V-Flow Line Bedienungsanleitung

V-Flow Line Bedienungsanleitung
V-Flow Line Bedienungsanleitung
Schwebekörper Durchflussmesser
Handbuch PCU1000
und Präzisions-Regelventile
für Gase und Flüssigkeiten
Vögtlin Instruments AG – flow technology
Langenhagstrasse 1 | 4147 Aesch (Switzerland)
Tel. 41 (0)61 756 63 00 | Fax +41 (0)61 756 63 01
www.voegtlin.com | info@voegtlin.com
V-Flow Line
Bedienungsanleitung V-Flow Line
Schwebekörper Durchflussmesser Q-Flow
Schwebekörper Durchflussmesser V-100
Präzisions-Regelventile M-Flow
Version: vflow_D4_5
Aktuelle Informationen zu unseren Produkten finden Sie im Internet unter www.voegtlin.com
© 2010 Vögtlin Instruments AG, Switzerland
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
02
V-Flow Line
Inhaltsverzeichnis
Einleitung
5
Service und Qualität
5
Garantieleistungen
5
Generelle Hinweise
6
Hinweise auf Gefahren
6
Benutzung des Handbuches
6
Allgemeines
7
Funktionsprinzip Schwebekörper Durchflussmesser
7
Kennzeichnung Schwebekörper Durchflussmesser
8
Kennzeichnung Präzisions-Regelventile
8
Technische Informationen
9
Technische Daten Q-Flow
9
Werkstoffe Q-Flow
9
Bauformen Q-Flow
9
Technische Daten V-100
10
Werkstoffe V-100
10
Bauformen V-100 (Position Prozessanschlüsse)
10
Technische Daten M-Flow
11
Werkstoffe M-Flow
11
Bauformen M-Flow
11
Ventilbetätigungen M-Flow
12
Messbereiche Schwebekörper Durchflussmesser
13
Messbereiche direkt ablesbare Skala ln/h (Luft) und l/h (Wasser)
13
Messbereiche direkt ablesbare Skala mln/min und ln/min (Luft)
14
Messbereiche mm-Skala Q-Flow
14
Messbereiche mm-Skala V-100
14
KV-Werte Präzisions-Regelventile M-Flow
15
Montage und Inbetriebnahme
16
Generelle Planungshinweise
16
Hinweise zur Montage
18
Hinweise zur Inbetriebnahme
18
Empfohlene Anschlüsse
18
Schalttafeleinbau Q-Flow
19
Frontplatten-Einbau V-100
20
Grenzwertmelder
21
Montage Digiturn M-Flow
24
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
03
V-Flow Line
Demontage und Wartung
25
Wichtige Hinweise
25
Demontage Schwebekörper Durchflussmesser Q-Flow
25
Demontage Schwebekörper Durchflussmesser V-100
26
Demontage Digiturn M-Flow
27
Wartung
28
Verschmutzungen
28
Reinigung
28
Rücksendung
28
Anhang
29
Abmessungen Q-Flow
29
Abmessungen V-100
30
Abmessungen M-Flow
31
Typenschlüssel Q-Flow
33
Typenschlüssel V-100
34
Typenschlüssel M-Flow
35
Kontaminierungserklärung
37
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
04
V-Flow Line
Einleitung
Wir freuen uns, dass unsere Schwebekörper Durchflussmesser und Präzisions-Regelventile bei
Ihnen zum Einsatz kommen. Mit unseren Geräten haben Sie sich für hochwertige und langlebige
Produkte entschieden.
Dieses Handbuch vermittelt Ihnen wichtige Informationen vor der Inbetriebnahme und/oder bei der
Planung von Anlagen. Bei Unklarheiten kontaktieren Sie bitte Ihren Vertriebspartner.
Wir sind daran interessiert, unsere Produkte und Unterlagen kontinuierlich zu verbessern. Dabei
helfen uns Ihre Erfahrungen aus der täglichen Praxis. Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und
Kritik entgegen.
Wir haben dieses Handbuch mit aller Sorgfalt erstellt. Für allfällige Fehler können wir aber keine
Verantwortung übernehmen.
Service und Qualität
Wir verbessern in einem kontinuierlichen Prozess die Qualität und den Service unserer Produkte
und Leistungen. Erst im Einsatz zeigt sich letztendlich, ob das richtige Produkt gewählt wurde,
deshalb ist es unser Bestreben, guten Service und hohe Qualität nicht nur zu propagieren, sondern
jeden Tag zu leben.
Garantieleistungen
Die Garantie der in dieser Anleitung beschriebenen Produkte beschränkt sich auf Materialfehler
und Fertigungsmängel. Die Höhe der Garantieleistung beträgt im Maximum den kostenlosen
Ersatz des Gerätes. Es entfallen alle Ansprüche im Falle von nicht bestimmungsgemässen
Gebrauch:




Einsatz ausserhalb der Betriebsgrenzen
Schäden durch Druckschläge
Korrosionsschäden
Mechanische Beschädigungen im Allgemeinen
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
05
V-Flow Line
Generelle Hinweise
Kontrollieren Sie das Paket auf äussere Schäden und kontaktieren Sie Ihren Vertriebspartner falls
die Geräte sichtbare Schäden aufweisen. Überprüfen Sie die Sendung auf Vollständigkeit und
Übereinstimmung mit dem Lieferschein.
Dieses Produkt ist ein präzises Messgerät. Wir weisen Sie darauf hin, mit entsprechender Sorgfalt
den Einbauort zu wählen und die nachfolgenden Anregungen und Hinweise zu befolgen. Prüfen
Sie vor dem Einbau, ob die Daten auf dem Typenschild mit denen ihrer Anwendung
übereinstimmen.
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor Inbetriebnahme aufmerksam durch.
Unsachgemässer Betrieb, Verständnisfehler und die daraus entstehenden Folgen können zur
Zerstörung des Gerätes oder zur Gefährdung von Personen führen.
Inbetriebnahme und Wartung ist durch entsprechend qualifiziertes Personal auszuführen. Der
sachgerechte Umgang mit den Produkten ist unbedingte Voraussetzung für deren störungsfreien
Betrieb.
Hinweise auf Gefahren
 Die Geräte dürfen nicht ausserhalb der spezifizierten Betriebsgrenzen eingesetzt werden
(Siehe auch Kapitel Technische Daten)
 Unsachgemässer Betrieb kann zur Zerstörung der Geräte und zur Gefährdung von Personen
führen
 Bei der Verwendung von toxischen Medien wird vom Einsatz von Glaskonus-Messgeräten
dringend abgeraten: Glasbruch und Leckagen führen zur Gefährdung von Personen
 Prellschläge, z. B. verursacht durch Magnetventile, sind zu vermeiden
 Die Messgeräte dürfen ausschliesslich für das im Lieferschein spezifizierte Medium eingesetzt
werden. Davon abweichende Medien können zu Beständigkeitsproblemen und folglich zu
Leckagen führen
Benutzung des Handbuches
Das vorliegende Handbuch enthält Informationen zu den Schwebekörper Durchflussmessern
Q-Flow und V-100 und den Präzisions-Regelventilen M-Flow.
Kapitel und Absätze, die jeweils nur eine bestimmte Produktgruppe betreffen, sind entsprechend
gekennzeichnet:
Schwebekörper Durchflussmesser Q-Flow
Schwebekörper Durchflussmesser V-100
Präzisions-Regelventile M-Flow
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
06
V-Flow Line
Allgemeines
Funktionsprinzip Schwebekörper Durchflussmesser
Das Messgerät arbeitet nach dem Schwebekörper-Messprinzip
Die Messeinheit besteht aus einem konischen, graduierten Präzisionsglas-Messrohr in dem sich
ein Kugelschwebekörper frei auf und ab bewegen kann. Das Medium durchströmt das vertikal
ausgerichtete Messrohr von unten nach oben.
Der Schwebekörper stellt sich so ein, dass die an ihm angreifende Auftriebskraft A, der
Formwiderstand W und sein Gewicht G im Gleichgewicht sind:
G=A+W
Der Durchfluss kann als Höhenstellung des Schwebekörpers auf der Skala am Messkonus
abgelesen werden.
Abgelesen wird der Wert an der Mitte des Schwebekörpers (grösster Durchmesser).
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
07
V-Flow Line
Kennzeichnung Schwebekörper Durchflussmesser
Das Typenschild des Gerätes ist beim V-100 auf der Innenseite der linken Seitenwand, resp. auf
der Rückseite der Trägerplatte beim Q-Flow angebracht:
Beispiel:
SN:
483493-1-006
BE:
133526
Typ:
FLV-CSSA-SM
07/08
Air, 3.6-43 ln/min, 4 bar a, 20°C
mm-Skala
www.voegtlin.com - +41 61 756 63 00
Erklärung:
SN:
BE:
07/08:
Typ:
Seriennummer – Position - Anzahl Geräte pro Position
Bestellnummer des Kunden
Herstellungsdatum, Monat/Jahr
Angabe gemäss Typencode (nur Standardgeräte)1
Medium, Messbereich, Einheit, Druck, Temperatur & zusätzliche Angaben
1
Geräte welche nach kundenspezifischer Ausführung ausgeliefert werden, erhalten anstelle des
Typencodes eine siebenstellige Artikelnummer (z.B. 137-1215).
Kennzeichnung Präzisions-Regelventile
Das Typenschild ist beim M-Flow auf dem Gehäuse der Ventilpatrone angebracht.
Die Durchflussrichtung ist mit einem Pfeil auf dem Grundkörper des Ventils gekennzeichnet.
Beispiel:
Erklärung:
NS 2.5:
L:
V:
Angabe der Ventilgrösse NS 1.0 bis NS 6.5
Schliessrichtung des Ventils (L = links / R = rechts)
Dichtungsmaterial (V = FKM / E = EPDM / P = FFKM
Geräte welche nach kundenspezifischer Fabrikation ausgeliefert werden, können zusätzliche
Angaben enthalten wie z.B. Leckrate.
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
08
V-Flow Line
Technische Informationen
Technische Daten Q-Flow
Typ
Q-Flow 55
Q-Flow 80
Q-Flow 140
10:1
10:1
10:1
Genauigkeit in % vom Endwert
±5%
±4%
±2%
Messglaslänge
55 mm
80 mm
140 mm
Skalenlänge
40 mm
65 mm
120 mm
kugelförmig
kugelförmig
kugelförmig
Druckbeständigkeit
20 bar
20 bar
16 bar
Maximale Temperatur
100°C
100°C
100°C
Messbereichsbreite
Schwebekörper
Werkstoffe Q-Flow
Bauteil
Aluminium
Edelstahl
Kopf- und Fusskörper*
Aluminium eloxiert
Edelstahl 1.4305
Trägerplatte
Aluminium eloxiert
Aluminium eloxiert
Borosilikatglas
Borosilikatglas
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
SS 316 L / Glas / Keramik
SS 316 L / Glas / Keramik
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
FKM
FKM/EPDM
Makrolon
Makrolon
Edelstahl 1.4305 / PTFE
Edelstahl 1.4305 / PTFE
Messrohr*
Anschlüsse*
Schwebekörper*
Ventil*
Dichtungen*
Frontabdeckung
Integrierter Festanschlag*
* Medienberührte Teile
Bauformen Q-Flow
Standard (Prozessanschlüsse rückseitig)
Mit Regelventil
Ohne Regelventil
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
09
V-Flow Line
Technische Daten V-100
Typ
V-100 55
V-100 80
V-100 140
10:1
10:1
10:1
Genauigkeit in % vom Endwert
±5%
±4%
±2%
Messglaslänge
55 mm
80 mm
140 mm
Skalenlänge
40 mm
65 mm
120 mm
kugelförmig
kugelförmig
kugelförmig
Druckbeständigkeit
20 bar
20 bar
16 bar
Maximale Temperatur
100°C
100°C
100°C
Messbereichsbreite
Schwebekörper
Werkstoffe V-100
Bauteil
Aluminium
Edelstahl
Kopf- und Fusskörper*
Aluminium eloxiert
Edelstahl 1.4305
Seitenteile
Aluminium eloxiert
Aluminium eloxiert
Messrohr*
Borosilikatglas
Borosilikatglas
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
SS 316 L/ Glas / Keramik
SS 316 L/ Glas / Keramik
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
FKM
FKM/EPDM/FFKM/PTFE
Makrolon
Makrolon
Edelstahl 1.4305 / PTFE
Edelstahl 1.4305 / PTFE
Anschlüsse*
Schwebekörper*
Ventil*
Dichtungen*
Frontabdeckung
Integrierter Festanschlag*
* Medienberührte Teile
Bauformen V-100 (Position Prozessanschlüsse)
Standard
L-Armatur
R-Armatur
A-Armatur*
T-Armatur*
O-Armatur*
*A-, T- und O-Armatur nur in Edelstahl-Ausführung erhältlich
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
10
V-Flow Line
Technische Daten M-Flow
Typ
M-Flow 25
Durchgangsventil

Eckventil

Ventil-Einsatz / Patrone

M-Flow 35
M-Flow V-Stack



Gasverteiler
Linksschliessend

Ventilumdrehungen
15
15
15
NS 1.0 bis 3.0
NS 4 und 6.5
NS 4 und 6.5
Ventilgrösse
-5
Leckrate
-5
-5
<1x10 mbar l/s He
<1x10 mbar l/s He
<1x10 mbar l/s He
Druckbeständigkeit
20 bar
20 bar
20 bar
Minimale Temperatur
-40°C
-40°C
-40°C
Maximale Temperatur
150°C
150°C
150°C
Werkstoffe M-Flow
Bauteil
Aluminium
Edelstahl
Ventilkörperkörper*
Aluminium eloxiert
Edelstahl 1.4305
Ventilpatrone*
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
Anschlüsse*
Messing vernickelt
Edelstahl 1.4305
Dichtungen*
FKM
FKM/EPDM/FFKM
* Medienberührte Teile
Bauformen M-Flow
Durchgangsventil
Eckventil
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Gasverteiler V-Stack
Seite
© Vögtlin Instruments AG
11
V-Flow Line
Ventilbetätigungen M-Flow
Folgende Ventilbetätigungen sind erhältlich, siehe auch Typencode der jeweiligen Geräte
Standard Drehknopf
Drehknopf mit Verstellsicherung
Innensechskant und Kontermutter anstelle vom Drehknopf
Digiturn mit Anzeige
(100er Teilung, nur rechtsschliessend)
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Digitalknopf
(100er Teilung, nur linksschliessend)
Seite
© Vögtlin Instruments AG
12
V-Flow Line
Messbereiche Schwebekörper Durchflussmesser
Messbereiche direkt ablesbare Skala ln/h (Luft) und l/h (Wasser)
Medium
Luft, ln/h
Wasser, l/h
ReferenzBedingung
1.21 bara, 20°C
20°C
Typ
Q-Flow 55
V-100 55
Q-Flow 80
V-100 80
Q-Flow 140
V-100 140
Q-Flow 55
V-100 55
Q-Flow 140
V-100 140
0.12-1.2
0.12-1.2
-
-
-
0.2-2
0.2-2
0.2-2
-
-
0.3-3
0.3-3
0.3-3
-
-
0.5-5
0.5-5
0.5-5
-
-
0.8-8
0.8-8
0.8-8
-
-
1.6-16
1.6-16
1.6-16
-
-
4-40
4-40
4-40
-
-
6-60
6-60
6-60
0.25-2.5
0.25-2.5
10-100
10-100
10-100
0.5-5
0.5-5
25-250
25-250
25-250
1.2-12
1.2-12
50-500
50-500
50-500
2.5-25
2.5-25
80-800
80-800
80-800
4-40
4-40
120-1200
120-1200
120-1200
6-60*
6-60
140-1400*
-
140-1400*
7-70*
7-70
-
-
200-2000*
-
-
*Bereiche nur für V-100 Geräte verfügbar
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
13
V-Flow Line
Messbereiche direkt ablesbare Skala mln/min und ln/min (Luft)
Medium
Luft, mln/min
Referenzbedingungen
1.013 bara, 20°C
Typ
Q-Flow 80 / V-100 80
Q-Flow 140 / V-100 140
10-120
10-100
20-240
40-220
60-640
50-540
Medium
Luft, ln/min
Referenzbedingungen
1.013 bara, 20°C
Typ
Q-Flow 80 / V-100 80
Q-Flow 140 / V-100 140
0.1-1
0.1-1
0.3-2.2
0.2-2.2
0.5-5
0.5-6.0
0.2-10
1.5-10.5
2-20
2-26
4-32
6-51
Messbereiche mm-Skala Q-Flow
Medium
Referenzbedingungen
Messbereich
Luft, ln/h
Wasser, l/h
1.21 bara, 20°C
20°C
kleinster
grösster
kleinster
grösster
Q-Flow 80
0.04 – 1.75
850 – 3000
0.001 – 0.03
0.8 – 40
Q-Flow 140
0.15 – 2.25
500 – 5000
0.002 – 0.03
12 – 150
Messbereiche mm-Skala V-100
Medium
Referenzbedingungen
Messbereich
Luft, ln/h
Wasser, l/h
1.21 bara, 20°C
20°C
kleinster
grösster
kleinster
grösster
V-100 80
0.04 – 1.75
100 – 5000
0.0005 – 0.015
10 – 100
V-100 140
0.15 – 2.25
500 – 5000
0.001 – 0.018
12 – 150
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
14
V-Flow Line
KV-Werte Präzisions-Regelventile M-Flow
KV-Werte Ventile NS1.0 bis NS6.5
1
0.1
0.01
kv-Wert
0.001
0.0001
NS-1.0
NS-1.5
NS-2.0
NS-2.5
NS-3.0
NS-4.0
NS-6.5
0.00001
0.000001
0.0000001
0
2
4
6
8
10
12
14
16
Spindelumdrehungen
3
KV-Wert 1 = 1 m /h Wasser bei Δp von 1bar
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
15
V-Flow Line
Montage und Inbetriebnahme
Generelle Planungshinweise
Auslegung der Messgeräte
Nebst dem Typencode (siehe Anhang) benötigen wir von Ihnen für die optimale Auslegung der
Messgeräte folgende Angaben:





Medium
Maximaler Durchfluss
Bei Ausführung ohne Ventil: Druck im Messrohr
Bei Ausführung mit Ventil: Druck vor-und nach dem Regelventil
Temperatur
Wann soll das Regelventil am Ausgang eingebaut werden?
 Bei Vakuumprozessen expandiert das Gas stark. Dies führt zu grossen Messfehlern.
Das Regelventil ist deshalb bei Vakuumanwendungen immer an den Ausgang zu setzen.
 Flüssigkeiten enthalten oft Gasblasen. Diese setzen sich am Schwebekörper fest. Folglich wird
ein höherer Durchfluss angezeigt. Durch die Montage des Regelventils am Ausgang verkleinern
sich die Gasblasen und können besser am Schwebekörper vorbeifliessen.
 Bei schwankendem Hinterdruck (z. B. bei der Begasung eines Flüssigbehälters wenn sich die
Niveauhöhe stark ändert).
 Bei pulsierenden Medien oder kleineren Druckschlägen wirkt das Ventil am Ausgang dämpfend.
Wann soll das Regelventil am Eingang eingebaut werden?
 Bei konstantem Nachdruck
 Falls das Regelventil gleichzeitig als Absperrventil eingesetzt werden soll. (z.B. wenn ein
Messrohr im eingebauten Zustand ausgetauscht werden soll).
Direkt ablesbare Skala oder mm-Skala?
Die direkt ablesbare Skala (auch Produkteskala genannt) wird auf nur eine Betriebsbedingung
festgelegt.
Die mm-Skala ist nicht abhängig vom Medium, Druck und Temperatur. Es können verschiedene
Tabellen mit unterschiedlichen Betriebsbedingungen benutzt werden. Der effektive Messwert ist
nicht direkt am Gerät ersichtlich sondern wird mit Hilfe einer Umrechnungstabelle abgelesen.
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
16
V-Flow Line
Weshalb Standard- und Normliter?
Da sich Gase gegenüber Flüssigkeiten komprimieren lassen, ist es wichtig, die Dichte des
eingesetzten Gases zu kennen. Diese ist wiederum abhängig von Druck und Temperatur, d.h.
wenn zwei Gasmengen miteinander verglichen werden sollen, muss auch der momentane Druck in
der Rohrleitung sowie die momentane Mediumstemperatur bekannt sein.
Wir liefern generell Tabellen bezogen auf Normliter 0°C 1013 mbar a
Die zwei Grössen sind wie folgt definiert:
Einheit
Druck
Temperatur
Standardliter
1013.25 mbar a
20°Celsius
Normliter
1013.25 mbar a
0° Celsius
Der US Standardliter entspricht unserem Normliter (0°C 1013.25 mbar a).
Es gibt jedoch auch noch andere Bezugstemperaturen. Bei den Gaslieferanten ist die
Bezugstemperatur bei 15°C.
Umrechnung Standardliter (Stdl) in Normliter (ln) und umgekehrt:
Stdl = (ln/273.15)*293.15
ln = (Stdl/293.15)*273.15
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in den FAQ’s auf www.voegtlin.com
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
17
V-Flow Line
Hinweise zur Montage
 Die Rohrleitung muss vor dem Einbau des Messgerätes frei von Partikeln und Feuchtigkeit sein
 Der Schwebekörper-Durchflussmesser muss senkrecht eingebaut werden
 Die Durchflussrichtung ist von unten nach oben
 Das Messgerät ist spannungsfrei zu montieren. Bitte verwenden Sie die dafür vorgesehenen
Montagebohrungen
 Die Prozessanschlüsse dürfen nicht mit Abdichtband oder Flüssig-Dichtmittel abgedichtet
werden. Rückstände können in das Gerät gelangen und zu Störungen führen
(Siehe auch Abschnitt Empfohlene Anschlüsse)
 Vor der Inbetriebnahme sind die Anschlüsse auf Dichtheit zu prüfen
Hinweise zur Inbetriebnahme
 Die Betriebsgrenzen dürfen nicht überschritten werden
(Siehe Kapitel Technische Informationen)
 Regelventil am Durchflussmesser oder andere Regelorgane schliessen
 Medien-Versorgung öffnen
 Regelventil langsam öffnen und den gewünschten Sollwert einstellen
(Siehe auch Kapitel Funktionsprinzip Schwebekörper-Durchflussmesser)
Empfohlene Anschlüsse
Wir empfehlen Ihnen folgende Anschlüsse:




Pneumatik Steckanschlüsse mit O-Ring oder Flachdichtung
Schneidring Verschraubungen mit O-Ring oder Flachdichtung
Einschraubschlauch Verschraubungen mit O-Ring oder Flachdichtung
Schlauchtüllen mit Flachdichtung
Beachten Sie dazu bitte die lieferbaren Anschlussvarianten unserer Geräte, sowie unser
Zubehörprogramm.
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
18
V-Flow Line
Schalttafeleinbau Q-Flow
 Für den Einbau ist der Schalttafelausschnitt gemäss Zeichnung vorzubereiten
 Die beiden Montagewinkel wie abgebildet am Gerät anschrauben
 Die mitgelieferten Gewindestifte in die Verbindungsteile einschrauben und das Gerät von vorne
in den Ausschnitt stecken
 Von der anderen Seite die Verbindungsteile in den Öffnungen der Montagewinkel einhängen
 Durch gezieltes Einschrauben der Gewindestifte kann das Gerät festgezogen werden.
Schalttafelauschnitt:
Montage Einbau-Kit:
Masse in mm
Typ
D
Q-Flow 55
104.3
Q-Flow 80
129.3
Q-Flow 140
189.3
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
19
V-Flow Line
Frontplatten-Einbau V-100
 Für den Einbau ist die Frontplatte gemäss Zeichnung vorzubereiten
 Das Gerät wird mit montierter Blende geliefert und von vorne in den Ausschnitt gesteckt.
Mit geeigneten M3 Schrauben die Blende am Schaltschrank verschrauben
 Bei nachträglichem Einbau das Frontglas am Gerät abschrauben und stattdessen die Blende
montieren und wie oben beschrieben einbauen
Schalttafelauschnitt:
Montage Einbau-Kit:
Masse in mm:
Blende
Typ
Schalttafelausschnitt
A
B
C
D
E
S
T
U
V
W
V-100 55
133.5
123.5
19.5
33
20
121
1.5
123.5
32
20
V-100 80
178
168
30.5
33
23
146
13
168
32
23
V-100 140
262
252
45
33
23
206
27.5
252
32
23
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
20
V-Flow Line
Grenzwertmelder
Die Schwebekörper Durchflussmessgeräte V-100 können maximal mit zwei Grenzwertmeldern
ausgerüstet werden.
Die Geräte mit Grenzwertmelder sind standardmässig wie folgt ausgelegt:
Minimum Switch
Maximum Switch
Initiatorposition
Schaltzustand
Bemerkung: Bei Stromausfall schliesst der Kontakt unabhängig von der Position des
Schwebekörpers.
Bei der Inbetriebnahme muss der Schwebekörper zuerst durch den Initiator gefahren werden,
damit dieser vom Initiator erkannt wird und die Schwebekörper-Position definiert ist.
Anschlussschema
Grenzwertgeber RC-10../RC-15, z.B. Pepperl + Fuchs Typ KFD2-SR2-Ex1.W (24VDC)
Braun
Blau
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
21
V-Flow Line
Einstellung des Grenzwertmelders





Frontglas (1) entfernen
Beide Klemmschrauben (2) lösen
Den Grenzwertgeber positionieren
Klemmschrauben festziehen
Frontglas montieren
1
Für einen nachträglichen Einbau eines Grenzwertmelders
muss das Messglas ausgebaut werden.
(Siehe Kapitel Demontage und Wartung)
2
Technische Daten Grenzwertmelder
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
22
V-Flow Line
Mindestabstände Grenzwertmelder
Damit sich die Grenzwertmelder nicht gegenseitig stören, müssen Mindestabstände eingehalten
werden.
Vertikal in einem Messgerät montiert:
A = Minimum 16 mm
Messgeräte nebeneinander stehend:
B = Minimum 6mm
Einsatzbereiche
Grenzwertmelder funktionieren nur mit Stahl-Schwebekörpern.
Bei folgenden Messgläsern sind Grenzwertmelder möglich:
(mm-Skala mit Durchflusstabelle)
Grenzwertmelder Typ
RC-10…
RC-15…
V-100 80
80.05 bis 80.12
80.13 bis 80.17
V-100 140
140.07 bis 140.12
140.13 bis 140.191
1
Messgläser 140.17 und 140.18 nicht möglich
Standard Luft-und Wasserskala siehe Kapitel Schwebekörper-Durchflussmesser Messbereiche
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
23
V-Flow Line
Montage Digiturn M-Flow
 Stellring 518-1563 auf das Ventil aufschieben (noch nicht festschrauben)
 Reduzierhülse 518-1575 auf die Ventilachse aufschieben und die Gewindestifte 512-8202
festziehen
 Hinterteil vom Handknopf wieder auf Reduzierhülse aufschieben, der Stift am Knopf muss
komplett in die Bohrung am Stellring eingeschoben sein; es darf kein Zwischenraum mehr
vorhanden sein
 Durch drehen am Stellring 518-1563 kann die Anzeige am Knopf in die gewünschte Lage
gebracht werden. Ist dies erfolgt, die beiden Gewindestifte 512-8217 am Stellring festziehen
 Durch drehen am Knopf kann nun die Anzeige wieder auf 00.00 eingestellt werden, ist dies
erfolgt, den Gewindestift M5x5 am Knopf wieder festziehen
 Abdeckring 633-1104 aufspreizen und wieder über dem Zwischenraum montieren
 Der Digiturn Drehknopf ist nun komplett montiert
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
24
V-Flow Line
Demontage und Wartung
Wichtige Hinweise
 Ventile vor und hinter dem Messgerät schliessen
 Nadelventil am Messgerät schliessen
Vorsicht!
Bei der Demontage des Messglases, können Restflüssigkeiten oder Gase austreten!
Da der Schwebekörper lose im Messglas sitzt, muss bei der Entnahme des Messglases behutsam
vorgegangen werden, damit dieser nicht verloren geht.
Gleiches gilt für die Schwebekörperanschläge.
Demontage Schwebekörper Durchflussmesser Q-Flow

Plexi-Abdeckung (1) vom Gerät entfernen

Ventil (2) mit Gabelschlüssel ausschrauben und vorsichtig mit einer Drehbewegung aus
dem Gerät herausziehen

Kopfschraube (3) ausschrauben (Innensechskant, Schlüsselgrösse 4mm)

Armatur gegen vorne von der Trägerplatte abziehen.

Fangmuttern (4) ausschrauben, dabei das Messglas festhalten
(Innensechskant, Schlüsselgrösse 3mm)

Durch anheben oder entfernen des Körpers (5) kann das Messglas ausgebaut werden
3
1
2
5
4
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
25
V-Flow Line
Demontage Schwebekörper Durchflussmesser V-100

Schrauben (1) und Plexiglas 2 entfernen

Spannschraube (3) lösen, dabei das Messglas festhalten
(Innensechskant, Schlüsselgrösse 5mm)

Ist die Schraube genügend gelöst, kann das Messglas entnommen werden
3
1
2
Wiedereinbau
Der Wiedereinbau in umgekehrter Reihenfolge:

V-100: Spannschraube (3) nur so weit einschrauben, dass das Messglas von alleine
zwischen den Dichtungen hält. Danach mit 1¼ Umdrehungen bei FKM und EPDM
Dichtungen und ¾ Umdrehungen bei PTFE Dichtungen festziehen

Q-Flow: Die Spannmuttern (4) können bis Anschlag angezogen werden

Um Glasbruch zu vermeiden, muss das Messglas zentrisch zwischen den Dichtungen
eingebaut werden

Vor der Inbetriebnahme ist die Dichtigkeit des Gerätes zu prüfen
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
26
V-Flow Line
Demontage Digiturn M-Flow
 Drehknopf bzw. Ventil zudrehen bis Skala 00.00 anzeigt
 Abdeckring 633-1104 aufspreizen und vom Drehknopf entfernen
 Gewindestift M5x5 ausdrehen, der hintere Teil vom Knopf kann abgezogen werden
(Innensechskant, Schlüsselgrösse 2.5mm)
 An der Reduzierhülse 518-1575 die beiden Gewindestifte 512-8202 ausdrehen, Hülse kann
abgezogen werden (Innensechskant, Schlüsselgrösse 1.5mm)
 Am Stellring 518-1563 die beiden Gewindestifte lösen, der Ring kann abgezogen werden
(Innensechskant, Schlüsselgrösse 2mm)
 Der Drehknopf ist nun komplett vom Ventil demontiert
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
27
V-Flow Line
Wartung
Bei sachgemässem Betrieb benötigen die Schwebekörper Durchflussmessgeräte von Vögtlin
Instruments AG keiner Wartung.
Verschmutzungen
Folgende Symptome deuten auf eine Verschmutzung hin:

Eingestellter Wert wird nicht mehr erreicht – wahrscheinlich ist das Regelventil verschmutzt

Der Messwert steigt an, obwohl der effektive Durchfluss nicht geändert wurde – Messrohr
ist verschmutzt

Farbliche Veränderung / Ablagerungen im Messrohr
Reinigung
Je nach Art der Verunreinigung kann das Messgerät mit Isopropylalkohol (IPA) gespült werden.
Das Messrohr kann allenfalls mechanisch mit einer Bürste gereinigt werden.
Wir empfehlen Ihnen, das Messgerät bei Verschmutzung an Ihren Vertriebspartner
zurückzusenden.
Rücksendung
Bitte verwenden Sie bei der Rücksendung nach Möglichkeit die Originalverpackung oder eine
zweckmässige andere Verpackung. Für Transportschäden übernehmen wir keine Haftung. Teilen
Sie uns bitte den Grund der Rücksendung mit: Dies ermöglicht uns eine rasche Bearbeitung Ihres
Auftrags.
Hinweis
Sollte das Gerät mit ätzenden oder toxischen Medien in Berührung gekommen sein, ist eine
sachgemässe Reinigung vor der Rücksendung zwingend vorzunehmen. Bitte füllen Sie in jedem
Fall die Kontaminierungserklärung aus. Diese finden Sie im Anhang dieses Handbuchs.
Geräte welche ohne Kontaminierungserklärung bei uns eingehen, müssen wir leider wieder an den
Absender zurückschicken.
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
28
V-Flow Line
Anhang
Abmessungen Q-Flow
A
Masse in mm
B
C
Q-Flow 55
100
70
40
Q-Flow 80
125
95
65
Q-Flow 140
185
155
125
Typ
Anschlussnippel
Mass D
Gewindetiefe
G 1/4“ Innengewinde
12
7
G 1/8“ Innengewinde
12
8
NPT 1/4“ Innengewinde
16
9
G 1/4“ Innengewinde für
Klemmringverschraubung
17
12
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
29
V-Flow Line
Abmessungen V-100
A
Masse in mm
B
C
V-100 55
120.5
89.5
61.5
V-100 80
145.5
114.5
86.5
V-100 140
205.5
174.5
146.5
Typ
Anschlussnippel
Mass D
Gewindetiefe
G 1/4“ Innengewinde
12
7
G 1/8“ Innengewinde
12
8
NPT 1/4“ Innengewinde
16
9
G 1/4“ Innengewinde für
Klemmringverschraubung
17
12
5.5
-
Blindnippel
(nur bei L- & R-Armatur)
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
30
V-Flow Line
Abmessungen M-Flow
M-Flow 25 Durchgangsventil
Anschlussnippel
Masse in mm
a
b
Gewindetiefe
G 1/4“ Innengewinde
12
55
7
G 1/8“ Innengewinde
12
55
8
NPT 1/4“ Innengewinde
16
63
9
G 1/4“ Innengewinde für
Klemmringverschraubung
17
65
12
M-Flow 25 Eckventil
Anschlussnippel
Masse in mm
a
Gewindetiefe
G 1/4“ Innengewinde
12
7
G 1/8“ Innengewinde
12
8
NPT 1/4“ Innengewinde
16
9
G 1/4“ Innengewinde für
Klemmringverschraubung
17
12
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
31
V-Flow Line
M-Flow 35 Durchgangsventil
Gasverteiler / V-Stack
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
32
V-Flow Line
Typenschlüssel Q-Flow
Gerätetyp
Q-Flow
Gerätegrösse
55
A
80
B
140
C
Werkstoffe (Grundkörper, Dichtungen)
Bauform
Ventildaten (Ventilanordnung)
Anschlussgewinde (Ein- und Ausgang)
Messglas-Skala
Optionen
F
L
Q
Aluminium/Messing, FKM
S
Edelstahl, FKM
E
Edelstahl, EPDM
T
Kundenspezifisch / OEM
K
Standard-Armatur**
S
Kundenspezifisch / OEM
K
Ventil am Eingang**
S
Ventil am Ausgang
A
Ohne Ventil, Blindnippel
O
Kundenspezifisch / OEM
K
G 1/4“ Innengewinde**
S
G 1/8“ Innengewinde
B
G 1/4" Innengewinde (Klemmringverschraubung)
C
NPT 1/4" Innengewinde
D
Kundenspezifisch / OEM
K
Millimeter-Skala
M
Direkt ablesbare Skala
D
Kundenspezifisch / OEM
K
Zusätzliche Tabelle zu mm-Skala
T
Prüfprotokoll
P
Einbausatz
E
Knopf-Arretierung (zu Drehknopf)
A
Kontermutter (anstelle Drehknopf)
B
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 4mm
N
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 6mm
O
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 8mm
Q
Messglas-Skala nach Kundenspezifikation
M
Kundenspezifisch / OEM
K
Typen-Code
F
L
Q
–
–
–
* Standard
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
33
V-Flow Line
Typenschlüssel V-100
Gerätetyp
V-100
Gerätegrösse
55
Werkstoffe (Grundkörper, Dichtungen)
Bauform
F
L
V
A
80
B
140
C
Aluminium/Messing, FKM
S
Edelstahl, FKM
E
Edelstahl, EPDM
T
Edelstahl, FFKM
W
Kundenspezifisch / OEM
K
Standard-Armatur**
Ventildaten (Ventilanordnung)
Anschlussgewinde (Ein- und Ausgang)
Messglas-Skala
Optionen
S
L-Armatur
L
R-Armatur
R
A-Armatur (nur in Edelstahl)
A
T-Armatur (nur in Edelstahl)
T
O-Armatur (nur in Edelstahl)
O
Kundenspezifisch / OEM
K
Ventil am Eingang**
S
Ventil am Ausgang
A
Ohne Ventil, Blindnippel
O
Kundenspezifisch / OEM
K
G 1/4“ Innengewinde**
S
G 1/8“ Innengewinde
B
G 1/4" Innengewinde (Klemmringverschraubung)
C
NPT 1/4" Innengewinde
D
Kundenspezifisch / OEM
K
Millimeter-Skala
M
Direkt ablesbare Skala
D
Kundenspezifisch / OEM
K
Zusätzliche Tabelle zu mm-Skala
T
Prüfprotokoll
P
Laborfuss
F
Hinteres Abdeckglas
R
Grenzwertmelder Minimum-Switch
G
Grenzwertmelder Maximum-Switch
I
Relais 24 Vdc zu Grenzwertmelder
J
Relais 230 Vac zu Grenzwertmelder
H
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 4mm
N
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 6mm
O
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 8mm
Q
Messglas-Skala nach Kundenspezifikation
M
Kundenspezifisch / OEM
K
Typen-Code
F
L
V
–
–
–
**Standard
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
34
V-Flow Line
Typenschlüssel M-Flow
Gerätetyp
M-Flow
Gerätegrösse
25
A
35
B
V-Stack
C
Werkstoffe (Grundkörper, Dichtungen)
Bauform
Ventildaten (Ventilanordnung)
Anschlussgewinde (Ein- und Ausgang)
Messglas-Skala
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
F
L
V
Aluminium/Messing, FKM
S
Edelstahl, FKM
E
Edelstahl, EPDM
T
Edelstahl, FFKM
W
Kundenspezifisch / OEM
K
Durchgangsventil**
S
Eckventil
E
Ventil-Einsatz (Patrone) ohne Armatur
O
V-Stack, 1 Ventil / Ausgang
B
V-Stack, 2 Ventile / Ausgänge
C
V-Stack, 3 Ventile / Ausgänge
D
V-Stack, 4 Ventile / Ausgänge
F
V-Stack, 5 Ventile / Ausgänge
G
V-Stack, 6 Ventile / Ausgänge
H
V-Stack, 7 Ventile / Ausgänge
I
V-Stack, 8 Ventile / Ausgänge
J
V-Stack, 9 Ventile / Ausgänge
M
V-Stack, 10 Ventile / Ausgänge
N
V-Stack, 11 Ventile / Ausgänge
P
V-Stack, 12 Ventile / Ausgänge
Q
Kundenspezifisch / OEM
K
Ventil rechtsschschliessend**
S
Ventil linksschliessend
L
Kundenspezifisch / OEM
K
G 1/4“ Innengewinde** (bei Typ 25)
S
G 1/8“ Innengewinde (bei Typ 25)
B
G 1/4" Innengewinde, Klemmring (bei Typ 25)
C
NPT 1/4" Innengewinde (bei Typ 25)
D
G 1/2“ Innengewinde (bei Typ 35)
S
Eingang: G 1", Ausgang: G 1/2" (bei Typ V-Stack)
S
Kundenspezifisch / OEM
K
NS 1.0 (bei Typ 25)
A
NS 1.5 (bei Typ 25)
B
NS 2.0 (bei Typ 25)
C
NS 2.5 (bei Typ 25)
D
NS 3.0 (bei Typ 25)
E
NS 4.0 (bei Typ 35 / V-Stack)
F
NS 6.5 (bei Typ 35 / V-Stack)
G
Kundenspezifisch / OEM
K
Seite
© Vögtlin Instruments AG
35
V-Flow Line
Optionen
Knopf-Arretierung (zu Drehknopf)
A
Kontermutter (anstelle Drehknopf)
B
Digiturn (nur rechtsschl. Ventil)
C
Sterngriff zu Digiturn
D
Digitalknopf mit 100er-Teilung (nur linksschl. Ventil)
L
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 4mm
N
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 6mm
O
Schlauchthüllen PVC, G 1/4" / 8mm
Q
Kundenspezifisch / OEM
K
Typen-Code
F
L
M
–
–
–
**Standard
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
36
V-Flow Line
Kontaminierungserklärung
Wir bitten Sie, bei Rücksendung von Geräten nachstehende Erklärung vollständig auszufüllen.
Insbesondere der Grund der Rücksendung, bei Verschmutzung die Art der Rückstände und
Reinigung sowie Hinweise auf Gefährdungen.
Gerät:
Typenbezeichnung:
Seriennummer:
Grund der Einsendung:
Art der Kontaminierung
Gerät kam in Berührung mit:
Wurde durch uns gereinigt mit:
Können Sie weitere Angaben zur
Kontaminierung machen?






inert (keine Gefahr)
korrosiv
ätzend
darf nicht mit Feuchte in Berührung kommen
oxydierend
sonstige Gefährdung
Zum Schutze unserer Mitarbeiter und zur allgemeinen Sicherheit beim Transport ist es zwingend,
eine sachgemässe Reinigung durchzuführen und eine entsprechende Verpackung zu verwenden.
Rechtsgültige Erklärung
Hiermit bestätigen wir die Korrektheit und Vollständigkeit der Angaben:
Firma:
Adresse:
Telefon:
Kontaktperson:
Datum:
Unterschrift:
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
37
V-Flow Line
Change log
Date
Version
Replaces
Author
Note
01.03.2010
vflow_D4_3
vflow_D4_2
MHU
Page 21 / New Article Code
17.01.2011
vflow_D4_4
vflow_D4_3
MHU
Page 9, 10: Material of limit stop added
07.05.2012
vflow_D4_5
vflow_D4_4
LEU
Page 18 / Sealing Material
Handbuch
Version
V-Flow Line
vflow_D4_5
Seite
© Vögtlin Instruments AG
38
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising