Bedienungsanleitung ELWA DE150102 - my-PV

Bedienungsanleitung ELWA DE150102 - my-PV
ELWA®
Elektrisches Photovoltaik-Warmwasserbereitungs-Gerät
Montage- und Bedienungsanleitung
MY PV GmbH
Stutterheimstrasse 16-18/2
1150 Wien
www.elwa.at
Bestimmungsgemäße Verwendung
Das elektrische Warmwasserbereitungs-Gerät ELWA (nachfolgend kurz ELWA) ist zum Betrieb an PVGeneratoren mit bis zu 2,5 kWp Leistung bestimmt.
ELWA wird ortsfest in konventionelle Warmwasser-Speicher oder Pufferspeicher mit mindestens 150 Liter
Speichervolumen eingebaut.
Das Gerät speist keinen Strom ins Netz ein. Eine Genehmigung für den Betrieb durch den Netzbetreiber oder
den Energieversorger ist NICHT erforderlich!
Eine andere Verwendung als zuvor beschrieben führt zur Beschädigung dieses Produktes, darüber hinaus ist
dies mit Gefahren wie z.B. Kurzschluss, Brand, elektrischer Schlag etc. verbunden. Die Sicherheitshinweise
und die Informationen zur Handhabung in dieser Bedienungsanleitung und in der Montage-Anleitung sind
unbedingt zu beachten!
Das Produkt entspricht den gesetzlichen, nationalen und europäischen Anforderungen. Firmenname und
Produktbezeichnung sind Warenzeichen der my-PV GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Lieferumfang
•
•
•
•
Elektrisches Photovoltaik-Warmwasserbereitungs-Gerät ELWA
O-Ring-Dichtung
1 Paar MC4 Stecker
Bedienungsanleitung
Sicherheitshinweise
EU Konformitätserklärung
Bei Montage und Anschluss sind die einschlägigen Normen einzuhalten.
Bei Schäden, die durch Nichtbeachten dieser Bedienungsanleitung verursacht werden, erlischt die
Gewährleistung.
Die Firma MY PV GmbH, Stutterheimstrasse 16-18/2, 1150 Wien
Ein fixer Potenzialausgleich des Gerätes am Gehäuse und ein Potenzialausgleich des Speichers sind
unbedingt erforderlich.
erklärt hiermit, dass das Produkt
Niemals das Gerät einschalten, wenn der Heizstab nicht von Wasser umgeben und gekühlt ist.
ELWA
Das Gehäuse darf nicht feucht oder nass werden, es ist nur für trockene Innenräume geeignet. Es besteht
die Gefahr eines lebensgefährlichen elektrischen Schlages!
Gerät nicht in Ammoniak-belasteter Umgebung installieren.
mit folgenden Richtlinien bzw. Normen übereinstimmt:
Einbaulage des Gerätes (Heizstab horizontal, Netzkabel unten) ist unbedingt einzuhalten.
EN 60335-1
EN61000-6-2, EN61000-6-3
EN61000-3-2
EN 60730-2-9
Vermeiden Sie bei Aufbewahrung und Betrieb die Einwirkung von starker Hitze (>40 °C), Kälte (<5 °C) oder
direkter Sonneneinstrahlung.
Die oben genannte Firma hält Dokumentationen als Nachweis der Erfüllung der Sicherheitsziele und die
wesentlichen Schutzanforderungen zur Einsicht bereit.
Gerät nicht in staubhaltiger Umgebung installieren.
Die Lüftungsschlitze des Gehäuses dürfen keinesfalls abgedeckt werden.
Die maximale DC Eingangsspannung von 360 V darf keinesfalls überschritten werden!
Der Sicherheitsthermostat spricht bei 98 +/-3 °C an und schaltet das Gerät dauerhaft ab.
Die Absicherung des Netzanschlusses muss 10 A bis 16 A betragen. Manche lokale Normen schreiben einen
gleichstromsensitiven Fehlerstromschutzschalter vor.
In gewerblichen Einrichtungen sind die Unfallverhütungsvorschriften des Verbandes der gewerblichen
Berufsgenossenschaften für elektrische Anlagen und Betriebsmittel zu beachten.
Haftungs- und Gewährleistungsausschluss
Wien, 2.1.2015
Ing. Dieter Greger-Dutzi, Geschäftsführer
Technische Daten
Ein Haftungs- und Gewährleistungsausschluss gilt für:
•
•
•
•
Sach- oder Personenschäden, die durch unsachgemäße Handhabung oder Nichtbeachten der
Sicherheitshinweise und Bedienungsanleitung verursacht werden
Folgeschäden
eigenmächtiges Umbauen, Zerlegen oder sonstige Eingriffe in das Gerät, Verändern des Gerätes
Schäden durch Kalkablagerungen am Heizstab.
Montage und Einbauhinweise
Die Installation darf ausschließlich durch den autorisierten Fachmann durchgeführt werden.
Der Speicher ist vor dem Einbau der ELWA ordnungsgemäß zu entleeren.
ELWA ist für den waagrechten Einbau in Warmwasserspeicher mit 1 ½ Zoll Einschraubgewinde vorgesehen.
Die unbeheizte Zone des eingebauten Heizstabes beträgt 100 mm ab Dichtungsfläche. Die Länge der
Einbaumuffe darf maximal 90 mm betragen.
Es ist die mitgelieferte O-Ring-Dichtung zu verwenden, diese darf nicht mit Gleit- oder Schmiermitteln
behandelt werden. das Kunststoff-Gewinde darf nicht mit Hanf oder anderen Dichtmitteln abgedichtet
werden.
Beim Einschrauben muss das gesamte Gerät ohne Kraftaufwand eingedreht werden, bis die Dichtung leicht
anliegt. Sicherstellen, dass der O-Ring sauber in der Nut des Kunststoffteils liegt. Dann den Heizstab am
Sechskant mit einem Maulschlüssel Nennweite 60 mm festziehen. Das Anzugs-Drehmoment darf 80 Nm
nicht überschreiten.
2
DC
DC-Spannung
MPP-Spannungsbereich
Anzahl MPP Tracker
Max. Eingangsstrom
Nennleistung
DC Eingänge
Empfohlene
Modulkonfiguration
MPPAnpassungswirkungsgrad
Allgemeine Daten
Betriebsdruck
Wirkungsgrad gesamt
Schutzart
Betriebstemperaturbereich
Betriebszustandsanzeige
Schnittstelle
Abmessungen (BxHxT)
Heizstablänge
Heizpatronenanschluss
Gewicht
100 - 360 V (max.)
150 - 360 V
1
10 A, strombegrenzt
2.000 W bei 25°C Umgebungstemperatur, Derating bei Überhitzung
Original MC4, 1 Strang
6 - 8 Stk polykristalline Module mit 60
Zellen
99,8 %
AC
Heizleistung
Netzanschluss
Absicherung
Anschlusskabel
Standby-Verbrauch
1.675 W
Einphasig, Schutzkontakt-Stecker,
230 V, 50-60 Hz
10 – 16 A
3m
0 W bei DC Betrieb, <2 W bei AC
Betrieb
max. 10 bar (1MPa)
>99% bei Nennleistung
IP20
5 °C bis 40 °C
3 LED’s
Serielles IR Interface
130 x 180 x 600 mm mit Heizstab
45 cm
1 ½ Zoll
2 kg inkl. Kabel, ohne Verpackung
Änderungen vorbehalten.
ELWA® Montage- und Bedienungsanleitung, Version 1.1, Stand 2015-01-02
7
6.
7.
Gewünschte Solar-Solltemperatur am Temperatur-Einstellknopf wählen.
Hauptschalter einschalten
Gerät geht in Betrieb.
Keinesfalls darf der Heizstab durch Drehen des Metallgehäuses festgezogen werden!
Schichtladebetrieb
Die ELWA ist werksseitig für den Betrieb als Einzelgerät oder im Schichtladebetrieb als oberes Gerät
konfiguriert.
Das untere Gerät ist wie folgt zu konfigurieren:
1.
2.
3.
Hauptschalter ausschalten
Temperatur-Einstellknopf auf Schraubenschlüssel stellen.
Hauptschalter einschalten
alle 3 LEDs blinken (Setup Modus aktiv)
4.
Temperatur-Einstellknopf auf das Symbol
stellen
LEDs laufen von oben nach unten durch („Lauflicht“)
Hauptschalter ausschalten
Einstellung wird gespeichert.
Gewünschte Solar-Solltemperatur am Temperatur-Einstellknopf wählen.
Hauptschalter einschalten
Gerät geht auf Standby (grüne LED blinkt) bis es von der oberen
ELWA aktiviert wird.
5.
6.
7.
Anmerkung: die Einstellung kann wie oben beschrieben mit der Einstellung auf das Symbol
rückgängig gemacht werden.
Sollte das Gerät nach dem Festziehen nicht gerade stehen (Netzkabel unten), kann es bis zum jeweiligen
Anschlag leicht nach links oder rechts gedreht werden.
Anschließend die 4 Sicherungsmuttern der Befestigungsplatte des Heizstabes festziehen, um das Gerät in
seiner geraden Position zu fixieren:
Beim Wiederbefüllen des Speichers ist sicherzustellen, dass die Heizelemente vollständig von Wasser
umgeben sind. Weiters ist die Dichtheit der Verschraubung zu überprüfen.
wieder
Störungsanzeigen
Elektrischer Anschluss
1.
2.
Der Speicher ist normgemäß in den Potenzialausgleich des Hauses einzubinden.
ELWA ist am Erdungsschrauben des Gehäuses mit mind. 1,5 mm² Anschlussleitung in den
Potenzialausgleich des Hauses einzubinden. Eine Schutzleiterprüfung ist normgemäß durchzuführen
(Schutzklasse I):
3.
4.
Sicherstellen, dass der Hauptschalter des Gerätes ausgeschaltet ist.
DC Anschlussleitungen polrichtig an den beiden MC4 Anschlüssen anschließen. Bei Verpolung wird
das Gerät nicht zerstört, kann aber nicht in Betrieb genommen werden.
Wenn gewünscht, Netzstecker einstecken (zum Nachheizen vom Netz).
Durch verschiedene Blinkmodi der roten LED:
1x blinken
Übertemperatursicherung (98°C) ausgelöst. Gerät muss vom Kundendienst überprüft werden.
2x blinken
Wassertemperatur über 90°C. Gerät schaltet ab und schaltet wieder ein, sobald die
Wassertemperatur abgesunken ist.
Anmerkung: Die Temperatur ist in diesem Fall schon sehr nahe an der Ansprechgrenze der
Übertemperatursicherung (98°C). Sofern das Wasser durch eine externe Wärmequelle so
hoch erhitzt wurde, die Grenztemperatur der Wärmequelle auf 90°C setzen.
3x blinken
Übertemperatur der Elektronik. Gerät schaltet ab und startet nach Abkühlung automatisch.
4x blinken
Elektronik oder Heizstab defekt. Gerät muss vom Kundendienst überprüft werden.
5x blinken
DC-seitiger Isolationsfehler (vom Solargenerator oder der Heizpatrone). DC Installation bzw.
Gerät überprüfen.
6x blinken
Temperatursensor defekt. Gerät muss vom Kundendienst überprüft werden.
Wartung
5.
Bei hartem Wasser kann es zur Verkalkung des Heizstabes kommen, insbesondere wenn die
Solltemperaturen auf über 60 °C eingestellt werden. Wir empfehlen eine jährliche Überprüfung. Dazu das
Gerät vom Speicher demontieren und den Heizstab von Kalk befreien. Die Oberfläche des Heizstabes nicht
zerkratzen (Korrosionsbildung).
Fehlerbehebung
Das Gerät enthält keine vom Anwender zu reparierenden Teile. Im Störungsfall kontaktieren Sie bitte Ihren
Fachhändler.
Entsorgung
Verpackungsmaterial entweder aufbewahren oder ordnungsgemäß entsorgen.
Entsorgen Sie das Produkt am Ende seiner Lebensdauer gemäß den geltenden gesetzlichen
Bestimmungen.
6
ELWA® Montage- und Bedienungsanleitung, Version 1.1, Stand 2015-01-02
3
Betriebsanzeigen
Elektrischer Anschluss Schichtladung
1.
2.
3.
4.
Der Speicher ist normgemäß in den Potenzialausgleich des Hauses einzubinden.
Beide ELWA sind an den Erdungsschrauben der Gehäuse mit mind. 1,5 mm² Anschlussleitung in den
Potenzialausgleich des Hauses einzubinden (siehe oben).
Sicherstellen, dass die Hauptschalter beider Geräte ausgeschaltet sind.
DC Leitungen wie folgt verkabeln:
Startup (ca 7 sec)
Standby
Heizen Solar
Heizen Netz
Heizen beendet,
Solltemperatur erreicht
Legende:
Setup Modus
(siehe Seite 5,6)
Störung
(siehe Seite 6)
LED ein
LED blinkt
LED aus
Beide ELWA sind parallel zu schalten!
MC4 Abzweigstecker nicht im Lieferumfang
Inbetriebnahme
Normalbetrieb ohne Nachheizen vom Netz (Netzstecker nicht angeschlossen)
Hinweis: Nach Anschließen der ELWA an den Solargenerator dauert es einige Minuten, bis das Gerät in
Betrieb geht. Während dieser Zeit blinkt die grüne LED (Standby).
1.
2.
5.
6.
DC Anschlussleitungen polrichtig an die MC4 Anschlüsse anschließen. Bei Verpolung werden die
Geräte nicht zerstört, können aber nicht in Betrieb genommen werden.
Wenn gewünscht, Netzstecker der oberen ELWA einstecken (zum Nachheizen vom Netz).
3.
4.
Gewünschte Solar-Solltemperatur am Temperatur-Einstellknopf wählen.
Hauptschalter einschalten (Gerät geht nach einigen Minuten in Betrieb, wenn Energie vom
Solargenerator verfügbar ist)
Gerät geht auf Normalbetrieb
LED gelb leuchtet
Wenn Solltemperatur erreicht ist
Gerät schaltet ab, LED gelb erlischt, LED grün leuchtet.
Normalbetrieb mit Nachheizen vom Netz (Netzstecker angeschlossen)
Bedienungs- und Anzeigeelemente
Das Nachheizen vom Netz stellt sicher, dass am Nachmittag die Nachheiz-Solltemperatur erreicht wird,
unabhängig von der solaren Heizung.
Die Nachheiz-Solltemperatur ist werksseitig auf 50 °C voreingestellt. Zur Änderung siehe nächster Abschnitt.
Temperatur-Einstellknopf
LED grün Solltemperatur erreicht (blinkt bei Standby)
LED gelb Betrieb (blinkt bei Netzbetrieb)
LED rot Störung
Hauptschalter
Einstellknopf und Betriebsanzeigen
Der nächste Nachheiz-Vorgang erfolgt am nächsten Tag am Nachmittag. Sollte ein manuelles Nachheizen
erwünscht sein (z.B. abends), einfach das Gerät aus- und wieder einschalten. Damit wird ein NachheizZyklus aktiviert.
Hinweis: Wenn zuerst der DC Anschluss hergestellt wird, dauert es einige Minuten, bis das Gerät in Betrieb
geht. Während dieser Zeit blinkt die grüne LED (Standby).
1.
2.
3.
4.
Gewünschte Solltemperatur am Temperatur-Einstellknopf wählen.
Hauptschalter einschalten
Gerät geht auf Normalbetrieb
LED gelb leuchtet bei Solar-Betrieb
LED gelb blinkt bei Netz-Betrieb
Wenn Solltemperatur erreicht ist
Gerät schaltet ab, LED gelb erlischt, LED grün leuchtet.
Anpassen der Nachheiz-Solltemperatur (werksseitig auf 50 °C voreingestellt)
1.
2.
3.
4.
5.
4
Hauptschalter ausschalten
Temperatur-Einstellknopf auf Schraubenschlüssel stellen.
Hauptschalter einschalten
alle 3 LEDs blinken (Setup Modus aktiv)
Temperatur-Einstellknopf auf gewünschte Nachheiz-Solltemperatur einstellen
LEDs blinken abwechselnd rot/grün - gelb
Hauptschalter ausschalten
Nachheiz-Solltemperatur wird gespeichert.
ELWA® Montage- und Bedienungsanleitung, Version 1.1, Stand 2015-01-02
5
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising