picturemachine fast edit Software Editor Bedienungsanleitung

picturemachine fast edit Software Editor Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software Editor
Version 2.3
Bedienungsanleitung
Status: V1.91 v. 15.06.09
© Copyright 2009
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
picturemachine® fast edit® ist eine einfach nutzbare Software Suite für alle Digital Signage Systeme
Impressum
Cittadino GmbH
UST-ID DE237721807.
Amtsgericht Düsseldorf, HRB 51934
Managing Director: Franz Josef Medam, Peter Medam, Peter Schlichter
Hammer Dorfstr.39
D-40221 Düsseldorf
Tel.:+49(0)211/90292-0
Fax:+49(0)211/90295-20
E-Mail: info@cittadino.de
Alle in dieser Dokumentation benutzten Hardware und Software Bezeichnungen sind Marken und/oder
eingetragene Warenzeichen der Herstellerfirmen und dürfen nichtgewerblich oder in sonstiger Weise
genutzt werden.
Rechte und Irrtümer vorbehalten.
© Copyright 2009
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 2 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
Inhalt
Seite
Zusammenfassung................................................................................................................................ 4
1 Übersicht......................................................................................................................................... 5
2 Editor-Modus .................................................................................................................................. 6
2.1
Neues Content-Projekt erstellen .............................................................................................. 7
2.2
Content hinzufügen .................................................................................................................. 8
2.2.1
Einzelobjekte hinzufügen ......................................................................................................... 8
2.2.2
Mehrere Content-Elemente hinzufügen................................................................................... 9
2.3
Channels hinzufügen ............................................................................................................. 10
2.3.1
Mustervorlagen (Templates) .................................................................................................. 10
2.3.2
Informationskanäle (Channels) .............................................................................................. 11
2.4
Ticker hinzufügen oder modifizieren...................................................................................... 12
2.5
Content-Liste und Vorschaumonitor ...................................................................................... 13
2.6
Content-Projekt ändern.......................................................................................................... 14
2.7
Eigenschaften von Content-Elementen ................................................................................. 15
2.7.1
Bilder und Bildausschnitte (bmp, jpg, png) ............................................................................ 15
2.7.2
Flashdateien (swf).................................................................................................................. 17
2.7.3
Videodateien (mpg, avi, wmv)................................................................................................ 18
2.7.4
Mustervorlagen (Templates) .................................................................................................. 18
2.8
Vorhandenes Projekt öffnen .................................................................................................. 19
2.9
Speichern von Projekten........................................................................................................ 20
2.10
Content-Projekt versenden .................................................................................................... 21
2.10.1 Abspielzeit festlegen .............................................................................................................. 22
3 Web-Zugang im picturemachine® fast edit® Software Editor ................................................ 23
3.1
Channel-Dienste abonnieren ................................................................................................. 24
3.2
Abonnements von Channel-Diensten ändern........................................................................ 24
4 Programmeinstellungen .............................................................................................................. 25
4.1
Sprachauswahl....................................................................................................................... 25
4.2
Anzeigedauer und Bildübergangseffekte............................................................................... 26
4.3
Seitenverhältnis von Bildern .................................................................................................. 26
4.4
Einstellung von Empfangs- und Sende-Port.......................................................................... 27
5 Lizenz Manager............................................................................................................................. 28
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 3 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
Zusammenfassung
Die vorliegende Bedienungsanleitung beschreibt den picturemachine® fast edit® Software Editor.
Dieser dient zur Zusammenstellung bzw. Aktualisierung von abzuspielenden Anzeigeprogrammen
und deren Verteilung auf die verbundenen Player-Systeme. Mit dem picturemachine® fast edit®
Software Editor werden Anzeigeprogramme aus vorhandenen Content-Elementen wie Bildern,
Videos, Flash-Animationen und Ticker redaktionell zusammengestellt, entsprechend konfiguriert,
bearbeitet und als Content-Projekt gespeichert. Die resultierenden Content-Projekte werden
schließlich auf den Player-Systemen in der gewünschten Form angezeigt.
Der picturemachine® fast edit® Software Editor realisiert über den Funktionsmodus Extras zudem die
integrierte Nutzung eines Web-Portals für registrierte Kunden. Dies beinhaltet neben dem Zugriff auf
Produkt- und Supportinformationen u.a. auch die optionale Nutzung zentral bereitgestellte ChannelDienste als teilweise kostenpflichtige Zusatzangebote zur inhaltlichen Gestaltung der
Anzeigeprogramme. Die Channel-Dienste werden von Cittadino oder autorisierten Anbietern auf einer
Web-Plattform bereitgestellt und laufend aktualisiert.
Nutzungsrechte an Channel-Diensten können durch Abonnement nach ausgewiesenen
Nutzungsbedingungen erworben werden. Erst danach können sie in die individuellen ContentProjekte übernommen werden. Im laufenden Betrieb werden die Inhalte abonnierter Channel-Dienste
kontinuierlich über das Internet aktualisiert.
Nach dem Speichern werden Content-Projekte per integrierter Sende-Funktion an die
angeschlossenen Player-Systeme verteilt und dort auf den Displays angezeigt. Um die Versendung
zu gewährleisten, müssen sich Editor Rechner und die Player-Systeme in einem lokalen NetzwerkVerbund befinden.
Die Bedienungsanleitung für den picturemachine® fast edit® Software Editor wird ergänzt durch eine
Produktbeschreibung des Gesamtsystems. Diese erläutert dessen Aufbau und Arbeitsweise sowie
das Zusammenwirken der Systemkomponenten Editor und Player. Die Installation und
Inbetriebnahme aller Systemkomponenten wird ebenfalls in dieser Produktbeschreibung beschrieben.
Hinweis: Aktualisierungen dieser Bedienungsanleitung werden im Internet unter dem Link
www.picturemachine-fastedit.de zum Download bereitgestellt. Hier finden Sie auch eine Rubrik mit
Frequently Asked Questions mit Tipps und Tricks zur Benutzung von picturemachine® fast edit®
Software Editor.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 4 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
1 Übersicht
Nach dem Start öffnet sich der picturemachine® fast edit® Software Editor standardmäßig im
Funktionsmodus Editor. Um die volle Funktionalität nutzen zu können, sollte immer eine aktive
Internet-Verbindung bestehen. Ist das nicht der Fall, wird beim Programmstart eine entsprechende
Meldung angezeigt. Die Reiter zum Wechseln zwischen den Funktionsmodi Editor und Extras sind
nicht sichtbar. Zudem sind alle Funktionen nicht nutzbar, welche eine aktive Internet-Verbindung
voraussetzen. Auf solche wird in dieser Bedienungsanleitung jeweils gesondert hingewiesen. Alle
übrigen Funktionen sind uneingeschränkt nutzbar.
Bei aktiver Internet-Verbindung wechseln Sie zwischen den Funktionsmodi durch Anklicken der
entsprechenden Reiter Editor und Extras. Deren jeweilige Funktionen sind in den nachfolgenden
Kapiteln beschrieben.
Die Größe des Programmfensters können Sie mit Klick der linken Maustaste und Ziehen auf den
Rahmen des Programmfensters variieren. Für eine Vollbild-Anzeige der Anwendung klicken Sie bitte
auf den Maximieren (X) Button.
Zum Schließen des Programms klicken Sie in der Menüleiste auf Datei und dann Beenden oder nach
Windows-Standard den Schließen-Button im Programmfenster. Alternativ kann das Programm auch
über die Tastenkombination Strg+X beendet werden.
Beim Schließen des Programms werden Sie auf ungespeicherte Content-Projekte oder Dialogfenster,
die auf Bestätigung warten, aufmerksam gemacht. Sie werden aufgefordert, geänderte Daten zu
speichern oder Dialoge zu bestätigen. Danach wird das Programm beendet.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 5 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2 Editor-Modus
Im Editor-Modus zeigt das Programmfenster eine Menüleiste (Datei, Ticker, Optionen, Hilfe), eine
Iconleiste (Neu, Öffnen, Speichern, Ticker, Einstellungen, Senden) und eine Aktionsleiste für
Content-Elemente (Channel hinzufügen, Content hinzufügen, Bearbeiten, Löschen), die in ihren
Funktionen das Zusammenstellen eines Programmablauf-Projekts (Projekt) ermöglicht.
Der rechte Teil des Programmfensters zeigt die Content-Liste des aktiven Content-Projekts mit allen
hinzugefügten Content-Elementen. Diese ist bei neuen Projekten zunächst leer. Sofern ein ContentElement selektiert wurde, wird dessen Inhalt im Vorschaumonitor im linken Teil des
Programmfensters angezeigt. Darüber hinaus ist die Bedienung über ein Kontextmenü, das per Klick
der rechten Maustaste im Bereich der Content-Liste aktiviert wird, möglich. Die Beschreibung hierzu
finden Sie in Kapitel 2.5.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 6 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.1
Neues Content-Projekt erstellen
Der picturemachine® fast edit® Software Editor dient zur Zusammenstellung, Speicherung und
Steuerung der auf den Player-Systemen abzuspielenden Inhalte in. Die Ergebnisse werden als
Content-Projekte in einem speziellen Format (Datei-Kennung .sms) abgespeichert. Inhaltlich
bestehen diese aus beliebig kombinierten und konfigurierten Content-Elementen wie Bilder, Videos,
Flash-Animationen, Ticker und Channel-Diensten aus dem Web, die aus einzelnen Dateien bzw.
Objekten zusammengestellt werden.
Zum Erstellen eines neuen Content-Projekts klicken Sie in der linken Iconleiste auf Neu oder wählen
Sie in der Menüleiste unter Datei die Funktion Neu. Alternativ können Sie auch die
Tastenkombination Strg+N verwenden. Geben Sie Ihrem neuen Projekt einen aussagekräftigen
Namen oder bestätigen Sie den Vorschlag „Neues Projekt #“.
Das Programm fragt Sie erneut beim Speichern, Schließen oder beim Senden unter welchem
Namen das Projekt gespeichert werden soll.
Die Zusammenstellung eines Programmablaufs aus vorhandenen Dateien und Objekten wird
nachfolgend erläutert.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 7 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.2
Content hinzufügen
Lokal vorhandene Dateien mit Anzeigenelementen können in das aktive Content-Projekt über die
Aktionsleisten-Funktion Content hinzufügen oder über rechten Mausklick per drag & drop importiert
werden. Der picturemachine® fast edit® Software Editor unterstützt dazu die Bildformate jpg, bmp
und png, Flashdateien (swf) und Videodateien in den Formaten avi, mpg und wmv. Die Art der
Übernahme ist für alle Formate identisch. Unterschiede bestehen lediglich bei den
Bearbeitungsmöglichkeiten und bei der Festlegung bzw. Konfiguration der Anzeigeparameter (vgl.
Kap. 2.7).
Nachfolgend werden die Eingabemöglichkeiten beschriebenen, wie solche Dateien in das ContentProjekt importiert werden. Alle in ein Content-Projekt importierten Content-Elemente werden in der
Content-Liste angezeigt (vgl. Kap. 2.5).
2.2.1 Einzelobjekte hinzufügen
Beim Klick der rechten Maustaste innerhalb der Content-Liste oder Klick der linken Maustaste
auf den Button Content hinzufügen öffnet sich eine Dateiauswahlbox, innerhalb der Sie die
Inhalte Ihres lokalen Dateisystems und der angeschlossenen Datenträger (USB-Stick,
CDROM, DVD,…) durchsuchen können, um Ihren gewünschten Inhalt einzeln zu importieren.
In der Dateiauswahlbox werden nur unterstütze Dateiformate angezeigt.
Wenn Sie die gewünschte Datei gefunden und ausgewählt haben, klicken Sie auf Öffnen oder
doppelklicken Sie auf die Datei.
Das gewählte Content-Element wird in den picturemachine® fast edit® Software Editor kopiert
und in die Content-Liste übernommen. Der Inhalt des Objekts wird im Vorschaufenster
angezeigt. Die Ursprungsdatei wird nicht verändert oder verschoben.
Um weitere Content-Elemente hinzuzufügen, wiederholen Sie den Vorgang.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 8 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.2.2 Mehrere Content-Elemente hinzufügen
Öffnen Sie über den Windows Explorer den Speicherort Ihrer Content-Elemente. Hier können
Sie nun mehrere Dateien auswählen und bei gedrückter linker Maustaste (drag & drop) in das
Hauptfenster des picturemachine® fast edit® Editors hineinziehen. Auch hier werden die
Ursprungsdateien nicht verändert oder verschoben.
Alle gewählten Content-Elemente werden in den picturemachine® fast edit® Software Editor
kopiert und in die Content-Liste übernommen. Der Inhalt des ersten Objekts der Kopierliste
wird im Vorschaufenster angezeigt.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 9 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.3
Channels hinzufügen
Channel-Dienste beinhalten Zusatzangebote zur inhaltlichen Gestaltung der Programmabläufe und
werden von autorisierten Anbietern auf einer Web-Plattform zentral bereitgestellt und laufend
aktualisiert. Während des Anzeigebetriebs der Player werden die Inhalte abonnierter ChannelDienste kontinuierlich über das Internet aktualisiert. Vorraussetzung dafür ist, dass diese über eine
aktive Internet-Verbindung verfügen.
Bevor Channel-Dienste in die individuellen Content-Projekte übernommen werden können, müssen
sie zuvor in einem separaten Vorgang nach ausgewiesenen Nutzungsbedingungen abonniert
werden. Dies erfolgt über den Funktionsmodus Extras des picturemachine® fast edit® Software
Editors (vgl. Kap. 3)
Über die Aktionsleisten-Funktion Channels hinzufügen können Channel-Dienste in das aktive
Content-Projekt eingebaut werden. Nur zuvor abonnierte Channel-Dienste werden dazu angeboten
(vgl. Kap. 3.1).
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die erstmalige Anzeige eines Channel-Dienstes auf den Player
Systemen mit einer Verzögerung von bis zu 30 Minuten erfolgen kann. Die sonstigen ContentElemente des Content-Projekts werden korrekt angezeigt.
2.3.1 Mustervorlagen (Templates)
Mustervorlagen (Templates) sind Flash-Film-basierte Vorlagen, die über das Web
bereitgestellt und über picturemachine® fast edit® Software Editor angepasst werden. An den
im Template dafür vorgesehenen Stellen können individuelle Texte oder Bilder eingefügt
werden. Bei Aufruf der Funktion Bearbeiten oder Doppelklick auf die entsprechende
Mustervorlage öffnet sich der individuelle Editor für diese Mustervorlage.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 10 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.3.2 Informationskanäle (Channels)
Informationskanäle (Channels) sind dynamische Content-Elemente wie z.B. Nachrichten,
Wetter, Sport, etc.).
Über die Funktion Channels hinzufügen werden Informationskanäle (Channels) in das aktive
Content-Projekt eingebaut. Bis auf die Funktion Löschen kann dieses Content-Element nicht
weiter bearbeitet werden.
Hinweis: Die Informationskanäle werden in naher Zukunft angeboten werden und sind dann
über die Webplattform wie in Kap. . 3.1 beschrieben zu buchen.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 11 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.4
Ticker hinzufügen oder modifizieren
Tickertexte werden kontinuierlich angezeigt und überlagern andere Anzeigen. Jedem aktiven
Content-Projekt kann maximal ein Ticker hinzugefügt und in Folge beliebig modifiziert werden.
Um einen Ticke hinzuzufügen oder zu modifizieren klicken Sie in der linken Iconleiste auf Ticker
oder wählen Sie in der Menüleiste unter Ticker die Funktion
Bearbeiten. Das Tickerfenster öffnet sich. Um den Ticker zu aktivieren und ihn auch in der
Vorschau sichtbar zu machen, setzen Sie einen Haken per Klick in die Checkbox Ticker aktiv oder
wählen Sie in der Menüleiste des Hauptfensters unter Ticker: Ticker an.
Nun können Sie Ihren Ticker individuell mit Inhalt und Schrift gestalten. Dabei können Sie bis zu 999
Zeichen verwenden. Auch hier wird sofort eine Vorschau angezeigt.
Optional kann auch ein laufend online aktualisierter Ticker-Channel aus der Liste der angebotenen
Channel-Dienste gewählt werden (RSS Feed). Solche Ticker mit z.B. Nachrichten, Wetter, Sport, etc
werden von Cittadino oder autorisierten Anbietern im Web bereitgestellt. Nur zuvor in einem
separaten Vorgang abonnierte Ticker-Channels können verwendet werden (vgl. Kap. 3.1).
Hinweis: Aktive Ticker werden immer nur im Vorschaufenster angezeigt, in der Content-Liste
erscheinen sie nicht.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 12 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.5
Content-Liste und Vorschaumonitor
Die Content-Liste im rechten Teil des Programmfensters listet alle Content-Elemente, die dem
aktiven Content-Projekt zugeordnet sind. Jedem Content-Element ist eine laufende Nummer
zugeordnet, welche der Abspiel-Reihenfolge entspricht. Ein kleines Vorschaubild, der ursprüngliche
Dateiname sowie die Abspieldauer der Datei charakterisieren das Objekt näher. Ein Icon auf der
rechten Seite der Listeneinträge zeigt, ob es sich um eine Bild-, eine Video- oder eine Flashdatei
handelt.
Der Vorschaumonitor im linken Teil des Programmfensters zeigt den Inhalt des selektierten ContentElements.
Bei Klick auf den grünen Play Button beginnt die Anzeige des gesamten Content-Projekts beginnend
mit dem selektierten Content-Element. Daneben befinden sich Anzeigen für die die aktuelle
Abspielzeitzeit und die Gesamtabspielzeit des im Vorschaumonitor angezeigten Objekts. Über den
roten Stop-Button kann diese Vorschau angehalten werden. Aktive Ticker werden immer mit
angezeigt.
In der Statusleiste des Programmfensters am unteren Rand wird die Gesamtabspieldauer des
aktuellen Content-Projekts und die Anzahl der hinzugefügten Content-Elemente angezeigt. Mit dem
Zoomregler rechts in der Statusleiste können Sie die die Einträge in der Content-Liste ein- oder
auszoomen.
Hinweis: Die Gesamtabspieldauer des Projektes stellt die Summe der Anzeigezeiten aller ContentElemente dar. Die Abspielzeit wird aus den Objektdaten ermittelt. Sie ist ein Näherungswert und
keine exakte Größe.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 13 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.6
Content-Projekt ändern
In einem Content-Projekt kann die Abspielreihenfolge bzw. die Anordnung der Content-Elemente per
drag & drop jederzeit beliebig geändert werden. Dazu werden die Einträge in der Content-Liste mit
der linken Maus markiert und mit gedrückter linker Maustaste (drag & drop) an die gewünschte
Position verschoben.
Zum Löschen eines selektieren Content-Elements aktivieren Sie bei gedrückter rechter Maustaste
die Löschfunktion oder ziehen das Objekt per drag&drop Funktion bei gedrückter linker Maustaste
aus der Content-Liste heraus. Die Entfernen-Taste wird nicht unterstützt.
Durch Klick auf ein Element in der Content-Liste mit der rechten Maustaste stehen Ihnen die
Funktionen: Hinzufügen, Bearbeiten, Löschen und An Position einfügen zur Verfügung. Mit
Hinzufügen und An Position einfügen werden neue Inhaltobjekte hinzugefügt (vgl. Kap. 2.2.1) Über
Bearbeiten können Sie die Objekteigenschaften anzeigen bzw. verändern (vgl. Kap. 2.7).
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 14 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.7
Eigenschaften von Content-Elementen
Bei Aufruf der Funktion Bearbeiten oder Doppelklick auf ein Content-Element in der Content-Liste
öffnet sich ein Eigenschaftsfenster. Dieses unterscheidet sich je nach Art des Objekts.
Hinweis: Diese Funktion ist für Channel-Objekte (vgl. Kap. 2.3.2) nicht verfügbar.
2.7.1 Bilder und Bildausschnitte (bmp, jpg, png)
Bei Bildern finden Sie folgende Informationen: Name der Bilddatei, Original Auflösung in
Pixeln, Anzeigedauer des Bildes, gewählter Bildübergangseffekt auf das darauffolgenden Bild
sowie ein Vorschaufenster, in welchem die ggf. durchgeführten Änderungen angezeigt
werden.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 15 von 28
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Bedienungsanleitung
Version 2.3
2.7.1.1
Abspielzeiten
Die Standzeit für Bilder kann unter dem Punkt Anzeigedauer individuell oder über einen
Regler variiert werden. Über den Button Einstellungen in allen Bildern übernehmen Sie die
Abspielzeit für alle Bilder dieses Typs (vgl. Kap. 4.2).
2.7.1.2
Bildübergänge
Jeder Übergang zwischen zwei Bildern kann individuell festgelegt werden. Der gewünschte
Bildübergang wird aus den angebotenen Optionen ausgewählt. Im Vorschaufenster wird der
gewählte Übergang angezeigt. Über die Option Für allen Bilder übernehmen wird die
gewählte Einstellung für alle Bildübergänge für alle Bilder aktiviert (vgl. Kap. 4.2).
Hinweis: Bildübergänge können nur zwischen aufeinanderfolgenden Bildern gewählt werden.
Falls einem Bild ein anderer Inhaltstyp wie Video oder Flash bzw. Channel folgt, wird die
Option Bildübergang nicht angeboten. Das gilt auch für das jeweils letzte Bild in einer
Bildreihenfolge.
2.7.1.3
Bild bearbeiten
In dem Eigenschaftsfenster befindet sich unter der Vorschau der Button Bild bearbeiten, der
die Möglichkeit bietet einen Bildausschnitt im 16:9 Format auszuwählen und festzulegen. Die
sogenannte „Trimmfunktion“ ermöglicht es, aus Bildern anderer Formate als 16:9 ein
perspektivisch korrektes 16:9 Bild auszustanzen und zu generieren. Die relative Qualität des
Bildes wird links unten in Form eines Reglers permanent angezeigt.
Bei der Bild-Bearbeitung wird lediglich die importierte Kopie des Bildes innerhalb ContentProjekts verändert. Die Ursprungsdatei bleibt unverändert.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 16 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.7.2 Flashdateien (swf)
Im Eigenschaftsfenster sehen Sie den Dateinamen und ein Vorschaufenster. Bei Klick auf den
Startbutton wird die Datei in der Vorschau wiedergegeben und die verstrichene Abspielzeit angezeigt.
Beim Klick auf Stop wird die Vorschau angehalten und beim Klick auf OK schließt sich das
Eigenschaftsfenster und die dadurch gewählte Anzeigezeit wird übernommen. Hiermit können also
Flashdateien in ihrer Länge beschnitten werden.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 17 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.7.3 Videodateien (mpg, avi, wmv)
Hier werden der Dateiname sowie die Anzeigedauer des Videos angezeigt. Es können keine
Veränderungen vorgenommen werden.
2.7.4 Mustervorlagen (Templates)
Die Bearbeitungsfunktionen für die als Channel-Dienste angebotenen Mustervorlagen
(Templates) sind in Kap. 2.3.1 beschrieben.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 18 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.8
Vorhandenes Projekt öffnen
Zum Öffnen eines gespeicherten Content-Projekts klicken Sie in der linken Iconleiste auf Öffnen
oder wählen Sie in der Menüleiste unter Datei die Funktion Öffnen und wählen Sie das gewünschte
Projekt mit der Datei-Endung sms.
Alternativ kann ein Projekt auch per Doppelklick auf die entsprechende Datei im Windows Explorer
geöffnet werden. Falls der picturemachine® fast edit® Software Editor noch nicht aktiv ist, wird die
Anwendung nun automatisch gestartet. Voraussetzung ist, dass die Software ordnungsgemäß
installiert wurde.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 19 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.9
Speichern von Projekten
Zum Speichern des aktiven Content-Projekts klicken Sie in der linken Iconleiste auf Speichern oder
wählen Sie in der Menüleiste unter Datei die Funktion Speichern. Alternativ kann auch die
Tastenkombination Strg+S benutzt werden.
Vergeben Sie nun einen aussagekräftigen Dateinamen und speichern Sie Ihr Projekt in dem
gewählten Ordner mit einem Klick auf Speichern.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 20 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
2.10 Content-Projekt versenden
Um das aktive Content-Projekt an die verbundenen Player-Systeme zu versenden, klicken Sie in der
linken Iconleiste auf Senden oder wählen Sie in der Menüleiste unter Datei die Funktion Senden.
Sofern das aktive Content-Projekt noch nicht gespeichert wurde, öffnet sich zunächst der SpeicherDialog (vgl. Kap. 2.9).
Nach dem Speichern öffnet sich der Sendedialog. Hier werden die Player-Systeme mit den
angeschlossenen Displays aufgelistet und können per Checkbox selektiert werden. Jetzt wird der
Abspielzeitpunkt auf allen gewählten Player-Systemen festgelegt (s. nächstes Kapitel).
Hinweis: Zur leichteren Orientierung und Zuordnung kann hier zudem die Namensgebung der
Player-Systeme über den Button Displays umbenennen geändert werden.
Das Senden des Content-Projekt an die angeschlossenen Player-Systeme startet mit Klick auf den
Button Senden. Zum erfolgreichen Versenden müssen Editor-PC und Player-PC über eine lokale
Netzwerkverbindung verbunden sein.
Beim Versenden werden nur neue oder noch nicht übertragene Inhalte auf die Player Systeme
übertragen (inkrementelles Update). Alle Daten werden mit einer Checksumme versehen, um die
Übertragung zu verifizieren. Über die Fortschrittsbalken (Aktuelle Datei und Gesamtes Projekt) wird
der Fortschritt des Transfers bezogen auf die einzelnen Content-Elemente und das gesamte
Content-Projekt grafisch angezeigt.
Unmittelbar nach der erfolgreicher Übertragung oder zum gewünschten Abspielzeitpunkt startet das
jeweilige Player System das Abspielen des Content-Projekts als Content-Schleife.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die erstmalige Anzeige eines Channel-Dienstes (vgl. Kap. 2.3) auf
den Player Systemen mit einer Verzögerung von bis zu 30 Minuten erfolgen kann. Die sonstigen
Content-Elemente des Content-Projekts werden korrekt angezeigt.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 21 von 28
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Bedienungsanleitung
Version 2.3
2.10.1
Abspielzeit festlegen
Es gibt zwei Möglichkeiten, den Abspielzeitpunkt von Content-Projekten zu bestimmen. Zum
diesem Zeitpunkt wird zugleich auch die Abspielung des bis dahin laufenden Projekts
beendet.
Wird kein Abspielzeitpunkt angegeben, startet der Abspielvorgang auf dem Player unmittelbar
nach der erfolgreichen Übertragung.
Zum terminierten Abspielen klicken Sie bitte auf den Dropdown Pfeil beim Datum und wählen
Sie das Abspieldatum über den sich öffnenden Kalender. Analog wählen Sie die gewünschte
Startzeit.
Hinweis: Bitte stellen Sie sicher, dass die Systemzeiten der beteiligten Editor- und PlayerSysteme übereinstimmen. Ansonsten kann es hier zu Verschiebungen kommen.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 22 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
3 Web-Zugang im picturemachine® fast edit® Software Editor
Im Funktionsmodus Extras des picturemachine® fast edit® Software Editors erhalten Sie direkten
Zugang zu einem Web-Portal. Darin kann der Nutzer mit Browser-Funktionen in den angebotenen
Informationen navigieren und darauf zugreifen. Der Zugang zum Web-Portal ist nur bei bestehender
Internet-Verbindung und nur für registrierte Kunden möglich.
Über das Web-Portal werden umfassende Produkt- und Supportinformationen, Nutzungs-Hinweise,
Mustervorlagen sowie teilweise kostenpflichtige Zusatzangebote und Dienstleistungen zur inhaltlichen
Gestaltung der kundenindividuellen Programmabläufe und deren Betrieb bereitgestellt. Das
angebotene Spektrum an Inhalten startet mit einem attraktiven Angebot und wird kontinuierlich
ausgebaut. In wachsendem Umfang werden Cittadino oder weitere autorisierte Anbieter ihre
spezifischen Inhalte, Leistungen und Dienste bereitstellen.
Nachfolgend wird das Bedienkonzept einiger wichtiger Funktionen erläutert.
Hinweis: Da diese Bedienkonzepte mit Web-Technologie realisiert wurden, können sich im realen
Betrieb Änderungen im Vergleich zum dokumentierten Status ergeben.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 23 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
3.1
Channel-Dienste abonnieren
Channel-Dienste (vgl. Kap. 2.3) werden als Zusatzangebote zur inhaltlichen Gestaltung der
Anzeigeprogramme von autorisierten Anbietern auf einer Web-Plattform zentral bereitgestellt. Im
laufenden Anzeigebetrieb von picturemachine® fast edit® Software Editor werden die Inhalte
abonnierter Channel-Dienste kontinuierlich über das Internet aktualisiert.
Im Channels-Bereich des Web-Portals können Sie die dort angebotenen Channel-Dienste zu
verschiedenen Themen abonnieren. Hier werden die angebotenen Channel-Dienste ggf. in mehrere
Varianten aufgelistet und die Konditionen zum Erwerb der Nutzungsrechte angezeigt.
Wählen Sie die gewünschte Option und bestätigen die Nutzungsbedingungen in einem geführten
Dialog. Danach können Sie die abonnierten Channel-Dienste im Editor-Modus in Ihre ContentProjekte importieren (vgl. Kap. 2.3 und 2.4).
3.2
Abonnements von Channel-Diensten ändern
Um Abonnements ihrer Channel-Dienste im Rahmen der vereinbarten Nutzungsbedingungen zu
ändern, zu erweitern oder ggf. zu kündigen, verfahren Sie gleichermaßen wie beim Abonnieren.
Bei Selektion eines Dienstes werden immer Ihr individueller Abonnements-Status und die zulässigen
Änderungs-Optionen angezeigt. Wählen Sie die gewünschte Option und bestätigen die diese in
einem geführten Dialog.
Wird die Kündigung eines Channel-Dienstes wirksam, kann dieser nicht mehr in ein Content-Projekt
importiert werden. In vorhandenen Content-Projekten werden gekündigte Channel-Dienste nicht
mehr angezeigt.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 24 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
4 Programmeinstellungen
Zur Einstellung allgemeiner Programmeigenschaften klicken Sie in der linken Iconleiste auf
Einstellungen oder wählen Sie in der Menüleiste unter Optionen die Funktion Einstellungen. Es öffnet
sich ein Fenster, über welches die Programmeigenschaften über vier Menüs eingestellt werden. Die
Auswahl der Untermenüs erfolgt über Reiter.
4.1
Sprachauswahl
In der Rubrik Allgemein wählen sie die Spracheinstellung für Meldungen und Dialoge über das
Auswahlmenü aus. Die Standardeinstellung ist Automatisch, wobei die Sprache der Einstellung im
Betriebsystem entspricht. Ist dort eine nicht unterstützte Sprache eingestellt, wird Englisch als
Standard-Sprache übernommen.
Aktuell werden die Sprachen Deutsch und Englisch angeboten.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 25 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
4.2
Anzeigedauer und Bildübergangseffekte
Der Reiter Inhalte führt zum Einstellungsdialog von generellen Einstellungen der Bildanzeige. Hier
wählen Sie die Anzeigedauer und die Übergänge von Bildern eines Content-Projekts.
Die hier vorgenommenen Einstellungen werden zukünftig als Standardwerte beim Import von
Bilddateien in Content-Projekte benutzt. Unabhängig davon können diese Einstellungen für jedes
Bild individuell verändert werden (vgl. Kap. 2.7.1).
Hinweis: In gespeicherten Content-Projekten werden keine Änderungen vorgenommen.
4.3
Seitenverhältnis von Bildern
Über den Reiter Seitenverhältnis können Sie festlegen, ob und wie Bilddateien, die nicht im 16:9
Format vorliegen bzw. größer sind als das 16:9 Format, bei der Übernahme in ein Content-Projekt
automatisch für die Anzeige skaliert und zugeschnitten werden.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 26 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
Ist die Funktion ausgeschaltet (Standardeinstellung), werden Bilder die kleiner sind als 1360 x 768
Pixel automatisch auf diese Größe angepasst. Das heißt bei einem Bild von 1024 x 768 Pixel wird
beim Import die Breite auf 1360 Pixel angepasst. Hierbei kann es zu perspektivischen
Veränderungen des Bildes kommen.
Ist diese Funktion einschaltet, werden Bilder kleiner als 1360 x 768 Pixel hochgerechnet und
zugeschnitten aber perspektivisch korrekt angezeigt. Bilder größer als 1360 x 768 Pixel werden
entsprechend kleiner gerechnet. Hierbei kann es zu Verlusten an Bildinformation kommen, da an
den Rändern entsprechende Abschnitte verloren gehen.
Über die Drop Down Auswahl Horizontaler Schnitt bzw. Vertikaler Schnitt können Sie einstellen, wie
das auf 16:9 zugeschnittene Bild angezeigt werden soll. Um diese Funktion nach individuellen
Vorstellungen einzustellen, sollten Sie diese Funktion mit einigen Bildern testen, um zum
gewünschten Ergebnis zu kommen.
Weitere Optionen zum Bearbeiten von Bildern finden Sie in Kapitel 2.7.1.3.
4.4
Einstellung von Empfangs- und Sende-Port
Über den Reiter Netzwerk verändern Sie die voreingestellten Einstellungen von Empfangs- und
Sende-Port beim Versenden des aktiven Content-Projekts an die verbundenen Player-Systeme (vgl.
Kap. 2.10). Diese Einstellungen sollten nur von erfahrenen PC / Windows Benutzern verändert
werden, da es hier zu Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk kommen kann.
Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die hier veränderten Werte analog auch in dem angeschlossen
Player-Systemen umgesetzt werden müssen.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 27 von 28
Bedienungsanleitung
picturemachine® fast edit® Software
Editor
Version 2.3
5 Lizenz Manager
Die Funktion Lizenz Manager im Menü Optionen dient zur Inbetriebnahme des Gesamtsystems
bestehend aus einem picturemachine® fast edit® Software Editor und den Player Systemen. Hierüber
werden die zu deren Aktivierung benötigten Lizenzschlüssel erzeugt.
Hinweis: Die Lizenz-Erzeugung ist nur möglich, wenn der PC mit dem Internet verbunden ist.
Die Arbeitsweise und Handhabung dieser Funktion sind in der separaten Produktbeschreibung des
Gesamtsystems ausführlich beschrieben.
Bedienungsanleitung
© Copyright 2009
V1.91 v. 15.06.09
Seite 28 von 28
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising