DIMMER CONTROL- UND INTEGRIERTEM TIEFENTLADESCHUTZ

DIMMER CONTROL- UND INTEGRIERTEM TIEFENTLADESCHUTZ
BEDIENUNGSANLEITUNG
POWER PACK / POWER GÜRTEL MIT LEISTUNGSREGELUNG
-DIMMER CONTROL- UND INTEGRIERTEM TIEFENTLADESCHUTZ
Sie haben sich ein Power Pack / Power Gürtel mit DIMMER CONTROL und TIEFENTLADESCHUTZ
gekauft.
Folgende Power Packs / Power Gürtel sind mit DIMMER CONTROL lieferbar:
AKKU 12V
AKKU 13,2V
AKKU 14,4V
AKKU 24V
AKKU 30V
Lampe 100W
Lampe 100W
Lampe 150W
Lampe 250W
Lampe 250W
VORWARNUNG
bei ca. V
ABSCHALTUNG
bei ca. V
10,5
11,5
12,5
20,5
27
9
10
11
18
22,5
Alle Akkus mit DIMMER CONTROL sind mit zwei XLR Ausgangsbuchsen ausgerüstet. Der Ausgang 1 ist
ungedimmt und direkt mit dem Akku verbunden. In der Regel ist dieser Ausgang für die Kamera reserviert. Der
Ausgang 2 kann mittels der eingebauten Leistungselektronik geregelt werden. Dieser Ausgang ist für die
Leuchte vorgesehen.
Jede Halogen-Leuchte kann sofort und problemlos damit geregelt werden, nur abhängig von der jeweiligen
Akkuspannung, des Connectors und der Anschlussbelegung.
Der/die Kamera-mann/-frau kann während der Aufnahme die Lichtregelung jederzeit selbst vornehmen.
Licht zwischen 30% und 100%, verlustfrei!
DIMMER CONTROL bietet mehr Sicherheit bei der Stromversorgung durch längere Betriebszeiten, u.U entfällt
ein zweiter Akku, Transportkosten werden geringer etc.
Beispiel:
Die Brenndauer eines 12V/8Ah Akkus bei Betrieb mit 100W Lampe beträgt
ungedimmt bei 100%
gedimmt bei 50%
gedimmt bei 30%
ca. 1 Std.
ca. 2 Std.
ca. 3 Std.
Durch DIMMER CONTROL kann sofort vor Ort das Kameralicht bestimmt werden und durch Verstellen des
Reglers korrigiert werden. Die Einstellung erfolgt stufenlos und kann bei Bedarf sofort verändert werden. Die
Leistungsregelung erfolgt durch Drehen des Regelknopfes.
Soll während der Aufnahme eine feste Einstellung beibehalten werden, wird vor Beginn der Aufnahme ein
Lichtcheck gemacht. Danach soll die Leuchte immer nur am Schalter des Leuchtenkopfes ein-/ausgeschaltet
werden. Der Hauptschalter am Akku bleibt während der Arbeit an.
Nach dem Einschalten der Leuchte steht sofort die gewählte Helligkeit zur Verfügung.
Achtung: manche Leuchte lassen sich in kaltem Zustand nicht am Leuchtenkopf einschalten. Der Grund dafür
ist kein Mangel am Gerät, sondern daß beim Einschalten die Akkuspannung unter dem eingestellten Sollwert
abfällt und die Elektronik aus diesem Grund nicht schaltet. In diesem Fall, die Leuchte bei ausgeschaltetem
Akku, in Position EIN schalten. Zum Ein-/Ausschalten der Leuchte muß in diesem Fall der EIN/AUSSCHALTER am Power Gürtel benützt werden.
HLX UND XHD LAMPEN
Bei Verwendung von Power Pack / Power Gürtel mit Spannung 13,2V oder höher empfehlen wir
Halogenlampen mit einer Farbtemperatur von 3000K, anstatt der Hochleistungslampen mit 3300K
(Osram HLX , Philips XHD etc.), zu verwenden.
Falls bei einem 12V Power Pack / Power Gürtel HLX oder XHD Lampen verwendet werden, sollte ein
Einschalten der Leuchten erst nach ca. 15 Minuten erfolgen, danach ist in der Regel die Akkuspannung soweit
abgefallen, daß ein gefahrloses Einschalten der Lampe erfolgen kann, ansonsten kann die Lampe zerstört
werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn der Akku mit einem externen Schnell-Ladegerät geladen wird. Die
Ladeschlussspannung eines 12V Akkus liegt in diesem Fall oft über 16V.
HLX/XHD Lampen haben bei 12V eine Farbtemperatur von 3300K, bei 15V 3680K. Der Schmelzpunkt von
Wolfram liegt jedoch bei 3655K.
DIMMER ON-OFF
Falls am Ausgang 2 Geräte betrieben werden, die nicht geregelt werden sollen, kann DIMMER CONTROL auch
ganz abgeschaltet werden. Der Hauptschalter D-ON / D-OFF befindet sich beim Power Gürtel
innerhalb der Gürtelhülle in der Anschlussbox. Nach dem Öffnen des Klettverschlusses kann der Schiebeschalter
zum Abschalten von DIMMER CONTROL betätigt und die Elektronik von Ausgang 2 getrennt werden.
Der Akku wird dann direkt auf Ausgang 2 geschaltet.
DIMMER CONTROL ist eine Elektronik, die nicht nur dimmt, sondern auch die zusätzliche Funktion eines
Tiefentladeschutzes bietet. Damit die Lampe beim Einschalten nicht durch die Überspannung der Akkus
beschädigt wird, ist die Elektronik auch noch mit einer elektronischen Softstart-Automatik ausgestattet.
(Nur bei 12V und normalem Ladebetrieb!!)
Diese Funktion ist nicht bei Betrieb von 12V HLX / XHD Lampen und bei Verwendung von Akkus mit 13,2V
Spannung oder höher gewährleistet (siehe HLX UND XHD LAMPEN).
Der Tiefentladeschutz TESVG ist so eingestellt, daß nach Erreichen einer voreingestellten Spannung noch ca. 35 Minuten Betriebsdauer zur Verfügung stehen (bei 100W=100%). Die LED am Akku signalisiert das durch
Blinken. Der Ladezustand des Akkus wird dadurch erkannt und die Arbeit kann dementsprechend eingeteilt
werden.
AKTIVER TIEFENTLADESCHUTZ (nur bei DIMMER-ON)
Beim aktiven Tiefenladeschutz wird der Ausgang 2 (D-ON) bei Erreichen der Entladeschlussspannung
abgeschaltet. Ein Betrieb ist dann nur noch begrenzt, nach Wiederanstieg der Akkuspannung, in kleinster Stufe
möglich.
Die LED zeigt, ca 5 Min vor Erreichen der Abschaltspannung, durch Blinken, den Ladezustand an.
PASSIVER TIEFENTLADESCHUTZ (nur bei DIMMER-ON, ohne Verbraucher an Ausgang 2)
Beim passiven Tiefentladeschutz wird ca. 5 Min. vor Erreichen der Abschaltspannung die Vorwarnung aktiviert
(LED BLINKT). Im Fall, daß nur der direkte Ausgang 1 verwendet wird, erfolgt an diesem Ausgang keine
Abschaltung.
Die eingebaute DIMMER CONTROL Elektronik hat folgende Leistungsstufe:
AVC-AUDIOVISIONS- U. CINETECHNIK GMBH
30-100% stufenlos
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising