Front page - Medizinischer Bedarf

Front page - Medizinischer Bedarf
Carino
Bedienungs- und
Wartungsanleitung
!
?
04.BO.00/ 1DE
March 2004
© ARJO Hospital Equipment AB 2004
Für ARJO-Produkte sind Patente erteilt oder angemeldet worden.
Informationen zum Patent erhalten Sie auf Anfrage bei ARJO Hospital
Equipment AB.
ARJO Hospital Equipment AB behält sich das Recht vor, technische
Änderungen im Rahmen der ständigen Weiterentwicklung ohne vorherige
Ankündigung vorzunehmen. Der Nachdruck dieses Prospektmaterials, auch
auszugsweise, ist ohne die vorherige Genehmigung von ARJO Hospital
Equipment AB nicht gestattet.
Inhalt
Vorwort............................................................................................... 4
Sicherheitsvorschriften .......................................................................5
Anwendungsbereich .....................................................................5
Sicherheitsvorschriften .................................................................6
Hinweisschilder am Duschstuhl ...................................................7
Zulassungsschild ..........................................................................9
Typenschild ..................................................................................9
Batterieschild ................................................................................9
Schilder auf Batterie und Batterieladegerät .......................................9
Produktbeschreibung/Funktion ........................................................12
Hubfunktion, auf/ab ....................................................................12
Beinstütze ...................................................................................12
Fußstütze ....................................................................................12
Fahrgriffe ....................................................................................12
Laufrollen ...................................................................................12
Sicherheitsgurt ............................................................................12
Handbedienung ...........................................................................14
Sitz ..............................................................................................14
Batterie .......................................................................................14
Batterieladegerät .........................................................................14
Nackenkissen ..............................................................................14
Rückenkissen (Zubehör) .............................................................14
Sitzkissen (Zubehör) ...................................................................14
Duschwanne (Zubehör) ..............................................................14
Steckbecken (Zubehör) ...............................................................14
Sicherheitsstoppfunktion ............................................................16
Notstopp .....................................................................................16
Absenken im Notfall ..................................................................16
Anwendung des Duschstuhls ...........................................................18
Mobile/teilmobile Patienten bzw. Bewohner .............................18
Immobile Patienten bzw. Bewohner ..........................................20
Überführung .....................................................................................22
Duschen ......................................................................................22
Nach der Dusche ..............................................................................24
Abtrocknen und Ankleiden ..............................................................24
Zum WC ...........................................................................................26
Reinigung .........................................................................................28
Batterieladegerät ..............................................................................29
Pflege und Wartung ..........................................................................30
Vorbeugende Wartung .......................................................................32
Technische Angaben .........................................................................33
3
Hinweisschilder am Duschstuhl
Datenschild
Das Datenschild enthält folgende Angaben:
•
Maximale Hubleistung: 140 kg.
•
•
•
•
•
•
Hub: 600 mm
Netzspannung: 24 V GS
Motorleistung auf/ab: 300 VA
Sicherung F1 - F12AL: 250 V
Schutzklasse: IP X4
Typ: B
Typenschilder
Auf dem Typenschild sind Produkt- und
Seriennummer vermerkt (siehe Abb.).
Zulassungsschild
• CE-Kennzeichnung gemäß EU-Richtlinie 93/42/
EEC (Richtlinie für medizinische Geräte) und
Klasse 1.
•
TÜV-geprüft. Der Duschstuhl wurde auf
Sicherheit getestet gemäß:
EN 10535
EN 12182
EN 60601-1
Biokompatibilität ISO 10993
•
Der Duschstuhl wurde EMC-getestet und erfüllt
die Anforderungen gemäß IEC 60601-1-2.
ARJO sind keinerlei reziproke
elektromagnetische Interferenzen zwischen
Carino und anderen Elektrogeräten bekannt.
•
Die Batterie wurde getestet gemäß:
EN 60601-1, UL 2054
Verwendete Komponente: Schutz gegen
elektrischen Schlag gemäß EN 60601-1.
•
Betriebsmodus/ED max. 10%
•
Max. Gesamtgewicht (Duschstuhl + Patient/
Bewohner) 189 kg
•
NEA0100- Produktnr. der Batterie
•
Lesen Sie vor der Benutzung
die Bedienungsanleitung.
Hinweisschild
Das Hinweisschild befindet sich links an der
Abdeckung und bedeutet:
Lesen Sie vor der Benutzung die
Bedienungsanleitung.
Hebegurtschild
Schild, auf dem das Lieferdatum des Gurts
vermerkt ist.
7
Product no
8556523
Batch no: 04 01 5547
Serial no: 000001
Made in Sweden for Arjo
Beispiel für das
Typenschild an der
Hubeinheit
Hinweisschild
03 0405 06 0708
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12
Made in Sweden
Hebegurtschild
Herstellungswerk
E=Eslöv
Jahr
Woche
MODEL:BOB20XX-01
Max
140 kg
309 lb
600 mm
23 5/8"
Seriennummer
SEE0102001
Product no
CCB7001-01
Made by Arjo Eslöv,Sweden
8418382
24V
MAX 300 VA
Fuse F1 F12AL 250V
IP X4
TYPE
Zulassungsschild
Serial no
ED max 10%
Max total weight 189 KG (417 lb)
SEE0102001
Adressenschild
Made by Arjo in Eslov, Sweden
010115
ACCESSORY:
NiMH BATTERY
No NEA0100
Read the operating
instructions before use
Merci de prendre connaissance
de la notice d'utilisation
Typenschildbeispiel
Lesen Sie bitte die Bedienungsanleitung durch
Datenschild
8
8418545
Herstellungsland
SE=Schweden
Schilder auf Batterie und Batterieladegerät
Auf dem Batterieschild sind folgende Angaben
vermerkt:
Ladegerätmodell
NEA 1000-EU (Europa außer Großbritannien)
NEA 2000-GB (Großbritannien)
NEA 4000-US (USA, Kanada und Japan)
NEA 6000-AU (Australien)
25 VA
Maximale Nennleistung
•
Ausgangsspannung und Ladestrom
33 V, 250 mA für 14 Stunden und danach
60 mA
NEA0100
ARJO-Batterie für dieses Ladegerät
C
Stromversorgung
Die Ausrüstung wurde EMC-getestet und erfüllt alle
Anforderungen gemäß IEC 60601-1-2.
ARJO sind keinerlei reziproke elektromagnetische
Interferenzen zwischen dem Carino und anderen
Elektrogeräten bekannt.
Typ B
Verwendete Komponente: Schutz gegen
elektrischen Schlag gemäß IEC 60601-1
Klasse II
Isolationsklasse
Lesen Sie vor der Benutzung die
Bedienungsanleitung.
SSIFIE
LA
D
100-240 V,
50-60 Hz
Zulassungsschild
CE-Kennzeichnung gemäß EU-Richtlinie 93/42/EEC
(Richtlinie für medizinische Geräte).
S
UL-Klassifizierung bezüglich elektrischem Schlag, Feuer, mechanischer oder in anderer Weise
spezifizierter Gefahren nur in Übereinstimmung mit UL 2601-1 und
CAN/CSA - C 22.2 Nr. 601.1-M90.
Typenschild
Auf dem Typenschild sind Produkt- und
Chargennummer vermerkt.
Batterieschild
NiMH
Umweltschädlich.
Nicht wegwerfen.
Recyclingfähig
NiMH-Battery
Batch no
NEA 0100
123456
Made in Sweden for Arjo Hospital Equipment
TYPE NEA 1000 EU
8418384
TYPE
BATTERY CHARGER FOR:
ARJO BATTERY NEA 0100
990909
Typenschild
SSIFIE
LA
D
C
100-240VAC 50-60Hz 25VA
US
NiMH Battery
Daten-/Zulassungsschild
Type NEA 0100
24 V 2.5 Ah
Use only with
Arjo charger
Type NEAX000
Serial No. SE 1499 0001
CAUTION
Made in Norway for:
Risk of fire
Arjo Hospital Equipment AB
Don't shortcircuit
battery
Esl v Sweden
Don't place battery
near heat source
or fire
Typenschild
auf der Unterseite
NiMH
Made in Sweden for
Arjo Hospital Equipment AB
8418380
Batterieschild
9
Output:
Yellow:
Timer:
Green:
33V
250 mA
14 h
60 mA
Komponentenbezeichnungen
1
Fahrgestell
2
Arretierbare Laufrollen
3
Rückenstütze
4
Nackenkissen
5
Transportgriff
6
Transportgriff
7
Beinstützen
8
Fußstützen
9
Sicherheitsgurt
10 Sitz
11 Armlehnen
12 Handbedienung
13 Batterie
14 Batteriehalter
15 Batterieladegerät
16 Hubeinheit
17 Abdeckung links
18 Abdeckung rechts
19 Notstopp
20 Schlüssel für das Absenken im Notfall
21 Hebegurt
22 Steckbecken mit Deckel (Zubehör)
23 Rückenkissen (Zubehör)
24 Sitzkissen (Zubehör)
25 Duschwanne (Zubehör)
10
3
4
23
5
19
11
6
10
24
9
7
1
8
2
12
16
13
13
22
17
21
14
18
20
15
25
11
Produktbeschreibung/Funktion
Hubfunktion auf/ab
Der Patient bzw. Bewohner kann sitzend zu einem
Duschraum oder WC transportiert werden. Der Stuhl lässt
sich auf eine passende Höhe über dem WC oder auf eine
bequeme Position für das Duschen einstellen. Je höher der
Stuhl gestellt wird, desto mehr befindet sich der Patient bzw.
Bewohner in einer liegenden Position.
Beinstützen
Stützen die Beine während des Transports ab.
Zum Abstützen der Beine des Patienten bzw. Bewohners.
Sie ermöglichen dem Pflegepersonal eine korrekte
Arbeitshaltung bei der Pediküre.
In drei verschiedenen Positionen auf die Größe des
Patienten bzw. Bewohners einstellbar (1).
Fußstützen
Stützen die Füße während des Transports in niedrigeren
Positionen und während des Toilettengangs ab (2).
WARNUNG!
Verwenden Sie die Fußstützen nicht als
Trittbrett.
Fahrgriffe
Für die richtige Fahrposition des Pflegepersonals befinden
sich Fahrgriffe an der hinteren Rückenstütze und in die
Armlehnenenden integriert (3a und 3b).
Laufrollen
Der Carino verfügt über vier arretierbare Laufrollen (4).
Sicherheitsgurt
Der Gurt sichert den Bewohner auf dem Stuhl (5).
Befestigen Sie den Gurt zu beiden Seiten am Knauf der
Rückenstütze und stellen Sie die richtige Gurtlänge an den
Löchern ein (korrekte Befestigung siehe Abb.).
12
1
a
b
2
3a
3b
4
5
13
Handbedienung
Die Handbedienung besitzt auf der Rückseite einen
Haken, mit der sie leicht an verschiedenen
Stuhlkomponenten aufgehängt werden kann (1).
Mit den Auf- und Abwärtspfeiltasten wird der Stuhl
angehoben bzw. gesenkt.
Sitz
Der Sitz ist bequem gestaltet und kann zur Reinigung
bzw. Desinfektion nach oben geklappt werden. Der
Sitz ist in seiner normalen Position durch eine einrastende Halterung an seiner Vorderkante befestigt (2).
Für eine optimale Ergonomie lässt sich der Sitz mit
dem Stuhl in einer hohen Position nach oben klappen.
Batterie
Die Batterie wird an der rechten Stuhlseite
eingeschoben (3).
ACHTUNG!
Achten Sie darauf, dass der abgerundete
Batterierücken nach oben zeigt.
Nackenkissen
Das Kissen ist beim Transport und Duschen eine
bequeme Stütze (5a).
Rückenkissen (Zubehör)
Ein zusätzliches Kissen, das den Rücken stützt, lässt
sich einfach auf die Größe des Patienten bzw.
Bewohners einstellen (5b).
Sitzkissen (Zubehör)
Das Sitzkissen kann für druckempfindliche Patienten
bzw. Bewohner eingesetzt werden (6).
Duschwanne (Zubehör)
Diese Vorrichtung schützt das Pflegepersonal beim
Duschen des Patienten bzw. Bewohners vor dem
Nasswerden (7).
Steckbecken (Zubehör)
Das Steckbecken kann von hinten unter dem Sitz
angebracht werden (8).
WARNUNG!
Stellen Sie sicher, dass die
Genitalien des Patienten bzw.
Bewohners nicht zwischen
Steckbecken und Stuhl
eingeklemmt werden.
Batterieladegerät
Der Batteriehalter sollte an einer geeigneten Stelle an
der Wand angebracht und das Ladegerät an eine
vorschriftsmäßig geerdete Wandsteckdose
angeschlossen werden (4).
HINWEIS
Das Ladegerät wurde für trockene
Umgebungen konzipiert und darf daher nicht
in Nasszellen usw. installiert werden.
Siehe separate Anweisung auf Seite 29.
Typennr.:
NEA 1000-EU (Europa außer Großbritannien)
NEA 2000-GB (Großbritannien)
NEA 4000-US (USA, Kanada und Japan)
NEA 6000-AU (Australien)
14
1
2
4
3
5
6
5a
5b
7
8
15
Sicherheitsstoppfunktion
Tritt beim Absenken des Stuhls eine Störung auf, wird eine
automatische Stoppfunktion aktiviert.
Notstopp
(1) In Notfällen können sämtliche Funktionen durch
Betätigen der roten Taste auf der linken Seite der Hubeinheit
gestoppt werden.
ACHTUNG!
Um diese Funktion zurückzustellen, drehen Sie die
rote Taste im Uhrzeigersinn.
Absenken im Notfall
Bei Stromausfall kann der Stuhl manuell abgesenkt werden.
1
Nehmen Sie die Abdeckung auf der rechten Seite des
Duschstuhls ab, indem Sie den Knauf des
Sicherheitsgurts entgegen dem Uhrzeigersinn drehen.
2
Lösen Sie den Stöpsel auf der Unterseite der Hubeinheit.
3
Verwenden Sie den Schlüssel, der sich auf der Rückseite
der rechten Abdeckung befindet. Stecken Sie den
Schlüssel in das Loch und drehen Sie ihn so lange,
bis sich der Sitz in der untersten Stuhlposition befindet
(ca. 450 mm). Helfen Sie dem Patienten bzw. Bewohner
sicher vom Stuhl.
HINWEIS
Diese Funktion sollte ausschließlich in Notfällen
betätigt werden.
Nach Einsatz der Notfallfunktion ist ein ARJOServicetechniker mit einer allgemeinen
Überprüfung des Carino zu beauftragen.
16
Notstopp
1
Absenken im Notfall
2
2
1
3 3
17
Anwendung des Duschstuhls
Mobile/teilmobile Patienten bzw. Bewohner
Aus dem Stand oder bei Benutzung eines
Gehgestells:
1 Ziehen Sie die Bein- und Fußstützen zur Seite.
2
Stellen Sie die Lifterhöhe ein, so dass die Sitzkante die
Kniekehlen des Patienten bzw. Bewohners berührt.
3
Ziehen Sie die Bremsen an.
4
Entkleiden Sie den Patienten bzw. Bewohner am
Unterkörper.
5
Lassen Sie den Patienten bzw. Bewohner sich auf die
Armlehnen stützen.
6
Unterstützen den Patienten bzw. Bewohner beim
Hinsetzen.
7
Heben Sie den Carino auf eine Höhe, die für das
Bewegen des Patienten bzw. Bewohners angenehm ist.
Dabei müssen die Fußstützen erreichbar sein.
8
Schieben Sie die Fußstützen unter die Füße des Patienten
bzw. Bewohners.
18
2
4-5
6
7
7
8
19
Immobile Patienten bzw. Bewohner
Von einem Gurtlifter auf den Carino.
Befolgen Sie die separaten Bedienungsanweisungen für den
jeweiligen Duschstuhl.
1
Ziehen Sie die Bremsen am Carino an.
HINWEIS
Stellen Sie sicher, dass sich die Fuß- und
Beinstützen nicht in Gebrauchsposition befinden.
2
Bewegen Sie den Duschstuhl mit dem Patienten bzw.
Bewohner so nahe wie möglich an den Carino heran.
3
Entkleiden Sie den Patienten bzw. Bewohner am
Unterkörper.
4
Positionieren Sie den Patienten bzw. Bewohner in der
Gurtschlaufe direkt über dem Sitz des Carino.
5
Heben Sie den Duschstuhl an, bis der Patient bzw.
Bewohner den Sitz erreicht.
6
Enthaken und entfernen Sie die Gurtschlaufe.
7
Sichern Sie den Patienten bzw. Bewohner bei Bedarf mit
dem Sicherheitsgurt.
8
Heben Sie den Stuhl an, so dass sich die Füße des
Patienten bzw. Bewohners nicht auf der Fußplatte des
Gurtlifters befinden.
9
Entfernen Sie den Gurtlifter.
10 Schieben Sie die Fußstützen des Carino unter die Füße
des Patienten bzw. Bewohners.
11 Senken Sie den Carino ab, so dass die Füße des
Patienten bzw. Bewohners auf den Stützen ruhen.
12 Bringen Sie den Patienten bzw. Bewohner zur Dusche
oder zum WC.
20
3
5-6
4
10
21
Überführung
Überführung
Der Patient bzw. Bewohner kann auf verschiedene Weisen in
dem Carino zum Duschraum gebracht werden.
WARNUNG!
Achten Sie bei engen Durchgängen auf
die Arme und Beine des Patienten bzw.
Bewohners, damit sie nicht
eingeklemmt werden.
Möglichkeit 1:
Der Carino wird von der Rückseite geschoben und die Füße
des Patienten bzw. Bewohners befinden sich auf den
Fußstützen.
Möglichkeit 2:
Vorzugsweise für kleine Patienten bzw. Bewohner.
Der Carino wird von der Vorderseite geschoben und die
Beine des Patienten bzw. Bewohners liegen auf den
Beinstützen.
Möglichkeit 3:
Der Carino wird in einer hohen Position von der Vorderseite
geschoben. Der Patient bzw. Bewohner verwendet keine
Fuß- oder Beinstützen.
Duschen
1
Ziehen Sie die Bremsen an.
2
Entkleiden Sie den Patienten bzw. Bewohner am
Unterkörper.
3
Heben Sie den Stuhl an.
4
Entkleiden Sie den Patienten bzw. Bewohner
vollständig.
5
Verwenden Sie die Beinstützen.
Waschen und duschen Sie den Patienten bzw. Bewohner in
dieser Position.
Stellen Sie die Stuhlhöhe auf die richtige Arbeitshaltung für
Haarwäsche und Pediküre ein.
22
Möglichkeit 1
Möglichkeit 2
Duschen
23
Möglichkeit 3
Nach der Dusche
Abtrocknen und Ankleiden
A. Mobile/teilmobile Patienten und Bewohner
1
Ziehen Sie die Bremsen an.
2
Trocknen Sie alle erreichbaren Körperbereiche des
Patienten bzw. Bewohners mit einem Handtuch ab.
Vergessen Sie nicht die Beinrückseite.
3
Ziehen Sie den Patienten bzw. Bewohner im Bereich des
Unterkörpers so weit wie möglich an.
4
Entfernen Sie die Beinstützen und verwenden Sie die
Fußstützen.
5
Senken Sie den Stuhl ab.
6
Bekleiden Sie den Oberkörper des Patienten bzw.
Bewohners.
7
Entfernen Sie die Fußstützen und lassen Sie den
Patienten bzw. Bewohner auf dem Fußboden stehen,
wenn Sie die Rückseite abtrocknen.
8
Ziehen Sie den Patienten bzw. Bewohner am
Unterkörper vollständig an.
B. Immobile Patienten und Bewohner
1
Ziehen Sie die Bremsen an.
2
Trocknen Sie alle erreichbaren Körperbereiche des
Patienten bzw. Bewohners mit einem Handtuch ab.
Vergessen Sie nicht die Beinrückseite.
3
Kleiden Sie den Unterkörper des Patienten bzw.
Bewohners an.
4
Entfernen Sie die Beinstützen und verwenden Sie die
Fußstützen.
5
Senken Sie den Stuhl ab.
6
Bekleiden Sie den Oberkörper des Patienten bzw.
Bewohners.
7
Entfernen Sie die Fußstützen.
8
Bringen Sie den Gurtlifter in die richtige Position dicht
an den Carino heran, so dass die Füße des Patienten bzw.
Bewohners die Fußplatte erreichen.
9
Benutzen Sie die Schlaufe.
10 Heben Sie den Patienten bzw. Bewohner an.
11 Trocknen Sie die Rückseite des Patienten bzw.
Bewohners ab.
12 Ziehen Sie den Patienten bzw. Bewohner am
Unterkörper vollständig an.
24
A. Mobile/teilmobile Patienten und Bewohner
2
2
4-5
2
3
7
6
B. Immobile Patienten und Bewohner
3
2
4
5-6
8
11
25
Zum WC
Der Carino eignet sich für wand- und bodenmontierte WCs
gleichermaßen. Es empfiehlt sich ein WC mit relativ
langem Sitz.
Siehe Abbildung mit den Abmessungen für optimale WCSitze.
1
Stellen Sie den Carino mit dem Patienten bzw.
Bewohner nahe an das WC heran.
2
Heben Sie den Stuhl auf eine für das Pflegepersonal
bequeme Höhe an.
3
Positionieren Sie den Carino mithilfe der Transportgriffe an den Armlehnen direkt über dem WC-Becken.
Senken Sie den Stuhl ab und ziehen Sie die Laufrollenbremsen an.
WARNUNG!
Stellen Sie sicher, dass die Genitalien
des Patienten bzw. Bewohners nicht
zwischen Stuhl und WC-Becken
eingeklemmt werden.
4
Ist der Patient bzw. Bewohner fertig, lösen Sie die
Bremsen und ziehen den Stuhl vom WC-Becken weg.
5
Heben Sie den Carino an.
6
Ziehen Sie die Laufrollenbremsen wieder an.
7
Säubern Sie den Patienten bzw. Bewohner und trocknen
Sie ihn ab.
8
Senken Sie den Carino wieder ab.
9
Lösen Sie die Bremsen.
10 Der Patient bzw. Bewohner kann wieder transportiert
werden.
26
1
min 700 (27 1/2")
min 510 (20 1/8")
~450 (17 3/4")
~450 (17 3/4")
min 700 (27 1/2")
Für das korrekte Anpassen des Carino ist eine
Kontur wie diese notwendig.
1
2
32
3
27
Reinigung
Zur Erzielung optimaler Reinigungsergebnisse empfehlen
wir die ausschließliche Verwendung von ArjoClean.
Bei Fragen zur Reinigung der Ausrüstung oder für die
Bestellung von Reinigungsmittel, setzen Sie sich mit
unserem Kundendienst in Verbindung.
Nach jedem Patienten bzw. Bewohner und am Ende des
Tages sollten folgende Maßnahmen ergriffen werden.
WARNUNG!
Tragen Sie beim Umgang mit
konzentrierten Reinigungsmitteln stets
Schutzhandschuhe und Augenschutz.
Vermeiden Sie Augen- und
Hautkontakt. Bei Augen- oder
Hautkontakt spülen Sie die betroffenen
Stellen mit reichlich Wasser ab. Suchen
Sie bei Reizungen einen Arzt auf.
1
Entfernen Sie Kissen und Sicherheitsgurt.
2
Die meisten ARJO-Bäder und ARJO-Duschen sind für
die Reinigung mit einer Desinfektionsdusche ausgestattet. Lesen Sie die entsprechenden Anweisungen zur Badausrüstung für die Benutzung dieser Dusche durch.
Besprühen Sie den Carino mit Reinigungsmittel aus der
Dusche. Steht Ihnen keine Reinigungsausrüstung zur
Verfügung, verwenden Sie eine normale Sprühflasche
mit Reinigungsmittel. Das Reinigungsmittel ist gemäß
den Behälterangaben zu mischen.
3
Reiben Sie alle Stuhlteile ab. Vergessen Sie dabei nicht
die Reinigung der Stuhlunterseite.
(Siehe Abbildung.) Benutzen Sie dazu ein Tuch oder
einen Einweglappen.
Reiben Sie Kissen und Sicherheitsgurt.
Reiben Sie auch die losen Komponenten ab.
4
Lassen Sie das Reinigungsmittel mindestens zwei
Minuten einwirken.
5
Spülen Sie anschließend gründlich mit Wasser ab. Gehen
Sie besonders vorsichtig vor, wenn Sie das
Reinigungsmittel vom Hebegurt abspülen. Die
Wassertemperatur sollte 45°C nicht übersteigen.
6
Trocknen Sie alle Komponenten des Carino mit einem
sauberen Tuch ab.
28
Batterieladegerät
Montage
• Das Batterieladegerät wurde für trockene
Umgebungen konzipiert und darf nicht in
Badezimmern oder anderen Nassbereichen
installiert werden.
Ladevorgang
1 Stecken Sie den Ladegerätstecker in eine
Steckdose.
2
Die LED-Anzeige leuchtet grün auf.
•
Das Ladegerät wird an eine Standard-Steckdose
angeschlossen.
3
Verbinden Sie das Gerätekabel mit dem
Batterieanschluss.
•
Das Ladegerät darf nicht in der Umgebung eines
Patienten bzw. Bewohners benutzt werden.
Allgemein
• Das Ladegerät wandelt die Netzspannung in
Niedergleichspannung um.
4
Die LED-Anzeige leuchtet gelb auf.
•
Das Ladegerät ist nur für ARJO-Batterien vom
Typ NEA 0100 ausgelegt.
5
•
Das Ladegerät ist direkt nach Anschluss des
Steckers betriebsbereit.
Das Ladegerät lädt die Batterie 14 Stunden lang
auf. Die LED-Anzeige wechselt von Gelb auf
Grün, wenn die Batterie aufgeladen ist.
Laden der Batterien
•
Eine grüne Anzeigelampe zeigt an, dass das
Gerät ladebereit ist. Am Gerät befindet sich keine
Ein/Aus-Taste.
Ladeintervalle
• Zur Verlängerung ihrer Haltbarkeit sollten die
Batterien regelmäßig wieder aufgeladen werden.
•
•
Wird der Duschstuhl häufig benutzt, empfehlen
wir die Verwendung von zwei Batterien. Davon
ist eine in Betrieb, während die andere
aufgeladen wird.
Es empfiehlt sich, nicht in Betrieb befindliche
Batterien im Ladegerät zu belassen. Ein
Überladen ist nicht möglich.
ACHTUNG!
Wenn die Batterie erneut geladen werden
muss, ertönt ein Summerton. Die zu diesem
Zeitpunkt aktuelle Funktion kann noch
beendet werden.
WARNUNG!
Beim Herausziehen des
Batteriesteckers: Ziehen Sie am
Stecker, nicht am Kabel.
Wartung
• Das Ladegerät ist völlig wartungsfrei.
•
Versuchen Sie nicht, bei Funktionsstörungen den
Gerätedeckel zu öffnen.
•
Sämtliche Reparaturen sind durch ARJOautorisierte Fachleute auszuführen.
Batterielagerung
• Im Lieferzustand sind die Batterien geladen.
Wir empfehlen dennoch, die Batterien bei Erhalt
nachzuladen, da sie sich geringfügig selbst
entladen.
•
Bei Nichtbenutzung entladen sich die Batterien
langsam.
•
Über einen längeren Zeitraum nicht verwendete
Batterien sind kühl zu lagern (nicht unter 0°C und
nicht über Zimmertemperatur 25°C).
•
Batterien, die zum ersten Mal oder nach längerer
Nichtbenutzung wieder geladen werden, müssen
entweder 14 Stunden oder so lange geladen
werden, bis die LED-Anzeige auf Grün wechselt.
29
Pflege und Wartung
Den kundenseitigen Verpflichtungen ist durch qualifiziertes Personal nachzukommen, das die Anweisungen dieser Bedienungs- und Wartungsanleitung
befolgt.
Fehlersuche
Macht das Produkt keinen einwandfreien Eindruck
oder ist es nicht funktionstüchtig, setzen Sie sich für
den Support umgehend mit unserem Kundendienst in
Verbindung.
Täglich:
•
Der Carino muss nach dem Einsatz umgehend
gesäubert werden. Standard-Reinigungsmittel
und -Shampoos sind in den empfohlenen Konzentrationen zu verwenden.
Weitere Reinigungs- und Desinfektionsanweisungen finden Sie auf Seite 28.
•
Visuelle Überprüfung der mechanischen
Halterungen:
Überprüfen Sie, dass alle Schrauben und Muttern
fest angezogen und keine Zwischenräume
entstanden sind (3).
•
Kontrollieren Sie Handbedienung und Kabel.
Überprüfen Sie den Zustand von Handbedienung
und Kabel visuell auf Beschädigung oder
Durchtrennung.
Testen Sie den Notstopp, siehe dazu Seite 16 (4).
•
Vergewissern Sie sich, dass die Laufrollen
vorschriftsmäßig befestigt sind und sich frei
drehen und rollen. (Die Funktion kann durch
Seife, Haare, Staub und Chemikalien von der
Fußbodenreinigung beeinträchtigt werden.)
Nehmen Sie bei Problemen Kontakt mit Ihrer
örtlichen ARJO-Vertretung auf (5).
•
Inspizieren Sie die Kissen, um sicherzugehen,
dass sich keine Risse oder Risse gebildet haben,
die Wasser in die Füllung gelangen lassen.
Ersetzen Sie diese Komponenten bei Schäden (6).
•
Überprüfen Sie den Zustand von
Batterieladegerät, Kabel und Batterie visuell.
Ersetzen Sie diese Komponenten bei
Beschädigung umgehend (7).
HINWEIS
Verwenden Sie kein Phenol, Lösungsmittel
auf Erdölbasis, Trichlorethylen usw. Diese
Substanzen können Kunststoffmaterialien
angreifen.
Eine Sterilisation mit Dampf oder
Ethylenoxid ist ebenfalls nicht zulässig.
•
Überprüfen Sie die freigelegte Hebegurtfläche
auf der Stuhlrückseite visuell, wenn sich der
Stuhl in seiner untersten Position befindet. Prüfen
Sie den Hebegurt auf Zerfaserung, Risse und
lockere Nähte. Verwenden Sie den Carino bei
Schäden am Hebegurt nicht, sondern nehmen Sie
Verbindung mit Ihrer örtlichen ARJO-Vertretung
auf (1).
Jährlich:
Der Carino muss in Übereinstimmung mit dem
Zeitplan
für vorbeugende Wartung (von ARJO autorisierter
Kundendienst) gewartet werden. Siehe folgende
Seiten.
Wöchentlich:
•
Überprüfen Sie den Sicherheitsgurt visuell.
Kontrollieren Sie den Gurt auf seiner gesamten
Länge auf Zerfaserung, Risse und lockere Nähte.
Ist der Gurt beschädigt, ersetzen Sie ihn (2).
•
Überprüfen Sie alle freigelegten Bereiche visuell.
Achten Sie ganz besonders auf die Stellen, an
denen der Gurt Kontakt zum Patienten bzw.
Bewohner und zum Pflegepersonal hat. Stellen
Sie sicher, dass keine Risse oder scharfen Kanten
vorhanden sind, die unhygienisch sind oder den
Patienten, Bewohner oder das Pflegepersonal
verletzen können. Ersetzen Sie beschädigte
Komponenten.
30
6
4
3
2
6
3
5
3
4
3
1
7
3
31
Da die Ausrüstung einem normalen Verschleiß unterliegt, müssen die nachfolgenden
Wartungsmaßnahmen wie angegeben durchgeführt werden. Somit ist sichergestellt, dass die
Ausrüstung der Herstellungsspezifikation entspricht. Pflege und Wartung sind gemäß folgendem
Zeitplan zur vorbeugenden Wartung auszuführen.
Die Sicherheitswartungsarbeiten sind von qualifiziertem Personal auszuführen, das
von ARJO für den vorschriftsmäßigen Umgang mit den richtigen Werkzeugen und zu
den erforderlichen Kenntnissen zum Ablauf geschult wurde. Werden diese
Anforderungen nicht erfüllt, können Schäden an Personen und/oder Ausrüstungen
auftreten.
Zeitplan für vorbeugende Wartung
Jeden
TAG
Maßnahme/Kontrolle
Jede
WOCHE
Jedes
JAHR
Jedes
zweite
JAHR
Von Kundenseite
Reinigung/Desinfektion
X
Visuelle Überprüfung des Hebegurts
X
Visuelle Überprüfung des Sicherheitsgurts
X
Visuelle Überprüfung aller freiliegenden Komponenten
X
Visuelle Überprüfung der mechanischen Komponenten
X
Überprüfung von Handbedienung und Kabel
X
Überprüfung/Reinigung der Laufrollen
X
Überprüfung der Kissen
X
Überprüfen von Batterie und Batterieladegerät
X
Von ARJO autorisierter Kundendienst
Reinigung der Innenabdeckung der Laufrollen
X
Überprüfung/Schmierung der Beinstützenscharniere
X
Überprüfung/Reinigung der Fußstützen
X
Überprüfung der Funktion Absenken im Notfall
X
Überprüfung der Sicherheitsstoppfunktion
X
Durchführung eines sicheren Belastungstests
X
Überprüfung aller wichtigen Komponenten auf Korrosion/Beschädigungen
X
Durchführung eines kompletten Funktionstests
X
Überprüfung der mechanischen Halterungen
X
Kontrolle, ob die aktuellsten Nachrüstungen durchgeführt wurden
X
Überprüfung der Hubeinheit, Erneuerung des Hebegurts
X*
Erneuerung des Korrosionsschutzes
X
Austausch der Laufrollen
X*
* ACHTUNG! Abhängig von der Belastung und den Umweltbedingungen müssen die Laufrollen und der
Hebegurt früher oder später gewartet bzw. ausgewechselt werden.
32
Technische Daten
Carino, Duschstuhl Modell BOB 20XX-01
Hubleistung
140 kg
Gewicht
49 kg
Max. Gesamtgewicht (Duschstuhl + Patient/Bewohner)
189 kg
Fahrgestell, max. Breite
613 mm
Breite zwischen den Stuhlbeinen
442 mm
Freiraum unter dem Fahrgestell
30 mm
Fahrgestell, max. Länge
905 mm
Fahrgestell, vorn herausragend
63 mm
Wendekreis
Ø 1150 mm
Sitzen in der untersten Position bei einer Last 80 kg
450 mm
Sitzen, höchste Position
1050 mm
Hubbereich (Sitz)
600 mm
Max. Höhe des Duschstuhls
1650 mm
Min. Höhe des Duschstuhls
1350 mm
Länge des Duschstuhls, höchste Position
1000 mm
Länge des Duschstuhls, niedrigste Position
905 mm
Netzspannung
24 V GS
Max. Leistung
300 VA
Batterie
NiMH; Arjo NEA 0100
Farbe
Blau/Grau
Schutzart
IP X4
Medizinische Ausstattung
Typ B
Umgebungstemperatur
+10°C bis +40°C
Wassertemperatur
+10°C bis +40°C
Rel. Luftfeuchtigkeit
20% bis 100%
Atmosphärischer Druck
ohne Bedeutung
Geräuschpegel
< 60 dB A
Betriebsmodus
ED max. 10%
Sicherung
F12AL/250 V
Transport und Aufbewahrung
Umgebungstemperatur
-10°C bis +50°C
Rel. Luftfeuchtigkeit
10 bis 80% einschl. Kondensation
Atmosphärischer Druck
500 bis 1060 hPa
Recycling
Batterie
NiMH, recyclingfähig
Nicht wegwerfen. Umweltschädlich.
Verpackung
Holz und Wellpappe, recyclingfähig
Duschstuhl
Elektro-, Stahl- und Kunststoffkomponenten
werden getrennt und entsprechend den
Geräteangaben recycelt.
33
Ladegerätmodell NEA 1000-EU, NEA 2000-GB, NEA 4000-US, NEA 6000-AU
Spannung
100 bis 240 V ~ ±10%
Frequenz
50 bis 60 Hz
Normaler Ladestrom
250 mA für 14 Stunden
60 mA, Standby-Laden beginnt nach dem
normalem Laden
(14 Stunden)
Standby-Ladestrom
Max. Ladespannung
33 V GS
Max. Leistung
10 VA
Gewicht
210 g
Abmessungen
60 x 70 x 100 mm
Max. Umgebungstemperatur
+40° C
Max. rel. Luftfeuchtigkeit
75%
Max. atmosphärischer Druck
1060 hPa
Schutzart
IPX0
Batterie für dieses Ladegerät
ARJO NEA 0100
34
AUSTRALIA
Arjo Hospital Equipment Pty Ltd
154 Lytton Road
BULIMBA
Brisbane QLD 4171
Australien
Tel: 07-3395 6311
Faxnr. 07-3395 6712
AUSTRIA
Arjo-Sic GmbH
Föhrenweg 5
6065 THAUR
Tel: 05223-49 33 50
Faxnr. 05223-49 33 50 - 75
BELGIUM
Arjo Hospital Equipment nv-sa
Ternesselei 248
B-2160 WOMMELGEM
Tel: 03 353 91 00
Fax: 03 353 91 01
E-mail: info@arjo.be
www.arjo.com
FINLAND
OY Vestek AB
Martinkuja 4
02270 ESPOO
Tel: 9 8870120
Fax: 9 88701291
POLAND
ARJO Poland Sp.z o.o.
Ul. Elegijna 59
02-787 WARSZAWA
Tel: 22 641 29 32
Fax: 22 641 09 15
FRANCE
Arjo Equipements Hospitaliers S.A.
45, Avenue de l’Europe
Eurocit BP 133
59436 RONCQ CEDEX
Tel: 03 20 28 13 13
Fax: 0 3 20 28 13 14
E-mail: info@arjo.fr
www.arjo.com
PORTUGAL
RTL
Edificio d’AS
R. Moreiró, 65 Gandra
4580 PAREDES
Tel: 224 119 070
Fax: 224 119 079
GERMANY
Arjo Systeme für Rehabilitation GmbH
Christof - Ruthof - Weg 6
D-55252 MAINZ-KASTEL
Tel: 06134-186-0
Fax: 06134 186 160
E-mail: info@arjo.de
CANADA
Arjo Canada Inc.
1575 South Gateway Road
Unit "C"
MISSISSAUGA, ON, L4W 5JI
Tel: 1-800-665-4831
Fax: 1-800-309-1116
E-mail: info@arjo.ca
Web page: www.arjo.ca
GREECE
C. Psimitis Co Ltd
59, Dimitrion Str.
16121 KAISARIANI
Tel: 1 724 36 68
Fax: 1 721 55 53
ITALY
Arjo Italia S.p.A.
Via Poggio Verde, 34
00148 ROMA
Tel: 06-6566356
Fax: 06-65 66 32 12
E-mail: promo@arjo.it
CZECH REPUBLIC
Arjo Hospital Equipment s.r.o.
Strmà 35
616 00 BRNO
Tel: 05 49 25 42 52
Fax: 05 412 13550
SPAIN
Arjo Spain, S.A
C/ San Rafael, No. 6
28108 ALCOBENDAS
Tel: 091 490 06 36
Fax: 091 490 06 37
E-mail: arjospain@eresmas.net
SWEDEN
Arjo Scandinavia AB
Verkstadsvägen 5
Box 61
241 21 ESLÖV
Tel: 0413-645 00
Fax: 0413-645 83
E-mail: kundservice@arjo.se
www.arjo.com
SWITZERLAND
Arjo-Sic AG
Florenzstr. 1d
Postfach
CH-4023 BASEL
Tel: 061-337 97 77
Fax: 061-311 97 42
DENMARK
Arjo Scandinavia
Postboks 51
4632 Bjaeverskov
Tel: 45 93 27 37
Fax: 45 93 27 39
THE NETHERLANDS
Arjo Nederland B.V.
De Blomboogerd 8
4003 BX TIEL
Postbus 6116
4000 HC TIEL
Tel: 0344-640 800
Fax: 0344-640 885
UNITED KINGDOM
Arjo Ltd
St Catherine Street
GLOUCESTER GL1 2SL
Tel: 08702 430 430
Fax: 01452-525 207
FAR EAST
Arjo Far East Limited
1001-03 APEC Plaza
49 Hoi Yuen Road, Kwun Tong, Kowloon
HONG KONG
Tel: 2508 9553
Fax: 2508 1416
NORWAY
Arjo Scandinavia
Enebakkveien 117
N-0680 OSLO
Tel: 98 28 11 70
Fax: 23 05 11 99
USA
Arjo Inc.
50 North Gary Avenue
ROSELLE, IL 60172
Tel: 1-800-323-1245
Fax: 1-888-594-2756
www.arjo.com
If your country is not listed here, please contact your local distributor or: ARJO International AG,
Florenzstrasse 1 d, Postfach-PO-Box , CH-4023 BASEL, SWITZERLAND, Tel. +41 61 337 97 97, Fax: +41 61 331 47 80
Subject to alterations - Rätt till ändringar förbehålles - Recht auf technische Änderungen vorbehalten - Sujet à modification
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising