Montage- und Bedienungsanleitung Funkvernetzungsmodul Duo-Line

Montage- und Bedienungsanleitung Funkvernetzungsmodul Duo-Line
Montage- und Bedienungsanleitung
Funkvernetzungsmodul
Duo-Line
Art. Nr.: 6200286 – 0201
Warum funkvernetzte Rauchwarnmelder?
Bitte lesen Sie vor Montage des Funkvernetzungsmoduls
und der Inbetriebnahme des Melders diese Anleitung durch. Mehrere Rauchwarnmelder über Funk miteinander vernetzt,
bedeuten ein erhöhtes Maß an Sicherheit. Sobald ein
Beachten Sie auch die Vorschriften und Hinweise in der Melder Rauch detektiert, geht dieser in Alarm und gibt
Montage- und Betriebsanleitung der Grundgeräte Rauch- dieses Alarmsignal an die mit ihm vernetzten Melder weiter.
Dadurch wird eine lautstarke, umfassende und weitwarnmelder HSD IV und Temperaturmelder F.TMV.
reichende Alarmierung aller Melder gewährleistet.
Das Funkvernetzungsmodul Duo-Line wurde entwickelt für
den Einsatz in den Rauchwarnmelder HSD IV und den Das Funkvernetzungsmodul Duo-Line wird in den
Rauchwarn- / Temperaturmelder eingesteckt.
Temperaturmelder F.TMV.
Der Rauchwarnmelder HSD IV Longlife ist in Kombination
mit dem Funkvernetzungsmodul Duo-Line nach VdS 3515 Es überträgt drahtlos (Funktelegramm)
für Rauchwarnmelder mit Funkvernetzung anerkannt (bei
•
den Rauchalarm
eingeschaltetem Batteriewechselsignal – DIL 5 aus).
•
ein Batteriewechselsignal
•
die Testfunktionen bei der Inbetriebnahme
-1-
- 2-
-3-
DIL - Schiebeschalter
DIL - Schiebeschalter
DIL - Schalter 1 / Repeaterfunktion
DIL - Schaltereinstellung
Mit dem 6-fach DIL - Schalter lässt sich das Funkvernetzungsmodul individuell einstellen.
Für die Einstellung legen Sie bitte das Modul vor sich auf
den Tisch. Bewegen Sie vorsichtig mit einem spitzen Gegenstand die Schiebeschalter zum Einschalten der Funktion
nach rechts und zum Ausschalten nach links.
Führen Sie Einstellungen nur mit ausgebauten Modulen
durch. Bitte fassen Sie die Module seitlich an.
DIL Schiebeschalter
AUS
EIN
Repeater – Funktion (nur bei Duo-Line Plus)
Jedes Funkvernetzungsmodul kann ein Funktelegramm
empfangen und selbst ein eigenes Funktelegramm senden
(bidirektional).
Durch Aktivierung der Repeaterfunktion (= Weiterleitung
eines Funksignals) sendet das Funkvernetzungsmodul ein
empfangenes Funktelegramm weiter.
Sollten Sie Probleme mit der Funkreichweite haben und
benötigen Sie die Repeaterfunktion, dann sollten Sie das
Funkvernetzungsmodul Duo-Line Plus einsetzten (Art. Nr.:
6200286 – 0202).
-4-
-5-
-6-
Linienadressierung
DIL - Schalter 2, 3, 4 / Linienadresse
DIL - Schalter 2, 3, 4 / Sammelalarm
Linienadressierung
Es können bis zu 8 Funklinien gebildet werden. Jede Funklinie (Funkvernetzungsmodul mit gleicher Linienadresse)
sollte aus maximal 10 Funkvernetzungsmodulen bestehen.
Werden mehr als 10 Rauchwarnmelder auf einer Linie
betrieben, erlischt der Gewährleistungsanspruch.
DIL - Schalter 2, 3, 4
Damit die Rauchwarnmelder untereinander kommunizieren
können, müssen alle zum gleichen System (Gruppe; Linie
etc.) gehörenden Melder die gleiche Codierung auf dem
Funkvernetzungsmodul haben.
Sammelalarm (Linie 8 = Sonderlinie)
Funkvernetzungsmodule der Linie 8 können Telegramme
aller Linien (Linie 1 bis 8) den sogenannten „Sammelalarm“
empfangen.
Sendet ein Melder der Linie 1-7 für 180s-220s (je nach
Umgebungsbedingung) Rauchalarm, so werden die Hupen
der Linie 8 nach Ablauf dieser Zeit aktiviert.
Löst die Linie 8 den Rauchalarm aus, so werden unmittelbar
alle Melder der Linie 8 aktiviert.
Alarm
z.B. Linie 4 =>
DIL – Schalter 2 = EIN
DIL – Schalter 3 = EIN
DIL – Schalter 4 = AUS
2.OG
3
3
3
8
3
3
3
1.OG
2
2
2
8
2
2
2
EG
1
1
1
8
1
1
1
-7-
-8-
-9-
DIL - Schalter 5 / Batteriewechselsignal
DIL - Schalter 6 / Rauchalarm
Klemmenbeschaltung der Ausgangsklemmen
Abschaltung des lokalen Batteriewechselsignales
Das Funkvernetzungsmodul hat ein Batteriewechselsignal
von einem anderen Funkvernetzungsmodul empfangen. Mit
dem DIL-Schalter 5 können Sie wählen, ob der angeschlossene Melder „piept“ (kurzer Intervallton) [= AUS] oder
nicht [= EIN].
Abschaltung des lokalen Rauchalarmes
Das Funkvernetzungsmodul hat einen Rauchalarm
empfangen. Mit dem DIL-Schalter 6 können Sie wählen, ob
der angeschlossene Melder „piept“ (Rauchalarm = Dauerton) [= AUS] oder nicht [= EIN].
Die lokale Ausgabe am Melder von Batteriewechselsignal
und Rauchalarm ist bei dem Funkvernetzungsmodul DuoLine nicht vorhanden.
Möchten Sie eine lokale Ausgabe am Melder von Batteriewechselsignal und Rauchalarm, dann sollten Sie das
DIL 6 = AUS => Die Hupe des Melders ist aktiv.
Funkvernetzungsmodul Duo-Line Plus einsetzten (Art. Nr.:
DIL 5 = AUS => Die Hupe des Melders ist aktiv.
D.h. Rauchalarm (= Dauerton) bei dem angeschlossenen 6200286 – 0202) .
D.h. alle 4 Std. ertönt ein vernetztes Batteriewechselsignal Melder, bis das Funkvernetzungsmodul keinen Rauchalarm
mehr empfängt.
(4-maliges piepen) bei dem angeschlossenen Melder.
DIL 6 = EIN => Die Hupe des Melders ist aus.
DIL 5 = EIN => Die Hupe des Melders ist aus.
D.h. das Funkvernetzungsmodul gibt das Batterie- D.h. das Funkvernetzungsmodul gibt den Rauchalarm nicht
wechselsignal nicht an den angeschlossenen Melder weiter. an den angeschlossenen Melder weiter.
- 10 -
- 11 -
- 12 -
Einbau des Funkvernetzungsmoduls
Einbau des Funkvernetzungsmoduls
Das Funkvernetzungsmodul ist geeignet für den Einbau in Einbau- und Entnahme des Moduls nur, wenn die Batterie
den Rauchwarnmelder HSD IV und Temperaturmelder im Melder nicht eingebaut ist, bzw. die Batterieisolierlasche
F.TMV.
nicht abgezogen worden ist.
Liegt Spannung an, ist nach ca. 45 sec. der RauchwarnFassen Sie bitte das Funkvernetzungsmodul immer seitlich melder mit eingebautem Funkvernetzungsmodul betriebsan.
bereit.
Keine Änderung des DIL – Schalters im betriebsbereiten
Achten Sie auf die PIN – Stifte, diese dürfen nicht verbogen Zustand vornehmen!
werden. Setzen Sie das Modul in die Buchsenleiste des
Melders.
Haben Sie Veränderungen an der Einstellung des Funkvernetzungsmoduls vorgenommen, führen Sie einen
Systemtest (Funkbereichtest / Funkweitentest / Funklinientest) durch.
Testfunktionen
Funkbereichstest / Funkweitentest / Funklinientest
Drücken Sie die Prüftaste am Melder max. 5 sec. (d.h.
Melder sollte 5-mal „piepen“). Der Test wird automatisch
durchgeführt. Jeder vernetzte Melder mit gleicher Linienadresse erzeugt nach ca. 20 sec. einen Intervallton für
3 min. Der auslösende Melder geht selbst nicht in Alarm.
piep, piep
– PAUSE –
piep, piep
Testknopf
Prüftaste
Möchten Sie den Test vorzeitig abbrechen, müssen Sie bei
allen vernetzten Meldern die Batterie kurz entfernen.
Sollte ein Melder außerhalb der Funkreichweite liegen und
keinen Intervallton abgeben, müssen Sie den Abstand zwischen den Meldern verkleinern oder die Repeaterfunktion
an dem Melder, der das Signal noch ausgibt einschalten.
- 13 -
- 14 -
- 15 -
Testfunktionen
Wie kommuniziert das Funkvernetzungsmodul?
2-fach Funk-Frequenztechnik
Simulation eines Rauchalarms
Drücken Sie die Prüftaste am Melder länger als 10 sec.
(d.h. Melder piept ca. 10-mal). Der Test wird automatisch
durchgeführt. Jeder funkvernetzte Melder mit gleicher
Linienadresse erzeugt nach ca. 20 sec. einen Dauerton
(Vollalarm) für 3 min. Der auslösende Melder geht selbst
nicht in Alarm.
Das nachrüstbare Funkvernetzungsmodul „Duo-Line“
sendet Funktelegramm bzw. empfängt Funktelegramm von
anderen Funkvernetzungsmodulen des Funksystemes
„Duo-Line/Duo-Line Plus“.
2-fach Frequenzübertragung im SRD – Band (spezielles
Funkband für Alarmierungszwecke).
Das Funkvernetzungsmodul sendet / empfängt Telegramme
im Haupt- und Nebenkanal.
Hauptkanal
Nebenkanal
Funkvernetzungsmodul
• Rauchalarm
• Batteriewechselanzeige
• Testfunktionen
piep, piep, piep,
( Dauerton )
Rauchwarnmelder
Testknopf
Möchten Sie den Test vorzeitig
Prüftaste
abbrechen, müssen Sie bei allen
vernetzten Meldern die Batterie kurz entfernen.
Im Testfall liegt zwischen dem auslösenden Testmelder und
Wird das Funktelegramm z.B. im Hauptkanal „gestört“,
der Aktivierung aller vernetzten Melder gleicher Linien- Das Funkvernetzungsmodul kommuniziert per Datenschnitt- übernimmt der Nebenkanal die Datenübertragung.
adresse eine Zeitspanne von max. 60 sec.
stellensignale mit dem angeschlossenen lokalen RauchDas bedeutet doppelte Sicherheit der Funkübertragung.
warnmelder.
- 16 - 17 - 18 Technische Daten
Funkfrequenzen: 2-fach Frequenzübertragung im SRD –
Band zwischen 868 …. 870 MHz
Reichweite:
min. 100 m freies Feld
bis zu 30 m im Gebäude
Werte sind abhängig vom Umfeld.
Entsorgung
Sie als Endverbraucher sind gesetzlich zur Rückgabe aller
Elektro- und Elektronikgeräte über die kommunalen
Sammelstellen verpflichtet.
Das Funkvernetzungsmodul arbeitet im 868 MHz
Funkfrequenzband. Die Funkreichweite ist abhängig vom
Umfeld / Umgebung (z.B.: Material der Decken/Wände,
Luftfeuchtigkeit, etc.).
- 19 -
- 20 -
Folgende Punkte können unter anderem das Funksignal
beeinflussen:
⇒ Elektrische Verbraucher (PC, TV, Kopierer, etc.)
⇒ Elektrische Verbraucher mit schlechter Geräteabschirmung
⇒ Deckenleuchten, Leuchtstofflampen
⇒ Fußbodenheizungen
⇒ Dämmfolie, Alu-Folie
⇒ Stahlbeton
⇒ Metallische Geräte / Bauteile,
⇒ HF Schweißgeräte
⇒ Hochfrequenzstörungen aller Art
⇒ Handy, Sendestationen, WirelessLan
- 21 -
Hinweise zur Funkübertragung
Hersteller Gewährleistung
Hersteller Gewährleistung
Sendeleistung:
6 / 10 dBm typ
Betriebsspg.:
9 V über Rauchwarnmelder
Eine Entsorgung über den
Hausmüll ist untersagt!
Stromaufnahme: ca. 15 mA (senden/empfangen)
ca. 14 µA mittlere Stromaufnahme
(1x senden/empfangen pro Tag)
Zulassung:
Hinweise zur Funkübertragung
R & TTE
CE
Führen Sie vor fester Montage der Funk–Rauchwarnmelder Für unsere Geräte leisten wir 2 Jahre Gewähr – unbescha/ Funk–Temperaturmelder einen Funkbereichstest / Funk- det der Ansprüche des Endabnehmers aus Kaufvertrag
weitentest / Funklinientest durch.
gegenüber dem Fachhändler - wie folgt:
1. Bei mangelnder Funktionsfähigkeit eines Gerätes aufHekatron empfiehlt eine regelmäßige Überprüfung des
grund nachweisbarer Material- oder Fertigungsfehler
Systems gemäß DIN 14676.
entscheidet Hekatron über eine Gewährleistung durch
Nachbesserung oder Neulieferung eines Gerätes.
Testen Sie jede einzelne Einheit in regelmäßigen Abstän- 2. Lieferung eines Neugerätes, wenn die Funktionsfähigkeit
den und bei Veränderungen des Umfelds (neuer Fußboden,
eines Gerätes aufgrund nachweisbarer Material- oder
Möbel, bauliche Veränderungen etc.).
Fertigungsfehler beeinträchtigt oder nicht gegeben ist.
Folgeschäden sind von der Herstellergarantie ausgeschlossen.
3. Nimmt der Käufer Veränderungen am Funkvernetzungsmodul vor, die hier nicht beschrieben worden sind,
oder wird dieses unsachgemäß gehandhabt, erlischt der
Gewährleistungsanspruch.
4. Beim Einsatz von max. 10 Rauchwarnmeldern auf einer
Linie.
- 22 - 23 -
5. Diese Druckschrift entspricht dem technischen Stand
des mitgelieferten Gerätes.
Hekatron Vertriebs GmbH
Brühlmatten 9
79295 Sulzburg
Technischer Support
Tel: +49 7634 500-310
Fax: +49 7634 500-323
E-Mail: rs-support@hekatron.de
www.hekatron.de
Hiermit erklärt die Hekatron Vertriebs GmbH, dass sich das
Gerät Duo-Line in Übereinstimmung mit den grundlegenden
Anforderungen und den übrigen einschlägigen Bestimmungen der Richtlinie 1999/5/EG befindet. Die Konformitätserklärung kann unter der Hekatron-Homepage
http://www.hekatron.de/ im Download-Bereich aufgerufen
werden.
7002306 250108.VDA Ausgabe 19.12.2008
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising