DS-2500 - Olympus

DS-2500 - Olympus
DIGITAL VOICE
REKORDER
DS-2500
BEDIENUNGSANLEITUNG
Vielen Dank für das Vertrauen in Olympus-Produkte, das Sie
uns mit dem Kauf des Digital Voice Rekorder erwiesen haben.
Machen Sie sich bitte gründlich mit dem Inhalt dieser
Bedienungsanleitung vertraut, damit stets ein einwandfreier
und sicherer Betrieb des Produkts gewährleistet ist.
Bewahren Sie außerdem die Bedienungsanleitung stets
griffbereit für späteres Nachschlagen auf.
Im Interesse fehlerfreier Resultate empfiehlt sich stets zuvor
eine Testaufnahme.
DE
Einführung
• Inhaltliche Änderungen dieser Bedienungsanleitung vorbehalten. Kontaktieren Sie unseren Kundendienst,
wenn Sie das Neueste über Produktbezeichnungen und Modellnummern wissen möchten.
• Die Bildschirm- und Rekorderabbildungen in diesem Handbuch wurden während des
Herstellungsprozesses erstellt, und können vom aktuellen Produkt abweichen. Um die Richtigkeit des
Inhalts dieser Bedienungsanleitung zu garantieren, wurde mit größter Sorgfalt vorgegangen. Sollten
dennoch fragliche Angaben, Fehler oder Auslassungen existieren, wenden Sie sich bitte an unseren
Kundendienst.
• Von Olympus vom Garantieanspruch ausgeschlossen sind passive oder sonstige Schäden aufgrund
von Datenverlusten durch einen Defekt des Produktes, eine von Olympus oder einer OlympusKundendienststelle unterschiedlichen Dritten vorgenommene Reparaturen oder aus jeglichen sonstigen
Gründen.
Warenzeichen
•
•
•
•
Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen von Microsoft Corporation.
Macintosh ist ein Warenzeichen der Apple Computer Inc.
Intel und Pentium sind eingetragene Warenzeichen von Intel Corporation.
SD und SDHC sind Warenzeichen der SD Card Association.
Andere hier genannte Produkt- und Markennamen sind u.U. Warenzeichen oder eingetragene Warenzeichen
der jeweiligen Urheberrechtsinhaber.
DE
2
INDEX
Inhaltsverzeichnis
S.4
Sicherer und korrekter Gebrauch
S.5
Allgemeines
S.8
1
Grundlegende Bedienung
S.22
2
Erweiterte Anleitung
S.36
3
Verwalten von Dateien auf Ihrem PC S.53
4
Sonstige praktische Anwendungen S.59
5
Zusätzliche Informationen
6
PLAY/OK
S.60
DE
3
Inhaltsverzeichnis
Einführung
Inhaltsverzeichnis..............................................4
Sicherer und korrekter Gebrauch ........................5
Allgemeines
Hauptmerkmale .................................................8
Speicherkarte ....................................................9
Bezeichnung der Teile ......................................10
Display-Statusanzeigen (LCD-Anzeige) ................... 11
Stromversorgung ............................................. 12
Einlegen der Akkus/Batterien ..................................12
Vorsichtshinweise zu Batterien................................12
Batterieeinstellungen ..............................................13
Aufladen durch Anschluss eines
Computers per USB .............................................14
Schließen Sie den USB-Netzadapter
(optional) zum Aufladen an................................15
Ein-/Ausschalten des Rekorders ...............................17
Energiesparmodus (Eco Modus) ...............................17
Tastensperre ....................................................18
Einsetzen und Entnehmen der SD Karte ............ 19
Einstellung von Uhrzeit und Datum
(Zeit & Datum) .............................................20
Ändern von Uhrzeit und Datum ...............................21
Grundlegende Bedienung
DE
4
Aufnahme ........................................................22
Neuaufnahme ..........................................................23
Überschreiben von Aufnahmen ...............................24
Einfügen ...................................................................25
Aufnahmearten [Aufnahmemodus] ..................26
Mikrofonempfindlichkeit [Mikro-Empf.] ...........27
VCVA-Aufnahme [VCVA].......................................28
Mithörkontrolle ...............................................29
Wiedergabe .....................................................30
Löschfunktionen ..............................................32
Löschen einer Datei ..................................................32
Löschen aller Dateien in einem Ordner ....................33
Teilweises Löschen innerhalb einer Datei ................34
Erweiterte Anleitung
Wahl von Ordnern und Dateien .........................36
Anzeige der Dateidaten [Informationen] ..........37
Index marken ...................................................38
Menüverzeichnis ..............................................39
Lernen Sie, das Menü zu verwenden ................. 41
Sperren des Zugriffs auf Dateien [Sperren] .......42
LCD-Beleuchtung [Beleuchtung] .......................43
LCD-Kontrasteinstellung [Kontrast] ..................44
Leuchtdiode [LED].............................................45
Sprache [Gerätesprache]...................................46
Systemtöne [Signale] .......................................47
Ändern der USB Klasse [USB Einstell.] ................48
Formatierung des Rekorders [Formatieren] ......50
Überprüfung der Systeminformationen
[System-Info.] ..............................................52
Verwalten von Dateien auf Ihrem PC
DSS Player-Software .........................................53
Mindestanforderungen............................................53
Installieren der Software .................................54
Deinstallieren der Software .............................55
Verwenden der Onlinehilfe...............................55
Anschliessen des Rekorders an einen PC............56
Anschluss an den PC über USB-Kabel .......................56
Trennen der Verbindung zum PC..............................57
Bedienung des DSS Players ...............................58
Sonstige praktische Anwendungen
Verwendung als externer Speicher eines PC ......59
Zusätzliche Informationen
Verzeichnis der Warnmeldungen ......................60
Fehlersuche .....................................................61
Technische Hilfe und Support ...........................62
Sonderzubehör (optional) ................................63
Technische Daten .............................................64
Sicherer und korrekter Gebrauch
Damit stets ein sicherer und korrekter Betrieb
gewährleistet ist, machen Sie sich bitte vor der
Inbetriebnahme des Rekorders gründlich mit
dem Inhalt dieser Bedienungsanleitung vertraut.
Bewahren Sie außerdem die Bedienungsanleitung
stets griffbereit für späteres Nachschlagen auf.
• Die nachstehend aufgeführten Warn- und
Hinweissymbole bezeichnen wichtige
Sicherheitsinformationen. Zum Schutz der
eigenen Person und anderer vor Verletzungen und
Sachschäden ist es ausschlaggebend, dass Sie stets die
Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen beachten.
f Gefahr
Die Nichtbeachtung der zu diesem Warnsymbol
gehörigen Informationen kann schwere
Verletzungen mit Todesgefahr zur Folge haben!
f Achtung
Die Nichtbeachtung der zu diesem Warnsymbol
gehörigen Informationen kann Verletzungen
mit Todesgefahr zur Folge haben!
f Vorsicht
Die Nichtbeachtung der zu diesem Warnsymbol
gehörigen Informationen kann leichte
Verletzungen, Sachschäden sowie den Verlust
von gespeicherten Daten zur Folge haben!
In dieser Anleitung verwendete Begriffel
•
•
•
•
Das Wort „Karte“ wird in Bezug auf die SDKarte
verwendet.
Das Wort „DSS Player“ wird im Bezug auf das
DSS Player Standard Dictation Module in
Windows Umgebung und DSS Player in Apple
Macintosh Umgebung verwendet.
Die Hinweise am unteren Rand einer Seite
verweisen auf zusätzliche Informationen,
Ausnahmen oder relevante Punkte.
Wörter in Großbuchstaben wie PLAY oder
REC werden verwendet um Funktionen oder
Tasten zu beschreiben.
Vermeidung von schädlichen
Umwelteinwirkungen
• Dieser Rekorder enthält Hochpräzisionstechnologie
und sollte daher weder bei Gebrauch noch bei
Aufbewahrung für längere Zeit den nachfolgend
genannten Umwelteinwirkungen ausgesetzt
werden. Vermeiden Sie:
• Ort mit hohen/er Temperaturen/ Luftfeuchtigkeit oder
extremen Temperaturschwankungen. Direktes Sonnenlicht,
Strände, verschlossene Autos oder in der Nähe einer
Wärmequelle (Ofen, Radiator usw.) oder Luftbefeuchtern.
• Orte, an denen sich Sprengkörper sowie leicht
entflammbare Materialien, Flüssigkeiten oder
Gase befinden.
• Orte, die hoher Feuchtigkeit oder Nässe ausgesetzt sind
(Badezimmer, vor Witterung ungeschützte Orte usw.).
• Orte, die starken Vibrationen ausgesetzt sind.
• Den Rekorder niemals fallen lassen oder
sonstigen heftigen Erschütterungen aussetzen.
• Bei Verwendung des Rekorder an Orten, an denen
sie einem magnetischen oder elektromagnetischen
Feld, Funkwellen oder einer hohen Spannung
ausgesetzt ist, z. B. in der Nähe von Fernsehgeräten,
Mikrowellenherden, Videospielkonsolen,
Lautsprechern, großen Monitoren, Fernseh- bzw.
Rundfunk-Sendemasten oder Übertragungsmasten
kann eine Funktionsstörung des Rekorders
auftreten. In einem solchen Fall Sicherheitshinweise
schalten Sie den Rekorder einmal aus und dann
wieder ein, bevor Sie den Betrieb fortsetzen.
• Vermeiden Sie die Aufnahme oder Wiedergabe in der
Nähe von elektronischen Geräten wie etwa Handys,
da sonst Störungen oder Rauschen möglich ist. Bei
Rauschen wechseln Sie den Ort oder stellen des
Rekorders weiter entfernt von solchen Geräten auf.
• Reinigen Sie den Rekorder keinesfalls mit organischen
Lösungsmitteln wie Alkohol oder Farbverdünner.
Warnung vor Datenverlust:
• Durch Bedienfehler, Gerätestörungen oder
Reparaturmaßnahmen werden u.U. die
gespeicherten Aufzeichnungen zerstört oder
gelöscht. Daher empfiehlt es sich für wichtige
Inhalte in jedem Fall die Erstellung einer
Sicherungskopie auf PC-Festplatte.
DE
5
Sicherer und korrekter Gebrauch
• Vom Garantieanspruch ausgeschlossen sind
passive oder sonstige Schäden aufgrund von
Datenverlusten durch einen Defekt des Produktes,
einen von Olympus oder einer OlympusKundendienststelle unterschiedlichen Dritten
vorgenommene Reparaturen oder aus jeglichen
sonstigen Gründen.
•
•
Sicherheitshinweise bei der Rekorderhandhabung
f Achtung:
• Halten Sie den Rekorder von Kindern
und Kleinkindern fern, um folgende
Gefahrensituation und die Gefahr schwerer
Verletzungen zu vermeiden:
1 Versehentliches Verschlucken von Akkus,
Speicherkarten oder sonstigen kleinen Teilen.
2 Verletzungen durch bewegliche Teile des
Rekorders.
• Versuchen Sie keinesfalls, selbst das Gerät zu
zerlegen, zu reparieren oder zu modifizieren.
• Verwenden Sie nur SD/SDHC-Speicherkarten.
Verwenden Sie niemals andere Kartensorten.
Wenn Sie versehentlich eine andere Kartensorte in
den Rekorders einsetzen, kontaktieren Sie einen
autorisierten Händler oder ein Servicezentrum.
Versuchen Sie nicht, die Karte mit Gewalt zu
entfernen.
• Benutzen Sie den Rekorder nicht beim
Steuern eines Fahrzeugs.
f Vorsicht:
DE
6
• Den Rekorder niemals verwenden, wenn an
ihr ungewöhnliche Geräusche bzw. Geruchsoder Rauchentwicklung festgestellt werden.
Die Akkus niemals mit bloßen Händen
entfernen. Andernfalls besteht Feuergefahr und
Sie können Brandverletzungen davontragen.
• Den Rekorder niemals an Orten
aufbewahren, an denen hohe Temperaturen
auftreten können.
Andernfalls kann es zu ernsthaften Schäden
an dem Rekorder kommen und der Rekorder
kann in Einzelfällen Feuer fangen. Niemals ein
Ladegerät oder Netzteil betreiben, wenn dieses
•
•
abgedeckt ist (z. B. durch eine Stoffdecke usw.).
Andernfalls kann Überhitzung mit Feuergefahr
auftreten.
Den Rekorder stets vorsichtig handhaben,
um leichte Hautverbrennungen zu
vermeiden.
Falls der Rekorder Metallteile enthält, kann es
bei Überhitzung zu leichten Hautverbrennungen
kommen. Achten Sie bitte auf die folgenden
Punkte:
Den Rekorder erwärmt sich bei längerem
Gebrauch. Wenn Sie den Rekorder in diesem
Zustand berühren, kann es zu leichten
Hautverbrennungen kommen.
Bei der Einwirkung extrem niedriger
Temperaturen kann die Temperatur
des Rekordergehäuses unterhalb der
Umgebungstemperatur liegen. Bei extrem
niedrigen Umgebungstemperaturen sollten
daher Handschuhe getragen werden, wenn der
Rekorder gehandhabt wird.
Sicherheitshinweise bei der Akku und
Batteriehandhabung
f Gefahr:
•
•
•
•
•
•
Niemals elektrische Kabel oder Stecker direkt
an die Batterien anlöten oder diese umbauen.
Niemals die Batteriepole (= und - ) kurz schließen.
Andernfalls kann es zu Überhitzung kommen und/
oder es besteht Stromschlag- und Feuergefahr.
Zum Schutz der Anschlusskontakte sollte die
Batterie beim Transportieren oder Lagern stets in der
mitgelieferten Schutztasche aufbewahrt werden. Die
Batterie niemals so aufbewahren oder transportieren,
dass sie mit metallischen Gegenständen (wie z.B.
Schlüsselring etc.) in Berührung kommen kann.
Andernfalls kann sich die Batterie überhitzen und es
besteht Feuer- und/oder Stromschlaggefahr.
Niemals die Batterien direkt an eine Steckdose oder
den Zigarettenanzünder eines Autos anschließen.
Die Batterien immer polrichtig einlegen.
Wenn Batterieflüssigkeit in die Augen
gelangt, sofort mit klarem Wasser auswaschen
und unverzüglich einen Arzt aufsuchen.
Sicherer und korrekter Gebrauch
•
Der Pluskontakt = enthält eine Öffnung,
durch die Gas entweichen kann. Diese
Öffnung nicht abdecken oder verstopfen.
f Achtung:
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
•
Batterien dürfen niemals offenen Flammen ausgesetzt,
erhitzt, kurzgeschlossen oder zerlegt werden.
Versuchen Sie keinesfalls Trockenzellen wie
Alkali- oder Lithium-Batterien aufzuladen.
Verwenden Sie keine Batterie mit einer
beschädigten oder rissigen Hülle.
Bewahren Sie Batterien für Kinder
unzugänglich auf.
Wenn beim Betrieb des Produkts
ungewöhnliche Geräusche, Wärme, Rauch
oder durchdringender Geruch entstehen,
gehen Sie wie folgt vor:
1 Entnehmen Sie sofort vorsichtig die Batterien,
damit Sie sich nicht verbrennen.
2 Zur Reparatur benachrichtigen Sie bitte
Ihren Händler oder die örtliche OlympusVertretung.
Setzen Sie die Batterien nicht dem Wasser aus. Lassen Sie kein Wasser an die Kontakte kommen.
Niemals die Batterieummantelung entfernen
oder beschädigen.
Niemals beschädigte, undichte, verfärbte
oder deformierte Batterien benutzen.
Das Ladegerät vom Netz abtrennen, wenn
der Ladevorgang nach der vorgegeben Dauer
immer noch nicht vollständig durchgeführt
wurde.
Wenn Batterieflüssigkeit auf die Haut oder
Kleider gelangt, sofort mit klarem Wasser
abwaschen.
Batterien nicht ins Feuer werfen.
f Vorsicht:
•
•
•
Batterien vor Stoß oder Fall schützen.
Nicht mit anderen Batterietypen zusammen
benutzen.
Der enthaltene/mitgelieferte aufladbare Akku
ist ausschließlich zur Verwendung mit Olympus
Diktiergeräten DS-2500 vorgesehen.
• Es besteht das Risiko einer Explosion, wenn Sie den
Akku durch ein nicht geeignetes Modell ersetzen.
• Zum Entsorgen des Akkus folgen Sie den
Anweisungen.
• Bitte achten Sie auf eine Recycling- Entsorgung
von Akkus, um die Ressourcen unseres
Planeten zu erhalten. Sollten Sie verbrauchte
Akkus entsorgen, kleben Sie die Batteriepole
ab und beachten Sie stets die gültigen
Vorschriften und Regelungen.
• Akkus müssen vor dem ersten Gebrauch oder
nach längerer Lagerung vollständig aufgeladen
werden.
• Aufladbare Akkus haben eine begrenzte
Lebensdauer. Sollte die Betriebszeit kürzer
werden, obwohl die aufladbaren Akkus
vollständig geladen wurden, so tauschen Sie
diese aus.
LCD-Monitor
•
Das LCD, das für den Monitor verwendet wird,
ist ein Präzisionsinstrument. Es können jedoch
schwarze Punkte oder helle Lichtpunkte
permanent auf dem LCD-monitor erscheinen.
Je nach Blickwinkel und Lichteinfall können
diese Punkte unterschiedliche Farben und
Helligkeit aufweisen. Dies ist jedoch keine
Fehlfunktion.
Speicherkarte
f Achtung:
•
•
•
Berühren Sie niemals die Kontakte der Karte.
Die Karte könnte beschädigt werden.
Lagern Sie die Karte nicht an Orten, an
denen sie sich statisch aufladen könnte.
Lagern Sie die Karte außerhalb der
Reichweite von Kindern. Falls Teile
verschluckt werden, kontaktieren Sie
sofort einen Arzt/Notarzt.
DE
7
Allgemeines
Hauptmerkmale
1
s
s
s
s
Hauptmerkmale
s
s
s
s
s
s
s
DE
8
Unterstütztes Speichermedium: SD Karte (☞ S.9).
Drei programmierbare Smart Buttons F1,F2 und F3.
Aufnahme und Speichern der Sprachdateien (DSS Pro-Format, Dateiendung „DS2“).
Zwei Aufnahmemodi: QP-Modus (Qualitätswiedergabe) oder SP-Modus
(Standardwiedergabe) (☞ S. 26).
Überschreibende Aufnahme und einfügende Aufnahme (teilweises Einfügen) sind
verfügbar (☞ S.24, S.25).
Unterstützt USB 2.0 High Speed, mit der die Daten in Hochgeschwindigkeit vom
Rekorder auf Ihren Computer überspielt werden können.
Fünf Ordner und bis zu 200 Dateien/Ordner, für ein Maximum von 1000 Aufnahmen
(☞ S.22).
Er verfügt über die eingebaute Variable Control Voice Actuator (VCVA) Funktion
(☞ S.28).
Große LCD Anzeige mit Hintergrundbeleuchtung.
Hilfreiche Indexmarken-Funktion, mit der spezifische Stellen in Sprachdateien gesucht
werden können (☞ S.38).
Beeinhaltet DSS Player Software (☞ S.53).
Speicherkarte
Dieser Rekorder verwendet als Speichermedium eine
SD Karte.
Anzeige der Kartendaten [Karten-Info]
Grundsätzliche Angaben zu den Karten
Man kann Daten, wie die Speicherkapazität und den
restlichen Speicher eingesteckter Karten, auf dem
Rekorder anzeigen lassen (☞ S.40).
Der Rekorder unterstützt Karten mit
Speicherkapazitäten zwischen 512MB und 32GB.
Einstellungen und Betriebsumgebung der Karte
SD-Karte
1
3
2
SD-Karte
1 Kartenverriegelung
Die SD-Karte ist mit einer Verriegelungsfunktion
ausgestattet. Durch die Verriegelungsfunktion
wird verhindert, dass wichtige Daten
versehentlich überschrieben oder gelöscht
werden.Bei eingestellter Verriegelungsfunktion
erscheint [ ] auf dem Display.
2 Indexbereich
ZURÜCK
540MB
2.0GB
EXIT
1
Speicherkarte
Falls Sie andere Karten als die mitgelieferte
Karte verwenden, lesen Sie die neuesten
Betriebsinformationen auf der Olympus
Internetseite: (http://www.olympus.com) Lesen
Sie außerdem die folgenden Seiten zum Umgang
mit der Karte.
• Einsetzen und Entnehmen der SD Karte
(☞ S.19).
• Formatierung des Rekorders [Formatieren]
(☞ S.50).
Karten-Info
SD
Rest
Kapazität
Hinweise
• Beim Initialisieren (Formatieren) einer
Karte, versichern Sie sich, daß zuvor keine
wichtigen Daten darauf gespeichert wurden.
Die Initialisierung löscht die auf der Karte
existierenden Daten vollständig.
• In manchen Fällen kann eine auf einem
anderen Gerät wie einem Computer formatierte
(initialisierte) Karte nicht erkannt werden.
Formatieren Sie sie daher unbedingt zuerst auf
diesem Rekorder.
• Die Karte hat eine begrenzte Lebensdauer. Wenn
deren Ende erreicht ist, wird das Beschreiben oder
Löschen von Daten auf der Karte unmöglich. In
diesem Falle tauschen Sie die Karte aus.
• Falls Sie einen, mit der Karte kompatiblen, PC
Kartenadapter verwenden, zum Speichern
oder Löschen von Daten auf der Karte, kann
die maximale Aufnahmezeit auf der Karte
verringert werden. Um die Original-Aufnahmezeit
wiederherzustellen, initialisieren/formatieren Sie
die Karte im Rekorder.
• Olympus übernimmt keine Haftung für
Datenverfälschung oder -verlust infolge von
Fehlgebrauch der Karte.
Zum Aufschreiben der Identifikationsdaten der
Karte oder des Inhalts.
3 Kontaktbereich
Kommt mit den Signalauslesekontakten des
Rekorder in Berührung.
DE
9
Bezeichnung der Teile
0
!
@
1
2
3
#
1
4
5
&
Bezeichnung der Teile
$
10
w
-
%
^
*
(
)
1 SD-Kartenfach
2 Integriertes Mikrofon
3 NEW -Taste (Neu)
4 REC -Taste
5 REW -Taste
6 FF -Taste
7 STOP -Taste
8 POWER/HOLD-Schalter
9 ERASE -Tasten (Löschen)
0 EAR -Buchse (Ohrhörer)
! MIC -Buchse (Mikrofon)
@ Aufnahme Kontrollleuchte
# Display (LCD-Anzeige)
DE
6
7
8
9
q =
$ + (Lautstärke) -Taste
% Schnellvorlauf (9) -Taste
^ PLAY/OK -Taste
& Smart Buttons (F1,F2,F3)
* Rücklauf (0) -Taste
( – (Lautstärke) -Taste
) Integrierter Lautsprecher
- Batteriefachdeckel
= PC (USB) Anschluss
q Anschluß Docking Station
w Taste zum Öffnen des
Batteriefachdeckels
Bezeichnung der Teile
Display-Statusanzeigen (LCD-Anzeige)
7
1
E
QP DICT VCVA
DS2500
Ni
025 / 030
9
00 M 10 S
0
F
15 H 22 M 30S
DISPLA
INDEX
Anzeige im Aufnahmemodus
1 Aufnahmemodusanzeige
2 Aktueller Ordner
3 Restspeicheranzeige (E/F-Balken)
4 Aufnahme-Symbol
5 Restliche Aufnahmezeit
6 Pegelanzeige
7 Mikrofonempfindlichkeit
8 Aktuelle Dateinummerr
[ ] Anzeige der Autorenkennung
[ õú] Batteriekapazitätsanzeige
[ VCVA ] VCVA-Anzeige
(Variable Control Voice Actuator)
1
025 / 030
!
@
#
$
Ni
02 M 50 S
12M 05S
EINFÜG
GESCHW
INDEX
Anzeige im Wiedergabemodus
9 Gesamtdateienzahl des Ordners
0 Bisherige Aufnahmezeit
! Anzeige der Wiedergabezeit
@ Wiedergabe-Symbol
# Gesamtaufnahmezeit der
gewählten Datei
$ Anzeige der aktuellen
Smart Button - Funktion
% Bisherige Wiedergabezeit
%
Bezeichnung der Teile
2
3
4
5
6
QP DICT
DS2500
8
[ ] Kartenverriegelungsanzeige
[ ] Sperranzeige
DE
11
Stromversorgung
Einlegen der Akkus/Batterien
Dieser Rekorder kann sowohl mit wiederaufladbaren
NI-MH-Batterien als auch mit AAA Alkali-Batterien
betrieben werden.
1
Stromversorgung
• Verwenden Sie zum Laden mit dem
Rekorder unbedingt die mitgelieferten
Ni-MH-Batterien (BR404).
• Die mitgelieferten Batterien sind noch
nicht vollständig aufgeladen. Es wird
empfohlen, sie vor dem Gebrauch
des Rekorders oder nach längerem
Nichtgebrauch desselben vollständig
aufzuladen (☞ S.14, S.15).
1 Drücken Sie die Taste zum Öffnen des
Batteriefachdeckels etwas herunter und
öffnen Sie den Batteriefachdeckel.
Vorsichtshinweise zu Batterien
f Achtung:
• Die Verwendung von Batterien,
deren äußere Beschichtung
(Schutzmantel) teilweise oder
vollständig beschädigt ist bzw.
die Verwendung beschädigter
Batterien, kann zum Auslaufen
von Batterieflüssigkeit und zum
Überhitzen sowie zur Explosion
der Batterien führen. Aus diesem
Grund sollten solche Batterien
keinesfalls verwendet werden.
• Im Handel erhältliche Batterien,
deren äußere Beschichtung
(Schutzmantel) teilweise oder
vollständig beschädigt ist,
sollten keinesfalls verwendet
werden.
Unzulässige Batterien
2 Legen Sie die Batterien wie in
der Abbildung richtig gepolt
ein, und schließen Sie dann den
Batteriefachdeckel.
DE
12
Batterien, deren äußere Beschichtung
(Schutzmantel) vollständig (blanke Batterien)
oder teilweise beschädigt ist.
Stromversorgung
Batterieanzeige
Die Batteriekapazitätsanzeige auf dem Display
wechselt mit abnehmender Batterieleistung wie folgt.
• Erscheint [
] auf dem Display, so tauschen Sie die
Batterien baldmöglichst aus. Wenn die Batterien zu
schwach sind, schaltet sich der Rekorder aus, und
die Anzeige [s ] und [Ladezustand niedrig] auf
dem Display und der Rekorder schaltet sich aus.
Batterieeinstellungen
Wählen Sie die passende Einstellung für die Batterie
aus, die Sie verwenden.
1 Ersetzen Sie die Batterien und schalten
Sie den Rekorder ein (☞ S.12).
2 Drücken Sie die + -oder − -Taste, um die
Einstellung zu ändern.
Batterie
Ni-MH
Alkaline
ZURÜCK
EXIT
1
Stromversorgung
Hinweise
• Verwenden Sie keine Manganbatterien in diesem
Rekorder.
• Beim Batterieaustausch empfiehlt sich der
Einsatz von Alkalibatterien des Formats AAA oder
Olympus Wiederaufladbare Ni-MH-Batterien.
• Vor dem Austausch der Batterien muß der
Rekorder ausgeschaltet (OFF) sein. Bei einer
Entnahme der Batterien während der Rekorder in
Gebrauch ist, kann u.U. der Karteninhalt verloren
gehen. Falls bei der Aufnahme einer Datei die
Batteriekapazität nachlässt, kann die Datei ganz
verloren gehen, da die Dateikopfzeile nicht
beschrieben ist. Daher müssen Sie die Batterien
sofort austauschen, sobald nur noch ein Segment
der Batterieanzeige zu sehen ist.
• Beide Batterien müssen stets als Satz
ausgetauscht werden.
• Mischen Sie keinesfalls alte und neue Batterien oder
die Batterien verschiedener Typen bzw. Hersteller.
• Falls der Batteriewechsel länger als 15 Minuten
dauert oder Sie die Batterien wiederholt in kurzen
Zeitabständen einlegen und herausnehmen,
müssen Sie eventuell die Batterie und die Uhrzeit
neu einstellen. In diesem Fall erscheint der
[Battery] Bildschirm. Weitere Einzelheiten finden
Sie auf unter „ Batterieeinstellungen ”.
• Entnehmen Sie die Batterien, wenn der Rekorder
länger nicht gebraucht wird.
• Verwenden Sie zum Auswechseln der
wiederaufladbaren Batterien unbedingt die
wiederaufladbaren Ni-MH-Batterien (optional).
Die Verwendung von Produkten anderer
Hersteller kann den Rekorder beschädigen und
sollte daher vermieden werden.
[Ni-MH] (õ):
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie die
Olympus- Ni-MH-Batterien verwenden
(BR404).
[Alkaline] (ú):
Wählen Sie diese Einstellung, wenn Sie
Alkalibatterien verwenden.
3 Drücken Sie die PLAY/OK -Taste, um die
Einstellung zu bestätigen.
• Blinkt die „ Stunde “ -Anzeige auf dem
Display, so gehen Sie gemäß „ Einstellung
von Uhrzeit und Datum [Zeit & Datum] “ vor
(☞ S.20).
Hinweis
• Bei Wiedergabe einer Sprachdatei kann sich
der Rekorder abhängig von der Lautstärke
aufgrund der Ausgangsspannung der Batterien
zurücksetzen, selbst wenn [º] auf der
Batteriekapazitätsanzeige angezeigt wird. Drehen
Sie in diesem Fall die Lautstärke herunter.
DE
13
Stromversorgung
Aufladen durch Anschluss eines Computers
per USB
4 Drücken Sie die PLAY/OK -Taste, um das
Aufladen zu starten.
OK drücken für
Ladestart
einen USB-Anschluss an einem Computer laden.
Legen Sie die (mitgelieferten) wiederaufladbaren
Batterien beim Laden unbedingt in korrekter
Ausrichtung in den Rekorder ein (☞ S.12).
1
Fernsteuerung
(Storage)
Stromversorgung
Beenden Sie den HOLD-Modus, bevor Sie
das USB-Kabel anschließen (☞ S.18).
•
Laden Sie keine Primärbatterien wie Alkali- oder
Lithiumbatterien auf. Dies kann zum Auslaufen
oder Erhitzen der Batterien und in Folge zu
Fehlfunktionen des Rekorders führen.
1 Starten Sie den PC.
2 Schließen Sie das USB-Kabel an den
USB-Anschluss des PCs an.
[OK drücken für Ladestart] erscheint in der Anzeige,
während Sie die PLAY/OK - Taste drücken.
5 Der Ladevorgang ist beendet, wenn die
Batterieanzeige auf [¿] springt.
Batterie voll
Fernsteuerung
(Storage)
Ladezeit: ca. 3 Stunden *
* Zeigt die ungefähre Dauer des vollständigen
Ladens der wiederaufladbaren Batterien bei
Zimmertemperatur, nachdem diese leer war.
Die Aufladezeit ist je nach Restlademenge und
Zustand der Batterien unterschiedlich.
3 Schließen Sie das USB-Kabel an den
Anschluss an der Unterseite des
Rekorders an, während der Rekorder
angehalten oder ausgeschaltet ist.
DE
14
Hinweise
• Der Rekorder kann nicht aufgeladen werden,
wenn der PC nicht eingeschaltet ist. Außerdem
kann u.U. kein Aufladen erfolgen, wenn der PC
sich im Standby-, Tiefschlaf- oder Ruhemodus
befindet.
• Laden Sie den Rekorder nicht auf, wenn er an
einen USB-Hub angeschlossen ist.
Stromversorgung
Schließen Sie den USB-Netzadapter
(optional) zum Aufladen an
Es kann aufgeladen werden, indem eine Verbindung
mit dem USB-Netzadapter (A514) (optional)
hergestellt wird.
3 Schließen Sie das USB-Kabel an den
Anschluss an der Unterseite des
Rekorders an, während der Rekorder
angehalten oder ausgeschaltet ist.
Zum USBAnschluss
1 Schließen Sie das USB-Kabel des
Rekorders an den AC-Adapter an.
4 Drücken Sie die PLAY/OK -Taste, um das
Aufladen zu starten.
1
Stromversorgung
• Setzen Sie die
USBVerbindungseinstellung auf [AC
Adapter], bevor Sie den Netzadapter
anschließen (☞ S.48).
• Beenden Sie den HOLD-Modus, bevor
Sie das USB-Kabel anschließen (☞ S.18).
OK drücken für
Ladestart
Den USB
schließen
Sie an den
USBAnschluss
des ACAdapters
(A514) an
•
[OK drücken für Ladestart] erscheint in der Anzeige,
während Sie die PLAY/OK - Taste drücken.
5 Der Ladevorgang ist abgeschlossen,
wenn [Batterie voll] angezeigt wird.
2 Stecken Sie den Netzadapter in eine
Netzsteckdose.
Batterie voll
Zur
Netzsteckdose
DE
15
Stromversorgung
1
Stromversorgung
Hinweise
• Legen Sie die wiederaufladbare Batterie ein und
stellen Sie die [Batterie] auf [Ni-MH]. Wenn
[Batterie] auf [Alkaline] gestellt wurde, können
Sie nicht aufladen (☞ S.13).
• Es kann nicht geladen werden, wenn [ø]*1 oder
[√]*2 blinkt. Laden Sie die Batterien bei einer
Temperatur im Bereich von 5 °C bis 35 °C.
*1 [ø]: Wenn die Umgebungstemperatur niedrig ist.
*2 [√]: Wenn die Umgebungstemperatur hoch ist.
• Sollte die Betriebszeit merklich kürzer werden,
obwohl die Batterien voll aufgeladen sind, müssen
die Batterien durch neue Batterien ersetzt werden.
• Vergewissern Sie sich, dass der USBAnschluss
vollständig eingesteckt ist. Andernfalls funktioniert
der Rekorder möglicherweise nicht richtig.
• Als USB-Kabel sollten Sie stets das beigefügte,
dafür vorgesehene Kabel verwenden. Die
Benutzung eines firmenfremden Kabels kann zu
Problemen führen. Im Gegenzug sollten Sie das
mitgelieferte Kabel auch nicht an Geräte anderer
Marken anschließen.
• Falls Sie in den USB-Verbindungseinstellungen
[Composite] auswählen:
- Es kann nicht geladen werden, während der
Rekorder betrieben wird. Das Laden beginnt 1
Minute nachdem der Betrieb beendet wurde.
- Je nach der auf dem angeschlossenen
Computer laufenden Anwendung könnte das
Laden u. U. nicht möglich sein.
• Wenn das Laden mit der Einstellung [Composite]
erfolgen soll, wählen Sie [Optional] in den
Einstellungen für die USB-Verbindung und
schließen Sie dann das USB-Kabel an den
Rekorder an. Die Auswahl von [Netzadapter] in
der Anzeige [USB Verbindung] ermöglicht Ihnen
das Aufladene (☞ S.48).
Vorsichtshinweise zu wiederaufladbaren Batterien
Lesen Sie die folgenden Beschreibungen
aufmerksam durch, wenn Sie die wiederaufladbaren
Ni-MH-Batterien verwenden.
DE
16
Entladung:
Wiederaufladbare Batterien entladen sich, wenn sie
nicht benutzt werden. Regelmäßig vor Gebrauch laden.
Arbeitstemperatur:
Wiederaufladbare Batterien sind chemische Produkte.
Die Leistung von wiederaufladbaren Batterien
kann auch dann schwanken, wenn sie nur innerhalb
des empfohlenen Temperaturbereichs verwendet
werden. Das ist bei solchen Produkten normal.
Empfohlener Temperaturbereich:
Beim Betrieb:
0°C - 42°C
Bei längerer Lagerung:
5°C - 35°C
Storage for a long period:
–20°C - 30°C
Die Verwendung des Batteriepakets außerhalb
des angegebenen Temperaturbereichs setzt
die Leistungsfähigkeit und die Lebensdauer der
Batterien herab. Um die wiederaufladbaren Batterien
vor Auslaufen und Rost zu schützen, sollten sie aus
dem Gerät herausgenommen und getrennt gelagert
werden, wenn sie längere Zeit nicht benutzt werden.
Hinweise
• Mit diesem Rekorder können die Batterien
ungeachtet ihres Stromstands wieder vollständig
aufgeladen werden. Zur Erzielung einer optimalen
Ladung für neu gekaufte oder lange (über
einen Monat) nicht benutzte, wiederaufladbare
Batterien wird empfohlen, die wiederaufladbaren
Batterien wiederholt (zwei bis drei Mal)
vollständig zu laden und zu entladen.
• Beachten Sie bei der Entsorgung verbrauchter
wiederaufladbarer Batterien bitte unbedingt die örtlich
geltenden Abfall- und Umweltvorschriften. Wenden
Sie sich zwecks ordnungsgemäßer Entsorgung an Ihren
örtlichen Baustoff hof oder Ihre Gemeinde.
• Wiederaufladbare Ni-MH-Batterien entladen sich
nicht vollständig. Sorgen Sie vor der Entsorgung
für einen Schutz gegen Kurzschlüsse (z. B. durch
Abkleben der Kontakte).
Für Deutschland:
Für eine umweltfreundliche Entsorgung hat Olympus
in Deutschland einen Vertrag mit GRS (Gemeinsames
Rücknahmesystem für Batterien) geschlossen.
Stromversorgung
Ein-/Ausschalten des Rekorders
Energiesparmodus (Eco Modus)
Stromversorgung auszuschalten, damit die
Batterien weitestgehend geschont werden.
Auch bei ausgeschalteter Stromversorgung
bleiben die vorhandenen Daten sowie Modusund
Uhrzeiteinstellungen erhalten.
Wenn der Rekorder eingeschaltet (ON),
jedoch für 10 Minuten nicht in Gebrauch ist,
schaltet er per Werksvoreinstellung automatisch in
den Energiesparmodus um. Um den Rekorder zu
reaktivieren, drücken Sie eine beliebige Taste.
1
Einschalten des Rekorders
Schieben Sie den POWER/HOLD Schalter bei
ausgeschaltetem Rekorder in Pfeilrichtung.
• Das Display wird aktiviert und nachdem die
Anzeige [Systemprüfung] erscheint, wird
die Stromversorgung eingeschaltet. Die
Fortsetzungsfunktion setzt den Rekorder zurück
auf die Stoppposition im Speicher vor dem
Ausschalten der Stromversorgung.
Als Umschaltzeit auf Energiesparbetrieb
können Sie unter [5 Minuten], [10 Minuten],
[30 Minuten], [1 Stunde] und [Aus] wählen.
Durch Drücken einer beliebigen Taste wird der
Energiesparbetrieb deaktiviert. Die Einstellung
[Eco Modus] kann im Menü geändert werden.
Weitere Einzelheiten siehe „Menüverzeichnis“
(☞ S.39) und „Lernen Sie, das Menü zu
verwenden“ (☞ S.41).
Stromversorgung
Energiesparmodus Einstellung
Ausschalten des Rekorders
Schieben Sie den POWER/HOLD -Schalter
mindestens 0,5 Sekunden lang in
Pfeilrichtung.
• Daraufhin werden das Display und die
Stromversorgung ausgeschaltet. Die
Fortsetzungsfunktion registriert die Stoppposition
vor dem Ausschalten der Stromversorgung.
Eco Modus
5 Minuten
10 Minuten
30 Minuten
1 Stunde
Aus
ZURÜCK
EXIT
DE
17
Tastensperre
Wird der POWER/HOLD-Schalter in die Position
HOLD gebracht, so bleiben die aktuellen
Einstellungen erhalten und alle Tasten und Schalter
werden gesperrt. Diese Funktion ist besonders
praktisch, wenn der Rekorder in einer Trage- oder
Kleidungstasche transportiert werden muss.
1
Aktivieren der Tastensperre (HOLD-Modus)
Tastensperre
Schieben Sie den POWER/HOLD-Schalter in die
HOLD-Position.
• Sobald [HOLD] auf dem Display erscheint, ist
der Rekorder auf Tastensperre (HOLD-Modus)
geschaltet.
Deaktivieren der Tastensperre (HOLD-Modus)
Schieben Sie den POWER/HOLD -Schalter in die
Position A.
DE
18
Einsetzen und Entnehmen der SD Karte
Entnehmen von SD Karte
Stecken Sie die SD-Karte in der abgebildeten
Richtung ins Kartenfach, bis sie hörbar einrastet.
• Sobald Sie eine SD-Karte in den SDKartenschlitz
einschieben, blinkt die Anzeige [Bitte warten] auf
dem LCD-Display einige Sekunden lang, während
die Karte bestätigt wird.
• Halten Sie die Karte dabei gerade.
1
Einsetzen und Entnehmen der SD Karte
Hinweise
• Die Karte stoppt mit einem Klicken, wenn sie
vollständig eingeführt ist.
• Wenn Sie die Karte falsch herum oder schräg
einführen, kann sich diese verkanten, oder
der Kontaktbereich der Karte wird dadurch
beschädigt.
• Wenn die Karte nicht vollständig
eingeschoben ist, können keine Daten auf die
Karte gespeichert werden.
• Halten Sie die Karte gerade und ziehen Sie sie
heraus.
• Bei Einsetzen einer nicht formatierten Karte,
zeigt der Rekorder automatisch das Menü der
Formatierungsoptionen an (☞ S.37).
• Verwenden Sie niemals eine andere Karte in
diesem Rekorder, es sei denn, sie wurde im selben
Gerät formatiert (☞ S.50).
• Ziehen Sie die Karte keinesfalls heraus, solange
der Rekorder in Betrieb ist. Dadurch könnten
Daten beschädigt werden.
• Schnelles Wegnehmen Ihres Fingers nach
Einschieben der Karte kann zu deren gewaltsamen
Heraustreten aus dem Schlitz führen.
Entnehmen der SD Karte
Drücken Sie die SD-Karte herein, um die Sperre
aufzuheben und lassen Sie sie heraus gleiten.
DE
19
Einstellung von Uhrzeit und Datum [Zeit & Datum]
Das korrekte Einstellen von Datum und Zeit im
Rekorder ist sehr wichtig, da jede im Rekorder
aufgenommene Datei das Uhrzeit und Datum als Teil
der Dateikopfzeile tragen wird. Dies wird später das
Verwalten der Dateien vereinfachen.
1
Einstellung von Uhrzeit und Datum
Die Stundenanzeige blinkt automatisch,
wenn Sie vor der ersten Benutzung des
Rekorders Batterien einlegen, oder nachdem
Sie den Rekorder eine längere Zeit nicht mehr
benutzt haben.
1 Drücken Sie die 9 oder 0 Taste um
die einzustellenden Zeiteinheiten zu
wählen.
• Wählen Sie die aufblinkende Zeiteinheit aus
„Stunde“, „Minute“, „Jahr“, „Monat“ und
„Tag“.
Zeit & Datum
10 M 14 D 2012 Y
5: 00 PM
ZURÜCK
F1, F2, F3-Taste
PLAY/OK
PLAY/OK-Taste
+, −-Taste
9, 0-Taste
24ST
EXIT
2 Drücken Sie die + oder − Taste um eine
Einstellung vorzunehmen.
• Um die nächste Zeiteinheit auszuwählen
drücken Sie ebenfalls die 9 oder 0
Taste und nehmen die Einstellung mit der +
oder – Taste vor.
Zeit & Datum
10 M 14 D 2012 Y
5 : 45 PM
ZURÜCK
24ST
EXIT
• Durch Drücken der F2 ([24ST] oder
[12ST]*-Taste während der Stunden-und
Minuteneinstellung können Sie zwischen 12
und 24 Stundenanzeige wählen.
Beispiel: 5:45 P.M.(P.M. = Nachmittag)
5:45 PM
(Werkseitige Einstellung)
DE
20
17:45
Einstellung von Uhrzeit und Datum [Zeit & Datum]
• Durch Drücken der F2([M]/[D]/[Y] oder
[D]/[M]/[Y] oder [Y]/[M]/[D])*- Taste während
der Stunden-und Minuteneinstellung können
Sie zwischen 12 und 24 Stundenanzeige
wählen.
Beispiel: Oktober 14, 2012
10M 14D 2012Y
(Werkseitige
Einstellung)
2012Y 10M 14D
*
Das Display ändert sich je nach Einstellung.
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Die Uhr beginnt von dem eingestellten Datum
und der eingestellten Zeit an zu laufen. Stellen
Sie die Zeit entsprechend ein und drücken Sie
die PLAY/OK -Taste.
Hinweise
• Wenn Sie die STOP-Taste während des SetupVorgangs drücken, werden die Einstellungen
gelöscht und der Rekorder geht zum letzten
Bildschirm zurück.
• Mit der DSS Player Software können Sie Datum
und Uhrzeit auch vom PC aus einstellen (☞ S.53).
Steht der POWER/HOLD-Schalter des Rekorders
auf ON, so erscheint zwei Sekunden lang [Zeit &
Datum]. Sind Uhrzeit und Datum nicht korrekt, so
sorgen Sie gemäß dem nachstehenden Verfahren für
die richtige Einstellung.
1 Drücken Sie die + oder − Taste im
[Gerätemenü], und wählen Sie [Zeit &
Datum].
• Siehe S.41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Gerätemenü
Signale
Eco Modus
Zeit & Datum
Batterie
12
USB Einstell.
Reset
ZURÜCK
EXIT
1
Einstellung von Uhrzeit und Datum
14D 10M 2012Y
Ändern von Uhrzeit und Datum
2 Drücken Sie die PLAY/OK oder 9 Taste.
• Das Uhrzeit- und Datum -Display erscheint.
Die Stundenanzeige blinkt als Hinweis darauf,
dass Uhrzeit und Datum eingestellt werden
können.
Die folgenden Schritte sind mit Schritt 1 bis 3
unter „Einstellung von Uhrzeit und Datum
(Zeit & Datum)“ identisch (☞ S.20).
3 Drücken Sie auf die F3 (EXIT) oder 0
-Taste, um die Einstellung zu bestätigen.
DE
21
Grudlegende Bedienung
Aufnahme
2
Aufnahme
Per Werksvoreinstellung hat der Rekorder fünf
Ordner, [A], [B], [C], [D], [E] und Sie können
den gewünschten Ordner durch Drücken der Taste
F1 (ORDNER) wählen. Diese fünf Ordner können
wahlweise dazu verwendet werden, die Art der
Aufnahmen zu unterscheiden; zum Beispiel,
Ordner [A] zum Speichern privater Informationen,
während Ordner [B] B geschäftliche Informationen
beinhaltet. Bis zu 200 Nachrichten können pro
Ordner aufgenommen werden.
Der Aufnahmemodus ist ab Werk auf [QP] eingestellt.
Aufnahmefunktion
Per Werksvoreinstellung ist das Aufnahmeverhalten
so eingestellt, an der gegenwärtigen Position
aufzunehmen (zu überschreiben). Dieses kann
jedoch zu einer der folgenden Einstellungen
geändert werden:
• Anfügen: Aufnahme am Ende der gegenwärtigen
Datei anhängen (☞ S.23).
• Überschreiben: Die an der gegenwärtigen
Position in der Datei beginnende Aufnahme
überschreiben (☞ S.24).
• Einfügen: Aufnahme an der gegenwärtigen
Position einfügen (☞ S.25).
DE
22
Einstellungen zur Aufnahme
Es können Einstellungen zur Aufnahme
vorgenommen werden, um die Aufnahme der
jeweiligen Umgebung anzupassen.
• Aufnahmearten [Aufnahmemodus]
(☞ S.26).
• Mikrofonempfindlichkeit [Mikro-Empfindl]
(☞ S.27).
• VCVA-Aufnahme [VCVA] (☞ S.28).
• Mithörkontrolle (☞ S.29).
Aufnahme
Neuaufnahme
1
Erstellen einer neuen Datei.
1 Drücken Sie die NEW-Taste zur
Erstellung einer neuen Datei.
2
a Ausgewählte Autoren- ID
b Neue Dateinummer
c Restliche Aufnahmezeit
a
b
QP DICT
DS2500
031 / 030
E
F
Neue Datei
Rest
15 H 22 M 40 s
c
ORDNER
3
2 Drücken Sie die REC-Taste zum Starten
der Aufnahme.
• Die Aufnahme-Kontrolllampe leuchtet orange
und das [
] Aufnahmesymbol erscheint d
in der Anzeige. Aim the microphone at the
sound source. Wenn Sie F1 (DISPLA) während
der Aufnahme drücken, können Sie die
Anzeige des LCD-Displays ändern.
INFO
QP DICT
DS2500
MENÜ
Ni
031 / 031
E
F
00 M 10 s
2
Aufnahme
2
Ni
15 H 22 M 30 s
DISPLA
INDEX
d Aufnahmesymbol
3 Drücken Sie die STOP-Taste zum Stoppen
der Aufnahme.
QP DICT VCVA
DS2500
E
• ISollen zusätzliche Aufzeichnungen an eine
Datei angehängt werden, so drücken Sie
erneut die REC-Taste.
Ni
031 / 031
30 H 02 M 20 s
15 H 02 M 20 s
ORDNER
INFO
MENÜ
Hinweise
• Sobald die verbleibende Aufnahmezeit 60, 30 und 10 Sekunden erreicht,
ist jeweils ein Bestätigungston zu hören.
• Wenn die verbleibende Aufnahmezeit weniger als 60 Sekunden beträgt,
fängt die Aufnahme-Kontrollleuchte orange zu blinken an. Wenn
die Aufnahmezeit auf 30 oder 10 Sekunden sinkt, blinkt die Leuchte
schneller.
• Die Anzeige [Speicher voll] oder [Ordner voll] erscheint, sobald
die Speicher- oder Dateiaufnahmekapazität erschöpft ist. Vor der
Aufzeichnung weiterer Daten sind nicht mehr benötigte zu löschen.
- Löschen Sie alle unnötigen Dateien, bevor Sie weitere Aufnahmen
machen (☞ S.32) oder Sprachdateien mit der DSS Player-Software auf
Ihren Computer überspielen (☞ S.53).
DE
23
Aufnahme
Überschreiben von Aufnahmen
2
2
Sie können den Inhalt einer zuvor aufgezeichneten Datei von jedem Punkt
an überschreiben. Beachten Sie, dass die überschriebene Aufnahme
gelöscht wird.
1 Starten Sie die Wiedergabe der Datei in
der Sie überschreiben wollen.
• Unterbrechen Sie die Wiedergabe am
Startpunkt des Überschreibens.
2
Aufnahme
3
2 Drücken Sie die REC-Taste zum Starten
des Überschreibens.
• Die Aufnahme-Kontrolllampe leuchtet orange
und das [
] Aufnahmesymbol erscheint in a
b
der Anzeige.
a Bisherige Aufnahmezeit
b Gesamtaufnahmezeit der gewählten Datei
QP DICT
DS2500
E
Ni
101 / 133
F
10 M 25 s
00H 14 M 00 s
DISPLA
INDEX
3 Drücken Sie die STOP-Taste zum Stoppen
des Überschreibens.
Hinweis
• Beim Überschreiben von Daten müssen Sie unbedingt die Aufnahmeart
([QP], [SP]) für die ursprüngliche Datei beibehalten.
DE
24
Aufnahme
Einfügen
1
Das Einfügen einer zusätzlichen Aufnahme in bereits aufgezeichnete Dateien
ist möglich.
PLAY/OK
2
1 Wählen Sie die Datei, in die Sie eine
Aufnahme einfügen wollen aus, und
spielen Sie sie ab.
2 Drücken Sie während des Abspielens der
Datei die F1 (EINFÜG) -Taste.
PLAY/OK
QP DICT VCVA
DS2500
2
Ni
00 H 00 M 10 s
33 M 25s
Einfügung ?
Aufnahme
134 / 134
• [Einfügung ?] erscheint auf dem Display.
2
EXIT
3
3 Drücken Sie die REC-Taste zum Starten
der Einfügung zusätzlicher Aufnahmen.
• Die Aufnahme-Kontrolllampe leuchtet orange
und das [
] Aufnahmesymbol erscheint in
der Anzeige.
[Einfüg. läuft] und die Aufnahmerestzeit
erscheinen abwechselnd auf dem Display.
QP DICT
DS2500
Ni
134 / 134
F
E
00 M 12s
Einfüg. läuft
DISPLA
INDEX
4
4 Drücken Sie die STOP-Taste zum
Stoppen der Einfügung zusätzlicher
Aufnahmen.
QP DICT
DS2500
E
Ni
134 / 134
F
00 M 11s
4 H 33 M 06 S
DISPLA
INDEX
Hinweise
• Aufnahmezeit und -datum der Datei wird aktualisiert zu Zeit und Datum
der eingefügten Aufnahme.
• Sie können keinen anderen Aufnahmemodus ([QP], [SP]) als den der
Originaldateiauswählen, bevor Sie einfügen
DE
25
Aufnahmearten [Aufnahmemodus]
Als Aufnahmemodus kann [QP] (Qualitätswiedergabe)
oder [SP] (Standardwiedergabe) gewählt werden.
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Auf dem Display leuchtet [Einstellungen
festgelegt.] auf, und es kehrt zum
[Aufnahmemenü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Aufnahmemenü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
F1, F3 -Taste
2
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
Aufnahmearten
1 Wählen Sie [Aufnahmemodus] im
[Aufnahmemenü] und drücken Sie die
PLAY/OK oder 9 Taste.
• Siehe S.41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Aufnahmemodus
QP
SP
ZUEinstellungen
festgelegt.
ZURÜCK
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
• Bei der Erstellung einer Neuen Datei und
während der Aufnahme wird der eingestellte
Aufnahmemodus angezeigt.
• Der Aufnahmemodus der Datei wird während
der Wiedergabe und im Stoppmodus
angezeigt.
Aufnahmemenü
Aufnahmemodus
Mikro-Empfindl
VCVA
12
ZURÜCK
EXIT
2 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [QP] und [SP].
SP DICT
DS2500
ZURÜCK
DE
26
EXIT
Ni
031 / 030
E
F
Neue Fatei
Rest
15 H 22 M 40 s
ORDNER
Aufnahmemodus
QP
SP
EXIT
INFO
MENÜ
Hinweis
• Wählen Sie den [QP]-Betrieb zur Aufzeichnung
des Inhalts von Konferenzen oder Vorträgen.
Mikrofonempfindlichkeit [Mikro-Empfindl]
Man kann je nach Art der Aufnahme zwischen
zwei Empfindlichkeiten für das Mikrofon wechseln:
[DIKTAT] für Diktate und [KONFERENZ] für
Situationen wie Besprechungen und Konferenzen
mit wenigen Teilnehmern. Die Einstellung erscheint
als [ CONF ] oder [ DICT ] auf dem Display.
Mikro-Empf.
KONFERENZ
DIKTAT
EXIT
ZURÜCK
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
F1, F3 -Taste
1 Wählen Sie [Mikro-Empfindl] im
[Aufnahmemenü] und drücken Sie die
PPLAY/OK oder 9 Taste.
• Siehe S.41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Aufnahmemenü
Aufnahmemodus
Mikro-Empfindl
VCVA
12
ZURÜCK
Mikro-Empfindl
KONFERENZ
DIKTAT
Einstellungen
festgelegt.
EXIT
ZURÜCK
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
QP DICT
DS2500
E
EXIT
2
Mikrofonempfindlichkeit
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
• Auf dem Display leuchtet [Einstellungen
festgelegt.] auf, und es kehrt zum
[Aufnahmemenü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Aufnahmemenü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
Ni
025 / 030
New File02 M
10 s
3 H 08 M 05s
ORDNER
INFO
MENÜ
2 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [KONFERENZ] und [DIKTAT].
[KONFERENZ]: Hochempfindliche Einstellung,
bei der der Schall aus allen Einfallsrichtungen
aufgezeichnet wird.
[DIKTAT]: Weniger empfindliche Einstellung, die
sich besonders zum Diktieren eignet.
DE
27
VCVA-Aufnahme [VCVA]
Sobald das Mikrofon Geräusche erfasst, die einen
bestimmten Auslösepegel erreicht haben, beginnt
automatisch die VCVA-Aufnahme und stoppt wieder,
sobald die Lautstärke unter den Auslösepegel
sinkt. Diese besonders für Daueraufnahmen
nützliche Funktion spart nicht nur Speicherplatz
durch Stoppen der Aufnahme bei Pausen, sondern
sorgt auch für eine effizientere und komfortablere
Wiedergabe.
Ist sie aktiviert, erscheint [ VCVA ] auf dem Display.
2 Drücken Sie die REC-Taste zur Erstellung
einer neuen Datei.
• Ist die Lautstärke niedriger als der voreingestellte
Auslösepegel, setzt die Aufnahme automatisch
nach ca. 1 Sekunde aus, und die Anzeige „Standby“
blinkt auf dem Display. Die Aufnahme-Kontrolllampe
leuchtet orange und das [
] Aufnahmesymbol
erscheint in der Anzeige und blinkt während der
Aufnahmepausen.
QP DICT VCVA
DS2500
2
Ni
VCVA-Aufnahme
134 /134
E
F
REC -Taste
1 H 25 M 01 s
Standby
ORDNER
F1 -Taste
PLAY/OK
PLAY/OK -Taste
9, 0 -Taste
INDEX
Einstellen des Start/Stopp-Auslösepegels:
Während der Aufnahme drücken Sie die 9 oder
0 Taste zur Anpassung des Auslösepegels.
• Der Auslösepegel kann auf 15 verschiedene
Werte eingestellt werden. Je höher der Wert,
desto höher die Mikrofonempfindlichkeit. In
der höchsten Einstellung genügt ein ganz leises
Geräusch, um die Aufnahme zu starten.
• Der VCVA-Auslösepegel kann je nach
Hintergrundgeräusch geändert werden.
QP DICT VCVA
DS2500
1 Stellen Sie VCVA im Menü auf [Ein].
134 /134
E
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
F
1 H 25 M 02 s
VCVA Niveau 05
INDEX
ORDNER
b
DE
28
Ni
a Startpegel (variiert
entsprechend der
aufgenommenen
Lautstärke)
b Pegelanzeige (bewegt
sich nach rechts/links,
entsprechend dem
eingestellten Pegel)
a
Hinweise
• Der Auslösepegel für Start/Stopp richtet
sich außerdem auch nach der gewählten
Mikrofonempfindlichkeit (☞ S.27).
• Im Interesse gelungener Aufnahmen empfehlen
sich Testaufnahmen mit verschiedenen
Auslösepegeln für Start/Stopp.
Mithörkontrolle
Es ist möglich, Ihre Aufnahme durch Mithören
während des Aufnahmevorgangs zu kontrollieren.
Stecken Sie den Ohrhörerstecker in die
Ohrhörerbuchse ein, und regeln Sie die Lautstärke
mit der + oder – (Lautstärke)-Taste.
2
Mithörkontrolle
+, − (Lautstärke) -Taste
Hinweis
• Beim Einstecken des Ohrhörers oder eines
externen Mikrofons, stecken Sie, wie in der
Abbildung dargestellt, den Stecker am Ende ein.
DE
29
Wiedergabe
Sie können die Wiedergabe einer Datei an jeder beliebigen Stelle beginnen.
1
PLAY/OK
1 Wählen Sie die Datei aus, drücken
Sie dann die PLAY/OK-Taste, um die
Wiedergabe zu starten.
• Daraufhin leuchtet das [
]
Wiedergabesymbol in der Anzeige.
2
2
PLAY/OK
Wiedergabe
30
101 / 133
• Die Anzeige zeigt den Lautstärkepegel an. Sie
können zwischen [00] und [30] wählen.
b Lautstärkeregler
00 M 05 s
27 M 58s
EINFÜG GESCHW INDEX
2 Drücken Sie + oder – Taste, um die
Lautstärke zu regeln.
3
Ni
a
a Wiedergabesymbol
QP DICT
DS2500
Ni
101 / 133
00 M 07 s
b
Lautstärke 15
EINFÜG GESCHW INDEX
3 Stoppen Sie mit der STOP-Taste die
Wiedergabe an der gewünschten Stelle.
DE
QP DICT
DS2500
Wiedergabe
Wiedergabefunktionen
Bedienvorgang
Annullierung
Schnellvorlauf
(FF)
Drücken Sie die Taste 9 oder FF einmal bei
Betriebsstopp.
Drücken Sie die PLAY/OK oder STOP -Taste.
Rücklauf
(REW)
Drücken Sie die Taste 0 oder REW einmal bei
Betriebsstopp.
Drücken Sie die PLAY/OK oder STOP -Taste.
CUE Funktion
(CUE)
Halten Sie die Taste 9 oder FF bei Betriebsstopp
oder Wiedergabe einer Datei gedrückt.
Lassen Sie die Taste los.
Schnellabhörkontrolle
(REV)
Halten Sie die Taste 0 oder REW bei Betriebsstopp oder Wiedergabe einer Datei gedrückt.
Lassen Sie die Taste los.
2
•
Wiedergabegeschwindigkeit
Bei jedem Drücken der F2 (GESCHW)-Taste wird
die Wiedergabegeschwindigkeit umgeschaltet.
Play (Wiedergabe):
Wiedergabe mit normaler Geschwindigkeit.
Slow Play (langsame Wiedergabe):
Die Wiedergabegeschwindigkeit nimmt ab(50%) und das „Play langsam“ erscheint auf dem
Display.
Fast Play (schnelle Wiedergabe):
Die Wiedergabegeschwindigkeit nimmt zu
(-50%) und das „Play schnell“ erscheint auf dem
Display.
Wiedergabe
Drücken Sie die F2 (GESCHW) -Taste während der
Wiedergabe.
Hinweise
• Wird Taste 9 oder FF einmal während des Schnellvorlaufs oder zweimal bei Betriebsstopp gedrückt, so
stoppt der Rekorder am Dateiende (Vorwärtssprung).
• Wird Taste 0 oder REW einmal während des Rücklaufs oder zweimal bei Betriebsstopp gedrückt, so
stoppt der Rekorder am Dateianfang (Rücksprung). Drücken Sie innerhalb von 2 Sekunden Taste 0 oder
REW, um zur vorherigen Datei zu springen.
DE
31
Löschfunktionen
Löschen einer Datei
PLAY/OK
2
Löschen einer Datei aus einem beliebigen Ordner
des Rekorders ist ein einfacher Vorgang.
1 Wählen Sie die zu löschende Datei.
2 Drücken Sie die ERASE-Taste.
QP DICT
DS2500
029 / 031
3
2
Ni
Löschen i Ordner
Datei löschen
Verlassen
PLAY/OK
Löschfunktionen
EXIT
4
3 Drücken Sie + und wählen Sie [Datei
löschen], drücken Sie dann die PLAY/OK
-Taste.
Löschen i Ordner
Datei löschen
Verlassen
4 Drücken Sie + und wählen Sie [Start],
drücken Sie dann die PLAY/OK -Taste.
QP DICT
DS2500
PLAY/OK
• Daraufhin wechselt die Displayanzeige auf
[Löschen !] und der Löschvorgang setzt ein.
Ni
029 / 031
Datei löschen
Start
Verlassen
ZURÜCK
[Löschen erfolgreich] wird angezeigt, wenn
die Datei gelöscht ist. Die Dateinummer wird
automatisch zurückgesetzt.
Löschen!
QP DICT
DS2500
Ni
029 / 030
Löschen
erfolgreich
Hinweise
• Die gelöschten Dateien lassen sich nicht wiederherstellen.
• In folgenden Fällen können Dateien nicht gelöscht werden.
- Dateien, die auf [Sperren] stehen (☞ S.42).
- Wenn die SD-Kartenverriegelung eingestellt (☞ S.9).
DE
32
Löschfunktionen
Löschen aller Dateien in einem Ordner
PLAY/OK
2
Alle Dateien in einem Ordner außer den gesperrten
lassen sich gleichzeitig löschen.
1 Wählen Sie den zu löschenden Ordner.
3
2 Drücken Sie die ERASE-Taste.
QP DICT
DS2500
Ni
029 / 030
PLAY/OK
4
PLAY/OK
EXIT
3 Drücken Sie + und wählen Sie [Alles
löschen], drücken Sie dann die PLAY/OKTaste.
Löschen i Ordner
Datei löschen
Verlassen
4 Drücken Sie + und wählen Sie [Start],
drücken Sie dann die PLAY/OK-Taste.
QP DICT
DS2500
• Daraufhin wechselt die Displayanzeige auf
[Löschen!] und der Löschvorgang setzt ein.
2
Löschfunktionen
Löschen i Ordner
Datei löschen
Verlassen
Ni
E
/ 030
Löschen i Ordner
Start
Verlassen
ZURÜCK
[Löschen erfolgreich] wird angezeigt, sobald
die Dateien gelöscht sind. Die nicht gelöschten
gesperrten Dateien werden erneut in aufsteigender
Reihenfolge nummeriert.
Löschen!
QP DICT
DS2500
E
Ni
000 / 000
Löschen
erfolgreich
Hinweise
• Der Löschvorgang kann bis zu 10 Sekunden dauern. Bitte unterbrechen
Sie diesen Vorgang nicht! Dadurch werden Daten beschädigt.
• In folgenden Fällen können Dateien nicht gelöscht werden.
- Dateien, die auf [Sperren] stehen (☞ S.42).
- Wenn die SD-Kartenverriegelung eingestellt (☞ S.9).
DE
33
Löschfunktionen
Teilweises Löschen innerhalb einer Datei
2
Sie können einen Teil einer Aufnahme innerhalb
einer gewählten Datei löschen.
3
1 Starten Sie die Wiedergabe der Datei, in
der Sie Teile löschen wollen.
2
PLAY/OK
2 Drücken Sie die ERASE-Taste an der
Stelle, ab der gelöscht werden soll.
Löschfunktionen
• Während die Wiedergabe fortgesetzt wird,
erscheint auf dem Display [Start Löschen].
• Wenn Sie die F2 ( )-Taste drücken, springt
die Wiedergabe (F.Skip) zum Dateiende und
die Wiedergabe wird gestoppt. Das Dateiende
wird automatisch auf den Endpunkt des zu
löschenden Bereichs gestellt.
• Wenn Sie die F1 ( )-Taste drücken, springt
die Wiedergabe (B. Skip) zurück und wird am
Startpunkt des zu löschenden Bereichs wieder
aufgenommen.
Die Wiedergabe wird bis zum Dateiende oder
bis zum Endpunkt des zu löschenden Bereichs
fortgesetzt.
3 Drücken Sie die ERASE-Taste an der
Stelle, an der Löschvorgang enden soll.
• Daraufhin werden der in Schritt 2 gesetzte
Löschstartpunkt (Zeit), und der Löschendpunkt
(Zeit), der in diesem Schritt gesetzt wurde,
abwechselnd 8 Sekunden angezeigt.
QP DICT
DS2500
Ni
134 / 134
45 M 02 s
01 H 55M 25s
EINFÜG GESCHW INDEX
45 M 02 s
01H 55 M 23s
Start Löschen
EXIT
QP DICT
DS2500
Ni
134 / 134
05 M 01 s
01 H 55M 25s
Startpunkt
EXIT
QP DICT
DS2500
Ni
134 / 134
45 M 32 s
01 H 15M 25s
Endpunkt
EXIT
DE
34
Löschfunktionen
4 Drücken Sie die ERASE-Taste, um das
Löschen zu bestätigen.
4
• Daraufhin wechselt die Displayanzeige zu
[Teilweises Löschen !], und der Löschvorgang
setzt ein.
Sobald die Anzeige [Teilweises Löschen beendet.]
erscheint, ist die teilweise Löschung abgeschlossen.
QP DICT
Ni
DS2500
134 / 134
1
H 20 M 35 s
Teilweises
Löschen !
QP DICT
DS2500
Ni
134 / 134
PLAY/OK
schen beendet.
Hinweise
• Wird die ERASE-Taste nicht innerhalb von 8 Sekunden nach
abwechselnder Anzeige des [Startpunkt] und [Endpunkt] gedrückt, so
wird der Rekorder wieder auf Stoppstellung zurückgesetzt.
• Der Inhalt einer gelöschten Datei lässt sich nicht wiederherstellen.
• In folgenden Fällen können keine Teile von Dateien gelöscht werden.
- Dateien, die auf [Sperren] stehen (☞ S.42).
- Wenn die SD-Kartenverriegelung eingestellt (☞ S.9).
2
Löschfunktionen
1 H 20 M 35 s
Teilweises Lö-
DE
35
Erweiterte Anleitung
Wahl von Ordnern und Dateien
Wechseln der Datei
F1, F3 -Taste
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
3
QP DICT VCVA
DS2500
Ni
a
Wahl von Ordnern und Dateien
001 / 010
00M 00 s
05 M 00s
Wechseln der Ordner
1 Drücken Sie bei pausiertem Rekorder
die Taste F1 (ORDNER).
• Es erscheint das Ordnerlistenmenü.
QP DICT
A Ordner A
B Ordner B
C Ordner C
D Ordner D
E Ordner E
Ni
EXIT
2 Wählen Sie den Ordner mit der Taste
+ oder –, und drücken Sie dann die PLAY/
OK-Taste.
• Der Ordner wird nun gewechselt.
• Sie können die Ordner durchgehen, indem Sie
die Taste F1 (ORDNER) drücken.
36
• Dadurch wird die Dateinummernfolge der
Dateien innerhalb des Ordners geändert und
angezeigt.
C
ORDNER
DE
1 Drücken Sie bei angezeigter Datei die
Taste 9 oder 0.
QP DICT
A Ordner A
B Ordner B
C Ordner C
D Ordner D
E Ordner E
ORDNER
Ni
EXIT
ORDNER
INFO
MENÜ
b
a Aktuelle Dateinummer
b Gesamtzahl
aufgenommener
Dateien im Ordner
Anzeige der Dateidaten [Informationen]
Auf dem Rekorder können eine Vielzahl Daten der
aktuellen Datei angezeigt werden.
F2, F3 -Taste
PLAY/OK
Folgende Daten werden angezeigt.
[Dateiname]:
Dateiname
[Aufnahmezeit]:
Uhrzeit und Datum der Aufnahme der Datei.
[Autor ID]:
Zeigt die ID des Autors der Datei an.
• Siehe S. 36 zur Auswahl der Datei.
Ni
3
Anzeige der Dateidaten
Hinweis
• Wird die Datei, bei der Arbeitsart oder Menüpunkt
eingestellt ist, vom PC auf dieses Gerät
übertragen, werden die Informationen unter
Dateiinformationen angezeigt.
1 Wählen Sie die Datei, deren Daten
angezeigt werden sollen.
QP DICT
DS2500
Angezeigte Daten
029 / 030
00M 00 s
22 M 40s
ORDNER
INFO
MENÜ
2 Drücken Sie F2 (INFO).
• Die Dateidaten werden angezeigt.
• Sie können die Dateiinformationen durch
Drücken der F3 (MENÜ)-Taste und Auswählen
von [Informationen] aus [Dateimenü]
anzeigen lassen.
029/030
Ni
Dateiname
DS250006.DS2
Aufnahmezeit
2012 Y09 M 23 D 12:23 PM
Autor ID
DS2500
EXIT
DE
37
Index marken
Während der Aufnahme oder Wiedergabe kann eine
Datei mit Indexmarken versehen werden. Durch
Indexmarken kann man wichtige Teile einer Datei
schnell und einfach auffinden.
Auffinden einer Indexmarke
2 Halten Sie die 9 oder 0 Taste
während des Abspielens einer Datei
gedrückt.
• Daraufhin stoppt der Rekorder 1 Sekunde
lang, sobald er die Indexmarke erreicht hat.
F3 -Taste
QP DICT
DS2500
Ni
029 / 030
9, 0 -Taste
PLAY/OK
3
22M 40 s
Index marken
ERASE -Taste
1 Drücken Sie die F3 (INDEX)-Taste
während der Wiedergabe oder
Aufnahme.
• Eine Indexmarkennummer erscheint auf dem
Display.
QP DICT
DS2500
Ni
029 / 030
3H 10 M 56 s
Index 01 22M 40 s
gesetzt
EINFÜG GESCHW INDEX
38
INSERT
SPEED
INDEX
Löschen von Indexmarken
Setzen einer Indexmarke
DE
3H 10 M 56 s
Index 01
3 Wählen Sie die zu löschende
Indexmarke.
4 Drücken Sie ca. 2 Sekunden lang
die ERASE -Taste, während die
Indexmarkennummer auf dem Display
erscheint.
• Daraufhin wird die Indexmarke gelöscht.
QP DICT
DS2500
Ni
029 / 030
3H 10 M 56 s
Index 01 22M 40 s
löschen
EINFÜG GESCHW INDEX
Hinweise
• Bis zu 32 Indexmarken lassen sich in einer Datei
setzen.
• Ist eine Datei gesperrt, mit einem Schreibschutz
versehen oder die SD-Kartenverriegelung
eingestellt, so kann die Indexmarke nicht gelöscht
werden. Machen Sie derartige Einstellungen vor
dem Löschen rückgängig.
Menüverzeichnis
sMenüeinstellung (Halten Sie die F3 (MENÜ)-Taste bei gestoppten Rekorder)
Hauptmenü
Zweite Ebene
Einstellung
Siehe Seite
[Ein], [Aus]
S.42
Die Dateiinformationen werden angezeigt.
S.37
[QP], [SP]
S.26
[DIKTAT], [KONFERENZ]
S.27
VCVA
[Ein], [Aus]
S.28
Beleuchtung
[Ein], [Aus]
S.43
Programmieren des Kontrastpegels ([01]~[12])
(Standard ist [06]).
S.44
[Ein], [Aus]
S.45
[English], [Deutsch], [Français], [Español], [Italiano],
[Русском]
S.46
Sperren
Dateimenü
Informationen
Aufnahmemodus
Display Menü
Mikro-Empfindl
Kontrast
LED
Gerätesprache
3
Menüverzeichnis
Aufnahme–
menü
Gerätemenü
(Zur nächsten Seite)
DE
39
Menüverzeichnis
Hauptmenü
Zweite Ebene
S.47
[5 Minuten], [10 Minuten], [30 Minuten], [1 Stunde],
[Aus].
S.17
Um von Stunde, Minute, Jahr, Monat und Tag.
S.20
[Ni-MH], [Alkaline]
S.13
USB Einstell.
[USB Verbindung]: [PC], [Netzadapter], [Optional]
[USB Klasse]: [Composite], [Storage]
S.48
Reset
Rücksetzung der Menüeinstellungen auf die Grundeinstellungen ab Werk.
S.51
Formatieren
Formatierung der Karte.
S.50
Karten-Info
[Rest], [Kapazität]
S.9
System-Info.
[Modellname], [Version], [Serien-Nr.]
S.52
Eco Modus
Zeit & Datum
3
Siehe Seite
[Ein], [Aus]
Signale
Gerätemenü
Einstellung
Batterie
Menüverzeichnis
Dateimenü
(S. 39)
Hinweise
• Die auszuwählende Sprache hängt von dem Land ab, in dem das Produkt gekauft wurde.
• Fettgedruckte Punkte der Spalte „Einstellung“ zeigen an, dass es sich um
Grundeinstellungen ab Werk handelt.
DE
40
Lernen Sie, das Menü zu verwenden
Um im MENU zwischen den verschiedenen Optionen
zu steuern, nutzen Sie die MENU Übersicht (☞ S.39,
S.40) und die folgenden Schritte, um Einstellungen
vorzunehmen.
3 Drücken Sie die PLAY/OK oder 9 Taste.
• Gehen Sie zur Einstellung der gewählten
Menüpunkte.
4 Drücken Sie + oder – Taste, um zum
einzustellenden Menüpunkt zu gehen.
F1, F3 -Taste
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
Aufnahmemenü
Aufnahmemodus
Mikro-Empfindl
VCVA
ZURÜCK
EXIT
• Gehen Sie zu den Einstellungen der
gewünschten Funktion.
1 Drücken Sie die F3 (MENÜ)-Taste.
• Es erscheint das [Hauptmenü] auf dem
Display.
Hauptmenü
Dateimenü
Aufnahmemenü
Display Menü
Gerätemenü
Aufnahmemodus
QP
SP
ZURÜCK
EXIT
2 Drücken Sie + oder – Taste, um zum
einzustellenden [Hauptmenü]-Punkt zu
gehen.
Hauptmenü
Dateimenü
Aufnahmemenü
Display Menü
Gerätemenü
EXIT
Lernen Sie, das Menü zu verwenden
5 Drücken Sie die PLAY/OK oder 9 Taste.
3
6 Drücken Sie die + oder – Taste, um die
Einstellung zu ändern.
7 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Wird die 0 oder F1 (ZURÜCK),Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf die Menüanzeige zurück geschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
8 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
EXIT
DE
41
Sperren des Zugriffs auf Dateien [Sperren]
Sie können wichtige Dateien vor versehentlichem
Löschen schützen, indem Sie die Datei auf [Sperren]
stellen, woraufhin [ ] auf dem Display erscheint.
Des Weiteren wird diese Datei in diesem Fall auch
dann nicht gelöscht, wenn alle Dateien eines Ordners
gelöscht werden.
3 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [Ein] und [Aus].
[Ein]: Zugriff auf Datei ist gesperrt und somit
kann sie nicht gelöscht werden. [ ] erscheint
auf der Anzeige.
[Aus]: Dateisperre ist aufgehoben und Datei kann
wieder gelöscht werden.
Sperren
029 / 030
F1, F3 -Taste
EinC
Aus
3
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
Sperren des Zugriffs auf Dateien
1 Wählen Sie die zu sperrende Datei.
2 Wählen Sie [Sperren] im [Dateimenü]
und drücken Sie die PLAY/OK oder 9
Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
ZURÜCK
EXIT
4 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Auf dem Display leuchtet [Dateischutz
aktiviert] oder [Dateischutz deaktiviert] auf,
und es kehrt zum [Dateimenü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Dateimenü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die gerade
vorgenommenen Einstellungen abgebrochen
und das MENU verlassen.
Sperren
029 / 030
Dateischutz
aktiviert
Dateimenü
Sperren
Informationen
EinC
Aus
ZURÜCK
ZURÜCK
EXIT
EXIT
5 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
QP CONF
DS2500
E
Ni
029 / 030
New File02 M
DE
42
10 s
3 H 08 M 05s
ORDNER
INFO
MENÜ
LCD-Beleuchtung [Beleuchtung]
Wenn die Displaybeleuchtung auf [Ein] steht,
leuchtet sie nach Betätigung einer Taste ca. 10
Sekunden lang.
Dies ist besonders nützlich, wenn man das Display an
dunklen Orten einsehen muss.
2 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [Ein] und [Aus].
[Ein]: Displaybeleuchtung eingeschaltet.
[Aus]: Displaybeleuchtung ausgeschaltet.
Beleuchtung
Ein
Aus
F1, F3 -Taste
ZURÜCK
PLAY/OK
1 Wählen Sie [Beleuchtung] im [Display
Menü] und drücken Sie die PLAY/OK oder
9 Taste.
EXIT
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Auf dem Display leuchtet [Einstellungen
festgelegt.] auf, und es kehrt zum [Display
Menü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Display Menü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
3
LCD-Beleuchtung
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Beleuchtung
Ein
Aus
Einstellungen
festgelegt.
Display Menü
Beleuchtung
Kontrast
LED
Gerätesprache
12
ZURÜCK
ZURÜCK
EXIT
EXIT
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
DE
43
LCD-Kontrasteinstellung [Kontrast]
Der Kontrast des Displays kann auf die Stufen [01] bis
[12] eingestellt werden.
2 Stellen Sie mit der Taste + oder – den
Kontrastpegel ein.
• Sie können für den LCD-Displaykontrast einen
Pegel zwischen [01] und [12] wählen.
Kontrast
+
F1, F3 -Taste
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
3
-
Niveau
06
ZURÜCK
EXIT
LCD-Kontrasteinstellung
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
1 Wählen Sie [Kontrast] im [Display Menü]
und drücken Sie die PLAY/OK oder 9
Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Display Menü
Beleuchtung
Kontrast
LED
Gerätesprache
12
ZURÜCK
• Die eingestellte Kontraststufe leuchtet auf
und es wird zum Bildschirm [Display Menü]
zurückgekehrt.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Display Menü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
Kontrast
+
Einstellungen
festgelegt.
EXIT
-
ZURÜCK
Level
06
EXIT
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
DE
44
Leuchtdiode [LED]
Die Aufnahme-Kontrollleuchte kann deaktiviert
werden.
2 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [Ein] und [Aus].
[Ein]: LED-Anzeige ist aktiviert.
[Aus]: LED-Anzeige ist deaktiviert.
LED
(AufnahmeKontrollleuchte)
LED
Ein
Aus
ZURÜCK
EXIT
F1, F3 -Taste
PLAY/OK
1 Wählen Sie [LED] im [Display Menü] und
drücken Sie die PLAY/OK oder 9 Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Display Menü
Beleuchtung
Kontrast
LED
Gerätesprache
12
ZURÜCK
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Auf dem Display leuchtet [Einstellungen
festgelegt.] auf, und es kehrt zum [Display
Menü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Display Menü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
LED
Ein
Aus
Einstellungen
festgelegt.
ZURÜCK
EXIT
3
Leuchtdiode
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
EXIT
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
DE
45
Sprache [Gerätesprache]
Die Menüsprache dieses Rekorders ist wählbar. Die
auszuwählende Sprache hängt von dem Land ab, in
dem das Produkt gekauft wurde.
Gerätesprache
English
ZURÜCK
EXIT
F1, F3 -Taste
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
3
Sprache
1 Wählen Sie [Gerätesprache] im [Display
Menü] und drücken Sie die PLAY/OK oder
9 Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Display Menü
Beleuchtung
Kontrast
LED
Gerätesprache
12
ZURÜCK
Einstellungen
festgelegt.
EXIT
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
EXIT
[English]: Anzeige auf Englisch.
[Deutsch]: Anzeige auf Deutsch.
[Français]: Anzeige auf Französisch.
[Español]: Anzeige auf Spanisch.
[Italiano]: Anzeige auf Italienisch.
[Русском]: Anzeige auf Russisch.
46
Gerätesprache
English
ZURÜCK
2 Drücken Sie die + oder – -Taste, um eine
Sprache einzustellen.
DE
• Die angezeigte Sprache wird geändert
und zum Bildschirm [Display Menü]
zurückgekehrt.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Display Menü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
Hinweis
• Die auszuwählende Sprache hängt von dem Land
ab, in dem das Produkt gekauft wurde.
Systemtöne [Signale]
Steht dies auf [Ein], gibt der Rekorder bei
Tastenbetätigungen oder als Fehlerwarnungen
Signaltöne aus.
F1, F3 -Taste
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
2 Drücken Sie die + oder – Taste zur Wahl
zwischen [Ein] und [Aus].
[Ein]: Systemton eingeschaltet.
[Aus]: Systemton ausgeschaltet.
Signale
Ein
Aus
ZURÜCK
EXIT
1 Wählen Sie [Signale] im [Gerätemenü]
und drücken Sie die PLAY/OK oder 9
Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Gerätemenü
Signale
Eco Modus
Zeit & Datum
Batterie
12
USB Einstell.
Reset
ZURÜCK
• Auf dem Display leuchtet [Einstellungen
festgelegt.] auf, und es kehrt zum
[Gerätemenü] zurück.
• Wird die 0- oder F1 (ZURÜCK)-Taste
gedrückt, so wird die Einstellung gelöscht und
auf [Gerätemenü] zurückgeschaltet.
• Durch Drücken von F3 (EXIT) werden die
gerade vorgenommenen Einstellungen
abgebrochen und das MENU verlassen.
3
Systemtöne
3 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
Signale
Ein
Aus
Einstellungen
festgelegt.
EXIT
ZURÜCK
EXIT
4 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
DE
47
Ändern der USB Klasse [USB Einstell.]
Neben Einstellungen wie [PC] (Verbindung zum
PC um Dateien zu übertragen) oder [Netzadapter]
(Verbindung mit dem ACAdapter um die Batterien
wieder aufzuladen), kann die USB-Klasse ausgewählt
werden, um Ihrer Nutzung gerecht zu werden.
[USB Verbindung]: Einstellung für die
Verbindung mit dem PC.
[USB Klasse]: Einstellung für die USB-Klasse.
3 Drücken Sie die PLAY/OK -Taste.
• Wenn Sie [USB Klasse] auswählen, machen
Sie weiter mit dem Vorgang von Schritt 6.
F1, F3 -Taste
Wenn [USB Verbindung] markiert ist:
3
Ändern der USB Klasse
PLAY/OK -Taste
+, − -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
USB Verbindung
PC
Netzadapter
Optional
1 Wählen Sie [USB Einstell.] im
[Gerätemenü] und drücken Sie die
PLAY/OK oder 9 Taste.
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
Gerätemenü
Signale
Eco Modus
Zeit & Datum
Batterie
USB Einstell.
Reset
ZURÜCK
EXIT
2 Drücken Sie die + oder – -Taste zur Wahl
von [USB Verbindung] oder [USB Klasse].
DE
ZURÜCK
ZURÜCK
EXIT
[PC]: Einstellung, wenn der Rekorder mit dem PC
verbunden ist und als Speichermedium oder
Komposit- Gerät verwendet wird. Verbunden
als Speicher oder Komposit.
[Netzadapter]: Einstellung, wenn der Rekorder
mit dem PC oder mit dem AC-Adapter zum
Aufladen verbunden wurde (A514) (optional).
[Optional]: Einstellung, um die
Verbindungsmethode jedes Mal zu
bestätigen, wenn eine USBVerbindung
hergestellt wird.
5 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
• Wenn Sie [USB Verbindung] auswählen,
machen Sie weiter mit dem Vorgang von
Schritt 8.
USB Einstell.
USB Verbindung
USB Klasse
48
4 Drücken Sie die + -oder − -Taste, um die
Einstellung zu ändern.
EXIT
Ändern der USB Klasse [USB Einstell.]
Wenn [USB Klasse] markiert ist:
6 Drücken Sie die + -oder − -Taste, um die
Einstellung zu ändern.
USB Klasse
Composite
Storage
ZURÜCK
EXIT
7 Drücken Sie auf die PLAY/OK -Taste, um
die Einstellung zu bestätigen.
8 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0
-Taste zum Schließen des Menüs.
3
Ändern der USB Klasse
[Composite]: Einstellung, wenn das Kabel an
den PC angeschlossen ist und als externe
Speichereinheit, USB-Lautsprecher oder
Mikrofon verwendet wird.
[Storage]: Wird als externe Speichereinheit des
PCs erkannt.
Hinweise
• Wenn Sie zum ersten Mal den Rekorder mit Ihrem
PC als externes Speichermedium verbinden, wird
der Treiber automatisch auf Ihrem PC installiert.
• Wenn die Einstellung für [USB Verbindung] auf
[Netzadapter] gesetzt ist, kann der Rekorder vom
PC nicht erkannt werden.
DE
49
Formatierung des Rekorders [Formatieren]
Karten, die mit nicht von Olympus stammenden
Geräten verwendet wurden, müssen formatiert
werden, bevor sie mit dem Rekorder verwendet
werden können.
Lesen Sie nachfolgende Schritte, um sich mit dem
Formatierungsprozess vertraut zu machen.
Die Menüeinstellungen des Rekorders sind nicht
rücksetzbar. Die Rücksetzung von Menüpunkten
muss über den DSS Player oder [Reset] auf dem
Rekorder eingestellt werden.
2 Drücken Sie die + oder – Taste, um die
Option [Start] hervorzuheben.
Formatieren
Start
Verlassen
ZURÜCK
EXIT
3 Drücken Sie die PLAY/OK-Taste, um die
Auswahl von [Start] zu bestätigen.
3
Formatieren
Formatierung des Rekorders
Daten werden
gelöscht
PLAY/OK -Taste
+, − ,9 -Taste
PLAY/OK
4 Drücken Sie die + oder – Taste, um die
Option [Start] hervorzuheben.
Formatieren
1 Wählen Sie [Gerätemenü] im Menü
[Formatieren] und drücken Sie die
PLAY/OK oder 9 Taste.
• Zu den verschiedenen Einstellpunkten des
Menüs siehe S.41.
ZURÜCK
EXIT
5 Drücken Sie die PLAY/OK-Taste erneut,
um den Formatierungsprozess
auszulösen.
Gerätemenü
Eco Modus
Zeit & Datum
Batterie
USB
12 Einstell.
Reset
Formatieren
ZURÜCK
Sicher ?
Start
Verlassen
Formatieren
Formatieren
EXIT
Formatieren
Formatieren
abgeschlossen
DE
50
• Nach Abschluss der Formatierung erscheint
die Anzeige [Formatieren abgeschlossen].
Formatierung des Rekorders [Formatieren]
Rücksetzung der Menüeinstellungen des Rekorders
[Reset]
Zur Rücksetzung der Menüeinstellungen des
Rekorders auf deren Status vor dem Erwerb
(Grundeinstellungen), wählen Sie [Reset] im
[Gerätemenü] oder führen Sie diesen Schritt
auf dem DSS Player durch.
Gerätemenü
Eco Modus
Zeit & Datum
Batterie
USB Einstell.
Reset
Formatieren
3
EXIT
Hinweise
• Die Zeit für das Formatieren ist abhängig von
der Kartenkapazität. Unterbrechen Sie niemals
den Formatierungsprozess durch folgende
Vorgänge, da Sie dadurch die Daten oder die Karte
beschädigen.
- Entfernen der Karte.
- Entfernen der Batterien.
• Wenn der Rekorder formatiert ist, werden
alle gespeicherten Daten, inklusive der
verschlossenen Dateien, gelöscht.
• Wenn eine nicht formatierte Karte eingelegt
wird, zeigt der Rekorder automatisch die
Formatierungsoption im Menü an.
• SD-Karten, deren SD-Kartenverriegelung
eingestellt ist, können nicht formatiert werden.
• Die Formatierung auf dem Rekorder ist
Schnellformatierung. Beim Formatieren der Karte
werden Informationen des Datei-Managements
aktualisiert und die Daten auf der Karte werden
nicht vollständig gelöscht. Bedenken Sie bei
Weitergabe oder Entsorgung der Karte den
eventuellen Datenverlust. Vor der Entsorgung
sollte die Karte zerstört werden.
Formatierung des Rekorders
ZURÜCK
DE
51
Überprüfung der Systeminformationen [System-Info.]
Systemkenndaten zum Rekorder wie [Modellname],
[Version] und [Serien-Nr.] können angezeigt
werden.
Auf diesem Rekorder kann man die
Karteninformationen (☞ S.9) und Dateiinformationen
(☞ S.37) überprüfen.
F1, F3 -Taste
3
Überprüfung der Systeminformationen
PLAY/OK -Taste
9, 0 -Taste
PLAY/OK
1 Wählen Sie [System-Info.] im
[Gerätemenü] und drücken Sie die
PLAY/OK oder 9 Taste.
• Es erscheint [Modellname] [Version] [Serien-Nr.].
• Siehe S. 41 zur Einstellung einzelner
Menüpunkte.
System-info
Modellname
DS-2500
Version
1.00
Serien-Nr.
123456789
Gerätemenü
Batterie
USB Einstell.
Reset
Formatieren
12
Karten-Info
System-info.
ZURÜCK
EXIT
ZURÜCK
EXIT
2 Drücken Sie PLAY/OK, 0 oder F1
(ZURÜCK) Taste.
3 Drücken Sie die F3 (EXIT) oder 0-Taste
zum Schließen des Menüs.
DE
52
Verwalten von Dateien auf Ihrem PC
DSS Player-Software
Die Diktatmanagement-Software DSS Player ist
ein voll ausgestattetes Software Hilfsmittel, das
Ihnen eine einfache, jedoch hochentwickelte
Methode zur Verwaltung Ihrer Aufnahmen bietet.
Einige der Merkmale des DSS Players sind:
• Automatischer Start der Anwendung per Anschluss
des Geräts.
• Automatisches Herunterladen von Diktaten per
Anschluss des Geräts.
• Menüeinstellung des Diktiergeräts.
• Direkte Aufnahme und Bearbeitung vorhandener
Diktate mit den Tasten.
Versichern Sie sich, daß Ihr Computer die unten
angegeben, minimalen Anforderungen erfüllt.
Windows
Betriebssystem:
Microsoft® Windows® XP:
Professional / Home Edition SP3 x86
Professional / Home Edition SP2 x64
Microsoft® Windows Vista®:
Ultimate / Enterprise / Business / Home
Premium / Home Basic SP2 (x86 und x64)
Microsoft® Windows 7®:
Ultimate / Enterprise / Professional / Home
Premium (x86 und x64)
Ultimate / Enterprise / Professional / Home
Premium SP1 (x86 und x64)
CPU:
Microsoft® Windows® XP / Vista / 7: 1 GHz oder mehr
RAM:
Microsoft® Windows® XP:
256 MB oder mehr
Microsoft® Windows Vista®:
1 GB oder mehr
Microsoft® Windows 7®:
1 GB oder mehr (32 bit) / 2 GB oder mehr (64 bit)
Festplattenspeicher: 2 GB oder mehr
Browser: Microsoft Internet Explorer 6.0 oder neuer
Laufwerk: CD-ROM, CD-R, CD-RW, DVD-ROM Laufwerk
Macintosh
Betriebssystem:
Mac OS X 10.4.11 - 10.7
CPU:
PowerPC® G3 500 MHz oder mehr,/ Intel Core
Solo/Duo 1.5 GHz oder mehr
RAM:
256 MB oder mehr (512 MB oder mehr wird empfohlen)
Festplattenspeicher: 200MB oder mehr
Laufwerk: CD-ROM, CD-R, CD-RW, DVD-ROM Laufwerk
Browser:
Macintosh Safari 3.0.4 oder neuer,
mozilla Firefox 3.6.20 oder neuer
Anzeige:
Mindestens 1024 x 768 Pixel, mindestens 32.000
Farben
USB-Anschluss:
Ein oder mehr freie Ports
Sonstiges:
Audiogerät
Hinweise
• Auch wenn obige Voraussetzungen erfüllt
sind werden selbst erstellte Computer, selbst
erweiterte Betriebssysteme oder Umgebungen
mit mehreren Betriebssystemen nicht unterstützt.
• Die MacIntosh-Version unterstützt keine
Spracherkennungs-Software.
• Informationen zur Kompatibilität der aktuellen
Betriebssystem- Erweiterungen erhalten Sie auf
der Olympus-Webseite unter
http://www.olympus-global.com/en/global/.
4
DSS Player-Software
Mindestanforderungen
Anzeige:
800 x 600 Pixel oder mehr, 65,536 Farben oder
mehr (16,770,000 Farben oder mehr empfohlen)
USB-Anschluss:
Ein oder mehr freie Ports
Sonstiges:
Mit Dictation Module: Ein Microsoft WDM- oder
MME-konformes und Windows-kompatibles
Audiogerät
DE
53
Installieren der Software
Vorbereitung der Installation:
• Beenden Sie alle laufenden Anwendungen.
• Entfernen Sie Disketten / CDs / DVDs aus den Laufwerken.
• Wenn Sie Windows XP/Vista/7 oder Mac OS X im Netzwerk betreiben, müssen Sie sich als Administrator
anmelden.
Windows
In der Windows-Version ist ein Installationsverfahren
für Einzelpersonen und eins für Verwalter zur
Installation auf mehreren Client PCs inbegriffen.
Eine Erklärung des Installationsverfahrens für
Einzelpersonen zur Installation der Software auf
einem PC folgt an dieser Stelle.
4
1 Legen Sie die Olympus DSS Player CD in
das CD-ROM-Laufwerk ein.
Installieren der Software
• Das Installationsprogramm beginnt
automatisch.
Falls das Installationsprogramm nicht
automatisch beginnt, durchsuchen Sie Ihr
CDROM- Laufwerk und lassen Sie [launcher.
exe] ausführen.
2 Das Startmenü beginnt.
• Wählen Sie im Aufklappfenster oben links
die zur Installation gewünschte Sprache
und klicken Sie auf [DSS Player Standard
Installation].
3 Der Installationsassistent erscheint.
• Geben Sie nach der Zustimmung zur
Lizenzvereinbarung Ihren Namen, den
Namen Ihrer Firma und Ihre Lizenznummer
(Seriennummer) ein. Die Lizenznummer ist
auf der Lizenzkarte abgedruckt, die zum
Lieferumfang des Rekorders gehört.
4 Fahren Sie mit der Installation
entsprechend den Anweisungen auf
dem Bildschirm fort.
DE
54
Macintosh
1 Legen Sie die Olympus DSS Player CD in
das CD-ROM-Laufwerk ein.
2 Doppelklicken Sie auf das Symbol CD.
3 Doppelklicken Sie auf das folgende
Symbol.
• Der Installationsassistent erscheint.
Folgen Sie nach der Zustimmung zur
Lizenzvereinbarung den Anweisungen
auf dem Bildschirm, um die Installation
erfolgreich abzuschließen.
4 Fahren Sie mit der Installation
entsprechend den Anweisungen auf
dem Bildschirm fort.
5 Sie werden nun zu einem Neustart
aufgefordert, führen Sie daher den
Anweisungen folgend einen Neustart
durch.
Deinstallieren der Software Verwenden der Onlinehilfe
Window
1 Beenden Sie das DSS Player Programm.
2 Klicken Sie auf [Start] in der Task-Leiste.
3 Wählen Sie [Programm Hinzufügen/
Entfernen] aus der [Systemsteuerung].
• Eine Liste der installierten Anwendungen wird
angezeigt.
4 Wählen Sie [Olympus DSS Player
Standard], und klicken Sie auf [Ändern/
Entfernen].
5 Fahren Sie mit der Deinstallation
entsprechend den Anweisungen auf
dem Bildschirm fort.
1 Beenden Sie das DSS Player Programm.
2 Doppelklicken Sie auf „DSS Uninstaller“
im [Application] { [DSS Player]-Ordner.
• Ein Deinstallationsprogramm wird
eingeblendet.
3 Fahren Sie mit der Deinstallation
entsprechend den Anweisungen auf
dem Bildschirm fort.
Hinweis
• Die Diktatdateien, die Sie erstellt haben sind im
[Nachrichten] Ordner gespeichert. Falls Sie diese
nicht benötigen, löschen Sie sie.
Sie können die Stelle des [Nachrichten] Ordners
bestätigen, indem Sie auf [Optionen] im [Extras]
Menü klicken, bevor Sie deinstallieren.
Windows
1 Klicken Sie auf [Start], wählen Sie dann
[Alle Programme], [Olympus DSS Player
Standard], [Dictation Module-Hilfe].
2 Während der DSS Player läuft, wählen
Sie das Menü [Hilfe], [Inhalt].
3 Während der DSS Player läuft, drücken
Sie F1 auf der Tastatur.
4
Macintosh
1 Während der DSS Player läuft, wählen
Sie [DSS Player-Hilfe] aus dem Menü
[Hilfe].
Hinweis
• Die Onlinehilfe steht zur Verfügung, sobald der
DSS Player installiert ist.
Deinstallieren der Software /Verwenden der Onlinehilfe
Macintosh
Für Informationen über den Gebrauch und
Funktionen des DSS Players beziehen Sie sich bitte
auf die Onlinehilfe.
Starten der Onlinehilfe:
DE
55
Anschliessen des Rekorders an einen PC
Anschluss an den PC über USB-Kabel
1 Starten Sie den PC.
2 Schließen Sie das USB-Kabel am USB-Port des PCs an.
3 Vergewissern Sie sich, dass der Rekorder gestoppt ist und
schließen Sie ein USB-Kabel am Port des Rekorders an.
• Wenn [Fernsteuerung] auf dem Rekorder erscheint, ist eine korrekte
Verbindung hergestellt.
Sobald Sie den Rekorder an Ihren PC anschließen, erfolgt die
Stromversorgung durch das USB-Kabel.
Wenn der Rekorder an den PC angeschlossen ist, wird die SD-Karte als ein
einzelner Wechseldatenträger erkannt.
4
Anschliessen des Rekorders an einen PC
DE
56
Hinweise
• Bei blinkender Aufnahme Kontrollleuchte darf KEINESFALLS die Karte
entnommen oder das USB-Kabel herausgezogen werden. Andernfalls
werden die Daten auf der Karte zerstört.
• Manche PC’s könnten nicht genug Leistung erbringen und der Rekorder
wird am USB-Port nicht erkannt. Informieren Sie sich über den USB-Port
Ihres PC im PC-Benutzerhandbuch.
• Schließen Sie den Rekorder nicht über ein USB-Hub am PC an. Schließen
Sie ihn an einem USB-Port ihres PC an.
• Vergewissern Sie sich, dass der Kabelstecker vollständig eingesteckt ist.
Andernfalls funktioniert der Rekorder möglicherweise nicht richtig.
Anschliessen des Rekorders an einen PC
Trennen der Verbindung zum PC
Windows
1 Klicken Sie auf [ ], das sich in der
Taskleiste im Bildschirm rechts unten
befindet. Klicken Sie [Hardware sicher
entfernen].
• Je nach verwendetem PC kann diese Meldung
variieren.
2 Überprüfen Sie, dass die Rekorder LEDKontrollleuchte vor dem Trennen des
USB-Kabels erloschen ist.
1 Bewegen Sie das Symbol des Laufwerks
des Rekorders, welches auf dem
Desktop angezeigt ist, auf den
Papierkorb durch Drag und Drop.
2 Ziehen Sie das USB-Verbindungskabel
heraus.
4
Anschliessen des Rekorders an einen PC
Macintosh
Hinweise
• Bei blinkender Aufnahme Kontrollleuchte darf
KEINESFALLS die Karte entnommen oder das
USB-Kabel herausgezogen werden. Andernfalls
werden die Daten auf der Karte zerstört.
• Manche PC’s könnten nicht genug Leistung
erbringen und der Rekorder wird am USB-Port
nicht erkannt. Informieren Sie sich über den USBPort Ihres PC im PC-Benutzerhandbuch.
• Schließen Sie den Rekorder nicht über ein USBHub am PC an. Schließen Sie ihn an einem USBPort ihres PC an.
• Vergewissern Sie sich, dass der Kabelstecker
vollständig eingesteckt ist. Andernfalls
funktioniert der Rekorder möglicherweise nicht
richtig.
• Dies ist eine Voraussetzung, um aufgezeichnete
Dateien des Rekorders über USB-Verbindung auf
Ihrem PC zu sichern.
• Auch bei erweitertem Betriebssystem
unterstützen wir keine OS-Erweiterung,
Umgebungen mit mehreren Betriebssystemen
oder selbst modifizierte Computer.
DE
57
Bedienung des DSS Players
Durch werkseitige Einstellung wird bei Anschluss des
Rekorders an Ihren PC das Programm automatisch
gestartet.
Windows
Deaktivieren des automatischen Starts:
1 Klicken Sie mit der rechten Maustaste
auf das Device Detector im System Tray
rechts unten im Bildschirm, und klicken
Sie auf [Auswahl Autostart- Anwendung].
2 Klicken Sie [DSS Player Standard].
• Die Kontrollmarkierung bei [DSS Player
Standard] verschwindet.
4
Bedienung des DSS Players
DE
58
Manueller Start:
1 Klicken Sie in Windows auf [Start],
zeigen Sie auf [Alle Programme].
• Das Menü Alle Programme wird angezeigt.
2 Wählen Sie [Olympus DSS Player
Standard], und klicken Sie auf [Dictation
Module].
Macintosh
Deaktivieren des automatischen Starts:
1 Klicken Sie auf die Systemeigenschaften
der Station.
2 Klicken Sie auf Geräteerkennung.
3 Stellen Sie den automatischen Start auf
Off.
Manueller Start:
1 Doppelklicken Sie das DSS PlayerSymbol für den Ordner in [Application]
{ [DSS Player].
• Das Menü Alle Programme wird angezeigt.
2 Registrierung der Benutzerdaten.
• Beim ersten Start erscheint das Menü zur
Benutzer-Registrierung. Geben Sie bitte
die Seriennummer ein. Sehen Sie die
Seriennummer bitte auf dem Siegel der mit
dem DSS Player gelieferten CD-ROM-Packung
nach. Klicken Sie nach der Beendigung
der Eingabe [OK], um die Registrierung zu
beenden.
Sonstige praktische Anwendungen
Verwendung als externer Speicher eines PC
Wenn der Rekorder an Ihren PC angeschlossen ist,
wird er auf Ihrem PC als Wechseldatenträger erkannt.
Mit Mein Computer können Sie die Rekorderkarte
lesen und auf sie zugreifen, sowie Daten von der
Karte auf Ihren PC herunterladen, indem Sie die
Windows Standardbefehle Kopieren/Verschieben
und Löschen verwenden. Auf die gleiche Weise
können Sie auch Daten vom PC auf die Karte im
Rekorder hochladen.
Beispiel: Kopieren von Daten vom PC auf die Karte,
mithilfe von Explorer oder Finder
1 Schließen Sie den Rekorder an Ihren PC
an.
2 Öffnen Sie das Windows Explorer- oder
Finder-Fenster.
• [Wechseldatenträger] wird angezeigt.
3 Kopieren Sie die Daten.
• Während die Daten geschrieben oder kopiert
werden, blinkt die Aufnahme/Wiedergabe
Kontrolllampe im Rekorder.
4 Trennen Sie den Rekorder vom PC.
Hinweis
• Bei blinkender Aufnahme Kontrolllampe darf
KEINESFALLS die Karte entnommen oder das
USB-Kabel herausgezogen werden. Andernfalls
werden die Daten auf der Karte zerstört.
5
Verwendung als externer Speicher eines PC
• Näheres dazu finden Sie unter „Anschluss an
den PC über USB-Kabel“ (☞ S.56).
DE
59
Zusätzliche Informationen
Verzeichnis der Warnmeldungen
Meldung
Erklärung
Abhilfemaßnahme
[Ladezustand niedrig]
Die Batterieleistung wird unzureichend.
Laden Sie die Batterien auf oder ersetzen Sie sie
durch neue (☞ S.12, S.14, S.15).
[Datei geschützt]
Zugriffsperre.
Dateisperre über das Dateimenü aufheben
(☞ S.42).
[Maximale Index-Anzahl erreicht]
Die Datei enthält die maximale Zahl von Indexmarken (maximal 32 Marken).
Nicht länger benötigte Indexmarken löschen
(☞ S.38).
Der Ordner ist mit Dateien gefüllt (maximal 200
Dateien).
Nicht benötigte Dateien löschen (☞ S.32).
Der Zielordner enthält bereits die maximal
zulässige Zahl von Dateien (200).
Nicht benötigte Dateien löschen (☞ S.32).
[Löschfehler]
Beim Löschen trat ein Fehler auf.
Erneut löschen. Tritt ein Löschfehler auf, formatieren Sie die Karte.
[Kartenfehler]
Eine inkompatible Karte war eingesetzt.
Eine kompatible Karte einsetzen (☞ S.19).
6
[Karte nicht unterstützt]
Die Karte kann in diesem Rekorder nicht verwendet werden.
Bitte entnehmen Sie die Karte.
Verzeichnis der Warnmeldungen
[Speicher voll]
Die Karte hat keinen verbleibenden Speicherplatz.
Nicht länger benötigte Dateien löschen oder
eine andere Karte einsetzen.
[Fehler beim Formatieren]
Fehler während der Formatierung des Karte.
Neuformatierung des Karte (☞ S.50).
[Systemfehler]
Ein Systemfehler im Rekorder erkannt.
Es liegt eine Gerätestörung vor. Geben Sie
den Rekorder beim Bezugshändler oder dem
Olympus- Kundendienst zur Reparatur.
[Karte einsetzen]
Keine Karte eingesetzt.
Einsetzen einer Karte (☞ S.19).
[Kann Systemdatei
nicht erstellen.
Mit PC verbinden
und unnötige Daten
löschen.]
Die Verwaltungsdatei kann nicht erstellt
werden.
Verbinden Sie den Rekorder mit dem PC und
löschen Sie entbehrliche Dateien.
[Ordner voll]
DE
60
Fehlersuche
Symptom
Keine Displayanzeige
Kein Rekorderbetrieb
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Die Batterien sind nicht korrekt eingesetzt.
Die richtige Polarität überprüfen (☞ S.12).
Die Batterien sind erschöpft.
Laden Sie die Batterien auf oder ersetzen Sie sie
durch neue (☞ S.12, S.14, S.15).
Die Tastensperre des Rekorders (OFF) ist
aktiviert.
Schalten Sie den Rekorder ein (ON) (☞ S.17).
Die Tastensperre des Rekorders (OFF) ist
aktiviert.
Schalten Sie den Rekorder ein (ON) (☞ S.17).
Die Batterien sind erschöpft.
Laden Sie die Batterien auf oder ersetzen Sie sie
durch neue (☞ S.12, S.14, S.15).
Die Speicherkapazität der Karte ist unzureichend.
Nicht benötigte Dateien löschen oder eine Karte
einsetzen (☞ S.19, S.32).
Die Karte ist nicht formatiert.
Die Karte formatieren (☞ S.50).
Die maximale Dateienzahl ist erreicht.
Wechseln Sie zu einem anderen Ordner (☞ S.36).
Die SD-Karte ist verriegelt.
Heben Sie die SD-Kartenverriegelung auf
Der Ohrhörer ist angeschlossen.
Ziehen Sie den Kopfhörer heraus, um die
internen Lautsprecher einzuschalten.
Der Lautstärkepegel steht auf [00].
Regeln Sie ihn über die + (Lautstärke)-Taste.
(☞ S.30).
Die Datei ist gesperrt.
Dateisperre über das Dateimenü aufheben
(☞ S.42).
Die SD-Karte ist verriegelt.
Heben Sie die SD-Kartenverriegelung auf
Aufnahme unmöglich
Löschen unmöglich
Verrauschte
Klangwiedergabe
Aufnahmepegel
zu niedrig
Der Rekorder war während der Aufnahme
Erschütterungen ausgesetzt.
6
Fehlersuche
Keine
Klangwiedergabe
———
Der Rekorder befand sich während der Aufnahme oder Wiedergabe neben einem Handy
oder einer Fluoreszenzlampe.
Den Rekorder an einen anderen Ort versetzen.
Die Mikrofonempfindlichkeit ist zu niedrig.
Die Mikrofonempfindlichkeit auf KONFERENZ
stellen und erneut versuchen (☞ S.27).
DE
61
Fehlersuche/Technische Hilfe und Support
Symptom
Setzen von Indexmarken unmöglich
Kann nicht
wiederaufladen
Mögliche Ursache
Abhilfemaßnahme
Die maximale Zahl von Indexmarken (32) ist
erreicht.
Nicht benötigte Indexmarken löschen (☞ S.38).
Die Datei ist gesperrt.
Dateisperre über das DateiMenü aufheben (☞ S.42).
Die SD-Karte ist verriegelt.
Heben Sie die SD-Kartenverriegelung auf
[Batterie] ist auf [Alkaline] eingestellt..
Wenn Sie die mitgelieferten Batterien verwenden, stellen Sie die Batterieeinstellung auf [NiMH]. Vermeiden Sie auch, dass Sie die Batterien
außerhalb des empfohlenen Temperaturbereichs verwenden (☞ S.13, S.16).
Sie haben die PLAY/OK -Taste nicht gedrückt.
Wenn Sie den USB-Anschluss verwenden, folgen
Sie der Bestätigungsanzeige und drücken Sie
die PLAY/OK -Taste.
[USB Klasse] steht auf [Composite].
Beenden Sie den Betrieb des Rekorders. Das
Laden beginnt 1 Minute nachdem der Betrieb
beendet wurde.
Bitte schließen Sie alle gerade verwendeten
Anwendungen.
6
Fehlersuche/
Technische Hilfe und Support
Kann aufgenommene
Datei nicht finden
Falscher Ordner.
Wechseln Sie zum richtigen Ordner (☞ S.36).
Kann nicht an einen
PC angeschlossen
werden
Manchmal kann keine Verbindung zu einigen
PCs hergestellt werden, die Windows XP oder
Vista verwenden.
Die USB-Einstellungen des PCs sind zu ändern.
Näheres hierzu siehe in der Onlinehilfe von DSS
Player (☞ S.55).
Technische Hilfe und Support
Die folgenden Kontakte sind nur für technische Fragen und Unterstützung bei OLYMPUSRekorder und
–Software zuständig.
s Technische Hilfe in den USA und Kanada unter Nummer
1-888-553-4448
s E-Mail-Adresse für Anwendersupport in den USA und Kanada
distec@olympus.com
s Technische Hilfe in Europa
DE
62
Gebührenfreier Telefonruf unter: 00800 67 10 83 00
für Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, Holland,
Norwegen, Portugal, Spanien, Österreich, Schweden, Schweiz
Gebührenpflichtige Nummern für das restliche Europa
+ 49 180 567 1083
+ 49 40 23773 4899
s E-Mail-Adresse für Anwendersupport in Europa
Audio.Support@olympus-europa.com
Sonderzubehör (optional)
s Headset: E62, E102
Stereo-Headset für den PC. Ein nützliches
Hilfsmittel bei der Transkription am PC.
s Monaural binauraler Ohrhörer: E20
s Mikrofon mit Rauschunterdrückung:
ME12 (Diktatmikrofon)
Ermöglicht transparente Aufnahmen der eigenen
Stimme durch weitgehende Reduzierung von
Hintergrundgeräuschen. Empfiehlt sich im
Interesse höherer Präzision bei Verwendung von
Spracherkennungs-Software.
s Externes Mikrofon: ME15
Ein omnidirektionales Lavalier-Mikrofon, das
an die Kleidung angesteckt werden kann. Zur
Verwendung bei Aufnahme der eigenen Stimme
oder der von Personen in Ihrer Nähe.
s Hoch empfindliches monaurales
Rauschunterdrückungs-Mikrofon:
ME52W
Dieses Mikrofon dient zur Tonaufzeichnung
aus großem Abstand bei Minimierung der
Umgebungsgeräusche.
s Anschlußkabel: KA333
Verbindung der Mikrofonbuchse am Rekorder mit
einem Radio oder einer anderen Klangquelle.
s Telephone-Pick-Up: TP8
Mikrofon in Ausführung eines Ohrhörers, das
während des Telefonierens in das Ohr gesteckt
werden kann. Die Stimme oder die Konversation
über das Telefon kann deutlich aufgezeichnet
werden.
s Wiederaufladbare Ni-MH-Batterie und
Ladegerät: BC400 (Nur für Europa)
BC400 wird mit einem Paket aus einem Ladegerät
wiederaufladbaren Ni-MH-Batterien (BU- 400)
und 4 Ni-MH-Batterien (BR401) geliefert.Dieses
Ladegerät kann wiederaufladbare Olympus
Ni-MH-Batterien der Größe AA oder AAA schnell
laden.
s Wiederaufladbare Ni-MH Batterie:
BR404
Hocheffiziente, wiederaufladbare Batterie mit langer
Lebensdauer.
s USB Netzadapter: A514
5V Gleichstrom-Netzadapter für den USB-Anschluss.
6
Sonderzubehör (optional)
s Docking Station: CR10
DE
63
Technische Daten
4 Stromversorgung:
Allgemeine Punkte
4 Aufnahmeformat:
DS2 (Digital Speech Standard Pro)
4 Aufnahmemedium:
SD-Karte: 512 MB bis 32 GB
4 Eingangspegel:
4 Gewicht:
4 Abtastfrequenz:
16 kHz
12 kHz
4 Gesamtfrequenzgang:
[QP] -Modus:
[SP] -Modus:
200 Hz bis 7.000 Hz
200 Hz bis 5.000 Hz
4 Aufnahmezeit (2 GB-Karte):
[QP] -Modus:
[SP] -Modus:
148 Stunden.
303 Stunden.
4 Hilfe für die Lebensdauer des Akkus
Die folgenden Angaben sind nur Richtwerte.
Alkali-Batterie
6
Technische Daten
Im Aufnahmemodus (Eingebautes Mikrofon):
[QP] -Modus:
ca. 40 Stunden.
[SP] -Modus:
ca. 50 Stunden.
Im Wiedergabemodus (Ohrhörerwiedergabe):
Alle Betriebsarten: ca. 48 Stunden.
0°C - 42°C
Speicherkapazitäten von Karten und ungefähre
Aufnahmezeiten *1
Speicherkapazität
[QP]-Modus
[SP]-Modus
512 MB
37,5 Std.
1 GB
73 Std.
150 Std. *2
77 Std.
2 GB
148 Std. *2
303 Std. *2
4 GB
290 Std. *2
595 Std. *2
8 GB
588 Std. *2
1205 Std. *2
Wiederaufladbare Ni-MH-Batterien
16 GB
1178 Std. *2
2413 Std. *2
32 GB
2363 Std. *2
4843 Std. *2
Eingebauter dynamischer Lautsprecher mit ø23
mm Durchmesser
4 MIC/EAR-Buchse:
ø3,5 mm Minibuchse, Impedanz MIC 2 kΩ, EAR 8
Ω oder mehr.
4 Maximale Ausgangsleistung
(bei 3 V Gleichspannung):
Mindestens 300 mW (8 Ω-Lautsprecher)
64
105 g (inklusive der Batterien)
4 Arbeitstemperatur:
Im Aufnahmemodus (Eingebautes Mikrofon):
[QP] -Modus:
ca. 30 Stunden.
ca. 37 Stunden.
[SP] -Modus:
Im Wiedergabemodus (Ohrhörerwiedergabe):
Alle Betriebsarten: ca. 35 Stunden.
4 Lautsprecher:
DE
4 Abmessungen:
113.5 mm × 50.0 mm × 17 mm
(ohne vorstehende Teile)
- 70 dBv
[QP] -Modus:
[SP] -Modus:
Batterien: Zwei AAA Batterien (LR03) oder zwei
wiederaufladbare Ni-MH Batterien
Externe Stromversorgung:
USB-Netzadapter (A514) 5 V
4 Maximale Ohrhörerausgangsleistung:
≤
_ 150 mV (Nach EN 50332-2)
Oben sind die Standardzeiten angegeben, wobei die
Aufnahmezeit von der Karte abhängt.
*1: Mögliche Aufnahmezeit für eine durchgehende
Datei. Die mögliche Aufnahmezeit ist u. U. kürzer,
wenn zahlreiche kurze Aufnahmen gemacht
werden.
*2: Gesamtaufnahmezeit mehrerer Dateien. Die
maximale Aufnahmezeit pro Datei beträgt 99
Stunden 59 Minuten.
Änderungen von technischen Daten und Design
vorbehalten.
Die Batterielebensdauer wurde von Olympus
gemessen. Sie schwankt erheblich, je nach
genutztem Batterietyp und Betriebsbedingungen.
For customers in Europe:
“CE” mark indicates that this product complies with the European requirements for safety, health,
environment and customer protection.
This symbol [crossedout wheeled bin WEEE Annex IV] indicates separate collection of waste
electrical and electronic equipment in the EU countries. Please do not throw the equipment into
the domestic refuse. Please use the return and collection systems available in your country for the
disposal of this product.
Applicable Product: DS-2500
This symbol [crossedout wheeled bin Directive 2006/66/EC Annex II] indicates separate collection
of waste batteries in the EU countries. Please do not throw the batteries into the domestic refuse.
Please use the return and collection systems available in your country for the disposal of the waste
batteries.
Pour les clients résidant en Europe:
L’indication « CE » signifie que ce produit est conforme aux exigences européennes concernant la
sécurité, la santé, l’environnement et la protection du consommateur.
Ce symbole [poubelle sur roues barrée d’une croix WEEE annexe IV] indique une collecte séparée
des déchets d’équipements électriques et électroniques dans les pays de l’UE. Veuillez ne pas jeter
l’équipement dans les ordures domestiques. Pour la mise en rebut de ce produit, utilisez les systèmes
de traitement et de collecte disponibles dans votre pays.
Produit concerné: DS-2500
Ce symbole [poubelle sur roues barrée d’une croix Directive 2006/66/CE, annexe II] indique une
collecte séparée des piles usagées dans les pays de l’UE. Veuillez ne pas jeter les piles dans les
ordures domestiques. Pour la mise en rebut des piles usagées, utilisez les systèmes de traitement et
de collecte disponibles dans votre pays.
FInformación para clientes europeos:
La marca “CE” indica que este producto cumple las normas europeas de seguridad, salud, medio
ambiente y protección del cliente.
Este símbolo [contenedor de basura tachado del Anexo IV de la Directiva RAEE] indica que en los
países de la UE los aparatos eléctricos y electrónicos usados deben depositarse en el contenedor
correspondiente. No mezcle el aparato con el resto de los residuos domésticos. Utilice los sistemas
de devolución y recogida existentes en su país para deshacerse de este producto.
Productos a los que se aplica: DS-2500
Este símbolo [contenedor de basura tachado del Anexo II de la Directiva 2006/66/CE] indica que en los
países de la UE las baterías gastadas deben depositarse en el contenedor correspondiente. No mezcle
las baterías con el resto de los residuos domésticos. Utilice los sistemas de devolución y recogida
existentes en su país para deshacerse de las baterías gastadas.
Für Kunden in Europa:
Das „CE“-Zeichen weist darauf hin, dass dieses Produkt mit den europäischen Bestimmungen für
Produktsicherheit, Gesundheit und Umweltschutz übereinstimmt.
Dieses Symbol [durchgestrichene Mülltonne nach WEEE Anhang IV] weist auf die separate
Sammlung von als Industriemüll anfallenden elektrischen und elektronischen Geräten in den EULändern hin. Bitte geben Sie solche Geräte nicht in den Hausmüll. Bitte nutzen Sie zur Entsorgung
dieser Produkte die Rücknahme und Sammelsysteme in Ihrem Land.
Anwendbares Produkt: DS-2500
Dieses Symbol [durchgestrichene Mülltonne nach Richtlinie 2006/66/EC Anhang II] weist auf die
separate Sammlung verbrauchter Batterien und Akkus in den EU-Ländern hin. Bitte werfen Sie
Batterien und Akkus nicht in den Hausmüll. Bitte nutzen Sie zur Entsorgung verbrauchter Batterien
und Akkus die Rücknahme und Sammelsysteme in Ihrem Land.
Per utenti in Europa:
Il marchio “CE” indica che questo prodotto è conforme alle norme della comunità europea per
quanto riguarda la sicurezza, la salute, l’ambiente e la protezione del consumatore.
Questo simbolo [contenitore di spazzatura barrato come illustrato nell’allegato IV della direttiva
WEEE] indica una raccolta separata dei rifiuti di apparecchiature elettriche ed elettroniche nei
paesi dell’Unione Europea. Si prega di non gettare questo dispositivo tra i rifiuti domestici. Si
prega di utilizzare i sistemi di raccolta e di recupero disponibili per lo smaltimento di questo tipo di
dispositivi.
Prodotto applicabile: DS-2500
Questo simbolo (cassonetto con ruote, barrato, Direttiva 2006/66/EU Allegato II) indica la raccolta
differenziata di apparecchiature elettriche ed elettroniche nei paesi dell’UE. Non gettate le batterie
nei rifiuti domestici. Usate i sistemi di raccolta rifiuti disponibili nel vostro paese per lo smaltimento
delle batterie usate.
Для покупателей в Европе:
Знак «CE» указывает, что данный продукт соответствует европейским требованиям по
безопасности, охране здоровья, окружающей среды и защите потребителя.
Этот символ [перечеркнутый мусорный бак на колесиках, Директива ЕС об отходах WEEE,
приложение IV] указывает на раздельный сбор мусора для электрического и электронного
оборудования в странах ЕС. Пожалуйста, не выбрасывайте это устройство вместе с бытовыми
отходами. Пожалуйста, для утилизации данного продукта пользуйтесь действующими в Вашей
стране системами возврата и сбора для утилизации.
Применимое изделие: DS-2500
Этот символ [перечеркнутый мусорный бак на колесиках, Директива ЕС об отходах 2006/66/ EC,
приложение II] указывает на раздельный сбор использованных элементов питания в странах ЕС.
Пожалуйста, не выбрасывайте элементы питания вместе с бытовыми отходами. Пожалуйста, для
утилизации использованных элементов питания пользуйтесь действующими в Вашей стране
системами возврата и сбора для утилизации.
OLYMPUS IMAGING CORP.
Shinjuku Monolith, 3-1 Nishi-Shinjuku 2-chome, Shinjuku-ku, Tokyo 163-0914, Japan.
Tel. +81 (0)3-3340-2111
http://www.olympus.com
OLYMPUS EUROPA HOLDING GMBH
(Premises/Goods delivery) Wendenstrasse 14-18, 20097 Hamburg, Germany.
Tel. +49 (0)40-237730
(Letters) Postfach 10 49 08. 20034 Hamburg, Germany.
http://www.olympus-europa.com
OLYMPUS IMAGING AUSTRALIA PTY LTD.
82 Waterloo Rd, North Ryde NSW 2113, Australia
TEL: (61) 2-9886-3999
http://www.olympus.com.au
E1-BS1122-02
AP1203
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising