Bedienungsanleitung Akku-Schnellladegerät Turbo 6 Diese

Bedienungsanleitung Akku-Schnellladegerät Turbo 6 Diese
Bedienungsanleitung Akku-Schnellladegerät Turbo 6
Diese Anleitung wurde durch die Firma Tools4theBlind GmbH, Winterthur
(Schweiz) verfasst. Bei Fragen und Anregungen zur Gestaltung dieser Anleitung
wenden Sie sich bitte an
Tools4theBlind GmbH
Schaffhauserstrasse 15
CH-8400 Winterthur
Telefon: +41 52 222 11 99
E-Mail: administration@tools4theblind.ch
Inhaltsverzeichnis
1Einleitung............................................................................................................. 1
1.1Lieferumfang.................................................................................................. 1
2Gerätebeschreibung............................................................................................. 2
2.1Oberseite........................................................................................................ 2
2.2Unterseite....................................................................................................... 2
2.3Hinterseite...................................................................................................... 2
2.4Linke Seite...................................................................................................... 2
2.5Rechte Seite................................................................................................... 2
3Stromversorgung.................................................................................................. 2
4Inbetriebnahme.................................................................................................... 2
5Statusabfrage....................................................................................................... 3
6Das Menü............................................................................................................. 3
6.1Automatische Endbestätigung.......................................................................3
6.2Lautstärke...................................................................................................... 4
6.3Beenden......................................................................................................... 4
7Sicherheitshinweise.............................................................................................. 4
8Technische Daten................................................................................................. 5
9Service und Garantie............................................................................................ 5
10EG Konformitätserklärung................................................................................... 5
11Gesetzliche Hinweispflicht zur Entsorgung.........................................................5
11.1Entsorgung von gebrauchten elektrischen und elektronischen Geräten......5
11.2Entsorgung von Akkus und Batterien...........................................................5
1 Einleitung
Turbo 6 ist ein einzigartiges, sprechendes Schnellladegerät für Akkus vom Typ
Nickel-Cadmium, Nickel-Metallhydrid und RAM-Zellen. Es versorgt Ihre Akkus mit
einer maximalen Leistung und einer extrem langen Lebensdauer. Ein
vorhergehendes Entladen der Akkus ist nicht erforderlich und eliminiert sogar den
unerwünschten Memory-Effekt. Spätestens nach 3 bis 4 Ladezyklen regeneriert
Turbo 6 auch ältere Akkus, so dass sie wieder mit voller Kapazität arbeiten
können.
Mit Turbo 6 können Sie bis zu 4 AAA (Mikro), AA (Mignon) C (Baby) und D (mono)
sowie zwei 9 Volt-Blöcke gleichzeitig auch in Kombination laden.
Achtung: Nehmen Sie das Gerät nicht in Betrieb, bevor Sie sich mit der
Bedienungsanleitung vertraut gemacht haben. Bewahren Sie die Anleitung zum
späteren Nachlesen auf und geben Sie diese bei Bedarf zusammen mit dem
Gerät weiter.
1.1 Lieferumfang

Akku-Schnellladegerät Turbo 6

Netzteil

Bedienungsanleitung
2 Gerätebeschreibung
2.1 Oberseite
An der Oberseite befindet sich vorne ein Deckel, der zu Ihnen hin abfällt.
Hinten rechts finden Sie zwei rechteckige Ausnehmungen mit den Bezeichnungen
Schacht 5 und Schacht 6. Diese dienen zum Laden von 9 volt-Blöcken.
Zwischen dem Deckel und den Schächten 5 und 6 befinden sich vier
Leuchtdioden in einer länglichen Vertiefung. Diese blinken im Ladezustand,
während sie nach Beendigung des Ladevorganges konstant leuchten.
Im abgeschrägten Vorderteil befindet sich in der Mitte die Taste zum Öffnen des
Deckels. Rechts daneben finden Sie die Bedientaste.
Wenn Sie die Deckel-Taste drücken, öffnet sich der Deckel und gibt die vier
Schächte für die runden Akkus mit den Bezeichnungen Fach 1, Fach 2, Fach 3 und
Fach 4 frei. In den Fächern befinden sich Metallspangen in entspanntem Zustand.
Diese werden beim Einlegen der Akkus gespannt.
2.2 Unterseite
In den Ecken an der Unterseite sind rutschfeste Füsschen angebracht.
In der rechteckigen Ausnehmung finden Sie das Typenschild mit der
Seriennummer.
2.3 Hinterseite
An der Hinterseite befindet sich die Anschlussbuchse für das Netzteil.
2.4 Linke Seite
Hier befindet sich vorne eine Buchse für eine zukünftige taktile Ausgabeeinheit
für taubblinde Benutzer. Derzeit wird sie als Service-Buchse für den Hersteller
verwendet.
2.5 Rechte Seite
Hier befindet sich die Lautsprecheröffnung.
3 Stromversorgung
Sobald Sie Turbo 6 mit dem Netzteil am Strom angeschlossen haben, ist das
Gerät betriebsbereit. Sie hören einen Willkommens-Jingle und nach einigen
Sekunden ein Statusbericht, zum Beispiel "Alle Fächer leer".
4 Inbetriebnahme
Der Ladevorgang beginnt, sobald das Gerät am Strom angeschlossen ist und
einer oder mehrere Akkus eingelegt worden sind.
Legen Sie die runden Akkus mit dem flachen Minuspol in Schacht 1 - 4 zu den
Metallspangen hin und die 9 volt-Blöcke mit dem Kontakt nach unten in Schacht 5
und 6 ein. Darauf folgt ein Piepton. Nach einer kurzen Diagnose wird der
Ladevorgang gestartet. Sie hören einen Statusbericht wie zum Beispiel "Schacht
1 lädt".
Hinweis: Die 9 volt-Blöcke sind dann richtig eingelegt, wenn Sie einen Piepton
und anschliessend eine Status meldung hören. Hören Sie nach dem Einlegen
keinen Piepton, wurde der Block falsch eingelegt.
Bei 9 volt-Blöcken dauert der Ladevorgang in der Regel 9 Stunden.
Nach Abschluss des Ladevorgangs tritt ein Überladeschutz in Kraft, die
sogenannte Erhaltungsladung. Ein Überladen der Akkus ist somit nicht möglich,
so dass Akkus beliebig lang im Gerät verbleiben können.
Entnehmen Sie einen Akku, erfolgt wiederum ein Piepton.
Turbo erkennt den Akkutyp. Sie können also Akkus verschiedenen Typs
gleichzeitig laden.
Die Ladezeiten variieren je nach Grösse, Kapazität, Innenwiderstand, Entladebzw. Ladezustand, Alter, Zyklenzahl, Qualität und Schnellladefähigkeit des
jeweiligen Akkus. Es können alle Kapazitätswerte der entsprechenden Akkus
geladen werden.
Wenn ein Nickel-Metallhydrid-Akku zum ersten Mal geladen wird, kann es
vorkommen, dass dieser auch nach mehreren Stunden noch nicht vollständig
geladen ist. Das liegt daran, dass manche dieser Akkus eine sogenannte
Formatierungsfase benötigen, das heisst, sie müssen zwei- bis viermal geladen
werden, um ihre volle Leistungsfähigkeit zu erreichen. Wenn Sie also beim ersten
Ladevorgang eines solchen Akkus bemerken, dass die Zellen relativ heiss, also
etwa 50 Grad Celsius warm werden und Sie trotz längerer Ladezeit (ca. eine
Stunde) keine Voll-Meldung erhalten, nehmen Sie den Akku aus dem Turbo und
führen ihn dem normalen Gebrauch zu. Bei den nachfolgenden Ladevorgängen
sollte sich der Akku formatiert haben und die Voll-Meldung in normaler Weise
erfolgen. Lädt ein Akku auch dann nicht voll, kann es sein, dass die Kontakte des
Ladegeräts verschmutzt sind oder der Akku einen Defekt aufweist. Reinigen Sie in
diesem Fall die Kontakte des Gerätes nach dem Entfernen der Stromversorgung.
Besteht der Fehler weiterhin, ist der Akku defekt.
5 Statusabfrage
Durch einen kurzen Druck auf die Bedientaste können Sie den Ladestatus des
Akkus jederzeit abfragen. Mögliche Ansagen hierbei sind:

Alle Fächer leer

Fach 1 lädt

Fach 2: Ladevorgang beendet
Hinweis: Wurde ein Akku falsch eingelegt oder ist er defekt, wird er nicht geladen,
und das entsprechende Fach wird als leer gemeldet.
6 Das Menü
Mit einem langen Druck auf die Bedientaste steigen Sie in das Menü ein. Es
enthält die folgenden Punkte:

Automatische Endbestätigung

Lautstärke

Beenden
Steuern Sie diese mit kurzen Drücken auf die Bedientaste an. Sobald Sie den
gewünschten Menüpunkt erreicht haben, rufen Sie diesen mit langem Druck auf
die Bedientaste auf und gelangen so in den jeweiligen Menüpunkt.
Sind Sie in das Menü eingestiegen und drücken für etwa eine Minute keine Taste,
wird das Menü automatisch verlassen, ohne dass Änderungen vorgenommen
worden sind.
6.1 Automatische Endbestätigung
Eine automatische Endbestätigung erfolgt, sobald einer oder mehrere Akkus
geladen wurden. Dies können Sie ein- oder ausschalten.
Steigen Sie mit langem Druck auf die Bedientaste ins Menü ein.
Steuern Sie gegebenenfalls mit kurzen Drücken auf die Bedientaste den
Menüpunkt "automatische Endbestätigung" an und bestätigen Sie mit langem
Druck auf die Bedientaste.
Steuern Sie mit kurzen Drücken auf die Bedientaste den aktiven oder nicht
aktiven Modus an und bestätigen den gewünschten Punkt mit langem Druck auf
die Bedientaste.
Sie steigen nun aus dem Menü aus und hören eine Bestätigungsmeldung, gefolgt
von einem Piepton.
6.2 Lautstärke
Es stehen drei Lautstärkestufen zur Auswahl.
Steigen Sie mit langem Druck auf die Bedientaste ins Menü ein.
Steuern Sie gegebenenfalls mit kurzen Drücken auf die Bedientaste den
Menüpunkt "Lautstärke" an und bestätigen Sie mit langem Druck auf die
Bedientaste.
Steuern Sie mit kurzen Drücken auf die Bedientaste die gewünschte
Lautstärkestufe an und bestätigen mit langem Druck auf die Bedientaste.
Sie steigen nun aus dem Menü aus und hören eine Bestätigungsmeldung, gefolgt
von einem Piepton.
6.3 Beenden
Steuern Sie zum Verlassen des Menüs den Punkt "beenden" mit kurzen Drücken
auf die Bedientaste an und bestätigen Sie mit langem Druck auf die Bedientaste.
7 Sicherheitshinweise

Verwenden Sie nur wiederaufladbare Akkus. Bei einfachen Batterien, die
nicht wiederaufladbar sind, besteht Explosionsgefahr!

Überprüfen Sie das Gerät immer auf saubere Kontakte und reinigen Sie
diese bei Staub oder anderen Verunreinigungen mit einem trockenen Tuch.
Trennen Sie zuvor unbedingt die Stromversorgung.

Verwenden Sie zum Reinigen des Gehäuses ausschliesslich ein trockenes
Tuch.

Verwenden Sie Turbo ausschliesslich mit dem mitgelieferten Netzteil.

Turbo darf nur in Innenräumen verwendet werden.

Öffnen Sie auf keinen Fall das Gerät. Der Garantieanspruch erlischt, wenn
Veränderungen am Gerät oder unbefugte Reparaturen vorgenommen
wurden.

Bei Beschädigung von Gehäuse, Steckern oder Netzteil ziehen Sie sofort
das Netzteil.
8 Technische Daten

Input: 12 - 16 Volt, DC 10 Watt

Output: 4x 1.8 Volt, DC maximal 2400 Milliampère

Gewicht: 486 g

Akkutypen: Nickel-Cadmium, Nickel-Metallhydrid, RAM (Rechargeable
Alcaline Manganese), jeweils in den Grössen AAA, AA, C, D und 9 Volt-Block

Herstellergarantie: ein Jahr
9 Service und Garantie
Der Hersteller gewährt ein Jahr Vollgarantie und zwei Jahre Gewährleistung ab
Rechnungsdatum. Im Garantiefall wird das Gerät kostenlos entweder repariert
oder durch ein neues Gerät ersetzt.
Bei unsachgemässer Behandlung wie beispielsweise Eintauchen in Flüssigkeit,
fallen lassen oder Eingriffen in das Gerät entfällt der Garantieanspruch.
Bei Beanstandungen und Reparaturen setzen Sie sich bitte mit Ihrem Händler in
Verbindung.
Bitte kontaktieren Sie Ihren Händler, bevor Sie das Gerät aus irgendeinem Grund
einsenden. Sie erhalten dann alle erforderlichen Informationen, um Ihr Problem
richtig und effizient zu behandeln.
Bitte beachten Sie, dass das Gerät nur von qualifizierten Fachleuten geöffnet
werden darf.
Der Hersteller behält sich das Recht vor, technische Änderungen und
Verbesserungen jederzeit ohne Vorankündigung durchzuführen.
10 EG Konformitätserklärung
Der Hersteller bestätigt hiermit, dass das sprechende Akku-Schnellladegerät
Turbo 6 den Anforderungen nach 73 23 EWG entspricht und entsprechend der
geltenden EG Richtlinien 89 336 EWG funkentstört ist.
11 Gesetzliche Hinweispflicht zur Entsorgung
11.1 Entsorgung von gebrauchten elektrischen und
elektronischen Geräten
Dieses Produkt ist nicht als normaler Haushaltsabfall zu behandeln sondern muss
an einer Annahmestelle für das Recycling von elektrischen und elektronischen
Geräten abgegeben werden. Weitere Informationen erhalten Sie über Ihre
Gemeinde, die kommunalen Entsorgungsbetriebe oder das Geschäft, in welchem
Sie das Gerät gekauft haben.
11.2 Entsorgung von Akkus und Batterien
Akkus und Batterien gehören nicht in den Hausmüll. Als Verbraucher sind Sie
gesetzlich verpflichtet, gebrauchte Akkus und Batterien zurückzugeben. Sie
können diese bei den öffentlichen Sammelstellen Ihrer Gemeinde oder überall
dort abgeben, wo Akkus oder Batterien der betreffenden Art verkauft werden.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising