Bedienungsanleitung - Dunstabzugshauben.de

Bedienungsanleitung - Dunstabzugshauben.de
INSTRUCTIONS FOR USE
BEDIENUNGSANLEITUNG
Kitchen extractor hood
Kaminhaube
Typ:
IDT 9640X
Mit dem Kauf dieser Haube - IDT 9640 XE – haben Sie eine moderne und hochwertige Haube
der neuesten Generation erworben.
Diese Haube fügt sich ideal in jedes Küchenumfeld ein. Klares Design, bedienerfreundlicher
Komfort, Zuverlässigkeit und pflegeleichte Materialien zeichnen diese Hauben aus.
Die Haube eignet sich sowohl für den Abluft-, als auch für den Umluftbetrieb. Bei
Umluftbetrieb müssen zusätzlich Kohlefilter eingesetzt werden.
Vor der Montage der Abzugshaube lesen Sie bitte die nachfolgende Bedienungsanleitung.
Dadurch können Fehler bei der Montage und Bedienung der Abzugshaube vermieden werden.
INHALTSVERZEICHNIS
I. Charakteristik
II. Ausrüstung
III. Technische Daten
IV. Nutzungsbedingungen
V. Montage
1. Montage des Wandaufhängers
2. Montage der Dunstabzugshaube
3. Anschluss an das Stromnetz und Funktionskontrolle
4. Einstellung des Arbeitsmodus der Küchen-Dunstabzugshaube
4.1. Einstellung des Abluftmodus der Dunstabzugshaube
4.2. Einstellung des Arbeitsmodus als Geruchsabsorbierer (Umluftmodus)
4.3 Geschwindigkeit des Ventilators
VI Bedienung und Wartung
1. Anwendungssicherheit
2.Bedienung
2.1. Steuerpaneel
2.2. Programmfunktion
3. Wartung
3.1. Metallfettfilter
3.2. Aktivkohlefilter
3.3. Reinigung
ACHTUNG:
Vor der Montage kaufen Sie vier Bolzen / Dübel entsprechend der Konstruktion der Decke, an der Sie
die Abzugshaube montieren wollen.
I. Charakteristik
Die Küchen-Dunstabzugshaube IDT 9640 X dient zur Beseitigung von Küchendämpfen. Sie erfordert die
Installierung einer Leitung zur Abführung der Luft nach außen. Die Länge dieser Leitung (meist eine Rohr Ø
150 oder 120 mm) sollte 4 – 5 m nicht überschreiten. Nach der Installierung des Aktivkohlefilters kann die
Dunstabzugshaube auch als Geruchsabsorbierer arbeiten. In diesem Falle ist keine Installierung einer
Abführungsleitung der angesaugten Luft erforderlich, es wird jedoch die Montage eines Umlenkbleches für
die ausgeblasene Luft empfohlen.
Die Küchendunstabzugshaube ist ein elektrisches Gerät, das in der Brandschutzklasse I ausgeführt
wurde.
Das Gerät besitzt eine unabhängige Beleuchtung und einen Ausblasventilator mit der Möglichkeit der
Einstellung von vier verschiedenen Umdrehungsgeschwindigkeiten.
Die Dunstabzugshaube ist zur festen Montage an einer senkrechten Wand über einem Gas- oder Elektroherd
bestimmt.
2
II. Ausrüstung
Die Abzugshaube besteht aus folgenden Teilen (Abb. 1):
1.
2.
3.
Gerüst der Abzugshaube und Teleskopkamin-Blende (Unterteil), Lüfter-Komplex,
Steuerpult und Beleuchtung,
obere Teleskopkamin-Blende,
Befestigungsplatte.
III. Technische Daten
Dunstabzugshaube des Typs
IDT 9640 X
Charakteristische Eigenschaften
Spannung
AC 230V 50Hz
Anzahl der Ventilatormotoren
Halogebeleuchtung
Anzahl der Fettfilter
Geschwindigkeitsstufen
Breite [cm]
Tiefe [cm]
Höhe [cm]
Luftaustritt [ø mm]
Leistungsfähigkeit [m 3/h]
Leistungsaufnahme [W]
Geräuschentwicklung [dBA]
Arbeitsmodi
Farbe
1
Halogenlampen 4x20W
3
4
90
60
71-101,5
150
Max 800
280
Max. 54
Abluft- oder Umluftbetrieb
Edelstahl INOX
IV. Nutzungsbedingungen
1. SICHERHEITSHINWEISE
2. Vorsicht ist geboten, wenn gleichzeitig eineAbzugshaube und ein raumluftabhängiger Boiler oderein
offenes Feuer in Betrieb sind, die von einer anderen Energiequelle als Strom versorgt werden, da die
Küchenhaube die Raumluft absaugt, die auch der Boiler oder das Feuer zur Verbrennung benötigen. Der
Unterdruck im Raum darf den Wert von 4 Pa (4x10 -5 bar) nicht übersteigen. Um einen sicheren Betrieb der
Abzugshaube zu gewährleisten, ist daher immer auf eine ausreichende Belüftung des Raumes zu achten. Bei
der Ableitung der Luft nach aussen müssen die nationalen Vorschriften eingehalten werden.
3. Die Küchendunstabzugshaube dient zur Beseitigung von Küchendämpfen und deren Ableitung nach
außen. Zu diesem Zwecke muss sie an einen entsprechenden Lüftungskanal angeschlossen werden
(Die Dunstabzugshaube darf nicht an aktive Schornstein-, Rauch- oder Verbrennungsabgaskanäle
angeschlossen werden!)
4. Das Gerät muss in einer Höhe von mindestens 450 mm über der Herdplatte montiert werden.
5. Unter der Dunstabzugshaube darf kein offenes Feuer brennen. Wird bei einem Gasherd ein Topf von der
Kochstelle genommen, muss die Flamme vorher auf minimale Stärke eingestellt werden.
6. Mit Fett gebratene Gerichte müssen ständig überwacht werden, da das erhitzte Fett sich leicht entzünden
kann.
7. Der Fettfilter der Dunstabzugshaube ist mindestens aller 2 Monate zu reinigen, da das aufgefangene Fett
leicht brennbar ist.
8. Vor jeder Reinigung und jedem Wechsel des Filters sowie vor Aufnahme von Reparaturarbeiten ist das
Gerät vom Stromnetz zu trennen.
9. Wenn im Raum neben der Dunstabzugshaube andere Geräte mit nichtelektrischer Energieversorgung (z.B.
Öfen für Flüssigbrennstoffe, Durchflusserhitzer, Thermen usw.) betrieben werden, ist für eine ausreichende
Belüftung (Luftzufuhr) zu sorgen. Eine sichere Nutzung ist dann möglich, wenn bei gleichzeitigem Betrieb
der Dunstabzugshaube und der von der Raumluft abhängigen Verbrennungsgeräte der am Ort der
3
Aufstellung letzterer entstehende Unterdruck höchstens 0,004 mbar beträgt. (Dieser Punkt trifft nicht zu,
wenn die Dunstabzugshaube als Geruchsabsorbierer eingesetzt wird.)
8. Beim Anschluss des Gerätes an das 230V-Stromnetz wird die Verwendung einer intakten elektrischen
Steckdose gefordert.
V. Montagehinweise
Um die Abzugshaube zu montieren, gehen Sie bitte wie folgt vor:
1.
2.
3.
4.
5.
Montageplatte befestigen.
Die Abzugshaube an den Belüftungskanal anschließen (falls nötig).
Obere Teleskop-Kamin-Blende anbringen.
Gerüst der Abzugshaube anbringen.
Die Abzugshaube an das Stromnetz anschließen.
1. Montage der Platte
a) Auf der Decke die Mitte des Kochfeldes markieren,
b) Montageplatte von der oberen Teleskopkamin-Blende demontieren (Abb. 1, C), an die auf der Decke
c)
markierte Stelle legen, entsprechend positionieren, den Abstand zwischen den Öffnungen markieren,
In der Decke die markierten Bohrungen mit entsprechendem Durchmesser erzeugen (achten Sie auf den
Durchmesser der gekauften Montagedübel), Dübel einschlagen und die Montageplatte an der Decke
befestigen.
2. Montage der Abzugshaube
a) Falls notwendig, bauen Sie eine entsprechende Leitung, die die Luft in den Belüftungskanal abführt,
b) Auf die befestigte Montageplatte die obere Teleskopkamin-Blende anbringen (Abb. 1, B) und mit
c)
d)
beiliegenden Schrauben befestigen (Abb. 4, E)
Die Abzugshaube auf die angebrachte obere Teleskopkamin-Blende anbringen und mit beiliegenden
Schrauben zusammenschrauben (den Mindestabstand vom Kochfeld beachten) (Abb. 5, E,D).
Die Abzugshaube an das Speisenetz anschließen.
3. Netzanschluss und Betriebskontrolle
Nach dem Netzanschluss (gemäß der früher beschriebenen Bestimmungen) sollten Sie die Beleuchtung
und den Motor auf ihre Funktion prüfen.
Die Steckdose muss nach der Montage der Abzugshaube immer zugänglich bleiben, damit immer die
Möglichkeit besteht den Stecker herauszuziehen.
4. Betriebsart
4.1 Abluftbetrieb
Im Abluftbetrieb wird die Luft nach Außen durch einen gesonderten Kanal abgeführt. Dabei sollten
eventuell bestehende Kohleaktivfilter entfernt werden
Die Abzugshaube wird an das Abzugsloch mit einem fixen oder flexiblen Rohr Ø150 mm bzw. 120 mm und
mit den entsprechenden Schlauchschellen, im Fachhandel erhältlich, angeschlossen.
Die Montage sollte von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden.
4
4.2 Umluftbetrieb
In dieser Betriebsart kehrt die gefilterte Luft durch Löcher von beiden Seiten des unteren Kaminteils in den
Raum zurück.
Dabei ist ein Kohlefilter einzusetzen und es empfiehlt sich die Abluftsteuerung einzubauen.
4.3 Lüfterleistung / Geschwindigkeit
Die niedrigste und mittlere Leistungstuffe wird in normalen Bedingungen und bei niedriger Dunstdichte
angewendet. Die höchste Leistungsstufe ist nur bei hoher Konzentration der Kochschwaden, z.B. beim
Braten oder Grillen anzuwenden.
VI. Bedienung und Wartung
1. Benutzungssicherheit
Sämtliche in der vorliegenden Bedienungsanleitung vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen
sollen unbedingt eingehalten werden!
Fett- und Kohleaktivfilter sollten gemäß den Vorschriften des Herstellers gereinigt oder
ausgetauscht werden. Bei intensiver Benutzung (über 4 Stunden pro Tag) reinigen Sie die Filter oder
wechseln Sie diese öfter aus.
Lassen Sie die Flamme Ihres Gasherdes nicht offen. Während Sie den Topf vom Gas nehmen,
stellen Sie die Flamme auf Minimum ein.
Kontrollieren Sie immer, ob die Flamme nicht größer als der Topfboden ist. Dies kann
ungewünschte Energieverluste und gefährliche Wärmekonzentration verursachen. Verwenden Sie die
Abzugshaube nicht für andere Zwecke, als vorgesehen.
2. Bedienung
2.1 Steuerpult
Betrieb der Abzugshaube wird durch eine Slider-Touch-Bedieneinheit (Abb. 5) gesteuert.
Die Sensor'-'Slider''-Einstellung der Lüfterstufen reicht von 1 bis 9:
- Sensor''On / Off''(I / 0)
- Ein-und Ausschalten des Lüfters
- Schaltet sich der Lüfter auf zuletzt gespeicherte Lüftergeschwindigkeit,
- Mehr berühren "on / off"-Sensor, wenn der Lüfter auf 5 min eingeschaltet ist. Timer aktiviert ist
(Information - ein Punkt auf dem Display).
Sensor''Licht''(L) mit Dimmfunktion:
- Ein / Ausschalten Beleuchtung
- Längere Berührung verursacht eine allmähliche Aufhellung / Dimmen der Beleuchtung, auf 3 Ebenen von
100, 75 und 50%
2.2. Programmfunktion
Timer: Bei der Abzugshaube IDT 9640 X haben Sie Möglichkeit die automatische Ausschaltfunktion des
Lüfters für eine Stunde in 5-minutigen Stufen zu programmieren. Der Timer wird durch Betätigung der „I/0”Taste auf gewünschter Leistungsstufe der Abzugshaube eingeschaltet. Blinkender Punkt signalisiert
Zeitablauf bis Ausschalten der Abzugshaube.
Wollen Sie die Funktion TIMER ausschalten möchten, drücken Sie die "I/0"-Taste erneut.
5
ACHTUNG: Das Programm speichert immer die letzte Einstellung der Zeitschaltuhr.
Beim Stromausfall kann der Mikroprozessor deaktiviert oder auf Null gesetzt werden und die Befehle
von der Tastatur nicht wahrnehmen. In dem Fall sollten sie das Gerät von der Stromzufuhr trennen
und für einen Neustart erneut anschließen.
3. Wartung
Durch die regelmäßige Wartung und Reinigung ist ein guter und fehlerfreier Betrieb und eine optimale
Lebensdauer des Gerätes gewährleistet. Beim Austausch der Fett- und Kohleaktivfilter sind besonders die
Hinweise des Herstellers zu beachten.
3.1 Metalfettfilter
1. Reinigung.
Beim Normalbetrieb sollten die Fettfilter alle zwei Monate in der Geschirrspülmaschine oder in
einem Bad aus sanftem Reinigungsmittel oder flüssiger Seife gereinigt werden.
2. Austausch.
Bei der Demontage der Filter drücken Sie die Verriegelung nach hinten und nehmen Sie die Filter
nach unten heraus.
3.2. Aktivkohlefilter
1. Funktionsbeschreibung.
Aktivkohlefilter werden nur verwendet, wenn die Abzugshaube im Umluftbetrieb betrieben wird.
Aktivkohlefilter sind bis zu ihrer Sättigung geruchabsorptionsfähig. Sie sind weder waschbar noch zur
Regenerierung geeignet und sollten mindestens alle 2 oder 3 Monate oder, im Falle eines besonders
intensiven Gebrauchs, öfter ausgetauscht werden.
2. Aktivkohlefilteraustausch.
a)
Metallfettfilter (Abb. 7) abnehmen
b)
Neuen Aktivkohlefilter auf die Innenseite des Metallfettfilters auflegen und die Klippfortsätze auf
Ober- und Unterseite des Aktivkohlefilters zwischen dem Rahmen und dem Metallnetz des Fettfilters
einschieben.
.
3.3. Beleuchtung.
Die Beleuchtung bilden 4 Halogenlampen 20 W.
Beim Austausch des Halogens gehen Sie bitte wie folgt vor:
a) Den Ring um das Halogenglas (Abb. 8) mit einem Schraubendreher oder einem anderen flachen
Werkzeug heben und herausziehen (den Ring vorsichtig halten).
b) Die Lampe mit Hilfe von einem Stück Papier bzw. Tuch auswechseln.
c) Dann in der umgekehrten Reihenfolge den Ring mit dem Glas wieder anbringen.
Achtung: beim Austauschen sollen die Halogenlampen nicht mit ungeschützten Händen berührt
werden!
6
3.4. Reinigung
Bei normaler Reinigung der Abzugshaube sollen Sie Folgendes vermeiden:
•
Nasse Tücher bzw. Schwämme und direkten Wasserstrahl
•
Lösungsmittel und alkoholhaltige Mittel – diese können die Lackschicht angreifen
•
Ätzende, säurehaltige Mittel, insbesondere bei der Reinigung der Edelstahloberflächen
•
Harte, raue Reinigungstücher, die die Oberflächen verkratzen könnten
Es empfiehlt sich leicht feuchte und feine Tücher sowie neutrale Reinigungsmittel zu verwenden
7
You are now a user of the newest generation kitchen extractor hood of IDT 9640 X type.
This hood has been designed and manufactured specially with a view to satisfying your expectations and
it will certainly constitute a fitting element of a modern kitchen. The modern structural solutions and the
newest technologies used in production of this hood guarantee its high effectiveness and good appearance.
Please read these instructions carefully before installing the hood. They will make you avoid mistakes
during installation and operation of the hood.
We wish you a lot of satisfaction from choosing our kitchen extractor hood.
CONTENTS
I Characteristics
II Components
III Technical data
IV Operating conditions
V Installation
1. Installation of the wall hanger
2. Installation of the hood
3. Connecting to the power network and operation check
4. Setting the operation mode of the kitchen extractor hood
4.1. Setting the air extractor mode of operation of the hood
4.2. Setting the odour absorber mode of operation of the hood
4.3 Fan speeds
VI Operation and maintenance
1. Operational safety
2. Operation
2.1. Control panel
2.2. Program function
3. Maintenance
3.1. Metal grease filters
3.2. Carbon filter
3.3. Lighting
3.4. Cleaning
NOTE:
Before installing the hood purchase appropriate expansion plugs / dowels (4 pcs)
for the structure of the ceiling in which the hood will be mounted.
I Characteristics
Kitchen extractor hoods IDT 9640 X was designed to remove kitchen fumes. It requires installation of a
conduit discharging used air to the outside. The conduit (usually a pipe Ø150 or 120 mm) shall not be longer
than 4-5 m. The hood can operate as an odour absorber after installation of an active carbon filter. In such
case a conduit discharging used air to the outside is not necessary, but it is recommended to install an air
exhaust guide.
The kitchen hood is an electrical appliance manufactured according to class I of shock protection.
It has its own lighting and an exhaust fan which can be set to one of four rotational speeds.
The hood was designed for permanent installation on a vertical wall over a gas or electric cooker.
8
II Components
The hood consists of the following elements (Fig. 1):
1. Hood body [A], equipped with lights,
2. Upper chimney [B]
3. Ceiling hanger equipped with the fan unit [C]
III. Technical Data
Hood type
IDT 9640 X
Characteristics
Supply voltage
AC 230V 50Hz
Fan motor
Lighting
Number of grease filters
Fan speeds
Width [cm]
Depth [cm]
Height [cm]
Outlet [ø mm]
Capacity [m 3/h]
Power consumption [W]
Noise level [dBA]
Operational mode
Colour
Supply voltage
1
4x20W halogens
3
4
90
50
150
800
280
49
Extractor/Absorber
INOX
AC 230V 50Hz
IV. Operating conditions
1. SAFETY PRECAUTION
Take care when the cooker hood is operating simultaneously with an open fireplace or burner that depend on
the air in the environment and are supplied
by other than electrical energy, as the cooker hood removes the air from the environment which a burner or
fireplace need for combustion. The negative pressure in the environment must not exceed 4Pa (4x10 -5 bar).
Provide adequate ventilation in the environment for a safe operation of the cooker hood. Follow the local
laws applicable for exter nal air evacuation.
2. The kitchen hood was designed for removal of kitchen fumes to the outside. It should be connected to an
appropriate ventilation duct (do not connect the hood to any chimney, smoke or flue-gas ducts which are in
use).
3. The device shall be installed at the distance of at least 450 mm above the working top of an electric
cooker and 550 mm - of a gas cooker.
4. Do not leave open flame under the hood. When removing pots from the burners set the flame to its
minimum level.
5. Any food cooked in fat shall be constantly monitored, since overheated fat can ignite very easily.
6. The grease filter of your kitchen hood should be cleaned at least every 2 months, because a filter soaked
with grease becomes easily flammable.
7. Pull the plug of the power cord from a wall socket before any cleaning, filter replacement or repair
operation.
8. If any other non-electric devices are used in the same room as the hood (e.g. liquid fuel ovens, flowthrough or volumetric water heaters), it is necessary to provide appropriate ventilation (air supply). Safe
operation is possible when during simultaneous operation of the hood and combustion devices dependent on
9
air supply the negative pressure of not more than 0.004 milibar is maintained at the location of these devices
inside the room (this point does not apply when the hood is used as an odour absorber).
9. When connecting to 230V power supply network use an electric socket in working order
V. Installation
To install the hood proceed as follows:
1.
2.
3.
4.
Install the celing hanger [C]
Hang the hood body [A] on the hanger [C]
Connect the hood to the ventilation duct.
Connect the hood to the power network
1. Installation of the ceiling plate
a)
b)
c)
Indicate the center of the cooker plate on the ceiling,
Unscrew the ceiling installation plate from the top decorative cover (Fig. 3, F), place it against the
position marked on the ceiling, align it properly with the cooker, mark the fixing holes,
Drill the holes marked on the ceiling using drills of diameter appropriate to the purchased
installation plugs/dowels. Put the plugs in the drilled holes and screw the installation plate to the
ceiling.
2. Installation of the hood
a. If it is necessary install proper duct which accompanies air to ventilation chanel
b. Placed upper chimney on installed assembly plate and screw it.
c. Placed hood on instelled upper chimney and screw /minimal distance between hoode and cooking plate –
see drawing. 2/
3. Connecting to the power network and operation check
After connecting the device to the power supply network (in accordance with the requirements defined
above) it is necessary to check the lighting of the hood and whether its motor works correctly.
The wall socket shall be accessible for disconnecting the plug after the hood is installed.
4. Setting the operation mode of the kitchen extractor hood
4.1 Setting the air extractor mode of operation of the hood
In the extractor mode air is discharged to the outside by a special conduit. In that setting any carbon filters
shall be removed.
The hood can be connected to the opening discharging air to the outside by means of a rigid or
flexible conduit of 150 mm diameter, and appropriate clamps for conduits which should be purchased in a
shop selling installation materials.
A qualified installer should be commissioned to make the connection
4.2 Setting the odour absorber mode of operation of the hood
In this option filtered air returns to the room through cut outs on both sides of the top funnel.
In this setting it is necessary to install the carbon filter; installation of the air exhaust guide is recommended.
10
4.3 Fan speeds
The lowest and medium speeds should be used under normal conditions and with low concentration of
fumes. The top speed should be used in case of high concentration of kitchen fumes, e.g. during frying or
grilling.
VI Operation and maintenance
1. Operational safety
All safety instructions included in this manual shall be observed without exception!
Grease filters and active carbon filters should be cleaned and replaced according to manufacturer’s
instructions, or more frequently in periods of intensive use (more than 4 hours a day).
If a gas cooker is used it is forbidden to leave uncovered flame. When removing pots from gas burners set the
flame to its minimum level.
Always make sure that flame does not extend outside the pot. Such a situation causes undesired energy losses
and dangerous heat build-ups.
The hood should not be used for other purposes than those for which it was designed.
2. Operation
2.1 Control panel
Operation of the hood can be controlled by means of a combined switch.
Sensor ''Slider''- adjust the fan speed level, ranging from 1 to 9,
Sensor ''On / Off''(I / 0)
- turns on and off the fan
on the fan, on last memorized fan speed,
- turns
touch “on / off” sensor, when the fan is turned on, 5 min. timer is on (informing - a dot on
- longer
the display).
Sensor ''Light''(L)
on / off lighting
- turns
- longer touch causes a gradual brightening / dimming of lighting, on 3 levels of 100, 75 and 50%
2.2. Program function
Timer function: IDT 9640 X kitchen extractor hood is equipped with the option of programming automatic
switch-off of the hood fan after 5-minute. “Timer” is actuated by pressing „I/0” indicator during operation of
the hood with the required fan speed. The display will flash and a dot will appear indicating that the device is
in the switch-off time programming mode. After setting the delay pulsating dot will indicate that the time to
switching off of the hood motor is being counted.
TIMER function can be cancelled by pressing “I/0” indicator again during counting of the time.
NOTE: The program always memorizes the last delay setting.
The microprocessor system may get deleted or crash during momentary voltage drops in the network,
and stop responding to commands from the keyboard. In such case the hood has to be disconnected
from and then connected again to the power network in order to reset the system.
11
3. Maintenance
Regular maintenance and cleaning of the device will guarantee its good and fault-less operation, and extend
its life. Attention should be paid to replacing grease and carbon filters according to manufacturer’s
instructions
3.1 Metal grease filters
1. Cleaning.
Grease filters should be cleaned every two months during normal operation of the hood, in a dishwasher or
manually, using mild detergent or liquid soap.
2. Replacement
To dismantle the filter proceed as follows:
a) remove the bottom cover by releasing the lock catch,
b) remove the metal grease filter
3.2. Carbon filter
1. Operation.
Carbon filters can be used only when the hood is not connected to any ventilation duct.
Filters with active carbon can absorb odours until they are saturated. They cannot be washed or regenerated
and should be replaced at least every 2 months or more frequently in case of very intensive use.
2. Replacement.
a) Remove the metal grease filter,
b) Remove the carbon filter situated on aluminium filter
c) Install a new filter on the aluminium filter
3.3. Lighting
The lighting system consists of two halogen lamps of 20 W power each.
To replace a light bulb proceed as follows:
a) Using a flat tool or screwdriver prise the ring holding the halogen lamp glass (Fig. 8) and, holding it,
remove to the outside.
b) Replace the bulb using a piece of cloth or
paper for that purpose.
c) Then reinstall the ring and the glass proceeding in reverse order.
Note: Make sure that you do not touch the halogen bulb to be installed with your
bare fingers!
3.4. Cleaning
The following shall be avoided during normal cleaning of the hood:
•
•
•
•
wet cloth or sponge and water jet,
solvents or alcohols which might dull lacquered surfaces,
caustic agents, particularly in regard to cleaning stainless steel elements,
hard, rough cloth
It is recommended to us moist cloth and neutral cleaning agents.
12
13
14
15
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising