LCM - Busse Yachtshop
Bedienungsanleitung LCM
Der Lademonitor LCM ermöglicht in Verbindung mit dem Automatiklader der Serie
AL die Überwachung der Batteriespannungen während des Ladevorganges und
ebenfalls bei ausgeschaltetem Ladegerät.
Damit können die Batteriespannungen
auch z.B. bei Ladung durch Lichtmaschinen oder weiteren Quellen abgelesen
werden.
Im Display können alle für den Ladebetrieb wichtigen Informationen wie der aktuelle Ladestrom, die Werte der Temperaturfühler und der Gerätezustand abgelesen
werden. Weiterhin kann über das Setup
der Automatiklader konfiguriert werden
(Batterieart / Kennlinie von Ausgang 2 / 3,
Lade-/Netzteilmodus) und der Sleep-
Sicherheitshinweise
o Es darf keine Veränderung am Gerät vorgenommen werden, sonst erlischt das CE - Zeichen
Die vorliegende Montage und Gebrauchsanweisung ist Bestandteil der Komponentenlieferung. Sie muss wichtig für spätere Wartungsarbeiten - gut aufbewahrt und an eventuelle Folgebesitzer des Messgerätes weitergegeben werden.
Haftungsausschluss
Sowohl die Einhaltung der Betriebsanweisung, als auch die Bedingungen und Methoden bei Installation,
Betrieb, Verwendung und Wartung des BCM können von philippi elektrische systeme nicht überwacht werden. Daher übernehmen wir keinerlei Verantwortung und Haftung für Verluste, Schäden oder Kosten, die sich
aus fehlerhafter Installation und unsachgemäßen Betrieb entstehen.
CE-Zeichen
Dieses Gerät erfüllt die Anforderungen der EU-Richtinien:
89/336/EWG
“Elektromagnetische Verträglichkeit”
Die Konformität des Gerätes mit den o.g. Richtinien wird durch das CE-Kennzeichen bestätigt.
www.Busse-Yachtshop.de - info@busse-yachtshop.de
Bedienungsanleitung LCM
Elektrischer Anschluß
Die Stromversorgung des Displays wird an den + und Anschlüssen hergestellt. Die
Zuleitung muss dem Kabelquerschnitt entsprechend
abgesichert sein. Soll die Displaybeleuchtung über einen
externen Schalter eingeschaltet werden so ist der
Anschluss B entsprechend
herzustellen. Die Beleuchtung
wird auch nach jedem
Tastendruck am Gerät für 2
Minuten aktiviert. Hierzu ist es nicht notwendig den Anschluss B zu belegen.
Das beigefügte abgeschirmte Verbindungskabel für die Kommunikation zwischen Display und Ladegerät wird
an beiden Geräten in die entsprechenden Steckplätze eingesteckt. Wird das beigefügte Kabel nicht verwendet, so müssen die entsprechenden Pins miteinander verbunden werden (4-4, 5-5, 6-6). Die Abschirmung
des Kabels muss einseitig mit Minus verbunden werden.
Vorsicht, ein Vertauschen der Leitungen kann das Display oder das Ladegerät beschädigen!
Betrieb
Ist die Verbindung zum Ladegerät fehlerhaft so erscheint im Display
"KEINE DATEN".
Grunddarstellung
Batteriespannung
Ausgang +1
Ausgang +2
Ausgang +3
Anzeige Gesamtladestrom als Strombalken und in ”A”
Taste
LadestromSleep-Modus einstellung
Taste
Setup
Anzeigeumschaltung V / °C
www.Busse-Yachtshop.de - info@busse-yachtshop.de
Bedienungsanleitung LCM
Ladezustandsanzeige
Für jeden Ausgang (Batterie) wird die Lade/Batterie-Spannung angezeigt und symbolisch auch der Ladebzw. Fehlerzustand. Ebenfalls wird angezeigt ob der jeweilige Ausgang als Starter- oder Service Ausgang
eingestellt ist. Folgende Batteriezustände werden angezeigt:
Batterietemperatur außerhalb
des zulässigen Bereichs, d.h.
Batterie ist zu warm (>50°C)
oder zu kalt (<-10°C)
Temperaturfühler kurzgeschlossen (z.B. durch beschädigte Leitung). Temperatur-fühler austauschen.
Die Batterie ist vollgeladen
(Ladebetrieb)
Die Batterie ist leer (Ladegerät
aus)
Die Batterie wird geladen
(Ladebetrieb)
Keine Batterie angeschlossen,
verpolt angeschlossen oder tiefentladen
Die Batterie ist teilentladen
(Ladegerät aus)
Das Ladegerät ist zu heiß, die
Ladeleistung wird reduziert. Bitte
Kühlung verbessern !
Bedienung
Die im Display invertiert dargestellten Hotkeys oberhalb der Tasten kennzeichnen die aktuelle Tastenfunktion.
Nach jedem Tastendruck wird die Beleuchtung eingeschaltet, die sich nach ca. 2min selbständig abschaltet.
Erfolgt die Beleuchtung über die Anschlussklemme B so schaltet sich die Beleuchtung nicht selbständig aus.
Im Hauptmenü sind die Tasten wie folgt belegt:
Taste “Sleep”
Aktivierung des Sleep-Modus, d.h. Gerätleistung wird soweit reduziert, so dass kein Lüfterbetrieb notwendig ist. Im Display erscheint
SLEEP
Die Deaktivierung erfolgt automatisch nach 8 Std. oder durch erneutes Drücken der Sleep-Taste. Anschliessend beginnt das Ladegerät
einen neuen Ladezyklus.
Taste “Strom”
Der Ladestrom (Geräteleistung) kann in 8 Stufen manuell reduziert werden, um bei schwachem Landanschluss noch einen Ladebetrieb zu ermöglichen. Im Display erscheint
STROM wenn der Ladestrom reduziert ist.
Mittels der + und - Tasten kann der maximale Ladestrom entsprechend eingestellt werden. Wird der Ladestrom verringert, reduziert
sich automatisch auch die vom 230V-Netz aufgenommene Leistung.
Zur Übernahme der Einstellung muss das Menü über die return-Taste
verlassen werden.
www.Busse-Yachtshop.de - info@busse-yachtshop.de
Bedienungsanleitung LCM
Taste “Setup”
Veränderung der Ladegeräte-/Displayeinstellungen:
Nach Drücken der Setup-Taste erscheint das linke obige Bild. Die invertierte Zeile befindet sich im Editiermodus, die Einstellung kann mittels der - / + Taste verändert werden. Mit der Pfeiltaste kann zwischen den Zeilen gewechselt werden. Es stehen folgende Einstellmöglichkeiten zur Auswahl:
Kontrast
Anzeige
Lademodus
Ausgang 3
Ausgang 2
Batterieart
+ Display wird dunkler, - Display wird heller
Anzahl der dargestellten Batteriegausgänge (1/2/3)
Ein = Ladebetrieb / Aus = Netzteilbetrieb (12,5 bzw 25 V)
Service / Starter- Kennlinie
Service / Starter- Kennlinie
Säure / Gel
Die Änderungen werden erst nach Rückkehr in das Hauptmenü mittels der Return-Taste übernommen und
an das Ladegerät gesendet.
Die Einstellungen am Display haben Vorrang vor den DIP-Schalter im Gerät, d.h. das Ladegerät arbeitet
nach den Einstellungen des Displays, unabhängig der Einstellung im Gerät.
Das Ladegerät beginnt nach der Rückkehr aus dem Netzgerätemodus in den Lademodus einen neuen Ladezyklus!
Taste “V / °C”
Umschaltung der Anzeige der Spannung oder Temperatur des entsprechenden Ladeausgangs. Ist kein Temperaturfühler angeschlossen oder ist diese außerhalb des erlaubten Bereiches erfolgt keine
Anzeige der Temperatur. Die Anzeige der Temperatur wechselt nach
ca. 20 sec in die Spannungsanzeige zurück
Technische Daten
Versorgungsspannung
Stromaufnahme
Stromaufn. Beleuchtung
Abmessungen:
9-30 V
12 V: 3 mA,
24 V: 5 mA
12 V: 50 mA
24 V: 38 mA
105 x 105 x 40 mm, Einbauausschnitt 90 x 90mm
philippi elektrische systeme gmbh
Neckaraue 19
D-71686 Remseck
Tel. +49 7146-87440
Fax +49 7146-874422
info@philippi-online.de
www.Busse-Yachtshop.de - info@busse-yachtshop.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising