Wandtelefon alpha® open air

Wandtelefon alpha® open air
Wandtelefon
®
alpha open air
Inbetriebnahmeanleitung
www.img-nordhausen.de
l Das Telefon ist als Wandgerät zum Anschluss an eine analoge Teilnehmerleitung mittels
TAE-Stecker vorgesehen. Der Einsatz kann sowohl am Haupt- als auch am Nebenstellenanschluss erfolgen.
l Vor dem Öffnen des Telefons alpha open air ist grundsätzlich der TAE-Stecker zu ziehen! (Ausnahme: Programmierung
Dabei darf nur die dafür vorgesehene Programmiertaste im Geräteinneren
(siehe Bild 4) betätigt werden.)
l Lassen Sie Reparaturen nur von autorisiertem Fachpersonal durchführen!
l Benutzen bzw. installieren Sie Ihr Gerät nicht in explosionsgefährdeten Räumen, in
unmittelbarer Nähe von elektromagnetischen Feldern (z. B. Haushaltgeräte,
TV- und Videogeräte)!
l Bei der Inbetriebnahme ist nach der Montage zuletzt der Stecker der Telefonanschlussschnur an die Anschlussdose anzustecken!
l Bei der Außerbetriebnahme ist zuerst der Stecker der Telefonanschlussschnur aus der
Anschlussdose zu ziehen!
l Die Telefonanschlussschnur des Gerätes ist nur an die dafür vorgesehene Steckdose
anzuschließen!
l Entsteht bei unsachgemäßem Gebrauch des Gerätes die Gefahr des Berührens elektrisch leitender Teile, ist sofort der Stecker der Telefonanschlussschnur aus der Anschlussdose zu ziehen!
l Die Benutzung des Telefons bei Gewitter geschieht auf eigene Gefahr!
l Geben Sie das Telefon nur mit vollständiger Bedienungsanleitung an Dritte weiter!
l Das Telefon ist nach endgültiger Außerbetriebnahme nur umweltgerecht zu entsorgen!
l Allgemeine Gefahren bei Nichtbeachten der Sicherheitshinweise
Das Telefon entspricht dem Stand der Technik. Vom Gerät können Restgefahren ausgehen, wenn es von nicht qualifizierten Personen montiert oder in Betrieb genommen
wird.
l Verbot von Umbauten und Veränderungen
Das Telefon darf ohne ausdrückliche Zustimmung des Herstellers weder konstruktiv
noch sicherheitstechnisch verändert werden. Jede Veränderung schließt eine Haftung
des Herstellers für daraus resultierende Schäden aus. Insbesondere sind jegliche Reparaturen und Lötarbeiten an der Platine untersagt.
ESD - Schutzmaßnahmen
Beim Öffnen des Gerätes sind die ESD - Schutzmaßnahmen nach
DIN EN 61340-5-1/-2 zu beachten (Herbeiführen eines Potentialausgleichs zwischen Körper und Gerätemasse sowie Gehäusemasse
über einen hochohmigen Widerstand (ca. 1 MOhm) z. B. mit einem
handelsüblichen ESD-Armband).
2
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise ........................................................................ 2
Inhaltsverzeichnis ........................................................................... 3
Gerätetypen / Montage ................................................................... 4
1. Gerätetypen alpha open air .........................................................................4
2. Lieferumfang ................................................................................................4
3. Befestigung des Gerätes .............................................................................4
3.1 Befestigung an einer Wand mit Kabelausführung nach unten .................4
3.2 Befestigung an einer Wand mit Kabelausführung nach hinten ................5
Inbetriebnahme ............................................................................... 6
4. Inbetriebnahme............................................................................................6
Telefon mit 4 Zielwahltasten ........................................................... 7
5. Einstellungen ...............................................................................................7
5.1 Anwenderhinweis.......................................................................................7
5.2 Telefon mit 4 Zielwahltasten.......................................................................7
5.2.1 Auslieferungszustand .............................................................................7
5.2.2 normale Telefonfunktion (Auslieferungszustand) ...................................8
5.2.3 Programmierung der Flash-Taste ...........................................................8
5.2.4 Programmierung als Telefon mit manueller Zwangs-Zielwahl ...............8
5.2.5 Programmierung als Telefon mit Zielwahlautomatik ..............................9
5.2.6 Programmieren der Zielwahltasten ........................................................9
Telefon mit Zielwahlautomatik ........................................................ 9
5.3 Telefon mit Zielwahlautomatik (alpha open air ohne Tastatur)..................9
5.3.1 Auslieferungszustand ...........................................................................10
5.3.2 Programmieren der Zielwahltaste.........................................................10
Anschaltung/Gewährleistung/Verbraucherhinweise/Konformität10
6. Anschaltung ..............................................................................................11
7. Gewährleistung ..........................................................................................10
8. Verbraucherhinweise .................................................................................11
9. Konformität ................................................................................................11
Inhaltsverzeichnis
3
1. Gerätetypen alpha open air
In dieser Inbetriebnahmeanleitung sind die folgenden Gerätetypen beschrieben:
alpha open air mit 4 Zielwahltasten (Telefon mit 4 Zielwahltasten)
besitzt 4 programmierbare Zielwahltasten und kann in verschiedenen
Betriebsarten benutzt werden. (siehe Punkt 5.2)
alpha open air ohne Tastatur (Telefon mit Zielwahlautomatik)
hat Zielwahlautomatik, bei Abheben des Hörers erfolgt automatisch die Wahl
der programmierten Rufnummer. (siehe Punkt 5.3)
Die Montage und Inbetriebnahme erfolgt für beide Gerätetypen wie in den nachfolgenden Punkten 3. und 4. beschrieben. Die Funktionsmerkmale und deren Änderungen
können Sie ab Punkt 5. nachlesen.
2. Lieferumfang
• 1 alpha open air
• 1 Klappferrit
• 1 Inbetriebnahmeanleitung
• 1 Winkelschraubendreher
• 4 Sechskant-Holzschrauben 6x50
• 4 Unterlegscheiben aus Kunststoff
• 4 Unterlegscheiben aus Stahl
3. Befestigung des Gerätes
Sie können das alpha open air an einer Wand oder an einem Pfosten befestigen.
Die Befestigung an einem Pfosten ist mit zwei Schellen möglich (nicht im Lieferumfang
enthalten), die an den 4 Befestigungsbohrungen an der Rückseite des alpha open airGehäuses angeschraubt werden.
Die Telefonanschlussschnur kann nach unten aus dem Gehäuse herausgeführt werden
(Lieferzustand) oder - wenn die Telefonanschlussschnur von außen nicht zugänglich
sein soll - durch die Rückwand des alpha open air-Gehäuses nach hinten. Zur Montage
gehen Sie bitte entsprechend den nachfolgend beschriebenen Schritten vor:
3.1 Befestigung an einer Wand mit Kabelausführung nach unten
1. 4 Befestigungspunkte entsprechend Bild 1 oder nach mitgelieferter Bohrschablone
(siehe Rückseite dieser Anleitung) an der Wand markieren
2. Bei Befestigung an einer massiven Mauer an den markierten Stellen Löcher für Dübel bohren, Dübel einstecken (z. B. 8er Dübel) oder bei Befestigung z. B. an einer
Holzwand o. ä. an den markierten Stellen Bohrungen mit ∅4 mm bohren.
3. alpha open air aus der Verpackung nehmen. Frontplatte durch Lösen der
4 Sicherheits-TORX-Schrauben am Rand (Werkzeug: Winkelschraubendreher) vom
Gehäuse demontieren. Steckverbinder von Hörer und Telefonanschlussschnur von
Leiterplatte abziehen und Frontplatte ablegen.
4. Gehäuse mit den 4 mitgelieferten Befestigungsschrauben und je einer Unterlegscheibe
aus Stahl und einer aus Kunststoff an der Wand befestigen (weiter mit Punkt 4. Inbetriebnahme).
4
Gerätetypen / Montage
3.2 Befestigung an einer Wand mit Kabelausführung nach hinten
1. 4 Befestigungspunkte und Mittelpunkt der Bohrung für die rückseitige Kabeleinführung
entsprechend Bild 1 oder nach Bohrschablone auf der letzten Seite dieser Inbetriebnahmeanleitung an der Wand markieren.
2. Bei Befestigung an einer massiven Mauer an den markierten Stellen Löcher für Dübel bohren, Dübel einstecken (z. B. 8er Dübel) oder bei Befestigung z. B. an einer
Holzwand o. ä. an den markierten Stellen Löcher mit ∅4 mm bohren.
3. Für die Kabeleinführung ein Loch (mind. ∅6 mm) an der markierten Stelle bohren.
4. alpha open air aus der Verpackung nehmen, Frontplatte durch Lösen der
4 Sicherheits-TORX-Schrauben am Rand (Werkzeug: Winkelschraubendreher) vom
Gehäuse demontieren, Steckverbinder von Hörer und Telefonanschlussschnur von
Leiterplatte abziehen und Frontplatte ablegen
5. Telefonanschlussschnur aus dem Gehäuse demontieren (dazu 2poligen Steckverbinder
abschrauben und Telefonanschlussschnur aus Ferritring ziehen, die Tülle verbleibt im
Gehäuse). Telefonanschlussschnur durch die Bohrung in der Befestigungswand und
durch die Tülle in der Gehäuserückwand ziehen. Telefonanschlussschnur zweimal
durch Ferritring ziehen und 2poligen Steckverbinder wieder anschrauben.
6. Gehäuse mit den 4 mitgelieferten Befestigungsschrauben und je einer Unterlegscheibe
aus Stahl und einer aus Kunststoff an der Wand befestigen.
Abmessungen mit Haube:
Höhe: 332 mm
(ohne Hörerschnur)
Breite: 326 mm
Tiefe: 130mm (mit Hörer)
ø8
Abmessungen ohne Haube:
Höhe: 260 mm
(ohne Hörerschnur)
Breite: 250 mm
Tiefe: 130mm (mit Hörer)
ca. 1200
30
124
Ferritring
44
Bo
h
Be rung
fe
min stigu in
ng
d.ø
sw
6
and
120
Bild 1
Montage
5
4. Inbetriebnahme
1. Steckverbinder von Hörer und Telefonanschlussschnur an Leiterplatte wieder anstecken und mitgelieferten Klappferrit entsprechend Bild 2 / 3 min.10 cm hinter Panzerschnurendstück auf Hörerschnur aufsetzen und zurasten (Achtung: Der Abstand von
min.10 cm ist beim Zusammenbau einzuhalten. Das Anschlusskabel der Hörerschnur
wird dabei in einer Schlaufe im Gehäuse eingelegt.)
2. Wenn Sie keine Änderungen an den Einstellungen (siehe Punkt 5. Einstellungen) vornehmen wollen, befestigen Sie die Frontplatte am Gehäuse mit den
4 Sicherheits-TORX-Schrauben. (Werkzeug: Winkelschraubendreher)
3. TAE-Stecker der Telefonanschlussschnur an der TAE-Dose anstecken
Telefon mit 4
Zielwahltasten
Hörerschnur
min.100
Klappferrit
Telefonanschlussschnur
1 2
Panzerschnur
zum Hörer
vom Gabelumschalter
Bild 2
Telefon mit Zielwahlautomatik
Bild 3
2
3
F
5
6
E
7
8
9
D
A
0
B
C
Hörerschnur
min.100
Telefonanschlussschnur
1
4
Klappferrit
Panzerschnur
zum Hörer
Das alpha open air ist entsprechend dem jeweiligen Gerätetyp voreingestellt. Der Auslieferungszustand ist in den Punkten 5.2.1 bzw. 5.3.1 beschrieben. Wollen Sie Änderungen
vornehmen, gehen Sie bitte nach den Hinweisen auf den folgenden Seiten vor.
6
Inbetriebnahme
5. Einstellungen
Zum Einstellen des Telefons und zur Programmierung der Zielwahltasten muss das
alpha open air geöffnet werden (Frontplatte vom Gehäuse durch Lösen der
4 Sicherheits-TORX-Schrauben demontieren).
5.1 Anwenderhinweis
l Jede Änderung der Einstellung führt zum Löschen einer gespeicherten
Zielwahlrufnummer, diese müssen dann neu programmiert werden.
l Nach Punkt 5.2.5 ist das Telefon erst funktionsfähig, wenn Zielwahltaste 1
(bzw. A siehe Bild 3) mit einer Zielwahlrufnummer belegt wurde.
l Geänderte Einstellungen werden erst nach Auflegen des Hörers wirksam.
l Programmier- und Einstellvorgänge sind nur bei Anschluss an die a/b-Leitung
möglich.
l Die Programmier-Taste können Sie mit einem schmalen Schraubendreher
oder einem ähnlichen Werkzeug betätigen.
l Die Einstellungen bleiben auch nach Trennung von der a/b-Leitung erhalten.
l Achtung: Rufsignalisierung, IWV - Wahl, Erde und Wahlwiederholung sind
nicht möglich.
5.2 Telefon mit 4 Zielwahltasten
Erklärung der Bedienelemente Telefon mit 4 Zielwahltasten
Zielwahltaste 1
4
JKL
5
MNO
PQRS
TUV
WXYZ
GHI
7
8
0
3
6
9
A
B
C
D
Zielwahltaste 2
Programmier-Taste
Zielwahltaste 3
Zielwahltaste 4
(Flash-Taste)
Bild 4
1 2
DEF
2
1234
ABC
1
Blick von hinten auf die Abdeckung
vom Gabelumschalter
Telefonanschlussschnur
5.2.1 Auslieferungszustand
l normale Telefonfunktion mit MFV-Wahlverfahren ohne Einschränkung
l 4 Zielwahlspeicher je max. 20 Wahlziffern (Zielwahlspeicher sind leer)
Telefon mit 4 Zielwahltasten
7
5.2.2 normale Telefonfunktion (Auslieferungszustand)
Wahl und Kommunikation sind ohne Einschränkung möglich.
Haben Sie eine andere Einstellung siehe Punkte 5.2.3 - 5.2.5 vorgenommen, so können
Sie die "normale Telefonfunktion" wie nachfolgend beschrieben wieder eingeben:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken (siehe Bild 3)
- Taste 1 drücken
- Programmier-Taste drücken
5.2.3 Programmierung der Flash-Taste
Zielwahltaste 4 hat eine Doppelfunktion. Sie dient in dieser Einstellung als FlashTaste. Die Flash-Zeit ist einstellbar. Wahl und Kommunikation sind ohne Einschränkung
möglich.
Einstellung:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken
- Taste 2 drücken
- Programmier-Taste drücken
Einstellung der Flash-Zeit:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken
- Taste 0 und entsprechende Kennziffer (0 bis 7) drücken
- Programmier-Taste drücken
Kennziffern und ihre Bedeutung:
- Kennziffer 0:
80 ms Flash
- Kennziffer 1:
90 ms Flash (Grundeinstellung)
- Kennziffer 2:
120 ms Flash
- Kennziffer 3:
180 ms Flash
- Kennziffer 4:
240 ms Flash
- Kennziffer 5:
300 ms Flash
- Kennziffer 6:
360 ms Flash
- Kennziffer 7:
480 ms Flash
5.2.4 Programmierung als Telefon mit manueller Zwangs-Zielwahl
Vier Zielwahltasten sind verfügbar (Programmierung der Zielwahltaste 1 bis 4 siehe
Punkt 5.2.6). Die Wahl muss generell über eine Zielwahltaste begonnen werden, bis zu
diesem Zeitpunkt ist das Mikrofon des Hörers ausgeschaltet. Nach der Auswahl einer
Zielwahltaste ist das Mikrofon zugeschaltet und die Zifferntastatur steht dem Nutzer
uneingeschränkt zur Verfügung.
Einstellung:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken
- Taste 3 drücken
- Programmier-Taste drücken
8
Telefon mit 4 Zielwahltasten
5.2.5 Programmierung als Telefon mit Zielwahlautomatik
Die Wahl wird automatisch nach dem Abheben des Hörers eingeleitet. Hierbei wird die
eingespeicherte Rufnummer der Zielwahltaste 1 (siehe Punkt 5.2.6) ausgewählt. Nach
der selbsttätigen Auswahl der Zielwahltaste 1 ist das Mikrofon des Hörers zugeschaltet
und die Zifferntastatur steht dem Nutzer uneingeschränkt zur Verfügung.
Einstellung:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken
- Taste 4 drücken
- Programmier-Taste drücken
Das Telefon ist erst funktionsfähig, wenn die Zielwahltaste 1 mit einer
Zielwahlrufnummer belegt wurde.
5.2.6 Programmieren der Zielwahltasten
Einstellung:
- Hörer ist abgehoben
- Programmier-Taste drücken
- Zielwahltaste 1, 2, 3 oder 4 drücken
- Zielwahlrufnummer eingeben (eine schon gespeicherte Zielwahlrufnummer
wird überschrieben)
- Programmier-Taste drücken.
5.3 Telefon mit Zielwahlautomatik (alpha open air ohne Tastatur)
Bei dieser Variante ist zum Punkt 5.1 Anwenderhinweis zusätzlich folgendes zu beachten:
l Das Telefon ist erst funktionsfähig, wenn die Taste F mit einem Zielwahlrufnummerneintrag versehen wurde.
l Achtung: Rufsignalisierung, IWV - Wahl, Flash oder Erde und Wahlwiederholung
sind möglich.
Ein Zielwahlspeicher ist
verfügbar. Die Wahl wird automatisch nach dem Abheben des Hörers eingeleitet.
Hierbei wird die eingespeicherte Rufnummer des Zielwahlspeichers gewählt (wie
Sie die Zielwahlrufnummer
programmieren ist unter
Punkt 5.3.2 beschrieben).
Nach der selbsttätigen
Wahl wird das Mikrofon des
Hörers zugeschaltet.
Sicherheits-
TORX-Schraube
Bild 5
Leiterplatte mit Tastatur
auf der Rückseite
der Frontplatte
Frontplatte
Telefon mit 4 Zielwahltasten/mit Zielwahlautomatik
9
5.3.1 Auslieferungszustand
l Telefon mit Zielwahlautomatik - Wahlverfahren MFV
l 1 Zielwahlspeicher mit 20 Wahlziffern,
(Zielwahlspeicher ist auf 0 oder die entsprechend voreingestellte Zielwahlrufnummer (optional) eingestellt)
5.3.2 Programmieren der Zielwahltaste
- Frontplatte abschrauben (siehe Bild 5)
- Hörer abnehmen
- Taste E auf Tastatur auf der Rückseite der Frontplatte drücken (siehe Bild 6)
- Taste F auf Tastatur (= Zielwahltaste) drücken
- Zielwahlrufnummer eingeben (eine schon gespeicherte Zielwahlrufnummer wird
überschrieben)
- Taste E auf Tastatur drücken
- Hörer nach Montage der Frontplatte einhängen.
Erklärung der Bedienelemente Telefon mit Zielwahlautomatik
Blick von hinten auf die Leiterplatte
Tastatur
Taste F
1
2
3
F
4
5
6
E
7
8
9
D
A
0
B
C
Taste E
Bild 6
6. Anschaltung
Dieses Telefon ist zur Anschaltung an analoge Wählanschlüsse des Telefonnetzes
(analoger Anschluss mit Standardanforderungen) vorgesehen und darf durch jedermann
angeschaltet und in Betrieb genommen werden.
Dieses Gerät wurde positiv zur Anschaltung als einzelne Endeinrichtung an öffentliche
Fernsprechnetze geprüft.
Aufgrund der zwischen den öffentlichen Fernsprechnetzen verschiedener Staaten
bestehenden Unterschiede stellt dies an sich jedoch keine unbedingte Gewähr für einen
erfolgreichen Betrieb des Gerätes an jedem Netzabschlusspunkt dar.
Falls beim Betrieb Probleme auftreten, sollten Sie sich zunächst an Ihren Fachhändler
wenden.
10
Telefon mit Zielwahlautomatik/Anschaltung
7. Gewährleistung
• Die Haftung für Mängel und sonstige Schäden richtet sich nach den Bestimmungen
unserer Allgemeinen Liefer- und Geschäftsbedingungen.
• Sachmängelansprüche verjähren innerhalb 12 Monaten, soweit das Gesetz - insbesondere
§ 479 Abs. 1 BGB (Rückgriffsansprüche) - nicht längere Fristen vorschreibt.
Alle diejenigen Teile oder Leistungen, die innerhalb der Verjährungsfrist einen Sachmangel
aufweisen, dessen Ursache bereits im Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, werden nach
unserer Wahl unentgeltlich nachgebessert, neu geliefert oder neu erbracht. Ist der Kunde
Verbraucher im Sinne § 13 BGB, finden die gesetzlichen Bestimmungen Anwendung.
• Sonstige Schadens- und Aufwendungsersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen Verletzung von Pflichten aus dem Schuldverhältnis und aus
unerlaubter Handlung, sind ausgeschlossen, soweit nicht zwingend gehaftet wird, z.B.
nach dem Produkthaftungsgesetz, bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit, wegen Verletzung
des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wegen Verletzung wesentlicher Vertragspflichten.
• Schäden, die durch unsachgemäße Behandlung, Bedienung, Aufbewahrung, Wartung
sowie durch höhere Gewalt oder sonstige äußere Einflüsse entstehen, fallen nicht unter
die Gewährleistung, ferner nicht der Verbrauch von Verbrauchsgütern.
• Der Gewährleistungsanspruch erlischt, wenn durch den Käufer oder nicht autorisierte
Dritte in das Gerät eingegriffen wird.
8. Verbraucherhinweise
Ist unser Kunde Verbraucher im Sinne § 13 BGB wird gemäß § 356 BGB ein uneingeschränktes Rückgaberecht von 2 Wochen nach Erhalt der Ware - ohne Angabe von
Gründen - gewährt.
Zur Fristwahrung genügt die fristgerechte Rücksendung der Ware oder Absendung des
schriftlichen Rückgabeverlangens an die IMG Electronic & Power Systems GmbH, An
der Salza 8a, 99734 Nordhausen. Bei einem Warenwert von bis zu 40 Euro werden die
regelmäßigen Kosten der Rücksendung dem Verbraucher auferlegt.
9. Konformität
Hiermit erklärt die IMG Electronic & Power Systems GmbH, dass sich das Telefon
alpha open air in Übereinstimmung mit den grundlegenden Anforderungen und den
anderen relevanten Vorschriften der Richtlinie 1999/5/EG (R&TTE-Richtlinie) befindet.
Die vollständige Konformitätserklärung kann im Internet unter
http://www.img-nordhausen.de abgerufen werden.
Copyright
Alle Rechte vorbehalten. Jegliche Vervielfältigung dieser Bedienungsanleitung, gleich nach welchem Verfahren, ist ohne vorherige
schriftliche Genehmigung durch den Hersteller, auch auszugsweise untersagt.
Änderungen sind ohne vorherige Ankündigungen vorbehalten.
Unbeschadet obiger Aussage übernimmt der Hersteller keinerlei Haftung für etwaige Fehler in dieser Anleitung und deren Folgen.
Gewährleistung/Verbraucherhinweise/Konformität
11
∅8 (Befestigung mit Dübeln z. B in Mauerwerk)
∅4 (Befestigung ohne Dübel z. B. an einer Holzwand)
Bohrschablone
IMG Electronic & Power Systems GmbH
An der salza 8a
99734 Nordhausen
Telefon
+49 (36 31) 924-0
Fax
+49 (36 31) 924 111
Email
info@img-nordhausen.de
Internet
www.img-nordhausen.de
HOTLINE
+49 (36 31) 924 326
min.∅6
bei Ihren Anfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung
Änderungen vorbehalten
Inbetriebnahmeanleitung 2006.3.0260.03
Ausgabe: Nr. 01/15
(1111-5783)
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising