Kal. E81*/E82*

Kal. E81*/E82*
Angabe des Modells
Die Kalibernummer (Uhrwerknummer) Ihrer Uhr ist auf der Rückseite eingraviert (siehe
untere Abbildung). Sehen Sie auf der Rückseite Ihrer Uhr nach, wie deren
Kalibernummer lautet, und verwenden Sie Ihre Uhr gemäß den Erläuterungen des
Handbuchs.
Kaliber-Nr.
198
Kal. E81*/E82*
199
Deutsch
Handbuch
Inhaltsverzeichnis
200
(Eco-Drive-Uhren)
•Diese Eco-Drive-Uhr verfügt über ein Solarmodul unter dem Ziffernblatt, d. h. die Uhr
wird durch Umwandlung von Lichtenergie in Elektroenergie gespeist.
•Diese Uhr verfügt außerdem über weitere Funktionen, wie z. B. einen „ewigen“
Kalender (der am Monatsende und in Schaltjahren automatisch das Datum anpasst),
einen täglichen Alarm (der im 24-Stunden-System eingestellt werden kann) und einen
Chronographen (der auf 1/20 Sekunde genau bis zu 59 Minuten, 59,95 Sekunden
laufen kann).
201
Deutsch
Informationen über solarbetriebene Uhren (Eco-Drive-Uhren).... 201
Bedienungsanleitung für E81*.......................................................... 209
Bedienungsanleitung für E82*.......................................................... 235
Hinweise zum Gebrauch von Eco-Drive-Uhren............................... 255
Technische Daten................................................................................ 256
Zur besonderen Beachtung............................................................... 258
Informationen über solarbetriebene Uhren
››
Sorgen Sie dafür, dass immer wieder Tageslicht an das
Ziffernblatt der Uhr gelangt
››
Richtlinie für die Ladezeit
Die meisten Träger der Uhr werden bemerken, dass die Uhr im Alltag mehr als genug
Licht empfängt, damit sie aufgeladen bleibt.
Im normalen Betrieb erhält die Uhr die erforderliche Energie, um einen Tag zu laufen, in
ca. 10 Minuten pro Tag, wenn sie im Freien in direktem Sonnenlicht geladen wird. Sie
benötigt dazu 4 Stunden pro Tag, wenn sie bei Innenraumbeleuchtung aufgeladen wird.
Wenn Ihre Uhr nicht regelmäßig Licht ausgesetzt wird, empfehlen wir, dass Sie die Uhr
einmal pro Monat 5 bis 6 Stunden lang unter direktem Sonnenlicht aufladen, damit sie
nicht wegen unzureichender Ladung stehen bleibt.
202
•Wenn Sie die Uhr abnehmen, legen Sie sie so ab, dass deren Oberseite (das
Ziffernblatt) Licht empfangen kann. Am besten legen Sie sie auf ein Fensterbrett, wo
Sonnenlicht direkt auf die Uhrenoberfläche (das Ziffernblatt) auftreffen kann.
•Beim Tragen langärmliger Kleidung erhält das Ziffernblatt der Uhr möglicherweise
nicht genügend Licht, um den Akku aufzuladen.
Es wird empfohlen, dass die Uhr einmal monatlich 5 bis 6 Stunden lang in direktem
Sonnenlicht geladen wird.
[Vorsichtsmaßregeln zum Laden]
•Laden Sie die Uhr nicht auf einem Armaturenbrett im Auto oder an anderen Orten mit
hoher Temperatur (60 °C oder mehr) auf, da dadurch die Uhr beschädigt werden kann.
•Vermeiden Sie außerdem, die Uhr unter Lichtquellen mit potenziell hohen
Temperaturen, wie z. B. Glühlampen oder Halogenlampen aufzuladen, da die Uhr
dadurch beschädigt werden kann.
203
Deutsch
Diese Uhr speichert mithilfe einer aufladbaren Zelle Elektroenergie. Es handelt sich um
eine umweltfreundliche Zelle, die keine schädlichen Stoffe, wie z. B. Quecksilber
verwendet.
Sobald die aufladbare Zelle vollständig geladen ist (und die Energiesparfunktion
aktiviert wurde), funktioniert die Uhr ca. 8 Monate, ohne dass sie dazu weiteres Licht
benötigt.
››
Sicherstellen eines optimalen Betriebs der Uhr
Lagern Sie die Uhr immer an einem hellen Ort, um beste Ergebnisse zu erzielen.
Wenn die Uhr nicht mehr ausreichend aufgeladen ist, wechselt der Sekundenzeiger
automatisch zur Warnanzeige, mit der Sie über eine „unzureichende Ladung“ informiert
und auf eine „erforderliche Zeiteinstellung“ hingewiesen werden.
Achten Sie immer darauf, Ihre Uhr zu laden, damit sie immer ausreichend aufgeladen
bleibt.
[Normale Zeitanzeige]
[Wenn die Ladung während der normalen Zeitanzeige nicht mehr ausreicht]
•Wenn die Ladung nicht mehr ausreicht, laden Sie die Uhr umgehend auf, um zum
normalen Betrieb (zur normalen Zeitanzeige) zurückzukehren.
[Warnanzeige bei
unzureichender Ladung]
Der Sekundenzeiger zeigt
auf CHARGE (Laden).
[Stopp-Status]
Der Sekundenzeiger
zeigt auf STOP.
[Anzeige „Zeiteinstellung
erforderlich“]
Der Sekundenzeiger zeigt auf
SET (Stellen).
Deutsch
Wenn die Uhr nicht mehr ausreichend aufgeladen ist
Wenn die Uhr wieder aufgeladen wird
Wenn der Sekundenzeiger auf die Stellposition SET zeigt, gibt dies an, dass die Uhrzeit
gestellt werden muss. Stellen Sie die genaue Uhrzeit ein.
Hinweis: Die normale Zeitanzeige ist erst wieder zu sehen, nachdem die Uhrzeit
eingestellt wurde. (Siehe „Einstellen von Uhrzeit und Kalender“.)
204
Wenn die
Uhr ohne
Ladung
liegen
gelassen
wird
Wenn die Uhr wieder
geladen wird, indem sie
Licht ausgesetzt wird,
wechselt der
Sekundenzeiger von der
Position STOP zur
Position SET.
Hinweis: Lassen Sie die Uhr weiter im Licht
liegen, bis der Sekundenzeiger zur
Position „SET“ wechselt (ca. 30 Minuten
oder länger).
205
<Warnanzeige bei zu wenig Energie>
Hinweis zum Zustand bei zu geringer Energie:
• Der Chronograph hält an, auch wenn gerade eine Messung vorgenommen
wird, und wird zurückgesetzt.
• Die für die Ortszeit eingestellte Zeit (der Zeitunterschied) wird beibehalten.
• Das Alarmsignal wird nicht ausgegeben, selbst wenn der Alarm eingestellt
wurde.
• Die Krone (zum Ändern der Modi) und die Knöpfe haben keine Funktion.
206
<Hinweisfunktion „Zeiteinstellung erforderlich“>
Nachdem die Uhr genügend Licht zum Wiederaufladen ausgesetzt wurde und mit dem Ladevorgang beginnt,
nachdem sie stehen geblieben war, wechselt der Sekundenzeiger zur Position SET, was besagt, dass die Uhrzeit nicht
korrekt ist und eingestellt werden muss.
Auch wenn 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger und Minutenzeiger wieder in Gang gesetzt werden, nachdem die Uhr
vollständig geladen ist und der Sekundenzeiger zur Position SET gewechselt ist, müssen Uhrzeit und Kalender noch
eingestellt werden.
Hinweis: Wenn die Hinweisfunktion „Zeiteinstellung erforderlich“ aktiviert ist
• Was Krone und Knöpfe betrifft, können lediglich die zum Stellen von Uhrzeit und Kalender erforderlichen
Funktionen verwendet werden.
• Die Hinweisfunktion „Zeiteinstellung erforderlich“ wird deaktiviert,
wenn die Krone auf Position 2 (Uhrzeit-Korrekturposition)
herausgezogen wird, während sich die Uhr im Zeit-/Kalendermodus
befindet. Der Sekundenzeiger stoppt an der Position SET, es sei denn,
nachdem die Krone auf Position 2 herausgezogen wurde, wird die
Uhrzeit eingestellt.
• Wenn die Uhr wegen unzureichender Ladung stehen geblieben ist,
setzen Sie sie genügend Licht zum Wiederaufladen aus, bis die Anzeige
zu „Zeiteinstellung erforderlich“ (Position SET) wechselt (30 Minuten
oder länger).
<Überladungsschutzfunktion>
Sobald die aufladbare Zelle vollständig geladen ist, wird eine
Überladungsschutzfunktion aktiviert, damit sie nicht weiter geladen wird.
207
Deutsch
Wenn die Energie der Uhr nicht mehr ausreicht, schaltet die Uhr unabhängig vom gerade aktivierten Modus auf
die Zeitanzeige um, und der Sekundenzeiger wechselt zur Position „CHARGE“, was besagt, dass ein erneutes
Aufladen erforderlich ist.
Nachdem der Sekundenzeiger zur Position „CHARGE“ gewechselt hat, schaltet die Uhr zur Anzeige der Zeit in
folgender Reihenfolge um: 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger, Minutenzeiger, Datum (Funktionszeiger).
Die Uhr funktioniert zwar in diesem geringen Ladezustand, bleibt jedoch innerhalb von ca. 5 Tagen stehen. (Sie
hält bereits nach ca. 2 Tagen an, wenn die Anzeige vom Ladewarnbetrieb in den Zeitumstellungsmodus
wechselt).
Bringen Sie den Sekundenzeiger wieder dazu, dass er sich im 1-Sekunden-Intervall bewegt, indem Sie die Uhr
genügend Licht aussetzen, so dass sie sich wieder auflädt.
Wenn die Uhr aufgrund einer ungenügenden Ladung stehen geblieben ist, laden Sie sie wieder vollständig auf,
führen die Vorgänge „Alles zurücksetzen“ und „0-Positionierung“ durch, und stellen anschließend Uhrzeit und
Kalender erneut ein.
208
Bedienungsanleitung
E81*
209
Deutsch
<Stromsparfunktion>
Wenn sich die Uhr in völliger Dunkelheit und im Zeit-/Kalendermodus (TME) oder im
Ortszeitmodus (L-TM) befindet, wechselt der Sekundenzeiger zur 0-Position und bleibt
stehen. Die Uhr wechselt in den Stromsparmodus, um den Stromverbrauch zu
reduzieren.
Obwohl der Sekundenzeiger stehen bleibt, zeigen 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger und
Minutenzeiger weiter die korrekte Zeit an. Darüber hinaus wird der Kalender weiter
gemäß Bewegung von 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger und Minutenzeiger aktualisiert.
•Der Sekundenzeiger setzt sich erneut in Bewegung, nachdem die Uhr genügend Licht
zum Wiederaufladen ausgesetzt wurde. Wenn sich die Uhr jedoch im Warnmodus
„unzureichende Ladung“ befindet, hält der Sekundenzeiger an der Position CHARGE
an. Wenn sich die Uhr im Warnmodus „Zeiteinstellung erforderlich“ befindet, hält der
Sekundenzeiger an der Position SET an. Wenn die Uhr stehen geblieben ist, hält der
Sekundenzeiger an der Position STOP an.
E81*/ Inhaltsverzeichnis
1. Umschalten des Modus (Anzeigefunktion).................................. 211
2. Einstellen von Uhrzeit und Kalender............................................ 212
Diese Uhr verfügt über 4 Modi: Uhrzeit/Kalender, Chronograph, Ortszeit und Alarm.
Der Modus kann durch Drehen an der Krone gewechselt werden. Überprüfen Sie den
aktuellen Modus anhand des Moduszeigers.
[Modus-/Anzeigefunktion]
3. Benutzen des Chronographen...................................................... 219
4. Einstellen der Ortszeit (sekundäre Zeit)....................................... 222
5. Benutzen des Alarms...................................................................... 225
6. Kontrollieren und Korrigieren der Grundstellung bzw. der
0-Position aller Zeiger................................................................... 228
[Kontrollieren der Grundstellung bzw. 0-Position].......................................... 228
[Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position]............................................. 230
7. Vorgang „Alles zurücksetzen“....................................................... 232
ALM
Alarmmodus
TME
Zeit-/Kalendermodus
L-TM
Ortszeitmodus
CHR
Chronograph/
Grundstellungs- bzw.
0-Positionskorrekturmodus
Moduszeiger
210
211
Deutsch
[Einstellen der Uhrzeit].................................................................................. 212
[Einstellen des Kalenders].............................................................................. 214
[Wenn sich die Datumsposition im Kalenderfenster verstellt hat].................... 218
1.Umschalten des Modus (Anzeigefunktion)
2.Einstellen von Uhrzeit und Kalender
[Einstellen der Uhrzeit]
1. Drehen Sie an der Krone, um den Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den Zeit-/
Kalendermodus [TME] auszurichten.
Minutenzeiger
(A)
(1) Kalender-Einstellposition
(2) Zeit-Einstellposition
24-Stunden-Zeiger
Sekundenzeiger
Moduszeiger
212
(B) Normalposition
Datum
213
Deutsch
Stundenzeiger
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 (Uhrzeitstellposition) heraus. Der
Sekundenzeiger bewegt sich zügig zur 0-Sekunden-Position und stoppt danach.
Hinweis:
• Wenn der Sekundenzeiger nicht an der 0-Sekunden-Position stoppt, führen Sie im Grundstellungsbzw. 0-Positionskorrekturmodus die Grundstellungs- bzw. 0-Positionskorrektur aus.
• Wenn die Krone um zwei Stufen auf Position 2 herausgezogen wird, während gerade das Datum
vorgestellt wird, bleiben Datums- und Funktionszeiger an dieser Position stehen. Nachdem der
Sekundenzeiger zügig zur 0-Sekunden-Position gewechselt ist, wird das Datum um die
verbleibende Differenz weitergeschaltet.
3. Drehen Sie an der Krone, um die Uhrzeit zu stellen.
(1) Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um 24-Stunden-Zeiger,
Stunden- und Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach links, um
24-Stunden-Zeiger, Stunden- und Minutenzeiger im entgegengesetzten Uhrzeigersinn zu
bewegen.
• Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um die Zeiger schnell
vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder rechts, um die schnelle
Bewegung zu stoppen. Wenn die schnelle Bewegung nicht angehalten wird, stoppt der Zeiger
automatisch, nachdem er „12 Stunden“ weiter gedreht wurde.
4. Stellen Sie die Uhr anhand einer zuverlässigen Zeitquelle, und drücken Sie die Krone wieder in die
Normalposition.
[Einstellen des Kalenders]
Nachdem der Kalender eingestellt wurde, funktioniert er als „ewiger“ Kalender, der
automatisch Jahr, Monat und Datum korrigiert und dabei sogar Schaltjahre beachtet.
Falls die Uhr nicht aufgrund einer unzureichenden Ladung anhält, sind nach dieser
anfänglichen Einstellung keine weiteren Einstellungen erforderlich.
(A)
(1) Kalender-Einstellposition
Normalposition
(B)
Datum
Monat
214
Deutsch
Funktionszeiger: Zeigt die seit dem letzten
Schaltjahr vergangenen Jahre an.
1. Drehen Sie an der Krone, um auf dem Modusziffernblatt den Zeit-/Kalendermodus
[TME] einzustellen.
2. Ziehen Sie die Krone um eine Stufe auf Position 1 (Kalender-Einstellposition) heraus.
Der Sekundenzeiger bewegt sich zügig zur im Speicher eingestellten Monatsposition
und stoppt danach. Der Funktionszeiger bewegt sich zur im Speicher eingestellten
Jahresposition (abgelaufene Jahre seit dem letzten Schaltjahr) und stoppt danach.
Hinweis:
Wenn die Krone um eine Stufe auf Position 1 herausgezogen wird, wenn das Datum
vorgestellt wird, bewegt sich der Sekundenzeiger zügig, nachdem das Datum
geändert wurde.
3. Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) nach links, um das
Datum zu stellen.
•Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach
links, um den Funktionszeiger vier Positionen weiter zu bewegen und das Datum
um einen Tag vorzustellen.
•Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um die Zeiger
fortlaufend vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder
rechts, um die schnelle Bewegung zu stoppen. Wenn die Weiterschaltung des
Datums nicht gestoppt wird, hält das Datum automatisch nach 31 vorgestellten
Tagen an.
215
4. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um das Jahr (die abgelaufenen Jahre seit
dem letzten Schaltjahr) zu korrigieren.
Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um den Moduszeiger auf die dem Jahr
entsprechende Position (die abgelaufenen Jahre seit dem letzten Schaltjahr)
auszurichten.
0-Position: Schaltjahr
* Jahresanzeige/Position des Funktionszeigers *
1. Jahr seit dem letzten Schaltjahr
: 0-Minuten-Position
1. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 6-Minuten-Position
3. Jahr seit dem letzten
Schaltjahr
2. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 12-Minuten-Position
3. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 18-Minuten-Position
Kurzanleitung für die seit dem letzten Schaltjahr vergangenen Jahre
216
Jahr
Abgelaufene Jahre
Jahr
Abgelaufene Jahre
Jahr
Abgelaufene Jahre
2008
Schaltjahr
2012
Schaltjahr
2016
Schaltjahr
2009
1. Jahr
2013
1. Jahr
2017
1. Jahr
2010
2. Jahr
2014
2. Jahr
2018
2. Jahr
2011
3. Jahr
2015
3. Jahr
2019
3. Jahr
Januar
Februar
März
: 1:00 Uhr-Position
: 2:00 Uhr-Position
: 3:00 Uhr-Position
November
Oktober
September
Dezember
Januar
Februar
März
…
2. Jahr seit dem letzten Schaltjahr
* Monatsanzeige/Position des Sekundenzeigers *
Dezember
: 12:00 Uhr-Position
August
April
Mai
Juli
6. Nachdem der Kalender eingestellt wurde, drücken Sie die
Juni
Krone immer in die Normalposition zurück.
Der Sekundenzeiger stellt sich auf die aktuell eingestellte
Sekundenzahl und bewegt sich danach normal weiter.
<Wenn ein nicht existierendes Datum eingestellt wird>
Wenn die Krone auf ihre Normalposition zurückgedrückt wird, nachdem im
Kalenderkorrekturmodus ein nicht existierendes Datum eingestellt wurde, wechselt das angezeigte
Datum automatisch zum ersten Tag des nächsten Monats.
Beispiel:
• Nicht-Schaltjahr: 29., 30., 31. Februar  1. März
• Schaltjahr: 30., 31. Februar  1. März
217
Deutsch
Schaltjahr
5. Drücken Sie den rechten unteren Knopf (B), um den Monat zu korrigieren.
Drücken Sie den rechten unteren Knopf (B), um den Sekundenzeiger auf die dem Monat
entsprechende Position auszurichten.
[Wenn sich die Datumsposition im Kalenderfenster verstellt hat]
Wenn sich aufgrund eines schweren Stoßes die Datumsposition im Kalenderfenster
verstellt hat, stellen Sie im Chronographmodus die korrekte Grundstellung- bzw.
0-Position für alle Zeiger sowie das Datum erneut ein. (Siehe „Kontrollieren und
Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position aller Zeiger“.)
218
Der Chronograph kann Zeiten von bis zu 59 Minuten, 59,95 Sekunden in Einheiten von
1/20 (0,05) Sekunden messen. Wenn diese Zeit erreicht wurde, wird der Chronograph
auf 0 zurückgestellt.
0-Position
Deutsch
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese in ihrer Normalposition befindet, um
auf dem Modusziffernblatt den Chronographmodus (CHR) einzustellen.
2. Ziehen Sie die Krone um eine Stufe auf Position 1 heraus.
3. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um den Funktionszeiger zu bewegen.
Daraufhin bewegt sich das Datum geringfügig.
•Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), bis die „1“ des Datums in der Mitte des
Kalenderfensters angezeigt wird.
•Nachdem Sie das Datum auf „1“ ausgerichtet haben,
drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen ihn
wieder los, bis der Funktionszeiger an der 0-Position
ausgerichtet ist.
4. Drücken Sie die Krone wieder um eine Stufe auf deren
Normalposition zurück.
3.Benutzen des Chronographen
Sekundenzeiger (Chronograph-Sekunden)
(A)
Funktionszeiger (Chronograph-Minuten/
Chronograph-1/20-Sekunden)
(B)
219
[Zeigeranzeige während der Chronographmessung]
Wenn die Krone gedreht wird, um den Moduszeiger auf dem Modusziffernblatt auf
Chronograph [CHR] auszurichten, werden Sekunden- und Funktionszeiger schnell auf
die 0-Position gestellt, und die Uhr wechselt in den Chronographenmodus.
220
Rückstellen
(A)
(A)
Messung
Stopp
(A)
Halten Sie Knopf (A) ca. 2 Sekunden lang gedrückt
221
Deutsch
•Sekundenzeiger: Fungiert als Sekundenzeiger des Chronographen
Der Sekundenzeiger bewegt sich zügig eine Umdrehung ab der 0-Sekunden-Position
und dann in 1-Sekunden-Intervallen zur Anzeige der Chronographensekunden.
•Funktionszeiger: Wechselt zur Anzeige der Minuten oder 1/20-Sekunden des
Chronographen.
Dieser Zeiger bewegt sich in 1-Minuten-Intervallen zur Anzeige der Minuten des
Chronographen. Drücken Sie bei gestopptem Chronographen den rechten unteren
Knopf (B), um zur Anzeige der 1/20-Sekunden zu wechseln. Diese Anzeige ist zu
sehen, solange der Knopf gedrückt wird.
Hinweis:
24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger, Minutenzeiger und Datum:
•Zeigt beim Wechsel vom Zeit-/Kalendermodus weiterhin die aktuelle Zeit an.
•Zeigt beim Wechsel vom Ortszeitmodus weiterhin die Ortszeit an.
•Zeigt beim Wechsel vom Alarmmodus weiterhin die Alarmzeit an.
[Messfunktionen des Chronographen]
1. Drehen Sie an der Krone, um den Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den
Chronographenmodus [CHR] auszurichten.
2. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um zu starten und zu stoppen. Bei jedem
Drücken des Knopfes ertönt ein Bestätigungston.
3. Halten Sie bei gestopptem Chronographen den rechten oberen Knopf (A) gedrückt,
um Sekunden- und Minutenzeiger des Chronographen auf die 0-Position
zurückzustellen.
4.Einstellen der Ortszeit (sekundäre Zeit)
[Korrigieren des Zeitunterschieds]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese
in Normalposition befindet, um den
Moduszeiger auf den Ortszeitmodus [L-TM]
auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf
Position 2 (Ortszeit-Einstellposition) heraus.
Hinweis:
Der Stundenzeiger kann im Ortszeitmodus nicht zügig vorgestellt werden, selbst
wenn die Krone um zwei oder mehr Klicks nacheinander gedreht wird. Stellen Sie
den Zeitunterschied jeweils immer stundenweise ein.
Bezüglich zur aktuellen Zeit kann ein Zeitunterschied von bis zu +/-23 Stunden
eingestellt werden.
(2)
Einstellen der Ortszeit
222
223
Deutsch
„Ortszeit“ (zweite Zeitzone) ist eine Funktion, mit der Sie – zusätzlich zur aktuellen Zeit
– die Uhrzeit einer anderen Region einstellen können.
Die Ortszeit kann als Zeitunterschied nur in Stundeneinheiten eingestellt werden, d. h.
sie leitet sich aus der aktuell eingestellten Zeit (Zeitmodus/TME) ab.
Minuten und Sekunden stimmen mit der aktuellen Zeit überein. Minuten und Sekunden
können im Ortszeitmodus nicht gestellt werden.
Normalposition
3. Drehen Sie die Krone nach links (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) oder nach
rechts (im Uhrzeigersinn), um den Zeitunterschied einzustellen.
•Drehen Sie die Krone um einen Klick nach rechts, um den Stundenzeiger im
Uhrzeigersinn um eine Stunde zu bewegen.
•Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links, um den Stundenzeiger im
entgegengesetzten Uhrzeigersinn um eine Stunde zu bewegen.
4. Nachdem Sie die Ortszeit eingestellt haben, drücken Sie die Krone wieder um zwei
Stufen in ihre Normalposition.
224
Der Alarm verwendet das 24-Stunden-System. Nachdem der Alarm einmal eingestellt
wurde, ertönt er einmal täglich 15 Sekunden lang zur eingestellten Uhrzeit.
Der Alarm wird gemäß der im Zeitmodus (TME) eingestellten Zeit ausgegeben. Er kann
für die Ortszeit (L-TM) nicht eingestellt werden.
[Einstellen der Alarmzeit]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese
in Normalposition befindet, um den
Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den
Alarmmodus [ALM] auszurichten.
•Sekundenzeiger: Der Zeiger bewegt sich
schnell zur ON- bzw. OFF-Position.
•24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger,
Minutenzeiger: Wechseln zur Anzeige der
zuletzt eingestellten Alarmzeit.
•Funktionszeiger: Stoppt an der 0-Position.
Deutsch
Hinweis:
•Wenn der Stundenzeiger Mitternacht (die 12:00 Uhr-Position) überschreitet, wird
das Datum um 1 Tag korrigiert. Achten Sie beim Einstellen des Zeitunterschieds auf
dem 24-Stunden-Ziffernblatt auf die Einstellung AM (vormittags) bzw. PM
(nachmittags).
•Um den Zeitunterschied wieder auf den ursprünglichen Status zurückzustellen,
stellen Sie den Stundenzeiger in entgegengesetzter Richtung wieder zurück.
5.Benutzen des Alarms
(A)
(2)
(B)
Einstellen des Alarms
225
226
[Aktivieren/Deaktivieren des Alarms]
Durch Drücken und erneutes Loslassen des rechten oberen Knopfes (A) im
Alarmmodus, während die Krone um eine Stufe (Position 1) oder 2 Stufen (Position 2)
herausgezogen ist, wird der Alarm aktiviert bzw. deaktiviert.
[Prüfen des Alarmsignals]
Durch Gedrückthalten des rechten oberen Knopfes (A) im Alarmmodus, während sich
die Krone in ihrer Normalposition befindet, wird das Alarmsignal ausgelöst.
[Stoppen des Alarmsignals]
Drücken Sie den rechten oberen oder unteren Knopf (A) oder (B) und lassen Sie ihn
dann wieder los, um das gerade ausgegebene Alarmsignal auszuschalten.
227
Deutsch
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 (Alarmzeit-Einstellposition)
heraus.
•Die Alarmeinstellung ist automatisch auf ON gestellt (aktiviert).
3. Drehen Sie die Krone, um die Alarmzeit einzustellen.
(1) Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um
Stunden- und Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach
links, um Stunden- und Minutenzeiger im entgegengesetzten Uhrzeigersinn zu
bewegen.
•Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehrere Klicks nacheinander, um die
Zeiger schnell vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links (im
entgegengesetzten Uhrzeigersinn) oder nach rechts (im Uhrzeigersinn), um die
schnelle Bewegung zu stoppen. Wenn die schnelle Bewegung nicht angehalten wird,
stoppen die Zeiger automatisch, nachdem sie um „12 Stunden“ vorgestellt wurden.
•Prüfen Sie die korrekte Einstellung der Alarmzeit bezüglich AM (vormittags) und
PM (nachmittags). Verwenden Sie dazu den 24-Stunden-Zeiger als Hilfsmittel.
4. Nachdem die Alarmzeit eingestellt wurde, drücken Sie die Krone wieder um zwei
Stufen in ihre Normalposition.
6. Kontrollieren und Korrigieren der
Grundstellung bzw. der 0-Position aller Zeiger
Bevor Sie diese Uhr verwenden, prüfen Sie, ob deren Funktionen gemäß den unteren
Erläuterungen einwandfrei funktionieren.
[Kontrollieren der Grundstellung bzw. 0-Position]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese in Normalposition befindet, um den Moduszeiger des
Modusziffernblatts auf den Chronographenmodus [CHR] auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um eine Stufe auf Position 1 heraus, um Grundstellung bzw. 0-Position
einzustellen (Funktionszeiger- und Datumskorrekturmodus). 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger,
Minutenzeiger, Sekundenzeiger, Funktionszeiger und Datum werden schnell vorgestellt und stoppen
an den im Speicher abgelegten Grundstellungen bzw. 0-Positionen.
228
24-Stunden-Zeiger
Stundenzeiger, Minutenzeiger
Sekundenzeiger
Funktionszeiger
Datum
Wenn ein Zeiger oder das Datum
eine andere Grundstellung bzw.
0-Position als oben angegeben
aufweist, führen Sie das Verfahren
unter „Korrigieren der
Grundstellung bzw. 0-Position“
aus.
: 0:00
: 0:00
: 00 Sekunden
: 0-Position (12:00 Uhr-Position)
: 1.
Deutsch
Was ist eine Grundstellung bzw. 0-Position?
Der Begriff „Grundstellung bzw. 0-Position“ bezieht sich auf die Basispositionen der
Zeiger und des Datums, die als Referenz für den korrekten Betrieb der Uhr dienen. Nur
wenn diese Positionen präzise eingestellt sind, zeigt die Uhr ihre Funktionen korrekt an.
Korrekte Grundstellungen bzw. 0-Positionen für alle Zeiger und das Datum
Die korrekten Grundstellungen bzw. 0-Positionen finden Sie unten stehend.
(A)
Normalposition
(1)
Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position
229
(1) Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um Stunden- und
Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach links, um
Stunden- und Minutenzeiger im entgegengesetzten Uhrzeigersinn zu bewegen.
• Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um die Zeiger schnell
vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links (im entgegengesetzten
Uhrzeigersinn) oder nach rechts (im Uhrzeigersinn), um die schnelle Bewegung zu stoppen. Wenn
die schnelle Bewegung nicht angehalten wird, stoppen die Zeiger automatisch, nachdem sie um
„12 Stunden“ vorgestellt wurden.
230
<Korrigieren von Funktionszeiger und Datumsgrundstellung bzw. 0-Position>
1. Ziehen Sie die Krone im Chronographenmodus [CHR] um eine Stufe auf Position
1 heraus, um Funktionszeiger und Datum zu korrigieren.
2. Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) nach links, um das
Datum zu stellen.
(1) Drehen Sie die Krone um einen Klick, um den Moduszeiger 4 Umdrehungen
weiterzuschalten und das Datum um 1 Tag vorzustellen.
(2) Drehen Sie die Krone zügig zwei- oder mehrmals nacheinander, um die Zeiger
fortlaufend vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder
rechts, um die schnelle Bewegung zu stoppen. Wenn die schnelle Bewegung nicht
gestoppt wird, hält das Datum automatisch nach 31 vorgestellten Tagen an.
•Die 12:00 Uhr-Position direkt nach dem Datumswechsel zu „1“ ist die
Grundstellung bzw. 0-Position für den Funktionszeiger. Drehen Sie an der Krone,
um das Datum auf „31“ zu stellen, und drücken Sie dann den rechten oberen Knopf
(A) und lassen ihn wieder los, um eine Feineinstellung des Funktionszeigers
durchzuführen. Wenn das Datum „1“ anzeigt, regulieren Sie den Funktionszeiger
auf die korrekte Grundstellung bzw. 0-Position ein.
231
Deutsch
[Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position]
<Korrigieren der Grundstellungen bzw. 0-Positionen von 24-StundenZeiger, Stundenzeiger, Minutenzeiger und Sekundenzeiger>
1. Ziehen Sie die Krone im Chronographenmodus [CHR] um zwei Stufen auf Position 2
heraus, um die Grundstellungen bzw. 0-Positionen aller Zeiger zu korrigieren.
2. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um den Sekundenzeiger bei jedem
Knopfdruck um eine Sekunde zu korrigieren. Halten Sie den rechten oberen Knopf
(A) gedrückt, um eine schnelle Zeigerbewegung auszuführen.
3. Drehen Sie die Krone, um 24-Stunden-, Stunden- und Minutenzeiger zu korrigieren,
und setzen Sie alle Zeiger auf deren korrekte Grundstellung bzw. 0-Position.
7.Vorgang „Alles zurücksetzen“
Wenn die Uhr statischer Elektrizität oder starken Erschütterungen ausgesetzt wird,
funktioniert sie evtl. nicht mehr korrekt.
Korrigieren Sie in diesem Fall Grundstellungen bzw. 0-Positionen nach Durchführung
der Funktion „Alles zurücksetzen“.
(2)
Deutsch
(A)
Korrigieren der Grundstellung
bzw. 0-Position
Bevor Sie den Rücksetzvorgang ausführen, überzeugen Sie sich, dass die Uhr vollständig
geladen ist und sich der Sekundenzeiger in 1-Sekunden-Intervallen bewegt.
Hinweis:
Falls die Uhr nicht genügend geladen ist und „Alles zurücksetzen“ ausgeführt wird,
können nachfolgende Funktionen nicht mehr ausgeführt werden, und die Uhr bleibt
völlig stehen.
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese in Normalposition befindet, um den
Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den Chronographenmodus [CHR]
auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 (Grundstellungs- bzw.
0-Positions-Korrekturposition) heraus.
• Alle Zeiger und das Datum bewegen sich auf die gespeicherten Grundstellungen bzw.
0-Positionen und bleiben dann stehen.
Normalposition
(B)
232
3. Halten Sie gleichzeitig den rechten oberen und unteren Knopf (A) und (B) gedrückt
und lassen sie dann wieder los.
• Ein Bestätigungston wird ausgegeben, und anschließend wird eine Demonstration der
Bewegungen von Funktionszeiger, 24-Stunden-Zeiger/Stundenzeiger/Minutenzeiger und
Sekundenzeiger durchgeführt, um anzuzeigen, dass die Funktion „Alles zurücksetzen“ erfolgreich
durchgeführt wurde.
233
234
Bedienungsanleitung
E82*
235
Deutsch
4. Regulieren Sie auf die Grundstellungen bzw. 0-Positionen ein.
(1) Wenn die Krone um zwei Stufen auf Position 2 herausgezogen ist, regulieren Sie
24-Stunden-, Stunden-, Minuten- und Sekundenzeiger.
(2) Regulieren Sie als nächstes den Funktionszeiger und das Datum. Dazu muss sich
die Krone in Position 1 befinden.
(3) Drücken Sie die Krone wieder auf Normalposition. Der Vorgang „Alles
zurücksetzen“ und die Regulierung von Grundstellungen bzw. 0-Positionen sind
abgeschlossen.
Hinweis:
Achten Sie darauf, die Vorgänge korrekt durchzuführen, da die Uhr nicht funktioniert,
wenn die Krone auf ihre Normalposition zurückgestellt wird, bevor die Regulierung
abgeschlossen ist.
Sollte dieser Fall eintreten, müssen Sie den Vorgang „Alles zurücksetzen“
wiederholen und die Grundstellungen bzw. 0-Positionen zurücksetzen.
E82*/ Inhaltsverzeichnis
1. Umschalten des Modus (Anzeigefunktion).................................. 237
2. Einstellen von Uhrzeit und Kalender............................................ 238
[Einstellen der Uhrzeit].................................................................................. 238
[Einstellen des Kalenders].............................................................................. 240
1.Umschalten des Modus (Anzeigefunktion)
Diese Uhr verfügt über vier Modi: Uhrzeit/Kalender, Chronograph, Ortszeit und Alarm.
Der Modus kann durch Drehen an der in Position 1 befindlichen Krone gewechselt
werden. Den aktuellen Modus können Sie anhand des Moduszeigers ablesen.
[Modus-/Anzeigefunktion]
[Kontrollieren der Grundstellung bzw. 0-Position].......................................... 249
[Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position]............................................. 251
7. Vorgang „Alles zurücksetzen“....................................................... 253
Position 1
Moduszeiger
ALM
Alarmmodus
TME
Zeit-/Kalendermodus
L-TM
Ortszeitmodus
CHR
Chronograph/Modus zum
Regulieren der
Grundstellung bzw.
0-Position des Moduszeigers
Wenn sich die Krone in Position 1 befindet, zeigt der
Sekundenzeiger auf die 30-Sekunden-Position.
236
237
Deutsch
3. Benutzen des Chronographen...................................................... 243
4. Einstellen der Ortszeit (sekundäre Zeit)....................................... 245
5. Benutzen des Alarms...................................................................... 247
6. Kontrollieren und Korrigieren der Grundstellung bzw. der
0-Position aller Zeiger................................................................... 249
2.Einstellen von Uhrzeit und Kalender
Nachdem der Kalender eingestellt wurde, funktioniert er als „ewiger“ Kalender, der
automatisch Jahr, Monat und Datum korrigiert und dabei sogar Schaltjahre (bis zum 28.
Februar 2100) beachtet.
238
Stundenzeiger
Minutenzeiger
(A)
Position 1
Position 2
24-StundenZeiger
Sekundenzeiger
Moduszeiger
Normalposition
Datum
Hinweis:
•Wenn der Sekundenzeiger nicht an der 0-Sekunden-Position stoppt, führen Sie im
Grundstellungs- bzw. 0-Positionskorrekturmodus die Grundstellungs- bzw.
0-Positionskorrektur aus.
3. Drehen Sie an der Krone, um die Uhrzeit zu stellen.
(1) Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um
24-Stunden-Zeiger, Stunden- und Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach
links, um 24-Stunden-Zeiger, Stunden- und Minutenzeiger im entgegengesetzten
Uhrzeigersinn zu bewegen.
•Drehen Sie die Krone um zwei oder mehrere Klicks nacheinander, um die Zeiger
schnell vorzustellen. Drehen Sie die Krone nach links oder rechts, um die schnelle
Bewegung zu stoppen.
239
Deutsch
[Einstellen der Uhrzeit]
1. Ziehen Sie die Krone
um eine Stufe auf
Position 1 heraus.
Drehen Sie an der
Krone, um den
Moduszeiger des
Modusziffernblatts auf
den Zeit-/
Kalendermodus [TME]
auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 (Uhrzeit-Einstellposition)
heraus, und drücken Sie den rechten oberen Knopf (A).
•Der Sekundenzeiger bewegt sich zügig zur 0-Sekunden-Position und stoppt danach.
[Einstellen des Kalenders]
4. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen Sie ihn wieder los, um das Jahr (die
abgelaufenen Jahre seit dem letzten Schaltjahr) zu korrigieren.
Drehen Sie an der Krone, um den Funktionszeiger auf die dem Jahr entsprechende Position (die
abgelaufenen Jahre seit dem letzten Schaltjahr) auszurichten.
* Jahresanzeige/Position des Funktionszeigers *
0-Position: Schaltjahr
1. Jahr seit dem letzten Schaltjahr
: 0-Minuten-Position
1. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 6-Minuten-Position
2. Jahr seit dem letzten Schaltjahr
2. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 12-Minuten-Position
3. Jahr seit dem letzten Schaltjahr : 18-Minuten-Position
3. Jahr seit dem letzten
Schaltjahr
240
Jahr
Abgelaufene Jahre
Jahr
Abgelaufene Jahre
Jahr
Abgelaufene Jahre
2008
Schaltjahr
2012
Schaltjahr
2016
Schaltjahr
2009
1. Jahr
2013
1. Jahr
2017
1. Jahr
2010
2. Jahr
2014
2. Jahr
2018
2. Jahr
2011
3. Jahr
2015
3. Jahr
2019
3. Jahr
…
Kurzanleitung für die seit dem letzten Schaltjahr vergangenen Jahre
* Monatsanzeige/Position des Sekundenzeigers *
Januar
: 1:00 Uhr-Position
November
Februar
: 2:00 Uhr-Position
Oktober
März
: 3:00 Uhr-Position
Dezember
Januar
Februar
September
März
Dezember : 12:00 Uhr-Position
August
April
Mai
Juli
Juni
241
Deutsch
Schaltjahr
5. Einstellen des Monats:
•Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen Sie ihn wieder los, um den
Monat zu stellen.
•Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) nach rechts, um den Sekundenzeiger auf
die dem Monat entsprechende Position auszurichten. Die Korrektur des Monats
kann nur durch Drehen der Krone (im Uhrzeigersinn) nach rechts erfolgen.
(A)
Zeit
(A)
Seit dem letzten Schaltjahr abgelaufene Jahre
(A)
Monat
Datum
(A)
ie Demonstration der Zeigerbewegung informiert Sie über die
D
Einstellpositionen.
242
3.Benutzen des Chronographen
Der Chronograph kann Zeiten von bis zu 59 Minuten, 59,95 Sekunden in Einheiten von 1/20 (0,05)
Sekunden messen. Wenn diese Zeit erreicht wurde, wird der Chronograph auf 0 zurückgestellt.
[Zeigeranzeige während der
Chronographmessung]
0-Position
Sekundenzeiger
(Chronograph-Sekunden)
(A)
Richten Sie den Moduszeiger des
Modusziffernblatts auf den
Funktionszeiger
Chronographenmodus [CHR] aus. Der
(Chronograph-Minuten/
Sekundenzeiger und der Funktionszeiger
Chronograph-1/20wechseln schnell auf die 0-Position, und die
Sekunden)
Uhr wechselt in den Chronographenmodus.
(B)
• Sekundenzeiger: Fungiert als
Sekundenzeiger des Chronographen. Der
Sekundenzeiger bewegt sich zügig eine Umdrehung ab der 0-Sekunden-Position und dann in
1-Sekunden-Intervallen zur Anzeige der Chronographensekunden.
• Funktionszeiger: Wechselt zur Anzeige der Minuten oder 1/20-Sekunden des Chronographen.
Dieser Zeiger bewegt sich in 1-Minuten-Intervallen zur Anzeige der Minuten des Chronographen.
Drücken Sie bei gestopptem Chronographen den rechten unteren Knopf (B), um zur Anzeige der
1/20-Sekunden zu wechseln. Diese Anzeige ist zu sehen, solange der Knopf gedrückt wird.
243
Deutsch
6. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A), um das Datum zu stellen.
•Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um den
Funktionszeiger vier Umdrehungen weiter zu bewegen und das Datum um einen
Tag vorzustellen.
•Drehen Sie die Krone um zwei oder mehrere Klicks nacheinander, um das Datum
kontinuierlich vorzustellen. Drehen Sie die Krone nach links oder rechts, um das
kontinuierliche Vorstellen zu stoppen.
7. Nachdem Sie das Datum gestellt haben, drücken Sie die Krone wieder auf
Normalposition. Damit ist die Einstellung von Uhrzeit/Kalender abgeschlossen.
Der Einstellmodus ändert sich mit jedem Drücken des rechten oberen Knopfes (A).
Rückstellen
(A)
(A)
Messung
Stopp
(A)
Halten Sie Knopf (A) ca. 2 Sekunden lang gedrückt
Hinweis:
Setzen Sie den Chronographen nach Beendigung der Messung immer zurück, da dies den
Energieverbrauch reduziert.
244
4.Einstellen der Ortszeit (sekundäre Zeit)
„Ortszeit“ ist eine Funktion, mit der Sie – zusätzlich zur aktuellen Zeit – die Uhrzeit
einer anderen Region einstellen können.
Die Ortszeit kann als Zeitunterschied in Stundeneinheiten eingestellt werden, wobei sie
die aktuell eingestellte Zeit (Zeitmodus/TME) als Bezugszeit verwendet. Minuten und
Sekunden können nicht geändert werden und stimmen mit der im TME-Modus
eingestellten aktuellen Zeit überein.
Normalposition
[Korrigieren des Zeitunterschieds]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese
um eine Stufe herausgezogen in Position 1
befindet, um den Moduszeiger des
Modusziffernblatts auf den Ortszeitmodus
[L-TM] auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf
Position 2 (Ortszeit-Einstellposition) heraus.
(2)
Einstellen der Ortszeit
245
Deutsch
[Messfunktionen des Chronographen]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese um eine Stufe herausgezogen in
Position 1 befindet, um den Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den
Chronographenmodus [CHR] auszurichten. Stellen Sie die Krone wieder auf
Normalposition, um die Einstellung abzuschließen.
2. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen Sie ihn wieder los, um die
Messung zu starten und zu stoppen. Bei jedem Drücken des rechten oberen Knopfes
(A) wird ein Bestätigungston ausgegeben.
3. Wenn Sie bei gestopptem Chronographen den rechten oberen Knopf (A) ca. 2
Sekunden gedrückt halten, werden Sekunden- und Minutenzeiger des Chronographen
auf die 0-Position zurückgestellt.
3. Drehen Sie die Krone nach links (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) oder nach
rechts (im Uhrzeigersinn), um den gewünschten Zeitunterschied (nur stundenweise)
einzustellen.
4. Nachdem die Ortszeit eingestellt wurde, drücken Sie die Krone wieder um zwei
Stufen in ihre Normalposition. Damit ist die Einstellung abgeschlossen.
246
Der Alarm verwendet das 24-Stunden-System. Nachdem der Alarm einmal eingestellt wurde, ertönt er
einmal täglich 15 Sekunden lang zur eingestellten Uhrzeit.
Der Alarm wird gemäß der im Zeitmodus (TME) eingestellten Zeit ausgegeben. Er kann für die
Ortszeit (L-TM) nicht eingestellt werden.
Deutsch
• Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um Stunden-, Minuten- und
24-Stunden-Zeiger im Uhrzeigersinn um eine Stunde zu bewegen.
• Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach links, um
Stunden-, Minuten- und 24-Stunden-Zeiger im entgegengesetzten Uhrzeigersinn um eine Stunde
zu bewegen.
• Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um Stunden-, Minuten- und
24-Stunden-Zeiger schnell vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder
rechts, um die schnelle Bewegung zu stoppen. Bezüglich zur aktuellen Zeit kann ein
Zeitunterschied von bis zu +/-27 Stunden eingestellt werden.
• Prüfen Sie die korrekte Einstellung des Zeitunterschieds bezüglich AM (vormittags) und PM
(nachmittags). Verwenden Sie dazu den 24-Stunden-Zeiger als Hilfsmittel.
Hinweis:
• Das Datum wird automatisch um 1 Tag korrigiert, wenn der Stundenzeiger Mitternacht (die 12:00
Uhr-Position) überschreitet.
• Um den Zeitunterschied wieder auf den ursprünglichen Status zurückzustellen, stellen Sie den
Stundenzeiger in entgegengesetzter Richtung wieder zurück.
5.Benutzen des Alarms
[Einstellen der Alarmzeit]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese in Position
1 befindet, um den Moduszeiger des Modusziffernblatts
auf den Alarmmodus [ALM] auszurichten. Die Zeiger
wechseln an die folgenden Positionen:
• Sekundenzeiger: Dieser Zeiger weist auf die
30-Sekunden-Position.
• 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger, Minutenzeiger:
Wechseln zur Anzeige der eingestellten Alarmzeit.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2
heraus.
• Die Alarmeinstellung ist automatisch auf ON gestellt
(aktiviert).
(A)
(2)
(B)
Einstellen des Alarms
247
248
6. Kontrollieren und Korrigieren der
Grundstellung bzw. der 0-Position aller Zeiger
Bevor Sie diese Uhr verwenden, prüfen Sie, ob sämtliche Funktionen der Uhr korrekt
funktionieren.
Was ist eine Grundstellung bzw. 0-Position?
Der Begriff „Grundstellung bzw. 0-Position“ bezieht sich auf diejenigen Positionen der
Zeiger und des Datums, die als Bezugspunkte für den korrekten Betrieb der Uhr dienen.
[Kontrollieren der Grundstellung bzw. 0-Position]
1. Drehen Sie an der Krone, während sich diese um eine Stufe herausgezogen in Position 1 befindet,
um den Moduszeiger des Modusziffernblatts auf den Chronographenmodus [CHR] auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 heraus, und prüfen Sie die Richtigkeit der
Grundstellungen bzw. 0-Positionen. 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger, Minutenzeiger,
Sekundenzeiger, Funktionszeiger und Datum werden schnell vorgestellt und stoppen dann an ihren
aktuellen Grundstellungen bzw. 0-Positionen.
3. Überzeugen Sie sich, dass sie die korrekten Grundstellungen bzw. 0-Positionen anzeigen.
249
Deutsch
3. Drehen Sie an der Krone, um die gewünschte Alarmzeit einzustellen.
(1) Drehen Sie die Krone (im Uhrzeigersinn) um einen Klick nach rechts, um Stunden- und
Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links, um Stunden- und Minutenzeiger im
entgegengesetzten Uhrzeigersinn zu bewegen.
• Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um die Zeiger schnell
vorzustellen. Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder rechts, um die schnelle
Bewegung zu stoppen.
• Prüfen Sie die korrekte Einstellung der Alarmzeit bezüglich AM (vormittags) und PM
(nachmittags). Verwenden Sie dazu den 24-Stunden-Zeiger als Hilfsmittel.
4. Nachdem die Alarmzeit eingestellt wurde, drücken Sie die Krone wieder um zwei Stufen in ihre
Normalposition. Damit ist die Einstellung des Alarms abgeschlossen.
[Aktivieren/Deaktivieren des Alarms]
Durch Drücken und Loslassen des rechten oberen Knopfes (A) im Alarmmodus, während die Krone auf
Position 2 herausgezogen ist, wird der Alarm aktiviert bzw. deaktiviert.
[Prüfen des Alarmsignals]
Durch Gedrückthalten des rechten oberen Knopfes (A) im Alarmmodus, während sich die Krone in
ihrer Normalposition befindet, wird das Alarmsignal ausgelöst.
[Stoppen des Alarmsignals]
Der Alarm wird 15 Sekunden lang ausgelöst, wenn sich die Krone in ihrer Normalposition befindet.
Drücken Sie den rechten oberen oder unteren Knopf (A) oder (B) und lassen Sie ihn wieder los, um das
Alarmsignal auszuschalten.
Korrekte Grundstellungen bzw. 0-Positionen für alle Zeiger und das Datum
Die korrekten Grundstellungen bzw. 0-Positionen finden Sie unten stehend.
Wenn ein Zeiger oder das Datum
eine andere Grundstellung bzw.
0-Position als oben angegeben
aufweist, führen Sie das
Verfahren unter „Korrigieren der
Grundstellung bzw. 0-Position“
aus (siehe nächste Seite).
: 0:00
: 0:00
: 00 Sekunden
: 0-Position (12:00 Uhr-Position)
: 1.
(A)
Normalposition
(1)
Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position
250
1. Ziehen Sie die Krone im Chronographenmodus [CHR] um zwei Stufen auf Position 2 heraus, und
halten Sie Knopf (A) zwei oder mehrere Sekunden lang gedrückt, um die Grundstellungen bzw.
0-Positionen von Funktionszeiger und Datum zu korrigieren.
2. Drehen Sie die Krone nach links oder rechts, um das Datum zu stellen.
(1) Der Funktionszeiger bewegt sich bei jedem Klick der Krone um jeweils eine Stufe.
(2) Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehrere Klicks nacheinander, um den
Funktionszeiger 4 Umdrehungen weiterzuschalten und das Datum um 1 Tag vorzustellen.
Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder rechts, um die schnelle Bewegung zu
stoppen.
• Die korrekte Grundstellung oder 0-Position des Funktionszeigers ist die 12:00 Uhr-Position direkt
nach der Umstellung auf „1“. Die korrekte Grundstellung des Datums ist die Position direkt nach
dem Wechsel zu „1“. Nach der Einstellung des Datums auf „1“ drehen Sie die Krone um einen
Klick, damit der Funktionszeiger auf die 12:00 Uhr-Position weist.
Der Korrekturmodus ändert sich bei jedem Drücken des rechten oberen Knopfes (A). Dazu muss
die Krone im Chronographenmodus [CHR] um zwei Stufen auf Position 2 herausgezogen sein.
Funktionszeiger
und Datum
(A)
24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger
und Minutenzeiger
(A)
Sekundenkorrektur
(A)
251
Deutsch
24-Stunden-Zeiger
Stundenzeiger, Minutenzeiger
Sekundenzeiger
Funktionszeiger
Datum
[Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position]
<Korrigieren der Grundstellungen bzw. 0-Positionen von Funktionszeiger und Datum>
<Korrigieren der Grundstellungen bzw. 0-Positionen von 24-StundenZeiger, Stundenzeiger und Minutenzeiger>
1. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen Sie ihn wieder los, um die Grundstellungen
bzw. 0-Positionen von 24-Stunden-Zeiger, Stundenzeiger und Minutenzeiger zu korrigieren.
2. Drehen Sie die Krone jeweils um einen Klick, um 24-Stunden-Zeiger, Stunden- und Minutenzeiger
zu regulieren.
Wenn die Uhr statischer Elektrizität oder starken Erschütterungen ausgesetzt wird,
funktioniert sie evtl. nicht mehr korrekt.
Führen Sie in derartigen Fällen die Funktion „Alles zurücksetzen“ aus, und regulieren
Sie die Grundstellungen bzw. 0-Positionen.
(A)
Deutsch
(1) Drehen Sie die Krone um einen Klick nach rechts, um Stunden- und Minutenzeiger im Uhrzeigersinn zu
bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone (im entgegengesetzten Uhrzeigersinn) um einen Klick nach links, um Stundenund Minutenzeiger im entgegengesetzten Uhrzeigersinn zu bewegen.
• Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehr Klicks nacheinander, um die Zeiger schnell vorzustellen.
7.Vorgang „Alles zurücksetzen“
Korrigieren der
Grundstellungen
Drehen Sie die Krone um einen Klick nach links oder rechts, um die schnelle Bewegung zu stoppen.
(2)
<Korrigieren der Grundstellung bzw. 0-Position des Sekundenzeigers>
1. Drücken Sie den rechten oberen Knopf (A) und lassen Sie ihn wieder los, um die Grundstellung
bzw. 0-Position des Sekundenzeigers zu korrigieren.
(1) Drehen Sie die Krone um einen Klick nach rechts, um den Sekundenzeiger jeweils um eine Stufe zu
bewegen.
(2) Drehen Sie die Krone zügig um zwei oder mehrere Klicks nacheinander, um den Sekundenzeiger schnell
vorzustellen. Drehen Sie die Krone jeweils um einen Klick, und zwar so, dass der Sekundenzeiger gerade
vor der 12:00 Uhr-Position anhält.
• Stellen Sie die Krone wieder auf Normalposition, um die Einstellung abzuschließen.
Hinweis: Der Sekundenzeiger kann nicht in der umgekehrten Richtung bewegt werden.
252
Normalposition
(B)
253
Bevor Sie den Rücksetzvorgang ausführen, überzeugen Sie sich, dass die Uhr vollständig geladen ist
und sich der Sekundenzeiger in 1-Sekunden-Intervallen bewegt.
Falls die Uhr nicht genügend geladen ist und „Alles zurücksetzen“ ausgeführt wird, können
nachfolgende Funktionen nicht mehr ausgeführt werden, und die Uhr bleibt völlig stehen.
Hinweis:
Nach dem Rücksetzungsvorgang korrigieren Sie immer die Grundstellungen bzw. 0-Positionen aller Zeiger.
Regulieren Sie anschließend alle Modi, bevor Sie die Uhr verwenden.
254
WARNUNG Hinweise zur Handhabung der aufladbaren Zelle
• Entfernen Sie nicht selbst die aufladbare Zelle aus der Uhr. Es handelt sich um eine Spezialzelle mit
empfindlichen Kontakten, die korrekt im Antriebsmechanismus positioniert werden müssen, um einen
präzisen Gang der Uhr zu gewährleisten.
• Wenn die aufladbare Zelle entfernt werden muss, bewahren Sie sie außerhalb der Reichweite von
Kindern auf, um ein versehentliches Verschlucken zu verhindern. Sollte die aufladbare Zelle dennoch
verschluckt werden, fragen Sie umgehend einen Arzt um Rat.
VORSICHT Vorsichtsmaßregeln zum Laden
• Laden Sie die Uhr nicht bei hohen Temperaturen (ca. 60 °C oder höher). Durch Überhitzung beim
Laden kann sich das Äußere der Uhr verfärben. Darüber hinaus können sich die Uhr, der
Antriebsmechanismus und andere wichtige Bauteile verformen oder beschädigt werden, wodurch sie
u. U. unbrauchbar werden.
Beispiel:
• Laden in der Nähe von Glühlampen, Halogenlampen oder anderen Lichtquellen, die sich sehr schnell
erwärmen und bestimmte Bauteile im Inneren der Uhr zum Schmelzen bringen können.
• Laden auf Flächen, sie sich sehr schnell erhitzen, wie z. B. einem Armaturenbrett.
255
Deutsch
1. Drehen Sie die auf Position 1 herausgezogene Krone, um den Moduszeiger auf den
Chronographenmodus [CHR] auszurichten.
2. Ziehen Sie die Krone um zwei Stufen auf Position 2 (Grundstellungs- bzw.
0-Positionskorrekturmodus) heraus.
• Alle Zeiger und das Datum bewegen sich auf die gespeicherten Grundstellungen bzw.
0-Positionen und bleiben dann stehen.
3. Halten Sie gleichzeitig den rechten oberen und unteren Knopf (A) und (B) 2 Sekunden lang
gedrückt, und lassen Sie die Knöpfe dann wieder los.
• Ein Bestätigungston wird ausgegeben, und anschließend wird eine Demonstration der
Bewegungen von Sekundenzeiger, Stundenzeiger/Minutenzeiger/24-Stunden-Zeiger und
Funktionszeiger/Datum durchgeführt, um anzuzeigen, dass die Funktion „Alles zurücksetzen“
erfolgreich durchgeführt wurde.
Hinweise zum Gebrauch von Eco-Drive-Uhren
Technische Daten
››
Kal.-Nr.:
E81*/E82*
››
Typ:
Analoge solarbetriebene Uhr
Durchschnittliche monatliche Abweichung: ± 15 Sekunden (unter Verwendung bei normaler
Temperatur (+5 °C bis +35 °C))
››
Akzeptabler Temperaturbereich:
Temperaturbereich für den Betrieb der Uhr: -10 °C bis +60 °C
››
Displayfunktionen
Zeit: 24-Stunden-Anzeige, Stunde, Minute und Sekunde
Kalender: „Ewiger“ Kalender, Datumsanzeige, Sekundenzeiger-basierte Monatsanzeige,
Funktionszeiger-basierte Jahresanzeige (seit dem letzten Schaltjahr abgelaufene Jahre)
Stromsparfunktion
Warnfunktion vor unzureichender Ladung
Hinweisfunktion „Zeiteinstellung erforderlich“
Überladungsschutzfunktion
Chronograph (60 Minuten, in Schritten von 1/20-Sekunden)
Ortszeit (Zeitunterschiedskorrektur: in 1-Stunden-Schritten)
Alarm (24-Stunden-System)
››
Dauer des kontinuierlichen Betriebs:
Zeit bis zum Stehenbleiben bei vollständiger Ladung:
(bei aktivierter Energiesparfunktion);
Kal.-Nr. E81*: ca. 9 Monate/Kal.-Nr. E82*: ca. 8 Monate
Zeit ab Aktivierung der Warnfunktion „unzureichende Ladung“ bis zum Stoppen der Uhr:
(wenn die Warnfunktion „unzureichende Ladung“ auf die Uhrzeit umschaltet: ca. 2 Tage)
Kal.-Nr. E81*: ca. 5 Tage/Kal.-Nr. E82*: ca. 11 Tage
››
Batterie:
Aufladbare Zelle 1
* Änderung der technischen Daten vorbehalten.
256
257
Deutsch
››
Genauigkeit der Uhrzeit:
››
Weitere Funktionen:
Zur besonderen Beachtung
Vergleichen Sie die Kürzel zur Wasserdichtigkeit auf dem Zifferblatt und der
Gehäuserückseite Ihrer Uhr mit den Angaben der Tabelle.
WARNUNG Zur Wasserdichtigkeit
Die verschiedenen Klassen der Wasserdichtigkeit
lassen sich der nachstehenden Tabelle entnehmen.
1 Bar entspricht ungefähr 1 Atmosphäre.
* WATER RESIST (ANT) xx bar kann auch als W.R. xx bar
angegeben werden.
Gehäuserückwand
Geringe Berührung mit
Wasser (Händewaschen,
Regen usw.)
Leichte Berührung mit
Wasser (Abwaschen,
Küchenarbeit,
Schwimmen usw.)
Wassersport
(Schnorcheln)
Tauchen (mit
Sauerstofflasche)
Betätigen der Krone
oder der knöpfe bei
sichtbarer Feuchtigkeit
WATER RESIST
oder keine Anzeige
WATER
RESIST(ANT)
Wasserdicht bis
3 Atmosphären
WATER
WR 50 oder WATER
RESIST(ANT)5 bar oder
RESIST 50
WATER RESIST(ANT)
WR 100/200 oder
WATER RESIST(ANT)
WATER RESIST
10/20 bar oder
100/200
WATER RESIST(ANT)
JA
NEIN
NEIN
NEIN
NEIN
Wasserdicht bis
5 Atmosphären
JA
JA
NEIN
NEIN
NEIN
Wasserdicht bis
10/20 Atmosphären
JA
JA
JA
NEIN
NEIN
258
259
Deutsch
Spezifikationen
Anzeige
Zifferblatt
Anwendungsbeispiele
VORSICHT
• Die Krone muß beim Tragen der Uhr unbedingt in ihre Ausgangsstellung zurückgedrückt sein. Falls
Ihre Armbanduhr mit einer aufschraubbaren Krone versehen ist, ziehen Sie unbedingt die Krone
richtig fest an.
• Die Krone oder der knöpfe NIEMALS bei nasser Uhr oder mit nassen Händen betätigen.
Andernfalls kann Wasser eintreten und die Wasserdichtigkeit verlorengehen.
• Nach Gebrauch in Salzwasser die Uhr unter Leitungswasser abspülen und anschließend mit einem
Tuch trockenwischen.
• Wenn Wasser in die Uhr eingedrungen ist, oder wenn die Innenseite des Glases länger als einen Tag
lang beschlagen bleibt, bringen Sie lhre Uhr bitte unverzüglich zu Ihrem Fachhändler oder zur
nächsten Citizen-Kundendienststelle. Wenn nichts unternommen wird, ist Korrosion die Folge.
260
• Wenn Salzwasser in die Uhr eingedrungen ist, verstauen Sie die Uhr in einem Karton oder
Plastikbeutel und bringen Sie sie unverzüglich zur Reparatur. Andernfalls steigt der Druck in der Uhr
an, und Bauteile (Quarz, Krone, Knöpfe usw.) können sich lösen.
VORSICHT Die Uhr stets sauberhalten
• Staub- und Schmutzansammlungen zwischen Gehäuse und Krone erschweren das Betägigen der
Krone. Drehen Sie die in ihrer Ausgangsstellung befindliche Krone in regelmäßigen Abständen, damit
sich Schmutzteilchen lösen, und entfernen Sie die Reste mit einem sauberen Pinsel.
• Staub und Schmutz sammelt sich in Rillen und Spalten im Gehäuse und Armband an.
Solche Verschmutzungen können Korrosion verursachen und z.B. Ihre Kleidung verfärben.
Reinigen Sie die Uhr regelmäßig.
Reinigen der Uhr
• Reinigen Sie das Glas und das Gehäuse mit einem weichen Tuch von Schmutz, Schweiß und
Feuchtigkeit.
• Reinigen Sie das Lederarmband mit einem weichen Tuch von Schweiß und Schmutz.
• Reinigen Sie ein Metall-, Kunststoff- oder Gummiarmband in einer milden Seifenlösung von
Schmutz. Entfernen Sie Schmutzablagerungen zwischen den Gliedern eines Metallarmbands mit
einer weichen Bürste. Wenn Ihre Uhr nicht wasserdicht ist, überlassen Sie solch eine Reinigung Ihrem
Fachhändler.
261
Deutsch
WARNUNG Zur Wasserdichtigkeit
• Wasserdicht für den täglichen Gebrauch (bis zu 3 Atmosphären): Solch eine Uhr darf geringfügig
Wasser ausgesetzt werden. Sie kann z.B. beim Händewaschen am Handgelenk bleiben, darf aber nicht
unter Wasser getaucht werden.
• Erhöhte Wasserdichtigkeit für den täglichen Gebrauch (bis zu 5 Atmosphären): Solch eine Uhr darf
z.B. beim Baden und Schwimmen, nicht aber beim Schnorcheln aufbehalten bleiben.
• Hohe Wasserdichtigkeit für den täglichen Gebrauch (bis zu 10/20 Atmosphären): Solch eine Uhr darf
beim Schnorcheln aufbehalten bleiben, nicht aber beim Tauchen mit Sauerstoffflasche.
Hinweis: V
erwenden Sie keine scharfen Lösungsmittel (Verdünner, Waschbenzin usw.), da diese die
Gehäuse- und Bandoberfläche angreifen können und die Dichtungen beschädigen.
VORSICHT Umgebungsbedingungen
262
Periodische Inspektion
Ihre Armbanduhr muß einmal alle zwei oder drei Jahre überprüft werden, um hohe Betriebssicherheit
und lange Lebensdauer sicherzustellen.
Damit lhre Armbanduhr wasserdicht verbleibt, muß die Dichtung regelmäßig erneuert werden.
Andere Teile müssen ebenfalls überprüft und ggf. erneuert werden.
Verlangen Sie immer Citizun Originalteile als Ersatz.
263
Deutsch
• Setzen Sie Ihre Uhr keinen Temperaturen aus, die außerhalb des vorgeschriebenen
Temperaturbereichs liegen.
Bei Nichtbeachtung ist keine einwandfreie Funktionsfähigkeit gewährleistet und die Uhr kann sogar
stehenbleiben.
• Tragen Sie Ihre Uhr NICHT in Umgebungen mit hohen Temperaturen, wie sie z.B. in einer Sauna
auftreten. Bei Nichtbeachtung können Sie Ihre Haut verbrennen.
• Lassen Sie Ihre Uhr NICHT an Orten mit hohen Temperaturen, z.B. im Handschuhfach oder auf dem
Armaturenbrett eines in der Sonne geparkten Fahrzeuges. Bei Nichtbeachtung kann durch Schmelzen
von Kunststoffteilen die Uhr beschädigt werden.
• Lassen Sie Ihre Uhr NICHT in die Nähe starker Magnete. Die Ganggenauigkeit der Uhr wird
beeinträchtigt, wenn sie in zu großer Nähe von magnetischen Schließmechanismen, Lautsprechern
von Funktelefonen usw. getragen wird. Halten Sie die Uhr von solchen Magneten fern, und
korrigieren Sie ggf. die Uhrzeit.
• Lassen Sie Ihre Uhr NICHT in die Nähe von Haushaltsgeräten, die eine hohe statische Elektrizität
erzeugen. Die Ganggenauigkeit der Uhr wird beeinträchtigt, wenn sie hoher statischer Elektrizität,
wie sie z.B. von Fernsehgeräten kommt, getragen wird.
• Schützen Sie die Uhr vor starken Stößen und lassen Sie sie nicht auf den Boden fallen.
• Schützen Sie die Uhr vor Umgebungen, in denen Sie Chemikalien und korrosiven Gasen ausgesetzt
ist. Wenn die Uhr mit starken Lösungsmitteln wie Verdünner und Waschbenzin usw. in Berührung
kommt, können Verfärbungen eintreten, bestimmte Komponenten können schmelzen, aufbrechen usw.
Bei direktem Kontakt mit Quecksilber aus Thermometern werden das Gehäuse, das Band und andere
Teile verfärbt.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising