nuPro A-300
nuPro A-300
Aktivlautsprecher
Bedienungsanleitung
Aufstellung
Anschlusshinweise
Technische Daten
nuPro A-300
Herzlichen Dank, dass Sie sich für
nuPro entschieden haben!
Der Aufbau Ihres Systems wird Ihnen
problemlos gelingen, wenn Sie diese
Bedienungsanleitung aufmerksam
durchlesen.
Wir erklären Ihnen Bedienung,
Anschluss und Aufstellung, damit Sie
das Optimum an Klangqualität erzielen
und Ihre nuPro Aktivlautsprecher
in vollem Umfang genießen können.
Viel Spaß wünscht Ihnen das Team der
Nubert Speaker Factory.
Allgemeine Hinweise
Auspacken
Wenn Sie Ihre Lautsprecher auspacken, nehmen Sie bitte keine
scharfen Gegenstände zu Hilfe – die Gehäuse der Boxen könnten
beschädigt werden.
Lieferumfang
Ist die Lieferung vollständig, enthält sie folgende Teile:
■1 nuPro Aktivlautsprecher
■Frontabdeckung
■Fernbedienung
■Netzkabel
■Signal-Kabel:
–spdif-Coaxialkabel, 3 m
–Stereo Klinke-Cinch-Kabel (3,5 mm Klinke Cinch), 1,5 m
–Lichtleiterkabel mit TOS-Link-Steckern, 1,5 m
–USB-Kabel (Typ A / Typ B), 1,5 m
Sicherheitshinweise
– beim Umgang mit dem nuPro Aktivlautsprecher:
■Stellen Sie ihn nur an einem trockenen Ort auf.
■Lautsprecher keiner direkten Sonneneinstrahlung aussetzen.
■Bei der Verwendung von Boxenstativen oder Wandhaltern auf
eine stabile Montage achten.
■Achten Sie darauf, dass er nicht mit Flüssigkeiten in Berührung
kommt.
■Schließen Sie den Lautsprecher erst ans Netz an, wenn alle an deren Anschlüsse ausgeführt sind.
■Bei Blitzschlaggefahr den Stecker aus der Netzdose ziehen oder
eine Steckdosenleiste mit Überspannungsschutz verwenden.
■Wenn Sie den Aktivlautsprecher vom Netz trennen wollen, zie hen sie immer am Stecker, niemals am Kabel.
■Trotz der geringen Abwärme der Elektronik sollte das Gerät nicht
durch eine Decke, ein Kissen, einen Vorhang o. ä. abgedeckt
werden.
■Für die Anschlüsse verwenden Sie bitte nur die vorgesehenen
Kabel bzw. Steckverbindungen. Beschädigungen des Geräts
oder Fehlfunktionen könnten die Folge sein.
■Achten Sie auf einen festen Sitz aller Stecker in den Buchsen!
– beim Umgang mit der Fernbedienung:
■Achten Sie auf die richtige Polarität der Batterie beim Einlegen in
das Batteriefach.
■Als Ersatzbatterie ist stets eine hochwertige Lithium-Knopfzelle
des Typs CR2025 zu verwenden.
Kälte und Klang
3m
1,5 m
1,5 m
1,5 m
2
Werden Lautsprecher in der kalten Jahreszeit versendet und ausgeliefert, müssen sie sich unbedingt an die Temperatur des Wohnraums anpassen. Niedrige Temperaturen haben einen erheblichen
Einfluss auf die beweglichen Teile einer Lautsprecherbox wie
Membran/Schwingspule, Sicke und Zentrierspinne. Die Fähigkeit
dieser Bauteile, schnellen Schwingungen zu folgen oder große
Auslenkungen zu vollführen, wird dadurch deutlich eingeschränkt.
Dies ist zwar nicht gefährlich, „tiefgekühlte” Boxen sind aber weit
von ihrer akustischen Höchstform entfernt. Deshalb unser Tipp:
Kommen Ihre neuen Lautsprecher an einem kalten Wintertag, geben Sie ihnen einfach ein paar Stunden zum Akklimatisieren. Ihre
Nubert Boxen werden es Ihnen mit der überragenden Klangqualität
danken, die Sie von uns zu Recht erwarten können.
nuPro A-300
Vorderseite
Rückseite
Hochtöner
mit 25-mmSeidengewebekalotte
Bassreflexrohr
180-mm-Tieftöner
mit Polypropylenmembran
Display/Anzeige
sowie Menütaste
mit Steuerkreuz
Anschlussfeld,
Netzanschluss
und Netzschalter
spdif-Coaxialkabel (orange Stecker)
aux
Anschlüsse
und Verbindung
eines nuPro
Boxenpaares
link
spdif
usb
L
aux
link
spdif
usb
in
out
in
in
sub
toslink
L
in
out
in
in
R
R
sub
toslink
Inbetriebnahme und Basis
Prinzipiell ist jede nuPro Box identisch. Nach dem Einschalten der nuPros konfigurieren sich diese, je nach Verkabelung,
selbsttätig als Master- und Slave-Box. Sie sind jetzt bereits
vollständig spielbereit.
Stellen Sie zunächst Ihre Boxen am gewünschten Einsatzort auf.
Eine möglichst freie Aufstellung der Boxen, mit identischem Abstand der linken und der rechten Box zu Ihrem Hörplatz ist empfehlenswert. Nähere Erläuterungen siehe Seite 5.
Achtung!
Alle Anschlüsse werden immer vor dem Einschalten der Boxen
vorgenommen!
n Kabel-Verbindungen
Verwenden Sie das mitgelieferte spdif-Coaxialkabel (orange
Stecker) um die beiden Boxen eines Stereo-Paars miteinander zu
verbinden. (Längere spdif-Kabel finden Sie im Nubert Zubehörshop) Verbinden Sie die link Buchse der linken Box mit der spdif
Buchse der rechten Box, wie in der Abbildung oben gezeigt.
Danach verbinden Sie all Ihre Quellgeräte mit der linken Box.
Anwendungs- und Anschlussbeispiele finden Sie auf Seite 4.
Die Grundeinstellung der nuPro-Software definiert den Master
als linke, den Slave als rechte Box. Auf dieser Zuordnung basieren alle Einstellungen der Boxen zueinander. Alle Einstellungen
werden an der linken Box vorgenommen.
Alternativ können Sie beide Boxen individuell konfigurieren sowie
steuern und dann auch alle Anschlüsse an der rechten Box vornehmen. Mehr dazu auf Seite 8, im Abschnitt „SETUP“.
n Power: Netzbuchse und Powerschalter
Das beiliegende Stromkabel wird an die Netzbuchse angeschlossen. Mit dem Netzschalter kann die nuPro vollständig vom Stromnetz getrennt werden. Alle Einstellungen bleiben dabei erhalten.
Tipp: Eine zusätzliche Steckdosenleiste mit Schalter kann eine
komplette Netztrennung vereinfachen.
n Standby
Mit einem Druck auf die Taste  auf der Boxenfront kann die Box
aus dem Standby geweckt werden. Wird diese Taste 6 Sekunden lang gehalten, so wechselt die Box zurück in den StandbyModus. Alternativ kann dieser Schaltvorgang auch mit der Fernbedienung (siehe Seite 5) durchgeführt oder durch die StandbyAutomatik (siehe Seite 9, Abschnitt AUTO) übernommen werden.
Frontabdeckung
Die Stoffbespannung schützt die Lautsprecherchassis (beispielsweise vor neugierigen Kindern, die gerne Membranen eindrücken)
und bietet einen optischen Akzent für all jene, denen die technische
Anmutung von Lautsprecherchassis missfällt. Sie wird vorsichtig an
die Lautsprecherfront angelegt – die Magnete der Abdeckung finden
Halt an den Schrauben auf der Boxenfront. Bitte achten Sie darauf,
dass dabei die Oberfläche der Schallwand nicht beschädigt wird.
Mit abgenommener Stoffbespannung klingt der Lautsprecher etwas
heller und klarer. Hier gilt es abzuwägen – Sie haben die Wahl!
3
nuPro A-300
Anschluss- und Anwendungsbeispiele
Die nuPro Boxen werden vor dem Einschalten komplett verkabelt.
Es werden alle Quellgeräte an eine Box angeschlossen, für gewöhnlich an die linke Box eines Stereopaars. Mit der Fernbedienung wählen Sie unter den Eingangsquellen, welches der angeschlossenen
Geräte Sie hören wollen.
Die zweite Box wird mit der ersten digital verbunden um eine gemeinsame Steuerung zu erlauben. Ebenso kann auf Wunsch ein
zusätzlicher Aktivsubwoofer angeschlossen werden.
n link Ausgang:
n spdif Eingang:
Anschluss einer
zusätzlichen
nuPro Slave-Box
Anschluss einer nuPro Master-Box
oder
Quellgerät mit elektrischem Digitalausgang
beispielsweise
–div. Dockingstations von Smartphones,
Tablets und MP3-Playern
–div. TV-Geräte
–div. Audio-Geräte wie AV-Verstärker/Receiver o.ä.
n aux Eingang:
Quellgerät mit analogem
Line-Ausgang
beispielsweise
–CD-Player
–div. Netzwerkplayer
–div. Dockingstations für
Smartphones, Tablets
und MP3-Player
–Smartphones, Tablets und
MP3-Player mit 3,5-mm Klinke Kopfhörerbuchse
–PCs/Laptops und TVs mit
3,5-mm-Klinke Kopfhörerbuchse.
4
aux
link
spdif
usb
in
out
in
in
sub
toslink
n usb Eingang:
L
L
R
Quellgerät mit USBAnschluss wie Computer
und Laptop.
Die nuPro übernimmt die
Aufgabe der Soundkarte.
Beachten Sie auch die Hinweise auf Seite 6, Abschnitt
„USB Anschluss an Computern“.
n sub Ausgang:
n toslink Eingang:
Anschluss eines
Aktivsubwoofers
Quellgerät mit optischem Digitalausgang
beispielsweise
–div. Dockingstations für Smartphones,
Tablets und MP3-Player
–div. Netzwerkplayer
–Apple Airport Express
–div. TV-Geräte
–div. Audio-Geräte wie AV-Verstärker/Receiver o.ä.
nuPro A-300
Fernbedienung
Die Fernbedienung der nuPro erlaubt den direkten Zugriff auf die
ständig benötigten Funktionen:
n on
Nach Einschalten des Netzschalters ist die nuPro im Standby- bzw.
Auto-On-Modus. Mit der on Taste aktivieren oder deaktivieren Sie
die Box.
n volume und mute
Die Lautstärkeanpassung kann mit den volume Tasten vorgenommen werden. Die mute Taste erlaubt das Stummschalten der
Boxen und hebt diese auch wieder auf.
n bass und mid/high
Die Fernbedienung erlaubt auch eine unkomplizierte Anpassung
des Klangcharakters der nuPro Boxen. Die bass Tasten ermöglichen das Anheben und Absenken der Bassintensität, während mit
den mid/high Tasten eine Anpassung des Mittel/Hochtonbereichs
um bis zu +/- 12 dB vorgenommen werden kann. Mehr dazu auf
Seite 7.
n usb · aux · spdif
Die drei unteren Tasten auf der Fernbedienung dienen der Quellenwahl. Die Taste usb wählt den USB-Eingang, während die
Taste aux den analogen Line-Eingang aktiviert. Mit der Taste
spdif kann zu den Digitaleingängen geschaltet beziehungsweise
durch wiederholtes Drücken zwischen diesen gewechselt werden.
Aufstellhinweise
Fernbedienung
Die nuPro A-300 ist ein hochwertiger, sehr neutral aufspielender Zwei-Wege-Bassreflex-Aktivlautsprecher. Er besticht durch
ein äußerst homogenes, präzises, auch als „direkt“ bezeichnetes
Klangbild mit feinster Auflösung im gesamten Frequenzspektrum.
Selbst ein „ehrlicher Lautsprecher“ ist jedoch den vielfältigen Einflüssen der Raumakustik ausgesetzt. Um eine möglichst naturgetreue und unverfälschte Wiedergabe zu erzielen, beachten Sie bitte
folgende allgemeine Aufstellhinweise:
n nuPro auf Boxenständern
Auf der Unterseite der nuPro Gehäuse sind 4 Gewindebuchsen
eingelassen, zur Montage der Box auf die Sockelplatten der MSBoxenstative aus dem Nubert Zubehörshop.
Bitte beachten Sie, dass diese Gewindebuchsen nur zur Montage auf den Sockelplatten dieser Ständer dienen. Sie sind nicht für
Zugbelastung ausgelegt und dürfen deshalb nicht als Halterungen
für Haken o. ä. verwendet werden, um daran die Box aufzuhängen.
Die rückwärtige Bassreflexöffnung sollte mindestens 3 Zentimeter
„Luft“ haben, um Strömungsgeräusche zu vermeiden. Mit einem
großzügigen Wandabstand vermindert man auch eine Überhöhung
im Bass- sowie Grundtonbereich.
Bei einer Aufstellung in Regalen erreicht man den besten Klang,
wenn die Boxenvorderkante entweder bündig mit den Regalböden
abschließt oder sogar etwas übersteht. Dadurch kann der Lautsprecher den Schall frei in den Raum abstrahlen, ohne dabei wie
aus einem Trichter zu „sprechen“.
n Ideale horizontale Hörzone
Innerhalb eines seitlichen Abhörwinkelbereiches von jeweils
30 Grad aus der Mittelachse sind keine nennenswerten Veränderungen des Klangeindrucks feststellbar. Erst bei größeren Abhörwinkeln verliert das Klangbild leicht an Helligkeit. Dann ist es ratsam, die Lautsprecher entweder etwas in Richtung der Hörposition
zu drehen, oder – falls dies nicht möglich ist – das Klangbild mit
dem Höhen-Regler etwas aufzuhellen.
n Ideale Höhen-Positionierung des Lautsprechers
Der natürlichste Klang ergibt sich, wenn sich der Hochtöner etwa
in Ohrhöhe befindet. Doch selbst 20 Grad oberhalb der HochtönerAchse ergibt sich noch ein homogenes Klangbild. Stehen die nuPro
A-300 auf einem Schreibtisch, ist dies schon weitgehend erfüllt.
Bei einer freien Aufstellung können Stative von circa 0,6 bis 1 m
Höhe verwendet werden (geeignete Boxenstative erhalten Sie im
Nubert Zubehörshop). Falls Ihre Aktivlautsprecher tiefer oder höher
platziert werden müssen, sollten sie so angewinkelt werden, dass
die Hochtöner auf den Hörplatz ausgerichtet sind.
5
nuPro A-300
USB Anschluss an Computern
a)
In den Nubert nuPro Aktivlautsprechern kommen moderne USB
Audio Codec Wandler zum Einsatz, die in hohem Maße den Plugand-play-Standard unterstützen.
n Windows XP
Plug-and-play: die nuPro Aktivlautsprecher werden automatisch erkannt, installiert und sind direkt betriebsbereit.
1.Verbinden Sie den nuPro Lautsprecher und den Computer
mithilfe des im Lieferumfang enthalten USB Kabels.
2.Die Lautsprecher starten automatisch die Tonwiedergabe.
n Windows Vista / 7 / 8
Unter Windows Vista, 7 und 8 müssen die nuPro Aktivlautsprecher
bei erstmaliger Verwendung als Standardwiedergabegerät festgelegt werden.
1.Verbinden Sie den nuPro Lautsprecher und den Computer mit hilfe des im Lieferumfang enthalten USB-Kabels.
2.Klicken Sie auf dem Desktop in der Statusleiste (am unteren
Rand rechts) mit einem Rechtsklick auf das Lautsprechersymbol
und anschließend auf den Eintrag „Wiedergabegeräte“.
Alternativ gehen Sie in der „Systemsteuerung“ auf den Eintrag „Sound“.
3.Es öffnet sich ein Fenster mit aufgelisteten Wiedergabegeräten.
a)Der nuPro Audio Treiber erscheint hier als „Lautsprecher USB
Audio DAC“
b)Klicken Sie auf diesen Eintrag und wählen Sie ihn „Als Standard“
aus.
c)Mit „Übernehmen“ speichern Sie diese Einstellungen für künftige
Verbindungen mit den nuPro Aktivlautsprechern.
4.Das angezeigte Symbol und die Bezeichnung der nuPro Laut sprecher lässt sich jederzeit ändern.
Wählen Sie hierzu das Wiedergabegerät „USB Audio DAC“ aus
und klicken Sie auf „Eigenschaften“.
In dem sich öffnenden Fenster können Sie nach Belieben
e)einen Namen vergeben und
f) das Symbol ändern.
n MAC OS X
1.Verbinden Sie den nuPro –Lautsprecher und den Computer mit hilfe des im Lieferumfang enthaltenen USB-Kabels.
2.Rufen Sie die Systemeinstellungen auf und klicken Sie im Be reich Hardware auf „Ton“.
3 Wählen Sie aus der Liste der verfügbaren Audiogeräte die Posi tion „USB Audio DAC“ aus.
6
b)
c)
e)
f)
nuPro A-300
Konstruktion und Technik
n Klangwaage
Die Mittelhochton-Anpassung zeigt bei den nuPro- Lautsprechern
die Charakteristik einer sogenannten „Klangwaage“. Während
marktübliche Trebleregler den Frequenzgang „verbiegen“ und so
klangliche Überbetonungen erzeugen, fällt bzw. steigt der Frequenzgang bei diesem Regler kontinuierlich linear an. Damit bleiben der tonale Grundcharakter der Box sowie die Harmonie des
Klangbildes perfekt erhalten. Der Mid/Hi-Klangregler erlaubt eine
Anhebung beziehungsweise Absenkung des Frequenzgangs mit
einem Maximum von 12 dB bei 20 kHz.
n Autogain
Die intelligente Elektronik der nuPro bestimmt nach dem Einschalten die Eingangsempfindlichkeit der analogen Eingänge automatisch. Daher ist es wichtig, die Boxen zunächst anzuschließen und
erst nach den Zuspielern in Betrieb zu nehmen. Sollte während des
Betriebs ein Signal mit zu hoher Spannung die Eingänge erreichen,
so wird die Empfindlichkeit automatisch verringert.
n Digitale Signalverarbeitung
Die nuPro verfügt über einen vollständig digitalen Signalweg. Die
am analogen Eingang ankommenden Signale werden digitalisiert
und dann alternativ zu den digitalen Signalquellen dem Signalprozessor zugeführt. Dieser übernimmt die Frequenzaufteilung und
die Optimierung des Frequenzgangs bevor eine Pulsweitenmoulation (PWM) erfolgt. Dieses PWM-Signal kann von den Digitalendstufen direkt verarbeitet werden. Das heißt, es muss das Signal
nicht nochmals D/A – gewandelt werden, wie es bei fast allen auf
dem Markt befindlichen Geräten der Fall ist. Somit kann, bei digitaler Zuspielung, bis zum allerletzten Bauteil ein digitaler Signalweg
gewahrt bleiben.
Dadurch wird bei den Digitaleingängen ein extrem guter SignalRausch-Abstand erzielt, wie er mit analoger Signalverarbeitung
technisch nicht möglich ist. Die Aux-Eingänge profitieren jedoch
von der Rauscharmut der gesamten Schaltung, so dass auch hier
ein Signal-Rausch-Abstand erreicht wird, der dem neuesten Stand
der Technik entspricht.
n Laufzeitkorrektur
Bedingt durch die digitale Signalverarbeitung besitzt jeder nuProLautsprecher eine geringe Verzögerung des Tonsignals. Werden
die nuPro-Boxen in der Konfiguration PAIR als Stereopaar betrieben, so werden jegliche Laufzeitunterschiede zwischen den Lautsprechern automatisch kompensiert, so dass die linken und rechten Signale zum exakt gleichen Zeitpunkt wiedergegeben werden.
Das Resultat ist eine bestmögliche räumliche Wiedergabe mit präziser Stimmortung.
n Ausschalten eines nuPro-Paares
Schaltet die Masterbox in den Standby-Zustand (aufgrund der Ausschaltautomatik oder manuell mit der Fernbedienung), so folgen
die weiteren im PAIR-Modus betriebenen Boxen automatisch. Da
diese Boxen nun jedoch kurzzeitig kein Steuersignal mehr erhalten, wechseln sie vor dem Ausschalten kurzzeitig in den SINGLEModus und zeigen dies auch im Display an. Dieses Verhalten
ist normal und beeinträchtigt die Funktion der nuPros in keinster
Weise.
Wird jedoch während dieses Abschaltvorgangs die Standby-Taste
der Fernbedienung erneut gedrückt, so kann es in ungünstigen
Fällen dazu kommen, dass die Box im SINGLE-Modus verbleibt.
Dann ist es nötig, diese Box einzeln einzuschalten. Betätigen Sie
dazu die Taste  während die Master-Box an ist.
n Auto-On-Funktion
Die Einschaltautomatik der nuPro reagiert bei den Digitaleingängen
schon sobald ein angeschlossenes Gerät aktiv ist. Ebenso bewirkt
am USB-Eingang das Anliegen der USB-Versorgungsspannung
das Einschalten der Boxen. Über die analogen Signaleingänge hingegen wird die Box nur bei anliegendem Musiksignal aktiviert.
Hinweis: Moderne Computer verfügen oftmals über USB-Buchsen, bei denen auch im ausgeschalteten Zustand eine Spannung
anliegt (beispielsweise zum Laden eines Mobiltelefons). Wenn Sie
die Auto-On-Funktion Ihrer nuPros in Verbindung mit dem USBEingang verwenden möchten, so müssen Sie eine USB-Buchse
wählen, die nicht über Dauerspannung verfügt.
Pflege- und Reinigungstipps
n Gehäuse
Wir empfehlen handelsübliches Fensterputzmittel, das in ein
Baumwolltuch gesprüht wurde. Damit lassen sich fast alle Fingerabdrücke und Verschmutzungen problemlos entfernen. Alternativ
können Sie auch Fenster-Aktivschaum verwenden.
Vom Einsatz von Microfasertüchern raten wir ab! Diese können
Mini-Kratzer in der Oberfläche verursachen. n Membranen und Lautsprecher-Chassis
Um Staub von einem Lautsprecherchassis zu entfernen, genügt
ein fusselfreies Baumwolltuch, mit dem die Membran mit sehr geringem Druck leicht abgewischt wird.
Die Hochtöner aller Nubert Lautsprecher sind mit einem Schutzgitter ausgestattet, so dass auch sie mit geringem Druck abgewischt
werden können. Falls sich der Staub nicht restlos entfernen lässt,
eignet sich ein Schminkpinsel aus dem Drogeriemarkt.
Technische Daten nuPro A-300
Prinzip
Vollaktiver HiFi-/Studio-/
Multimedia-Lautsprecher
Bestückung
1x Hochtöner mit
25 mm Seidengewebekalotte
1x 180 mm Tieftöner
mit Polypropylenmembran
Leistung der eingebauten
Verstärker:
2x 100 Watt (Nennleistung)
2x 125 Watt (Musikleistung)
Frequenzgang
30 – 22 000 Hz +/- 3 dB
31 – 20 000 Hz +/- 2 dB
Eingangsempfindlichkeit
300 mV
(automatische Empfindlichkeitswahl)
Max. Input
3,5 V
Standby-Leistungsaufnahme 0,4 Watt
Maximale Samplingraten
– USB
– S/PDIF (optisch)
– S/PDIF (elektrisch)
16 bit / 48 kHz
24 bit / 96 kHz
24 bit / 96 kHz
Maße (H x B x T)
37 x 22,5 x 27,5 cm
Gewicht
8,6 kg
7
nuPro A-300
Konfiguration der nuPro Lautsprecher
Nach dem Einschalten der nuPros konfigurieren sich diese selbsttätig als Master- und Slave-Box je nach Verkabelung. Sie sind jetzt
bereits vollständig spielbereit. (Näheres zur Basiskonfiguration der
nuPros finden Sie auf Seite 3)
Alle Einstellungen können zu jeder Zeit auf der Vorderseite der Master-Box mit Hilfe des Steuerkreuzes vorgenommen und im Display
abgelesen werden. Das Display wechselt jedoch nach einer Wartezeit von 8 Sekunden ohne Befehlseingabe in einen permanenten
Anzeigemodus (Standard: Anzeige der Lautstärke beziehungsweise des nuPro-Schriftzugs). Wird wieder eine Taste betätigt, so
kann die Bedienung der Box an der letzten Stelle im Menü oder mit
der Einstellung der Lautstärke fortgesetzt werden.
Durch Drücken der Tasten  und  können die verschiedenen
Menüpunkte aufgerufen beziehungsweise Einstellungen verändert werden. Durch Drücken der Taste  oder der zentralen
MENU-Taste wird in ein Untermenü gewechselt, während man
mit der Taste  zurück in die höhere Menüebene gelangt.
Hinweis: Die Speicherung aller Einstellungen erfolgt automatisch
mit dem Wechsel auf die permanente Betriebsanzeige. Wird die
Stromverbindung getrennt bevor die automatische Speicherung
erfolgt, so lädt die nuPro beim Neustart die zuletzt gespeicherten
Einstellungen.
n VOLUME
Wählen Sie mit den Tasten  und  die gewünschte Lautstärke.
Hinweis: Die Lautstärke kann in negativer oder positiver Richtung
angezeigt werden. Wenn Sie die zentrale MENU-Taste lange drücken, wechselt der Anzeigemodus.
Modus A
Modus B
Lauteste Einstellung
Vol 80 V 0 dB
Leiseste Einstellung
Vol 0 V-80 dB
n INPUT
Wählen Sie mit den Tasten  und  das gewünschte Quellgerät:
AUX IN
USB IN
Analoger
USB-
Line-Eingang
Eingang
SPDIF
OPTICL
Digital
Digital
elektrischer
optischer
EingangEingang
n CHANNL (Channel)
Hier können Sie vorgeben, ob die jeweilige nuPro den linken
(LEFT) oder rechten (RIGHT) Kanal wiedergeben soll. Wünschen
Sie, dass die Box ein Mono-Signal wiedergibt, so ist auch dies hier
einstellbar.
Hinweis: Dieser Menüpunkt ist nur in der Konfiguration SINGLE
verfügbar, siehe Abschnitt SETUP.
n MID HI (Mid/High)
Mit den Tasten  und  kann eine Anhebung beziehungsweise
eine Absenkung des Mittel/Hochtonbereichs um bis zu 12 dB erzielt
werden. Siehe auch Seite 7, Abschnitt „Klangwaage“.
n BASS
Mit den Tasten  und  kann eine Anhebung beziehungsweise
eine Absenkung des Bassbereichs um bis zu 12 dB erzielt werden.
n BAL (Balance)
Mit den Tasten  und  kann zwischen den beiden Boxen eines
Stereopaares ein Lautstärkeunterschied von bis zu 9 dB eingestellt
werden.
8
MENU
n SUBOUT
Am Subwoofer-Ausgang werden nur tiefe Töne, also solche mit
niedriger Frequenz ausgegeben. Unter diesem Menüpunkt kann
die gewünschte Trennfrequenz festgelegt werden.
Benutzen Sie hierzu die Tasten /.
Hinweis: Der sub out Ausgang gibt stets ein aus dem Signal des
aktuellen Quellgeräts gebildetes Mono-Signal aus.
n SYS HP (Hochpass und Grenzfrequenz)
Hier kann die untere Grenzfrequenz der nuPros eingestellt werden.
Dies kann insbesondere bei Verwendung mit einem Subwoofer
hilfreich sein.
Legen Sie zunächst mit den Tasten  und  fest, ob Sie den
Hochpass verwenden möchten (ON) oder nicht (OFF). Wenn Sie
die Einstellung ON gewählt haben, so kann über einen Druck
auf die Taste  oder die zentrale MENU-Taste die nächste Menüebene angezeigt werden, innerhalb der Sie mit den Tasten  und
 die Grenzfrequenz wählen können.
Hinweis: Bei Wahl einer höheren Grenzfrequenz steigt die maximal erzielbare Lautstärke des Systems an.
n SETUP
Dieser Menüpunkt dient zur Auswahl des Betriebsmodus. Wenn
Sie Ihre nuPros als Stereo-Paar betreiben, so ist bei beiden Boxen PAIR zu wählen. Dies ist auch der Auslieferzustand. Die Boxen
konfigurieren sich somit selbsttätig als Slave und Master. Beide
Boxen sind von der Master-Box aus zu bedienen.
Möchten Sie Ihre Boxen einzeln frei konfigurieren, so können Sie
hier den Menüpunkt SINGLE auswählen. Sie haben nun Zugriff auf
die vollständige Konfiguration der Box.
Hinweis: In der Konfiguration SINGLE gibt die Box am link Ausgang das jeweils gewählte Eingangssignal vollständig im spdif- Format aus. Im PAIR-Modus wird nur ein Kanal ausgegeben.
n DISPLY (Display)
Nach 8 Sekunden Wartezeit ohne Befehlseingabe wechselt
das Display zu einer permanenten Anzeige. Der Menüpunkt
DISPLY erlaubt hier die Auswahl von 3 Varianten. Sie können zwischen der Anzeige des Lautstärkewertes (VOLUME), der Anzeige
des Schriftzugs nuPro und einem ausgeschalteten Display (OFF)
wählen.
n LIM DS (Anzeige des Limiters/Überlastungsschutz)
Die nuPro verfügt über eine eingebaute, stets aktive Schutzschaltung, die die Chassis zuverlässig vor Überlastung schützt. Wenn
die eingebaute Überlastsicherung der nuPro aktiv ist, so kann dies
im Display durch das Wort LIMIT angezeigt werden. Die Darstellung lässt sich hier an- (ON) oder abschalten (OFF).
nuPro A-300
Weitere Konfigurationen
n PRESET
In diesem Menüpunkt können drei Presets für die Konfiguration der
nuPros hinterlegt werden. Es werden alle Einstellungen der jeweiligen Box gespeichert. Wählen sie hierzu mit den Tasten  und 
ein Preset aus und drücken Sie die MENU-Taste so lang, bis auf
dem Display das Wort SAVING angezeigt wird. Um ein Preset
wieder aufzurufen, muss es im Menü ausgewählt und mit einem
kurzen Druck der zentralen MENU-Taste aktiviert werden. Zur Bestätigung wird daraufhin kurz LODING im Display angezeigt.
n AUTO
Die Elektronik der nuPro besitzt eine Standby-Automatik, welche
die Box automatisch in einen stromsparenden Modus schalten
kann, wenn sie nicht benötigt wird – und auch selbständig wieder
einschaltet. Wird hier der Menüpunkt OFF gewählt, so ist diese
Automatik deaktiviert.
Hinweis: Weitere Informationen zur Funktion der Standby-Automatik finden Sie auf Seite 7 im Bereich Konstruktion und Technik.
n DEFALT
Dieser Menüpunkt dient zur Wiederherstellung des Auslieferzustands. In diesem Menü existiert nur der Eintrag OK. Zur Bestätigung des Rücksetzvorgangs ist die MENU-Taste zu betätigen. Es
wird LODING angezeigt, während die Einstellungen vorgenommen
werden.
Hinweis: Alternativ kann die Rücksetzung jederzeit durch einen
8 Sekunden langen Druck auf die Taste  vorgenommen werden.
n Betrieb mit einem Subwoofer
Sollen Ihre nuPros im Verbund mit einem Subwoofer verwendet
werden, so können Sie diesen an die Buchse sub out anschließen.
Hier wird ein für Subwoofer tiefpassgefiltertes Mono-Summensignal zur Verfügung gestellt. Die Trennfrequenz kann im Menüpunkt
SUBOUT gewählt werden.
Die Wahl der passenden Trennfrequenz der nuPros kann unter
SYS HP vorgenommen werden. (Siehe Seite 8).
Die relative Lautstärke des Subwoofers ist an diesem selbst einzustellen.
aux
link
spdif
usb
in
out
in
in
sub
toslink
L
R
Subwoofer
n Verwendung einer einzelnen nuPro
Im Auslieferzustand gibt jede nuPro den linken Kanal eines
Stereo-Signals wieder und kann so auch problemlos betrieben werden. Soll sie jedoch ein Mono-Summensignal wiedergeben, so ist
folgende Konfiguration durchzuführen:
Wählen Sie im Menüpunkt SETUP den Eintrag SINGLE. Anschließend können Sie zum Menüpunkt CHANNL navigieren und dort
den Eintrag MONO auswählen. (Weiteres siehe auch Seite 8)
n Verwendung von mehr als zwei nuPros (Grafik unten)
Um eine größere Anzahl von nuPros mit demselben Signal zu versorgen, kann die Verbindung von link out zu spdif in wiederholt
durchgeführt werden. Es ist in diesem Anwendungsfall zu empfehlen, jede nuPro einzeln zu konfigurieren und daher im Menüpunkt
SETUP den Eintrag SINGLE auszuwählen. Anschließend können
Sie zum Menüpunkt CHANNL navigieren und dort den Kanal auswählen, den die jeweilige nuPro wiedergeben soll. (Weiteres siehe
auch auf Seite 8)
Hinweis: In der Konfiguration SINGLE gibt die Box am link Ausgang das jeweils gewählte Eingangssignal vollständig im SPDIFFormat aus. Es ist daher möglich, das Signal wiederholt weiterzuleiten.
nuPro
links
link
nuPro
MONO
link spdif
link
nuPro
links
link spdif
nuPro
rechts
link spdif
link
9
nuPro A-300
Sitemap der Menüführung
/
Tasten
VOLUME
 oder
Vol 80 oder V -00 dB
MENU
Vol 79 oder V -01 dB
/
Tasten
Anmerkungen
Langes Drücken auf MENU wechselt zwischen den Anzeigemodi
...
Vol 1 oder V -79 dB
Vol 0 oder V -80 dB
INPUT
 oder
AUX IN
MENU
USB IN
Auswahl des Eingangs
SPDIF
OPTICL
CHANNL
 oder
MENU
MONO
Auswahl des wiederzugebenden Kanals
LEFT
(Deaktiviert bei Einstellung PAIR im Bereich SETUP)
RIGHT
MID HI
 oder
+12 dB
MENU
+11 dB
Anhebung / Absenkung der Mittel-/Hochtonlautstärke
...
0 dB
...
-11 dB
-12 dB
BASS
 oder
+12 dB
MENU
+11 dB
Anhebung / Absenkung der Basslautstärke
...
0 dB
...
-11 dB
-12 dB
BAL
 oder
L -9 dB
MENU
...
Einstellung eines Lautstärkeunterschieds zwischen linker und rechter Box
L -1 dB
LR 0 dB
R -1 dB
...
R -9 dB
SUBOUT
 oder
160_Hz
MENU
150 Hz
Einstellung der oberen Grenzfrequenz des Subwoofer-Ausgangs
...
50 Hz
40 Hz
SYS HP
 oder
ON
 oder
160 Hz
MENU
OFF
MENU
150 Hz
...
50 Hz
40 Hz
10
Einstellung der unteren Grenzfrequenz des Lautsprechers
nuPro A-300
/
SETUP
DISPLY
LIM_DS
PRESET
Tasten
/
Tasten
Anmerkungen
 oder
PAIR
Automatische Master / Slave - Konfiguration, link out gibt nur einen Kanal aus
MENU
SINGLE
Keine Master / Slave - Konfiguration, link out gibt Stereo-Signal aus
 oder
VOLUME
8 Sek. nach letzter Bedienung: Anzeige der Lautstärke
MENU
LOGO
8 Sek. nach letzter Bedienung: Anzeige des nuPro - Schriftzugs
OFF
8 Sek. nach letzter Bedienung: Display erlischt
 oder
ON
Anzeige von LIMIT, sobald der Limiter eingreift (nicht bei Anzeige des Menüs)
MENU
OFF
keine Anzeige des Limiters (Funktion des Limiters dennoch gegeben)
 oder
PRSET1
MENU
MENU, lang
Speichern aller Einstellungen als Preset (SAVING wird für 3 Sekunden angezeigt)
MENU, kurz
Aufrufen des Presets (LODING wird für 3 Sekunden angezeigt)
PRSET2
PRSET3
AUTO
DEFALT
 oder
ON
Aktivierung der automatischen Ein- / Ausschaltung
MENU
OFF
Deaktivierung der automatischen Ein- / Ausschaltung
 oder
OK
MENU
Aufrufen der Werkseinstellungen (LODING wird für 3 Sekunden angezeigt)
MENU
Hinweis:
• Wird bei Konfiguration als PAIR (Werkseinstellung) eine Box automatisch als Slave-Box konfiguriert,
so zeigt diese nur den Menüpunkt DISPLY an.
• Der Menüpunkt CHANNL ist nur in der Konfiguration SINGLE verfügbar.
11
Ihr Anbieter und Vertragspartner: Nubert electronic GmbH · Goethestr. 69 · 73525 Schwäbisch Gmünd · Deutschland
Geschäftsführer: Günther Nubert · Registergericht AG Ulm, HRB 700296
Telefon: 07171-92690-0 · Telefax: 07171 92690-45 · E-Mail: info@nubert.de · Ust-IdNr.: DE 16758584
Für Rückfragen und individuelle Beratung wählen Sie bitte unsere speziellen Nummern:
• Anrufe aus Deutschland – gebührenfrei 0800-6823780
• Anrufe aus dem Ausland ++49 7171 92690-18
Unsere Hotline ist für Sie von Montag bis Freitag von 10:00–18:00 Uhr sowie samstags von 9:00–13:00 Uhr erreichbar.
Nubert gewährt dem Käufer auf alle Produkte der Marke Nubert (Aktiv- und Passivlautsprecher sowie elektronische Geräte
wie ABL- und ATM-Module) eine besondere Herstellergarantie nach den nachstehenden Bedingungen.
Die gesetzlichen Gewährleistungsansprüche des Käufers, insbesondere auf Nacherfüllung und ggf. Schadensersatz bei
Mängeln bleiben dem Käufer daneben ungeschmälert erhalten und stehen unseren Kunden im vollen Umfang zur Verfügung.
1. Die Garantiezeit für Nubert Boxen in Passivtechnik (ohne eingebauten Verstärker) beträgt 5 Jahre ab Übergabe.
In den ersten beiden Jahren gilt dies uneingeschränkt. Nach Ablauf des zweiten Jahres beschränkt sich die Garantie auf die
Funktionalität der Chassis nebst der elektrischen Verbindungen und der elektronischen Bauteile (Frequenzweiche). Insbesondere optische Veränderungen an Oberflächen (z. B. bei folierten, lackierten, furnierten, eloxierten oder Kunststoffoberflächen)
sind mit Ablauf des zweiten Jahres nicht mehr umfasst. Ihr Kaufbeleg ist der Garantienachweis.
2. Die Garantiezeit für Nubert Boxen in Aktivtechnik (mit eingebautem Verstärker, z. B. Aktivboxen und Subwoofer) sowie
elektronische Geräte der Marke Nubert (z. B. ATM- und ABL-Module) beträgt 2 Jahre ab Übergabe. Ihr Kaufbeleg ist der
Garantienachweis.
3. Inhalt des Garantieanspruchs
Die Garantie gilt für alle Teile und Arbeitskosten ab Lieferung. Sie beinhaltet und beschränkt sich auf eine kostenlose Reparatur oder Austausch des defekten Teiles im Fall eines Sachmangels der Ware (z. B. Materialfehler oder Fabrikationsfehler).
Nubert übernimmt zudem die Hin- und Rücksendekosten der Geräte jeweils ab bzw. bis zur Bordsteinkante im Fall berechtigter Garantieansprüche, soweit die Ware sich an ihren ursprünglichen Versendungsort innerhalb der Staaten der europäischen Union befindet und die Versendung mit Nubert zuvor abgestimmt wurde. Darüber hinausgehende Leistungen sind im
Kulanzwege nach freier Maßgabe von Nubert möglich. Während der Dauer der Garantie wird vermutet, dass der Sachmangel
im Zeitpunkt des Gefahrübergangs bereits vorhanden war. Ersetzte Teile gehen in das Eigentum von Nubert über. Garantieleistungen bewirken weder eine Verlängerung der Garantiefrist, noch setzen sie eine neue Garantiefrist in Lauf. Die Garantiefrist für eingebaute Ersatzteile endet mit der Garantiefrist für das ganze Gerät.
4. Ein Garantieanspruch entfällt bei
• nicht mit Nubert zuvor abgestimmten Reparaturversuchen jeglicher Art
• unsachgemäßer Betriebsumgebung oder unsachgemäßer Lagerung (z. B. Schäden durch Feuchtigkeit),
• unsachgemäßer Transportverpackung (die ursprüngliche Transportverpackung, komplett verwendet, schützt ausreichend)
• unsachgemäßem Transport, soweit der Transport nicht mit Nubert zuvor abgestimmt wurde (Nubert organisiert den Transport für Sie mit von Nubert ausgewählten Transportunternehmen. Sie erhalten entsprechend freigemachte Rückholtickets)
• unsachgemäßen mechanischen Einwirkungen auf die Ware, insbesondere auf die Lautsprecher-Chassis und Gehäuse;
z. B. eingedrückte Membranen oder Kalotten und Fallschäden, später entstandene Kratzer
• unsachgemäßem Betrieb/unsachgemäßer Bedienung der Lautsprecher (z. B. Betrieb an defekten oder ungeeigneten Verstärkern mit Gleichspannung oder unüblich großer Brummspannung am Verstärkerausgang; unsachgemäßer Montage)
sowie Einwirkung von Verstärkerleistungen auf Boxen außerhalb von deren Spezifikation (z. B. Sinusleistung des Verstärkers liegt weit über der Nennbelastbarkeit des Lautsprechers).
5. Einzeln ausgebaute Lautsprecherchassis
Bauen Sie keine Lautsprecherchassis oder sonstige Teile von Geräten aus, und senden Sie solche Einzelteile nicht ein, bevor
Sie mit dem Nubert Service Kontakt aufgenommen und diese Maßnahme abgestimmt haben.
6. Vorgehensweise bei einem Garantiefall
Defektes Gerät mit einer Kopie des Kaufbeleges und einer aussagefähigen Fehlerbeschreibung möglichst in den Originalkarton verpacken. Bitte beachten Sie unsere Versandhinweise.
Für eine Rückholung oder Rücksendung setzen Sie sich bitte mit dem Team der Nubert Speaker Factory in Verbindung:
• Tel. innerhalb von Deutschland 0800-68 23 780 (gebührenfrei) • Tel. international: 0049 7171 92690-18
• Fax: 07171 92690-45 • E-Mail: info@nubert.de
Natürlich können Sie die Boxen auch beim Nubert Service in Schwäbisch Gmünd oder Aalen abgeben. Unsere Anschrift
finden Sie unten.
Versandhinweise: Wir empfehlen Ihnen, den Originalkarton mit den speziellen Schutzpolstern auf jeden Fall aufzubewahren.
Tipp: Zusammenlegen spart Platz! Nur so kann ein sicherer Rückversand im Fall der Fälle gewährleistet werden. Wenn Sie
ausnahmsweise eine andere Verpackung verwenden, sollte diese fachgerecht gegen die typischen Gefahren eines Versandes schützen und spezielle Schutzpolster oder gleichwertige Schutzvorrichtungen aufweisen. Eine bloße Pappverpackung
mit Papierpolsterung reicht keinesfalls. Wir machen darauf aufmerksam, dass wir für Schäden aufgrund von Ihnen zu vertretener unsachgemäßer Verpackung keine Haftung übernehmen!
Entsorgung und Batterierücknahme
Die chemischen Inhaltsstoffe von Batterien können bei nicht sachgemäßer Lagerung und Entsorgung Umwelt und Gesundheit schädigen. Nur über eine vom sonstigen Hausmüll getrennte Sammlung und Verwertung können gesundheits- und umweltschädigende Auswirkungen vermieden werden. Batterien können auch wiederverwertbare Rohstoffe enthalten. Batterien
dürfen daher nicht über den normalen Hausmüll entsorgt werden. Sie sind als Endnutzer gesetzlich verpflichtet, gebrauchte
Altbatterien (wiederaufladbar und nicht-wiederaufladbar) zurückzugeben bzw. ordnungsgemäß zu entsorgen. Dazu können
Sie Ihre gebrauchten Altbatterien bei den öffentlichen Sammelstellen in Ihrer Gemeinde oder in Verkaufsstellen unentgeltlich
abgeben. Die Abgabe in Verkaufsstellen ist dabei auf für Endnutzer für die Entsorgung übliche Mengen sowie solche Altbatterien beschränkt, die der Vertreiber als Neubatterien in seinem Sortiment führt oder geführt hat. Das Zeichen mit der
durchgestrichenen Mülltonne bedeutet, dass Sie Batterien aufgrund ihres Schadstoffgehaltes nicht in den Hausmüll geben
dürfen. Unter diesem Zeichen können Sie zusätzlich nachstehende Symbole mit folgender Bedeutung finden: Pb Batterie
enthält Blei, Cd Batterie enthält Cadmium, Hg Batterie enthält Quecksilber.
Nubert electronic GmbH
73525 Schwäbisch Gmünd, Goethestr. 69
73430 Aalen, Bahnhofstr. 111
Deutschland
Onlineshop www.nubert.de
Hotline:
n innerhalb Deutschlands kostenlos:
0800-6823780, bzw. 0800-n-u-b-e-r-t-0
n von außerhalb Deutschlands:
+49 7171 92690-18
E-Mail: info@nubert.de
11/2013 · Technische Änderungen, Irrtümer und Druckfehler vorbehalten · Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie im Internet unter www.nubert.de/agb.htm
Garantiebestimmungen
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising