Bedienungsanleitung USB Pad Controller - Dj

Bedienungsanleitung USB Pad Controller - Dj
USB Pad Controller
Bedienungsanleitung
Mit dem PAD-One haben Sie einen leistungsstarken und leicht zu bedienenden USB-Controller
erworben. Lesen Sie vor dem ersten Gebrauch diese Bedienungsanleitung aufmerksam durch,
um den Controller richtig zu verwenden und all seine Funktionen auszuschöpfen.
INHALT
Sicherheitshinweise
Lieferumfang
Systemvoraussetzungen
Anschließen und Einrichten
Bedienelemente und Funktionen
MIDI-Einrichtung
Velocity- und MIDI-Funktionen
Technische Daten
Fehlerbehebung
2
4
4
4
5
7
8
9
9
SICHERHEITSHINWEISE
ACHTUNG: UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGS ZU VERMEIDEN, DÜRFEN SIE DIE
ABDECKUNGEN (ODER DIE RÜCKSEITIGE BLENDE) NICHT ENTFERNEN.
IM GERÄT SIND KEINE BAUTEILE VORHANDEN, DIE VOM BENUTZER GEWARTET WERDEN KÖNNEN.
WARTUNGEN DÜRFEN NUR VON GESCHULTEM PERSONAL DURCHGEFÜHRT WERDEN.
Der Blitz im gleichseitigen Dreieck soll den Benutzer vor nicht abgeschirmter
gefährlicher Spannung warnen, die im Inneren des Geräts vorhanden ist und zu
einem Stromschlag führen kann.
Das Ausrufezeichen innerhalb des gleichseitigen Dreiecks soll den Benutzer auf
wichtige Wartungsanweisungen in der beiliegenden Dokumentation aufmerksam machen.
UM DAS RISIKO EINES STROMSCHLAGS ZU VERMEIDEN, DÜRFEN SIE
DIESES GERÄT KEINEM REGEN ODER FEUCHTIGKEIT AUSSETZEN.
2
WICHTIGE SICHERHEITSHINWEISE
VOR DEM BETRIEB LESEN
Dieses Produkt wurde gemäß strenger Qualitäts- und Sicherheitsrichtlinien
entwickelt und hergestellt. Beachten Sie jedoch folgende Hinweise bei der
Installation und beim Betrieb.
1. Lesen Sie alle Hinweise zur Sicherheit und zum
Betrieb, bevor Sie dieses Gerät verwenden.
2. Bewahren Sie dieses Handbuch auf, um später
darin nachschlagen zu können.
3. Beachten Sie alle Warnungen, die auf dem Gerät
angebracht sind und im Handbuch aufgeführt
werden.
4. Befolgen Sie alle Anweisungen zum Betrieb und zur
Anwendung.
5. Reinigung: Verwenden Sie keine Flüssigreiniger oder
Sprühreiniger, sondern lediglich ein feuchtes Tuch.
6. Anbauten: Verwenden Sie nur vom Hersteller empfohlene Anbauten.
7. Wasser und Feuchtigkeit: Verwenden Sie das Gerät
nicht in der Nähe von Wasser, z. B. in der Nähe einer
Badewanne, eines Wasch- oder Spülbeckens, einer
Waschmaschine, in feuchten Kellern, in der Nähe eines
Schwimmbeckens usw.
8. Zubehör: Stellen Sie das Gerät nicht auf instabile
Rollwagen, Ständer, Stative, Auflagen oder Tische. Es
kann ansonsten herunterfallen und Personen verletzen
oder selbst beschädigt werden. Verwenden Sie nur
solches Zubehör, das vom Hersteller empfohlen oder
mit dem Produkt verkauft wird. Beim Anbringen des
Geräts an Flächen müssen die Anweisungen des
Herstellers beachtet werden. Nur vom Hersteller
empfohlenes Befestigungsmaterial darf verwendet
werden.
9. Platzieren Sie das Gerät nie über einer Heizung und
bauen Sie das Gerät nur dann in Bücherregale oder
Racks ein, wenn die vom Hersteller gemachten Vorgaben zur Belüftung eingehalten werden.
10. Stromquellen: Das Gerät darf nur an die auf dem
Typenschild angegebene Stromquelle angeschlossen
werden. Wenden Sie sich bei Fragen an Ihren örtlichen
Stromversorger.
11. Trennen Sie das Gerät von der Steckdose, um bei
Gewittern oder im Fall der längeren Nichtbenutzung
des Geräts für zusätzlichen Schutz zu sorgen. Damit
werden Beschädigungen durch Überspannungen und
Spannungsspitzen vermieden.
12. Überlasten Sie Steckdosen und Verlängerungsleisten
nicht, da dies zu einem Feuer oder elektrischen Schlag
führen kann.
13. Fremdkörper und Wasser dürfen durch die Lüftungsöffnungen nicht in das Innere des Geräts gelangen, da
sie gefährliche Spannungspunkte berühren oder zu
Kurzschlüssen führen können. Feuer oder ein Stromschlag können davon die Folge sein.
14. Wartung: Der Anwender darf nur die im Handbuch
angegebenen Wartungen durchführen. Sämtliche
anderen Wartungen müssen von einem qualifizierten
Techniker durchgeführt werden.
3
EINFÜHRUNG
Das PAD-One von Vestax ist das zuverlässigste MIDI-Controller-Pad, das Sie bisher gesehen
haben. Der kompakte Controllers befindet sich in einem robusten und strapazierfähigen
eloxierten Gehäuse. Die hochsensiblen Silizium-PADs mit LED-Hintergrundbeleuchtung
wandeln Drucksignale, die mit Fingern auf dem Pad ausgelöst werden, in präzise MIDISignale um. Mit dem PAD-One müssen Sie nun keine MIDI-Einstellungen mehr in Ihrer
Sequenzer- oder MIDI-Software bearbeiten, sondern Sie können diese Änderungen direkt
auf dem Gerät vornehmen. Dabei können Sie durch die bei der Bearbeitung übermittelten
MIDI-Befehle sofort überprüfen, welche Samples bzw. Parameter zugewiesen werden.
LIEFERUMFANG
* USB-Kabel,
* Konverterkabel (6-poliger auf 5-poligen MIDI DIN-Anschluss),
*Bedienungsanleitung,
* Netzteil SDC-7 ist nicht Teil des Lieferumfangs.
SYSTEMVORAUSSETZUNGEN
Macintosh:
Mac OSX 10.4 oder höher
Intel- oder Power PC-Prozessor
USB-Anschluss
Windows:
Windows XP (SP2), Vista oder 7
Intel-Prozessor
USB-Anschluss
ANSCHLIEßEN UND EINRICHTEN
Windows XP
1. Schließen Sie das PAD-One mit dem im
Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel an
den Computer an.
Macintosh
1. Schließen Sie das PAD-One mit dem im
Lieferumfang enthaltenen USB-Kabel an den
Computer an.
HINWEIS: Die Stromversorgung ist eventuell
nicht ausreichend, wenn Sie ein USB-Hub
ohne eigene Stromversorgung verwenden
und der Batterieladestand des Laptops
niedrig ist oder wenn die Stromversorgung
des PCs nicht ausreicht. Verwenden Sie
daher ein Hub mit eigener Stromversorgung oder das Netzteil SDC-7.
Beachten Sie den links aufgeführten Hinweis
zur Stromversorgung, der auch für den
Anschluss des Geräts an einen Mac gilt.
Es erscheint die Meldung „Neue Hardware
gefunden“. Anschließend werden die
erforderlichen Treiber automatisch für
[PAD-One], das [USB-Verbundgerät] und
das [USB-Audiogerät] installiert. (Bei erneutem Anschließen des PAD-One wird diese
Meldung nicht mehr angezeigt.)
2. Der Controller wird dann als „PAD-One“ in
der Liste der Audio-Geräte in der AudioMIDI-Konfiguration aufgeführt, wenn es vom
System korrekt erkannt wurde
(Programme -> Dienstprogramme -> AudioMIDI-Konfiguration).
2. Das PAD-One wird dann im GeräteManager als USB-Verbundgerät aufgeführt
(Systemsteuerung -> System -> GeräteManager).
4
BEDIENELEMENTE UND FUNKTIONEN
Draufsicht
seitliche Ansicht
Nr. Bedienelement Funktion
Die PADs leuchten orangefarben, wenn ein MIDI-Signal gesendet
wird bzw. grün, wenn keines übermittelt wird.
Jedes PAD sendet eine zugewiesene
NOTE- oder Control Change (CC)Nummer.
HINWEIS: Control Change-Nummern
sind standardmäßig deaktiviert.
Sowohl NOTE- als auch CC-Nummern können jedem PAD zugewiesen werden. Beim Berühren des PADs wird mit der Information des
auf dem PAD ausgeübten Fingerdrucks zuerst eine NOTE ON- und
dann eine Control Change-Nummer zugewiesen.
Die Stärke des Fingerdrucks auf dem PAD bestimmt die Lautstärke
eines zugewiesenen Samples (stärkere Berührung = lauter).
ROLL OFF: Control Change- und Pitch
Bend-Befehle werden entlang der XAchse bzw. entlang der Y-Achse gesendet.
ROLL ON: Die X-Achse ändert die
Geschwindigkeit für ROLL; die Y-Achse
ändert die Lautstärke. (Wenn ROLL aktiviert ist, werden weder Control Changenoch Pitch Bend-Befehle gesendet.)
Mit dem Encoder können Sie den MIDIKanal aller Speicherbänke (Banks), die
NOTE-Nummer, Geschwindigkeit (Velocity)
und die CC-Nummer jedes PADs sowie den
Pitch Bend-Parameter (Ändern der
Geschwindigkeit) des XY-Pads auswählen
und ändern.
Mit dieser Taste rufen Sie den Bearbeitungsmodus (EDIT) auf, um darin die
MIDI-Einstellungen zu ändern (die LED
über der Taste EDIT leuchtet dann). Die
Funktionen werden wieder auf den
Wiedergabemodus (PLAY) zurückgesetzt,
wenn die LED erloschen ist.
5
X-Achse: Regelt die ROLL-Geschwindigkeit, wenn ROLL aktiviert (ON)
ist (CHROMATIC ON/OFF). Ganz links auf der X-Achse ist die gleiche
Geschwindigkeit definiert, wie wenn das XY-Pad nicht berührt wird.
(1/1) Die Geschwindigkeit wird nach rechts des XY-Pads erhöht.
Y-Achse: Regelt die Ausgabelautstärke der ROLL-Funktion, wenn ROLL
aktiviert (ON) ist (CHROMATIC ON/OFF). Die Lautstärke nimmt zum
unteren Rand des XY-Pads hin ab und nach oben hin zu.
BANK MIDI-Kanal/XY-PAD: Rufen Sie den Bearbeitungsmodus (EDIT) auf
und drücken Sie die BANK-Taste, um zwischen den BANK-Speicherplätzen zu wechseln. Drücken Sie dann SET, um CH, X oder Y auszuwählen.
Ändern Sie dann den Parameter oder Wert mit dem Encoder.
PAD (NOTE, Velocity, CC): Rufen Sie den Bearbeitungsmodus auf und
drücken Sie ein PAD, um die MIDI-Zuweisung zu ändern.
Mit der Taste SET wählen Sie NOTE, Velocity oder CC aus. Mit dem
Encoder ändern Sie die zugehörigen Parameter.
Die LED über der Taste EDIT leuchtet, wenn Sie den EDIT-Modus
aufrufen.
Ein PAD, das im EDIT-Modus ausgewählt wird, leuchtet grün. Den Wert
bzw. Parameter können Sie dann mit dem Encoder ändern. Sie können
mehrere PADs bearbeiten, ohne den EDIT-Modus verlassen zu müssen.
Ebenfalls über den EDIT-Modus werden MIDI-Befehle gesendet. Damit
können Sie leicht überprüfen, ob das gewünschte Sample beim
Bearbeiten der PADs korrekt zugewiesen wurde.
HINWEIS: Alle im EDIT-Modus vorgenommenen Änderungen werden
gespeichert, wenn Sie den Modus verlassen und in den Wiedergabemodus (PLAY) wechseln. (Die Einstellungen bleiben beim Ausschalten des
PAD-One gespeichert.)
Nr. Bedienelement Funktion
LED-Anzeige
Bearbeitungsmodus: Zeigt die Werte für NOTE, Velocity, Control
Change (CC) und den MIDI-Kanal der Speicherbank an.
Zeigt das TAP-Tempo, den MIDI-Kanal der
Speicherbank sowie die Werte für NOTE,
Velocity und CC für jedes PAD an.
Wiedergabemodus: Zeigt das TAP-Tempo und die festgelegten
Werte für NOTE, Velocity und Control Change jedes PADs an.
Bearbeiten eines PADs: Wählen Sie mit der Taste SET den zu
Wiedergabemodus (PLAY): Hier können Sie
bearbeitenden Parameter NOTE, Control Change oder VELO aus.
zwischen NOTE, VELO (Velocity) und CC in
der LED-Anzeige umschalten.
Bearbeiten von BANK X/Y: Wählen Sie mit der Taste SET den
MIDI-Kanal (CH) oder die X- bzw. Y-Achse aus.
Bearbeitungsmodus (EDIT): In diesem
Modus wechseln Sie zwischen NOTE, VELO,
CC, CH (Channel=Kanal), der X- und Y-Achse. Wiedergabemodus: Wählen Sie mit der Taste SET aus, welche
MIDI-Daten angezeigt werden sollen.
Taste ON/OFF für die Funktion PAD HOLD
ON: Bei einmaligem Drücken sendet jedes
PAD ununterbrochen MIDI-Befehle. Die
Übermittlung wird wieder unterbrochen,
wenn das PAD erneut gedrückt wird.
OFF: Jedes PAD übermittelt bei jedem
Drücken MIDI-Befehle.
HOLD ON + ROLL: Die ROLL-Funktion wird jedem PAD zugewiesen, ohne dass das XY-PAD gedrückt werden muss.
Wiedergabemodus: Wählt den Speicherplatz für die Wiedergabe.
Bearbeitungsmodus: Wählt den Speicherplatz, dessen MIDI-Kanal geändert werden
soll.
Wiedergabemodus: MIDI-Einstellungen für jedes PAD und für das
XY-Pad können in den entsprechenden Speicherplätzen (BANKS A,
B, C, D) gesichert werden. Max. 4 Speicherplätze sind belegbar.
Im Bearbeitungsmodus sind der MIDI-Kanal des Speicherplatzes,
der CC-Wert und der Pitch Bend-Parameter des XY-Pads änderbar.
HOLD OFF + ROLL: Die ROLL-Funktion wird nur dann zugewiesen, wenn das XY-PAD gedrückt wird.
Hinweis: Es werden verschiedene ROLL-Funktionen aufgerufen,
wenn HOLD aktiviert wird (ON).
Das Standardtempo beträgt120 BPM (Schläge pro Minute).
Durch Tippen dieser Taste können Sie
das Haupttempo der ROLL-Funktion
festlegen.
Tippen Sie die Taste TAP im Rhythmus der Musik, um ein Tempo für
die ROLL-Funktion festzulegen. Der eingegebene BPM-Wert (beats
per minute, Schläge pro Minute) erscheint in der LED-Anzeige.
Mithilfe der ROLL-Funktion können Samples
wiederholt in einem zuvor festgelegten
Tempo wiedergegeben werden. Mit ein
wenig Übung können Sie z. B. ein einzelnes
Trommelschlag-Sample so manipulieren,
dass es den Anschein hat, ein Trommelwirbel sei hörbar.
ROLL ON: Wenn Sie das XY-Pad berühren und dann gleichzeitig auf ein PAD
tippen, wird das zugewiesene Sample mit einem ROLL-Effekt abgespielt.
ROLL + HOLD: Der ROLL-Effekt wird jedem PAD, das durch Berührung
ausgelöst wurde, zugewiesen, ohne dass das XY-Pad berührt werden muss.
Der Effekt bleibt, bis das PAD deaktiviert wird. Somit ist es möglich, mit
mehreren PADs einfache rhythmische Strukturen zu erschaffen.
TIPP: Samples von PADs, die mit ROLL + HOLD ausgelöst werden, werden
auch nach Deaktivierung der HOLD-Funktion weiter wiedergegeben. Um
Samples im Rhythmus eines Beats wiederzugeben, erstellen Sie zunächst
einen einfachen Beat und deaktivieren Sie die dann die HOLD-Funktion.
Diese Funktion teilt das festgelegte Tempo,
das der X-Achse zugewiesen ist, in folgende
Das Tempo kann halbiert oder verdoppelt werden.
Takteinheiten: 1 -> 1/2 -> 1/4 -> 1/8 -> 1/16 ->
1/32 (von links auf der de X-Achse).
HOLD ON: Das XY-Pad bleibt aktiviert, nachdem Sie den Finger wieTaste ON/OFF für die HOLD-Funktion der weggenommen haben. Das gilt auch, wenn ROLL aktiviert ist.
HOLD OFF: Das XY-Pad löst Parameter nur dann aus, wenn es berührt
des XY-Pads
wird.
Die Stromversorgung wird automatisch aktiviert, wenn das PAD-One
über den USB-Anschluss mit dem Computer verbunden wird.
USB-Anschluss, über den
HINWEIS: Das PAD-One wurde für eine Stromversorgung über den
MIDI-Befehle an den Computer
USB-Anschluss entworfen. Verwenden Sie das separat erhältliche
gesendet werden.
Netzteil SDC-7, wenn der USB-Anschluss nicht genügend Strom
bereitstellt.
Das PAD-One kann andere MIDI-Geräte ansteuern und Funktionen
Anschluss, um das PAD-One mit einem
darauf auslösen, wenn es über das im Lieferumfang enthaltene
MIDI-Kabel mit anderen MIDI-kompatiblen
MIDI-Kabel mit diesem Gerät verbunden wird.
Geräten zu verbinden.
Netzbuchse (für separat erhältliches Netzteil Verwenden Sie das Netzteil, wenn die Stromversorgung über den
SDC-7 von Vestax).
USB-Anschluss nicht ausreicht.
6
MIDI-EINRICHTUNG
MIDI-Befehle und BANK MIDI-Kanäle können bearbeitet werden, ohne dass auf dem Computer eine
MIDI-Anwendung ausgeführt werden muss. Auch während der Bearbeitung werden MIDI-Befehle
gesendet. Sie können also beim Ändern eines Werts sofort prüfen, ob der korrekte Parameter bzw. das
korrekte Sample zugewiesen wird.
HINWEIS: Alle im Bearbeitungsmodus vorgenommenen Änderungen werden auch nach Verlassen des
Modus und Aufrufen des Wiedergabemodus gespeichert. (Die Einstellungen bleiben auch nach
Ausschalten des Geräts gespeichert.)
BANK- und XY-PAD-Einstellungen
PAD-Einstellung (12 PAD, 4 Bank)
1. Drücken Sie die Taste
EDIT, um den Bearbeitungsmodus aufzurufen. Die LED
über der Taste leuchtet.
1. Drücken Sie die Taste EDIT, um den Bearbeitungsmodus aufzurufen. Die LED über der
Taste leuchtet.
[Velocity] ist eine Parametereinstellung,
wonach die Lautstärke entsprechend
dem Berührungsdruck angepasst wird.
Mit einem Wert zwischen 1 und 127
legen Sie die Lautstärke fest. Durch
Zuweisung zur Kurve A, B oder C legen
Sie fest, wie sich die Lautstärke gemäß
der Druckstärke ändert.
Lautstärke
2. Drücken Sie das PAD, das
bearbeitet werden soll.
2. Drücken Sie die Taste BANK und wählen Sie den
Speicherplatz aus, der bearbeitet werden soll.
HINWEIS: Alle im Bearbeitungsmodus
vorgenommenen Änderungen werden
auch nach Verlassen des Modus und
Aufrufen des Wiedergabemodus
gespeichert. (Die Einstellungen bleiben
auch nach Ausschalten des Geräts gespeichert.)
mit dem Finger ausgeübter Druck
3. Drücken Sie die Taste SET, um die MIDI-Daten auszuwählen,
die bearbeitet werden sollen.
[NOTE] Bearbeiten der MIDI NOTE-Nr. jedes PADs.
(MIDI NOTE-Nr. 0-127)
[VELO] Bearbeiten des Werts für NOTE ON Velocity
(Anschlagstärke) (VELOCITIY: 1-127, Kurve A, B, C)
[CC] Bearbeiten der CC-Nr. für After Touch-Steuerung
(Control Change-Nr.: OFF, 0-121)
3. Drücken Sie die Taste SET, um die MIDI-Daten auszuwählen, die bearbeitet werden sollen.
[CH] Bearbeiten des MIDI-Kanals jedes Speicherplatzes.
[X-axis] Bearbeiten des Parameters der XY-Pads der
X-Achse (CC-Nr. 0-121, Pitch Bend)
[Y-axis] Bearbeiten des Parameters der XY-Pads der
Y-Achse (CC-Nr. 0-121, Pitch Bend)
Mit der Funktion „After Touch“ werden Control
Change-Befehle entsprechend der
Berührungsstärke ausgegeben. Wenn Sie
CC-Befehle verschiedenen Parametern
zuweisen, können Sie bestimmte SoftwareEffekte auslösen, während Sie ein Sample
wiedergeben, das einer MIDI NOTE-Nummer
zugewiesen ist.
4. Drehen Sie den Encoder, um
den Wert jedes Parameters zu
ändern.
4. Drehen Sie den Encoder und wählen Sie einen
MIDI-Kanal oder ändern Sie den Wert des XY-Pads.
Sie können die Speicherbank
auswählen, um die MIDIEinstellungen des PADs zu
ändern. Drücken Sie dazu die
Taste BANK.
MIDI-Befehle werden auch während der Bearbeitung der MIDI-Einstellungen
gesendet. In Verbindung mit der verwendeten Software können Sie neue
Einstellungen gleich nach der Bearbeitung überprüfen und bestätigen.
7
Velocity- und MIDI-Funktionen
Der Velocity-Parameter jedes PADs kann auf einen festen Wert zwischen 1 und 127 oder auf einen
Kurvenwert (A, B oder C) festgelegt werden, der die Lautstärke abhängig davon ändert, wie stark Sie
mit dem Finger auf das Pad drücken. Die folgende Tabelle zeigt welche Werte welche Lautstärke ergeben (pp=pianissimo, p=piano, mp=mezzo piano, mf=mezzo forte, f=forte, ff=fortissimo):
Velocity-Einstellung
Velocity-Einstellung
Lautstärke
mit dem Finger ausgeübter Druck
Jede Kurve besitzt hinsichtlich der Lautstärkeänderung eine
eigene Charakteristik:
Kurve A: Ändert die Lautstärke nur leicht bis mittelmäßig. Um
die Maximallautstärke zu erzeugen, müssen Sie ganz fest auf
das Pad drücken.
Kurve B: Ausgewogenes Verhältnis zwischen erzeugter
Lautstärke und Berührungsdruck.
Kurve C: Schon bei sanftem Berühren wird eine relativ hohe
Lautstärke erzeugt.
MIDI-NOTE-ZUORDNUNG
Die folgende Tabelle gibt eine Übersicht, welcher Ton einer bestimmten MIDI NOTE-Nummer entspricht.
* Die farbigen Felder sind die NOTE-Nummern, die einer Klaviatur mit 88 Tasten entsprechen.
Es kann sein, dass bei einigen Sequenzer-Programmen MIDI NOTE-Nr. 60 mit dem
Ton C3 festgelegt ist. Dies können Sie im Bearbeitungsmodus leicht überprüfen
und ändern.
HINWEIS: Die Taste in der Mitte der Klaviatur ist nach dem MIDI-Standard als MIDI NOTE-Nr. 60
festgelegt. Manchmal kann abhängig von der verwendeten Software diese Taste aber auch mit
den Tönen C3 oder C4 festgelegt sein. In der obigen Tabelle ist die Mitte der Klaviatur als
MIDI NOTE-Nr. 60, Ton C4 definiert. Wenn in Ihrer Sequenzer-Software für diese MIDI NOTE-Nr. 60
jedoch C3 definiert ist, fügen Sie der Tabelle oben eine Spalte 12 hinzu und weisen Sie diese der
MIDI NOTE zu.
ZURÜCKSETZEN AUF DIE WERKSEINSTELLUNGEN
Drücken Sie gleichzeitig die Tasten BANK und SET, während Sie das PAD-One einschalten. (Schließen Sie das Gerät
über den USB-Anschluss an den Computer an.) In der LED-Anzeige wird „res“ angezeigt und das PAD-One wird auf
die Werkseinstellungen zurückgesetzt. HINWEIS: Ziehen Sie das USB-Kabel nicht ab und fahren Sie den Computer
nicht herunter, wenn „res“ in der LED-Anzeige erscheint.
8
Technische Daten
Stromversorgung: 5 Volt (über den USB-Anschluss)
Leistungsaufnahme: 480 mA
Netzteil: Vestax SDC-7 (7,5 V Gleichstrom, 1000 mA), separat erhältlich
Abmessung: 302 x 111 x 30 mm (BxTxH)
Gewicht: 750 Gramm
* Das Design, der Funktionsumfang und die Systemvoraussetzungen können aus Gründen der
ständigen Weiterentwicklung des Produkts ohne vorherige Ankündigung geändert werden.
* Vestax ist eine eingetragene Marke der Vestax Corporation.
* Alle Marken- und Produktnamen sind eingetragene Marken der entsprechenden Eigentümer.
Fehlerbehebung
PROBLEM
LÖSUNG
Das PAD-One kann nicht
eingeschaltet werden.
Überprüfen Sie, ob das USB-Kabel korrekt mit dem PAD-One und dem
Computer verbunden ist.
Aktivieren Sie die Software, nachdem Sie das USB-Kabel angeschlossen haben,
damit das PAD-One korrekt als USB-Audiogerät vom Computer erkannt wird.
Das PAD-One wird vom
Computer nicht erkannt.
Probieren Sie alle USB-Anschlüsse am PC aus, da die Stromversorgung
zwischen den einzelnen Anschlüssen unterschiedlich sein kann.
Verwenden Sie ein anderes USB-Kabel (um einen Kabelbruch auszuschließen).
Bereinigen Sie die Registrierung (auf einem Windows-Rechner). Es kann sein,
dass das PAD-One nicht korrekt erkannt wird, wenn die Windows-Registrierung
nicht mehr sauber konfiguriert ist.
Schließen Sie alle anderen Programm, die ausgeführt werden, wie
WiFi-Programme, Antivirus-Software, Bluetooth-Programme u. ä.
Deaktivieren Sie eventuell angeschlossene und eingeschaltete Webcams und
alle entsprechenden Treiber, die damit ausgeführt werden.
Kaufen und verwenden Sie das Netzteil SDC-7, falls die Stromversorgung über
den USB-Anschluss des Computers nicht stabil ist.
Überprüfen Sie, ob Ihr Computer die Mindestsystemvoraussetzungen für den
Anschluss des PAD-One und für die Installation der zugehörigen Software erfüllt. (Sollte dies nicht der Fall sein, kann es sein, dass zwischen dem PAD-One
und dem Computer keine Synchronisierung stattfinden kann.)
* Bitte beachten Sie, dass wir nicht garantieren können, dass das PAD-One funktioniert, wenn Ihr Computer die Mindestsystemvoraussetzungen nicht erfüllt.
* Die aktuellsten Downloads, Antworten zu häufig gestellten Fragen (FAQ) und andere Produktunterstüt
zung finden Sie auf der Vestax Support-Website: www.vestax.de
9
Vestax Vertrieb Deutschland & Österreich
KORG & MORE
A Division of MUSIK MEYER GmbH
Industriestrasse 20
35041 Marburg - Germany
Tel: +49 (0) 6421 - 989 500
Fax: +49 (0) 6421 - 989 530
Internet: http://www.vestax.de
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising