Benutzerhandbuch 907-908-909
Online Druckversion der Bedienungsanleitung der Neoi 90X Serie
(908 - 909-907)
Hinweis:
Alle 3 Modelle haben dieselben Basisfunktionen. Das 908 hat eine „Touch
Screen“ Funktion während das 909 ein eine zusätzliche Tastatur hat, welche
separat erklärt wird.
Das 907 hat keine „Touch Screen“ Funktionen dafür aber die Tastatur
Funktionen analog zum 909.
Da alle Neoi Telefone benutzerfreundlich sind, sind die Hart und Soft Key
Funktionen bei jedem Modell dieselben.
Inhalt
Sicherheitshinweise .............................................................................................................................. 3
Wichtige Informationen ........................................................................................................................ 5
Tasten und Funktionen ........................................................................................................................ 6
Tastatur Optionen ................................................................................................................................. 8
Erste Schritte ....................................................................................................................................... 10
Grundlagen .......................................................................................................................................... 12
Basisfunktionen des Telefons ....................................................................................................... 12
Anrufen ............................................................................................................................................. 13
Menüs ................................................................................................................................................... 16
Nachrichten .......................................................................................................................................... 21
Texteingabe ..................................................................................................................................... 21
SMS................................................................................................................................................... 22
MMS .................................................................................................................................................. 23
Telefonbuch ......................................................................................................................................... 23
Anrufliste............................................................................................................................................... 25
Einstellungen ....................................................................................................................................... 25
Benutzerprofile ................................................................................................................................ 25
Anrufeinstellungen .......................................................................................................................... 26
Netzwerkeinstellungen ................................................................................................................... 27
Neoi 907 Netzeinstellungen und Funktionen ohne Touch Panel ................................................ 28
Neoi 907 Einstellungen .................................................................................................................. 28
Sicherheitseinstellungen .................................................................................................................... 30
Multimedia und Anwendungen.......................................................................................................... 34
Kamera ............................................................................................................................................. 34
Musik Spieler ................................................................................................................................... 34
FM Radio .......................................................................................................................................... 36
Video Rekorder................................................................................................................................ 37
Video Spieler.................................................................................................................................... 37
Bilder anzeigen ................................................................................................................................ 37
Bildbearbeitung................................................................................................................................ 37
Sprachaufnahme ............................................................................................................................. 38
Klingelton komponieren.................................................................................................................. 38
Spaß & Spiele ...................................................................................................................................... 38
Stoppuhr ........................................................................................................................................... 38
Themes ............................................................................................................................................. 38
Anwendungen ...................................................................................................................................... 39
Wecker .............................................................................................................................................. 39
Kalender ........................................................................................................................................... 39
Aufgabenliste ................................................................................................................................... 39
Taschenrechner .............................................................................................................................. 39
Einheitenrechner ............................................................................................................................. 39
Währungsrechner............................................................................................................................ 40
Weltzeit ............................................................................................................................................. 40
Bluetooth Funktionen...................................................................................................................... 40
Dienste .................................................................................................................................................. 42
Fehlersuche ......................................................................................................................................... 43
PC Sync Instruktionen ........................................................................................................................ 45
Abkürzungen und Erklärungen ......................................................................................................... 49
Sicherheitshinweise
Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise bei der Nutzung Ihres Mobilfunkgeräts.
Lesen Sie die Bedienungsanleitung vor dem ersten Gebrauch sorgfältig.
Bitte schalten Sie Ihr Mobilfunkgerät ab wenn Sie sich in oder in der Nähe eines
Flugzeugs befinden. Überprüfen Sie vor dem Boarding die automatischen
Einstellungen für den Alarm und die Erinnerungsfunktion und stellen Sie diese
gegebenenfalls ab.
Setzen Sie ihr Telefon nicht hohen Temperaturen oder zu hohen Volt aus. Stellen
Sie sicher, dass sich das Gerät in einem normalen Temperaturumfeld befindet. Das
Gerät könnte bei einer Temperatur über 55°C oder unter -10°C Schaden nehmen.
Schalten Sie Ihr Gerät in einem potentiell explosiven Umfeld (Chemiewerk,
Tankstelle, Öldepot..) ab.
Halten Sie Ihre Hände während des Führens eines Automobils für dieses frei.
Platzieren Sie das Gerät nicht oberhalb des Airbags, es könnte Sie sonst im Falle
eines Unfalls verletzten, wenn sich der Airbag aufbläst.
Verwenden Sie nur original Zubehör (Akkus, Ladegeräte etc.). Die Nutzung von
nicht zugelassenem Zubehör kann Ihr Gerät beschädigen und lässt Ihren
Garantieanspruch verfallen.
Versuchen Sie nicht Ihr Mobilfunkgerät zu zerlegen, die Garantie erlischt sonst direkt.
Halten Sie aufgrund der möglichen Funktionsbeeinträchtigung Ihr Geraut auf
Abstand von medizinischen Geräten wie z.B. Hörgeräten oder Herzschrittmachern
sowie elektrischen Geräten wie Fernsehern oder ähnlichem. Platzieren Sie das Gerät
nicht in der Nähe von Kreditkarten oder anderen Magnetspeichergeräten.
Lassen Sie das Gerät nicht fallen bzw. schütteln Sie es nicht. Beschädigen Sie den
Bildschirm nicht mit scharfen Gegenständen.
Die Nutzung von Telefontaschen/ Schutzverpackungen kann den Lack des Geräts
beschädigen.
Benutzen Sie keine scharfen Reiniger oder Chemikalien um das Telefon zu reinigen.
Verwenden Sie stattdessen ein weiches, sauberes Tuch.
Setzen Sie das Gerät nicht starkem Sonnenlicht, starker Rauchkonzentration oder
einem staubigen Umfeld aus.
Halten Sie das Gerät trocken. Verwenden Sie es nicht in einem Umfeld mit hoher
Luftfeuchtigkeit wie beispielsweise Badezimmern. Da das Gerät nicht wasserfest ist,
setzten Sie es nicht Regen oder Flüssigkeit aus.
Nutzen Sie die Kopfhörer und das Zubehör mit Vorsicht. Berühren Sie die Antenne
nur wenn es nötig ist. Verwenden Sie nur die mitgelieferte Antenne. Nicht
genehmigte Antennen können Ihr Gerät beschädigen.
Um das Ladegerät zu entfernen, halten Sie den Stecker und ziehen Sie ihn heraus.
Ziehen Sie das Ladegerät nicht am Kabel heraus.
Verlassen Sie sich nie nur auf Ihr Mobilfunkgerät als Kommunikationsmittel, z.B. für
Notrufe.
Bewahren Sie das Gerät sicher vor Kindern auf.
Bitte befolgen Sie die folgenden Richtlinien bei der Nutzung von Akkus.
Vor der Nutzung lesen Sie bitte die Instruktionen auf dem Akku sorgfältig.
Schalten Sie das Gerät immer erst ab bevor Sie den Akku entnehmen.
Nutzen Sie das Ladegerät nur in geschlossenen Räumen. Falls Sie den Akku in
einem zu heißen Umfeld laden kann dieser heiß, rauchig, verbrannt werden bzw.
sogar explodieren.
Der Akku hat unterschiedliche Schaltkreise im inneren um sich zu schützen. Bauen
Sie den Akku nicht auseinander, er könnte danach auslaufen und Ihr Gerät
beschädigen. Die Flüssigkeit kann bei Kontakt Ihre Augen schädigen. In diesem Fall
waschen Sie Ihre Augen bitte sofort mit Wasser aus und fahren Sie ins Krankenhaus
(Reiben Sie Ihre Augen nicht!).
Zerstören oder schütteln Sie den Akku nicht. Schließen Sie den Akku nicht kurz. Zu
einem versehentlichen Kurzschluss kann es kommen wenn ein metallisches Objekt
(Münze, Büroklammer, Stift,…) eine direkte Verbindung vom Plus- zum Minuspol des
Akkus herstellt. Bewahren Sie den Akku daher nicht zusammen mit metallischen
Gegenständen auf.
Halten Sie die Kontakte des Akkus sauber.
Verwenden Sie keinen beschädigten oder ausgedienten Akku.
Der Akku kann hunderte Male be- und entladen werden bevor er ausgedient hat.
Ersetzten Sie den Akku sobald Sie eine merklich verkürzte Standby- oder
Redezeitdauer wahrnehmen.
Setzen Sie den Akku nicht starkem Sonnenlicht aus bzw. platzieren Sie diesen nicht
in einem staubigen, rauchigen Umfeld. Verwenden Sie den Akku nicht in einem
Umfeld mit hoher Luftfeuchtigkeit wie beispielsweise Badezimmern. Da der Akku
nicht wasserfest ist, setzten Sie ihn nicht Regen oder Flüssigkeit aus.
Setzen Sie den Akku nicht einem zu warmen oder kalten Umfeld aus.
Werfen Sie den Akku nicht in ein Feuer, er könnte explodieren.
Legen Sie den Akku nicht in Wasser, es kommt sonst zu einem Kurzschluss. Der
Akku kann dadurch heiß, rauchig, zerstört oder explosiv werden.
Entsorgen Sie nicht mehr benötigte Akkus gemäß den Gesetzen und Richtlinien
Ihres Landes. Kontaktieren Sie für Informationen diesbezüglich den Werkstoffhof und
entsorgen Sie den Akku nicht einfach im Hausmüll.
Laden Sie den Akku nur mit einem für das Gerät zugelassenen Ladegerät auf. Laden
Sie das Gerät nicht wiederholt mehr als 24 Stunden am Stück auf. Bewahren Sie den
Akku sicher vor Kindern auf. Bitte beachten Sie die folgenden Hinweise für den
Umgang mit dem Ladegerät.
Lesen Sie bitte vor der ersten Nutzung die Hinweise auf dem Gerät sorgfältig.
Bauen Sie das Ladegerät nicht auseinander und verändern Sie es nicht. Verwenden
Sie das Gerät nicht mehr wenn das Stromkabel beschädigt ist, Sie können so das
Risiko von Stromschlägen, Feuer und Zerstörungen minimieren.
Berühren Sie das Ladegerät nicht mit nassen Händen. Trennen Sie die
Stromversorgung des Ladegeräts sofort falls das Gerät Wasser ausgesetzt ist.
Schließen Sie das Ladegerät nicht kurz, schütteln oder zerstören Sie es nicht.
Verwenden Sie das Ladegerät nicht in einem Umfeld mit hoher Luftfeuchtigkeit wie
beispielsweise Badezimmern. Da das Ladegerät nicht wasserfest ist, setzten Sie es
nicht Regen oder Flüssigkeit aus.
Verwenden Sie das Ladegerät nicht in der Nähe von elektrischen Geräten wie z.B.
Fernsehern.
Ziehen Sie das Ladegerät nie am Kabel aus der Buchse sondern am Stecker.
Bewahren Sie das Ladegerät sicher vor kleinen Kindern auf.
Warnung: Ihr Gerät verfügt über ein Aufnahmegerät. Bei der Nutzung müssen Sie die
geltenden Bestimmungen und Richtlinien (Uhrheberechte, Privatsphäre etc.)
beachten. Der Nutzer haftet für die unsachgemäße Nutzung.
Dieses Produkt darf am Ende seiner Lebensdauer nicht in den normalen
Haushaltsabfall entsorgt werden, sondern muss an einem Sammelpunkt für
das Recycling von elektrischen und elektronischen Geräten abgegeben
werden. Das Symbol auf dem Produkt, der Gebrauchsanleitung oder
Verpackung weist darauf hin.
Die Werkstoffe sind gemäß ihrer Kennzeichnung wieder verwertbar. Mit der
Wiederverwendung, der stofflichen Verwertung oder anderen Formen der
Verwertung von Altgeräten leisten Sie einen wichtigen Beitrag zum Schutze
unserer Umwelt.
Wichtige Informationen
IMEI: International Mobile Station Equipment Identity
Schalten Sie das Gerät ab, entfernen Sie den Akku und Sie können den Barcode mit
der Nummer sehen. Sie erfahren die Nummer auch, wenn Sie *#06# im Stand-byModus eingeben. Bewahren Sie den Code sicher auf.
PIN Code
PIN ist das vom Netzbetreiber bereitgestellte Passwort. Es besteht i.d.R. aus 4 bis 8
Zeichen. Beim Eingeben des Passworts zeigt der Bildschirm „*“ um die
eingegebenen Zeichen zu ersetzen.
Der PIN wird benötigt um die SIM Karte nutzen zu können. Falls die PINSchutzfunktion aktiviert ist, zeigt der Bildschirm bei jedem einschalten des Telefons
„PIN eingeben“ an. Diese Funktion kann deaktiviert werden, dies kann aber eine
unauthorisierte Nutzung des Telefons zur Folge haben. Einige Netzbetreiber
erlauben die Deaktivierung dieser Funktion nicht.
PIN2 Code
Der PIN2 Code wird für einige spezielle vom Netzbetreiber angebotene Funktionen
benötigt.
Hinweis: Wird der PIN Code 3-mal nacheinander falsch eingegeben, wird die SIM
Karte gesperrt. Bitte kontaktieren Sie den Netzbetreiber für die Entsperrung der
Karte. Der Versuch die SIM Karte selbst zu entsperren kann diese zerstören.
PUK Code
PUK (Personal Unlocking Key). Wird der PUK Code 10-mal nacheinander falsch
eingegeben, wird die SIM Karte ungültig. Bitte kontaktieren Sie Ihren Netzbetreiber
für eine neue SIM Karte.
Telefoncode
Der Telefoncode schützt das Mobilfunkgerät vor unauthorisierter Nutzung. (Der
Ursprungscode ist 1122). Bitte ändern Sie den Ursprungscode zügig um Ihr Gerät zu
schützen.
Ihr Gerät, Tasten, Funktionen….
Tasten und Funktionen
Taste
End Key / Power Taste
Senden- Taste
Hoch / Runter / Links / Rechts / OK
Linke / Rechte Softtaste
Funktion
• Gedrückt halten zum an/auszuschalten.
• Einmal drücken um einen Anruf zu
beenden oder eingehenden Anruf
abzuweisen.
• Im Navigationsmenü drücken um
auf den Startbildschirm
zurückzukehren.
• Drücken um einen Anruf zu
tätigen bzw. entgegen zu nehmen.
• Im Startbildschirm betätigen um
die gewählten Anrufe anzuzeigen.
• Navigationsjoystick
• Aus dem Startbildschirm können
die Schnellzugriffe genutzt
werden.
• Sie können die Schnellzugriffe
über Einstellungen> Telefon
Setup selbst festlegen.
• Zur Bestätigung einer Auswahl
drücken.
• Drücken um die angezeigte
Funktion auszuwählen.
• Im Startbildschirm die rechte
Softtaste und direkt im Anschluss
# drücken um die Tastensperre zu
aktivieren.
Zum deaktivieren wieder rechte
Softtaste und danach # drücken.
• Im Startbildschirm Nummer
wählen um einen Anruf zu tätigen.
• Drücken und halten Sie die
Tasten 2-9 für die
Kurzwahlfunktion.
• Drücken und halten Sie die Taste
1 für den Mailboxservice.
Touch Tastatur
* Taste
# Taste
• Im Startbildschirm zweimal
drücken um „+“ für internationale
Anrufe zu erhalten.
• Im Startbildschirm drücken und
halten um zwischen dem aktuellen
Profil und dem Vibrationsalarm zu
wechseln.
• Drücken Sie die Lautstärketaste
auf der Seite des Geräts um im
Startbildschirm die
Gerätlautstärke einzustellen.
Lautstärkeregler
• Im Anrufmodus können Sie mit
diesen Tasten die Anruflautstärke
einstellen.
• Dieser Joystick erlaubt Ihnen den
Zugriff auf die voreingestellten
Schnellzugriffe.
Tastatur Optionen
Touch Screen Tastatur Layout und Funktionen
Generelles Layout/ Funktionen
Französische Tastatur
Deutsche Tastatur
Nummernfeld auf dem Touch Screen
Hinweis: Die Funktionen der Tasten hängen vom jeweiligen Menü ab.
Symbol
Bedeutung
Verpasste Anrufe
Neue Nachrichten/
Verpasste Anrufe
Tastensperre aktiv
Vibration und Klingeln
Symbol
Bedeutung
Signalstärke
Alarm wurde gestellt.
Roaming
Ungelesene SMS
Akkustatus
Bluetooth
GPRS Data Mode
Unterschiedle Symbole erscheinen je nach gewählter Funktion und Option.
Hinweis: Symbole können je nach Model unterschiedlich aussehen. Die Funktion
bleibt die Gleiche.
Erste Schritte
Was ist eine SIM Karte
Bei der Registrierung der Mobilfunktelefonnummer erhalten Sie eine SIM Karte
(Subscriber Identity Module) von Ihrem Netzbetreiber.
Diese SIM Karte enthält die Benutzerinformationen für Sie. Dies beinhaltet die
Telefonnummer, PIN (Personal Indenification Number), PIN2, PUK (Password to
unlock PIN), PUK2 (Password to unlock PIN2), IMSI (International Mobile Subscriber
Identity), Netzinformationen, Telefonbuchdaten, SMS Daten und so weiter. Bei einem
Verlust melden Sie dies bitte unverzüglich Ihrem Netzbetreiber.
Hinweis: Das Telefon unterstützt 1.8v und 3v SIM Karten aber keine 5v SIM Karten.
Schalten Sie Ihr Gerät immer erst aus bevor Sie die SIM Karte tauschen, trennen Sie
es auch von einer externen Stromquelle falls verbunden.
Kalibrierung
Es wird empfohlen, vor dem ersten Gebrauch, den Touch Screen Stift mittels
Menu>Einstellungen>Kalibrierung und dann auf „OK“ zu kalibrieren.
Vorbereitung
1.Entfernen Sie die hintere Abdeckung
2. Legen Sie den Akku ein
3. Legen Sie die MicroSD-Karte ein
4. Legen Sie die SIM-Karte ein
Hinweis: Bitte starten Sie ihr Gerät nach dem Ein- oder Ausbau ihrer
MicroSD-Karte bzw. SIM-Karte neu.
5. Laden des Akku
Aus Sicherheitsgründen ist der Akku bei Lieferung nicht komplett aufgeladen, wir
bitten Sie daher nun den Akku zu laden. Um den Akku aufzuladen platzieren Sie
diesen im Telefon und verbinden Sie das Gerät mit dem Ladegerät oder stellen Sie
eine USB Verbindung zu Ihrem PC bzw. Laptop her. Stecken Sie das andere Ende
des Kabels in die USB Anschlussstelle Ihres Telefons. (Hinweis: Stellen Sie sicher
den Stecker in die richtige Buchse zu stecken und drücken Sie ihn nicht gewaltsam
hinein!) Das vollständige Laden des Akkus benötigt mindestens 3 Stunden, beim
ersten Laden empfehlen wir beide den Akkus 24 Stunden zu laden, um die
Lebensdauer der Akkus zu verlängern. Laden Sie die Akkus innerhalb 2 Wochen
nach dem Kaufdatum um Störungen wie „Überladung“, „lose Verbindung“ oder
„Ladefehler“ zu vermeiden. Falls der Akku längere Zeit nicht geladen oder komplett
entladen war, kann es einige Minuten dauern, bevor der Ladevorgang startet und das
Akkusymbol angezeigt wird. Um die Akkuleistung zu optimieren empfehlen wir den
Akku täglich nachzuladen.
Achten Sie darauf den Stecker richtig in die Buchse zu stecken.
Bei erfolgreicher Verbindung mit dem Ladegerät wird der Ladevorgang im Display
angezeigt. (Eine Batterie die nach und nach gefüllt wird). Ist der Ladevorgang
abgeschlossen ist das Batteriesymbol ausgefüllt und Sie können das Netzteil
vorsichtig entfernen.
Grundlagen
Basisfunktionen des Telefons
Das Telefon anschalten
Drücken und halten Sie die Aus/Anschalten-Taste um das Telefon anzuschalten. Das
Telefon sucht automatisch nach dem verfügbaren Netz wenn kein SIM oder
Telefonpasswort erforderlich ist. Nach der erfolgreichen Registrierung im Netz
erscheint der Name des Netzbetreibers im Bildschirm. Danack können Sie Anrufe
tätigen und annehmen.
Das Telefon verbleibt im Netzsuchestatus bis es eine Netzverbindung herstellen
kann.
Nachdem das Telefon eingeschaltet ist und ein Passwort benötigt wird, geben Sie
dieses ein und drücken die Auswahl-Taste zur Bestätigung. Nach der Entsperrung
zeigt das Telefon den Netzbetreiber und die Signalstärke an. Wenn Sie das Passwort
nicht wissen, kontaktieren Sie bitte den Netzanbieter. Das Telefonpasswort im
Auslieferzustand ist “0000” oder “1122”.
Zeigt das Telefon nach dem Einschalten die Nachricht “SIM Karte einlegen” an,
schalten Sie das Telefon wieder aus und überprüfen Sie ob die SIM Karte richtig
eingesetzt ist.
Das Telefon ausschalten
Drücken und halten Sie die Ausschalten-Taste um das Telefon auszuschalten. Nach
Ablauf der Verabschiedungsanimation auf dem Bildschirm schaltet sich das Telefon
aus. Versuchen Sie nicht das Telefon direkt auszuschalten indem Sie den Akku
entfernen.
Freisprechen
Sobald Sie die Kopfhörer in das Telefon stecken schaltet das Telefon automatisch
auf „Freisprechen“ um. Die Kopfhörer können als Mikrofon und Lautsprecher genutzt
werden.
Hinweis: Wenn Sie ein Bluetooth Gerät benutzen schaltet das Gerät automatisch
darauf um, für Details sehen Sie sich bitte die Bluetooth-Einstellungen an.
Anrufen
Einen Anruf tätigen
Sie können nur Anrufe tätigen wenn Ihr Mobilfunkgerät Verbindung zu einem
Mobilfunknetz hat. Im Starbildschirm die Nummern über die Tastatur eingeben und
mit der Wählentaste bestätigen oder über „Speichern“ im Telefonbuch speichern.
Nutzen Sie beim 907 direkt die Nummern auf der Tastatur.
Um Kontakte aus dem Telefonbuch anzurufen, drücken Sie bitte im Startbildschirm
die rechte Softtaste um in das Telefonbuch zu gelangen. Dort können Sie durch
Blättern oder Eingabe des Namens den Kontakt finden und den Anruf tätigen.
Falls Sie eine SMS erhalten die eine Telefonnummer beinhaltet, können Sie diese
oder den Sender anrufen. Wählen Sie im Posteingang die gewünschte SMS, öffnen
Sie diese, öffnen Sie mittels der linken Softtaste das Optionsmenü. Wählen Sie dann
Nummer benutzten um die Nummer in der SMS oder des Senders zu verwenden.
Drücken Sie dann erneut die Optionsmenütaste um die Nummer zu wählen bzw. zu
speichern.
Drücken Sie die rechte Softtaste um die letzte Ziffer zu löschen, bzw. halten Sie
diese gedrückt um die komplette Nummer zu löschen.
Falls Sie die Anrufzeitanzeige aktivieren, erscheint eine Anzeigeuhr sobald eine
Verbindung besteht.
Um in den Freisprechmodus zu gelangen, drücken Sie nachdem die Verbindung
hergestellt wurde die rechte Softtaste. Halten Sie das Gerät in diesen Modus nicht zu
nah an Ihre Ohren da die Lautstärke Ihr Gehör schädigen kann. Drücken Sie die
rechte Softtaste erneut um vom Freisprechmodus wieder in den Normalmodus zu
wechseln.
Anrufe können vermutlich aus folgenden Gründen nicht hergestellt werden:
„Leitung besetzt“: Bei aktivierter automatischer Rückruffunktion wird das Telefon
automatisch zurückrufen sobald die Leitung wieder frei ist.
„Anruf wurde abgelehnt“: Der Anruf wurde geblockt.
Bei aktivierter automatischer Rückruffunktion wird das Telefon automatisch
zurückrufen sobald die Leitung wieder frei ist. Ist die Nummer gespeichert erscheint
dann der Name im Display.
Drücken Sie die Beenden-Taste um einen Anruf zu beenden, die Anrufdauer wird
angezeigt.
Drücken Sie die Beenden-Taste um einen gerade gewählten Anruf abzubrechen.
Notruf
Notrufe können mit oder ohne eingelegte SIM Karte, in Reichweite eines
Mobilfunknetzes, gemacht werden. Nicht in allen Ländern gelten dieselben
Notrufnummern, die in Ihrem Telefon gespeicherten Nummern müssen daher nicht
die geltenden sein. Die 112 ist eine weltweit anerkannte Notrufnummer.
Internationale Anrufe
Drücken Sie die Stern-Taste 2-mal nacheinander um ein „+“ zu erhalten, dies ersetzt
die 00. Geben Sie danach die Landeskennziffer, Vorwahl und Telefonnummer ein.
Letzte Anrufe
Das Telefon speichert die Telefonnummern der verpassten, angenommenen und
gewählten Anrufe in zeitlicher Abfolge. Ist die Liste voll, wird der älteste Eintrag
gelöscht. Drücken Sie im Startbildschirm die „Wählen/Senden“ Taste um zur
Anrufliste zu gelangen. Wählen die gewünschte Nummer aus und ein Anruf wird
gestartet.
Kurzwahl
Nutzen Sie die Nummern 2 bis 9 um Kurzwahlnummern anzulegen. Drücken Sie im
Startbildschirm die entsprechende Nummer um die Telefonnummer zu wählen, falls
keine Nummer hinterlegt ist, erscheint „keine Nummer spezifiziert“ im Display. Eine
Kurzwahlnummer können Sie über Menü>Einstellungen>Telefon Setup> Kurzwahl
festlegen. Dort können Sie auch bestehende Nummern ändern oder löschen. Die 1
ist i.d.R. für den Mailboxservice vorgesehen.
Anruf entgegennehmen
Das Telefon zeigt eingehende Anruf gemäß der Einstellungen (Vibration, Klingelton,
Foto, Blinklicht…) an. Drücken Sie zum annehmen die Senden Taste und zum
ablehnen die Beenden Taste. Ist die Nummer bekannt und im Telefonbuch
gespeichert erscheint der Name des Anrufers, ansonsten wird die Nummer
angezeigt, wenn es sich nicht um einen unterdrückten Anruf handelt.
Sie können den Rufton während eines Anrufes mittels # abschalten, vergessen Sie
nicht das am Ende wieder Rückgängig zu machen.
Drücken Sie die Beenden Taste um den Anruf zu beenden.
Verpasste Anrufe
Falls Sie einen Anruf verpasst haben, wird Ihnen dies auf dem Bildschirm angezeigt.
Sie können „Lesen“ wählen um die Anrufliste einzusehen. Bei aktiver Rufumleitung
mittels Menü>Einstellungen>Anruf Setup>Rufumleitung wir der Anruf auf die
angegebene Rufnummer umgeleitet.
Weitere Anruffunktionen
Während eines Anrufs können Sie mittels der linken Softtaste eine Funktion aus dem
Optionsmenü wählen.
Optionsmenü
Halten
Beenden
Neuer Anruf
Kontakte
Beschreibung
Einen Anruf halten und zu einem anderen aktiven Anruf
zurückkehren
Den aktuellen Anruf beenden
Während eines laufenden Anrufs einen weiteren Anruf starten
Kontaktliste öffnen
SMS
Aufnahme
Mute/ Un-mute
DTMF
SMS Menü starten
Nimmt einen Anruf auf
Das Gerät muten/ unmuten. Sie können den Anrufer hören, er Sie
aber nicht.
DTMF aktivieren/ aktivieren
Menüs
Hauptmenü
Das Hauptmenü Ihres Geräts beinhaltet die Menüpunkte Kontakte, SMS, Anrufliste,
Einstellungen, Entertainment, Datenmanager, Profile sowie Zusätzliche Services.
Vom Hauptmenü gelangen Sie über die Auswahl eines Hauptmenüpunktes in das
jeweilige Untermenü mit den weiteren Optionen. Einen Kurzüberblick sehen Sie
unten. (Unter www.neoi.de in der Support Sektion findet Sie weitere Informationen)
Telefonbuch
1. Schnellsuche
2. Eintrag suchen
3. Neuer Eintrag
4. Alle Kopieren
5. Löschen
6. Anrufergruppen
7. Extra Nummer
7.1 Eigene Nummer
7.2 Service Nummer
7.3 Notrufnummer
8. Einstellungen
8.1 Speicherstatus
8.2 Bevorzugter Speicher
8.3 Felder
8.4 Namenlistenfilter
8.5 Meine Visitenkarte
8.6 Visitenkartenversion
9. Anruferbild
10. Anruferklingelton
Nachrichten
1. SMS
2. MMS
3. E-Mail (Hinweis: Es handelt sich hierbei um einen pop3 /smtp client, auf der Neoi
Website gibt es weitere Informationen)
4. Mailbox
5. Nachrichten
Anrufliste
1. Verpasste Anrufe
2. Gewählte Nummern
3. Empfangene Anrufe
4. Anruflisten löschen
5. Anrufdauer
6. Anrufkosten
7. SMS Nachrichten
8. GPRS
Einstellungen
Stiftkalibrierung
1. Benutzerprofile
1.1 Allgemein
1.2 Besprechung
1.3 Draußen
1.4 Innen
1.5 Kopfhörer
1.6 Bluetooth
2. Telefoneinstellungen
2.1 Zeit und Datum
2.2 Telefon automatisch an/ aus
2.3 Sprache
2.4 Bevorzugter Eingabemodus
2.5 Encoding Typ
2.6 Telefon Display
2.6.1 Hintergrundbild
2.6.2 Bildschirmschoner
2.6.3 Einschaltanimation
2.6.4 Ausschaltanimation
2.6.5 Hauptmenü Stil
2.6.6 Startbildschirm Kalender
2.6.7 Datum /Uhrzeit anzeigen
2.6.8 Eigene Nummer anzeigen
2.7 Begrüßungstext
2.8 Kurzwahl
3. Anrufeinstellungen
3.1 Anrufer ID
3.2 Anklopfen
3.3 Rufumleitung
3.4 Anrufsperre
3.5 Automatischer Rückruf
3.6 Schnellwahl
3.7 Hintergrundmusik
3.8 Mehr
3.8.1 Anrufdauer Display
3.8.2 Anruferinnerung
3.8.3 Automatisches Beenden
3.8.4 Leitungswechsel
3.8.5 Geschlossene Benutzergruppe
4. Netzeinstellungen Menü>Einstellungen>Netzwerkeinstellungen sind für die globale
Nutzung sehr wichtig!
5. Sicherheit Setup
5.1 SIM Sperre
5.2 Telefonsperre
5.3 Automatische Tastensperre
5.4 Kurzwahlsperre
5.5 Gesperrte Nummern
5.6 Passwort ändern
6. Werkseinstellungen wiederherstellen
7. Soundeffekte
Multimedia
1. Kamera
2. Musik Spieler
3. FM Radio
4. Video Rekorder
5. Video abspielen
6. Bilder anzeigen
7. Bildbearbeitung
8. AB Repeater
9. Sprachaufnahme
10. FM Aufnahme
11. Klingelton komponieren
Dateimanager
1. Telefon
2. Speicherkarte
Spaß & Spiele
1.Java
2. Java Setting
3. Java Default Service
4. Spiele
5. Themes
6. Stoppuhr
Anwendungen
1. Bluetooth
2. Alarm
3. Kalender
4. Aufgaben
5. Rechner
6. Einheitenumrechner
7. Währungsrechner
8. Gesundheit
9. E-Book lesen
10. Weltzeit
11. Abkürzungen
Dienste
1. SIM Kartenanbieter
2. WAP
3. GPRS Datenkontoeinstellungen
4. Verbindungsmanager
Slide Show
1. Von Speicherkarte auswählen
Video Rekorder
1. Direkt zur Videoaufnahme
Hinweis: Sie müssen das Video manuell abspeichern, sonst wird es gelöscht.
WAP/ WWW Browser Internet
1. Homepage
2. Lesezeichen
3. Letzte Seiten
4. Offline Seiten
5. Eingabeadresse (zum Internet browsen)
6. Service Eingang
7. Einstellungen
7.1 Konto bearbeiten
7.2 Browseroptionen
7.3 Servicenachrichten Einstellung
7.4 Cache löschen
7.5 Cookies löschen Hinweis: Zur Speicherplatzbereinigung nötig!
Nachrichten
Texteingabe
Touch Screen Tastatur Layout und Funktionen
Generelles Layout/ Funktionen
Nummernfeld auf dem Touch Screen
Ihr Gerät unterstützt Englisch und/oder die Sprache des Landes indem Sie Ihr Gerät
gekauft haben. Sie können SMS in Englisch oder in einer Sprache der T9
Textmethode verfassen (Nicht für alle Sprachen ist T9 verfügbar). Während der
Texteingabe können Sie mittels „#“ die Texteingabemethode verändern, mittels „*“
Punktationen und mittels „0“ eine Leerzeichen eingeben (in jeder Eingabemethode
außer der Nummerischen).
Smart Eingabemethode Smart ABC und abc
Das Gerät unterstützt die T9 Smart Eingabemethode.
Drücken Sie die Taste mit dem gewünschten Buchstaben nur ein einziges mal. Die
Buchstaben erscheinen am unteren Ende des Bildschirms. Das wahrscheinlich
gewünschte Wort ändert sich mit jedem eingegebenen Buchstaben.
Ziffern
Wenn das Eingabemethodesymbol “123” angezeigt wird, können Sie die Zahlen
direkt über den Nummernblock eingeben.
Hinweis: Bei aktivierter Eingabemethode “123” müssen Sie um mittels der Taste 0
ein Leerzeichen einzugeben die Eingabemethode ändern.
Multitap ABC und abc
Drücken Sie wiederholt die Nummern-Tasten (2-9) bis der gewünschte Buchstabe im
Textfeld erscheint. Drücken Sie die Taste einmal um den ersten Buchstaben der auf
der Taste angezeigt wird zu erhalten, drücken Sie 2-mal schnell für den zweiten
Buchstaben und so weiter. Drücken Sie die Taste 0 für ein Leerzeichen. Drücken Sie
die Taste 0 2-mal um eine 0 einzugeben.
SMS
Das Gerät unterstützt SMS. SMS werden gemäß der festgelegten Sendedauer an
den Empfänger übermittelt.
Erhalten Sie eine SMS, erscheint ein Symbol auf dem Display und ein Signalton
ertönt. Sie können mit drücken der linken Softtaste diese direkt lesen. Ist Ihr Speicher
voll, können Sie keinen neuen SMS empfangen. Sie müssen zuerst einige alte SMS
löschen bevor Sie die SMS erhalten können.
Zugriff
Menü>Nachrichten
908 und 909 Nachrichtenbildschirm
Option
Eingang
907 und 909 Nachrichtenbildschirm
Beschreibung
• Anzeige der erhaltenen SMS.
• Auf erhaltene SMS antworten.
• Nachrichten löschen.
• Nachrichten bearbeiten.
• Nachrichten weiterleiten.
Nachricht
bearbeiten
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Sätze
•
•
•
Ausgang
SMS
Einstellungen
•
•
•
•
•
Mit dem Sender per SMS chatten.
Alle Nachrichten löschen.
Telefonnummer aus einer SMS nutzen.
Lesen/ Verwenden der gespeicherten SMS.
Nachricht versenden.
Nachricht bearbeiten.
Auf Telefon/ SIM Karte kopieren.
Auf Telefon/ SIM Karte verschieben.
Alle Nachrichten löschen.
Alle Nachrichten kopieren auf Telefon/ SIM Karte.
Alle Nachrichten verschieben auf Telefon /SIM karte.
Nummer des Empfängers nutzen.
Erstellen und bearbeiten von SMS.
Beenden und Verfahrensweise wählen (Senden, Speichern
und Senden, Speichern, Zu mehreren senden, an Gruppe
senden)
Einen Satz aus dem Menü einfügen.
Eingabemethode wählen.
Es gibt 10 fertige Sätze die bearbeitet und gelöscht werden
können.
Ordnername, SMC Nummer, SMS Sendedauer, Sendeformat
Statuscheck (Sendebericht)
Kapazitätscheck (Speicherverfügbarkeit)
Speicherort
Transfereinstellungen
MMS
Das Telefon unterstützt auch Multimedia Message Service (MMS), dies ist ein
Netzwerkservice. Es ermöglicht Ihnen Nachrichten mit Bildern, Musik und Text zu
versenden. Fragen Sie Ihren Anbieter ob dieser Service verfügbar ist.
Möglicherweise müssen Sie sich diesen Service von Ihrem Netzbetreiber freischalten
lassen bevor sie MMS versenden und empfangen können.
Alle Multimedianachrichten werden auf dem Telefon gespeichert. Die SIM Karte kann
keine MMS speichern.
Telefonbuch
Telefonbuch Menü>Telefonbuch
Das Telefon bietet zwei unterschiedliche Speichermöglichkeiten, die SIM Karte und
das Telefon. Das Telefon kann 500 Einträge speichern. Die Kapazität des
Telefonbuchs auf der SIM Karte hängt von der zur Verfügung gestellten SIM Karte
Ihres Anbieters ab.
Geben Sie im Startbildschirm eine Telefonnummer ein und drücken Sie die linke
Softtaste um diese zu speichern. Nachdem Sie den Speicherort ausgewählt haben
erscheint der Bearbeitungsbildschirm. Das Telefon unterstützt ein
Geschäftstelefonbuch, Sie können den Namen, die Mobilfunknummer, die
Festnetznummer, den Firmennamen, die E-Mailadresse, die Firmentelefonnummer,
die Faxnummer, …. einstellen. Auf der SIM Karte kann nur der Name und die
Telefonnummer gespeichert werden.
Drücken Sie im Startbildschirm die rechte Softtaste um direkt ins Telefonbuch zu
gelangen. Mit der linken Taste können Sie in das Funktionsmenü für den jeweiligen
Eintrag gelangen.
Schnellsuche Menü>Telefonbuch>Schnellsuche
Das Symbol neben dem Eintrag zeigt an, wo der Kontakt gespeichert ist. Um einen
Eintrag zügig zu finden, geben Sie den Anfangsbuchstaben des gesuchten Namens
ein um dort mit der Suche zu beginnen.
Wenn Sie auf einem gewählten Eintrag die linke Softtaste drücken, erhalten Sie
folgendes Menü.
Option
Beschreibung
SMS senden
Text eingeben und an diese Person senden.
Anzeigen
Details des Eintrags anzeigen.
Bearbeiten
Details des Eintrags bearbeiten.
Löschen
Eintrag löschen.
Kopieren
Eintrag kopieren oder duplizieren.
Verschieben
Eintrag von einem Speichermedium auf ein anderes
verschieben.
Kontakt senden
Kontakt versenden oder im Dateimanager speichern.
Gehen Sie zu Menü>Telefonbuch um die folgenden Features zu erreichen.
Namenssuche
Menü>Telefonbuch>Eintrag suchen
Neue Nummer hinzufügen
Menü>Telefonbuch> Neuer Eintrag
Alle kopieren
Menü>Telefonbuch>Alle kopieren
Löschen
Menü>Telefonbuch>Löschen
Um alle Einträge zu löschen muss das Passwort eingegeben werden.
Anrufergruppen
Menü>Telefonbuch>Anrufergruppen
Das Telefon unterstützt 5 Anrufergruppen, diesen können Sie eine eigene Melodie
etc. zuweisen.
Andere Nummern
Menü>Telefonbuch>Extranummern
Dort können Sie Ihre Nummern, Service Nummern und Notrufnummern speichern.
Option
Beschreibung
Meine Nummern
Bis zu zwei Gruppen können eingestellt werden.
Service Nummern
Dieser Service benötigt die Unterstützung Ihres Anbieters.
Notrufnummern
Notrufnummern können auch ohne SIM Karte getätigt werden.
Einstellungen
Das Menü beinhaltet die Kapazitätsanzeige, den Speicherort, die Businesskarten
Einstellungen und Ihre Businesskarte.
Option
Kapazitätsanzeige
Speicherort
Businesskarten Einstellungen
Meine Businesskarte
Beschreibung
Zeigt die Speicherauslastung an.
Stellen Sie den bevorzugten Speicherort ein.
Legen Sie fest, welche Optionen angezeigt
werden sollen.
Bearbeiten Sie Ihre Businesskarte, die Sie an
andere versenden können.
Anrufliste
Menü>Anrufliste
In diesem Menü finde Sie folgende Möglichkeiten.
Verpasste Anrufe
Alle verpassten Anrufe werden aufgelistet. Wählen Sie einen aus um Details über
den verpassten Anruf (Datum, Uhrzeit, Telefonnummer…) angezeigt zu bekommen.
Zurückgewiesene Anrufe werden auch unter den verpassten Anrufen geführt.
Gewählte Nummern
Zeigt die gewählten Rufnummern an. Wählen Sie einen aus um Details über den
gewählten Anruf (Datum, Uhrzeit, Telefonnummer…) angezeigt zu bekommen.
Empfangene Anrufe
Zeigt die entgegengenommen Anrufe an. Wählen Sie einen aus um Details über
diesen Anruf (Datum, Uhrzeit, Telefonnummer…) angezeigt zu bekommen.
Anrufliste löschen
Löschte die Liste der verpassten, gewählten und empfangenen Anrufe.
Anrufdauer
Zeigt die Dauer des letzten Anrufs sowie aller Anrufe seit dem letzten zurücksetzen
an.
Anrufkosten
Anrufdauer und Anrufkosten sind ein Service Ihres Netzbetreibers und bedürfen
daher dessen Unterstützung.
Option
Beschreibung
Kosten letzer Anruf
Kostenanzeige des letzten Anrufs.
Kosten alle Anrufe
Kostenanzeige der letzten Anrufe.
Kosten zurücksetzen Kosten auf 0 setzen.
Limit festlegen
Kostenmaximum festlegen.
Preis pro Einheit
Kosten einstellen.
SMS Rechner
Zählt die gesendeten und empfangenen SMS seit dem letzten zurücksetzten.
GPRS Rechner
Zählt den gesamten GPRS Daten Ein- und Ausgang seit dem letzten zurücksetzen.
Einstellungen
Benutzerprofile
Menü>Einstellungen>Benutzerprofile
Das Gerät bietet Ihnen unterschiedliche Profile an, den Standardmodus, den
Besprechungsmodus, den Outdoor Modus, Indoor Modus und den
Freisprechenmodus. Sobald Sie den Kopfhörer in das Gerät stecken, wird
automatisch der Freisprechenmodus aktiviert. Im Standybetrieb können Sie mittels
drücken und kurz halten der „#“ Taste zwischen dem Stillenmodus und dem aktuellen
Modus wechseln. Jeden Modus können Sie über
Menü>Einstellungen>Telefoneinstellungen bearbeiten und einstellen.
In diesem Menü können Sie die Optionen für Datum und Zeit, Timer, Sprache etc.
einstellen.
Option
Beschreibung
Datum und Uhrzeit
Stellen Sie die Stadt, das Datum, die Zeit und das
Zeitformat für Ihr Gerät ein.
Timer an/ aus
Timer für das automatische ein- /ausschalten des
Geräts.
Sprache
Wählen Sie die Menüsprache.
Eingabemethode wählen
Wählen Sie eine der vordefinierten
Eingabemethoden.
Bildschirmoptionen
Sie können die Bildschirmerscheinung anpassen.
Begrüßungstext
Begrüßungstext aktivieren, deaktivieren und
bearbeiten.
Kurzwahl
Erlauben/ Sperren und Liste bearbeiten.
Automatischer Uhrzeitwechsel Ein- /Ausschalten, benötigt Anbieterunterstützung.
Flugmodus
Sie können zwischen Flugmodus und
Normalmodus wählen.
Andere Einstellungen
Weitere Einstellungsmöglichkeiten (LCD…)
Hinweis: Beachten Sie Ihre Einstellungen wenn Sie beispielsweise ein Flugzeug
betreten.
Anrufeinstellungen
Menü>Einstellungen>Anrufeinstellungen
Option
Beschreibung
Telefonnummer
Sie können die Nummer anzeigen oder unterdrücken lassen.
Anklopfen
Es wird Ihnen angezeigt, wenn während eines Anrufs ein
weiterer Anruf eingeht.
Rufumleitung
Dieser Netzservice erlaubt es Ihnen Anrufe auf eine andere
Nummer umzuleiten.
Anrufsperre
Dieser Netzservice erlaubt es Ihnen die ein- /ausgehenden
Anrufe zu reglementieren.
Line Switch
Wählen Sie Line 1 oder 2. Line 2 kann keine Anrufe nach
draußen tätigen. (Dieser Service hängt von der SIM Karte ab)
Gesprächzeitzähler Ein- /Ausschaltefunktion sowie Zeit für den Zähler festlegen.
Minutenanzeige
Ein- /Ausschaltefunktion für dieses Feature.
Automatische
Ein- /Ausschaltefunktion für dieses Feature.
Wahlwiederholung
Geschlossene
Netzwerkdienst der es Ihnen ermöglicht eine Person einer
Benutzergruppe
Gruppe zurückzurufen.
IP Nummer
Bis zu 3 IP Nummerngruppen können definiert werden.
Schwarze Liste
Bis zu 5 Nummern können Sie auf die schwarze Liste setzen.
Das Gerät reagiert nicht auf die eingetragenen Nummern.
Netzwerkeinstellungen
Fehlermeldung: Ungültige SIM Karte. Falls Sie diese Fehlermeldung erhalten, ist die
SIM Karte Ihres Netzbetreibers nicht von Neoi bevorzugt validiert worden. Es gibt
mehr als 10.000 GSM und 3G Betreiber auf der Welt, Neoi als Globales Fashion-Fon
kann nicht alle 10.000 Betreiber auflisten.
Hinweis:
Einige US- und andere Länder Serviceanbieter sind sehr strikt und wollen, dass Ihre
Kunden ausschließlich bei Ihnen Telefone kaufen. Desweiteren gibt es eine Vielzahl
von 3G SIM Karten, besonders von AT&T.
Call Only
Call and Data
Unlimited Call and Data
Pre-Paid
Pre-Paid Local
Pre-Paid International
Restricted Data
Einige Karten funktionieren aus Sicherheitsgründen nur für ein bestimmtes Model
(z.B. beim Blackberry). Wird das Gerät gestohlen kann der Anbieter die SIM Karte
sperren und alle Daten werden zerstört. Je nachdem wo Sie Ihre SIM Karte gekauft
haben, kann diese unterschiedlichen Restriktionen unterliegen.
Was nicht gesperrt werden kann, ist die Roaming Vereinbarung. Sie können daher
beispielsweise mit Ihrem Europäischen Vertag auch in den USA telefonieren. Die
Netzwerkverbindung kann nur nicht aufgebaut werden wenn Ihre SIM Karte
Restriktionen unterliegt, versuchen Sie es daher erneut.
Für den Fall, dass Sie das Network Setup selbst durchführen müssen, folgen Sie
bitte den anschließenden Schritten.
Menü>Einstellungen>Network Setup
In diesem Menü können Sie die Netzwerkeinstellungen festlegen.
Option
Beschreibung
Netzwerkwahl
Suchen Sie nach dem Netzbetreiber
Bevorzugtes Netzwerk
GPRS
automatisch oder manuell.
Das bevorzugte Netz einstellen.
Wählen Sie „immer“ oder „verbinden
wenn benötigt“.
Hinweis: Die Netzsuche sollte mit einer gültigen GSM Karte oder mit der bevorzugten
SIM Karte gemäß der Roaming Vereinbarung gemacht werden.
Neoi 907 Netzeinstellungen und Funktionen ohne Touch Panel
Neoi 907 Einstellungen
Netzwerk Set Up (Näheres im Haupthandbuch für 3G Träger)
Wichtig! Sie brauchen eine funktionierende 3G SIM Karte für diese Prozedur. Falls
Sie bei Ihrer aktuellen SIM Karte eine Fehlermeldung erhalten, ist deren Set Up noch
nicht gemacht worden. Falls Sie nicht in Ihrem Heimatland sind, müssen Sie eine
roamingfähige Karte benutzen, danach können Sie Ihr lokales Netz auswählen.
Sicherheitseinstellungen
In diesem Menü können Sie Ihr Gerät vor unauthorisiertem Gebrauch schützen.
Menü>Einstellungen> Sicherheits Setup
SIM Kartensperre
Telefonsperre
Tastensperre
Ist diese Funktion aktiviert, wird ein PIN
bei jedem Einschalten benötigt. Dies
schützt Ihr Telefon vor anderen Nutzern.
Zur Deaktivierung benötigen Sie
ebenfalls den PIN.
-sperre Aus
Ist diese Funktion aktiviert, wird ein Code
bei jedem Einschalten benötigt. (Der
Originalcode ist 0000)
Stellen Sie die automatische
Tastensperre an. Sie können die
Wartezeit selbst festlegen.
> Tastatur-/ Touchscreen Sperre sollte aktiviert sein>> wählen Sie die Zeit>> zum
Passwortwechsel gehen Sie zu
>Pin 1 und Pin 2 erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber > Das Neoi Passwort ist 0000
oder 1122
geben Sie immer erst das alte Passwort ein bevor Sie das
neue festlegen!
Passwort ändern
Option
Festgelegtes Anrufen
Restriktives Anrufen
Ein neues Passwort erstellen, wählen
Sie ein Passwort, dass Sie sich auch
merken können.
Beschreibung
Sie können die wählbaren Nummern
festlegen, diese sind durch den PIN 2
geschützt.
Beschränkt Ihre Anrufmöglichkeiten und
benötigt Anbieterunterstützung.
Werkseinstellungen wiederherstellen
Menü>Einstellungen>Werkseinstellungen wiederherstellen
Setzte alle Einstellung zurück. Dafür benötigen Sie den Telefoncode, bei
Lieferzustand ist dieser 0000 oder 1122.
Soundeffekte
Menü>Einstellungen>Soundeffekte
Hier können Sie Soundeffekte einstellen.
Benutzerprofile
Menü>Einstellungen> Benutzerprofile
Das
Gerät
bietet
unterschiedliche
Benutzerprofile:
Standardmodus,
Besprechungsmodus, Outdoor Modus, Indoor Modus und Freisprechen. Sobald Sie
einen Kopfhörer mit dem Gerät verbinden, wechselt es automatisch in den
Freisprechmodus.
Im Standybetrieb können Sie mittels drücken und kurz halten der „#“ Taste zwischen
dem Stillenmodus und dem aktuellen Modus wechseln. Jeden Modus können Sie
über Menü>Einstellungen>Telefoneinstellungen bearbeiten und einstellen.
Option
Beschreibung
Klingeltoneinstellung
Stellen Sie den Klingelton für dieses
Profil ein.
Lautstärke
Stellen Sie die Lautstärke des
Klingeltons und der Tastentöne ein.
Ruftonart
Wählen Sie die Ruftonart (Vibration,
Klingeln & Vibration, Klingeln…)
Klingelart
Drei Klingelarten werden angeboten:
Einmalig, kontinuierlich, stärker werdend.
Alarmtöne
Wählen Sie wann ein Alarm ertönen soll.
Hintergrund
Siehe Bildereinstellungen.
Antwortmethode
Wählen Sie mit welcher Taste Anrufe
angenommen werden.
Lichteinstellungen
Wählen Sie nach welchem Zeitfenster
sich das Licht automatisch abschalten
soll.
Stellen Sie sicher den Modus zu aktivieren, den Sie nutzen möchten.
Telefon Display
Menü>Einstellungen>Telefon Einstellungen> Telefon Display
In dieser Sektion können Sie Ihr Gerät Ihrem persönlichen Geschmack anpassen.
(Hintergrundbild, Bildschirmschoner, …)
Abkürzungen
Menü>Einstellungen> Telefon Einstellungen>Gewählte Taste
Hier können Sie die Abkürzungsbelegung der Taste im Startbildschirm festlegen.
Die Belegung im Lieferzustand ist:
Hoch – Musik Spieler
Runter – Alarm
Links – Benutzerprofile
Rechts – Toneinstellungen
Multimedia und Anwendungen
Entertainment und Spiele
Kamera
Menü>Multimedia>Kamera
Sie können die eingebaute Kamera nutzen um Bilder aufzunehmen. Die Fotos
werden im Dateisystem des Geräts gespeichert. Das Format des Fotos ist JPG.
Während des Aufnehmens zeigt die rechte Seite des Bildschirms die aktuellen
Einstellungen an. (Nachtmodus, Weißabgleich, Bildqualität,…)
Sie gelangen über Menü>Multimedia>Kamera>Optionen zu den Optionen.
Option
Album
Kameraeinstellungen
Bildeinstellungen
Weißabgleich
DSC Einstellung
Bildeffekte einstellen
Rahmen hinzufügen
Speichern
Musik Spieler
Beschreibung
Erlaubt Ihnen die Bilder in der Albumliste anzusehen.
Dient den Detaileinstellungen.
Hier können Sie die Qualität, Größe etc. einstellen.
Sie können zwischen Auto, Sonnenlicht, Wolkig, etc. wählen.
Sie können zwischen Tag, Nacht und Auto wählen.
Sie können unterschiedliche Effekte auswählen.
Sie können Ihrem Bild einen Rahmen hinzufügen.
Sie können den Speicherort wählen, die Speicherkarte wird
empfohlen.
Menü>Multimedia>Musik Spieler
Der Musik Spieler Ihres Geräts kann genutzt werden um Musik abzuspielen und um
Musikdateien als Klingelton zu nutzen. Das Gerät nutzt das speicherfreundliche AAC
Format. Falls Sie MP3 Dateien oder andere Formate abspielen möchten, müssen Sie
diese ins AAC Format konvertieren.
Sie können einen Format-Konvertierer eines Drittanbieters von der Neoi homepage
herunterladen. Hinweis: Für die Updates von Drittanbietern für Ihr Neoi Gerät
müssen Sie das jährliche Lizenzpaket von Neoi erwerben.
Drücken Sie im Musik Spieler Menü nach oben zum abspielen, nach unten zum
anhalten, nach links für zurück und nach rechts für vorwärts. Die linke Softtaste öffnet
die Playliste, dies Sie dann abspielen und bearbeiten können.
Die Neoi Playliste besteht aus den Dateien Ihres „Meine Musik“ Ordners. Die Neoi
Speicherkarte die mit dem Gerät geliefert wird, enthält Ordner die Ihr Neoi Gerät
benötigt. Alle Audio Dateien werden in dem „Meine Musik“ Ordner gespeichert.
Falls Sie eine andere Speicherkarte einsetzen (bis zu 32 GB) kopieren Sie bitte den
„Meine Musik“ Ordner auf diese Karte.
Sie gelangen über Menü>Multimedia>Musik Spieler>Liste>Optionen in das
Einstellungsmenü. Dort können Sie beispielsweise die Playliste erstellen,
Wiederholungen einstellen, Shuffle aktivieren etc.
Hinweis: Hören Sie Musik immer nur in angemessener Lautstärke. Zu laute Musik
kann ich Gehör dauerhaft schädigen.
FM Radio
Menü>Multimedia>FM Radio
Sie können FM Radiosender hören sobald Sie die Kopfhörer Ihres Geräts
eingesteckt haben. Über die Richtungstasten können Sie die Frequenz ändern und
mittels Lautstärke können Sie die Lautstärke regeln.
Menü>Multimedia>FM Radio>Optionen
Senderliste: Zeigt die voreingestellten Sender an. Sie können den Titel und die
Frequenz anpassen.
Manuelle Eingabe: Sie können eine Frequenz eingeben, die Sie hören möchten.
Automatische Suche: Der Sendersuchlauf sucht automatisch nach Sendern.
Während Sie Radio hören können Sie noch Telefonate empfangen und tätigen.
Sobald Sie sprechen schaltet sich das Radio automatisch auf lautlos. Falls Sie eine
GPRS Verbindung nutzen um Daten zu Übertragen, kann die Software die
Radionutzung unterbrechen.
Video Rekorder
Menü>Multimedia>Video Rekorder
Der Video Rekorder erlaubt Ihnen mit der eingebauten Kamera Videos
aufzunehmen. Nutzen Sie die linke und rechte Taste zum heller und dunkler stellen.
Die hoch und runter Tasten betätigen den Zoom. Die Qualität kann vom zoomen
beeinträchtigt werden.
Menü>Multimedia>Video Rekorder>Optionen
Option
Zum Spieler
Rekorder Einstellungen
Video Einstellungen
Effekt Einstellungen
Speichern
Werkseinstellung wiederherstellen
Beschreibung
Sie können Ihre gespeicherten Videos
ansehen.
Sie können die Einstellungen anpassen.
Sie können Qualität, Format, Spielzeit etc.
festlegen.
Sie können Spezialeffekte wie Sepia,
Graustufen, etc. nutzen.
Sie können den Speicherort wählen, die
Speicherkarte wird empfohlen.
Sie können die Werkseinstellungen wieder
herstellen.
Video Spieler
Menü>Multimedia>Video Spieler
Der Video Spieler kann genutzt werden um die Video Dateien abzuspielen. Video
Dateien können i.d.R. nur abgespielt werden wenn Sie im Meine Dokumente/Video
Order abgelegt sind.
Um eine Video abzuspielen, drücken Sie die linke Softtaste, zum stoppen die rechte
Softtaste. Joystick nach links zum zurückspulen und nach rechts zum vorspulen. Im
Abspielmodus dient die linke Softtaste zum anhalten und weiterabspielen. Wenn Sie
die * Taste drücken, können Sie zwischen dem Voll- und Nicht-Voll-Bildschirm
wechseln. Sie können im Optionsmenü den Namen ändern, die Datei löschen,…
Bilder anzeigen
Menü>Multimedia>Bilder anzeigen
Benutzen Sie diese Funktion um Bilder auf Ihrem Gerät anzusehen. Mittels der linken
Softtaste gelangen Sie in das Optionsmenü, dort können Sie z.B. den Speicherort
ändern.
Bildbearbeitung
Menü>Multimedia>Bildbearbeitung
Benutzen Sie diese Funktion um Ihre Bilder auf der Speicherkarte zu bearbeiten
(Rahmen, Wörter, Farbe, Größe,…). Sie können das Bild als neue Datei speichern.
Sprachaufnahme
Menü>Multimedia>Sprachaufnahme
Ihr Telefon unterstützt WAV und AMR Soundformate. Auf dem Aufnahem Bildschirm
können Sie die Optionen: abspielen, anhängen, umbenennen, löschen, alle löschen,
einstellen oder transferieren wählen.
Nach der Aufnahme öffnet sich ein neues Fenster mit einem Namen für die Datei. Sie
können den Namen vor dem Speichern bearbeiten. Falls Sie die Datei nicht
speichern möchten, entfernen Sie den Namen und die „Zurück“ Option erscheint.
Wählen Sie die Option und bestätigen Sie diese mit „Ja“.
Klingelton komponieren
Menü>Multimedia>Klingelton komponieren
Mit dieser Funktion können Sie einen Klingelton komponieren, den Sie auch als Ihren
persönlichen Klingelton nutzen können.
Option
Abspielen
Bearbeiten
Beschreibung
Spielt den ausgewählten Klingelton ab.
Sie können die Geschwindigkeit, die Musikinstrumente
auswählen.
Neu
Einen neuen Klingelton komponieren.
Umbenennen Dem ausgewählten Klingelton einen neuen Namen geben.
Transferieren Den Klingelton in ein Profil übertragen.
Hinweis: Die Taste 8 fügt Ihrem Klingelton Vibrationen hinzu.
etc.
Spaß & Spiele
Menü>Spaß & Spiele>Spiele
Das Gerät bietet Ihnen zwei Spiele: Copter und Puzzle.
Sie können die Einstellungen über „Einstellungen“ verändern.
Stoppuhr
Menü>Spaß & Spiele>Stoppuhr
Die Stoppuhr ermöglich es Ihnen die Zeit zu stoppen.
Themes
Menü>Spaß & Spiele>Themes
Hier können Sie sich zwischen dem roten und dem blauen Theme für Ihr Telefon
entscheiden.
Anwendungen
Wecker
Menü>Anwendungen>Alarm
Das Gerät bietet Ihnen die Möglichkeit 5 unterschiedliche Alarmzeiten einzustellen.
Für jeden Alarm können Sie auswählen, ob Sie diesen aktivieren möchten, wann, wie
und wie lange der Alarm klingeln soll.
Kalender
Menü>Anwendungen>Kalender
Zeigt den Kalender vom 1.Januar 1970 bis zum 31. Dezember 2030 an. (Inklusive
Mondkalender) In der Kalenderansicht können Sie mir der linken Softtaste die
Aufgabenlisten einsehen und zu einem bestimmten Datum springen. In der
Kalenderansicht repräsentiert die erste Reihe das Jahr und den Monat, die zweite
Reihe den Tag des entsprechenden Monats und die verbleibenden Reihen zeigen
das aktuelle Datum an. Drücken Sie den Joystick nach oben um eine Woche zurück
zu springen, nach unten um zur nächsten Woche zu gelangen, nach links um einen
Tag zurück und nach rechts um einen Tag vor zu blättern. Das gewählte Datum ist
markiert. Über Menü>Einstellungen>Telefoneinstellungen>Zeit & Datum können Sie
die Kalendereinstellungen verändern.
Aufgabenliste
Menü>Anwendungen>Aufgabenliste
Die Aufgabenliste hilft Ihnen Aufgaben zu erfassen die Sie noch erledigen möchten,
bzw. die Sie weiterhin verfolgen möchten.
Taschenrechner
Menü>Anwendungen>Taschenrechner
Der Taschenrechner kann addieren, subtrahieren, dividieren und multiplizieren.
Die Ziffern können Sie über das Nummernfeld eingeben, mittels “#“ erhalten Sie ein
Komma. Drücken Sie den Joystick nach oben für ein +, nach unten für ein -, nach
links für ein * und nach rechts für ein /. Drücken Sie die rechte Softtaste um die letzte
Eingabe Ziffer um Ziffer zu löschen. Die rechte Softtaste dient ebenso dazu den
Taschenrechner wieder zu verlassen. Mit der linken Softtaste erhalten Sie das
Rechenergebnis. Durch drücken der Mittelposition des Joysticks erhalten sie das =.
Einheitenrechner
Menü>Anwendungen>Einheitenrechner
Sie können den Rechner nutzen um Einheiten (Längen/ Gewichte) umzurechnen.
Option
Beschreibung
Gewicht
Wählen Sie mit der hoch/ runter Funktion das gewünschte Feld.
Wählen Sie dann mit der linken/ rechten die Einheit die umrechnet
werden soll. Wählen Sie erst die Einheit die Sie umgewandelt haben
möchten, dann die in die Sie es umwandeln möchten. Geben Sie
dann den Betrag ein, bestätigen Sie das mit OK und es wird
automatisch umgerechnet und auf dem Bildschirm angezeigt.
Länge
Wählen Sie mit der hoch/ runter Funktion das gewünschte Feld.
Wählen Sie dann mit der linken/ rechten die Einheit die umrechnet
werden soll. Wählen Sie erst die Einheit die Sie umgewandelt haben
möchten, dann die in die Sie es umwandeln möchten. Geben Sie
dann den Betrag ein, bestätigen Sie das mit OK und es wird
automatisch umgerechnet und auf dem Bildschirm angezeigt.
Hinweis: Werte mit einer Länge von bis zu 8 Zeichen (Inklusive Komma) können in
einen Wert von maximal 14 Zeichen umgerechnet werden.
Währungsrechner
Menü>Anwendungen>Währungsrechner
Geben Sie zuerst die umzurechnende Währung ein. Danach müssen Sie den
aktuellen Umrechnungskurs angeben. Am Ende können Sie dann den Betrag der
umgerechnet werden soll eingeben und mit einem OK bestätigen um die
Umrechnung zu vollziehen.
Weltzeit
Menü>Anwendungen>Weltzeit
Sie können sich die Uhrzeit von Weltstädten anzeigen lassen. Es wird die aktuelle
Uhrzeit und das Datum erscheinen. Mit der linken Softtaste können Sie die Daten
einstellen.
Bluetooth Funktionen
Menü>Anwendungen>Bluetooth
Bluetooth erlaubt es Ihnen Ihr Gerät kabellos mit einem anderen Bluetooth Gerät zu
verbinden. Bluetooth wird verwendet um PCs, Telefone, Kopfhörer etc. zu verbinden.
Kopfhörer können mit dem Gerät verbunden werden wenn Sie kompatibel sind.
Sobald eine Verbindung zwischen den zwei Objekten besteht kann der
Datenaustausch gestartet werden. Damit eine Verbindung hergestellt werden kann,
müssen sich die beiden Geräte innerhalb von 10 Metern und ohne Störquellen wie
andere Geräte oder Mauern befinden. Bluetooth ist eine Drahtlosverbindungsmöglichkeit mit einer geringen Reichweite. Die Software des Neoi 908 erlaubt Ihnen
Bluetooth folgendermaßen zu nutzen:
• Informationen wie Aufgaben, Termine, Kontakte o.ä. zwischen den Geräten zu
tauschen.
• Ein Bluetooth-Headset zu verwenden.
Um
Bluetooth
zu
starten/
beenden
gehen
Sie
bitte
zu
Menü>Anwendungen>Bluetooth>Ein-/Ausschalten.
Bluetoothverbindungseinstellungen:
Stellen Sie „Offen“ während der Verbindungssuche ein.
Sichtbarkeit: Sie können wählen ob „alle“ Ihr Gerät als Verbindungsmöglichkeit sehen
dürfen oder ob Sie es „versteckt“ halten möchten.
Mein Mobilfunkgerätname: Bearbeiten Sie den Namen Ihres Geräts.
Sicherheitshinweis: Schalten Sie Bluetooth aus wenn Sie es nicht benötigen.
Datentransfer: Sie können mit mehreren Geräten eine Bluetoothverbindung
eingehen. Öffnen Sie die den Multimediaordner um Bilder von Ihrer Speicherkarte zu
versenden. Wählen Sie ein Bild ein, gehen Sie dann zu Optionen>Einstellungen>Via
Bluetooth versenden. Das Gerät zeigt Ihnen kurz den Namen/ Format der Datei und
die Bluetoothgeräte in Reichweite an. Wählen Sie das Gerät aus, an welches Sie die
Datei versenden möchten.
Sie erhalten eine Warnung wenn ein anderes Gerät sich mit Ihrem Gerät verbinden
möchte. Sobald eine Verbindung hergestellt ist und der Datentransfer gestartet
wurde zeigt der Bildschirm „Übertragung läuft“ an.
Hinweis: Eine gesendete Nachricht wird nicht auf dem Gerät gespeichert.
Empfangene Daten: Vor dem Empfang werden Sie gefragt, ob Sie die Daten
empfangen oder ablehnen möchten. Falls Sie diese empfangen möchten, wird Ihnen
angezeigt, dass Daten empfangen wurden und Sie werden im Eingang gespeichert.
Kompatibilität der Mobilfunkgeräte: Stellen Sie Ihren Code (1-16 Ziffern) ein bevor
dann beide Geräte denselben Code zum kommunizieren nutzen. Sie werden nach
dem Code gefragt.
Falls Sie mit einem weiteren Gerät kommunizieren möchten gehen Sie zu
Optionen>Neue Kompatibilität Mobilfunkgerät. Innerhalb einer bestimmten
Reichweite wird Ihr Gerät anderen Bluetooth Geräten auf dem Bildschirm angezeigt.
Sie müssen dann beide wieder denselben Code eingeben um eine Verbindung
herzustellen, die Verbindungsdaten werden dann in einem Ordner gespeichert.
Bluetooth Partnerschaft: Diese Partnerschaft ermöglicht Ihnen den sicheren
Austausch von Daten mit einem anderen Bluetooth Gerät. Dazu müssen beide
Geräte mit demselben Sicherheitscode arbeiten. Stellen Sie sicher, dass sich beide
Geräte innerhalb von 10 Metern befinden, Bluetooth eingeschaltet und für die
Kontaktsuche offen ist.
1. Klicken Sie auf Ihrem Gerät Bluetooth>Meine Geräte>Neue Geräteanfrage
2. Schalten Sie das neue Gerät ein.
3. Ihr Gerät sucht nach neuen Geräten und zeigt diese auf dem Display an.
4. Klicken Sie den gewünschten Namen auf dem Display an und wählen Sie
Verbinden.
5. Geben Sie eine Kombination für die Verbindung ein „0000“.
Bluetooth Headset: Nachdem die Verbindung hergestellt wurde kann das Stereo
Bluetooth Headset verwendet werden um Musik zu hören oder mit dem Gerät zu
telefonieren. Eine Mono Headset kann nur zum telefonieren dienen.
Stereo Musik hören:
1. Klicken Sie, nachdem Sie eine Bluetooth Verbindung hergestellt haben, Musik
Spieler>Einstellungen>BT Stero Headset.
2. Klicken Sie auf Musik Spieler>Einstellungen>BT Stero Headset und wählen Sie
„an“ um Musik aus dem Musikdateimanager hören zu können. Menü>Dateimanager
Dieses Menü dient der Organisation Ihrer Musikdateien auf der Speicherkarte. Sie
können hier die Dateien kopieren, speichern, verschieben, umbenennen, löschen
etc.. Falls Sie nach über Bluetooth empfangenen Dateien suchen, schauen Sie in
Ihrem „Empfangen“ Ordner auf der Speicherkarte nach.
Option
Beschreibung
Öffnen
Öffnen Sie einen bestimmten Ordner.
Neuer Ordner
Erstellen Sie einen neuen Ordner.
Das Datensystem formatieren. Warnung: Nach der Formatierung
Formatierung
sind alle gespeicherten Daten gelöscht.
Dienste
WAP Browser
Das Gerät bietet einen WAP Browser um in das Internet zu gelangen. Sie können
diesen jedoch nur nach Abstimmung mit Ihrem Anbieter nutzen und müssen vorher
einige Einstellungen tätigen.
Option
Beschreibung
Homepage
Sie
gelangen
direkt
auf
die
voreingestellte Internetseite.
Lesezeichen
Fügen Sie die gewünschte Webseite zu
Ihren Lesezeichen hinzu, bearbeiten Sie
diese oder gehen Sie auf die
gewünschte Seite.
Verlauf
Zeigt die vorher besuchten Webseiten
an.
Adresse eingeben
Geben
Sie
die
gewünschte
Internetadresse ein.
Eingang
Sie können bestimme Dienste aus dem
Internet abonnieren, die Ihnen hier
angezeigt werden (Nachrichten…).
Einstellungen
Einstellungen bearbeiten: Sie können
das
Internet
gemäß
Ihren
Netzwerkeinstellungen besuchen.
Browser Optionen: Sie können die
Bilderanzeige ein- bzw. ausschalten
sowie die Wartezeit einstellen.
Servicenachrichten Setup: Wählen Sie
ob Sie Servicenachrichten erhalten
möchten oder nicht.
Cache löschen: Löscht die kurzeitig
gespeicherten Internetinformationen.
Persönliche Daten löschen: Löscht alle
Cookies.
Internet
Das Gerät bietet ein paar Webseiten für den schnellen Einstieg an. Für den WAP
Service besuchen Sie bitte die Support Seiten auf www.neoi.de.
Fehlersuche
Falls sich Probleme bei der Nutzung des Telefons ergeben oder die Leistung
beeinträchtigt ist, könnten Ihnen die Informationen in folgender Tabelle behilflich
sein. Kann Ihr Problem nicht gelöst werden, wenden Sie sich bitte an den Händler
der das Telefon verkauft hat.
Problem
Schlechter
Empfang
Mögliche Ursache
Das Netzsignal ist zu schwach, dies
kann an Ihrem Standort liegen. In einem
Keller oder neben hohen Gebäuden
kann der Empfang gestört sein.
Mögliche Lösung
Verlagern Sie Ihren Standort
zu einem Punkt, an dem das
Signal
gut
empfangen
werden kann.
Das Netz (die Leitung) ist überlastet, Versuchen Sie das Telefon
dies kann beispielsweise bei Stoßzeiten nicht zu einer solchen Zeit zu
der Fall sein.
verwenden, bzw. versuchen
Sie es nach einer kurzen
Wartezeit erneut.
Sie sind zu weit von einem Sendemast Sie können eine NetzIhres Anbieters entfernt.
abdeckungskarte von Ihrem
Anbieter erhalten.
Echo
Geräusche
oder Schlechte Leitungen
Netzbetreibers.
seitens
Ihres Beenden Sie das Gespräch
und
wählen
Sie
neu.
Vielleicht werden Sie auf
eine
bessere
Leitung
geschaltet.
Schlechtes
lokales
Telefonnetz Beenden Sie das Gespräch
(Leitungen).
und
wählen
Sie
neu.
Vielleicht werden Sie auf
eine
bessere
Leitung
geschaltet.
Der Akku lässt Der Akku oder das Ladegerät ist Kontaktieren
Sie
den
sich nicht laden.
beschädigt.
Händler.
Die Temperatur des Telefons ist unter - Passen
Sie
das
10°C oder höher als 45°C.
Akkuladeumfeld
an
und
vermeiden
Sie
Extremtemperaturen.
Schlechter Kontakt zwischen Akku und
Überprüfen
Sie
alle
Ladegerät.
Verbindungen
und
versichern Sie sich, dass
diese richtig sind.
Verkürzte
Die Standby-Zeit steht im
Wenn Sie sich in einem
Standby Zeit
Zusammenhang mit den Einstellungen
Gebiet mit schlechtem
Ihres Netzbetreibers. Dasselbe Telefon Empfang befinden, schalten
kann somit bei unterschiedlichen
Sie Ihr Telefon kurzzeitig
Anbietern auch unterschiedliche
aus.
Standby-Zeiten haben.
Der Akku ist aufgebraucht. Bei hohen
Benutzen Sie einen neuen
Temperaturen ist die Akkulaufzeit
Akku.
verkürzt.
Falls Sie keine Verbindung zu einem
Verlagern Sie Ihren Standort
Netz herstellen können, versucht das
zu einem Punkt, an dem Sie
Telefon weiterhin eine Verbindung
das Netz erreichen oder
herzustellen und sendet fortwährend
schalten Sie Ihr Telefon
Signale. Dies benötigt Energie und
kurzzeitig aus.
verkürzt somit die Standby-Zeit.
Das Telefon lässt
sich nicht
einschalten.
Der Akku ist aufgebraucht.
Laden Sie den Akku auf.
SIM Karten
Fehler
SIM Karten Fehlfunktion oder
Beschädigung.
Lassen Sie die SIM Karte
von Ihrem Anbieter testen.
SIM Karte ist falsch eingesetzt.
Setzen Sie die Karte richtig
ein.
Reinigen sie die SIM Kartenkontakte vorsichtig mit einem
weichen und trockenen
Tuch.
Kontaktieren Sie den
Netzbetreiber.
Erkundigen Sie sich bei
Ihrem Netzbetreiber über die
Netzabdeckung.
Verlagern Sie Ihren Standort
zu einem Punkt, an dem das
Signal gut empfangen
werden kann, z.B. an einem
Fenster oder im Freien.
Gehen Sie zu Einstellungen
> Anruf Einstellungen >
SIM1/SIM2 Anruf
Einstellungen >
Anrufsperre, und dann
wählen Sie Alles
abbrechen.
Gehen Sie zu Einstellungen
> Anruf Einstellungen >
SIM1/SIM2 Anruf
Einstellungen >
Anrufsperre, und dann
wählen Sie Alles
abbrechen.
Gehen Sie zu Einstellungen
> Anruf Einstellungen >
SIM1/SIM2 Anruf
Einstellungen > Fixed dial,
und wählen Sie Off um es zu
deaktivieren.
Ablagerungen auf den SIM Kartenkontakten.
Keine Verbindung
zum Netz.
SIM Karte ungültig.
Sie befinden sich außerhalb der
Netzabdeckung Ihres Anbieters.
Schlechter Empfang.
Es lassen sich
Das Anrufsperre Feature ist aktiviert.
keine Anrufe
entgegennehmen.
Es lassen sich
keine Anrufe
tätigen.
Das Anrufsperre Feature is aktiviert.
Sie haben das fixed dial number Feature
aktiviert.
PIN Code ist
gesperrt.
Ein falscher PIN wurde 3-mal in folge
eingegeben.
Kontaktieren Sie den
Netzbetreiber. Wenn der
Netzbetreiber den PUK Code
bereitstellt, nutzen Sie
diesen um die SIM Karte zu
Es sind keine
weiteren Einträge
im Telefonbuch
möglich.
Bestimmte
Features können
nicht genutzt
werden.
Der Speicherplatz des Telefonbuchs ist
voll.
Ihr Netzanbieter unterstützt diese
Features möglicherweise nicht oder Sie
haben es noch nicht freischalten lassen.
entsperren.
Löschen Sie nicht mehr
benötigte Daten aus dem
Telefonbuch.
Kontaktieren Sie den
Netzbetreiber.
PC Sync Instruktionen
Schritt 1:
Öffnen Sie die Neoi CD ROM /Neoi PC Suite und Treiberordner “MTK USB Driver“.
Sie sehen dort eine Installationsdatei Namens „InstallDriver.exe“, doppelklicken Sie
diese zum ausführen.
Schritt 2:
Nachdem der Treiber erfolgreich installiert wurde, gehen Sie zurück in den Ordner
„PhoneSuite“. Dort sehen Sie die Datei „PhoneSuit_setup“ doppelklicken Sie diese
zum ausführen.
Schritt 3:
Nachdem die Software erfolgreich installiert wurde, starten Sie diese über das
Startmenü. Nachdem sich die Software geladen hat und das Softwarefenster noch
immer geöffnet ist, stecken Sie Ihr Neoi Telefon ein und wählen Sie „PC Syc“ auf
dem Telefonbildschirm.
Schritt 4:
Warten Sie einige Minuten bis Ihr PC das Gerät erkennt.
Falls Ihr Computer eine erneute Installation des MTK USB Treibers verlangt, können
Sie entweder Methode A oder B befolgen.
Schritt 5:
Nach Abschluss der Installation prüfen Sie im Computer Management, welchen COM
Port ihr Telefon verbindet. (Siehe Abbildung)
Schritt 6:
Jetzt können Sie links in der Phone Suite Software überprüfen ob der richtige COM
Port ausgewählt ist. Wählen Sie außerdem die Defaulteinstellung „SIM“ oder „Phone“
sowie falls gewünscht die „Load…Outlook“ Option aus.
Schritt 7:
Die Software wird Sie fragen, ob Sie die Informationen aus Ihrem Telefonbuch
übertragen möchten. Sobald Sie „Ja“ auswählen wird die Übertragung beginnen.
Um die Kontakte in Ihr Telefon zu übertragen, kopieren Sie diese und wählen Sie
einfach den „Handset Ordner“ um diese dort zu platzieren. Die Kontakte werden auf
Ihr Telefon übertragen.
Abkürzungen und Erklärungen
GSM
GPRS
SMS
WAP
FDN
SIM
PIN
PUK
IMEI
MCC
MNC
Roaming
STK
Global System of Mobile Communication
General Packet Radio Service
Short Message Service
Wireless Application Protocol
Fixed Dialing Numbers
Subscriber Identity Module
Personal Indentification Number
Personal Unblocking Key
International Mobile Equipment Identity
Mobile Country Code
Mobile Network Code
Das Telefon wird nicht im registrierten lokalen Netz benutzt. Dies beinhaltet
nationales und internationales Roaming. In dieser Anleitung bezieht sich
Roaming lediglich auf internationales Roaming.
SIM Toolkit
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising