Bedienungsanleitung
®
Doro PhoneEasy 745
Deutsch
15
18
16
19
17
20 21 22 23
Deutsch
1. Hörer
2. Grüne LED = Neue Nachricht
/ Anruf in Abwesenheit
3. Nach oben- / Nach untenTaste
4. OK-Taste
5. Menütaste
6. Funktionstaste
7. Ruftaste
8. Sprachmitteilung
9. Mikrofon
10. Stumm-Modus/
Eingabemodus
11. Taste für Anruf beenden
12. Home-Taste
13. Zurück-Taste
14. Rote LED = Akku schwach /
wird geladen
15. Headset-Buchse
16. Tastensperre /
Stromschalter
17. Ladegerätbuchse
18. Lautstärkeregelung
19. Taste für KameraDirektzugriff
20. Kameralinse
21. Blitz
22. Notruftaste
23. Lautsprecher
24. Umhängeband
25. Aufladestation
24
25
Deutsch
Inhalt
Erste Schritte ................................................................................................. 1
SIM-Karte, Speicherkarte und Akku einlegen ..................................... 1
Laden des Akkus ................................................................................... 2
Das Telefon ein- und ausschalten ........................................................ 3
PIN- und PUK-Codes.............................................................................. 3
Einrichtungs-Assistent .......................................................................... 3
Hilfsfunktionen ...................................................................................... 5
Wie ihr Telefon funktioniert .......................................................................... 5
Navigation
........................................................................................ 5
Eingabe von Text
.............................................................................. 7
Doro Experience ................................................................................... 9
Grundeinstellugnen
......................................................................... 9
Kontakte ..............................................................................................13
Sicherheitshinweise ...............................................................................13
Notruftaste...........................................................................................13
ICE (In Case of Emergency, dt. Im Notfall) .........................................15
Notrufe ................................................................................................. 16
Doro Experience ......................................................................................... 16
Erstellen Sie ein Doro Experience Konto .......................................... 16
Software-Update.................................................................................. 17
Doro Experience Manager ................................................................. 17
Anrufen......................................................................................................... 17
Anrufen................................................................................................. 17
Einen Kontakt anrufen........................................................................18
Einen Anruf empfangen ......................................................................18
Lautstärkeregelung .............................................................................18
Anrufoptionen ......................................................................................18
Anrufliste..............................................................................................19
Sprachmitteilung .................................................................................20
Kommunikation ...........................................................................................20
Textnachrichten ................................................................................... 21
Bildnachrichten ................................................................................... 21
E-Mail ...................................................................................................22
Kamera ........................................................................................................22
Fotos machen ......................................................................................23
Kameraeinstellungen..........................................................................23
®
®
®
®
Deutsch
Galerie.................................................................................................. 24
Konnektivität ...............................................................................................25
Anschließen des Telefons an einen Computer..................................25
Drahtlosnetzwerke ..............................................................................25
Bluetooth .............................................................................................26
Netzeinrichtung ................................................................................... 27
Flugmodus ........................................................................................... 27
Infos..............................................................................................................28
Internet.................................................................................................28
Favoriten ..............................................................................................29
Weitere Funktionen .....................................................................................29
Vergrößerungsglas ..............................................................................29
Taschenrechner...................................................................................29
Kalender ..............................................................................................29
Alarm .................................................................................................... 31
Tägliche Erinnerung ............................................................................ 31
Webradio..............................................................................................32
Remote Support ..........................................................................................32
Fehlersuche .................................................................................................34
Sicherheitshinweise ....................................................................................36
Netzdienste und Netzkosten ..............................................................36
Betriebsumgebung..............................................................................36
Medizinische Geräte ...........................................................................36
Explosionsgefährdete Bereiche.......................................................... 37
Li-Ion-Akku ........................................................................................... 37
Schützen Sie Ihr Gehör .......................................................................38
Notruf ...................................................................................................38
Fahrzeuge ............................................................................................38
Pflege und Wartung.....................................................................................38
Garantie .......................................................................................................39
Technische Daten........................................................................................39
Urheberrecht und andere Informationen...........................................39
Hörhilfen ..............................................................................................40
Spezifische Absorptionsrate (SAR).....................................................40
Konformitätserklärung ........................................................................ 41
Deutsch
Erste Schritte
WICHTIG
Schalten Sie das Telefon zuerst aus und trennen Sie es vom Ladegerät,
bevor Sie die Akkufachabdeckung entfernen.
SIM-Karte, Speicherkarte und Akku einlegen
GB
Die SIM-Kartenhalterung und die Speicherkartenhalterung befinden sich
im Akkufach.
1
1.
2.
3.
4.
2
3
4
Entfernen Sie die Abdeckung des Akkufaches und den Akku, sofern
dieser bereits eingelegt ist.
Um eine Speicherkarte einzulegen, schieben Sie diese vorsichtig in
die Halterung. Achten Sie darauf, dass die Kontakte der Speicherkarte nach innen zeigen, und dass die abgeschrägte Kante nach
rechts zeigt. Achten Sie darauf, dass Sie die Kontakte der Speicherkarte nicht verkratzen oder verbiegen.
Um die Speicherkarte zu entfernen: Machen Sie die kleine Kante
am Ende der Speicherkarte ausfindig. Legen Sie Ihren Fingernagel
auf die Erhöhung und ziehen Sie die Speicherkarte vorsichtig heraus.
Legen Sie die SIM-Karte ein, indem Sie diese vorsichtig in die SIMKartenhalterung schieben. Achten Sie darauf, dass die Kontakte der
SIM-Karte nach innen zeigen und dass die abgeschrägte Kante nach
oben zeigt, wie oben gezeigt.
Legen Sie den Akku ein, indem Sie diesen in das Akkufach schieben,
wobei die Kontakte nach oben links zeigen. Bringen Sie die Akkuabdeckung wieder an.
1
Deutsch
Tipp: Die Kontakte der Speicherkarte oder SIM-Karte dürfen beim
Einlegen in die Kartenhalterungen nicht zerkratzt oder verbogen werden.
WICHTIG
Verwenden Sie ausschließlich Speicherkarten, die mit diesem Gerät
kompatibel sind. Kompatible Kartentypen: microSD, microSDHC.
Inkompatible Karten können die Karte selbst, das Gerät sowie alle auf
der Karte gespeicherten Daten beschädigen. Je nach Absatzmarkt
verfügen einige Telefone über eine vorinstallierte Speicherkarte.
Laden des Akkus
VORSICHT
Verwenden Sie nur Akkus, Ladegeräte und Zubehör, die für den
Gebrauch mit diesem speziellen Modell zugelassen sind. Das
Anschließen von anderem Zubehör ist gefährlich und kann zum
Erlöschen der Zulassung des Gerätetyps und der Garantie führen. Doro
PhoneEasy 745 unterstützt den UCS-Standard (Universal Charging
Solution), so dass jeder Adapter, der mit dem UCS-Standard
kompatibel ist, zum Aufladen dieses Telefons verwendet werden kann.
Doro übernimmt für die Kompatibilität mit anderen UCSStromadaptern, die nicht von Doro vertrieben werden, keine Haftung.
®
Die Akkuleistung lässt mit der Zeit nach, das heißt, dass die Gesprächsund Standby-Zeiten bei regelmäßigem Gebrauch immer kürzer werden.
Bei niedriger Akkuleistung wird
Warnsignal.
angezeigt und es ertönt ein
1.
Verbinden Sie den Netzadapter mit einer Netzsteckdose und der Ladegerätbuchse am Telefon.
2. Wenn das Telefon vollständig aufgeladen ist, wird
angezeigt.
Wenn das Telefon während des Ladens ausgeschaltet ist, wird die
Ladeanzeige trotzdem auf dem Display angezeigt.
Energie sparen
Wenn der Akku vollständig aufgeladen ist und Sie das Ladegerät vom Gerät getrennt haben, ziehen Sie den Stecker des Ladegeräts aus der
Steckdose.
2
Deutsch
Hinweis! Um Energie zu sparen, geht das Display nach einer Weile in
den Ruhezustand. Drücken Sie eine beliebige Taste, um die DisplayBeleuchtung zu aktivieren.
Das Telefon ein- und ausschalten
Durch Drücken und Gedrückthalten der Taste 1 auf der linken Seite des
Telefons wird dieses ein-/ausgeschaltet. Zur Bestätigung
wählen. Drücken Sie
, um abzubrechen.
Ja aus-
PIN- und PUK-Codes
Ist die SIM-Karte mit einem PIN-Code (Personal Identification Number)
gesperrt, wird im Display Enter PIN angezeigt. Geben Sie den PIN-Code
.
ein und drücken Sie . Löschen können Sie mit
Wenn mehrere Male der falsche PIN-Code eingegeben wird, wird Enter
PUK angezeigt und Sie müssen Ihren PUK-Code (Personal Unblocking
Key) eingeben. Rest: # zeigt an, wie viele Eingabeversuche des PIN-Codes verbleiben.
Unter PIN-Code, S.12 finden Sie Informationen zum Ändern des PINCodes.
Einrichtungs-Assistent
Wenn Sie Ihr Telefon zum ersten Mal einschalten, wird der Einrichtungsassistent geöffnet. Befolgen Sie die Anweisungen zur Individualisierung
Ihres neuen Doro PhoneEasy 745.
®
1.
2.
3.
Wählen Sie Starten, um den Einrichtungsassistenten zu starten.
Wählen Sie die Sprache mit
oder
aus und drücken Sie dann
zur Bestätigung, oder berühren Sie den Bildschirm. Die standardmäßig eingestellte Sprache wird durch die SIM-Karte bestimmt.
Drücken Sie gegebenenfalls Weiter, um fortzufahren.
Wählen Sie Ja, um die Uhrzeit und das Datum festzulegen, oder
Nein, um fortzufahren.
Tipp: Siehe Zeit und Datum, S.10, um die Verbindung später
einzurichten.
Geben Sie die Uhrzeit ein HH:MM (24 Stunden)
Weiter.
Geben Sie das Datum ein
3
Weiter.
Deutsch
4.
5.
6.
Lesen Sie die Allgemeine Informationen und drücken Sie Weiter, um
fortzufahren.
Für das mobile Netz wählen Sie die Datenverkehr Option aus:
• Wählen Sie Mobilfunknetze und WLAN, um auf dem Mobilfunknetz den vollständigen Datenverkehr zu ermöglichen.
• Wählen Sie Nur WLAN, um den Datenverkehr über das Mobilfunknetz (3G) zu deaktivieren.
Drücken Sie gegebenenfalls Weiter, um fortzufahren.
Wählen Sie Ja, um eine WLAN Verbindung einzurichten, oder Nein,
um fortzufahren.
Tipp: Siehe Drahtlosnetzwerke, S.25, um die Verbindung später
einzurichten.
7.
Wählen Sie das Netzwerk aus der Liste
aus, geben Sie das PassSpeichern
Weiter.
wort ein
Wählen Sie Ja, um das Doro Experience Account einzurichten oder
Nein, um fortzufahren.
®
®
Tipp: Siehe Erstellen Sie ein Doro Experience Konto, S.16, um die
Verbindung später einzurichten.
•
8.
Geben Sie einen Benutzername Namen ein (der Name muss
mindestens 6 Zeichen enthalten). Dieser Name wird auch Ihr
Doro-E-Mail-Name sein.
• Geben Sie Kennwort ein (das Passwort muss mindestens 6 Zeichen haben)
erneut eingeben Kennwort.
• Geben Sie eine E-Mailadresse ein (Alternative E-Mail-Adresse,
falls Sie Ihr Kennwort verloren haben).
Für Zugriff auf @ mit der Tastatur drücken Sie *, oder berühren Sie
auf der virtuellen Tastatur.
• Wählen Sie Registrieren.
Wählen Sie Ja, um die Lesbarkeit Einstellungen vorzunehmen, oder
Nein, um fortzufahren.
Tipp: Siehe Schriftgröße
einzurichten.
, S.10, um die Verbindung später
Weiter.
Wählen Sie die Textgröße aus
Weiter.
Wählen Sie das Thema
4
Deutsch
9.
Wählen Sie Ja, um die Gehörunterstützung Einstellungen vorzunehmen, oder Nein, um fortzufahren.
Wählen Sie Audioeinrichtung und wählen Sie Weiter.
Wählen Sie Klingelton aus der Liste, um ihn anzuhören. Wenn Sie
ihn ausgewählt haben, markieren Sie den Anrufklingelton und wählen Sie Weiter.
Wählen Sie Lautstärke des Klingeltons mithilfe der Pfeile aus und
wählen Sie Weiter.
Wählen Sie Nachrichtenton aus der Liste, um ihn anzuhören. Wenn
Sie es ausgewählt haben, markieren Sie das Nachrichtensignal und
wählen Sie Weiter.
10. Wählen Sie Ja, um die TexteinstellungenEinstellungen vorzunehmen, oder Nein, um fortzufahren.
Wählen Sie Schreibgeschwindigkeit
Weiter.
Texterkennung eingestellt auf Ein oder Aus
Weiter.
11. Lesen Sie die Informationen über Sicherheit und wählen Sie dann
Weiter.
12. Der Einrichtungs-Assistent ist nun zu Ende. Wählen Sie OK, um das
Telefon zu benutzen.
Tipp: Sie können auf Einrichtungs-Assistent auch über
Allgemein
zugreifen.
Der Einrichtungs-Assistent wird auch angezeigt, wenn die SIM-Karte
ausgetauscht wird, nach einem werksseitigen Reset oder nach einem
Software-Update.
Hilfsfunktionen
Die folgenden Symbole verweisen auf Informationen über Hilfsfunktionen
in der Bedienungsanleitung für Folgendes:
Sichtbarkeit
Handhabung
Hören
Sicherheit
Wie ihr Telefon funktioniert
Navigation
Sie können sowohl mit dem Touchscreen als auch mit der Telefontastatur
auf Ihrem Doro PhoneEasy 745 navigieren.
®
5
Deutsch
VORSICHT
Der Touchscreen sollte nicht verkratzt werden. Berühren Sie ihn nicht
mit scharfen Gegenständen und lassen Sie ihn nicht mit Wasser in
Kontakt kommen. Berühren Sie den Bildschirm nicht, wenn das Glas
zerbrochen ist.
Öffnen
Touchscreen Tippen Sie das Element an, um es zu öffnen.
Telefontasta- Wählen Sie das Element aus, indem Sie
oder
tur
ken und drücken Sie dann
zur Bestätigung.
drük-
Optionen aktivieren oder deaktivieren
Touchscreen
Klicken Sie das jeweilige Kästchen oder die Option aus der
Liste an.
Telefontasta- Wählen Sie das Element aus, indem Sie
oder
drüktur
ken und drücken Sie dann , um die Auswahl zu
bestätigen.
Scrollen (Durchblättern bzw. Durchsuchen)
Touchscreen
Ziehen Sie Ihren Finger auf dem Bildschirm in die Richtung,
in die Sie scrollen möchten.
Telefontasta- Scrollen Sie zu dem Element durch Drücken von
oder
tur
.
Zoomen
Touchscreen
Berühren Sie den Bildschirm mit zwei Fingern und führen
Sie sie zusammen, um die Ansicht zu verkleinern, oder auseinander, um sie zu vergrößern.
Diese Funktion ist nicht immer verfügbar.
Verwendung der Tastatur des Telefons
Zum Bestätigen.
Zugang zu Optionen/Menüs, die auf dem aktuellen Bildschirm
oder in der aktuellen Anwendung verfügbar sind.
In den Menüs nach oben bzw. unten scrollen.
6
Deutsch
Zum letzten Bildschirm zurückkehren. Vom Startbildschirm aus
können Sie nicht weiter zurückgehen.
Bei der Texteingabe kann damit das eingegebene Zeichen wieder
gelöscht werden.
Zum Startbildschirm zurückkehren.
Eingabe von Text
Sie können mit der Telefontastatur oder mit der virtuellen Tastatur Text
eingeben.
Eingabe von Text
Text mithilfe der Telefontastatur eingeben
Text mithilfe der virtuellen Tastatur eingeben
Die Tastatur
aktivieren
Schieben Sie die Tastatur des
Telefons heraus.
Schieben Sie die Tastatur des
Telefons wieder hinein und
tippen Sie auf das Textfeld.
Zeichen
auswählen
Drücken Sie wiederholt eine
numerische Taste, bis das gewünschte Zeichen angezeigt
wird. Warten Sie einige Sekunden, bevor Sie das nächste Zeichen eingeben.
Tippen Sie auf das gewünschte Zeichen.
Sonderzei- Mit
* wird eine Liste von
chen
Sonderzeichen angezeigt.
Wählen Sie das gewünschte
Zeichen mit
/
aus und
drücken Sie
zur Eingabe.
Den Cursor innerhalb des
Textes verschieben
Verwenden Sie die Seitentasten +/–, um den Cursor innerhalb des Textes zu
verschieben.
7
wird eine Liste von
Mit
Sonderzeichen angezeigt.
Wählen Sie das gewünschte
Zeichen aus oder tippen Sie
auf 1/2, um weitere Zeichen
anzusehen. Tippen Sie auf
, um zurückzukehren.
Tippen Sie in den Text, um
den Cursor dorthin zu
verschieben.
Deutsch
Groß- und
Kleinschreibung und
Ziffern
Drücken Sie #, um zwischen
Groß- und Kleinschreibung
und Ziffern zu wählen.
Eingabesprache
ändern
Halten Sie # gedrückt, wählen Sie die Sprache aus und
drücken Sie .
Tippen Sie auf im unteren
linken Bereich, um Groß- und
Kleinbuchstaben
auszuwählen.
Tippen Sie auf
, um Ziffern einzugeben.
Text über Texterkennung eingeben
In manchen Sprachen können Sie die Texterkennung verwenden, um sich
Wörter vorschlagen zu lassen.
Texterkennung bei Verwendung der
Telefontastatur
Texterkennung bei Verwendung der
virtuellen Tastatur
Drücken Sie zur Aktivierung #, bis
ABC oder Abc angezeigt wird.
Drücken Sie jede Taste nur einmal,
auch wenn das angezeigte Zeichen
nicht das Gewünschte ist. Auf der
Grundlage der Tastenfolge, die gedrückt wurde, schlägt Ihnen das
Wörterbuch Wörter vor.
Tippen Sie zur Aktivierung auf
.
Tippen Sie auf die Tasten. Auf der
Grundlage der Tastenfolge, die gedrückt wurde, schlägt Ihnen das
Wörterbuch Wörter vor.
1.
2.
3.
1.
Um das Wort „Doro” zu
2.
schreiben, drücken Sie 3,
6, 7, 6. Schließen Sie die
Eingabe des Wortes ab, bevor
Sie sich die Vorschläge
anschauen.
/ , um
Verwenden Sie
die Wortvorschläge abzurufen.
Drücken Sie , um einen
Vorschlag auszuwählen.
Drücken Sie 0, um das
nächste Wort einzugeben.
8
Um das Wort „Doro” zu
schreibem geben Sie D, o, r,
o ein.
Tippen Sie das in der Liste
vorgeschlagene Wort an, um
es auszuwählen. Scrollen Sie
in der Liste hinunter, um zusätzliche Wörter anzusehen.
Tippen Sie alternativ auf
, um das nächste Wort
einzugeben.
Deutsch
Eingabemodus
Eingabemodus
Telefontastatur
Virtuelle Tastatur
Groß- und Kleinschreibung mit
Texterkennung
+
GROSSSCHREIBUNG
mit Texterkennung
+
Großschreibung des ersten Buchstabens im
Satz
GROSSSCHREIBUNG
Ziffern
Doro Experience
®
®
Erstellen Sie ein Doro Experience Account, um Ihr Telefon optimal nutzen
zu können. Sie können über jeden Webbrowser auf das Telefon zugreifen
und es verwalten. Mehr Informationen hierzu und zur Einrichtung finden
Sie unter Doro Experience , S.16.
®
Hinweis! Sie benötigen zur Nutzung der meisten Funktionen in Doro
Experience Manager einen Internetzugang. Je nachdem, wie Sie Ihr
Telefon nutzen, kann sehr schnell viel Internet-Bandbreite verbraucht
werden. Bevor Sie Ihr Telefon nutzen, empfehlen wir Ihnen unbedingt, die
Datenübertragungsraten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber zu erfragen. Die
Verwendung von Datendiensten im Rahmen des Roaming kann
kostenintensiv sein. Erfragen Sie die Tarife für Daten-Roaming bei Ihrem
Mobilfunkbetreiber, bevor Sie Daten-Roaming nutzen.
®
Grundeinstellugnen
Ändern Sie Ihre Telefoneinstellungen über das
persönlicher zu gestalten.
Einstell. Menü, um es
Hinweis! Wenden Sie sich bitte an Ihren Netzbetreiber, um mehr
Informationen über PIN- und PUK-Codes zu erhalten.
9
Deutsch
Tipp: Wenn Sie das Telefon zum ersten Mal in Betrieb nehmen, können
Sie die Grundeinstellungen auch über den Einrichtungsassistenten
festlegen, siehe Einrichtungs-Assistent, S.3 Wenn Sie das Telefon zum
ersten Mal in Betrieb nehmen.
Klingelton
1.
2.
3.
Wählen Sie
Ton
Toneinstellungen
Klingelton.
Wählen Sie einen Klingelton aus der Liste, um ihn anzuhören.
Markieren Sie den ausgewählten Anrufklingelton und drücken Sie
.
Hinweis! Wenn Sie eine Hörhilfe tragen oder Hörprobleme bei
Telefonieren in lauten Umgebungen haben, können Sie die
Audioeinstellungen des Telefons im Ton Menü anpassen.
Zeit und Datum
1.
2.
3.
Wählen Sie
Allgemein
Zeit und Datum.
Wählen Sie Zeit und geben Sie die Uhrzeit (HH:MM) ein. Drücken Sie
.
Wählen Sie Datum und geben Sie das Datum (TT/MM/JJ) ein. Drükken Sie .
Tipp: Sie können das Uhrzeit- und Datumsformat auch ändern sowie die
automatische Zeiteinstellung über das Menü Zeit und Datum aktivieren.
Durch die automatische Aktualisierung des Datums und der Uhrzeit
werden nicht die Uhrzeiten geändert, die Sie für den Wecker oder im
Kalender festgelegt haben. Diese Angaben entsprechen der Ortszeit.
Durch die Aktualisierung können einige Alarme, die Sie eingerichtet
haben, u. U. verfallen.
Schriftgröße
Sie können die Schriftgröße aller Angaben auf dem Display auch ändern.
1.
2.
Wählen Sie
Anzeige
Schriftgröße.
Markieren Sie die gewünschte Schriftgröße. Drücken Sie gegebenenfalls .
Tipp: Mittel Größe als Standardeinstellung.
10
Deutsch
Antwortmodus
Sie können Ihr Telefon so einstellen, dass der Anruf beim Aufschieben
des Telefons angenommen wird.
1.
2.
Anrufe
Antwortmodus.
Wählen Sie
Markieren Sie Schiebeabdeckung öffnen.
Wetter
Sie können ihr Telefon so einrichten, dass im oberen Bereich des Startbildschirm das Wetter für eine bestimmte Stadt angezeigt wird.
1.
2.
3.
4.
Allgemein
Wetter.
Wählen Sie
Wählen Sie Stadt und geben Sie den Namen der Stadt ein. Wenn
Sie fertig sind, drücken Sie .
Wenn die Stadt gefunden wurde, wählen Sie OK. Ansonsten wählen
Sie Abbruch und geben eine andere Stadt ein.
Wählen Sie Anzeige und markieren Sie das gewünschte Display.
Tastensperre
Sie können Ihr Telefon so einstellen, dass die Tastensperre automatisch
aktiviert wird, wenn das Telefon zugeschoben wird, oder Sie können es
manuell sperren, indem Sie 1 auf der linken Seite des Telefons drücken.
Die Tastensperre sperrt sowohl die Tasten als auch den Touchscreen.
Drücken Sie 1 auf der linken Seite des Telefons, um es zu sperren oder
zu entsperren.
Tipp: Schieben Sie die Tastatur heraus, um das Telefon zu entsperren.
1.
2.
Sicherheit
Tastensperre.
Wählen Sie
Wählen Sie die gewünschte Tastensperr-Option aus.
Stumm
Sie können den Stumm-Modus aktivieren, um den Anrufklingelton und
andere Töne auszuschalten, mit Ausnahme von eingestellten Alarmen
und Kalenderereignissen.
•
Drücken und halten Sie 1 im linken Bereich des Telefons und wähSilent mode. Der aktuelle Status wird im oberen Belen Sie dann
reich des Bildschirms als
oder
angezeigt.
11
Deutsch
•
Halten Sie # gedrückt, um die Einstellung Silent mode zu aktivieren/deaktivieren.
Tipp: Aktivieren Sie im Stumm-Modus die Vibration. Wählen Sie
Ton
Anrufsignal und wählen Sie eine Option aus.
PIN-Code
1.
2.
3.
Wählen Sie
Sicherheit
Kennwort
PIN.
Geben Sie Ihren alten PIN-Code ein.
Geben Sie Ihren neuen PIN-Code ein. Wenn Sie fertig sind, drücken
Sie .
Drücken Sie
.
Wählen Sie SIM blockieren und drücken Sie dann
zur Aktivierung.
4.
5.
Funktionstaste
Wählen Sie
, um schnell auf Ihre am häufigsten verwendete Anwendung zuzugreifen.
1.
2.
Wählen Sie
Allgemein
Funktionstaste.
Wählen Sie eine Anwendung aus der Liste aus und drücken Sie
zur Bestätigung Ihrer Auswahl.
Startbildschirm
Der Startbildschirm ist der Ausgangsbildschirm auf Ihrem Doro PhoneEasy 745. Wählen Sie Ihr Lieblingsbild als Hintergrund und fügen Sie Ihre
Lieblingskontakte für den Schnellzugriff hinzu.
®
Aufrufen des Startbildschirms
•
Drücken Sie
.
Lieblingskontakte hinzufügen
1.
2.
Wählen Sie auf dem Startbildschirm .
Wählen Sie einen gespeicherten Kontakt aus Kontakte. Siehe Neuen Eintrag hinzufügen, S.13.
Hintergrund ändern
1.
2.
Wählen Sie auf dem Startbildschirm
zu öffnen.
Auswählen Einstell.
Hintergrund
Startbildschirm).
12
, um die Anwendungsliste
Ändern (nachstehend
Deutsch
3.
4.
Wählen Sie ein Bild aus der Galerie.
Wählen Sie anschließend
Speichern.
Kontakte
Neuen Eintrag hinzufügen
1.
2.
Wählen Sie
Hinzufügen.
Geben Sie Vorname, Nachname, die Telefonnummer(n) einschließlich der Vorwahl, E-Mail und Adresse veröffentlichen ein. Löschen
Sie mit
. Siehe Eingabe von Text , S.7.
3.
Zur Auswahl eines Bildes wählen Sie
Bild hinzufügen und wählen dann aus zwischen:
• Galerie, um ein bestehendes Bild auszuwählen.
• Kamera, um ein Bild mit der Kamera aufzunehmen.
Wählen Sie anschließend
Speichern.
4.
Hinweis! Geben Sie bei internationalen Anrufen vor der Landesvorwahl +
ein. Halten Sie 0 gedrückt, bis + angezeigt wird.
Tipp: Sie können zu einem neuen oder bestehenden Kontakt eine
hinzufügen. Siehe Eine Nummer
Telefonnummer aus dem Anrufliste
aus dem Call log speichern, S.19.
Kontakte übertragen
Auf Ihrer SIM-Karte gespeicherte Einträge werden automatisch in
Kontakte übertragen. Um Einträge von der vKarte zu importieren, loggen
Sie sich in Doro Experience Manager ein und wenden Sie die Kontakte
Anwendung an.
®
Sicherheitshinweise
Notruftaste
Die Notruftaste ermöglicht den schnellen und einfachen Zugriff auf vorbestimmte Kontakte in Notfällen. Speichern Sie bis zu 5 Notrufkontakte.
Aktivierung
1.
Wählen Sie
Notruf
Aktivierung und dann:
13
Deutsch
•
•
Ein aktivieren, indem Sie die Taste Assistance länger als 3 Sekunden oder zwei Mal innerhalb 1 Sekunde drücken.
Ein (3) aktivieren, indem Sie die Taste Assistance 3 Mal innerhalb 1 Sekunde drücken.
Notrufkontakte hinzufügen
1.
2.
3.
Wählen Sie
Notruf
Nummernliste
Leer.
Wählen Sie einen Kontakt aus der Liste oder geben Sie die Telefonnummer manuell ein.
Wiederholen Sie diesen Vorgang, bis Sie max. 5 Kontakte eingegeben haben.
Eine Textnachricht erstellen, die durch Drücken der Notruftaste
gesendet werden soll
1.
2.
3.
Wählen Sie
Notruf
SMS
Nachricht.
Geben Sie den Text ein und drücken Sie .
Wählen Sie Aktivierung
Ein.
Notruflautstärke
Wählen Sie einen der folgenden Signaltypen für die Notrufabfolge und
drücken Sie :
Laut
Leise
Stumm
Laute Signale (standardmäßig).
Ein leises Signal.
Keine Signalkennung, wie ein normaler Anruf.
Einen Notruf tätigen
1.
2.
Halten Sie die Notruftaste auf der Rückseite des Telefons für 3 Sekunden gedrückt oder drücken Sie sie zweimal innerhalb einer
Sekunde.
Das Telefon versendet dann eine SMS-Textnachricht an alle Telefonnummern in der Notrufnummernliste. Das Telefon wählt darüber hinaus dann die erste Telefonnummer in der Liste. Wird der Anruf nicht
innerhalb von 25 Sekunden angenommen, wird die nächste Telefonnummer gewählt. Die Notruf-Anrufabfolge wird dreimal wiederholt
oder bis der Anruf angenommen oder bis
gedrückt wird.
14
Deutsch
VORSICHT
Wenn ein Notruf getätigt wird, wird automatisch die Freisprechfunktion
aktiviert. Halten Sie das Telefon nicht ans Ohr, wenn der
Freisprechmodus aktiviert ist, da die Lautstärke sehr hoch sein kann.
ICE (In Case of Emergency, dt. Im Notfall)
In medizinischen Notfällen ist es wichtig, diese Informationen so schnell
wie möglich zu erhalten, um die Überlebenschancen zu erhöhen. Fügen
Sie einen ICE-Kontakt hinzu, um Ihre eigene Sicherheit zu verbessern.
Ersthelfer können im Notfall über das Telefon des Opfers zusätzliche,
sehr nützliche Informationen erhalten, z. B. über die Medikamente, die
die betroffene Person einnimmt, oder über Kontaktinformationen von Angehörigen. Alle Eingabefelder sind optional, aber es gilt: Je mehr Informationen, desto besser.
1.
2.
3.
.
Wählen Sie
Wählen Sie Bearbeiten und geben Sie Ihre medizinischen Informationen ein, siehe folgende Tabelle. Löschen Sie mit
.
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Wählen Sie
Name
Geburtsdatum
Grösse
Gewicht
Sprache
Versicherung
Kontakt 1
Kontakt 2
Arzt
Krankheit
Allergien
Blutgruppe
Geben Sie Ihren eigenen Namen ein.
Geben Sie Ihr Geburtsdatum ein.
Geben Sie Ihre Größe ein.
Geben Sie Ihr Gewicht ein.
Geben Sie Ihre Muttersprache ein.
Geben Sie den Namen Ihrer Versicherung und die
Nummer der Police ein.
Wählen Sie einen gespeicherten Kontakt aus Kontakte oder fügen Sie einen neuen Kontakt in das Textfeld Mobil ein. Fügen Sie in Contacts ggf. noch das
Verhältnis zu den ICE-Kontaktpersonen hinzu, wie z. B.
, um
„ICE Gattin Marie Schmidt”. Drücken Sie
zurückzukehren.
Geben Sie alle medizinischen Befunde/medizinischen
Hilfsmittel (z. B. Diabetes, Herzschrittmacher) ein.
Geben Sie alle diagnostizierten Allergien (z. B. gegen
Penicillin, Insektenstiche) ein.
Geben Sie Ihre Blutgruppe ein.
15
Deutsch
Impfungen
Geben Sie alle relevanten Impfungen ein.
Medikamente Geben Sie alle Medikamente ein, die Sie einnehmen.
Sonstige Infos Geben Sie weitere Informationen ein (z. B. Organspender, Patientenverfügung, Behandlungseinwilligung
usw.).
Notrufe
Sofern das Telefon eingeschaltet ist, kann jederzeit ein Notruf getätigt
werden, indem Sie die im Aufenthaltsland gültige Notrufnummer eingedrücken.
ben und dann
In einigen Netzen sind Notrufe auch ohne gültige SIM-Karte zulässig. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.
®
Doro Experience
®
Erstellen Sie ein Doro Experience Account, um Ihr Telefon optimal nutzen
zu können. Sie können das Doro Experience Account nutzen, um von jedem Webbrowser weltweit Zugriff auf Ihr Telefon zu erhalten.
®
Hinweis! Sie benötigen zur Nutzung der meisten Funktionen in Doro
Experience Manager einen Internetzugang. Je nachdem, wie Sie Ihr
Telefon nutzen, kann sehr schnell viel Internet-Bandbreite verbraucht
werden. Bevor Sie Ihr Telefon nutzen, empfehlen wir Ihnen unbedingt, die
Datenübertragungsraten bei Ihrem Mobilfunkbetreiber zu erfragen. Die
Verwendung von Datendiensten im Rahmen des Roaming kann
kostenintensiv sein. Erfragen Sie die Tarife für Daten-Roaming bei Ihrem
Mobilfunkbetreiber, bevor Sie Daten-Roaming nutzen.
®
®
Erstellen Sie ein Doro Experience Konto
1.
2.
3.
4.
Wählen Sie
Doro Experience®
Konto erstellen.
Geben Sie einen Benutzernamen in das Benutzername Feld ein.
Der Benutzername ist auch der Ihrer Doro-E-Mail-Adresse.
Wählen Sie das Kennwort Feld und geben Sie ein Passwort ein.
Wählen Sie das Bestätigen Feld und geben Sie das Passwort erneut
ein.
16
Deutsch
5.
Wählen Sie das E-Mailadresse Textfeld und geben Sie eine alternative E-Mail-Adresse ein, über die Sie erreichbar sind, sollten Sie das
Passwort für das Doro Experience Account vergessen.
Registrieren.
Wählen Sie schließlich
Ihr Benutzername und Ihr Passwort sind nun gespeichert und Sie
benötigen keine weiteren Zugangsdaten für Ihr Gerät.
®
6.
Tipp: Wenn Sie noch keine E-Mail-Adresse haben, geben Sie eine Person
ein, der Sie vertrauen, und benachrichtigen Sie diese Person.
Software-Update
®
Wenn Sie ein Doro Experience Account eingerichtet haben, werden Sie
benachrichtigt, wenn neue Software zur Verfügung steht. Die Aktualisierung der Software beeinträchtigt nicht Ihre Telefoneinstellungen oder gespeicherte Dateien.
1.
2.
3.
Wenn Aktualisieren erscheint, wählen Sie OK.
Install.
Um die Aktualisierung durchzuführen, wählen Sie OK
Die Aktualisierung kann einige Minuten in Anspruch nehmen. Wenn
die Aktualisierung fertiggestellt ist, kehrt das Telefon zum Startbildschirm zurück. Sie können Ihr Telefon nun wie gewohnt benutzen.
®
Doro Experience Manager
®
Nutzen Sie Doro Experience Manager, um Anwendungen auf einem Doro
Experience Gerät mit einem beliebigem Internet-Browser an einem beliebigen Ort zu verwalten. Sie können Fotos, ein Webradio, Favoriten und
mehr hinzufügen, teilen oder darauf zugreifen. Gehen Sie in Ihrem Webbrowser zu www.doroexperience.com und loggen Sie sich mit Ihrem Doro
Experience Account ein.
®
®
®
Hinweis! Sie können nur auf Ihrem Doro Experience ein neues Doro
Experience Account einrichten.
Weitere Informationen über Doro Experience Manager finden Sie unter
www.doroexperience.com.
®
®
Anrufen
Anrufen
1.
Öffnen Sie das Telefon vom Startbildschirm aus.
17
Deutsch
2.
3.
4.
Geben Sie die Telefonnummer mit der Vorwahlnummer ein.
Drücken Sie
, um zu wählen.
Drücken Sie
, um einen Anruf zu beenden oder anzubrechen.
Tipp: Verwenden Sie bei internationalen Anrufen das internationale Präfix
+ vor dem Ländercode. Halten Sie 0 gedrückt, bis + angezeigt wird.
Öffnen Sie das Telefon während eines Gesprächs, um die Klangqualität
zu verbessern.
Einen Kontakt anrufen
1.
2.
Wählen Sie
.
Wählen Sie einen Kontakt aus der Liste.
3.
Wählen Sie die Nummer
.
Einen Anruf empfangen
1.
2.
Drücken Sie
oder drücken und halten Sie Antworten.
Drücken Sie
oder drücken und halten Sie Abweisen, um den Anruf direkt zu verweigern.
Drücken Sie
, um den Anruf zu beenden oder tippen Sie auf Anruf beenden.
Tipp: Sie können Ihr Telefon so einstellen, dass ein eingehender Anruf
durch Öffnen des Telefons angenommen wird, siehe Antwortmodus, S.11.
Lautstärkeregelung
Mit den Seitentasten + oder – können Sie während des Gesprächs die
Lautstärke einstellen. Die Lautstärke wird im Display angezeigt.
Anrufoptionen
Stummschaltung
1.
Drücken Sie während eines Anrufs
und wählen Sie
2.
Um die Stummschaltung zu beenden, wählen Sie
.
Speaker: Off.
Lautsprecher
1.
Drücken Sie während eines Anrufs
18
und wählen Sie
.
Deutsch
2.
3.
Sprechen Sie deutlich in das Mikrofon aus einer Entfernung von maximal 1 m. Mit + oder – können Sie die Lautstärke des Lautsprechers einstellen.
Um den Lautsprecher zu deaktivieren, wählen Sie
AUS.
Headset
Ist ein Headset angeschlossen, wird das ins Telefon integrierte Mikrofon
automatisch abgeschaltet. Eingehende Anrufe können Sie mit der Annehmen/Auflegen-Taste am Kabel (sofern vorhanden) des Headsets annehmen und beenden.
VORSICHT
Die Verwendung eines Headsets mit hoher Lautstärke kann zu
Hörschäden führen. Prüfen Sie die Lautstärke, bevor Sie ein Headset
verwenden.
Anrufliste
Sehen Sie Ihre Anrufhistorie mithilfe des Call log an. Wählen Sie
eine der folgenden Optionen:
Alle Anrufe
Verpasste
Ausgehend
Ankommend
und
Zeigt alle ausgehenden
und empfangenen
Anrufe.
Zeigt alle unbeantworteten Anrufe.
Zeigt alle ausgehenden
Anrufe.
Zeigt alle empfangenen
Anrufe.
Sie können einzelne Anrufe oder die gesamte Anrufhistorie löschen.
1.
2.
Drücken Sie in der ausgewählten Anrufhistorie
eine Option aus.
Wählen Sie Ja zur Bestätigung.
und wählen Sie
Eine Nummer aus dem Call log speichern
Eine Nummer aus dem Call log unter neuen oder bestehenden Kontakten speichern.
19
Deutsch
1.
2.
Wählen Sie
und dann die Option Anrufhistorie aus.
Wählen Sie die Nummer aus und dann
•
3.
Kontakt speichern, um sie als neuen Kontakt hinzuzufügen. Wählen Sie den Typ der Nummer, geben Sie den Namen
und die Zusatzinformationen in die Textfelder ein.
•
Kontakte hinzuf., um sie zu einem bestehenden Kontakt
hinzuzufügen. Wählen Sie einen Kontakt und den Typ der Nummer aus.
Wählen Sie
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Sprachmitteilung
Wenn Sie von Ihrem Anbieter eine Mailbox (Anrufbeantworter im Handynetz) eingestellt bekommen haben, können Anrufer eine Sprachmitteilung hinterlassen, wenn Sie einen Anruf nicht entgegennehmen können.
Die Sprachmitteilung ist ein Dienst Ihres Netzbetreibers, den Sie u. U. zuerst abonnieren müssen. Weitere Informationen und die Nummer für die
Sprachmitteilung erhalten Sie bei Ihrem Netzbetreiber.
1.
2.
3.
4.
Anrufe
Sprachmitteilung
Hinzufügen.
Wählen Sie
Geben Sie die Nummer ein.
Wählen Sie
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Falls gewünscht, wählen Sie:
• Anrufen, um Ihre Mailbox anzurufen.
• Bearbeiten, um die gegebenen Informationen zu bearbeiten.
Wählen Sie , wenn Sie fertig sind.
• Löschen, um die Sprachmitteilung zu löschen. Wählen Sie Bestätigen zur Bestätigung.
Tipp: Drücken und halten Sie 1 im Startbildschirm gedrückt.
Kommunikation
Zum Senden und Empfangen von Text- und Bildnachrichten sind spezielle
Einstellungen erforderlich, die von Ihrem Netzwerkbetreiber bereitgestellt
werden.
Hinweis! Wenn Sie mehrere Empfänger hinzufügen, wird jede Nachricht
einzeln berechnet. Es sind maximal 10 Empfänger möglich.
20
Deutsch
Textnachrichten
Zum Erfassen von Textnachrichten ist eine Nummer des Nachrichtencenters erforderlich, die normalerweise automatisch auf Ihrem Telefon eingestellt ist. Die Nummer erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber.
Nummer des Nachrichtencenters
1.
2.
3.
Wählen Sie
Verbindungen
Texteinstellungen
SMS
Profil.
Fügen Sie die Telefonnummer des Nachrichtendienstes hinzu oder
bearbeiten Sie diese.
Wenn Sie fertig sind, drücken Sie .
Eine Textnachricht verfassen
1.
2.
3.
4.
5.
Wählen Sie
Verfassen.
Geben Sie Ihre Nachricht ein, siehe Eingabe von Text , S.7, und
wählen Sie dann
Senden.
Wählen Sie einen Kontakt aus der Liste oder geben Sie manuell eine
Nummer ein.
Um mehrere Empfänger hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen
und wiederholen Sie Schritt 3.
Wählen Sie
Senden, wenn Sie fertig sind.
Bildnachrichten
Zum Verfassen von Bildnachrichten ist ein MMS-Profil erforderlich und
sowohl Sie als auch der Empfänger müssen über ein Abonnement verfügen, das das Verfassen von Bildnachrichten unterstützt. Das MMS-Profil
ist oftmals im Voraus installiert. Falls nicht, holen Sie sich Informationen
bei Ihrem Netzwerkbetreiber ein.
MMS-Profil
1.
2.
3.
Wählen Sie
Verbindungen
Texteinstellungen
MMS
Profil MMS.
Drücken Sie zum Hinzufügen eines neuen MMS-Profils
und wählen Sie Hinzufügen.
Geben Sie die erforderlichen Informationen ein. Wenn Sie fertig
sind, drücken Sie .
21
Deutsch
Eine Bildnachricht verfassen
1.
2.
Wählen Sie
Verfassen.
Geben Sie Ihre Nachricht ein, siehe Eingabe von Text
3.
4.
Drücken Sie
Anhänge und wählen Sie ein Bild aus.
Wählen Sie
Senden
einen Kontakt aus der Liste aus oder geben Sie die Nummer manuell ein.
Um mehr Empfänger hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen und
wiederholen Sie Schritt 4.
Wählen Sie
Senden, wenn Sie fertig sind.
5.
6.
, S.7.
E-Mail
®
Richten Sie Ihr Doro Experience Account ein und Sie erhalten Ihr eigenes
Doro-E-Mail-Account. Das Account wird automatische eingerichtet und
mit Ihrem Telefon synchronisiert. Siehe Erstellen Sie ein Doro Experience
Konto, S.16.
®
Hinweis! Sie müssen ein Doro Experience Account einrichten und sich in
das Account von Ihrem Telefon aus einloggen, um E-Mails senden oder
empfangen zu können.
Eine E-Mail-Nachricht verfassen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
Wählen Sie
Verfassen.
Geben Sie einen Betreff und Ihre Nachricht ein, siehe Eingabe von
Text , S.7.
Falls gewünscht, hängen Sie ein Bild als Anhang an. Drücken Sie
und wählen Sie erst
Anhänge und dann ein Bild aus.
Senden
einen Kontakt aus der Liste oder geben
Wählen Sie
Sie die E-Mail-Adresse manuell ein.
Um mehr Empfänger hinzuzufügen, wählen Sie Hinzufügen und
wiederholen Sie Schritt 4.
Wählen Sie
Senden, wenn Sie fertig sind.
Kamera
So können Sie Fotos mit der Kamera machen.
22
Deutsch
Fotos machen
1.
2.
3.
4.
5.
Drücken und halten Sie
(seitlich am Telefon) gedrückt, um die
Kamera zu aktivieren.
Drücken Sie
ODER , um ein Foto zu machen. Das Foto wird
automatisch gespeichert.
Mit Löschen können Sie das Foto löschen.
Um das Foto zu speichern, wählen Sie Freigeben und dann:
•
Nachricht schicken. Siehe Bildnachrichten, S.21.
•
Bluetooth. Siehe Bluetooth, S.26.
•
E-Mail. Siehe E-Mail, S.22.
Wenn Sie ein neues Foto machen möchten, drücken Sie
den Kameramodus zurückzukehren.
, um in
Tipp: Reinigen Sie die Linse mit einem trockenen Tuch.
Kameraeinstellungen
•
•
Mit
/
können Sie das Bild vor der Aufnahme vergrößern oder
verkleinern.
Mit den Seitentasten + oder – können Sie Lichtwert und Lichtempfindlichkeit einstellen.
Hinweis! Das Vergrößern der Ansicht kann die Bildqualität
beeinträchtigen.
Blitzmodus
So ändern Sie die Blitzeinstellungen für Ihre Fotos.
Im Kameramodus drücken Sie
dus. Wählen Sie dann:
Auto
Aus
Ein
und wählen anschließend
Automatischer Blitz, falls erforderlich.
Immer aus.
Immer an.
23
Blitzmo-
Deutsch
Bilder
Im Kameramodus können Sie auf Ihre Bilder zugreifen. Drücken Sie
und wählen Sie anschließend
.
rückzukehren, drücken Sie
Galerie. Um zum Kameramodus zu-
Einstellungen
Im Kameramodus drücken Sie
und wählen anschließend
Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:
Bildgröße
Auslösegeräusch
Einstell..
Wählen Sie die Bildgröße zwischen 1MP bis 5MP aus. Je größer die Größe, umso besser ist die Bildqualität.
Stellen Sie den Auslöseton auf niedrig oder hoch ein oder
ganz aus.
Galerie
So können Sie Ihre gespeicherten Bilder ansehen.
1.
2.
3.
Wählen Sie
Galerie.
Wählen Sie das Bild aus, das Sie ansehen möchten. Scrollen Sie mit
den
oder
Tasten oder scrollen Sie auf dem Bildschirm, wenn
Sie den Touchscreen verwenden.
Drücken Sie
und wählen Sie eine Option aus:
Freigeben
Einstellen als
Löschen
Modus
anzeigen
Das Foto über Nachricht schicken oder E-Mail senden.
Mehr Informationen finden Sie unter Bildnachrichten, S.21
oder E-Mail, S.22.
Das Bild als Kontaktbild verwenden.
Kontakte
Kontakt aus der Liste
Ja auswählen.
Das ausgewählte Bild löschen.
Wählen Sie Ja zur Bestätigung.
Die Bildansicht ändern.
Wählen Sie Einzeln, um ein Bild nach dem anderen einzeln
anzusehen, oder Galerie, um alle Bilder in Miniatur
anzusehen.
24
Deutsch
Konnektivität
Anschließen des Telefons an einen Computer
Schließen Sie das Telefon an einen Computer an und beginnen Sie mit
der Übertragung von Bildern, Musik und anderen Dateitypen. Hierzu müssen Sie ein USB-Kabel zwischen dem Telefon und dem Computer anschließen. Im Dateibrowser Ihres Computers können Sie Inhalte per Drag
and Drop zwischen Ihrem Telefon und dem Computer übertragen.
Hinweis! Ggf. können Sie urheberrechtlich geschütztes Material nicht
übertragen.
Inhalte per Drag and Drop zwischen dem Telefon und dem
Computer übertragen
1.
2.
3.
4.
5.
Schließen Sie Ihr Telefon mit einem USB-Kabel an einen Computer
an.
Wählen Sie Turn on USB storage.
Warten Sie, bis das Telefon/die Speicherkarte als externe Laufwerke
im Dateibrowser angezeigt werden.
Verschieben Sie die ausgewählten Dateien per Drag and Drop zwischen dem Telefon und dem Computer.
Wählen Sie Turn off USB storage, wenn Sie fertig sind und entfernen
Sie das USB-Kabel.
Hinweis! Wenn das Telefon/die Speicherkarte an den Computer
angeschlossen ist, kann das Telefon nicht auf die Speicherkarte
zugreifen. Einige Funktionen und Anwendungen des Telefons, z. B. die
Kamera, sind ggf. nicht verfügbar. Bei den meisten Geräten und
Betriebssystemen, die eine USB-Massenspeicherschnittstelle
unterstützen, können Sie Dateien per USB-Kabel übertragen.
Drahtlosnetzwerke
Stellen Sie eine Verbindung zu einem Drahtlosnetzwerk her, falls verfügbar, um die Kosten für die Datenübertragung zu reduzieren.
1.
2.
Verbindungen
WLAN.
Wählen Sie
Aktivieren Sie das Kästchen Einschalten. Die verfügbaren Netzwerke
werden in einer Liste angezeigt. Die Netzwerke können offen oder
gesichert (mit einem Vorhängeschloss markiert) sein.
25
Deutsch
3.
4.
Wählen Sie ein Netzwerk aus, um die Verbindung damit herzustellen.
Geben Sie das Passwort ein, falls es gesichert ist. Wählen Sie
Speichern, wenn Sie fertig sind. Weitere Informationen erhalten Sie
bei dem jeweiligen Netzwerkadministrator.
Der Verbindungsstatus wird über der Liste angezeigt. Beispiel: Verbinden mit: %1$s mein Netzwerk.
Hinweis! Ihr Telefon erinnert sich an die Wi-Fi-Netzwerke, zu denen Sie
eine Verbindung herstellen. Falls Wi-Fi eingeschaltet ist, stellt das Telefon
automatische eine Verbindung zu dem Netzwerk her, sobald Sie das
nächste Mal in Reichweite sind.
Tipp: Bei einigen offenen Netzwerken müssen Sie sich auf einer
Webseite einloggen, um Zugriff auf das Netzwerk zu erlangen.
Bluetooth
®
Sie können auch eine drahtlose Verbindung zu anderen Bluetooth kompatiblen Geräten wie Headsets oder anderen Telefonen herstellen.
1.
2.
Verbindungen
Bluetooth.
Wählen Sie
Aktivieren Sie das Kästchen Einschalten. Wählen Sie dann:
Suche Gerät
Nach verfügbaren Geräten suchen.
1.
2.
Meine Geräte
Sichtbarkeit
Gerätename
Wählen Sie ein Gerät aus der Liste aus und stellen
Sie die Verbindung dazu her.
Bei der Verbindung mit einem anderen BluetoothGerät wird ein gemeinsames Kennwort benötigt.
Geben Sie das Passwort ein und drücken Sie .
Gespeicherte Geräte werden aufgelistet und neue Geräte
können hinzugefügt werden. Wählen Sie ein Gerät aus der
Liste aus und drücken Sie .
Machen Sie Ihr Telefon sichtbar oder unsichtbar für andere Geräte.
Geben Sie einen Namen ein, unter dem Ihr Telefon bei anderen Bluetooth-Geräten erscheinen soll, und wählen Sie
Speichern.
26
Deutsch
Netzeinrichtung
Ihr Telefon wählt automatisch Ihren Netzbetreiber aus, sofern er in Ihrem
Gebiet empfangbar ist. Falls Ihr Netzbetreiber nicht verfügbar ist, können
Sie auch ein anderes Netz verwenden, sofern Ihr Betreiber ein entsprechendes Abkommen mit anderen Netzbetreibern hat. Dies wird dann
„Roaming“ genannt. Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem
Netzbetreiber.
Hinweis! Die Verwendung von Datendiensten im Rahmen des Roaming
kann kostenintensiv sein. Bitte wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber,
um Roaming-Tarife zu erfahren, bevor Sie das Daten-Roaming nutzen.
1.
2.
Verbindungen
Netzeinstellungen.
Wählen Sie
Wählen Sie eine der folgenden Optionen:
Netzauswahl
Nach einem kurzen Moment können Sie eine Liste verfügbarer Netzbetreiber ansehen.
•
Dienstauswahl
Wählen Sie die Art des Dienstes aus:
•
•
•
Netzinformationen
Wählen Sie den gewünschten Netzbetreiber aus
und stellen Sie eine Verbindung her.
Automatisch — Ihr Telefon wechselt automatisch
zwischen GSM und 3G für den besten Dienst.
GSM — Nur GSM verfügbar.
3G — Nur 3G verfügbar.
Aktuelle Netzeinstellungen ansehen.
Flugmodus
1.
Halten Sie 1 gedrückt.
2.
Wählen Sie
wird
Flugmodus. Wenn dieser Modus eingeschaltet ist,
im linken oberen Bereich des Bildschirms angezeigt.
Tipp: Aktivieren Sie Flugmodus, wenn Sie in Gegenden sind, in denen
kein Netz zur Verfügung steht, um den Akkuverbrauch zu reduzieren. Das
Telefon sucht wiederholt nach verfügbaren Netzen, was Strom
verbraucht.
27
Deutsch
Infos
Internet
Nutzen Sie den Webbrowser, um Zugang zum Internet zu erhalten.
1.
2.
.
Wählen Sie
Wählen Sie das Internetadressen-Textfeld im oberen Bereich des
Displays aus und geben Sie die Web-Adresse ein oder suchen Sie
nach einem Begriff. Drücken Sie dann .
Im Webbrowser navigieren
Drücken Sie im Webbrowser
Favorit
hinzufügen
Favoriten
Seite
aktualisieren
Verlauf
Startseite
und wählen Sie:
Aktuelle Webseite zu den Favoriten hinzufügen.
1.
2.
3.
Titel bearbeiten, falls gewünscht.
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Wählen Sie
Wählen Sie Ja zur Bestätigung.
Alle gespeicherten Favoriten ansehen.
Die aktuelle Webseite neu laden.
Ihre Browserhistorie ansehen. Wählen Sie ein Element
aus, um direkt auf die Webseite zu gehen. Falls gewünscht, drücken Sie
und wählen Sie Alles löschen,
um die Historie zu löschen. Wählen Sie Ja zur Bestätigung.
Die Startseite ändern.
•
•
•
Geben Sie die Webadresse in das Textfeld ein.
Klicken Sie in das Aktuelle verwenden Kästchen,
um die aktuelle Seite als Startseite anzuzeigen.
suchen Sie
Wählen Sie Favoriten verwenden
die Webseite aus Ihren Favoriten aus.
Wählen Sie
Speichern, wenn Sie fertig sind.
28
Deutsch
Favoriten
Greifen Sie mithilfe von Favoriten schnell auf Ihre Lieblings-Webseiten zu.
Verwalten Sie Favoriten auf Ihrem Telefon mithilfe von Doro Experience
Manager.
®
Auf gespeicherte Favoriten zugreifen
1.
2.
.
Wählen Sie
Wählen Sie den gewünschten Favoriten aus, um auf die entsprechende Webseite zuzugreifen.
Weitere Funktionen
Vergrößerungsglas
Vergrößern Sie mithilfe des Vergrößerungsglases Texte oder andere Dinge, die Sie nicht gut lesen oder erkennen können.
1.
2.
3.
.
Wählen Sie
Verwenden Sie das Display als Vergrößerungsglas.
Wählen Sie Festbild, um die Display-Ansicht vorübergehend einzu-
4.
frieren. Um das Standbild wieder aufzuheben, wählen Sie
Verwerfen.
Drücken Sie
, um den Vergrößerungsmodus zu verlassen.
Taschenrechner
Führen Sie mit dem Taschenrechner Grundrechenarten aus.
1.
2.
3.
4.
5.
Wählen Sie
.
Geben Sie die erste Zahl ein.
Wählen Sie einen Vorgang aus (+, -, x, ÷).
Geben Sie die nächste Zahl ein.
Wiederholen Sie gegebenenfalls die Schritte 2-4.
Wählen Sie =, um das Ergebnis zu berechnen.
Kalender
Navigieren Sie im Kalender mit den Tasten
Datum direkt aus.
1.
Wählen Sie
Kalender.
29
/
oder wählen Sie das
Deutsch
2.
Drücken Sie
und wählen Sie:
Ein Ereignis hinzufügen.
Hinzufügen
1.
2.
3.
4.
5.
6.
7.
Geben Sie einen Titel für das Ereignis ein.
Geben Sie das Anfangsdatum ein (TT/MM/JJJJ).
Geben Sie die Startzeit ein (HH:MM).
Geben Sie das Enddatum ein (TT/MM/JJJJ).
Geben Sie die Endzeit ein (HH:MM).
Wählen Sie Erinnerung, um eine Zeit für die Erinnerungsfunktion festzulegen, und wählen Sie dann .
Speichern, wenn Sie fertig sind. HinWählen Sie
zugefügte Ereignisse sind mit einem red dot in der
Kalenderübersicht markiert.
Bei Erreichen des eingestellten Datums/der eingestellten
Uhrzeit wird ein Signalton ausgegeben und die Beschreibung des Ereignisses wird angezeigt. Wählen Sie Ausschalten, um den Alarm auszuschalten, oder Snooze, damit der
Alarm nach 9 Minuten wiederholt wird.
Hinweis! Die Erinnerungsfunktion des Kalenders
funktioniert nur, wenn das Telefon eingeschaltet ist.
Modus
anzeigen
Hiermit können Sie die Ereignisse eines bestimmten Tages
ansehen.
1.
2.
3.
Zu Datum gehen
Alles
löschen
Markieren Sie das Datum in der Kalenderübersicht.
und wählen Sie Modus anzeigen.
Drücken Sie
, um zur Kalenderübersicht
Drücken Sie
zurückzukehren.
Geben Sie das gewünschte Datum ein und wählen Sie Zu
Datum gehen.
Alle Ereignisse im Kalender löschen. Wählen Sie Ja zur
Bestätigung.
Ereignis bearbeiten
Wählen Sie ein Ereignis aus und drücken Sie
Optionen:
30
für die folgenden
Deutsch
Ereignis
bearbeiten
Löschen
Die ausgewählte Aufgabe bearbeiten.
Die ausgewählte Aufgabe löschen.
Alarm
1.
2.
3.
4.
5.
Wählen Sie
Wecker
Bearbeiten.
Aktivieren Sie das Wecker ein Kästchen, um ihn einzuschalten.
Geben Sie die Alarmzeit ein (HH:MM).
Wählen Sie die Häufigkeit aus:
• Zur einmaligen Benachrichtigung wählen Sie Einzeln.
• Zur wiederholten Benachrichtigung wählen Sie Wöchentlich
und markieren Sie die entsprechenden Tage. Wählen Sie
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Speichern, wenn Sie fertig sind.
Wählen Sie
Hinweis! Die Alarmfunktion funktioniert nicht, wenn das Telefon
ausgeschaltet ist. Wenn Sie den Akku schonen und eingehende Anrufe
oder Nachrichten blockieren möchten, jedoch die Alarmfunktion
gewährleisten möchten, können Sie den Flugmodus einschalten, siehe
Flugmodus, S.27.
Es kann nur eine Zeit festgelegt werden. Fügen Sie mithilfe des Tägliche
Erinnerung, S.31 weitere Erinnerungsalarme hinzu.
Tägliche Erinnerung
Verwendung der Erinnerungsfunktion zur Erinnerung an anstehende
Ereignisse.
Hinzufügen.
Wählen Sie
Geben Sie einen Betreff und eine Uhrzeit ein (HH:MM). Siehe Eingabe von Text , S.7 für die Eingabe von Text.
Speichern, wenn Sie fertig sind.
3. Wählen Sie
Einen Erinnerungsalarm bearbeiten oder löschen
1.
2.
1.
Wählen Sie den Erinnerungsalarm aus:
• Wählen Sie zur Bearbeitung die Textfelder aus und bearbeiten
Sie die erforderlichen Informationen.
31
Deutsch
•
Um den Erinnerungsalarm zu löschen, drücken Sie
len Sie
Löschen
und wäh-
Ja.
Hinweis! Die Erinnerungsfunktion funktioniert nicht bei
ausgeschaltetem Telefon.
Webradio
Hören Sie Ihr Lieblings-Webradio. Übertragen Sie mithilfe des Doro Experience Manager Webradio-Casts auf Ihr Telefon.
®
Webradio hören
1.
2.
Wählen Sie
.
Wählen Sie den gewünschten Cast aus.
Remote Support
Wenn Sie Probleme oder Fragen zu Ihrem Telefon haben, nutzen Sie die
Funktion Remote Support, um Hilfe auf direktem Weg zu erhalten.
Hinweis! Die Remote-Support-Funktion eine Datenverbindung. Stellen
Sie sicher, dass eine Wi-Fi-Verbindung besteht oder Datenverkehr
gewährleistet ist.
1.
Wenden Sie sich an das nächste Doro-Support-Zentrum. Es wird
empfohlen, ein anderes Telefon zu verwenden. Bei Verwendung des
Doro PhoneEasy 745 ein Headset anschließen.
Wenn Sie dazu aufgefordert werden, wählen Sie
Allgemein
Remote-Hilfe.
Aktivieren Sie das Kästchen, wenn Sie mit der Nutzungsvereinbarung einverstanden sind, und wählen Sie dann Request Remote
Control.
Geben Sie den Aktivierungscode ein, wenn er verlangt wird, und
wählen Sie dann OK zur Bestätigung.
Wenn Sie mit der Nutzungsvereinbarung einverstanden sind, wählen
Sie Yes. Die Remote-Support-Funktion wird gestartet und das Telefon kehrt zum Home Screen zurück und es erscheint Supporting.. im
rechten unteren Bereich.
®
2.
3.
4.
5.
32
Deutsch
6.
Der Remote-Support wird durch den Doro-Support beendet. Wählen
Sie zur Bestätigung End.
Tipp: Sie können Eigene Nummer hinzufügen und Ihre Telefonnummer
dann dem Doro-Support mitteilen, um den Aktivierungscode nicht
Allgemein
Eigene Nummer
eingeben zu müssen. Wählen Sie
, geben Sie Ihre Telefonnummer ein und bestätigen Sie durch
Drücken der Taste .
33
Deutsch
Fehlersuche
Telefon lässt sich nicht einschalten
Akkuladestand niedrig
Akku falsch eingelegt
Schließen Sie den Netzadapter an und laden Sie
den Akku 5 Stunden lang auf.
Kontrollieren Sie die Lage des Akkus.
Akku wird nicht aufgeladen
Akku oder Ladegerät
beschädigt
Akkus sollten nur bei
Temperaturen zwischen
0 °C und 40 °C aufgeladen werden
Ladegerät falsch an Telefon oder Netzsteckdose angeschlossen
Kontrollieren Sie Akku und Ladegerät.
Stellen Sie zulässige Umgebungsbedingungen
für die Aufladung her.
Kontrollieren Sie die Anschlüsse des Ladegeräts.
Standby-Zeit wird immer kürzer
Akkuleistung zu niedrig
Wenn das Telefon zu
weit von einem Sendemast entfernt ist, sucht
es dauerhaft nach einem Signal
Legen Sie einen neuen Akku ein.
Die Netzsuche verbraucht viel Leistung. Suchen
Sie einen Ort, an dem das Signal stärker ist oder
schalten Sie das Telefon in Gegenden mit schwachem Signal ab.
Es können keine Anrufe getätigt oder empfangen werden.
Anrufsperre aktiviert
Schalten Sie die Anrufsperre aus. Besteht die
Störung weiterhin, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
PIN-Code wird nicht angenommen
Es wurde zu oft ein falscher PIN-Code
eingegeben
Geben Sie den PUK-Code ein, mit dem Sie den
PIN-Code ändern können, oder wenden Sie sich
an Ihren Netzbetreiber.
34
Deutsch
SIM-Kartenfehler
SIM-Karte beschädigt
SIM-Karte falsch
eingelegt
SIM-Karte ist verschmutzt oder nass
Prüfen Sie den Zustand der SIM-Karte. Falls sie
beschädigt ist, wenden Sie sich an Ihren
Netzbetreiber.
Prüfen Sie die Lage der SIM-Karte. Entfernen Sie
die Karte und legen Sie diese erneut ein.
Wischen Sie die Kontaktflächen der SIM-Karte
mit einem sauberen Tuch ab.
Keine Verbindung zum Netz möglich
SIM-Karte ungültig
Kein GSM-Dienst
möglich
Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber.
Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber.
Signal zu schwach
Zu große Entfernung
zum Sendemast
Netzüberlastung
Wechseln Sie den Standort und versuchen Sie
es erneut.
Versuchen Sie es später erneut.
Echo oder Rauschen
Regionales Problem auf- Legen Sie auf und wählen Sie erneut. Möglichergrund eines mangelhaf- weise wird dann auf ein anderes Netzrelais
ten Netzrelais
umgeschaltet.
Es kann kein neuer Kontakt hinzugefügt werden
Telefonbuchspeicher voll Löschen Sie Einträge, um Speicherplatz
freizumachen.
Funktion kann nicht eingestellt werden
Funktion wird nicht vom Wenden Sie sich an Ihren Netzbetreiber.
Netz unterstützt oder
angeboten
35
Deutsch
Sicherheitshinweise
VORSICHT
Das Gerät und das Zubehör können Kleinteile enthalten. Bewahren Sie das Gerät
außerhalb der Reichweite von Kleinkindern auf.
Das Netzteil dient als Trennvorrichtung zwischen Produkt und Netzanschluss. Die
Anschlussdose muss sich in unmittelbarer Nähe des Geräts befinden und gut
zugänglich sein.
Netzdienste und Netzkosten
Ihr Gerät ist für WCDMA 900/2100 MHz, GSM 850/900/1800/1900 MHz-Netze zugelassen. Um das Gerät nutzen zu können, müssen Sie eine SIM-Karte einlegen, die vom
Betreiber freigeschaltet ist.
Durch die Verwendung von Netzdiensten können Kosten anfallen. Einige Funktionen
sind nur nach Beantragung beim Betreiber möglich und teils kostenpflichtig.
Betriebsumgebung
Beachten Sie alle Vorschriften, die an Ihrem jeweiligen Aufenthaltsort gelten, und schalten Sie das Gerät ab, wenn sein Gebrauch verboten ist oder Störungen oder Gefahren
verursachen kann. Verwenden Sie das Gerät immer in der normalen Gebrauchsposition.
Das Gerät erfüllt die Strahlungsrichtlinien, wenn es in normaler Position am Ohr verwendet wird oder wenn es mindestens 1,5 cm von Ihrem Körper entfernt ist. Wenn Sie das
Gerät dicht am Körper in einer Tasche, einer Gürteltasche oder einem anderen Aufbewahrungsmittel tragen, so dürfen diese Aufbewahrungsmittel keine Metallteile enthalten und das Produkt ist im oben angegebenen Abstand vom Körper zu tragen. Achten
Sie darauf, dass die Abstandsvorschriften eingehalten werden, bis Sie das Gerät in Gebrauch nehmen.
Teile des Geräts sind magnetisch. Es kann daher Metallobjekte anziehen. Bewahren Sie
keine Kreditkarten oder andere Magnetdatenträger in der Nähe des Geräts auf. Es besteht die Gefahr, dass die darauf gespeicherten Informationen zerstört werden.
Medizinische Geräte
Der Gebrauch von Geräten, die Funksignale aussenden, wie z. B. Mobiltelefone, kann
den Betrieb medizinischer Geräte stören, wenn diese nicht ausreichend geschützt sind.
Wenden Sie sich an einen Arzt oder den Hersteller des Geräts, um festzustellen, ob es
gegen externe Funksignale ausreichend geschützt ist, oder wenn Sie andere Fragen haben. Ist der Gebrauch des Geräts in Krankenhäusern oder ärztlichen Einrichtungen untersagt, so schalten Sie es bitte ab. In Krankenhäusern und anderen ärztlichen
Einrichtungen werden manchmal Geräte benutzt, die durch externe Funksignale gestört
werden könnten.
36
Deutsch
Herzschrittmacher
Die Hersteller von Herzschrittmachern empfehlen einen Abstand von mindestens
15 cm zwischen einem Mobiltelefon und dem Herzschrittmacher, um Störungen des
Herzschrittmachers zu vermeiden. Personen mit Herzschrittmacher sollten Folgendes
beachten:
•
Sie sollten das Telefon immer in einem Abstand von 15 cm von ihrem Herzschrittmacher entfernt halten, wenn das Telefon eingeschaltet ist.
• Sie sollten das Telefon nicht in einer Brusttasche tragen.
• Sie sollten das Ohr auf der anderen Körperhälfte als der mit dem Herzschrittmacher nutzen, um das Risiko einer Störung zu minimieren.
Sie sollten das Telefon unverzüglich ausschalten, sobald Grund zur Annahme besteht,
dass eine Störung vorliegt.
Explosionsgefährdete Bereiche
Schalten Sie das Gerät in Bereichen mit Explosionsgefahr immer ab. Befolgen Sie alle
Hinweise und Anweisungen. Eine Explosionsgefahr besteht zum Beispiel auch an Orten,
an denen Sie normalerweise den Motor Ihres Fahrzeugs ausschalten müssen. In diesen
Bereichen kann Funkenbildung zu Explosion oder Brand führen; es besteht Verletzungsund Lebensgefahr.
Schalten Sie das Gerät an Tankstellen und sämtlichen anderen Orten ab, an denen es
Benzinpumpen und Fahrzeugwerkstätten gibt.
Halten Sie sich an die Einschränkungen für den Gebrauch von Funkgeräten an Orten,
an denen Kraftstoffe gelagert sind und verkauft werden, im Bereich von Chemiewerken
und von Sprengarbeiten.
Bereiche mit Explosionsgefahr sind oft - aber nicht immer - eindeutig gekennzeichnet.
Dies gilt auch unter Deck auf Schiffen, den Transport oder die Lagerung von Chemikalien, Fahrzeuge, die mit Flüssigtreibstoff (wie Propan oder Buthan) betrieben werden sowie Bereiche, in denen in der Luft Chemikalien oder Partikel, wie Fasern, Staub oder
Metallpulver, enthalten sind.
Li-Ion-Akku
Dieses Produkt enthält einen Li-Ion-Akku. Wenn der Akku nicht sachgemäß gehandhabt
wird, besteht das Risiko von Feuer und Verbrennungen.
WARNUNG
Es besteht Explosionsionsgefahr, wenn ein falscher Akku eingesetzt wird. Um das
Risiko von Feuer oder Verbrennungen zu vermeiden, sollten Sie den Akku nicht
auseinandernehmen, zerstören, durchlöchern, kurzschließen, einer Hitze von mehr
als 60°C (140°F) aussetzen oder in Feuer oder Wasser werfen. Verwenden Sie nur
zugelassene Akkus. Recyclen oder entsorgen Sie aufgebrauchte Akkus entsprechend
der vor Ort geltenden Bestimmungen oder den Ihrem Produkt beigelegten Hinweisen.
37
Deutsch
Schützen Sie Ihr Gehör
Dieses Gerät wurde getestet und erfüllt die Bedingungen für den Schalldruckpegel gemäß den Normen EN 50332-1 und/oder EN 50332-2.
WARNUNG
Durch laute Töne über längere Zeit können Gehörschäden verursacht
werden. Laute Töne beim Lenken eines Fahrzeugs können Sie ablenken
und einen Unfall verursachen. Genießen Sie Musik über ein Headset in
mäßiger Lautstärke. Halten Sie das Gerät nicht an Ihr Ohr, wenn der
Lautsprecher verwendet wird.
Notruf
WICHTIG
Mobiltelefone nutzen Funksignale, das Mobiltelefonnetz, das Festnetz und
benutzerprogrammierte Funktionen. Das bedeutet, dass eine Verbindung nicht unter
allen Umständen garantiert werden kann. Verlassen Sie sich daher niemals nur auf
ein Mobiltelefon, wenn sehr wichtige Anrufe, z. B. in medizinischen Notfällen,
erforderlich sind.
Fahrzeuge
Funksignale können die Elektronik von Motorfahrzeugen (z. B. elektronische Kraftstoffeinspritzung, ABS-Bremssystem, Tempomat, Airbags) stören, wenn diese fehlerhaft eingebaut wurden oder nicht ausreichend geschützt sind. Für weitere Informationen über
Ihr Fahrzeug oder mögliche Zusatzausrüstungen wenden Sie sich bitte an den Hersteller
oder an dessen Niederlassung.
Brennbare Flüssigkeiten, Gase oder explosive Stoffe dürfen nicht zusammen mit dem
Gerät oder seinem Zubehör aufbewahrt oder transportiert werden. Bei Fahrzeugen mit
Airbags: Denken Sie daran, dass bei einem Aufprall die Airbags mit beträchtlicher Kraft
mit Luft gefüllt werden.
Legen Sie keine Gegenstände, auch keine stationären oder tragbaren Funkgeräte, direkt über dem Airbag oder in dem Bereich, in den er sich aufbläht, ab. Bei unsachgemäßem Einbau des Mobiltelefons kann es beim Entfalten des Airbags zu ernsthaften
Verletzungen kommen.
An Bord von Flugzeugen ist der Gebrauch des Geräts verboten. Schalten Sie das Gerät
ab, bevor Sie an Bord gehen. Der Gebrauch drahtloser Telekommunikationsgeräte in
Flugzeugen kann die Flugsicherheit gefährden und die bordeigene Telekommunikation
stören. Außerdem kann er gesetzlich verboten sein.
Pflege und Wartung
Ihr Telefon ist ein technisch fortschrittliches Produkt und ist mit größter Sorgfalt zu behandeln. Fahrlässiges Verhalten kann dazu führen, dass die Gewährleistung erlischt.
38
Deutsch
•
Schützen Sie das Gerät vor Nässe. Regen/Schnee, Nässe und alle Arten von Flüssigkeiten können Stoffe enthalten, die zu Korrosion der Elektronik führen. Wird das
Gerät nass, entfernen Sie den Akku und lassen Sie das Gerät vollständig trocknen
und legen Sie den Akku erst dann wieder ein.
• Bewahren Sie das Gerät nicht in staubigen, schmutzigen Umgebungen auf. Die beweglichen Geräteteile und die Elektronik könnten beschädigt werden.
• Schützen Sie das Gerät vor Hitze. Hohe Temperaturen können die Lebensdauer
der Elektronik verringern, den Akku schädigen und Kunststoffteile verformen oder
gar schmelzen lassen.
• Schützen Sie das Gerät vor Kälte. Beim Aufwärmen auf normale Temperaturen
kann sich im Innern Kondenswasser bilden, das die Elektronik schädigt.
• Versuchen Sie nicht, das Gerät anders als hier beschrieben zu öffnen.
• Lassen Sie das Gerät nicht fallen. Schützen Sie es vor Stößen oder Erschütterungen. Bei grobem Umgang können Leiter und feinmechanische Teile zerstört werden.
• Reinigen Sie das Gerät nicht mit scharfen Mitteln.
Diese Hinweise gelten für das Gerät, den Akku, den Netzadapter und anderes Zubehör.
Funktioniert das Telefon nicht ordnungsgemäß, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
Bringen Sie Ihren Kaufbeleg oder eine Kopie der Rechnung mit.
Garantie
Für dieses Produkt gilt eine Garantiezeit von 24 Monaten ab dem Zeitpunkt des Kaufs.
Sollte während dieser Zeit ein Fehler auftreten, wenden Sie sich bitte an Ihren Händler.
Leistungen im Rahmen der Garantie sind nur möglich bei Vorlage einer gültigen Quittung/Rechnungskopie. Diese Garantie gilt nicht, wenn der Fehler durch einen Unfall
oder ein vergleichbares Ereignis eingetreten ist.
Weiterhin gilt die Garantie nicht bei Eindringen von Flüssigkeiten, Gewaltanwendung,
nicht erfolgter Wartung, falscher Bedienung oder anderen durch den Käufer zu verantwortenden Umständen. Sie gilt ferner nicht bei Störungen, die durch Gewitter oder andere Spannungsschwankungen verursacht werden. Zur Vorsicht empfehlen wir, das
Ladegerät während eines Gewitters vom Telefon zu trennen. Akkus sind Verbrauchsteile
und als solche nicht in der Garantie enthalten. Diese Garantie gilt nicht, wenn andere
Akkus als die Originalakkus von DORO verwendet wurden.
Technische Daten
Netzwerk:
Maße:
Gewicht:
Batterie:
WCDMA 900/2100 MHz, GSM 850/900/1800/1900 MHz
116 mm x 56 mm x 18 mm
149 g (einschließlich Akku)
3.7 V/1450 mAh Lithium-Ionen-Akku
Urheberrecht und andere Informationen
®
Bluetooth ist ein eingetragenes Warenzeichen der Bluetooth SIG, Inc.
vCard ist eingetragenes Warenzeichen des Internet Mail Consortium.
Wi-Fi ist ein Warenzeichen oder ein eingetragenes Warenzeichen der Wi-Fi Alliance.
39
Deutsch
microSD ist ein Warenzeichen der SD Card Association.
Java, J2ME und alle anderen Java-basierten Marken sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Sun Microsystems, Inc. in den Vereinigten Staaten und anderen
Ländern.
Google, Google Maps™, Gmail, Google Calendar, Google Checkout, Google Talk, YouTube, das YouTube Logo, Picasa und Android sind Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen von Google, Inc.
Dieses Produkt ist lizenziert unter MPEG-4 Visual und AVC Patent Portfolio Licenses für
den privaten und nicht kommerziellen Gebrauch durch einen Verbraucher zur (i) Videokodierung gemäß dem MPEG-4 Visual Standard ("MPEG-4 Video") oder dem AVC Standard ("AVC Video") und/oder (ii) Dekodierung eines MPEG- 4 oder AVC Videos, das durch
einen Verbraucher in einem privaten und nicht kommerziellen Rahmen kodiert wurde
und/oder bei einem Videoanbieter erworben wurde, der durch MPEG LA lizenziert ist,
MPEG-4 und/oder AVC-Videos anzubieten. Es wird keine Lizenz für jegliche andere Nutzung gewährt oder impliziert. Weitere Informationen, einschließlich Informationen über
den verkaufsfördernden, internen und kommerziellen Gebrauch sowie Lizenzierung erhalten Sie bei MPEG LA, L.L.C. Siehe http://www.mpegla.com. Die MPEG Layer-3 Audiodekodierungstechnologie ist von Fraunhofer IIS und Thomson lizenziert.
Andere hierin erwähnte Produkt- und Firmenbezeichnungen können Warenzeichen ihrer
jeweiligen Besitzer sein.
Jegliche hierin nicht ausdrücklich gewährte Rechte sind vorbehalten. Alle anderen Warenzeichen sind das Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer.
Inhaltsurheberrecht
Das unbefugte Kopieren von urheberrechtlich geschützten Materialien ist gegen die Bestimmungen des Urheberrechts der Vereinigten Staaten und anderer Länder. Dieses Gerät ist nur zum Kopieren nicht urheberrechtlich geschützter Materialien bestimmt sowie
von Materialien, für die Sie das Urheberrecht haben oder Materialien, für die Sie die Befugnis oder das gesetzliche Recht zum Kopieren haben. Wenn Sie im Zweifel darüber
sind, ob Sie jegliches Material kopieren dürfen, wenden Sie sich bitte an Ihren
Rechtsberater.
Hörhilfen
Dieses Gerät sollte mit den meisten auf dem Markt erhältlichen Hörhilfen funktionieren.
Eine vollständige Kompatibilität mit sämtlichen Geräten kann jedoch nicht zugesagt
werden.
Spezifische Absorptionsrate (SAR)
Dieses Gerät erfüllt die internationalen Sicherheitsvorschriften für die Funkwellenbelastung. Das Doro PhoneEasy 745 misst 0,483 W/kg gemessen für 10 g Gewebe.
®
Die Obergrenze laut WHO beträgt 2,0 W/kg gemessen für 10 g Gewebe.
40
Deutsch
Konformitätserklärung
®
Doro erklärt hiermit, dass das Doro PhoneEasy 745 die wesentlichen Anforderungen
und die sonstigen relevanten Bestimmungen der Richtlinien 1999/5/EU (R&TTE) und
2011/65/EU (ROHS) erfüllt. Eine Kopie der Konformitätserklärung finden Sie unter
www.doro.com/dofc
41
Deutsch
42
PhoneEasy 745 (1011)
German
Version 1.0
©2014 Doro AB. All rights reserved.
www.doro.com
0700
REV 13046 — STR 20140819
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising