Martin | JEM K1 Hazer | User manual | UM_K1Hazer_DE_G

UM_K1Hazer_DE_G
P/N 35010031-G
K1 HAZER
Bedienungsanleitung
TM
Sicherheitshinweise................................................................................................................... 3 Geräteübersicht ......................................................................................................................... 6 Produktbeschreibung ............................................................................................................ 6 Eigenschaften ........................................................................................................................ 6 Übersicht................................................................................................................................ 7 Schnellstart ................................................................................................................................ 8 Vorbereitungen ...................................................................................................................... 8 Dunst erzeugen...................................................................................................................... 8 Ausschalten............................................................................................................................ 8 Installation und Betrieb.............................................................................................................. 9 Aufstellungsort ....................................................................................................................... 9 Spannungsversorgung .......................................................................................................... 9 Betrieb vorbereiten............................................................................................................... 10 Checkliste ............................................................................................................................ 10 Inbetriebnahme.................................................................................................................... 10 Ausschaltvorgang ................................................................................................................ 10 Steuerung ................................................................................................................................ 11 Übersicht.............................................................................................................................. 11 Schnellzugriffe ..................................................................................................................... 11 Einstellen der Dunstdichte ................................................................................................... 11 Einstellen der Lüfterdrehzahl ............................................................................................... 12 Auto Fan Modus................................................................................................................... 12 Einstellen des Run Modus ................................................................................................... 12 Setzen des Timers ............................................................................................................... 12 Einstellen der DMX Startadresse ......................................................................................... 13 Einstellen des Master/Slave Modus..................................................................................... 13 Aux Option ........................................................................................................................... 13 Füllen der Fluidleitung ......................................................................................................... 13 Laden der Werkseinstellungen ............................................................................................ 14 Fernsteuerung ......................................................................................................................... 15 Übersicht.............................................................................................................................. 15 Funktionen ........................................................................................................................... 15 DMX Steuerung ....................................................................................................................... 16 Übersicht.............................................................................................................................. 16 Anschluss............................................................................................................................. 16 DMX Funktionen .................................................................................................................. 16 Geeignetes Fluid ..................................................................................................................... 17 Wartung ................................................................................................................................... 18 Reinigung............................................................................................................................. 18 Fehlermeldungen................................................................................................................. 18 Ersetzen der Sicherung ....................................................................................................... 18 Fehlerbehebung ...................................................................................................................... 19 Statusmeldungen .................................................................................................................... 20 Technische Daten.................................................................................................................... 21 Notizen..................................................................................................................................... 23 2
Sicherheitshinweise
Sicherheitshinweise
LESEN UND BEFOLGEN SIE DIE HINWEISE
Die folgenden Symbole weisen Sie auf wichtige Sicherheitsinformationen hin:
Wichtig!
Sicherheitsrisiko.
Verletzungsgefahr.
Achtung!
Verbrennungsgefahr.
Heiße
Oberfläche. Nicht
berühren.
Gefahr! Hochspannung.
Elektrischer
Schlag bei
Berührung.
Achtung!
Feuergefahr.
Warnung! Dieses Produkt darf nicht in Privathaushalten verwendet werden. Von
diesem Produkt gehen Gefahren durch elektrische Schläge, Verbrennungen,
Abstürze und Atembeschwerden aus!
Lesen Sie diese Anleitung, bevor Sie das Gerät verwenden.
Beachten Sie alle Sicherheitshinweise in dieser Anleitung und auf dem Gerät.
Verwenden Sie das Produkt nur wie in dieser Anleitung beschrieben und unter
Einhaltung der örtlichen und allgemeinen gesetzlichen Regelungen.
Wenn Sie Fragen zum sicheren Betrieb des Gerätes haben, oder das Gerät trotz
Beachtung aller in dieser Anleitung gegebenen Informationen nicht funktioniert,
wenden Sie sich bitte an Ihren Martin-Händler.
Schutz vor elektrischen Schlägen
Erden Sie das Gerät immer elektrisch.
Verwenden Sie nur Spannungsversorgungen, die den örtlichen und
allgemeinen Vorschriften entsprechen. Die Spannungsversorgung muss
mit einer Sicherung und einem Fehlerstrom-Schutzschalter (FI-Schalter)
abgesichert sein.
Prüfen Sie vor Inbetriebnahme des JEM K1 Hazers, ob die lokale Netzspannung und –frequenz mit der auf dem Typenschild des Gerätes
angegebenen Netzspannung und –frequenz übereinstimmt. Nehmen
Sie das Gerät im Zweifelsfall nicht in Betrieb und wenden Sie sich an
Ihren Martin-Händler.
Prüfen Sie vor Inbetriebnahme des Gerätes den einwandfreien Zustand
aller Verteiler und Netzkabel. Die Spannungsversorgung muss für die
Leistungsaufnahme aller angeschlossenen Geräte ausgelegt sein.
Trennen Sie das Gerät sofort allpolig vom Netz, wenn es beschädigt,
defekt oder nass ist oder Anzeichen von Überhitzung aufweist. Ein
beschädigtes Netzkabel darf nur durch ein Original-Ersatzteil, das Sie
bei Ihrem Martin-Händler erhalten, ersetzt werden.
Sicherheitshinweise
3
Trennen Sie das Gerät vom Netz, wenn es nicht in Betrieb ist oder
repariert wird.
Das Gerät ist nicht wasserfest. Es darf nicht im ungeschützten Außenbereich verwendet werden. Tauchen Sie das Gerät nicht in Wasser oder
andere Flüssigkeiten ein. Setzen Sie es nicht Hochdruck-Wasserstrahlen aus.
Verschütten Sie keine Flüssigkeiten über dem Gerät. Trennen Sie das
Gerät in diesem Fall sofort allpolig vom Netz und trocknen Sie das Gerät
mit einem Tuch ab. Wenn die Flüssigkeit elektronische Komponenten
berührt hat, wenden Sie sich bitte an Ihren Martin-Händler.
Entfernen Sie keine Abdeckungen und versuchen Sie nicht, das Gerät
zu reparieren. Überlassen Sie alle nicht in dieser Anleitung beschriebenen Arbeiten dem Martin-Service.
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn Komponenten fehlen, beschädigt
oder defekt sind.
Feuchtigkeit und Elektrizität vertragen sich nicht. Richten Sie den Dunst
nicht auf elektrische Verteiler oder Geräte.
Schutz vor Verbrennungen und Feuer
Der Dunst ist nach dem Austritt aus der Düse sehr heiß und kann
Verbrennungen verursachen. Heiße Flüssigkeitstropfen können sich von
der Düse lösen. Der Sicherheitsabstand zu Personen und Objekten zur
Düse beträgt 1 m.
Berühren Sie die Düse nicht während oder kurz nach dem Betrieb. Sie
wird sehr heiß und kann auch Stunden nach dem Ausschalten des
Gerätes Verbrennungen verursachen.
Der Dunst enthält Glykol, ein brennbarer Alkohol, der mit fast unsichtbarer Flamme brennt. Richten Sie den Dunst nicht auf Zündquellen wie
offenes Feuer oder pyrotechnische Effekte.
Überbrücken Sie niemals Temperaturschutzschalter, Fluidsensoren
oder Sicherungen.
Ersetzen Sie defekte Sicherungen nur durch Sicherungen mit identischen Kennwerten. Die Kennwerte finden Sie in dieser Anleitung und auf
dem Gerät.
Der Freiraum um das Gerät muss mindestens 100 mm betragen.
Der Freiraum um Lüfter und Lüftungsöffnungen muss mindestens 500
mm betragen. Die Luft muss das Gerät unbehindert umströmen können.
Der Sicherheitsabstand zu brennbarem und hitzeempfindlichem
Material beträgt 600 mm.
Verwenden Sie das Gerät nicht bei Umgebungstemperaturen unter 5° C
oder über 40° C.
Verwenden Sie das Gerät nicht, wenn die relative Luftfeuchtigkeit mehr
als 80% beträgt.
Schutz vor Verletzungen
Die Oberfläche, auf der das Gerät steht, muss für das Gewicht des
Gerätes geeignet sein.
4
Sicherheitshinweise
Montieren Sie das Gerät nicht in Bereichen, in denen sich Personen
unter dem Gerät aufhalten könnten.
Dieses Gerät darf nicht von Personen (und Kindern) mit eingeschränkten Sinnen oder Geisteskrankheiten bedient werden. Personen mit
wenig oder keiner Erfahrung müssen vor der Bedienung in das Gerät
und seine Funktionen eingewiesen werden. Kinder dürfen das Gerät
nicht unbeaufsichtigt bedienen.
Der künstliche Dunst kann kondensieren. Richten Sie den Dunst nicht
auf glatte Böden. Der Boden oder Oberflächen können rutschig werden.
Prüfen Sie regelmäßig den Zustand der Böden und Oberflächen und
nehmen Sie das Kondensat mit einem trockenen Tuch auf.
Die Sichtweite in Räumen, in der Dunst eingesetzt wird, darf nicht
weniger als 2 m betragen.
Das Fluid enthält Glykole, die dem Lebensmittelrecht entsprechen. Bei
Verschlucken können jedoch gesundheitliche Beeinträchtigungen
auftreten. Trinken Sie kein Fluid. Bewahren Sie das Fluid sicher auf.
Spülen Sie bei Augenkontakt mit Wasser. Geben Sie bei Verschlucken
Wasser und suchen Sie ärztliche Hilfe auf.
Schutz vor Atembeschwerden
Eine Dunstmaschine kann nur mit dem für die Maschine entwickeltem
Fluid sicher arbeiten. Verwenden Sie nur Fluid, das im Abschnitt
„Geeignetes Fluid“ auf Seite 17 angegeben ist. Andernfalls können
giftige, gesundheitsschädliche Gase entstehen oder das Gerät
beschädigt werden.
Erzeugen Sie keinen dichten Dunst in geschlossenen oder schlecht
belüfteten Räumen.
Setzen Sie keine Personen mit Allergien oder Atemwegserkrankungen
(Asthma) dem Dunst aus.
Richten Sie den Dunst nicht direkt auf das Gesicht von Personen.
Erzeugen Sie den Dunst nicht in Kopfhöhe.
Allgemeine Hinweise
Lesen Sie die Anleitung vor Gebrauch.
Der Dunstaustritt muss mindestens 60 cm von Personen oder
Oberflächen entfernt sein.
Installieren Sie das Gerät nicht über Personen.
Verwenden Sie nur Martin K1 Haze Fluid.
Längerer Einsatz kann zu Kondensat auf Oberflächen führen. Prüfen Sie
die Böden und Oberflächen regelmäßig.
Kann bei anfälligen Personen zu Atembeschwerden führen.
Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz, bevor Sie es öffnen.
Überlassen Sie Reparaturarbeiten qualifiziertem Personal.
Nicht für den Gebrauch in Privathaushalten.
Das Gehäuse wird während des Betriebes heiß.
Sicherheitshinweise
5
Geräteübersicht
Produktbeschreibung
Die JEM K1 Hazer™ von Martin ist die perfekte Lösung für die Erzeugung
effektbetonenden Dunstes in Festinstallationen oder bei Tourneen.
Das Gerät verfügt über ein völlig neues Design und einen Hochleistungslüfter.
Der JEM K1 Hazer™ erzeugt große Mengen Dunst und kann in Umgebungen
jeder Größe verwendet werden.
Vielen Dank für Ihre Wahl des JEM K1 Hazers™ von Martin. Informationen zu
allen Martin Produkten finden Sie auf der Martin Website www.martin.com.
Eigenschaften
Attraktives und stabile Gehäuse
Hochleistungslüfter
Innovatives Technologie für hohen Ausstoß und Zuverlässigkeit
Gerätemenü mit alphanumerischem Display
Digitale Multifunktions-Fernsteuerung als Zubehör erhältlich
(Leistungslänge max. 25 m)
Tragegriffe
DMX kompatibel (2 Kanäle)
Pufferbatterie für definiertes Herunterfahren des Gerätes
6
Geräteübersicht
Übersicht
Digitales GeräteTasten für Schnell- menü
zugriff
3 pol. DMX
Eingang und
Link
Anschluss für
die Fernsteuerung
5 pol. DMX
Eingang
und Link
Netzschalter
Netzeingang
Sicherung
Ankerpunkte für
fliegenden Betrieb
Lufteinlass
Fluidtank
Dunstauslass
Warnung, Nebel mit
hoher Temperatur und
heiße Oberflächen!
Geräteübersicht
7
Schnellstart
Sie wollen Ihren neuen Dunstgenerator sicher gleich ausprobieren und jede
Menge Dunst erzeugen. Hier erfahren Sie, wie Sie vorgehen müssen. Lesen Sie
dennoch vor Inbetriebnahme die Sicherheitshinweise.
Vorbereitungen
Stellen Sie die Maschine in einem ausreichend großen Raum auf. Vor dem
Dunstaustritt dürfen sich keine Hindernisse befinden.
Füllen Sie den Fluidtank mit einem von Martin freigegebenem Dunstfluid (siehe
Seite 17).
Verbinden Sie die Maschine mit einer ausreichend abgesicherten Spannungsversorgung. Die Stromaufnahme beträgt:
6,3A bei 230V (EU)
10A bei 120V (US)
Schließen Sie bei Bedarf die optionale Fernsteuerung am Anschluss REMOTE
IN an der Rückseite des Gerätes an.
Schalten Sie das Gerät mit dem Netzschalter neben dem Netzanschluss ein.
Dunst erzeugen
Drücken Sie die Taste ECO / PRE1 / PRE2 am Gerätemenü. Bei Verwendung
der optionalen Fernsteuerung drücken Sie die HAZE Taste. Das Display zeigt für
5-7 Minuten die Meldung (%!4. Nach Beendigung der Heizphase erzeugt das
Gerät Dunst in der eingestellten Menge. Das Leitungssystem eines neuen
Gerätes oder wenn das Gerät wegen Fluidmangel abgeschaltet hat ist leer und
muss zunächst gefüllt werden, siehe ‘Füllen der Fluidleitung’ auf Seite 13.
Ausschalten
Wenn Sie das Gerät über den Netzschalter ausschalten, führt das Gerät mit der
Energie der eingebauten Batterie eine 3-minütige Ausschaltprozedur aus. Der
Heizblock wird gereinigt, um Schäden durch Fluidrückstände zu vermeiden.
Während der Ausschaltprozedur erscheint die Meldung „WT“ und ein
Countdown-Zähler im Display.
8
Schnellstart
Installation und Betrieb
GEFAHR! Verwenden Sie den JEM K1 Hazer™ NICHT, ohne die
„Sicherheitshinweise“ auf Seite 3 gelesen und befolgt zu haben.
Aufstellungsort
Der JEM K1 Hazer™ muss auf eine stabile Oberfläche gestellt werden.
Das Gerät darf 45° gegen die Horizontale geneigt werden. Steilere Winkel
können zu Fluidaustritt führen.
Das Gerät darf nicht über dem Publikum zugänglichen Bereichen gehängt
werden.
Der Freiraum um das Gerät muss mindestens 100 mm, um den Dunstauslass
mindestens 600 mm betragen.
Spannungsversorgung
Das Gerät muss immer elektrisch geerdet werden. Montieren Sie einen Netzstecker, der zu den vorhandenen Steckdosen passt.
GEFAHR! Das Netzkabel muss für die aufgenommene Stromstärke geeignet
sein:
• Für den Betrieb an 230 V mindestens 6 A.
• Für den Betrieb an 120 V mindestens 10 A.
Montieren Sie den Netzstecker gemäß den Vorschriften des Steckerherstellers
wie folgt:
Die Gelb/Grüne Ader ist der Schutzleiter, blau der Nullleiter, braun die Phase.
Die folgende Tabelle zeigt einige gebräuchliche Markierungen.
Aderfarbe
Funktion
Markierung
Schraubenfarbe
Braun
Phase
“L”
Gelb oder messing
Blau
Nullleiter
“N”
Silber
Grün/gelb
Schutzerde
Grün
Die Spannungsversorgung muss für die Stromaufnahme des JEM K1 Hazers™
abgesichert sein. Die Stromaufnahme beträgt:
6,3 A bei 230V (EU) Netzspannung
10 A bei 120V (US) Netzspannung
Die Spannungsversorgung muss der auf dem Typenschild angegebenen
Netzspannung entsprechen. Verwenden Sie die Maschine nicht, wenn die
örtliche Netzspannung abweicht. Wenden Sie sich an Ihren Martin Händler.
Installation und Betrieb
9
Betrieb vorbereiten
Füllen Sie den Fluidtank mit einem von Martin freigegebenem Dunstfluid (siehe
Seite 17).
Verbinden Sie das Gerät mit der DMX Datenleitung, wenn das Gerät per DMX
gesteuert werden soll (siehe Seite 16).
Verbinden Sie die optionale JEM K1™ Fernsteuerung mit dem REMOTE IN
Anschluss an der Rückseite des Gerätes (siehe Seite 16).
Checkliste
Prüfen Sie folgende Punkte, bevor Sie den JEM K1 Hazer™ einschalten:
Das Gerät muss sicher aufgestellt oder befestigt sein, siehe Seite 9
Der Anwender muss das Gerät unter Beachtung der Sicherheitshinweise auf Seite 3 verwenden.
Das Dunstfluid muss ein Martin Fluid sein (siehe “Geeignetes Fluid” auf
Seite 17).
Das Gerät muss elektrisch geerdet sein.
Die Spannungsversorgung und Netzleitungen müssen für die Leistungsaufnahme aller Geräte ausgelegt sein.
Inbetriebnahme
Schalten Sie das Gerät mit dem Netzschalter neben dem Netzanschluss ein.
Wählen Sie im Menü 15. die Option 34"9(Standby).
Das Display zeigt während der 5-7 minütigen Heizphase die Meldung (%!4.
Nach Erreichen der Betriebstemperatur erscheint die Meldung 1$9 (Ready).
Sie können das Gerät über die optionale Fernsteuerung, das Gerätemenü oder
per DMX steuern.
Ausschaltvorgang
Wenn Sie das Gerät über den Netzschalter ausschalten, führt das Gerät mit der
Energie der eingebauten Batterie eine 3-minütige Ausschaltprozedur aus. Der
Heizblock wird gereinigt, um Schäden durch Fluidrückstände zu vermeiden.
Während der Ausschaltprozedur erscheinen die Meldung „WT“ und ein
Countdown-Zähler im Display.
Sie können den Ausschaltvorgang auch über die Option /&& im Menü 15.
ausschalten. Die 3-minütige Ausschaltprozedur wird aktiviert. Sie können die
Option über das Gerätemenü oder die digitale Fernsteuerung aufrufen. Der
Heizblock, der Lüfter und die Pumpe werden ausgeschaltet. Um das Gerät
wieder in Betrieb zu nehmen, folgen Sie den Schritten im Abschnitt
„Inbetriebnahme“.
10
Installation und Betrieb
Steuerung
Übersicht
Durch Drücken einer der Tasten ECO / PRE1/ PRE2 unter dem Display an der
Rückseite des Gerätes können Sie schnell drei typische Dunsteinstellungen
abrufen.
Das Gerätemenü ermöglicht die Einstellung aller Parameter, wenn Sie eine
besondere Einstellung benötigen.
Digitales
Display
1$9
Menü Vor / Zurück
Tasten
Wert erhöhen /
vermindern
Enter/Speicher-Taste
Schnellzugriffe
Die vier Tasten unterhalb des Gerätemenüs dienen dem Schnellzugriff auf drei
typische Einstellungen und den SILENT (SLNT) Modus. Im Display wird die
aktuelle Einstellung gezeigt.
Wenn Sie dieselbe Taste wiederholt drücken, stoppt die Dunsterzeugung und
das Gerät wechselt in den Bereitschaftsmodus. Der SLNT Modus wird
deaktiviert.
Schnellzugriff
Dunst- und Lüftereinstellung
3,.4
Vermindert die aktuelle
Lüfterdrehzahl um 30%
%#/
Entspricht DMX Wert
CH1
CH2
-
Aktuellen Wert
30% reduzieren
Dunst 5%, Lüfter 5%
30
11
21%
Dunst 50%, Lüfter 50%
120
110
21%
Dunst 100%, Lüfter 100%
219
219
Einstellen der Dunstdichte
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten das Menü (!:%.
Stellen Sie mit den Auf / Ab Tasten die Dunstdichte zwischen – ein.
Mit Enter speichern Sie die Einstellung. Im Display erscheint 3%4.
Das Gerät erzeugt nur Dunst, wenn im Menü 15. die Option 4)-% oder
#/.4 gewählt ist (Drücken Sie an der digitalen Fernsteuerung die Tasten
Timer oder Haze).
Steuerung
11
Speichern Sie die Einstellung nicht mit Enter, wenn Sie die
Dunstmenge nur temporär ändern wollen. Beim nächsten Einschalten
des Gerätes wird dann die ursprünglich gewählte Dunstmenge
erzeugt. Dies gilt für alle Optionen.
Einstellen der Lüfterdrehzahl
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten das Menü &!..
Stellen Sie mit den Auf / Ab Tasten die Dunstdichte zwischen – ein.
Mit Enter speichern Sie die Einstellung.
Der Lüfter läuft kontinuierlich, wenn eine Drehzahl über 0% gewählt und im
Menü 15. die Optionen &!., 4)-% oder #/.4 gewählt sind.
Wenn Dunst erzeugt wird und der Lüfter nicht oder mit sehr geringer Drehzahl
läuft, wird die Drehzahl automatisch erhöht, um Fluidablagerungen im Gerät zu
verhindern.
Auto Fan Modus
In manchen Fällen ist eine stark vertikale Verteilung des Dunstes erwünscht.
Verwenden Sie für diesen Effekt die Option !54/im Menü &!.. Dadurch
wird der Lüfter 5 Minuten mit variabler Drehzahl betrieben.
Einstellen des Run Modus
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option 15..
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten den Betriebsmodus.
/&&: Heizblock und Lüfter abgeschaltet. Wird zum Herunterfahren des
Gerätes verwendet.
34"9: Heizblock aktiv, Lüfter aus. Gerät betriebsbereit, keine
Dunsterzeugung.
&!.;Lüfter aktiv. Gerät betriebsbereit, keine Dunsterzeugung.
4)-%: Zeitgesteuerte Dunstintervalle
#/.4: Kontinuierliche Dunsterzeugung
Mit Enter speichern Sie die Einstellung.
Bei Auswahl der Option /&&führt das Gerät die 3-minütige Ausschaltprozedur
aus. Im Display erscheint zunächst 7!)4, dann 74 mit einem CountdownZähler. Die Ausschaltprozedur wird durch Wahl eines anderen Betriebsmodus
unterbrochen.
Setzen des Timers
Wenn Sie weniger Dunst benötigen, können Sie zeitgesteuerte Dunstintervalle
programmieren. Sie können den Dunst- und Warteintervallen unabhängig Zeiten
zwischen 1 und 90 s zuordnen.
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option 415. oder 4/&&.
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten die Zeit zwischen Sekunde bis Sekunden. Je länger Sie die Taste gedrückt halten, desto schneller zählt die
Anzeige herauf oder herunter.
Mit Enter speichern Sie die Einstellung.
Aktivieren Sie den Timer durch Wahl der Option 4)-% im Menü 15. (oder
drücken Sie die Taste Timer der optionalen Fernbedienung).
12
Steuerung
Bei aktivem Timer und nicht gewähltem Menü zeigt das Display einen
Countdown der Dunstzeit 415. und der Wartezeit 4/&&.
Einstellen der DMX Startadresse
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option !$$1.
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten eine DMX Startadresse zwischen und
. Je länger Sie die Taste gedrückt halten, desto schneller ändert die
Adresse ihren Wert.
Speichern Sie die Adresse mit Enter.
Das Gerät reagiert automatisch auf DMX Befehle, sobald eine DMX Steuerung
angeschlossen wird.
Einstellen des Master/Slave Modus
Sie können mehrere Geräte mit einer digitalen Fernsteuerung steuern. Das
Gerät, an dem die Fernsteuerung angeschlossen wird, ist das Mastergerät. Die
anderen Geräte folgen dem Mastergerät. Sie sind über DMX Leitungen
miteinander verbunden.
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option ,).+.
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten 1%#6 oder 3%.$.
Speichern Sie die Einstellung mit Enter.
Verwenden Sie die Einstellung 3%.$ nur am Mastergerät. Geräte, die als
Slave oder Einzelgerät verwendet oder per DMX gesteuert werden, müssen mit
der Einstellung 1%#6verwendet werden.
Aux Option
Diese Option wird zurzeit nicht verwendet und hat keine Funktion.
Füllen der Fluidleitung
Leere Fluidleitungen (bei Geräten, die wegen Fluidmangel abgeschaltet haben
oder Neugeräten) müssen mit der PRIME Funktion gefüllt werden, bevor das
Gerät verwendet werden kann:
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option 21-%.
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten die Option 9.
Drücken Sie Enter, um die PRIME Funktion zu starten.
Die Pumpe des Gerätes läuft, bis Fluid im Heizblock erkannt wird.
Wählen Sie die Option . und bestätigen Sie mit Enter, um die PRIME Funktion
nicht zu starten.
Die PRIME Funktion wird erst ausgeführt, wenn das Gerät Betriebstemperatur
erreicht hat.
Steuerung
13
Laden der Werkseinstellungen
Die Werkseinstellungen konfigurieren den Standardmodus des Gerätes.
Wählen Sie mit den Vor / Zurück Tasten die Option 13%4.
Wählen Sie mit den Auf / Ab Tasten die Option 9.
Mit Enter bestätigen Sie die Auswahl und laden die Werkseinstellungen.
Wählen Sie die Option . und drücken Sie Enter, um den Vorgang abzubrechen.
Die Werkseinstellungen sind:
14
Option
Einstellung
HAZE
FAN
TRUN
TOFF
RUN
34"9
LINK
1%#6
Steuerung
Fernsteuerung
Übersicht
Die digitale JEM K1™ Fernsteuerung ist als Zubehör erhältlich. Sie können mit
der LINK Funktion mehrere Geräte mit einer Fernsteuerung steuern (siehe Seite
13).
Display
3-pol. XLR
3-pol. XLR
(hinten)
Timer Taste
Haze Taste
Funktionen
Die Fernsteuerung besitzt folgende Funktionen:
Haze Taste: Startet oder stoppt die Dunsterzeugung mit der
eingestellten Menge.
Timer Taste: Schaltet den Timer ein oder aus.
Einstellung der Dunstmenge (HAZE = 0 -100%)
Einstellung der Lüfterdrehzahl (FAN = 0 -100%)
Warte- / Betriebszeit des Timers (415., 4/&& = 0 - 90 Sekunden)
Betriebsmodus (RUN = /&&, 34"9, &!., 4)-%, #/.4)
Die Funktionen entsprechen den Funktionen des Gerätemenüs und sind ab
Seite 11 beschrieben.
Die Haze Taste funktioniert in den Betriebsmodi RUN auf #/.4 (oder
34"9). Die Timer Taste setzt RUN auf 4)-% oder 34"9. Die Tasten sind
eine schnelle Methode, um diese Menüs aufzurufen.
Fernsteuerung
15
DMX Steuerung
Übersicht
DMX ist ein im Unterhaltungs- und Architekturbereich weit verbreitetes, digitales
Steuerprotokoll. Jede Steuerung, die den DMX-512 Standard erfüllt, kann zur
Steuerung und Programmierung des JEM K1 Hazers™ verwendet werden.
Wenn ein DMX Signal erkannt wird, schaltet der JEM K1 Hazer™ die
Standalone-Funktionen ab. Um das Gerät über das Gerätemenü oder
die optionale Fernsteuerung zu bedienen, müssen Sie die DMX
Steuerung ausschalten oder die Datenleitung entfernen.
Anschluss
Der JEM K1 Hazer™ ist an der Rückseite mit 3- und 5-poligen XLR-Verbindern
für den Anschluss der DMX Datenleitung ausgestattet. Die Verbinder sind intern
verbunden: Sie können 3-poligen DMX Eingang und den 5-poligen Ausgang
oder umgekehrt verwenden. Verwenden Sie jedoch nicht beide Ausgänge, um
eine DMX Linie aufzuteilen.
Für die störungsfreie Datenübertragung sollten Sie Leitungen für schnelle,
digitale Datenübertragung verwenden. Ihr Martin-Händler kann passende DMX
Leitungen liefern.
DMX Funktionen
Der JEM K1 Hazer™ muss dieselbe DMX Startadresse, die ihm in der DMX
Steuerung zugewiesen wurde, besitzen. Im Abschnitt “Einstellen der DMX
Startadresse” auf Seite 13 erfahren Sie, wie dir Adresse eingestellt wird. Der
JEM K1 Hazer™ belegt zwei DMX Kanäle.
DMX Kanal 1
Funktion: Dunstmenge
0-19
Standby
20-219
Proportionale Zunahme der Dunstmenge
220-255
Fluidleitungen füllen
DMX Kanal 2
Funktion: Lüfterdrehzahl
0-219
0-100%, Heizblock aktiv
220-244
Auto Fan Modus
245-255
Gerät abschalten, Heizblock abschalten
Wenn Sie den JEM K1 Hazer™ auf die DMX Adresse 100 setzen, wird Kanal 1
über die Adresse 100, Kanal 2 über die Adresse 101 gesteuert.
Nach Erreichen der Betriebstemperatur erscheint im Display bei DMX Betrieb
die Meldung $-8.
16
DMX Steuerung
Geeignetes Fluid
Das Gerät darf mit folgendem Martin/Jem Fluid verwendet werden. Martin liefert
qualitativ hochwertige Fluide, die auf hochreinem, deionisiertem Wasser
basieren. Verwenden Sie keine anderen Fluide, da das Gerät dadurch
beschädigt werden kann.
GEFAHR! Verwenden Sie in der JEM K1 Hazer™ NUR die Martin/Jem
Dunstfluide, die im Folgenden aufgeführt sind. Verwenden Sie NIEMALS ein
anderes Fluid, da dadurch schädliche Gase entstehen können. Schäden, die
durch Verwendung von nicht freigegebenem Fluid entstehen, sind nicht von der
Garantie gedeckt. Verdünnen Sie das Fluid nicht mit Wasser oder anderen
Flüssigkeiten. Verwerfen Sie kontaminiertes Fluid.
JEM K1™ Haze Fluid
JEM K1™ Fluid erzeugt einen fast unsichtbaren Dunst, der Licht- und
Lasereffekte perfekt zur Geltung bringt. Der Dunst hat eine hohe Standzeit für
verminderten Fluidverbrauch.
Geeignetes Fluid
17
Wartung
Lesen sie die “Sicherheitshinweise” auf Seite 3, bevor Sie den JEM K1 Hazer™
warten. Alle hier nicht beschriebenen Wartungsarbeiten müssen von einem
Martin Servicetechniker ausgeführt werden.
Reinigung
Exzessive Staub-, Nebelfluid- und Schmutzablagerungen vermindern die Leistung und können zur Überhitzung der Maschine führen. Derartige Schäden sind
von der Garantie ausgenommen. Um die ausreichende Kühlung sicher zu
stellen, müssen das Gehäuse und die Lüftungsöffnungen regelmäßig gereinigt
werden.
Trennen Sie das Gerät allpolig vom Netz und lassen Sie es vor der Reinigung
vollständig abkühlen. Der Dunstaustritt kann bis zu 10 Stunden zum Abkühlen
benötigen.
Reinigen Sie die Lüftungsöffnungen mit einer weichen Bürste,
Wattestäbchen, einem Staubsauger oder Druckluft.
Entfernen Sie Fluidablagerungen um die Düse mit einem feuchten Tuch.
Reinigen Sie das Gehäuse nur mit einem feuchten Tuch.
Fehlermeldungen
Im Display erscheint die Meldung %11, wenn das Gerät einen internen Fehler
entdeckt. Schalten Sie das Gerät aus. Wenden Sie sich an den Martin-Service.
Ersetzen der Sicherung
Die Hauptsicherung des JEM K1 Hazers™ befindet sich in dem Sicherungshalter neben dem Netzanschluss. Trennen Sie das Gerät vor dem Ersetzen der
Sicherung allpolig vom Netz, öffnen Sie den Sicherungshalter und nehmen Sie
die Sicherung heraus. Verwenden Sie als Ersatz nur Sicherungen mit identischen Kennwerten. Die Werte finden Sie auf dem Typenschild und in den technischen Daten in dieser Anleitung. Wenden Sie sich an den Martin-Service,
wenn die Sicherung wiederholt ausfällt.
18
Wartung
Fehlerbehebung
Problem
Mögliche Ursache(n)
Abhilfe
Betriebstemperatur noch
nicht erreicht.
5-7 Minuten warten
(!:% auf 0 gesetzt
Wert erhöhen
415. auf 0 gesetzt
Wert erhöhen
DMX Signal erkannt
DMX Leitung entfernen oder
DMX Steuerung ausschalten
Falsche DMX Adresse
DMX Adresse berichtigen
(Seite 13)
Fehler in der DMX
Datenleitung
DMX Leitungen und
Verbinder prüfen
Geringe Dunstmenge
Fluidleitungen müssen
entlüftet werden
Fluidleitungen entlüften
(Seite 13)
Nasser, schmieriger,
ungleichmäßiger Dunst,
Fluidspritzer, sehr lautes
Geräusch
Falsches Dunstfluid
Nur freigegebenes Fluid
verwenden
Hauptsicherung defekt
Sicherung ersetzen (Seite
18)
Keine Netzspannung
Netzleitung und Sicherung
prüfen.
Keine Dunsterzeugung,
wenn die HAZE Taste des
Gerätemenüs oder der
Fernbedienung gedrückt
wird.
Dunst kann mit der dem
Gerätemenü oder der
Fernbedienung, aber nicht
per DMX erzeugt werden.
Gerät funktioniert gar nicht
Fehlerbehebung
19
Statusmeldungen
Meldung
/&&
(%!4
1$9
$-8
Bedeutung
Heizblock aus, Gerät abgeschaltet.
Das Gerät befindet sich in der Heizphase
Der Heizblock hat Betriebstemperatur, keine Dunsterzeugung
Der Heizblock hat Betriebstemperatur, DMX Signal erkannt
(Zahl zwischen 01 und 90): Gerät im Timerbetrieb,
415.
Countdown der Dunstzeit
(Zahl zwischen 01 und 90): Gerät im Timerbetrieb,
4/&&
Countdown der Wartezeit
(Zahl zwischen 90 und 00): Das Gerät befindet sich in der
74
Ausschaltprozedur
#!,%11 Kalibrierungsfehler. Wenden Sie sich an den Martin-Service.
Der Kompressor funktioniert nicht, Fehler. Schalten Sie das
!)1%11
Gerät aus und wenden Sie sich an den Martin-Service.
Die Fluidpumpe funktioniert nicht, Fehler. Schalten Sie das
&,5%11
Gerät aus und wenden Sie sich an den Martin-Service.
Der Heizblock ist zu heiß, Fehler. Schalten Sie das Gerät aus
(%!4%11
und wenden Sie sich an den Martin-Service.
(beim Einschalten) Das empfohlene Service-Intervall ist
erreicht. Sie sollten den Service so bald wie möglich
3%16
ausführen lassen.
(beim Einschalten) Die interne Batterie hat zu wenig
Spannung, die letzte Ausschaltprozedur konnte nicht
"!44
beendet werden. Ersetzen Sie die Batterie, wenn die Meldung
bei jedem Einschalten erscheint.
20
Statusmeldungen
Technische Daten
Abmessungen und Gewicht
Länge .......................................................................................................... 544mm
Breite ........................................................................................................... 459mm
Höhe............................................................................................................ 344mm
Trockengewicht............................................................................................21.5Kg
Leistung
Dunstleistung .......................................................................................5000m3/min
Betriebsdauer.....................................................................................kontinuierlich
Aufheizzeit .............................................................................................. 5 Minuten
Überhitzungsschutz ........................................................ DTP Überhitzungsschutz
Steuerung und Programmierung
Steueroptionen ......................................................... DMX, digitale Fernsteuerung
DMX Kanäle .......................................................................................................... 2
F l u i d s ys t e m
Kapazität .................................................................................................... 2.5 Liter
Fluidverbrauch (max) ...............................................................................140ml/hr
Geeignetes Fluid ....................................................................................... K1 Haze
Anschlüsse
DMX............................................................................................. 3 oder 5 pol. XLR
Fernsteuerung / Link .............................................................................. 3 pol. XLR
Netzeingang .......................................................................................... PowerCon
Elektrische Daten
Netzspannung ..................................................................... 120V / 230V, 50/60Hz
Hauptsicherung (120V US Version) ...............................................................10AT
Hauptsicherung (230V EU Version) .................................................................5AT
Leistungsaufnahme (120V US Version) ............................................. 675W (6.0A)
Leistungsaufnahme (230V EU Version) ............................................. 675W (3.1A)
Temperaturen
Maximale Umgebungstemperatur (Ta max) ........................................ 40°C (104°F)
Gehäusetemperatur, stationär, 20°C Umgebungstemperatur............. 40°C (104°F)
Erfüllte Sicherheitsnormen
Europa EMV: ............................................................. EN 61000-6-3:2001 – Part 6-3
Europa Sicherheit: ...................................................................... EN 60 335-1:2002
Störschutz: ................................................................. EN 61000-6-1:2001 – Part6-1
ETL Prüfung (cETLus)....................... UL Std.998, CAN/CSA Std. C22.2 No 104-01
Technische Daten
21
Lieferumfang:
EU Modell:
Netzkabel, 3 x 1,0 mm² mit PowerCon™ Kabelbuchse, l = 2,5 m
US Modell:
Netzkabel, 3 x 1,0 mm² mit PowerCon™ Kabelbuchse und UL-geprüftem
Netzstecker, l = 2 m
1 x 2,5 l Fluidtank (leer)
Bestellinformation
Martin JEM K1 Hazer™ 120V ....................................................................92225900
Martin JEM K1 Hazer™ 230V ....................................................................92225901
JEM K1™ digitale Fernsteuerung..............................................................92765036
Flying Kit für Martin JEM K1 Hazer™ ........................................................92610002
Flightcase für Martin JEM K1 Hazer™.......................................................91540012
22
Technische Daten
Notizen
Notizen
23
Martin Professional A/S,Olof Palmes Allé 18, DK-8200,Aarhus N
Phone: +45 87 40 00 00 Internet: www.martin.com
Was this manual useful for you? yes no
Thank you for your participation!

* Your assessment is very important for improving the work of artificial intelligence, which forms the content of this project

Download PDF

advertising