Benutzerhandbuch SA 2500 KIT

Benutzerhandbuch SA 2500 KIT
SA 2500 Kit
Bedienungsanleitung
Inhaltsverzeichnis
1. Planung der Ersteinrichtung ____________________________________________ 1
2. Komponenten Ihres Alarmsystems _______________________________________ 3
3. Ersteinrichtung der Alarmzentrale _______________________________________ 6
4. Werkseinstellung des Systems _________________________________________ 10
5. Nutzung der “Connect2Home App” _____________________________________ 11
6. Systeminformation und Bedienung _____________________________________ 35
7. Fehlerbehebung und Zurücksetzen auf Werkseinstellung ___________________ 39
8. Spezifikationen ______________________________________________________ 41
Die Informationen und Abbildungen in diesem Dokument können sich ändern. Blaupunkt
behält sich das Recht vor, Spezifikation und Produktdesign jederzeit ohne Ankündigung
zu ändern.
Registrieren Sie Ihr Blaupunkt Home Security Produkt – und sichern Sie
sich die damit verbundenen Vorteile jetzt!
Füllen Sie dazu das Formular auf www.bp-care.de aus und geben Sie das
Produktpasswort blau.sicher ein. Sie erhalten dann Ihr individuelles
Vorteilspaket kostenlos direkt nach Hause. Zusätzlich erhalten Sie einen
exklusiven Premium-Sticker.
Außerdem informieren wir Sie regelmäßig über neue Sicherheitskonzepte,
Premium Updates und vieles mehr.
Vielen Dank, dass Sie sich für ein Home Security Funk-Alarmsystem von
Blaupunkt entschieden haben.
1. Planung der Ersteinrichtung
Auswahl eines Scharfschaltungs-Modus (Anwesend/Abwesend)
Das Alarmsystem unterstützt zwei Modi, in denen es scharf geschaltet wird: Abwesend Scharf und
Anwesend Scharf (= zu Hause). Der Abwesend Scharf-Modus schaltet alle Melder und Sensoren
scharf, so dass bei Aktivierung ein Alarm ausgelöst wird. Der Anwesend Scharf-Modus schaltet das
System nur teilweise scharf, so dass kein Eindringling die Räumlichkeiten betreten kann, ohne
einen Alarm auszulösen. Der Benutzer kann sich jedoch innerhalb des Hauses frei bewegen, eralso
zu Hause sein kann. Planen Sie daher den Standort Ihrer Melder und Sensoren im Voraus, indem
Sie bestimmen, welcher Bereich im Haus im Anwesend Scharf-Modus keinen Alarm auslösen soll,
damit die entsprechenden Sensoren deaktiviert werden. Für weitere Informationensiehe 5.
Nutzung der Connect2Home App.
Funkreichweite der Sensoren
Alle Sensoren des Alarmsystems haben eine Funkreichweite von ca. 30 Metern in typischer
häuslicher Umgebung. Die Reichweite kann je nach Beschaffenheit des Hauses variieren. Stellen
Sie sicher, dass Sie bei der Installation der Geräte die Funkreichweite vor dem tatsächlichen
Anbringen testen.
Sabotageschutz
Ihre Alarmzentrale, die Sensoren und Melder sind gegen Sabotage durch einen
Sabotagekontakt gesichert, welcher ausgelöst wird, wenn man das Gerät von seiner
Montagefläche entfernt. Wird der Sabotagekontakt ausgelöst, wird das Alarmsystem aktiviert
und Sie werden benachrichtigt. Um sicherzustellen, dass der Sabotagekontakt
ordnungsgemäß funktioniert, stellen Sie sicher, dass der Kontakt beim Anbringen der
Alarmzentrale und der Sensoren vollständig gegen die Montagefläche gedrückt ist .
Systemerweiterung
Neben dem Funkbewegungsmelder und FunkTür-/Fenstersensor, welche in der Packung enthalten
sind, können Sie die Leistungsfähigkeit Ihres Alarmsystems noch weiter verbessern, indem Sie
zusätzliche Sensoren und Melder hinzufügen. Zusätzliche Funkbewegungsmelder oder
Tür-/Fenstersensoren vergrößern Ihre Schutzzone. Das Funkbedienteil, als zweites
Systembedienteil, Rauchmelder für Brandschutz, Temperatursensoren für die Meldung einer zu
hohen/niedrigen Temperatur und einen Funk-Zwischenstecker für Energiemanagement oder den
Einstieg in die Hausautomation sind sinnvolle Ergänzungen, um Ihr System auszubauen.
Für weitere Informationen siehe 5. Nutzung der “Connect2Home App”.
Allgemeine Hinweise zum Einbau:

Vermeiden Sie das Anbringen der Alarmzentrale und der Sensoren in der Nähe von großen
Metallobjekten oder Quellen elektrischer Interferenz, wie etwa eines Kühlschranks oder einer
Mikrowelle, da diese die Signalstärke beeinträchtigen können.

Geräte, die über eine Sabotageschutzfunktion verfügen, sollten auf einer ebenen Fläche
montiert werden, um sicherzustellen, dass der Sabotagekontakt beim Anbringen vollständig
gedrückt werden kann. Bei unebenen Oberflächensollten Sie auf der Rückseite zusätzliches
Verpackungsmaterial verwenden.
1
Planung der Anbringung des Systems:
Funk-Tür-/Fenstersensor

Der Türsensor sollte oben am
Türrahmen angebracht werden.

Richten
Sie
keinen
Bewegungsmelder auf diese Tür
bzw. dieses Fenster.
Funkfernbedienung

Funkbewegungsmelder / Haustierkompatibler / geeigneter
Bewegungsmelder (optional)


Bringen Sie den Bewegungsmelder in einer Höhe von 1,9
bis 2 m für optimale Leistung an. Bei einer Anbringung in
einer Höhe von 2 m hat der Bewegungsmelder eine
Reichweite von 12 m. Der Haustierkompatible
Bewegungsmelder überwacht einen Bereich von 7 m.
Der Bewegungsmelder ist am effektivsten, wenn der
Eindringling sich quer durch das Sichtfeld bewegt.
Bringen Sie den Bewegungsmelder nicht so an, dass er
direkt auf den Eindringling zeigen kann.

Bringen Sie den Bewegungsmelder nicht so an, dass er
direkt auf eine Tür bzw. ein Fenster zeigt, welches von
einem Türsensor überwacht wird, da die von
Bewegungsmelder und Türsensor gleichzeitig abgebenen
Signale sich gegenseitig überlagern können.

Setzen Sie den
Sonnenlicht aus.

Richten Sie den Bewegungsmelder nicht auf ein Fenster
oder Wärmequellen, wie z.B. ein Feuer oder einen Boiler.
Bewegungsmelder
nicht
direktem
2
Diese
wird
innerhalb
oder
außerhalb
Ihres
Hauses
verwendet
und
kann
am
Schlüsselbund getragen werden.
Alarmzentrale

Die Zentrale sollte in einem verborgenen
Bereich angebracht werden, welcher zwar
zugänglich, aber nicht sichtbar ist.

Sie sollte an einem Ort mit guter
GSM-Signalstärke angebracht werden,
um Meldungen senden und Befehle
empfangen zu können.
2. Komponenten Ihres Alarmsystems
HINWEIS: Das Basispaket, welches Sie erworben haben, beinhaltet die folgenden Geräte:
1 x Funkbewegungsmelder, 1 x Funk-Tür-/Fenstersensor, 1 x Funkfernbedienung
Die anderen Geräte sind separat erhältlich, mehr dazu finden Sie im Internet unter:
www.blaupunkt.com
Power Modus Fehler GSM
LED
LED
LED
LED
Miikrofon
Befesti
-gungs
-löcher
Netzstecker
Batterie
-schalter
Sirene
Funktions
-knopf
Alarmzentrale
GSM Modul

Ein 9V-1A-Adapter wird mitgeliefert, um die Alarmzentrale mit Strom zu versorgen. Bitte legen
Sie die SIM-Karte ein, bevor Sie den Adapter mit der Anlage verbinden.

Zusätzlich zum Adapter ist ein aufladbarer Akku im Inneren der Alarmzentrale vorhanden,
welcher im Fall eines Stromausfalls als Reservestromquelle dient. Sobald Sie die
Wechselstromquelle angeschlossen haben, stellen Sie den Batterieschalter bitte auf EIN, um
die Batterie zu laden. Es dauert etwa 72 Stunden, bis der Akku vollständig aufgeladen ist. Voll
aufgeladen kann der Akku etwa 18 Stunden als Ersatzstromquelle dienen.
WICHTIGER HINWEIS:
Der Batterieschalter ist als Werkseinstellung auf AUS geschaltet. Bitte stellen Sie sicher, dass
Sie den Schalter auf EIN stellen, nachdem Sie die Wechselstromquelle an die Alarmzentrale
angeschlossen haben, da andernfalls die Batterie nicht aufgeladen wird und die Zentrale bei
einem Stromausfall ohne Reservestrom ist.

Die Alarmzentrale benötigt eine SIM-Karte, um Meldungen an Ihr Mobiltelefon zu senden
sowie SMS Befehle von einem Telefon oder Mobiltelefon zu empfangen. Bitte beachten Sie
folgendes, bevor Sie die SIM-Karte in das GSM-Modul einsetzen:
1. Die SIM-Karte muss in der Lage sein, sowohl Telefonanrufe als auch SMS-Nachrichten
verschicken und empfangen zu können. Reine Daten-SIM-Karten sind NICHT kompatibel
mit der Alarmzentrale.
2. Bitte vergewissern Sie sich, dass der PIN-CODE der SIM Karte deaktiviert ist. Dies können
Sie herausfinden, indem Sie die SIM Karte in ein handelsübliches Mobiltelefon einsetzen
und in den Einstellungen für die SIM-Karte den PIN-Code deaktivieren.
3. Wenn Sie eine Pre-Paid SIM-Karte verwenden, achten Sie auf die Bedingungen des
SIM-Kartenanbieters, die stark variieren können. Manche SIM-Karten haben eine eingeschränkte
Nutzungsdauer und müssen ggf. verlängert werden, bevor die Nutzungsdauer abläuft.
MancheKarten verlieren automatisch ihre Gültigkeit, wenn sie einige Zeit nicht aktiv benutzt
werden. Achten Sie darauf, dass Sie mit den Nutzungsbedingungen vertraut sind und denken Si
3
daran den Restwert der SIM Karte regelmäßig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass die SIM
Karte ordnungsgemäß funktioniert.
Funkbewegungsmelder / Haustierkompatibler Bewegungsmelder (optional)

Der Bewegungsmelder erkennt Bewegungen und benachrichtigt die Alarmzentrale, was
wiederum den Alarm auslöst.

Der Bewegungsmelder wird von einer EL 123AP 3V Batterie mit Strom versorgt. Diese ist
bereits werkseitig vorinstalliert.

Ziehen Sie die Plastik-Batterieschoner-Lasche auf der Rückseite des Bewegungsmelders
heraus, um die Batterien zu aktivieren. Die LED wird daraufhin 30 Sekunden lang blinken und
damit die Kalibrierung des Sensors anzeigen.

Zum Austauschen der Batterien befolgen Sie bitte folgende Schritte:
1. Entfernen Sie die Schraube unten am Gehäuse und öffnen Sie das Gehäuse.
2. Entfernen Sie die alte Batterie und drücken Sie mehrmals die Lerntaste.
3. Setzen Sie die neue Batterie ein und schließen Sie das Gehäuse.
LED Anzeige/
Test-/Lerntaste
Funk Tür-/Fenstersensor:

Der Sensor überwacht das unberechtigte ÖffnenSchließen von Türen oder Fenstern.

Der Tür-/Fenstersensor wird von einer 1/2 AA 3V Batterie mit Strom versorgt. Diese ist bereits
werkseitig vorinstalliert.

Ziehen Sie die Plastik-Batterieschoner-Lasche auf der Rückseite des Türsensors heraus um
die Batterie zu aktivieren.

Zum Austauschen der Batterien befolgen Sie bitte folgende Schritte:
1. Entfernen Sie die Schraube unten am Gehäuse und öffnen Sie das Gehäuse.
2. Entfernen Sie die alte Batterie und drücken Sie ein mehrmals die Lerntaste.
3. Setzen Sie die neue Batterie ein und schließen Sie das Gehäuse.
LED Anzeige
Test-/Lerntaste
Magnet
4
Funkfernbedienung

Sie können mit Ihrer Fernbedienung das System scharf schalten oder entschärfen sowie einen
Notfallarm auslösen

Zur Entschärfung können Sie die Fernbedienung nur verwenden, nachdem Sie einen
Eingangskontakt, etwa einen Tür-/Fenstersensor oder Bewegungsmelder, ausgelöst haben.

Der Fernbedienung wird von einer CR2032 3V Knopfzellenbatterie mit Strom versorgt. Diese
liegt dem Paket bei. Öffnen Sie die hintere Batterieabdeckung zum Einsetzen der Batterie und
setzen Sie dann die Abdeckung wieder auf.

Zum Austauschen der Batterie öffnen Sie bitte die Batterieabdeckung und tauschen Sie die
Batterie aus.
LED Anzeige
Scharfstellungstaste
Zuhausetaste
Entschärfungstaste
Notfalltaste
5
Batterieabdeckung
3. Ersteinrichtung der Alarmzentrale
Dieses Kapitel leitet Sie durch die allgemeine Einrichtung der Alarmzentrale. Zur Einrichtung
des Alarmsystems gehen Sie bitte zu Kapitel 8. Nutzung der App “connect2Home”.
Einlegen Ihrer GSM SIM Karte.
Bevor Sie Ihre Alarmzentrale einschalten, müssen Sie Ihre GSM SIM-Karte einlegen.
Achtung: Bevor Sie Ihre GSM SIM Karte einlegen, stellen Sie sicher, dass Ihr
SIM-Karten-Passwort deaktiviert ist.
1. Öffnen Sie die Alarmzentrale, indem Sie die Schraube
entfernen und den Deckel abnehmen.
2. Öffnen Sie den SIM-Karten Einschub, indem Sie ihn in die
Richtung “OPEN” schieben und legen Sie Ihre SIM Karte
ein.
3. Drücken Sie den SIM-Karten-Einschub wieder auf das
GSM Modul, indem Sie sie in Richtung “LOCK” schieben.
4. Denken Sie daran, die Alarmzentrale wieder mit dem Deckel zu verschließen.
.
An den Strom anschließen
1. Stecken Sie den beigelegten Stromadapter in die Alarmanlage und in die Steckdose.
2. Schalten Sie den Batterieschalter auf „ON“, um die Batterie zu laden.
3. Die LEDs werden kurz aufleuchten, um das Aufladen anzuzeigen.
LED Anzeigen
Die LED Anzeigen zeigen/ signalisieren den aktuellen Status der Alarmzentrale.
1. Power LED
Grüne LED leuchtet: mit dem Stromnetz verbunden.
Grüne LED blinkt: keine Verbindung mit dem Stromnetz.
2. Modus LED
Rote LED leuchtet: Abwesend Scharf Modus.
Rote LED blinkt: Anwesend Scharf Modus.
Grüne LED leuchtet: Die Alarmzentrale ist im entschärften Modus.
Grüne LED blinkt: Die Alarmzentrale ist im Lern-Modus.
3. Fehler LED
Gelbe LED leuchtet: Es gibt mindestens einen Fehler in der Alarmzentrale.
Gelbe LED blinkt: Es gibt mindestens einen Fehler in den Sensoren und Bedienteilen.
4. GSM LED
Leuchtet für fünf Sekunden auf, wenn die Anlage an den Strom angeschlossen wird.
Blinkt langsam: GSM normal.
Blinkt schnell: GSM fehlgeschlagen.
6
Aufzeichnung von Nachrichten
Die Alarmzentrale informiert Sie über Ereignisse per SMS oder Sprachnachricht. Wenn die
Einstellung Sprachnachricht ausgewählt ist und ein Alarm ausgelöst wird, ruft die Alarmzentrale die
eingespeicherte Telefonnummer an und spielt eine Nachricht ab. Die Adressmitteilung wird zu
Beginn jeder Sprachnachricht abgespielt. Sie informiert den Angerufenen, wer gerade anruft. Die
werkseitige Adressmitteilung heißt “Alarm-System”. Sie können Ihre eigene Adressmitteilung
aufnehmen. Dazu befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:
1. Drücken und halten Sie den Funktionsknopf im entschärften Modus für 8 Sekunden und lassen
Sie los, wenn der Signalton ertönt.
2. Nach 3 Sekunden ertönt ein weiteres Signal für den Beginn der Aufzeichnung.
3. Sprechen Sie zum Aufnehmen der Adressmitteilung klar und langsam. Wenn Sie fertig sind,
drücken Sie den Funktionsknopf einmal, um die Aufzeichnung zu beenden. Die maximale Länge
der Adressmitteilung beträgt 10 Sekunden.
4. Die Aufzeichnung ist nun beendet, die Alarmzentrale befindet sich danach im entschärften
Modus.
Einlernen der Sensoren
Zusätzliche Sensoren müssen in die Alarmzentrale eingespeichert bzw. eingelernt werden. Die
Alarmzentrale muss die Einstellungen der Geräte und Sensoren kennen, um das Alarmsystem
optimal zu betreiben. Zum Einlernen befolgen Sie bitte folgende Schritte:
Achtung: Die Sensoren, die das SA 2500 Kit beinhaltet, sind bereits im System gespeichert. Für
diese Sensoren gehen Sie bitte direkt zu dem Abschnitt Montage.
1. Lösen Sie die Schraube der Abdeckung auf der Rückseite und entfernen Sie die Abdeckung der
Alarmzentrale. Drücken Sie einmal den roten Funktionsknopf im entschärften Modus. Ein
Signalton ertönt und die Modus-LED blinkt. Die Alarmzentrale ist jetzt im Lernmodus.
2. Im Lernmodus drücken Sie den Lern-/Testknopf Ihres Sensors, um einen Lerncode zu
übermitteln (Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung des Sensors für weitere Details.)
3. Die Alarmzentrale piepst einmal, wenn sie den Lerncode erhalten hat um anzuzeigen, dass der
Sensor erfolgreich eingelernt wurde.
4. Nachdem Sie alle Sensoren eingelernt haben, drücken Sie erneut den Funktionsknopf. Erneut
ertönt ein Signal, die Modus-LED hört auf zu blinken und leuchtet dauerhaft. Die Alarmzentrale
befindet sich jetzt im entschärften Modus.
5. Wenn Sie versuchen einen Sensor einzulernen, der bereits eingelernt wurde, wird ein anderes
Signal („Ding Dong“) ertönen.
Achtung: Der Lernmodus wird nach fünf Minuten automatisch beendet. Wenn die Alarmzentrale
einen Lerncode erhält, wird der Fünf-Minuten-Timer zurückgesetzt.
Einlernen der Sensoren
Nachdem Sie die Sensoren eingelernt haben, sollten Sie die Sensoren an ausgewählten Orten in
Ihrem Haus montieren. Testen Sie bitte vorher die Reichweite Ihrer Alarmzentrale, um
sicherzustellen, dass sich die Sensoren innerhalb der Funktionsreichweite befinden. Zum Testen
der Reichweite befolgen Sie bitte die folgenden Schritte:
7
1. Lösen Sie die Schraube der Abdeckung auf der Rückseite und entfernen Sie die Abdeckung der
Alarmzentrale. Drücken Sie einmal den roten Funktionsknopf im entschärften Modus. Ein Piep
ertönt und die Modus-LED blinkt auf. Die Alarmzentrale ist jetzt im Lernmodus.
2. Halten Sie den Sensor an den gewünschten Montageort und drücken Sie den Lern-/Testknopf.
(Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung des Sensors für weitere Details.)
3. Wenn sich der Sensor in Reichweite der Alarmzentrale befindet, wird von der Alarmzentrale ein
Ding Dong ertönen. Dies zeigt an, dass der Sensor mit der Alarmzentrale verbunden ist.
Funktioniert der Sensor ordnungsgemäß an dem ausgewählten Ort, montieren Sie ihn.
4. Bei der Montage des Sensors achten Sie bitte auf die Funktionsfähigkeit des
Sabotagekontaktes. (Bitte lesen Sie die Bedienungsanleitung des Sensors für weitere Details.)
Alarmzentrale
Der Sabotagekontakt der Alarmzentrale befindet sich im rechten Befestigungsloch der
Montageplatte.
1. Nehmen Sie die zwei Löcher auf der Montageplatte als Anhaltspunkt und markieren Sie die
Löcher an der Wand auf Brusthöhe.
2. Bohren Sie zwei Löcher in die Wand, befestigen Sie die Montageplatte mit den beigefügten
Schrauben und Dübeln an der Wand.
3. Hängen Sie die Alarmzentrale auf die Montageplatte.
4. Positionieren Sie die Alarmzentrale so auf der Platte, dass der Sabotagekontakt vollkommen
eingedrückt ist.
Montagelöcher
Montageplatte
Funkbewegungsmelder / Haustierkompatibler Bewegungsmelder
Der Bewegungsmelder hat Aussparungen auf der Rückseite, an denen das Plastik dünner ist. Die
zwei zentralen Aussparungen dienen der Anbringung an flachen Wänden und die vier
Seitenaussparungen dienen der Anbringung in Ecken.
1. Verwenden Sie die Aussparungen, um die Position an der Wand oder in der Ecke zu markieren,
indem Sie mit einem spitzen Gegenstand durch die Aussparungen im Plastik stechen.
8
2. Bohren Sie, unter Verwendung der Aussparungen als Vorlage, Löcher in die Wand oder Ecke.
3. Bringen Sie die Bewegungsmelderbasis mit den beigefügten Schrauben und Dübeln an der
Wand an.
4. Setzen Sie die Bewegungsmelderabdeckung wieder auf die Basis.
4x Aussparungen
Eckenfixierung
2x Oberflächenfixierung
Aussparungen (Innenseite)
Funk Tür-/ Fenstersensor
Der Tür-/Fenstersensor verfügt über zwei Aussparungen auf der Rückseite, dort wo das Plastik zur
Montage an der Wand dünner ist.
1. Der Türsensor sollte auf dem Tür-/Fensterrahmen angebracht werden, wobei der Magnet, wie
im folgenden Bild zu sehen ist, auf der Tür bzw. dem Fenster angebracht werden sollte. Der
Abstand zwischen dem Türsensor und dem Magneten sollte nicht mehr als 15 mm betragen.
2. Bohren Sie unter Verwendung der Aussparungen als Vorlage, Löcher in die Wand und
montieren Sie die Tür-/Fenstersensorbasis mit den beigefügten Schrauben und Dübeln an der
Wand. Gegebenenfalls können Sie auch das beigefügte doppelseitige Klebeband verwenden,
um den Sensor am Tür-/Fensterrahmen anzubringen.
3. Setzen Sie die Sensorabdeckung wieder auf die Basis.
Tür/Fenster
Rahmen
9
4. Werkseinstellung des Systems
Eingangs-/Ausgangscountdown und Sensor-Einstellungen
Wird das System scharf geschaltet und ein Eingangskontakt (etwa ein Türsensor oder
Bewegungsmelder) aktiviert, wird der Eingangscountdown ausgelöst (Werkeinstellung: 20
Sekunden). Das System muss deaktiviert werden, bevor der Countdown abgelaufen ist, um zu
verhindern, dass der Einbruchsalarm ausgelöst wird.
Bei Aktivierung des Systems wird der Ausgangscountdown ausgelöst (Werkeinstellung: 30
Sekunden) und das System wird während dieser Zeit alle ausgelösten Sensoren ignorieren, die auf
„Eingang“ programmiert wurden. Der Anwender sollte diese Zeit vor der Systemaktivierung zum
Verlassen der Räumlichkeiten nutzen.
Achtung: Der Funkbewegungsmelder und der Tür/Fenstersensor werden automatisch dem
“Eingang”
zugeordnet.
Zur
Einstellung
der
Zubehörteile
und
des
Eingangs-/Ausgangscountdowns, siehe Kapitel 5 „Nutzung der Connect2Home App” .
Alarmaktivierung
Mit der Aktivierung des Alarms wird das System nach der Reihenfolge der einprogrammierten
Telefonnummern eine Meldung absenden. Je nach Ihrer Einstellung wird das System die
Telefonnummern wählen, die Sie in das System eingegeben haben, und eine Sprachnachricht
abspielen oder eine SMS-Nachricht senden.
Adressmitteilung
Die Adressmitteilung wird zu Beginn aller Ihrer Sprachnachrichten abgespielt, um dem Empfänger
Ihre Benutzerinformationen mitzuteilen. Stellen Sie bitte sicher, dass Sie Ihre eigene
Adressmitteilung aufnehmen, siehe dazu Kapitel “Programmiermodus”. Die voreingestellte
Adressmitteilung lautet “Alarmsystem”.
Alarmlänge
Die voreingestellte Alarmierungsdauer für die Sirene bei Alarm ist auf 3 Minuten eingestellt. Bitte
lesen Sie im Kapitel 7 “Betreiben der Alarmanlage” nach, wie man die Alarmierungsdauer ändern
kann.
Erkennen von Funk-Signalstörungen
Die Alarmzentrale ist in der Lage, Funkstörungen zu erkennen, wobei diese Funktion in der
Voreinstellung deaktiviert ist; falls Funk-Signalstörungen und Funk-Interferenz bei Ihrem System ein
Problem darstellen, siehe Kapitel “Betreiben der Alarmanlage”.
10
5.Nutzung der “Connect2Home App”
Die App („Anwendung“) ist so ausgelegt, dass Sie Ihr Alarmsystem mit einem Smartphone
aus der Ferne einfach steuern und programmieren können. Durch die intuitiv verständliche
Oberfläche ist sie äußerst einfach zu bedienen.
WICHTIGER HINWEIS:
1. Die Voreinstellungen in der App können von den Einstellungen in Ihrer Alarmzentrale
abweichen. Wenn Sie die App zum ersten Mal verwenden, überprüfen Sie bitte mögliche
Unterschiede zwischen App und Alarmzentrale.
2. Falls es Unterschiede gibt, geben Sie bitte die korrekten Einstellungen in der Anwendung
ein und drücken Sie “Speichern” damit diese zur Alarmzentrale geschickt werden.
3. Nachdem Sie eine SMS-Nachricht an die Alarmzentrale gesandt haben, stellen Sie bitte
sicher, dass Sie eine Bestätigungsnachricht von der Alarmzentrale erhalten. Falls Sie eine
Fehlermeldung oder gar keine Nachricht erhalten, bedeutet dies, dass der Befehl nicht
erfolgreich war. Bitte senden Sie die Nachricht erneut oder setzen Sie die Einstellung
zurück, um Unterschiede bei den Einstellungen zwischen der App und der Alarmzentrale zu
vermeiden.
4. Die Connect2Home App steuert Ihre Alarmzentrale durch das Senden von SMS-Befehlen.
Bitte denken Sie daran, dass für jede gesendete SMS normale SMS-Kosten anfallen und
Sie diese Funktion daher mit Umsicht verwenden sollten.
Die Connect2Home App unterstützt die gesamte Bedienung der Programmierung, Steuerung und
Alarmierung. Sie kann auch Funk-Zwischenstecker und Hausautomationsregeln für einfaches
Energiemanagement bereitstellen. Zur Verwendung der App gehen Sie in den iPhone App Store
oder Android Market (Play Store). Suchen Sie unter „Connect2Home“ nach der App, laden Sie
diese herunter und starten Sie diese. Die App ist nur kompatibel mit SMS-fähigen Smartphones
(iOS oder Android). Sie unterstützt aufgrund der fehlenden SMS Unterstützung keine iPad oder
Android-Tablet Computer.
Systemanforderung an das Smartphone:
iOS 4.3 oder höher für das Apple iPhone
®
®
Android 2.2 oder höher für ein Android basiertes Gerät.
11
 Geben
Connect2Home für das iPhone
Sie die Informationen Ihrer
Alarmzentrale ein. Dies beinhaltet den
Namen Ihrer Alarmzentrale, den Sie in der
App benutzen wollen, die SIM-Karten
Nummer
der
Alarmzentrale,
einen
Benutzer PIN-Code und ein SMS-Passwort,
das
Sie
benutzen,
um
auf
die
Alarmzentrale zuzugreifen. Drücken Sie
“Fertig”, um Ihre Eingabe zu bestätigen.
Die iPhone-Version der Connect2Home App
unterstützt alle SMS Befehlfunktionen, außer
Befehlen, die bei der Alarmzentrale nach
Informationen fragen, d.h. Sie können z. B.
nicht bei der Alarmzentrale nach Ihrem Modus
fragen. Dies liegt an der Restriktion im
iOS-System, das den App-Zugriff von
eingehenden SMS verhindert.
Für die Nutzung der Connect2Home App
iOS 4.3 oder höher benötigt.
wird
Wählen Sie das Connect2Home-Symbol, um
die App zu starten.
Neue Alarmzentrale hinzufügen
Sie kommen zum Menü für die Auswahl der
Alarmzentrale zurück, die neue Alarmzentrale,
die Sie gerade eingegeben haben, wird Ihnen
nun angezeigt.
Wenn Sie die App starten, wählen Sie zuerst
das Menü zur Auswahl der Alarmzentrale an.
Hinweis:
 Erstbenutzer
müssen
zunächst
die
Informationen
ihrer
Alarmzentrale
eingeben. Bitte tippen Sie hierfür das “+”
Symbol an.
12

Der PIN-Code und das SMS
Passwort, das Sie in Ihrer Zentrale
eingegeben haben, ist in jedem an
die Zentrale gesendeten SMS-Befehl
enthalten und dient der Bestätigung
des SMS Befehls.

Das Standard
PROG.

Der Pin-Code muss identisch sein mit
dem
Benutzer-Pin-Code
der
Alarmzentrale. Der Werkpincode der
Alarmzentrale ist “1234” für den
Benutzer-PIN-Code 1. Sie können
SMS-Passwort
und
PIN-Code
später#p ändern, indem Sie die
Information
ihrer
Alarmzentrale
bearbeiten.
SMS-Passwort
ist
 Dann
drücken Sie “LÖSCHEN”, die
Alarmzentrale wird dann aus Ihrer App
entfernt.
Alarmzentrale löschen
 Um eine bestehende Alarmzentrale zu
löschen, drücken Sie “Entfernen”:
 Drücken sie das
Symbol.
13
 Hauptmenü der Alarmzentrale
Geben Sie Ihrer Alarmzentrale einen neuen
Namen oder ändern Sie die SIM-Karten
Nummer, den PIN-Code oder das SMS
Passwort, wie Sie es wünschen. Drücken Sie
“Fertig”, um Ihre Eingabe zu bestätigen.
Drücken Sie auf den Namen Ihrer
Alarmzentrale, um in das Hauptmenü der
Alarmzentrale zu gelangen:
Sie können verschiedene Einstellungen wählen
und so Funktionen Ihrer Alarmzentrale
zusätzlich programmieren. Drücken Sie auf
“Zurück” links oben, um zurück zum Menü zu
gelangen.
 Abwesend Scharf/ Anwesend Scharf
/ Unscharf
Um den Modus Ihrer Anlage zu ändern, wählen
Sie das Symbol für Abwesend Scharf (Scharf
schalten) / Anwesend Scharf (Zu Hause)/
Unscharf (Unscharf schalten) für die jeweilige
Einstellung. Der SMS-Eingabe Bildschirm
erscheint, damit Sie den Versand bestätigen.
Drücken Sie “Senden”, um den SMS-Befehl an
die Alarmzentrale zu schicken.
Informationen
Sie können die Information Ihrer Alarmzentrale
bearbeiten, indem Sie auf “BEARBEITEN”
drücken
14
PIN Einstellung
Im Menü Pin-Einstellung können
Änderungen an Benutzer PIN-Code
SMS-Passwort vornehmen.
Hinweis:
Sie
und

Der Benutzer-PIN-Code ist auf 1234
eingestellt und wird standardmäßig
von der APP benutzt, um der Anlage
SMS-Befehle zu senden.

Wenn Sie das SMS-Passwort ändern
oder den Benutzer-PIN-Code und die
Einstellungen sichern, werden beide
auch in den Informationen der
Alarmzentrale
aktualisiert.
Bitte
versichern Sie sich, dass Ihre
Alarmzentrale die SMS-Befehle
empfängt. Falls Ihre Alarmzentrale
keine
SMS-Befehle
empfängt,
müssen Sie die Informationen der
Zentrale manuell eingeben, um das
SMS-Passwort oder den PIN-Code
auf die vorherigen Einstellungen
zurücksetzen. Andernfalls können
Sie die Alarmzentrale nicht mehr mit
der App steuern.

Sie können den Benutzer-Pin-Code
ändern,
indem
Sie
das
PIN-Code-Eingabefeld frei lassen.
Der Benutzer-PIN-Code 1 kann nicht
gelöscht werden,
 Suchen Sie sich die Informationen aus, die
Sie ändern wollen, ändern Sie diese und
drücken Sie “Sichern”. Der SMS-Eingabe
Bildschirm erscheint, damit Sie den
Versand bestätigen. Drücken Sie “Senden”,
um den SMS-Befehl an die Alarmzentrale
zu schicken.
15
-
Türklingel-Lautstärke:
Das
Türklingel-Geräusch
wird
von
der
Alarmzentrale aktiviert, wenn ein Sensor im
Eingangs-Modus
aktiviert
wird.
Die
Funktion ist werkseitig deaktiviert.
- Funksabotage-Erkennungsfunktion:
Erkennen von Signalstörungen. Wenn ein
RF Signal erfasst wird, das die Störungen
für länger als 30 Sekunden verursacht, wird
der Alarm aktiviert. Werkseitig ist dies
deaktiviert.
- Hochtemperatur-Alarm
(Optionaler
Temperatursensor benötigt): Wenn die
Raumtemperatur den eingestellten Wert um
1°C überschreitet, wird eine Nachricht an
die
einprogrammierte
Telefonnummer
gesendet. Wenn die Raumtemperatur
danach 3°C unter dem eingestellten Wert
liegt, werden Sie über SMS benachrichtigt.
- Niedrigtemperatur-Alarm
(Optionaler
Temperatursensor benötigt): Wenn die
Raumtemperatur den eingestellten Wert um
1°C unterschreitet, wird eine Nachricht an
die
einprogrammierte
Telefonnummer
gesendet. Wenn die Raumtemperatur
danach 3°C über dem eingestellten Wert
liegt, werden Sie über SMS benachrichtigt.
 Wählen Sie die gewünschte Option, dann
kommen Sie zum Einstellungsbildschirm.
Alarmeinstellungen
Im Menü Alarmeinstellungen können Sie
Änderungen an den Alarmeinstellungen
vornehmen.
Bitte lesen Sie sich die untenstehende
Auflistung der änderbaren Einstellungen durch:
-
Ausgangscountdown: Zeitspanne nach
Scharfstellen des Systems. In dieser Zeit
wird kein Alarm ausgelöst, und Sie können
Ihr Haus vor Aktivierung der Alarmanlage
verlassen. Die werkseitige Einstellung liegt
bei 30 Sekunden.
-
Ausgangscountdown-Lautstärke:
Lautstärke des Ausgangscountdowns. Die
werkseitige Einstellung ist “niedrig”.
-
Eingangscountdown: In dieser Zeit wird
bei Sensoren mit der
Einstellung
„Eingang“ kein Alarm ausgelöst. Die
werkseitige Eingangszeit beträgt 20
Sekunden.
-
Eingangscountdown-Lautstärke:
Lautstärke des Eingangscountdowns. Die
werkseitige Einstellung ist “niedrig”.
-
Alarmlänge: Zeitdauer, in der der Alarm
aktiv ist. Die werkseitige Einstellung liegt
bei 3 Minuten (180 Sekunden).
16

Gleiten Sie mit dem Finger über den
Bildschirm, um den Wert zu wählen, den
Sie ändern wollen. Wenn Sie fertig sind,
drücken Sie auf “ Zurück”, um zum Menü
zurückzukehren.

Wenn Sie die gewünschte Einstellungen
gewählt haben, drücken Sie “Sichern”.
Der SMS-Eingabe Bildschirm erscheint,
damit Sie den Versand bestätigen.
Drücken
Sie
“Senden”,
um
den
SMS-Befehl an die Alarmzentrale zu
schicken.
Alarmübermittlungseinstellungen
In
den
Alarmübermittlungseinstellungen
können
Sie
die
Telefonnummer
für
Benachrichtigungen ändern.
 Wählen Sie die Alarmübermittlung, die Sie
Die
Alarmzentrale
kann
bis
zu
6
Telefonnummern
für
Statusund
Alarmbenachrichtigungen speichern.
wählen Sie den Benachrichtigungstyp und
die Ereignisse.
bearbeiten wollen.
 Geben Sie die Telefonnummer ein und
 Drücken
Sie
“Sichern”.
Der
SMS-Eingabebildschirm erscheint, damit
Sie den Versand bestätigen. Drücken Sie
“Senden”, um den SMS-Befehl an die
Zentrale zu schicken.
Die
Telefonnummern
können
entweder
Sprachnachrichten/ Anrufe oder SMS erhalten.


Sprachnachricht: Das Alarmsystem wird
die für die Sprachnachricht ausgewählte
Nummer anrufen und über einen Alarm
benachrichtigen.
 Es
gibt keine Ereignisauswahl für
Sprachnachrichten.
Die
Wahloption
“Ereignisse” erscheint in grau.
SMS-Nachricht: Das Alarmsystem wird der
für die SMS-Nachricht ausgewählte
Nummer eine SMS-Benachrichtigung
schicken.
SMS-Nachrichten werden in 3 Typen unterteilt:
Alarm,Status, Alle.
-
Alarm: Falls ein Alarm ausgelöst wird,
sendet
die
Alarmzentrale
die
Informationen über den Alarm an die
eingespeicherte Nummer.
-
Status: Wenn der Status geändert wird
(von “Abwesend Scharf” zu “Anwesend
Scharf”.), sendet die Alarmzentrale die
Statuswechselinformationen
an
die
eingespeicherte Nummer.
-
<Hinweis>

Alle: Wenn es zu einem Statuswechsel
oder einem Alarm kommt, wird die
Alarmzentrale
die
jeweiligen
Informationen an die eingespeicherte
Nummer senden.
17
Sie können die Telefonnummer
löschen, indem Sie das Feld für die
Telefonnummer frei lassen und die
Einstellungen sichern.
Geräteeinstellungen
Bearbeite Gerät
Im Menü Geräteeinstellungen können Sie die
Außensirene
programmieren
(Optionale
Außensirene benötigt), Funk-Zwischenstecker
einlernen
und
kontrollieren
(Optionale
Funk-Zwischenstecker benötigt).
 Mit der Bearbeite Gerät-Option können Sie
Ihr
Zubehör
benennen
und
Kennzeichnungen
für
Tür-/
Fenster-Sensoren und Bewegungsmelder
einrichten.
 Wählen
Sie die Zonennummer des
Zubehörs, das Sie bearbeiten möchten und
geben Sie einen neuen Namen ein
Das SA 2500 Alarmsystem unterstützt die
“Bild
erfassen”
Funktion
nicht,
bitte
überspringen Sie diese Option.
 Für die Tür/Fenster-Sensoren und den
Bewegungsmelder wählen Sie bitte eine
Eigenschaft.
 Für andere Geräte ohne Eigenschaft
können Sie jede Eigenschaft nehmen, da
es die Einstellung des Gerätes nicht
beeinflusst.
 Drücken Sie “ Sichern”. Der SMS-Eingabe
Bildschirm erscheint, damit Sie den
Versand bestätigen. Drücken Sie “Senden”,
um den SMS-Befehl an die Zentrale zu
schicken.
 Sie
können das Zubehör aus der
Alarmzentrale löschen, indem Sie auf
“dieser Sensor wird geloescht” drücken.
18
Sirenen
Kontrolle
erforderlich)
(Optionale
Sirene
<Hinweis>

 Mit der Sirenen Kontroll-Option können Sie
die Einstellungen der Sirene ändern.
Wenn der Sabotageschutz der
Sirene deaktiviert ist, wird er
automatisch nach einer Stunde
wieder aktiviert
Bestätigungseinstellung
Die Sirene kann für die Bestätigung des Scharfoder Unscharf-Modus freigegeben oder
gesperrt werden.
 Ist „ Aktivieren? Ja“ eingestellt, wird die
Sirene beim Moduswechsel piepsen, um
den Wechsel zu bestätigen.
 Ist „Aktivieren? Nein“ eingestellt, wird die
Sirene nicht aktiv,
gewechselt wird.
wenn
der
Modus
Ein-/Ausgangseinstellung
Die Außen- und die Innen-Sirene können für
die Abgabe eines Warnpieptons während der
Ein-/Ausgangszeit freigegeben oder gesperrt
werden.
 Wenn
die Sirene auf „Aktivieren?
Ja“ eingestellt ist, wird sie während der
Ein-/Ausgangszeit piepsen.
 Wählen Sie die Funktion, die Sie bearbeiten
wollen und aktivieren oder deaktivieren Sie
diese.
 Wenn
die Sirene auf „Aktivieren?
Nein“ eingestellt ist, wird sie während des
Ein-/Ausgangsvorgangs nicht piepsen.
 Drücken Sie “ Sichern”. Der SMS-Eingabe
Bildschirm erscheint, damit Sie den
Versand bestätigen. Drücken Sie “Senden”,
um den SMS-Befehl an die Alarmzentrale
zu schicken.
Repeater anlernen (Optionaler Repeater
benötigt)
Sabotage-Einstellung
Benutzen Sie diese Funktion, um den Repeater
in Ihr Alarmsystem zu integrieren. Setzen Sie
den Repeater in den Anlern-Modus, senden Sie
den SMS-Befehl an die Alarmzentrale. Die
Alarmzentrale sendet dann ein Signal an den
Repeater, dass sie den SMS-Befehl erhalten
hat. Weitere Informationen finden Sie in der
Bedienungsanleitung des Repeaters.
Die
Sirene
hat
einen
eingebauten
Sabotageschutz, der einen Alarm auslöst,
wenn die Sirene entfernt wird oder ihre
Abdeckung offen ist. Der Sabotageschutz kann
zeitweise ausgestellt werden.
 Wenn sie auf „Aktivieren? Ja“ eingestellt
ist, ist der Sabotageschutz aktiv.
 Wenn
sie
auf
„Aktivieren?
Nein“ eingestellt ist, wird die Sirene keinen
Alarm auslösen, wenn der Sabotageschutz
beschädigt wird.
19
PSS
Bedienung
(Optionaler
Funk-Zwischenstecker benötigt)
sich, ob der Funk-Zwischenstecker anoder ausgeschaltet werden soll.
Die Funk-Zwischenstecker können Sie manuell
bedienen
oder
mit
der
Hausautomationseinstellung
Ihre
Haushaltsgeräte fernsteuern, um Ihr Haus zu
überwachen.
 Drücken Sie “Sichern”. Der SMS-Eingabe
Bildschirm erscheint, damit Sie den
Versand bestätigen. Drücken Sie “Senden”,
um den SMS-Befehl an die Alarmzentrale
zu schicken.
Funk-Zwischenstecker einlernen:
1. Setzen Sie den Funk-Zwischenstecker in
den
Lernmodus
(Siehe
Funk-ZwischensteckerBedienungsanleitung
für
weitere
Informationen)
2. Wählen Sie “Einlernen” in dem Aktionsfeld
Ihrer Connect2Home App, drücken Sie zum
Bestätigen “ Sichern”. Drücken Sie
“Senden”, um den SMS-Befehl an die
Alarmzentrale zu senden.
3. Die Alarmzentrale wird das Signal an den
Funkzwischenstecker weiterleiten.
Die LED-Leuchte des Funk-Zwischensteckers
wird 3 Mal aufblinken, sobald sie das Signal der
Alarmzentrale erhalten hat, um zu bestätigen,
dass der Lernvorgang abgeschlossen ist.
PSS (Funk-Zwischenstecker) Kontrolle:
 Wählen Sie den Kanal aus, den Sie
bearbeiten wollen, dann entscheiden Sie
20
Hausautomationseinstellungen
(Optionaler
Funk-Zwischenstecker
benötigt)
1. Mit den Hausautomationseinstellungen
können Sie den Funk-Zwischenstecker so
programmieren,
dass
sich
die
voreingestellte Zeitdauer je nach den
Bedingungen ein- oder ausschaltet. Mit
dieser Funktion können Sie Ihr Zuhause
überwachen, auch wenn Sie nicht da sind.
2. Die folgenden Bedingungen können Sie
einstellen:
Wenn die Zentrale scharf geschaltet ist – Ihr
Alarmsystem ist Scharf Abwesend.
Wenn die Zentrale im Zu Hause Modus ist –I
Ihr Alarmsystem ist Scharf Anwesend.
Wenn die Zentrale unscharf geschaltet ist –
Ihr Alarmsystem ist Unscharf.
Wenn die Temperatur höher ist als 50°C –
Die Temperatur liegt über der eingestellten
Temperaturschwelle.
1. Wählen Sie die Bedingung in der obersten
Spalte.
2. Wählen Sie aktivieren / deaktivieren der
Regel.
3. Wählen
Sie
den
Kanal
des
Funk-Zwischensteckers,
den
Sie
kontrollieren möchten.
Wenn die Temperatur niedriger ist als -5°C –
Die Temperatur liegt unter der eingestellten
Temperaturschwelle.
Wenn ein Alarmereignis eintritt
Alarmereignis wird ausgelöst.
– Ein
Bei dieser Uhrzeit – Aktivierung /
Deaktivierung für einen bestimmten Zeitraum
4. Wählen Sie den Funk-Zwischenstecker,
den Sie an- oder ausschalten möchten.
Wenn eine der geforderten Bedingungen erfüllt
ist, führt die Alarmzentrale die festgelegte
Regel aus.
5. Wählen Sie die Zeitdauer des An / Aus
Status.
6. Stellen
Sie
für
die
Temperatur-Bedingungen
die
Temperaturschwelle ein, bei der der
Funk-Zwischenstecker aktiviert/ deaktiviert
werden soll.
7. Stellen Sie für die Zeitpunkt-Einstellung die
Zeit ein, zu der die Funk-Zwischenstecker
aktiviert/deaktiviert werden.
8. Stellen
Sie
für
die
Alarmereignis-Bedingung die Ereignisse
ein, bei denen die Funk-Zwischenstecker
aktiviert/deaktiviert werden sollen. Es
können mehrere Ereignisse eingestellt
werden.
9. Drücken Sie “ Sichern”. Das Telefon
sendet einen SMS-Befehl an die Zentrale,
die
dann
die
21
Hausautomationseinstellungen
programmiert.
Connect2Home für Android
Die Android-Version der Connect2Home App
unterstützt alle SMS-Befehlfunktionen, auch
Befehle, die bei der Alarmzentrale nach
Informationen
fragen,
und
führt
Aktualisierungen/ Updates der App-Daten mit
den neuesten Einstellungsinformationen durch.
Es wird Android 2.2 oder höher benötigt, damit
die Connect2Home App auf Ihrem Android
Smartphone funktioniert.
Wählen Sie das Connect2Home-Symbol zum
Starten der App.
<Hinweis>

Für den Wechsel des Systemmodus
(Scharf
Anwesend/Abwesend,
Unscharf),
ist
die
Funk-ZwischensteckerKanalauswahl auf #1 begrenzt.

Für
die
Temperaturund
Zeiteinstellung können Sie jeden
Funkzwischenstecker-Kanal von #1
~ #4 auswählen
Neue Alarmzentrale hinzufügen
 Erstbenutzer
müssen
zunächst
die
Informationen
ihrer
Alarmzentrale
eingeben, bitte tippen Sie hierfür das
“HINZUFUEGEN” Symbol an.

Temperatureinstellungen
in
der
Hausautomation
haben
keinen
Einfluss
auf
die
“Hoch/Niedrigtemperatur”
in
den
Connect2Home for Andriod Phones
Alarmeinstellungen.

Bei der SA2500 ist die Zeitbedingung
deaktiviert. Bitte ignorieren Sie diese
Funktion.
 Geben
Sie die Informationen Ihrer
Alarmzentrale ein. Dazu gehört der Name
Ihrer Alarmzentrale, den Sie in der App
benutzen wollen, die SIM-Karten Nummer
der Alarmzentrale, ein Benutzer-PIN-Code
und ein SMS-Passwort, das Sie benutzen,
um auf die Alarmzentrale zuzugreifen.
Drücken Sie “SPEICHERN”, um Ihre
Eingabe zu bestätigen.
22
Alarmzentrale Hauptmenü
Das Alarmzentralen Hauptmenü wird Ihnen wie
unten angezeigt. Sie können unterschiedliche
Einstellungen für verschiedene Funktionen
vornehmen. Drücken Sie das “Zurück” Symbol,
um
zum
Auswahlmenü
der
Zentrale
zurückzukehren.
 Sie kommen zum Menü für die Auswahl der
Alarmzentrale
zurück.
Die
neue
Alarmzentrale, die Sie gerade eingegeben
haben, wird Ihnen nun angezeigt.
Hinweis:

Der
PIN-Code
und
das
SMS-Passwort, das Sie in die
Informationen Ihrer Alarmzentrale
eingegeben haben, sind in jedem
SMS-Befehl enthalten, den Sie mit
der App an die Alarmzentrale
senden, um den SMS-Befehl zu
bestätigen.

Das Standard SMS-Passwort ist
PROG.

Der Pin-Code muss identisch sein
mit dem Benutzer-Pin-Code der
Alarmzentrale. Der werkseitige
Pin-Code der Alarmzentrale ist
“1234” für den Benutzer-PIN-Code
1. Sie können beides, das
SMS-Passwort und den PIN-Code
später ändern, indem Sie die
Information Ihrer Alarmzentrale
bearbeiten..
Alarmzentrale löschen
 Um eine bestehende Zentrale zu löschen,
drücken Sie “LOESCHEN” oben rechts im
Alarmzentralen Hauptmenü. Sie werden
gefragt, ob Sie diese Aktion bestätigen
wollen. Wählen Sie “OK“, um diese
Alarmanlage zu löschen. Sie kehren dann
in das Auswahlmenü der Alarmzentrale
zurück.
23
Alarmzentralen-Information bearbeiten
Synchronisation mit der Alarmzentrale
Sie können die Informationen der Zentrale
bearbeiten, indem Sie auf “BEARBEITE”
drücken.
Drücken
Sie
den
Menüknopf
Ihres
Android-Telefons, um die SynchronisationsOption
anzuzeigen.
Drücken
Sie
“Synchronisieren”, um einen SMS-Befehl an
die Zentrale zu senden, der über den aktuellen
Modus der Anlage informiert. Sobald Ihr Handy
die SMS-Antwort der Alarmzentrale empfangen
hat, wird die Connect2Home App den aktuellen
Modus updaten und anzeigen. Bitte denken Sie
daran, Ihre Connect2Home App mit allen
Alarmzentraleneinstellungen
zu
synchronisieren, wenn Sie das erste Mal eine
Alarmzentrale erstellen.
[C1]
Geben Sie den Namen Ihrer Zentrale ein, den
Sie in der App benutzen wollen, die SIM-Karten
Nummer der Zentrale, einen Benutzer
PIN-Code und ein SMS-Passwort, das Sie
benutzen, um auf die Zentrale zuzugreifen.
Drücken Sie “SPEICHERN”, um Ihre Eingabe
zu bestätigen.
Abwesend Scharf / Anwesend Scharf /
Unscharf
Um den Modus Ihrer Anlage zu ändern, wählen
Sie das Symbol für Abwesend Scharf (Scharf
schalten) / Anwesend Scharf (Zu Hause) /
Unscharf (Unscharf schalten). Das Telefon
sendet dann einen SMS-Befehl an die Zentrale,
die ihn dann ausführt.
24
 Suchen Sie die Informationen aus, die Sie
PIN-Einstellungen
ändern wollen, ändern Sie diese und
drücken Sie “SPEICHERN”. Das Telefon
wird dann einen SMS-Befehl an die
Zentrale senden.
Im Menü PIN-Einstellungen können Sie
Änderungen am Benutzer PIN-Code und
SMS-Passwort vornehmen.
<Hinweis>
 Wählen Sie die oberste Spalte, um die
gewünschten Einstellungen vorzunehmen.
25

Der Benutzer-PIN-Code ist auf 1234
eingestellt und wird werkseitig von
der APP benutzt, um der Anlage
SMS-Befehle zu senden.

Wenn Sie das SMS-Passwort
ändern
oder
den
BenutzerPIN-Code und die Einstellungen
sichern, werden beide auch in den
Informationen der Alarmzentrale
aktualisiert. Bitte versichern Sie
sich, dass Ihre Alarmzentrale die
SMS-Befehle empfängt. Falls Ihre
Alarmzentrale keine SMS-Befehle
empfängt,
müssen
Sie
die
Informationen der Alarmzentrale
manuell
eingeben,
um
das
SMS-Passwort oder den PIN-Code
auf die vorherigen Einstellungen
zurückzusetzen. Andernfalls können
Sie die Alarmzentrale nicht mehr mit
der App steuern.

Sie können den Benutzer-Pin-Code
ändern,
indem
Sie
das
PIN-Code-Eingabefeld frei lassen.
Der Benutzer-PIN-Code 1 kann
nicht gelöscht werden.
 Drücken
Sie den Menüknopf Ihres
Android-Telefons, um die SynchronisierenOption
anzuzeigen.
Drücken
Sie
“Synchronisieren”, um einen SMS-Befehl
an die Zentrale zu senden, damit diese
die
aktuellen
Benutzer-PIN-Code
Einstellungen erhält. Sobald Ihr Handy die
SMS-Antwort von der Zentrale bekommt,
wird die Connect2Home App den aktuellen
Benutzer-PIN-Code updaten.
Alarmeinstellungen
Im Menü Alarmeinstellungen können Sie
Änderungen an den Alarmeinstellungen
vornehmen.
Bitte beachten Sie die untenstehende
Auflistung der änderbaren Einstellungen:
26
-
Ausgangscountdown: Zeitspanne nach
Scharf stellen des Alarmsystems. Während
dieser Zeit wird das System den Alarm
nicht auslösen und Sie können die Räume
verlassen, bevor der Scharf Modus aktiviert
wird. Die werkseitige Einstellung beträgt 30
Sekunden.
-
Ausgangscountdown-Lautstärke:
“Ausgangscountdown” Piepton-Lautstärke.
Die werkseitige Einstellung ist “niedrig”.
-
Eingangscountdown:
Betrifft das Auslösen von Sensoren mit der
Einstellung „Eingang“. Während dieser Zeit
müssen Sie das System entschärfen, sonst
wird der Alarm ausgelöst. Die werkseitige
Eingangszeit beträgt 20 Sekunden.
-
Eingangscountdown-Lautstärke:
“Eingangscountdown” Piepton-Lautstärke.
Die werkseitige Einstellung ist “niedrig”.
-
Alarmlänge: Die Zeit, die der Alarm aktiv
ist. Die werkseitige Einstellung beträgt 3
Minuten (180 Sekunden).
-
Türklingel-Lautstärke:
Das
Türklingel-Geräusch wird von der Zentrale
aktiviert,
wenn
ein
Sensor
im
Eingangs-Modus aktiviert wird. Werkseitig
ist die Funktion deaktiviert.
-
Funk-Sabotageerkennungsfunktion:
Erkennen von Signalstörungen. Wenn ein
Funksignal erfasst wird, das die Störungen
für länger als 30 Sekunden verursacht, wird
der Alarm aktiviert. Werkseitig ist dies
deaktiviert.
-
Hochtemperaturalarm
(Optionaler
Temperatusensor benötigt): Wird die
Temperaturschwelle um 1°C überschritten,
wird ein Alarm an die einprogrammierte
Telefonnummer
geschickt. Wird
die
Temperaturschwelle um 3°C unterschritten,
wird eine SMS an die eingespeicherte
Nummer gesendet, um den Empfänger
über die Wiederherstellung der Temperatur
zu informiern.
-
Niedrigtemperaturalarm
(Optionaler
Temperatursensor benötigt): Wird die
Temperaturschwelle um 1°C unterschritten,
wird ein Alarm an die einprogrammierte
Telefonnummer geschickt. Wird die
Temperaturschwelle um 3°C überschritten,
wird eine SMS an die eingespeicherte
Nummer gesendet, um den Empfänger
über die Wiederherstellung der Temperatur
zu informieren.
sendet dann einen SMS-Befehl an die
Zentrale.
 Drücken
Sie den Menüknopf Ihres
Android-Telefons,
um
die
Synchronisationskonfiguration anzuzeigen,
die
Sie
synchronisieren
möchten
(Temperatureinstellung
oder
Konfiguration).
Hinweis:

Sie müssen zuerst den optional
erhältlichen
Temperatursensor
anlernen,
damit
Sie
die
TemperaturBenachrichtigungsfunktion nutzen
können.
Sie
können
die
Benachrichtigungsfunktion
auch
aktivieren oder deaktivieren. Wenn
die Funktion deaktiviert ist, wird
das
System
Ihnen
keine
Benachrichtigungen senden.
Wählen Sie die Option, die Sie bearbeiten
möchten.
 Wenn
Sie
die
gewünschten
Alarmeinstellungen eingegeben haben,
drücken Sie “SPEICHERN”. Das Telefon
27
Scharf”.), sendet die Alarmzentrale die
Information über den Statuswechsel an
die eingespeicherte Nummer.
Alarmübermittlung Einstellungen
In
den
Alarmübermittlungs-Einstellungen
können
Sie
die
Telefonnummer
für
Benachrichtigungen ändern.
-
Die
Alarmzentrale
kann
bis
zu
6
Telefonnummern
für
Statusund
Alarmbenachrichtigungen speichern.
 Wählen Sie die oberste Spalte, um die
Die Telefonnummern können entweder per
Sprachnachricht
oder
SMS-Nachricht
benachrichtigt werden.


Benachrichtigungsrangfolge zu wählen, die
Sie bearbeiten möchten.
 Geben
Sie die Telefonnummer für
Benachrichtigungen ein und wählen Sie
den Benachrichtigungstyp und Ereignisse.
Sprachnachricht: Das Alarmsystem wird
die für die Sprachnachricht ausgewählte
Nummer anrufen und über einen Alarm
benachrichtigen.
 Drücken Sie “Sichern”. Das Telefon wird
einen SMS-Befehl an die Zentrale senden.
SMS-Nachricht: Das Alarmsystem wird
eine SMS-Benachrichtigung an die
ausgewählte Nummer schicken.
<Hinweis>

SMS Nachrichten werden in 3 Typen unterteilt:
Alarm, Status, Alle.
-
Alarm: Wird ein Alarm ausgelöst, sendet
die Alarmzentrale die Informationen über
den Alarm an die eingespeicherte
Nummer.
-
Status: Wenn der Status geändert wird
(von “Abwesend Scharf” zu “Anwesend
Alle: Wenn es zu einem Statuswechsel
oder einem Alarm kommt, wird die
Alarmzentrale die jeweiligen Informationen
an die eingespeicherte Nummer senden.
28
Sie können die Telefonnummer
löschen, indem Sie das Feld für die
Telefonnummer frei lassen und die
Einstellungen sichern.
 Drücken
Geräteeinstellungen
Sie den Menüknopf Ihres
Android-Telefons,
um
die
Synchronisierungskonfiguration
anzuzeigen. Dann können Sie wählen, ob
Sie Meldung 1 bis 3 oder 4 bis 6
synchronisieren möchten.
In diesem Menü können Sie die Sirene
(Optionale Außensirene benötigt) und die
Funk-Zwischenstecker
(Optionale
Funk-Zwischenstecker benötigt) einlernen und
kontrollieren.
 Wählen Sie die oberste Spalte, um in die
Dialogfelder „Bearbeite Gerät“, „SirenenKontrolle“ und „PSS-Bedienung“ zu
gelangen.
 Das SA2500 Alarmsystem unterstützt nicht
die
“Bild erfassen”-Funktion,
überspringen Sie diese Option.
29
bitte
 Drücken
Geräte programmieren
Sie den Menüknopf Ihres
Android-Telefons,
um
die
Synchronisierungskonfiguration
anzuzeigen und die Geräteinformationen
und
verschiedenen
Zonen
zu
synchronisieren.
 Mit dieser Option können Sie Ihr Zubehör
benennen und Kennzeichnungen für
Tür-/Fenster-Sensor
und
Bewegungsmelder einrichten.
 Wählen Sie die Zonennummer des Geräts,
das Sie bearbeiten möchten, und geben
Sie einen neuen Namen ein.
 “Zubehörtyp” Informationen werden nur
aktualisiert, wenn sie erfolgreich mit der
Alarmzentrale synchronisiert wurden.
 Für die Tür/Fenster-Sensoren und den
Bewegungsmelder wählen Sie bitte eine
Eigenschaft.
 Für andere Geräte ohne Eigenschaften
können Sie eine beliebige Eigenschaft
nehmen, da es die Einstellung des Geräts
nicht beeinflusst.
 Drücken Sie “SPEICHERN”. Das Telefon
sendet
den
Alarmzentrale.
SMS-Befehl
an
die
 Sie können die Zubehörzuordnung löschen,
indem Sie auf „Dieser
gelöscht“ drücken
Sensor
wird
30
Sirenen
Kontrolle
erforderlich)
(Optionale
 Ist „Aktivieren Ja“ eingestellt, piepst die
Sirene
Sirene beim Moduswechsel,
Wechsel zu bestätigen.
Mit der Sirenen-Kontroll-Option können Sie die
Einstellungen der Sirene ändern.
um
den
 Ist „Aktivieren Nein“ eingestellt, wird die
Sirene nicht aktiv,
gewechselt wird.
wenn
der
Modus
Ein-/Ausgangs-Einstellungen
Die Außen- und die Innen-Sirene können für
die Abgabe eines Warnpieptons während des
Ein-/Ausgangcountdowns freigegeben oder
gesperrt werden.
 Wenn
die
Sirene
auf
„Aktivieren
Ja“ gestellt ist, wird sie während des
Ein-/Ausgangs-Countdowns piepsen.
 Wenn
die
Sirene
auf
„Aktivieren
Nein“ gestellt ist, wird sie während des
Ein-/Ausgangs-Countdownsnicht piepsen.
Repeater einlernen (Optionaler Repeater
benötigt)
Benutzen Sie diese Funktion, um den Repeater
in Ihr Alarmsystem zu integrieren. Setzen Sie
den Repeater in den Anlern-Modus, senden Sie
den SMS-Befehl an die Alarmzentrale. Die
Alarmzentrale
sendet
dann
ein
Bestätigungssignal an den Repeater. Weitere
Informationen
finden
Sie
in
der
Bedienungsanleitung des Repeaters.
 Wählen Sie die Funktion, die Sie bearbeiten
wollen und aktivieren oder deaktivieren Sie
diese.
 Drücken Sie “SPEICHERN”. Das Telefon
schickt dann einen SMS-Befehl an die
Alarmzentrale.
Sabotageschutzeinstellungen
Die
Sirene
hat
einen
eingebauten
Sabotageschutz, der einen Alarm auslöst,
wenn die Sirene entfernt wird oder ihre
Abdeckung offen ist. Der Sabotageschutz kann
zeitweise ausgestellt werden.
 Wenn „Aktivieren Ja“ eingestellt ist, ist der
Sabotageschutz aktiv.
 Wenn „Aktivieren Nein“ eingestellt ist, wird
die Sirene keinen Alarm auslösen, wenn
der Sabotageschutz beschädigt wird.
Bestätigungseinstellung
Die Sirene kann für die Bestätigung der Scharfund Unscharf-Modi freigegeben oder gesperrt
werden.
31
PSS-Bedienung
(Optionaler
Zwischenstecker benötigt)
oder ausgeschaltet werden soll.
Funk-
 Drücken
Sie
“SPEICHERN”.
Der
SMS-Eingabe Bildschirm erscheint, damit
Sie den Versand bestätigen. Drücken Sie
“Senden”, um den SMS-Befehl an die
Alarmzentrale zu schicken.
Die Funk-Zwischenstecker können Sie manuell
bedienen oder Sie schützen Ihr Zuhause mit
Hilfe der Hausautomation-Einstellungen per
Fernsteuerung.
Funk-Zwischenstecker anlernen:
1. Setzen Sie den Funk-Zwischenstecker in
den
Anlernmodus
(Siehe
Funk-Zwischenstecker-Bedienungsanleitung für weitere Informationen).
2. Wählen Sie “Lernen” in der “Action-Option”
Ihrer Connect2Home App, drücken Sie zum
Bestätigen “SPEICHERN”. Drücken Sie
“Senden”, um den SMS-Befehl an die
Zentrale zu senden.
3. Die Zentrale wird das Signal an den
Funkzwischenstecker weiterleiten.
Die LED-Leuchte des Funk-Zwischensteckers
blinkt 3 Mal auf, wenn sie das Signal der
Alarmzentrale erhalten hat, um zu bestätigen,
dass der Anlernvorgang abgeschlossen ist.
Funk-Zwischenstecker Kontrolle:
 Wählen Sie den Kanal aus, den Sie
bearbeiten wollen, dann entscheiden Sie
sich, ob der Funk-Zwischenstecker an32
1. Wählen Sie die Bedingung in der obersten
Spalte.
2. Wählen Sie aktivieren/ deaktivieren der
Einstellung.
3. Wählen Sie den PSS-Kanal, den Sie
kontrollieren möchten.
Hausautomationsregeln
(Optionaler
Funk-Zwischenstecker benötigt)
1. Mit den Hausautomations-Regeln können
Sie
den
Funk-Zwischenstecker
so
programmieren, dass er sich für eine
voreingestellte
Zeitdauer
unter
verschiedenen Bedingungen ein- oder
ausschaltet. Mit dDieser Funktion können
Sie Ihr Zuhause auch während Ihrer
Abwesenheit kontrollieren.
4. Wählen Sie den Funk-Zwischenstecker,
den Sie an- oder ausschalten möchten.
5. Wählen Sie die Zeitdauer des An-/ AusStatus.
2. Die folgenden Statusbedingungen können
Sie einstellen:
6. Legen Sie die Temperaturschwelle für die
“Höchst-/Tiefsttemperatur”Bedingung,
fest, bei der der Funk-Zwischenstecker
aktiviert/ deaktiviert werden soll.
Wenn die Zentrale scharf geschaltet ist – Ihr
Alarmsystem ist Scharf Abwesend.
Wenn die Zentrale im Zuhause-Modus ist –I
Ihr Alarmsystem ist Scharf Anwesend.
7. Für die Zeitbedingung, stellen Sie die Zeit
ein, zu der die Funk-Zwischenstecker
aktiviert/ deaktiviert werden.
8. Für die Alarmereignis-Bedingung, stellen
Sie die Ereignisse ein, zu denen die
Funk-Zwischenstecker aktiviert/ deaktiviert
werden. Es können mehrere Ereignisse
eingestellt werden.
Wenn die Zentrale unscharf geschaltet ist –
Ihr Alarmsystem ist Unscharf.
Die Temperatur ist höher als – Die
Temperatur ist höher als die eingestellte
Temperaturschwelle.
Die Temperatur ist niedriger als – Die
Temperatur ist niedriger als die eingestellte
Temperaturschwelle.
Ein
Alarmereignis
tritt
Alarmereignis wird ausgelöst.
auf
–
9. Drücken Sie „SPEICHERN”. Das Telefon
schickt einen SMS-Befehl an die Zentrale,
die
dann
die
Hausautomationseinstellungen
programmiert.
Ein
Uhrzeiteinstellungen
–
Aktivierung
/
Deaktivierung für einen bestimmten Zeitraum
Wenn eine der geforderten Bedingungen erfüllt
ist, führt die Alarmzentrale die festgelegte
Einstellung aus.
33
<Hinweis>

Für den Wechsel des Systemmodus
(Scharf
Anwesend/
Abwesend,
Unscharf), ist die Kanalauswahl des
Funk-Zwischensteckers
auf
#1
begrenzt.

Einstellung der Temperatur und
Uhrzeit.
Sie
können
jeden
Funk-Zwischenstecker Kanal von #1
~ #4 auswählen

Die Temperatureinstellungen in der
Hausautomation beeinflussen die
Temperatur-Benachrichtigungseinstellungen nicht.

Die Zeitbedingung ist für die SA2500
deaktiviert. Bitte ignorieren Sie diese
Funktion.
34
6. Systeminformation und Bedienung
Dieses Kapitel behandelt die allgemeinen Systemfunktionen unter normalen
Betriebsbedingungen.
WICHTIGE INFORMATION:
Wenn Sie Ihr Alarmsystem über die Connect2Home App bedienen, denken Sie bitte daran, dass die
SMS-Befehlsnachrichten, die mit der Connect2Home App gesendet werden, normale SMS sind und somit
zusätzliche Kosten hierfür entstehen.
Scharf schalten/Entschärfen des Systems
Um die Einstellungen zu verändern, können Sie die Connect2Home App oder die Fernbedienung
benutzen.
Scharfschalten
1. Drücken Sie den Scharfschalten-Knopf auf der Connect2Home App, oder
2. Drücken Sie den Scharfschalten-Knopf auf der Fernbedienung.
Zuhause Scharfschalten
1. Drücken Sie den Zuhause-Knopf auf der Connect2Home App, oder
2. Drücken Sie den Zuhause-Knopf auf der Fernbedienung.
Nachdem Sie die Alarmanlage scharf
herunterzuzählen (vgl. unten) und piept.
geschaltet
haben,
beginnt
die
Alarmzentrale
Wenn das Herunterzählen beendet ist, ertönen Pieptöne die den Scharfschalt-Modus anzeigen: 3
schnelle Pieptöne für Zuhause-Scharfschalten, 1 langer Piepton für Auswärts-Scharfschalten.
Ausgangscountdown
Nachdem Sie den Scharfschaltungsprozess gestartet haben, kann der Benutzer die Räume in der
vorgegebenen Zeit verlassen.
Der Ausgangscountdown ist über die Connect2Home App oder über SMS-Befehle konfigurierbar.
Anhalten des Ausgangscountdowns
Sie können den Ausgangscountdown anhalten, bevor er abläuft. Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten:
1. Drücken Sie den “Entschärfen”-Knopf auf der Fernbedienung, oder
2. Wählen Sie „Entschärfen“ in der Connect2Home App.
Verlängern des Ausgangszeitcountdowns
Sie können den Ausgangscountdown zurücksetzen, bevor er abläuft:
Drücken und halten Sie den “Abwesend/ Anwesend Scharfschalten” Knopf auf der Fernbedienung.
Fehlerereignisse
Die Alarmzentrale überwacht den Zustand des Systems und wird den Benutzer alarmieren, wenn
ein Fehler vorliegt. Beispiele: Der Tür/Fenster-Sensor hat keinen Kontakt zum Magneten oder der
Sabotageschutzschalter ist aktiviert.
Wenn ein Systemfehler vorliegt, leuchtet die Fehler-LED auf. Tritt der Fehler in der Alarmzentrale
auf, leuchtet die Fehler-LED dauerhaft. Liegt der Fehler an einem der Geräteteile, beginnt die
Fehler-LED zu blinken.
Wenn Sie Ihre Telefonnummer für die SMS-Benachrichtigung für „Alle Ereignisse“ oder für „Status
Ereignisse“ eingestellt haben, sendet die Alarmzentrale Ihnen auch im Fall einer Fehlermeldung
eine SMS-Nachricht.
35
Zwangsscharfschaltung
Wenn Sie das System scharf schalten und gleichzeitig ein Fehlerereignis vorliegt, sendet die
Alarmzentrale einen Signalton. Sie können sich entscheiden, das System trotzdem scharf zu
schalten und den Fehler mit der Zwangsscharfschaltung des Systems zu ignorieren.
Bei der Fernbedienung drücken und halten Sie erneut den Anwesend/Abwesend Scharf-Knopf, und
die Alarmzentrale beginnt mit dem Scharfschaltungsprozess und der Ausgangscountdown startet.
Hinweis:
Zwangsscharfschaltung wird für die Connect2Home App nicht benötigt. Die Alarmzentrale wird
direkt in den ausgewählten Scharfstellungs- Modus gesetzt und meldet Ihnen mit einer
SMS-Nachricht die bestehenden Fehler. Bis zu 3 Fehler können in einer SMS-Nachricht
stehen.
Entschärfen
Wenn das System im Anwesend oder Abwesend Scharf Modus ist, können Sie das System
entschärfen:
1. Auf der Fernbedienung drücken Sie den Entschärfen-Knopf.
2. Auf der Connect2Home App drücken Sie das Entschärfen-Symbol.
Eingangscountdown
Wenn Tür-/Fenster-Sensor oder Bewegungsmelder auf Eingang gestellt sind und ausgelöst werden,
dann startet das System den gespeicherten Eingangscountdown.
Der Benutzer hat Zeit zur Entschärfung der Alarmanlage , wenn er nach Hause kommt. Er muss
das System entschärfen, bevor der Countdown abläuft, ansonsten wird der Einbruchsalarm
ausgelöst.
Auslösung des Alarms
1. Wenn ein Gerät, das Sie vorher auf Einbruch eingestellt haben, ausgelöst wird, geht der Alarm
sofort los.
2. Wenn ein Gerät, das Sie vorher auf Eingang eingestellt haben, ausgelöst wird, startet der
Eingangscountdown. Wenn das System nicht vor Ablauf des Countdowns entschärft wird, geht
der Alarm los.
3. Wenn Zubehör, das Sie vorher auf “Anwesend” eingestellt haben, im Anwesend Scharf-Modus
ausgelöst wird, wird das Zubehör ignoriert. Wenn Zubehör, im Abwesend Scharf-Modus
ausgelöst wird, geht der Alarm sofort los.
4. Wenn der Sabotageschutz des Geräts im Abwesend Scharf-Modus aktiviert wird, geht der
Alarm sofort los.
5. Sie können den Notfall-Alarm auch mit der Fernbedienung auslösen.
Anhalten des Alarms
Während des Alarms wird die Alarmzentrale die Sirene auslösen und eine Meldung an die
eingespeicherte Telefonnummer senden.
36
Um den Alarm anzuhalten, senden Sie einen SMS-Befehl zum Entschärfen mit der Connect2Home
App an die Alarmzentrale, oder drücken Sie den Entschärfen-Knopf auf der Fernbedienung.
Hinweis:
Die Fernbedienung kann keinen Alarm anhalten, den sie selbst ausgelöst hat.
Alarmspeicher
Wird während Ihrer Abwesenheit ein Alarm ausgelöst, der nicht stumm geschaltet wird, erhalten Sie
dennoch eine Alarmmeldung.
Wenn Sie nach Hause kommen und das System entschärfen, wird die Sirene einen 3-sekündige
Warnton abgeben, um Sie zu warnen, dass der Eindringling noch da sein könnte.
Sabotageschutz
1. Ist das System im Abwesend Scharf-Modus und der Sabotageschutz wird ausgelöst, geht der
Alarm sofort los. Die Alarmzentrale wird Ihnen eine Alarmereignis-SMS mit “Sabotage” an die
hierfür eingespeicherte Nummer senden oder mit einer Sprachnachricht anrufen und eine
Einbruchsnachricht abspielen.
2. Ist das System im Anwesend Scharf oder Entschärfen[C2]-Modus, wird der Alarm nicht ausgelöst.
Die Alarmzentrale wird Ihnen eine Alarmereignis-SMS mit “Sabotage” an die hierfür
eingespeicherte Nummer senden, sie wird nicht mit einer Sprachnachricht anrufen. Die
Fehler-LED leuchtet, um Sie an den Fehler im System zu erinnern.
Wählen und Anrufbestätigung
Wird ein Alarm aktiviert, wählt die Alarmzentrale die programmierten Telefonnummern der
Rangfolge entsprechend per Sprachnachricht oder SMS-Nachricht an. Bei einer Sprachmitteilung
durch die Alarmzentrale:



Wird die Alarmzentrale die Nachricht nach einer Wartezeit von 5 Sekunden abspielen. Sie wird
zuerst den allgemeinen Teil der aufgezeichneten Nachricht (Adressmitteilung) abspielen. Dann
spielt sie die spezifische Alarmmeldung (Einbruchsalarm, Feueralarm, Hilferuf oder Notfall) (je
nach Art des Alarms) ab.
Um sicherzustellen, dass der Anruf vom Empfänger entgegengenommen wird, sollte der
Empfänger die Nachricht durch Drücken der entsprechenden Taste auf seinem Telefon
bestätigen.
Wenn die Alarmzentrale keine Bestätigung erhält, wird die Meldung 85 Sekunden lang
wiederholt. Die Alarmzentrale wird dann den Anruf als erfolglos einstufen und die
Telefonnummer mit der nächsten Priorität anwählen.

Wenn mehr als eine Nummer einprogrammiert ist, wird die Alarmzentrale auch weiterhin die
Nummer(n) wählen, bis zwei Notrufe erfolgreich bestätigt worden sind.

Wenn keine Telefonnummer einprogrammiert ist, wird die Alarmzentrale keinen Anruf
tätigen.
37
Anrufbestätigung
Der Anrufempfänger kann den Anruf auf drei verschiedene Weisen bestätigen: durch Drücken der
Tasten 1, 0 oder 9 auf seinem Telefon.
Drücken Sie 1:
 Die Alarmzentrale öffnet 2 Minuten lang einen Ein-Weg-Kanal nur zum Hören, so dass Sie
hören können, was auf der anderen Seite geschieht.
 Wenn die letzten 20 Sekunden des 2-Minuten-Zeitraums anbrechen, wird die
Alarmzentrale einen Signalton abgeben, um dem Empfänger einen Hinweis zu geben.
Drücken Sie erneut auf die 1 für eine weitere Verlängerung um 2 Minuten.
 Wenn 2 Minuten abgelaufen sind, wird der Anruf automatisch beendet und die nächste
Nummer angewählt.
Drücken Sie 0:
 Die Alarmzentrale beendet den Anruf.
 Die Alarmzentrale gibt weiter Alarm.
 Die Alarmzentrale wählt die nächsten Telefonnummern, bis zwei Empfänger den Anruf
bestätigt haben.
Drücken Sie 9:
 Die Alarmzentrale beendet den Anruf.
 Die Alarmzentrale beendet die Ausgabe des Alarms und auch das Wählen.
Die Alarmzentrale beendet den Alarm auch dann, wenn 2 Empfänger die 1 oder 0 drücken.
Automatische Wahlwiederholung

Wenn nur eine Telefonnummer gespeichert und diese Nummer besetzt ist, wird die
Alarmzentrale bis zu fünfmal eine automatische Wahlwiederholung mit einem Intervall von 80
Sekunden zwischen jedem Versuch durchführen.

Wenn mehr als eine Telefonnummer gespeichert ist, wird die Alarmzentrale je nach Priorität
wählen. Wenn die gewählte Nummer besetzt ist, wird die nächste Nummer angewählt. Jede
Nummer wird bis zu 5-mal angewählt mit einer Pause zwischen jedem Versuch von 20
Sekunden.

Die Alarmzentrale wird die Wiederwahl der Telefonnummern für maximal 3 Zyklen, d.h. 15 Mal
durchführen.
38
7. Fehlerbehebung und Zurücksetzen auf Werkseinstellung
In diesem Kapitel werden die möglichen Probleme behandelt, die während des Betriebs der
Anlage auftreten können.
Alarmzentrale
Die gelbe Fehler-LED der Alarmzentrale zeigt Fehler im System an. Wenn die LED aufleuchtet,
gehen Sie in das Benutzermenü und wählen Sie Fehleranzeige, um die Fehlerereignisse
anzusehen. Mögliche Fehlerereignisse sind:

Niedriger Batteriestand für Alarmzentrale/Sensoren:

-- Wechseln Sie die Gerätebatterien bzw. laden Sie den Akku der Alarmzentrale auf.
Stromausfall:
-- Überprüfen Sie den Wechselstrom-Netzanschluss.

Sensor nicht in Ordnung:
-- Überprüfen Sie den Batteriestatus des Geräts und führen Sie einen Reichweitentest durch,
um zu überprüfen, ob der Sensor ein Signal empfangen kann.

Systemkontrollen-/Gerätesabotage:
-- Schließen Sie den Sabotagekontakt der Alarmzentrale bzw. des Geräts.

Ausfälle im Zusammenhang mit GSM:
Wenn die GSM-LED blinkt, gibt es einen Fehler in der GSM Funktion
-- Prüfen Sie, ob die SIM-Karte ordnungsgemäß eingesetzt ist
-- Prüfen Sie, ob der SIM-Karten-PIN deaktiviert ist
-- Prüfen Sie, ob die Signalstärke ausreichend ist

Funkstörung:
-- Führen Sie einen Reichweitentest für all Ihre Sensoren aus, um zu überprüfen, ob die
Alarmzentrale immer noch deren Signale empfangen kann.
-- Verwenden Sie die Funktion Testmeldung, um zu überprüfen, ob die Alarmzentrale einen
Bericht an die einprogrammierten Telefonnummern absetzen kann.
Funk-Bewegungsmelder

Die Bewegungsmelder-LED blinkt bei Aktivierung:
-- Der Batteriestand für den Bewegungsmelder ist niedrig oder der Sabotagekontakt ist
ausgelöst worden.

Der Bewegungsmelder reagiert nicht auf Bewegungen:
-- Der Bewegungsmelder verfügt über einen 1-minütigen Ruhe-Timer. Der Bewegungsmelder
wird nach seiner Auslösung innerhalb 1 Minute keine weitere Bewegung erfassen. Warten
Sie bitte zumindest 1 Minute, bevor Sie den Bewegungsmelder erneut testen.

Der Bewegungsmelder reagiert nur schwerfällig:
-- Dies ist normal, da der Bewegungsmelder über einen hochentwickelten Filter zur
Verhinderung von ungewünschtem Auslösen falscher Alarme verfügt. Er ist daher weniger
empfindlich, wenn man direkt auf ihn zugeht:

Der Bewegungsmelder gibt einen falschen Alarm aus:
-- Stellen Sie sicher, dass Haustiere keinen Zugang zum gesicherten Bereich haben.
-- Stellen Sie sicher, dass der Bewegungsmelder nicht auf eine Hitzequelle oder sich
bewegende Objekte gerichtet ist.
39

Der Bewegungsmelder reagiert nicht auf Bewegungen
-- Die Batterien sind leer; bitte wechseln Sie die Batterien.
Funk-Tür-/Fenstersensor

Die Türsensor-LED blinkt bei Aktivierung:
-- Der Batteriestand für den Türsensor ist niedrig oder der Sabotageschutzschalter ist
ausgelöst worden.

Der Türsensor reagiert nicht auf das Öffnen einer Tür/eines Fensters.
-- Die Batterien sind leer; bitte wechseln Sie die Batterien.
-- Der Magnet befindet sich zu weit vom Türsensor entfernt; bitte überprüfen Sie die
Entfernung zwischen dem Magneten und dem Türsensor. Verringern Sie den Abstand und
testen Sie den Sensor erneut.
Funk Fernbedienung

Die Fernbedienungs-LED leuchtet schwach, wenn eine beliebige Taste gedrückt wird.
-- Batteriestand der Fernbedienung ist niedrig.
Connect2Home App

Das System reagiert nicht auf SMS-Befehle
-- Stellen Sie sicher, dass das GSM-Signal der Alarmzentrale normal ist.
-- Stellen Sie sicher, dass SMS-Passwort und PIN-Code in der App mit denen der
Alarmzentrale identisch sind.
-- Vermeiden Sie es, viele SMS-Befehle in kurzer Zeit zu versenden. Warten Sie, bis Sie eine
Bestätigungsnachricht von der Alarmzentrale erhalten, bevor Sie den nächsten Befehl
senden.
Zurücksetzen auf Werkseinstellung.
Mit dieser Funktion werden alle eingelernten Geräte gelöscht und alle Systemeinstellungen auf die
Voreinstellungen zurückgesetzt. Nach dem Zurücksetzen müssen Sie das System von Anfang an
neu einrichten, indem Sie die „3. Ersteinrichtung der Alarmzentrale” durchführen.
1. Schalten Sie die Alarmzentrale aus und stellen Sie den Batterie-Schalter auf aus.
2. Schalten Sie den Strom ein, während Sie den Funktions-Knopf drücken.
3. Alle LEDs werden 5 Mal aufblinken.
4. Alle programmierten Einstellungen werden zurückgesetzt und auf die Werkseinstellungen
gestellt.
Hinweis: Ist das Zurücksetzen einmal ausgeführt, werden alle programmierten Daten auf ihre
Werkseinstellungen zurückgesetzt und alles angelernte Zubehör ist entfernt. Sie müssen die
Programmierung und das Anlernen des Zubehörs erneut vornehmen.
40
8. Spezifikationen
Alle Sensoren und Melder
Umgebungsbedingungen
-10°C bis +40°C, relative Luftfeuchtigkeit 85% nicht kondensierend.
Funkfrequenz
868MHz
Funkreichweite
Etwa 30 m bei einer typischen Hausinstallation, wobei die Reichweite nach Gebäudebauweise,
Lage des Gerätes und Umgebung variieren kann.
Sirenenausgang
96 dBA Schalldruck @ 1m
Zonen
30 Geräte (Plus 4 optionale Zwischenstecker).
Stromversorgung
9VDC 1A Netzadapter
Batterie
4,8V 600 mAH Ni-MH Akku, Ladezeit 72 Stunden.
Netzausfallschutzzeit
18 Stunden
Bewegungsmelder
Funkfrequenz
868 MHz
Batterie
1 x 3V Lithiumbatterie
Tür-/Fenstersensor
Funkfrequenz
868 MHz
Batterie
1 x 3V 1/2 AA Lithiumbatterie
Funkfernbedienung
Funkfrequenz
868 MHz
Batterie
1 x CR2032 3V Lithium Zelle
41
EU-Konformitätserklärungen
Konformitätserklärung
Diese Anlage erfüllt die Anforderungen der EU-Richtlinie R&TTE Directive 1999/5/EC und die
folgenden harmonisierten Normen wurden angewandt:
Gesundheit:
EN50385:2002
Sicherheit:
EN60950-1:2006+A11:2009+A1:2010+A12:2011
EMC:
EN 301 489-1 V1.9.2:2011-09, EN 301-489-3 V1.4.1:2002-08
EN 301-489-7 V1.3.1:2005-11
Radio:
3GPP TS 51.0 10-1 V9.8.0, EN 301 511 V9.0.2 (GSM 13.11)
3GPP TS 51.0 10-1 V9.8.0, 3GPP TS 51.010-2 V9.0.1
3GPP TS 51.010-4 V4.14.1, 3GPP TS 51.010-5 V9.0.1
EN 300 220-2 V2.4.1:2012:05
FCC
FCC Statement
Diese Anlage erfüllt Teil 15 der FCC-Richtlinien This device complies with Part 15 of the FCC Rules.
Der Betrieb unterliegt den folgenden Anforderungen:
(1) Diese Anlage darf keine schädlichen Interferenzen verursachen undThis device may not cause
harmful interference, and
(2) diese Anlage muss alle empfangenen Interferenzen akzepieren, welche sie empfängt,
eingeschlossen Interferenzen, die eine ungewünschte Tätigkeit verursacht.
FCC Warnung:
Um weiterführende Konformität sicherzustellen, entziehen alle Änderungen und Modifikationen, die
nicht ausdrücklich durch die für die Konfomität zuständige Partei genehmigt wurden, dem Nutzer
das Recht, dieses Equipment zu benutzen. (Beispiel: Benutzen Sie nur isolierte Verbindungskabel,
wenn sie das Equipment an den Computer oder externes Zubehör anschließen.
Blaupunkt Security & Care
www.blaupunkt.com
Climax Deutschland GmbH
Hansaring 119-121
D-50670 Köln
42
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising