Bedienungsanleitung
DE
HINWEIS
Alle Anweisungen, Garantien und anderen zugehörigen Dokumente können
im eigenen Ermessen von Horizon Hobby, Inc. jederzeit geändert werden.
Die aktuelle Produktliteratur finden Sie auf horizonhobby.com unter der
Registerkarte „Support“ für das betreffende Produkt.
Spezielle Bedeutungen
Die folgenden Begriffe werden in der gesamten Produktliteratur verwendet,
um auf unterschiedlich hohe Gefahrenrisiken beim Betrieb dieses Produkts
hinzuweisen:
HINWEIS: Wenn diese Verfahren nicht korrekt befolgt werden, können
sich möglicherweise Sachschäden UND geringe oder keine Gefahr von
Verletzungen ergeben.
ACHTUNG: Wenn diese Verfahren nicht korrekt befolgt werden,
ergeben sich wahrscheinlich Sachschäden UND die Gefahr von
schweren Verletzungen.
WARNUNG: Wenn diese Verfahren nicht korrekt befolgt werden,
ergeben sich wahrscheinlich Sachschäden, Kollateralschäden
und schwere Verletzungen ODER mit hoher Wahrscheinlichkeit
oberflächliche Verletzungen.
WARNUNG: Lesen Sie die GESAMTE Bedienungsanleitung, um sich
vor dem Betrieb mit den Produktfunktionen vertraut zu machen. Wird das
Produkt nicht korrekt betrieben, kann dies zu Schäden am Produkt oder
persönlichem Eigentum führen oder schwere Verletzungen verursachen.
Dies ist ein hochentwickeltes Hobby-Produkt. Es muss mit Vorsicht und
gesundem Menschenverstand betrieben werden und benötigt gewisse
mechanische Grundfähigkeiten. Wird dieses Produkt nicht auf eine sichere
und verantwortungsvolle Weise betrieben, kann dies zu Verletzungen
oder Schäden am Produkt oder anderen Sachwerten führen. Dieses
Produkt eignet sich nicht für die Verwendung durch Kinder ohne direkte
Überwachung eines Erwachsenen. Versuchen Sie nicht ohne Genehmigung
durch Horizon Hobby, Inc., das Produkt zu zerlegen, es mit inkompatiblen
Komponenten zu verwenden oder auf jegliche Weise zu erweitern. Diese
Bedienungsanleitung enthält Anweisungen für Sicherheit, Betrieb und
Wartung. Es ist unbedingt notwendig, vor Zusammenbau, Einrichtung oder
Verwendung alle Anweisungen und Warnhinweise im Handbuch zu lesen
und zu befolgen, damit es bestimmungsgemäß betrieben werden kann
und Schäden oder schwere Verletzungen vermieden werden.
Nicht geeignet für Kinder unter 14 Jahren. Dies ist kein Spielzeug.
Zusätzliche Sicherheitsvorkehrungen und Warnhinweise
•
Halten Sie stets in allen Richtungen einen Sicherheitsabstand um Ihr Modell, um Zusammenstöße oder Verletzungen zu vermeiden. Dieses Modell wird
von einem Funksignal gesteuert, das Interferenzen von vielen Quellen außerhalb Ihres Einflussbereiches unterliegt. Diese Interferenzen können einen
augenblicklichen Steuerungsverlust verursachen.
•
Betreiben Sie Ihr Modell immer auf einer Freifläche ohne Fahrzeuge in voller Größe, Verkehr oder Menschen.
•
Befolgen Sie stets sorgfältig die Anweisungen und Warnhinweise für das Modell und jegliche optionalen Hilfsgeräte (Ladegeräte, Akkupacks usw.).
•
Bewahren Sie alle Chemikalien, Klein- und Elektroteile stets außerhalb der Reichweite von Kindern auf.
•
Setzen Sie Geräte, die für diesen Zweck nicht speziell ausgelegt und geschützt sind, niemals Wasser aus. Feuchtigkeit kann die Elektronik beschädigen.
•
Stecken Sie keinen Teil des Modells in den Mund, da dies zu schweren Verletzungen oder sogar zum Tod führen kann.
•
Betreiben Sie Ihr Modell nie mit fast leeren Senderakkus.
Registrieren Sie ihr Produkt online unter www.tlracing.com
Wir möchten uns herzlich für den Kauf des Team Losi Racing Ready To Compete (RTC) 22SCT bedanken. Wir sind zuversichtlich, dass Sie mit diesem
Hochleistungsfahrzeug sehr zufrieden sein werden. Bitte lesen Sie vor dem Einstellen und Betrieb die gesamte Bedienungsanleitung sorgfältig durch.
RF Einstellung Frankreich
Die DX2E hat eine französische RF Einstellung die mit den Bestimmungen in Frankreich kompatibel ist. Bitte benutzen Sie wenn Sie in Frankreich
den Sender im Freien betreiben immer diese Einstellung. Sehen Sie auf Seite 3 für mehr Informationen nach.
Inhaltsverzeichnis
Lieferumfang..........................................................................................14
Enthaltene Werkzeuge.............................................................................14
Noch benötigtes Zubehör........................................................................14
Spektrum DX2L Fernsteuerung...............................................................15
Einlegen des Akkus.................................................................................16
Steuertest...............................................................................................17
Sicherheitshinweise Beim Fahren............................................................17
Laufzeit...................................................................................................17
Kundendienst/Reparatur..........................................................................17
Neukalibrierung und Einstellen des Reglers (DYNP1001).........................18
Wechsel Zwischen Blink und Timing Mode..............................................19
Fehlersuchanleitung................................................................................20
Bindung von Sender und Empfänger.......................................................20
Garantie und Service Informationen.........................................................21
Konformitätshinweise für die Europäische Union.....................................12
Anhang.....................................................................................................43
Ersatzteile.................................................................................................45
Optionale Bauteile....................................................................................52
Setup Sheet..............................................................................................54
13
DE
Lieferumfang
•
1/10-Scale Ready To Compete 22SCT
•
Spektrum DX2L 2.4GHz DSM Fernsteuersystem (SPMR2400)
•
Spektrum SR3520 DSM2 3-Kanal Micro Race Empfänger (SPMSR3520)
•
Dynamite Platinum Brushless Sensorregler, 13.5T Limit (DYNP1001)
•
Dynamite Platinum 17.5T Sensor Brushless Motor (DYNP1017)
•
Extra High-Torque Servo (LOSB0812)
•
4 AA Batterien (für Sender)
Enthaltene Werkzeuge
Noch benötigtes Zubehör
•
4fach-Inbusschlüssel
•
7.4V 2S Li-Po Akkupack
•
Sender/Empfänger-Bindestecker
•
Li-Po Akkuladegerät
•
3 L-förmige Inbusschlüssel:
1,5 mm, 2,0 mm und 2,5 mm
•
Li-Po Protection Beutel (DYN1405)
•
Flacher Spannschlüssel
•
Stoßdämpferwerkzeuge
14
DE
Spektrum DX2L Fernsteuerung
11
19
12
13
14
15
18
1. Lenkrad dient zur Lenkung (links/rechts) des Modells
2. Gashebel kontrolliert Geschwindigkeit und
Richtung/Vorwärts/Bremse/Rückwärts) des Modells
3. R.O.S.S. Knopf für Fahrzeuge die mit dem R.O.S.S. Start System
ausgestattet sind
ST
N
4. Antenne überträgt die Signale zum Modell
TH LIMIT
TH
R
N
R
L
150%
BIND
5. Ein/Aus Schalter schaltet den Sender Ein oder Aus
ST-L
M
H
150%
ST-R
TH-F
TH-B
6. Indikator Lichter
•
Leuchtend Grün zeigt adäquate Batteriespannung
•
Blinkend Grün zeigt kritisch niedrige Spannung. Ersetzen Sie die Batterien
•
Leuchtend rot zeigt gute Signalstärke. Wird das rote Licht schwächer,
ist die Signalstärke schwach
16
7. ST Trim stellt die Lenktrimmung des Modells ein
7
8. TH Trim stellt den Leerlauf des Motor auf Neutrale Gashebelposition
17
4
6
8
9. Dual Rate Lenkung justiert die Größe des Lenkauschlages
10.Batterieklappe unter dieser Abdeckung befindet sich das Batteriefach
11.BINDE Knopf aktiviert den Bindemode
9
12.ST REV reversiert die Lenkfunktion wenn das Lenkrad bewegt wird
13.TH.REV reversiert die Funktion des Reglers wenn vorwärts oder
rückwärts gesteuert wird
14.TH-F – Vorwärts Endpunkt – regelt die Vollgasgröße
15.TH-B – Brems Endpunkt – regelt die Größe der Vollbremsung
16.ST-L – Endpunkt Lenkung links –
stellt die Größe des Endpunktes nach links ein
17.ST-R – Endpunkt Lenkung rechts –
stellt die Größe des Endpunktes nach rechts
18.Gas Limiter limitiert das Gas auf: Niedrig (50 %), Medium (75%)
oder High (Vollgas ist gleich der High Position)
5
1
3
2
19.Fach für Bindestecker
Wechsel des HF Modes
Die DX2L ist mit einem den französischen Bestimmungen entsprechenden HF Mode
ausgestattet. Wenn Sie die DX2L in Frankreich draussen verwenden, muss die Anlage
in diesem Mode verwendet werden. Zu allen anderen Zeiten sollte sich der Sender
im Standard Mode befinden.
Aktivieren des Frankreich Modes
Drehen Sie das Lenkrad voll nach links, ziehen den Gashebel auf Vollgas während
sie den Sender einschalten. Die rote LED blinkt zwei Mal.
10
Deaktivieren des Frankreich Modes Drehen Sie das Lenkrad voll nach rechts,
ziehen den Gashebel auf Vollgas während sie den Sender einschalten.
Einlegen der Batterien
1. Drücken Sie die Batteriefachabdeckung etwas ein,
um die Sperre zu lösen, und nehmen Sie sie dann ab.
2. Legen Sie 4 AA-Batterien oder ‑Akkus ein und achten
Sie dabei auf die richtige Polarität, die im Diagramm
im Batteriefach des Senders angegeben ist.
3. Schließen Sie die Batteriefachabdeckung vorsichtig wieder,
indem Sie die Laschen in die Schlitze im Sender führen.
ACHTUNG: Nehmen Sie die Senderbatterien nicht
heraus, wenn das Modell eingeschaltet ist oder fährt, da
Sie sonst die Kontrolle über das Modell verlieren und
möglicherweise Schäden oder Verletzungen verursachen.
15
DE
Einstellen der Lenktrimmung
Einstellen der Gastrimmung
Die Lenktrimmung wird für die Einstellung der Geradeausfahrt benutzt.
Drehen Sie an dem Knopf ändern Sie die Position der Räder (ohne
Lenkeingabe). Normalerweise wird die Trimmung dazu genutzt
die Lenkung einzustellen bis das Fahrzeug geradeaus fährt.
Die Gastrimmung beeinflusst die Gasstellung wenn der Gashebel auf
Neutral steht. Sollten sich die Räder bei neutralen Gashebel drehen,
drehen Sie die Trimmung bis die Räder aufhören zu drehen.
Trimmknopf Lenkung
Drehregler Gastrimmung
ST. TRIM
ST. TRIM
TH. TRIM
MIN
ST. D/R
TH. TRIM
MAX
Drehen Sie den Knopf nach Rechts bewegen sich die Räder nach rechts.
MIN
ST. D/R
MAX
Einstellen des Lenkausschlages
Die Einstellung des Lenkausschlages erlaubt es ihnen einzustellen wie weit
die Räder einschlagen wenn Sie das Lenkrad drehen. Der Einstellbereich
beträgt 20%–100%.
Drehen Sie den Drehregler:
ST. TRIM
TH. TRIM
Drehen
Sie den Knopf nach Links bewegen sich die Räder nach links.
MIN
ST. D/R
•
gegen den Uhrzeigersinn um den Anteil des Lenkausschlages zu reduzieren.
•
im Uhrzeigersinn um den Anteil des Lenkausschlages zu erhöhen Erhöhen.
Sie den Lenkausschlag wenn das Fahrzeug zu langsam dreht.
Drehregler Lenkausschlag
MAX
ST. TRIM
TH. TRIM
ST. TRIM
MIN
ST. D/R
MAX
TH. TRIM
Einlegen des Akkus
MIN
ST. D/R
MAX
ON
(EIN)
Lösen Sie zum Einsetzen des Akkus die Klettschlaufe. Setzen Sie ein vollständig geladenes Akku ein und schließen die
Klettschlaufe. Schließen Sie den EC3 Akkustecker an dem Regler an. Schalten Sie zuerst den Sender und dann das Fahrzeug ein.
16
OFF
(AUS)
DE
Funktionstest
Vorwärts
Bremsen/Rückwärts
Nehmen Sie die Fahrzeugräder vom Boden, um den Steuertest durchzuführen.
Wenn sich die Räder drehen, wenn das Fahrzeug eingeschaltet wird, passen Sie
den Knopf „TH. Trim“ links unter dem Lenkrad an, bis dies nicht mehr auftritt.
Geben Sie Gas, um die Räder vorwärts zu bewegen. Warten Sie bis das Modell
stoppt, und drücken Sie dann den Gasgeber nach vorn, um rückwärts zu fahren.
Bei der Vorwärtsfahrt sollten die Räder geradeaus fahren, ohne dass Sie lenken
müssen. Wenn das nicht der Fall ist, passen Sie „ST. Trim“ so an, das
die Räder ohne Betätigung des Lenkrads geradeaus fahren.
Sicherheitshinweise beim Fahren
•
Halten Sie stets Blickkontakt zum Fahrzeug.
•
Prüfen Sie das Fahrzeug auf lose Radteile.
•
Prüfen Sie die Lenkbaugruppe auf lose Teile. Wenn Sie das Fahrzeug
im Gelände fahren, können sich Befestigungen mit der Zeit lockern.
•
Fahren Sie das Fahrzeug nicht in hohem Gras. Dadurch können das
Fahrzeug oder die Elektronik beschädigt werden.
•
Halten Sie das Fahrzeug an, wenn Sie bemerken, dass der Antrieb
nachlässt. Wenn Sie das Fahrzeug mit schwachem Akku oder schwachen
Batterien fahren, kann sich der Empfänger ausschalten. Dann können Sie
die Kontrolle über das Fahrzeug verlieren.
ACHTUNG: Entladen Sie einen Li-Po-Akku nicht unter 3 V pro
Zelle. Akkus, die unter die angegebene Mindestspannung tiefentladen
werden, können beschädigt werden, was die Leistung beeinträchtigen
und möglicherweise beim Laden einen Brand verursachen kann.
•
Drücken Sie den Gasgeber nicht nach vorn oder hinten, wenn das Fahrzeug
feststeckt. Wenn Sie in dieser Situation Gas geben, können der Motor oder
der ESC beschädigt werden.
•
Lassen Sie nach jeder Fahrt die Elektronik auf Umgebungstemperatur
abkühlen, bevor Sie das nächste Akkupack verwenden.
Laufzeit
Der größte Faktor bei der Laufzeit ist die Kapazität des Akkupacks. Ein höherer
mAh-Wert bedeutet eine längere Laufzeit.
Der Zustand des Akkupacks ist ebenfalls ein wichtiger Faktor für Laufzeit und
Geschwindigkeit. Die Akkuanschlüsse können sich beim Fahren erhitzen. Akkus
verlieren mit der Zeit an Leistung und Kapazität.
Wenn Sie das Fahrzeug wiederholt aus dem Stand auf die
Höchstgeschwindigkeit beschleunigen, werden die Akkus und die Elektronik mit
der Zeit beschädigt. Plötzliche Beschleunigung verkürzt außerdem die Laufzeit.
So verlängern Sie die Laufzeit
•
Halten Sie Ihr Fahrzeug sauber und in gutem Wartungszustand.
•
Erlauben Sie einen besseren Luftstrom zum ESC und zum Motor.
•
Wechseln Sie das Getriebe zu einem niedrigeren Übersetzungsverhältnis.
Ein niedrigeres Übersetzungsverhältnis senkt die Betriebstemperatur der
Elektronik. Verwenden Sie ein kleineres Ritzel oder ein größeres Stirnrad, um
das Übersetzungsverhältnis zu senken.
•
Verwenden Sie ein Akkupack mit einem höheren mAh-Wert.
•
Verwenden Sie das optimale Ladegerät zum Aufladen der Akkupacks
(Beratung bei Ihrem Hobbyhändler).
Tunen, Anpassen und Warten des Fahrzeugs
•
Untersuchen Sie das Fahrzeug regelmäßig.
•
Entfernen Sie Dreck und Staub mit einem Pinsel.
•
Prüfen Sie es auf Schäden an den Querlenkern und anderen Formteilen.
•
Kleben Sie bei Bedarf die Reifen wieder an den Rädern fest.
•
Ziehen Sie Befestigungen mit geeigneten Werkzeugen fest.
•
Kontrollieren Sie die Sturz- und Spurstangen auf Verbiegungen.
Wechseln Sie verbogene Stangen aus.
•
Passen Sie die Spur- und Sturzeinstellungen bei Bedarf an.
•
Entfernen Sie die Stoßdämpfer und prüfen Sie sie auf Schäden.
Bauen Sie neue Stoßdämpfer ein, wenn Öl austritt.
•
Prüfen Sie Elektronik und Akkus auf freiliegende Drähte. Reparieren
Sie freiliegende Drähte mit Isolierung oder wechseln Sie die Kabel aus.
•
Prüfen Sie, ob der ESC und der Empfänger sicher im Fahrwerk
befestigt sind. Ersetzen Sie bei Bedarf das doppelseitige Klebeband.
•
Schalten Sie den Sender ein. Wenn die grüne LED nur schwach oder
gar nicht leuchtet, wechseln Sie die AA-Batterien im Sender aus.
•
Prüfen Sie das Stirnrad auf Abnutzung.
Kundendienst/Reparatur
Fernsteuerung, Regler und Motor
Wenn Probleme auftreten, die nicht in der Fehlersuchanleitung abgedeckt
sind, wenden Sie sich bitte an den betreffenden Elektronikkundendienst.
Die Kundendienstmitarbeiter können Sie speziell zu Ihrem Problem beraten
und Anweisungen zur Lösung geben.
Wartung
Wenn Fragen auftreten, die nicht in der Fehlersuchanleitung oder im Abschnitt
zur Wartung abgedeckt sind, wenden Sie sich bitte an die betreffende HorizonProduktsupportabteilung.
Reinigung
Die Leistung kann beeinträchtigt werden, wenn Schmutz in Teile der Aufhängung
gerät. Entfernen Sie Staub oder Schmutz mit Druckluft, einem weichen Pinsel
oder einer Zahnbürste. Meiden Sie Lösungsmittel oder Chemikalien, da diese
den Schmutz in die Lager oder bewegliche Teile spülen und die Elektronik
beschädigen können.
17
DE
Neukalibrierung und Einstellen des Reglers (DYNP1001)
in das Menü zu kommen den Einstellknopf los während der Pause die
nach dem Blinken folgt dessen Anzahl dem gewünschten Menü entspricht.
4. Die rote LED blinkt wenn Sie das Menü gewählt haben. Die Anzahl des
Blinkens entspricht der aktuellen Auswahl. Um in das Menü zu gelangen
lassen Sie den Einstellknopf während der Pause nach dem gewünschten
Menü los.
5. Drücken Sie schnell den Einstellknopf um die Menüoption zu wählen.
6. Nachdem Sie Menüoption gewählt haben drücken und halten Sie
den Einstellknopf um die Auswahl zu bestätigen.
Die Werkeinstellung ist schwarz schattiert.
Hauptmenü
Anzahl blauer Blitze
Menü
1
Akku Typ
1. Stellen Sie sicher, dass die Senderbatterien oder ‑akkus vollständig geladen sind.
2
Antrieb Typ
2. Schalten Sie den Sender ein.
3
Beginner Mode
3. Stellen Sie die Wegeinstellung für vorwärts und rückwärts auf den Höchstwert
ein. Wenn Ihr Sender einen anpassbaren Gashebel hat, wählen Sie bitte 70/30.
4
Autobremse
5
Timing Mode
Vorbereitung des Senders
4. Die Gaskanalumkehr muss auf NORMAL eingestellt sein.
5. Zentrieren Sie den Gastrimm und prüfen Sie, ob alle Subtrimms auf 0
eingestellt sind.
Anschluss des Akkus an den ESC
1. Stellen Sie sicher, dass der ESC-Schalter ausgeschaltet ist (OFF).
2. Schließen Sie den blauen EC3-Akkuanschluss an den ESC an.
3. Schalten Sie den Sender ein.
4. Schalten Sie den ESC ein.
Rückwärtsgang
1. Bremsen Sie.
2. Lassen Sie den Gashebel zur Neutralstellung zurückkehren,
wenn das Fahrzeug anhält.
3. Bremsen Sie erneut. Jetzt ist der Rückwärtsgang aktiviert.
HINWEIS: Beim Wechsel vom Rückwärts- zum Vorwärtsgang gibt es
keine Verzögerung. Wenn Sie dem Fahrzeug nicht erlauben anzuhalten,
bevor Sie vom Rückwärtsgang zum Vorwärtsgang wechseln, können
das Fahrzeuggetriebe, der Motor oder beides beschädigt werden.
Ein - Knopf - Kalibrierung
Der Motor erhält keinen Strom wenn der Regler im Programmieroder Kalibrierungsmode ist.
1. Schalten Sie den Sender ein.
2. Drücken und halten Sie den Einstellknopf während Sie den Regler einschalten.
3. Lassen Sie den Einstellknopf los wenn die blaue LED leuchtet.
Menü 1: Akku Typ
Anzahl rotes Blinken
Akku Typ
1
Ni-MH/Ni-Cd (keine Abschaltung)
2
2S Li-Po (6,2V Abschaltung)
Menü 2: Fahrmode
Anzahl rotes Blinken
Fahrmode
1
Vorwärts
2
Vorwärts/Bremse/Rückwärts
Menü 3: Beginner Mode
Anzahl rotes Blinken
Beginner Mode
1
Aus (keine Gas Limit)
2
Ein (50% Gas Limit)
Menü 4: Autobremse
Die Einstellung Autobremse regelt den Bremsanteil bei Neutralstellung
des Gashebels.
Anzahl rotes Blinken
Autobremse (Bremsanteil in
% Neutralstellung des Gashebels)
1
0% (Autorbremse Aus)
2
10%
3
20%
4
30%
4. Geben Sie Vollgas. Halten Sie die Vollgasposition bis die blaue LED leuchtet
und damit die Gasposition bestätigt.
Menü 5: Timing Mode
5. Bringen Sie den Gashebel in die Vollbremsposition. Halten Sie die
Vollbremsposition bis die rote LED leuchtet und damit die Vollbremsposition
bestätigt.
Das Timing des Reglers ändert das Drehmoment und die Drehzahl des Motors*
Der Timing Mode hat mehr Drehmoment und Drehzahl, der Blinkmode hat weniger
Drehmoment und Drehzahl.
6. Bringen Sie den Gashebel in die Mitte Position. Die Kalibrierung ist vollständig
wenn die blaue und rote LED leuchten.
Regler Programmierung
Der Motor erhält keinen Strom wenn der Regler im Programmier- oder
Kalibrierungsmode ist.
Anzahl rotes Blinken
Mode
1
Timing Mode
2
Blinkmode (0 Timing)
* Eine Wechsel der Timing Einstellungen des Regler ändert die Leistung
signifikant. Die Temperatur des Motors und Regler kann sich dabei drastisch
1. Drücken und halten Sie den Einstellknopf während Sie den Regler einschalten.
ändern und die Übersetzung des Motors und/oder das Timing des Motor muss
2. Drücken und halten Sie den Einstellknopf für 3 Sekunden. Halten Sie den
zur Kompensation eingestellt werden. Im Timing Mode sollte das Ritzel 6 bis 7
Einstellknopf weiter gedrückt.
Zähne weniger als im Blinkmode bei Verwendung eines 48 Zahnrades haben.
3. Nach 8 Sekunden blinkt die LED einmal, danach erfolgt eine Pause.Die blaue
Überwachen Sie die Temperatur des Motor und Reglers und lassen diese
LED blinkt 2 mal dann Pause. Die blaue LED blinkt 3 mal dann Pause. Die blaue
nicht 70° Celsius überschreiten.
LED blinkt 4 mal dann Pause. Die blaue LED blinkt 4 Mal, danach erfolgt eine
Pause. Die blaue LED blinkt 5 Mal, danach erfolgt eine Pause. Lassen Sie um
18
DE
Wechsel zwischen Blink- und Timing Mode
Sicherheitshinweise
Mode
Ritzel
Motor Timing
•
Fassen Sie niemals bewegte Teile an.
Timing Mode
19T
15°
•
Entnehmen Sie immer den Akkupack bevor Sie Wartungsarbeiten
am Fahrzeug durchführen.
Blink Mode
25T
30°
•
Lassen Sie immer Teile abkühlen bevor Sie sie berühren.
Einstellen der Rutschkupplung
Drehen Sie die 5mm Einstellmutter im Uhrzeigersinn (nach rechts) um
die Reibung zu reduzieren oder gegen den Uhrzeigersinn (nach links)
um die Reibung zu erhöhen.
Einstellen des Zahnflankenspiels
Das Zahnflankenspiel ist bereits ab Werk eingestellt. Ein neue Einstellung ist
erst notwendig wenn Sie den Motor oder Zahnräder wechseln. Das korrekte
Zahnflankenspiel (der Abstand der Zähne zueinander) ist für die Leistung des
Fahrzuges sehr wichtig. Ist das Zahnflankenspiel zu groß könnte das Zahnrad
vom Ritzel beschädigt werden. Ist es zu gering wird die Motorleistung durch
Reibung limitiert und der Motor und Regler überhitzen.
Zum Timing Mode wechseln
Der Regler wird auf den Blinkmode voreingestellt mit einem 25 T Ritzel und
dem DYNP1017 17,5 T Motor auf 30° Timing eingestellt geliefert. Wenn
Sie für den Racingeinsatz auf den Timing Mode wechseln müssen 3
Einstellungen geändert werden.
Um auf den Timing Regler Mode zu wechseln:
1. Schalten Sie erst den Sender und dann den Regler ein.
2. Drücken und halten Sie den Setup Button für 3 Sekunden. Halten Sie den
Button weiter fest.
3. Nach 8 Sekunden blinkt die blaue LED 1 mal und dann erfolgt eine Pause.
Die blaue LED blinkt 2 mal und dann erfolgt eine Pause.Die blaue LED
blinkt 3 mal und dann erfolgt eine Pause. Die blaue LED blinkt 4 mal und
dann erfolgt eine Pause. Die blaue LED blinkt 5 mal und dann erfolgt eine
Pause. Um in das Timing Menu zu wechseln lassen Sie den ON / OFF Button
während der Pause nach dem 5-maligen Blinken der blauen LED los.
4. Die rote LED blinkt und zeigt damit den aktuellen Mode an: Timing
oder Blinkmode.
5. Drücken Sie schnell den ON / OFF Button bis die rote LED einmal
blinkt und damit anzeigt, dass der Timing Mode gewählt wurde.
6. Drücken Sie den ON/OFF Button um die Auswahl zu bestätigen.
Um auf den Timing Mode 19T Ritzel zu wechseln:
1. Nehmen Sie den 22SCT RTC Body mit entfernen der 4 Karosserieclips
ab und heben ihn vom Chassis.
2. Verwenden Sie den 7mm Schlüssel des 4-fach Steckschlüssel um die
Radmutter des rechten Hinterrades zu lösen. Nehmen Sie danach das
rechte Rad ab.
1. Lösen Sie die Getriebeabdeckungsschrauben und nehmen die Abdeckung ab.
2. Lösen Sie die Motorschrauben.
3. Legen Sie einen schmalen Streifen Papier zwischen Zahnrad und Motorritzel.
4. Drücken Sie die Zahnräder zusammen während Sie die Motorschrauben
wieder fest ziehen.
5. Entfernen Sie den Papierstreifen. Überprüfen Sie die Zahnflankeneinstellung
auf ein ausreichend kleines Spiel an 3 bis 5 verschiedenen Positionen.
6. Montieren Sie die Getriebeabdeckung.
Optimierte Leistung für Lehmbahnen
Der 22SCT wurde mit dem DYNP1001 Regler und DYNPO1017 17,5 T
Motor entwickelt und getestet um auf Lehmbahnen (Dirt Racetrack)
mit einer Umgebungstemperatur von 21–32° C gefahren zu werden.
Die Untersetzung und das Timing des Motors sind für diese Bedingungen
eingestellt, erfordern aber möglicherweise eine Anpassung bei
Aussentemperaturen über 32° oder bei Fahrten auf Asphalt, Grass, Teppich oder
anderem Belägen als Lehmbahnen. Bitte prüfen Sie bei Fahrten auf einer neuen
Oberfläche die Temperatur des Motors und Reglers nach zwei Minuten. Ist die
Temperatur unter 60° C fahren Sie weiter und prüfen nach 5 Minuten erneut.
Bitte stellen Sie sicher, dass die Temperatur immer unter 70° C bleibt, da
sonst der Motor und Regler dauerhaft beschädigt werden kann.
Sollten Sie die Temperaturen überschreiten fahren Sie nicht weiter, wechseln auf
ein kleineres Ritzel oder reduzieren das Timing und testen dann bitte erneut.
Timing und Blinkmode
3. Schrauben Sie mit dem 2,5mm Inbusschlüssel (L Form) die beiden
Schauben der Getriebeabdeckung los und nehmen die Abdeckung ab.
4. Lösen Sie mit dem 2,5mm Inbusschlüssel die beiden Schrauben die den
Motor halten um eine Umdrehung und schieben den Motor zur Seite vom
Zahnrad weg.
5. Drehen Sie mit dem 1,5mm Inbusschlüssel die Madenschraube des
25 Zahn Ritzel lose.
6. Schieben Sie das 25 Zahn Ritzel von der Motorwelle.
7. Nehmen Sie das 19 Zahn Ritzel aus dem Zubehörpaket ihres Fahrzeuges.
8. Schieben Sie das 19 Zahn Ritzel auf die Motorwelle und achten bitte dabei
darauf, dass sich die Gewindeöffnung des Ritzels über der abgeflachten
Seite der Motorwelle befindet.
9. Setzen Sie die Madenschraube auf das Ritzel auf und drehen diese auf
der abgeflachten Seite der Motorwelle fest.
10.Schieben Sie den Motor wieder an das Zahnrad. Zwischen Ritzel und
Zahnrad sollte etwas Spiel sein. Ist das Spiel zu gering könnte der Motor
heiß laufen. Ist das Spiel zu groß könnte das Zahnrad beschädigt werden.
11.Ist der Motor richtig ausgerichtet drehen Sie die beiden Motorschrauben
wieder mit dem 2,5mm Inbusschlüssel fest.
12.Setzen Sie die Getriebeabdeckung wieder auf und drehen die beiden
Befestigungsschrauben wieder fest.
13.Setzen Sie den rechten Hinterreifen wieder auf die Achse und drehen
die Radmutter mit dem 7mm Steckschlüssel wieder fest.
Der DYNP1001 Regler kann im Timing- und Blinkmode betrieben werden.
Fahren Sie im Timing Mode erhöht der Regler das Drehmoment, die Leistung
und Drehzahl für eine verbesserte Motorleistung. Im Blinkmode (auch bekannt
als Mode ohne Timing) wird die Motorleistung durch den Regler nicht erhöht.
Der DYNP1001 Regler wurde von der ROAR für Rennen im Mode ohne Timing
= im Blinkmode zugelassen. Diese gilt auch für den Einsatz bei reglementierten
Rennen. Eine Änderung des Motor Timing oder der Untersetzung maximiert
die Fahrzeugleistung im Timing Mode. Bitte sehen Sie dazu die
untenstehende Aufstellung.
19
DE
Um das Motortiming auf 15° zu stellen
1. Nehmen Sie Karosserie vom Fahrzeug ab.
2. Schrauben Sie mit dem 2mm Inbusschlüssel die drei
Befestigungsschrauben der Motorendplatte je 2 Umdrehungen los.
3. Drehen Sie die Motorendplatte im Uhrzeigersinn bis sich die Linie
auf der Endplatte auf dem zweiten Strich in Minusrichtung von
der Mittenmarkierung befindet.
30°
25° (centerline)
4. Drehen Sie die drei Befestigungsschrauben der Motorendplatte
mit dem 2mm Inbusschlüssel wieder fest.
15°
Fehlersuchanleitung
Problem
Mögliche Ursache
Lösung
Fahrzeug reagiert nicht
Akku nicht aufgeladen oder nicht angeschlossen
Laden Sie den Akku auf oder schließen Sie ihn an
ESC nicht eingeschaltet
Schalten Sie den ESC ein
Sender nicht eingeschaltet oder Akku/Batterie schwach Schalten Sie den Sender ein oder wechseln Sie die Batterien aus
Motor läuft, aber Räder
drehen sich nicht
Lenkung funktioniert nicht
Ritzel greift nicht in das Stirnrad ein
Passen Sie den Eingriff zwischen Ritzel und Stirnrad an
Ritzel dreht sich auf der Motorwelle
Ziehen Sie die Ritzelstellschraube an der flachen Stelle der Motorwelle fest
Rutschkupplung zu locker
Prüfen Sie die Rutschkupplung und passen Sie sie an
Getriebezahnräder abgeschert
Wechseln Sie die Getriebezahnräder aus
Mitnehmerstift abgebrochen
Prüfen Sie den Mitnehmerstift und wechseln Sie ihn aus
Servostecker nicht fest im Empfänger
Stellen Sie sicher, dass der Lenkservostecker unter Beachtung der Polarität an
den Empfängerlenkkanal angeschlossen ist
Servogetriebe oder Motor beschädigt
Wechseln Sie den Servo aus oder reparieren Sie ihn
Lenkt in eine Richtung nicht Servogetriebe beschädigt
Wechseln Sie den Servo aus oder reparieren Sie ihn
Motor läuft nicht
Lötverbindung des Motorkabels ist beschädigt
Löten Sie das Motorkabel mit den richtigen Geräten wieder an
Motorkabel durchgetrennt
Reparieren Sie es oder wechseln Sie es aus
ESC beschädigt
Wenden Sie sich an den Kundendienst von Horizon Hobby
Sensorkabel beschädigt oder lose
Wechseln Sie das Sensorkabel aus oder bauen Sie es neu ein
ESC wird heiß
Zu hohes Übersetzungsverhältnis im Motor
Verwenden Sie ein kleineres Ritzel oder ein größeres Stirnrad
Kraftübertragung behindert
Prüfen Sie Räder und Getriebe auf festhängende Teile
Schlechte Laufzeit und/
oder träge Beschleunigung
Akkupack nicht vollständig aufgeladen
Laden Sie den Akku auf
Ladegerät lässt keine vollständige Aufladung zu
Probieren Sie ein anderes Ladegerät
Rutschkupplung rutscht zu sehr
Prüfen Sie die Rutschkupplung und passen Sie sie an
Kraftübertragung behindert
Prüfen Sie Räder und Getriebe auf festhängende Teile
Schlechte Reichweite und/
oder Aussetzer
Senderbatterien/-akkus schwach
Prüfen Sie sie und wechseln Sie sie aus
Fahrzeugakku schwach
Laden Sie den Akku auf
Lose Stecker oder Kabel
Prüfen Sie alle Kabelanschlüsse und Stecker
Rutschkupplung lässt sich
nicht anpassen
Mitnehmerstift in der Welle fehlt
Bauen Sie den Mitnehmerstift ein
Kupplungsplatten abgenutzt
Wechseln Sie die Kupplungsplatten aus und passen Sie die Rutschkupplung an
Bindung von Sender und Empfänger
1. Stellen Sie sicher, dass der Sender und das Fahrzeug beide ausgeschaltet sind.
6. Schalten Sie das Fahrzeug und den Sender aus.
2. Stecken Sie den Bindestecker in den Senderakku-/-bindeanschluss. Sie müssen
keine der anderen Stecker entfernen, um eine erneute Bindung durchzuführen.
7. Trennen Sie den Akku vom ESC. Ziehen Sie den Bindestecker aus dem
Empfänger.
3. Wenn der Bindestecker eingesteckt ist, schalten Sie das Fahrzeug ein. Nun
sollte eine orangefarbene LED im Empfänger blinken.
8. Bewahren Sie den Bindestecker sicher auf (manche Besitzer befestigen
den Bindestecker mit zweiteiligen Schlaufen und Clips am Sender).
4. Bewegen Sie Lenkrad und Gasgeber an die gewünschten voreingestellten
Failsafe-Positionen (Neutralstellung), halten Sie die Bindetaste gedrückt, und
schalten Sie den Sender ein. Die rote LED vorn am Empfänger blinkt nach
einigen Sekunden auf, was anzeigt, dass sich der Empfänger im Bindemodus
befindet. Wenn die rote LED blinkt, lassen Sie die Bindetaste los.
9. Der Empfänger behält die Bindung an den Sender bei, bis eine andere
Bindung durchgeführt wird.
Wenn Probleme auftreten, folgen Sie den Anweisungen zur Bindung und
lesen Sie die weiteren Anweisungen im Abschnitt zur Fehlersuche für den
Sender. Falls erforderlich, wenden Sie sich an das zuständige HorizonKundendienstbüro.
5. Wenn sich der Empfänger an den Sender bindet, leuchtet das Licht am
Empfänger kontinuierlich.
20
DE
Garantie und Service Informationen
Warnung
Sicherheitshinweise
Ein ferngesteuertes Modell ist kein Spielzeug. Es kann, wenn es
falsch eingesetzt wird, zu erheblichen Verletzungen bei Lebewesen
und Beschädigungen an Sachgütern führen. Betreiben Sie Ihr RC-Modell
nur auf freien Plätzen und beachten Sie alle Hinweise der Bedienungsanleitung
des Modells wie auch der Fernsteuerung.
Dieses ist ein hochwertiges Hobby Produkt und kein Spielzeug. Es muss mit
Vorsicht und Umsicht eingesetzt werden und erfordert einige mechanische wie
auch mentale Fähigkeiten. Ein Versagen, das Produkt sicher und umsichtig
zu betreiben kann zu Verletzungen von Lebewesen und Sachbeschädigungen
erheblichen Ausmaßes führen. Dieses Produkt ist nicht für den Gebrauch
durch Kinder ohne die Aufsicht eines Erziehungsberechtigten vorgesehen. Die
Anleitung enthält Sicherheitshinweise und Vorschriften sowie Hinweise für die
Wartung und den Betrieb des Produktes. Es ist unabdingbar, diese Hinweise
vor der ersten Inbetriebnahme zu lesen und zu verstehen. Nur so kann der
falsche Umgang verhindert und Unfälle mit Verletzungen und Beschädigungen
vermieden werden.
Garantiezeitraum
Exklusive Garantie Horizon Hobby Inc (Horizon) garantiert, dass das gekaufte
Produkt frei von Material- und Montagefehlern ist. Der Garantiezeitraum
entspricht den gesetzlichen Bestimmung des Landes, in dem das Produkt
erworben wurde. In Deutschland beträgt der Garantiezeitraum 6 Monate und der
Gewährleistungszeitraum 18 Monate nach dem Garantiezeitraum.
Einschränkungen der Garantie
(a) Die Garantie wird nur dem Erstkäufer (Käufer) gewährt und kann nicht
übertragen werden. Der Anspruch des Käufers besteht in der Reparatur
oder dem Tausch im Rahmen dieser Garantie. Die Garantie erstreckt sich
ausschließlich auf Produkte, die bei einem autorisierten Horizon Händler
erworben wurden. Verkäufe an dritte werden von dieser Garantie nicht gedeckt.
Garantieansprüche werden nur angenommen, wenn ein gültiger Kaufnachweis
erbracht wird. Horizon behält sich das Recht vor, diese Garantiebestimmungen
ohne Ankündigung zu ändern oder modifizieren und widerruft dann bestehende
Garantiebestimmungen.
(b) Horizon übernimmt keine Garantie für die Verkaufbarkeit des Produktes,
die Fähigkeiten und die Fitness des Verbrauchers für einen bestimmten
Einsatzzweck des Produktes. Der Käufer allein ist dafür verantwortlich,
zu prüfen, ob das Produkt seinen Fähigkeiten und dem vorgesehenen
Einsatzzweck entspricht.
Fragen, Hilfe und Reparaturen
Ihr lokaler Fachhändler und die Verkaufstelle können eine Garantiebeurteilung
ohne Rücksprache mit Horizon nicht durchführen. Dies gilt auch für
Garantiereparaturen. Deshalb kontaktieren Sie in einem solchen Fall den
Händler, der sich mit Horizon kurz schließen wird, um eine sachgerechte
Entscheidung zu fällen, die Ihnen
schnellst möglich hilft.
Wartung und Reparatur
Muss Ihr Produkt gewartet oder repariert werden,
wenden Sie sich entweder an Ihren Fachhändler
oder direkt an Horizon. Rücksendungen/Reparaturen werden nur mit einer von
Horizon vergebenen RMA Nummer bearbeitet. Diese Nummer erhalten Sie oder
ihr Fachhändler vom technischen Service. Mehr Informationen dazu erhalten
Sie im Serviceportal unter www.horizonhobby.de oder telefonisch bei dem
technischen Service von Horizon.
(c) Ansprüche des Käufers Es liegt ausschließlich im Ermessen von Horizon,
ob das Produkt, bei dem ein Garantiefall festgestellt wurde, repariert oder
ausgetauscht wird. Dies sind die exklusiven Ansprüche des Käufers, wenn ein
Defekt festgestellt wird. Horizon behält sich vor, alle eingesetzten Komponenten
zu prüfen, die in den Garantiefall einbezogen werden können. Die Entscheidung
zur Reparatur oder zum Austausch liegt nur bei Horizon. Die Garantie schließt
kosmetische Defekte oder Defekte, hervorgerufen durch höhere Gewalt, falsche
Behandlung des Produktes, falscher Einsatz des Produktes, kommerziellen
Einsatz oder Modifikationen irgendwelcher Art aus.
Packen Sie das Produkt sorgfältig ein. Beachten Sie, dass der Originalkarton
in der Regel nicht ausreicht, um beim Versand nicht beschädigt zu werden.
Verwenden Sie einen Paketdienstleister mit einer Tracking Funktion und
Versicherung, da Horizon bis zur Annahme keine Verantwortung für den Versand
des Produktes übernimmt. Bitte legen Sie dem Produkt einen Kaufbeleg bei,
sowie eine ausführliche Fehlerbeschreibung und eine Liste aller eingesendeten
Einzelkomponenten. Weiterhin benötigen wir die vollständige Adresse, eine
Telefonnummer für Rückfragen, sowie eine Email Adresse
Die Garantie schließt Schäden, die durch falschen Einbau, falsche Handhabung,
Unfälle, Betrieb, Service oder Reparaturversuche, die nicht von Horizon
ausgeführt wurden aus. Rücksendungen durch den Käufer direkt an
Horizon oder eine seiner Landesvertretung bedürfen der Schriftform.
Garantieanfragen werden nur bearbeitet, wenn ein Originalkaufbeleg von einem
autorisierten Fachhändler beiliegt, aus dem der Käufer und das Kaufdatum
hervorgeht. Sollte sich ein Garantiefall bestätigen wird das Produkt repariert
oder ersetzt. Diese Entscheidung obliegt einzig Horizon Hobby.
Schadensbeschränkung
Kostenpflichtige Reparaturen
Horizon ist nicht für direkte oder indirekte Folgeschäden, Einkommensausfälle
oder kommerzielle Verluste, die in irgendeinem Zusammenhang mit dem
Produkt stehen verantwortlich, unabhängig ab ein Anspruch im Zusammenhang
mit einem Vertrag, der Garantie oder der Gewährleistung erhoben werden.
Horizon wird darüber hinaus keine Ansprüche aus einem Garantiefall
akzeptieren, die über den individuellen Wert des Produktes hinaus gehen.
Horizon hat keinen Einfluss auf den Einbau, die Verwendung oder die Wartung
des Produktes oder etwaiger Produktkombinationen, die vom Käufer gewählt
werden. Horizon übernimmt keine Garantie und akzeptiert keine Ansprüche
für in der folge auftretende Verletzungen oder Beschädigungen. Mit der
Verwendung und dem Einbau des Produktes akzeptiert der Käufer alle
aufgeführten Garantiebestimmungen ohne Einschränkungen und Vorbehalte.
Liegt eine kostenpflichtige Reparatur vor, erstellen wir einen Kostenvoranschlag,
den wir Ihrem Händler übermitteln. Die Reparatur wird erst vorgenommen, wenn
wir die Freigabe des Händlers erhalten. Der Preis für die Reparatur ist bei Ihrem
Händler zu entrichten. Bei kostenpflichtigen Reparaturen werden mindestens 30
Minuten Werkstattzeit und die Rückversandkosten in Rechnung gestellt. Sollten
wir nach 90 Tagen keine Einverständniserklärung zur Reparatur vorliegen haben,
behalten wir uns vor, das Produkt zu vernichten oder anderweitig zu verwerten.
Wenn Sie als Käufer nicht bereit sind, diese Bestimmungen im Zusammenhang
mit der Benutzung des Produktes zu akzeptieren, werden Sie gebeten, dass
Produkt in unbenutztem Zustand in der Originalverpackung vollständig bei
dem Verkäufer zurückzugeben.
Garantie und Reparaturen
ACHTUNG: Kostenpflichtige Reparaturen nehmen wir nur für
Elektronik und Motoren vor. Mechanische Reparaturen, besonders bei
Hubschraubern und RC-Cars sind extrem aufwendig und müssen
deshalb vom Käufer selbst vorgenommen werden.
21
DE
Garantie und Service Kontaktinformationen
Land des Kauf
Horizon Hobby
Adresse
Telefon / E-mail adresse
Deutschland
Horizon Technischer Service
Christian-Junge-Straße 1
25337 Elmshorn, Deutschland
+49 (0) 4121 2655 100
service@horizonhobby.de
Kundendienstinformationen
Land des Kauf
Horizon Hobby
Adresse
Telefon / E-mail adresse
Deutschland
Horizon Hobby GmbH
Christian-Junge-Straße 1
25337 Elmshorn, Deutschland
+49 (0) 4121 2655 100
service@horizonhobby.de
Konformitätshinweise für die Europäische Union
Konformitätserklärung laut Allgemeine Anforderungen (ISO/IEC 17050-1:2004, korrigierte Fassung 2007-06-15);
Deutsche und Englische Fassung EN ISO/IEC 17050-1:2010
Declaration of conformity (in accordance with ISO/IEC 17050-1)
Nu. HH2013021501
Horizon Hobby GmbH
Christian-Junge-Straße 1
D-25337 Elmshorn
erklärt das Produkt:
declares the product:
TLR 22SCT RTC (Spektrum DX2L Sender mit Spektrum SR3520 Empfänger enthalten) - TLR03001
Geräteklasse:
equipment class:
2
den grundlegenden Anforderungen des §3 und den übrigen einschlägigen Bestimmungen des FTEG (Artikel 3 der R&TTE) entspricht und EMV-Richtlinie 2004/108/EC:
complies with the essential requirements of §3 and other relevant provisions of the FTEG (Article 3 of the R&TTE directive) and EMC Directive 2004/108/EC:
EN 300-328 V1.7.1: 2006
EN 301 489-1 V1.7.1: 2006
EN 301 489-17 V1.3.2: 2008
EN 60950-1:2006+A11:2009+A1:2010+A12: 2011
EN 55022:2010 + AC:2011
EN 55024:2010
Elmshorn, 15.02.2013
Steven A. Hall
Geschäftsfuhrer
Managing Director
Birgit Schamuhn
Geschäftsfuhrerin
Managing Director
Horizon Hobby GmbH; Christian-Junge-Straße 1; D-25337 Elmshorn
HR Pi: HRB 1909; UStIDNr.:DE812678792; Str.Nr.: 1829812324
Geschäftsführer Birgit Schamuhn, Steven A. Hall
Tel.: +49 (0) 4121 2655 100 • Fax: +49 (0) 4121 2655 111 eMail: info@horizonhobby.de; Internet: www.horizonhobby.de
Es gelten unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen, die in unseren Geschäftsräumen eingesehen werden können. Ware bleibt bis zur vollständigen
Bezahlung Eigentum der Horizon Hobby GmbH
Entsorgung in der Europäischen Union
Dieses Produkt darf nicht über den Hausmüll entsorgt werden. Es ist die Verantwortung des Benutzers, dass Produkt an einer registrierten Sammelstelle für
Elektroschrott abzugeben diese Verfahren stellt sicher, dass die Umwelt geschont wird und natürliche Ressourcen nicht über die Gebühr beansprucht werden.
Dadurch wird das Wohlergehen der menschlichen Gemeinschaft geschützt. Für weitere Informationen, wo der Elektromüll entsorgt werden kann, können Sie
Ihr Stadtbüro oder Ihren lokalen Entsorger kontaktieren.
22
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising