DALI Professional Controller-4

DALI Professional Controller-4
DALI Professional
Controller-4
Steuereinheit
Bedienungsanleitung
Inhalt
Sicherheit......................................................................................... 4
Allgemeine Hinweise
Sicherheitshinweise
4
4
Beschreibung................................................................................... 5
Zweck und Anwendung
Konfiguration
Aufbau
Anschlüsse Taster
LED-Anzeigen
5
5
5
5
5
6
Montage........................................................................................... 8
Steuereinheit befestigen
Steuereinheit anschließen
Sicherheitshinweise
Leitungen vorbereiten
Relais
Anzahl der Taster- und Sensorkoppler
Taster
Anschlussplan
Systemübersicht
8
9
9
10
10
10
10
11
12
Bedienung...................................................................................... 13
Grundzustand
Baustellen-Modus
Plug&Play-Modus
Weitere Bedienfunktionen
Offline-Modus (Versorgung über USB-Schnittstelle)
Verhalten bei Netzunterbrechung
13
13
15
16
16
17
Anhang........................................................................................... 18
Technische Daten
Angewandte Normen
Notizen
18
18
18
3
DALI Professional Controller-4
Sicherheit
Sicherheit
Allgemeine Hinweise
Die Steuereinheit darf nur von einer Elektrofachkraft installiert und in Betrieb genommen werden.
Die geltenden Sicherheits- und Unfallverhütungsvorschriften sind zu beachten.
Sicherheitshinweise
WARNUNG!
Freiliegende, stromführende Leitungen.
Gefahr von Stromschlag!
•
Arbeiten an der Steuereinheit nur im spannungsfreien Zustand durchführen.
VORSICHT!
Zerstörung der Steuereinheit und weiterer Geräte durch fehlerhafte Montage!
•
•
4
Steuereinheit nur in Schaltschränken (DIN 43880) montieren.
DALI-Standard nach IEC 62386 einhalten.
III 2010
DALI Professional Controller-4
Beschreibung
Beschreibung
Zweck und Anwendung
Mit der Steuereinheit DALI Professional können szenenbasierte Lichtsteuerungen
oder tageslicht- und anwesenheitsabhängige Lichtregelungen realisiert werden.
Die Steuereinheit kann über 4 DALI-Linien insgesamt bis zu 256 (4x64) DALIBetriebsgeräte ansteuern und mit jedem anderen Gerät aus der DALI Professional
Produktfamilie zusammenarbeiten. .
Für nähere Informationen zu DALI siehe http://www.dali-ag.org/.
Die Steuereinheit ist für die Montage auf 35 mm-DIN-Schienen in Schaltschränken
ausgelegt.
Konfiguration
Um die volle Funktionalität der Steuereinheit nutzen zu können (z.B. Helligkeitsregelung, Szenen, Sequenzen, Farbsteuerung, Adressierung), muss sie über einen PC
mit der DALI Professional Software konfiguriert werden (siehe separate Anleitung der
Software).
Einfache Lichtsteuerungen (Schalten, Dimmen) können auch ohne vorherige Konfiguration bedient werden (siehe Abschnitt „Bedienung“ in dieser Anleitung):
• mit den Tastern am Gerät („Baustellen-Modus“)
• mit den angeschlossenen Tastern und Bewegungssensoren („Plug&Play-Modus“)
Aufbau
Die Steuereinheit besteht aus folgenden Komponenten:
Anschlüsse
• Spannungsversorgung (A)
• DALI-Linien (zweipolig) A, B, C, D (B)
• Relaiskontakte K1, K2, K3, K4 (C)
• USB-Schnittstelle (Typ B) für PC-Verbindung (J)
Taster
• Taster “SELECT” (E)
• Taster „ON/OFF/DIM“ (F)
III 2010
5
DALI Professional Controller-4
Beschreibung
LED-Anzeigen
“DALIPORT” (G): Status der DALI-Linien A, B, C, D:
LED
Bedeutung
ein
Netzspannung vorhanden, DALI-Versorgung aktiv.
aus
Keine Netzspannung, DALI-Versorgung nicht aktiv (Steuereinheit wird
nur über USB versorgt).
blinkt
Kurzschluss auf der DALI-Linie (Spannung 0 V).
blitzt
Überspannung auf der DALI-Linie (Spannung > 20 V).
„RELAY” (H): Status der Relaisausgänge K1, K2, K3, K4
LED
Bedeutung
ein
Relais angezogen.
aus
Relais abgefallen (Schaltzustand wie Aufdruck).
blinkt
Siehe „Baustellen-Modus“ im Abschnitt „Bedienung“.
LEDs für Statusanzeige der Steuereinheit (K)
„PLUG & PLAY“:
LED
Bedeutung
ein
Plug&Play-Modus verfügbar (d.h. Steuereinheit wurde noch nicht über
PC konfiguriert).
aus
Plug&Play-Modus nicht verfügbar (d.h. Steuereinheit wurde bereits
über PC konfiguriert).
„POWER“:
LED
Bedeutung
ein
Netzspannung vorhanden. Steuereinheit ist betriebsbereit.
aus
Keine Netzspannung vorhanden.
blinkt
Hochlaufphase (ca. 10 s) nach Netzunterbrechung.
„OFFLINE“
6
LED
Bedeutung
ein
Keine Netzspannung vorhanden. Steuereinheit wird über USBSchnittstelle versorgt. Siehe Abschnitt „Offline-Modus (Versorgung
über USB-Schnittstelle)“.
III 2010
DALI Professional Controller-4
Beschreibung
„ERROR“
LED
Bedeutung
ein
Lampenfehler erkannt.
aus
Normalbetrieb.
„SERVICE“: (D)
LED
Bedeutung
ein/aus
reserviert für zukünftige Anwendungen
E
F
G
J
K
D
H
C
III 2010
B
A
7
DALI Professional Controller-4
Montage
Montage
Steuereinheit befestigen
Die Steuereinheit DALI Professional ist ausschließlich zur Montage auf 35 mm-DINSchienen in einem Schaltschrank nach DIN 43880 vorgesehen und belegt dort eine
Einbaubreite von 9 Teilungseinheiten (TE).
Gehen Sie wie folgt vor:
Schritt
Tätigkeit
1
Arretierungsklammer einschieben, bis sie mit einem hörbaren „Klick“
einrastet.
2
Steuereinheit auf der DIN-Schiene einrasten.
Demontage: Arretierungsklammer mit einem Schraubendreher herausschieben.
8
III 2010
DALI Professional Controller-4
Montage
Steuereinheit anschließen
Sicherheitshinweise
WARNUNG!
Gerät der Schutzklasse I.
Gefahr von Stromschlag!
•
•
Schutzleiter (PE) sicher anschließen.
Automat des Typs B 10 A oder B 16 A als Schutzschalter verwenden.
WARNUNG!
DALI-Schnittstelle weist zum Netz eine Basisisolation auf.
Gefahr von Stromschlag!
•
•
Für die komplette DALI-Verdrahtung netzspannungsfeste Leitungen verwenden.
•
DALI-Leitung nicht mit fremder Spannung, insbesondere nicht mit Netzspannung
230 V, beschalten. Eine evtl. Überspannung wird nur beim Hochlaufen des DALI
Professional überprüft.
DALI-Leitung ggf. in einer 5-adrigen Leitung (z.B. NYM 5 x 1,5 mm²) zusammen
mit der Netzspannung (L, N, PE) mitführen.
VORSICHT!
Zerstörung der Steuereinheit und weiterer Geräte durch fehlerhafte Montage!
•
•
•
III 2010
Relaiskontakte mit max. 5 A ohmscher Last beschalten.
Bei höheren Lasten einen entstörten externen Schütz zwischenschalten.
Bei Verwendung von elektronischen Vorschaltgeräten ist die Schaltbelastbarkeit
gegenüber ohmscher Last gleicher Wattage reduziert.
9
DALI Professional Controller-4
Montage
Leitungen vorbereiten
Aderabisolierung für den Anschluss der Relais-, DALI- und Netzleitungen an die
Steckklemmen: 10-12 mm.
10 - 12 mm
Relais
Die Relais arbeiten je nach Anschluss als Öffner, Schließer oder Wechsler:
Relais
Anschluss an K1, K2, K3, K4
Öffner
Schließer
Wechsler
Anzahl der Taster- und Sensorkoppler
Wenn in einer DALI-Linie 64 EVG angeschlossen sind, beträgt der maximal verfügbare Treiberstrom in dieser DALI-Linie 70 mA.
Spezifische Stromaufnahme der Koppler:
• DALI Professional Sensorkoppler: 5 mA
• DALI Professional Tasterkoppler: 6 mA
à Anschlussbeispiele für eine DALI-Linie:
• 14 Sensorkoppler
• 10 Tasterkoppler und 2 Sensorkoppler
Wenn mehr Koppler benötigt werden, kann die Anzahl der EVG in der DALI-Linie
reduziert werden. Es stehen maximal 64 DALI-Koppleradressen je DALI-Linie zur
Verfügung. OSRAM DALI-Koppler können auch linienübergreifend eingesetzt werden.
Taster
An die Tasterkoppler können handelsübliche Taster oder – über ein e:bus-DALI-Gateway – auch kapazitive Glass Touch Bedienelemente und Touchscreens angeschlossen werden. Siehe separate Anleitungen.
10
III 2010
DALI Professional Controller-4
Montage
Anschlussplan
L1
L2
L3
N
PE
F2
F1
F3
DALI PROFESSIONAL
CONTROLLER-4
K1
K2
K3
K4
A
DA
+
-
B
DA
+
-
C
DA
+
-
D
DA
+
-
NC PE N L
Analoge
Verdrahtung der
Linien B, C und D
220
-240 V
DA
DA
220
-240 V
DA
DA
DA
DA
DA
DA
DA
DA
C
D
DALI Professional
Tasterkoppler
A
B
220
-240 V
DA
DA
220
-240 V
DA
DA
C
D
DALI Professional
Tasterkoppler
A
B
DA
DA
220
-240 V
DA
DA
DA
DA
DA
DA
220
-240 V
DA
DA
III 2010
DALI EVG
A1
21
22
23
24
25
26
27
28
DALI EVG
A2
21
22
23
24
25
26
27
28
Sensor
4
DALI Professional
Sensorkoppler
Licht- und
Bewegungssensor
DALI EVG
A3
21
22
23
24
25
26
27
28
DALI EVG
A62
21
22
23
24
25
26
27
28
DALI EVG
A63
21
22
23
24
25
26
27
28
4
Sensor
DALI Professional
Sensorkoppler
DALI EVG
A64
Licht- und
Bewegungssensor
21
22
23
24
25
26
27
28
11
DALI Professional Controller-4
Montage
Systemübersicht
USB
1
2
3
4
5
6
7
8
64
1
2
3
4
5
6
7
8
64
1
2
3
4
5
6
7
8
64
1
2
3
4
5
6
7
8
64
Tasterkoppler
Sensorkoppler
Licht- und
Bewegungssensor
12
III 2010
DALI Professional Controller-4
Bedienung
Bedienung
Grundzustand
Nach erstmaligem Netzspannungsanschluss befindet sich die Steuereinheit im Grundzustand:
• Netzspannung vorhanden..
à LED „POWER“ blinkt für ca. 10 Sekunden und leuchtet anschließend dauerhaft.
• DALI-Versorgung aktiv..
à LEDs „DALIPORT“ leuchten dauerhaft.
• Relais abgefallen..
à LEDs „RELAY“ sind ausgeschaltet.
• Plug&Play-Modus verfügbar, falls die Steuereinheit noch nicht über PC konfiguriert
wurde..
à LED „PLUG & PLAY“ leuchtet dauerhaft.
Baustellen-Modus
Im Baustellen-Modus können die DALI-Linien und Relais über die Taster „SELECT“
und „ON/OFF/DIM“ einzeln geschaltet bzw. die DALI-Linien zusätzlich gedimmt werden.
Voraussetzung: Netzspannung ist vorhanden.
Vorgehensweise (Beispiel)
Taste
Taste
Zustand/Änderung
SELECT ON/OFF/DIM
Grundzustand: Alle vier LEDs „DALIPORT“ leuchten.
1. Langdruck Es wird ein DALI-Broadcast-RESET gesendet. Alle angeschlossenen EVG und Koppler werden auf ihre Werkseinstellungen zurückgesetzt. Die gesamte Anlage befindet sich in
einem definierten Zustand.
1. Druck
Nur die LED „DALIPORT A“ leuchtet. .
Nur die an DALI-Linie A angeschlossenen EVG können mit
ON/OFF/DIM bedient werden.
1. Kurzdruck Alle an DALI-Linie A angeschlossenen EVG werden auf ihren
Maximalwert eingeschaltet.
2. Kurzdruck Alle an DALI-Linie A angeschlossenen EVG werden ausgeschaltet.
1. Langdruck Alle an DALI-Linie A angeschlossenen EVG werden gedimmt.
2. Langdruck Umkehr der Dimmrichtung. .
Jeder erneute lange Tastendruck bewirkt einen Wechsel
zwischen Helligkeitszunahme und -abnahme.
2. Druck
Nur die LED „DALIPORT B“ leuchtet. .
Nur die an DALI-Linie B angeschlossenen EVG können mit
ON/OFF/DIM bedient werden.
analog .
DALI-Linie A
III 2010
13
DALI Professional Controller-4
Bedienung
Taste
Taste
Zustand/Änderung
SELECT ON/OFF/DIM
3. Druck
Nur die LED „DALIPORT C“ leuchtet. .
Nur die an DALI-Linie C angeschlossenen EVG können mit
ON/OFF/DIM bedient werden.
analog .
DALI-Linie A
4. Druck
Nur die LED „DALIPORT D“ leuchtet. .
Nur die an DALI-Linie D angeschlossenen EVG können mit
ON/OFF/DIM bedient werden.
analog .
DALI-Linie A
5. Druck
LED „RELAY K1“ blinkt schnell. Relais K1 ist ausgewählt und
bedienbar.
1. Kurzdruck Relais K1 zieht hörbar an und die LED blinkt langsamer.
6. Druck
LED „RELAY K1“ leuchtet. Relais K1 ist angezogen..
LED „RELAY K2“ blinkt schnell. Relais K2 ist ausgewählt und
bedienbar.
7. Druck
LED „RELAY K1“ leuchtet. Relais K1 ist angezogen..
LED „RELAY K2“ ist aus. Relais K2 ist weiterhin abgefallen..
LED „RELAY K3“ blinkt schnell. Relais K3 ist ausgewählt und
bedienbar.
8. Druck
LED „RELAY K1“ leuchtet. Relais K1 ist angezogen..
LEDs „RELAY K2“ und „RELAY K3“ sind aus. Relais K2 und
K3 sind weiterhin abgefallen .
LED „RELAY K4“ blinkt schnell. Relais K4 ist ausgewählt und
bedienbar.
1. Kurzdruck Relais K4 zieht hörbar an und die LED blinkt langsamer.
2. Kurzdruck Relais K4 fällt hörbar ab und die LED blinkt wieder schnell.
9. Druck
Alle vier LEDs „DALIPORT“ leuchten..
Die LED „RELAY K1“ leuchtet, da das Relais K1 als einziges
in den Schaltzustand „angezogen“ versetzt ist.
Erfolgt für ca. 30 Sekunden keine Bedienung, wechselt die Steuereinheit in den
Grundzustand zurück, veränderte Schalt- oder Dimmzustände werden jedoch gehalten und im Falle der Relais auch durch die LEDs angezeigt.
Hinweis:.
Wurde die Steuereinheit bereits über PC konfiguriert, werden die veränderten
Schalt- oder Dimmzustände für ca. 30 Sekunden gehalten. Danach wird der
Zustand vor der manuellen Bedienung wieder hergestellt (Verhalten ist vergleichbar
mit einer Spannungswiederkehr nach Netzunterbrechung).
14
III 2010
DALI Professional Controller-4
Bedienung
Plug&Play-Modus
Im Plug&Play-Modus können durch den Anschluss von DALI Professional Tasterkopplern und DALI Professional Sensoren einfache Lichtsteuerungen mit Bewegungserkennung ohne vorherige Konfiguration realisiert werden.
Der Plug&Play-Modus ist nur verfügbar, wenn die Steuereinheit noch nicht über PC
konfiguriert wurde und die LED „PLUG & PLAY“ leuchtet.
Hinweis:
- Die Schaltvorgänge der Taster und Sensoren wirken nur auf die DALI-Linie, an die
der entsprechende Tasterkoppler oder Sensorkoppler angeschlossen ist.
- Lichtsensoren sind ohne Funktion.
Symbole
Einschalten
Leuchten ein
Ausschalten
Leuchten aus
Kurzdruck .
(< 0,5 s)
Langdruck .
(0,5 – 4 s)
Bedientaster
der Leuchte
Prinzip
Leuchten
AUS
Taster gedrückt?
nein
Bewegung?
ja
max.
nein
ja
Leuchten
EIN
Taster gedrückt?
ja
5 min
nein
nein
Bewegung?
ja
Leuchten vor
max. 30 s manuell
ausgeschaltet?
nein
Leuchten
EIN
max.
ja
III 2010
15
DALI Professional Controller-4
Bedienung
Anlagen-RESET
Mit dem Anlagen-RESET können alle angeschlossenen Geräte in den Werkszustand
zurückgesetzt werden:
Taster „ON/OFF/DIM“ 10 s drücken, um den Anlagen-RESET durchzuführen.
Bedienung
• Leuchten schalten: Über Kurzdruck.
2x
A
max
...
B
A
max
• Leuchten dimmen: Über Langdruck. Jeder erneute lange Tastendruck bewirkt einen
Wechsel zwischen Helligkeitszunahme und -abnahme.
...
B
Weitere Bedienfunktionen
Mit der DALI Professional Software können weitere Bedienfunktionen konfiguriert
werden (siehe separate Anleitung der Software):
• Zuordnung von Tasterfunktionen getrennt nach Kurzdruck, Langdruck und „Doppeldruck“.
• Freie Zuordnung der Taster und Sensoren zu EVG-Gruppen (auch DALI-Linienübergreifend).
• Erstellung von zeitabhängigen Aktionsabläufen.
Offline-Modus (Versorgung über USB-Schnittstelle)
Für Sonderanwendungen, wie z.B. ein Firmware-Update oder das Auslesen von
Serien- und Versionsnummern, kann die Steuereinheit im Offline-Modus betrieben
werden:
• Steuereinheit wird nicht mit Netzspannung, sondern nur über die USB-Schnittstelle
versorgt.
• DALI-Linien werden nicht mit Spannung versorgt.
• Die Taster „SELECT“ und „ON/OFF/DIM“ sind ohne Funktion.
Schritt
1
Tätigkeit
Spannungsversorgung trennen.
à LED „POWER“ ist ausgeschaltet.
à LEDs „DALIPORT“ sind ausgeschaltet.
2
Steuereinheit über die USB-Schnittstelle mit dem PC verbinden.
à LED „OFFLINE“ leuchtet dauerhaft.
16
III 2010
DALI Professional Controller-4
Bedienung
Verhalten bei Netzunterbrechung
Im Baustellen- oder Plug&Play-Modus
Nach Spannungswiederkehr an der Steuereinheit wird der Zustand wiederhergestellt,
der vor der Netzunterbrechung mit den Tastern eingestellt wurde:
• Relaiszustände bleiben erhalten.
• EVG rufen den Zustand vor Netzunterbrechung („last level“) auf.
Werden EVG von einer anderen Netzleitung noch mit Spannung versorgt, rufen diese
– infolge der fehlenden DALI-Kommunikation – bis zur Spannungswiederkehr den
Systemfehlerwert („system failure level“) auf, der werksseitig auf 100 % eingestellt ist.
Bei vorheriger Konfiguration über die DALI Professional Software
Nach Spannungswiederkehr an der Steuereinheit wird der Zustand wiederhergestellt,
der vor der Netzunterbrechung mit der DALI Professional Software eingestellt wurde.
Aktionsabläufe, die sich zum Zeitpunkt der Netzunterbrechung in Bearbeitung befanden, werden nach Spannungswiederkehr nicht weitergeführt oder neu gestartet.
III 2010
17
DALI Professional Controller-4
Anhang
Anhang
Technische Daten
Betriebsspannung
100-240 V AC/ 50-60 Hz (DC-Betrieb zulässig)
Max. Leistungsaufnahme
bei voller DALI-Belastung
25 W
Betriebstemperatur
0 °C … +40 °C
Schutzart
IP 20
Schutzklasse
I
Leitungsquerschnitt
0,5 ... 2,5 mm² (starr).
0,5 ... 1,5 mm² (flexibel)
DALI-Stromversorgung
4x 200 mA (basisisoliert)
Max. Anzahl DALI-EVG
(adressiert)
4 x 64
Gewicht
400 g
Abmessungen (L x B x H)
160 x 91 x 62 mm (9 TE)
Angewandte Normen
DALI-Standard
IEC 62386
Sicherheit
EN 60950
EMV Störaussendung
EN 55022
EMV Störfestigkeit
IEC/EN 61000
Durch das CE-Zeichen wird die Konformität mit den relevanten .
EU-Richtlinien bestätigt.
Notizen
Adresse
18
Linie
Name
Typ
Bemerkungen
III 2010
Address
Circuit
Name
Type
Comments
Address
Circuit
Name
Type
III 2010
DALI-PRO-Cont-4_ba1003de_we1.01.indd
OSRAM GmbH
Kunden Service Center.
Customer-Service-Center (CSC)
Steinerne Furt 62.
86167 Augsburg.
Germany
Tel.: +49 (0) 1803 677 - 200 .
(kostenpflichtig / charges apply).
Fax.: +49 (0) 1803 677 - 202
www.osram.com
www.osram.de
40083214789488
4008321478948
ZNN 2603769 000 00 B
Comments
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertisement