OM, K3000 Cut-n-Break, K 3000 Cut-n-Break, 2010-01

OM, K3000 Cut-n-Break, K 3000 Cut-n-Break, 2010-01
Bedienungsanweisung
K 3000 Cut-n-Break
Lesen Sie die Bedienungsanweisung sorgfältig durch und machen Sie sich mit dem Inhalt
vertraut, bevor Sie das Gerät benutzen.
German
SYMBOLERKLÄRUNG
Symbole am Gerät:
WARNUNG! Das Gerät kann falsch
oder nachlässig angewendet gefährlich
sein und zu schweren oder gar
lebensgefährlichen Verletzungen des
Benutzers oder anderer Personen
führen.
Lesen Sie die Bedienungsanweisung
sorgfältig durch und machen Sie sich
mit dem Inhalt vertraut, bevor Sie das
Gerät benutzen.
Benutzen Sie immer:
•
Einen zugelassenen Schutzhelm
•
Einen zugelassenen Gehörschutz
•
Schutzbrille oder Visier
Dieses Produkt stimmt mit den
geltenden CE-Richtlinien überein.
WARNUNG! Bei der Arbeit mit dem
Trennschleifer bildet sich Staub, der
beim Einatmen gesundheitsschädlich
sein kann. Einen zugelassenen
Atemschutz verwenden. Für gute
Belüftung sorgen.
WARNUNG! Von der Trennscheibe
erzeugte Funken können brennbares
Material wie Benzin, Holz, trockenes
Gras usw. entzünden.
Umweltkennzeichnung. Das Symbol
auf dem Produkt oder der Verpackung
gibt an, dass dieses Produkt nicht im
Hausmüll entsorgt werden darf. Zur
Entsorgung ist es stattdessen an eine
entsprechende Recyclinganlage für
elektrische und elektronische Geräte zu
übergeben.
Durch eine korrekte Entsorgung dieses Produkts tragen
Sie dazu bei, mögliche negative Auswirkungen auf Ihre
Umwelt und Mitmenschen zu verhindern. Durch eine
unsachgemäße Entsorgung dieses Produkts können
Schäden entstehen.
Ausführliche Recyclinginformationen zu diesem Produkt
erhalten Sie von Ihrer Kommune,
Entsorgungsunternehmen für Hausmüll oder dem
Geschäft, in dem Sie das Produkt erworben haben.
Sonstige Symbole/Aufkleber am Gerät beziehen sich
auf spezielle Zertifizierungsanforderungen, die in
bestimmten Ländern gelten.
Symbole in der
Bedienungsanweisung:
Kontrollen und/oder Wartungsarbeiten
sind bei abgeschaltetem Motor und
abgezogenem Stecker durchzuführen.
Stets zugelassene Schutzhandschuhe
tragen.
Es ist stets eine Wasserkühlung
einzusetzen.
Regelmäßige Reinigung ist notwendig.
WARNUNG! Rückschläge können
plötzlich, schnell und sehr heftig sein
und lebensbedrohliche Verletzungen
hervorrufen. Lesen Sie und machen
Sie sich mit dem Inhalt der Anleitung
vertraut, bevor Sie das Gerät benutzen.
Stets in die richtige Richtung
schneiden. Sicherheitsvorschriften
beachten!
Visuelle Kontrolle.
2 – German
Schutzbrille oder Gesichtsschutz
müssen benutzt werden.
INHALT
Inhalt
SYMBOLERKLÄRUNG
Symbole am Gerät: ...............................................
Symbole in der Bedienungsanweisung: ...............
INHALT
Inhalt .....................................................................
WAS IST WAS?
Was ist was am Trennschleifer? ...........................
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Maßnahmen vor dem Einsatz eines neuen
Trennschleifers ....................................................
Persönliche Schutzausrüstung .............................
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Allgemeine Sicherheitshinweise ...........................
Sicherheitsausrüstung des Gerätes .....................
Diamantscheiben ..................................................
Allgemeine Arbeitsvorschriften .............................
MONTAGE
Montage ...............................................................
STARTEN UND STOPPEN
Vor dem Start .......................................................
Starten ..................................................................
Stoppen ................................................................
WARTUNG
Allgemeines ..........................................................
Reinigung .............................................................
Kontrolle und Einstellung des Antriebsriemens ....
Austausch des Antriebsriemens ...........................
Kühlsystem ...........................................................
Austausch der Kohlebürsten ................................
Wasserhahn .........................................................
Stromversorgung ..................................................
Tägliche Wartung .................................................
TECHNISCHE DATEN
Schneidausrüstung ...............................................
Empfohlene Maßangaben der Kabel ....................
EG-Konformitätserklärung ....................................
2
2
3
4
5
5
6
7
9
10
13
14
14
14
15
15
15
16
17
17
17
17
17
18
18
19
German – 3
WAS IST WAS?
Was ist was am Trennschleifer?
1
Vorderer Handgriff
11 Bürstenhalter
2
Hinterer Handgriff
12 Spannrolle
3
Schalter
13 Wasserhahn
4
Schaltersperre
14 Trennarm
5
Klingen
15 FI-Schutzschalter
6
Typenschild
16 Wasseranschluss
7
Spritzschutz
17 Brechwerkzeug
8
Klingenschutz
18 Kombischlüssel
9
Inspektionsklappen
19 Lagerwerkzeug
10 Kohlebürsten
4 – German
20 Bedienungsanweisung
ALLGEMEINE SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Maßnahmen vor dem Einsatz
eines neuen Trennschleifers
•
Lesen Sie die Bedienungsanweisung sorgfältig durch
und machen Sie sich mit dem Inhalt vertraut, bevor
Sie das Gerät benutzen.
•
Die Maschine ist ausschließlich für das Schneiden
von harten Materialien wie Beton, Ziegel, Mauerwerk
sowie Gusseisen- und Zementrohren konstruiert.
•
Ihr Husqvarna Fachhändler sollte den Trennschleifer
regelmäßig überprüfen und notwendige Einstellungen
und Reparaturen vornehmen.
!
!
!
WARNUNG! Ohne Genehmigung des
Herstellers dürfen an der Maschine unter
keinen Umständen
Konstruktionsänderungen
vorgenommen werden. Stets
Originalzubehör verwenden. Unzulässige
Änderungen und/oder Zubehörteile
können zu schweren Verletzungen oder
tödlichen Unfällen von Anwendern oder
anderen Personen führen.
WARNUNG! Beim Schneiden, Mahlen,
Bohren, Schmirgeln oder Formen
können Staubpartikel oder Dämpfe
freigesetzt werden, die
gesundheitsschädliche Stoffe enthalten
können. Sie sollten daher das Material,
das bearbeitet werden soll, genau
kennen und die entsprechende Stauboder Atemschutzmaske tragen.
WARNUNG! Ein unsachgemäß oder
nachlässig angewendeter Trennschleifer
kann zu einem gefährlichen Gerät
werden und zu schweren oder gar
lebensgefährlichen Verletzungen führen.
Es ist sehr wichtig, dass Sie den Inhalt
dieser Bedienungsanleitung lesen und
verstehen.
Husqvarna Construction Products ist stets bestrebt, die
Konstruktion der Produkte zu verbessern. Husqvarna
behält sich daher das Recht vor, ohne vorherige
Ankündigung und ohne weitere Verpflichtungen
Konstruktionsänderungen einzuführen.
Alle Informationen und Daten dieser
Bedienungsanleitung galten zum Zeitpunkt der
Drucklegung.
Persönliche Schutzausrüstung
!
WARNUNG! Bei der Benutzung des
Gerätes muss die vorgeschriebene
persönliche Schutzausrüstung
angewendet werden. Die persönliche
Schutzausrüstung beseitigt nicht die
Unfallgefahr, begrenzt aber den Umfang
der Verletzungen und Schäden. Bei der
Wahl der Schutzausrüstung einen
Fachhändler um Rat fragen.
•
Schutzhelm
•
Gehörschutz
•
Schutzbrille oder Visier
•
Atemschutzmaske
•
Feste, griffsichere Handschuhe.
•
Eng anliegende, kräftige und bequeme Kleidung
tragen, die volle Bewegungsfreiheit gewährt.
•
Den für das zu schneidende Material empfohlenen
Beinschutz tragen.
•
Stiefel mit Stahlkappe und rutschfester Sohle.
•
Ein Erste-Hilfe-Set soll immer griffbereit sein.
German – 5
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Allgemeine Sicherheitshinweise
!
WARNUNG! Lesen Sie sämtliche
Sicherheitshinweise und Anweisungen
durch. Die Nichtbeachtung der
Warnhinweise und Anweisungen kann
Stromschlag, Brand und/oder schwere
Verletzungen zur Folge haben.
Bewahren Sie alle Warnhinweise und Anweisungen für
spätere Referenzzwecke auf.
Die Bezeichnung "Elektrowerkzeug" in den
Warnhinweisen bezieht sich auf ein Elektrowerkzeug mit
Netzbetrieb (über ein Kabel) oder Akkubetrieb (kabellos).
Sicherheit im Arbeitsbereich
•
•
•
•
•
Sorgen Sie für einen sauberen und gut
ausgeleuchteten Arbeitsbereich. Durch zugestellte
oder dunkle Arbeitsbereiche steigt die Unfallgefahr
stark an.
Betreiben Sie Elektrowerkzeuge niemals an Orten, an
denen Explosionsgefahr besteht, z. B. in der Nähe
von leicht entflammbaren Flüssigkeiten, Gasen oder
Stäuben. Bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen kann
es zu Funkenbildung kommen, wodurch sich Stäube
oder Dämpfe entzünden können.
Sorgen Sie bei der Arbeit mit Elektrowerkzeugen
dafür, dass sich keine Kinder oder unbefugten
Personen in der Nähe befinden. Durch Ablenkungen
können Sie die Kontrolle über das Werkzeug
verlieren.
Vermeiden Sie es, das Gerät bei schlechtem Wetter
zu benutzen. Z.B. bei dichtem Nebel, Regen oder
Wind, großer Kälte usw. Das Arbeiten bei schlechtem
Wetter ist sehr ermüdend und kann gefährliche
Umstände herbeiführen, z. B. Rutschgefahr.
Stellen Sie sicher, daß kein Material herunterfallen
und Schäden verursachen kann. Bei Arbeiten in
abschüssigem Gelände muß größte Vorsicht walten.
!
WARNUNG! Der Sicherheitsabstand für
den Trennschleifer beträgt 15 Meter. Sie
sind dafür verantwortlich, dass sich
keine Zuschauer oder Tiere im
Arbeitsbereich befinden. Erst mit dem
Schneiden beginnen, wenn der
Arbeitsbereich frei ist und Sie sicher
stehen.
Elektrische Sicherheit
•
•
Elektrowerkzeuge müssen mit passender
Stromversorgung betrieben werden. Nehmen Sie
niemals Änderungen am Anschlussstecker vor.
Verwenden Sie bei Elektrowerkzeugen mit
Schutzkontakt (geerdet) niemals Adapterstecker.
Stecker im Originalzustand und passende
Steckdosen reduzieren das Stromschlagrisiko.
Vermeiden Sie Körperkontakt mit geerdeten
Gegenständen wie Rohrleitungen, Heizungen,
Herden oder Kühlschränken. Bei Körperkontakt mit
geerdeten Gegenständen besteht ein erhöhtes
Stromschlagrisiko.
6 – German
•
•
•
•
•
•
•
•
Das Elektrowerkzeug darf nicht einer größeren als der
durch das Flachschneide-Wassersystem erzeugten
Feuchtigkeit ausgesetzt werden. Das
Elektrowerkzeug niemals Regen aussetzen. Wenn
Wasser in ein Elektrowerkzeug eindringt, erhöht sich
das Stromschlagrisiko.
Verwenden Sie das Anschlusskabel nicht
missbräuchlich. Verwenden Sie das Anschlusskabel
niemals zum Tragen oder Heranziehen des
Elektrowerkzeugs, und ziehen Sie den Stecker nicht
mit dem Anschlusskabel aus der Steckdose. Halten
Sie das Anschlusskabel von Hitzequellen, Öl,
scharfen Kanten und beweglichen Teilen fern.
Beschädigte oder verdrehte Anschlusskabel erhöhen
das Stromschlagrisiko.
Wenn Sie ein Elektrowerkzeug im Freien benutzen,
verwenden Sie ein für den Außeneinsatz geeignetes
Verlängerungskabel. Ein für den Außeneinsatz
geeignetes Kabel vermindert das Stromschlagrisiko.
Kontrollieren, ob Kabel und Verlängerungskabel intakt
und in gutem Zustand sind. Das Gerät nicht benutzen,
wenn das Kabel beschädigt ist, sondern zur
Reparatur in eine autorisierte Servicewerkstatt
geben.
Keine zusammengerollte Verlängerungsschnur
nutzen, um eine Überhitzungsgefahr zu vermeiden.
Bei der Verwendung eines Verlängerungskabels
darauf achten, dass nur ein geprüftes Kabel mit
ausreichender Reichweite verwendet wird. Weitere
Informationen finden Sie unter „Empfohlene
Maßangaben für Kabel“ im Abschnitt „Technische
Daten“. Ein ungeeignetes Kabel könnte zu
verminderter Maschinenleistung und Überhitzung
führen.
Das Gerät muss an ein geerdete Steckdose
angeschlossen werden. Kontrollieren, ob die
Netzspannung mit der auf dem Geräteschild
angegebenen übereinstimmt.
Darauf achten, dass das Kabel bei der Arbeit hinter
Ihnen liegt, damit es nicht beschädigt werden kann.
Persönliche Sicherheit
•
•
•
Bleiben Sie wachsam, achten Sie auf das, was Sie
tun, und setzen Sie gesunden Menschenverstand ein,
wenn Sie mit Elektrowerkzeugen arbeiten. Benutzen
Sie keine Elektrowerkzeuge, wenn Sie müde sind
oder unter Einfluss von Drogen, Alkohol oder
Medikamenten stehen. Bei der Arbeit mit
Elektrowerkzeugen können bereits kurze Phasen der
Unaufmerksamkeit zu schweren Verletzungen führen.
Benutzen Sie Schutzausrüstung. Tragen Sie stets
einen Augenschutz. Schutzausrüstung wie
Staubmaske, rutschsichere Sicherheitsschuhe,
Schutzhelm und Gehörschutz senkt bei
angemessenem Einsatz das Verletzungsrisiko.
Vermeiden Sie ein unbeabsichtigtes Anlaufen. Achten
Sie darauf, dass sich der Schalter in der Aus-Stellung
(OFF) befindet, bevor Sie das Elektrowerkzeug an
das Netz und/oder den Akku anschließen oder es
hochheben oder herumtragen. Durch Herumtragen
von Elektrowerkzeugen mit dem Finger am Schalter
und das Einstecken des Steckers bei betätigtem
Schalter steigt das Unfallrisiko stark an.
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
•
•
•
•
•
Entfernen Sie sämtliche Einstellschlüssel, bevor Sie
das Elektrowerkzeug einschalten. Ein an einem
beweglichen Teil des Elektrowerkzeugs angebrachter
Schlüssel kann zu Verletzungen führen.
Sorgen Sie für einen festen Stand. Achten Sie
jederzeit darauf, sicher zu stehen und das
Gleichgewicht zu bewahren. Dadurch haben Sie das
Elektrowerkzeug in unerwarteten Situationen besser
im Griff.
Kleiden Sie sich richtig. Tragen Sie niemals lose
sitzende Kleidung oder Schmuck. Halten Sie Haar,
Kleidung und Handschuhe von beweglichen Teilen
fern. Lose Kleidung, Schmuck oder langes Haar kann
von beweglichen Teilen erfasst werden.
Wenn Anschlüsse für Staubsaug- und
Staubsammelvorrichtungen vorhanden sind, sorgen
Sie dafür, dass diese richtig angeschlossen und
eingesetzt werden. Die Verwendung von
Staubsammelvorrichtungen kann staubbezogene
Gefahren mindern.
Stets Abstand zu den Klingen halten, wenn der Motor
läuft.
!
WARNUNG! Personen mit
Kreislaufstörungen, die zu oft
Vibrationen ausgesetzt werden, laufen
Gefahr, Schäden an den Blutgefäßen
oder am Nervensystem davonzutragen.
Gehen Sie zum Arzt, wenn Sie an Ihrem
Körper Symptome feststellen, die auf
Vibrationsschäden deuten. Beispiele
solcher Symptome sind: Einschlafen von
Körperteilen, Gefühlsverlust, Kitzeln,
Stechen, Schmerz, Verlust oder
Beeinträchtigung der normalen
Körperkraft, Veränderungen der
Hautfarbe oder der Haut. Diese
Symptome treten am häufigsten in den
Fingern, Händen oder Handgelenken auf.
Verwendung und Pflege von
Elektrowerkzeugen
•
•
•
•
Überbeanspruchen Sie Elektrowerkzeuge nicht.
Benutzen Sie das richtige Elektrowerkzeug für Ihren
Einsatzzweck. Das richtige Elektrowerkzeug erledigt
seine Arbeit bei bestimmungsgemäßem Einsatz
besser und sicherer.
Benutzen Sie das Elektrowerkzeug nicht, wenn es
sich nicht am Schalter ein- und ausschalten lässt.
Jedes Elektrowerkzeug, das nicht mit dem Schalter
betätigt werden kann, stellt eine Gefahr dar und muss
repariert werden.
Trennen Sie das Elektrowerkzeug von der
Stromversorgung bzw. vom Akku, bevor Sie
Einstellarbeiten vornehmen, Zubehörteile
austauschen oder das Elektrowerkzeug verstauen.
Solche präventiven Sicherheitsmaßnahmen
verhindern den unbeabsichtigten Anlauf des
Elektrowerkzeugs.
Lagern Sie nicht benutzte Elektrowerkzeuge
außerhalb der Reichweite von Kindern und lassen Sie
nicht zu, dass Personen das Elektrowerkzeug
bedienen, die nicht mit dem Werkzeug selbst und/
oder diesen Anweisungen vertraut sind.
Elektrowerkzeuge stellen in ungeschulten Händen
eine Gefahr dar.
•
•
•
•
•
•
•
•
Halten Sie Elektrowerkzeuge in Stand. Prüfen Sie auf
Fehlausrichtungen, sicheren Halt und
Leichtgängigkeit beweglicher Teile, Beschädigungen
von Teilen sowie auf jegliche andere Zustände, die
sich auf den Betrieb des Elektrowerkzeugs auswirken
können. Bei Beschädigungen lassen Sie das
Elektrowerkzeug reparieren, bevor Sie es benutzen.
Viele Unfälle mit Elektrowerkzeugen sind auf
schlechte Wartung zurückzuführen.
Halten Sie Schneidwerkzeuge scharf und sauber.
Ordnungsgemäß gewartete Schneidwerkzeuge mit
scharfen Schneidkanten bleiben seltener hängen und
sind einfacher zu beherrschen.
Benutzen Sie Elektrowerkzeuge, Zubehör,
Werkzeugspitzen und Ähnliches in Übereinstimmung
mit diesen Anweisungen und auf die für das jeweilige
Elektrowerkzeug bestimmungsgemäße Weise und
beachten Sie dabei die jeweiligen
Arbeitsbedingungen und die Art der auszuführenden
Arbeiten. Der bestimmungswidrige Einsatz von
Elektrowerkzeugen kann zu gefährlichen Situationen
führen.
Niemals mit einem Gerät arbeiten, das ohne
Zustimmung des Herstellers modifiziert wurde und
nicht länger mit der Originalausführung
übereinstimmt.
Stellen Sie außerdem sicher, dass weder unter dem
Arbeitsbereich noch im Schneidegut
Versorgungsleitungen verlegt sind.
Den Arbeitsbereich stets auf das Vorhandensein von
Gasleitungen überprüfen und deren Verlauf
kennzeichnen. Das Schneiden in der Nähe von
Gasleitungen stellt eine potenzielle Gefahrensituation
dar. Funkenbildung beim Schneiden vermeiden,
andernfalls besteht Explosionsgefahr. Konzentrieren
Sie sich voll auf Ihre Arbeitsaufgabe. Unachtsamkeit
kann zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod
führen.
Untersuchen Sie neue Klingen auf Transport- oder
Lagerungsschäden.
Bei laufender Maschine muss der Schutz für die
Schneidausrüstung stets angebracht sein.
Service
•
Lassen Sie Elektrowerkzeuge durch qualifiziertes
Fachpersonal und unter Verwendung identischer
Ersatzteile warten. Auf diese Weise wird dafür
gesorgt, dass die Sicherheit des Elektrowerkzeugs
nicht beeinträchtigt wird.
Sicherheitsausrüstung des
Gerätes
In diesem Abschnitt werden einzelnen Teile der
Sicherheitsausrüstung des Gerätes beschrieben, welche
Funktion sie haben und wie ihre Kontrolle und Wartung
ausgeführt werden sollen, um sicherzustellen, dass sie
funktionsfähig sind. (Siehe Kapitel Was ist was? um
herauszufinden, wo die Sicherheitsdetails an Ihrem Gerät
zu finden sind).
German – 7
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
!
WARNUNG! Benutzen Sie nie ein Gerät
mit defekter Sicherheitsausrüstung.
Befolgen Sie die in diesem Abschnitt
aufgeführten Kontroll-, Wartungs- und
Serviceanweisungen.
Service und Reparatur des Gerätes
erfordern eine Spezialausbildung. Dies
gilt besonders für die
Sicherheitsausrüstung des Gerätes.
Wenn Ihr Gerät den unten aufgeführten
Kontrollanforderungen nicht entspricht,
müssen Sie Ihre Servicewerkstatt
aufsuchen. Beim Kauf eines unserer
Produkte wird gewährleistet, dass
Reparatur- oder Servicearbeiten
fachmännisch ausgeführt werden. Sollte
der Verkäufer Ihres Gerätes nicht an
unser Fachhändler-Service-Netz
angeschlossen sein, fragen Sie nach
unserer nächstgelegenen
Servicewerkstatt.
Kontrolle der Schaltersperre
•
Kontrollieren, ob der Schalter gesperrt ist, wenn die
Schaltersperre sich in der Ausgangslage befindet.
•
Die Schaltersperre eindrücken und kontrollieren, ob
sie in ihre Ausgangslage zurückkehrt, wenn sie
losgelassen wird.
•
Kontrollieren, ob Schalter und Schaltersperre leicht zu
drücken sind und ob ihre Rückzugfedersysteme
funktionieren.
•
Die Maschine einschalten, den Schalter loslassen
und sicherstellen, dass Motor und Trennscheiben
stoppen.
Schalter
Der Schalter ist zum Starten und Abstellen des Gerätes
zu benutzen.
Kontrolle des Schalters
•
Das Gerät starten, den Schalter loslassen und
kontrollieren, ob Motor und Trennscheibe stehen
bleiben.
Softstart und Überlastschutz
Die Maschine ist mit einem elektronisch gesteuerten
Softstart und Überlastschutz ausgestattet.
Wird die Maschine über ein bestimmtes Niveau hinaus
belastet, beginnt der Motor zu pulsieren.Wird die Last
reduziert, kehrt der Motor in die Normalstellung zurück
und das Schneiden kann fortgesetzt werden.
•
Defekte Schalter sind von einer autorisierten
Servicewerkstatt auszutauschen.
Schaltersperre
Die Schaltersperre ist dafür konstruiert, eine
unbeabsichtigte Aktivierung des Schalters zu verhindern.
Wenn die Sperre (A) eingedrückt wird, wird der Schalter
(B) freigegeben.
Wird die Maschine weiterhin mit pulsierendem Motor
gefahren, unterbricht die Elektronik den Strom nach einer
bestimmten Zeit.Je höher die Last, desto schneller die
Unterbrechung.
Beim Verklemmen der Trennscheibe unterbricht die
Elektronik den Strom sofort.
Klingenschutz
Diese Schutzeinrichtung sitzt über und unter der
Trennscheibe und verhindert, dass Splitter der
Trennscheibe oder des geschnittenen Materials auf den
Bediener geschleudert werden.
Die Schaltersperre bleibt eingedrückt, solange der
Schalter gedrückt ist. Lässt man den Handgriff los,
werden sowohl Schalter als auch Schaltersperre
rückgestellt. Dies geschieht durch zwei voneinander
unabhängige Rückzugfedersysteme. In dieser Lage bleibt
das Gerät stehen und der Schalter wird gesperrt.
8 – German
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Kontrolle der Klingenschutzvorrichtungen
!
•
•
Diamantscheiben
WARNUNG! Vor dem Starten der
Maschine stets prüfen, dass der Schutz
korrekt montiert ist. Kontrollieren Sie
auch, ob die Trennscheibe korrekt
montiert ist und keine Schäden aufweist.
Eine beschädigte Trennscheibe kann
Personenschäden verursachen. Siehe
die Anweisungen unter der Überschrift
Montage.
!
Stets nur Originalklingen verwenden, die
für die Maschinen ausgelegt sind.
Klingen dürfen nur für das vorgesehene
Material verwendet werden.
Prüfen, dass der Schutz intakt ist und keine Risse
oder Deformationen aufweist.
Niemals einen defekten oder fehlerhaft montierten
Schutz verwenden.
!
FI-Schutzschalter
FI-Schutzschalter dienen zum Schutz vor einem
elektrischen Defekt.
Die LED zeigt an, dass der FI-Schutzschalter aktiv ist und
das Gerät eingeschaltet werden kann. Leuchtet die LED
nicht, die RESET-Taste (grün) drücken.
WARNUNG! Beim Schneiden von
Kunststoffen mit Diamantklingen kann es
zu einem Rückschlag kommen, wenn das
Material durch die beim Schneiden
entstehende Wärme schmilzt und an den
Scheiben haften bleibt. Das Schneiden
von Kunststoffen ist zu vermeiden.
Allgemeines
•
Bei dieser Maschine werden nur spezielle
Diamantklingen mit integrierter
Riemenscheibenhälfte verwendet.
•
Diamantklingen bestehen aus einem Stahlkörper mit
Segmenten mit Industriediamanten.
•
Immer eine scharfe Diamantscheibe benutzen.
•
Sicherstellen, dass die Klingen weder Risse noch
andere Beschädigungen aufweisen. Trennscheiben
bei Bedarf austauschen.
Den FI-Schutzschalter kontrollieren
•
WARNUNG! Klingen können brechen
und schwere Verletzungen beim
Anwender verursachen.
Das Gerät an die Steckdose anschließen. Die
RESET-Taste (grün) drücken und die rote LED
leuchtet auf.
Wasserkühlung
•
•
Starten Sie das Gerät.
•
Die TEST-Taste (blau) drücken.
Es ist stets eine Wasserkühlung einzusetzen. Diese
kühlt die Klingen, verlängert deren Lebensdauer und
verringert die Staubbildung.
!
•
Der FI-Schutzschalter sollte auslösen und das Gerät
sofort abgeschaltet werden. Falls dies nicht
geschieht, den Händler zurate ziehen.
•
Mit der RESET-Taste (grün) zurücksetzen.
WARNUNG! Diamantklingen für den
Nassschnitt kontinuierlich mit Wasser
kühlen, um ein Erhitzen zu verhindern,
was zu einer Deformierung der
Diamantklinge und somit zu Schäden am
Gerät sowie zu Verletzungen führen
kann.
German – 9
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Vibrationen in den Klingen
Wasserkühlung
•
Es ist stets eine Wasserkühlung einzusetzen.
•
•
Die Klingen können unrund werden und vibrieren,
wenn ein zu hoher Druck ausgeübt wird.
Ein niedrigerer Vorschubdruck kann die Vibration
mindern. Andernfalls die Klingen austauschen. Siehe
Anweisungen unter der Überschrift Klingenmontage.
Die für das jeweilige Material vorgesehenen Klingen
verwenden.
Material
•
•
Diamantscheiben werden vorzugsweise für alle Arten
von Mauerwerk, armierten Beton und andere
zusammengesetzte Materialien verwendet.
Diamantklingen sind in mehreren Härtegraden
erhältlich. Die für das jeweilige Material vorgesehenen
Klingen verwenden. Eine "weiche" Diamantklinge hat
eine verhältnismäßig kurze Lebensdauer und eine
hohe Leistungsausbeute. Sie wird für harte
Materialien wie Granit und Hartbeton verwendet. Eine
"harte" Diamantklinge hat eine längere Lebensdauer,
eine geringere Leistungsausbeute und ist für weiche
Materialien wie Ziegelstein und Asphalt zu
verwenden.
Schärfen von Diamantscheiben
•
•
Diamantscheiben können stumpf werden, wenn der
falsche Druck ausgeübt oder wenn damit bestimmtes
Material wie beispielsweise stark armierter Beton
geschnitten wird. Die Arbeit mit einer stumpfen
Diamantklinge führt zu Überhitzung, die dazu führen
kann, dass sich Diamantsegmente lösen.
Die Klinge durch Schneiden in einem weichen
Material wie Sand- oder Ziegelstein schleifen.
Handgeräte mit hoher Drehzahl
•
•
An dieser Maschine kommen nur Spezialklingen mit
integriertre Riemenscheibenhälfte zum Einsatz.
Die Klingen müssen dieselbe oder eine höhere
Drehzahl als auf dem Kennschild der Maschine
aufweisen. Niemals Klingen verwenden, deren
Drehzahl unter dem Wert für die Maschine liegt.
Allgemeine Arbeitsvorschriften
!
WARNUNG! Dieser Abschnitt behandelt
grundlegende Sicherheitsregeln für die
Arbeit mit einem Trennschleifer. Die
angegebene Information kann niemals
das Wissen ersetzen, das ein
professioneller Anwender durch seine
Ausbildung und praktische Erfahrung
besitzt. Wenn Sie in eine Situation
kommen, die Sie in Bezug auf die weitere
Anwendung des Geräts verunsichert,
lassen Sie sich von einem Experten
beraten. Fragen Sie Ihren Fachhändler,
Ihre Servicewerkstatt oder einen
erfahrenen Anwender. Vermeiden Sie,
Arbeiten auszuführen, denen Sie sich
nicht gewachsen fühlen!
10 – German
Bei niedrigem Wasserdruck, z.B. beim Verwenden eines
Wassertanks, kann die Drosselung für korrekten
Wasserdurchfluss demontiert werden.
Der Wasserdurchfluss darf ohne montierte Drosselung
nicht zu groß sein, da sonst der Riemen abrutschen kann.
Trenntechnik
•
Das Werkstück so stützen, dass sich das mögliche
Geschehen vorhersagen lässt und dass der Schnitt
während des Schneidens offen bleibt.
•
Die Maschine stets mit beiden Händen fest und sicher
halten. So halten, dass Daumen und Finger um den
Handgriff greifen.
•
Kontrollieren, dass die Scheibe nirgendwo anliegt,
wenn das Gerät gestartet wird.
•
Den Schneidvorgang mit der höchsten Motordrehzahl
beginnen.
•
Den Schnitt weich ansetzen und die Maschine
arbeiten lassen, ohne Zwang oder Druck auf die
Scheibe auszuüben. Stets mit höchster Drehzahl
schneiden.
•
Beim Fortsetzen eines bestehenden Schnitts in
dieselbe Richtung schneiden. Wenn Sie schräg zum
vorherigen Schnitt schneiden, besteht das Risiko,
dass die Klinge eingeklemmt wird oder dass die
Maschine beim Trennschnitt „klettert“.
•
Immer von oben nach unten schneiden (A).
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
•
Trennschleifer abnehmen und mit dem
Brechwerkzeug verbliebenes Material zwischen den
Schnitten entfernen (B).
•
Die Klingenschutzvorrichtungen sind so konstruiert,
dass sie sich leicht an die Schnitttiefe des
Trennschleifers im Material anpassen lassen.
!
•
Demselben Trennschnitt folgen, jedoch tiefer in das
Werkstück eindringen (C) und den Arbeitsschritt mit
dem Brechwerkzeug wiederholen.
WARNUNG! Unter keinen Umständen
seitlich mit der Trennscheibe schneiden,
weil dies fast mit Sicherheit zu Schäden
an der Scheibe führt oder ihren Bruch
bewirkt und außerdem ernsthafte
Verletzungen verursachen kann. Nur die
Trennschneide benutzen.
Den Trennschleifer nicht plötzlich schräg
halten. Dies kann zum Verkanten oder
zum Bruch der Schleifscheibe und in der
Folge zu Verletzungen führen.
Glattes Schneiden
Um glattes Schneiden zu ermöglichen, muss der
Spritzschutz justiert werden.
!
•
WARNUNG! Beim vertikalen Schneiden
immer vom oberen Ende des Schnitts
nach unten schneiden. Niemals vom
unteren Teil des Schnitts nach oben
schneiden. Dadurch kann es zu einem
Rückschlag kommen, der zu
Verletzungen führen kann.
•
Die Verriegelung lösen.
•
Den Spritzschutz zur Seite schieben.
•
Die Verriegelung sichern.
Dies wiederholen, bis die gewünschte Schnitttiefe
erreicht ist (D, E).
German – 11
SICHERHEITSVORSCHRIFTEN
Rückschlag
•
Ein Rückschlag ist eine plötzliche Rückwärtsbewegung
der Säge, die auftreten kann, wenn Klingen im so
genannten Rückschlagbereich gebremst (gequetscht,
eingeklemmt, verdreht) werden. Die meisten
Rückschläge sind gering und lediglich als leichtes Reißen
im vorderen Griff zu spüren. Mitunter können bei
Rückschlägen jedoch enorme Kräfte wirken. Wenn Sie
nicht aufpassen oder nicht richtig zupacken, kann die
Säge in Ihre Richtung hochschlagen.
Die Maschine stets mit beiden Händen fest und sicher
halten. So halten, dass Daumen und Finger um den
Handgriff greifen.
•
Eine sichere Arbeitsstellung mit festen Stand
einnehmen.
Beim vertikalen Schneiden immer vom oberen Ende
des Schnitts nach unten schneiden.
Stets mit höchster Drehzahl schneiden.
Nicht mit dem oberen Viertel (Rückschlagbereich) der
Klinge schneiden. Ein Verdrehen oder seitliches
Drücken der Klinge während des Schneidens
vermeiden. Dadurch kann ein Rückschlag ausgelöst
werden.
Vorsicht beim erneuten Einsetzen der Säge in die
Schnittfuge. Sicherstellen, dass der Schnitt breit
genug ist und die Klinge im Schnitt nicht geneigt wird.
Dadurch kann ein Rückschlag ausgelöst werden.
Bequemem Abstand zum Werkstück einhalten.
Unter keinen Umständen oberhalb der Schulterhöhe
schneiden.
Niemals von einer Leiter aus schneiden. Für die Arbeit
in großer Höhe eine Plattform oder ein Gerüst
verwenden.
Auf Verschieben des Werkstücks oder ähnliches
achten, wodurch sich die Schnittstelle verengen und
die Trennscheibe einklemmen kann.
!
WARNUNG! Ein Rückschlag kann sehr
plötzlich und kraftvoll auftreten und ein
Hochschleudern der Säge in Ihre
Richtung bewirken. Dabei kann es zu
ernsthaften und sogar tödlichen
Verletzungen kommen. Es ist daher
notwendig zu verstehen, wie
Rückschläge verursacht und durch die
richtige Schneidetechnik vermieden
werden können.
•
•
•
•
Ursachen für Rückschläge
Ein Rückschlag wird ausgelöst, wenn Sie mit dem
Rückschlagbereich der Klinge beispielsweise aufwärts
oder in Ihre Richtung schneiden.
•
•
•
•
Einziehen (Pull-in)
Ein Einzug entsteht, wenn die unteren Klingenbereiche
plötzlich anhalten oder der Schnitt sich verengt. (Wie Sie
dies vermeiden, entnehmen Sie den folgenden
Anweisungen unter ”Grundregeln” und ”Klemmen/
Rotation”.)
Grundregeln
•
Niemals aufwärts oder in Ihre Richtung schneiden,
sodass Sie aktiv mit dem Rückschlagbereich
schneiden.
Blockierung/Drehung
In der Endphase des Schnitts besteht Klemmgefahr. Die
Maschine kann plötzlich mit einer äußerst heftigen
Bewegung nach unten gezogen werden.
Wie man das Blockieren verhindert
Das Werkstück ist so zu unterstützen, daß die
Schnittstelle während des Schneidens und nach
Abschluß des Schneidens geöffnet bleibt.
Motordrehzahl prüfen
Regelmäßig mit einem Drehzahlmesser die
Motordrehzahl bei Arbeitstemperatur kontrollieren, mit
Vollgas und ohne Belastung.
12 – German
MONTAGE
Montage
!
WARNUNG! Vor Reinigung, Wartung oder
Montage immer den Stecker aus der
Steckdose ziehen.
Es ist überaus wichtig, das sich die Klingen beim
Anziehen der Mutter drehen. Damit wird gewährleistet,
dass der Riemen nicht zwischen den integrierten
Riemenscheibenhälften an den Klingen eingeklemmt
wird, wenn die Klingen bzw. Riemenrollen per Mutter
angezogen werden. Ein Anziehen sollte wechselweise
erfolgen: leicht anziehen, die Klingen drehen und erneut
anziehen, bis die Klingen fest angebracht sind.
Klingenmontage
•
Husqvarna-Klingen sind für das Freihandschneiden
mit K3000 Cut-n-Break speziell gefertigt und
zugelassen. Die Klingen besitzen eine integrierte
Riemenscheibenhälfte und sind paarweise zu
wechseln.
•
Die Muttern und Spannschraube, die die Schiene
freigeben, lösen. So befindet sich der Antriebsriemen
in einer günstigeren Position für die Montage neuer
Klingen. Der Antriebsriemen wird nicht so leicht
eingeklemmt.
WICHTIG! Nicht vergessen, den Riemen zu spannen.
Vor dem Schneiden die Riemenspannung prüfen. Siehe
Anweisungen unter der Überschrift 'Kontrolle und
Einstellung des Antriebsriemens'.
Klingenschutz
•
•
Die alten Klingen durch Lösen der Zentralmutter
demontieren. Nach der Klingendemontage den
Antriebsriemen auf Verschleiß kontrollieren. Hinweise
zum Antriebsriemenwechsel finden Sie unter der
Überschrift 'Austausch des Antriebsriemens'.
•
Die Klingen auf jeder Seite des Trennarms anbringen.
Darauf achten, dass die Öffnungen für die beiden
Führungsstifte in die Riemenscheibenhälfte so
ausgerichtet sind, dass sie mit den Löchern in der
Scheibe und der Mutter übereinstimmen. Danach
Schraube und Scheibeneinheit mit den
Führungsstiften montieren.
Die Schutzvorrichtungen müssen stets an der
Maschine angebracht sein. Vor dem Schneiden
kontrollieren, ob die Schutzvorrichtungen korrekt
befestigt sind und einwandfrei funktionieren.
German – 13
STARTEN UND STOPPEN
Vor dem Start
!
WARNUNG! Vor dem Start ist Folgendes
zu beachten:
Das Gerät muss an ein geerdete
Steckdose angeschlossen werden.
•
Starten
•
Den vorderen Handgriff mit der linken Hand
umfassen.
•
Den hinteren Handgriff mit der rechten Hand
umfassen.
•
Die Schaltersperre mit dem rechten Daumen
eindrücken und den Schalter drücken.
•
Die Maschine ohne Last und auf gesicherte Weise
mindestens 30 sek laufen lassen.
Kontrollieren, ob die Netzspannung mit
der auf dem Geräteschild angegebenen
übereinstimmt.
Sorgen Sie dafür, dass Sie fest und
sicher stehen, und dass die
Trennscheibe nicht mit Gegenständen in
Berührung kommen kann.
Den FI-Schutzschalter kontrollieren. Siehe die
Anweisungen unter der Überschrift Kontrolle, Wartung
und Service der Sicherheitsausrüstung des Gerätes.
Sorgen Sie dafür, dass sich im
Arbeitsbereich keine Unbefugten
aufhalten.
Wasseranschluss
•
Wasserschlauch an die Wasserzufuhr anschließen
(A). Der Wasserstrom wird mit dem Wasserhahn
reguliert (B).
Stoppen
•
Der Motor wird durch Loslassen des Schalters
gestoppt.
FI-Schutzschalter
!
•
WARNUNG! Das Werkzeug niemals ohne
den mitgelieferten
Fehlerstromschutzschalter verwenden.
Unachtsamkeit kann zu schweren
Verletzungen bis hin zum Tod führen.
Sicherstellen, dass der FI-Schutzschalter
eingeschaltet ist. Die LED zeigt an, dass der FISchutzschalter aktiv ist und das Gerät eingeschaltet
werden kann. Leuchtet die LED nicht, die RESETTaste (grün) drücken.
14 – German
!
WARNUNG! Die Trennscheibe dreht sich
nach dem Abschalten des Motors noch
eine Weile weiter.
WARTUNG
Allgemeines
!
Die Spannung des Antriebsriemens
prüfen
•
Einen Schraubendreher in die Kerbe stecken.
•
Ein korrekt gespannter Antriebsriemen muss ca. 5
mm nachgeben.
WARNUNG! Kontrollen und/oder
Wartungsarbeiten sind bei
abgeschaltetem Motor und
abgezogenem Stecker durchzuführen.
Reinigung
!
WARNUNG! Reinigen Sie das Innere des
Gerätes nicht mit einem
Hochdruckreiniger.
Den Antriebsriemen spannen
Die Maschine ist beim Schneiden resistent gegen feuchte
Luft und Spritzwasser. Klares Wasser hingegen
beeinträchtigt die Funktionalität des Gerätes nicht.
•
Die beiden Muttern lösen.
•
Die Spannschraube lösen.
•
Die Exzenterplatte mit einem Schraubendreher oder
Torx-Antrieb gegen den Uhrzeigersinn drehen. Dies
spannt den Antriebsriemen, indem die Schiene nach
vorne geschoben wird.
•
Die Muttern anziehen.
•
Die Schraube fest eindrehen. Die Exzenterplatte still
halten, sodass sie sich beim Festziehen der
Schrauben nicht mitbewegt.
Beim Schneiden von Materialien wie Beton oder Stein,
das Salze enthalten kann, muss das Gerät nach
Abschluss der Arbeiten abgespült werden. Durch die
Reinigung wird das Risiko von Ablagerungen im Inneren
des Motors verringert, was zu Undichtigkeiten zwischen
elektrischen Komponenten führen kann, wodurch sich der
Erdschlusstrennschalter wiederum ungewollt abschalten
könnte.
•
Reinigen Sie das Gerät täglich, indem Sie es nach
Abschluss der Arbeiten mit klarem Wasser abspülen.
•
Bringen Sie das Gerät so in Position, dass der hintere
Griff nach oben zeigt. Spülen Sie die Lufteinlässe am
hinteren Griff mit klarem Wasser ab. Das Wasser läuft
über die Luftauslässe an der Vorderseite ab.
•
Stecken Sie den Netzstecker ein und lassen Sie den
Motor für ca. 30 Sekunden laufen, um das Trocknen
des Motors zu beschleunigen.
Kontrolle und Einstellung des
Antriebsriemens
•
Der Treibriemen ist komplett umschlossen und gut
gegen Staub, Schmutz und mechanische Einflüsse
während des Schneidens geschützt.
WICHTIG! Ein neuer Antriebsriemen muss nach 30-60
Minuten Betrieb einmal nachgespannt werden.
German – 15
WARTUNG
Austausch des Antriebsriemens
•
Die Riemenspannung lösen.
•
Die Klingen entfernen.
•
•
•
•
Den Trennarm gerade aus der Maschine
herausziehen.
•
Die fünf Schrauben zur Befestigung des Schutzes am
Trennarm lösen.
•
Den alten Antriebsriemen entfernen und einen neuen
aufziehen.
•
Den Schutz wieder am Trennarm anbringen.
•
Den Trennarm an der Maschine anbringen und
gleichzeitig das Antriebsrad befestigen.
•
Den Wasserschlauch auswechseln.
•
Riemenschutz, Schrauben, Klemmbolzen und
Exzenterschwinge wieder anbringen.
•
Die Klingen wieder anbringen und die Mutter
anziehen. Siehe Anweisungen unter der Überschrift
'Klingenmontage'.
•
Den Antriebsriemen und die Muttern und Schraube
festziehen. Siehe Anweisungen unter der Überschrift
'Kontrolle und Einstellung des Antriebsriemens'.
Schrauben, Klemmbolzen und Exzenterschwinge
lösen und den Riemenschutz entfernen.
Den Wasserschlauch lösen.
Das Antriebsrad lösen. Einen Schlüssel als
Gegenhalter verwenden. (Als Gegenhalter eignet sich
der Ringmaulschlüssel oder das Lagerwerkzeug.)
16 – German
WICHTIG! Nicht vergessen, den Riemen zu spannen.
Vor dem Schneiden die Riemenspannung prüfen. Siehe
Anweisungen unter der Überschrift 'Kontrolle und
Einstellung des Antriebsriemens'.
WARTUNG
Kühlsystem
Wasserhahn
•
•
Das Gerät ist zur Kühlung des Motors mit einem
wirkungsvollen Gebläse ausgestattet. Die durch die
Gitter am hinteren Handgriff des Geräts angesaugte
Kühlluft passiert Stator und Rotor und geht durch den
vorderen Teil des Motorgehäuses wieder heraus.
Stromversorgung
!
•
•
Damit das Gerät immer ausreichend gekühlt wird,
müssen die Kühlluftöffnungen frei und sauber
gehalten werden. Das Gerät regelmäßig mit Druckluft
durchblasen.
Kontrollieren Sie die Drosselung und reinigen Sie sie
bei Bedarf. Verwenden Sie keine deformierten,
verschlissenen oder beschädigten Schläuche.
WARNUNG! Niemals beschädigte Kabel
verwenden. Diese können schwere
Verletzungen bis hin zur Todesfolge
verursachen.
Kontrollieren, ob Kabel und Verlängerungskabel intakt
und in gutem Zustand sind. Das Gerät nicht benutzen,
wenn das Kabel beschädigt ist, sondern zur
Reparatur in eine autorisierte Servicewerkstatt
geben.
Tägliche Wartung
Austausch der Kohlebürsten
•
Die Kohlebürsten mindestens einmal pro Monat
kontrollieren. Wenn die Kohlebürsten abgenutzt,
gerissen oder auf andere Weise deformiert sind,
müssen sie ausgetauscht werden.
•
Beim Austausch von Kohlebürsten sind alle
Kohlebürsten gleichzeitig auszutauschen.
•
Die beiden Inspektionsklappen durch Lösen der
beiden Schrauben ausbauen.
•
•
•
•
•
•
Das Kabel abschrauben, das die Kohlebürste hält.
Dann zuerst die Feder anheben und danach die
Kohlebürste aus dem Bürstenhalter nehmen.
1
Schrauben und Muttern nachziehen.
2
Kontrollieren, ob die Schaltereinheit sicher
funktioniert.
3
Den FI-Schutzschalter kontrollieren
4
Das Gerät äußerlich reinigen.
5
Kontrolle des Schutzes für die Trennscheibe
6
Kontrolle des Zustands der Trennscheibe.
7
Kühlluftöffnungen prüfen und reinigen.
8
Kontrollieren, ob Kabel und Verlängerungskabel intakt
und in gutem Zustand sind.
Die Bürstenhalter mit einem trockenen Pinsel
reinigen.
Den Staub vorsichtig herausblasen.
Die neuen Kohlebürsten montieren und gleichzeitig
kontrollieren, dass sie leicht in den Bürstenhaltern
gleiten.
Die Federn herunterklappen und das Kabel
festschrauben.
Neue Kohlebürsten müssen ca. 40 Minuten im
Leerlauf eingefahren werden.
German – 17
TECHNISCHE DATEN
Technische Daten
K 3000 Cut-n-Break
Motor
Schutzart
I
Max. Blattgeschwindigkeit, U/min
230V, 50Hz
4250
120V, 60Hz
4460
Nennspannung, V
Europe
230
Great Britain
110
USA / Canada / Japan
100-120
Nennleistung, W
Europe
230V, 50Hz
2700/12 A
Great Britain
110V, 50Hz
2200/20 A
100-120V, 50-60Hz
15 A
USA / Canada / Japan
Gewicht
Motortrennschleifer ohne Trennscheiben, kg
7,9
Wasserkühlung
Wasserkühlung
Ja
Wasseranschluss
Typ „Gardena“
Max. Wasserdruck, bar
8
Geräuschemissionen (siehe Anmerkung 1)
Gemessene Schallleistung dB(A)
108
Garantierte Schallleistung dB(A)
109
Lautstärke (siehe Anmerkung 2)
Schalldruckpegel am Ohr des Benutzers, dB(A)
95
Vibrationspegel (siehe Anmerkung 3)
Vorderer Handgriff, m/s2
3,2
Hinterer Handgriff, m/s2
3,4
Anmerkung 1: Umweltbelastende Geräuschemission gemessen als Schallleistung (LWA) gemäß EN 60745-2-3.
Anmerkung 2: Schalldruckpegel gemäß EN 60745-2-3. Berichten zufolge liegt der Schalldruckpegel normalerweise bei
einer Ausbreitungsklasse (standardmäßige Ausbreitung) von 1,0 dB (A).
Anmerkung 3: Vibrationspegel gemäß EN 60745-2-3. Berichten zufolge liegt der Vibrationspegel normalerweise bei
einer Ausbreitungsklasse (Standardabweichung) von 1 m/s2.
Schneidausrüstung
Trennscheibe, mm/Zoll
Übersetzung
Max. Umfangsgeschwindigkeit,
m/s
Schnitttiefe, mm/Zoll
225/9
45/79
60
400/16
Empfohlene Maßangaben der Kabel
1,5 mm2
2,5 mm2
Eingangsspannung 100 – 120 V
20 m
40 m
Eingangsspannung 220 – 240 V
30 m
50 m
Kabelstärke
18 – German
TECHNISCHE DATEN
EG-Konformitätserklärung
(nur für Europa)
Husqvarna AB, SE-433 81 Göteborg, Schweden, Tel.: +46 31 949000, versichert hiermit, dass die Trennschleifer
Husqvarna K 3000 Cut-n-Break von den Seriennummern des Baujahrs 2010 an (die Jahreszahl wird im Klartext auf
dem Typenschild angegeben, mitsamt der nachfolgenden Seriennummer) den Vorschriften folgender RICHTLINIEN
DES RATES entsprechen:
•
vom 17. Mai 2006 „Maschinen-Richtlinie” 2006/42/EG.
•
vom 15. Dezember 2004 ”über elektromagnetische Verträglichkeit” 2004/108/EWG.
•
vom 12. Dezember 2006 „betreffend elektrische Betriebsmittel” 2006/95/EG.
•
vom 8. Juni 2011 ”zur Beschränkung der Verwendung bestimmter gefährlicher Stoffe” 2011/65/EU
Folgende Normen wurden angewendet: EN ISO 12100:2010, EN 55014-1:2006, EN 55014-2/A1:2001, EN 61000-32:2006, EN 61000-3-3/A1/A2:2005, EN 60745-1:2009, IEC 60745-2-22:2009.
Göteborg, 5. Januar 2015
Helena Grubb
Vice President, Construction Equipment Husqvarna AB
(Bevollmächtigter Vertreter für Husqvarna AB, verantwortlich für die technische Dokumentation.)
German – 19
1153344-51
Originalanweisungen
´®z+UBM¶1V¨
´®z+UBM¶1V¨
2015-01-30 rev. 2
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising