HI LITE / HI TOUCH

HI LITE / HI TOUCH
HI LITE / HI TOUCH
LIBRETTO ISTRUZIONI
PER L’USO E LA MANUTENZIONE
DELLE SALAMANDRE ELETTRICHE
INSTRUCTION MANUAL
FOR THE USE AND MAINTENANCE
OF THE ELECTRIC SALAMANDERS
*
BEDIENUNGS- UND
WARTUNGSANLEITUNG
FÜR ELEKTRISCHE SALAMANDER
NOTICE EXPLICATIVE
POUR L’UTILISATION ET L’ENTRETIEN
DES SALAMANDRES ELECTRIQUES
MANUAL DE INSTRUCCIONES
PARA USO Y MANTENIMIENTO
DE LAS SALAMANDRAS ELÉCTRICAS
COD: ZSL5507
REV. 00/09
D
DER HERSTELLER ÜBERNIMMT KEINE HAFTUNG FÜR SCHÄDEN, DIE DURCH EINE
FALSCHE INSTALLATION, AM GERÄT DURCHGEFÜHRTE VERÄNDERUNGEN,
UNSACHGEMÄSSEN GEBRAUCH, UNZUREICHENDE WARTUNG, NICHTBEACHTUNG
DER GELTENDEN VORSCHRIFTEN UND NACHLÄSSIGKEIT ENTSTANDEN SIND.
DER HERSTELLER BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, OHNE VORANKÜNDIGUNG
ÄNDERUNGEN AN DEN GERÄTEN DURCHZUFÜHREN, AUF DIE SICH DIE
VORLIEGENDE BEDIENUNGSANLEITUNG BEZIEHT.
INHALT
1. INSTALLATION
1.1
WICHTIGE HINWEISE
1.2
AUFSTELLUNG
1.3
STROMANSCHLUSS
27
2. BEDIENUNGSANLEITUNG MODELLE HI-LITE
2.1
INBETRIEBNAHME
2.2
EINSTELLUNG
29
3. BEDIENUNGSANLEITUNG MODELLE (mit Teller)
3.1
INBETRIEBNAHME
3.2
EINSTELLUNG
31
4. BEDIENUNGSANLEITUNG HI TOUCH
(mit Teller)
4.1
INBETRIEBNAHME
4.2
EINSTELLUNG
4.3
BEDIENBLENDE
4.4
BEDIENUNG
33
5. REINIGUNGUNDWARTUNG
5.1
REGELMÄSSIGE WARTUNG
36
26 1.
INSTALLATION
1.1
WICHTIGE HINWEISE
Diese Bedienungsanleitung aufmerksam durchlesen, da sie wichtige Anhaltspunkte für die
Sicherheit bei Installation, Gebrauch und Wartung des Geräts enthält. Die
Bedienungsanleitung sorgfältig aufbewahren, damit sie dem Bedienpersonal jederzeit
zum Nachschlagen zur Verfügung steht.
- Die Installation muss gemäß den Herstelleranweisungen erfolgen und von
Fachpersonal durchgeführt werden.
- Das Gerät darf ausschließlich von geschultem Personal bedient werden.
- Das Gerät muss bei Betrieb ständig beaufsichtigt werden.
- Bei Defekten oder Funktionsstörungen das Gerät ausschalten. Wenden Sie sich für
Reparaturen an eine vom Hersteller befugte Kundendienststelle und verlangen Sie
unbedingt Originalersatzteile.
- Die Nichtbeachtung der oben stehenden Anweisungen kann die Gerätesicherheit
beeinträchtigen.
Das Gerät entspricht folgenden Bestimmungen:
- Niederspannungsrichtlinie 2006/95/EWG;
- EMV-Richtlinie
89/336/EWG
zur
Elektromagnetischen
Einschränkung von Störungen;
- geltende Unfall- und Brandschutzvorschriften;
- Normen für die Installation von Elektroanlagen;
- Vorschriften zur Hygiene am Arbeitsplatz.
1.2
Verträglichkeit
und
AUFSTELLUNG
Das Gerät aus der Verpackung nehmen und auf Transportschäden überprüfen.
Vor der Installation vom Gerät die beiden Schrauben
entfernen, mit denen die Isolierung an der
Geräterückseite befestigt ist (Abb. 1).
Fig. 1 Das Gerät am vorgesehenen Installationsort aufstellen. Dabei darauf achten, dass es
nicht an brennbare Wände oder Verkleidungen bzw. auf brennbarem Untergrund
aufgestellt wird. Der Salamander muss unter einer Abzugshaube aufgestellt werden,
damit eine komplette Ableitung der beim Kochen entstehenden Dämpfe gewährleistet
werden kann.
27 Das Gerät über die Stellfüße waagrecht ausrichten und die Höhe regulieren.
Die Schutzfolie von den äußeren Verkleidungen abziehen.
Die Folie langsam abziehen, damit kein Klebstoff haften
bleibt.
Die Öffnungen und Schlitze zum Ansaugen von Luft
oder Ableiten der Wärme dürfen nicht abgedeckt
werden!
Sollte das Gerät auf einem Tisch aufgestellt werden, muss
zwischen der Geräterückseite und der Rückwand ein
Mindestabstand von 50 mm eingehalten werden (Abb. 2).
Abb. 2 Sollte der Salamander an der Wand positioniert werden, sind die dementsprechenden
Regale zu verwenden, die ausschließlich mit den für die Wand und das Gerätegewicht
geeigneten Metallschrauben und Dübeln befestigt werden dürfen.
1.3
STROMANSCHLUSS
Abb. 3 -
-
-
Vor dem Stromanschluss sicherstellen, dass die auf dem Typenschild angegebenen
Spannungs- und die Frequenzwerte denen vom Stromnetz entsprechen.
Das Gerät ist bei Lieferung auf den Betrieb ausgelegt, der auf dem Typenschild an
der Geräterückseite angegeben ist.
Zur Durchführung vom Stromanschluss die Klemmleiste an der rechten Geräteseite
öffnen, ein Kabel geeigneter Größe durch die Öffnung an der Geräterückseite führen
und dann an die Klemmleiste anschließen. Dabei den Schaltplan beachten. Dann
einen für die Stromaufnahme geeigneten, genormten Stecker an das Stromkabel
anschließen und diesen in eine geeignete Steckdose stecken. Sicherstellen, dass die
Steckdose laut den einschlägig gültigen Bestimmungen wirksam geerdet ist.
Für den direkten Netzanschluss muss zwischen dem Gerät und der Leitung ein
mehrpoliger Schalter installiert werden, der auf die Stromaufnahme ausgelegt ist
und eine Kontaktöffnungsweite von mindestens 3 mm aufweist.
Die Speisespannung darf bei laufendem Gerät nicht mehr als ±10% von der
Nennspannung abweichen.
Das Gerät muss an eine Erdungsanlage angeschlossen ist, deren Wirksamkeit nach
Vorgabe der geltenden Bestimmungen geprüft werden muss.
28 2.
BEDIENUNGSANLEITUNG MODELLE HI-LITE
Abb. 4 Dieses Gerät darf nur für den Zweck verwendet werden, für den es ausdrücklich gebaut
worden ist. Jeder andere Gebrauch ist unsachgemäß und damit verboten. Das Gerät nicht
unbeaufsichtigt betreiben.
2.1
INBETRIEBNAHME
Das Gerät wurde zum Kochen, Aufwärmen, Grillen und Warmhalten von Speisen mit
Infrarotstrahlen mit sehr hoher Temperatur gebaut, die von einer oben im Gerät
installierten Wärmequelle abgegeben werden. Durch eine unterschiedliche Positionierung
vom Deckel lässt sich die Temperatur an den Speisen regulieren. Je größer der Abstand
zwischen den Speisen und der Wärmequelle ist, desto geringer ist die Hitze an den
Speisen.
Vor Inbetriebnahme vom Salamander müssen das gesamte Verpackungsmaterial und die
industriellen Schutzfette gründliche entfernt werden. Dazu wie folgt vorgehen:
- Das Gerät mit einem Schwamm sauber machen, der mit Wasser und neutralem
Reinigungsmittel befeuchtet worden ist.
- Den Rost mit sauberem Wasser abspülen.
2.2
EINSTELLUNG
Legende Abb. 4
- 6:
Hauptschalter
- 5:
Timer
- 4:
Display eingestellte Zeit
- 1:
Auswahl der Heizelemente (Geräte mit drei oder vier Heizschlangen: Wenn die
linke Kontrollleuchte eingeschaltet ist, funktionieren nur die mittleren
Heizschlangen. Wenn die rechte Kontrollleuchte eingeschaltet ist, funktioniert das
Gerät mit voller Leistung und die mittleren Heizschlangen schalten sich ein und
aus), (Gerät mit zwei Heizschlangen: Wenn die linke Kontrollleuchte eingeschaltet
ist, funktionieren beide Heizschlangen mit voller Leistung. Wenn die rechte
Kontrollleuchte eingeschaltet ist, schalten sich die Heizschlangen ein und aus.)
- 2:
START Taste zum Einschalten vom Gerät.
- 3:
STOP Taste zum Abschalten vom Gerät und vom Summer.
29 SALAMANDER MIT 3 HEIZELEMENTEN
EINSCHALTEN:
- Den dem Gerät vorgeschalteten Hauptschalter schließen.
- Den Knebel (6) auf Position 1 drehen.
- Die Garzeit einstellen (15 sec. bis 15 min) und dazu den Knebel 5 drehen. Die Zeit
wird auf dem Display 4 angezeigt.
- Das Heizelement an der Taste 1 auswählen.
Wenn beim Salamander mit 3 Heizelementen die Kontrollleuchte 2 ausgewählt wird,
schaltet sich die mittlere Heizschlange beim Garen in regelmäßigen Abständen ein und
aus.
Wenn beim Salamander mit 4 Heizelementen die Kontrollleuchte 2 ausgewählt wird,
schalten sich die mittleren Heizschlangen beim Garen in regelmäßigen Abständen ein
und aus.
Das automatische Ein- und Ausschalten der mittleren Heizschlangen garantiert für eine
gleichmäßige Verteilung der Wärme auf der gesamten Gerätefläche.
- Die START Taste 2 drücken, um den Garzyklus zu starten.
- Nach Ablauf der eingestellten Garzeit schaltet sich der Salamander automatisch ab und
ein Summer wird eingeschaltet, der durch Drücken der STOPP Taste 3 abgeschaltet
werden kann.
ACHTUNG!
- Wenn die START Taste 2 wieder gedrückt wird, startet der Salamander erneut den
eingestellten Garzyklus.
- Wenn die STOPP Taste 3 bei laufendem Gerät gedrückt wird, schaltet sich der
Salamander ab, ohne dass der Summer ertönt.
AUSSCHALTEN:
- Die Taste 3 drücken.
- Den Knebel 6 auf Position 0 drehen.
- Den Hauptschalter ausschalten, der vor dem Salamander installiert ist.
30 3.
BEDIENUNGSANLEITUNG MODELLE MIT TELLER
Abb. 7 Dieses Gerät darf nur für den Zweck verwendet werden, für den es ausdrücklich gebaut
worden ist. Jeder andere Gebrauch ist unsachgemäß und damit verboten. Das Gerät nicht
unbeaufsichtigt betreiben.
3.1
INBETRIEBNAHME
GAREN:
Durch Verstellen der Höhe vom Heizelement lässt
sich die Temperatur an den Speisen regulieren. Je
größer der Abstand zwischen den Speisen und der
Wärmequelle ist, desto geringer ist die Hitze an den
Speisen.
Abb. 6 WARMHALTEN:
Der Salamander muss auf maximale Höhe über dem Kochfeld eingestellt werden (Abb.
6).
Durch das Ein- und Ausschalten der seitlichen Heizelemente behalten die Speisen auf
dem Tablett die beim vorhergehenden Garzyklus erreichte Temperatur lange Zeit bei.
3.2
EINSTELLUNG
Vor Inbetriebnahme vom Salamander müssen das gesamte Verpackungsmaterial und die
industriellen Schutzfette gründliche entfernt werden. Dazu wie folgt vorgehen:
- Das Gerät mit einem Schwamm sauber machen, der mit Wasser und neutralem
Reinigungsmittel befeuchtet worden ist.
- Den Rost mit sauberem Wasser abspülen.
31 Legende Abb. 7
-
6:
5:
4:
1li:
1cc:
1re:
2:
3:
Hauptschalter
Knebel zur Einstellung von Garzeit oder Warmhalteprogramm
Display
Auswahl vom linken Heizelement
Auswahl des/der zentrale/n Heizelement/e
Auswahl vom rechten Heizelement
Auswahl Garen (COOK) oder Warmhalten (HOLD)
START und STOP Taste
GAREN
EINSCHALTEN:
- Den dem Gerät vorgeschalteten Hauptschalter schließen.
- Den Knebel (6) auf Position 1 drehen.
Das Display (4) blinkt und zeigt den zuletzt eingestellten Wert an.
- Die Garfunktion COOK durch Drücken der Taste (2) einschalten. Die entsprechende
Kontrollleuchte schaltet sich ein.
- Die Garzeit durch Drehen vom Knebel (5) einstellen. Die Zeit wird am Display (4)
angezeigt.
- Die gewünschten Heizelemente durch Drücken der entsprechenden Tasten (1)
einschalten. Das Heizelement ist eingeschaltet, wenn die entsprechende
Kontrollleuchte aufleuchtet. Wenn alle drei (oder vier) Heizelemente ausgewählt
werden, schaltet sich das mittlere Heizelement automatisch in regelmäßigen
Abständen ein und aus, sodass sich die Wärme gleichmäßig auf der gesamten
Oberfläche vom Tablett verteilt.
- Es gibt zwei Möglichkeiten, um den Garzyklus einzuschalten:
EINSCHALTEN VON HAND:
Die Taste (3) drücken, um die START Funktion zu aktivieren (die entsprechende
Kontrollleuchte schaltet sich ein.
AUTOMATISCHEN EINSCHALTEN (TELLER VORHANDEN):
Das Tablett mit den Speisen auf das Kochfeld stellen und nach hinten schieben, sodass
der der Sensor über dem Kochfeld ausgelöst wird.
Das Gerät schaltet automatisch auf START und der Garzyklus beginnt.
AUSSCHALTEN:
- Der Garzyklus endet automatisch nach Ablauf der eingestellten Garzeit und der
Summer schaltet sich ein.
Wenn keine Garzeit eingestellt worden ist, bleibt das Gerät eingeschaltet (START), bis
das Tablett vom Kochfeld genommen oder die Taste (3) gedrückt wird und die
Kontrollleuchte STOP aufleuchtet.
- Den Knebel (6) in Position 0 drehen.
- Den Hauptschalter ausschalten, der vor dem Salamander installiert ist.
Hinweis: Das Gerät kann jederzeit abgeschaltet (STOP) oder eingeschaltet (START)
werden. Der Betrieb der Heizelemente kann an den Tasten an der Bedienblende (1)
geregelt bzw. die Garzeit am Knebel (5) eingestellt werden.
32 WARMHALTEN
EINSCHALTEN:
- Den dem Gerät vorgeschalteten Hauptschalter schließen.
- Den Knebel (6) auf Position 1 drehen.
Das Display (4) blinkt und zeigt den zuletzt eingestellten Wert an.
- Die Warmhaltefunktion HOLD durch Drücken der Taste (2) einschalten. Die
entsprechende Kontrollleuchte schaltet sich ein.
- Die Leistungsstufe (von 1 bis 8) einstellen und dazu den Knebel (5) drehen. Die
Leistungsstufe wird auf dem Display (4) angezeigt.
- Es gibt zwei Möglichkeiten, um den Warmhaltezyklus einzuschalten:
EINSCHALTEN VON HAND:
Die Taste (3) drücken, um die START Funktion zu aktivieren (die entsprechende
Kontrollleuchte schaltet sich ein.
AUTOMATISCHES EINSCHALTEN (TELLER VORHANDEN):
Das Tablett mit den Speisen auf das Kochfeld stellen und nach hinten schieben, sodass
der der Sensor über dem Kochfeld ausgelöst wird.
Das Gerät schaltet automatisch auf START und der Warmhaltezyklus beginnt.
AUSSCHALTEN:
- Der Warmhaltezyklus endet, sobald das Tablett vom Kochfeld genommen oder die
Taste (3) gedrückt wird und die Kontrollleuchte STOPP aufleuchtet.
- Den Knebel (6) in Position 0 drehen.
- Den Hauptschalter ausschalten, der vor dem Salamander installiert ist.
4.
BEDIENUNGSANLEITUNG HI TOUCH (mit Teller)
Dieses Gerät darf nur für den Zweck verwendet werden, für den es ausdrücklich gebaut
worden ist. Jeder andere Gebrauch ist unsachgemäß und damit verboten.
Das Gerät nicht unbeaufsichtigt betreiben.
4.1
INBETRIEBNAHME
GAREN:
Durch Verstellen der Höhe vom Heizelement lässt
sich die Temperatur an den Speisen regulieren. Je
größer der Abstand zwischen den Speisen und der
Wärmequelle ist, desto geringer ist die Hitze an den
Speisen
Abb. 7 33 WARMHALTEN:
Der Salamander muss auf maximale Höhe über dem Kochfeld eingestellt werden (Abb.
7).
Durch das Ein- und Ausschalten der seitlichen Heizelemente behalten die Speisen auf
dem Tablett die beim vorhergehenden Garzyklus erreichte Temperatur lange Zeit bei.
4.2
EINSTELLUNG
Vor Inbetriebnahme vom Salamander müssen das gesamte Verpackungsmaterial und die
industriellen Schutzfette gründliche entfernt werden. Dazu wie folgt vorgehen:
- Das Gerät mit einem Schwamm sauber machen, der mit Wasser und neutralem
Reinigungsmittel befeuchtet worden ist.
- Den Rost mit sauberem Wasser abspülen.
4.3
BEDIENBLENDE
Abb. 8 Ein/Aus-Taste Gerät. Wenn das Gerät ausgeschaltet ist, sind alle
Leistungsschaltkreise aus.
Start/Stopp-Taste zum Ein- und Ausschalten vom Garzyklus oder
Warmhaltezyklus.
Wähltaste zum Auswählen zwischen der Garfunktion und der Warmhaltefunktion
mit manuellem Garen. Bei der Programmierung vom Gerät wird mit dieser Taste
zwischen den Einstellungen von Garzyklus und Warmhaltezyklus hin und her
geschaltet.
Mit diesen Tasten werden die Garzeit
Warmhaltezyklus gesenkt bzw. erhöht.
u/o
die
Wärmeleistung
im
Mit dieser Wähltaste kann ausgewählt werden, ob das Garen nur mit der
mittleren Heizschlange oder mit allen Heizschlangen erfolgen soll.
Diese Taste sind nicht aktiviert, wenn der Gar- oder Warmhaltezyklus
eingeschaltet ist (START), sondern nur bei eingeschaltetem Gerät auf STOPP.
Durch kurzes Drücken einer der 3 Tasten kann das entsprechende Programm
gewählt
werden.
Durch
längeres
Drücken
der
Taste
kann
die
Programmierungsfunktion aufgerufen werden. Durch erneutes kurzes Drücken in
der Programmierungsfunktion werden die Einstellungen gespeichert und das
Gerät kehrt in die normale Betriebsart zurück.
34 4.4
BEDIENUNG
Den Salamander an der ON/OFF-Taste einschalten.
Mit der Wähltaste MODE SELECT die Betriebsart (Garen oder Warmhalten) auswählen.
Die entsprechende Kontrollleuchte über dem Display schaltet sich ein.
Die Garzeit oder die Wärmeleistung einstellen und dann die START Taste drücken oder
den Teller auf den Sensor stellen, um den Zyklus zu starten. Der Garzyklus endet nach
Ablauf der eingestellten Garzeit. Am Ende der Garzeit schaltet sich der Summer ein. Der
Warmhaltezyklus wird durch Drücken der START/STOPP Taste unterbrochen oder durch
Herausnehmen vom Teller (Freigabe vom Sensor).
GEBRAUCH MIT PROGRAMM
Den Salamander an der ON/OFF-Taste einschalten.
Mit der Taste P1, P2 oder P3 das gewünschte Programm wählen.
Die START Taste drücken oder den Teller auf den Sensor stellen, um den Zyklus zu
starten.
PROGRAMMIERUNG
Den Salamander an der ON/OFF-Taste einschalten.
Die gewünschte Programmtaste (P1, P2 oder P3) gedrückt halten, bis das Display blinkt.
An der Wähltaste SELECT MODE den Garzyklus oder den Warmhaltezyklus auswählen
und dann die Zeit mit den Tasten + und - einstellen.
Wenn die Garfunktion ausgewählt wird, kann automatisch anschließend ein
Warmhaltezyklus durchgeführt werden. Dazu nach der Einstellung der Garzeit die Taste
SELECT MODE drücken und dann eine Wärmeleistung von 1 bis 8 einstellen. Die Taste
vom Programm nochmals drücken, um die Einstellung zu speichern. Wenn die
Programmtaste gedrückt wird, ohne dass ein Warmhaltezyklus programmiert wird, wird
nur das Programm vom Garzyklus gespeichert.
ABSCHALTEN
Wenn nicht mehr mit dem Gerät gearbeitet wird, das Gerät an der ON/OFF Taste
ausschalten und den Strom am Gerät am Trennschalter abschalten, der vor dem Gerät
installiert ist.
5.
REINIGUNGUNDWARTUNG
5.1
REGELMÄSSIGE WARTUNG
Nach jedem Arbeitstag das Gerät aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung
eventueller Betriebsstörungen gründlich reinigen. Vor der Reinigung muss das Gerät vom
Stromnetz genommen werden. Dazu den Netzstecker abziehen!
Die Edelstahlteile mit lauwarmem Seifenwasser reinigen, reichlich nachspülen und
gründlich abtrocknen.
Das Gerät nicht direkt mit einem Wasserstrahl oder Hochdruckreiniger reinigen und keine
Stahlwolle, sowie Bürsten oder Schaber aus Stahl verwenden. Eventuell kann
Edelstahlwolle verwendet werden. Dabei in die Richtung der Satinierung reiben.
Bei einem längeren Gerätestillstand alle Edelstahlflächen mit einem in Vaselinöl
getränkten Lappen gründlich abreiben, um eine Schutzschicht aufzutragen. Außerdem
den Installationsort regelmäßig lüften.
35 
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising