ein Gruppenanruf oder einer mit der Programmier-Software
eingestellter sein. Wenn kein Kontakt voreingestellt ist, sendet das Handfunkgerät
nicht und es ertönt ein Fehlerton (die Fehlerton-Funktion lässt sich mit der Programmier-Software ein- oder ausschalten).
Beim Senden leuchtet die LED rot. Mit normaler Stimme in das Mikrofon sprechen
und dabei das Mikrofon etwa 3 bis 8 cm vom Mund entfernt halten.
16
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
4.6 Empfang eines Anrufs
Wenn das Handfunkgerät auf dem aktuellen Kanal ein Signal empfängt, leuchtet die LED grün.
Wenn der aktuelle Kanal ein Digitalkanal ist, hört man die andere Station, wenn diese eine ID (des
eigenen Handfunkgeräts, eine Gruppenanruf-ID oder eine ID zum Anruf aller Stationen) sendet.
Hinweise:
Um Gruppenanrufe zu empfangen, muss das eigene Handfunkgerät als Mitglied einer Gruppe
konfiguriert sein, was Ihr Händler mittels Programmier-Software vornimmt.
Auf Analogkanälen ist der Anrufer nur zu hören, wenn sein Signal den passenden CTCSS- oder
CDCSS-Code überträgt, der beim eigenen Handfunkgerät für den aktuellen Kanal eingestellt ist.
Der Funkverkehr ist aber auch ohne CTCSS/CDCSS möglich, sofern die für den aktuellen Kanal
eingestellt wurde.
4.7 Beantworten eines Anrufs
Wenn das Handfunkgerät auf einem Digitalkanal einen Anruf empfangen hat, antwortet man, indem
man innerhalb der Anrufhaltezeit (Call Hold Time) die PTT-Taste drückt. Nach Ablauf dieser Zeit
muss man den Anrufer selbst ganz normal anrufen. Die Anrufhaltezeit wird vom Händler programmiert.
Auf Analogkanälen antwortet man auf empfangene Anrufe durch Drücken der PTT-Taste.
17
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
5. Weitere Funktionen
5.1 Time-Out-Timer
Diese Funktion verhindert, dass einzelne Stationen einen Kanal absichtlich oder versehentlich
überlange belegen und so den Funkverkehr anderer Stationen behindern. Nach Ablauf einer vom
Händler programmierten maximalen Dauersendezeit hört man einen Warnton und das Handfunkgerät beendet das Senden automatisch. Der Warnton endet erst, wenn der Nutzer die PTT-Taste
loslässt. Erst nach Ablauf einer vom Händler programmierten Wartezeit kann der Nutzer erneut
senden. Der Händler kann das Handfunkgerät auch so programmieren, dass es vor dem Beenden
des Sendens noch einen Hinweiston abgibt, auf den der Nutzer entsprechend reagieren kann.
5.2 Suchlauf
Die Suchlauffunktion ist beim Empfang von Anrufen auf anderen Kanälen hilfreich und kann zur
Überwachung des Funkverkehrs genutzt werden
Beim Suchlauf prüft das Handfunkgerät wiederholt und nacheinander die Kanäle der Suchlaufliste
und stoppt auf Kanälen, auf denen Signale vorhanden sind.
Suchlauf-Rückrufkanal
Wenn man während des Suchlaufs die PTT-Taste drückt, sendet das Handfunkgerät auf dem
Rückrufkanal einen Anruf. Der Rückrufkanal wird vom Händler programmiert.
18
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
5.3 Handfunkgerät Kill/Revive
Diese Funktion ermöglicht es, ein bestimmtes Handfunkgerät unbrauchbar zu machen (kill) oder
wiederzubeleben (revive). Ein „gekilltes“ Handfunkgerät kann nicht mehr senden und empfangen.
Zur „Wiederbelebung“ muss es einen entsprechenden Befehl von der Programmier-Software empfangen oder das Handfunkgerät muss neu programmiert werden.
Sinn dieser Funktion ist es zu verhindern, dass unberechtigte Dritte ein verlorenes oder gestohlenes
Handfunkgerät benutzen bzw. den Funkverkehr mithören können.
5.4 Digitale Notrufe
Falls die Notruffunktion mit der Programmier-Software aktiviert wurde, kann man in Not- oder Gefahrensituationen einen Notruf senden, wozu (werksvoreingestellt) die orangefarbene Taste an der
Oberseite des Gehäuses gedrückt werden muss.
Dazu kann der Händler einige Parameter programmieren. Zum einen lässt sich festlegen, wie das
Handfunkgerät beim Senden des Notrufs akustisch bzw. optisch reagiert. Zum anderen sind Einstellungen möglich, aus denen die Empfänger des Notrufs Rückschlüsse auf die Art des Problems
ziehen können.
Zum Beenden des Notrufs die dafür programmierte Taste drücken.
Alarmtypen:
◆keiner: Alarmfunktion nicht aktiviert (voreingestellt); das Senden von Notrufen ist nicht möglich.
19
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
◆nur Sirene: Aus dem Lautsprecher des Handfunkgeräts ist ein Sirenenton hörbar.
◆regulär: Das Handfunkgerät zeigt akustisch und optisch an, dass es einen Notruf sendet, der von
anderen empfangen werden kann.
◆geheim: Das Handfunkgerät sendet einen Notruf, der von anderen empfangen werden kann, und
bleibt dabei selbst stumm.
◆ geheim und Sprache folgt: Das Handfunkgerät zeigt akustisch und optisch nichts an, kann aber
Signale anderer Stationen empfangen.
Alarmmodus:
◆Notruf: Das Handfunkgerät sendet einen Notruf und beendet automatisch den Notrufmodus.
◆Notruf mit Anruf: Das Handfunkgerät sendet einen Notruf, der nach einiger Zeit durch Drücken der
PTT-Taste erneut gesendet werden kann.
◆Notruf und Sprache folgt: Das Handfunkgerät sendet einen Notruf und überträgt nachfolgend und
wiederholt die vom Mikrofon aufgenommenen Umgebungsgeräusche.
Hinweise:
Notalarm: Das Handfunkgerät sendet einen Notruf, um andere Gruppenmitglieder zu alarmieren.
Notruf: Das Handfunkgerät sendet einen Prioritätsanruf, um sicherzustellen, dass dieser von den
anderen Gruppenmitgliedern auch tatsächlich empfangen wird.
20
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
Bedienungsanleitung
6. Störungssuche
Problem
1
Handfunkgerät lässt
sich nicht einschalten.
2
Kein Funkverkehr mit
den Gruppenmitgliedern
möglich.
Ursachen und Lösungen
A.Der Akkupack ist entladen. Akkupack aufladen oder wechseln.
B.Taste nicht richtig gedrückt – wiederholen
A.Frequenzeinstellungen sind nicht korrekt. TX- und RXFrequenzen so einstellen wie bei den anderen Gruppenmitgliedern.
B.CTCSS/CDCSS-Einstellungen sind nicht korrekt.
CTCSS/CDCSS so einstellen wie bei den anderen Gruppenmitgliedern.
C.Die anderen Gruppenmitglieder befinden sich außerhalb der
Funkreichweite. Standort verändern.
21
FP520S dPMR446-Digital-Handfunkgerät
3
Handfunkgerät empfängt nichts.
Bedienungsanleitung
A.Antenne defekt.
B.Frequenzeinstellungen sind nicht korrekt. TX- und RXFrequenzen so einstellen wie bei den anderen Gruppenmitgliedern.
C.Die anderen Gruppenmitglieder befinden sich außerhalb der
Funkreichweite. Standort verändern.
4
Beim Empfang leuchtet
die LED grün aber es ist
nichts zu hören.
5
Programmierung mit der
Programmier-Software
funktioniert nicht.
A.Lautstärkeregler am Linksanschlag. Nach rechts drehen.
B.Lautsprecher ist defekt. Lautsprecher vom Service austauschen
lassen.
A.Kabelverbindung zwischen Handfunkgerät und PC fehlerhaft.
Prüfen und erneut versuchen.
B.Ohrhörerbuchse defekt, sodass der Kontakt ungenügend ist.
Buchse vom Service austauschen lassen.
22
2
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising