CONTOUR® XT - DiaShop.de
Blutzuckermessgerät
Bedienungsanleitung
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd ofc1
11/8/11 12:05 PM
VERWENDUNGSZWECK: Mit dem CONTOUR®XT
Blutzuckermessgerät können Menschen mit Diabetes in
Eigenanwendung im kapillaren Vollblut und medizinisches
Fachpersonal den Blutzucker im kapillaren und venösen Vollblut
bestimmen. Es ist ausschließlich für die In-vitro-Diagnostik
(äußerliche Anwendung) bestimmt. Die Messung ermöglicht die
quantitative Bestimmung des Blutzuckers im Bereich von 10 bis
600 mg/dL. Das CONTOUR XT Blutzuckermessgerät ist nicht für die
Diagnose oder das Screening auf Diabetes mellitus bestimmt und
darf nicht bei Neugeborenen angewendet werden.
Sicherheitshinweise
•
Lesen Sie die Bedienungsanleitung des CONTOUR XT, der
MICROLET®2 Stechhilfe und alle dem Messgerät beiliegenden
Gebrauchsanweisungen vollständig durch, bevor Sie die erste
Blutzuckermessung durchführen. Bitte befolgen Sie sorgfältig alle
Gebrauchs- und Pflegeanweisungen, um Ungenauigkeiten bei den
Messungen zu vermeiden.
• Waschen Sie Ihre Hände gründlich vor jeder Messung mit warmen
Wasser und trocknen Sie sie gut ab.
• Entsorgen Sie die gebrauchte Lanzette umsichtig, um eine Verletzung oder
Kontamination anderer Menschen zu vermeiden.
Achtung: Potenzielle Infektionsgefahr
Medizinisches Fachpersonal und alle Personen, die dieses System
an mehreren Patienten benutzen, müssen die von ihrer Einrichtung
vorgeschriebenen Hygienevorschriften befolgen. Alle Produkte
und Gegenstände, die mit menschlichem Blut in Berührung
kommen, müssen (selbst nach einer Reinigung) so behandelt
werden, als könnten sie infektiöse Erkrankungen übertragen.
Anwender müssen die Empfehlungen zur Verhütung von durch Blut
übertragbare Krankheiten im medizinischen Umfeld, insbesondere
die Empfehlungen für potenziell infektiöse menschliche Proben
beachten, bevor sie die Blutzuckermessung durchführen.1
Ausführliche Reinigungsanweisungen sind auf Seite 13 enthalten.
• Die MICROLET 2 Stechhilfe ist nicht geeignet für die Benutzung durch
medizinisches Fachpersonal. Sie darf nicht an mehreren Personen
verwendet werden, da das Risiko einer Infektion nicht ausgeschlossen
werden kann.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd ifc2
11/8/11 12:05 PM
7
9
10
13
14
Einstellen von Uhrzeit, Datum und Signalton
Einstellen der Funktionen des einfachen (L-1)
und erweiterten Modus (L-2)
Einstellen der unteren (LO) und oberen
(HI) Grenzen und der Erinnerungsfunktion
Anwenden der Funktionen: Markierung und Erinnerung
Datenübertragen der gespeicherten Messergebnisse
Anzeigen der Ergebnisse: Einfacher Modus L-1
Anzeigen der Ergebnisse: Erweiterter Modus L-2
18
Fehlermeldungen und Lösungen
Batteriewechsel
Pflege des Messgeräts
Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
Technische Daten
Service-Informationen
Herstellergarantie
Bayer Diabetes Service und Zubehör
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 1
21
22
23
27
28
30
32
35
37
38
39
44
45
47
Messvorgang
Vorbereiten der Blutzuckermessung
Gewinnen des Blutstropfens
Durchführen der Blutzuckermessung
Pflege des Messgerätes
Messen mit Kontrolllösung
Einrichten und
Anwenden
2
4
5
Technische Daten
und Pflege
Materialien zur Blutzuckermessung
Anzeige des CONTOUR®XT Blutzuckermessgerätes
Sicherheitshinweise
Erste
Schritte
Inhaltsverzeichnis
11/8/11 12:05 PM
Das CONTOUR®XT Messgerät
Erste
Schritte
Anzeige
Übersicht über das Messgerät
Auf-/
Abwärtspfeiltasten
Speichertaste
(Ein/Aus,
Speicherabruf,
Eingabe)
Sensoröffnung
Der CONTOUR®NEXT Sensor
Graues Ende
Dieses Ende wird in
die Sensoröffnung des
Messgerätes geschoben,
wobei das graue Ende
nach oben zeigt.
Messöffnung:
Hier wird die
Blutprobe angesaugt.
Die MICROLET ®2 Stechhilfe
Spannvorrichtung
Auslöseknopf
Lanzettenhalterung
Haltevertiefung
Lanzette
Einstellring
2
Runde
Schutzkappe
Einstellbare Verschlusskappe
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 2
11/8/11 12:05 PM
Zeigt, dass
der Signalton
eingeschaltet ist.
Oben im Display
werden Datum und
Uhrzeit angezeigt.
Batterien sind schwach
und müssen gewechselt
werden; bleibt auf
der Anzeige, bis die
Batterien ausgetauscht
wurden.
Markierung für
Ergebnis vor
der Mahlzeit.
Markierung für
Ergebnis nach
der Mahlzeit.
oder
wird bei
Wahl des 12-StundenUhrzeitformats
angezeigt.
Im mittleren Bereich
des Displays werden die
Messergebnisse oder
Fehlercodes angezeigt.
Weist auf einen
Tagebucheintrag hin.
Dass Messgerät
ist für die
Messung bereit.
Markierung für ein
Kontrolllösungsergebnis.
Zeigt, dass
eine Erinnerung
eingestellt ist.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 3
Zeigt, dass die
Betriebstemperatur
unter- oder
überschritten ist.
Übersicht über das Messgerät
Auf dem Bild unten sind alle auf dem Display des Messgeräts
angezeigten Symbole dargestellt. Zum Anzeigen des Displays
bei ausgeschaltetem Messgerät halten Sie oder gedrückt.
Daraufhin werden alle Display-Segmente 10 Sekunden lang
eingeblendet. Falls die 10 Sekunden nicht ausreichen, drücken
und halten Sie oder erneut.
Wichtig: Während alle Zeichen eingeblendet sind,
muss geprüft werden, ob
vollständig angezeigt
wird. Wenn Segmente fehlen, schlagen Sie bitte unter
Fehlermeldungen und Lösungen (Seite 32 – 34) nach.
Fehlende Segmente können zu einer falschen Ablesung
der Ergebnisse führen.
Erste
Schritte
Das Anzeigefenster
Datumsformat
Tag/Monat.
Ergebnisse werden in
mg/dL oder mmol/L
angezeigt. Die 7 weist
darauf hin, dass eine
Aufstellung der hohen/
niedrigen (HI / LO)
Werte über 7 Tage
angezeigt wird.
Weist auf den
Durchschnittswert hin.
3
11/8/11 12:05 PM
Erste
Schritte
Vielen Dank, dass Sie sich für das Blutzuckermessgerät
CONTOUR®XT entschieden haben. Es ist ein
anwenderfreundliches Blutzuckermessgerät mit dem Sie
einfach und schnell Ihren Blutzucker messen können.
Funktionen des Messgeräts
Einfach: Das CONTOUR XT Blutzuckermessgerät ist einfach
zu handhaben. Seine Bedienerfreundlichkeit - nur drei große
Tasten und eine gut lesbare Anzeige - wird Sie von Anfang an
überzeugen.
Funktionen des Messgeräts
Automatisch: Das CONTOUR XT Blutzuckermessgerät kodiert
sich automatisch mit dem Einführen eines jeden Sensors. Es
zeigt sogar an, wenn der Sensor nicht vollständig mit Blut
gefüllt ist.
Voreingestellt: Uhrzeit und Datum sind im CONTOUR XT
Blutzuckermessgerät bereits eingestellt.
• Ihr Blutzuckermessgerät wurde voreingestellt und für die
Anzeige der Ergebnisse in mg/dL (Milligramm Glukose pro
Deziliter) fest programmiert.
• Bei den Ergebnissen in mg/dL werden keine
Dezimalstellen angezeigt;
• Ergebnisse in mmol/L werden immer mit
Dezimalstellen angezeigt.
Beispiel:
oder
Prüfen Sie das Display, um zu bestätigen, dass die Ergebnisse
in mg/dL angezeigt werden. Wenn das nicht der Fall ist,
wenden Sie sich bitte an Bayer Diabetes Service.
Individuell: Das CONTOUR XT bietet Ihnen die Möglichkeit, für
einige Funktionen Ihre persönlichen Einstellungen festzulegen.
Nähere Informationen dazu finden Sie auf Seite 21-27.
4
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 4
11/8/11 12:05 PM
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 5
Sicherheitshinweise
• Die Sensoren immer in der
Originaldose aufbewahren. Nach jedem
Herausnehmen eines Sensors muss die
Dose sofort wieder fest verschlossen
werden. Die Dose schützt die Sensoren vor
Feuchtigkeit. Bei nicht verschlossener Dose
oder Aufbewahrung der Sensoren außerhalb der Dose können
die Sensoren beschädigt werden. In diesem Fall können
falsche oder ungenaue Ergebnisse erzielt werden.
• Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit warmen
Wasser vor jeder Messung und trocknen Sie sie
gut ab.
•
Die Sensoren sind für den einmaligen Gebrauch
bestimmt. Beschädigte oder bereits gebrauchte
Sensoren dürfen nicht verwendet werden.
• Halten Sie den Sensor an den Blutstropfen. Das Blut
wird in die Messöffnung des Sensors gesaugt.
Das Blut nicht direkt auf die Oberfläche des
Sensorstreifens geben.
• Den Sensor während der Messung nicht an den
Finger drücken. Dadurch könnte die Messöffnung
blockiert werden.
• Messgerät und Sensoren müssen an die
Raumtemperatur am Messort angepasst werden.
Wenn das Messgerät an verschiedenen Orten verwendet
wird, sollte vor der Blutzuckermessung mindestens
20 Minuten gewartet werden, bis sich das Gerät an die
Raumtemperatur angepasst hat. Das Messgerät liefert
bei Temperaturen zwischen 5 °C und 45 °C genaue
Messergebnisse.
• Das Verfallsdatum auf den Sensoren und der
Kontrolllösung beachten. Die Sensoren oder
Kontrolllösungen dürfen nicht verwendet werden, wenn das
auf der Dose und dem Umkarton angegebene Verfallsdatum
abgelaufen ist. Die Kontrolllösung muss innerhalb von sechs
Monaten nach dem Öffnen verwendet werden. Deshalb
sollte das Öffnungsdatum auf dem Etikett der Kontrolllösung
eingetragen werden.
Erste
Schritte
Sicherheitshinweise
5
11/8/11 12:05 PM
Sicherheitshinweise
• Vor Beginn der Blutzuckermessung legen Sie sich
alle benötigten Testmaterialien bereit. Dazu gehören das
CONTOUR®XT Messgerät, CONTOUR®NEXT Sensoren, die
MICROLET®2 Stechhilfe und MICROLET® Lanzetten. Wenn
Sie eine Qualitätskontrolle durchführen, benötigen Sie die
CONTOUR NEXT Kontrolllösung. Kontrolllösungen sind in
Apotheken oder dem medizinischen Fachhandel erhältlich.
Messvorgang
Sicherheitshinweise
6
• Das Produkt auf fehlende, beschädigte oder gebrochene Teile
überprüfen. Wenn die Dose mit Sensorstreifen in einem neuen
Karton geöffnet ist, dürfen diese Sensoren nicht verwendet
werden. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Bayer
Diabetes Service: Deutschland 0800 7261880 (kostenfrei),
Belgien 0800 97 212.
•
Die MICROLET 2 Stechhilfe ist für die
Selbstkontrolle des Blutzuckers eines Patienten
bestimmt. Sie darf aufgrund der Infektionsgefahr nicht
bei mehr als einer Person angewendet werden.
•
Nach jeder Blutzuckermessung muss eine neue
MICROLET Lanzette verwendet werden, da sie nach
dem Gebrauch nicht mehr steril ist.
• Während das CONTOUR XT Messgerät an einem externen
Gerät (z. B. einem Computer) angeschlossen ist, darf keine
Blutzuckermessung durchgeführt werden.
• Nur die vom Hersteller genehmigten oder amtlich
zugelassenen Geräte verwenden z.B. mit UL- (United
Laboratories), CE-Kennzeichnung oder TÜV-Zulassung.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 6
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
Die folgenden Schritte zeigen die Durchführung
einer Blutzuckermessung (Seite 7-12)
Das Messgerät schaltet sich ein. Sobald das Messgerät für
die Messung bereit ist, wird das
Bild eines Sensors mit
einem blinkenden Blutstropfen angezeigt.
Vorbereiten der Stechhilfe
1. Ziehen Sie die
Verschlusskappe von der
MICROLET®2 Stechhilfe ab.
2. Drehen Sie die
Schutzkappe einer Lanzette
um ¼ Drehung (nicht
abnehmen). Für optimale
Ergebnisse benutzen Sie
bitte immer MICROLET®
Lanzetten.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 7
Vorbereiten der Blutzuckermessung
1. Waschen Sie Ihre Hände gründlich mit warmem Wasser und
trocknen Sie sie gut ab.
2. Nehmen Sie einen Sensor aus der Dose. Die Dose sofort
nach Entnahme des Sensors wieder fest verschließen.
3. Halten Sie den Sensor mit
dem grauen Ende nach oben.
4. Schieben Sie das graue
Ende in die Sensoröffnung
des CONTOUR®XT
Blutzuckermessgerätes. Es
codiert sich automatisch.
Messvorgang
Vorbereiten des Sensors
7
11/8/11 12:05 PM
3. Stecken Sie die Lanzette
bis zum Anschlag in die
Stechhilfe. Dadurch wird
das Gerät einsatzbereit
gemacht. Sie können auch
die Spannvorrichtung der
MICROLET®2 Stechhilfe
herausziehen und wieder
loslassen.
Messvorgang
Vorbereiten der Blutzuckermessung
8
4. Drehen Sie die Schutzkappe
von der Lanzette ab. Halten
Sie sie bereit, um die
benutzte Lanzette später zu
entsorgen.
5. Setzen Sie die
Verschlusskappe der
Stechhilfe auf, bevor Sie mit
der Blutentnahme beginnen.
6. Die Einstichtiefe hängt
von der Einstellung der
Verschlusskappe und von
dem an der Einstechstelle
angelegten Druck ab.
Sie bestimmen, welche
Kombination aus Einstellung
und Druck für Sie am besten
geeignet ist.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 8
Flacher
Einstich
Tiefer
Einstich
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
Gewinnen des Blutstropfens
1. Drücken Sie die
Verschlusskappe fest
gegen die Einstichstelle
und drücken Sie dann
den blauen Auslöseknopf.
3. Messen Sie sofort,
nachdem sich der
Blutstropfen gebildet hat.
Vorgeschlagene
Blutstropfengröße
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 9
Vorbereiten der Blutzuckermessung
Messvorgang
2. Von der Hand zur
Einstichstelle am Finger
streichen, um dort einen
Blutstropfen zu bilden. Den
Bereich um die Einstichstelle
nicht quetschen.
9
11/8/11 12:05 PM
Messvorgang
Durchführen der Blutzuckermessung
10
4. Die Spitze des Sensors sofort an
den Blutstropfen halten. Das Blut
wird durch die Messöffnung in den
Sensor eingesaugt.
Die Spitze des Sensors so lange
an den Blutstropfen halten, bis der
Signalton ausgegeben wird.
Die Sensorspitze nicht fest auf die Haut
drücken und das Blut nicht auf
den Sensor tropfen, da dies
ungenaue Ergebnisse oder
Fehler verursachen könnte.
Wenn der erste Blutstropfen
Gewinnen
des Blutstropfens
nicht groß genug ist,
an der
gibt das Messgerät zwei
Fingerbeere
Signaltöne aus und das Bild
für eine unzureichende Probemenge wird
eingeblendet.
In diesem Fall haben Sie 20 Sekunden Zeit, um mehr Blut durch
den gleichen Sensor aufzusaugen. Wenn Sie innerhalb dieser
Zeit nicht genug Blut gewinnen können, wird der Fehlercode
E2 angezeigt. In diesem Fall muss der gebrauchte Sensor
umsichtig entsorgt und die Messung mit
einem neuen Sensor wiederholt werden.
5. Nach dem Signalton beginnt das
Herabzählen von 5 Sekunden, worauf
das Ergebnis Ihrer Blutzuckermessung
automatisch angezeigt und im
Messgerät gespeichert wird. Bitte den
Sensor während des Countdowns
nicht berühren, da dies zu einem Fehler
führen kann.
HINWEIS: Am Messgerät können Mahlzeit-Markierungen
eingestellt werden. Diese sind unter Einstellungen des
Erweiterten Modus (L-2) auf Seite 21 – 22 beschrieben. Wenn
Sie Ihr Ergebnis entsprechend markieren möchten, muss dies vor
dem Entfernen des Sensors geschehen.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 10
11/8/11 12:05 PM
Die Blutzuckerwerte hängen von Nahrungsaufnahme,
Medikamentendosierung, Gesundheit, Stress und körperlicher
Betätigung ab. Fragen Sie Ihren behandelnden Arzt nach Ihren
persönlichen Blutzuckerzielwerten. Die Praxisleitlinien der
Deutschen Diabetes Gesellschaft von 2002 empfehlen folgende
Behandlungsziele: Blutzuckerspiegel vor einer Mahlzeit: 90 120 mg/dL; 2 Stunden nach einer Mahlzeit: unter 160 mg/dL.
• Wenn Ihr Blutzuckermesswert unter 50 mg/dL
liegt oder auf der Anzeige des Messgeräts
„Messergebnis niedriger als 10 mg/dL“ erscheint,
befolgen Sie sofort die Anweisungen Ihres Arztes.
• Wenn Ihr Blutzuckermesswert über 250 mg/dL
liegt oder auf der Anzeige des Messgeräts
„Messergebnis höher als 600 mg/dL)“ erscheint,
befolgen Sie sofort die Anweisungen Ihres Arztes.
• Ändern Sie nicht eigenständig Ihre
Medikamentendosierung aufgrund der
CONTOUR®XT Messergebnisse, ohne dies
vorher mit Ihrem Arzt besprochen zu haben.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 11
Durchführen der Blutzuckermessung
Messergebnisse
Zu erwartende Werte
Messvorgang
6. Den Sensor herausnehmen,
um das Messgerät
auszuschalten. Den
gebrauchten Sensor
umsichtig entsorgen.
11
11/8/11 12:05 PM
Entfernen der benutzten Lanzette
1. Halten Sie die Stechhilfe in
einer Hand mit Ihrem Daumen
in der Haltevertiefung. Mit
der anderen Hand halten
Sie die Verschlusskappe am
Einstellring fest und ziehen
diese vorsichtig nach unten ab.
Messvorgang
Durchführen der Blutzuckermessung
12
2. Legen Sie die
Lanzettenschutzkappe mit
dem Bayer-Logo nach unten
auf eine Oberfläche.
3. Drücken Sie die immer
noch in der Stechhilfe
befindliche Lanzette
vollständig in die Mitte der
Lanzettenschutzkappe.
4. Den Auslöseknopf (a)
drücken und gleichzeitig
die Spannvorrichtung
(b) herausziehen und
die Lanzette in den
bereitgestellten Behälter
fallen lassen.
b
a
5. Entsorgen Sie die
gebrauchte Lanzette
umsichtig, um eine Verletzung
oder Kontamination anderer
Menschen zu verhindern.
Lanzetten nicht wieder verwenden, sie sind nur
für den einmaligen Gebrauch vorgesehen. Für jede
Blutzuckermessung muss eine neue MICROLET® Lanzette
verwendet werden.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 12
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
Reinigung des Messgeräts
Reinigung des Messgeräts
Lassen Sie keine Lösung in die Tasten, die
Batterieabdeckung oder die Sensoröffnung
laufen. Dies kann zu Fehlfunktionen führen.
Messvorgang
Die Außenflächen des CONTOUR®XT Messgeräts können mit
einem feuchten (nicht nassen) fusselfreien Tuch und einem
schonenden Reinigungsmittel oder einer Desinfektionslösung
(z. B. Lösung aus Bleiche und Wasser im Verhältnis 1:9)
gereinigt werden. Nach dem Reinigen mit einem trockenen,
fusselfreien Tuch abtrocknen.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 13
13
11/8/11 12:05 PM
Messen mit Kontrolllösung
Messvorgang
Messen mit Kontrolllösung
14
Nur die CONTOUR®NEXT Kontrolllösungen von Bayer (für
Normal, Niedrig oder Hoch) sollten mit dem CONTOUR®XT
Blutzuckermessgerät verwendet werden.
Andere Kontrolllösungen als CONTOUR NEXT dürfen nicht für die
Überprüfung verwendet werden.
Sie haben die Möglichkeit eine Kontrollmessung
durchzuführen:
• sofern Sie das Messgerät zum ersten Mal verwenden
• bei jedem Öffnen einer neuen Sensorendose
• wenn Sie glauben, dass das Messgerät nicht eindeutig
funktioniert
• wenn das Messergebnis nicht mit Ihrem Empfinden
übereinstimmt
• zur internen Qualitätskontrolle nach RiliBÄK (Richtlinien der
Bundesärztekammer Deutschland).
Kontrolllösungen für Normal, Niedrig oder Hoch sind in der
Apotheke und dem medizinischen Fachhandel erhältlich.
1. Vor der Messung mit der Kontrolllösung die Hände gründlich
waschen und abtrocknen.
2. Einen Sensor aus der Dose nehmen und den Deckel wieder
fest aufdrücken.
HINWEIS: Das Verfallsdatum auf der Sensordose sowie
das Verfalls- und Entsorgungsdatum auf der Kontrolllösung
beachten. Abgelaufene Materialien nicht mehr verwenden.
3. Den Sensor mit dem grauen
Ende nach oben halten.
4. Das graue Ende in die
Sensoröffnung stecken.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 14
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
6. Einen kleinen Tropfen der
Kontrolllösung auf eine
saubere, nicht absorbierende
Oberfläche träufeln. Die
Kontrolllösung nicht auf
die Fingerspitze oder
direkt auf den Sensor
geben.
7. Die Messöffnung des Sensors sofort an den
Kontrolllösungstropfen halten. Die Kontrolllösung wird durch
die Messöffnung in den Sensor eingesaugt.
8. Die Spitze des Sensors so lange an den Tropfen halten, bis
der Signalton ausgegeben wird.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 15
Messen mit Kontrolllösung
5. Die Kontrolllösungsflasche vor dem Öffnen sanft schwenken,
um deren gute Vermischung sicherzustellen.
Messvorgang
Das Messgerät schaltet sich
ein. Sobald das Messgerät für
die Messung bereit ist, wird
das Bild eines Sensors mit
einem blinkenden Blutstropfen
angezeigt.
15
11/8/11 12:05 PM
Daraufhin beginnt das
Herabzählen von 5 Sekunden,
woraufhin das Ergebnis der
Kontrolllösungsmessung
angezeigt wird.
Messvorgang
Messen mit Kontrolllösung
16
Das Messgerät markiert
automatisch das Ergebnis
der Kontrollmessung und
kennzeichnet diese für Sie.
HINWEIS: Das bedeutet jedoch nicht, dass ein
Kontrollmessergebnis innerhalb des vorgegebenen
Bereichs liegt. Es zeigt lediglich, dass es sich um eine
Messung mit Kontrolllösung handelt. Diese Messung
wird nicht in die Mittelwertbestimmung aufgenommen.
9. Vergleichen Sie das Messergebnis
mit dem angegebenen Zielbereich für
die Kontrolllösung.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 16
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
Das Messergebnis wird
automatisch markiert
und im Gerät gespeichert.
Die mit der Kontrolllösung
gewonnenen Ergebnisse werden nicht in die BlutzuckerDurchschnittswerte oder in die Aufstellung der hohen/
niedrigen (HI / LO) Werte über 7 Tage aufgenommen.
WICHTIG: Zur Gewährleistung genauer Blutzucker- und
Kontrolllösungsergebnisse sollten nur CONTOUR®NEXT
Kontrolllösungen verwendet werden.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 17
Messen mit Kontrolllösung
Zum Ausschalten des
Messgeräts einfach den
Sensor herausnehmen.
Den gebrauchten Sensor
umsichtig als medizinischen
Abfall entsorgen.
Messvorgang
Das Messgerät, die Sensoren und Ihre Handhabung
funktionieren ordnungsgemäß, wenn das Ergebnis im
angegebenen Zielbereich liegt. Wenn das Ergebnis
der Kontrolllösungsmessung außerhalb des vorgegebenen Bereichs liegt, darf das Messgerät nicht für
Blutzuckermessungen verwendet werden, bis die
Ursache gefunden und behoben ist. Siehe „Lösungen“
auf Seite 34.
17
11/8/11 12:05 PM
Einstellen von Uhrzeit, Datum und Signalton
Einstellen von Uhrzeit,
Datum und Signalton
Einrichten und
Anwenden
18
Das CONTOUR®XT Messgerät kann wie folgt eingestellt werden:
• Im Display die Uhrzeit im 12- oder 24-Stundenformat
• Datumsformat als Monat/Tag oder Tag.Monat, und
• Gerätebetrieb mit oder ohne Signalton
Um den Setup-Modus aufzurufen, muss bei ausgeschaltetem
Messgerät die Taste M 3 Sekunden lange gedrückt gehalten
werden. Daraufhin erscheint kurz die komplette Anzeige und
anschließend blinken oben links Zahlen.
Einstellen der Uhrzeit
Während 24H auf dem Display
blinkt, die Taste oder drücken, um das 12-Stunden(mit dem Zusatz AM und PM)
oder das 24-Stundenformat
zu wählen.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Als nächstes blinkt die Stunde.
Die Taste oder drücken, bis
die richtige Stunde eingestellt ist.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Als nächstes blinkt die Minute.
Die Taste oder drücken,
bis die richtige Minutenzahl
eingestellt ist.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Wenn das 12-Stundenformat
gewählt wurde, blinkt als
nächstes AM oder PM. Die
Taste oder drücken, um
AM oder PM zu wählen.
Zur Bestätigung der Wahl M drücken.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 18
11/8/11 12:05 PM
Einstellen des Datumsformats
Einstellen des Datums
Das Jahr blinkt. Die Taste
oder drücken, bis das
aktuelle Jahr angezeigt wird.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Als nächstes blinkt der Monat.
Die Taste oder drücken,
um den Monat zu wählen.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Einrichten und
Anwenden
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Einstellen von Uhrzeit,
Datum und Signalton
d.m blinkt auf dem Display. Die
Taste oder drücken, um
das gewünschte Datumsformat
zu wählen (m/d für Monat/Tag
oder d.m. für Tag.Monat).
Als nächstes blinkt der Tag. Die
Taste oder drücken, um
den Tag zu wählen.
Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 19
19
11/8/11 12:05 PM
Einstellen des Signaltons
Es wird ein blinkendes
Glockensymbol mit dem Wort
angezeigt.
Einstellen von Uhrzeit,
Datum und Signalton
Anhand dieser Option können
Sie festlegen, ob während
der Messung ein Signalton
ausgegeben werden soll.
Zum Ausschalten des
Signaltons die Taste oder drücken, woraufhin
angezeigt wird.
Zur Bestätigung der
Wahl M drücken.
Einrichten und
Anwenden
Nach dem Einstellen des
Signaltons blinkt
. Wenn
der einfache Modus des
Messgeräts aktiviert bleiben
soll, M drücken. Soll der
erweiterte Modus aktiviert
werden, die Taste oder drücken, worauf
angezeigt
wird. Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Bei Verwendung des einfachen
Modus (auf dem Display
wird L-1 angezeigt) ist die
Einrichtung des Messgeräts
abgeschlossen.
20
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 20
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:05 PM
EINFACHER MODUS (L-1)
ERWEITERTER MODUS (L-2)
• Aufstellung der hohen/niedrigen
(HI / LO) Werte über 7 Tage
• 14-Tage-Mittelwert
• Speicher für 480
Messergebnisse
• Aufstellung der hohen/niedrigen
(HI / LO) Werte über 7 Tage
• 7-, 14- und 30-Tage-Mittelwerte
• Speicher für 480
Messergebnisse
• Markierung der Messungen vor
und nach Mahlzeiten
• 30-Tage-Mittelwerte für vor und
nach Mahlzeiten
• Auswählbare Erinnerung für die
Messung nach Mahlzeiten (2.5;
2.0; 1.5; 1.0 Stunden)
• Persönliche obere/untere
Grenzen
Ihr Messgerät wurde werkseitig
auf den einfachen Modus eingestellt. Wenn der erweiterte Modus
eingestellt ist und der einfache
Modus wieder aktiviert werden soll:
1. Die Taste M drücken, um das
Messgerät einzuschalten.
Warten, bis das Sensorbild
blinkt.
2. Die Taste oder 3 Sekunden lang gedrückt
halten.
3. L-2 blinkt.
4. Die Taste oder drücken, um
in den L-1-Modus zu wechseln.
5. Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
Zum Wechseln in den erweiterten
Modus, in dem Mahlzeitmarkierungen und andere Funktionen
verfügbar sind:
1. Die Taste M drücken, um das
Messgerät einzuschalten.
Warten, bis das Sensorbild
blinkt.
2. Die Taste oder 3 Sekunden
lang gedrückt halten.
3. L-1 blinkt.
4. Die Taste oder drücken, um
in den L-2-Modus zu wechseln.
5. Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 21
Einrichten und
Anwenden
Ihr neues CONTOUR®XT Messgerät ist im Lieferzustand auf den
einfachen Modus eingestellt, ist aber sowohl im einfachen als
auch erweiterten Modus gleichermaßen einfach zu bedienen.
Einrichten des einfachen (L-1) und
erweiterten (L-2) Modus
Einrichten des einfachen (L-1) und
erweiterten (L-2) Modus
21
11/8/11 12:05 PM
Einstellen der unteren/oberen (HI - LO)
Grenzen und Erinnerung
Einstellen der unteren/oberen (HI / LO)
Grenzen und Erinnerung
Wenn der erweiterte Modus gewählt
ist (L-2 wird angezeigt), kann die
persönliche niedrige und hohe
Blutzuckergrenze eingestellt werden.
Durch die individuelle Anpassung
dieser Einstellungen können mithilfe
des CONTOUR®XT Messgeräts
diese hohen und niedrigen (HI / LO)
Messergebnisse beobachtet werden.
Die vorgegebene untere Grenze von
72 mg/dL blinkt. Zum Ändern dieser
Einstellung die Taste oder drücken, bis die gewünschte untere
Grenze angezeigt ist. Dann zur
Bestätigung der Wahl M drücken.
Die untere Grenze kann im Bereich
von 60 - 90 mg/dL eingestellt
werden.
Einrichten und
Anwenden
Die hohe Blutzuckereinstellung blinkt
in dem vorgegebenen Wert von
180 mg/dL. Um diese Einstellung zu
ändern, drücken Sie oder , bis
die gewünschte HOCH-Einstellung
angezeigt ist. Zur Bestätigung der
Wahl M drücken. Der einstellbare
Bereich für HOCH ist 100 –
250 mg/dL.
Einrichten einer Erinnerung nach Mahlzeiten
22
Zum Ändern der Erinnerungszeit für
die Messung nach Mahlzeiten die
Taste oder drücken, worauf
die verfügbaren Optionen angezeigt
werden. Als Erinnerungszeit kann
2.5, 2.0, 1.5 oder 1.0 Stunde(n)
nach einer Mahlzeit gewählt werden
(die vorgegebene Einstellung ist 2,0
Stunden). Zur Bestätigung der Wahl M drücken.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 22
11/8/11 12:06 PM
Wenn das Messgerät im
erweiterten Modus eingerichtet
wurde, werden nach dem
Messen des Blutzuckers drei
Markierungen eingeblendet.
Vor der
Mahlzeit = Markierung
für Messergebnisse vor
einer Mahlzeit.
Nach der
Mahlzeit = Markierung
für Messergebnisse nach
einer Mahlzeit.
Tagebuch = Diese
Markierung kann zur besonderen Kennzeichnung eines
außerordentlichen Messergebnisses verwendet werden,
z. B. um Notizen dazu in das Tagebuch einzutragen. Durch
die Markierung des gespeicherten Ergebnisses mit diesem
Symbol kann sofort erkannt werden, dass zu diesem
Messergebnis weitere Informationen vorhanden sind.
Einrichten und
Anwenden
Anwenden der Markierungsfunktionen
Anwenden der Funktionen:
Markieren und Erinnern
Damit ist das
CONTOUR®XT Messgerät
im erweiterten Modus
fertig eingerichtet.
Die Verwendung dieser Optionen ist auf den nächsten
Seiten beschrieben.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 23
23
11/8/11 12:06 PM
Wenn das Messergebnis nicht
markiert werden soll:
Den Sensor aus dem Messgerät entfernen, worauf das Ergebnis
automatisch ohne Markierung im Gerät gespeichert wird.
Zugleich wird das Messgerät ausgeschaltet.
Anwenden der Funktionen:
Markieren und Erinnern
Wenn das Messergebnis markiert werden soll:
Vor dem Entfernen des Sensors die
Taste oder drücken um die
gewünschte Markierung zu wählen.
Die Markierung blinkt.
Um ein Ergebnis mit der Vor-derMahlzeit-Markierung zu kennzeichnen, M drücken während blinkt.
Einrichten und
Anwenden
Darauf hin blinkt das
Symbol.
Mittels dieser Funktion kann für die
Messung nach einer Mahlzeit eine
Erinnerung gesetzt werden.
Diese Erinnerungsfunktion ist nur
nach dem Setzen einer Vor-derMahlzeit-Markierung verfügbar.
Wenn die Erinnerung aktiviert
werden soll, M drücken. Das
Symbol wird dann ohne Blinken
angezeigt.
Soll keine Erinnerung eingerichtet
werden, die Taste oder drücken, worauf das
Symbol
ausgeblendet wird. Zur Bestätigung der Wahl M drücken.
Um ein Ergebnis mit der Nach-der-Mahlzeit-Markierung zu
kennzeichnen, oder drücken bis blinkt. Zur Bestätigung
der Wahl M drücken.
Um ein Ergebnis mit der Tagebuch-Markierung zu kennzeichnen,
oder drücken bis
blinkt. Zur Bestätigung der Wahl
M drücken.
24
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 24
11/8/11 12:06 PM
Wenn eine erneute Messung gewünscht wird, einfach
einen Sensor in die Sensoröffnung stecken und gemäß den
Messanweisungen (Seite 7) vorgehen.
Nach Abschluss dieser
Messung wird das Ergebnis
auf dem Display angezeigt
und blinkt. Diese Messung
kann durch Drücken von M als
Nach-der-Mahlzeit-Ergebnis
markiert werden. Soll dieses
Messergebnis nicht markiert
werden, einfach den Sensor
herausnehmen, um das
Messgerät auszuschalten. Den
gebrauchten Sensor umsichtig entsorgen.
Einrichten und
Anwenden
Wenn das Erinnerungssignal
ertönt, schaltet sich das
Messgerät automatisch ein. Das
Erinnerungssignal ertönt 20-mal
(Piepton) und auf dem Display
wird das vor der Mahlzeit
gewonnene Messergebnis, das
beim Setzen der Erinnerung
markiert wurde, angezeigt.
Der Signalton kann durch
Drücken einer beliebigen Taste
stummgeschaltet werden.
Anwenden der Funktionen:
Markieren und Erinnern
Anwenden der Erinnerungsfunktion
Falls Sie sich nach Ertönen des Erinnerungssignals entscheiden,
doch keine erneute Messung durchzuführen, drücken Sie einfach
eine beliebige Taste, um das Messgerät auszuschalten.
Bei diesem Messgerät kann jeweils nur eine Erinnerung gesetzt
werden. Das Gerät speichert die jeweils zuletzt gesetzte
Erinnerung.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 25
25
11/8/11 12:06 PM
Löschen einer Erinnerung
Anwenden der Funktionen:
Markieren und Erinnern
Bei ausgeschaltetem Messgerät
M drücken, um das Messgerät
einzuschalten. Datum und
Uhrzeit werden zusammen mit
dem
Symbol angezeigt.
Nach zweimaligem Drücken
von oder wird
das Erinnerungssymbol
ausgeblendet.
Anschließend M drücken, um die
Erinnerung zu löschen.
Nach der Durchführung einer Messung
GEWÜNSCHTE
MARKIERUNG
ANZEIGE
Einrichten und
Anwenden
Vor der Mahlzeit
oder drücken
(Blinkt)
Erinnerung
oder drücken
(Blinkt)
Nach der Mahlzeit
oder drücken
(Blinkt)
Tagebuch
oder drücken
(Blinkt)
SETZEN
M drücken
M drücken
M drücken
M drücken
26
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 26
11/8/11 12:06 PM
WICHTIG: Das CONTOUR XT-Messgerät wurde nicht für
die Verwendung mit einer anderen Software als der Bayer
Diabetes-Management-Software geprüft oder zertifiziert.
Bayer haftet nicht für fehlerhafte Ergebnisse aufgrund der
Verwendung einer anderen Software.
ANZEIGE
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 27
BEDEUTUNG
Wert ist als Vor-der-MahlzeitMessergebnis markiert. Jetzt kann
eine Erinnerung gesetzt werden.
Das Erinnerungssignal wird nach
der angegebenen Zeit (1.0 – 2.5
Stunden) ausgelöst, um an die
Durchführung der Messung nach der
Mahlzeit zu erinnern.
Einrichten und
Anwenden
Die Messergebnisse des CONTOUR®XT Blutzuckermessgeräts
können auf einen Computer übertragen und dort in einem
Bericht mit Grafiken und Tabellen zusammengefasst werden.
Um diese Funktion zu nutzen, wird GLUCOFACTS® Deluxe, die
Diabetes-Management-Software von Bayer, und ein Datenkabel
von Bayer benötigt. Das Bayer USB-Kabel ist erhältlich in
Apotheken und dem medizinischen Fachhandel. Die Software
GLUCOFACTS Deluxe finden Sie zum kostenfreien Download im
Internet unter www.bayerglucofacts.com
Datenübertragen der gespeicherten
Messergebnisse
Datenübertragen der gespeicherten
Messergebnisse
Wert ist als Nach-der-MahlzeitMessergebnis markiert.
Wert ist im Speicher als
außerordentliches Messergebnis
markiert. Dieses Ergebnis sollte im
Tagebuch vermerkt werden.
27
11/8/11 12:06 PM
Anzeigen der Ergebnisse im einfachen Modus
Die Taste M drücken, um das Messgerät einzuschalten. Erneut M
drücken, um den Speicherinhalt anzuzeigen.
Anzeigen der Ergebnisse:
Einfacher Modus
Einrichten und
Anwenden
28
Der 14-Tage-Mittelwert erscheint
in der Mitte des Displays und die
Anzahl der Ergebnisse wird oben
auf dem Display eingeblendet. Die
mit Kontrolllösung gewonnenen
Ergebnisse sind in diesem
14-Tage-Mittelwert nicht erfasst.
Die Taste ▲ drücken, um
eine Aufstellung der hohen/
niedrigen Werte über 7 Tage
anzuzeigen.
Oben in der Anzeige wird die
Anzahl der hohen (HI) Ergebnisse
über 180mg/dL und der
niedrigen (LO) Ergebnisse unter
72 mg/dL während der letzten
7 Tage angezeigt. In der Mitte des
Displays ist die Gesamtzahl der Ergebnisse angegeben.
Durch zweimaliges Drücken
der Taste ▼ werden die
vorherigen Ergebnisse
angezeigt.
Die neuesten Ergebnisse werden
immer zuerst angezeigt. Für jedes
Ergebnis sind Datum und Uhrzeit
der Messung angegeben.
Durch Drücken von oder können die Ergebnisse vorwärts
oder rückwärts durchblättert werden.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 28
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
ANMERKUNGEN
• Mittelwerte werden zusammen mit der erfassten Zeitspanne
und dem aktuellen Tag angezeigt.
• Im Messgerät können 480 Ergebnisse gespeichert werden.
Nach Erreichen der Höchstzahl wird nach der nächsten
Messung das jeweils älteste Ergebnis gelöscht und das neue
Messergebnis wird gespeichert.
Anzeigen der Ergebnisse:
Einfacher Modus
Wenn auf dem Display
erscheint, wurden alle
gespeicherten Ergebnisse
angezeigt.
•
zeigt die Anzahl der Messergebnisse.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 29
Einrichten und
Anwenden
• Zum Ausschalten des Messgeräts kann M gedrückt
werden, ansonsten schaltet sich das Gerät nach 3 Minuten
automatisch aus.
29
11/8/11 12:06 PM
Anzeigen der Ergebnisse im erweiterten Modus
Im erweiterten Modus (L-2) stehen alle Optionen des einfachen
Modus plus weitere Funktionen zur Verfügung.
Anzeigen der Ergebnisse:
Erweiterter Modus
Einrichten und
Anwenden
30
Die Taste M drücken, um das
Messgerät einzuschalten.
Die Taste M erneut kurz
drücken, um den 14-TageMittelwert mit Angabe der im
Mittelwert erfassten Anzahl von
Messergebnissen anzuzeigen.
Durch Drücken der Taste ▼ werden die vorherigen
Ergebnisse angezeigt.
Die neuesten Ergebnisse werden
immer zuerst angezeigt. Für jedes
Ergebnis sind Datum und Uhrzeit
der Messung angegeben.
Durch Drücken von ▲ oder ▼
können die Ergebnisse vorwärts
oder rückwärts durchblättert werden.
Wenn auf dem Display
erscheint, wurden alle gespeicherten
Ergebnisse angezeigt.
Anzeigen der Mittelwerte im erweiterten Modus
Die Taste M drücken, um das Messgerät einzuschalten. Die Taste
M erneut drücken, um den 14-Tage-Mittelwert mit Angabe der
im Mittelwert erfassten Anzahl von Messergebnissen anzuzeigen.
Die Taste drücken, um
eine Aufstellung der hohen/
niedrigen (HI / LO) Werte
über 7 Tage anzuzeigen.
Oben auf dem Display wird
die Anzahl hoher und niedriger
Ergebnisse eingeblendet. In
der Mitte des Displays ist die
Gesamtzahl der Messergebnisse angegeben.
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 30
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Die Taste erneut drücken,
um den 30-Tage-Mittelwert für
Messergebnisse mit Vorder-Mahlzeit-Markierung
anzuzeigen.
Die Taste ▲ erneut drücken,
um den 30-Tage-Mittelwert für
Messergebnisse mit Nachder-Mahlzeit-Markierung
anzuzeigen.
Einrichten und
Anwenden
Durch Drücken von ▲ wird
der 30-Tage-Mittelwert
angezeigt.
Auch hier wird der Mittelwert
in der Mitte und die erfasste
Anzahl von Messergebnissen
oben auf dem Display angezeigt.
Anzeigen der Ergebnisse:
Erweiterter Modus
Durch Drücken von ▲
wird der 7-Tage-Mittelwert
angezeigt.
Der Mittelwert wird in der Mitte
und die erfasste Anzahl von
Messergebnissen oben auf dem
Display angegeben.
Nach erneutem Drücken von
▲ erscheint
.
Zum Ausschalten des
Messgeräts M drücken,
ansonsten schaltet sich
das Gerät nach 3 Minuten
automatisch aus.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 31
31
11/8/11 12:06 PM
Fehlermeldungen und Lösungen
Für Ihre Fragen sind die Mitarbeiter/-innen im Bayer
ANZEIGE
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
Fehlermeldungen und Lösungen
Technische Daten
und Pflege
(bleibt auf der
Anzeige)
Batterien fast leer.
Die Batterien so bald wie möglich
auswechseln.
(blinkt 10
Sekunden, worauf
sich das Messgerät
ausschaltet)
Batterien sind leer.
Batterien wechseln.
Das Messgerät ist für
die Messung bereit.
Die Blutzuckermessung kann
begonnen werden.
Der Sensor ist nicht
vollständig mit Blut
gefüllt.
Innerhalb von 20 Sekunden mehr
Blut hinzufügen.
E1
Temperatur außerhalb
des Betriebsbereichs.
An einen anderen Ort gehen, in
dem die Betriebstemperatur des
Messgeräts eingehalten wird:
5 °C – 45 °C. Das Messgerät
vor dem Messen 20 Minuten
liegen lassen, bis es sich an die
Temperatur angepasst hat.
E2
Der Sensor enthält
nicht genug
Blut für eine
genaue Messung.
Unzureichend großer
Blutstropfen.
Sensor herausnehmen und die
Messung mit einem neuen Sensor
wiederholen. Warten, bis der
Blutstropfen auf dem Display blinkt,
und dann die Messung durchführen.
E3
• Das Messgerät hat
einen gebrauchten
Sensor registriert.
• Die falsche
Kontrolllösung
wurde verwendet.
• Sensor herausnehmen und die
Messung mit einem neuen Sensor
wiederholen. Warten, bis der
Blutstropfen auf dem Display
blinkt, und dann die Messung
durchführen.
• Bei Durchführung einer
Kontrollmessung sicherstellen,
dass CONTOUR®NEXT
Kontrolllösung verwendet wird.
E4
Sensor ist falsch
eingelegt.
Herausnehmen und den Sensor
richtig einstecken (siehe Seite 7).
32
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 32
11/8/11 12:06 PM
Diabetes Service gerne für Sie da.
MASSNAHMEN
Sensor herausnehmen und die Messung
mit einem neuen Sensor wiederholen.
Falls ein Problem nicht behoben werden
kann, wenden Sie sich an den Bayer
Diabetes Service.
E7
Falscher Sensor.
Sensor herausnehmen und die Messung
mit einem neuen Sensor wiederholen.
Sicherstellen, dass ein CONTOUR®NEXT
Sensor von Bayer verwendet wird.
E10
Datum oder Uhrzeit ist
ungültig.
Dieser Fehlercode tritt nur im
Kommunikationsmodus auf. Die
Rücksetzung von Datum oder Uhrzeit
ist auf Seite 18 – 19 beschrieben. Falls
dieser Fehler nicht behoben werden
kann, wenden Sie sich an den Bayer
Diabetes Service.
E11
Nicht plausibles
Messergebnis.
Sensor herausnehmen und die Messung
mit einem neuen Sensor wiederholen.
Die Hände gründlich waschen und
abtrocknen und die Anweisungen in
dieser Bedienungsanleitung genau
befolgen. Nur die CONTOUR NEXT
Sensoren von Bayer sollten
verwendet werden.
HI
Das Messergebnis
liegt über 600 mg/dL.
• Die Hände und die Entnahmestelle
gründlich waschen und trocknen. Die
Messung mit einem neuen Sensor
wiederholen.
• Wenn die Meldung HI weiterhin blinkt,
bitte sofort die Anweisungen des
Arztes befolgen.
Fehlermeldungen und Lösungen
BEDEUTUNG
Software- oder
Hardwareproblem.
E9
E12
E13
Ein Blutzuckerwert über 250 mg/dL kann auf eine
Überzuckerung (Hyperglykämie) hinweisen.
LO
Das Messergebnis
liegt unter 10 mg/dL.
• Die Messung mit einem neuen Sensor
wiederholen.
• Wenn die Meldung LO weiterhin blinkt,
befolgen Sie sofort die Anweisungen
Ihres Arztes.
Ein Blutzuckerwert unter 50 mg/dL kann auf eine
Unterzuckerung (Hypoglykämie) hinweisen.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 33
33
Technische Daten
und Pflege
ANZEIGE
E5
E6
E8
11/8/11 12:06 PM
Für Ihre Fragen sind die Mitarbeiter/-innen im
Bayer Diabetes Service gerne für Sie da.
ANZEIGE
Kontrollmessergebnis
liegt außerhalb des
zulässigen Bereichs
(zu hoch oder zu
niedrig).
BEDEUTUNG
MASSNAHMEN
Fehlermeldungen und Lösungen
• Das Verfallsdatum
der Sensoren oder
Kontrolllösung ist
abgelaufen.
• Sensor ist
aufgrund von
Wärmeeinwirkung
oder Feuchtigkeit
defekt.
• Kontrolllösung
hat nicht
Raumtemperatur
oder wurde nicht
gut vermischt.
• Die falsche
Kontrolllösung
wurde verwendet.
• Eventuell ist
das Messgerät
beschädigt.
• Verfallsdatum aller Produkte
prüfen. Abgelaufene Materialien
nicht mehr verwenden.
Beim ersten
Einschalten sind
einige Segmente
des Displays nicht
zu sehen.
Defekt in der
Elektronik des
Messgeräts.
Vergleichen Sie das Display des
Messgeräts mit der Abbildung
auf Seite 3.
Falls das Display unvollständig
ist, wenden Sie sich an den
Bayer Diabetes Service.
Ergebnisse
werden nicht in
den erwarteten
Maßeinheiten (mg/dL)
angezeigt.
Das kann zu einer
falschen Ablesung
der Ergebnisse
führen.
Wenden Sie sich an den
Bayer Diabetes Service.
Technische Daten
und Pflege
34
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 34
• Mit neuem Sensor und
neuer Kontrolllösung die
Kontrollmessung wiederholen.
• Die Kontrolllösungsflasche vor
dem Öffnen sanft schwenken,
um deren gute Vermischung
sicherzustellen.
• Nur CONTOUR®NEXT
Kontrolllösung von Bayer
verwenden.
• Falls das Messergebnis
weiterhin den Bereich
überschreitet, wenden Sie sich
an den Bayer Diabetes Service.
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Wechseln der Batterien
Wenn
kontinuierlich
angezeigt oder wenn kurz
eingeblendet und das
Messgerät ausgeschaltet
wird, müssen die Batterien
gewechselt werden (siehe
Fehlermeldungen und
Lösungen auf Seite 32).
HINWEIS: Wenn die neuen Batterien innerhalb von 5
Minuten nach Entfernen der alten Batterien eingelegt
werden, bleiben alle Einstellungen und Messergebnisse
im Speicher erhalten. Dauert der Batteriewechsel
länger als 5 Minuten, müssen Datum und Uhrzeit neu
eingestellt werden; alle anderen Einstellungen bleiben
erhalten.
3. Zum Herausnehmen der
alten Batterien oben auf die
jeweilige Batterie drücken,
so dass die Unterseite der
Batterie hochkippt.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 35
35
Technische Daten
und Pflege
2. Fest auf die Abdeckung
des Batteriefachs drücken
und diese in Pfeilrichtung
abziehen.
Wechseln der Batterien
1. Vor dem Wechseln der
Batterien das Messgerät
ausschalten.
11/8/11 12:06 PM
4. Die neuen Batterien mit der
Plusseite (+) nach oben in
die Vorrichtung des
Batteriefachs einsetzen.
[Nur 3-Volt-Lithiumbatterien
(DL2032 oder CR2032)
verwenden.]
5. Den Deckel des Batteriefachs auf die offenen
Schlitze ausgerichtet
aufschieben und fest
schließen.
Wechseln der Batterien
Sicherheitshinweise
Batterien für Kinder unzugänglich aufbewahren.
Lithiumbatterien sind giftig. Bei Verschlucken
sofort Ihren Arzt oder die örtliche Giftzentrale
kontaktieren. Entsorgen Sie die verbrauchten
Batterien umweltgerecht.
Technische Daten
und Pflege
36
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 36
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Pflege des Messgeräts
• Das Messgerät sollte möglichst immer in der
mitgelieferten Tasche aufbewahrt werden.
• Vor der Handhabung immer die Hände gründlich
waschen und trocknen, um eine Kontaminierung
des Messgeräts und der Sensoren durch Wasser,
Öl und andere Verunreinigungen zu vermeiden.
• Das Messgerät stets mit Vorsicht handhaben, um eine
Beschädigung der Elektronik und sonstige Fehlfunktionen
zu vermeiden.
• Das Messgerät und die Sensoren nicht hoher
Luftfeuchtigkeit, Hitze, Kälte, Staub oder Schmutz
aussetzen.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 37
37
Technische Daten
und Pflege
Pflege des Messgeräts
• Das Messgerät gemäß den Empfehlungen auf Seite
13 reinigen.
11/8/11 12:06 PM
Symptome eines hohen oder niedrigen
Blutzuckerspiegels
Symptome eines hohen oder niedrigen Blutzuckerspiegels
Sie können Ihre Messergebnisse besser verstehen, wenn
Sie sich der Symptome eines hohen oder niedrigen
Blutzuckerspiegels bewusst sind.
Nach Angaben der American Diabetes Association sind die
folgenden Symptome am häufigsten:3
Bei niedrigen Blutzuckerwerten (Hypoglykämie):
• Zitterigkeit
• Schwitzen
• Schneller Herzschlag
• Verschwommenes Sehen
• Verwirrung
• Bewusstlosigkeit
• Krampfanfälle
• Reizbarkeit
• Extremer Hunger
• Schwindel
Bei hohen Blutzuckerwerten
(Hyperglykämie):
• Häufiges Urinieren
• Großer Durst
• Verschwommenes Sehen
• Erhöhte Müdigkeit
• Hunger
Ketone (Ketoazidose):
• Kurzatmigkeit
• Übelkeit oder Erbrechen
• Sehr trockener Mund
Sicherheitshinweise
Technische Daten
und Pflege
Wenn Sie eines dieser Symptome an sich bemerken,
messen Sie Ihren Blutzuckerspiegel. Wenn Ihr
Messergebnis unter 50 mg/dL oder über
250 mg/dL liegt, befolgen Sie sofort die
Anweisungen Ihres Arztes.
Für weitere Informationen und eine vollständige Liste der
Symptome wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt.
38
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 38
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 39
39
Technische Daten
und Pflege
Probenmaterial: Venöses oder kapillares Vollblut
Messergebnis: plasmakalibriert
Probenmenge: 0,6 μL
Messbereich: 10 - 600 mg/dL
Messdauer: 5 Sekunden
Speicher: Speichert die letzten 480 Messergebnisse
Batterietyp: Zwei 3-Volt-Lithiumknopfbatterien, 225 mAh Kapazität
(DL2032 oder CR2032)
Batterielebensdauer: Ca. 1000 Messungen (durchschnittlich 1-jährige
Anwendung)
Betriebstemperatur-Bereich:
Luftfeuchtigkeit: 10–93 % RF
Abmessungen: 77 mm (H) x 57 mm (B) x 19 mm (T)
Gewicht: 47,5 g
Signalton: Ein Piepton, wenn das Messgerät ein- oder ausgeschaltet wird,
ein Sensor eingeschoben wird, wenn der Sensor Blut eingesaugt hat oder
wenn ein Messergebnis im Display angezeigt wird. Zwei Pieptöne ertönen,
wenn das Messgerät ausgeschaltet wird oder um den Anwender auf einen
Fehler hinzuweisen. Zwanzig Signaltöne werden ausgegeben, wenn der
einprogrammierte Zeitpunkt einer Erinnerung eintritt.
Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV): Das CONTOUR®XT
Messgerät erfüllt die Anforderungen für die elektromagnetische
Verträglichkeit gemäß ISO 15197: 2003. Elektromagnetische Emissionen
sind gering und es ist unwahrscheinlich, dass sie in der Nähe befindliche
Geräte stören. Ebenso ist es unwahrscheinlich, dass in der Nähe befindliche
elektronische Geräte das CONTOUR XT Messgerät stören.
Die Störfestigkeit gegenüber elektrostatischen Entladungen erfüllt die
Anforderungen der IEC 61000-4-2: 2008. Es wird empfohlen, die
Anwendung elektronischer Geräte in sehr trockener Umgebung,
insbesondere in Gegenwart synthetischer Materialien, zu vermeiden.
Das CONTOUR XT Blutzuckermessgerät wurde in den durch
ISO 15197: 2003 vorgegebenen Frequenzbereichen und Prüfebenen
auf Funkfrequenzstörungen geprüft. Zur Vermeidung von
Funkfrequenzstörungen sollte das CONTOUR XT Blutzuckermessgerät
nicht in der Nähe von Handys oder kabellosen Telefonen, Walkie-Talkies,
Garagentüröffnern, Sendegeräten oder anderen elektrischen oder elektronischen Geräten verwendet werden, da diese den richtigen Betrieb des
Messgeräts stören könnten.
Technische Daten
Technische Daten
11/8/11 12:06 PM
Funktionsprinzip des Verfahrens: Die Bestimmung der Glukose im Blut
mit dem CONTOUR®NEXT Messgerät basiert auf der Messung des
elektrischen Stroms, der bei der Reaktion der Glukose mit den Reagenzien
auf der Elektrode des Sensors entsteht. Die Blutprobe wird durch
Kapillarkräfte in die Sensorspitze gesaugt. Die Glukose in der Blutprobe
reagiert mit dem FAD-Glukosedehydrogenase (FAD-GDH) Komplex und
dem Mediator. Dabei entstehen freie Elektronen die einen Stromfluss
erzeugen, der zur Glukosekonzentration in der Blutprobe proportional ist.
Nach Ablauf der Reaktionszeit wird die Glukosekonzentration der Probe
im Display angezeigt. Es ist keine Berechnung erforderlich.
Vergleichsoptionen: Das CONTOUR®XT System ist für die Verwendung
von venösem und kapillarem Vollblut bestimmt. Ein Vergleich mit einer
Labormethode muss gleichzeitig mit Aliquoten der gleichen Probe
durchgeführt werden. Hinweis: Die Glukosekonzentrationen sinken aufgrund
der Glykolyse sehr schnell (etwa 5 – 7 % pro Stunde).4
Einschränkungen
Technische Daten
Technische Daten
und Pflege
Konservierungsmittel: Ärzte und anderes medizinisches Fachpersonal
können bei der Blutentnahme Teströhrchen verwenden, die Heparin
enthalten. Andere Antikoagulanzien oder Konservierungsmittel sollten nicht
verwendet werden.
Höhenlage: Bis zu einer Höhe von 6301 Metern können Messungen
vorgenommen werden, ohne dass die Ergebnisse beeinträchtigt werden.
Alternative Messstellen: Ist nicht für die Verwendung an alternativen
Messstellen vorgesehen.
Lipämische Proben: Cholesterinkonzentrationen von >1168 mg/dL oder
Triglyzeridkonzentrationen von >4709 mg/dL können zu erhöhten
Messwerten führen.
Peritonealdialyselösungen: Icodextrin stört die Messung mit den
CONTOUR NEXT Sensoren nicht.
Xylose: Verwenden Sie das Messgerät nicht während oder kurz
nach einem Xylose-Absorptionstest. Xylose im Blut stört die
Blutzuckermessung.
Kontraindikationen: Möglicherweise ist die Blutzuckermessung mit
Kapillarblut nicht angezeigt bei Personen mit eingeschränktem Blutfluss in
der Körperperipherie. Schock, schwere Hypotonie, hyperosmolare
Hyperglykämie und schwere Dehydration sind Beispiele für
Krankheitszustände, bei denen die Messung der Glukose im peripheren Blut
beeinträchtigt sein könnte.5
Störende Substanzen: Reduzierende Substanzen, die natürlicherweise
(Harnsäure, Bilirubin) oder infolge einer medikamentösen Therapie
(Ascorbinsäure, Acetaminophen) im Blut vorkommen, haben keinen
signifikanten Einfluss auf die Messergebnisse. Die Grenzkonzentrationen
dieser Stoffe sind in der Packungsbeilage Ihrer Sensoren aufgeführt.
40
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 40
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Verwendete Symbole
Die folgenden Symbole werden in den Produktbeschriftungen
des CONTOUR®XT Blutzuckermessgeräts (Verpackung/
Beschriftung des Messgeräts, der Reagenzien und
Kontrolllösung) verwendet.
Verwendbar bis
(einschließlich letzter
Tag des angegebenen
Monats)
Nicht
wiederverwenden
Chargenbezeichnung
Durch Bestrahlung
sterilisiert
In-Vitro-Diagnostikum
Hersteller
Achtung
Produktnummer
Kontrolllösung Normal
Kontrolllösung Niedrig
Kontrolllösung Hoch
PS
Batterien müssen im
Einklang mit dem
Batteriegesetz entsorgt
werden. Genaue
Informationen können bei den für
Entsorgung und Recycling
zuständigen örtlichen Stellen
eingeholt werden.
Das Messgerät muss als
kontaminierter Abfall behandelt
und vorschriftsmäßig als solcher
entsorgt werden. Es ist nicht
als elektronisches Altgerät
zu entsorgen.
Fragen Sie Ihren Arzt,
Diabetesberaterin,
Apotheker oder die örtlich
zuständige Stelle in Bezug
auf die Bestimmungen zur
vorschriftsmäßigen Entsorgung
von potentiell infektiösen
Blutzuckermessgeräten.
Technische Daten
Bedienungsanleitung
beachten
Grüner Punkt
Gerät plasmakalibriert
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 41
41
Technische Daten
und Pflege
Arbeitstemperaturbereich
11/8/11 12:06 PM
Technische Informationen
Richtigkeit: Zur Beurteilung der Richtigkeit
(Systemgenauigkeit) des CONTOUR®XT Blutzuckermessgeräts
wurden mit 100 kapillaren Vollblutproben Vergleichsmessungen
(Wiederholungsmessungen mit drei CONTOUR®NEXT
Sensorchargen) zwischen dem CONTOUR XT und dem YSI®
Glucose Analyzer als Laborreferenzmethode zurückgeführt auf
die Hexokinase Referenz des CDC (Center of Disease Control)
durchgeführt. Die Ergebnisse der Vergleichsmessungen zeigen
die folgende Tabelle.
Tabelle 1 – Systemgenauigkeit bei einer Glukosekonzentration von <75 mg/dL
Technische Informationen
Unterschied in den
Werten der YSI
Laborreferenzmethode
und den Werten
des CONTOUR XT
Messgeräts
Innerhalb ±
5 mg/dL
Innerhalb ±
10 mg/dL
Innerhalb ±
15 mg/dL *
Anzahl (und Prozent)
der innerhalb des
angegebenen Bereichs
liegenden Proben
48 von 54
(88,9 %)
54 von 54
(100,0 %)
54 von 54
(100,0 %)
Tabelle 2 – Systemgenauigkeit bei einer Glukosekonzentration von ≥ 75 mg/dL
Unterschied in den
Werten der YSI
Laborreferenzmethode
und den Werten
des CONTOUR XT
Messgeräts
Technische Daten
und Pflege
Anzahl (und Prozent)
der innerhalb des
angegebenen
Bereichs liegenden
Proben
Innerhalb ±
5%
Innerhalb ±
10 %
Innerhalb ±
15 %
Innerhalb ±
20 %*
439 von
546
(80,4 %)
544 von
546
(99,6 %)
546 von
546
(100,0 %)
546 von
546
(100,0 %)
*Abnahmekriterien gemäß ISO 15197: 2003 schreiben vor, dass 95 % aller
Unterschiede in den Glukosewerten (d. h. zwischen Referenzmethode und
Messgerät) innerhalb von 15 mg/dL für Glukosewerte unter 75 mg/dL und
innerhalb von 20 % für Glukosewerte über oder gleich 75 mg/dL liegen
müssen.
42 CONTOUR®XT Messgerät CONTOUR®NEXT Sensoren
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 42
11/8/11 12:06 PM
Technische Informationen
Präzision: Die Prüfung der Präzision des CONTOUR®XT
Blutzuckermessgeräts erfolgte unter Verwendung von fünf
venösen Vollblutproben mit Glukosekonzentrationen von 30 bis
400 mg/dL. Dazu wurden Wiederholungsmessungen (n=100)
unter Verwendung des CONTOUR XT Blutzuckermessgeräts
und einer Charge von CONTOUR®NEXT Sensoren durchgeführt.
Folgende Ergebnisse wurden erzielt:
Ergebnisse der mit CONTOUR NEXT Sensoren durchgeführten
Prüfung der Präzision des CONTOUR XT Messgerätss
Variationskoeffizient
VK in %
41
0,7
1,8
74,8
1,4
1,9
117,2
1,5
1,3
190,8
2,2
1,2
307,2
5,3
1,7
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 43
Technische Informationen
Standardabweichung s
43
Technische Daten
und Pflege
Mittelwert, mg/dL
11/8/11 12:06 PM
Service-Informationen
Für alle Fragen im Umgang mit unseren Produkten zur
Blutzuckerselbstkontrolle stehen Ihnen unsere kompetenten
Mitarbeiter/-innen im Bayer Diabetes Service gerne zur
Verfügung. Sie erreichen uns unter der Telefonnummer:
Deutschland: 0800 7261880 (kostenfrei)
oder per E-Mail: info@bayerdiabetes.de
Belgien: 0800 97 212 oder per
E-Mail info@bayerdiabetes.be
Wichtig
Sprechen Sie bitte mit einem Bayer Diabetes Service
Mitarbeiter bevor Sie Ihr Messgerät oder die Sensoren
einsenden.
Halten Sie das CONTOUR®XT Blutzuckermessgerät und die
CONTOUR®NEXT Sensoren bereit, wenn Sie anrufen.
1. Die Seriennummern (A)
und Modellnummern (B)
auf der Messgerätrückseite
ausfindig machen.
_______________________
1000001
7256
Serial No.
A 1000001
Ž
Blutzuckermessgerät
g t
Nur zur Verwendung mit Bayer
Contour®Next Sensoren
Sensoren
B
PJG/ 36
Bayer Consumer Care AG
Peter Merian-Strasse 84
4052 Basel, Switzerland
Switzerland
84157377
mg/dL PS
v
2. Das Verfallsdatum des
CONTOUR NEXT Sensors auf
der Dose ausfindig machen.
_______________________
Seri
Se
rial
al No.
No.
ev
0R
206
8416
Service-Informationen
Checkliste
Diese Checkliste kann hilfreich sein, wenn Sie mit dem Bayer
Diabetes Service sprechen:
Technische Daten
und Pflege
3. Das Batterie-Symbol auf dem Display überprüfen. (Siehe
Seite 35, Batteriewechsel)
44
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 44
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Garantie
Herstellergarantie: Bayer HealthCare garantiert unbeschadet
der gesetzlichen Gewährleistungsansprüche, dass dieses
Gerät 3 Jahre ab Kaufdatum frei von Material- und
Verarbeitungsfehlern ist. Bayer HealthCare wird ein als
defekt befundenes Gerät kostenlos durch ein gleichwertiges
oder aktuelles Modell ersetzen.
Einschränkungen der Garantie: Diese Garantie unterliegt
folgenden Ausnahmen und Einschränkungen:
1. Für Verbrauchsmaterial und/oder Zubehör gelten die
gesetzlichen Gewährleistungsfristen.
2. Diese Garantie beschränkt sich auf die Ersatzleistung
bei Material- oder Herstellungsfehlern. Bayer HealthCare
übernimmt keine Garantie für Fehlfunktionen oder
Beschädigungen, die durch unsachgemäße Behandlung oder
unfachmännische Wartung verursacht wurden. Des Weiteren
haftet Bayer HealthCare nicht für Fehlfunktionen oder
Beschädigungen, die durch die Verwendung von anderen als
den von Bayer HealthCare empfohlenen Reagenzien (z.B.
CONTOUR®NEXT Sensoren) verursacht wurden.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 45
45
Technische Daten
und Pflege
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
Garantie
3. Bayer HealthCare behält sich unbeschadet der gesetzlichen
Gewährleistungsansprüche das Recht vor, das Gerät
im Garantiefall durch ein gleichwertiges Nachfolgemodell,
welches konstruktive Änderungen aufweisen kann,
zu ersetzen.
11/8/11 12:06 PM
Für Garantieleistungen: Im Garantiefall sollte der Anwender
den Bayer Diabetes Service kontaktieren, um Unterstützung
und/oder Hinweise zur Inanspruchnahme von Garantieleistungen
für dieses Gerät zu erhalten.
Deutschland: Tel. 0800 7261880 (kostenfrei)
oder per E-Mail: info@bayerdiabetes.de
Belgien: Tel. 0800 97 212 oder per
E-Mail info@bayerdiabetes.be
Garantie
Technische Daten
und Pflege
46
CONTOUR®XT Messgerät
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 46
CONTOUR®NEXT Sensoren
11/8/11 12:06 PM
Zubehör
Dieses Zubehör erhalten Sie in Apotheken oder im medizinischen
Fachhandel. Bei Fragen dazu, wenden Sie sich an den Bayer
Diabetes Service.
Artikel
Zwei 3-Volt-Lithiumbatterien (DL2032 oder CR2032)
CONTOUR NEXT Sensoren, 50
CONTOUR NEXT Sensoren, 100
CONTOUR NEXT Kontrolllösung, Normal
CONTOUR NEXT Kontrolllösung, Niedrig
CONTOUR NEXT Kontrolllösung, Hoch
USB Kabel
Longo DL, et al.: Harrison's Principles of Internal Medicine,
18th edition. 2011:3003
3
American Diabetes Association, www.diabetes.org
4
Tietz Fundamentals of Clinical Chemistry, 5th Edition, Edited by
Burtis CA and Ashwood ER, W. B. Saunders Co., Philadelphia,
PA, 2001, p. 444.
5
Atkin, S. et al.: Fingerstick Glucose Determination in Shock.
Ann. Int. Med. 114:1020-24; 1991.
Für Unterstützung wenden Sie sich
an Ihren Bayer Diabetes Service
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 47
47
Technische Daten
und Pflege
2
Zubehör
LITERATUR
1
Protection of Laboratory Workers from Occupationally Acquired
Infections; Approved Guideline–Third Edition. Clinical and
Laboratory Standards Institute (CLSI), document M29-A3,
(ISBN 1-56238-567-4). CLSI, 940 West Valley Road, Suite
1400, Wayne, Pennsylvania 19087-1898, USA 2005.
11/8/11 12:06 PM
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 48
11/8/11 12:06 PM
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd 49
11/8/11 12:06 PM
Vertrieb durch
Bayer Vital GmbH
Diabetes Care
51368 Leverkusen
Deutschland:
Bayer Diabetes Service
Telefonnummer 0800 7261880 (kostenfrei)
E-Mail: info@bayerdiabetes.de
www.bayerdiabetes.de
Bayer NV – SA
14 J.E. Mommaertslaan
1831 Diegem (Machelen)
Belgien
0800 97 212
info@bayerdiabetes.be
www.bayerdiabetes.be
Bayer Consumer Care AG
Peter Merian-Strasse 84
4052 Basel, Switzerland
Bayer, das Bayer-Kreuz, CONTOUR, GLUCOFACTS und das
„Ohne Codieren“-Logo sind eingetragene Marken von Bayer.
YSI ist eine Marke von YSI Incorporated. Alle anderen Marken
sind das Eigentum ihrer jeweiligen Inhaber.
© 2011 Bayer. Alle Rechte vorbehalten.
4162117_CntrXT_UG_DEbe_FpBp_v3-1.indd obc50
0088
84162117
Rev. 10/11
11/8/11 12:06 PM
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising