VPN-Bedienungsanleitung - Wirtschaftsuniversität Wien
V
irtual
P
N
rivate
etwork
Bedienungsanleitung
für die
WU Wien
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 1 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
Vorwort
Herzlich Willkommen in der T-Mobile BusinessClass und im VPN der Wirtschaftsuniversität Wien.
Dieses Handbuch zum VPN (Virtual Private Network) wurde von T-Mobile erarbeitet
und soll einen Überblick über die wesentlichen Funktionen vermitteln, sowie die
wichtigsten Fragen im Umgang mit VPN beantworten.
Ergänzende Informationen zum Thema Mobiltelefonie, Daten, Fax, Online erhalten
Sie in speziell dafür erstellten Manuals.
Mit Hilfe dieser Übersicht soll Ihnen der Umgang mit Ihrem VPN-Handy erleichtert
und viele grundsätzliche Funktionen eines VPN deutlich erklärt werden.
In diesem Sinne, noch viel Freude mit Ihrem VPN-Handy wünscht
das Team der T-Mobile BusinessClass Team.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 2 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
1. Allgemeines über Ihr VPN
1.1 Was ist ein VPN?
Ein VPN (Virtuell Private Network) ist die Verbindung aller Handys und mobilen
GSM-Endgeräte (Fax, Laptop, etc.) Ihres Unternehmens zu einem eigenen Netzwerk.
Ist Ihr Unternehmen auch festnetzseitig an das Netz von T-Mobile angeschlossen, so
werden auch alle Festnetz-Nebenstellen in dieses Netzwerk integriert.
Dieses Netzwerk ist unter einer gemeinsamen Kopfrufnummer erreichbar.
1.2 Ihre VPN-Daten:
Die Kopfrufnummer der Wirtschaftsuniversität Wien ist
0676 / 8213
VPN-Betreuer der WU Wien sind Herr Mag. Mika und Herr Ing. Hochwarder.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 3 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
1.3 Wie telefoniere ich mit einem T-Mobile VPN-Handy?
a) Kollegen innerhalb des VPN erreichen Sie einfach per Kurzwahl.
T-Mobile Hinweis.
Speichern Sie bitte die VPN-Nummern Ihrer wichtigsten Kollegen im internationalen Format ab.
z.B. +43 / 676 / 8213 xxxx
Das hat folgende Vorteile:
- Der Telefonbucheintrag ist auch im Ausland für die Wahl geeignet.
- Sie sehen den Namen des Anrufers am Display des VPN-Handys.
b) Bei Zielen außerhalb des VPN wählen Sie alle Nummern wie gewohnt.
z.B.: 01 / 1234567
c) Kollegen mit einer Festnetzdurchwahl in der Telefonanlage der WU-Wien
erreichen Sie ebenfalls mittels Kurzwahl.
Dies ist möglich durch Wählen der Zahl „80“ gefolgt von der 4-stelligen Durchwahl
des gewünschten Mitarbeiters.
z.B.: 80 4106
1.4 Welche Möglichkeiten bietet das VPN von T-Mobile?
1.4.1 T-Mobile Profibox
Die Profibox ist ein universeller „Anrufbeantworter“, der nicht nur Sprachmitteilungen
speichert, sondern auch Faxe.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 4 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
Konfigurieren der T-Mobile Profibox:
Bei Ihrem ersten Anruf auf die Profibox (erreichbar mit 2200) werden Sie aufgefordert
diese zu konfigurieren. Folgen Sie einfach den Anweisungen der virtuellen Kollegin.
Um Nachrichten auf die Profibox zu bekommen müssen Sie eine passende Rufumleitung legen.
1.4.2 Rufumleitungen
Grundsätzlich hat Ihr VPN-Handy zwei Rufnummern, eine VPN-Nummer mit 0676 /
8213 beginnend und eine Privatnummer (7-stellige Rufnummer).
a)
gemeinsame Rufumleitung private Rufnummer (0676 / 7-stellige Rufnummer)
und VPN-Nummer (0676 / 8213 xxxx)
Rufumleitungen Ihrer Privatrufnummer können über das Menü Ihres Mobiltelefons
gesetzten bzw. geändert werden.
Nähere Informationen erhalten Sie in der Bedienungsanleitung des Handy-Herstellers.
T-Mobile Hinweis
Bei Auslieferung der VPN-SIM-Karte sind folgende Rufumleitungen bereits gesetzt.
•
•
•
b)
nicht erreichen (Wenn das Gerät ausgeschalten ist)
keine Antwort (Handy läutet max. 30 Sekunden)
besetzt
Spezielle Rufumleitung VPN-Nummer:
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 5 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
•
Wählen Sie bitte 2201 um in das Hauptmenü für die individuellen VPN-Einstellungen (Administrationsmenü) zu kommen.
•
Geben Sie bitte die persönliche Geheimnummer ein und drücken Sie
die # - Taste. Die persönliche Geheimnummer ist in der Grundeinstellung
immer 1234.
•
Zum Setzen der Rufumleitung zur Profibox drücken Sie die 1.
Nun werden alle Anrufe zu Ihrer VPN-Nummer auf die Profibox unbedingt umgeleitet.
Anrufe zu Ihrer Privatrufnummer werden allerdings durchgestellt.
Das ist die ideale Einstellung für das Wochenende oder bei einem Kurzurlaub.
•
Zum Setzen der Rufumleitung zu einer individuellen Nummer drücken Sie die 2.
Nun werden alle Anrufe zu Ihrer VPN-Nummer zu der von Ihnen definierten
Rufnummer unbedingt weitergeleitet.
Anrufe zu Ihrer Privatrufnummer werden ebenfalls durchgestellt. Zusätzlich
haben Sie noch die Möglichkeit, falls auf der definierten Rufnummer kein Gespräch angenommen wird, das Gespräch zurück auf Ihre T-Mobile Profibox zu
leiten. Dann drücken Sie im Anschluss die 1.
•
Zum Ändern der individuellen Rufnummer drücken Sie die 3.
•
Zum Sperren des VPN-Anschlusses drücken Sie die 4.
Der Anrufer, der die VPN-Nummer wählt, hört die Ansage:
„Der gewählte Gesprächspartner möchte im Moment nicht erreicht werden.
Bitte versuchen Sie später noch einmal.“
•
Zum Ändern Ihrer persönlichen Geheimnummer drücken Sie die 5.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 6 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
1.4.3 Abhören von Nachrichten
Inland:
Rufen Sie von Ihrem VPN-Handy die Nummer 2200 um Nachrichten
abzuhören.
Ausland:
Rufen Sie +43 / 676 / 2 + 8 stellige VPN-Rufnummer
T-Mobile Hinweis
Bei vielen Handys können Sie die Boxnummer auf die Taste 1 programmieren. Verwenden Sie dazu das internationale Format. (siehe Ausland)
2. Optionen
2.1 Rufberechtigungen
Ihr Unternehmen hat sich für die Option Berechtigungsgruppen entschieden. Das
heißt, jedem VPN-Handy ist es nur erlaubt, vordefinierte Rufnummern anzurufen.
Der Administrator kann Ihnen über Ihr persönliches Profil Auskunft geben.
Diese Berechtigungsprofile bzw. Profile sehen folgendermaßen aus:
-)
-)
-)
-)
-)
Profil 10 - alles erlaubt, mit Ausnahme von Mehrwertnummern (09xx)
Profil 11 - wie Profil 10, zusätzlich W@p gesperrt
Profil 12 - nur Österreich mit W@p
Profil 13 - nur Österreich ohne W@p
Profil 14 - nur innerhalb des WU VPN´s + WU Festnetznummer
T-Mobile Hinweis
Nutzt Ihr Unternehmen die Option Berechtigungsgruppen, sind die Rufbeschränkungen nur für die VPN-Nummer gültig. Die Privatnummer unterliegt keiner Einschränkung.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 7 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
2.2 Trennung Firmen- und Privatgespräche / SMS
Wenn sich Ihr Unternehmen für die Option Rechnungstrennung entschieden hat, haben Sie die Möglichkeit das VPN-Handy auch auf Privatrechnung zu nutzen.
In diesem Fall werden alle abgehenden Privatgespräche und privaten SMS über Ihre
Privatrufnummer (7-stellig) abgerechnet.
Wie funktioniert’s?
Wollen Sie ein Firmengespräch auf Firmenrechnung führen bzw. eine GeschäftsSMS schicken, wählen Sie ganz normal die Rufnummer des gewünschten Gesprächspartners.
Wollen Sie ein Privatgespräch führen oder eine Privat-SMS senden, wählen Sie die 9
vor der Rufnummer.
Beispiel:
Sie rufen dienstlich nach Wien:
Æ
Sie wählen:
01 1234567
Sie rufen privat nach Wien:
Æ
Sie wählen:
9 01 1234567
T-Mobile Hinweis
Nur Deutschland (D1), England (T-Mobile UK), Kroatien (HT Cronet), Tschechien
(Paegas), Ungarn (Westel), Spanien (Telefonica Moviles) und Italien (TIM) unterstützen die Rechnungstrennung der aktiven Telefonie im Ausland - Erweiterungen sind
geplant.
Im restlichen Ausland werden die geschäftlichen aktiven VPN-Gespräche auf die Privatrechnung verrechnet! Auch ist in diesen Ländern die Vorwahl der Ziffer 9 nicht
möglich!
Bei Passivgesprächen (angerufen werden) im Ausland erfolgt die Trennung nach
Geschäftsnummer (0676 / 8213 xxxx) und Privatnummer (0676 / 7 stellige Rufnummer).
SMS im Ausland werden immer auf die Privatrechnung vergebührt!
Alle SMS, die im Inland ohne Vorwahl der 9 versandt werden, finden Sie auf Ihrer
Geschäftsrechnung.
VPN-Bedienungsanleitung
Seite 8 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
Je nachdem, ob Sie privat (0676 / 7-stellige Rufnummer) oder geschäftlich (0676 /
8213 xxxx) SMS versenden, wird als Absender die richtige Rufnummer mitgeschickt.
T-Mobile PlusTarif
PlusTarif ist das Festnetzangebot von T-Mobile. Sie können damit auch von Ihrem
privaten Festnetzanschluss zu besonders günstigen Tarifen telefonieren.
Jeder Mitarbeiter, der die Option Rechnungstrennung (Privatanmeldung) nutzt, kann
sich auch für den PlusTarif anmelden.
Die Anmeldung erfolgt gleichzeitig mit der Privatanmeldung, wobei weder Anmeldegebühr, Mindestumsatz noch zusätzliche Grundgebühr zu entrichten ist.
Weitere Informationen zum Thema PlusTarif erhalten Sie auf unserer Homepage
http://www.t-mobile.at.
3. Anhang:
3.1 Service Nummern von T-Mobile
T-Mobile Business Serviceteam
Rufnummer:
Fax:
E-Mail:
VPN-Bedienungsanleitung
0676 / 20333
0676 / 20334
grosskundenservice@t-mobile.at
Seite 9 von 9
T-Mobile Business Unit Business Customers
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising