Bedienungsanleitung dreiphasiger Thyristorsteller T
www.chiemtronic.de
Bedienungsanleitung
T-Drive 3Ph compact
Thyristorsteller
Chiemtronic UG (haftungsbeschränkt)
Schmidhamer Kapellenberg 2 - 83278 Traunstein
+49 (0)8054/9089-344 - www.chiemtronic.de - info@chiemtronic.de
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 1 von 12
www.chiemtronic.de
Einleitung
Einen dreiphasigen Thyristorsteller der Chiemtronic T-Drive 3Ph compact
Serie kann man sich ganz einfach ausgedrückt wie einen Dimmer
vorstellen.
Thyristor-Leistungssteller
werden
speziell
in
der
Verfahrenstechnik eingesetzt wo Lasten gesteuert oder geregelt werden
müssen. Hierbei bieten sich die T-Drive Leistungssteller als eine sehr
günstigste und dabei äußerst praktikable Lösung an. Verschiedene
Ansteuerverfahren und mehrere Möglichkeiten der Signalerfassung mit
anschließender Auswertung und Signalausgabe erlauben es dem Kunden
völlig flexibel in seiner Fertigung zu agieren. Die Elektronik für die
Ansteuerung der Thyristoren ist für Schwingungspaketsteuerung - auch
Impulsgruppenbetrieb genannt - oder für Phasenanschnitt mit einer
integrierten Softstartfunktion ausgestattet, sodass Stromspitzen vermieden
werden. Diese beiden Varianten können dann über verschiedene Signale
wie z.B. 0-10V, 4-20mA usw. angesteuert werden. Verschiedene LEDs
sowie ein Melderelais für das Erreichen der vollen Ausgangsspannung gibt
Ihnen Auskunft über den Status des dreiphasengesteuerten Thyristorstellers.
Die Montage erfolgt ebenfalls einfach auf Hutschiene oder einer
Montageplatte. Für weitere technische Details fragen Sie einfach nach. Wir
beraten Sie gerne über die vielfältigen Möglichkeiten und der Konzeption
Ihrer individuellen Lösung. Chiemtronic Thyristorsteller der Produktfamilie TDrive bieten Ihnen einen nachhaltigen Vorteil in Qualität und Flexibilität.
Gratulation, dass Sie sich für einen T-Drive 3Ph compact entschieden
haben.
Haftungsausschluss
Der Inhalt dieses Bedienungsanleitung wurde von uns gewissenhaft
kontrolliert. Dennoch kann es vereinzelt zu Abweichungen kommen, unter
anderem dadurch, dass wir unseren technologischen Vorsprung sichern,
indem wir ohne Vorankündigung die Spezifikationen des Gerätes ändern.
Für direkte, indirekte oder Folgestörungen aus diesem Grund und die
dadurch verursachten Schäden könne wir daher keine Haftung übernehmen.
Alle Rechte vorbehalten.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 2 von 12
www.chiemtronic.de
Inhaltsverzeichnis
Allgemeines
Montage
Konfiguration
Sicherheitshinweise
Konformitätserklärung
Produktübersicht
Mechanische Installation
Elektrische Installation
Ansicht
Inbetriebnahme
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 3 von 12
www.chiemtronic.de
Sicherheitshinweise
Machen Sie sich vor Arbeiten mit dem Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact
mit
der
Bedienungsanleitung
vertraut,
sodass
Sie
als
Fachkraft
(Starkstromtechnik) einen sicheren Umgang mit dem T-Drive vorweisen
können. Um eine übersichtliche und kompakte Bedienungsanleitung zur
Verfügung stellen zu können, wird hier nicht auf alle möglichen
Detailinformationen unter anderem hinsichtlich der unterschiedlichsten
Integrations-, Betriebs- und Instandhaltungstechniken des T-Drive in den
individuellen Anlagenkonzepten eingegangen. Als ausführende Fachkraft
sind Sie für die Normgerechte und eine nach aktuellen Gesetzen,
Bestimmungen und Vorschriften entsprechende Integration und Betrieb des
T-Drive 3 Ph compact in der dafür vorgesehene Anlage verantwortlich. Bei
auftauchenden Fragen wenden Sie sich bitte an Chiemtronic.
Wichtige Sicherheitshinweise:
•
Im deaktivierten Zustand liegt an den Ausgängen T1, T2 und T3
unter anderem durch eine Schutzbeschaltung Spannung an.
•
Im deaktivierten Zustand ist zwischen den Leistungseingängen und
Leistungsausgängen keine galvanische Trennung vorhanden.
Konformitätserklärung
Der T-Drive wurde als Komponente für den Einsatz in industriellen Anlagen
der Klasse A an Stromnetzen nach DIN EN 50160 entwickelt und ist nach
aktuellen
Gesetzen
und
Richtlinien
nicht
als
selbständiges
und
funktionsfertiges Gerät anzusehen. Erst Durch die komplette Anlage wird die
endgültige Funktionsweise des T-Drive festgelegt. Durch diese Umstände
liegt die Einhaltung der EMV - Richtlinien im Verantwortungsbereich des
Anwenders, selbst wenn schon ein CE-Zeichen am T-Drive vorhanden ist.
Folgende Normen nach EN/IEC 60947-4-2 sind zu berücksichtigen:
•
Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EG
•
EMV-Richtlinie 2004/108/EG
Der Leistungssteller T-Drive 3Ph compact darf erst in Betrieb genommen
werden, wenn die CE - Konformität der gesamten Anlage gewährleistet ist.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 4 von 12
www.chiemtronic.de
Produktübersicht
Merkmale:
•
Dreiphasengesteuerter Drehstromsteller
Für ohmsche und induktive Lasten
•
Phasenanschnitt- oder Schwingungspaketsteuerung
Abgestimmt auf Ihre Bedürfnisse
•
Softstartfunktion bei der Aktivierung
Stromspitzen werden vermieden
•
Diverse Melde und Ansteuerfunktionen
Die richtige Option ist für Sie dabei
Funktionen:
•
Betriebsart
Phasenanschnitt oder Impulsgruppenbetrieb opt.
•
Aktivierung
Potentialfrei mit Schaltkontakt
•
Spannungsregelung
Über Potentiometer oder externer Spannungsquelle
•
Relais und LED für erreichen von 100%
Meldet den volle Ausgangsspannung
•
LEDs zur Meldung Power und Aktiv
Gibt den aktuellen Status wieder
Optionsmodul für Regelung:
•
Regelmodule für Spannung, Strom oder Leistung integrierbar
•
RMS-Regelung mit linearer Ausgangskennlinie
•
Potentiometer für den Feinabgleich vorhanden
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 5 von 12
www.chiemtronic.de
Technische Daten:
Geräteversorgungsspannung
Intern
Netzspannung
3 x 400VAC ( opt. 3 x 110VAC ) / 50 –
60Hz / ± 10%
Lastarten
Ohmsch und Induktiv
Betriebsart
Phasenanschnitt /
Impulsgruppenbetrieb opt.
Startfreigabe
Potentialfrei
Ansteuerung
0-10V, Poti 10kOhm (4-20mA etc. opt.)
Anzeigen
Power LED, Start LED, 100% LED
Schaltleistung Melderelais
250VAC / 8A / ohmsch
Betriebsumgebungstemperatur -10°C - +60°C bis 1000 m NN
Lagertemperatur
-25°C - +70°C
Verlustleistung Nennbetrieb
3W/A
Schutzart
IP 30
Relative Feuchte
5% - 95% ohne Kondensation
Verschmutzungsgrad
V3
T-Drive 3Ph 3A
T-Drive 3Ph 6A
T-Drive 3Ph 9A
T-Drive 3Ph 12A
Gerätestrom
3A
6A
9A
12A
Gewicht
0,32 kg
0,48 kg
0,85 kg
0,85 kg
Empfohlene
Halbleitersicherung
4A
6A
10 A
12 A
Empfohlene
Leitungsabsicherung
6A
10 A
16 A
16 A
Die angegebenen Ströme beziehen sich auf maximal 1000 m über NN!
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 6 von 12
www.chiemtronic.de
Mechanische Installation:
Erhalt der Lieferung:
Die Lieferung ist nach Erhalt auf eventuelle Transportschäden zu
untersuchen. Es muss ebenfalls überprüft werden, dass sich die Angaben
auf der Bestellung, dem Gerät und den Anforderungen des zu steuernden
Antriebes decken.
Montage:
Der Leistungssteller ist nach IP 30 ausgelegt und muss in einem EMV
gerechten und geerdeten
Metallschaltschrank untergebracht werden, der
folgende Umgebungsbedingungen für den Thyristorsteller bietet:
•
Vibrationsfrei
•
Feuchtigkeitsfrei
•
Staubfrei
Der T-Drive 3 Ph compact kann mittels Hutschiene direkt auf de
Montageplatte angebracht werden. Der Thyristorsteller muss dann so
montiert werden, dass ein vertikaler Luftstrom ungehindert und nicht durch
andere Komponenten vorgeheizt durch die Kühlrippen des T-Drive 3Ph
compact stattfinden kann. Dies setzt je nach Leistung und Einsatzort einen
gewissen Abstand zu anderen Komponenten der Anlage voraus. Die
Umgebungstemperatur in dem Schaltschrank muss so reguliert werden,
dass diese, bedingt durch die Wärmeverluste den maximalen Wert nicht
übersteigt.
Abmessungen:
3A - Klasse
6A – Klasse
9A -12A Klasse
Tiefe:
119mm
119mm
119mm
Breite:
50mm
75mm
95mm
Höhe:
107mm
107mm
107mm
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 7 von 12
www.chiemtronic.de
Elektrische Installation:
Allgemeines:
Alle Verkabelungen und sämtliche Anschlüsse des Thyristorstellers müssen
von einer qualifizierten Fachkraft (Starkstromtechnik) in Übereinstimmung mit
den geltenden Vorschriften und Bestimmungen (z.B. VDE) ausgeführt
werden. Wird am T-Drive 3Ph compact oder am Leistungssystem gearbeitet
müssen unter anderem folgende Punkte beachtet werden:
•
Vollständige Trennung der kompletten Spannungsversorgung
•
Gegen Wiedereinschalten der Spannungsversorgung sichern
•
Spannungsfreiheit feststellen
Blindleistungskompensation:
Der
T-Drive
3Ph
comact
kann
in
einem
Anlagensystem
mit
Blindleistungskompensations-Kondensatoren integriert werden. Hierbei muss
aber darauf geachtet werden, dass die Kondensatoren auf der Netzseite der
Steuerung montiert werden, also nicht zwischen Leistungssteller und Last.
Ansonsten könnte durch auftretende Stromspitzen möglicherweise die
Thyristoren des T-Drive 3Ph compact in Mitleidenschaft gezogen werden.
EMV-Hinweise:
Wie schon erwähnt, ist der einphasige Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact
im Bezug auf die EMV - Richtlinien
funktionsfertiges
Gerät
Übereinstimmung
mit
anzusehen.
den
gängigen
nicht als selbständiges und
Der
Thyristorsteller
Vorschriften
und
muss
in
Richtlinien
angeschlossen werden. Die Einhaltung der durch die EMV – Gesetzgebung
geforderten Grenzwerte liegt in der Verantwortung des Herstellers /
Betreibers der gesamten Anlage.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 8 von 12
www.chiemtronic.de
Verdrahtung des Leistungsteils:
Die Netzversorgung wird über eine geeignete galvanische Trennung an die
Klemmen L1, L2 und L3 des dreiphasigen Thyristorsteller T-Drive 3Ph
compact angeschlossen, des Weiteren ist der netzseitige PE – Leiter bei
den Varianten mit Kühlkörper anzuschließen. Mit den Ausgängen T1, T2
und T3 ist die Last je nach Bauart zu verbinden.
Verdrahtung des Steuerteils:
Die Verkabelung des Leistungsteil, Stromversorgung und des
Steuerteils muss getrennt voneinander ausgeführt werden.
•
Klemmen 1\2 → Potentialfrei Aktivierung des Gerätes
•
Klemmen 3\4\5 → Zur Steuerung der Spannung an T1 und T2
kann je nach Version eine externe Spannungsquelle von z.B. 0 10VDC an den Klemmen 3 und 4 angeschlossen werden, bzw. ein
Potentiometer zwischen den Klemmen 3\5 sowie der Schleifer an
Klemme 4. Bei der Ansteuerung des Stellers mit z.B. 4-20mA an
Klemme 3\4 entfällt die Möglichkeit ein Potentiometer zu
verwenden.
•
Klemmen 6\7\8 → Melderelais über 100% Spannung am Ausgang
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 9 von 12
www.chiemtronic.de
Übersichtsschema einer Verdrahtung:
Im der folgenden Abbildung ist an einem Beispiel aufgeführt, wie man den
dreiphasengesteuerten Thyristor-Leistungssteller T-Drive 3Ph compact in
die Anlage integrieren kann.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 10 von 12
www.chiemtronic.de
Ansicht:
Anzeigefeld:
Das Anzeigefeld ist mit Melde – LEDs ausgestattet. Folgende Bedeutung /
Eigenschaften weisen diese Elemente aus:
•
Power - LED → Die Geräteversorgungsspannung liegt am T-Drive
3Ph compact an und dieser ist somit in Bereitschaft
•
Start - LED → Der Thyristorsteller wurde aktiviert und beginnt mit
der Regelung der Ausgangsspannung.
•
100% - LED → Die volle Netzspannung liegt am Ausgang an.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 11 von 12
www.chiemtronic.de
Inbetriebnahme:
Vor dem erstem Start:
Vergewissern Sie sich, dass alle Leitungen Richtig angeschlossen sind und
alle Richtlinien eingehalten wurden.
Einstellungen:
Folgende Einstellungen können am T-Drive vorgenommen werden:
•
Steuerung des Thyristorstellers:
•
0-10V
Version:
Hierbei
kann
eine
externe
DC-
Spannungsquelle von 0-10V bzw. ein Potentiometer
verwendet werden. Bei 10V Steuerspannung hat der
Steller die volle Spannung am Ausgang T1\T2 anliegen.
•
4-20mA Version: Hierbei erfolgt die Steuerung mit einer
externen DC-Stromquelle. Bei 20mA liegt liegt die volle
Ausgangsspannung an T1\T2 an.
•
Regelung des Thyristorstellers:
Mit dem Optionsmodul ist eine lineare RMS-Regelung von
Spannung, Strom und Leistung möglich. Bei z.B. der
Spannungsregelung mit einer Steuerspannung von 0-10V ergeben
sich dann z.B. folgende Werte: 10V = 230VAC an T1\T2; 5V =
115VAC an T1\T2 und 2,5V = 57,5VAC an T1\T2, egal ob sich die
Last am Ausgang bzw. die Spannung am Eingang ändert. Am
Potentiometer in der Gehäusewand kann ein Feinabgleich der
Regelung vorgenommen werden, der den RMS-Strom beeinflusst.
Bedienungsanleitung Thyristorsteller T-Drive 3Ph compact V1.1
Seite 12 von 12
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising