360 - Psn

360 - Psn
Systemsteuergerät
Bedienungsanleitung
WV-CU360CJ/G
Modell-Nr.
OPER
ATE
LOGI
N
ALAR
M
SETU
P
SHIF
ALM
FUN
RES
ET
ALM
ALM
ERA
BUSY
N
CAM
END
RECA
FUN
AUTO
PROH
CTIO
IBITED
N
CAM
MULT
I SCRE
EN SE
LECT
1
B /W
2
DEF
STILL
EL-ZO
OM
AUX
–
SEQ
CAM
CTIO
SUSP
LL
VCR
MON
UNIT ITOR
PRO
GRAM
CAM
SETU
P
T
4
2
ER
PAU
SE
6
UEN
SLO
W
AUX
CE
7
1
PATR
UNIT
8
OL PL
AY
PATR
STO OL
P
IRIS
RESE
WV-C
U
360
CJ
US
AUTO
B
troller
OPE
N
T
FOC
R
UNIT
m Con
IRIS
A
NEA
+
SEQ
SE
UNIT
5
WIP
Syste
CLO
3
FAR
FOCU
S
9
MON
WID
PATR
LEAR OL
N
E
0
ESC
ZOO
M
CAM
LOG
TELE
HOM
OUT
E/PR
SET
ESET
PRO
PRESGRAM
ET
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem Auschließen und
der Inbetriebnahme dieses Produktes aufmerksam durch.
Die Modellnummer erscheint in diesem Handbuch teilweise in abgekürzter Form.
DEUTSCHE AUSGABE
(GERMAN VERSION)
CAUTION
RISK OF ELECTRIC SHOCK
DO NOT OPEN
WARNUNG:
VORSICHT: WEDER DECKEL NOCH RÜCKPLATTE
ABNEHMEN, UM DIE GEFAHR EINES
ELEKTRISCHEN SCHLAGS ZU VERMEIDEN. DAS
GERÄT ENTHÄLT KEINE BAUTEILE, DIE VOM
KUNDEN GEWARTET WERDEN KÖNNEN.
• Das Gerät sollte vor Regen und Feuchtigkeit geschützt werden,
um der Gefahr eines Brandes oder elektrischen Schlags vorzubeugen.
• Das Gerät sollte vor Tropf- und Spritzwasser geschützt und
keine Flüssigkeiten enthaltende Gefäße wie Vasen darauf
abgestellt werden.
Vorsicht:
Bevor Sie dieses Produkt anschlleßen oder in Betrieb
nehmen, bitte das Schlld auf der Unterseite durchlesen.
Das Blitzzeichen mit Pfeil im gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer auf das
Vorhandensein von nichtisolierter "gefährlicher Spannung" innerhalb des Gehäuses hinweisen, die so groß sein
kann, daß sie Gefahr eines elektrischen
Schlags darstellt.
Das Ausrufezeichen im gleichseitigen
Dreieck soll den Benutzer auf wichtige
Bedienungs- und Wartungsanweisungen
in den Unterlagen hinweisen, die dem
Gerät beiliegen.
Wir erklären in alleiniger Verantwortung, daß das Produkt, auf das sich
diese Erklärung bezieht, mit der folgenden Normen oder normativen
Dokumenten übereinstimmt. Gemäß den Bestimmungen der Richtlinie
2006/95/EC und 2004/108/EC.
Die Fabriknummer dieses Gerätes ist auf dessen Bodenabdeckung angegeben.
Sie sollten die Fabriknummer dieses Gerätes in den dafür
vorgesehenen Raum eintragen und diese Anleitung als
Kaufsunterlage aufbewahren, um im Falle eines Diebstahls
die ldentifizierung zu erleichtern.
Modellnummer
Fabriknummer
2
WV-CU360CJ
INHALT
VORWORT ........................................................................
MERKMALE ......................................................................
VORSICHTMASSNAHMEN ...............................................
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE
FUNKTIONEN ...................................................................
■ Rückansicht und Netzgerät .......................................
EINBAU .............................................................................
■ Befestigung der Handauflage ....................................
■ Anbringen der Schablone ..........................................
■ Einstellung der Schalter an der Rückwand
(Zusammenfassung) ..................................................
4
4
4
5
5
6
6
6
7
Kapitel 1
Panasonic Sicherheitsdaten- (PS • Daten) Systeme ..... 9
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE
FUNKTIONEN ................................................................... 10
■ Frontansicht (PS • Daten) ............................................ 10
EINBAUARBEITEN (PS • Daten) ........................................ 13
■ Systemanschlüsse ..................................................... 13
■ Einstellung der DIP-Schalter (PS • Daten) ................... 15
■ Einstellung der Controllernummer (PS • Daten) .......... 16
EINSTELLVORGÄNGE FÜR DAS STEUERGERÄT
(PS • Daten) ........................................................................ 17
■ Vor dem Setup ........................................................... 17
■ Für das Setup verwendete Tasten und Regler .......... 17
■ Setup-Menü ................................................................ 18
BEDIENUNGSVORGÄNGE (PS • Daten) ........................... 22
■ Grundlegender Bedienungsablauf ............................ 22
■ Anmeldung/Abmeldung ............................................. 23
■ Wahl der Systemeinheit ............................................. 24
■ Wahl des Monitors ..................................................... 25
■ Anwählen der Kamera ............................................... 25
■ Kamerasteuerung ...................................................... 26
■ Steuerung des Daten-Multiplexers ............................ 28
■ Steuerung des Video-Multiplexers ............................. 29
■ Steuerung des Digital-Festplatten-Recorders ........... 31
■ Alarmbetrieb .............................................................. 34
REMOTE-SETUP DER EINHEITEN UND KAMERAS ........ 35
■ Einrichten der Systemeinheit ..................................... 35
■ Kameraeinstellung ..................................................... 35
■ Kamera-Patrol-Lernen ................................................ 36
■ Preset-Position der Kamera ....................................... 37
Kapitel 3
Für System 850 mit Matrix-Schaltgerät WJ-SX850 ...... 53
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE
FUNKTIONEN ................................................................... 54
■ Vorderansicht (Schablone für System 850) ............... 54
EINBAUARBEITEN (Für System 850) ............................... 58
■ Systemanschlüsse ..................................................... 58
■ Einstellung der DIP-Schalter ...................................... 60
■ Einstellung der Nummer des Steuergerätes .............. 60
EINSTELLVORGÄNGE (Für System 850) ......................... 61
■ Vor der Einstellung ..................................................... 61
■ Während der Einstellung verwendete Tasten
und Regler ................................................................. 61
■ Einrichtungsvorgänge ................................................ 62
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für System 850) .................. 63
■ Anmeldung und Abmeldung ...................................... 63
Kapitel 4
Für System mit Matrix-Schaltgerät WJ-SX150 ............. 65
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE
FUNKTIONEN ................................................................... 66
■ Vorderansicht (Schablone für WJ-SX150) ................. 66
EINBAUARBEITEN (Für WJ-SX150) ................................. 69
■ Systemanschlüsse ..................................................... 69
■ Einstellung der DIP-Schalter (Terminal-Modus).......... 70
■ Einstellung der Nummer des Steuergerätes .............. 71
EINSTELLVORGÄNGE (Für WJ-SX150) ........................... 72
■ Vor der Einstellung ..................................................... 72
■ Während der Einstellung verwendete Tasten
und Regler ................................................................. 72
■ Einrichtungsvorgänge ................................................ 73
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für WJ-SX150) .................... 74
■ Anmeldung ................................................................. 74
■ Abmeldung ................................................................ 75
■ Automatische Anmeldung .......................................... 75
■ Automatische Abmeldung ......................................... 75
Anhang ............................................................................. 77
TECHNISCHE DATEN ...................................................... 78
NORMALZUBEHÖR ......................................................... 78
Gesamtrückstellung (ALL RESET) .................................... 79
Kapitel 2
Für das Multiplexer-System WJ-FS616C ...................... 39
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE
FUNKTIONEN ................................................................... 40
■ Fronansicht (Für Multiplexer-System
WJ-FS616C) ............................................................... 40
EINBAUARBEITEN (für WJ-FS616/FS616C) ..................... 43
■ Systemanschlüsse ..................................................... 43
■ Einstellung des DIP-Schalters (Für Multiplexer) ........ 44
■ Einstellung der Nummer des Steuergerätes .............. 45
EINSTELLVORGÄNGE (Für WJ-FS616/FS616C) .............. 46
■ Vor der Einstellung ..................................................... 46
■ Tasten und Regler für das Setup ............................... 46
■ Einstellung des Steuergerätes ................................... 47
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für WJ-FS616/FS616C
System) ............................................................................. 49
■ Anwählen der Kamera ............................................... 49
■ Kamerasteuerung ...................................................... 49
■ Alarmbetrieb .............................................................. 50
■ Videorecorder-Steuerung .......................................... 50
■ Kameraeinstellung ..................................................... 51
3
VORWORT
Das Systemsteuergerät WV-CU360CJ ist für den Einbau in
ein Überwachungssystem ausgelegt, um die Kameras und
andere Systemgeräte einstellen und betreiben zu können.
Das Systemsteuergerät ist mit dem Panasonic Sicherheitsdatenprotokoll als Vorgabeeinstellung kompatibel. Die
Protokollauswahl erfolgt mit den DIP-Schaltern, die
kompatibel mit den konventionellen Schaltern sind, die für
den Video-Multiplexer WJ-FS616C oder Matrix-Schaltgerät
WJ-SX850 kompatibel sind. Austauschbare Schablonen
werden mitgeliefert, welche die Funktionen der ausgedruckten Tastenbezeichnungen für das zu steuernde Gerät
enthalten.
Sie können das gesamte System von dem Steuergerät aus
steuern und die Kamera sowie den Monitor wählen,
während Sie die Monitore und Indikatoren ablesen, die
Schwenk/Neigungsbewegung und das Objektiv steuern
usw.
MERKMALE
Wichtige Merkmale
• Wahl des Kamerakanals
• Wahl des Monitors
• Alarm (Anzeige/Suspendierung/Aufruf/Rückstellung)
• Kamera- und Systemgerät-Setup
In einem PS • Daten oder einem WJ-FS616 System
• Umschalten zwischen Live und Wiedergabe/Umschalten der Anzahl der Multiscreen-Bilder Standbild/Elektronisches Zoom/Sequenz
• Wahl der Systemeinheit
Kamerasteuerung
• Objektivfunktionen: Blende/Scharfeinstellung/Automatische Scharfeinstellung/Zoom
• Gehäuse: Entfrosten/Wischer/Zusatzfunktionen 1, 2
• Schwenk/Neigung: Langsamer Schwenk/Langsame
Neigung/Automatischer Schwenk/Automatische Sortierung/Automatische Sequenz/Zufallsschwenk/ PresetPosition/Home-Position/Kameraüberwachung
• Einhändige Steuerung aller Funktionen für Panorama-/
Vertikalschwenkung, Zoom und Autofokus
VORSICHTMASSNAHMEN
• Die Installation des Gerätes nur von qualifiziertem
Kundendienstpersonal oder sonstigen Fachleuchten
vornehmen lassen.
• Das Gerät niemals zu zerlegen versuchen.
Um elektrische Schläge zu vermeiden, niemals
Schrauben oder Abdeckungen entfernen.
Im Inneren des Gerätes befinden sich keine vom
Anwender zu wartende Teile. Wartungsarbeiten dürfen
nur von qualifiziertem Wartungspersonal ausgeführt
werden.
• Das Gerät sorgfältig behandeln.
Starke Stöße, Erschütterungen usw. vermeiden. Das
Gerät kann durch unsachgemäße Behandlung oder
Lagerung beschädigt werden.
• Das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit
aussetzen bzw. an einem feuchten Ort betreiben.
Falls das Gerät naß wurde, sind sofortige Maßnahmen
erforderlich.
Die Stromversorgung ausschalten und das Gerät von
qualifiziertem
Wartungspersonal
warten
lassen.
Feuchtigkeit kann das Gerät beschädigen und auch
elektrische Schläge verursachen.
4
• Niemals starke oder scheuernde Waschmittel für die
Reinigung des Gehäuses verwenden.
Das Gerät gegebenenfalls mit einem trockenen Tuch
reinigen.
Hartnäckig anhaftender Schmutz ist mit mildem
Waschmittel durch leichtes Reiben zu entfernen.
• Das Gerät niemals außerhalb der zulässigen
Temperatur- und Feuchtigkeitsbereiche betreiben;
immer die Nennspannung einhalten.
Das Gerät niemals bei extremen Umweltbedingungen
mit hohen Temperaturen oder hoher Luftfeuchtigkeit
verwenden.
Das Gerät nur bei Temperaturen innerhalb von –10 °C
bis +50 °C und einer Luftfeuchtigkeit von weniger als
90 % verwenden.
Die Nennspannung beträgt 220 V bis 240 V Wechselstrom bei 50 Hz, wenn das mitgelieferte Netzgerät
verwendet wird.
• Verwenden Sie niemals ein anderes als das mitgelieferte Netzgerät.
Unbedingt das mitgelieferte Netzkabel verwenden.
Andere Netzkabel können nicht verwendet werden. Das
mitgelieferte Netzkabel passt nicht zu anderen Geräten.
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
■ Rückansicht und Netzgerät
q
78
901
r
t
456
RISQUE DE CHOCS ELECTROUES
NE PAS OUVRIR
e
23
RISK OF ELECTRIC
SHOCK. DO NOT OPEN
w
CONTROLLER No. MODE
DATA
DC 9V IN
DC 9V IN
y
q Controllernummernschalter (CONTROLLER No.)
Dieser Schalter dient für die Einstellung der Controllernummer für das Systemsteuergerät, um dieses in einem
aus mehrerer Systemsteuergeräten bestehenden
System zu identifizieren (siehe Seite 14). Ein System
kann bis zu vier Controller enthalten.
w Modus-Wahlschalter (MODE)
Die DIP-Schalter werden für die Einstellung der Kommunikationsparameter für das Systemsteuergerät verwendet.
e Datenports (DATA)
Diese Ports dienen für den Austausch der Steuerdaten
mit den angeschlossenen Systemeinheiten über das
mitgelieferte RS-485 Kabel.
r 9 V Gleichstrom-Eingangsbuchse (DC 9V IN)
An diese Buchse ist das Gleichstromkabel des mitgelieferten Netzgerätes anzuschließen.
t Klemme
Mit dieser Klemme wird das Stomkabel zum Netzgerät
befestigt.
y Netzgerät
Vorsicht:
Verwenden Sie nur das mitgelieferte Netzgerät, um ein
Systemsteuergerät mit einer Gleichspannung von 9 V
zu versorgen.
Hinweis: Ziehen Sie den Stecker von dem Steuergerät
ab, bevor Sie den Controllernummernschalter oder
den Moduswahlschalter einstellen. Schließen Sie
den Stecker nach der Einstellung wieder an. Die
geänderten Einstellungen werden in das Steuergerät eingelesen, sobald die Stromversorgung
wieder hergestellt wird.
5
EINBAU
■ Befestigung der Handauflage
Die Vorsprünge an der
Steuergerät einhängen.
Handauflage
am
Für SX850
SystemOPERATE
LINK
ALARM
MONITOR
CAMERA
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360CJ
For Matrix Switcher (System 850)
ALARM
ACK
RESET
IRIS
CLOSE
ALL RESET
DISARM
GROUP PRESET
PREV
NEXT
T&D
CAM ID
GEN
AUX1 OFF
ALM S
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
AUX2 OFF
ALM H
AUX2 ON
VLD H
DEF OFF
DEF ON
OPEN
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
FOCUS
NEAR
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
STOP
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
MONITOR
CAM FUNC
LOCK
OSD SERVICE
SHIFT
BLK
FAR
AUTO FOCUS
CALL
PRESET
ZOOM
WIDE
CLEAR
(ESC)
CAMERA
(ENTER)
EXIT
AUTO
PAN
TELE
Für SX150
OPERATE
Hinweis: Zur Befestigung werden keine Schrauben
verwendet. Bei Verwendung der Handauflage muß das
System-Steuergerät auf einer ebenen Unterlage
aufgestellt werden.
LINK
ALARM
MONITOR
CAMERA
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
F1
ACK
RESET
CAM SETUP
SUSPEND
ALL RESET
F2
GROUP SEQ
TOUR SEQ
IRIS
CLOSE
T&D
CAM ID
EVENT
STILL
AUX1 OFF
AUX1 ON
OPEN
AUTO IRIS
FOCUS
CALL
PRESET
NEAR
REW/FF
INDEX
PREV
NEXT
MON STATUS
ALL
EL-ZOOM
AUX2 OFF
AUX2 ON
ALM H
VLD H
SYS S
PROGRAM
PRESET
ZOOM
STOP
Für PS•Data
LOGIN
ALARM
MONITOR
UNIT
CAMERA
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360
CJ
PROGRAM
SETUP
CAM SETUP
IRIS
CLOSE
SHIFT
ALM RESET
FUNCTION
ALM SUSPEND
CAM FUNCTION
OPEN
IRIS RESET
AUTO
UNIT A
ALM RECALL
B/W
UNIT
VCR CAM MULTI SCREEN SELECT
DEF
FOCUS
NEAR
EL-ZOOM
FAR
AUTO FOCUS
UNIT B
AUX 2
STILL
ZOOM
WIDE
WIPER
–
+
AUX 1
SEQ PAUSE
SEQUENCE
PATROL PLAY
MON
SLOW
PATROL
STOP
PATROL
LEARN
ESC
LOGOUT
CAM
HOME/PRESET
SET
PROGRAM
PRESET
TELE
Für FS616C
OPERATE
LOCK
ALARM
UNIT
CAMERA
System Controller WV-CU
360CJ
For Multiplexer
MULTI
SCREEN
ALT
CAMERA SITE CONTROL
SPOT
IRIS
CLOSE
ALM RESET
SEQUENCE
OPEN
IRIS RESET
VTR
CAM
AUTO/+
FOCUS
NEAR
ALL RESET
EL-ZOOM
MULTI SELECT
FUNCTION
PRE-POSI
STILL
HOME/-
ZOOM
TELE
AUX 1
CAMERA SET
ON
OFF
T/L MODE
6
FAR
AUX 2
ALM SUSPEND
SETUP
UNIT
CAM
ON/OFF
ESC
SET
AUTO
FOCUS
WIDE
TELE
CAM FUNC
REC
Das Systemsteuergerät wird mit vier Schablonen geliefert,
einschließlich einer Schablone für das PS • Daten-System,
die beim Versand ab Werk auf der Oberfläche des
Steuergerätes angebracht (noch nicht angeklebt) ist.
OPERATE
PAUSE
STOP
FAR
AUTO FOCUS
AUTO PAN
STEP
RECORDER
■ Anbringen der Schablone
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
WIDE
PLAY
PAUSE
SETUP
SEQUENCE
DEF OFF
MON (ESC)
OSD
SHIFT
MON LOCK
MULTI SCREEN SEL
DEF ON
CAM (SET)
CLEAR
WIPER
LOG OUT
1. Wählen Sie eine Schablone passend zu dem zu
steuernden System.
• Die PS • Daten-Schablone ist zu wählen, wenn das
System die folgenden Geräte enthält.
Video-Multiplexer (WJ-FS309/316/409/416)
Digital-Festplatten-Recorder (WJ-HD100/500A)
Daten-Multiplexer (WJ-MP204C)
• Eine mit “For Multiplexer” bezeichnete Schablone ist
zu wählen, wenn das System einen Video-Multiplexer
WJ-FS616C enthält.
• Eine mit “For Matrix Switcher (System SX850)” bezeichnete Schablone ist zu wählen, wenn das System ein
Matrix-Schaltgerät WJ-SX850 enthält.
• Eine mit “For Matrix Switcher (WJ-SX150)” bezeichnete
Schablone ist zu wählen, wenn das System ein MatrixSchaltgerät WJ-SX150 enthält.
2. Ziehen Sie die Schutzfolie von der Schablone ab, und
befestigen Sie die Schablone in den Führungsschlitzen
auf der Fronttafel des Systemsteuergerätes.
OP ER
AT E
LOCK
ALAR
ALT
M
MU
SCRE LTI
EN
ALM
RESE
ALL
RESE
ALM
T
SUSPEN
D
FUNC
CAME
TIO
N
MODE
SEQU
CAME
RA
ENCE
VT
CAMR
EL-ZO
OM
CA ME
MULTI
SELECT
PRE-P
CLO
SE
AUTO
OSI
STILL
RA
AUX
SET
ON
T/L
UNIT
SPOT
T
SET
OFF
ON/OF
UP
HOME
UNIT
AUX
F
CAM
ESC
1
/+
2
RA
Syst
em
SIT
IRIS
IRIS
RE
FOCU SET
S
NEAR
E CO
NT
OPEN
RIL
Cont
rolle
rW
V-CU
For
Multip
CJ
lexer
FAR
/TELE
ZOOM
AUTO
FOCU
S
SET
4
1
2
WIDE
3
5
6
7
8
9
0
■ Einstellung der Schalter an der Rückwand (Zusammenfassung)
Ein 8-Bit DIP-Schalter und ein Drehschalter, angeordnet auf der Rückwand des Systemsteuergerätes, spezifizieren die
Betriebsmodus und die Parameter für die Kommunikation. Die Einstellung dieser Schalter hängt von der Konfiguration Ihres
Systems. Nachfolgend ist eine Zusammenfassung der Einstellungen dargestellt. Für detaillierte Informationen siehe die
Beschreibung der Schaltereinstellung in den einschlägigen Kapiteln des entsprechenden Systems.
System
Controller-Nr. SW
456
78
OFF
23
901
PS•Data
MODE DIP SW
Siehe Seite 16
ON
1
2
3
CONTROLLER No.
78
456
456
78
23
901
1
2
3
456
78
6
7
8
OFF
2
3
4
5
6
7
8
MODE
OFF
23
23
456
78
5
ON
#1
ON
1
WJ-SX150
4
#1
2
3
CONTROLLER No.
901
8
MODE
1
901
7
ON
CONTROLLER No.
System 850
WJ-SX850
6
#1
CONTROLLER No.
WJ-FS616
5
OFF
23
901
WJ-FS616C
4
MODE
4
5
6
7
8
6
7
8
MODE
#1
CONTROLLER No.
ON
1
2
3
4
5
MODE
Funktion
Bit 1
Bit 2
Bit 3
Bit 4
Bit 5
Bit 6
Bit 7
Bit 8
Betriebsmodus
Betriebsmodus
Betriebsmodus
Reserviert
Leitungsabschluß
Administratormodus
Wahl der Baudrate
Datenübertragungsmodus
7
8
Panasonic Sicherheitsdaten- (PS • Daten)
Systeme
9
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
■ Frontansicht (PS•Daten)
q
w
e
OPERATE
LOGIN
ALARM
r t
MONITOR
UNIT
CAMERA
y
u
i
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
@0
@1
@2
@7
PROGRAM
SETUP
CAM SETUP
IRIS
CLOSE
SHIFT
FUNCTION
CAM FUNCTION
ALM RESET ALM SUSPEND
#2
#3
OPEN
IRIS RESET
AUTO
UNIT A
FOCUS
NEAR
@8
@9
#0
#1
360CJ
ALM RECALL
B/W
VCR CAM MULTI SCREEN SELECT
DEF
AUTO FOCUS
UNIT B
ZOOM
o
AUX 2
STILL
EL-ZOOM
FAR
UNIT
WIDE
WIPER
–
+
AUX 1
SEQ PAUSE
SEQUENCE
PATROL PLAY
MON
SLOW
PATROL
STOP
PATROL
LEARN
ESC
CAM
HOME/PRESET
SET
PROGRAM
PRESET
TELE
#4
LOGOUT
@6 @4
@5
@3 !9
q Betriebs-Kontrolleuchte (OPERATE)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Stromversorgung des Steuergerätes eingeschaltet ist.
w Anmeldungs-Kontrolleuchte (LOGIN)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Kommunikation mit den Systemgeräten ausgeführt wird, die mit
PS • Daten kompatibel sind.
e Alarm-Kontrolleuchte (ALARM)
Diese Kontrolleuchte blinkt, wenn ein Alarm aktiviert
wird.
Das Blinken wechselt auf Dauerlicht, wenn der Alarm
automatisch zurückgestellt wird.
Um diese Kontrolleuchte auszuschalten, Alarm-Rückstelltaste drücken.
r Monitor/Geräte-Kontrolleuchte
( MONITOR/ UNIT)
Die Monitornummer wird angezeigt, wenn diese Kontrolleuchte aufleuchtet. Die Geräteadresse wird angezeigt, wenn diese Kontrolleuchte erlischt.
t LED-Anzeige
Diese Anzeige zeigt zur Bestätigung die Nummer
des/der gegenwärtig gesteuerten Monitors, Gerätes
und Kamera an.
Sie zeigt auch die numerische Eingabe, den Fehlerstatus usw. an.
Die Monitor- oder Gerätenummer wird nach erstmalige
Etablierung der Kommunikation angezeigt.
10
!8 !7 !6 !5 !4
!3
!2 !1
!0
y Busy-Kontrolleuchte (BUSY)
Diese Kontrolleuchte leuchtet, wenn die Steuerung
eines
bestimmten
Systemgerätes
(oder
einer
bestimmten Kamera) versucht wird, das (die) bereits
von einem Bediener mit höherer Priorität gesteuert wird,
oder wenn ein Bediener mit höherer Priorität die
Kamera oder das Systemgerät wählt, die (das) Sie zur
Zeit bedienen.
Die Bedienung vom Systemsteuergerät ist außer
Betrieb gesetzt, bis diese Kontrolleuchte erlischt.
u Verbots-Kontrolleuchte (PROHIBITED)
Leuchtet auf, wenn Sie eine für die jeweilige
Bedienerebene
verbotene
Funktion
aufzurufen
versuchen.
i Zoom-Regelrad
Dienen zur Zoom-Einstellung (Tele/Weit) von Kameras,
die mit einem entsprechenden Objektiv ausgerüstet
sind. Das Regelrad nach rechts drehen, um das Bild
einzuzoomen. Das Regelrad nach links drehen, um das
Bild auszuzoomen.
o Joystick
Mit dem Joystick können sie den Schwenk/Neigungskopf manuell bedienen oder den Cursor im
Einstellungsmenü auf der aktiven Monitoranzeige
verschieben.
Der Joystick kann in acht Richtungen bewegt werden.
Halten sie den Joystick in der gewünschten Position
gedrückt, um den Cursor kontinuierlich in dem
Einstellungsmenü (Setup-Menü) zu verschieben. (siehe
Seite 17.)
}: Aufwärts
{: Abwärts
]:
Links
[:
Rechts
!0 Scharfeinstelltaste
Durch Drücken dieser Taste wird der Objektivfokus
einer spezifizierten Kamera automatisch eingestellt.
!1 Blendentasten (IRIS, CLOSE/OPEN)
Mit diesen Tasten können sie die Blende des Objektivs
einer mit einem bestimmten Objektiv ausgestatteten
Kamera öffnen oder schließen.
Wenn Sie diese Taste gleichzeitig drücken, wird die
Blende des Objektivs auf die werksseitige Vorgabeeinstellung zurückgestellt.
!2 Scharfeinstelltasten (FOCUS, NEAR/FAR)
Diese Tasten dienen für die Einstellung des Fokus des
an der Kamera angebrachten spezifizierten Objektivs.
Wenn diese Tasten gleichzeitig gedrückt werden, wird
der Fokus des Objektivs automatisch eingestellt, wenn
die spezifizierte Kamera verwendet wird.
!3 Zoomtasten (ZOOM, WIDE/TELE)
Diese Tasten dienen für das Ein- und Auszoomen des
Bildes einer mit dem spezifizierten Objektiv ausgestatteten Kamera.
!4 Einheit A/Einheitstaste (UNIT A/UNIT)
Wählt eine bestimmtes Systemeinheit in einem MultiEinheitensystem. Um eine Einheit (Unit) zu wählen,
drücken Sie diese Taste nach der Eingabe der
Einheitsnummer mit Hilfe der Zifferntasten. Oder um
eine Einheitsnummer zu bestätigen, drücken Sie diese
Taste nach dem Betätigen der SHIFT-Taste. Die
gewählte Einheitsadresse erscheint in der LEDAnzeige. Die der Nummer 1 zugeordnete Einheit kann
durch direktes Drücken dieser Taste gewählt werden.
!5 Einheit B Taste (UNIT B)
Wählt eine bestimmtes Systemeinheit in einem MultiEinheitensystem. Um eine Einheit (Unit) zu wählen,
drücken Sie diese Taste nach der Eingabe der Einheitsnummer mit Hilfe der Zifferntasten. Die gewählte
Einheitsadresse erscheint in der LED-Anzeige.
Die der Nummer 1 zugeordnete Einheit kann durch
direktes Drücken dieser Taste gewählt werden.
!6 Home/Preset/Programm-Preset-Taste
(HOME/PRESET/PROGRAM PRESET)
Diese Taste dient dazu, die Richtung einer bestimmten
Kamera in die Ausgangsposition (Home) zurückzustellen.
In Kombinationen mit den Zifferntasten kann diese
Taste auch verwendet werden, um eine Preset-Position
einer bestimmten Kamera zuzuordnen.
Betätigen dieser Taste bei gedrückt gehaltener Programm/Kamera-Setup/Kamerafunktionstaste programmiert die Preset-Position.
!7 Zifferntasten (0-9)
Diese Tasten dienen für die numerischen Eingaben, wie
zum Beispiel Kamera-, Monitor und Einheitsnummern
oder Preset-Positionen.
!8 Kamera/Einstellungstaste (CAM/SET)
CAM: Diese Taste dient für die Wahl der Kamera. Die
gewünschten Zifferntasten und danach diese Taste
drücken, um die Kamera zu wählen.
SET: Diese Taste wird verwendet, um die zur Zeit
erhellt im Einstellungsmenü (SETUP MENU) angezeigte Einstellung auszuführen.
Drücken Sie diese Taste gemeinsam mit der MON/ESCTaste für etwa zwei Sekunden, um sich von dem
System abzumelden.
!9 Monitor/Escape-Taste (MON/ESC)
MON: Diese Taste dient für die Wahl des Monitors. Die
gewünschten Zifferntasten und danach diese Taste
drücken, um einen Monitor zu wählen. Die gewählte
Monitornummer erscheint in der LED-Anzeige.
Um eine Monitornummer zu bestätigen, drücken Sie
einfach diese Taste.
ESC: Diese Taste wird verwendet, um die zur Zeit im
Einstellungsmenü erhellt dargestellte Einstellung zu
verlassen und an das vorhergehende Menü des
Einstellungsmenüs zurückzukehren.
Drücken Sie diese Taste gemeinsam mit der CAM/SETTaste für etwa zwei Sekunden, um sich aus dem
System abzumelden.
@0 Programm/Kamera-Setup/Kamerafunktionstaste
(PROGRAM/CAM SETUP/CAM FUNCTION)
Diese Taste wird auch verwendet, um das Lernen der
Kameraüberwachung und die Preset-Positionsfunktionen zu programmieren.
Drücken Sie diese Taste für mindestens zwei Sekunden, um das Kamera-Einstellungsmenü zu öffnen.
Drücken Sie diese Taste in Kombination mit den
Zifferntasten nach Betätigung der Umschalttaste, um
eine Kamerafunktion auszuführen.
Die LED neben der Taste leuchtet während der
Kamera-Setup-Operation.
@1 Setup/Funktionstaste (SETUP/FUNCTION)
Drücken Sie diese Taste für mindestens zwei
Sekunden, um das Einstellungsmenü (Setup-Menü) der
Systemeinheit zu öffnen.
Um eine Funktion der Systemeinheit zu implementieren,
während die SHIFT-Kontrolleuchte leuchtet, drücken
Sie eine der Zifferntasten und danach diese Taste.
Die LED neben der Taste erlischt, wenn Sie die Taste
erneut drücken.
@2 Umschalttaste (SHIFT)
Diese Taste schaltet die Tastenfunktion zwischen dem
normalen Modus und dem Umschaltmodus um, die
hellerem Druck unter der Taste auf der Schablone
angegeben ist.
Die LED neben der Taste leuchtet in dem Umschaltmodus auf.
@3 Automatische Schwenk/Schwarz-und-Weiß-Taste
(AUTO/B/W)
Drücken Sie diese Taste, um die automatische
Schwenkfunktion der mit dieser Funktion ausgestatteten
Kamera zu aktivieren. Falls Sie diese Taste im
Umschaltmodus drücken, wird das Kamerabild von
einem Farbbild auf ein Schwarzweiß-Bild umgeschaltet,
das an dunklen Orten besser abgelesen werden kann.
11
AUTO PAN ON oder in der Kombinationskamera
eingestellte Funktionen: Drücken Sie einfach
diese Taste, oder drücken Sie die Zifferntaste 1
gefolgt von dieser Taste.
AUTO SORT ON: Drücken Sie die Zifferntaste 2 gefolgt
von dieser Taste.
AUTO SEQ ON: Drücken Sie die Zifferntaste 3 gefolgt
von dieser Taste.
RANDOM PAN ON: Drücken Sie die Zifferntaste 4
gefolgt von dieser Taste.
@4 Entfroster/Zusatztaste 2 (DEF/AUX 2)
Drücken Sie diese Taste, um den Entfroster von damit
ausgerüsteten Kameragehäusen zu aktivieren. Drücken
Sie diese Taste nach der Umschalttaste, um das über
AUX 2 angeschlossene Zubehör der Kameras oder des
Systems einzuschalten.
Die LED neben dieser Taste leuchtet, während der
Entfroster oder AUX 2-Modus gewählt ist.
@5 Wischer/Zusatztaste 1 (WIPER/AUX 1)
Drücken Sie diese Taste, um den Wischer von damit
ausgerüsteten Kameragehäusen zu aktivieren. Drücken
sie diese Taste nach der Umschalttaste, um das über
AUX 1 angeschlossene Zubehör der Kameras oder des
Systems einzuschalten.
Die LED neben dieser Taste leuchtet, während der
Wischer oder AUX 1-Modus gewählt ist.
@6 Patrol-Wiedergabe/Patrol-Lerntaste
(PATROL PLAY/PATROL LEARN)
Drücken Sie diese Taste, um mit der Kamera-PatrolWiedergabe zu beginnen. Betätigen Sie diese Taste bei
gedrückt gehaltener Programm/Kamera-Setup/Kamerafunktionstaste, um mit dem Programmieren der PatrolLernfunktion der Kamera zu beginnen.
@7 Alarm-Suspendierungstaste (ALM SUSPEND)
Drücken Sie diese Taste, um die Alarmprozeßaktivitäten
zu suspendieren oder zu gestatten.
Die LED neben dieser Taste leuchtet, während der
Alarm-Suspendierungsmodus gewählt ist.
@8 Alarm-Rückstell/Alarm-Aufruftaste
(ALM RESET/ALM RECALL)
Drücken sie diese Taste bei aktivierter Alarmfunktion,
um den Alarm des System zurückzustellen.
Drücken Sie diese Taste nach der Umschalttaste, um
die Alarmprotokolle (Aufzeichnungen der in der
Vergangenheit ausgelösten Alarme) aufzurufen.
Wählen Sie einen Monitor und drücken Sie danach
diese Taste, um die Alarmprotokolle am Monitorbildschirm anzuzeigen. Drücken Sie diese Taste erneut
nach der Umschalttaste, um diese Funktion wieder
freizugeben.
Die LED neben der Taste leuchtet, während der AlarmAufrufmodus aktiviert ist.
@9 Multiscreen-Wahltaste (MULTI SCREEN SELECT)
Diese Taste wählt eine Nummer für eine MultiscreenAnzeige, die auf den gewählten Monitor angezeigt wird,
der an die MULTISCREEN OUT-Buchse des VideoMultiplexers angeschlossen ist.
#0 VTR/Kamera-Wahltaste ( VCR/ CAM)
Diese Taste ändert das angezeigte Bild auf dem
Multiscreen-Monitor zwischen einem Live-Bild der
Kamera und einem Wiedergabebild des Aufnahmegerätes.
Die LED neben der Taste leuchtet, während der VCR
gewählt ist.
12
#1 Elektronische Zoom/Inkrementtaste (EL-ZOOM/+)
Drücken Sie diese Taste, um das Kamerabild oder das
Wiedergabebild des Videorecorders auf dem
Multiscreen-Monitor einzuzoomen.
Drücken Sie diese Taste in dem Umschaltmodus, um
die Kamerasequenz von der vorhergehenden Pause
um einen Schritt vorwärts zu schalten, wenn eine
Systemeinheit gewählt ist, die über SEQ PAUSE verfügt
(z.B. ein Video-Multiplexer).
Drücken Sie diese Taste in dem Umschaltmodus, um
eine höhere Kameranummer das am Monitor angezeigten Bildes zu wählen, wenn eine mit angeschlossenen Kameras gewählte Systemeinheit (z.B. DatenMultiplexer) gewählt ist.
Die LED neben dieser Taste leuchtet, während der
elektronische Zoommodus gewählt ist.
#2 Standbild/Dekrementtaste (STILL/–)
Drücken Sie diese Taste, um das Kamerabild oder das
Wiedergabebild des Videorecorders auf dem
Multiscreen-Monitor auf ein Standbild umzuschalten.
Drücken Sie diese Taste in dem Umschaltmodus, um
die Kamerasequenz von der vorhergehenden Pause
um einen Schritt zurückzuschalten, wenn eine
Systemeinheit gewählt ist, die über SEQ PAUSE verfügt
(z.B. ein Video-Multiplexer).
Drücken Sie diese Taste in dem Umschaltmodus, um
eine niedrigere Kameranummer mit dem am Monitor
angezeigten Bild zu wählen, wenn eine Systemeinheit
mit angeschlossenen Kameras (z.B. ein DatenMultiplexer) gewählt ist.
Die LED neben dieser Taste leuchtet, während das
Standbild angezeigt wird.
#3 Sequenz/Patrol-Stopptaste
(SEQUENCE/PATROL STOP)
Drücken Sie diese Taste, um eine voreingestellte
Sequenz zu stoppen oder ablaufen zu lassen, in der
eine Serie von Kamerabildern aufeinanderfolgend für
eine spezifizierte Zeitdauer am Monitorbildschirm
angezeigt wird. Betätigen Sie diese Taste bei gedrückt
gehaltener Programm/Kamera-Setup/Kamerafunktionstaste, um das Programmieren der Patrol-Lernfunktion
der Kamera zu stoppen.
Die LED neben der Taste leuchtet, während eine
Sequenz abläuft.
#4 Sequenzpause/Zeitlupentaste (SEQ PAUSE/SLOW)
Diese Taste dient für die Pausefunktion einer am
gewählten Monitor laufenden Bildsequenz. In diesem
Modus wird eine Serie von Kamerabildern in der
Pausefunktion am Monitorbildschirm für eine bestimmte
Zeitdauer angezeigt. Falls Sie diese Taste bei
bewegtem Joystick drücken, wird die Geschwindigkeit
für die Schwenk/Neigungsbewegung erhöht.
EINBAUARBEITEN (PS • Daten)
VORSICHT
Der nachfolgend beschriebene Einbau sollte von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal gemäß
nachfolgender Instruktionen ausgeführt werden.
■ Systemanschlüsse
● Anschlußbeispiele
Beispiel 1 umfaßt 8 Kameras, die an 2 Daten-Multiplex (WJ-MP204C), einen Video-Multiplexer (z.B. WJ-FS416) und einen
Digital-Festplatten-Recorder (z.B. WJ-HD100) angeschlossen sind. Der WV-CU360CJ steuert diese Systemgeräte über die RS485 Kommunikation, während die Bilder auf den Monitoren angezeigt werden.
Kamera-Nr. 5
Kamera-Nr. 4
Kamera-Nr. 1
Kamera-Nr. 6
Kamera-Nr. 2
Kamera-Nr. 7
Kamera-Nr. 3
Kamera-Nr. 8
VS/VD INPUT
VS/VD OUTPUT
Einheitsadresse 2
IN
4
OUT
4
3
2
1
2
1
IN
IN
WJ-MP204C
G
3
CAMERA
OUT
SPOT
Einheitsadresse 1
ALARM / REMOTE
SD
B A
RD
B A
4
OUT
4
3
2
1
2
1
IN
IN
ALARM / REMOTE
T
G
SIGNAL GND
OUT
VS/VD
IN
DATA
RS485
3
CAMERA
MODE
OUT
SPOT
B
WJ-MP204C
R
A
B
A
SIGNAL GND
OUT
VS/VD
DATA
RS485
MODE
MODE
MODE
4 Leitungen
Abschluß ON
VD OUT
4 Leitungen
Abschluß OFF
Panasonic-Datensicherungsmodus
Panasonic-Datensicherungsmodus
WJ-FS416
16
15
14
13
12
Monitor-Nr. 1
11
10
9
7
8
6
5
4
2
3
1
IN
ALARM/REMOTE
CAMERA
SW IN
DATA
SIGNAL
GND
OUT
16
15
14
13
12
11
10
9
8
VIDEO
7
6
5
4
3
2
1
PLAY IN
MULTI
REC OUT SCREEN OUT
SPOT OUT
Einheitsadresse 3
PLAY IN
PLAY
VIDEO IN
REC OUT
AUDIO
CAMERA
SW OUT
G
RECALL
OUT
RECOVER OUT
RESET IN
IN
G
OUT
IN
PLAY OUT
REC OUT
AUTO OFF OUT
DISK END OUT
OUT
IN
G
IN
OUT
ALARM SEARCH
STEP
REW/FF
STOP/SETUP
PLAY
REC
IN
OUT
(EXT REC)
JOG-CLICK
JOG-LEFT
JOG-RIGHT
Monitor-Nr. 2
WJ-HD100
POWER
ON
SIGNAL GND
OFF
VIDEO MONITOR OUT
(PLAY)
RS-232C
Verzweigungskabel
DATA
MODE
REMOTE
TIME
ADJUST
SERIES
RECORD
ALARM
Einheitsadresse 4
RS-485 Kable
Bis zu vier Steuergeräte
WV-CU360CJ können in
einem System
verwendet werden.
6-adriges Modularkabel (mitgeliefert)
78
23
901
456
CONTROLLER No. MODE
Controller-Nr. 1
DC 9V IN
Auf Position OFF belassen
Abschluß ON
Auf Position OFF stellen
(für Betriebsmodus)
Auf Position OFF belassen
23
78
901
DATA
Videosignal
RS-485 Signal
(Panasonic Datensicherungsmodus)
456
CONTROLLER No.
Siehe Einstellungen der DIP-Schalter
(siehe Seite 15).
13
Beispiel 2 umfaßt 4 Daten-Multiplexer mit 16 angeschlossenen Kombinationskameras und 4 Systemsteuergeräten.
4 Kameras können an einen Datenmultiplexer angeschlossen werden.
Kanal 1
Kanal 2
Kanal 4
Kanal 13
Kanal 14
Kanal 16
Bis zu 4 Datenmultiplexer
WJ-MP204C
Data Multiplex Unit WJ-MP204C
Einheitsadresse 1
Data Multiplex Unit WJ-MP204
Data Multiplex Unit WJ-MP204
Einheitsadresse 2
Einheitsadresse 4
Controller-Nr. 2
ControllerNr. 1
System Controller WV-CU
360CJ
System Controller WV-CU
Controller-Nr. 4
360CJ
System Controller WV-CU
360CJ
Für die Einstellungen des MODESchalters und des CONTROLLER
No.-Schalters siehe Seite 16.
Bis zu 4 Systemsteuergeräte
WV-CU360CJ
● DATA-Port-Anschluß (PS • Daten)
Die Daten-Ports sind mit RS-485 Kabeln unter den Geräten verbunden, wobei das PS • Daten-Protokoll wie folgt verwendet
wird.
Hinweis: Wenn Sie andere als die mitgelieferten Kabel verwenden, achten Sie darauf, daß es sich dabei um zwei Paare von
verdrillten Drähten mit Abschirmung handelt, die geeignet für die RS-485 Kommunikation sind.
• Internes Diagramm
1
6
Nr.
Datenfluß
Bezeichnung
Nr.
1
–
GND
1
2
WJ-MP204C ← WV-CU360CJ
TX(B)
2
3
WJ-MP204C ← WV-CU360CJ
TX(A)
3
4
WJ-MP204C → WV-CU360CJ
RX(B)
4
5
WJ-MP204C → WV-CU360CJ
RX(A)
5
6
–
GND
6
Am Steuergerät
1
TX (A)
RX (B)
6
• Grundlegender Anschluß
Datenmultiplexer
WJ-MP204C
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
DATA
DATA
Abschluß:
ON
Abschluß: ON
RS-485 Kable
14
TX (B)
RX (A)
• Daisy-Anschluß (Kettenanschluß)
Video-Multiplexer
WJ-FS416
Datenmultiplexer
WJ-MP204C
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
DATA
DATA
DATA
Abschluß:
ON
Abschluß:
OFF
Abschluß: ON
Verzweigungskabel
RS-485
Kable
RS-485 Kable
■ Einstellung der DIP-Schalter (PS • Daten)
Ein an der Rückwand angeordneter 8-Bit DIP-Schalter spezifiziert den Kommunikationsmodus usw. Die Vorgabeposition ist
durch ein Sternchen (*) markiert.
Schalterstellung
Funktion
OFF
ON
Bit 1
Betriebsmodus
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 2
Betriebsmodus
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 3
Betriebsmodus
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 4
Reserviert
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 5
Leitungsabschluß
Aus
Ein*
Bit 6
Administratormodus
Aus*
Ein
Bit 7
Wahl der Baudrate
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 8
Datenübertragungsmodus Permanent auf OFF*
Nicht belegt
OFF
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
MODE
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von der Rückseite des Steuergerätes ab.
2. Stellen Sie den Schalter gemäß Tabelle ein.
3. Schließen Sie den Gleichstromstecker wieder an das Steuergerät an.
Hinweise:
• Bit 4 ist reserviert.
• Bit 5 öffnet oder schließt die Kommunikationskette ab. Der Schalter sollte auf Position OFF gestellt werden, wenn das
Steuergerät in einer Zwischenposition geschaltet ist.
• Bit 6 spezifiziert den Betriebsmodus, Bediener oder Administrator. Der Schalter sollte auf ON gestellt werden, wenn das
Steuergerät eingestellt wird. Denken Sie immer daran, diesen Schalter auf Position OFF zu stellen, nachdem die SetupOperation beendet wurde.
• Bit 7 und 8 werden in der Position OFF verwendet.
15
OFF
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von der Rückseite
des Steuergerätes ab.
2. Verwenden Sie einen Schraubendreher, um den
Schalter zu drehen, so daß der Pfeil auf die gewünschte
Nummer zeigt.
901
23
Bit 3 ist auf Position OFF zu stellen.
Bit 5 ist auf Position OFF zu stellen, wenn das
Steuergerät in einer Zwischenposition angeschlossen
ist; bei Anschluß am Kettenende ist die Einstellung auf
Position ON zu verwenden.
Ein Drehschalter mit 10 Positionen befindet sich an der
Rückseite; mit diesem Drehschalter ist die Controllernummer des WV-CU360CJ in einem PS • Daten-System zu
spezifizieren.
78
Die Einstellung des MODE-Schalters muß vor der Bedienung des in Anschlußbeispiel 2 dargestellten Systems
ausgeführt werden.
■ Einstellung der Controllernummer
(PS • Daten)
456
● Einstellung des MODE-Schalters für
Systembeispiel 2
CONTROLLER No.
3. Schließen Sie den Gleichstromstecker wieder an das
Steuergerät an.
Controller No. Schalter des WV-CU360CJ
0
Controller-Nr.
Reserviert
1
1
2
2
3
3
4
4
5
5
6
6
7
7
8
8
9
Reserviert
Hinweise:
• Stellen Sie den Schalter auf Position #1 ein, wenn nur
ein Steuergerät in dem System verwendet wird.
• Spezifizieren Sie eine separate Nummer für jades individuelle Steuergerät, wenn Sie mehrere Steuergeräte in
dem System anschließen. Die Verwendung der Position
#1 für ein Steuergerät ist wichtig in einem System mit
mehreren Steuergeräten.
• Die Positionen #0 und #9 sind reserviert und können
nicht verwendet werden.
16
EINSTELLVORGÄNGE FÜR DAS STEUERGERÄT (PS • Daten)
Die Setup-Menüs für das Systemsteuergerät WV-CU360CJ erscheinen auf der LED-Anzeige, wenn Sie den MODE-Schalter
betätigen und die Stromversorgung des Steuergerätes wie folgt einstellen.
■ Vor dem Setup
Führen Sie die erforderlichen Vorbereitungen aus, bevor
Sie auf den Setup-Modus schalten.
1. Achten Sie darauf, daß alle erforderlichen Anschlüsse
und Schaltereinstellungen richtig ausgeführt wurden.
2. Schalten Sie Bit #6 des an der Rückwand angeordneten MODE-Schalters auf die Position ON während die
Stromversorgung ausgeschaltet ist.
■ Für das Setup verwendete Tasten
und Regler
Die folgenden Tasten und der Joystick werden für die
Setup-Operationen verwendet. Obwohl es drei Arten für die
Wahl eines Parameters gibt, wird nur eine Methode unter
Verwendung des Joysticks auf den folgenden Seiten
erläutert. Wenn de Joystick nicht betätigt wird, kann eine in
Klammern gesetzte Zahl oder das Drücken der Plus- oder
Minustaste für die Bedienung verwendet werden.
3. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
4. Schalten Sie die Stromversorgung der Kameras und
der anderen Systemgeräte ein.
5. Die LCD-Anzeige zeigt [SEtUP] an. Das Steuergerät ist
nun bereit, um auf den Setup-Modus geschaltet zu
werden.
Nach Beendigung der Setup-Operationen, bringen Sie die
Schaltereinstellungen auf ihre vorhergehenden Positionen
zurück.
1. Stellen Sie Bit #6 des an der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf Position OFF, während die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
0
9
CAM
SET
MON
ESC
Zifferntasten:
Zur Wahl eines Parameters
Eingabe eines Paßwortes oder eines
Parameters
CAM/SET-Taste:
Zur Bestätigung des gewählten Menüs,
des gewählten Parameters oder des
eingegebenen Paßwortes.
Zur Eingabe eines Untermenüs.
MON/ESC-Taste :
Zur Rückkehr an das vorhergehende
Menü
2. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
Aufwärts:
Wahl eines Setup-Menüs
Abwärts:
Wahl eines Setup-Menüs
STILL
oder
–
Links:
Verminderung des
Parameters
EL-ZOOM
oder
+
Rechts :
Erhöhung des
Parameters
17
■ Setup-Menü
Es gibt 12 Setup-Menüs, wie sie nachfolgend dargestellt sind.
Einstellmenüs
Menüwahl
LED-Anzeige
Eintrag
Funktion
Einstellung
Anfängliche
Anzeige
Wahl eines Parameters
(Vorgabewert*)
CAM
SET
Nein
• • • • •
OK
Die LED fordert Sie zur Eingabe
eines Paßwortes auf.
blinkt
Aufforderung
für
AdministratorPaßwort
Autorisierung
Zeit
Baudrate (bps)
Eine 5-stellige
Paßwort eingeben,
indem (12345*)
Zweimal
drücken
CAM
Parität
Paritätsprüfung
SET
CAM
SET
(1) 2 400 (2) 4 800 (3) 9 600*
(4) 19 200
(1) Keine* (2) Gerade
MON
Warten
Wartezeit (ms)
ESC
Bewegen Sie zur
Wahl den Joystick
nach oben oder
unten.
Gruppe der
Steuergeräte
Unverändert belassen
Gruppe des
Systemgeräte
Unverändert belassen
Einheit A
Nummer
Gerätezuordnu
ng zu Taste A
Einheit B
Nummer
Gerätezuordnu
ng zu Taste B
Anwenderpaßwort
18
(1) Off* (2) 100 (3) 200 (4) 400
(5) 1 000
CAM
SET
MON
ESC
SuperAnwenderpaßwort
Verwaltungspaßwort
Anwenderzertifikat
Anwenderautorisierung
(Zertifikat)
Reinigung
Kamerareinigung
Einheitstest
Einheitsanschlußtests
Eine 5-stellige
Nummer eingeben,
indem (12345*)
Eine 5-stellige
Nummer eingeben,
indem (12345*)
(1) Aus (2) Ein*
CAM
SET
CAM
SET
● Autorisierung durch den Administrator
● Parität
1. Drücken Sie die CAM/SET-Taste während [SEtUP]
erscheint. [- - - - -] fordert Sie zur Eingabe auf.
In diesem Menü wird der Modus für die Paritätskontrolle
gewählt.
2. Geben Sie ein Paßwort (eine Geheimzahl) mit den
Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die CAM/
SET-Taste.
Die Vorgabe lautet [12345].
1. Zeigen Sie [PrtY] an und drücken Sie die CAM/SETTaste zweimal.
3. [SPEED] erscheint, wenn das richtige Paßwort eingegeben wurde. Wenn ein falsches Paßwort eingegeben
wurde, kehrt das Menü auf [- - - - -] zurück.
Hinweise:
• Wir empfehlen Ihnen, ein anderes Paßwort als “12345”
in [SUSrP] zu registrieren und das registrierte Paßwort
für spätere Referenz an einem sichern Ort zu notieren.
• Falls Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
einschalten, während Sie gleichzeitig die Zifferntasten
2, 4 und 5 gedrückt halten, wird das Paßwort zurück auf
“12345” gestellt. Denken Sie jmmer daran, daß dieser
Vorgang auch alle anderen Menüparameter auf die
Vorgabeeinstellungen zurückstellt.
● Baudrate
In diesem Menü wird die Kommunikationsgeschwindigkeit
(bps: Bit pro Sekunde) gewählt, die mit den Einstellungen
der angeschlossenen Geräte in der Kommunikattionskette
übereinstimmen soll.
1. Zeigen Sie [SPEED] an und drücken Sie die CAM/SETTaste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter, indem Sie eine in
Klammern gesetzte Zahl eingeben, z.B. (3), indem Sie
den Joystick nach rechts oder links bewegen bzw. die
Taste [+] oder [–] drücken.
Die Vorgabeeinstellung ist 19 200 bps.
(1) 2 400: 2 400 bps
(2) 4 800: 4 800 bps
(3) 9 600: 9 600 bps
(4) 19 200: 19 200 bps
Hinweis: Wenn eine langsamere Rate (z.B. 2 400 bps)
gewählt wird, wird die Ansprechzeit (z.B. Rückstellung eines aktivierten Alarms) verzögert.
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um die Wahl zu
bestätigen.
4. Drücken Sie die ESC-Taste, um an das vorhergehende
Menü zurückzukehren.
2. Wählen Sie einen Parameter mit dem Joystick.
Die Vorgabeeinstellung ist keine Parität.
n: Keine Parität
E: Gerade Parität
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag einzustellen.
4. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
● Wartezeit
In diesem Menü wird eine Wartezeit gewählt. Das
Steuergerät wird die Daten nochmals übertragen, wenn
während der spezifizierten Wartezeit kein Ansprechen
erfolgt.
1. Zeigen Sie [LJAit] an und drücken Sie die CAM/SETTaste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter mit dem Joystick.
Die Vorgabeeinstellung ist OFF.
(1) OFF: Ausgeschaltet, keine Neuübertragung der
Daten
(2) 100: 100 ms
(3) 200: 200 ms
(4) 400: 400 ms
(5) 500: 500 ms
(6) 1 000: 1 s
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag
einzustellen.
4. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
Die beiden folgenden Menüs sollten in den Vorgabebedingungen belassen werden .
● Steuerungseinheit-Gruppenadresse
[CU-gr] erscheint auf dem Setup-Menü, wobei Sie jedoch
die Vorgabe unverändert belassen sollten.
● Steuerungssystemeinheit-Gruppenadresse
[SU-gr] erscheint auf dem Setup-Menü, wobei Sie jedoch
die Vorgabe unverändert belassen sollten.
19
● Zuordnung der Taste für Einheit A
● Zuordnung der Taste UNIT B
In diesem Menü werden maximal 9 Systemeinheiten den
Zifferntasten 1 bis 9 zugeordnet, unabhängig von der
Einheitsadresse.
Die Einheitsadressen können in einem großen System
zweistellige Zahlen erreichen, wodurch die Bediener
verwirrt werden können.
Eine häufig verwendete Systemeinheit kann einfach
gewählt werden, indem eine Zifferntaste gefolgt von der
Taste UNIT A während des normalen Betriebs gedrückt
wird.
Ähnlich wie die Taste UNIT A, kann auch die Taste UNIT B
eingestellt und im Normalbetrieb verwendet werden. Siehe
die obige Beschreibung, Zuodnung der Taste UNIT A.
1. Zeigen Sie [UA-no] an und drücken Sie die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt [A1-01] an, wobei die “1”
nach dem A blinkt.
Die ersten 2 Stellen von A1 bis A9, die “A Nummern”,
stehen für die vor der Taste UNIT A im Normalbetrieb
zu drückenden Zifferntasten. Die späteren 2 Stellen
sind die Einheitsadresse, die in den folgenden Vorgängen zugeordnet wird.
Die Vorgabeeinstellung ist nachfolgend dargestellt.
A1-01
A2-02
A3-03
A1-04
A5-05
A6-06
A7-07
A8-08
A9-09
2. Wählen Sie “A Nummer” unter Eingabe einer Nummer
von 1 bis 9, und drücken Sie danach die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt zum Beispiel als “A
Nummer” A3 an, wenn die Zifferntaste 3 gedrückt wird.
Verfügbare A Nummer: 1-9
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag
einzustellen. Die LED-Anmzeige zeigt [A3-03] an, wobei
die späteren beiden Stellen blinken.
4. Geben Sie eine 2-stellige Einheitsadresse ein, die Sie
der “A Nummer” zuordnen möchten (z.B. A3), und
drücken Sie danach die CAM/SET-Taste. Die LEDAnzeige zeigt zum Beispiel [A3-99] an, wenn Sie eine
Einheitsadresse von 99 eingeben.
Verfügbare Adresse: 01-99
5. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag
einzustellen. Wiederholen Sie die obigen Schritte von 2
bis 5, wenn dies erforderlich ist.
6. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
● Anwenderpaßwort
Ein 5-stelliges Anwenderpaßwort wird in diesem Menü für
spätere Autorisierung registriert.
1. Zeigen Sie [UsrP] an und drücken Sie die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt das registrierte Paßwort
an.
2. Geben Sie das 5-stellige Anwenderpaßwort mit den
Zifferntasten ein.
Die Vorgabe lautet [12345].
Verfügbares Paßwort: 00000-99999
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag einzustellen.
4. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
● Administratorpaßwort
Ein 5-stelliges Administratorpaßwort wird in diesem Menü
für spätere Autorisierung registriert.
1. Zeigen Sie [SusrP] an und drücken Sie die CAM/SETTaste.
Die LED-Anzeige zeigt das registrierte Paßwort an.
2. Geben Sie das 5-stellige Anwenderpaßwort mit den
Zifferntasten ein.
Die Vorgabe lautet [12345].
Verfügbares Paßwort: 00000-99999
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag einzustellen.
4. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
● Anwenderpaßwort-Bestätigung
Dieses Setup spezifiziert die Paßwort-Bestätigung, ob
dieses bei der Anmeldung im Normalbetrieb funktioneren
soll oder nicht.
1. Zeigen Sie [Usr-C] an und drücken Sie die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt [UC-on] oder [UC-oF] an.
2. Wählen Sie ON oder OFF mit dem Joystick des Steuergerätes.
Die Vorgabeeinstellung ist ON.
on: Eingeschaltet, die Bestätigung des Paßwortes
wird ausgeführt.
oF: Automatische Anmeldung
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Eintrag einzustellen.
4. Mit der Taste ESC zur vorherigen Seite zurückschalten.
20
● Kamerareinigung
Diese Funktion bewegt die Kombinationskameras für die
Reinigung der eingebauten Schleifringe, welche die elektrischen Signale während der Bewegung des Schwenk/
Neigungskopfes übertragen. Alle an das System angeschlossenen Kombinationskameras werden aufeinanderfolgend aufgefrischt, während die Bildanzeige deaktiviert
ist.
1. Zeigen Sie [CLEAn] an und drücken Sie die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt [no-01] an.
2. Geben Sie mit den Zifferntaste die Nummer der Kamera
ein, bei der mit der Reinigung begonnen werden soll.
Die Vorgabeeinstellung ist no-01.
Verfügbare Kameranummern: 01-199
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um mit der Reinigung
zu beginnen.
Eine 2-stellige Animation erscheint an der linken Seite
der Flüssigkristallanzeige (LCD), wogegen die rechte
Seite des Displays die Kameranummer der zu
reinigenden Kamera anzeigt.
Wenn die Reinigung beendet ist, wird die letzte
Kameranummer ohne Animation angezeigt.
4. Drücken Sie die ESC-Taste, um das vorhergehende
Menü zurückzukehren.
● Test der Geräteanschlüsse
Die Datenkommunikation zwischen dem Steuergerät und
den angeschlossenen Systemgeräten wird mit diesem
Setup vor dem Betrieb des gesamten Systems getestet.
1. Zeigen Sie [UtESt] an und drücken Sie die CAM/SETTaste. Die LED-Anzeige zeigt [01-on] oder [01-oF] an.
2. Geben Sie eine 2-stellige Einheitsnummer ein, mit der
Sie beginnen möchten.
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Test zu
beginnen.
Die Stellen an der linken Seite des LCD-Displays zeigen
die Einheitsnummer des zu testenden Gerätes an,
wogegen an der rechten Seite eine 2-stellige Animation
erscheint.
Wenn Sie den Test an beliebiger Stelle stoppen
möchten, drücken Sie die CAM/SET-Taste. Wenn der
Test beendet ist, wird die letzte Einheitsnummer ohne
Animation angezeigt.
4. Drücken Sie die CAM/SET-Taste. Geben Asie eine 2stellige Nummer (z.B. 01) ein, und drücken Sie danach
die CAM/SET-Taste.
Sie können nun das Testergebnis einer bestimmten
Einheit bestätigen. Wenn OFF angezeigt wird, überprüfen Sie die Anschlüsse, die Schaltereinstellungen
usw. der Systemeinheit.
01-on: Eingeschaltet, die Einheit 01 ist angeschlossen.
01-oF: Ausgeschaltet, die Einheit 01 ist abgetrennt.
5. Drücken Sie die ESC-Taste, um an das vorhergehende
Menü zurückzukehren.
21
BEDIENUNGSVORGÄNGE (PS • Daten)
■ Grundlegender Bedienungsablauf
Die Bedienung beginnt mit den Anmeldevorgängen. Sie wird mit der Wahl der Systemeinheit, der Wahl des Monitors und der
Wahl der Kamera fortgesetzt. Alarmoperationen für das System können implementiert werden, wie Alarmrückstellung,
Suspendierung usw. Die Bedienung endet mit den Abmeldevorgängen.
ANMELDUNG (LOG IN)
d
WAHL DER SYSTEMEINHEIT
BEDIENUNG DES
SYSTEMS
• Rückstellen des
Alarms
• Suspendieren des
Alarms
• Freigabe des
Suspendierens des
Alarms
d
WAHL DES MONITORS
d
WAHL DER
KAMERA
d
BEDIENUNG DER
SYSTEMEINHEIT
BEDIENUNG DES
MONITORS
BEDIENUNG
DER KAMERA
• Einrichten der
Systemeinheit
• Systemfunktion
• Aufrufen des Alarms
• Ausschalten des
Videorecorders und
der Kamera
• Wahl des
Multiscreen-Monitors
• Standbild
• Elektronisches
Zoom
• Sequenz
• Sequenzpause
• Einrichten der
Kamera
• Schwenk/Neigung
(langsam)
• Blende/Fokus/
Zoom
• Preset-Position
• Home-Position
• Ausschalten von
Farbe/Schwarz &
Weiß
• Automatischer
schwenk
• Kamera-Patrol
• Stoppen der
Kamera-Patrol
• Lernen der
Kamera-Patrol
• Kamerafunktion
• Wischer/Entfroster
• Zusatzsteuerung
1/2
d
ABMELDUNG (LOG OUT)
22
■ Anmeldung/Abmeldung
● Anmeldung
Unmittelbar nach dem Einschalten der Stromversorgung
des Steuergerätes ist dieses ohne Eingabe eines
Paßwortes betriebsbereit, wenn die Bestätigung des
Anwenderpaßwortes in dem Setup ausgeschaltet wurde.
Wenn diese Bestätigung eingeschaltet ist, werden Sie zur
Eingabe des registrierten Paßwortes aufgefordert. Obwohl
das anfängliche Paßwort “12345” lautet, erinnern Sie sich
an das Paßwort, das Ihr Systemadministrator vielleicht im
voraus registriert hat.
1. Schließen Sie den Gleichstromstecker an die DC 9V INBuchse und das Netzgerät an eine Netzdose an.
2. Die Steuergerätenummer, die Software-Version und
[LogIn] erscheinen in dieser Reihenfolge am LEDDisplay.
Die LOGIN-Anzeige leuchtet auf. Das Streuergerät ist
nun betriebsbereit, wenn die Paßwort-Bestätigung nicht
aktiviert ist. Anderenfalls wie folgt fortsetzen.
ESC
SET
SET
Bereitschaft für die Eingabe des
Anwenderpaßwortes
Eingabe des
Anwenderpaßwortes
Blinkt
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste.
Zertifikation
ausgeschaltet
SET
4. Geben Sie das 5-stellige Anwenderpaßwort mit den
Zifferntasten ein.
Die anfängliche Werkseinstellung ist [12345].
Bestätigung ausgeschaltet
5. Drücken Sie die CAM/SET-Taste.
6. Falls das Anwenderpaßwort erfolgreich für die Anwenderautorisierung eingegeben wurde, leuchtet die
LOGIN-Kontrolleuchte auf.
Die der UNIT A/UNIT-Taste als Nummer 1 zugeordnete
Einheit wird automatisch gewählt.
Falls die Eingabe des Paßwortes fehlerhaft war,
erscheint [Error] am Display. Das Display kehrt in
diesem Falle auf [LogIn] zurück.
Die der UNIT A/UNIT-Taste als Nummer 1
zugeordnete Einheit wird automatisch gewählt.
OPERATE
LOGIN
ALARM
Anzeige nach der Autorisierung
Erlischt nach der Abmeldung
● Abmeldung
1. Drücken Sie die MON/ESC-Taste und die CAM/SETTaste gleichzeitig für etwa zwei Sekunden.
2. [LogIn] erscheint am
Kontrolleuchte erlischt.
Display,
und
die
Nicht autorisiert
LOGIN-
3. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von dem Steuergerät ab, und entfernen Sie das Netzgerät von der
Netzdose.
Hinweis: Falls die Stromversorgung nach Beendigung
der Abmeldung eingeschaltet verbleibt, zeigen die
Alarmanzeige und die Alarm-Suspendierungsanzeige den Status gleich wie im Normalbetrieb an.
23
■ Wahl der Systemeinheit
● Wahl mit der UNIT A/UNIT B-Taste
Die angeschlossenen Einheiten können auf zwei Arten für
den Betrieb gewählt werden: Wahl mit einer Einheitsnummer (01-99), oder Wahl mit einer zugeordneten
einstelligen Nummer (1-9) für die Taste UNIT A oder UNIR
B.
Die Einheitsnummern (01-99) von häufig verwendeten
Einheiten können im Setup den Zifferntasten 1-9 zugeordnet werden. Es gibt zwei Gruppen der Zuordnung für
die Tasten UNIT A und UNIT B. Sie können eine häufig
verwendete Systemeinheit einfach wählen, in dem Sie eine
Zifferntaste und danach die Taste UNIT A oder UNIT B
drücken.
● Wahl mit der Einheitsnummer
1. Geben Sie die Einheitsnummer (01-99) mit den Zifferntasten ein.
MON
1. Geben Sie eine einstellige Nummer (1-9) ein.
Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie “1”
als die Vorgabebedingung eingeben möchten.
CAM
MON
ESC
LOGOUT
ESC
2. Drücken Sie die SHIFT-Taste, um ihre Kontrolleuchte
einzuschalten, und betätigen Sie danach die UNIT
A/UNIT-Taste.
UNIT A
SET
UNIT B
UNIT A
oder
UNIT
Die gewählte Einheitsnummer erscheint im Einheitsabschnitt des LED-Displays.
Die gewählte Kameranummer erscheint im Kameraabschnitt des LED-Displays.
Hinweise:
• Um die gewählte Einheitsnummer zu bestätigen,
wenn die Monitornummer in dem Einheitsabschnitt
des LED-Displays erscheint, führen Sie den
Vorgang 2 aus oder Drücken Sie die MON/ESCTaste.
• Falls keine Einheit angeschlossen ist, erscheint [Err]
einige Sekunden nach Ausführung der Wahl. In
diesem Falle sind die obigen Vorgänge zu
wiederholen, nachdem Sie die Einheitsadresse
bestätigt haben.
• Falls die Einheitsadresse einer Systemeinheit nicht
bekannt ist, wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator.
• Wenn mehrerer Systemeinheiten, wie zum Beispiel
Daten-Multiplexeinheiten, an das Systemsteuergerät angeschlossen sind und die UNIT A- oder
UNIT B-Taste gedrückt wird, stimmt die
Kameranummer am LED-Display des Steuergerätes
nicht mit dem Kamerabild am Monitor überein.
In diesem Fall wählen Sie den Monitor und die
Kamera, wie es auf der nächsten Seite beschrieben
ist.
24
LOGOUT
2. Drücken Sie die Taste UNIT A oder UNIT B bei ausgeschalteter SHIFT-Kontrolleuchte.
danach
SHIFT
CAM
SET
UNIT
Die gewählte Einheitsadresse erscheint im Einheitsabschnitt des LED-Displays.
Die gewählte Kameranummer erscheint im Kameraabschnitt des LED-Displays.
■ Wahl des Monitors
■ Anwählen der Kamera
Sie können einen Monitor wählen, wenn mehr als ein
Monitor an eine Systemeinheit (z.B. ein Video-Multiplexer)
angeschlossen ist, um Funktionen wie Multiscreen-Anzeige,
elektronische Zoom-Anzeige usw. zu steuern.
Sie können eine Kamera aus den an eine Systemeinheit
angeschlossenen Kameras auswählen.
1. Wählen Sie eine Systemeinheit, die an den Monitor
angeschlossen ist, den Sie steuern möchten.
2. Geben Sie eine Monitornummer unter Verwendung der
Zifferntasten ein.
1. Wählen Sie eine Systemeinheit, die an die Kamera
angeschlossen ist, deren Bild Sie betrachten möchten.
2. Geben Sie eine Kameranummer unter Verwendung der
Zifferntasten ein.
Die eingegebene Kameranummer erscheint am LEDDisplay.
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste.
MON
ESC
CAM
LOGOUT
SET
MON
ESC
3. Drücken Sie die MON/ESC-Taste
CAM
LOGOUT
SET
MON
Hinweis: [--] erscheint im Kameraabschnitt des LEDDisplays, wenn ein Alarm aktiviert, der MultiscreenBildschirm angezeigt oder der Sequenzmodus
eingeschaltet ist.
ESC
Die gewählte Monitornummer erscheint im Monitorabschnitt des LED-Displays.
Die gewählte Kameranummer erscheint im Kameraabschnitt des LED-Displays.
Nun können Sie den Anzeigemodus auf dem Monitor
bedienen.
Hinweise:
• Um die gewählte Monitornummer zu bestätigen,
führen Sie einfach Vorgang 3 aus, wenn die
Einheitsadresse im Monitorabschnitt des LEDDisplays erscheint.
• Die Anzeige des Einheitsabschnittes und des
Monitorabschnittes des LED-Displays ändert
abwechselnd mit jedem Drücken der MON/ESCTaste.
• Die Einstellung ist ungültig, wenn die Einheit, in der
eine Monitornummer eingestellt ist, nicht programmiert wurde.
• Im obigen Falle wiederholen Sie den Vorgang nach
Bestätigung der Monitornummer. Falls Sie die
Monitornummer nicht wissen, wenden Sie sich dafür
an die Verwaltung.
• Wenn [--] im Monitorabschitt des LED-Displays
erscheint, ist die gewählte Systemeinheit nicht
kompatibel mit der Wahl des Monitors.
• Für weitere Informationen siehe die Bedienungsanleitung der entsprechenden Systemeinheit.
Die folgenden Funktionen stehen nach der Wahl einer
Kamera zur Verfügung.
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Schwenk/Neigung
Fokus
Zoom
Blende
Entfroster ON/OFF (für Kameragehäuse)
Wischer ON/OFF (für Kameragehäuse)
Preset-Position (für Kombinationskamera)
Home-Position (für Kombinationskamera)
Farb-oder Schwarz/Weiß-Bild-Umschaltfunktion
(für Kombinationskamera)
• Automatischer Schwenk (für Kombinationskamera)
• Patrol-Lernfunktion (für Kombinationskamera)
• Kamerafunktionen (für Kombinationskamera)
Die gewählte Kameranummer wird um einen Schritt erhöht
oder vermindert, wenn die Systemeinheit über die KameraUmschaltfunktion verfügt.
1. Drücken Sie die SHIFT-Taste, um deren Kontrolleuchte
zu beleuchten.
2. Drücken Sie die Taste EL-ZOOM/+ für eine Erhöhung
bzw. die Taste STILL/– für eine Verminderung.
25
■ Kamerasteuerung
Die Kameras und ihre Peripheriegeräte werden wie folgt
von dem WV-CU360CJ gesteuert. Bitte überspringen Sie
Beshreibungen von Geräten, die Ihr System nicht enthält.
Die Bedienungsvorgänge auf den folgenden Seiten sind so
beschrieben, daß die ersten Sätze über Wahl der
Systemeinheit und des Monitors weggelassen wurden.
● Schwenk/Neigungssteuerung
Eine auf dem Schwenk/Neigungskopf montierte Kombinationskamera oder gewöhnliche Kamera kann gesteuert
werden.
1. Bewegen Sie den Schwenk/Neigungskopf mit dem
Joystick in die gewünschte Richtung.
2. Das Zoom-Verhältnis für ein Kamera-Objektiv kann
automatisch spezifiziert werden, indem das ZoomEinstellrad am Joystick-Steuergerät entsprechend
verstellt wird.
Das Einstellrad nach rechts bewegen, um das
Aufnahmeobjekt größer erscheinen zu lassen.
Das Einstellrad nach links bewegen, um das
Aufnahmeobjekt kleiner erscheinen zu lassen.
Der Zoom-Effekt kann auch durch Drücken der ZOOM
TELE/WIDE-Taste eingestellt werden.
Drücken Sie die ZOOM TELE-Taste oder die ZOOM
WIDE-Taste, um das Objekt optisch näher zu bringen
bzw. weiter zu entfernen.
WIDE
TELE
ZOOM
WIDE
TELE
Joystick
Joystick
3. Drücken Sie die IRIS CLOSE-Taste oder die IRIS
OPEN-Taste, um die Blende zu schließen bzw. zu
öffnen.
Falls die IRIS CLOSE- und IRIS OPEN-Tasten
gleichzeitig gedrückt werden, wird die Blende auf den
Vorgabewert zurückgestellt.
IRIS
CLOSE
OPEN
IRIS RESET
2. Um den Schwenk/Neigungskopf
langsam
nach
unten
zu
verstellen, bewegen Sie den
Joystick während Sie die SLOWTaste gedrückt halten.
● Ausgangsposition/Preset-Position
SEQ PAUSE
Die Kamera wird in die voreingestellte Position oder zurück
in die Ausgangsposition bewegt, und das Bild der Kamera
in dieser Position erscheint auf dem Monitor.
SLOW
1. Die Kamera durch Drücken der Taste HOME/PRESET
in die Ausgangsstellung fahren.
● Objektivsteuerung
HOME/PRESET
Ein motorbetriebenes Objektiv kann gesteuert werden.
1. Wenn Sie eine Kamera verwenden, die über eine
Autofokus-Funktion
verfügt,
kann
die
Schärfeneinstellung des Kamera-Objektivs automatisch
vorgenommen werden, indem die oberste Taste am
Joystick-Steuergerät gedrückt wird.
Eine automatische Schärfeneinstellung des Objektivs
läßt sich auch durch gleichzeitiges Drücken der
FOCUS NEAR- und FOCUS FAR-Tasten durchführen.
Bei Verwendung einer Kamera ohne Autofokus-Funktion
kann die Schärfeneinstellung manuell durchgeführt
werden, indem die FOCUS NEAR- bzw. FOCUS FARTaste gedrückt und gleichzeitig der Monitor beobachtet
wird.
PROGRAM
PRESET
2. Wählen Sie eine Preset-Positionsnummer unter
Verwendung der Zifferntasten, und drücken Sie danach
die HOME/PRESET-Taste, um die Kamera in diese
Position zu bewegen.
FOCUS
HOME/PRESET
NEAR
FAR
MON
Oberste
Taste
Top button
ESC
26
CAM
AUTO FOCUS
LOGOUT
SET
PROGRAM
PRESET
● Tastenkombinationen (Shortcuts) für Kombinationskamera
Eine Kombinationskamera kann mit hunderten von Tastenkombinationen (Shortcuts) gesteuert werden, wie sie in der Tabelle
aufgeführt sind. Für weitere Einzelheiten siehe die mit der Kamera mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Funktion
Wahl einer Preset-Position
Nr. 1
Nr. 10
Nr. 64
AUTO PAN
ON
OFF
Geschwindigkeitserhöhung
Geschwindigkeitsverminderung
Einstellung des
Startpunktes
Einstellung des
Endpunktes
Einstellung der
PAN-Umkehr
AUTO MODE
MODE Aus
SEQ Ein
SORT Ein
ENDLESS PAN
Ein
Aus
DIGITAL FLIP
Ein
Aus
PROP. PAN/TILT
Ein
Aus
SUPER-D2
Ein
Aus
AUTO FOCUS
STOP AF Ein*
STOP AF Aus*
AF Ein (Aktiviert)
HOME POSITION
Bewegung an
HOME-Position
B/W oder C/L
B/W Ein*
B/W Aus*
B/W AUTO*
CAMERA ID
Ein
Aus
AREA TITLE
NESW Ein
USER Ein
TITLE Aus
Taste
von Nr. 1 bis Nr. 64
[1] + [CAM FUNC]
[1] + [0] + [CAM FUNC]
[6] + [4] + [CAM FUNC]
[6] + [5] + [CAM FUNC]
[6] + [6] + [CAM FUNC]
[6] + [7] + [CAM FUNC]
[6] + [8] + [CAM FUNC]
[6] + [9] + [CAM FUNC]
[7] + [0] + [CAM FUNC]
[7] + [4] + [CAM FUNC]
[7] + [1] + [CAM FUNC]
[7] + [2] + [CAM FUNC]
[7] + [3] + [CAM FUNC]
[7] + [6] + [CAM FUNC]
[7] + [7] + [CAM FUNC]
[7] + [8] + [CAM FUNC]
[7] + [9] + [CAM FUNC]
[8] + [0] + [CAM FUNC]
[8] + [1] + [CAM FUNC]
[8] + [4] + [CAM FUNC]
[8] + [5] + [CAM FUNC]
[8] + [6] + [CAM FUNC]
[8] + [7] + [CAM FUNC]
[8] + [8] + [CAM FUNC]
[8] + [9] + [CAM FUNC]
[9] + [0] + [CAM FUNC]
[9] + [1] + [CAM FUNC]
[9] + [2] + [CAM FUNC]
[9] + [3] + [CAM FUNC]
[9] + [4] + [CAM FUNC]
[9] + [5] + [CAM FUNC]
[9] + [6] + [CAM FUNC]
[9] + [7] + [CAM FUNC]
Funktion
Taste
EL-ZOOM
Ein
[9] + [8] + [CAM FUNC]
Aus
[9] + [9] + [CAM FUNC]
RESTART
Beginn
[1] + [0] + [0] + [CAM FUNC]
Speichern von PRESET
From #1 to #64**
Position Nr. 1
[1] + [0] + [1] + [CAM FUNC]
Position Nr. 10
[1] + [1] + [0] + [CAM FUNC]
Position Nr. 64
[1] + [6] + [4] + [CAM FUNC]
PATROL
PLAY
[1] + [6] + [5] + [CAM FUNC]
STOP
[1] + [6] + [6] + [CAM FUNC]
LEARN (Start)
[1] + [6] + [7] + [CAM FUNC]
IRIS
Öffnen
[1] + [6] + [9] + [CAM FUNC]
Schließen
[1] + [7] + [0] + [CAM FUNC]
EL-SHUTTER
Ein
[1] + [7] + [1] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [2] + [CAM FUNC]
Geschwindigkeitserhöhung [1] + [7] + [3] + [CAM FUNC]
Geschwindigkeitsverminderung
[1] + [7] + [4] + [CAM FUNC]
AGC
Ein
[1] + [7] + [5] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [6] + [CAM FUNC]
SENS UP
Ein
[1] + [7] + [7] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [7] + [8] + [CAM FUNC]
Erhöhung
[1] + [7] + [9] + [CAM FUNC]
Verminderung
[1] + [8] + [0] + [CAM FUNC]
SENS UP AUTO
Ein
[1] + [8] + [1] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [8] + [2] + [CAM FUNC]
Erhöhung
[1] + [8] + [3] + [CAM FUNC]
Verminderung
[1] + [8] + [4] + [CAM FUNC]
LL SYNC-Phase
INC
[1] + [8] + [5] + [CAM FUNC]
DEC
[1] + [8] + [6] + [CAM FUNC]
PAN
180° Drehung
[1] + [8] + [7] + [CAM FUNC]
CLEANING
Ein
[1] + [8] + [8] + [CAM FUNC]
Aus
[1] + [8] + [9] + [CAM FUNC]
BW SW AUTO
30 Sek.
[1] + [9] + [0] + [CAM FUNC]
60 sek.
[1] + [9] + [1] + [CAM FUNC]
300 Sek.
[1] + [9] + [2] + [CAM FUNC]
600 Sek.
[1] + [9] + [3] + [CAM FUNC]
Hinweise:
• Die mit * markierten Shortcut-Operationen ändern nur die Parametereinstellungen.
Die tatsächliche Operation wird ausgeführt, wenn die Bedingungen für die geänderten
Einstellungen eingehalten werden.
• Bei der Eingabe von mit ** markierten Shortcuts kann “NO REGS. ; FLIP ON” auf dem Monitor
erscheinen. Geben Sie den Shortcut nochmals ein.
• Die Shortcuts werden vielleicht ignoriert, wenn PAN/TILT, ZOOM oder FOCUS in Betrieb ist.
• PATROL LEARN speichert nur [1] bis [6]+[4], [1]+[6]+[9] und [1]+[7]+[0] im Speicher ab.
• PATROL PLAY stoppt, wenn ein anderer Shortcut als [1]+]6]+[9] oder [1]+[7]+[0] eingegeben
wird.
27
● Gehäuse/AUX-Steuerung
■ Steuerung des Daten-Multiplexers
Falls Ihr System ein Kameragehäuse einschließt, können
der Entfroster und Wischer des Gehäuses gesteuert
werden. Wenn ein Empfänger in das System eingebaut ist,
kann auch ein daran angeschlossenes Zusatzgerät wie
Summer oder Leuchte gesteuert werden.
Wenn mehr als ein Daten-Multiplexer an das Steuergerät
angeschlossen ist, wie es in dem Systemanschlußbeispiel 2
auf Seite 14 dargestellt ist, können Sie eine Kamera direct
mit der Kameranummer wählen, ohne eine Systemeinheitsadresse einzutippen.
● Entfroster
Drücken Sie die DEF/AUX 2-Taste, um den Entfroster der
gewählten Kamera ein- oder auszuschalten. Die DEF/AUX
2 Kontrolleuchte leuchtet während des Betriebs neben der
Taste auf.
● Einstellung
DEF
Die Kameranummern werden mit dem UNIT-Schalter oder
in dem Setup-Menü für das Modell WJ-MP204C spezifiziert.
Für weitere Einzelheiten siehe die mit dem DatenMultiplexer mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Einheitsadresse
des WJ-MP204C
AUX 2
● Wischer
Drücken Sie die WIPER/AUX 1-Taste, um den Wischer der
gewählten Kamera ein- oder auszuschalten. Die WIPER/
AUX 1-Kontrolleuchte neben der Taste leuchtet, während
der Entfroster bzw. Wischer in Betrieb ist.
Kameranummer
1
1, 2, 3, 4
2
5, 6, 7, 8
3
9, 10, 11, 12
4
13, 14, 15, 16
Wenn mehr als ein Steuergerät an das System angeschlossen ist, sind Einstellungen für den MODE DIPSchalter und den CONTROLLER No.-Schalter der Steuergeräte erforderlich, wie es auf Seite 16 beschrieben ist.
WIPER
AUX 1
● Anwählen der Kamera
Hinweis: Um frühen Verschleiß des Wischers zu vermeiden, unbedingt den Wischer ausschalten, wenn
dieser nicht benötigt wird, oder bevor Sie eine andere
Kamera für die Anzeige wählen.
1. Geben Sie eine Einheitsnummer unter Verwendung der
Zifferntasten ein.
● Zusatz 1/2
1. Drücken Sie die SHIFT-Taste, um die SHIFT-Kontrolleuchte einzuschalten.
2. Drücken Sie die WIPER/AUX 1- oder DEF/AUX 2Taste, um die Zusatzfunktion für die gewählte Kamera
einzuschalten oder freizugeben. Die entsprechende
Kontrolleuchte neben der Taste leuchte während des
Betriebs.
DEF
SHIFT
AUX 2
MON
ESC
CAM
LOGOUT
2. Drücken Sie die CAM/SET-Taste.
WIPER
CAM
AUX 1
SET
Hinweis: Die Zusatzsteuerung kann ignoriert werden,
während die Zoom-, Scharfeinstell- oder Schwenk/
Neigungsoperation ausgeführt wird.
28
SET
■ Steuerung des Video-Multiplexers
Manche der wichtigsten Funktionen des Video-Multiplexers
werden von dem Systemsteuergerät ferngesteuert. Für
weitere Informationen siehe die mit dem Video-Multiplexer
mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Die Bedienungsvorgänge auf den folgenden Seiten sind
unter Weglassung des ersten Satzes für die Wahl der
Systemeinheit und des Monitors beschrieben.
● Standbilder aller Kameras
1. Drücken Sie die “0” der Zifferntasten, und betätigen Sie
danach die Taste STILL/–. Alle Kamerabilder werden
zu Standbildern auf dem Multiscreen-Monitor, wbei die
STILL/– Kontrolleuchte aufleuchtet.
STILL
0
–
● Wahl der Multiscreen-Bildschirmanzeige
1. Die Taste MULTISCREEN SELECT drücken. Der angewählte Multiscreen-Monitor zeigt eine aufgetrennte
Anzeige an.
Beispiel
fürofein
Quad-Bild
Example
Quad
Picture
MULTI SCREEN SELECT
2. Drücken Sie die Taste STILL/–, um den Standbildmodus freizugeben.
● Elektronisches Zoom
Sie können ein auf dem Monitor angezeigtes Bild
elektronisch einzoomen und den vergrößerten Bereich des
Bildes anzeigen, indem Sie den Joystick betätigen.
1
2
1. Drücken Sie die EL-ZOOM/+ Taste. Die EL-ZOOM/+
Kontrolleuchte leuchtet auf und die Markierung [+]
erscheint in der Mitte des Monitorbildschirms.
3
4
EL-ZOOM
2. Drücken Sie wiederholt die Taste, um die gewünschte
Auftrennungsnummer einer Multiscreen-Anzeige zu
wählen. Mit jedem Drücken der Taste ändert die
Nummer wie folgt, abhängig von dem verwendeten 16Eingang- oder 9-Eingang-Typs.
16-Eingang: 4 → 9 → 16 → 4 Anzeigesegmente
9-Eingang: 4 → 9 → 4 Anzeigesegmente
+
2. Verschieben Sie die Markierung [+] in dem Zoombereich, indem Sie den Joystick bewegen.
● Standbild
Es gibt zwei Arten für die Anzeige von Standbildern auf
dem Multiscreen-Monitor.
● Standbild einer bestimmten Kamera
1. Wählen Sie eine Kameranummer unter Verwendung der
Zifferntaste, und drücken Sie danach die Taste
STILL/–. Das angewählte Kamerabild wird zu einem
Standbild auf dem Multiscreen-Monitor, wobei die
STILL/– Kontrolleuchte aufleuchtet.
3. Drücken Sie erneut die EL-ZOOM/+ Taste für den
Zoomvorgang.
STILL
–
2. Drücken Sie die Taste STILL/–, um den Standbildmodus freizugeben.
Nach der Vergrößerung können Sie den Anzeigebereich am Monitor unter Verwendung des Joysticks
verschieben.
4. Drücken Sie die EL-ZOOM/+ Taste, um den Zoommodus freizugeben.
Die EL-ZOOM/+ Kontrolleuchte erlischt.
29
● Betrachten de Wiedergabe
Die Wiedergabebilder des Videorecorders werden an dem
gewählten Monitor, Spot- oder Multiscreen-Monitor angezeigt.
1. Drücken Sie die VCR/CAM-Taste, um die VCR-Kontrolleuchte einzuschalten, während der angeschlossene
Videorecorder auf Wiedergabe geschaltet ist. Die
Wiedergabebilder werden auf dem gewählten Monitor
angezeigt.
4. Um die Sequenz einen Schritt rückwärts zu verschieben, drücken Sie die STILL/– Taste.
STILL
–
5. Um die Sequenzpause freizugeben, drücken Sie erneut
die SEQ PAUSE-Taste.
VCR CAM
SEQ PAUSE
2. Drücken Sie erneut die VCR/CAM-Taste, um die
Wiedergabe freizugeben. Die VCR-Kontrolleuchte
erlischt.
Hinweis: Diese Funktion wird automatisch ausgeführt,
wenn PLAYBACK AUTO im Setup des VideoMultiplexers auf ON gestellt ist und das Wiedergabesignal an den Video-Multiplexer geliefert wird.
Stellen Sie PLAYBACK AUTO im Setup auf OFF ein,
wenn Sie die obigen Operationen manuell ausführen möchten.
● Sequenzsteuerung
Eine voreingestellte Sequenz wird auf dem gewählten
Monitor, Spot- oder Multiscreen-Monitor angezeigt. Das auf
Pause geschaltete Bild kann um einen Schritt auf das
vorhergehende oder nachfolgende Halbbild geschaltet
werden.
1. Drücken Sie die SEQUENCE-Taste. Die Sequenz wird
auf dem Monitor angezeigt, während die SEQUENCEKontrolleuchte leuchtet.
SEQUENCE
PATROL
STOP
2. Um die Sequenz auf Pause zu schalten, drücken Sie
die SEQ PAUSE-Taste.
SEQ PAUSE
SLOW
3. Um die Sequenz um einen Schritt vorwärts zu verschieben, drücken Sie die EL-ZOOM/+ Taste.
EL-ZOOM
+
30
SLOW
■ Steuerung des Digital-Festplatten-Recorders
Ein Digital-Festplatten-Recorder kann von dem Systemsteuergerät aus gesteuert werden, indem Shortcuts mit den
Zifferntasten verwendet werden.
Für weitere Informationen siehe die mit dem Digital-Festplatten-Recorder mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Die Bedienungsvorgänge auf den folgenden Seite sind unter Weglassung des ersten Satzes für die Wahl der Systemeinheit
und des Monitors beschrieben.
● WJ-HD100 Shortcuts
Ein Digital-Festplatten-Recorder kann unter Verwendung der in der Tabelle aufgeführten Shortcuts gesteuert werden. Für
weitere Einzelheiten siehe die mit dem Digital-Festplatten-Recorder mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Benennung
Anzeigen/verstecken des
Einstellmenüs (SETUP MENU)
WV-CU360CJ
WJ-HD100
Für zwei Sekunden
Hold down
gedrückt halten
2 seconds
SETUP/ESC
STOP
Hinweis
SETUP
Hold down
Für zwei Sekunden
2 seconds
gedrückt halten
FUNCTION
Wahl eines
Einstellpostens
STEP
Die Tastenverriegelung wird durch das öffnen
des Einstellmenüs automatisch freigegeben.
REW/FF
/
/
PUSH– PAUSE SET
/
/
Wahl eines Parameters
Verschieben des Cursors
zurück um einen Schritt
MON
SETUP/ESC
STOP
ESC
Anzeigen/verstecken des
Alarmverlaufs
ALM RESET
LCD-Taste betätigen.
SHIFT
Suche des Alarmverlaufs
Wiedergabe/Stopp der
gewählten Alarmaufnahme
PLAY
SHIFT
Stoppen der Aufnahme
FUNCTION
FUNCTION
SETUP
STOP
SHIFT
FUNCTION
Exklusive Verwendung für das
Stoppen der Wiedergabe.
Exklusive Verwendung für das
Stoppen der Aufnahme.
SETUP
Wiedergabe
PLAY
SHIFT
Pause
/
PUSH– PAUSE SET
/
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Sprung an die älteste
Aufnahme
FUNCTION
SETUP
STOP
SHIFT
Sprung an die letzte
Aufnahme
ESC
SETUP
SETUP/ESC
STOP
Stoppen der Wiedergabe
Sprungwiedergabe
rückwärts (REW)
SET
SETUP
Stopp
Sprungwiedergabe
vorwärts (FWD)
MON
REC
SHIFT
Schrittweise Wiedergabe
rückwärts (REW)
CAM
STOP
Aufnahme
Schrittweise Wiedergabe
vorwärts (FWD)
ALM RECALL
PUSH– PAUSE SET
/
/
PUSH– PAUSE SET
/
/
FUNCTION
SETUP
STEP
/
SHIFT
/
PUSH– PAUSE SET
/
/
PUSH– PAUSE SET
/
/
PUSH– PAUSE SET
/
FUNCTION
SETUP
STEP
/
SHIFT
FUNCTION
SETUP
REW/FF
/
SHIFT
FUNCTION
SETUP
REW/FF
/
SHIFT
/
REW/FF
Press
Jogregler
JogDial
drücken
/
/
REW/FF
/
FUNCTION
SETUP
PUSH– PAUSE SET
/
SHIFT
FUNCTION
SETUP
PUSH– PAUSE SET
/
Jogregler
Press
JogDial
drücken
SHIFT
FUNCTION
Zugriff an den Beginn der letzen
Aufnahme.
Zugriff an den Beginn der ältesten
Aufnahme.
31
Benennung
WJ-HD100
WV-CU360CJ
Hinweis
SETUP
Sommerzeit
DAYLIGHT
SAVINGS
1
3
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Wahl des TimerAufnahmemodus
LCD-Taste betätigen.
Tastenverriegelung
ausschalten (OFF)
LCD-Taste betätigen.
Tastenverriegelung
einschalten (ON)
LCD-Taste betätigen.
OFF, INT oder EXT wählbar
SHIFT
FUNCTION
SETUP
3
0
SHIFT
FUNCTION
SETUP
3
1
SHIFT
FUNCTION
● WJ-HD500A Shortcuts
Ein Digital-Festplatten-Recorder kann unter Verwendung der in der Tabelle aufgeführten Shortcuts gesteuert werden. Für
weitere Einzelheiten siehe die mit dem Digital-Festplatten-Recorder mitgelieferte Bedienungsanleitung.
Benennung
Schrittweise Wiedergabe
vorwärts (FWD)
Schrittweise Wiedergabe
rückwärts (REW)
Bedienung des Steuergerätes
SHIFT
FUNCTION
SETUP
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Pause
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Wiedergabe
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Aufnahme
SHIFT
SETUP
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Stoppen der Wiedergabe
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Stoppen der Aufnahme
SHIFT
Alarm-Suchlauf ausschalten
(ON)
Tastenverriegelung ausschalten
(OFF)
Tastenverriegelung einschalten
(ON)
SHIFT
Exklusive Verwendung für das Stoppen der
Aufnahme.
SETUP
3
SHIFT
FUNCTION
SETUP
3
0
SHIFT
FUNCTION
SETUP
3
1
SHIFT
FUNCTION
SETUP
1
3
FUNCTION
SETUP
Wahl des Timermodus
SHIFT
32
Exklusive Verwendung für das Stoppen der
Wiedergabe.
FUNCTION
3
SHIFT
Aufnahmesuchfenster
einschalten
FUNCTION
Sowohl für manuelle Aufnahme als auch für
Wiedegabe
SETUP
Sommerzeit ein/ausschalten
Aufnahmelistenanzeige
ein/ausschalten
Gleichwertig zur REC-Taste
FUNCTION
Stopp
Alarm-Suchlauf ausschalten
(OFF)
Hinweis
SETUP
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Index
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Internem, Extern, Aus
FUNCTION
Index/Shuttle
Benennung
Bildschirmanzeige
ein/ausschalten
Bedienung des Steuergerätes
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Gruppenwahl
SHIFT
Sprungwiedergabe rückwärts
(REW)
FUNCTION
ALM RESET
Alarmprotokoll anzeigen/
ausblenden
Sprungwidergabe vorwärts
(FWD)
SHIFT
ALM RECALL
SETUP
SHIFT
SETUP
SHIFT
SETUP
FUNCTION
SETUP
Aufnahmeliste 1 Zeile abwärts
SHIFT
Wiedergabe der gewählten
Aufnahme
FUNCTION
SETUP
SHIFT
FUNCTION
SETUP
SHIFT
FUNCTION
SETUP
SHIFT
SETUP
SHIFT
SETUP
SHIFT
Suchfensteranzeige
ein/ausschalten
Aufnahmeliste
FUNCTION
Suche vorwärts im Fenster
Parameter im Fenster
dekrementieren
Aufnahmeliste
FUNCTION
Suche rückwärts im Fenster
Parameter im Fenster
inkrementieren
Geschwindigkeitsänderung 1/2, 1, 2, 5
FUNCTION
SHIFT
Aufnahmeliste auf
vorhergehende Seite umblättern
Geschwindigkeitsänderung 1/2, 1, 2, 5
FUNCTION
Aufnahmeliste 1 Zeile aufwärts
Aufnahmeliste auf nächste Seite
umblättern
Hinweis
SETUP
Aufnahmeliste
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Aufnahmeliste
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Aufnahmeliste
FUNCTION
SETUP
SHIFT
Aufnahmeliste
FUNCTION
Alarmprotokoll 1 Zeile aufwärts
Alarmprotokoll 1 Zeile abwärts
Wiedergabe der gewählten
Alarmaufnahme
CAM
SHIFT
Alarmprotokoll
SET
Suche rückwärts im Fenster
Alarmprotokoll
Suche vorwärts im Fenster
Alarmprotokoll
Parameter im Fenster
inkrementieren
Parameter im Fenster
dekrementieren
EL-ZOOM
SHIFT
+
STILL
SHIFT
SHIFT
Alarmprotokoll
–
MON
Suchfensteranzeige wählen
Alarmprotokoll
Zeit und Datum, Alarmkanal, ausgeschaltet
ESC
33
Benennung
Bedienung des Steuergerätes
Hinweis
SETUP
Auf DVD kopieren
SHIFT
FUNCTION
SETUP
Kopie freigeben
SHIFT
FUNCTION
SETUP
DVD-Kopienaufnahmenanzeige
SHIFT
■ Alarmbetrieb
Gleichwertig zu EL-ZOOM
FUNCTION
2. Um die Alarmsuspendierungsfunktion freizugeben,
drücken Sie erneut die ALM SUSPEND-Taste.
Wenn
das
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
ein
Alarmsignal von einer Systemeinheit empfängt, blinkt die
Alarmkontrolleuchte
an
der
Oberseite
des
Systemsteuergerätes.
Die Alarmkontrolleuchte wechselt von einem Blinken auf
Dauerlicht, wenn der Alarm automatisch zurückgestellt
wird.
Die Kameranummer [---] erscheint im Kameraabschnitt des
LED-Displays.
● Alarm-Rückstellung
1. Drücken Sie die ALM RESET/ALM RECALL-Taste.
ALM RESET
ALM SUSPEND
Hinweis: Die Alarmaufhebung wird an alle Systemeinheiten, nicht nur an eine gewählte Einheit,
angelegt.
● Alarm-Abruf (ALM RECALL)
Das Alarm-Protokoll wird abgerufen und auf dem Monitor
angezeigt.
1. Wählen sie die gewünschte Systemeinheit und den
Monitor.
ALM RECALL
Die Alarm-Kontrolleuchte an der Oberseite des Steuergerätes erlischt.
Hinweise:
• Die Alarm-Rückstellungsoperationen, einschließlich
der automatischen Rücksetllung, werden an alle
Systemeinheiten, und nicht nur an eine angewählte
Einheit, angelegt.
• Der Alarmrückstellungsmodus unterscheidet sich in
Abhängigkeit von der an das Systemsteuergerät
WV-CU360CJ angeschlossenen Systemeinheit,
wenn ein Alarm zurückgestellt wird.
• Stellen Sie sicher, daß die SHIFT-Taste freigegeben
wurde.
● Alarmaufhebung
Der Alarmaufhebungsmodus kann aktiviert oder deaktiviert
werden. Die Einstelloperationen werden durch die Alarmaktivierung nicht beeinträchtigt, wenn der Alarmaufhebungsmodus arbeitet.
1. Drücken Sie die ALM SUSPEND-Taste. Die ALM
SUSPEND-Kontrolleuchte leuchtet auf.
Der eingegebene Alarm wird ignoriert, während diese
Kontrolleuchte leuchtet.
ALM SUSPEND
34
2. Drücken Sie dei ALM RESET/ALM RECALL-Taste,
während die SHIFT-Kontrolleuchte leuchtet. Die ALM
RECALL-Kontrolleuchte leuchtet auf. Das AlarmProtokoll erscheint auf dem Monitor.
ALM RESET
SHIFT
ALM RECALL
3. Um die Alarm-Abruffunktion freizugeben, drücken Sie
die ALM RESET/ALM RECALL-Taste bei leuchtender
SHIFT-Kontrolleuchte.
REMOTE-SETUP DER EINHEITEN UND KAMERAS
Sie können die Systemeinheiten und Kameras mit dem
Einstellungsmenü (Setup-Menü) dieses Systemsteuergerätes einrichten.
Diese Seite beschreibt nur die wichtigsten Bedienungsvorgänge für das Remote-Setup.
Daher kann es zu einigen Unterschieden gegenüber dem
tatsächlichen Betrieb des Gerätes kommen.
Für weitere Informationen über die Vorgabeeinstellungen
und Bedienungsvorgänge siehe die mit den individuellen
Geräten mitgelieferten Bedienungsanleitungen.
■ Kameraeinstellung
1. Wählen Sie die gewünschte Kamera.
2. Drücken Sie die CAM SETUP/CAM FUNCTION-Taste
für mindestens zwei Sekunden, um Zugriff auf das
Einstellungsmenü für die Kameras zu erhalten. Die
CAM SETUP-Kontrolleuchte leuchtet auf.
(Beispiel für das Kamera(Example
of Camera Setup menu)
Einstellungsmenü)
CAM SETUP
*** SET UP MENU ***
PRESET 1*
MAP
HOME POSITION 15
10MIN
SELF RETURN
AUTO PAN
AUTO MODE
AUTO PAN KEY SEQ
DIGITAL FLIP OFF
LOCAL/REMOTE LOCAL
SPECIAL1
CAMERA
RS485 SET UP
■ Einrichten der Systemeinheit
1. Wählen sie die gewünschte Systemeinheit, die kompatibel mit dem Panasonic-Datensicherungsmodus ist.
2. Drücken Sie die SETUP/FUNCTION-Taste für
mindestens zwei Sekunden. Die SETUP-Kontrolleuchte
leuchtet auf.
Das Einstellungsmenü für die Systemeinheit erscheint
am Monitorbildschirm.
CAM FUNCTION
3. Verschieben Sie den Cursor mit den Zifferntasten 2
(Aufwärts) und 8 (Abwärts), und wählen Sie danach
einen Parameter mit den Taste 6 (Rechts) und 4 (Links).
Beispiel für das Setup-Menü für das
Example ofModell
Setup WJ-MP204C
Menu for WJ-MP204C
SETUP
WJ-MP204C SETUP MENU x.xx
COMMUNICATION
SYSTEM
FUNCTION
3. Um das Einrichten zu beenden, drücken Sie die
SETUP/FUNCTION-Taste für mindestens zwei Sekunden.
Die SETUP-Kontrolleuchte erlischt.
Hinweis: Falls Sie die vorgegebene Baudrate oder die
Paritätsprüfung ändern, wird die Einrichtungsfunktion
der Systemeinheit deaktiviert.
MON
ESC
CAM
LOGOUT
SET
4. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um den Parameter
auszuführen oder ein Untermenü aufzurufen.
Mit dem Einstellungsmenü für die Systemeinheit verwendete Tasten:
Zum Verschieben des Cursors
MON
ESC
STILL
EL-ZOOM
CAM
LOGOUT
SET
Zur Wahl eines Parameters
+
–
CAM
SET
Zum Ausführen des Parameters oder
Aufrufen eines Untermenüs
MON
ESC
Zur Rückkehr an das vorhergehende
Menü
5. Um an das vorhergehende Menü zurückzukehren,
drücken Sie die MON/ESC-Taste.
6. Drücken Sie die CAM SETUP/CAM FUNCTION-Taste
für mindestens zwei Sekunden, um das Einrichten der
Kamera zu beenden.
35
7. Verschieben Sie den Cursor an [SPECIAL] im
Einstellungsmenü und drücken Sie die Zifferntasten 4
und 6 gleichzeitig für mindestens zwei Sekunden, um
das Spezialmenü anzuzeigen.
8. Verschieben sie den Cursor an [CAMERA RESET]* im
Einstellungsmenü und drücken Sie gleichzeitig die
Zifferntasten 4, 5 und 6, um alle Funktionen auf ihre
Vorgaben zurückzustellen.
* Das Menü für die Rückstellung der Kamerafunktionen
unterscheidet sich in Abhängigkeit von der Kamera:
[SPECIAL] für die WV-CS650, [SPECIAL 2] für die WVCS854 und [END] für feste Kameras usw.
Hinweise:
• Falls das Einrichten der Kameras mit den Tasten an
der Kamera gestartet wird, müssen alle weiteren
Operationen für das Einrichten mit den Tasten an
der Kamera ausgeführt werden.
Falls das einrichten der Kameras unter Verwendung
des Systemsteuergerätes begonnen wird, müssen
alle weiteren Operationen für das einrichten mit
dem gleichen Steuergerät ausgeführt werden.
• Für weitere Informationen siehe die Bedienungsanleitung der angewählten Kamera.
■ Kamera-Patrol-Lernen
Es gibt zwei Arten der Einstellung für das Kamera-PatrolLernen.
Eine ist die Verwendung des Kamera-Einstellmenüs und die
andere ist die Bedienung der Kamera.
Befolgen Sie die folgenden Einstellungen, während Sie eine
Kombinationskamera bedienen.
1. Wählen Sie die gewünschte Systemeinheit, den Monitor
und die Kombinationskamera.
2. Betätigen Sie die PATROL PLAY/PATROL LEARNTaste während Sie die PROGRAM/CAM SETUP/CAM
FUNCTION-Taste gedrückt halten.
PATROL PLAY
PROGRAM
CAM SETUP
PATROL
LEARN
CAM FUNCTION
[LEARNING] erscheint am Monitorbildschirm.
Mit dem Einstellungsmenü für die Kamera verwendete
Tasten:
LEARNING
2
8
Zum Verschieben des Cursors
4
6
Zur Wahl eines Parameters
CAM
Zum Ausführen des Modus oder Aufrufen
eines Untermenüs
SET
MON
Zur Rückkehr an das vorhergehende Menü
ESC
3. Bedienen Sie die Kamera unter Verwendung der
folgenden Regler, so daß sie die am häufigsten
kontrollierte Route verfolgt. Das Lernen ist für 30
Sekunden für spätere Patrol-Wiedergabe programmiert.
• Schwenk/Neigung (Joystick)
• Blende (Öffnen/Schließen)
• Scharfeinstellung (Fern/Nah)
• Zoom (Tele/Weitwinkel)
• Preset-Position
Hinweis: Die abgespeicherten Parameter können sich
in Abhängigkeit von dem Kameratyp etwas unterscheiden. Siehe die mit der Kamera mitgelieferte
Bedienungsanleitung.
4. Um das Lernen zu stoppen, betätigen Sie die
SEQUENCE/PATROL STOP-Taste während Sie die
PROGRAM/CAM SETUP/CAM FUNCTION-Taste gedrückt halten.
PROGRAM
SEQUENCE
CAM SETUP
CAM FUNCTION
PATROL
STOP
[LEARNING] verschwindet vom Monitorbildschirm.
36
■ Preset-Position der Kamera
Es gibt zwei Arten für die Voreinstellung der Kamerapositionen.
Eine ist die Verwendung des Kamera-Einstellmenüs der
Kombinationskamera und die andere ist die Bedienung des
Systemsteuergerätes wie folgt.
1. Wählen Sie die gewünschte Systemeinheit, den Monitor
und die Kamera.
2. Bewegen Sie die Kamera an eine voreinzustellende
Position, indem Sie den Joystick verwenden.
4. Betätigen
Sie
die
HOME/PRESET/PROGRAM
PRESET-Taste während Sie die PROGRAM/CAM
SETUP/CAM FUNCTION-Taste gedrückt halten.
Die Position und ihre Nummer werden für späteres
Aufrufen abgespeichert.
PROGRAM
HOME/PRESET
CAM SETUP
CAM FUNCTION
PROGRAM
PRESET
Stellen Sie das Bild unter Verwendung der folgenden
Tasten ein.
• Blende (Öffnen/Schließen)
• Scharfeinstellung (Fern/Nah)
• Zoom (Tele/Weitwinkel)
Hinweis: Die abgespeicherten Parameter können sich
in Abhängigkeit von dem Kameratyp etwas
unterscheiden. Siehe die mit der Kamera mitgelieferte Bedienungsanleitung.
3. Geben Sie mit den Zifferntasten eine Nummer für die
Voreinstellungsposition ein. Die eingegebene Nummer
erscheint in dem CAMERA-Abschnitt des LED-Displays.
MON
ESC
CAM
LOGOUT
SET
37
38
Für das MultiplexerSystem WJ-FS616C
39
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
■ Fronansicht (Für Multiplexer-System WJ-FS616C)
q
w
e
OPERATE
LOCK
ALARM
r
UNIT
t
y
CAMERA
System Controller WV-CU
360CJ
For Multiplexer
MULTI
SCREEN
ALT
CAMERA SITE CONTROL
SPOT
IRIS
!7!!
8 9
CLOSE
ALM RESET
SEQUENCE
OPEN
IRIS RESET
VTR
CAM
AUTO/+
@[email protected]@
1 2
FOCUS
NEAR
ALL RESET
ALM SUSPEND
FAR
AUX 2
EL-ZOOM
MULTI SELECT
R
@[email protected]@
4 5
HOME/TELE
FUNCTION
PRE-POSI
u
ZOOM
WIDE
STILL
AUX 1
@[email protected]@
7 8
DOWN
CAMERA SET
SETUP
UNIT
CAM
ON/OFF
ESC
SET
AUTO
FOCUS
@9#0
ON
OFF
T/L MODE
!6
!5
q Betriebs-Kontrolleuchte (OPERATE)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Stromversorgung des Steuergerätes eingeschaltet ist.
w Lock-Anzeige (LOCK)
Leuchtet auf, während der angeschlossene Computer
den Betrieb des Systemsteuergerätes und des WJFS616C verbietet. Senden Sie einen Befehl von dem
Computer, um die Verriegelung freizugeben.
e Alarmanzeige (ALARM)
Blinkt, wenn ein Alarm aktiviert ist. Das Blinken wechselt
auf Dauerlicht, wenn der Alarm automatisch zurückgestellt wird.
Sie kann mit der Taste ALM RESET gelöscht werden.
r LED-Display (UNIT CAMERA)
Zeigt die Nummer der in Betrieb befindlichen
Systemeinheit und Kamera zur Bestätigung an. Der
CAMERA-Abschnitt zeigt “–” an, wenn der Multiscreenoder Sequenz-Modus in Betrieb ist.
t Blendentasten (IRIS, CLOSE/OPEN)
Mit diesen Tasten können sie die Blende des Objektivs
einer mit einem bestimmten Objektiv ausgestatteten
Kamera öffnen oder schließen.
Gleichzeitiges Drücken beider Tasten setzt die Blende
auf die Werksvorgaben zurück.
40
!4
!3 !2 !1
!0
o
i
y Zoom-Regelrad
Dienen zur Zoom-Einstellung (Tele/Weit) von Kameras,
die mit einem entsprechenden Objektiv ausgerüstet
sind. Das Regelrad nach rechts drehen, um das Bild
einzuzoomen. Das Regelrad nach links drehen, um das
Bild auszuzoomen.
u Joystick
Mit dem Joystick kann der Schwenk/Neigungskopf
manuell in Stellung gebracht oder der Cursor im
Einstellmenü des Video-Multiplexers an die gewünschte
Position bewegt werden.
}: Aufwärts
{: Abwärts
]:
Links
[:
Rechts
i Scharfeinstelltaste
Durch Drücken dieser Taste wird der Objektivfokus
einer spezifizierten Kamera automatisch eingestellt.
o Scharfeinstelltasten (FOCUS, NEAR/FAR)
Diese Tasten dienen für die Einstellung des Fokus des
an der Kamera angebrachten spezifizierten Objektivs.
!0 Zoomtasten (ZOOM, WIDE/TELE)
Diese Tasten dienen für die Einstellung das an der
Kamera angebrachten spezifizierten Zoom-Objektivs.
!1 Auto/Plustaste (AUTO/+)
Mit dieser Taste wird die automatische Schwenkfunktion aktiviert.
Bei Menüeinstellungen dient diese Taste zum Anwählen
von Parametern.
!2 Home/Minustaste (HOME/–)
Mit dieser Taste kann die Ausgangsstellung einer
Kamera angefahren werden.
Bei Menüeinstellungen dient diese Taste zum Anwählen
von Parametern.
!3 Auto-Fokus-Taste (AUTO FOCUS)
Betätigt die Scharfstellautomatik bei angeschlossenen
Kameras, die mit einem entsprechenden Objektiv
ausgerüstet sind.
!4 Kamera/Einstellungstaste (CAM/SET)
CAM: Wird für die Wahl einer Kamera verwendet.
Geben Sie eine Kameranummer mit den Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die CAM/SETTastze.
SET: Diese Taste wird verwendet, um die zur Zeit
erhellt im Einstellungsmenü (SETUP MENU) angezeigte Einstellung auszuführen.
!5 Zifferntasten (0 - 9)
Dies sind Tasten für numerische Eingaben wie z.B. die
Kameranummer.
!6 Multiplexernummer/Escape-Taste (UNIT/ESC)
UNIT: Wird für die Wahl ener WJ-FS616C Einheit
verwendet. Geben Sie eine Einheitsnummer mit den
Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die
UNIT/ESC-Taste.
ESC: Wird verwendet, um die gegenwärtig hervorgehobene Wahl freizugeben und an das vorhergehende
Menüfenster in dem Setup zurückzukehren.
!7 ALT-Taste (ALT)
Diese Taste, verwendet in Kombination mit bestimmten
anderen Tasten, aktiviert spezielle Funktionen.
Zum Beispiel qwird sie in Kombination mit der ALM
SUSPEND-, EL-ZOOM- oder MULTI SELECT-Taste
verwendet, um den Videorecorder (VCR) zu steuern.
!8 Multiscreen-Monitor-Taste (MULTI SCREEN)
Diese Taste dient für die Bedienung des an die
MULTISCREEN OUT-Buchse des Video-Multiplexers
angeschlossenen Multiscreen-Monitor.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der MultiscreenMonitor angewählt ist.
Hinweis: Wenn REC OUT des Video-Multiplexers als
Multiscreen-Monitor 2 verwendet wird, dann kann
mit dieser Taste abwechselnd der MultiscreenMonitor oder der Multiscreen-Monitor 2 angewählt
werden.
Die Kontrolleuchte blinkt, wenn der MultiscreenMonitor 2 gewählt ist.
!9 Spot-Monitor-Taste (SPOT)
Diese Taste dient für die Bedienung des an die SPOT
OUT-Buchse des Video-Multiplexers angeschlossenen
Spot-Monitor.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der Spot-Monitor
gewählt ist.
@0 Alarm-Rückstelltaste (ALM RESET)
Drücken dieser Taste hebt den Alarmzustand auf.
Diese Taste im Alarmzustand drücken, um den Alarm
zurückzustellen und den vor der Alarmauslösung
bestehenden Zustand wiederherzustellen.
Drücken Sie diese Taste in Kombination mit der ALTTaste, um alle Alarme zurückzustellen.
@1 Sequenztaste (SEQUENCE)
Diese Taste aktiviert den Sequenz-Modus. In diesem
Modus werden die Bilder einer programmierten
Reihenfolge von Kameras für eine programmierte Dauer
in den Bildschirmsegmenten dargestellt.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn dieser Modus
gewählt ist.
@2 VTR (VCR)/Kamera-Wahltaste (VTR/CAM)
Mit dieser Taste wird zwischen Darstellung des
Kamera- und des VTR (VCR)-Wiedergabebildes auf
dem Multiscreen-Monitor gewählt.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der VTR (VCR)Modus gewählt ist.
Hinweis: Die obige Wahl ist nur dann wirksam, wenn
mit der MULTISCREEN-Taste der MultiscreenMonitor gewählt worden ist.
@3 Alarm-Suspendierungstaste (ALM SUSPEND)
Falls Sie diese Taste für länger als zwei (2) Sekunden
drücken, wird die Aktivierung des Alarms aufgehoben,
ohne daß dadurch die gegenwärtige Alarmmoduseinstellung geändert wird.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der AlarmSuspendierungsmodus gewählt ist.
@4 Elektronische Zoomtaste (EL-ZOOM)
Mit dieser Taste kann ein gewählter Bereich des Bildes
auf dem Bildschirm gezoomt werden.
@5 Multiscreen-Wahltaste (MULTI SELECT)
Diese Taste wird verwendet, um das auf dem
Multiscreen-Monitor anzuzeigende Multiscreen-Muster
zu wählen, während das Kamerabild oder das VTR
(VCR)-Wiedergabebild überwacht wird.
Wiederholtes Drücken der Taste schaltet die Segmentierung wie folgt:
Kamerabild:
4 → 7 → 9 → 10 → 13 → 16 → 4 Anzeigesegmente
VTR (VCR)-Wiedergabebild:
4 → 9 → 16 → 4 Anzeigesegmente
@6 Funktionstaste (FUNCTION)
Mit dieser Taste kann das VTR (VCR)-Wiedergabebild
zur Darstellung auf dem Multiscreen-Monitor zusammen
mit den Kamerabildern angewählt werden.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der Kombinationsmodus gewählt ist, und erlischt, wenn das
Wiedergabebild gewählt wird.
Bei Menüeinstellungen wird damit die nächste Menüseite aufgerufen.
@7 Positions-Voreinstelltaste (PRE-POSI)
Diese Taste, in Kombination mit den Zifferntasten und
der CAM (SET)-Taste, wird verwendet, um die Kamera
an die gewünschte Voreinstellposition zu bewegen.
@8 Standbildtaste (STILL)
Mit dieser Taste kann das Bild auf dem Bildschirm auf
Standbild geschaltet werden.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn der Standbildmodus gewählt ist.
41
@9 Kamera-Menü-Taste (CAMERA SET ON/OFF)
Diese Tasten werden für das Öffnen oder Schließen des
Kamera-Einstellmenüs auf dem Monitorbildschirm
verwendet.
ON: Öffnet das gewählte Kamera-Einstellmenü auf dem
Monitor, wenn zutreffend.
Die Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn das KameraEinstellmenü angezeigt wird.
OFF: Schließt das Kamera-Einstellmenü.
#0 Einstelltaste (SET UP ON/OFF)
Durch Drücken dieser Taste wird das WJ-FS616/
FS616C Einstellmenü auf dem Monitor geöffnet oder
geschlossen.
42
EINBAUARBEITEN (für WJ-FS616/FS616C)
VORSICHT
Der nachfolgend beschriebene Einbau sollte von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal gemäß
nachfolgender Instruktionen ausgeführt werden.
■ Systemanschlüsse
● Anschlußbeispiel
Kameras und ein Alarmsensor sind an den Multiplexer angeschlossen. Der Zeitraffer-Videorecorder nimmt die Bilder für
spätere Wiedergabe auf. Der Spot-Monitor und der Multiscreen-Monitor zeigen die Live- und Wiedergabebilder an, wenn diese
Geräte von dem Systemsteuergerät WV-CU360CJ aus gesteuert werden.
AUX
Alarm
Videosignal
Alarm-Sensor
Daten RS-485
Video-Multiplexer
WJ-FS616C
16
ALARM
LOCK
MULTI
SCREEN
CAMERA/PRESET POSITION
MULTISCREEN
SELECT
1
POWER
RESET
SPOT
SEQUENCE
3
PUSH OPEN
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
VCR
CAM
ON
OFF
2
RS-232C (Festverdrahtet)
Langzeit-VTR
OPERATE
LOCK
ALARM
ALT
MULTI
SCREEN
SPOT
ALM RESET
SEQUENCE
UNIT
CAMERA
System Controller WV-CU
Spot-Monitor
Live Kanal 1-16
360CJ
For Multiplexer
CAMERA SITE CONTROL
IRIS
CLOSE
OPEN
IRIS RESET
VTR
CAM
AUTO/+
FOCUS
NEAR
ALL RESET
FAR
AUX 2
ALM SUSPEND
EL-ZOOM
MULTI SELECT
FUNCTION
PRE-POSI
STILL
HOME/-
Multiscreen-Monitor
Live Kanal 1-16
Wiedergabe Kanal 1-16
ZOOM
TELE
WIDE
AUX 1
CAMERA SET
ON
OFF
SETUP
UNIT
CAM
ON/OFF
ESC
SET
AUTO
FOCUS
T/L MODE
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
Personal Computer
(Software)
43
● DATA-Port-Anschluß (Für Multiplexer)
Die Daten-Ports werden unter Verwendung der RS-485 Kabel an die Geräte angeschlossen, um das Kamera-Kommunikationsprotokoll wie folgt zu verwenden.
Hinweise: Wenn andere als die mitgelieferten Kabel verwendet werden, achten Sie darauf, daß es sich um zwei Paare von
verdrillten Drähten mit Abschirmung handelt, die für die RS-485 Kommunikation geeignet sind.
• Internes Diagramm
1
6
Nr.
Datenfluß
Bezeichnung
Nr.
1
–
GND
1
2
WJ-FS616C ← WV-CU360CJ
TX(B)
2
3
WJ-FS616C ← WV-CU360CJ
TX(A)
3
4
WJ-FS616C → WV-CU360CJ
RX(B)
4
5
WJ-FS616C → WV-CU360CJ
RX(A)
5
6
–
GND
6
TX (B)
Am Steuergerät
1
TX (A)
RX (B)
RX (A)
6
• Grundlegender Anschluß
Video-Multiplexer
WJ-FS616C
OUT
DATA
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
IN
TERM.
OFF ON
DATA
Abschluß: ON
Abschluß: ON
RS-485 Kable
■ Einstellung des DIP-Schalters (Für Multiplexer)
Ein an der Rückwand angeordneter 8-Bit DIP-Schalter spezifiziert den Kommunikationsmodus usw. Die Vorgabeposition ist mit
einem Sternchen (*) markiert.
78
23
901
456
CONTROLLER No. MODE
Schalterstellung
Funktion
44
DATA
OFF
ON
Bit 1
Betriebsmodus
Siehe Geräteversion*
Bit 2
Betriebsmodus
Siehe Geräteversion*
Bit 3
Betriebsmodus
Siehe Geräteversion*
Bit 4
Reserviert
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 5
Leitungsabschluß
Aus
Ein*
Bit 6
Administratormodus
Aus*
Ein
Bit 7
Reserviert
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
Bit 8
Datenübertragung
Permanent auf OFF*
Nicht belegt
DC 9V IN
• WJ-FS616
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
Stellen Sie diesen Schalter immer auf 1 ein, wenn das
Systemsteuergerät in einem System mit einem Multiplexer
WJ-FS616/FS616C verwendet wird.
901
23
OFF
■ Einstellung der Nummer des Steuergerätes
78
Die Einheits-ID wird durch die oberen 3 Bit definiert,
abhängig von der Version der in der Einheit installierten
Software.
456
● Version der Einheit
CONTROLLER No.
MODE
● Einstellvorgänge des Schalters
• WJ-FS616C
OFF
ON
1
2
3
4
5
MODE
6
7
8
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von der Rückseite
des Steuergerätes ab.
2. Stellen Sie den MODE-Schalter gemäß Tabelle ein.
• Die Bit-Schalter von #1 bis #3 sollten auf die Positionen
eingestellt werden, welche der Version des in das
System eingebauten Multiplexers entsprechen.
• Bit 5 öffnet oder schließt die Kommunikationskette ab.
Der Schalter ist auf OFF einzustellen, wenn sich das
Steuergerät an einer Zwischenposition der Kette
befindet.
• Bit 6 spezifiziert den Administratormodus, den Bediener
oder den Administrator. Stellen Sie dieses Bit auf ON,
wenn Sie das Steuergerät einstellen.
• Bit 4, 7 und 8 sind reserviert.
3. Stellen Sie den CONTROLLER No.-Schalter auf 1.
4. Schließen Sie den Gleichstromstecker wieder an das
Steuergerät an.
45
EINSTELLVORGÄNGE (Für WJ-FS616/FS616C)
Die Einstellmenüs für das Systemsteuergerät WV-CU360CJ erscheinen in dem LED-Display auf der Fronttafel, wenn Sie den
MODE-Schalter bedienen und die Stromversorgung des Steuergerätes wie folgt einschalten.
■ Vor der Einstellung
■ Tasten und Regler für das Setup
Bereiten Sie einige Dinge vor, bevor Sie den Einstellmodus
aufrufen.
Die folgenden Tasten und der Joystick weden für die
Einstelloperation verwendet,
1. Achten Sie darauf, daß alle erforderlichen Anschlüsse
und Schaltereinstellungen ausgeführt wurden.
2. Stellen Sie Bit #6 des an der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf die Position ON (Administrator),
während die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
3. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
4. Schalten Sie die Stromversorgung der Kameras und
der anderen Systemeinheiten ein.
0
9
CAM
SET
UNIT
5. Das LCD-Display zeigt [SEtUP] an. Das Steuergerät ist
nun bereit, um auf den Setup-Modus (Einstellmodus)
geschaltet zu werden.
ESC
Zifferntasten:
Zur Wahl eines Parameters
CAM/SET-Taste:
Zur Ausführung der Modi und
Parameter
Zum Aufrufen eines Untermenüs
UNIT/ESC-Taste:
Zur Rückkehr an das vorhergehende
Menü
Nach Beendigung der Einstelloperationen, stellen Sie die
Schalter auf ihre vorhergehenden Einstellungen zurück.
Aufwärts:
Zur Wahl eines Einstellmenüs
1. Stellen Sie Bit #6 des auf der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf Position OFF (Bediener), während
die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
2. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
Abwärts:
Zur Wahl eines Einstellmenüs
HOME/-
oder
AUX 1
AUTO/+
oder
AUX 2
46
Links:
Verminderung des
Parameters
Rechts:
Erhöhung des Parameters
■ Einstellung des Steuergerätes
Die Einstellungen des Steuergerätes für die Baud-Rate und den Paritäts-Kontrollmodus werden unter Beobachtung des auf
der Fronttafel angeordneten LED-Displays ausgeführt.
Einstellmenüs
Menüwahl
LED-Anzeige
Eintrag
Wahl eines Parameters
(Vorgabewert*)
Funktion
CAM
Einstellung
Anfängliche
Anzeige
SET
Nein
• • • • •
OK
blinkt
Bewegen Sie zur
Wahl den Joystick
nach oben oder
unten.
Aufforderung
für
AdministratorPaßwort
Die LED fordert Sie zur Eingabe
eines Paßwortes auf.
Eine 5-stellige
Paßwort eingeben,
indem (12345*)
Autorisierung
CAM
SET
Zweimal
drücken
Geschwindigkeit
Baudrate (bps)
CAM
(1) 2 400 (2) 4 800 (3) 9 600*
(4) 19 200
SET
MON
Parität
(1) Keine (2) Gerade*
Paritätsprüfung
ESC
● Administrator-Autorisierung
1. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, so daß [SEtUP]
erscheint. [- - - - -] fordert Sie zur Eingabe auf.
2. Geben Sie ein Paßwort mit den Zifferntasten ein, und
drücken Sie danach die CAM/SET-Taste.
Die Vorgabe lautet [12345].
3. [SPEED] erscheint, wenn das richtige Paßwort eingegeben wurde. Wenn das falsche Paßwort eingegeben
wurde, kehrt das Menü an [SEtUP] zurück.
Hinweis: Wenn eine langsamere Rate (z.B. 2 400 bps)
gewählt ist, wird die Ansprechzeit (z.B. Rückstellung
eines aktivierten Alarms) verzögert.
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um die Wahl zu
bestätigen.
4. Drücken Sie die ESC-Taste, um an das vorhergehende
Menü zurückzukehren.
● Baud-Rate
Die Kommunikationsgeschwindigkeit (bps: Bit pro Sekunde) wird auf den gleichen Wert wie für den WJFS616/FS616C eingestellt.
1. Zeigen Sie [SPEED] an, und drücken Sie die CAM/SETTaste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter durch Eingabe einer in
Klammern gesetzten Nummer, z. B. (3), indem Sie den
Joystick nach rechts und links bewegen oder die [+]und [–]-Taste drücken.
Die Vorgabeeinstellung ist 9 600 bps.
(1) 2 400: 2 400 bps
(2) 4 800: 4 800 bps
(3) 9 600: 9 600 bps
(4) 19 200: 19 200 bps
47
● Parität
In diesem Menü wird der Paritäts-Kontrollmodus gewählt.
1. Zeigen Sie [PrtY] an und drücken Sie die CAM/SETTaste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter mit dem Joystick.
Die Vorgabe ist gerade Parität.
n: Keine Parität
E: Gerade Parität
3. Drücken Sie die CAM/SET-Taste, um die Wahl zu
bestätigen.
4. Drücken Sie die ESC-Taste, um an das vorhergehende
Menü zurückzukehren.
48
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für WJ-FS616/FS616C System)
Hinweis: Für gemeinsame Bedienungsvorgänge des Steuergerätes und des WJ-FS616/FS616C siehe die mit dem WJFS616/FS616C mitgelieferte Bedienungsanleitung. Auf den folgenden Seiten sind nur die von dem WJ-FS616/FS616C
abweichenden Bedienungsvorgänge beschrieben.
■ Anwählen der Kamera
■ Kamerasteuerung
Eine Kamera ist aus den an den WJ-FS616/FS616C angeschlossenen Kameras zu wählen.
Die Kameras und ihre Peripheriegeräte werden von dem
WV-CU360CJ wie folgt gesteuert. Ignorieren Sie
Beschreibungen von Geräten, die in Ihrem System nicht
enthalten sind.
1. Geben Sie eine Einheitsnummer unter Verwendung der
Zifferntasten ein.
Die Nummer erscheint am LED-Display.
● Schwenk/Neigungssteuerung
2. Drücken Sie die CAM/SET-Taste.
Eine auf dem Schwenk/Neigungskopf montierte gewöhnliche Kamera wird im manuellen oder automatischen
Schwenkmodus gesteuert.
1. Bewegen Sie den Schwenk/Neigungskopf mit dem
Joystick in die gewünschte Richtung.
CAM
SET
UNIT
CAM
ESC
SET
Hinweis: [--] erscheint im Kameraabschnitt des LEDDisplays, wenn ein Alarm aktiviert, der MultiscreenBildschirm angezeigt oder der Sequenzmodus
eingeschaltet ist.
Die folgenden Funktionen der Kamera können gesteuert
werden.
• Schwenk/Neigung
• Fokus
• Zoom
• Blende
• Entfroster ON/OFF (für Kameragehäuse)
• Wischer ON/OFF (für Kameragehäuse)
• Preset-Position (für Kombinationskamera)
• Home-Position (für Kombinationskamera)
• Automatischer Schwenk (für Kombinationskamera)
Die Kamera WV-CS854 oder spätere Kameras können auch
die folgenden Funktionen ausführen.
• Farb- oder Schwarz/Weiß-Bild-Umschaltfunktion (für
Kombinationskamera)
• Patrol-Lernfunktion (für Kombinationskamera)
• Kamerafunktionen (für Kombinationskamera)
2. Drücken Sie die AUTO/+ Taste, um einen voreingestellten, automatischen Schwenk zu aktivieren.
● AUX-Steuerung
Ein Zusatzgerät wie ein Summer oder eine Leuchte,
angeschlossen an den Empfänger oder die Kombinationskamera, kann gesteuert werden.
● Zusatz 1/2
1. Drücken Sie die ALT-Taste, um die ALT-Kontrolleuchte
einzuschalten.
ALT
AUTO/+
AUX 2
HOME/-
AUX 1
2. Drücken Sie die AUX 1 oder AUX 2 -Taste, um die
Zusatzfunktion der gewählten Kamera ein- oder
auszuschalten.
49
Hinweis: Die Zusatzsteuerung kann ignoriert werden,
während die Zoom-, Fokus- oder Schwenk/Neigungsoperation ausgeführt wird.
■ Videorecorder-Steuerung
Ein an den Multiplexer angeschlossener Videorecorder
(VCR) kann vom Steuergerät aus gesteuert werden, indem
die nachfolgend aufgeführten individuellen Tasten bei
leuchtender ALT-Kontrolleuchte verwendet werden.
■ Alarmbetrieb
Wenn
das
Systemsteuergerät
WV-CU360CJ
ein
Alarmsignal von dem WJ-FS616/FS616C empfängt, blinkt
die Alarmkontrolleuchte. Die Alarmkontrolleuchte wechselt
von einem Blinken auf Dauerlicht, wenn der Alarm
automatisch zurückgestellt wird. Die Kameranummer
erscheint im Kameraabschnitt des LED-Displays.
● Alarm-Rückstellung
1. Drücken Sie die ALM RESET-Taste, während die ALTKontrolleuchte nicht leuchtet. Ein aktivierter Alarm wird
zurückgestellt und die Alarmkontrolleuchte an der
Oberseite des Steuergerätes wird ausgeschaltet.
Funktion
Logo
Hinweis
Rücklauf
Pause
Schneller
Vorlauf
Rückwärtswiedergabe
Stopp
Wiedergabe
ALM RESET
ALL RESET
2. Um die von in Daisy-Kette angeschlossenen
Multiplexern ausgegebenen Alarme zurückzustellen,
drücken Sie die ALT-Taste gefolgt von der ALM
RESET-Taste.
● Alarmsuspendierung
1. Drücken Sie die ALM SUSPEND-Taste für mindestens
zwei Sekunden, um den alarm aufzuheben. Die ALM
SUSPEND-Kontrolleuchte leuchtet auf.
ALM SUSPEND
2. Drücken Sie die ALM RESET-Taste, um die Alarmsuspendierung zurückzustellen. Die ALM SUSPENDKontrolleuchte wird ausgeschaltet.
ALM RESET
ALL RESET
50
Zeitraffermodus
abwärts
z.B. Änderung von 72H
Modus auf 24H Modus
Oben
z.B. Änderung von 24H
Modus auf 72H Modus
Aufnahme
■ Kameraeinstellung
Die an den WJ-FS616/FS616C angeschlossenen Kameras
können von dem Steuergerät aus eingestellt werden.
6. Drücken Sie die VTR/CAM-Taste, um alle Funktionen
auf ihre Vorgabeeinstellungen zurückzustellen, oder
drücken Sie die SEQUENCE-Taste, um eine gewählte
Funktion zurückzustellen.
Hinweis: Achten Sie darauf, daß der Multiplexer und
das Steuergerät auf die identischen Kommunikationsparameter eingestellt sind.
VTR
CAM
● Allgemeine Einstellung
1. Wählen Sie eine Kamera durch Drücken der Zifferntasten, und drücken Sie danach die CAM/SETTaste.
2. Drücken Sie die CAMERA SET ON-Taste. Die ONKontrolleuchte leuchtet, wenn das CAMERA SET UP
MENU auf dem Monitor angezeigt wird.
7. Drücken Sie die CAMERA SET OFF-Taste, um das
Kamera-Einstellmenü zu schließen.
CAMERA SET
ON
OFF
T/L MODE
CAMERA SET
ON
● Shortcut für Einstellung der PresetPosition
OFF
T/L MODE
3. Wählen Sie einen Einstellpunkt, indem Sie den Joystick
nach oben oder unten bewegen. Wählen Sie einen
Parameter, indem Sie den Joystick nach rechts oder
links bewegen, und drücken Sie danach die CAM/SETTaste, um die Wahl zu bestätigen oder ein Untermenü
aufzurufen.
Ein Shortcut kann für die Einstellung einer Position wie folgt
verwendet werden, ohne daß Sie durch die gesamten
Einstellvorgänge für die Position gehen müssen. Dieser
Shortcut steht zur Verfügung, wenn die Kameras mit einer
Voreinstellfunktion ausgerüstet sind.
1. Öffnen Sie das PRESET-Menü der Kamera.
2. Im Positions-Einstellmenü die Taste ALT drücken.
CAM
3. Bewegen Sie die Kamera mit dem Joystick an die
Position, die Sie voreinstellen möchten.
SET
4. Stellen Sie das Bild mit den IRIS-, FOCUS- und ZOOMTasten ein.
4. Drücken Sie die UNIT/ESC-Taste, um die Wahl auszuführen und auf ein höheres Menü zurückzukehren.
5. Erneut die Taste ALT drücken. Die voreingestellten
Bedingungen werden registriert, und der Joystick kehrt
an die Funktion zur Verschiebung des Cursors zurück.
UNIT
ESC
5. Drücken Sie die SEQUENCE-Taste, um das SPECIALMenü aufzurufen.
SEQUENCE
51
Für System 850 mit
Matrix-Schaltgerät
WJ-SX850
53
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
■ Vorderansicht (Schablone für System 850)
q
w
e
OPERATE
LINK
ALARM
r t y
MONITOR
CAMERA
u
i
o
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360CJ
For Matrix Switcher (System 850)
ALARM
ACK
RESET
IRIS
@[email protected]@
2 3
CLOSE
ALL RESET
DISARM
GROUP PRESET
PREV
NEXT
T&D
CAM ID
GEN
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
@[email protected]@
5 6
OPEN
FOCUS
NEAR
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
AUX1 OFF
ALM S
STOP
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
@[email protected]@
8 9
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
AUX2 OFF
ALM H
AUX2 ON
VLD H
DEF OFF
DEF ON
FAR
AUTO FOCUS
!0
CALL
PRESET
ZOOM
WIDE
TELE
#0
CAM FUNC
#1
MONITOR
LOCK
OSD SERVICE
#3
#2
#4
CLEAR
(ESC)
CAMERA
(ENTER)
AUTO
PAN
SHIFT
BLK
EXIT
@0
!9
!8
!4 !3 !2
!1
q Betriebs-Kontrolleuchte (OPERATE)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Stromversorgung des Steuergerätes eingeschaltet ist.
y Kamera-Kontrolleuchte (CAMERA)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Kameranummer am LED-Display angezeigt wird.
w Verbindungs-Kontrolleuchte (LINK)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Kommunikation mit der Haupt-CPU etabliert ist.
u Busy-Kontrolleuchte (BUSY)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn Sie die Steuerung eines Monitors oder einer Kamera versuchen,
der/die bereits von einem Bediener mit höherer Priorität
verwendet wird, oder wenn ein Bediener mit höherer
Priorität die Kamera oder den Monitor wählt, die/den Sie
gegenwärtig bedienen.
Die Bedienung vom Systemsteuergerät ist außer
Betrieb gesetzt, bis diese Kontrolleuchte erlischt.
e Alarmanzeige (ALARM)
Diese Kontrolleuchte leuchtet, wenn ein Alarm aktiviert
wurde. Wählen Sie die Alarmnummer unter Verwendung der Zifferntasten, und drücken Sie danach die
ALARM-Taste und die RESET-Taste, um die Kontrolleuchte auszuschalten.
r Monitor-Kontrolleuchte (MONITOR)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Monitornummer am LED-Display angezeigt wird.
t LED-Anzeige
Zeigt die Nummer der Monitore und Kameras an, die
gegenwärtig gesteuert werden.
Sie zeigt auch die numerische Eingabe, den Fehlerstatus usw. an.
54
!7 !6 !5
i Verbots-Kontrolleuchte (PROHIBITED)
Diese Kontrolleuchte leuchtet für 3 Sekunden auf, wenn
Zugriff auf eine Funktion versucht wird, die durch die
Zuordnung verboten ist.
o Zoom-Regelrad
Dienen zur Zoom-Einstellung (Tele/Weit) von Kameras,
die mit einem entsprechenden Objektiv ausgerüstet
sind. Das Regelrad nach rechts drehen, um das Bild
einzuzoomen. Das Regelrad nach links drehen, um das
Bild auszuzoomen.
!0 Joystick
Mit dem Joystick können Sie den Schwenk/ Neigungskopf manuell bedienen oder den Cursor im Einstellungsmenü auf der aktiven Monitoranzeige verschieben.
}: Aufwärts
{: Abwärts
]:
Links
[:
Rechts
!1 Scharfeinstelltaste
Durch Drücken dieser Taste wird der Objektivfokus
einer spezifizierten Kamera automatisch eingestellt.
!2 Blendentasten (IRIS, CLOSE/OPEN)
Mit diesen Tasten können Sie die Objektivblende von
mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras
schließen oder öffnen.
Gleichzeitiges Drücken beider Tasten setzt die Blende
auf die Werksvorgaben zurück.
!3 Scharfeinstelltasten (FOCUS, NEAR/FAR)
Mit diesen Tasten können Sie die Scharfeinstellung der
mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras
ausführen.
Falls Sie diese Tasten gleichzeitig drücken, erfolgt die
Scharfeinstellung automatisch, wenn die spezifizierte
Kamera mit der Autofokusfunktion verwendet wird.
!4 Zoomtasten (ZOOM, WIDE/TELE)
Diese Tasten werden für das Ein- und Auszoomen des
Bildes der mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras verwendet.
!5 Programm-Voreinstelltaste (PROGRAM PRESET)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
und der CAMERA (ENTER)-Taste verwendet, um eine
Voreinstellposition der Kamera in einem mit den
spezifizierten Kameras ausgerüsteten System abzuspeichern.
Um eine Voreinstellposition abzuspeichern, bewegen
Sie die Kamera an die voreinzustellende Position und
wählen Sie eine Voreinstellnummer unter Verwendung
der Zifferntasten. Halten Sie die PROGRAM PRESETTaste gedrückt, und betätigen Sie danach die CAMERA
(ENTER)-Taste.
!6 Voreinstellposition-Aufruftaste (CALL PRESET)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
verwendet, um den Schwenk/Neigungskopf an eine
Voreinstellposition in einem mit den spezifizierten
Kameras ausgerüsteten System zu bewegen.
!7 Kamera/Eingabetaste [CAMERA (ENTER)]
CAMERA: Zum Anwählen der Kameras. Wählen Sie
eine Kamera, indem Sie die entsprechenden Zifferntasten gefolgt von der CAMERA (ENTER)-Taste
drücken.
ENTER: Diese Taste wird in Kombination mit den
Zifferntasten verwendet, um numerische Eingaben
wie Bediener-ID und Paßwort auszuführen.
Sie wird auch verwendet, um die gegenwärtig
hervorgehobene Wahl auszuführen und ein Untermenü des Kameramenüs aufzurufen.
!8 Lösch/Escape-Taste [CLEAR (ESC)]
CLEAR: Diese Taste wird verwendet, um die
numerische Eingabe von dem LED-Display zu
löschen.
ESC: Diese Taste wird verwendet, um die zur Zeit im
Einstellungsmenü erhellt dargestellte Einstellung zu
verlassen und an die vorhergehende Seite des
Einstellungsmenüs zurückzukehren.
Diese Taste wird auch verwendet, um den Alarmwahlmodus zu verlassen und auf den normalen
Betriebsmodus umzuschalten.
!9 Zifferntasten (0 - 9)
Diese Tasten dienen für numerische Eingaben in das
System, wie zum Beispiel der Kamera- und Monitornummer, der Sequenznummer, der Voreinstellposition
usw.
Wenn die nachfolgend aufgeführten Zifferntasten bei
gedrückt gehaltener SHIFT-Taste betätigt werden,
wenden spezielle Funktionen gewählt.
1: Schaltet den Zusatzschalter 1 des Empfängers aus.
(AUX1 OFF)
2: Schaltet den Zusatzschalter 1 des Empfängers ein.
(AUX1 ON)
3: Schaltet den Wischer des Kameragehäuses ein, bis
diese Taste wieder freigegeben wird. (WIPER)
4: Schaltet den Zusatzschalter 2 des Empfängers aus.
(AUX2 OFF)
5: Schaltet den Zusatzschlter 2 des Empfängers ein.
(AUX2 ON)
7: Schaltet den Entfroster des Kameragehäuses aus.
(DEF OFF)
8: Schaltet den Entfroster des Kameragehäuses ein.
(DEF ON)
@0 Umschalttaste (SHIFT)
Drücken Sie diese Taste in Kombination mit Tasten mit
besonderen Funktionen, um diese besonderen
Funktionen zu aktivieren.
@1 Alarmtaste (ALARM), Deaktivierungs-Kontrolleuchte
(DISARM)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
für die Wahl eines Alarms verwendet. Um einen
aktivierten alarm zu wählen, drücken Sie die
Zifferntasten gefolgt von der ALARM-Taste.
Diese Taste wird auch verwendet, um die dem Alarm
zugeordneten Kameras und Monitors zu aktivieren oder
deaktivieren, damit die Alarmtätigkeiten ausgeführt
werden.
Die DISARM-Kontrolleuchte neben der Taste leuchtet
auf, wenn die Alarmtätigkeit deaktiviert ist.
@2 Alarm-Quittungstaste (ACK)
Diese Taste wird für die Quittierung des aktivierten
Alarms verwendet. Wählen Sie den Alarm, indem Sie
die Zifferntasten gefolgt von der ALARM-Taste drücken.
Wählen Sie die gewünschte Alarmaktionsnummer,
indem Sie die Zifferntasten gefolgt von der ACK-Taste
drücken. Die ACK-Kontrolleuchte leuchtet auf.
Nach der Quittierung des Alarms, drücken Sie die
RESET-Taste für die Rückstellung des Alarms. Die
ACK-Kontrolleuchte erlischt.
Falls Sie die CAMERA (ENTER)-Taste bei gedrückt
gehaltener SHIFT-Taste betätigen, wird die automatische Schwenkfunktion der angewählten Kamera
gewählt (AUTO PAN).
55
@3 Alarm-Rückstelltaste (RESET)
Gibt einen aktivierten alarm frei.
Drücken Sie diese Taste, um einen in der gegenwärtig
aktiven Einheit aktivierten Alarm zurückzustellen.
Drücken Sie diese Taste, während Sie die SHIFT-Taste
gedrückt halten, um alle gegenwärtig aktivierten Alarme
auf einmal freizugeben (ALL RESET).
Falls Sie die RESET-Taste in dem Kameramenü
drücken, wird der Parameter enes angewählten
Punktes zurückgestellt oder ein Spezialkameramenü
geöffnet, wenn der Cursor auf SPECIAL in dem Menü
positioniert ist. Falls Sie diese Taste bei gedrückt
gehaltener SHIFT-Taste betätigen, werden alle werksseitigen Vorgabeeinstellungen wieder hergestellt.
@4 Gruppen-Voreinstelltaste (GROUP PRESET)
Diese Taste wird in Kombination it den Zifferntasten
verwendet, um eine vorhergehend programmierte
Gruppen-Voreinstellfunktion zu aktivieren.
Falls Sie diese Taste bei gedrückt gehaltener SHIFTTaste betätigen, wird die Bediener-ID-Nummer für etwa
3 Sekunden auf dem LED-Display angezeigt (OPE ID).
@5 Taste für vorhergehenden Schritt (PREV)
Diese Taste wird verwendet, um eine Tour-Sequenz von
dem Schritt, an dem diese vorher durch Drücken der
PAUSE-Taste auf dem aktiven Monitor auf Pause
geschaltet wurde, um einen Schritt zurück zu schalten.
Diese Taste wird auch für die Wahl einer Kamera
verwendet. Falls Sie die PREV-Taste bei gedrückt
gehaltener CAMERA (ENTER)-Taste betätigen, wird die
gegenwärtig angewählte Kamera durch die nächst
niedrigere Kameranummer ersetzt, wenn sich der aktive
Monitor in dem Spot-Modus befindet.
Auf ähnliche Weise wird die nächst niedrigere
Monitornummer gewählt, wenn sie die PREV-Taste bei
gedrückt gehaltener MONITOR-Taste betätigen.
Bei der Wahl von Alarmen wird der vorhergehende
Alarm gewählt, wenn Sie die PREV-Taste bei gedrückt
gehaltener ALARM-Taste betätigen.
Falls Sie diese Taste bei gedrückt gehaltener SHIFTTaste betätigen, wird die Steuergerät-ID-Nummer für
etwa 3 Sekunden auf dem LED-Display angezeigt (SCTL ID).
@6 Taste für nächsten Schritt (NEXT)
Diese Taste wird verwendet, um eine Tour-Sequenz von
dem Schritt, an dem diese vorher durch Drücken der
PAUSE-Taste auf dem aktiven Monitor auf Pause
geschaltet wurde, um einen Schritt vorwärts zu
schalten.
Diese Taste wird auch für die Wahl einer Kamera
verwendet. Falls Sie die NEXT-Taste bei gedrückt
gehaltener CAMERA (ENTER)-Taste betätigen, wird die
gegenwärtig angewählte Kamera durch die nächst
höhere Kameranummer ersetzt, wenn sich der active
Monitor in dem Spot-Modus befindet.
Auf ähnliche Weise wird die nächst höhere
Monitornummer gewählt, wenn Sie die NEXT-Taste bei
gedrückt gehaltener MONITOR-Taste betätigen.
Bei der Wahl von Alarmen wird der nächste alarm
gewählt, wenn Sie die NEXT-Taste bei gedrückt
gehaltener ALARM-Taste betätigen.
@7 Abmeldungstaste (LOG OUT)
Diese Taste wird in Kombination mit der CAMERA
(ENTER)-Taste verwenden, um sich von dem System
abzumelden.
Um einen Abmeldungsfehler zu vermeiden, betätigen
Sie die CAMERA (ENTER)-Taste bei gedrückt
gehaltener LOG OUT-Taste.
56
@8 Pausentaste (PAUSE)
Diese Taste wird verwendet, um eine am aktiven
Monitor ablaufenden Tour- oder Gruppensequenz auf
Pause zu schalten.
Falls Sie die PAUSE-Taste bei gedrückt gehaltener
SHIFT-Taste betätigen, wird das Kameramenü auf dem
aktiven Monitor geschlossen. Die STOP-Kontrolleuchte
erlischt. (CAM MENU OFF)
@9 Stopptaste (STOP)
Diese Taste wird für die Beendigung der auf dem
aktiven Monitor ablaufenden Toursequenz verwendet.
Um eine Gruppensequenz zu beenden, wählen Sie
einen der Monitore, der die gewählte Sequenz anzeigt,
und drücken Sie danach diese Taste.
Falls Sie die STOP-Taste bei gedrückt gehaltener
SHIFT-Taste betätigen, wird das Kameramenü auf dem
aktiven Monitor geöffnet. Die STOP-Kontrolleuchte
leuchtet auf. (CAM MENU ON)
#0 Funktionstasten (F1, F2)
Diese Tasten gestatten den Zugriff auf Kameraattribute
und Betriebsfunktionen.
F1: Reserviert für zukünftige Verwendung.
F2: Durch Drücken dieser Taste wird der Modus für die
Steuerung der angewählten Kamerafunktion (CAM
FUNC) gewählt.
#1 Gruppensequenztaste (GROUP SEQ)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
verwendet, um eine Gruppensequenz auf den zugeordneten Monitoren ablaufen zu lassen.
Durch Drücken der GROUP SEQ-Taste wird eine
Vorwärtssequenz ab dem nächsten Schritt gestartet,
der vorhergehend durch Drücken der PAUSE-Taste auf
Pause geschaltet wurde.
#2 Toursequenztaste (TOUR SEQ)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
verwendet, um eine Toursequenz auf dem aktiven
Monitor ablaufen zu lassen.
Durch Drücken der TOUR SEQ-Taste wird eine
Vorwärtssequenz ab dem nächsten Schritt gestartet,
der vorhergehend durch Drücken der PAUSE-Taste auf
Pause geschaltet wurde.
#3 OSD (On-Screen-Display)-Taste (OSD)
Diese Taste wird verwendet, um einige der Informationen auf dem Bildschirm des angewählten
Monitors anzuzeigen oder auszublenden. Drücken Sie
die nachfolgenden Zifferntasten, und betätigen Sie
danach die OSD-Taste.
1: Uhrzeitanzeige (T&D)
2: Kameratitelanzeige (CAM ID)
3: Allgemeine Statusanzeige (GEN)
5: Monitorstatusanzeige (MON STATUS)
6: Alle Anzeige ausgenommen Uhrzeit (ALL)
#4 Monitor/OSD-Service-Taste (MONITOR/OSD
SERVICE), Veriegelungs-Kontrolleuchte (LOCK)
Geben Sie eine Monitornummer unter Verwendung der
Zifferntasten ein, und drücken Sie danach diese Taste,
um einen Monitor zu wählen.
Halten Sie die SHIFT-Taste gedrückt und betätigen Sie
diese Taste, um den gegenwärtig gewählten Monitor zu
verriegeln oder zu entriegeln. Andere Bediener können
nicht auf den Monitor zugreifen während die LOCKKontrolleuchte leuchtet.
Der OSD-Service steht bei Verwendung dieser Taste in
Kombination mit den Zifferntasten zur Verfügung, um
die
Videoverluststatus/Ablauftabelle,
Alarmstatus/
Ablauftabelle und Systemstatustabelle anzuzeigen.
1:
2:
3:
4:
5:
ALMS, Alarmstatus
VLDS, Videoverlust-Feststellstatus
SYS S, Systemstatus
ALM H, Alarmablauf
VLDH, Videoverlust-Feststellablauf
57
EINBAUARBEITEN (Für System 850)
VORSICHT
Der nachfolgend beschriebene Einbau sollte von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal gemäß
nachfolgender Instruktionen ausgeführt werden.
■ Systemanschlüsse
● Anschlußbeispiel
Dies ist ein großes System mit einer Anzahl von an das System 850 angeschlossenen Kameras, Alarmsensoren, Monitoren
usw.
Das Systemsteuergerät WV-CU360CJ bietet die wichtigsten Bedienungsfunktionen für die Steuerung des Systems.
Kameras
Kombinationskameras
Sensoren
System 850
Matrix-Switcher
Video-Monitor
Langzeit-VTR
OPERATE
LINK
ALARM
ALARM
ACK
RESET
MONITOR
CAMERA
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360CJ
OPERATE
LINK
ALARM
ALARM
ACK
RESET
MONITOR
CAMERA
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (System 850)
IRIS
CLOSE
ALL RESET
DISARM
GROUP PRESET
PREV
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
NEXT
T&D
CAM ID
GEN
AUX1 OFF
ALM S
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
AUX2 OFF
ALM H
DEF OFF
CAM FUNC
DEF ON
MONITOR
LOCK
OSD SERVICE
OPERATE
LINK
ALARM
ALARM
ACK
RESET
BLK
SHIFT
MONITOR
CAMERA
(ENTER)
EXIT
AUTO
PAN
CAMERA
BUSY
GROUP PRESET
PREV
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
NEXT
T&D
CAM ID
GEN
AUX1 OFF
ALM S
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
FOCUS
NEAR
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
TELE
CAM FUNC
PROHIBITED
OPEN
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
FAR
STOP
System Controller WV-CU
360CJ
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
AUX2 OFF
ALM H
AUX2 ON
VLD H
DEF OFF
DEF ON
MONITOR
LOCK
OSD SERVICE
OPERATE
LINK
ALARM
ALARM
ACK
RESET
BLK
SHIFT
MONITOR
FAR
AUTO FOCUS
CALL
PRESET
ZOOM
WIDE
CLEAR
(ESC)
ALL RESET
DISARM
FOCUS
AUTO FOCUS
CALL
PRESET
AUX2 ON
VLD H
CLOSE
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
NEAR
STOP
ZOOM
WIDE
CLEAR
(ESC)
CAMERA
(ENTER)
EXIT
AUTO
PAN
CAMERA
BUSY
TELE
PROHIBITED
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (System 850)
IRIS
CLOSE
ALL RESET
DISARM
GROUP PRESET
PREV
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
NEXT
T&D
CAM ID
GEN
AUX1 OFF
ALM S
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
FOCUS
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
AUX2 OFF
ALM H
DEF OFF
CAM FUNC
AUX2 ON
VLD H
DEF ON
MONITOR
LOCK
OSD SERVICE
SHIFT
BLK
CAMERA
(ENTER)
EXIT
AUTO
PAN
PREV
OPE ID
S-CTL ID
LOG OUT
PAUSE
NEXT
CAM ID
GEN
AUX1 ON
VLD S
MDN STATUS
WIPER
SYS S
ALL
OPEN
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
FOCUS
NEAR
F1
CAM MENU OFF
GROUP
SEQ
F2
OSD
TELE
CAM FUNC
CAM MENU ON
TOUR
SEQ
AUX2 OFF
ALM H
AUX2 ON
VLD H
DEF OFF
DEF ON
MONITOR
LOCK
OSD SERVICE
Systemsteuergeräten
58
T&D
AUX1 OFF
ALM S
STOP
SHIFT
BLK
FAR
AUTO FOCUS
CALL
PRESET
ZOOM
WIDE
CLEAR
(ESC)
ALL RESET
GROUP PRESET
FAR
AUTO FOCUS
CALL
PRESET
CLOSE
DISARM
IRIS RESET
PROGRAM
PRESET
360CJ
For Matrix Switcher (System 850)
IRIS
OPEN
NEAR
STOP
360CJ
For Matrix Switcher (System 850)
IRIS
OPEN
ZOOM
WIDE
CLEAR
(ESC)
CAMERA
(ENTER)
EXIT
AUTO
PAN
TELE
● DATA-Port-Anschluß
Die Daten-Ports sind mit RS-485 Kabeln unter den Geräten verbunden, wobei das Kamerakommunikationsprotokoll wie folgt
verwendet wird.
Hinweise: Wenn Sie andere als die mitgelieferten Kabel verwenden, achten Sie darauf, daß es sich dabei um zwei Paare von
verdrillten Drähten mit Abschirmung handelt, die geeignet für die RS-485 Kommunikation sind.
• Internes Diagramm
1
6
Nr.
Datenfluß
1
–
GND
1
2
Hauptprozessor (CPU) ← WV-CU360CJ
TX(B)
2
3
Hauptprozessor (CPU) ← WV-CU360CJ
TX(A)
3
4
Hauptprozessor (CPU) → WV-CU360CJ
RX(B)
4
5
Hauptprozessor (CPU) → WV-CU360CJ
RX(A)
5
6
–
GND
6
Bezeichung Nr.
TX (B)
Am Steuergerät
1
TX (A)
RX (B)
RX (A)
6
• Grundlegender Anschluß
78
78
456
456
DATA
DC 9V IN
CONTROLLER No. MODE
DATA
DC 9V IN
CONTROLLER No. MODE
DC 9V IN
DATA
DC 9V IN
78
23
456
78
DATA
901
23
901
456
CONTROLLER No. MODE
23
901
23
901
CONTROLLER No. MODE
ETHERNET
Central Processing Unit
SYSTEM
CONTROLLER
CAMERA
CROSS POINT
OSD
SYSTEM
(RS–485)
CONTROLLER
DATA 6
DATA 5
DATA 4
DATA 3
DATA 2
DATA 1
125V 3.0A
PERIFERAL INTERFACE (RS–232C)
3
2
1
REDUNDANT SATELLITE
CPU
MODE
NO
AC IN
PARALLEL
YES
STANDALONE
SATELLITE
SIGNAL
GND
Main CPU (CPU)
Hauptprozessor
59
■ Einstellung der DIP-Schalter
Ein an der Rückseite angeordneter 8-Bit DIP-Schalter spezifiziert den Kommunikationsmodus usw. Die Vorgabeposition ist
durch ein Sternchen (*) markiert.
78
23
901
456
CONTROLLER No. MODE
DATA
DC 9V IN
Schalterstellung
Funktion
OFF
ON
Bit 1
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 2
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 3
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 4
Reserviert
*
Nicht belegt
Bit 5
Leitungsabschluß
Aus
Ein*
Bit 6
Administratormodus
Aus*
Ein
Bit 7
Wahl der Baudrate
Nicht belegt
Permanent auf ON
Bit 8
Wiederholte Übertragungen 1 Mal*
■ Einstellung der Nummer des
Steuergerätes
Stellen Sie diesen Schalter immer auf 1 ein, wenn das
Systemsteuergerät in einem System 850 verwendet wird.
3 Mal
● Schalter-Einstellvorgänge
Der MODE DIP-Schalter und der CONTROLLER No.Schalter sind wie folgt einzustellen.
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von der Rückseite
des Steuergerätes ab.
2. Stellen Sie die Schalter wie folgt ein.
OFF
456
78
23
901
ON
CONTROLLER No.
1
2
3
4
5
6
7
8
MODE
•
•
•
•
•
Bit 1 sollte auf OFF* eingestellt werden.
Bit 2 sollte auf ON eingestellt werden.
Bit 3 sollte auf OFF* eingestellt werden.
Bit 4 sollte auf OFF* eingestellt werden.
Bit 5 sollte auf ON* eingestellt werden, wenn die Verbindung mit einem System 850 für den Einzelbetrieb
erfolgt.
• Bit 6 sollte normalerweise auf OFF* oder auf ON
(Administratormodus) eingestellt werden, wenn das
Steuergerät eingestellt wird.
• Bit 7 sollte auf ON eingestellt werden. Die Wahl der
Baud-Rate erfolgt durch das Setup des Steuergerätes.
• Bit 8 sollte normalerweise auf OFF* eingestellt werden.
3. Schließen Sie den Gleichstromstecker wieder an das
Steuergerät an.
60
EINSTELLVORGÄNGE (Für System 850)
Die Einstellmenüs für das Systemsteuergerät WV-CU360CJ erscheinen auf dem LED-Display auf der Fronttafel, wenn Sie den
MODE-Schalter bei wie folgt eingestellter Stromversorgung des Steuergerätes bedienen.
■ Vor der Einstellung
Bereiten Sie einige Dinge vor, bevor Sie den Einstellmodus
aufrufen.
1. Achten Sie darauf, daß alle erforderlichen Anschlüsse
und Schaltereinstellungen ausgeführt wurden.
2. Stellen Sie Bit #6 des an der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf Position ON (Administratormodus)
ein, wenn die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
■ Während der Einstellung verwendete
Tasten und Regler
Die folgenden Tasten und der Joystick werden in den
Einstelloperationen verwendet.
0
9
3. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
CAMERA
(ENTER)
4. Schalten Sie die Stromversorgung der Kameras und
anderen Systemeinheiten ein.
AUTO
PAN
5. Das LCD-Display zeigt [SEtUP] an. Das Steuergerät ist
nun bereit, um auf den Einstellmodus geschaltet zu
werden.
CLEAR
(ESC)
Zifferntasten:
Zur Wahl eines Parameters
CAM (ENTER)-Taste:
Zur Ausführung der Modi und
Parameter
Zum Aufrufen eines Untermenüs
CLEAR (ESC)-Taste:
Zur Rückkehr an das vorhergehende
Menü
EXIT
Betriebsmodus
Operator mode
1
2
3
4
5
6
7
OFF
OFF
ON
ON
8
1
2
MODE
3
4
5
6
7
Aufwärts: Zur Wahl eines Einstellmenüs
8
MODE
Administrator mode
Administratormodus
Abwärts: Zur Wahl eines Einstellmenüs
An eine Netzdose
L: Verminderung des Parameters
9 V-Gleichstromstecker
DC 9V IN
R: Erhöhung des Parameters
Netzkabel
Netzadapter
Nach Beendigung der Einstelloperationen, bringen Sie die
Schalter auf die früheren Einstellungen zurück.
1. Schalten Sie Bit #6 des auf der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf Position OFF, während die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
2. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
61
■ Einrichtungsvorgänge
Die Einstellungen des Steuergerätes für die Baud-Rate und den Paritätskontrollmodus sind unter Beobachtung des LEDDisplays auf der Fronttafel auszuführen.
Einstellmenüs
Menüwahl
LED-Anzeige
Eintrag
Wahl eines Parameters
(Vorgabewert*)
Funktion
CAM
Einstellung
Anfängliche
Anzeige
SET
Nein
• • • • •
OK
blinkt
Bewegen Sie zur
Wahl den Joystick
nach oben oder
unten.
Aufforderung
für
AdministratorPaßwort
Die LED fordert Sie zur Eingabe
eines Paßwortes auf.
Eine 5-stellige
Paßwort eingeben,
indem (12345*)
Autorisierung
CAM
SET
Zweimal
drücken
Geschwindigkeit
Baudrate (bps)
CAM
(1) 2 400 (2) 4 800 (3) 9 600*
(4) 19 200
SET
MON
Parität
(1) Keine* (2) Gerade
Paritätsprüfung
ESC
● Administrator-Autorisierung
1. Drücken Sie die CAMERA (ENTER)-Taste, so daß
[SEtUP] erscheint. [- - - - -] fordert Sie zur Eingabe auf.
2. Geben Sie ein Paßwort unter Verwendung der Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die CAMERA
(ENTER)-Taste.
Die Vorgabe lautet [12345].
3. [SPEED] erscheint, wenn das richtige Paßwort
eingegeben wurde. Wenn das falsche Paßwort
eingegeben wurde, kehrt das Menü auf [SEtUP] zurück.
Hinweis: Wenn eine langsamere Rate (z.B. 2 400 bps)
gewählt wird, wird die Ansprechzeit (z.B. Rückstellung eines aktivierten Alarms) verzögert.
3. Drücken Sie die CAMERA (ENTER)-Taste, um die Wahl
zu bestätigen.
4. Drücken Sie die CLEAR (ESC)-Taste, um an [SPEED)
zurückzukehren.
● Parität
In diesem Menü wird der Paritätskontrollmodus gewählt.
● Baud-Rate
Die Kommunikationsgeschwindigkeit (bps: Bit pro Sekunde) ist auf den gleichen Wert wie für den WJ-SX850
einzustellen.
1. Zeigen Sie [SPEED] an, und drücken Sie die CAMERA
(ENTER)-Taste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter, indem Sie durch Betätigung des Joysticks eine in Klammern gesetzte Nummer
eingeben, z.B. (3).
Die Vorgabeeinstellung ist 9 600 bps.
(1) 2 400: 2 400 bps
(2) 4 800: 4 800 bps
(3) 9 600: 9 600 bps
(4) 19 200: 19 200 bps
62
1. Zeigen Sie [PrtY] an, und drücken Sie die CAMERA
(ENTER)-Taste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter mit dem Joystick.
Die Vorgabeeinstellung ist keine Parität.
n: Keine Parität
E: Gerade Parität
3. Drücken Sie die CAMERA (ENTER)-Taste, um die Wahl
zu bestätigen.
4. Drücken Sie die CLEAR (ESC)-Taste, um an [SPEED]
zurückzukehren.
Hinweis: Die Baur-Rate und der Paritätskontrollmodus des
WJ-SX850 und des Steuergerätes müssen übereinstimmen, da anderenfalls die Datenkommunikation nicht
funktioniert.
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für System 850)
Hinweis: Dieser Abschnitt beschreibt nur einige wichtige Bedienungsvorgänge, wie Anmeldung, Abmeldung und
unterschiedliche Operationen von der Fronttafel des System 850. Für weitere Informationen über die Wahl der Kamera,
die Wahl des Monitors usw. Siehe die mit dem System 850 mitgelieferte Bedienungsanleitung.
■ Anmeldung und Abmeldung
● Anmeldung
1. Alle Systemkomponenten einschalten.
CAM ID
2. Schalten Sie die Stromversorgung des Systemsteuergerätes WV-CU360CJ ein, indem Sie das Netzgerät an
eine Netzdose anschließen.
Die OPERATE-Kontrolleuchte leuchtet auf und “NO
USER” erscheint auf dem LED-Display des Systemsteuergerätes.
1
2
AUX1 OFF AUX1 ON
4
PROGRAM
PRESET
GEN
3
WIPER
MON STATUS
ALL
5
6
CALL
PRESET
AUX2 OFF AUX2 ON
7
8
DEF OFF
DEF ON
9
CLEAR
(ESC)
SHIFT
CAMERA
(ENTER)
0
AUTO
PAN
3. Geben Sie die registrierte Bediener-ID-Nummer (bis zu
5 Stellen) mit den Zifferntasten ein, und drücken Sie
danach die [CAMERA (ENTER)]-Taste. Die Unterstreichung erscheint auf dem LED-Display
CAM ID
1
2
AUX1 OFF AUX1 ON
4
GEN
PROGRAM
PRESET
3
WIPER
MON STATUS
ALL
5
6
CALL
PRESET
AUX2 OFF AUX2 ON
7
8
DEF OFF
DEF ON
● Abmeldung
1. Während Sie die LOG OUT-Taste gedrückt halten,
betätigen Sie die [CAMERA (ENTER)]-Taste.
9
CLEAR
(ESC)
SHIFT
Hinweis: Falls die Bediener-ID oder das Paßwort falsch
eingegeben wurde, leuchtet die PROHIBITED-Kontrolleuchte an dem Steuergerät auf und “NO ACCESS”
blinkt für etwa 3 Sekunden auf dem LED-Display.
Danach kehrt der Anmeldungsvorgang automatisch an
den Start zurück.
CAMERA
(ENTER)
0
“NO USER” wird auf dem LED-Display angezeigt.
AUTO
PAN
4. Geben Sie das registrierte Paßwort (bis zu 5 Stellen) mit
den Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die
[CAMERA (ENTER)]-Taste.
Falls die Bediener-ID und das Paßwort richtig sind,
erscheint “READY” auf dem LED-Display.
LOG OUT
CAMERA
(ENTER)
AUTO
PAN
63
64
Für System mit
Matrix-Schaltgerät WJ-SX150
65
WICHTIGE BEDIENUNGSELEMENTE UND IHRE FUNKTIONEN
■ Vorderansicht (Schablone für WJ-SX150)
@1
@2
@3
@4
@6
@5
@9
@8
#2
q
w
e
OPERATE
LINK
ALARM
r t y
MONITOR
CAMERA
i
o
BUSY
PROHIBITED
System Controller WV-CU
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
F1
ACK
IRIS
RESET
CLOSE
CAM SETUP
SUSPEND
ALL RESET
F2
GROUP SEQ
TOUR SEQ
T&D
CAM ID
EVENT
STILL
AUX1 OFF
AUX1 ON
MON STATUS
ALL
OPEN
AUTO IRIS
FOCUS
CALL
PRESET
NEAR
REW/FF
INDEX
@7
PREV
NEXT
STEP
RECORDER
PAUSE
STOP
FAR
PROGRAM
PRESET
AUTO FOCUS
AUTO PAN
ZOOM
!0
EL-ZOOM
AUX2 OFF
AUX2 ON
ALM H
VLD H
SYS S
WIDE
TELE
CAM FUNC
REC
STOP
PLAY
PAUSE
SETUP
SEQUENCE
DEF OFF
MON (ESC)
OSD
SHIFT
#5 #1 #4 #0 #3
DEF ON
CAM (SET)
CLEAR
LOG OUT
MON LOCK
MULTI SCREEN SEL
WIPER
@0
!9
!8
q Betriebs-Kontrolleuchte (OPERATE)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Stromversorgung des Steuergerätes eingeschaltet ist.
w Verbindungs-Kontrolleuchte (LINK)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Kommunikation mit dem Matrix-Schaltgerät etabliert ist.
e Alarm-Kontrolleuchte (ALARM)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn ein Alarm
aktiviert wurde.
r Monitor-Kontrolleuchte (MONITOR)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Monitornummer am LED-Display angezeigt wird.
t LED-Display
Zeigt die Monitornummer, Kameranummer, numerische
Einträge, Fehlerstatus usw. an.
y Kamera-Kontrolleuchte (CAMERA)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn die Kameranummer am LED-Display angezeigt wird.
66
u
!7 !6!5 !4 !3 !2
!1
u Busy-Kontrolleuchte (BUSY)
Diese Kontrolleuchte leuchtet auf, wenn ein Bediener
mit höherer Priorität die Kamera oder den Monitor wählt,
die/den Sie gegenwärtig steuern.
Die Bedienung vom Systemsteuergerät ist außer
Betrieb gesetzt, bis diese Kontrolleuchte erlischt.
i Verbots-Kontrolleuchte (PROHIBITED)
Diese Kontrolleuchte blinkt, wenn ein Bediener die
Steuerung eines Monitors (einer Kamera) versucht, der
(die) bereits von einem Bediener mit höherer Priorität
verwendet wird, oder wenn der Bediener die VerbotsBedienung ausgeführt hat.
o Zoom-Regelrad
Dienen zur Zoom-Einstellung (Tele/Weit) von Kameras,
die mit einem entsprechenden Objektiv ausgerüstet
sind. Das Regelrad nach rechts drehen, um das Bild
einzuzoomen. Das Regelrad nach links drehen, um das
Bild auszuzoomen.
!0 Joystick
Verwenden Sie den Joystick, um die Kameras, das
Zubehör an den Kameras und einen Recorder manuell
zu bedienen, oder den Cursor in dem Einstellungsmenü
auf die aktive Monitoranzeige zu verschieben.
}: Aufwärts
{: Abwärts
]:
Links, Schnellrücklauf*, EinzelbildRückschaltung*
[:
Rechts, Schnellvorlauf*, EinzelbildVorschaltung*
*Verfügbar nach dem Drücken der RECORDER-Taste
bei angeschlossenem Recorder.
!1 Scharfeinstelltaste
Durch Drücken dieser Taste wird der Objektivfokus
einer spezifizierten Kamera automatisch eingestellt.
!2 Blendentasten (IRIS CLOSE/OPEN)
Mit diesen Tasten können Sie die Objektivblende von
mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras
schließen oder öffnen.
Gleichzeitiges Drücken beider Tasten setzt die Blende
auf die Werksvorgabe zurück.
!3 Scharfeinstelltasten (FOCUS NEAR/FAR)
Mit diesen Tasten können Sie die Scharfeinstellung der
mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras
ausführen.
Falls Sie diese beiden Tasten gleichzeitig drücken,
erfolgt die Scharfeinstellung automatisch, wenn die
spezifizierte Kamera mit der Autofokusfunktion
verwendet wird.
!4 Zoomtasten (ZOOM WIDE/TELE)
Diese Tasten werden für das Ein- und Auszoomen des
Bildes der mit dem spezifizierten Objektiv ausgerüsteten Kameras verwendet.
Falls Sie diese beiden Tasten gleichzeitig drücken, wird
mit der Aufnahme begonnen.
!5 Voreinstellpositions-Aufruftaste (CALL PRESET/
PROGRAM PRESET)
Diese Taste wird in Kombination mit den Zifferntasten
verwendet, um die Voreinstellposition der Kamera zu
programmieren (wenn die spezifizierten Kameras diese
Funktion unterstützen).
!6 Taste für automatischen Schwenk (AUTO PAN/CAM
FUNC)
Drücken Sie diese Taste, um die automatische
Schwenkfunktion von Kameras zu aktivieren, die mit
dieser Funktion ausgerüstet sind.
Um die Kamerafunktionen auszuführen, drücken Sie
diese Taste in Kombination mit den Zifferntasten (wenn
die spezifizierten Kameras diese Funktion unterstützen).
!7 Löschtaste (CLEAR/LOG OUT)
Verwenden Sie diese Taste, um die numerische
Eingabe auf dem LED-Display zu löschen oder die
Alarmverlauftabelle, die Videoverlust-Verlauftabelle
bzw. die Systemstatustabelle zu verlassen.
Für die Abmeldung von dem System betätigen Sie
diese Taste bei gedrückt gehaltener SHIFT-Taste.
!8 Kamera-(Einstell-)-Taste [CAM (SET)/WIPER]
CAM: Um eine Kamera zu wählen, drücken Sie die
entsprechende Zifferntaste gefolgt von dieser
Taste.
SET: Um eine numerische Eingabe auszuführen, wie
zum Beispiel die Bediener-ID oder ein Paßwort,
drücken Sie diese Taste in Kombination mit den
Zifferntasten.
Verwenden Sie diese Taste auch, um den
gegenwärtig hervorgehobenen Eintrag auszuführen
und in ein Untermenü des Einstellungsmenüs zu
gelangen.
WIPER: Um den Gehäusewischer der Kamera einzuschalten, betätigen Sie diese Taste bei gedrückt
gehaltener SHIFT-Taste.
!9 Zifferntasten
Drücken Sie diese Tasten, um Nummern in das System
einzugeben, wie zum Beispiel die Kamera- oder
Monitornummer, die Sequenznummer, die Voreinstellposition usw.
• In Kombination mit der SHIFT-Taste, können Sie die
Parameterwahl in dem On-Screen-Display, die
Bedienung des Monitorstatus oder die Suche nach
einer Ablauftabelle ausführen.
• In Kombination mit der RECORDER-Taste, können Sie
die
elektronische
Zoomoperation
und
die
Multianzeigensequenz ausführen.
@0 Monitor-/(Escape-)-Taste [MON (ESC)/MON LOCK]
MON: Drücken Sie diese Taste, um einen Monitor zu
wählen.
Um einen Monitor zu wählen, drücken Sie die
entsprechenden Zifferntasten gefolgt von der MON
(ESC)-Taste.
ESC: Drücken Sie diese Taste, um die gegenwärtig
hervorgehobene Wahl zu verlassen und an die
vorhergehende Seite des Einstellungsmenüs
zurückzukehren.
MON LOCK: Um die Steuerung des Monitors durch
andere Bediener zu verhindern, betätigen Sie diese
Taste bei gedrückt gehaltener SHIFT-Taste. Um die
Verriegelung wieder freizugeben, betätigen Sie
erneut diese Taste bei gedrückt gehaltener SHIFTTaste.
@1 Alarm-Rückstelltaste (RESET/ALL RESET)
RESET: Um einen im gegenwärtig aktiven Monitor
aktivierten Alarm zurückzustellen, drücken Sie die
RESET-Taste.
ALL RESET: Um alle aktivierten Alarme gleichzeitig
freizugeben, betätigen sie diese Taste bei gedrückt
gehaltener SHIFT-Taste.
@2 Alarm-Quittungstaste (ACK/SUSPEND)
ACK: Quittiert den aktivierten Alarm.
Um den Alarmmonitor zu wählen, drücken Sie die
ALARM-Taste.
Um die gewünschte Alarmaktionsnummer zu
wählen, drücken Sie die Zifferntasten, und
betätigen Sie danach die ACK-Taste. “ACK”
erscheint am Monitorbildschirm.
Um den Alarm zurückzustellen, drücken Sie die
RESET-Taste nach der Quittierung des Alarms.
“ACK” erlischt.
SUSPEND: Um einen aktivierten Alarm zu suspendieren, betätigen Sie diese Taste bei gedrückt
gehaltener SHIFT-Taste. “ALM SUSPEND” erscheint
am Monitorbildschirm. Um die Suspendierung
wieder freizugeben, betätigen Sie erneut dieser
Taste bei gedrückt gehaltener SHIFT-Taste.
@3 Funktionstaste 1 (F1/CAM SETUP)
Betätigen Sie diese Taste bei gedrückt gehaltener
SHIFT-Taste, um das Einstellungsmenü der Kamera auf
dem aktiven Monitor zu öffnen.
Die Funktion als F1-Taste ist für zukünftige Verwendung
reserviert.
67
@4 Tour-Sequenztaste (TOUR SEQ)
Drücken Sie diese Taste in Kombination mit den
Zifferntasten, um eine Tour-Sequenz auf dem aktiven
Monitor ablaufen zu lassen.
#3 Umschalttaste (SHIFT)
Um diese Funktionen zu aktivieren, drücken Sie diese
Taste in Kombination mit den Tasten, welchen spezielle
Funktionen zugeordnet sind.
@5 Gruppen-Sequenztaste (GROUP SEQ)
Drücken Sie diese Taste, um eine Gruppen-Sequenz zu
wählen.
Um eine Gruppe zu wählen, drücken Sie die
entsprechenden Zifferntasten gefolgt von der GROUP
SEQ-Taste.
#4 OSD-Taste (On-Screen-Display) (OSD)
Schalten die gegenwärtig gewählten Anzeigepunkte auf
dem aktiven Monitor um.
1: Uhranzeige (T&D)
2: Kameratitelanzeige (CAM ID)
3: Ereignisanzeige (EVENT)
4: Monitorstatusanzeige (MON STATUS)
5: Gesamtanzeige (ALL)
7: Alarmablauftabelle (ALM H)
8: Videoverlust-Statustabelle (VLD H)
9: Systemstatustabelle (SYS S)
@6 Funktionstaste 2 (F2/INDEX)
Zeigt das Datum und die Zeit während des Recordermodus an.
@7 Taste für nächsten Schritt (NEXT)
Diese Taste wird verwendet, um eine Tour-Sequenz, die
auf dem aktiven Monitor auf Pause geschaltet wurde,
um einen Schritt vorwärts zu schalten.
Diese Taste wird auch für die Wahl einer Kamera
verwendet. Falls Sie die NEXT-Taste bei gedrückt
gehaltener CAM (SET)-Taste betätigen, wird die
gegenwärtig angewählte Kamera durch die nächst
höhere Kameranummer ersetzt, wenn sich der aktive
Monitor in dem Spot-Modus befindet.
Während
des
Recordermodus
wird
das
Wiedergabebild durch Drücken dieser Taste um einen
Schritt vorwärts geschaltet.
@8 Taste für vorhergehenden Schritt (PREV)
Diese Taste wird verwendet, um eine Tour-Sequenz, die
auf dem aktiven Monitor auf Pause geschaltet wurde,
um einen Schritt rückwärts zu schalten.
Diese Taste wird auch für die Wahl einer Kamera
verwendet. Falls Sie die PREV-Taste bei gedrückt
gehaltener CAM (SET)-Taste betätigen, wird die
gegenwärtig angewählte Kamera durch die nächst
niedrigere Kameranummer ersetzt, wenn sich der aktive
Monitor in dem Spot-Modus befindet.
Während
des
Recordermodus
wird
das
Wiedergabebild durch Drücken dieser Taste um einen
Schritt rückwärts geschaltet.
@9 Recordertaste (RECORDER)
Um auf den Recordermodus zu schalten, drücken Sie
diese Taste.
Hinweis: Nur jeweils ein Bediener kann auf den
Recordermodus schalten.
#0 Pausentaste (PAUSE)
Drücken Sie diese Taste, um eine Tour-Sequenz oder
die Wiedergabe der aufgenommenen Bilder*, die auf
dem aktiven Monitor abläuft, auf Pause zu schalten.
Durch Drücken dieser Taste wird die Sequenz ab dem
nächsten Schritt vorwärts oder die Wiedergabe der
aufgenommenen Bilder* gestartet.
#1 Wiedergabetaste (PLAY)
Drücken Sie diese Taste, um die Wiedergabe der
aufgenommenen Bilder* zu beginnen.
#2 Stopptaste (STOP)
Dieser Taste wird für die Beendigung einer TourSequenz oder das Stoppen der Wiedergabe der
aufgenommenen Bilder* verwendet, die auf dem
aktiven Monitor abläuft.
68
#5 Einstellungstaste (SETUP)
Betätigen Sie diese Taste bei gedrückt gehaltener
SHIFT-Taste, um das Einstellungsmenü des Gerätes
anzuzeigen.
* Die Wiedergabe der aufgenommenen Bilder ist nur
möglich, wenn der Recorder angeschlossen ist.
EINBAUARBEITEN (Für WJ-SX150)
Vorsicht
Der nachfolgend beschriebene Einbau sollte von qualifiziertem Wartungs- oder Kundendienstpersonal gemäß nachfolgender Instruktionen ausgeführt werden.
■ Systemanschlüsse
● Anschlußbeispiel
Kamera
3
Camera Camera
1
2
Kamera
16
CAMERA IN 1 bis 16
Matrix-Schaltgerät
WJ-SX150
OPERATE
OPERATE LED WILL BLINK
IF COOLING FAN MALFUNCTIONS
Matrix Switcher WJ-SX
PS-Daten/
Terminal-Modus
Terminal-Modus
System Controller WV-CU
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
ALARM IN 1 bis 16
System Controller WV-CU
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
System Controller WV-CU
360CJ
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
Max. 4 Systemsteuergeräte WV-CU360CJ
MONITOR OUT 1 bis 4
● DATA-Port-Anschluß
Die Daten-Ports sind mit RS-485 Kabeln unter den Geräten verbunden.
Hinweis: Wenn Sie andere als die mitgelieferten Kabel verwenden, achten Sie darauf, daß es sich dabei um zwei Paare von
aus 4 Leitern bestehenden, verdrillten Drähten mit Abschirmung handelt, die geeignet für die RS-485 Kommunikation sind.
• Internes Diagramm
1
6
Nr.
Datenfluß
Bezeichnung
Nr.
1
–
GND
1
2
WJ-SX150 ← WV-CU360CJ
TX(B)
2
3
WJ-SX150 ← WV-CU360CJ
TX(A)
3
4
WJ-SX150 ← WV-CU360CJ
RX(B)
4
5
WJ-SX150 ← WV-CU360CJ
RX(A)
5
GND
6
6
–
Am Steuergerät
1
TX (B)
TX (A)
RX (B)
6
RX (A)
69
● Grundlegender Anschluß
DATA HDR DATA 4
DATA 3 DATA 2
RS485(CAMERA)
DATA 1
LINE
2 SELECT 4
TERM
OFF
ON
RS485(CAMERA)
WJ-SX150
Terminal-Modus
PS-Daten/Terminal-Modus
System Controller WV-CU
360CJ
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
360CJ
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
360CJ
System Controller WV-CU
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
360CJ
For Matrix Switcher (WJ-SX150)
Bis zu 4 Systemsteuergeräte
Hinweis: Der DATA 4 Port ist durch die Einstellung kompatibel mit den PS-Daten (Vorgabe) oder dem Terminal-ModusProtokoll. Für die Einstellung siehe die mit dem WJ-SX150 mitgelieferte Bedienungsanleitung.
■ Einstellung der DIP-Schalter (Terminal-Modus)
Ein an der Rückseite angeordneter 8-Bit DIP-Schalter spezifiziert den Kommunikationsmodus usw. Die Vorgabeposition ist
durch ein Sternchen (*) markiert.
Wenn Sie die PS-Daten verwenden, siehe die Einstellung der DIP-Schalter (PS-Daten) auf Seite 15.
78
23
901
456
CONTROLLER No. MODE
DC 9V IN
Schalterstellung
Funktion
OFF
ON
Bit 1
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 2
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 3
Betriebsmodus
*
Siehe unten
Bit 4
Reserviert
Nicht verwendet
Bit 5
Leitungsabschluß
Fest auf Aus*
Aus
Bit 6
Administratormodus
Aus*
Ein
Bit 7
Nicht verwendet
Baud-Ratenwahl
Wiederholte Übertragung 1 Mal*
Bit 8
70
DATA
Ein*
Fest auf Ein
3 Mal
■ Einstellung der Nummer des
Schaltgerätes
Stellen Sie diesen Schalter immer auf 1 ein, wenn das
Systemsteuergerät mit einem WJ-SX150 verwendet wird.
456
78
23
901
CONTROLLER No.
● Schalter-Einstellvorgänge
Der MODE DIP-Schalter und der CONTROLLER NO.Schalter sind wie folgt einzustellen.
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker von der Rückseite
des Steuergerätes ab.
2. Stellen Sie die Schalter wie folgt ein.
OFF
ON
1
2
3
4
5
6
7
8
MODE
•
•
•
•
•
Bit 1 sollte auf ON* eingestellt werden.
Bit 2 sollte auf ON eingestellt werden.
Bit 3 sollte auf ON* eingestellt werden.
Bit 4 sollte auf OFF* eingestellt werden.
Bit 5 sollte auf ON* eingestellt werden, wenn ein WJSX150 für den Einzelbetrieb angeschlossen wird.
• Bit 6 sollten normalerweise auf OFF* (Bediener) oder
auf ON (Administratormodus) eingestellt werden, wenn
das Steuergerät eingestellt wird.
• Bit 7 sollte auf ON eingestellt werden. Die Wahl der
Baud-Rate erfolgt durch das Setup des Steuergerätes.
• Bit 8 sollte normalerweise auf OFF* eingestellt werden.
3. Schließen Sie den Gleichstromstecker wieder an das
Steuergerät an.
71
EINSTELLVORGÄNGE (Für WJ-SX150)
Die Einstellmenüs für das Systemsteuergerät WV-CU360CJ erscheinen auf dem LED-Display, wenn Sie den MODE-Schalter
bei wie folgt eingestellter Stromversorgung des Steuergerätes bedienen.
■ Vor der Einstellung
Führen Sie die folgenden Punkte aus, bevor Sie den
Einstellmodus aufrufen.
1. Achten Sie darauf, daß die erforderlichen Anschlüsse
und Schaltereinstellungen ausgeführt wurden.
2. Stellen Sie Bit Nr. 6 des an der Rückseite angeordneten
MODE-Schalters auf Position ON (Administratormodus)
ein, wenn die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
3. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
■ Während der Einstellung verwendete
Tasten und Regler
Die folgenden Tasten und der Joystick werden für die
Einstellung verwendet.
0
9
CAM (SET)
4. Schalten Sie die Stromversorgung der Kameras und
anderen Systemeinheiten ein.
WIPER
5. Das LED-Display zeigt [SetUP] an. Das Steuergerät ist
nun bereit, um auf den Einstellmodus geschaltet zu
werden.
MON (ESC)
Zifferntasten: Zur Wahl eines Parameters
CAM (SET)-Taste: Zur Ausführung der Modi
und Parameter
Zum Aufrufen des
Untermenüs
MON (ESC)-Taste: Zur Rückkehr an das
vorhergehende Menü
MON LOCK
Betriebsmodus
1
2
3
4
5
6
7
OFF
OFF
ON
ON
8
1
2
MODE
3
4
5
6
7
Aufwärts: Zur Wahl eines Einstellmenüs
8
MODE
Administratormodus
An eine Netzdose
Abwärts: Zur Wahl eines Einstellmenüs
9 V-Gleichstromstecker
DC 9V IN
Links: Zum Verschieben des Cursors nach
links
Rechts: Zum Verschieben des Cursors
nach rechts
Netzkabel
PREV
Zur Verminderung des Parameters
Netzadapter
NEXT
Nach Beendigung der Einstelloperationen, bringen Sie die
Schalter auf die früheren Einstellungen zurück.
1. Schalten Sie Bit Nr. 6 des auf der Rückseite angeordneten MODE-Schalters auf Position OFF, während
die Stromversorgung ausgeschaltet ist.
2. Schalten Sie die Stromversorgung des Steuergerätes
ein.
72
Zur Erhöhung des Parameters
■ Einstellvorgänge
Die Einstellungen des Steuergerätes für die Baud-Rate und den Paritätskontrollmodus sind unter Beobachtung des LEDDisplays auszuführen.
Einstellmenüs
Menüwahl
LED-Anzeige
Wahl eines Parameters
(Vorgabewert*)
Reading
Funktion
Einstellung
Anfängliche
Anzeige
CAM (SET)
LED prompts you to enter password
Nein
• • • • •
OK
blinkt
Bewegen Sie zur
Wahl den Joystick
nach oben oder
unten.
Aufforderung
für
AdministratorPaßwort
Eine 5-stellige Paßwort eingeben,
CAM (SET) indem (12345*)
Autorisierung
Zweimal
drücken
Geschwindigkeit
(1) 2 400 (2) 4 800 (3) 9 600*
(4) 19 200
Baudrate (bps)
CAM (SET)
MON (ESC)
Parität
Paritätsprüfung
● Administrator-Autorisierung
1. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, wenn (SEtUP)
angezeigt wird. Der [- - - - -]-Prompt erscheint.
2. Geben Sie ein Paßwort unter Verwendung der Zifferntasten ein, und drücken Sie danach die CAM (SET)Taste.
Die Vorgabe lautet [12345].
3. [SPEED] erscheint, wenn das richtige Paßwort eingegeben wurde. Wenn das falsche Paßwort eingegeben
wurde, kehrt das Menü auf [SEtUP] zurück.
● Baud-Rate
In diesem Menü wird die Kommunikationsgeschwindigkeit
(bps: Bit pro Sekunde) gewählt. Die Kommunikationsgeschwindigkeit sollte mit der des WJ-SX150 übereinstimmen.
1. Zeigen Sie [SPEED] an, und drücken Sie die CAM
(SET)-Taste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter, indem Sie durch
Betätigung des Joysticks eine in Klammern gesetzte
Nummer eingeben, z.B. (3).
(1) 2 400: 2 400 bps
(2) 4 800: 4 800 bps
(3) 9 600: 9 600 bps
(4) 19 200: 19 200 bps
(1) Keine* (2) Gerade
Hinweis: Wenn eine langsamere Rate (z.B. 2 400 bps)
gewählt wird, wird die Ansprechzeit (z.B. Rückstellung eines aktivierten Alarms) verzögert.
3. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, um die Wahl zu
bestätigen.
4. Drücken Sie die MON (ESC)-Taste, um an das
[SPEED]-Menü zurückzukehren.
● Parität
In diesem Menü wird der Paritätskontrollmodus gewählt.
1. Zeigen Sie [PrtY] an, und drücken Sie die CAM (SET)Taste zweimal.
2. Wählen Sie einen Parameter mit dem Joystick.
Die Vorgabeeinstellung ist keine Parität.
n: Keine Parität
E: Gerade Parität
3. Drücken Sie die CAM (SET)-Taste, um die Wahl zu
bestätigen.
4. Drücken Sie die MON (ESC)-Taste, um an das
[SPEED]-Menü zurückzukehren.
Hinweis: Die Baud-Rate und der Paritätskontrollmodus des
WJ-SX150 und des Steuergerätes müssen übereinstimmen, da anderenfalls die Datenkommunikation nicht
funktioniert.
73
BEDIENUNGSVORGÄNGE (Für WJ-SX150)
Bevor Sie die folgenden Vorgänge beginnen, müssen alle
Systemkomponenten eingeschaltet sein.
Die folgenden Vorgänge treffen zu, wenn das Systemsteuergerät an dieses Gerät angeschlossen ist.
■ Anmeldung
Diese Operation kann ausgelassen werden, wenn die automatische Anmeldung auf ON eingestellt ist.
1. Schalten Sie die Stromschalter aller Systemkomponenten ein. Die OPERATE-Kontrolleuchte leuchtet auf.
2. Um die Stromversorgung des Systemsteuergerätes einzuschalten, schließen Sie das Netzgerät an eine Netzdose an.
Die LINK-Kontrolleuchte leuchtet auf, und “NO USER”
erscheint auf dem LED-Display des Systemsteuergerätes.
3. Um Ihre registrierte Bediener-ID-Nummer (1 bis 16, bis
zu 2 Stellen) zu wählen, drücken Sie die Zifferntasten,
und betätigen Sie danach die CAM (SET)-Taste.
Die Unterstreichung erscheint auf dem LED-Display
des Steuergerätes.
Die Werksvorgabe ist 150.
T&D
CAM ID
EVENT
AUX1 ON
STILL
AUX1 OFF
MON STATUS
ALL
EL-ZOOM
AUX2 OFF
AUX2 ON
ALM H
VLD H
SYS S
SEQUENCE
DEF OFF
MON LOCK
DEF ON
CAM (SET)
MON (ESC)
MULTI SCREEN SEL
WIPER
4. Um Ihr registriertes Paßwort (bis zu 5 Stellen) zu
wählen, drücken Sie die Zifferntasten, und betätigen Sie
danach die CAM (SET)-Taste.
Die Werksvorgabe ist 150.
Falls die Bediener-ID und das Paßwort richtig sind,
erscheint “READY” auf dem LED-Display.
74
T&D
CAM ID
EVENT
AUX1 ON
STILL
AUX1 OFF
MON STATUS
ALL
EL-ZOOM
AUX2 OFF
AUX2 ON
ALM H
VLD H
SYS S
SEQUENCE
DEF OFF
MON (ESC)
MON LOCK
DEF ON
CAM (SET)
MULTI SCREEN SEL
WIPER
Hinweis: Falls die Bediener-ID oder das Paßwort falsch
eingegeben wurde, beginnt die PROHIBITEDKontrolleuchte des Steuergerätes zu blinken, und “NO
ACCESS” blinkt für etwa 3 Sekunden auf dem LEDDisplay. Danach erscheint “NO USER” auf dem LEDDisplay. Kehren Sie an Schritt 3 zurück, und wählen Sie
Ihre Bediener-ID.
Hinweis: Falls die automatische Anmeldung auf ON
eingestellt ist, kann sich jeder Bediener automatisch
anmelden. Nachdem das Steuergerät eingeschaltet
wurde, erscheint “AUTO” für etwa 2 Sekunden auf dem
LED-Display, worauf automatisch “READY” erscheint.
■ Abmeldung
■ Automatische Anmeldung
Diese Operation kann ausgelassen werden, wenn die
automatische Abmeldung auf ON eingestellt ist.
Diese Funktion wird verwendet, wenn ein Bediener das
Steuergerät verläßt oder nicht länger Zugriff auf das System
erfordert.
Falls die automatische Anmeldung auf ON gestellt ist, kann
sich jeder Bediener automatisch anmelden. Nachdem das
Steuergerät eingeschaltet wurde, erscheint “AUTO” für
etwa 2 Sekunden auf dem LED-Display, worauf automatisch “READY” erscheint.
Die automatische Anmeldung kann über die Administrationskonsole SX150 konfiguriert werden.
1. Um sich von dem System abzumelden, betätigen Sie
die CLEAR-Taste bei gedrückt gehaltener SHIFT-Taste.
“NO USER” erscheint auf dem LED-Display des
Steuergerätes.
TOUR SEQ
NEXT
T&D
CAM ID
EVENT
STILL
AUX1 OFF
AUX1 ON
MON STATUS
ALL
EL-ZOOM
AUX2 OFF
AUX2 ON
ALM H
VLD H
SYS S
SEQUENCE
DEF OFF
CALL
PRESET
PROGRAM
PRESET
AUTO PAN
PAUSE
PAUSE
MON (ESC)
SHIFT
MON LOCK
MULTI SCREEN SEL
■ Automatische Abmeldung
Falls die automatische Abmeldung auf ON gestellt ist und
keine Operation für eine bestimmte Zeitdauer ausgeführt
wird, kann sich jeder Bediener automatisch abmelden. “NO
USER” erscheint automatisch auf dem LED-Display.
CAM FUNC
DEF ON
CAM (SET)
CLEAR
WIPER
LOG OUT
Die automatische Abmeldung und die Zeitdauer bis zur
automatischen Abmeldung können über die Administrationskonsole SX150 konfiguriert werden.
Hinweise:
• Falls Sie die Leistungsaufnahme reduzieren
möchten, trennen Sie den PC-Stecker von dem
Steuergerät ab, und entfernen Sie das Netzgerät
von der Netzdose.
• Falls die automatische Abmeldung auf ON gestellt
ist, kann sich jeder Bediener automatisch abmelden, wenn keine Operation während einer bestimmten Zeitdauer erfolgt. “NO USER” erscheint automatisch auf dem LED-Display.
• Die für die automatische Abmeldung erforderliche
Zeitdauer kann über die Administrationskonsole
SX150 konfiguriert werden.
75
76
Anhang
77
TECHNISCHE DATEN
<Steuergerät>
Stromversorgung:
Datenausgangs/eingangsport:
Schaltfunktionen:
Scbhaltfunktionen:
Nummer des Steuergerätes:
Wahl der Einheitsadresse:
Wahl der Monitornummer:
Wahl der Kameranummer:
Objektivfunktionen:
Gehäuse:
Schwenk/Neigung:
Andere Kameraregler:
Systemoperation:
Zul. Betriebstemperatur:
Zul. Luftfeuchtigkeit:
Abmessungen:
Gewicht:
< Netzgerät>
Eingang
Netzspannung und -frequenz:
Leistungsaufnahme:
Ausgang
Gleichspannung:
Leistungsaufnahme:
9 V Gleichstrom, 400 mA (nur das mitgelieferte Netzgerät verwenden)
6-polige Modularbuchse (RS-485, Vollduplex) x2
Kamerawahl, Monitorwahl/Sequenz
Umschaltung zwischen Live- und Wiedergabebild/Umschalten der Anzahl der
Multiscreen-Bilder Standbild/Elektronisches Zoom/Sequenz
1 bis 8 (Drehschalter)
1 bis 99 (für PS • Daten, 1-16 (WJ-FS616/616C)
1 bis 99 (für PS • Daten)
1 bis 199 (für PS • Daten)
Blende: Öffnen/Schließen/Voreinstellung (nur mit Objektiv mit DC-Steuerung)
Fokus: Nah/Fern/Automatisch
Zoom: Tele/Weitwinkel
Entfroster:Ein/Aus
Wischer: Ein/Aus
Zusatz 1: Ein/Aus
Zusatz 2: Ein/Aus
Manueller Schwenk: Rechts/Links
Manuelle Neigung: Aufwärts/Abwärts
Automatischer Schwenk, Automatische Sortierung, Automatische Sequenz,
Zufallsschwenk, Preset-Position, Home-Position, Kamera-Patrol
Kamera-Setup
Kamerafunktion
Alarm (Anzeige/Suspendierung/Aufruf/Rückstellung)
Setup
–10 °C bis +50 °C
Weniger als 90 %
300 (B) mm x 74 (H) mm x 177 (T) mm
1,3 kg
100 V bis 240 V, 50 Hz/60 Hz
10 W
9V
1A
Gewichte und Abmessungen verstehen sich als Näherungswerte.
Änderungen der technischen Daten jederzeit vorbehalten.
NORMALZUBEHÖR
Netzgerät ........................................................................1 St.
Netzkabel (Für GB) ....................................................... 1 St.
Netzkabel (Für Länder außer GB) ................................ 1 St.
6-poliges Modularkabel ..................................................1 St.
Handauflage .................................................................. 1 St.
78
Steuertafelschablone für WJ-FS616/616C .....................1 St.
Steuertafelschablone für System 850 .............................1 St.
Steuertafelschablone für WJ-SX150 ...............................1 St.
Gesamtrückstellung (ALL RESET)
Das Systemsteuergerät WV-CU360CJ kann wie folgt auf
seine Vorgabeeinstellungen zurückgestellt werden:
1. Ziehen Sie den Gleichstromstecker des Netzgerätes
von dem Steuergerät ab.
2. Während Sioe die Zifferntasten 2, 4 und 6 gleichzeitig
drücken, stecken Sie den Gleichstromstecker wieder
an.
3. Wenn alle Kontrolleuchten aufleuchten, ist die Rückstellung beendet.
1
2
3
4
5
6
7
8
9
HOME
PRESET
0
Hinweis: Lassen Sie den Gleichstromstecker an das
Steuergerät angeschlossen, bis die Gesamtrückstellung beendet ist.
ESC
SET
PROGRAM
PRESET
79
http://panasonic.net
Importer's name and address to follow EU rules:
Panasonic Testing Centre
Panasonic Marketing Europe GmbH
Winsbergring 15, 22525 Hamburg F.R.Germany
© Panasonic System Networks Co., Ltd. 2010
N0902-3010
V8QB6041DN
Gedruckt in Japan
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement