Ducato - Easinav drive
I^
Drive
FIAT DUCATO
Bedienungsanleitung
Inhalt
Bedienungsanleitung
Hinweis
Produktinformationen
Ausstattung
Grundlegende Funktionen
Kalibrierung
Quellensteuerung
Funktionen und Programme
Hauptmenü
Navigation
Musik
Radio
DVD
Bluetooth
LinkPod
Filme
Dateien
Menübelegung
Internet
TV
AUX
Einstellungen
Fernbedienung
Zubehör
Fehlerbehebung
Pflege und Wartung
Hinweis
Achtung:
Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und beachten Sie die
Warnhinweise dieser, und Anleitungen anderer Geräte. Dies dient Ihrer
und der Sicherheit der Geräte. Haben Sie die Anleitungen immer griffbereit.
Betrachten Sie den Bildschirm nur bei stehendem Fahrzeug länger, um
den Strassenverkehr nicht zu gefährden. Stellen Sie die Lautstärke nur so
laut, das Sie die Umgebung trotzdem hören können.
Beachten Sie immer die Verkehrsvorschriften.
Wichtige Hinweise und Warnungen:
Informationen mit diesem Symbol sind sehr wichtig, lesen Sie diese
besonders aufmerksam durch.
Produktinformationen
Vielen Dank für den Kauf dieses Naviceivers. Dieses Gerät vereint ein
Navigationssystem mit GPS, Audio und Videoentertainment sowie Bluetooth und Microsoft Office Dokumenten Funktionen.
Wenn Sie ein Problem mit dem Gerät feststellen halten Sie an und parken
Sie bevor Sie sich weiter damit beschäftigen.
Dieser Naviceiver orientiert sich am Design der Automobilherstellergeräte
und fügt sich so nahtlos in das Interieur Ihres Fahrzeuges, ohne die o.g.
hervorragenden Funktionen zu vernachlässigen.
Kinder sollten das Gerät nicht ohne Beaufsichtigung bedienen.
Wir wünschen Ihnen mit Ihrem neuen Naviceiver viel Freude im Auto.
Die Navigationshinweise sollten immer als Unterstützung verstanden
werden. Verletzen Sie keinesfalls die Strassenverkehrsordnung aufgrund
von Navigationshinweisen. Achten Sie immer auf die Sicherheit im Strassenverkehr.
Benutzen Sie das Gerät nicht, wenn es veroten ist elektrische Geräte zu
benutzen, z.B. an Tankstellen.
Installieren oder reparieren Sie das Gerät nicht. Dies ist ausschließlich
authorisiertem Fachpersonal zu überlassen.
Zerkratzen Sie nicht den Bildschirm mit einen scharfen Gegenstand oder
drücken Sie harte Gegenstände dagegen, da dies den Bildschrim beschädigen kann.
Bringen Sie das Gerät nicht mit Flüssigkeiten oder extremer Luftfeuchtigkeit
in Berührung, da dies zu Fehlfunktionen und Beschädigungen führen kann.
Das Gerät unterstützt nur DVD mit einem Durchmesser von 12 cm. Legen
Sie nur eine Disc maximal ein.
1
Produktinformationen
Ausstattung
Hochauflösender 17,8 cm (7“) LCD-Touchscreen-Bildschirm mit 800 x 480
Pixel
iGo-Primo 3D Navisoftware mit TMC auf 8GB SD-Karte, 46 Länder inkl.
Türkei mit Point of Interest Anzeige und Suche,
Audio-Verstärker mit 4 x 50 Watt max.
Vorverstärkerausgänge 2 x Front / 2 x Rear / Subwoofer / Center
Bluetooth™-Freisprecheinrichtung, Telefonbuch-Synchronisation und
A2DP-Audiostreaming
Medienwiedergabe (MP3/WMA/MPEG4/MPEG1/2/WMV/AVI/DivX etc.)
DVD-Player (DVD, DVD-R/RW, DVD+R/RW, VCD, CD, CD-R/RW, MP3)
Radio AM/FM mit RDS-Funktion (Unterstützt Europa, Nordamerika, Asien)
Datum/Uhrzeit-Funktion
Rückfahrkamera-Anschluss mit Quick View System (QVS)
Unterstützung eines externen TV- oder Radio-Empfängers (DVBT, DAB+,
etc.)
Unterstützung von 3G/UMTS-Sticks für mobiles Internet
Unterstützung von iPod/iPhone™ mit ID3-Tag-Anzeige
2
Grundlegende Funktionen
Funktionen und Programme
Achtung:
Starten Sie das Gerät bei aktivierter Zündung Ihres Fahrzeugs, nach ca. 10 Sekunden wird das Hauptmenü angezeigt. Drücken Sie den Power Knopf um das Gerät
auszuschalten.
Kalibrierung der Touchscreen-Bedienung
Hauptmenü
Beim Einschalten des Geräts erscheint zunächst das Hauptmenü. Durch Drücken der
„Menu“-Taste am Gerät können Sie jederzeit das Hauptmenü erreichen.
Im Hauptmenü sind immer fünf bis acht Bedienfelder zu sehen, mit denen die jeweils
gewünschte Anwendung gestartet werden kann bzw. mit denen Sie in das gewünschte
Untermenü gelangen.
Sollte die Touchscreen-Funktion mit
der Zeit ungenau werden, ab Werk
oder nach einem Update nicht korrekt
funktionieren, können Sie diese neu
kalibrieren. Gehen Sie dazu wie folgt
vor:
Tippen Sie auf „System“.
Tippen Sie auf „Kalibrierung“.
Tippen Sie mit dem beiliegenden Stylus-Markierstift auf das „+“.
Dieses wird dann an eine andere Stelle verschoben, tippen Sie dann
abermals auf das „+“ und wiederholen Sie diesen Vorgang bis die Kalibrierung
abgeschlossen ist. Bestätigen Sie dann die Kalibrierung und
das Betriebssystem übernimmt die neue Einstellung.
Quellensteuerung
Es können verschiedenen Anwendungen gleichzeitig laufen:
Radio, Filme, Musik und DVD können nicht gleichzeitig laufen.
Radio, Filme, Musik oder DVD können jeweils gleichzeitig mit Daten, Spiele oder Einstellungen laufen.
Filme, Musik, Radio oder DVD können jeweils mit der Navigation gleichzeitig laufen.
DVD, AV, TV, Radio, MP3 und MP4 Wiedergabe wird stummgeschaltet und pausiert
während einer Navigationsansage.
Die Navigationsansage wird stummgeschaltet wenn ein Anruf getätigt wird oder Sie
angerufen werden.
Achtung:
Entfernen Sie die Schuzfolie vom Bildschirm, damit die
Touchfunktion korrekt funktioniert.
Apps
Tippen Sie auf Menü um zu den Programmen zu gelangen. Hier finden Sie alle wichtigen
Programme, Daten und Einstellungen. Tippen Sie darauf, um weitere Einstellungen zu
finden, bzw. um ein Programm zu starten.
Navigation
Musik
Navigation
Musik
Klicken Sie Navigation im Menü um das Navigationsprogramm zu starten.
Klicken Sie auf Musik im Hauptmenü um den Musikplayer zu starten. Sie können diesen
ebenso durch Doppelklick auf eine Audiodatei starten. Das Interface sieht wie folt aus:
Achtung:
Zeit
minimieren
Der Ordner “Navione” auf der SD Karte enthält alle Navigationsdaten. Er
darf keinesfalls gelöscht oder verändert werden.
Satellitenempfang
Der Naviceiver empfängt die GPS Daten automatisch. Normalerweise dauert es nur
einige Minuten, bis genügend Satelliten für eine stabile Navigation gefunden wurden.
Allerdings kann dieser Vorgang durch Umwelteinflüsse verzögert oder verhindert werden,
z.B. in Tunneln oder Häuserschluchten.
Fortschrittsbalken
Quellenauswahl
zurück
vor
Der MP3 Player unterstützt das MP3, WMA und WAV Audiodateiformat. Es werden Informationen zum Interpreten, Spielzeit usw. angezeigt. Weiterhin werden die Titel der
Playlist angezeigt, der gerade gespielte wird farbig hinterlegt.
Beim Klicken auf Menu haben Sie weitere Funktionen zur Verfügung.
Radio
Radio
Radio
Klicken Sie auf Radio im Hauptmenü um die Radiowiedergabe zu starten. Das Interface
sieht wie folgt aus:
FM Senderspeicher
Frequenz
Frequenz
RDS Funktionsauswahl
Zeit
minimieren
nächster Sender
vorheriger Sender
Einstellungen
Klicken Sie auf options um weitere Einstellungen vornehmen zu können:
Feinjustierung
Radiostationsdaten
Senderliste
nächster Sender
vorheriger Sender
FM Senderspeicher
SIe können nach Radiosendern suchen, Frequenzen eingeben, Sendernamen ändern
usw.. Weiterhin werden RDS Daten angezeigt, sofern der Sender welche ausstrahlt. Der
zuletzt angezeigte Sender wird bei einem Neustart wieder angezeigt. Die Auto-searching
Funktion führt eine automatische Senderspeicherung durch.
Feinjustierung
Mit der Feinjustierung können Sie die Sender in feinen Schritten einstellen. Bei jeder
Berührung ändern Sie im FM Band die Frequenz in 0,1MHz, im AM Band in 10 KHz Schritten. Die neue Frequenz wird automatisch gespeichert.
Automatischer Suchlauf
Drücken Sie „Scannen“ ca. 2 Sekunden um den automatischen Sendersuchlauf zu
starten. Dadurch werden bis zu 32 aktuell verfügbare Sender in allen 4 Senderspeichern
gespeichert.
Hinweis: Achtung, es werden alle zuvor gespeicherten Sender gelöscht und
überschrieben. Ein kurzes Antippen des Symbols sucht aufwärts den nächsten empfangbaren Sender.
Klicken Sie auf Rename Station um dem Sender einen neuen Namen zu geben. Dieser
wird nach der Eingabe automatisch gespeichert.
RDS
RDS
Gebietseinstellungen
TA (Verkehrsfunkdurchsage)
Klicken Sie auf
um die Gebietseinstellungen zu ändern. Wählen Sie bsp.
EUROPA aus der Liste für die unterschiedlichen Empfangsbereiche. Bestätigen Sie Ihre
Eingabe mit „OK“ oder tippen Sie „Abbrechen“ um die Eingabemaske ohne Änderung zu
verlassen.
Gebiet
FM
ASIA
87.5 - 108.0 MHz (100 KHz Schritte)
531 - 1620 KHz (9 KHz Schritte)
AMERICA
88.1 - 107.9 MHz (200 KHz Schritte)
530 - 1710 KHz (10 KHz Schritte)
EUROPE
87.5 - 108.0 MHz (50 KHz Schritte)
531 - 1620 KHz (9 KHz Schritte)
Die TA-Funktion sorgt dafür, dass während der Wiedergabe von anderen Medien (Audio
Player, CD, DVD etc.), diese für die Dauer der TA-Durchsage unterbrochen wird, damit
der Benutzer die Verkehrsdurchsage bemerkt. Nach der Durchsage wird die ursprüngliche Medienwiedergabe wieder gestartet.
AM
Achtung:
Gebietsschemaänderungen werden erst nach einem Neustart der Radioanwendung
gespeichert.
RDS (Radio Data System)
Dieses Gerät unterstützt RDS (Radio Data System) im Frequenzbereich 87,5 - 107.9 MHZ
FM. Die folgenden RDS-Funktionen sind aber nur verfügbar, wenn diese auch vom
eingestellten Sender unterstützt werden.
AF (Alternative Frequency)
Die AF-Funktion ermöglicht das automatische Wechseln der Empfangsfrequenz beim
Verlassen des Empfangsbereiches eines Senders. Das Gerät überprüft dann von selbst
die Empfangsqualität und wechselt automatisch auf eine andere Frequenz, wenn das
gleiche Programm in einem anderen Empfangsbereich ebenfalls verfügbar ist. Dies
geschieht automatisch ohne das der Benutzer etwas davon bemerkt.
PTY (Programmerkennung)
Die PTY-Funktion ist eine Einteilung der Sender in verschiedenen Kategorien. Jedes
Programm eines RDS-Radiosenders ist kategorisch klassifiziert.
Nach dem Sie eine Kategorie gewählt haben, sucht das Gerät automatisch den nächsten
passenden Sender, der zu dieser passt. Im „Automatischen Sendersuchlauf“ werden
dann auch nur Programme gefunden, die in die eingestellte Kategorie passen. Sollten Sie
die Funktion nicht mehr wünschen, wählen Sie die Kategorie „None“. PTY wird dann
deaktiviert.
DVD
DVD
DVD
Klicken Sie DVD im Menü um die DVD Wiedergabe zu starten. Tippen Sie während der
DVD-Wiedergabe auf eine Stelle im Bildschirm und Sie gelangen in das DVD Menü.
Achtung:
DVDs können verschiedene Sprachen und Untertitel enthalten. Sie können diese
Einstellungen ändern, diese gelten aber nur für die gerade abgespielte DVD. Die
standard Systemeinstellungen werden nach einem Neustart wieder hergestellt.
OSD Einstellungen
minimieren
REPEAT
Tippen Sie hier für die Wiederholung des aktuellen Titels (1 mal)
bzw. Kapitels (2 mal).
SET
Tippen Sie hier um die Systemeinstellungen des DVD Players zu
öffnen.
Dort
können
allgemeine
Einstellungen,
AudioEinstellungen, Video-Einstellungen und Sprach-Einstellungen
festgelegt werden.
AUDIO
Tippen Sie hier, um die Audio-Wiedergabeeinstellungen zu zeigen.
Im DVD-Modus können die aktuell verfügbaren SprachEinstellungen festgelegt werden.
PLAY/ PAUSE Tippen Sie hier um die Wiedergabe zu pausieren oder erneut zu
starten.
VOR
Tippen Sie hier um zum vorherigen Kapitel oder zur vorherigen
Track bzw. Szene zu gelangen.
SUB-T
Tippen Sie hier um die Untertitel-Optionen zum aktuell eingelegten
Medium anzuzeigen.
ZURÜCK
Tippen Sie hier um zum nächsten Kapitel oder zum nächsten Track
bzw. Szene zu gelangen.
TITLE
Tippen Sie hier um das Titelmenü einzublenden.
SCHNELLER
SUCHLAUF
Tippen Sie hier um den schnellen Suchlauf rückwärts zu starten.
Mehrmaliges Tippen ändert die Suchlaufgeschwindigkeit von 2x,
4x, 8x und 16x. Der Film wird derweil stummgeschaltet. Tippen Sie
auf Play um die Wiedergabe fortzusetzen.
DISP
Tippen Sie hier um diverse Informationen zum aktuell eingelegtem
Medium anzuzeigen.
SCHNELLER
SUCHLAUF
Tippen Sie hier um den schnellen Suchlauf vorwärts zu starten.
Mehrmaliges Tippen ändert die Suchlaufgeschwindigkeit von 2x,
4x, 8x und 16x. Der Film wird derweil stummgeschaltet. Tippen Sie
auf Play um die Wiedergabe fortzusetzen.
MENU
Tippen Sie hier um das Hauptmenü des Datenträgers anzuzeigen.
BLUETOOTH
BLUETOOTH
BLUETOOTH
Bluetooth ist eine drahtlose Übertragungstechnologie für mobile Geräte. Bluetooth
Geräte können mit diesem Naviceiver gekoppelt werden, um eine Freisprecheinrichtung
zu nutzen oder Audiodaten zu übertragen. Wählen Sie den Menüpunkt Bluetooth aus, um
in das entsprechende Menü zu gelangen.
Geräte trennen
Zum trennen der Geräte tippen Sie in der Geräteliste auf das Gerät das Sie trennen
möchten und auf trennen.
Anrufe annehmen und tätigen
GERÄTE VERBINDEN
Koppeln Sie zunächst die Geräte miteinander, beachten Sie dazu falls nötig die Bedienungsanleitung Ihres Mobiltelefons.Öffnen Sie das Menü „Einstellungen“ auf Ihrem
Mobiltelefon und gehen Sie in dessen Bluetooth-Einstellungen. Schalten Sie Bluetooth ein
und suchen dann nach kompatiblen Geräten. Der Bluetooth-Name des Geräts wird
angezeigt.
Wählen Sie Ihr Gerät auf der Geräteliste im Mobiltelefon aus und geben Sie dort den
PIN-Code 1234 ein.
Der Radius für eine zufriedenstellende Verbindung liegt bei etwa 10 m.
Achtung:
Sobald Sie Ihr Mobiltelefon mit dem Gerät einmal verbunden haben, wird dieses
automatisch immer eineVerbindung mit Ihrem Mobiltelefon herstellen, sobald sich
die beiden Geräte in Reichweite befinden. Lassen Sie dafür Bluetooth im Mobiltelefon eingeschaltet.
Wenn ein Mobiltelefon bereits auf der Bluetooth-Geräteliste im Gerät hinzugefügt
wurde, können Sie dieses auch manuell mit dem Gerät verbinden.
Tippen Sie den grünen
Hörer um Anrufe entgegenzunehmen. Um zu wählen tippen
Sie die Nummer ein und wählen den grünen Hörer. Um das Gespräch zu beenden tippen
Sie auf den roten Hörer.
Telefonbuchsynchronisation
Wählen Sie im Menü den Punkt Kontakte und danach update Telefonbuch. Das Telefonbuch wird auf den Naviceiver heruntergeladen.
BLUETOOTH
LinkPod
Anruferliste
Das Gerät beherrscht die Protokollierung der Anrufliste, hier können ausgegangene,
angenommene und verpasste Anrufe gesehen werden.
LinkPod
Achten Sie darauf, dass der iPod™ korrekt mit dem optional erhältlichen Anschlusskabel
verbunden ist. Dieses Anschlusskabel ermöglicht auch den Anschluss eines iPhone™ (bis
4S) um dessen integrierte Audio-Wiedergabe zu nutzen. Die Akku-Ladefunktion erfolgt
sobald das Gerät eingeschaltet ist.
Bei älteren iPod™-Modellen kann es vorkommen, dass diese nach dem Ausschalten des
Geräts nicht erkannt werden. Klemmen Sie in diesem Fall den iPod™ ab- und wieder an.
gerade gespielt/ gesamt
minimieren
Exit
Menü
nächster
Song Informationen
Play/ Pause
Fortschrittsbalken
zurück
Listenansicht
restliche Spielzeit
Audiowiedergabe A2DP
Sobald ein Mobiltelefon per Bluetooth gekoppelt ist, besteht die Möglichkeit Audiodateien
aus dem Mobiltelefon über das Gerät wiederzugeben welches den Bluetooth A2DP Audiostream Standard unterstützt. Die Titelauswahl muss jedoch über das Mobiltelefon
erfolgen, beachten Sie dazu immer die gesetzlichen Verkehrsvorschriften.
Menü
Die Bedienoberfläche ist genau der Bedienoberfläche des iPod™ nachempfunden. Sie
erhalten durch die unteren Bedienfelder Zugriff auf den iPod™ und dessen Inhalt und
Wiedergabelisten. Mit dem Antippen des Bedienfelds „MENÜ“ können die gewünschten
Wiedergabe-Einstellungen wie „Shuffle“-Zufallswiedergabe
Dateien
Filme
Filme
Nach dem Sie das Bedienfeld „Filme“ angetippt haben, öffnet sich der Datei-Manager. Der
Zugriff erfolgt dann wahlweise auf der lokalen Festplatte bzw. auf den USB-Stick oder die
eingelegte MicroSD-Karte.
Sollte eine Filmdatei nicht abspielbar sein, ist der Codec oder das Dateiformat der Datei
nicht mit dem Gerät kompatibel.
Unterstütze Videoformate: MPEG 1/2/4, AVI, WMV, DivX, H.264
Dateien
Mit dem Datei-Manager ist es möglich wie auf einem Computer bestimmte Dateiformate
zu öffnen und zu verwalten. Unterstützt werden folgende Dateiformate:
Foto: BMP, JPEG, GIF, PNG
Video: MPEG 1/2/4, WMV
Audio: MP3, WMA, WAV
Office: PDF, Word (.doc), Excel (.xls), PowerPoint (.ppt)
Tippen Sie einmal, um eine bestimmte Datei zu markieren. Tippen Sie zweimal
(Doppelklick), um die gewünschte Datei zu öffnen.
Audio/ Video
Klicken Sie auf den Reiter Audio, um Audiodateien anziegen zu lassen. Klicken Sie auf
den Reiter Video, um sich Videodateien anzeigen zu lassen. Verfahren Sie analog mit den
anderen Reitern.
Tippen Sie auf „Optionen“ um Dateioperationen vorzunehmen. Tippen Sie dann per
Doppelklick auf die Datei um die Wiedergabe zu starten.
Photo
Klicken Sie auf den Reiter Photo, um sich Bilddateien anzeigen zu lassen.
Tippen Sie auf den Bildschirm um die Bedienfelder während der Wiedergabe
einzublenden. Durch ziehen des Fortschrittbalkens, können Sie die Abspiel-Position
verändern.
Dateien
Menübelegung
Other
Klicken Sie diesen Reiter an, um ausführbare Dateien für Windows CE anzeigen zu
lassen. Starten Sie diese mit einem Doppelklick.
Um die Position eines Bedienfelds zu ändern, drücken und halten Sie das jeweilige
Bedienfeld für ca. 5 Sekunden im Hauptmenü oder „Apps“-Menü, bis die gestrichelten
Linien zu sehen sind.
Sie können dann die Position des Bedienfelds ändern, in dem Sie dieses durch Gedrückthalten und dann an eine andere beliebige Stelle im Menü schieben.
Um ein Bedienfeld neu zu belegen, berühren Sie dieses etwa 2-5 Sekunden um in das
Bearbeitungsmenü des Felds gelangen. Tippen Sie auf „Löschen“, um das Bedienfeld zu
entfernen.
Tippen Sie auf „Editieren“, um eine andere Anwendung auszuwählen oder tippen Sie
„Default“, um die ursprüngliche Einstellungen wieder herzustellen.
Info
Sie können sich die Speicherauslastung hier anzeigen lassen.
Dort können Sie sehen, welche Dateiformate welche Speicherkapazität auf welchem
Datenträger belegen.
Die Belegung des jeweiligen Dateiformats ist in Prozent und in
Kilobyte/Megabyte/Gigabyte angegeben.
Unter „Editieren“ können Sie dann eine Anwendung aus der Liste wählen, um das
ausgewählte Bedienfeld damit zu belegen. Die möglichen Anwendungen können von der
Abbildung abweichen bzw. sind vom Gerät oder dem KFZ abhängig.
Es besteht auch die Möglichkeit ein Bedienfeld mit einem kompatiblen Programm (.EXE)
zu belegen, welches auf den verfügbaren Speichermedien abgelegt ist. Wählen Sie dies
über das Feld „Durchsuchen“ aus.
Internet (optional)
Internet (optional)
Startseite
Internet
Browser verlassen
Benutzen Sie Ihren Internetstick mit dem USB Anschluss des Gerätes. Klicken Sie das
Internet Symbol im Menü um den Browser zu starten.
nächste Seite
vorherige Seite
stop
aktualisieren
suchen
Tastatur anzeigen
Adresseingabe
TV
AUX
Das Gerät bietet die Möglichkeit einen separaten Empfänger (DVBT) für den Empfang von
digitalem Fernsehen anzuschließen. Durch die richtige Verbindung per separat erhältlichem Anschlusskabel ist die Bedienung der TV-Funktion per TouchscreenSteuerung möglich.
Die AUX Schnittstelle bietet die Möglichkeit analog Musik über den Naviceiver abzuspielen.
Einstellungen
Einstellungen
Datum/ Uhr
Rückfahrkamera mit Quick View System (QVS)
Hier können Sie Datum/ Uhrzeit und die Zeitzone einstellen.
Es kann eine Rückfahrkamera angeschlossen werden. Der Einbau sollte durch eine
Fachwerkstatt durchgeführt werden. Nach Einlegen des Rückwärtsgangs wird die Kamera
aktiviert und das Bild erscheint auf dem Bildschirm. Sie können die Camera auch durch
das QVS, durch Betätigen des rechten Knopfes aktivieren.
QVS-Knopf
Audio
Hier können Sie Klangeinstellungen vornehmen.
Handbremse
DIe Strassenverkehrsordnung verbietet das Abspielen von Filmen auf dem Gerät währen
dder Fahrt. Daher wird der Bildschirm nur bei angezogenener Handbremse freigeschaltet. Der Ton einer eingelegten DVD wird trotzdem abgespielt.
Lenkradfernbedienung
Eine fahrzeugspezifische Lenkradfernbedienung wird von dem Gerät unterstützt.
System
hier können weitere Skins installiert sowie die Kalibrierung durchgeführt werden.
Fernbedienung
Fernbedienung
Die zum beiliegenden Standard-Zubehör gehörende Fernbedienung ermöglicht die
Steuerung von einigen Basisfunktionen am Gerät. Zeigen Sie direkt mit der Frontseite
der Fernbedienung auf den Bildschirm des Geräts.
Der Abstand sollte nicht mehr als 3 Meter betragen. Sollten Sie die Fernbedienung zum
ersten Mal benutzen, müssen Sie zuvor sie Sicherheitsfolie im Batteriefach auf der Rückseite herausziehen.
Hier finden Sie eine Übersicht zu den Basisfunktionen der Fernbedienung, die je nach
laufender Anwendung unterschiedlich sein kann.
Fernbedienung
Zum Ein- oder Ausschalten
des Gerätes.
Suchfunktion für die DVD
Steuerung
Steurungsknöpfe im DVD Menü
Umschalten der Anzeige
Zahlenfeld zur Titelanwahl
Titelanzeige
startet das DVD Einstellungsmenü
Untertitelanzeige
Wechseln Sie zwischen
Radio, Musik, iPod und
DVD
DVD Einstellungen
Klangeinstellungsmenü
Stummschaltung
Lautstärkesteuerung
Kalibrierung starten
Fernbedienung
Fernbedienung
Achtung:
die rot markierten Tasten funktionieren sowohl bei der DVD Wiedergabe als auch
auch bei Musik/ Radio/ Filme/ iPod
Auswurftaste
Auswurftaste
schneller Vor- und Rücklauf
Titelsprung
Wiederholen
zur Kamera umschalten
Bildschirmeinstellungen ändern
HINWEIS: Sollte die Batterie (Knopfzelle) entladen sein, tauschen Sie diese nur gegen
eine neue gleichen Typs (CR2025). Bitte werfen Sie verbrauchte Batterien nicht in den
Hausmüll, sondern bringen Sie diese beim Neukauf mit zu Ihrem Fachhändler, der für
eine fachgerechte Entsorgung sorgt.
mitgeliefertes Zubehör
Stromversorgungskabel
AUX Kabel
mitgeliefertes Zubehör
Kabel für kfz-spezifische
Lenkradfernbedienung
Mikrofon
mitgeliefertes Zubehör
optional erhältliches Zubehör
DVBT Empfänger
GPS-Antenne
Internetadapter
iPod Kabel
weiteres Zubehör
Fehlerbehebung
Achtung:
Fernbedienung im Lieferumfang enthalten
Problem
Wenn die folgenden Hinweise zur Fehlerbehebung nicht zur Lösung des jeweiligen
Problems führen und die Fehlfunktion weiter besteht, wenden Sie sich bitte an einen
autorisierten Reparatur-oder Installationsservice.
Öffnen Sie keinesfalls das Gerät oder versuchen Sie es selbst zu reparieren. Dies könnte
das Gerät und elektronische Komponenten in Ihrem Fahrzeug ernsthaft beschädigen bzw.
könnte dadurch die Garantieleistung des Geräts verfallen.
Probleme
Startvorgang
das Gerät lässt
sich nicht
einschalten.
Bildschirm
Ungenaue oder
verzögerte
Eingabe
der TouchscreenFunktion.
SD-Karte
Gründe
Zündung ist aus. Das Gerät benötigt
jedoch noch Zündungsplus.
Gegenmassnahmen
Das Gerät lässt sich nicht einschalten.
Die Gerätesicherung oder eine Sicherung in
der Fahrzeugelektronik ist defekt.
Tauschen Sie die defekte Sicherung
gegen eine neue gleichen Typs mit
gleichem Sicherungswert.
das Stromkabel ist nicht korrekt
angeschlossen
Überprüfen Sie die Stromversorgung
Der Touchscreen-Bildschirm ist
nicht richtig kalibriert.
Führen Sie eine Kalibrierung des
Bildschirms durch.
Das Gerät öffnet oder verarbeitet
gerade eine Anwendung.
Warten Sie kurz bis der Vorgang
abgeschlossen ist.
Der Datenträger ist nicht korrekt
eingelegt.
Legen Sie den Datenträger erneut
mit dem Aufdruck nach oben ein.
Der Datenträger ist zerkratzt,
defekt oder verformt.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
Der Datenträger ist nicht mit
dem Gerät kompatibel.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
Der Datenträger unterstützt keine
Menüführung oder ist ein Plagiat.
Legen Sie einen anderen Datenträger
ein.
Stylus Pen
DVD
Fehlerhafte oder
gestörte
Wiedergabe
einer DVD
Das DVD-Menü
kann nicht
geöffnet
werden.
Fehlerbehebung
Fehlerbehebung
Probleme
Bildschirm
Bildschirm ist schwarz.
Gründe
Gegenmassnahmen
Die Bildschirmanzeige ist
deaktiviert.
Tippen Sie auf den Bildschirm.
Die Kamera wurde nicht korrekt
an das Gerät angeschlossen.
Überprüfen Sie die Verkabelung
auf etwaige Fehler.
Die Kamera wurde nicht korrekt
installiert.
Überprüfen Sie die Installation auf
etwaige Fehler.
Falsches Kamera-Video-Format
oder inkompatibles Modell.
Ersetzen Sie die Kamera durch
ein kompatibles Modell oder
prüfen Sie die Bedienungsanleitung der Kamera.
Das Gerät ist ausgeschaltet,
doch das Kamerabild wird beim
Einlegen des Rückwärtsgangs
auf dem Bildschirm gezeigt und
das Gerät lässt sich nicht
bedienen.
Das Rückfahrkamera hat
sicherheitsbedingt Vorrang und
startet auch bei ausgeschaltetem
Gerät die Übertragung.
Erst nach dem der Rückwärtsgang
wieder ausgelegt wurde, ist das
Gerät wieder bedienbar und kann
gestartet werden.
Navigation
Das Gerät findet Ihren ktuellen
Standort nicht bzw. die
Routenführung ist gestört.
Die beiliegende GPS-Antenne
ist nicht korrekt oder gar nicht
angeschlossen.
Schließen Sie die GPS-Antenne
korrekt an oder Sie besorgen sich
im Falle eines Defekts eine neue.
Sie befinden sich in einem Gebiet
mit schwachem oder keinem
GPS-Signal, wie z.B. in einem
Tunnel oder auf einer entlegenen
Straße.
Fahren Sie weiter bis das GPS
Signal wieder verfügbar ist.
Die Software ist nicht mit dem
Gerät kompatibel.
Überprüfen Sie die Software auf
Kompatibilität zu Windows CE
6 oder Sie besorgen sich eine
kompatible Version.
Die Software wurde auf dem
Gerät nicht richtig installiert.
Überprüfen Sie die Einstellungen
unter Apps - Optionen - System
und korrigieren Sie gegebenenfalls den Navi-Software-Pfad.
Front-/Rückfahrkamera
Es ist kein Bildsignal auf dem
Bildschirm zu sehen.
Die Navigations-Anwendung
startet nicht.
Gründe
Gegenmassnahmen
Die Routenführung
entspricht nicht dem
tatsächlichen Straßenverlauf
bzw. die dargestellte Karte
ist fehlerhaft.
Die Navigationssoftware ist nicht
auf dem neuesten Stand.
Aktualisieren Sie die Software
bzw. kontaktieren Sie den
Hersteller der Software.
Das Navigationssystem
wählt nicht den kürzesten
Weg.
Die Navigationssoftware
berücksichtigt viele Faktoren bei
der Festlegung einer Route, wie
z.B. die Beschaffenheit der
Straßen, Verkehrsregeln,
Einbahnstraßen, Hauptverkehrsstraßen, usw.
In der Regel wählt die Navigationssoftware eine Route die einen
guten Kompromiss darstellt und
meist am schnellsten zum Ziel
führt.
Die Anzeige der Landkarte ist unter
Umständen auf eine zu große oder zu
kleine Anzeigegröße eingestellt.
Ändern Sie das Verhältnis der
Anzeigegröße, um die angezeigte
Landkarte wieder richtig zu sehen.
Ein kurzzeitiger Verlust des GPSSignals.
Fahren Sie weiter bis das
GPS-Signal wieder verfügbar ist.
Unter PTY ist eine SenderKategorie eingestellt, die im
augenblicklichen Gebiet nicht
verfügbar ist.
Wählen Sie unter PTY „None“.
Damit deaktivieren Sie die
Sendersuche nach einer
bestimmten Kategorie.
Probleme
Auf der angezeigten
Landkarte ist nichts zu
sehen.
Radio
Im Sendersuchlauf-Modus
wird kein Sender angewählt.
Pflege und Wartung
Dieses Gerät verfügt über hochpräzise und empfindliche Technik und sollte stets mit Vorsicht behandelt werden. Bitte beachten Sie die folgenden Tipps, um die Garantieleistung
nicht zu gefährden und die Lebensdauer des Gerätes zu verlängern.
• Kinder unter 12 Jahre sollten das Gerät nicht bedienen. Halten Sie das Gerät selbst,
sowie alle Zubehör-Teile von Kleinkindern fern.
• Halten Sie das Gerät und seine Umgebung trocken. Die Einwirkung von Wasser, Flüssigkeiten oder Feuchtigkeit kann zu Schäden am Fahrzeug, am Gerät selbst oder zu Verletzungen führen.
• Setzen Sie das Gerät und seine Komponenten nicht übermäßiger Hitze aus. Ist das Gerät
sehr hohen Temperaturen ausgesetzt, könnte die Lebensdauer der elektrischen Komponenten beeinträchtigt werden.
• Setzen Sie das Gerät und seine Komponenten nicht in übermäßige Kälte aus. Extreme
Temperaturschwankungen können Feuchtigkeit im Inneren des Gerätes oder das Brechen
bestimmter Komponenten im Innern des Geräts verursachen.
• Lassen Sie das Gerät nicht fallen und vermeiden Sie heftige Stöße oder übermäßiges
Schütteln.
• Reinigen Sie das Gerät keinesfalls mit starken chemischen Reinigungsmittel, Verdünner
oder Wasser. Benutzen Sie dafür am besten ein leicht angefeuchtetes Baumwolltuch mit
sanfter Oberfläche.
• Tauschen Sie eine defekte Sicherung nur gegen ein neues Exemplar mit identischen
Werten. Bevor Sie jedoch eine defekte Sicherung austauschen, überprüfen Sie zunächst
was die Ursache für den Kurzschluss war. Überprüfen Sie zunächst die Kabel der Spannungsversorgung. Sollte die Sicherung erneut defekt gehen, liegt ein Fehlfunktion im
Gerät vor. Wenden Sie sich dann bitte an einen autorisierten Fachhändler.
^
I
I^
Drive
Drive
AL-CAR Technic GmbH & Co. KG
Am Rackerschlag 1-7
23909 Ratzeburg
Germany
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement