HDR-Jack :: Bedienungsanleitung (EOS xxxD) - Doc

HDR-Jack :: Bedienungsanleitung (EOS xxxD) - Doc
17.01.2009
www.doc-diy.net/photo/hdr-jack
HDR-Jack :: Bedienungsanleitung (EOS xxxD)
Nr. Funktion
Aktivierung
Abbruch
1
Auslöser mit 2s Verzögerung
1 x kurz drücken
1 x drücken
2
HDR
2 x drücken
1 x drücken
3
HDR mit Spiegelvorauslösung
3 x drücken
1 x drücken
4
Endlosbelichtung (BULB)
4 x drücken
1 x drücken
5
Intervallauslöser mit diskreter Zeit
5 x drücken
1 x drücken
6
Intervallauslöser mit variabler Zeit
länger als 0.5 s halten
1 x drücken
1
Auslöser mit 2 s Verzögerung und 2 s Haltezeit
Nach dem Betätigen des Knopfs wird die Kamera mit einer etwa zweisekündigen Verzögerung
ausgelöst. Die Einsatzmöglichkeiten sind z.B.
•
Auslösung von Langzeitaufnahmen
•
Kamerainterne Belichtungsreihe: Modus Belichtungsreihe < > (bei manchen Kameramodellen ist der Serienbildmodus < > zusätzlich nötig) wählen und Auslösen. Die
Haltezeit von 2 s reicht um eine Belichtungsreihe mit 3 Fotos bei hellen Verhältnissen
aufzunehmen.
Achtung: Wird er Knopf zu lange gehalten, so geht der Trigger in Modus 6 über!
2
HDR-Belichtungsreihe
Es werden nacheinander Bilder mit Belichtungszeiten von etwa 1/250 s, 1/60 s, 1/15 s, 1/4 s, 1
s, 4 s, 16 s aufgenommen. Die Kamera muss sich im BULB-Modus sowie manueller Fokussierung
befinden um die Funktion benutzen zu können. Die Belichtung lässt sich über die Blende oder
den ISO-Wert einstellen. Eine weitere Möglichkeit die Lichtmenge zu reduzieren sind Neutral
Density Filter (ND-Filter). Die Zeit 1/250 s liegt am Limit der BULB-Ansteuerung und führt nicht
immer zur korrekten Belichtung. Es kann auch passieren, dass es nicht zur Auslösung kommt.
Die Belichtungsreihe kann durch ein Knopfdruck jederzeit abgebrochen werden.
3
HDR-Belichtungsreihe mit Unterstützung der Spiegelvorauslösung
Diese Funktion arbeitet analog zur Funktion 2. Es wird zusätzlich vor jeder Aufnahme ein Puls
zum Öffnen des Spiegels erzeugt. Für die korrekte Funktion müssen BULB-Modus, manuelle
Fokussierung sowie die Spiegelvorauslösung eingestellt werden. Die Belichtungszeiten sind ca.
1/8 s, 1/2 s, 2 s, 8 s und 32 s.
4
Endlosbelichtung (BULB)
Das vierfache Drücken des Knopfes startet eine Endlosbelichtung. Sie wird durch ein
nochmaliges Drücken des Knopfs beendet. Die Einsatzmöglichkeiten sind z.B.
•
Astrofotografie
•
Blitzfotografie bei Dunkelheit (High-speed Aufnahmen)
•
Kamerainterne Belichtungsreihe: Modus Belichtungsreihe < > (bei manchen Kameramodellen ist der Serienbildmodus < > zusätzlich nötig) wählen und Auslösen. Es werden
drei Bilder aufgenommen.
•
Einfangen von Gewitterblitzen: Modus Serienbild < > wählen, einige Sekunden
Belichtungszeit einstellen, auslösen. Die Kamera fotografiert bis der Akku leer oder die
Karte voll ist.
Die Aufnahme kann verwackelungsfrei beendet werden, wenn vor dem Drücken des Knopfs die
Lichtzufuhr durch das aufsetzen des Objektivdeckels unterbrochen wird.
17.01.2009
5
www.doc-diy.net/photo/hdr-jack
Intervallauslöser mit diskreter Zeit
Das fünffache Drücken des Knopfs führt zu einer Aufnahme im Sekundentakt. Das sechsfache
Drücken des Knopfs zu einem Zweisekundentakt usw. Die Formel lautet
Intervallzeit in Sekunden = Anzahl der Knopfdrücke – 4
Der Vorteil einer diskreten Intervallzeitvorgabe besteht in der Wiederholbarkeit der Aufnahmebedingungen (z.B. Fortsetzung der Aufnahmen nach Akkuwechsel, Kartenwechsel). Die
manuelle Fokussierung ist in diesem Modus empfehlenswert.
6
Intervallauslöser mit variabler Zeit
Wird der Knopf länger als eine halbe Sekunde gehalten und dann losgelassen, wird die Haltezeit
des Knopfs als Intervallzeit verwendet. Beispiel: Der Knopf wird 5 s lang gehalten und dann
losgelassen. Nach ca. zwei Sekunden startet eine Intervallaufnahme im fünfsekundigen Takt.
Der Vorteil dieser Funktion gegenüber Modus 5 ist eine intuitive Einstellung der Intervallzeit.
Die Einsatzmöglichkeiten sind z.B.
•
Zeitrafferfilme
•
Mittelung (z.B. zur Rauschunterdrückung)
•
Entfernung von bewegten Objekten (Tourist Remover)
•
Kamerainterne Belichtungsreihen
•
Kamerainterne Belichtungsreihen mit Spiegelarretierung
•
Gruppenfotos
•
Stroboskopische Effekte (Ampel, Tropfen, Uhr...)
Die manuelle Fokussierung ist in diesem Modus empfehlenswert.
Einstellungen:
Einstellen der manuellen Fokussierung: Schieber am Objektiv von AF auf MF stellen.
Einstellen des BULB-Modus: Kamera auf Programm M einstellen, Rändelrad am Griff in Richtung steigender Belichtungszeiten drehen bis BULB als Belichtungszeit erscheint.
Einstellen der Spiegelvorauslösung: Im Menü Individualfunktionen Spiegelverriegelung auf aktiv
setzen.
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising