Bedienungsanleitung

Bedienungsanleitung
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 1
Für Kidde Rauchwarnmelder
29D, 29HD
Fotoelektrischer Rauchmelder
Bedienungsanleitung
Batteriebetriebener 9 Volt-Rauchmelder
Danke, dass Sie sich für diesen Rauchmelder entschieden haben. Er übernimmt eine wichtige
Funktion, um die Sicherheit für Sie und für Ihre Familie zu erhöhen. Sie können sich darauf
verlassen, dass dieses Produkt ein Höchstmaß an Schutz bietet. Wir wissen, dass Sie nicht
weniger erwarten, wenn es um die Sicherheit Ihrer Familie geht.
Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um diese Bedienungsanleitung durchzulesen, und
heben Sie sie auf, damit Sie später bei Bedarf darin nachlesen können. Erklären Sie Ihren
Kindern, wie sie sich im Falle eines Alarms verhalten sollen und dass sie niemals mit dem
Rauchmelder spielen sollten.
ACHTUNG: Bitte nehmen Sie sich einige Minuten Zeit, um diese Bedienungsanleitung
durchzulesen, und heben Sie sie auf, damit Sie später bei Bedarf darin nachlesen und sie an
spätere Hausbesitzer weitergeben können.
0786-CPD-20733
EN14604:2005
G206007
0306-7209-00
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 2
Versuchen Sie nicht, Ihren Rauchmelder selbst zu reparieren.
WARNHINWEIS! DER RAUCHMELDER LÄSST SICH NICHT AUF DEM MONTAGETELLER BEFESTIGEN,
WENN KEINE BATTERIE EINGELEGT IST. DIE ENTNAHME DER BATTERIE MACHT DEN RAUCHMELDER
FUNKTIONSUNTÜCHTIG.
WICHTIG! LESEN SIE VOR DER MONTAGE SÄMTLICHE ANWEISUNGEN DURCH UND BEWAHREN SIE
DIESE BEDIENUNGSANLEITUNG IN DER NÄHE DES RAUCHMELDERS AUF, DAMIT SIE AUCH IN ZUKUNFT
SCHNELL DARIN NACHLESEN KÖNNEN.
INHALT
1. GEEIGNETE MONTAGEORTE
2. NICHT-GEEIGNETE MONTAGEORTE
3. ANLEITUNG ZUR MONTAGE
4. BETRIEB UND FUNKTIONSTEST
5. STUMMSCHALTUNG, HUSH-FUNKTION (NUR BEI MOD. 29HD)
6. WARTUNG
7. EINSCHRÄNKUNGEN VON RAUCHMELDERN
8. EMPFEHLUNGEN FÜR IHRE SICHERHEIT
9. SERVICE UND GARANTIE
1. GEEIGNETE MONTAGEORTE
•
Bringen Sie den ersten Melder in unmittelbarer Nähe der Schlafzimmer an. Versuchen Sie, den Fluchtweg
abzudecken, da die Schlafzimmer normalerweise am weitesten vom Ausgang entfernt liegen. Falls es mehr
als einen Schlafbereich gibt, bringen Sie zusätzliche Melder in jedem Schlafbereich an.
•
Bringen Sie auch in allen Treppen zusätzliche Melder an, denn Treppen wirken für Rauch und
Hitze wie Kamine.
•
Bringen Sie auf jeder Etage mindestens einen Melder an.
•
Bringen Sie in jedem Schlafzimmer einen Rauchmelder an.
•
Bringen Sie in jedem Raum, in dem elektrische Geräte (z. B. tragbare Heizlüfter oder Luftbefeuchter)
betrieben werden, einen Melder an.
•
Bringen Sie in jedem Raum, in dem jemand bei geschlossener Tür schläft, einen Melder an. Die
geschlossene Tür verhindert möglicherweise, dass der Schläfer durch einen außerhalb des Raums
befindlichen Alarm geweckt wird.
•
Rauch, Wärme und Verbrennungsgase steigen zur Decke hoch und breiten sich waagerecht aus. Wenn
der Rauchmelder in der Mitte des Zimmers an der Decke angebracht wird, ist er allen Punkten im Raum
gleich nah. In normalen Wohnräumen wird die Montage an der Decke bevorzugt.
•
Wenn Sie einen Rauchmelder an der Decke befestigen, positionieren Sie ihn mindestens 10 cm von der
Wand und 50 cm von allen Raumecken entfernt (siehe Zeichn. A).
1
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
NICHT IN
DIESEM
BEREICH
50 cm
MINIMUM
ZIMMERDECKE
ÜBERALL IN
DIESEM BEREICH
MÖGLICH
10 cm
KEINE
LUFTBEWEGUNG
OPTIMALE
PLATZIERUNG
Page 3
NIEMALS
HIER
PLATZIEREN
90 cm
90 cm
30.5 cm
MAXIMUM
ÜBERALL IN
DIESEM BEREICH
MÖGLICH
NICHT IN
DIESEM
BEREICH
10 cm
SEITENWAND
Zeichnung A
90 cm
PLAN FÜR EINZELNES STOCKWERK
SCHLAFZIMMER
KÜCHE
KINDERZIMMER GÄSTEZIMMER
Zeichnung C
ARBEITSZIMMER
AN BELIEBIGER STELLE
IN DIESEM BEREICH
WOHNZIMMER
300 mm
SCHLAFZIMMER
WOHNZIMMER
FLUR
Arbeitszimmer
Zeichnung D
•
KÜCHE
KELLER
MEHRGESCHOSSIGER PLAN
Rauchmelder für Mindestschutz
Rauchmelder
für minimalen Schutz
Rauchmelder für maximalen Schutz
Rauchmelder für zusätzlichen Schutz
Wärmemelder für zusätzlichen Schutz
Zeichnung B
Montieren Sie Rauchmelder auf abgeschrägten
oder zugespitzten Decken bzw. in Zimmern mit
Dachschräge mindestens 10 cm (vertikal gemessen)
und maximal 90 cm (horizontal gemessen) vom
höchsten Punkt entfernt. Das gilt auch, wenn mehrere
Melder in einem Raum montiert werden; in diesem
Fall installieren Sie mit einem angemessenen
Abstand voneinander. In Zimmern mit einer
horizontalen Deckenneigung über 30 cm auf 2,4 m
sollten Rauchmelder an der Decke im höheren Teil
des Raumes platziert werden. (siehe Zeichnung C)
2
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 4
•
Montieren Sie in langen Fluren und Gängen mehrere Rauchmelder. Dabei sollte der Abstand zwischen den
Meldern max.15 m und der Abstand zur Stirnseite max. 7,5 m betragen.
•
Bringen Sie Rauchmelder an Kassettendecken am höchsten Teil der Decke oder am schrägen Teil der
Decke innerhalb von 30 cm unterhalb (vertikal gemessen) des höchsten Punkts an (siehe Zeichn. D).
2. NICHT-GEEIGNETE MONTAGEORTE
•
In Garagen. Hier entstehen Verbrennungsprodukte, wenn Sie Ihr Fahrzeug starten.
•
Vor Gebläseschächten von Heizungs- oder Klimaanlagen, in der Nähe von Deckenlüftern
oder anderen Bereichen mit hohem Luftzug.
•
Weniger als 10 cm von der Spitze einer Decke mit spitzem Giebel.
•
In Bereichen, in denen die Temperatur unter 0ºC fallen oder über 40ºC steigen kann, wie
beispielsweise Garagen und nicht ausgebauten Dachböden. Das gilt auch für
Schaltschränke, die diesen Umgebungsbedingungen ausgesetzt sind.
•
In staubigen Bereichen. Staubpartikel können Fehlalarme auslösen oder dazu führen, dass in
tatsächlichen Notfällen kein Alarm ausgelöst wird.
•
In sehr feuchten Bereichen. Feuchtigkeit oder Dampf können Fehlalarme auslösen.
•
In von Insekten befallenen Bereichen.
•
Rauchmelder sollen nicht in einem Abstand von 90 cm von folgendem angebracht werden:
der Tür zu einer Küche, der Tür zu einem Badezimmer, in der sich eine Badewanne oder
Dusche befindet, zum Heizen oder Kühlen verwendete Belüftungsrohre, Deckenventilatoren
oder Ventilatoren für das gesamte Haus oder andere Bereiche mit hoher Luftströmung.
Bei Montage in einem
Flur sollte die Linie „A”
parallel zum Flur liegen.
ABBILDUNG 2
ABBILDUNG 1
Batteriefeder beim Einsetzen
der Batterie in das Batteriefach
drücken
Ausrichtmarkierungen
Herausdrücken
Einsetzen
ABBILDUNG 3
Entnehmen
ABBILDUNG 4
3
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 5
•
In Küchen (gewöhnliches Kochen kann Fehlalarme auslösen) sowie in Bereichen, in denen die
relative Feuchte mehr als 93% beträgt.
•
In der Nähe von fluoreszierendem Licht. Elektronisches „Rauschen“ (elektronische Störungen)
können Fehlalarme auslösen.
•
Rauchmelder sollen nicht mit einem Schutzgitter verwendet werden, außer diese Kombination
(Rauchmelder und Schutzgitter) wurde für den betreffenden Zweck getestet und als passend
befunden.
3. INSTALLATIONANWEISUNGEN
ACHTUNG: DIESES GERÄT IST VERSIEGELT, ES KANN NICHT GEÖFFNET UND DIE ABDECKUNG KANN
NICHT ENTFERNT WERDEN!
1) Nehmen Sie den Montageteller von der Rückseite des Melders ab, indem Sie diesen festhalten und den
Melder in Pfeilrichtung („OFF“) drehen. Siehe Abb. 6.
2) Für eine ästhetische Ausrichtung des Melders am Montageort kann die "A"-Linie auf dem Montageteller
genutzt werden. Diese erleichtert eine Ausrichtung z.B. parallel zum Verlauf eines Ganges oder Flures.
3) Installieren Sie den Montageteller am Montageort (siehe Abschnitt 1 dieser Bedienungsanleitung) wie in
Abbildung 5 dargestellt. Verwenden Sie dazu die mitgelieferten Schrauben und Dübel. Für die Dübel
verwenden Sie einen 5 mm Bohrer.
4) Beim Einsetzen der Batterie drücken Sie die Batteriefeder nach unten in das Batteriefach, und setzen Sie die
Batterie ein (siehe Abb. 6).
VORSICHT! WENN DIE BATTERIEFEDER NICHT VON DER BATTERIE IM BATTERIEFACHGEHALTEN WIRD,
LÄSST SICH DIE EINHEIT NICHT IN DEN MONTAGETELLER EINSETZEN.
5) Am Rand des Montagetellers und am Melder befinden sich Ausrichtmarkierungen. Nach Installation des
Montagetellers positionieren Sie den Melder auf der Montageplatte, so dass die Ausrichtmarkierungen an
Melder und Montagteller übereinstimmen. Drehen Sie jetzt den Melder in Pfeilrichtung „ON“ auf dem
Melderdeckel (siehe Abb. 7), bis er einrastet.
6) Melder-Entnahmesperre: Um eine unberechtigte Melderentnahme zu verhindern oder zu erschweren, ist der
Rauchmelder mit einer Melder-Entnahmesperre ausgestattet. Damit kann einem Entfernen oder
Manipulieren des Rauchmelders vorgebeugt werden. Aktivieren Sie den Entnahmeschutz, in dem Sie die
zwei viereckigen gestanzten Teile am Rand des Montagetellers herausbrechen (siehe Abb. 8). Dadurch kann
der Schutzdorn des Melders auf dem Montageteller einrasten. Drehen Sie jetzt den Melder auf den
Montageteller, bis Sie hören, dass der Dorn einrastet und damit den Melder verriegelt. HINWEIS: Um den
Melder bei aktivierter Melder-Entnahmesperre zu entfernen, drücken Sie den Schutzdorn mit einem
Schraubendreher herunter und drehen Sie den Melder vom Montageteller ab (siehe Abb. 9).
7) Testen Sie nach der Montage bitte Ihren Melder, indem Sie den Testknopf drücken und fünf Sekunden
gedrückt halten.
VORSICHT! FRÜHWARNUNG BEI FEUER WIRD AM BESTEN DURCH DIE ANBRINGUNG VON
BRANDMELDEEINRICHTUNGEN IN ALLEN RÄUMEN UND BEREICHEN DES HAUSHALTS WIE FOLGT
ERZIELT:
4
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 6
Bei Montage in einem Flur
sollte die Linie „A” parallel
zum Flur liegen.
Abb. 5
Batteriefeder das Batteriefach drücken
(siehe Nr. 4)
Drücken
Abb. 6
Ausrichtmarkierungen
Einsetzen
Entnehmen
Abb. 7
Herausbrechen
Abb. 8
Abb. 9
EIN RAUCHWARNMELDER IN JEDEM SCHLAFBEREICH (SIEHE ZEICHNUNG B UND ABSCHNITT 1
GEEIGNETE MONTAGEORTE), ALSO IN KINDER-, SCHLAF- UND GÄSTEZIMMERN UND WÄRME- ODER
RAUCHMELDER IN WOHNZIMMERN, ESSZIMMERN, KÜCHEN, FLUREN, MANSARDEN,
HEIZUNGSRÄUMEN, WANDSCHRÄNKEN, ABSTELLRÄUMEN, KELLERN UND ANGEBAUTEN GARAGEN.
4. BETRIEB UND FUNKTIONSTEST
BETRIEB: Der Rauchmelder ist in Betrieb, sobald eine funktionsfähige Batterie eingesetzt wurde und das Testen
abgeschlossen ist. Wenn Rauchpartikel detektiert werden, gibt das Gerät einen 85db lauten pulsierenden
5
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 7
Alarmton von sich, bis die Luft wieder rein ist. Falls Unklarheit darüber besteht, was den Alarm verursacht hat,
sollte angenommen werden, dass es sich um ein tatsächliches Feuer handelt, und das Gebäude sollte
umgehend evakuiert werden.
LED-LAMPE
Der Rauchmelder ist mit einer roten Anzeigelampe (LED) ausgestattet, die verschiedene Betriebszustände
darstellen kann:
• Bereitschaftsmodus: Die LED-Lampe blinkt alle 30-40 Sekunden. Der Rauchmelder ist betriebsbereit und
wird mit Strom versorgt.
•
Alarm: Die LED-Lampe blinkt laufend und ein mind. 85 dBA lauter Signalton ertönt. Der Melder hat
Rauchpartikel erkannt und alarmiert.
•
Messkammerstörung: Der Rauchmelder gibt abwechselnd mit dem Aufblinken der LED-Lampe einen
Piepton ab, wenn ein Problem mit der Messkammer festgestellt wird (z.B. bei Ausfall eines Bauteils).
•
Batteriewechselsignal: Der Rauchmelder gibt gleichzeitig mit dem Aufblinken der LED-Lampe einen
Piepton ab, um eine niedrige Batterieleistung anzuzeigen (siehe Abschnitt 6).
FUNKTIONSTEST: Testen Sie den Rauchmelder, indem Sie den Testknopf auf dem Melder für mindestens 5
Sekunden (oder bis der Alarm ertönt) drücken. Das einsetzende Alarmsignal bestätigt, dass die Elektronik, das
Signalhorn und die Batterien des Melders einwandfrei funktionieren. Wenn kein Alarm ertönt, sind die Batterien
des Gerätes oder das Gerät selbst defekt.
TESTEN SIE DEN RAUCHMELDER EINMAL IM MONAT, UM SICHERZUGEHEN, DASS ER
ORDNUNGSGEMÄSS FUNKTIONIERT. Falls der Rauchmelder einen unregelmäßigen oder tiefen Ton von sich
gibt, deutet dies auf einen Defekt hin und der Rauchmelder sollte ausgetauscht werden. Versuchen Sie
NIEMALS, Ihren Rauchmelder mit einer offenen FLAMME zu testen. Ihr Rauchmelder könnte dabei beschädigt
werden oder es könnten brennbare Materialen entzündet und ein Brand verursacht werde.
VERWENDEN SIE NIEMALS EINE OFFENE FLAMME ODER BRENNBARES MATERIAL ZUM TESTEN IHRES
MELDERS, DA SIE DAMIT DEN MELDER BESCHÄDIGEN ODER IN DER NÄHE BEFINDLICHE MATERIALIEN
ENTFLAMMEN UND EINEN STRUKTURBRAND VERURSACHEN KÖNNTEN.
Fehlalarme: Rauchmelder sind so konzipiert, dass die Anzahl an Fehlalarmen möglichst gering ausfällt.
Normalerweise sollte ein Rauchmelder nicht durch Zigarettenrauch ausgelöst werden, außer der Rauch gelangt
direkt in das Gerät. Beim Kochen entstehende Verbrennungspartikel können den Alarm auslösen, wenn der
Rauchmelder nahe am Kochbereich platziert wurde. Größere Mengen an (Rauch-) Partikeln entstehen, wenn
etwas ausgegossen oder gebraten wird. Falls Sie über eine Dunstabzugshaube mit einem Ventilator verfügen,
der die Luft nach draußen führt (d.h. ein nicht rezirkulierender Typ), so verwenden Sie diese, um die
Verbrennungsprodukte aus der Küche zu entfernen.
Der Rauchwarnmelder 29HD verfügt über eine HUSH®-Funktion, die sich als besonders nützlich in Bereichen
erweist, in denen es häufig zu Fehlalarmen kommen kann. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Abschnitt
STUMMSCHALTUNG (HUSH®-FUNKTION): Wenn der Alarm ertönt, prüfen Sie nach, ob tatsächlich ein Feuer
ausgebrochen ist. Falls Sie Feuer entdecken, verlassen Sie das Gebäude umgehend und rufen Sie dann die
Feuerwehr. Falls kein Feuer festzustellen ist, prüfen Sie bitte nach, ob einer der in Abschnitt 2 aufgelisteten Gründe
vorliegt und den Alarm ausgelöst hat.
6
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 8
5. STUMMSCHALTUNG, HUSH®-FUNKTION (nur Mod. 29HD)
Die HUSH®- Taste ist besonders beim Betrieb in Küchen oder in Bereichen nützlich, wo die Gefahr von
Fehlalarmen besteht. Die HUSH®-Funktion ermöglicht es, den Rauchmelder für ca. 10 Minuten vorübergehend
in eine weniger sensible Einstellung zu setzen. Diese Funktion sollte nur verwendet werden, wenn ein Alarm auf
eine bekannte Ursache, wie beispielsweise durch Kochen verursachten Rauch, zurückzuführen ist. Bei Alarm
sollten Sie zuerst sicherstellen, dass kein Brand vorhanden ist. Im Brandfall verlassen Sie sofort das Gebäude,
und rufen Sie die Feuerwehr. Wenn kein Brand vorliegt, überprüfen Sie, ob einer der im Abschnitt „2. NICHTGEEIGNETE MONTAGEORTE“ aufgeführten Gründe den Alarm ausgelöst hat.
Durch Drücken der HUSH®-Taste auf dem Gehäusedeckel wird die Stummschaltung aktiviert. Sofern der Rauch
nicht zu stark ist, verstummt der Alarmton des Rauchmelders sofort, und für die nächsten 10 Minuten ertönt alle
45 Sekunden ein kurzer Piepton. Dadurch wird angezeigt, dass sich der Rauchmelder vorübergehend im
Stummschaltungsmodus befindet. Der Rauchmelder wird automatisch nach ca.10 Minuten wieder in den
Normalbetrieb zurückgesetzt. Das Alarmsignal ertönt erneut, falls noch immer Rauchpartikel vorhanden sind.
Die HUSH®-Funktion kann wiederholt verwendet werden, bis die Luft wieder frei von Rauchpartikeln ist. Durch
einen Druck auf die Test/Reset-Taste des Rauchmelders wird die Stummschaltung beendet und der Melder
wieder in den Normalbetrieb zurückgesetzt .
WENN UNKLAR IST, WESWEGEN DER ALARM AUSGELÖST WURDE, SOLLTE DAVON AUSGEGANGEN
WERDEN, DASS ER DURCH EIN FEUER AUSGELÖST WURDE, UND DAS GEBAUDE SOLLTE UMGEHEND
EVAKUIERT WERDEN.
HINWEIS: DICHTER RAUCH SETZT DIE HUSH®-FUNKTION AUSSER KRAFT UND LÖST EINEN
DAUERALARMTON AUS.
VORSICHT: BEVOR SIE DIE HUSHTM-FUNKTION BENUTZEN, SOLLTEN SIE DIE RAUCHQUELLE
IDENTIFIZIEREN UND SICH ABSOLUT SICHER SEIN, DASS KEIN FEUER BESTEHT. IDENTIFIZIEREN SIE DIE
QUELLE DES RAUCHS UND VERGEWISSERN SIE SICH, DASS SICHERE ZUSTÄNDE VORLIEGEN.
6. WARTUNG
BATTERIEWECHSEL
Falls die Melderentnahmesperre benutzt wurde, nehmen Sie bitte den Melder gemäß Abb. 9 in Abschnitt 3 ab.
Um die Batterie auszutauschen, nehmen Sie bitte den Melder vom Montageteller ab, indem Sie den Melder in
Pfeilrichtung “OFF“ auf dem Deckel drehen (siehe Abschnitt 3, Abb. 4).
Der Rauchmelder benötigt eine 9V-Batterie. Unter normalen Betriebsbedingungen sollte eine neue Batterie
mindestens ein Jahr halten
Dieser Rauchmelder ist mit einer Überwachungsfunktion der Batteriespannung ausgestattet. Bei niedriger
Batteriespannung ertönt mindestens 30 Tage lang etwa alle 30-40 Sekunden ein Piepton. Bitte wechseln Sie die
Batterie, wenn dieser Piepton auftritt.
BENUTZEN SIE NUR DIE FOLGENDEN 9 VOLT-BATTERIEN FÜR DEN RAUCHMELDER:
Zink/Kohle-Batterien:
EVEREADY 1222
GOLD PEAK 1604P oder 1604S
Alkaline-Batterien:
ENERGIZER 522, DURACELL MN1604,
MX1604, GOLD PEAK 1604A, PANASONIC
6AM6, 6AM-6, 6AM-6PI, 6AM6X UND
6LR61 (GA)
Lithium-Batterien:
ULTRALIFE U9VL-J
7
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 9
HINWEIS: IHR RAUCHMELDER SOLLTE EINMAL WÖCHENTLICH GETESTET WERDEN.
ACHTUNG! BENUTZEN SIE NUR DIE AUFGEFÜHRTEN BATTERIEN. DER GEBRAUCH ANDERER BATTERIEN
KANN DEN RAUCHMELDER BESCHÄDIGEN.
REINIGEN DES MELDERS
IHR RAUCHMELDER SOLLTE MINDESTENS EINMAL IM JAHR GEREINIGT WERDEN.
Um Ihren Rauchmelder zu reinigen, nehmen Sie ihn bitte aus dem Halter, wie am Anfang dieses Abschnitts
beschrieben. Sie können das Innere Ihres Rauchmelders (Meldekammer) mit einem Staubsaugerschlauch
reinigen, indem Sie die Öffnungen um den Rand des Melders absaugen. Die Außenseite des Melders kann mit
einem feuchten Tuch abgewischt werden. Nach der Reinigung bringen Sie den Melder wieder an. Testen Sie
den Melder durch Drücken des Testknopfes.
7. EINSCHRÄNKUNGEN VON RAUCHMELDERN
ACHTUNG: BITTE LESEN SIE DAS FOLGENDE SORGFÄLTIG UND GRÜNDLICH DURCH
•
Frühwarnanlagen für Brände in Wohnhäusern können bei potenziell tödlichen Bränden ungefähr die Hälfte
der Bewohner schützen. Die Opfer befinden sich oft zu nah an der Brandstelle, sind zu alt oder zu jung oder
körperlich oder geistig behindert, so dass sie auch dann nicht flüchten können, wenn sie rechtzeitig gewarnt
wurden und eine Flucht möglich gewesen wäre. Für solche Personen sollten andere Strategien vorgesehen
werden, wie zum Beispiel Brandschutz vor Ort oder eine assistierte Flucht oder Rettung.
•
Ein batteriebetriebener Melder muss mit einer Batterie des angegebenen Typs ausgestattet sein, die richtig
eingesetzt und in gutem Zustand ist.
•
Netzbetriebene Rauchmelder ohne Batterie-Backup funktionieren nicht, wenn der Strom ausfällt, wie z. B.
bei einem Kabelbrand oder einer herausgesprungenen Sicherung.
•
Rauchmelder müssen regelmäßig getestet werden, um sicherzustellen, dass die Batterien und die
Schaltkreise in einem funktionsfähigen Zustand sind.
•
Rauchmelder können keinen Alarm auslösen, wenn der Rauch den Melder nicht erreicht. Daher ist es
möglich, dass der Rauchmelder einen Brand nicht erkennt, der in einem Kamin, in einer Wand, auf dem
Dach, auf der anderen Seite einer geschlossenen Tür oder auf einer anderen Etage ausbricht.
•
Wenn der Melder außerhalb des Schlafzimmer oder auf einer anderen Etage angebracht ist, wird er einen
tief Schlafenden möglicherweise nicht wecken.
•
Durch Alkohol und Drogen ist es ebenfalls möglich, dass man den Feueralarm nicht hört. Für einen
maximalen Schutz sollte ein Rauchmelder in jedem Schlafbereich auf jeder Etage eines Hauses installiert
werden.
•
Auch wenn Rauchmelder dazu beitragen können, Leben zu retten durch eine Frühwarnung vor Feuer, sind
sie doch kein Ersatz für eine Versicherungspolice. Hausbesitzer und Mieter sollten einen angemessenen
Versicherungsschutz für Leben sowie Hab und Gut haben.
8
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 10
8. EMPFEHLUNGEN FÜR IHRE SICHERHEIT
STELLEN SIE EINEN FLUCHTPLAN AUF, DEN SIE REGELMÄSSIG ÜBEN
•
Erstellen Sie einen Fluchtplan, auf dem alle Türen und Fenster und wenigstens zwei (2) Fluchtwege aus
jedem Zimmer eingezeichnet sind. Fenster im zweiten Stock müssen eventuell mit einer Fluchtleiter
ausgestattet werden.
•
Versammeln Sie die gesamte Familie und besprechen Sie ihren Fluchtplan. Zeigen Sie allen
Familienmitgliedern, was sie in einem Brandfall tun sollten.
•
Verabreden Sie einen Versammlungsort außerhalb der Wohnung, wo sie sich in einem Brandfall treffen
werden.
•
Machen Sie alle Familienmitglieder mit dem Klang des Rauchmelders bekannt, und teilen Sie ihnen mit,
dass sie die Wohnung sofort verlassen müssen, wenn sie diesen Ton hören.
•
Üben Sie mindestens alle sechs Monate ihren Brandfluchtplan, auch bei Nacht. Stellen Sie sicher, dass
kleine Kinder den Alarm hören können, durch ihn geweckt werden und richtig reagieren. Sie müssen
aufwachen, um den Fluchtplan durchführen zu können. Mit einer solchen Übung können Sie ihren Plan vor
dem Eintreten eines wirklichen Notfalls ausprobieren. Es ist möglich, dass Sie ihre Kinder in einem Notfall
nicht erreichen können. Sie müssen deshalb wissen, was sie tun sollten.
•
Installieren Sie Feuerlöscher auf jeder Etage des Gebäudes sowie in Küche, Keller und Garage und
warten Sie diese regelmäßig. Sie sollten vor dem Auftreten eines Notfalls wissen, wie diese zu bedienen
sind.
•
Aktuelle Studien haben bewiesen, dass Rauchmelder nicht immer alle schlafenden Hausbewohner
wecken. Es ist deshalb die Pflicht der Mitglieder eines Haushalts, die dazu in der Lage sind, anderen zu
helfen, die möglicherweise nicht von dem Rauchmelder geweckt wurden. Auch Personen, die den Bereich
nicht selbstständig verlassen können, benötigen ihre Hilfe.
•
Es gibt Situationen, bei denen ein Rauchmelder keinen wirkungsvollen Schutz vor Bränden bietet. Zum
Beispiel:
- Rauchen im Bett.
- Unbeaufsichtigte Kinder.
- Reinigungsarbeiten mit entflammbaren Flüssigkeiten wie Benzin.
- Brände, bei denen sich das Opfer in der Nähe eines entflammten Brands befindet, wenn zum Beispiel
die Kleidung einer Person beim Kochen Feuer fängt.
- Brände, bei denen der Rauch den Rauchmelder aufgrund einer geschlossenen Tür oder eines anderen
Hindernisses nicht erreicht.
- Brände, die sich so schnell ausbreiten, dass der Fluchtweg der Bewohner auch bei korrekt positionierten
Rauchmeldern blockiert ist.
9
0306-7209-00_R4.qxp:_
2010.1.6
10:08 AM
Page 11
9- Service und Garantie
GARANTIE
Wir, Kidde, gewähren für den gelieferten Rauchmelder eine Garantie für einen Zeitraum von fünf Jahren vom
Kaufdatum an.
GARANTIEBEDINGUNGEN
Wir werden den Rauchmelder (oder einen beliebigen Teil desselben) kostenlos reparieren oder ersetzen, wenn
innerhalb von fünf Jahren nach dem Kauf desselben ein Defekt aufgrund von fehlerhaften Materialien,
fehlerhafter Verarbeitung, oder eines fehlerhaften Designs auftreten sollte.
Diese Garantie schließt Defekte aus, die aus den folgenden Gründen
auftreten:
(a)absichtliche oder zufällige Beschädigung;
Vernachlässigung;
Anwendung oder Instandhaltung, welche nicht diesen Anweisungen entspricht;
(d)Änderungen oder Modifizierungen, oder Reparaturen des Rauchmeldern durch andere
Parteien, d.h. nicht uns; oder
unzureichende Stromversorgung
Diese Garantie schließt Batterien nicht ein.
Diese Garantie bezieht sich nur auf Personen im Geltungsbereich der EN14604.
ANSPRÜCHE GEMÄSS DIESER GARANTIE
Wenn Sie gemäß dieser Garantie einen Anspruch anmelden möchten, sollten Sie uns innerhalb von 14 Tagen
ab dem Datum kontaktieren, an welchem Sie den Defekt entdeckt haben. Bitte schicken Sie den Rauchmelder
zusammen mit ihrer Quittung und dem Datum, an welchem Sie ihn gekauft haben, an die unten genannte
Adresse. Postgebühren und Rückversandgebühren werden vom Kunden gezahlt.
D-Secour European Safety Products GmbH
Postfach 102880
28028 Bremen
Germany
Tel.: +49 1801 110 112
www.d-secour.de
Wir werden ihnen dann entweder den reparierten Rauchmelder oder ein Ersatzgerät zurückschicken.
DIESE GARANTIE HAT KEINERLEI AUSWIRKUNGEN AUF IHRE GESETZLICHEN RECHTE.
10
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising