EZ Move A
EZ Move A
36
Bedienungsanleitung
für
EZ Move A
Stempel des Fachhändlers
2M Germany GmbH
Zur Merhardt 9
D-51645 Gummersbach
Fon +49 (0)2261 96 92 01
Fax +49 (0)2261 96 92 02
© 2M Germany GmbH, 2007-2008
D012009
Best. Nr. 10.100.150.002
2M Germany
2
EZ Move A
EZ Move A
Notizen
2M Germany
2M Germany
35
34
EZ Move A
EZ Move A
3
Wir danken Ihnen, dass Sie sich für den EZ Move A entschieden haben und
versichern Ihnen, dass wir bei der Konstruktion und Herstellung dieses
Produkts höchste Maßstäbe an die Qualität, Langlebigkeit und
Bedienungsfreundlichkeit angelegt haben.
Durch attraktives Zubehör kann der EZ Move A ergänzt und individuell
angepasst werden.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung aufmerksam und machen sich so
mit dem EZ Move A vertraut, bevor Sie ihn das erste Mal benutzen. Bitte
achten Sie dabei besonders auf die Sicherheitshinweise in dieser
Bedienungsanleitung.
Voraussetzung für die Benutzung des EZ Move A ist, dass die Eignung des
Benutzers zur Verwendung des EZ Move A vor der Inbetriebnahme mit dem
Hausarzt, Therapeuten und/oder Fachhändler abgesprochen wurde.
Neben der Bedienung enthält diese Bedienungsanleitung auch Angaben zur
Pflege, Wartung und ggf. auch Reparaturen. Sie bezieht sich ausschließlich
auf den technischen Stand des EZ Move A zum Zeitpunkt der Drucklegung.
Änderungen aufgrund technischer Verbesserungen und Weiterentwicklungen
vorbehalten.
Sie erreichen uns unter folgender Adresse:
2M Germany GmbH
Zur Merhardt 9
D-51645 Gummersbach
Fon
+49 (0)2261 96 92 01
Fax
+49 (0)2261 96 92 02
2M Germany
2M Germany
4
EZ Move A
EZ Move A
33
11.0 Ausgeführte Inspektionen
Inhalt
1.0
Besondere Hinweise zur Sicherheit --------------------------------------------------- 5
1.1
Schriftliche und graphische Hinweise ----------------------------------------- 5
1.2
Bestimmungsgemäße Verwendung ------------------------------------------- 5
1.3
Sicherheit---------------------------------------------------------------------------- 6
2.0
Komponenten ------------------------------------------------------------------------------ 8
2.0
Komponenten ------------------------------------------------------------------------------ 9
3.0
Ein- und Aussteigen -------------------------------------------------------------------- 10
3.1
Seitenteil hochklappen / entfernen------------------------------------------- 10
3.2
Fußplatte der Beinstütze hochklappen-------------------------------------- 11
3.3
Beinstütze entfernen ------------------------------------------------------------ 12
3.4
Ein- bzw. Aussteigen ----------------------------------------------------------- 13
3.5
Seitenteil einsetzen / herunterklappen -------------------------------------- 13
3.6
Beinstütze einsetzen ------------------------------------------------------------ 14
4.0
Adaption des EZ Move A -------------------------------------------------------------- 15
4.1
Länge der Beinstützen verändern-------------------------------------------- 15
4.2
Neigung der Fußplatten verändern ------------------------------------------ 15
4.3
Höhe der Anti-Kipp-Räder prüfen / verändern ---------------------------- 16
5.0
EZ Move A – Funktion der Bremsen - ---------------------------------------------- 17
5.1
Die Feststellbremse ------------------------------------------------------------- 17
5.1
Die Handbremse für Begleitperson ------------------------------------------ 18
6.0
Transport des EZ Move A ------------------------------------------------------------- 19
6.1
EZ Move A zusammenklappen ----------------------------------------------- 19
6.2
EZ Move A auseinanderklappen --------------------------------------------- 20
7.0
Wartung, Inspektion, Reinigung------------------------------------------------------ 21
7.1
Tägliche Wartung vor Fahrbeginn-------------------------------------------- 21
7.2
Inspektion - Inspektionscheckliste ------------------------------------------- 21
7.3
Reinigung ------------------------------------------------------------------------- 21
7.4
Desinfektion----------------------------------------------------------------------- 22
8.0
Reparaturen ------------------------------------------------------------------------------ 25
8.1
Aus- und Einbau - Lenkrad ---------------------------------------------------- 26
8.2
Aus- und Einbau - Antriebsrad------------------------------------------------ 27
8.3
Feststellbremse justieren ------------------------------------------------------ 28
9.0
Anhang ------------------------------------------------------------------------------------ 29
9.1
Typenschild ----------------------------------------------------------------------- 29
9.2
Drehmomente für Befestigungsschrauben --------------------------------- 29
9.3
Technische Daten --------------------------------------------------------------- 30
10.0
Zubehör / Optionen / Ersatzteile ----------------------------------------------------- 31
10.1
Zubehör / Optionen-------------------------------------------------------------- 31
10.2
Ersatzteile ------------------------------------------------------------------------- 31
10.3
Gewährleistung ------------------------------------------------------------------ 31
10.4
Wiedereinsatz u. zu erwartende Lebensdauer ---------------------------- 32
11.0
Ausgeführte Inspektionen ------------------------------------------------------------- 33
2M Germany
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
Händlerstempel
(Datum)
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
Händlerstempel
(Datum)
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
(Unterschrift)
(Datum)
2M Germany
(Unterschrift)
(Unterschrift)
Händlerstempel
(Datum)
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
Händlerstempel
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
(Unterschrift)
Händlerstempel
(Datum)
(Unterschrift)
32
EZ Move A
10.4 Wiedereinsatz u. zu erwartende Lebensdauer
Der Rollstuhl hat bei bestimmungsgemäßem Gebrauch, vorgeschriebener
Pflege und Wartung eine Lebenserwartung von ca. 5 Jahren. Er ist damit zum
Wiedereinsatz geeignet.
Vor dem Wiedereinsatz ist der Rollstuhl gründlich zu reinigen, zu
desinfizieren und eine Jahresinspektion ist vorzunehmen.
EZ Move A
5
1.0 Besondere Hinweise zur Sicherheit
1.1
Schriftliche und graphische Hinweise
In dieser Bedienungsanleitung erhalten Sie wo immer angebracht
besondere Hinweise zur Sicherheit im Umgang mit dem Produkt und
zur Vereinfachung der Handhabung. Diese Hinweise werden durch
die unten wiedergegebenen Symbole besonders markiert.
!
€
ACHTUNG!
An
diesem
Symbol
erkennen
Sie
Sicherheitshinweis. Bitte unbedingt beachten!
einen
HINWEIS
Dieses Zeichen verweist auf einen besonderen Hinweis
zur Bedienung.
1.2 Bestimmungsgemäße Verwendung
Der EZ Move A dient der Steigerung der Mobilität gehbehinderter
Personen. Art und Umfang der Verwendung hängt von der
persönlichen Fähigkeiten des Benutzers und seinem Behinderungsgrad
ab. Der Rollstuhl wird unsteril ausgeliefert.
Der EZ Move A kann nach Norm EN 12 183 im Innen- und
Außenbereich verwendet werden, allerdings beschränkt sich die
Verwendung im Außenbereich auf für Fußgänger vorgesehene
Bereiche. Für den Straßenverkehr und die Nutzung auf öffentlichen
Straßen ist der Rollstuhl nicht zugelassen!
Der Rollstuhl darf nicht eingesetzt werden
€ in Verbindung mit anderen Produkten
€ zum Mitführen lebenserhaltender Systeme und/oder zur
Verabreichung von Arzneimitteln (z.B. Infusionspumpe)
€ für Untersuchungen oder Behandlungen (z.B. als Ersatz für einen
Zahnarztstuhl)
€ zur Sterilisation
€ bei potentiell gefährlichen oder gesundheitsgefährdenden
Umgebungsbedingungen
2M Germany
2M Germany
EZ Move A
6
1.3 Sicherheit
EZ Move A
10.0 Zubehör / Optionen / Ersatzteile
Bitte lesen Sie die gesamte Bedienungsanleitung vor der ersten
Inbetriebnahme des Rollstuhls sorgfältig durch und sorgen Sie
dafür, dass der Inhalt dieser Bedienungsanleitung auch allen
anderen Personen, die ihn fahren, schieben, pflegen, warten und
reparieren, zugänglich ist.
Wir schließen jegliche Gewährleistung für Schäden aus, die durch
Nichtbeachtung der Bedienungsanleitung entstehen.
10.1 Zubehör / Optionen
Zur Bestellung der von Zubehör und optionalen Artikeln wenden Sie
sich bitte an Ihren Fachhändler oder Ihr Sanitätshaus.
Die folgenden Artikel sind erhältlich für EZ Move A:
€
Antriebsräder in Reifengröße 22 x 1 3/8“, Rad mit oder ohne
Greifring (bitte angeben)
€
Lenkräder in Reifengröße 200 x 25 mm oder
Lenkräder in Reifengröße 150 x 25 mm
€
Höhenverstellbare Armauflagen
€
Höhenverstellbare Beinstützen
€
Höhenverstellbare Handgriffe für Begleitperson
€
Stockhalter
€
Die Umrüstung auf Luftbereifung für Antriebsräder und
Lenkräder ist möglich, fragen Sie hierzu Ihren Fachhändler
oder Ihr Sanitätshaus.
Unfallgefahr!
!
€
€
€
€
€
€
€
€
€
€
31
Benutzen Sie den Rollstuhl NICHT, wenn Ihre Fahrtüchtigkeit
durch Medikamente, Drogen oder Alkohol eingeschränkt ist.
Verwenden Sie den Rollstuhl nur im technisch einwandfreien
Zustand.
Funktionsstörungen und Beschädigungen müssen umgehend
beseitigt werden. Verwenden Sie hierfür nur das von 2M
Germany autorisierte Ersatzmaterial.
Belasten Sie den Rollstuhl nicht über das angegebene
Maximalgewicht hinaus. Hinweise hierzu finden Sie auf dem
Typenschild und in den technischen Daten. Mit dem Rollstuhl
darf jeweils nur eine Person transportiert werden.
Bei Nässe kann die Bremsfähigkeit des Rollstuhls
eingeschränkt sein! Bitte prüfen Sie die Benutzung der
Bremsen vor jeder Benutzung. Da die Funktion der
Feststellbremse auch vom richtigen Reifenluftdruck abhängt,
empfehlen wir, den Reifendruck regelmäßig zu prüfen.
Die Feststellbremse darf nicht zum Abbremsen benutzt
werden.
Befahren Sie keine starken Gefälle, auch nicht mit
Begleitperson.
Beim Verladen und während einer Transportfahrt darf
niemand in dem Rollstuhl sitzen.
Durch sich drehende Teile und durch die Auslegung als
Faltrollstuhl besteht bei Verwendung wie auch bei Transport,
Wartung und Reparatur erhöhte Quetschgefahr.
Benutzen Sie zum Antrieb nur die Greifringe, nie die
Bereifung. Durch Nässe können die Greifringe rutschig
werden, wir empfehlen daher das Tragen von Handschuhen.
2M Germany
10.2 Ersatzteile
Ersatzteile sind über Ihren Fachhändler oder Ihr Sanitätshaus
erhältlich. Es dürfen nur original 2M Germany Ersatzteile verwendet
werden.
10.3 Gewährleistung
Für die Rollstühle übernimmt 2M Germany im Rahmen seiner
Allgemeinen Geschäftsbedingungen und im Rahmen der
gesetzlichen Bestimmungen für 24 Monate die Gewährleistung auf
einwandfreie Beschaffenheit.
2M Germany
EZ Move A
30
EZ Move A
7
Unfallgefahr!
9.3
!
Technische Daten
Gesamtgewicht
ca. 16 kg
maximale Belastung
130 kg
€
Reifengrößen (Standard)
vorn / pannensicher
200 x 50
hinten / pannensicher
24 x 1 3/8“
Sitzbreite, EZ Move A
Sitztiefe
38/ 41/ 43/46/48/ 51 cm
Sitzhöhe (ohne Sitzkissen)
45 - 50 cm
Rückenlehnenhöhe (ohne Sitzkissen)
40 - 45 cm
Gesamthöhe
85 - 97 cm
Gesamtlänge, ohne Beinstützen
72 - 78 cm
Gesamtlänge, mit Beinstützen
97 - 103 cm
Gesamtbreite
Sitzbreite + 20 cm
Breite, zusammengeklappt
ca. 32 cm
Umgebungstemp. für Gebrauch und Lager
-20° C bis +40°C
Rel. Luftfeuchtigkeit für Gebrauch
Winkel der Sitzfläche
0% bis 100%,
kondensierend (Regen)
0% bis 90%, nicht
kondensierend
0° - 6°, einstellbar
Rückenlehnenwinkel
98° mit 8° Lumbalknick
Abstand Fußstütze - Sitzfläche
34-50 cm, einstellbar
Winkel zw. Bein und Sitzfläche
65°
Abstand Armlehne - Sitzfläche
24cm
Vordere Lage der Armlehne
31cm
Durchmesser des Greifreifens
48cm innen/52cm außen
Horizontale Lage der Achse (Radsturz)
0°
Rel. Luftfeuchtigkeit für Lagerung
€
€
42-46 cm
2M Germany
€
€
€
!
Ein stehender Rollstuhl muss immer durch die beidseitige
Verriegelung der Feststellbremsen und der Handbremsen
gegen Wegrollen gesichert sein. Eine Sicherung durch die
Handbremsen allein ist NICHT ausreichend!
Als Begleitperson benutzen Sie bitte die Handbremsen
IMMER beidseitig mit gleicher Dosierung.
Führen Sie Wartung und Reparaturen nur aus, wenn Sie
hierfür qualifiziert sind, über geeignete Werkzeuge verfügen
und in der Verwendung dieser Werkzeuge geschult sind.
Beachten Sie beim Umgang mit Werkzeugen immer die
einschlägigen
Sicherheitsbestimmungen
der
Berufsgenossenschaften.
Prüfen Sie nach einer Wartung oder Reparatur immer die
einwandfreie Funktion aller Komponenten, insbesondere von
Bremsen und Verriegelungen.
Sichern Sie Personen im Rollstuhl grundsätzlich mit dem
Rückhaltegurt.
Achtung! Bei extremen Umgebungstemperaturen (z.B.
Sauna, Gefrierraum) oder durch Sonneneinstrahlung kann
sich die Oberfläche des Rollstuhls stark erwärmen oder so
stark abkühlen, dass bei Berührung Verbrennungsgefahr
oder die Gefahr von Erfrierungen besteht. Prüfen Sie deshalb
immer die Temperatur der Oberflächen (z.B. Sitzfläche,
Metallrahmen), bevor Sie den Rollstuhl benutzen. Sind Sie
selbst aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage,
Temperaturen oder Temperaturunterschiede wahrzunehmen,
so lassen Sie diese Prüfung durch eine gesunde Person
vornehmen. Übersteigt die Oberflächentemperatur des
Rollstuhl 41ºC, so darf der Rollstuhl nicht benutzt werden.
Kippgefahr!
€
Lehnen Sie sich nicht seitlich über die Armlehnen oder nach
hinten über die Rückenlehne hinaus, rutschen Sie auch nicht
im Sitz nach vorne, um z.B. einen Gegenstand vom Boden
aufzuheben. Fahren Sie bitte über keine Treppen und fahren
Sie auf keinen Fall rückwärts über Hindernisse oder
Steigungen
herab.
2M Germany
EZ Move A
8
!
9.0 Anhang
Kippgefahr!
€
€
€
€
Vermeiden Sie bei Rutschgefahr durch Eis, Schnee, Nässe
oder losen Untergrund Gefälle oder Steigungen.
Fahren Sie nur auf festem Untergrund und vermeiden Sie
Flächen, deren Bodenbeschaffenheit Sie nicht sicher
einschätzen können.
Immer dem Streckenverlauf von Steigungen und Gefällen
folgen - nicht Zickzack fahren, nicht wenden und nicht parallel
zum Gefälle fahren.
Hindernisse (z.B. Bordsteine) immer rechtwinklig an der
niedrigsten Stelle befahren.
•
‚
Nicht parallel
zum Gelände
fahren!
•
‚
Nicht über zu
hohe Hindernisse fahren!
•
•
‚
‚
Nicht nur mit
einer Seite
über Hindernisse fahren!
EZ Move A
•
‚
Nicht schräg
über Hindernisse fahren!
9.1
Typenschild
Das Typenschild befindet sich an der
Faltschere des EZ Move A und zeigt
u.a. die folgenden Angaben:
9.2
€
Hersteller
€
Artikelbezeichnung
€
Seriennummer
€
maximale Belastung
Drehmomente für Befestigungsschrauben
Generelle Anzugsmomente für Muttern und Bolzen:
M5 :
4,5 - 6 Nm
M6 :
8 - 12 Nm
M8 :
18 - 25 Nm
M10 :
30 - 40 Nm
M12 :
50 - 60 Nm
Nicht rückwärts über
Hindernisse
fahren, weder
rauf noch
runter!
2M Germany
2M Germany
29
EZ Move A
28
EZ Move A
9
2.0 Komponenten
8.3
Seitenteil mit
Armlehne
Feststellbremse justieren
!
Unfallgefahr bei Verwendung von Luftbereifung!
Die einwandfreie Funktion der Feststellbremsen ist nur bei
ordnungsgemäßem Luftdruck der Reifen gewährleistet.
€
€
Antriebsrad mit
Greifring und
Trommelbremse
Prüfen Sie vor dem Einstellen der Feststellbremsen den
Luftdruck der Antriebsräder.
Prüfen Sie nach dem Einstellen die einwandfreie
Funktion der Feststellbremse.
Beinstütze
€ Klemmschrauben des
Halters der Feststellbremse
mit Sechskantschlüssel
lösen.
Feststellbremse
€ Bei gelöster Bremse den
Bremsträger so weit
verschieben bis der
Abstand zwischen Reifen
und Bremsrohr ca. 10 mm
beträgt.
Lenkrolle
Fußplatte
Handgriff mit
Bremshebel für
Trommelbremse
€ Bremsrohr waagerecht
ausrichten und
Klemmschrauben des
Halters festziehen.
ca. 10 mm
Ohne Abbildung:
Werkzeugsatz und
Bedienungsanleitung
Kippschutzstütze
2M Germany
2M Germany
EZ Move A
10
3.0 Ein- und Aussteigen
!
Unfallgefahr!
€ Achten Sie vor dem Umsteigen darauf, dass der EZ Move A
auf festem, ebenen und rutschfestem Untergrund steht, mit
den Feststellbremsen sicher arretiert ist.
€ Achten Sie darauf, beim Aus- und Einsteigen nicht auf die
Fußstützen zu treten. Noch einfacher fällt Ihnen das
Umsteigen, wenn Sie hierfür die Fußstützen komplett
entfernen.
€ Lassen Sie sich beim Umsteigen helfen oder benutzen Sie
eine Umsteigehilfe.
€
Zum Ein- oder Aussteigen
rücken Sie die feste
Sitzgelegenheit (Bett,
Stuhl, etc.) immer dicht an
den Rollstuhl heran.
EZ Move A
8.2
Aus- und Einbau - Antriebsrad
Ausbau des Antriebsrades:
€ Drücken Sie die Verriegelung der
Steckachse und ziehen Sie das Rad
zusammen mit der Achse aus dem
Lager.
•
‚
Einbau des Antriebsrades:
€ Drücken Sie die Verriegelung
der Steckachse und führen Sie
die Achse so weit in das Lager
ein, bis die Sperrkugeln über
das Lagerende hinausragen
und einrasten.
3.1 Seitenteil hochklappen / entfernen
Seitenteil hochklappen
€ 1. Drücken Sie die Verriegelung
des Seitenteils
€ 2. Seitenteil hochklappen.
1.
!
2.
!
2M Germany
Unfallgefahr!
Sind die Sperrkugeln am Ende der Steckachse nicht
korrekt verriegelt, so droht ein Radverlust!
Unfallgefahr!
Beachten Sie die Sicherheits-Hinweise in Kapitel 1.3 !
2M Germany
27
EZ Move A
26
EZ Move A
11
Seitenteil entfernen:
8.1
€ 3. Hintere Verriegelung des Seitenteils öffnen
Aus- und Einbau - Lenkrad
3.
Ausbau des Lenkrades:
€ Schutzkappe der Mutter mit
Schraubendreher entfernen.
4.
€ 4. Seitenteil nach oben aus
der Aufnahme ziehen.
€ Radachse mit Ringschlüssel
festhalten und gegenüber
die selbstsichernde Mutter
entfernen.
€ Radachse aus der Lenkgabel
und dem Rad herausziehen
und das Rad aus der Gabel
nehmen.
3.2 Fußplatte der Beinstütze hochklappen
Einbau des Lenkrades:
€ Rad in die Lenkgabel
einsetzen.
€ Eine Unterlegscheibe auf die
Radachse legen und diese
durch Lenkgabel und Rad
einschieben.
€ Legen Sie nun die zweite
Unterlegscheibe auf die
Achse und schrauben diese
mit der selbstsichernden
Mutter fest. Fixieren Sie
hierzu die Radachse mit dem
Sechskantschlüssel gegen
Verdrehen.
€ Abschließen setzen Sie die
Schutzkappe auf die Mutter.
€ Fußplatte seitlich fassen und hochklappen.
2M Germany
2M Germany
EZ Move A
12
EZ Move A
25
3.3 Beinstütze entfernen
8.0 Reparaturen
Sie können kleinere Reparaturen auch selber ausführen, sofern Sie
sich dies zutrauen und Ihnen der Umgang mit den hier
beschriebenen Werkzeugen vertraut ist.
€ 1. Verriegelung der Beinstütze drücken.
€ 2. Beinstütze nach außen schwenken.
€ 3. Beinstütze nach oben aus der Aufnahme entfernen.
3.
Die folgenden Hinweisen sollen Ihnen hierbei behilflich sein.
Wir empfehlen jedoch, für Reparaturen einen Fachmann
hinzuzuziehen, z. B. von Ihrem Fachhändler oder Sanitätshaus.
Bitte beachten Sie, dass beim Umgang mit Werkzeug immer auch ein
Verletzungsrisiko besteht.
!
Unfallgefahr!
Beachten Sie die Sicherheits-Hinweise in Kapitel 1.3 !
€ Selbstsichernde Muttern beim Zusammenbau nur
durch neue selbstsichernde Muttern und niemals
durch normale Muttern ersetzen,
€ Bei Schraubverbindungen mit Federringen, Federringe beim Zusammenbau prüfen und bei Bedarf
ersetzen.
2.
1.
Neben dem mitgelieferten Werkzeugsatz benötigen Sie zur
Durchführung der hier beschriebenen Kleinreparaturen die folgenden
Werkzeuge:
1 x Ringschlüssel, 14 mm
1 x Flachkopf-Schraubendreher
2M Germany
2M Germany
24
Reflektoren
EZ Move A
o.k.
defekt
•
ƒ
‚
„
…
‡
‰
†
ˆ
Š
‹
•
Œ
Ž
•
‘
•
’
Rollen auf Leichtgängigkeit prüfen
“
•
”
–
Alle Komponenten auf
Beschädigung prüfen
—
˜
Funktion prüfen
™
š
auf Beschädigung prüfen
auf sichere Befestigung prüfen
Lenkrollen
auf Beschädigung prüfen
Gelenke auf Spielfreiheit prüfen
auf leichtgängige Funktion prüfen
Antriebsräder
auf Beschädigung prüfen
auf sichere Befestigung prüfen
Reifen
auf Beschädigung prüfen
Luftdruck prüfen
Anti-Kipp-Räder
Feststellbremse
auf Beschädigung prüfen
EZ Move A
13
3.4 Ein- bzw. Aussteigen
€ Platzieren Sie den Rollstuhl so nah wie möglich an der anderen
Sitzgelegenheit (z.B. Bett, Stuhl).
€ Öffnen Sie den Rückhaltegurt.
3.5 Seitenteil einsetzen / herunterklappen
€ 1. Seitenteil in die Aufnahme einstecken.
€ 2. Hintere Verriegelung des Seitenteiles durch Drehen schließen.
1.
2.
€
HINWEIS
Beachten Sie beim
Schließen der
hinteren Verriegelung, dass die
Arretierung in die
Bohrung der
Aufnahme einrastet.
€ 3. Seitenteil herunterklappen.
Bremse für
Begleitperson
Alle Komponenten auf
Beschädigung prüfen
›
œ
Funktion prüfen
•
ž
gleichmäßige Bremswirkung
rechts/links prüfen
Ÿ
Bowdenzüge auf Leichtgängigkeit
prüfen
¡
€
¢
2M Germany
2M Germany
HINWEIS
Führen Sie das Seitenteil
beim Herunterklappen in
die Aufnahme und achten
Sie darauf, dass die
Verriegelung einrastet.
EZ Move A
14
EZ Move A
23
Inspektionscheckliste
3.6 Beinstütze einsetzen
o.k.
defekt
£
¥
§
¤
¦
¨
©
«
ª
¬
auf sichere Befestigung prüfen
¯
±
®
°
²
auf Beschädigung prüfen
³
´
auf sichere Befestigung prüfen
µ
¶
auf Beschädigung prüfen
auf sichere Befestigung prüfen
·
¹
¸
º
Sitz- und Rückenrahmen
auf Beschädigung prüfen
»
¼
Griffgummis der
Schiebegriffe
auf Beschädigung prüfen
½
¾
auf sichere Befestigung prüfen
¿
À
auf Beschädigung prüfen
Á
Ã
Â
Ä
Rückhaltegurt
auf Beschädigung prüfen
auf sichere Befestigung prüfen
€ Beinstütze von oben in das
Aufnahmerohr einsetzen.
Verschluss prüfen
€ Beinstütze nach innen
schwenken bis der Verriegelungshebel einrastet.
Armlehnenpolster
auf Beschädigung prüfen
auf sichere Befestigung prüfen
€ Fußplatten herunterklappen.
Seitenteile
Gelenke auf Spielfreiheit prüfen
auf leichtgängige Funktion prüfen
Rückenlehnenbespannung
Sitzbespannung
Rahmen
auf Korrosion prüfen
2M Germany
2M Germany
EZ Move A
22
€ Bei leichten Verschmutzungen genügt oft ein weiches Tuch um
die Verunreinigung zu beseitigen.
€ Bei stärkerer Verschmutzung können Sie ein feuchtes Tuch
verwenden. Anschließend bitte mit einem trockenen Tuch
nachtrocknen.
7.4
EZ Move A
15
4.0 Adaption des EZ Move A
In diesem Kapitel erhalten Sie Hinweise, wie Ihr Rollstuhl an Sie
persönlich adaptiert werden kann, um Ihnen ein Höchstmaß an Komfort
und Sicherheit zu bieten.
4.1 Länge der Beinstützen verändern
Desinfektion
Wird eine Desinfektion erforderlich, so dürfen nur geeignete Mittel,
die für den Einsatz im Haushalt oder im klinischen Bereich
zugelassen sind, zur Anwendung kommen.
Vor einem Wiedereinsatz des EZ Move A ist eine Reinigung und
Desinfektion zwingend durchzuführen.
Zur Längenanpassung der Beinstützen benötigen Sie einen 5 mm
Sechskantschlüssel.
€ 1. Lösen Sie die Klemmschraube.
€ 2. Stellen Sie durch
Hineinschieben / Herausziehen
die gewünschte Länge ein.
€ 3. Drehen Sie die Klemmschraube
fest.
!
Achtung!
Beim Herausziehen der Stütze
Endmarkierung (auf dem Rohr) für
den maximalen Auszug beachten!
4.2 Neigung der Fußplatten verändern
Zur Neigungsanpassung der Fußplatte benötigen Sie einen 5 mm
Sechskantschlüssel.
€ 1. Klemmschraube lösen.
€ 2. Neigung der Fußplatte
einstellen.
€ 3. Klemmschraube
festdrehen.
2M Germany
2M Germany
EZ Move A
16
21
7.0 Wartung, Inspektion, Reinigung
4.3 Höhe der Anti-Kipp-Räder
prüfen / verändern
!
EZ Move A
Stellen Sie an Ihrem Rollstuhl Fehler oder Beschädigungen fest, die
Sie nicht selber beheben können, so wenden Sie sich bitte an Ihren
Fachhändler oder an Ihr Sanitätshaus.
Achtung!
Vor dem ersten Gebrauch und nach jeder Veränderung
ist in jedem Fall zu prüfen, ob die Anti-Kipp-Räder ein
Überkippen des Rollstuhles in die Rückenlage sicher
verhindern.
!
7.1
Unfallgefahr!
Legen Sie defekte Rollstühle sofort still!
Tägliche Wartung vor Fahrbeginn
€ Prüfen Sie die Bremsen auf sichere Funktion.
€ Unterziehen Sie die Greifringe, Reifen und Felgen einer
Sichtkontrolle auf Beschädigungen.
7.2
Inspektion - Inspektionscheckliste
Lassen Sie Ihren Rollstuhl alle zwei Jahre von Ihrem Fachhändler
durchsehen. Dieser hat die nötigen Werkzeuge und die Erfahrung,
um Ihren Rollstuhl optimal zu warten.
Eine Inspektion ist vor jedem Wiedereinsatz zwingend erforderlich.
Eine Inspektionscheckliste finden Sie auf den Folgeseiten.
7.3
€ 1. Ziehen Sie die Verriegelung und
€ 2. Verschieben Sie das Rohr mit der
Rolle in Längsrichtung, um die
gewünschte Höhe einzustellen.
€ 3. Lassen Sie die Verriegelung los
und verschieben das Rohr
vorsichtig, bis die Verriegelung in
einem der Rasterlöcher einrastet.
Reinigung
€
2M Germany
HINWEISE:
€
Die Oberflächenbeschichtung bietet einen hervorragenden
Korrosionsschutz. Um Beschädigungen an Oberflächen zu
vermeiden, sollten Sie auf die Verwendung scharfkantiger
Reinigungswerkzeuge, Hochdruckreiniger und
scheuermittelhaltiger Reinigungsmittel sowie Lösungsmittel
verzichten.
€
Verwenden Sie nur milde Reinigungsmittel und beachten
Sie die Anwendungshinweise des Reinigungsmittels.
2M Germany
EZ Move A
20
6.2
EZ Move A auseinanderklappen
17
5.0 EZ Move A – Funktion der Bremsen -
Zum Auseinanderklappen fassen Sie den
Rollstuhl an einem Handgriff und der
gegenüberliegenden Armauflage an und
drücken beides auseinander.
€
EZ Move A
!
Unfallgefahr!
Beachten Sie die Sicherheits-Hinweise in Kapitel 1.3 !
5.1 Die Feststellbremse
HINWEIS
Das Auseinanderklappen fällt
leichter, wenn Sie den
Rollstuhl hierbei leicht auf
eine Seite kippen.
Die Feststellbremse sichert den Rollstuhl im Stand gegen
Wegrollen.
Die Hebel der Feststellbremse
befinden sich im Bereich der
Antriebsräder an beiden Seiten
des EZ Move A.
Wenn Sie den Rollstuhl so zu mehr als
der Hälfte auseinandergeklappt haben,
drücken Sie von oben auf die beiden
Rohre des Sitzes, bis diese auf dem
Rahmen aufliegen.
Legen Sie das Sitzkissen ein und
montieren Sie die Beinstützen (Siehe
Kapitel 3.6).
€ Zum Verriegeln der Feststellbremse
drücken Sie den Hebel nach vorn,
bis dieser spürbar einrastet.
€ Zum Lösen der Feststellbremse
ziehen Sie den Hebel bis zum
Anschlag nach hinten.
.
2M Germany
2M Germany
18
EZ Move A
EZ Move A
19
6.0 Transport des EZ Move A
5.1 Die Handbremse für Begleitperson
Der EZ Move A kann mit wenigen Handgriffen zusammengeklappt
werden, so dass er auch in kleinen Fahrzeugen bequem transportiert
werden kann. Achten Sie beim Transport auf sichere Befestigung der
Bauteile. Bei Transportschäden kann keine Gewährleistung
übernommen werden.
Die Handbremse ermöglicht der Begleitperson, den Rollstuhl aus
der Bewegung bis zum Stillstand abzubremsen.
Die Hebel der Handbremse
befinden sich an den beiden
Handgriffen auf der Rückseite
des EZ Move A.
!
6.1
Unfallgefahr!
Beachten Sie die Sicherheits-Hinweise in Kapitel 1.3 !
EZ Move A zusammenklappen
Entfernen Sie zunächst das Sitzkissen. Besonders leicht und
kompakt lässt sich der Rollstuhl verstauen, wenn Sie auch noch die
Beinstützen abnehmen (siehe Kapitel 3.3).
€ Zum Bremsen ziehen Sie beide Hebel
gleichzeitig und gleichmäßig in Richtung
des Handgriffs, bis die gewünschte
Bremswirkung spürbar wird.
Zur Verringerung der Bremswirkung
reduzieren Sie den Druck auf die
Bremshebel.
Wenn Sie die Beinstützen nicht abnehmen, müssen Sie vor dem
Zusammenfalten die Fußplatten hochklappen (siehe Kapitel 3.2).
Klappen Sie den Rollstuhl nun
durch Ziehen an der Handschlaufe
der Sitzbespannung zusammen.
€ Sie können die Handbremse auch
arretieren. Ziehen Sie hierfür den
Bremshebel und rasten Sie die Sperre
von Hand ein. Zum Lösen einer
arretierten Handbremse ziehen Sie den
Bremshebel, so dass sich die Sperre
selbstständig löst.
Den zusammengelegten Rollstuhl können Sie, z. B. zum Verladen,
an den Handgriffen für die Begleitperson, den Greifreifen oder den
Felgen und auch an den Armlehnen hochheben
2M Germany
2M Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising