Erläuterung der Bedienoberfläche (2 Seiten)

Erläuterung der Bedienoberfläche (2 Seiten)
Bedienungsanleitung Peiler P3 mod (DJ4TA)
Entwicklung
Horst Wissmann
DJ4tA 2.03 08
Erläuterung Buttons und Felder :
ON / OFF
Schaltet die Datenübertragung vom Peiler zum PC ab damit man besser
navigieren kann bzw. das Programm top 50 nicht gestört wird
SS_Control_field
Schnittstellenkontrolle - sichtbare Daten im asci Format die realtime vom Peiler kommen
Die Zeichen * stehen für neutral < für rechts > für links lauf –Die ersten vier Zeichen
bestimmen den AZIMUT die letzten vier Zeichen die Feldstärke
Ant.0° offset
Zeigt den im Setup eingestellten offset Wert an der bei der Peilung eingerechnet wird
Polargrafik links
Darstellung der aktuellen Antennen Position bezogen auf Mittelachse des Peilers / bzw. des
Autos
Grad RWN
Das Feld zeig die aktuelle um das Antennen offset korrigierte Antennenrichtung gegen Nord
Polargrafik rechts
Zeigt während der Peilung das Antennendiagramm und nach der Peilung den Antenneplot
mit eingeblendeter Peilvectoren (blau) = Peilwert über +- 3 % ° vom Max Wert;
(grün) = Peilwert über +- 5% vom Mittelwert und Peilvector (rot) = errechneter Mittelwert
aus blau und grün. Wenn alle Peilvectoren übereinander liegen handelt es sich technisch
gesehen um eine einwandfreie und ungestörte Peilung.
act RST und max RST
act. RST zeigt den aktuellen Empfangspegel an während Max RST den gepeilten und
gespeicherten maximal Empfangspegel anzeigt
S-Meter
Der gelbe Balken im blauen Feld zeigt die aktuelle Feldstärke grafisch und relativ an
FU1 bis FU5
Mit den Auswahlbuttons 1-5 werden die Peilspeicher ausgewählt. Nach entsprechender
Selektion werden alle folgenden Peilungen gesammelt und im SUM - Feld der Mittelwert
gebildet.
Peilungszählfeld
Die Peilungen eines FU(s) werden in dem Feld über Button “DEL“ aufsummiert
DEL
Mit DEL werden alle Peilungen des ausgewählten Fuchses gelöscht die folgende Peilungen
beginnen wieder bei 1
Man Fahrt
Die Tasten des Feldes erlauben eine, von den programmierten Abläufen unabhängige
Bewegung der Antenne. SS- = ein Schritt - ; SS+ ein Schritt + ; MSL langsam links ;
MS+ ; fast - = schnell - ; fast + = schnell + ;
Stopp = anhalten; Rückkehr ins Hauptprogramm mit Aufruf Neutral !
Taste Save –File
Abspeichern der gesamten FU Speicher unter einer vorgegebene Subadresse
Taste Setup Offset
Siehe unten
Taste A_ Neutral
Mit dieser Taste wird die Neutralstellung aufgerufen. Das System fährt aus jeder Endlage in
Die Neutralstellung und nur hier kann dann das o. g. Setup aufgerufen werden.
Taste LOAD_ File
Laden der gespeicherten Daten der 5 Fuchs-Peilungs – Aufzeichnungen. Die Daten werden in
die Fuchspeicher übernommen und können dort ergänzt bzw. für Kontrollzwecke eingesehen
werden.
Taste Point(Ant)
Zeige - Funktion der Antenne auf den gepeilten Wert . Vorrausetzung ist eine
vorausgegangene gültige Peilung. Nach dem Anfahren der Antenne auf Zielposition ist für
weitere Peilungen zunächst Neutralstellung und dann wieder Startstellung einzunehmen!
Taste S_Start
Starttaste – nach Betätigung fährt die Antenne links herum in die Startposition (ca 135°) von
hieraus wird. Die Peilung gestartet die in einem Umlauf ca. 450° überstreicht.
Taste recover
Nach einem Totalausfall oder einem Absturz des Programms kann nach den restart des
Programms ein Ladevorgang der bislang in der vorausgegangenen Sitzung aufgezeichneten
Daten vorgenommen werden die automatisch gespeichert werden. Hierbei werden alle
Peilungen in die vorgesehenen Fu 1- 5 Speicher eingetragen. Und auch das setup bleibt
erhalten.
Taste recalc
Hiermit kann der Operator Peilungen die durch Störungen nicht plausibel erschienen und die
durch Eintragung eines Hakens markiert wurden, aus der Summenberechnung herausnehmen
d.h. es wird eine neue korrigierte Summenberechnung durchgeführt (Voraussetzung ist die
Aktivierung des Auswahlbuttons FU1-5
Taste D_Peilung
Aufruf zur einer Vollpeilung (450 °) mit anschließender Ergebnisausgabe im Mittelpunkt des
Antennen Plot sowie in dem aktivierten Summenspeicher FU1 1-5. Im SUM Fenster
wird der aktualisierte Sumwert angezeigt.
Taste MBF save
Nach Abschluß und ggf. Korrektur aller Peilserien kann mit der Taste MBF Save eine
Übergabe der SUM - Daten an das grafische overlay-program der top 50 karten „(mobifox“)
übergeben werden.
Es steht hierin dann für weitere Bearbeitung bereit. (siehe extra Beschreibung MOBIFOX)
Taste X_Pendeln
Mit dieser Taste kann ein im Setup vorgewählter Mehrfach - Peilvorgang abgerufen werden.
Die Zahl sollte möglichst nicht höher als 5 liegen, da der Ablauf nicht ohne weiteres
unterbrochen werden kann und u. U. die Endzeit der Fuchssendung überschritten wird womit
dann die Ergebnisse des neuen Fuchses in den bereits ausgewählten Speicher geschrieben
werden – was sofort zu falschen Ergebnissen führt !!! also vorsichtig verwenden !!
Taste Setup Offset
Hiermit wird das Setup Einstellprogramm aufgerufen in dem die Werte für die Antennen –
Nordrichtung , die Pendelzahl , die Korrekturwerte für Abweichungen der links und rechtsPeilungsabweichung . Weiterhin wird hier die Peilgruppe A; B; oder C vorgewählt unter der
die Peildaten aller 5 Speicher eingespeichert werden
Eine Besonderheit stellt das setup der Nullabweichung dar. Hiermit wird in Stellung
Kompass die Abweichung der Antenne vom Nullwert des im Peiler fest eingebauten
Winkelkodierers automatisch in der Neutralstellung angezeigt und bei mit save setup1
übernommen . Bei einer “Strassen Richtungsübernahme“ ist dieses besonders auszuwählen
und eine automatische Übernahme der Neutralabweichung ist in diesem Fall ausgeschaltet
Mit save setup1 wird das Hauptsetup im Speicher abgelegt
Der zweite Teil (calibriersetup) dient dazu nach der vorgenannten Einstellung und
Überprüfung der Peilergebnisse durch einen abgesetzten, aber bekannt stehenden Sender
mit einem Gesamt Korrekturwert nochmals fein zu justieren !
Mit den drei Auswahlbuttons A, B und C wird die Peilgruppe und damit auch die
Speichergruppe ausgewählt. Für Testzwecke ist die Auswahl mit dem der C- Gruppe
auszuwählen .
Achtung vor Beginn einer Peilsession alle Speicher löschen alle Plots löschen damit die dann
folgenden Speicherungen eindeutig später nachvollzogen werden können
Sonstiges
Die Tasten Bit einem Unterstrich Buchstaben könne vom Keyboard mit dem TastaturZeichen aufgerufen werden!
Programm Problem (minor) ZzT noch nicht gelöst !aber bekannt!!
Wenn nach dem Start die Neutralstellung nicht sofort aktiviert werden kann, muß man mit der
Stop taste Stoppen und mit Schritt + oder Schritt – einen motor Puls geben oder den motor an
den Anschlag fahren mit Fast + fast – dann Neutral aufrufen
73
DJ4TA , Horst
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising