Big Shot™ ABY Bedienungsanleitung

Big Shot™ ABY Bedienungsanleitung
www.radialeng.com
Big Shot ABY
™
Bedienungsanleitung
True to the Music
BigShot ABY Bedienungsanleitung
WIR GRATULIEREN dir zum Kauf eines Radial BigShot ABY. Beim ABY handelt es sich um ein
per Fußschalter kontrollierbares Gerät zum Umschalten eines Gitarrensignals zwischen zwei
angeschlossenen Verstärkern. Auch der Synchronbetrieb beider Verstärker ist möglich. Der ABY
arbeitet passiv und garantiert so eine 100% reine True Bypass Performance.
Ein im Signalweg zwischen Gitarre und Output B integrierter Trenntransformator und ein Ground
Lift Schalter (Output B) ermöglichen eine effektive Bekämpfung von Erdungsschleifen und den
daraus resultierenden Nebengeräuschen (ein Effekt, der bei der Kombination von zwei Verstärkern
gerne auftritt). Solltest du nach der Inbetriebnahme des Setups feststellen, dass beide Verstärker
„Out Of Phase“ arbeiten (Sound klingt dünn und hohl), lässt sich dies durch das Drehen der
Polung mit dem Phase Schalter an Output B beheben. Ein separater Tuner-Ausgang rundet das
Angebot ab und ermöglicht das Stimmen „On the flight“. Obwohl der BigShot in erster Linie für
den Einsatz in Gitarren-Setups entwickelt wurde, lässt er sich auch problemlos in Verbindung mit
anderen Instrumenten einsetzen.
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
True to the Music
VERKABELN UND TESTEN
Der Bigshot ABY arbeitet passiv. Das macht eine Stromversorgung überflüssig. Wir empfehlen dir,
dein System zunächst ohne angeschlossenen Tuner zu testen. Verbinde das Stimmgerät erst dann
mit dem Tunerausgang, wenn du sicher bist, dass die angeschlossenen Verstärker und der Bigshot
ABY fehlerfrei arbeiten (siehe auch Abschnitt „Die Verwendung des Tunerausgangs“). Bevor du
mit dem Verkabeln deines Equipments beginnst, solltest du unbedingt sicherstellen, dass die
Verstärker ausgeschaltet, die Netzstecker gezogen und die Lautstärkeregler abgedreht sind.
1. Los geht es mit der Gitarre. Schließe sie mit einem abgeschirmten Gitarrenkabel an den Input des
Bigshot ABY an. Anschließend verkabelst du OUTPUT A mit dem Eingang deines Hauptverstärkers
und OUTPUT B mit dem zweiten Verstärker.
2. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um die Sicherheitshinweise auf der Rückseite dieser
Bedienungsanleitung zu lesen und anschließend zu überprüfen, ob dein Equipment korrekt
geerdet ist. Wenn deine Verstärker alle Sicherheits-Anforderungen erfüllen, kannst du sie ans
Netz anschließen.
3. Schalte die Verstärker an und starte die Überprüfung deines Setups auf einem niedrigen
Lautstärke-Niveau. Teste mit dem A/B Fußschalter, ob beide Verstärker arbeiten. Schalte mit
dem BOTH Schalter beide Verstärker scharf und achte auf Nebengeräusche durch eventuelle
Erdungsschleifen. Sollte ein lautes Brummen zu hören sein, betätige zunächst den LIFT Schalter
und trenne so die Erdung von Output B. Brummt es weiter, aktiviere den Trenntrafo mit dem ISO
Schalter.
TIPP: Falls möglich, teste das System mit unterschiedlichen Gitarren. In Kombination mit einigen
Pickups kann der ISO Schalter nämlich zu einer Veränderung des Sounds führen! Weitere Infos zu
diesem Thema findest du im Abschnitt „Die Arbeit mit dem BIGSHOT ABY“. Klingt alles normal,
ist es an der Zeit, die Lautstärke der Verstärker zu erhöhen.
4. Überprüfe jetzt ,ob die Verstärker in Phase liegen. Aktiviere zunächst beide Verstärker, indem
du den BOTH Schalter drückst. Anschließend erhöhst du die Lautstärke der Verstärker, bis beim
Anspielen deines Instruments eine klare Bewegung der Lautsprecher-Membranen erkennbar wird.
Wenn die Verstärker in Phase arbeiten, müssten sich die Membranen der Lautsprecher beider
Boxen in dieselbe Richtung bewegen. Für einen optimalen Phasen Check stellst du am besten
beide Boxen nebeneinander, spielst einen abgedämpften Staccato-Ton und beobachtest parallel
dazu die Lautsprecherbewegungen. Sollte einer der beiden Verstärker „Out Of Phase“ arbeiten,
bewegen sich die Membranen der verwendeten Lautsprecher entgegengesetzt. Ist dies der Fall,
aktiviere den 180° und den ISO Schalter und überprüfe, ob sich die Membranen der Lautsprecher
beider Systeme jetzt synchron bewegen.
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
True to the Music
DIE ARBEIT MIT DEM BIGSHOT ABY
Das Einsatzgebiet des BigShot ABY ist schnell beschrieben: Er macht es möglich, sicher und
professionell zwischen zwei Verstärkern hin und her schalten zu können, bzw. sie synchron zu
betreiben. Da der BigShot 100% passiv arbeitet, wird das Signal direkt geschaltet. Das gewährleistet
eine True Bypass Performance. Da der BigShot ohne Preamp/Buffer auskommt, führt das Splitten
des Signals beim Parallelbetrieb von zwei Verstärkern allerdings zu einer leichten Abschwächung
der Lautstärke. Je schwächer die verwendeten Pickups sind, umso auffälliger kann die Reduzierung
ausfallen. Der Effekt lässt sich aufheben, indem man einen Preamp/Buffer (z.B. den BigShot PB-1)
im Signalweg vor dem BigShot ABY platziert.
Der BigShot ABY ist mit einem Trenntrafo ausgestattet, der effektiv dabei helfen kann
Brummgeräusche zu verhindern, indem er die OUTPUTS A und B voneinander isoliert. Bei
aktiviertem ISO Schalter kann es zu einer kaum hörbaren Veränderung des Klangs an OUTPUT B
kommen. Das liegt daran, dass das Signal jetzt erst durch den Trafo läuft, bevor es ausgegeben
wird. Mit einer kleinen Änderung der EQ Einstellung an Verstärker B ist das aber problemlos aus
der Welt zu schaffen. Auch der Einsatz eines Preamps/Buffer (z.B. den BigShot PB-1) vor dem
BigShot kann dabei helfen, den Effekt zu minimieren.
Der BigShot ABY bietet einen 180° Schalter zum Drehen der Phase. Der Schalter arbeitet nur
bei aktiviertem Trenntrafo, dreht die Polung an OUTPUT B und ermöglicht so eine Abstimmung
der Phasen beider Verstärker. Da es keinen allgemein gültigen Industriestandard für die Polung
von Verstärkern gibt, ein übliches Problem! Zur Beurteilung deines Systems verlässt du dich am
Besten auf deine Ohren. Wenn deine Verstärker in Phase arbeiten, klingen sie voll und fokussiert.
„Out Of Phase“ geschaltete Verstärker klingen hohl, indirekt und dünn. Um die Phasenlage zu
überprüfen, müssen natürlich beide Verstärker aktiv sein (BOTH Schalter).
A oder B und A plus B
Dein BigShot trägt die Bezeichnung ABY, weil er in der Lage ist, sowohl zwischen zwei Verstärkern
hin und her zuschalten, als auch beide Verstärker synchron zu betreiben. Die Bedienung des Tools
ist sehr einfach. Das Drücken des AB Switch schaltet zwischen zwei angeschlossenen Verstärkern
hin und her. Der BOTH Schalter aktiviert beide Verstärker gleichzeitig. Ein erneutes Betätigen des
BOTH Schalters bringt dich zurück in den AB Modus.
Obwohl der BigShot ABY sehr leise arbeitet, ist beim Umschalten ein leichtes „Klicken“ zu hören.
Möchte man Umschaltgeräusche komplett vermeiden, muss man einen aktiven Switcher mit
elektronischem Buffer und Optokopplern verwenden. Mit dem Radial Switchbone haben wir ein
entsprechendes Gerät im Angebot. Allerdings ist der Switchbone, im Vergleich zum passiven
BigShot ABY, auch ein ganzes Stück teurer!
DER EINSATZ DES ABY AUF DEINEM PEDALBOARD
Im Normalfall wird der BigShot ABY am Ende der Signalkette direkt vor den Verstärkern platziert.
Das bedeutet aber nicht, dass man keine Pedale nach dem ABY positionieren darf. Hänge
beispielsweise einen Equalizer oder einen Effekt vor Verstärker B, und möble deinen Sound so
zum Solieren auf. Experimentiere mit unterschiedlichen Kombinationen, es gibt keine Regeln!
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
True to the Music
DIE VERWENDUNG DES TUNERAUSGANGS
Verbinde den Eingang deines Stimmgeräts mit dem Tuner-Ausgang des BigShot. Aber Vorsicht,
es gibt Stimmgeräte die eine Art Ticken (Uhrengeräusch) in den Signalweg schleusen, sobald sie
eingeschaltet werden. Da der Tunerausgang des ABY keine Pufferung besitzt, lassen sich solche
Nebengeräusche nicht blocken.
TIPP: Um die Auswirkungen eines angeschlossenen Tuners optimal beurteilen zu können,
empfehlen wir, das Setup zunächst ohne Tuner auf Nebengeräusche zu überprüfen.
DIE VERWENDUNG DES ABY ALS TUNING MUTE (Stummschaltung)
Der BigShot ABY kann auch als Stummschalter zur Realisation des so genannten „Silent Tuning“
eingesetzt werden. Allerdings geht das nur dann, wenn man auf den Einsatz eines zweiten
Verstärkers verzichtet. Schließe einfach das Stimmgerät an OUTPUT B an, fertig! Wenn du jetzt
den AB-Schalter betätigst hast du die Wahl zwischen Verstärker A und deinem Tuner (im Ausgang
B). Das Drücken des BOTH Schalters aktiviert Verstärker A und das Stimmgerät gleichzeitig!
WICHTIGER HINWEIS
Der Radial Big Shot ABY ist ein passiver Switcher, der ausschließlich für den Einsatz in Verbindung
mit ordnungsgemäß geerdeten Verstärkern mit einem entsprechenden Prüfsiegel entwickelt
wurde.
Es liegt in der Natur der Sache, dass die Kombination unterschiedlicher Verstärker und Pedale
mit Hilfe eines ABY Switchers ein erhöhtes Stromschlagrisiko zur Folge hat. Da wir keine
Kontrolle über das verwendete Equipment und die Art der Verkabelung haben, trägt der Nutzer
des ABY das volle Risiko. Falls Unsicherheiten beim Umgang mit dem ABY, des verwendeten
Equipments und dessen Erdung bestehen, sollte unbedingt ein qualifizierter Techniker zu Rate
gezogen werden.
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
True to the Music
FEATURES UND FUNKTIONEN
4
3
2
1
7
8
9
6
5
1.) INPUT Buchse zum Anschluss des verwendeten Instruments.
2.) TUNER OUTPUT dient dem Anschluss eines externen Stimmgeräts und ist permanent aktiv.
3.) OUTPUT A Buchse zum Anschluss des Hauptverstärkers.
4.) OUTPUT B Buchse zum Anschluss des zweiten Verstärkers.
5.) TOGGLE Fußschalter wählt zwischen Output A und B.
6.) BOTH Fußschalter aktiviert beide Outputs (A und B) parallel.
7.) ISO Schalter aktiviert den integrierten Trenntrafo an Output B und hilft dabei,
das Entstehen von Erdungsschleifen zu verhindern.
8.) 180° Schalter dreht die Phase an Output B. Der Schalter funktioniert nur bei
aktiviertem ISO Transformator.
9.) LIFT Schalter schaltet die Erdung der Kabelabschirmung an Output B ab (Ground Lift).
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
True to the Music
FAQ
Kann ich den BigShot ABY verwenden, um zwischen zwei Kanälen eines Verstärkers hin und
her zu schalten?
Ja, wenn der Verstärker über separate Eingänge für beide Kanäle verfügt. Ist das der Fall verbinde
OUTPUT A mit dem einen Kanal und OUTPUT B mit dem anderen und wechsle die Kanäle mit
dem A/B Umschalter.
Kann ich den BigShot ABY in Kombination mit Vintage-Verstärkern mit 2-adrigen Netzkabeln
ohne separate Sicherheitserdung einsetzen?
Ja, aber wir können keine Garantie dafür übernehmen, dass das Setup den gesetzlichen
Sicherheitsbestimmungen entspricht. Als die ersten Röhren-Gitarrenverstärker auf den Markt
kamen, gab es noch keine Sicherheitserdungen oder 3-adrige Netzkabel. Alte Verstärker
mit ABY Switchern zu schalten, birgt deshalb immer auch ein erhöhtes Stromschlagrisiko.
Wenn du ein entsprechendes Setup planst, lass es unbedingt vor Inbetriebnahme von einem
qualifizierten Techniker auf Herz und Nieren prüfen. Außerdem solltest du darauf achten, dass das
verwendete Equipment an einem gemeinsamen Stromkreislauf angeschlossen ist. Auch das hilft
Stromschlagrisiken zu minimieren.
Was ist der Unterschied zwischen dem BigShot ABY und dem Tonebone Switchbone?
Der BigShot ABY ist passiv ausgelegt, der Switchbone arbeitet mit einer aktiven Pufferung. Der
BigShot wurde für all jene Gitarristen entwickelt, die eine direkte Verbindung zwischen ihrer
Gitarre und den verwendeten Verstärkern bevorzugen. Außerdem ist er natürlich preiswerter
als der Switchbone. Der Tonebone Switchbone empfiehlt sich für Gitarristen, die längere Kabel
verwenden, Umschaltgeräusche vermeiden wollen und/oder keine Lust haben sich mit Impedanzund Widerstandsfragen herum zu schlagen.
Verändert der Trenntrafo den Klang des zweiten Ausgangs (OUTPUT B)?
Ja, wenn das Signal durch den Trafo läuft, wirst du eine minimale Veränderung des Sounds
feststellen. Der passive BigShot ABY bietet keine Möglichkeit (aktive Pufferung), um dieses
Phänomen zu umgehen. Aber das macht auch nichts! Denn mit der Klangregelung von Verstärker
B lässt sich der Unterschied problemlos wieder ausgleichen.
TIPP: Der Einsatz eines Preamps/Buffers (oder eines Effektgeräts mit gepuffertem Ausgang) vor
dem BigShot kann den Einfluss des aktiven Trafos auf den Sound auf ein nicht mehr wahrnehmbares
Maß reduzieren.
Warum hat der BigShot ABY keine LED-Anzeige?
Der Einsatz von LEDs hätte das Gerät größer und teurer gemacht. Außerdem wäre eine
Stromversorgung nötig geworden. Wir haben das Ganze im Vorfeld sorgfältig geprüft und sind zu
dem Schluss gekommen, dass LEDs zwar praktisch wären, die Extrakosten aber nicht rechtfertigen
würden. Und eine klangliche Verbesserung des BigShot hätten sie natürlich auch nicht gebracht.
Der Tonebone Switchbone bietet LED-Anzeigen und weitere Zusatzfeatures.
Beim Umschalten der Amps höre ich ein leichtes Knacken, ist das normal?
Ja. Der BigShot ABY arbeitet passiv. Das Knacken entsteht beim Umschalten der beiden Verstärker,
ist aber nur in Verbindung mit Hi-Gain Amps stärker hörbar. Ein Phänomen, das übrigens bei
allen passiven und/oder relaisgestützten Switchern auftritt. Die einzigen Switcher, die Verstärker
geräuschlos umschalten, sind Geräte mit Optokopplern wie beispielsweise der Tonebone
Switchbone.
Radial Engineering
Big Shot ABY Bedienungsanleitung
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising