Bedienungsanleitung DayLight AS-0305-DL-100

Bedienungsanleitung DayLight AS-0305-DL-100
Technische Daten:
Bedienungsanleitung DayLight AS-0305-DL-100/122/150
• Spannungsversorgung: 10 - 18V DC
• Stromaufnahmen der Elektronik (bei 13V): alle LED´s aus ca. 9mA / alle LED´s an ca. 180mA
• Betriebstemperatur: -20°C bis +60°C
• Gehäuse-Schutzklasse: keine
• Abmessungen (Durchmesser): 100mm oder 122 mm oder 150 mm
• Gewicht: ca. 40g - 55g
Verpackungsinhalt:
1 DayLight Typ AS-0305-DL-0x
□ 100mm □ 122mm □ 150mm
16 LED´s
1 Bedienungsanleitung (diese Seiten)
1 Montageanleitung
2 Kurzanleitungen im Visitenkartenformat
Entsorgungshinweise:
Entsorgen Sie das Altgerät über eine Sammelstelle für Elektronikschrott oder über Ihren Fachhändler.
Entsorgen Sie das Verpackungsmaterial in die Sammelbehälter für Pappe und Papier.
Funktionsbeschreibung:
Das neuartige Tagfahrlicht für Motorräder mit modernster LED-Technologie besteht aus 16 superhellen LED´s.
Die LED´s werden alle einzeln über einen Mikroprozessor angesteuert. Dadurch sind verschiedene Muster und
Lauflichter einstellbar. Nach „Zündung an“ kann z.B. für 10 Sekunden ein beliebiges Lauflicht und danach ein
beliebiges Muster ausgegeben werden. Alle Einstellungen werden über den vorhandenen HI/LOW Schalter
getätigt. Das normale Abblendlicht wird abhängig von den Einstellungen und der Tageszeit (Tag/Nacht über
Lichtsensor) automatisch ein- oder ausgeschaltet.
Konformität:
Das DayLight erfüllt die wesentlichen Anforderungen der
CE-Richtlinien für den Einsatz in: EU/CH/FL/IS/N
Die Konformitätserklärung ist auf folgender Internetseite abrufbar:
www.motorbikefinder.de/konformitaet.htm
Bedienung:
Alle Einstellungen werden über den HI/LOW-Schalter getätigt. Jeder „Klick“ beginnt immer von der LOWPosition, auf HI geschaltet und wieder schnell zurück. Z.B.: 3 Klicks = von LOW beginnend 3x schnell auf HI
und wieder auf LOW zurück. Als Bestätigung wird immer eine bestimmte Tonfolge ausgegeben!
Zulassung nach StVO / Bestimmungsgemäßer Gebrauch:
Eine Zulassung (ABE) nach StVO § 22 ist nicht vorhanden! Sie müssen eine Einzelabnahme nach § 19 für Ihr
Fahrzeug durchführen, da sonst die Betriebserlaubnis erlischt und Sie Ihren Versicherungsschutz verlieren. Der
Hersteller haftet nicht für jegliche Schäden oder Strafen, die durch Nichtbeachtung der jeweiligen Gesetzeslage
entstehen. OHNE Einzelabnahme ist der Einbau nur zur Showzwecken möglich. Das Fahrzeug ist dann nicht
mehr für den öffentlichen Straßenverkehr zugelassen! Weitere Infos unter www.gesetze-im-internet.de/stvzo .
Der Hersteller haftet nicht für Schäden, die durch unsachgemäßen oder bestimmungsfremden Gebrauch
entstehen!
Gewährleistung:
Innerhalb der gesetzlichen Gewährleistungszeit, 24 Monate ab Kaufdatum, beseitigen wir unentgeltlich Mängel
des Gerätes, die auf Material- oder Herstellungsfehler beruhen, durch Reparatur oder Umtausch. Kabelbruch ist
von der Gewährleistung ausgenommen. Gewährleistungsansprüche bestehen auch nur, wenn keine technischen
Änderungen vorgenommen wurden. Bei nicht sachgemäßem Anschluss erlischt die Gewährleistung!
Bei berechtigten Gewährleistungsansprüchen wird Ihnen ein Austauschgerät kostenlos zugesandt. Es besteht nur
Anspruch auf das zum Zeitpunkt aktuelle Modell. Der Hersteller behält sich technische Änderungen vor.
Bitte lesen Sie vor der Einsendung die Bedienungsanleitung nochmals gründlich durch. Sollten Sie auch dann
noch Mängel feststellen, senden Sie bitte das IntelliLight mit Fehlerbeschreibung und dem Kaufbeleg an uns.
Kundendienst / Ersatzteile / Zubehör:
Sollten trotz sachgerechter Handhabung Störungen auftreten, oder Sie Fragen technischer Art haben, wenden Sie
sich bitte an folgende Adresse (telefonische Servicezeiten Montag bis Freitag von 10 Uhr bis 18 Uhr):
ASPLENT GmbH, Further Weg 6, 84056 Rottenburg, Telefon: +49 (0)8781/202978, Fax: +49 (0)8781/202979,
E-Mail: technik@motorbikefinder.de, Internet: www.motorbikefinder.de
-2-
V00/0210
DayLight aus/einschalten: 3x Klick -> DayLight (DL) aus (3x kurzer Ton) /an (2x kurzer Ton). Wenn das
DayLight aus ist, leuchtet keine LED und das Ab- und Aufblendlicht funktionieren standardmäßig.
Lichtsensor aus/einschalten: 8x Klick -> Sensor wird deaktiviert (3x kurzer Ton) / aktiviert (2x kurzer Ton).
Bei aktiviertem Sensor und „DL an“ wird das Abblendlicht bei dunkel / hell automatisch ein- / ausgeschaltet.
Hinweis: Nachfolgende Einstellungen können nur innerhalb 60 Sekunden nach „Zündung an“ getätigt werden.
• Zum Start der Einstellung müssen Sie x-mal „Klick“ ausführen. Es wird die aktuelle Einstellung angezeigt.
• Ändern/weiter zur nächsten Auswahl mit 1x kurz HI und LOW zurück. Die neue Einstellung wird angezeigt.
• Beenden/speichern mit lange auf HI bleiben oder 20 Sekunden warten oder Zündung aus und wieder an.
DL Show-Programm ein/um/ausschalten: 4x Klick-> aus -> Showprogramm, zeigt alle Programmvarianten
(1x Ton)-> american style Police Blitz (2x Ton)-> Wechselblitzer (3x Ton)-> aus (langer Ton)-> an…
ACHTUNG! Das Abblendlicht ist bei einem aktiven Show-Programm immer aus, auch nachts.
DL Lauflicht um/aus/einschalten (nur 10 sec. nach Start): 5x Klick-> auf/ab Lauflicht (1x Ton)-> Rechtslauf
(2x Ton)-> Linkslauf (3x Ton)-> Police Blitzlicht (4x Ton)-> Wechselblitzer (5x Ton)-> aus (langer Ton)->an…
DL Muster um/aus/einschalten: 6x Klick-> alles an (1x Ton)-> Smiley (2x Ton)-> traurig (3x Ton)->
oben/unten (4x Ton)-> links/rechts (5x Ton)-> aus (langer Ton) und Abblendlicht ist dann immer an -> an…
Parklicht ein/um/ausschalten: 10x Klick-> Start Einstellung (2x Ton)-> LED1 (1x Ton)-> LED2 (1x Ton)->
LED3 (1x Ton) -> … -> LED16 (1x Ton) -> aus (1x langer Ton dann kurzer Ton)-> LED1 (1x Ton) …
Hinweis: Die Parklichtfunktion wird nur dann benötigt, wenn bei der Montage die vorhandene Parklichtlampe
durch eine LED ersetzt wird (gleiche Position), oder kein Parklicht vorhanden war.
-1-
Anschlussplan:
Montageanweisung DayLight AS-0305-DL-100/122/150
5. Verbinden Sie:
Anschluss GND mit Masse (Rahmen / schwarz)
Anschluss HI mit der HI-Lampe (Anschluss 56a / weiß)
Anschluss IN LOW mit LOW vom Schalter kommend (war vorher an der LOW-Lampe 56b / gelb)
Anschluss LOW OUT mit der LOW-Lampe (Anschluss 56b / gelb)
Anschlüsse Sensor mit den beiden Kabeln vom Lichtsensor (Farben / Polung frei wählbar)
Anschlüsse Parklicht und ACC wie im „Schaltplan 1“ für die Module 122 / 150 bzw. wie im „Schaltplan 2“
für das Modul 100 anschließen.
Wird eine LED als Parklicht verwendet, ist kein „parking light“ (OUT) anzuschließen. Der Anschluss
„ACC“(IN) muss mit dem Modul verbunden werden. Die Lötbrücke „PL“ muss aufgetrennt werden und dann
der mittlere Pin mit „DL“ wieder verbunden werden (Lötbrücke bei Modul 122/150 auf der Steckerseite / Modul
100 auf der LED-Seite). Dadurch wird dann das Tagfahrlicht auch als Parklicht verwendet, wenn der
Zündschlüssel auf die Stellung „ACC“ geschaltet wird.
Bitte stellen Sie zusätzlich, wie in der Bedienungsanleitung beschrieben, die richtige LED-Position als Parklicht
ein.
„Schaltplan 1“
Verpackungsinhalt:
1 DayLight Typ AS-0305-DL-0x
□ 100mm □ 122mm □ 150mm
16 LED´s
1 Bedienungsanleitung
1 Montageanleitung (diese Seiten)
2 Kurzanleitungen im Visitenkartenformat
Montage:
1. Um das Modul montieren zu können, müssen Sie in den Reflektor 16x ein 5mm Loch fräsen / bohren.
Achten Sie bitte darauf, dass Sie die Spiegelseite des Reflektors nicht durch Öle oder Reinigungsmittel zerstören.
Wenn möglich, trocken fräsen / bohren! Bei 16 LED´s muss dann alle 22,5 Grad ein Loch existieren. Der
Ringdurchmesser ist abhängig vom Modul. Mögliche Durchmesser: 84mm beim Modul 100 / 100mm oder
118mm beim Modul 122 / 145mm beim Modul 150.
Hinweis: Sollte sich die Position vom Parklicht mit einer LED überschneiden, können Sie anstelle der
Parklichtlampe eine LED einsetzen. Diese LED kann dann als Parklicht-LED eingestellt werden. Diese wird
dann bei HI oder LOW (DayLight aus) leuchten. Die dafür nötige Einstellung siehe Bedienungsanleitung.
„Schaltplan 2“
2. Zum einlöten der LED´s stecken Sie alle LED´s in die Leiterplatte. ACHTEN Sie auf die Polung! Das Kurze
Bein der LED muss immer in das Loch mit dem „K“ und das lange Bein in das Loch ohne „K“. Legen Sie dann
das Modul gerade auf den gebohrten Scheinwerfer und ziehen alle LED´s in die Bohrungen mit gleicher Länge.
Die Länge ist abhängig von der Lampenkrümmung und wie weit die LED in den Reflektor reinragen soll. Löten
Sie dann alle LED´s an und schneiden die zu langen Drähte ab.
3. Kleben Sie das Modul mit einem Universalkleber (z.B. FixALL von SOUDAL bei OBI) ein. Achten Sie
darauf, dass alle LED´s gerade (parallel zueinander) eingesetzt sind, da die LED´s nur einen kleinen
Abstrahlwinkel besitzen und es bei ungleichmäßigen Ausrichtungen kein optimales Leuchtbild ergibt.
4. Den Lichtsensor möglichst nach unten gerichtet in der Lampe montieren (Loch D=5,5mm), damit das Licht
der Straßenlampen (von oben) und alle Fahrlichter (von allen Seiten) den Sensor nicht beeinflussen können.
-M2-
V00/0210
-M1-
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising