SMS im Festnetz

SMS im Festnetz
SMS im Festnetz
Leistungsmerkmale und Bedienung
2
Inhalt:
SMS im Festnetz................................................................................................................................ 1
Leistungsmerkmale und Bedienung .................................................................................................. 1
Inhalt: ................................................................................................................................................ 2
1 Einleitung ................................................................................................................................... 3
1.1 Allgemeines ........................................................................................................................... 3
1.2 Wo Sie Hilfe finden................................................................................................................. 3
1.3 SMS Preisliste ........................................................................................................................ 3
2 Damit Sie SMS im Festnetz nutzen können ................................................................................. 3
2.1 Das muss Ihr Telefon können ................................................................................................. 4
2.1.1 Wenn Ihr Telefon an eine Telefonanlage angeschlossen ist ........................................... 4
3 SMS versenden und empfangen................................................................................................. 4
3.1 SMS Nachrichten versenden.................................................................................................. 4
3.1.1 Am Telefon...................................................................................................................... 4
3.1.2 SMS-Versand übers Internet :.......................................................................................... 4
3.1.3 Am PC mit ISDN-Adapter................................................................................................. 5
3.2 SMS im Festnetz versenden ................................................................................................... 5
3.2.1 Versandbestätigung........................................................................................................ 5
3.3 SMS Nachrichten empfangen ................................................................................................ 5
3.3.1 SMS Empfang als Textmeldung: ..................................................................................... 6
3.3.2 SMS Empfang als Sprachausgabe.................................................................................. 6
4 Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz.............................................................. 7
4.1 SMS an Faxgeräte .................................................................................................................. 7
4.1.1 Und so funktioniert es: .................................................................................................... 7
4.2 SMS als E-Mail........................................................................................................................ 8
4.3 SMS Weiterleitung ................................................................................................................. 8
4.3.1 So aktivieren Sie die Weiterleitung: ................................................................................ 8
4.3.2 Abfrage des Weiterleitungsziels...................................................................................... 9
4.3.3 Aufheben der Weiterleitung ............................................................................................ 9
4.4 SMS als Multimessage ........................................................................................................... 9
4.4.1 Erstellen von Verteilerlisten: ........................................................................................... 9
4.4.2 Bearbeiten von Verteilerlisten:...................................................................................... 10
4.4.3 Empfangsbestätigung beim Versenden über eine Verteilerliste ................................... 10
4.5 Long Messages .................................................................................................................... 10
4.6 Telefonauskunft per SMS..................................................................................................... 11
4.7 SMS-Premium Dienste und Sperrmöglichkeit der SMS Premium Dienste ........................... 11
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
3
1
Einleitung
1.1
Allgemeines
Herzlich willkommen in der Welt der kurzen Nachrichten. Die beliebte Kommunikation mit SMS
(Short Message Service), die Sie vom Handy her kennen, ist für Sie auch im Festnetz der Deutschen
Telekom möglich. Zum Versenden von SMS benötigen Sie lediglich ein SMS-fähiges Endgerät an
Ihrem Festnetzanschluss der Deutschen Telekom. Weitere Informationen und geeignete Endgeräte
finden Sie unter: www.t-home.de/sms oder hier.
1.2
Wo Sie Hilfe finden
Sie haben Fragen rund um das Thema SMS? Unsere kompetenten Mitarbeiter sind für Sie da.
Wählen Sie:
ƒ Kundenhotline
ƒ SMS-Hotline
ƒ Internet
1.3
0800 33 01000
0800 33 04747
www.t-home.de/sms
SMS Preisliste
Die für SMS im Festnetz geltenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Preise werden im
Amtsblatt der Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post veröffentlicht. Im Internet
finden Sie die jeweils aktuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Preise unter:
www.t-home.de/agb oder hier
2
Damit Sie SMS im Festnetz nutzen können
Mit einem SMS-fähigen Telefon ist das Versenden einer SMS-Nachricht von jedem Festnetzanschluss
der Deutschen Telekom möglich. Sie können eine SMS an jeden nationalen Festnetzanschluss und
in alle nationalen und viele internationale Mobilfunknetze, sowie an E-Mail Adressen oder an FaxGeräte senden.
Für den Empfang einer SMS als Textnachricht an einem SMS-Telefon benötigen Sie das
Leistungsmerkmal „Rufnummernanzeige“ (CLIP) an Ihrem Festnetzanschluss der Deutschen
Telekom.
Falls Ihr Anschluss noch nicht über CLIP verfügt, wenden Sie sich an unsere Kundenhotline unter
0800 33 01 000.
Besitzt der Empfänger kein SMS-Endgerät, so wird ihm die Nachricht am Telefon einfach vorgelesen
(siehe dazu S. 6).
Somit wird sichergestellt, dass SMS-Nachrichten in jedem Fall den Empfänger im Festnetz, auch
ohne besondere Voraussetzungen, erreichen können.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
4
2.1
Das muss Ihr Telefon können
In Ihrem SMS-fähigen Telefon muss die Rufnummer des SMS-Zentrums der Deutschen Telekom
eingestellt sein. Diese lautet: 0193010. Bei allen Endgeräten der Deutschen Telekom ist diese
Rufnummer bereits voreingestellt.
Wenn Sie Ihr Telefon nicht bei der Deutschen Telekom erworben haben, überprüfen Sie die
Einstellung der Rufnummer des SMS-Zentrums und ändern Sie diese falls nötig (Wie dies funktioniert
entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung zu Ihrem Telefon).
2.1.1
Wenn Ihr Telefon an eine Telefonanlage angeschlossen ist
In diesem Fall müssen Sie ggf. die Ziffer für die Leitungsbelegung (in der Regel die 0) in Ihrem
Telefon speichern. Wie dies funktioniert, entnehmen Sie bitte der Bedienungsanleitung zu Ihrem
Telefon und ggf. der Bedienungsanleitung Ihrer TK-Anlage.
3
SMS versenden und empfangen
Ist Ihr SMS Telefon angeschlossen und die Rufnummer 0193010 des SMS-Zentrums der Deutschen
Telekom eingestellt, können Sie sofort SMS verschicken und empfangen.
Beim Versenden einer Nachricht wird die Rufnummer des Absenders dem Empfänger
grundsätzlich übermittelt. Dies geschieht auch dann, wenn der Sender seine Rufnummer für
Telefonverbindungen unterdrückt hat.
Um SMS-Textnachrichten an Ihrem Endgerät auch nachts empfangen zu können, sollten Sie sich
bitte kostenlos beim SMS-Service registrieren. Hierzu senden Sie bitte eine SMS mit dem Text:
ANMELD an die Zielrufnummer: 8888. Sie erhalten eine Bestätigung und sehen sofort ob der Dienst
korrekt funktioniert.
3.1
3.1.1
SMS Nachrichten versenden
Am Telefon
Mit Ihrem SMS-Telefon ist das Schreiben und Versenden von SMS genauso kinderleicht, wie Sie es
vom Mobilfunk her kennen. Folgen Sie der Bedienungsanleitung Ihres Endgerätes.
3.1.2
SMS-Versand übers Internet :
Mit dem SMS-Webversand können Kunden der Deutschen Telekom auch über das eMail Center
unter www.t-online.de oder hier SMS verschicken. Hierzu loggen Sie sich mit Ihrer Zugangskennung
(eMAil-Adresse und Passwort) unter Meine Dienste ein und öffnen anschließend das eMAil Center.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
5
3.1.3
Am PC mit ISDN-Adapter
Mit der kostenlosen Software der Deutschen Telekom, die zum Download auf www.t-home.de/sms
oder hier angeboten wird, machen Sie aus Ihrem PC ein komfortables SMS Gerät mit großem
Bildschirm und bequemer Tastatur und profitieren gleichzeitig von den günstigen Festnetztarifen.
Ihr PC benötigt dazu lediglich eine ISDN-Karte. Die Systemvoraussetzungen sind Windows 98, ME,
XP, Windows 2000 und eine CAPI 2.0 Schnittstelle.
3.2
SMS im Festnetz versenden
Das Versenden von SMS ist möglich an:
ƒ Alle Anschlüsse im deutschen Festnetz. Ist an der Zielrufnummer ein Fax-Gerät
angeschlossen, wird dieses automatisch erkannt und die SMS als Fax übertragen.
ƒ SMS können auch direkt im Faxformat gesendet werden. (Siehe dazu S.: 6 „4.1 SMS an
Faxgeräte“)
ƒ An alle nationalen und viele internationale Mobilfunkanschlüsse .*
ƒ An E-Mail Adressen (Siehe dazu S.: 7 „4.2 SMS als E-Mail“).
* In welche internationalen Mobilfunknetze Sie derzeit senden können, erfahren Sie im Internet unter
www.t-home.de/faq oder hier in den FAQ zu SMS im Festnetz.
.
3.2.1
Versandbestätigung
Sie können sich den Empfang Ihrer SMS bestätigen lassen. Geben Sie hierzu die
Zeichenkombination * T # (Stern, Buchstabe T, Raute) vor einer Textnachricht ein. Sie erhalten eine
Empfangsbestätigung, wenn die SMS von der Zielrufnummer empfangen wurde. Ist die
Zielrufnummer nicht erreichbar, erhält der Absender hierüber ebenfalls eine Benachrichtigung. Die
Empfangsbestätigungen sind kostenfrei.
Hinweis:
Eine Bestätigung der SMS-Übermittlung bis zum Endgerät des Empfängers kann nur innerhalb des
Festnetzes sichergestellt werden. Beim Versand zum Mobilfunk erfolgt nur eine Bestätigung der
Auslieferung an den jeweiligen Mobilfunknetzbetreiber.
3.3
SMS Nachrichten empfangen
Das Empfangen von SMS ist kostenfrei. Alle SMS-Telefone zeigen den Eingang neuer
Kurznachrichten im Display an. Hinweis: Beim Zustellen einer SMS-Nachricht wird die Rufnummer
des SMS-Zentrums der Deutschen Telekom 01930100 übermittelt.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
6
3.3.1
SMS Empfang als Textmeldung:
Damit eine SMS als Textnachricht zugestellt werden kann, benötigt der Empfänger Folgendes:
ƒ
ƒ
ƒ
3.3.2
Ein SMS Telefon
Das Merkmal CLIP (Rufnummernübermittlung) muss aktiviert sein. Das ist
automatisch der Fall bei T-ISDN Anschlüssen T-Net Anschlüssen mit Tarifoption
(Calltime120 oder T-Net XXL o.ä.).
Eine Registrierung im SMS Zentrum: die Registrierung ist kostenfrei. Senden Sie
Ihre erste SMS mit dem Text „ANMELD“ an die 8888. Anschließend erhalten Sie vom
SMS-Zentrum der Deutschen Telekom eine Bestätigung der Registrierung.
Hinweis: Wenn Sie sich nicht registrieren, empfangen Sie nachts in der Zeit von
23.00 Uhr bis 07.00 Uhr keine SMS.
SMS Empfang als Sprachausgabe
Jeder Anschluss der Deutschen Telekom kann SMS-Nachrichten empfangen. Wird eine SMS an eine
Rufnummer im Festnetz ohne SMS Telefon geschickt, wird diese in eine Sprachnachricht
umgewandelt und dem Empfänger vorgelesen.
Beispiel einer SMS Sprachausgabe:
Wir haben eine Kurznachricht für Sie.
Die Nachricht lautet:
„Hallo, komme später.“
Der Absender hat die folgende Rufnummer:
0171*****
Möchten Sie die Nachricht erneut anhören, drücken Sie die Taste 1:
Wiederholung der Nachricht:
„Hallo, komme später.“
Der Absender hat folgende Rufnummer:
0171******
Die Zustellung der Sprachausgabe erfolgt montags bis freitags im Zeitraum von 7 bis 23 Uhr und an
Samstagen, Sonntagen und bundeseinheitlichen Feiertagen in der Zeit von 8 bis 23 Uhr.
Ein ganz besonderen Service bietet die Deutsche Telekom unseren fremdsprachigen Mitbürgern
und Gästen an: Englische, französische und italienische Kurznachrichten werden von unserem
System erkannt und in der Originalsprache vorgelesen. Die SMS muss mindestens vier Worte der
jeweiligen Fremdsprache enthalten, damit der Sprachcomputer die richtige Sprache erkennen kann.
Die Sprachnachricht wird erst vorgelesen, nachdem sich der angerufene Teilnehmer gemeldet hat.
Dadurch wird sichergestellt, dass die Nachricht auch auf einem Anrufbeantworter oder der
SprachBox gespeichert werden kann. Dem Empfänger wird die Absenderrufnummer in der
Sprachnachricht mitgeteilt. Durch Drücken der Ziffer 1 kann die Nachricht einmal wiederholt
werden. Ein erneutes Abfragen der Nachricht ist leider nicht mehr möglich.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
7
Wenn Sie sich die Rufnummer des Absenders der Nachricht nicht so schnell merken oder notieren
können, haben Sie künftig die Möglichkeit durch Drücken der Ziffer 7 sich automatisch mit dem
Absender zu den an Ihrem Anschluss gültigen Tarif verbinden lassen.
Hinweis: Bei Kunden ohne SMS-Telefon, mit aktivierter Rufnummernübermittlung CLIP erscheint als
Absenderrufnummer die Nummer der SMS-Zentrale der Deutschen Telekom: 01930100 im Display.
Sollten Sie versehentlich diese Rufnummer zurückrufen, entstehen ihnen keine Kosten.
Wünschen Sie keine SMS-Sprachausgaben, können Sie Ihren Anschluss über die SMS-Hotline
(0800 33 04747) kostenfrei für den Empfang von SMS-Sprachnachrichten der Deutschen Telekom
sperren lassen.
Die Sperre kann durch die Anmeldung eines SMS-fähigen Telefons beim SMS-Zentrum der
Deutschen Telekom oder über die SMS-Hotline der Deutschen Telekom (0800 33 04747) wieder
aufgehoben werden.
4
Weitere vielseitige Möglichkeiten von SMS im Festnetz
4.1
SMS an Faxgeräte
Faxgeräte werden bei einer SMS-Zustellung automatisch erkannt. In diesem Fall wird eine
Standardfaxvorlage verwendet, in die Ihre Nachricht eingefügt wird. Sie können auch gezielt eine
Faxzustellung vornehmen.
Sie können zwischen drei unterschiedlichen Vorlagen wählen:
Standard-Fax, deutsch
Standard-Fax, englisch
4.1.1
99
98
Glückwunsch-Fax
97
Und so funktioniert es:
Tippen Sie über die Tastatur Ihres SMS-Telefons eine Kurznachricht. Bestätigen Sie den
eingegebenen Text.
Geben Sie die zweistellige Kennziffer der Faxvorlage (Präfix) und anschließend die Faxnummer des
Empfängers mit Vorwahl ein.
Beispiel für den Versand eines Glückwunschfax an eine Rufnummer in Bonn:
Empfängerrufnummer: 97022812345..
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
8
4.2
SMS als E-Mail
Mit SMS im Festnetz können Sie Ihr Telefon sogar zum Schreiben von E-Mails benutzen.
Eine SMS als E-Mail erstellen Sie so:
Geben Sie zu Beginn des Textes die E-Mail-Anschrift des Empfängers, gefolgt von einem
Leerzeichen ein.
Das @-Zeichen für die E-Mail-Adresse erreichen Sie bei den meisten SMS-Telefonen über die #Taste. Funktioniert das bei Ihrem Telefon nicht, können Sie auch ein *-Zeichen eingeben.
Versenden Sie die SMS an die Zielrufnummer 8000. Das SMS-Zentrum der Deutschen Telekom leitet
Ihre SMS an die angegebene E-Mail Adresse weiter.
4.3
SMS Weiterleitung
Das kommt gut an: Mit der SMS-Weiterleitung wird die Festnetz-SMS sogar mobil! Geben Sie in Ihrem
SMS-Zentrum Ihre Mobilrufnummer an. So sind sie fast überall auf der Welt zu erreichen. Innerhalb
Deutschlands können Sie Ihre SMS auch auf ein anderes SMS-Telefon oder an einen Faxanschluss
weiterleiten.
Eine große Besonderheit ist die kostenlose Weiterleitungsmöglichkeit an eine E-Mail-Adresse für
Nutzer der PC-Software. Damit kann ein SMS-Empfang auch dann sichergestellt werden, wenn der
PC nicht eingeschaltet und empfangsbereit ist.
Wenn Sie eine Weiterleitung eingerichtet haben, werden alle eingehenden SMS sofort an die
angegebene Zielrufnummer oder die E-Mail Adresse gesendet.
4.3.1
So aktivieren Sie die Weiterleitung:
Verschicken Sie eine SMS an die Zielrufnummer 8888 mit folgendem Inhalt:
WZIEL (Leerzeichen) Weiterleitungsziel (Leerzeichen) Rufnummer
Folgende Weiterleitungsziele sind möglich:
TEL
FAX
MF
MAIL
an einen Telefonanschluss im Festnetz
an eine Faxrufnummer
an ein Mobiltelefon
an eine E-Mail-Adresse
Beispiel:
Sie möchten Ihre SMS-Nachrichten an eine
E-Mail Adresse weiterleiten. Senden Sie eine SMS mit dem Inhalt:
WZIEL Mail abc@t-online.de
an die Kurzwahlnummer des SMS-Zentrums: 8888
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
9
4.3.2
Abfrage des Weiterleitungsziels
Sie möchten Ihre Weiterleitung abfragen?
Schicken Sie eine SMS mit dem Text INFO an die Zielrufnummer 8888.
4.3.3
Aufheben der Weiterleitung
Sie möchten ein Weiterleitungsziel löschen?
Eine SMS mit dem Inhalt WZIEL an die Rufnummer 8888 genügt, damit die bisher eingestellte
Weiterleitung aufgehoben wird.
Hinweis:
Unter Umständen entstehen durch die Weiterleitung der SMS zusätzliche Kosten (Siehe Preisliste).
Diese Kosten werden dem Nutzer zugerechnet, der die Weiterleitung eingerichtet hat. Der Absender
einer SMS im Festnetz profitiert nach wie vor von den günstigen Festnetztarifen.
4.4
SMS als Multimessage
Bequemer geht es nicht: Sie schreiben eine einzige SMS und schicken diese zeitgleich an bis zu 10
Empfänger. Zum Beispiel, um niemanden zu vergessen, wenn der Bowlingabend sich verschiebt
oder das Meeting eine halbe Stunde früher beginnt.
Legen Sie sich Verteilerlisten an, in denen die Rufnummern aller Empfänger (Z.B. aller
Bowlingfreunde) enthalten sind und schicken sie an das SMS Zentrum. Jede Verteilerliste bekommt
eine eigene Nummer. Wollen Sie eine SMS an einen Ihrer Verteiler schicken, so tippen Sie als
Empfängernummer die 8888 gefolgt von der Listennummer ein und ihre SMS erreicht alle Mitglieder
der gewählten Liste.
4.4.1
Erstellen von Verteilerlisten:
Schreiben Sie eine SMS mit folgendem Inhalt:
NEUE LISTE (Leerzeichen) Rufnummer 1 (Leerzeichen) Rufnummer 2 (Leerzeichen)
.....bis max. ....Rufnummer 10.
Senden Sie diese SMS an die Zielrufnummer 888800.
Anschließend erhalten Sie eine Bestätigungs-SMS mit einer Listennummer für die von Ihnen erstellte
Liste, z.B. Verteilerliste 01. Jede weitere Liste erhält fortlaufend eine neue Nummer. Beim Versenden
einer Multimessage der Liste 01 geben Sie dann die Zielrufnummer 888801 an.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
10
4.4.2
Bearbeiten von Verteilerlisten:
Mit einfachen Befehlen können Sie die Verteilerliste bearbeiten. Alle Befehle zur Bearbeitung der
Verteilerliste senden Sie als SMS an die Zielrufnummer 888800.
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
ƒ
4.4.3
Abfrage der Rufnummern in einer Verteilerliste
ANZEIG (Leerzeichen) Listennummer. Beispiel: ANZEIG 01
Abfrage einer Übersicht aller Listen
STATUS
Löschen einer Verteilerliste
LOESCHE LISTE (Leerzeichen) Listennummer
Einfügen einer oder mehrerer Rufnummern in die Liste
EINFG (Leerzeichen) Listennummer (Leerzeichen) Rufnummer
Löschen einer oder mehrerer Rufnummern in einer Liste
ENTF (Leerzeichen) Listennummer (Leerzeichen) Rufnummer
Weiterleiten der Liste an eine Rufnummer
SENDE (Leerzeichen) Listennummer (Leerzeichen) Rufnummer
Weiterleiten der Liste an eine andere Listennummer
VERTEILE (Leerzeichen) Listennummer
Empfangsbestätigung beim Versenden über eine Verteilerliste
Durch Eingabe der Zeichenkombination #N# (Raute, Buchstabe N, Raute) vor einer Textnachricht
beim Senden einer Multimessage erhalten Sie eine Empfangsbestätigung, wenn die SMS von der
jeweiligen Zielrufnummer empfangen wurde.
Wenn die Zielrufnummer nicht erreichbar ist, werden Sie darüber benachrichtigt.
Die Empfangsbestätigungen sind kostenfrei.
Hinweis:
Eine Bestätigung der SMS-Übermittlung bis zum Endgerät des Empfängers kann nur innerhalb des
Festnetzes sichergestellt werden.
4.5
Long Messages
Mit SMS im Festnetz der Deutschen Telekom können Sie auch so genannte Long Messages (SMS mit
mehr als 160 Zeichen) verschicken. Da nicht alle Telefone diese Funktion unterstützen, werden diese
Long Messages in mehrere SMS zu je 160 Zeichen aufgeteilt und übertragen.
Die zu einer Long Message gehörenden SMS werden von Telefonen, die die Funktion „Long
Message“ unterstützen wieder zu einer einzigen Nachricht zusammengesetzt. Long Messages an
Faxgeräte werden zusammenhängend in einer Faxnachricht übertragen.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
11
4.6
Telefonauskunft per SMS
Neu im Festnetz! Die 11833, die Auskunft der Deutschen Telekom ist auch über SMS erreichbar!
Gesucht werden kann in beide Richtungen: Nach der Telefonnummer oder nach Namen und
Adresse.
Wenn Sie eine Telefonnummer suchen, geben Sie den Nachnamen (ggf. mit Vornamen und/oder
Straße), die Postleitzahl und den Ort ein. Sie können die Angaben in einer beliebigen Reihenfolge,
ohne Beachtung der Groß- und Kleinschreibung, als SMS an die 11833 senden.
Wenn Sie einen Namen bzw. Adresse suchen, senden Sie einfach die Telefonnummer als SMS
an die 11833.
Innerhalb von Sekunden erhalten Sie die Antwort SMS mit allen Daten, die bei der Anfrage nicht
mitgeschickt wurden.
Es werden grundsätzlich nur die Daten übermittelt, die die gesuchte Person bei der Auskunft der
Deutschen Telekom hinterlegt und zur Weitergabe freigegeben hat.
Gibt es zu einer Anfrage mehrere Ergebnisse, werden maximal zwei SMS als Antwort
zurückgeschickt. Am Ende der zweiten SMS erscheint der Hinweis auf weitere mögliche Antworten.
Diese Antworten erhalten Sie, indem Sie eine weitere Anfrage per SMS mit dem Inhalt M an die
11833 zurückschicken.
Die Preise für die SMS-Auskunft entnehmen sie bitte den AGB’s SMS im Festnetz
www.t-home.de/agb oder hier. Die Auskunft per SMS gehört zu der Preisstufe: "SMSPremiumService1".
4.7
SMS-Premium Dienste und Sperrmöglichkeit der SMS Premium Dienste
Sie haben auch die Möglichkeit, Premium Dienste von Drittanbietern über eine Kurzwahl zu
erreichen. Eine aktuelle Liste der erreichbaren Kurzwahlnummern inklusive dem zugehörigen Tarif
finden Sie in unseren FAQ (Frageliste) im Internet unter www.t-home.de/faq .
Sie können die Nutzung von Premium Diensten per SMS von Ihrem SMS-fähigen Telefon auch
sperren.
Hierzu senden Sie einfach eine SMS mit dem Inhalt SPERRE an die Kurzwahl 8888. Die Sperrung
wird Ihnen dann per SMS bestätigt und Sie erhalten zusätzlich einen Code mit dem Sie die Sperre
wieder aufheben können. Die Sperre kann mit folgender SMS mit dem Inhalt: Sperre (Leerzeichen)
Code an die 8888 wieder aufgehoben werden.
Deutsche Telekom AG, SMS im Festnetz
Stand: 31.01.08
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising